Page 1

www.fcabtwil.ch

23. Ausgabe 路 Juni 2012

Onlinemagazin des FC Abtwil-Engelburg

Q u

al

it盲

t

2009 2012


A-kick

gartendesign ag gartenbau und pflege t: 071 310 22 90 www.gartendesignag.ch

Nr. 23 · Juni 2012

2


A-kick

Nr. 23 · Juni 2012

Inhalt 5 6 7 9 10 11 13 15 17 19 20 23 24 26 29 31 32 33

Präsident Junioren A Junioren Ba Junioren C Fanbericht Junioren Da Junioren Db Junioren Ea Junioren Eb Junioren Ec Junioren F · Engelburg Junioren F · Abtwil 1. Mannschaft 2. Mannschaft Senioren Veteranen Organisation Teams und Adressen

23. Ausga

Impressum Online-Ausgabe erscheint 1 x jährlich

www.f

cabtwi

be · Jun

i 2012

l.ch

Onlinem

agazin

des FC

Abtwil-

Engelb

urg

Redaktion: Markus Gehrig Qu

ali

tät

2009 20 2012

3


A-kick

Nr. 23 路 Juni 2012

4


Die Seite des Vorstands

A-kick

Nr. 23 · Juni 2012

5

Liebe Mitglieder und Freunde des FC Abtwil-Engelburg Mit etwas Verzögerung bringen wir den A-Kick in neuer Form, direkt von der FC Abtwil-Engelburg Homepage. Wir wünschen euch viel Spass beim durchblättern und lesen der Beiträge. Seit dem letzten A-Kick haben wir viele tolle Momente in unserem Verein erleben dürfen. Tolle Klassierungen von Junioren- und Aktivmannschaften, in der Saison 2011/2012 sowie viele Highlights mit schönen Events. Das Spiel gegen die Chiles Nationalteam, das Cupspiel gegen FC Stade Nyonnais, der Abtwiler Jahrmarkt, das Dorffest in Engelburg, das Juniorenturnier in Engelburg oder die internen Anlässe wie Präsi-Cup und das Tennisturnier werden in guter Erinnerung bleiben. Auch viele mannschaftsinterne Anlässe bereiteten Freude und prägten den Teamgeist. Ich möchte mich an dieser Stelle bei euch allen sehr herzlich für die vielen aktiven Beiträge zu Gunsten unseres Vereins bedanken. Ein spezieller Dank gebührt meinen Vorstandskollegen, welche es ermöglichen immer wieder neue tolle Anlässe aufzugleisen. Selbstverständlich stehen aber unsere vielen Fussballspiele im Vordergrund und es ist eine Genugtuung zu beobachten, wie wir Jahr für Jahr bis zu 350 Mitglieder zählen dürfen, welche unserem Verein eine ansprechende Grösse ermöglichen und der FC Abtwil-Engelburg so, nebst seiner sportlichen, auch der sozialen Verantwortung in der Gemeinde nachkommen kann. Dies auch Dank dem grossen Einsatz unserer rund 30 Trainer und Schiedsrichter, welche auf unserer tollen Sportanlage im vergangenen Jahr nahezu 2000 Trainings und Spiele durchführten. Ein herzliches Dankeschön gebührt auch der Gemeinde sowie unseren vielen Sponsoren, welche mit Ihrem Engagement viel dazu beitragen dem Verein ein tolles Umfeld zu ermöglichen. Ich freue mich über die grösstenteils erfolgreichen sportlichen Leistungen unserer Teams und bin über-

zeugt, dass die aktiv geführte Juniorenförderung unserer Philosophie, möglichst viele junge Persönlichkeiten in unserer Aktivmannschaften zu integrieren, auch in Zukunft gerecht werden wird. Während der letzten 6 Jahre haben Peter Zürcher und Roland Fässler als verantwortliche unserer 1. Mannschaft diese Vereinsphilosophie massgeblich getragen und geprägt. Ich bedanke mich an dieser Stelle bei beiden sehr herzlich für die sehr gute Arbeit, welche sie für unseren Verein geleistet haben. Selbstverständlich gebührt auch alle jenen Trainern und Helfern ein grosses Dankeschön, welche sich entschieden haben, ihr Amt nieder zu legen oder eine Pause bei der Vereinsarbeit einzulegen. Ich wünsche euch allen einen guten Saisonabschluss, anschliessend schöne und erholsame Sommerferien und freue mich auf den Start in die Saison 2012/2013 von Mitte August. Herzlich, Euer Präsi Ivo Forster


Junioren A

A-kick

Nr. 23 · Juni 2012

6

Aufstiegsziel Die Fussball-Saison hat begonnen und damit bietet sich auch wieder eine neue Chance, den Aufstieg in die Coca-Cola-Meister-Liga zu schaffen. Dieser Aufstieg ist, wie letztes Jahr, unser erklärtes Ziel. Wir haben hart dafür gearbeitet und eine seriöse Vorbereitung im Winter absolviert. In Winkeln gingen wir einmal pro Woche ins Box-Training und nebenbei haben wir auch noch ein Lauftraining absolviert. Die Mannschaft funktioniert sehr gut. Alle haben es untereinander gut und man respektiert einander. Bis

jetzt sieht es so aus, als wäre es möglich, unser Ziel zu erreichen – aber geschafft ist noch lange nichts! Nächsten Sonntag am 3. Juni könnte es zu einer Vorentscheidung kommen. Wir spielen nämlich gegen den Tabellenführer FC Schaan, der mit drei Punkten Vorsprung den ersten Rang belegt und noch kein Spiel verloren hat. Momentan befinden wir uns auf dem zweiten Rang mit total fünf Siegen, einem Unentschieden und einer Niederlage. Jérôme Loop


Junioren Ba

A-kick

Ziel: Klassenerhalt Auf die Rückrunde 11/12 habe ich die Junioren mit dem Ziel den Klassenerhalt zu schaffen übernommen. Keine einfache Aufgabe mit einem 10 Mannkader. Dank der Unterstützung von den C und A Junioren konnten wir alle Spiele mit mindestens 11 Spielern bestreiten. Trotz des schmalen Kaders und den verletzten Spielern haben wir mit viel Freude und Einsatz das Ziel in der zweitletzten Runde erreicht. Herzlichen Dank an alle Junioren und den Trainern Hänsi Kläger und Peter Forster für die tolle Unterstützung. Ich wünsche euch eine schöne Sommerpause. Sportliche Grüsse Marcos Gandara

Nr. 23 · Juni 2012

7


A-kick

Nr. 23 · Juni 2012

DXWRFHQWHUsäntis. CITAG AG Bildstrasse 3 9030 Abtwil–SG 071 313 68 68

info@hohldruck.ch

Humor «Angeklagte, Sie bestreiten also nicht, Ihren Mann während der Fussballübertragung erschossen zu haben?» – «Nein, Herr Richter.» – «Was waren seine letzten Worte?» – «Schiess doch! Schiess doch endlich, du alte Pfeife.»

8


Junioren Ca

A-kick

Nr. 23 · Juni 2012

9

Das CA im San Siro

Mit einer relativ jungen Mannschaft gingen wir die Vorrunde in der Promotionsgruppe 1 an. Bis sich der jüngere Jahrgang an das grosse Feld sowie den höheren Rhythmus gewöhnte, vergingen vier Spiele. Dank einem guten Teamgeist, überdurchschnittlichen älteren Spielern, welche oftmals im Ba aushalfen und sehr gutem Trainingsbesuch konnten wir uns am Schluss im gesicherten Mittelfeld platzieren.

erst im Final die Segel strecken mussten. Parallel dazu konnten wir mit einigen Spinningeinheiten im «update» in Wittenbach an unserer Grundkondition arbeiten.

Als Saisonabschluss besuchten wir das Spiel Inter gegen Cagliari in Mailand. War für alle ein unvergessliches, schönes Erlebnis.

Mal schauen was wir in der Rückrunde noch alles erreichen können. Potential ist einiges vorhanden!

Mittlerweile stecken wir bereits voll in der Vorbereitung. Dank dem neuen Topkunstrasen wurden wir mit Freundschaftsspielanfragen von Gegnern beinahe überhäuft.

Peter Forster Während den Wintermonaten absolvierten wir drei Hallenturniere, wobei wir beim letzten in Wattwil


Fanbericht

A-kick

Nr. 23 · Juni 2012

10

Fachkundige Fussballmütter Ob Schlechtwetter, oder stundenlange Hallenturniere, nichts hindert die treue Fangemeinde daran – bestehend aus Eltern und Grosseltern – ihre Jungs stets zu begleiten. Emotionsgeladene Mütter, die am liebsten aufs Feld hechten, wenn ihr Sprössling mal zu Fall kommt, findet man heute nicht mehr. «Gereift» und «fachkundig», stets bereit Verletzte mit Notfallkügeli zu versorgen, oder Hungrige mit «gesunden» Hotdogs zu verpflegen, das ist unser Auftrag, den wir treu erfüllen. Pausen werden genützt, um auch mal wichtige Tagesthemen zu besprechen. Ein immer wiederkeh-

rendes Thema ist die Abseitsregel, welche mit viel Geduld, vom Trainer oder den Vätern erklärt und von den Müttern immer wieder erstaunt zur Kenntnis genommen wird. Freudig erwarten wir die Aussensaison, wo wir wieder jubelnd, aber auch als Flaschenhalter und Garderobenständer am Fussballfeld stehen werden. Michaela (Mutter D-Junior)

Humor Eine Frau steht deprimiert in der Parfümerie und sagt zur Verkäuferin: «Geben Sie mir etwas, dass nach Fussball riecht.»


Junioren Da

A-kick

Nr. 23 · Juni 2012

11

Das Beste zum Finale…

Das neu formierte Da-Team hat sich schnell zusammengefunden. Wir dürfen ein tolles Team, mit begeisterten, jungen Fussballern betreuen. Von Spiel zu Spiel machten wir kontinuierlich Fortschritte. Zum Herbstsaison-Finale haben wir nur knapp den Aufstieg in die Elite-Gruppe verpasst. In einem atemberaubenden, hoch intensiven und sehr fairen Match vor einem sensationellen, grossen Anhang – an dieser Stelle ein grosses Dankeschön an alle Eltern und Supporter/-innen unseres Teams, die uns stets unterstützen – hat sich eine glücklicher kämpfende Mannschaft aus Wittenbach durchgesetzt.

Trotz allem den Spass nicht verloren zu haben und gestärkt im Wissen darum, es mit den Besten unseres Alters aufnehmen zu können, sind wir mit viel Freude und Elan in die Hallensaison gestartet. Mit der Teilnahme an sieben Hallenturnieren haben wir den Winter so kurzweilig wie möglich überbrückt. Nun freuen wir uns auf eine tolle Frühlingsrunde mit wiederum spektakulären und torreichen Partien. Natürlich behalten wir uns das Beste wieder für das Finale auf… Ernst und Patrick, Trainer Da


A-kick



Humor Ein alter Opa und Sergio Ramos stehen am Himmelstor. Der Opa sagt zu Petrus: «Ich war immer ein gläubiger Mensch, der stets gebetet und das Rechte getan hat». Daraufhin Petrus: «Du kannst eintreten!». Dann ist Ramos an der Reihe: «Ähm, sorry, ich wollt nur meinen Ball holen!» Hinweis für iPhone-Besitzer: Im Apple App-Store: Angry Ramos!

Humor Der Richter zum Angeklagten: «Ich habe eine gute und eine schlechte Nachricht! Die schlechte ist, das Urteil lautet tot durch erschiessen. Die gute Nachricht ist, Robben schiesst...»

Nr. 23 · Juni 2012

12


Junioren Db

A-kick

Nr. 23 · Juni 2012

13

Mit Freude und akribischem Training zum Erfolg... Seit Januar 2012 sind die Jungs mit wirklichem Fussball verbunden. Im Hallentraining wird Lauf-, Technik- und Koordinationstraining vermittelt. Die Jungs sind also nicht nur mit den Beinen sondern auch mit dem Kopf gefordert. Das ist für die Einen einfacher zu bewältigen als für die Anderen. Ab Mitte März sind wir dann auf den Kunstrasen und später auch auf dem «richtigen» Rasen unsere Lauf-, Technik- und Koordinationsübungen zu verbessern und zu automatisieren. Wir wollen einen offensiven, technisch gut anzusehenden Fussball spielen. Also so, dass wir viele, sehr viele Tormöglichkeiten herausspielen können

und Tore erzielen. Auch taktische Elemente gehören zum Training dazu. Ich will dass die Jungs Freude am Fussballspielen haben, jedoch wissen das es ein Mannschaftssport ist und das jeder für den anderen da ist (kämpfen) und sie zusammen Erfolge und negative Erlebnisse bewältigen können. Ich muss sagen – Diese Jungs sind auf dem richtigen Weg!! Macht weiter so und Ihr kommt fussballerisch und als Person sehr weit! Euer Trainer - Piero


A-kick

Nr. 23 路 Juni 2012

Hans R眉tsche, Engelburg

14


Junioren Ea

A-kick

Nr. 23 · Juni 2012

15

Erfolgreiche Herbstrunde

Wir erlebten eine sehr erfolgreiche Herbstrunde. Durch intensives Training machten wir grosse Fortschritte und konnten diese an den Turnieren meistens umsetzen. Auch die Hallensaison absolvierten wir sehr erfolgreich. Trotz den langen Wartezeiten während den Turnieren sind wir immer mit grosser Freude und vollem Einsatz auf dem Platz gestanden. Auch waren wir stets sehr stolz, den FC Abtwil-Engelburg zu präsentieren. Wir freuen uns auf eine spannende Rückrunde und trainieren dementsprechend hart.

Das Einlaufen mit den Stars des FCSG und des SC Brühl in die AFG-Arena war ein sehr aufregender Moment, den wir nicht so schnell vergessen werden. Den Eltern und Fans bedanke ich mich für die stets grosse Unterstützung. Rocio Agostini


A-kick

Humor

Nr. 23 · Juni 2012

16

«Heute war echt super», erzählt der Fussballer seiner Ehefrau. «Ich habe zwei Tore geschossen!» – «Toll», sagt die Frau, «und wie ist das Spiel ausgegangen?» – «Zwei zu null für die andere Manschaft.»


Junioren Eb

A-kick

Spass, Teamgeist und Fairness

In unserem Team mit 15 Buben und Mädchen stehen das Spiel und die Freude, aber auch der respektvolle Umgang mit den Mit- und Gegenspielern an oberster Stelle. Bei den Turnieren sind wir immer mit grossem Enthusiasmus und vollem Einsatz dabei, wobei fleissig rotiert wird, denn bei uns gilt: Die Mannschaft ist der Star. Höhepunkte wie das Elfmeterschiessen gegen den Samichlaus oder das Einlaufen mit den Abtwiler Cup-Helden gab es viele, nun freuen wir uns auf die nächsten Turniere. An dieser Stelle danken wir allen Eltern und übrigen Begleitpersonen für die grosse Unterstützung! Andreas Wittwen

Nr. 23 · Juni 2012

17


A-kick

Nr. 23 · Juni 2012

Vielen Dank an unsere Bandensponsoren

Humor Nach der erneuten niederlage macht der Trainer mit seiner Mannschaft einen Rundgang durch das Stadion: «So, Jungs», sagt er, «wo die Fotografen sind, wisst Ihr ja. Den Standort der Fernsehkameras kennt Ihr auch – und nun zeige ich Euch noch wo die Tore stehen!»

18


Junioren Ec

A-kick

Rück- und Ausblick Rückblick auf die Wintersaison 11/12 Vom Oktober 2011 bis April 2012 trainierten wir in der 3-fach Halle in Engelburg, wo wir ausgezeichnete Hallen- und Trainingsmöglichkeiten vorfinden. Alle Kinder und die Trainer sind sehr motiviert und geben jeweils das Beste. Die talentiertesten Kinder spielen inzwischen mit den regionalen Auswahlmannschaften. Natürlich hofft jeder kleine Nachwuchsstar einmal beim FC St.Gallen (oder noch besser) mitspielen zu können. Um unsere Fortschritte als Teamplayer und Fussballkünstler zu testen, haben wir an 6 Hallenturnieren mit gutem Erfolg teilgenommen und verschiedene Anerkennungspreise (Pokale) nach Hause genommen. Ausblick auf die Frühjahrs-Saison 2012 Gerne möchten wir unser fussballerisches Können auch auf dem Rasen beweisen. An der frischen Luft explodieren unsere Spieler wortwörtlich und sind meistens hypermotiviert. Deshalb nehmen wir vom 28. April bis 9. Juni 2012 an 6 Turnieren teil. Wir freuen uns riesig auf diese Freiluft-Saison. Die Betreuer Wisi Hörler – Hans-Jörg Aebischer

Nr. 23 · Juni 2012

19


Junioren F · Engelburg

A-kick

Nr. 23 · Juni 2012

20

Deutschland bleibt seinem Ruf als Turniermannschaft gerecht… leckere Verpflegung (Gaiserwalder Fleischkäse mit selber gemachten Salaten und Kuchen), die vielen Sponsoren (Herzlichen Dank!!!) und mit der Freude als leuchtende und lebende Trikotwerbung in den Herzen aller Teilnehmer und Fans bewiesen einmal mehr, dass der Fussball nicht umsonst auch rund wie die Welt und einfach schön ist. Wie bereits im «Engelburger Stern» und anderen Medien ausführlich berichtet wurde, setzte sich am Ende im Finale Engelburgs «Deutschland» im mitreissenden Elfmeterschiessen gegen die «Schweiz» durch. Dies vor allem, weil das Durchschnittsalter der Deutschen 10 Jahre kleiner als dasjenige der Schweizer war...

Am Samstag, 10. März 2012, fand in der Doppelturnhalle Engelburg zum dritten Mal das traditionelle Engelburger F-Kids Familienturnier statt. Die Eltern, Grosseltern, Geschwister, Gotten, Göttis und natürlich die F-Kids selber machten den 10. März zum Fussballevent des Engelburger Jahres 2012! Ein gemeinsames Einlaufen unter der Führung des Engelburger F-Trainercracks Jérôme Loop, acht internationale Familienmannschaften von A wie Argentinien bis S wie Schweiz, die zwei Engelburger FIFA Schiedsrichter Urs Grünenfelder und Marcel Schneider, eine ausverkaufte Engelburger Hallenarena, der Überraschungsgast und berühmteste Fussballengelburger Sven Lehmann vom FC St.Gallen, eine über die Region hinaus bekannte,

Weiter wurde an der anschliessenden Medienkonferenz bekannt, dass die im Sommer auslaufenden Verträge der Engelburger F-Kids Trainer Christian Scheuber (Team Schweiz) und Gianfranco Reich (Team Italien) nach drei Jahren nicht mehr verlängert werden. Deren zu hohes Durchschnittsalter führte letztendlich dazu, dass im Sommer 2012 die Trainerverantwortung der Engelburger F-Kids gemeinsam an den bisherigen Co-Trainer Jérôme Loop und neu Kevin Kläger übergeben wird. Als


Junioren F · Engelburg

A-kick

erstes Ziel wurde mit den beiden Supertrainern vereinbart, die Austragung des vierten Engelburger F-Familienturniers im März 2013 zu organisieren und damit der Talentförderung bei den U-10 sowie beiden Ü-10 und Ü-70 in Engelburg noch mehr Gewicht zu geben... Liebe Pädi Scheuber und Sandy Hanselmann: Uh mega herzlichen Dank, dass Ihr wieder die Organisation des Engelburger F-Familienturniers einfach engelburgisch weltklassemässig übernommen habt. Wir alle haben gewonnen und Ihr Zwei seid die unbestrittenen Gewinner, Ihr seid einfach Klasse! Lieber Sven Lehmann: Ganz schnelle und gute Besserung von Deiner Verletzung. Das Strahlen der Kinderaugen, als Du Ihnen von Deiner Engelburger Karriere beim FC St.Gallen erzählt hast, soll Dich durch diese für Dich nicht einfache Zeit begleiten. Hopp Engelburger F-Kids!! Gianfranco Reich

Nr. 23 · Juni 2012

21


Junioren Ed

Gschwend AG Aushub + Transporte

A-kick

Nr. 23 路 Juni 2012

22


Junioren F · Abtwil

A-kick

Nr. 23 · Juni 2012

Grosses Interesse bei den F-Junioren

Das Interesse der Junioren am Fussball bleibt nach wie vor ungebrochen. Nahe zu dreissig Erst- und Zweitklässler erscheinen regelmässig zum Training. Da wird mit viel Freude und Einsatz am fussballerischen «Einmaleins» geübt und gefeilt. An den besuchten Turnieren konnten gute Resultate erzielt werden und die weniger Guten sind jeweils schnell vergessen. Gewinnen und verlieren muss eben auch gelernt sein. In den Monaten Mai und April sind wiederum einige Turniere angesagt. Bei diesen Gelegenheiten können die Jungs ihre Fortschritte unter Beweis stellen und hoffentlich viele Erfolge einfahren. Erwin Mast

23


1. Mannschaft

A-kick

Nr. 23 · Juni 2012

24

Sportliche Highlights im 2012

In der Hinrunde der Saison 2011/2012 durfte die 1. Mannschaft des FC Abtwil-Engelburgs gleich zwei einzigartige sportliche Höhepunkte erleben.

Standesgemäss ging der FC A-E dann auch mit einem Elfmeter in Führung. Das Schlussresultat endete jedoch trotz Favoritenrolle für den FC A-E mit 13:1 für Chile.

Ende August bereitete sich die Chilenische Nationalmannschaft in der Spiserwies auf ein Freundschaftsspiel gegen Spanien vor. Mit Hilfe von Jim Zimmermann, als Übersetzer, wurde sodann ein Vorbereitungsspiel zwischen der 1. Mannschaft des FC A-E und der Chilenischen Nationalmannschaft abgemacht, welche zum damaligen Zeitpunkt auf Rang 11 der FIFA-Weltrangliste platziert war. Vor zahlreichen Zuschauern, darunter einige Schulklassen, wurde das Spiel um 10:00 Uhr morgens angepfiffen. Auf dem Platz war der Unterschied zwischen den beiden Mannschaften sehr deutlich – der FC A-E dominierte das Geschehen von A-Z. Sogar der schnelle Sanchez war gegenüber dem laufstarken Gabriel Seitz chancenlos.

Das zweite Highlight war das 1/32 Finale des Schweizer Cups. Rund 20’000 Zuschauer verfolgten das erste Cup-Hauptrundenspiel in der Geschichte des FC A-E. Der Gegner hiess Stade Nyonnais aus der Challenge League. Während den ersten 30 Minuten liess die 1. Mannschaft keine nennenswerten Chancen zu und hielt dem Druck von Stade Nyonnais stand. Erst in der 36. Minute gelang dem Challenge Ligisten der erste Treffer. Bis zur Pause stand es 2:0. Auch danach wurde Stade Nyonnais seiner Favoritenrolle gerecht und erhöhte bis auf 5:0. 10 Minuten vor Schluss gelang dem FC A-E wiederum mittels Elfmeter der Ehrentreffer. Etliche Helfer und eine super Organisation ermöglichten eine sensationelle Atmosphäre rund ums


1. Mannschaft

A-kick

Nr. 23 · Juni 2012

25

Trainingslager in Friedrichshafen, intensives Training inkl. Lacheinheiten.

Cupspiel, wodurch dieses zum unvergesslichen Ereignis wurde. Martin Osterwalder hat das Ganze auf Video und Ton festgehalten und so bearbeitet, dass die Impressionen des Cupspiels im Dezember sogar im Cinedome vor rund 500 geladenen Gästen nochmals gezeigt werden konnten. Daneben spielte die 1. Mannschaft aber natürlich wie gewohnt in der 2. Liga regional. An die Leistungen der letzten Saison, die mit einem sehr guten vierten Rang abgeschlossen wurde, konnte nicht angeknüpft werden. Im Fussballalltag gelang es dem FC A-E nicht, entscheidende Spiele für sich

zu entscheiden. Dies resultiert in einem 10. Tabellenrang, nur 2 Punkte über den Abstiegsplätzen. In einem ersten Schritt heisst es nun, sich davon zu entfernen und danach wieder Richtung oberes Tabellendrittel zu streben. Die Mannschaft hat auf jeden Fall das Potential dazu. Trotz oder genau wegen der aktuellen Situation wurde auch Wert auf die Förderung des Teamgeists gelegt und so wurde die Hinrunde mit dem alljährlichen, legendären Chalusabend abgeschlossen. Noch vor die Rückrunde begann, wurde bekannt gegeben, dass das Trainerduo Peter Zürcher und Roli Fässler im Sommer aufhören werden. Sie sind als engagiertes Trainerteam mit der 1. Mannschaft erfolgreich von der 3. Liga in die 2. Liga regional aufgestiegen und haben es geschafft, mit der Mannschaft auch in der 2. Liga konstant gute Resultate und Tabellenränge zu erzielen. Die Vorbereitung auf die Rückrunde begann mit den üblichen Laufeinheiten, aber dank des neuen Kunstrasens war es schon früh möglich, auch mit Ball zu trainieren. Ende März durfte die 1. Mannschaft vier Tage ins Trainingslager in Friedrichshafen, wo bei besten Bedingungen intensiv trainiert und gelacht (siehe Foto) wurde. Das Freundschaftsspiel gegen die 2. Mannschaft des SC Bregenz endete mit 1:1 unentschieden.


2. Mannschaft

A-kick

Nr. 23 · Juni 2012

26

Das 2wei sagt Danke!

Wir möchten uns bedanken bei unseren Gegnern, die uns stets gewinnen lassen, bei den Schiedsrichtern, die sich allsamstäglich von uns beschimpfen lassen und beim Trainer Jim, der uns vor jedem Match ermahnt, nicht gegen den Schiri zu schimpfen. Ein herzliches Dankeschön unseren Vätern, die immer wussten, dass Fussball ebenso wichtig ist wie Hausaufgaben, unseren Müttern, die uns beigebracht haben, wie wir unsere verschwitzen Kleider gefälligst selber waschen können und den zukünftigen Mamis für unsere bildhübschen Kinder. Wir danken den Blumenbeeten neben dem Trainingsplatz, die unsere verschossenen Bälle auffangen, ihren Besitzern, die sie uns wieder zurückge-

ben und dem FCSG, der im Winter nur für uns den Kunstrasen vom Schnee befreit hat. Besonders danken wir den lautstarken Zuschauern für die schöne Unterstützung vor und während der Nachspielzeit, den schönen Zuschauerinnen für die lautstarke Zeit während und nach dem Vorspiel und den St. Galler Braumeistern für die Schaffung zeitloser Schönheit. Möget ihr alle auch weiterhin mit uns sein! Danke! Lurenz Pachmann


2. Mannschaft

A-kick

Nr. 23 路 Juni 2012

27


A-kick

Humor

Lehrerin: «Nenne mir drei berühmte Männer die mit B beginnen.» Schüler: «Boateng, Balotelli, Buffon!» Lehrerin: «Hast Du noch nie etwas von Bach, Brecht oder Brahms gehört?» Schüler: «Ersatzspieler interessieren mich nicht!»

Nr. 23 · Juni 2012

28


Senioren

A-kick

Nr. 23 · Juni 2012

29

Enttäuschender vierter Platz

Der FCAE zeigte in der Vorrunde einen attraktiven, variantenreichen Offensivfussball. Praktisch jedem Gegner waren sie spielerisch überlegen und schossen im Schnitt mehr als drei Tore pro Spiel. Allein, es resutlierten aus dieser Überlegenheit viel zu wenig Punkte. Die Senioren überwintern daher auf dem «enttäuschenden» vierten Tabellenplatz. Dies ist umso ärgerlicher, da in sage und schreibe fünf Spielen in den letzten Minuten sicher geglaubte Punkte verspielt wurden. Im Cup stehen die Abtwiler bereits im Viertelfilnale – dort treffen sie am 17. April auf Grabs. Das Trainergespann Hörler/Huber hat sich für die Rückrunde ambitiöse Ziele gesetzt. In der Meisterschaft soll mindestens Platz drei erreicht werden und im Cup will man für Furore sorgen und ins Finale einziehen. Marco Huber


A-kick A A-ki A-k A-kki kic icck

Nr Nr.23 Nr. 2233 路 Ju JJuni uunnnii 22012 20012

30 30


Veteranen

A-kick

Nr. 23 · Juni 2012

31

Eine tolle Truppe mit 110% Leistung

Liebe Fussballfreunde Nach dem Saisonabschluss in Form eines ausgiebigen Grillfestes gings bald wieder an die Vorbereitung für die neue Saison. Da wir Ältesten auch am Längsten brauchen, um wieder in Form zu kommen, haben wir praktisch keine Pause, was man an der Teilnehmerzahl der Trainings sieht. Diese ist einfach einmalig und alle kommen aus Freude am Fussball und an der tollen Kameradschaft. Diese ist Grundlage für unsere erfolgreiche Vorrunde. Aus sieben Spielen resultierten 6 Siege und ein Unentschieden. Dabei schossen wir 22 Tore und kassierten nur 5 Gegentreffer. Auch im Cup sind wir noch voll dabei und wollen unsere Chance für eine erfolgreiche Saison in der Rückrunde packen.

Auch der Einsatz stellt uns Trainer zufrieden, rennen doch alle füreinander und geben das Beste. Klar gibt’s Unterschiede, den gibt’s aber auch im Alter. Bedenken wir, dass unsere Spieler zwischen 40-63 Jahren jung sind und trotzdem 110% und mehr geben. Supereinstellung und Leistung Oldies, ihr seid für unsere Jungen in allen Belangen gute Vorbilder, auch wenns ums feiern geht. Was wollen wir Trainer noch mehr? Eine tolle Truppe, Führung in der Tabelle und Freude am Fussball. Das Trainerteam Jim Zimmermann und Elmar Hofstetter


A-kick

Nr. 23 · Juni 2012

32

Organisation Präsident

Forster Ivo

Obere Lindenwies 4

9032 Engelburg

071 278 77 62

Vizepräsident/Marketing

Gehrig Markus

Sonnengrundstr. 3

9030 Abtwil

071 311 86 42

Finanzchef

Oesch Stefan

Wattstrasse

9012 St.Gallen

079 207 67 39

Juniorenobmann

Osterwalder Thomas

Blattenstr. 11d

9052 Niederteufen

079 319 66 52

Sportlicher Leiter

vakant

Leiter Spielbetrieb

Hirschbühl Urs

Gerbeweg 7

9000 St.Gallen

071 260 19 90

Sekretariat Junioren

Huber Cornelia

Gerenstr. 47

9200 Gossau

071 385 01 90

Sekratariat Finanzen

Koller Monika

Auwiesenstr. 37a

9030 Abtwil

071 310 16 69

J+S-Coach

Rohrer Urs

Hauptstr. 18

9030 Abtwil

071 311 20 56

Schiedsrichter

Bräker Michael

Wasserflug 1081

9620 Lichtensteig

071 385 87 74

Personal/Anlässe

Hirschbühl Urs

Gerbeweg 7

9000 St.Gallen

071 260 19 90

Aufgebotsstelle KIFU

Kunzmann Rolf

Hauptstr. 62

9030 Abtwil

071 311 31 02

Qualitätskontrollstelle Sport vereint Leo Alessandro

Büelstr. 9

9030 Abtwil

071 310 15 53

Platzwart

Meier Werner

Gemeinde Gaiserwald

9030 Abtwil

079 366 87 36

Clubhaus

Bräker Conny

Spiserwies

9030 Abtwil

071 311 50 66


A-kick

Nr. 23 · Juni 2012

33

Teams und Trainer Abtwil 1

2. Liga

Zürcher Peter

Fliederstrasse 10a

9200 Gossau

071 385 03 92

Fässler Roland

Durourpark 14

9030 Abtwil

071 311 25 88

Abtwil 2

4.Liga

Zimmermann Jim

Dorfstr. 73

9204 Andwil

071 383 26 32

Senioren

Meister

Hörler Andreas

Auwiesenstr. 49c

9030 Abwil

071 278 48 02

Huber Marco

Gerenstr. 47

9200 Gossau

071 385 01 90

Veteranen

Zimmermann Jim

Dorfstr. 73

9204 Andwil

071 383 26 32

Hofstetter Elmar

Hüttenstrasse

9030 St. Josefen

071 278 14 55

Junioren A

1. Stkl.

Hänsi Kläger

Auwiesenstr. 45d

9030 Abtwil

071 311 26 02

Junioren B

B Promotion

Granada Marcos

Unteres Ziel 3

9050 Appenzell

078 707 98 94

Junioren Ca

C Promotion

Forster Peter

Zeughausstr. 20

9200 Gossau

079 698 44 67

Gehrig Markus

Sonnengrundstr. 3

9030 Abtwil

071 311 86 42

Menet Kurt

Giessenweg 1

9030 Abtwil

071 311 00 23

Qufaj Xhevdet

Lehnstrasse 91

9014 St.Gallen

076 537 08 18

Junioren Cb

2.Stkl.

Junioren Da

1.Stkl.

Junioren Db

2.Stkl.

Junioren Ea

1.Stkl.

Junioren Eb

1.Stkl.

Junioren Ec, Engelburg

1. Stkl.

Fey Ernst

Auwiesenstr. 45e

9030 Abtwil

071 311 35 36

Höhener Patrick

Zelgstr. 2a

9030 Abtwil

071 311 33 77

Hörler Piero

Haldenweg 24

9100 Herisau

076 499 96 78

Agostini Rocio

Rossweidstr. 12a

9030 Abtwil

071 288 42 85

Agostini Roland

Rossweidstr. 12a

9030 Abtwil

071 288 42 85

Wittwin Andreas

Zelgstr. 2b

9030 Abtwil

071 310 13 17

Hörler Wisi

Schwendistr. 8

9032 Engelburg

071 278 12 32

Aebischer Hansjörg

Lienerhofstr. 8a

9032 Engelburg

071 277 08 40

Junioren F, Abtwil

Mast Erwin

Dufourpark 8

9030 Abtwil

071 311 43 92

Junioren F, Engelburg

Reich Gianfranco

Silberbachstr. 3

9032 Engelburg

079 223 53 49

Scheuber Christian

Sonnenrainweg 8

9032 Engelburg

071 278 15 29


Die Partnerschaft, die Vertrauen schafft. Mit Raiffeisen als Partner können Sie all Ihre Finanzbelange ganz gelassen angehen. Wir bieten Ihnen die Lösung, die Ihnen und Ihren finanziellen Zielen entspricht. Vereinbaren Sie einen Besprechungstermin. www.raiffeisen.ch

Wir machen den Weg frei

A-Kick 2012  

Clubmagazin 2012 des FC Abtwil Engelburg