Issuu on Google+

36. Woche

Gesamtausgabe – Verteilung an alle Haushaltungen

Von Freitag bis Sonntag bei den Weingärtnern Cleebronn-Güglingen:

Lust auf Wein? Ein Weinfest für die ganze Familie Drei Tage lang wird bei den Weingärtnern Cleebronn-Güglingen gefeiert. Traditionell am zweiten September eines jeden Jahres laden die heimischen Genossenschafter ein diesmal mit dem lockenden Slogan „Lust auf Wein?“

Das Weinfest der Weingärtner aus Cleebronn & Güglingen startet am Freitag, 6. September, um 20:30 Uhr traditionell mit der Partynacht, die vom Jugendhaus Cleebronn mit DJ Todi veranstaltet wird. Auch in diesem Jahr ist der Eintritt wie immer frei. Der Samstag und der Sonntag sind geprägt von Wein, gutem Essen, unterhaltsamer Musik und Spielen für die Kleinen. Sommelier Toni Bohms hat sich Gedanken gemacht und wird den Festbesuchern die neuen Jahrgänge und einige Besonderheiten auf seine ganz eigene und fachmännische Art präsentieren. Um den kulinarischen Bereich kümmert sich wieder der Partyservice Schaaf mit einem reichhaltigen Angebot. Willi Schmalz ist mit seinen ofenfrischen Flammkuchen dabei. Die Spielstraße für die Kinder, sowie das Kinderkino und Fahrten mit dem Sankt-Michael-Express bilden das Rahmenprogramm für die jüngsten Besucher. Der Slogan des Weinfestes 2013 „Lust auf

Wein?“ kann am Samstag, 7. September, schon ab 14 Uhr hinterfragt werden, denn da geht es offiziell los. Bei den Weinproben wird die Präsentation der neuen „Emotion“ Jahrgänge besonders empfohlen. Musikalische Unterhaltung ist am Samstagabend ab 21 Uhr mit der Live Band „friendly elf“ angesagt. Mit Party-Rock vom Feinsten werden die Musiker kaum einen Besucher ruhig sitzen lassen. Am Sonntag, 8. September, beginnt „Lust auf Wein“ um 11 Uhr. Danach sind es gleich drei musikalische Darbietungen, die für jeden Geschmack etwas bieten. Um 11.30 Uhr eröffnet der Musikverein Cleebronn den musikalischen Unterhaltungsreigen, dann kommt die Band „abgroovebereit“ und startet ihr Rock, Pop- und Soulprogramm ab ca. 15.00 Uhr und dazwischen sorgt PitPete für gute Laune. Auf alle Fälle ist auch in diesem Jahr wieder für jeden etwas dabei! Der Weinmarkt hat an allen 3 Tagen des Weinfestes geöffnet.

Freitag, 6. September 2013

Was ist sonst noch los? Die Weingärtner Cleebronn-Güglingen laden von Freitag bis Sonntag zu ihrem traditionellen Weinfest ein. In diesem Jahr haben sich die verantwortlichen Initiatoren „Lust auf Wein?“ auf die Fahnen geschrieben - wir haben auf den nebenstehenden Spalten der Titelseite alles dazu gesagt, was es zu diesem Fest vor den Toren von Frauenzimmern zu sagen gibt. Die Evangelischen Kirchengemeinden Eibensbach und Frauenzimmern führen am Samstag die nächste Altpapier- und Kartonagensammlung in Frauenzimmern durch. Bei den Vereinsnachrichten können Sie nachlesen, wann das wiederverwertbare Material abgeholt wird. Der Obst- und Gartenbauverein Zaberfeld bietet am Samstag einen Schnittkurs für Obstgehölze an. Der SPD-Ortsverein Oberes Zabergäu lädt am Samstag zum Sommerfest auf den Kelterplatz nach Pfaffenhofen ein. Die Evangelische Kirchengemeinde Güglingen lädt am Samstag zum „Kirchen-Kino“ in die Mauritiuskirche ein. Über den Film-Inhalt kann man sich bei den Kirchlichen Nachrichten informieren. Beim Spielmannszug Zaberfeld wird am Samstag und Sonntag ein Musikfest veranstaltet. Soweit unsere Veranstaltungs-Tipps für das Wochenende. Wir wollen Sie heute unter anderem auch auf die neue Spielzeit 2013/2014 aufmerksam machen, die am Samstag, 26. Oktober ihre Premieren-Vorstellung hat. Wer will, kann sich jetzt schon Eintrittskarten für alle Saison-Vorstellungen reservieren lassen. Der Vorverkauf im Güglinger Rathaus - Zimmer 3 - läuft seit Mitte dieser Woche. Bei den „Amtlichen Bekanntmachungen von Güglingen“ wird der Spielplan mit allen Details vorgestellt. Am Montag geht es auch wieder los mit dem Schulbetrieb. Die Ferien sind zu Ende und so darf damit gerechnet werden, dass jetzt auch nicht nur mehr motorgetriebene Fahrzeuge, sondern auch mehr Fußgänger und Radfahrer unterwegs sind. Bitte daran denken: Kinder haben keine Bremsen!


804

Rundschau Mittleres Zaberg채u

06.09.2013


06.09.2013

Rundschau Mittleres Zabergäu

805

Amtliche Bekanntmachungen und Nachrichten

GÜGLINGEN Es feiern Geburtstag: Güglingen: Am 7. September; Herr Cafer Sener, Kirchgasse 10, den 74. Am 9. September; Frau Lilli Straub, Schumannstr. 2, den 86. Am 9. September; Herr Manfred Kräter, Mittelrain 3, den 74. Am 11. September; Frau Gertrud Reinhard, Seepark 15, den 78. Am 12. September; Frau Ingelore Kalbreyer, Gartenstr. 33/1, den 74. Frauenzimmern: Am 8. September; Frau Ursula Schneider, Torstr. 2/A, den 72. Eibensbach: Am 9. September; Frau Elisabeth Kübler, Schlehenweg 4, den 77. Den Jubilaren gratulieren wir ganz herzlich und wünschen ihnen Gesundheit und alles Gute. Glückwünsche auch an all diejenigen, die nicht in der RMZ genannt werden möchten.

Bereitschaftsdienste kompakt In der heutigen RMZ-Ausgabe ist wieder die ganzseitige Übersicht für die Bereitschaftsdienste und öffentlichen Einrichtungen eingearbeitet. Sie können dieses Blatt herausnehmen und bei ihrem Telefon-Register ablegen. Diese Übersicht wird bei jeder Gesamt-Ausgabe veröffentlicht. Aus Kostengründen erscheinen in den normalen Ausgaben nur noch die Hinweise auf die wöchentlich wechselnden Apotheken- und Tierarzt-Notdienste.

Apothekendienst Der tägliche Wechsel im Apotheken-Notdienst wurde einheitlich auf 8.30 Uhr an allen Tagen der Woche festgelegt. Freitag, 6. September Burg-Apotheke, Beilstein, Hauptstr. 43, Tel. 07062/4350 Samstag, 7. September Stadt-Apotheke Brackenheim, Marktstraße 15, Tel. 07135/6530 Sonntag, 8. September Apotheke Müller, Nordheim, Obere Gasse 2, Tel. 07133/9011856 Montag, 9. September Hölderlin-Apotheke, Lauffen, Bahnhofstraße 26, Tel. 07133/4990 Dienstag, 10. September Rats-Apotheke, Brackenheim, Marktstraße 4, Tel. 07135/6566 Mittwoch, 11. September Theodor-Heuss-Apotheke, Brackenheim, Georg-Kohl-Straße 21, Tel. 07135/4307 Donnerstag, 12. September Rosen-Apotheke Talheim, Rathausplatz 34, Tel. 07133/98620 Freitag, 13. September Neckar-Apotheke, Lauffen, Körnerstraße 5, Tel. 07133/960197

Termine Freitag, 6. September bis Sonntag, 8. September Weingärtner Cleebronn-Güglingen – Weinfest „Lust auf Wein“ Samstag, 7. September Evangelische Kirchengemeinde Eibensbach und Frauenzimmern – Altpapiersammlung in Frauenzimmern Obst- und Gartenbauverein Zaberfeld – Schnittkurs für Obstgehölze SPD Ortsverein Oberes Zabergäu – Sommerfest auf dem Kelterplatz Pfaffenhofen Kirchenkino in der „Mauritiuskirche“ Güglingen Samstag, 7. und Sonntag, 8. September Spielmannszug Zaberfeld - Musikfest

Tierärztlicher Bereitschaftsdienst Samstag/Sonntag, 7./8. September Dr. Müller, Heilbronn, Tel. 07131/591790 Dr. Kemmet, Heilbronn, Tel. 07131/912120 TÄ Müller, Weinsberg, Tel. 07134/6276

Terminbesprechung am 7. Oktober 2013 Vorabmeldung bis 30. September 2013 Die nächste Terminbesprechung für Vereine, Schulen, Kirchen und andere Organisationen des Mittleren und Oberen Zabergäus findet am Montag, 7. Oktober 2013, um 20.00 Uhr im Sängerheim Weiler statt. Wie in den vergangenen Jahren soll allen Beteiligten die Möglichkeit gegeben werden, Terminwünsche schon vorab dem Bürgermeisteramt Pfaffenhofen (Frau Melichar, Tel. 07046/9620-0, Fax 07046/9620-20, E-Mail bmapfaffenhofen@pfaffenhofen-wuertt.de) zu melden. Diese Vorabmeldungen werden bis zum Montag, 30.09.2013, benötigt. In Ihrem eigenen Interesse: Nehmen Sie an der Terminbesprechung teil, damit Überschneidungen geklärt werden können.

Das Landratsamt Heilbronn teilt mit: Streuobstbörse des Landschaftserhaltungsverbandes Die einen hätten es gerne, die anderen haben es im Überfluss: Die Rede ist vom Obst der Streuobstwiesen, das nun erntereif ist. Während auf manchen Grundstücken die Ernte in vollem Gang ist, bleiben woanders die Äpfel und Birnen an den Bäumen hängen. Denn es gibt einige Streuobstwiesenbesitzer, die aus Alters- oder Zeitgründen ihre Obstbäume nicht abernten. Dadurch bleibt wertvolles und gesundes Streuobst für den Menschen ungenutzt liegen. Gleichzeitig gibt es viele Obstliebhaber, die sich über das Ernterecht an einer Streuobstwiese freuen würden. Der Landschaftserhaltungsverband für den Landkreis Heilbronn möchte hier als Vermittler auftreten und mit einer Streuobstbörse Angebote und Nachfragen rund um das Thema Streuobst zusammenführen.

„Wir möchten mit unserem Angebot auf die Bedeutung der Streuobstwiesen für Natur und Landschaft hinweisen, aber auch für den Menschen, der die Möglichkeit der gesunden Selbstversorgung mit Streuobstprodukten wie Apfelsaft, Most und Dörrobst hat“, betonen Katrin Müller und Klaus Ogger vom Landschaftserhaltungsverband. Angebote und Nachfragen nimmt der Landschaftserhaltungsverband entgegen: Landschaftserhaltungsverband für den Landkreis Heilbronn e. V., Lerchenstraße 40, 74072 Heilbronn, Telefon 07131/994-299, Telefax 07131/994-83-299, E-Mail: LEV@landratsamt-heilbronn.de Die Meldebögen für die Teilnahme an der Streuobstbörse sind im Internet unter www.landkreis-heilbronn.de/Aktuelles hinterlegt.

Der Abfallwirtschaftsbetrieb des Landkreises Heilbronn informiert: Hinweis für Landwirte Leere, gespülte Pflanzenschutzmittelverpackungen können am 26. und 27.09.2013 von 8.00 bis 17.00 Uhr, mittags von 12.00 bis 13.00 Uhr geschlossen, in 74177 Bad Friedrichshall bei der BAG-Franken eG, Jagstfelder Str. 5 (Tel: 07136/988 80, Fax: 07136/988830) abgegeben werden. Die Termine aller PAMIRA-Sammlungen und die Bedingungen für die kostenfreie Abgabe von Verpackungen des Agrobereiches sind auf der Seite http://www.landkreis-heilbronn.de oder bei http://www.pamira.de ersichtlich.

Impressum: Herausgeber der „Rundschau Mittleres Zabergäu“ Stadt Güglingen/Gemeinde Pfaffenhofen und WALTER Medien GmbH, Raiffeisenstraße 49–55, 74336 Brackenheim, Tel. (07135) 104-200. Verantwortlich für den Inhalt, mit Ausnahme des Anzeigenteils Bürgermeister Klaus Dieterich, Güglingen bzw. Bürgermeister Dieter Böhringer, Pfaffenhofen bzw. die Vertreter im Amt. Für den Anzeigenteil: WALTER Medien GmbH, Brackenheim. Bezugspreis jährlich EUR 24,40


806

Rundschau Mittleres Zabergäu

Die Arbeitsagentur Heilbronn teilt mit: Ausbildung in Teilzeit – eine Entscheidung treffen Informationsveranstaltung am 12. September in der Arbeitsagentur Wer trotz familiärer Bindungen eine Ausbildung machen will, hat viele Fragen. Antworten bietet am Donnerstag, dem 12. September, von 9.30 bis 11.00 Uhr im Berufsinformationszentrum (BiZ) der Agentur für Arbeit Heilbronn Brigitte Schmalzhaf, Beauftragte für Chancengleichheit am Arbeitsmarkt bei der Arbeitsagentur. Eingeladen zu dieser Informationsveranstaltung sind Frauen und Männer, die mit einer Teilzeitausbildung Kindererziehung und Berufsausbildung verbinden wollen. Neben Tipps und Hinweisen zu diesem Thema gibt es auch die Möglichkeit zum gemeinsamen Gespräch. Eine Anmeldung ist nicht erforderlich. Ergänzend findet im September noch ein Workshop „Entscheidungen treffen“ statt. Der Termin wird bei der Informationsveranstaltung bekanntgegeben. Informationen gibt Brigitte Schmalzhaf unter der Telefonnummer 07131/969870.

Die Standesämter melden Güglingen Eheschließungen Am 31. August 2013 in Güglingen; Björn Ingo Martin Jehle und Sabrina Failmezger, Stuttgart, Fasanenhofstraße 59; Am 31. August 2013 in Lauffen am Neckar; Dominik Rebstock und Anita Martina Weiss, Güglingen-Frauenzimmern, Brackenheimer Straße 10/2. Pfaffenhofen Sterbefälle Am 15.08.2013 in Brackenheim; Helga Katharina Klett geb. Herpe, Pfaffenhofen, Kreuzwiesenstr. 10; Am 28.08.2013 in Bad Rappenau; Dietrich Fritz Seiter, Pfaffenhofen, Im Häsle 25.

Neckar-ZaberTourismus e. V. Stadtspaziergang Römer-Kunst-Wein Am Sonntag, 8. September, findet von 15 – 17 Uhr in Güglingen ein interessanter Stadtspaziergang zur römischen Geschichte statt. Nicht erst seit der Ausgrabung einer großen römischen Zivilsiedlung und der Einrichtung des Römermuseums bilden Güglingen und die Römer eine Einheit. Schon im Zuge der Stadtkernsanierung und der „Kunst im Stadtraum“ fanden hier verschiedene römische Bildwerke ihren Platz im öffentlichen Raum. Die Führung möchte diesen bekannten und unbekannten Steindenkmälern nachstöbern und ihre Hintergründe näher beleuchten: Woher und aus welchen Zusammenhängen stammen sie eigentlich, was ist auf ihnen dargestellt und was war ihre Bedeutung? Um im Rahmen dieses Stadtspazierganges dem Güglinger Stadtmotto „Römer – Kunst – Wein“ vollständig gerecht zu werden, findet die Führung mit einem abschließenden Umtrunk in der Caféteria des Römermuseums ihren Ausklang. Treffpunkt: Römermuseum, Kosten: 8 €. (Museums-Pass-Inhaber: gratis), Anmeldung unter Tel. 07135/9361.

Fotospaziergang mit Claudia Fy Am Sonntag, 8. September, um 14 Uhr lädt die Fotografin Claudia Fy zu einem Fotospaziergang rund um den Cleebronner Michaelsberg ein. Bei einem leichten Spaziergang durch Cleebronn wird der Michaelsberg erklommen. Dabei genießt man den herrlichen Ausblick und die Landschaft, welche eine Vielzahl von Motiven bietet. Bei Interesse kann die Gruppe nach dem Fotospaziergang in der Gaststätte Michaelsberg gemeinsam Abendessen. Bitte digitale Kleinbild- oder Spiegelreflexkamera mitbringen. Treffpunkt: Strombergstraße 73, Cleebronn. Info/Anmeldung: www.claudiafy.de, Kosten: 42 € pro Person. Die genussvollen DREI – Wir schenken Ihnen ein Genießen Sie am Samstag, 14. September, einen besonderen Nachmittag in der Schwäbischen Toskana: Start ist im Hof-Café von Familie Sick mit Kaffee und Kuchen, weiter geht es mit einer Weinerlebnisführung bei Regine Sommerfeld. Zum gemütlichen Abschluss lädt die Besenküche im Weingut Winkler ein. Kosten: 24,50 € pro Person, inkl. Begrüßungs-Secco, Kaffee und Kuchen, Weinführung mit 4 Proben und deftigem Abendessen mit Wein. Los geht es um 14 Uhr. Info und Anmeldung: Regine Sommerfeld, Weinerlebnisführerin, Tel. 07135/5974 oder 0174/6056500, regine.sommerfeld@ t-online.de. Von der Traube zum Wein – Eine Führung über den Michaelsberg während der Weinlese Begleiten Sie am Sonntag, 15. September, die Natur- und Weinerlebnisführerin Ilse Schopper durch die Weinberge am Michaelsberg. Wir probieren die Früchte, den direkt daraus gewonnenen Saft und die Weine der durchwanderten Lagen. So kann man unmittelbar den Wandel von der Traube bis zum Endprodukt erkunden. Staunen Sie, was sonst noch in den Weinbergen wächst, kreucht und fleucht. Zur Weinprobe gibt es ein kleines Handvesper. Treffpunkt: 11 Uhr am Parkplatz Näser. Anmeldung unter Tel. 07135/16915 oder i.r.schoper@gmx.de Weitere Informationen erhalten Sie beim Neckar-Zaber-Tourismus e. V., Heilbronner Straße 36, 74336 Brackenheim, Tel. 07135/ 933525, Fax: 933526, E-Mail: info@neckarzaber-tourismus.de, www.neckar-zaber-tourismus.de. ÖZ: Mo., 9 – 13 Uhr, Di. – Fr., 9 – 18 Uhr, Sa., 10 –13 Uhr

Naturpark StrombergHeuchelberg Naturerlebnistag am Naturparkzentrum Bereits zum 5. Mal findet am 15. September beim Naturparkzentrum in Zaberfeld der Naturerlebnistag statt. Tausende Besucher haben in den vergangenen vier Jahren den Naturerlebnistag zu einem Treffpunkt naturbegeisterter Menschen und das Naturparkzentrum zu einem Ort der Begegnung werden lassen. So vielfältig wie die Natur im Naturpark präsentiert sich auch das Programm am Naturerlebnistag, welches für Jung und Alt, für Menschen mit und ohne Einschränkungen sportliche, kreative und kulinarische Aktivitäten bereithält: Ob Korbflechten oder Kräutersalz herstellen, Bogenschießen oder Schnitzen,

06.09.2013

Schmetterlingsbasteln oder Insektenexkursion mit Gebärdendolmetscherin – für jeden Besucher ist das Passende dabei. Weitere Infos unter www.naturpark-sh.de. Vorankündigung: Naturparkmarkt in Diefenbach Gesunde und schmackhafte Lebensmittel aus der Region, ländliches Ambiente, familiäre Einkaufsatmosphäre sowie ein buntes Rahmenprogramm – das ist der Naturparkmarkt. Direktvermarkter aus der Naturparkregion präsentieren sich und ihre Produkte im Rahmen des Diefenbacher Herbstgenusses in der malerischen Ortsmitte Diefenbachs und bieten den Besuchern die Möglichkeit, die in der Region erzeugten Lebensmittel frisch und direkt beim Erzeuger zu erwerben. Einfach Land und lecker: Hausgemachtes nach traditionellen Rezepten, Fleisch- und Wurstwaren, Obst und Gemüse, Honig, Liköre und Saft – lassen Sie sich von der Frische der regionalen Produkte überzeugen. Vom Apfelquiz bis zum „Lernort Natur“-Mobil, vom Fackeln bauen und Kreisel drechseln bis zur Kirchenführung sorgt ein buntes Rahmenprogramm für Kurzweil. Auch für das leibliche Wohl ist bestens gesorgt. Weitere Infos unter www.naturpark-sh.de. Erlebnisführungen mit den Naturparkführern „Wanderung zu essbaren Wildfrüchten von Feld und Wald. Ausklang in der Kanne Post – Leckeres von Wildfrüchten“ Freitag, 13. September, 14.00 Uhr, Knittlingen Anmeldung und Info bei Naturparkführerin Marie-Luise Jaggy (Tel. 07043/32313) „Zur Zeit der Weinlese über den Michaelsberg. Verkostung – Vergleich der reifen Trauben mit dem Wein, Handvesper“ Sonntag, 15. September, 11.00 Uhr, Cleebronn Anmeldung und Info bei Naturparkführerin Ilse Schopper (Tel. 07135/16915)

Amtliche Bekanntmachungen und Nachrichten

GÜGLINGEN „Danke“ für Ferienprogramm Liebe Kinder und Jugendliche, das neue Schuljahr beginnt! Im Vorfeld habt ihr sie lange erwartet und so schnell sind sie wieder vorbei: die Sommerferien. Sechs Wochen fernab von Schule, Lehrern und Hausaufgaben. So manch einer ist in den Urlaub gefahren oder geflogen, andere haben es sich zu Hause gemütlich gemacht, sind ins Freibad oder an den See gegangen oder haben anderweitig den tollen Sommer genossen. Erfreulich viele von euch haben aber auch den Weg zur Ferienwoche gewählt. Euer Tages- oder Wochenprogramm hattet ihr euch schon im Voraus zusammengestellt. Die Älteren ab 10 Jahren hatten auch in diesem Jahr wieder einige Angebote zusätzlich zur Auswahl. Der Tagesausflug führte euch in diesem Jahr zur Experimenta nach Heilbronn. Das für die Älteren für den Ausflugstag geplante Nacht-Geocaching mit Übernachtung konnte aufgrund zu geringer Anmeldungen leider nicht stattfinden. Alternativ ging es stattdessen an diesem Tag zum „Abend-Geocache“ raus in die Natur. Bei der Spaß-Olympiade auf dem Sportgelände des GSV Eibensbach konntet ihr euch am Abschlusstag noch einmal richtig austoben.


06.09.2013

Bei der Vielfalt an verschiedenen Angeboten, die sich die hauptsächlich ehrenamtlichen Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter haben einfallen lassen, war so sicherlich für jeden von euch etwas dabei. Ehrenamtlich engagierte Mitglieder zahlreicher Vereine sorgten auch in diesem Jahr dafür, dass auch während der restlichen Ferienzeit einiges für euch geboten war. Ob sportlich, kreativ oder musikalisch – ihr hattet die Wahl. Daher möchte ich an dieser Stelle allen Helferinnen und Helfern recht herzlich Danke sagen. Danke für ihre Bereitschaft und ihre Unterstützung, ohne die es nicht möglich wäre, ein so vielfältiges und tolles Programm für die Sommerferien anzubieten. Auch allen anderen Unterstützern und Gönnern, die in jeglicher Art und Weise maßgeblich zum Gelingen des Sommerferienprogramms beigetragen haben, gilt mein herzlichster Dank. In diesem Sinne wünsche ich allen Schülerinnen und Schülern einen guten Start in das neue Schuljahr! Ihr Klaus Dieterich, Bürgermeister

Bettina Schütz 40 Jahre im Öffentlichen Dienst Ihr 40-jähriges Jubiläum im Öffentlichen Dienst konnte Bettina Schütz bei der Stadt Güglingen feiern – und in dieser Zeitspanne ist sie mittlerweile seit 32 Jahren im Güglinger Rathaus beschäftigt. Nach dem mittleren Bildungsabschluss, den sie an der Güglinger Realschule erfolgreich ablegte, war sie zunächst ab August 1973 bei der Deutschen Bundespost und kam am 1. September 1981 ins Rathaus nach Güglingen. Im Liegenschaftsamt war sie bis zur Einrichtung des Bauamtes kompetenter Ansprechpartner für den städtischen Bauhof und die Wassermeister. Danach wurden ihr im Liegenschaftsamt die Verwaltung und Betreuung der städtischen Immobilien und die Abwicklung von Pachtverhältnissen bei städtischen Grundstücken, die Belegung städtischer Veranstaltungsräume, die Verwaltung und Terminierung des GeschirrMobils und Abrechnungen innerhalb der Kämmerei übertragen.

Bürgermeister Klaus Dieterich gratulierte Bettina Schütz zum 40-jährigen Jubiläum im Öffentlichen Dienst, dankte für die bisher geleistete 32-jährige Tätigkeit im Güglinger Rathaus und überreichte mit der Urkunde des badenwürttembergischen Ministerpräsidenten einen Blumenstrauß.

Rundschau Mittleres Zabergäu

807

Freibad Güglingen schließt am 8. September Die Badesaison 2013 wird in Güglingen am Sonntag, 8. September, offiziell beendet. Man lässt sich zwar noch ein kleines Hintertürchen offen und wartet ab, wie sich das Wetter in der zweiten September-Woche entwickelt. Wenn die Sonne noch so kräftig scheint, wie es zum Monatsbeginn war, kann man sich nochmals in die Fluten stürzen. Per Info-Schild und Telefon (16623) ist zu erfahren, ob das Freibad an der Unteren Kanalstraße schon zu ist oder nicht.

Jonas Drexler und Simon Haßinger genießen noch die letzten Freibad-Tage. Per Plakat verkünden die Dauerkarten-Besitzer, dass die Badesaison am 8. September 2013 offiziell zu Ende geht. Ein Blick auf die Besucherzahlen zeigt, dass diese anno 2013 stabil geblieben sind. Von Mai bis August wurden exakt 46.264 Badegäste gezählt. Im Eröffnungsmonat Mai lief der Besuch mehr als zäh. Die unfreundliche Witterung hat gerade mal 884 Besucher angelockt. Im Juni waren es dann 12.544 Besucher und brachten am 18. Juni mit über 2.200 Gästen den Rekord des Jahres.

Eine Steigerung auf 22.811 Besucher konnte man im Juli feststellen, im August waren es dann mit 10.025 Besuchern trotz guter Rahmenbedingungen wieder deutlich weniger. Wenn jetzt noch die erste September-Woche mit den relativ guten Rahmenbedingungen zahlenmäßig erfasst ist, kann man davon ausgehen, dass man zumindest an das Ergebnis des Jahres 2012 herankommt. Da hatte man 49.583 Badegäste gezählt.

Wahlbekannmachung

wendet, auch dieser, bei anderen Kreiswahlvorschlägen außerdem das Kennwort und rechts von dem Namen jedes Bewerbers ein Kreis für die Kennzeichnung b) Für die Wahl nach Landeslisten in blauem Druck die Bezeichnung der Parteien, sofern sie eine Kurzbezeichnung verwenden, auch dieser, und jeweils die Namen der ersten fünf Bewerber der zugelassenen Landeslisten und links von der Parteibezeichnung einen Kreis für die Kennzeichnung. Der Wähler gibt seine Erststimme in der Weise ab, dass er auf dem linken Teil des Stimmzettels (Schwarzdruck) durch ein in einen Kreis gesetztes Kreuz oder auf andere Weise eindeutig kenntlich macht, welchem Bewerber sie gelten soll, und seine Zweitstimme in der Weise, dass er auf dem rechten Teil des Stimmzettels (Blaudruck) durch ein in einen Kreis gesetztes Kreuz oder auf andere Weise eindeutig kenntlich macht, welcher Landesliste sie gelten soll. Der Stimmzettel muss vom Wähler in einer Wahlkabine des Wahlraumes oder in einem besonderen Nebenraum gekennzeichnet und in der Weise gefaltet werden, dass seine Stimmabgabe nicht erkennbar ist. 4. Die Wahlhandlung sowie die im Anschluss an die Wahlhandlung erfolgende Ermittlung und Feststellung des Wahlergebnisses im Wahlbezirk sind öffentlich. Jedermann hat Zutritt, soweit das ohne Beeinträchtigung des Wahlgeschäfts möglich ist.

1. Am 22. September 2013 findet die Wahl zum 18. Deutschen Bundestag statt. Die Wahl dauert von 8.00 bis 18.00 Uhr. 2. Die Gemeinde ist in 5 allgemeine Wahlbezirke eingeteilt. In den Wahlbenachrichtigungen, die den Wahlberechtigten in der Zeit vom 21. August bis zum 1. September 2013 übersandt worden sind, sind der Wahlbezirk und der Wahlraum angegeben, in dem der Wahlberechtigte zu wählen hat. Der Briefwahlvorstand tritt zur Ermittlung des Briefwahlergebnisses um 16.00 Uhr im Rathaus Güglingen, Marktstraße 19/21, 74363 Güglingen zusammen. 3. Jeder Wahlberechtigte kann nur in dem Wahlraum des Wahlbezirks wählen, in dessen Wählerverzeichnis er eingetragen ist. Die Wähler haben die Wahlbenachrichtigung und ihren Personalausweis oder Reisepass zur Wahl mitzubringen. Die Wahlbenachrichtigung soll bei der Wahl abgegeben werden. Gewählt wird mit amtlichen Stimmzetteln. Jeder Wähler erhält bei Betreten des Wahlraumes einen Stimmzettel ausgehändigt. Jeder Wähler hat eine Erststimme und eine Zweitstimme. Der Stimmzettel enthält jeweils unter fortlaufender Nummer a) Für die Wahl im Wahlkreis in schwarzem Druck die Namen der Bewerber der zugelassenen Kreiswahlvorschläge unter Angabe der Partei, sofern sie eine Kurzbezeichnung ver-


808

Wähler, die einen Wahlschein haben, können an der Wahl im Wahlkreis, in dem der Wahlschein ausgestellt ist, a) durch Stimmabgabe in einem beliebigen Wahlbezirk dieses Wahlkreises oder b) durch Briefwahl teilnehmen. Wer durch Briefwahl wählen will, muss sich von der Gemeindebehörde einen amtlichen Stimmzettel, einen amtlichen Stimmzettelumschlag sowie einen amtlichen Wahlbriefumschlag beschaffen und seinen Wahlbrief mit dem Stimmzettel (im verschlossenen Stimmzettelumschlag) und dem unterschriebenen Wahlschein so rechtzeitig der auf dem Wahlbriefumschlag angegebenen Stelle zuleiten, dass er dort spätestens am Wahltage bis 18.00 Uhr eingeht. Der Wahlbrief kann auch bei der angegebenen Stelle abgegeben werden. 5. Jeder Wahlberechtigte kann sein Wahlrecht nur einmal und nur persönlich ausüben (§ 14 Abs. 4 des Bundeswahlgesetzes). Wer unbefugt wählt oder sonst ein unrichtiges Ergebnis einer Wahl herbeiführt oder das Ergebnis verfälscht, wird mit Freiheitsstrafe bis zu 5 Jahren oder mit Geldstrafe bestraft. Der Versuch ist strafbar (§ 107a Abs. 1 und 3 des Strafgesetzbuches). Güglingen, den 06.09.2013 gez. Dieterich, Bürgermeister Hinweise zur Briefwahl Wir möchten darauf hinweisen, dass Briefwahlunterlagen für die Bundestagswahl im Rathaus Güglingen, Zimmer 5/6, Marktstraße 19/21, 74363 Güglingen bis Freitag, 20. September 2013, bis 18.00 Uhr Samstag, 21. September 2013, von 10.00 Uhr bis 12.00 Uhr (wenn nachweislich beantragte Briefwahlunterlagen nicht zugegangen sind) Wahlsonntag, 22. September 2013, bis 15.00 Uhr in den Wahllokalen beantragt werden können. Es besteht auch jederzeit die Gelegenheit die Briefwahl an Ort und Stelle in einem gesonderten Raum auszuüben. Bitte bringen Sei Ihre Wahlbenachrichtigung mit, bzw. weisen Sie durch schriftliche Vollmacht nach, wenn Sie Unterlagen für andere abholen wollen. Bitte sorgen Sei dafür, dass Ihre Briefwahlunterlagen wieder rechtzeitig bis zum Wahltag, den 22. September 2013, um 18.00 Uhr dem Briefwahlvorstand vorliegen. Die Abgabe kann, wenn rechtzeitig aufgegeben, über den Postweg erfolgen oder im Rathaus abgegeben bzw. in den Rathausbriefkasten geworfen werden. Wahlscheinanträge über das Internet Zur Bundestagswahl können Wahlscheine neben den herkömmlichen Beantragungsarten persönlich, schriftlich (Telegramm, Fernschreiben, Telefax, E-Mail) auch in dokumentierbarer elektronischer Form beantragt werden (§ 27 BWO). Wir bieten für Sie zur Bundestagswahl die Beantragung eines Wahlscheines per Internet auf unserer Homepage www.gueglingen.de an. Folgen Sie dort dem Artikel Briefwahl zur Bundestagswahl. Beim Aufruf des Links zur Bundestagswahl erhalten Sie ein Erfassungsformular für Ihre Antragsdaten mit dem Muster einer Wahlbenachrichtigung.

Rundschau Mittleres Zabergäu

Die Daten auf der Ihnen vorliegenden Wahlbenachrichtigung müssen Sie in das Antragsformular eintragen. Ihnen steht es offen, sich die Unterlagen nach Hause oder an eine abweichende Versandanschrift senden zu lassen. Ihre Antragsdaten werden verschlüsselt über das Internet in eine Sammeldatei zur Abarbeitung übertragen. Sollten Ihre Antragsdaten nicht mit unserem dialogisierten Wählerverzeichnis übereinstimmen, erhalten Sie automatisch einen Hinweis.

06.09.2013

Der Wahlschein und die Briefwahlunterlagen werden Ihnen von uns anschließend per Post oder Amtsbote zugestellt. Bei Fragen zum Antragsverfahren wenden Sie sich bitte an das Wahlamt unter folgenden Kontaktmöglichkeiten (Tel. 10831 oder 10832; E-Mail: annerose. sachsenheimer@gueglingen.de oder ute. schickner@gueglingen.de). Wahlscheinanträge über das Internet können bis Freitag, 20. September 2013, um 18.00 Uhr (Ausschluss-Frist) online gestellt werden.

Bald ist wieder Theater-Zeit: 33. Spielzeit beginnt im Oktober – Kartenvorverkauf läuft Der Herbst kommt in Riesenschritten auf uns zu – und damit auch die Theater- und Konzert-Saison in der Güglinger „Herzogskelter“. Für die 33. Spielzeit wurden wieder sechs Stücke für Erwachsene und zwei für Kinder ausgesucht. Ab sofort können Tickets für alle Veranstaltungen im Rathaus Güglingen erworben werden. Die Vorverkaufsstelle ist jetzt in Zimmer 3 bei Thomas Kohler eingerichtet. Er ist unter der Rufnummer 07135/1080 telefonisch zu erreichen. Unsere Programm-Übersicht für die Spielzeit 2013/2014 Samstag, 26. Oktober 2013, 20:00 Uhr „Von der Pampelmuse geküsst“ Heinz-Ehrhardt-Abend mit Walter Renneisen und Ekaterina Kitáeva Walter Renneisen trägt Gedichte, Prosa und Szenen vom unvergessenen Meister des schrägen Humors und des Sprachwitzes vor und die Konzertpianistin Ekaterina Kitáeva spielt Klavierstücke von Heinz Erhardt! Die wenigsten wissen: Heinz Erhardt wollte ursprünglich Konzertpianist werden und hat diese Kompositionen während seines Klavierstudiums in Leipzig geschrieben.

Ganz zufällig stieß Gero Erhardt 1994 – also lange nach dem Tod seines Vaters – auf dem Dachboden seines Elternhauses auf einen Karton mit alten Noten und entdeckte damit das kompositorische Schaffen eines prominenten Dichters: unbekannte und unveröffentlichte Klavierstücke des größten Humoristen werden zum Besten gegeben. Karten werden im 1. Platz um 19,00 €, im 2. Platz (Saalebene und Tele-Bühne) um 17,00 € und in der Galerie um 15,00 € angeboten. Freitag, 15. November 2013, 20:00 Uhr „Weiße Pracht“ Komödie mit dem Ohnsorg-Theater, Hamburg Oma Ida freut sich alle Jahre wieder mächtig auf Weihnachten. Und auf den Besuch ihrer Verwandten, um das Fest der Feste gemeinsam

zu begehen. Nur die Begeisterung von Großvater Jakob hält sich auch in diesem Jahr eher in Grenzen. Ida dagegen hat mal wieder alles gegeben, damit die Feiertage zu einem himmlischen Familientreffen werden.

Doch wie das Leben so spielt, verläuft die Heilige Nacht im Kreise ihrer Lieben alles andere als harmonisch. Eltern und Kinder streiten, die Verwandtschaft nörgelt und bald steht der Familienfrieden auf der Kippe. Nur Großmutter Ida versucht, ihren Traum von fröhlicher Weihnacht doch noch zu retten – was dem Publikum ein pointengespicktes Theatervergnügen beschert. Heiter und besinnlich. Die Eintrittspreise liegen im 1. Platz bei 23,00 €, im 2. Platz bei 21,00 € und in der Galerie bei 18,00 €. Freitag, 13. Dezember 2013, 20:00 Uhr „Die Orchester-Suiten von Johann Sebastian Bach“ Württembergisches Kammerorchester Heilbronn Das Württembergische Kammerorchester Heilbronn hat das 32. Gastspiel in Güglingen voll und ganz dem großen Komponisten Johann Sebastian Bach gewidmet. Chefdirigent Ruben Gazarian hat sich dazu mit Gottfried von der Goltz, dem Konzertmeister des Freiburger Barockorchesters, zusammengesetzt.


06.09.2013

Rundschau Mittleres Zabergäu

Tolle Kostüme, entzückende Bühnenbilder und die wandlungsfähigen, gesangsstarken Künstler machen die Revue zu einem Augen- und Ohrenschmaus fürs Publikum von heute. Die Tickets werden um 1. Platz um 23,00 €, im 2. Platz: um 21,00 € und in der Galerie um 18,00 € angeboten. Freitag, 14. März 2014, 20:00 Uhr „Die Harry Belafonte Story“ Schauspiel mit Musik „Die Harry Belafonte Story – seine Songs, sein Leben“ wird in diesem Schauspiel mit Musik in vielen Facetten beleuchtet. Harry Belafonte betritt nach vielen Jahren den kleinen Club, in dem er als junger Mann gejobbt hat. Der Clubbesitzer erkennt den berühmten Gast. Und schon sind wir mitten in der aufregenden Lebensgeschichte von Harry Belafonte.

Alle vier Orchestersuiten von Johann Sebastian Bach werden beim Güglinger Konzert vorgestellt – darunter auch überaus populäre Einzelstücke (z. B. Air …) Wie schon erwähnt: Konzertmeister Gottfried von der Goltz vom Freiburger Barockorchester wird die Musikerinnen und Musiker des Württembergischen Kammerorchesters Heilbronn dirigieren. Wir freuen uns auf einen herrlichen Bach-Abend in der Herzogskelter. Karten gibt es im 1. Platz um 29,00 €, im 2. Platz um 27,00 € und in der Galerie um 23,00 €. Sonntag, 2. Februar 2014, 20:00 Uhr „Das bisschen Spaß muss sein“ 10 Jahre Familie Malente Ob Bata Illic, Nana Mouskouri, Mireille Mathieu oder Howard Carpendale – die schräge Familie Malente parodiert sie alle: Die Stars und Sternchen, die mit Schlagern die Hitparaden stürmten. Für diesen besonderen Abend bringen sie ihre liebsten Kollegen aus dem Showgeschäft auf die Bühne zurück.

Sie alle sind als Geburtstagsgäste eingeladen und freuen sich, den Malentes zu diesem Jubiläum zu gratulieren – hinreißend komisch und charmant und präsentieren mit liebevoll-ironischem Augenzwinkern gekonnten Klamauk.

Schließlich betritt Harrys Frau Julie den Club und steuert ihre Sicht auf die Lebensgeschichte ihres Mannes bei – ein Leben, das nicht nur von beispiellosem künstlerischen und kommerziellem Erfolg geprägt ist, sondern zugleich untrennbar verbunden bleibt mit der Geschichte der Bürgerrechtsbewegung. Harry Belafontes Leben wird entlang seiner wundervollen Songs reflektiert. Hier liegen die Kartenpreis im 1. Platz bei 26,00 €, im 2. Platz bei 24,00 € und in der Galerie bei 22,00 € Samstag, 5. April 2014, 20:00 Uhr „Warum heiraten – leasen tut’s auch“ Kabarett mit Stephan Bauer Nach 6 trostlosen Jahren als Single ist Stephan Bauer endlich wieder unter der Haube. Und was für eine Granate! 25 Jahre alt, Traummaße, klug und selbstständig: Ein Sechser im Lotto. Trotzdem fühlt sich die neue Beziehung aber nur an „wie 3 Richtige mit Zusatzzahl“.

809

Bleibt die Frage, warum man sich eine Partnerin sucht, mit der man so wenig Gemeinsamkeiten hat. Ein schonungslos, treffsicheres Kabarettprogramm über Minderwertigkeitskomplexe und Generationskonflikte. Karten gibt es im 1. Platz um 19,00 €, im 2. Platz um 17,00 € und in der Galerie um 15,00 € Theater für Kinder Zwei Kindertheater-Vorstellungen sind für November und Dezember 2013 geplant und zwar Mittwoch, 13. November 2013, 14:30 Uhr „Hilfe – die Olchis kommen“ Theater für Kinder ab 5 Jahre Der Bürgermeister der Stadt Schmuddelfing hat ein großes Müllproblem. Es gibt immer mehr Müll und keiner weiß wohin. Da kommen ihm die Olchis gerade recht, die in einer Höhle im Wald von Schmuddelfing leben. Sie lieben Müll und Unrat, fressen am liebsten alte Autoreifen und fluchen „schleimeschlammig“ vor sich hin. Er lockt die Olchis in die Stadt und präsentiert sich als Helden der Müllrettung.

Doch leider hat er die Rechnung ohne die Olchis gemacht. Denn ein Olchi isst wann er will, wo er will und solange er will. Die Katastrophe nimmt ihren Lauf … Ein großer Spaß für die ganze Familie. Karten gibt es im 1. Platz um 6,00 €, im 2. Platz um 5,00 € und in der Galerie um 4,00 €. Mittwoch, 11. Dezember 2013, 14:30 Uhr „Die drei??? Kids – Der Weihnachtsdieb“ Theater für Kinder ab 5 Jahre Justus Jonas, Peter Shaw und Bob Andrews ermitteln nach großen Erfolgen weiter. Justus liebt alles, was man essen kann. Außerdem ist er sehr kreativ, wenn es darum geht, die Erwachsenen auszutricksen. Peter ist eine Sportskanone und eigentlich ein bisschen ängstlich, aber wenn es sein muss, stellt er sich jeder Gefahr. Bob ist ein Bücherwurm mit unglaublichem Gedächtnis. Das macht ihn zum Superhirn der Truppe. Haben die drei??? erst einmal die Spur aufgenommen, bleibt kein Geheimnis lange ungelöst.

Das spannende an der neuen Geschichte: Ulf Blank und Boris Pfeiffer stellen ihr neuestes Buch „Der Weihnachtsdieb“ erst im Oktober 2013 auf der Buchmesse vor. Das Theater auf Tour aus Darmstadt setzt es gleich in Szene und bringt es als Uraufführung in den Saal der „Herzogskelter“ nach Güglingen. Karten gibt es im 1. Platz um 6,00 €, im 2. Platz um 5,00 € und in der Galerie um 4,00 €.


810

Rundschau Mittleres Zabergäu

Kommunale Geschwindigkeitsmessungen durch den Landkreis Heilbronn am 27.08.2013 Messstelle

Am Weihengraben Sonnenrain

Messzeit

16:50 – 17:50 18:30 – 19:30

festgesetzte Zahl der Zahl der Höchste Geschwindig- gemessenen ÜberGeschwinkeit Fahrzeuge schreitungen digkeit 50 km/h 30 km/h

Mobiles Kino am 13. September Nach ausgedehnter Sommerpause kommt das Mobile Kino am Freitag, 13. September, wieder in die „Herzogskelter“ nach Güglingen und bringt vier Filme mit. Um 14.15 Uhr: „Ich einfach unverbesserlich 2“ Der Superschurke Gru führt mit seinen drei Adoptivtöchtern Margo, Edith und Agnes ein beschauliches Leben. Erst als es zu einigen mysteriösen Vorfällen kommt, die auf das Konto eines neuen Superschurken gehen könnten, sieht sich Gru vor neue Aufgaben gestellt – ob er will oder nicht. Neben seinen treuen Minions steht ihm dabei auch Lucy, die beste Agentin einer ultrageheimen Organisation, zur Seite. Zusammen begeben sie sich auf die Jagd nach dem ominösen Superschurken. Der Film hat keine Altersbegrenzung. Er läuft 100 Minuten und kostet 4 Euro Eintritt. Um 16.15 Uhr: „Hanni und Nanni 3“ Hanni und Nanni erwarten schon voller Vorfreude die angekündigten englischen Austauschschülerinnen. Durch ein Versehen entpuppt sich die britische Busladung allerdings als eine männliche Gruppe. Kurzerhand verpflichtet die Französischlehrerin die Gäste für die bevorstehende Schulaufführung von Shakespeares „Romeo und Julia“. Als sich sowohl Hanni als auch Nanni in den charmanten Hauptdarsteller Clyde vergucken, geraten die Theater-Proben völlig aus dem Ruder. Auch dieser Film hat keine Altersbegrenzung. Filmlänge 90 Minuten, Eintritt 4 Euro. Um 18:15 Uhr: „Hangover 3“ Für Alan ändert sich alles, als sein Vater stirbt und er in eine schwere Lebenskrise stürzt. Er steht kurz davor, in eine Nervenklinik für psychisch Kranke eingeliefert zu werden. Mit seinen durchgeknallten Ideen – unter anderem kauft er eine ausgewachsene Giraffe – macht er die Sache nur noch schlimmer. Nur das Wolfsrudel in Form von Phil, Stu und Doug kann ihm jetzt noch helfen. Die Freunde entscheiden sich, wieder nach Las Vegas zu fahren. Der Film ist für Besucher ab 12 Jahre freigegeben. Er läuft 100 Minuten und kostet 5 Euro Eintritt. Um 20:30 Uhr: „The Broken Circle“ Es ist Liebe auf den ersten Blick; Didier, Banjospieler einer Bluegrass Band, und Elise, Besitzerin eines Tatoostudios, erkennen nach einer leidenschaftlichen Nacht, dass sie die Liebe ihres Lebens gefunden haben. Die Geburt ihrer Tochter Maybell macht das Glück perfekt. Doch dann erkrankt Maybell an Krebs. Die Beziehung gerät aus der Balance. Didier, der lärmende und diskutierende Atheist verliert mehr und mehr den Bezug zu seiner sinnlichen, an Gott glaubenden Partnerin. „The Broken Circle“ ist Emotions-Kino in Reinformat. Getragen von gefühlsstarken Bluegrass Liedern stellt Regisseur Felix von Groeningen

7 8

-

58 km/h 38 km/h

das größtmögliche Glück neben die abgründigste Katastrophe. Dabei gelingen ihm Bilder von unbeschreiblicher Schönheit. Tolle Musik, neue Gesichter und eine Geschichte zum Heulen. „The Broken Circle“ ist entfesseltes Emotionskino. Unbedingt anschauen! Besucher ab 12 Jahre dürfen kommen. Der Film läuft 112 Minuten und kostet 5 Euro Eintritt.

„Männer-Schluss-Verkauf“ im Güglinger Ratshöfle Nach der ausgedehnten Sommerpause geht es jetzt wieder weiter mit der Kleinkunst. Am Samstag, 21. September, startet der zweite Teil des „Kulturflirt im Ratshöfle“. Zu Gast ist das Galli-Theater aus München mit seinem Stück „Männer-Schluss-Verkauf“. Gina Mang, eine Frau in den mittleren Jahren, ist auf der verzweifelten Suche nach ihrem Traummann. In ihrer Not sucht sie die Psychologin Frau Möbenbach auf, die ihre ganz speziellen Methoden hat. In witzigen Dialogen und grotesken Bildern platzt – wie im wahren Leben – ein Traumbild nach dem anderen, bis Gina sich schlussendlich fragt, wozu sie eigentlich einen Mann braucht. Ihre Beraterin Frau Möbenbach hat die Antwort parat.

06.09.2013

Allgemeinverfügung Aufgrund § 8 Abs. 1 i. V. mit § 14 Abs. 1 des Gesetzes über die Ladenöffnung in Baden-Württemberg (LadÖG) vom 14.02.2007 (GBl. S. 135) i. V. mit § 35 Landesverwaltungsverfahrensgesetz vom 12.04.2005 (GBl. S. 350) wird von der Stadt Güglingen folgende Verfügung erlassen: §1 In der Stadt Güglingen und den Stadtteilen Frauenzimmern und Eibensbach dürfen die Verkaufsstellen am Sonntag, dem 15. September 2013, anlässlich der „Kunst in Güglingen“ der Stadt Güglingen in der Zeit von 13.00 Uhr bis 18.00 Uhr geöffnet sein. §2 Die Vorschriften des § 12 LadÖG über den besonderen Arbeitnehmerschutz sind zu beachten. §3 (1) Ordnungswidrig im Sinne § 15 Abs. 1 Buchstabe a) des Gesetzes über die Ladenöffnung in Baden-Württemberg handelt, wer den Vorschriften dieser Allgemeinverfügung zuwiderhandelt. (2) Die Ordnungswidrigkeit kann mit einer Geldbuße bis zu 10.000 Euro geahndet werden. §4 Diese Allgemeinverfügung tritt am Tag nach ihrer öffentlichen Bekanntmachung in Kraft. Rechtsbehelfsbelehrung: Gegen diese Verfügung kann innerhalb eines Monats nach Bekanntmachung schriftlich oder mündlich zur Niederschrift beim Bürgermeisteramt Güglingen, Marktstraße 21, 74363 Güglingen, Widerspruch erhoben werden. Güglingen, den 16.08.2013 gez. Dieterich, Bürgermeister

Grundsteuer

„Männerschlussverkauf“ ist eine freche, sinnliche Komödie. Männerworte aus dem Munde einer Frau haben umwerfenden Charme und Witz. Dazu die unbändige Lust zur Übertreibung, wenn ein „Supermann“ nach dem anderen vor den illusionären weiblichen Vorstellungen kläglich dahin scheitert und als Auslaufmodell von dannen zieht. Da bleibt kein Auge trocken, man lacht aus vollem Herzen und wie nebenbei sieht man die Realität gelassener und humorvoller. Kartenbestellungen sind im Güglinger Rathaus unter Telefon 07135/1080 möglich. Per E-Mail geht’s über die Adresse stadt@gueglingen.de, via Internet mit www.reservix.de.

Was beim Eigentumswechsel zu beachten ist Die Stadt Güglingen erhebt für die, in ihrem Gebiet liegenden Grundstücke eine Grundsteuer nach dem Grundsteuergesetz. Grundlage für die Berechnung der Grundsteuer sind die, vom Finanzamt im Einheitswert- und Grundsteuermessbescheid festgesetzten Beträge. Diese Bescheide des Finanzamtes bleiben so lange rechtskräftig, bis ein neuer Einheitswertbescheid vorliegt. Wird ein Grundstück im Laufe eines Jahres veräußert, so erfolgt eine Zurechnungsfortschreibung durch das Finanzamt. Diese wird jeweils am 1. Januar des auf den Vertrag und die Übergabe folgenden Kalenderjahres durchgeführt. Der bisherige Eigentümer ist so lange zur Zahlung der Grundsteuer an die Gemeinde verpflichtet, bis der neue Steuermessbescheid des Finanzamtes vorliegt. Andere, im Vertrag getroffene Vereinbarungen, haben nur privatrechtliche Bedeutung für die Verrechnung der Grundsteuer zwischen dem bisherigen und dem neuen Eigentümer. Sie berühren die Zahlungspflicht (Steuerschuld) gegenüber der Gemeinde nicht. Sobald der neue Steuermessbescheid des Finanzamtes dem neuen Eigentümer vorliegt, wird die Grundsteuer dem Erwerber ab dem Fortschreibungszeitpunkt nachgerechnet und der Verkäufer erhält eine entsprechende Erstattung. Stadtpflege


06.09.2013

Rundschau Mittleres Zabergäu

811

Stadtwerke Güglingen Wasserverluste Es ist eine für alle Beteiligten unangenehme Tatsache, dass es immer wieder innerhalb der privaten Wasserversorgunganlage nach dem Hauptwasserzähler zu Defekten kommt, deren Folgekosten die Haushaltskasse ganz enorm belasten können. Komplett lassen sich solche Wasserverluste vermutlich nie ganz vermeiden, aber durch regelmäßige Kontrollen der privaten Wasserversorgungsanlage lässt sich der finanzielle Schaden sicherlich auf ein Minimum beschränken. Eine entsprechende Kontroll-Liste können Sie gerne auf der Internetseite der Stadt Güglingen herunterladen oder im Rathaus unter Tel. Nr. 07135/108-58 oder per Mail unter heidi.mann @gueglingen.de anfordern. Es lohnt sich, wenn Sie in regelmäßigen Abständen alle Verbrauchsstellen (Spülmaschine, Waschmaschine, Wasserhähne etc.) abstellen und nachprüfen, ob sich die Wasseruhr bewegt bzw. ob Fließgeräusche zu hören sind. Wenn Sie feststellen, dass sich die Wasseruhr auch nach dem Abstellen aller Entnahmestellen bewegt oder gar Fließgeräusche auftreten, sollten Sie sich sofort mit Ihrem Installateur in Verbindung setzen.

PAVILLON Gartacher Hof Dienstagstreff Zum fröhlichen Beisammensein laden wir Sie jeden Dienstag ab 14:30 Uhr in den Pavillon der betreuten Altenwohnungen Weinsteige 4, Gartacher Hof recht herzlich ein. Bei Kaffee, Kuchen und einem interessanten Programm mit Musik, Geschichten, Singen und Lachen, können Sie getrost den Alltag zu Hause lassen. Wir freuen uns auf Ihr Kommen. Ansprechpartner: Doris Pfeffer, Tel. 16421. Nächster Treff: Unser erster Treff nach der Sommerpause, ist am Dienstag, dem 10.09.2013. Wir hoffen, Sie haben sich alle gut erholt. Also dann bis zum Dienstag in alter Frische. Es erwartet Sie ein musikalischer Nachmittag mit dem Zabergäuer Stubenmusikant M. Burgäzy. Ihr Dienstagstreffteam

„Römer – Kunst – Wein“ am Sonntag Unter diesem Motto steht am Sonntag nochmals ein Stadtspaziergang auf dem Programm, der auf den Spuren der römischen Steindenkmäler durch die Güglinger Innenstadt wandelt – denn nicht erst seit der Ausgrabung einer großen römischen Zivilsiedlung und der Einrichtung des Römermuseums bilden Güglingen und die Römer eine Einheit: Schon im Zuge der Stadtkernsanierung und der „Kunst im Stadtraum“ fanden hier verschiedene römische Bildwerke ihren Platz im öffentlichen Raum.

Anlässlich des Erscheinens einer neuen Führungsbroschüre möchte die Führung die Hintergründe dieser bekannten und unbekannten Steindenkmäler näher beleuchten: Woher und aus welchen Zusammenhängen stammen sie eigentlich, was ist auf ihnen dargestellt und was war ihre Bedeutung? Um dem Güglinger Stadtmotto „Römer – Kunst – Wein“ vollständig gerecht zu werden, findet die Führung jeweils mit einem abschließenden Umtrunk in der Caféteria des Römermuseums ihren Ausklang. Beginn: Sonntag, 8.9.2013, um 11 Uhr sowie um 15 Uhr Dauer: ca. 2 Stunden Kosten: 8,– € p. P. (inkl. 1 Glas Museums-Wein), für Museums-Pass-Inhaber: gratis

Die jüngst erschienene Führungsbroschüre ist an allen üblichen Verteilerstellen kostenlos erhältlich und eignet sich zum Nachlesen wie auch zum eigenständigen Rundgang.

Amtliche Bekanntmachungen und Nachrichten

PFAFFENHOFEN Bundestagswahl 2013 – Wahlbekanntmachung 1. Am 22. September 2013 findet die Wahl zum 18. Deutschen Bundestag statt. Die Wahl dauert von 8.00 bis 18.00 Uhr. 2. Die Gemeinde ist in folgende 2 Wahlbezirke eingeteilt: Wahlbezirk 001-01 Pfaffenhofen; Rathaus, Foyer, Rodbachstraße 15 Wahlbezirk 002-02 Weiler a. d. Z.; Sängerheim Weiler, Talstraße 11 In den Wahlbenachrichtigungen, die den Wahlberechtigten in der Zeit vom 21.08.2013 bis 30.08.2013 übersandt worden sind, sind der Wahlbezirk und der Wahlraum angegeben, in dem der Wahlberechtigte zu wählen hat. Der Briefwahlvorstand tritt zur Ermittlung des Briefwahlergebnisses um 17:30 Uhr im Rathaus Pfaffenhofen, Rodbachstraße 15, Zimmer 7 zusammen. 3. Jeder Wahlberechtigte kann nur in dem Wahlraum des Wahlbezirks wählen, in dessen Wählerverzeichnis er eingetragen ist. Die Wähler haben die Wahlbenachrichtigung und ihren Personalausweis oder Reisepass zur Wahl mitzubringen. Die Wahlbenachrichtigung soll bei der Wahl abgegeben werden. Gewählt wird mit amtlichen Stimmzetteln. Jeder Wähler erhält bei Betreten des Wahlraumes einen Stimmzettel ausgehändigt.

Jeder Wähler hat eine Erststimme und eine Zweitstimme. Der Stimmzettel enthält jeweils unter fortlaufender Nummer a) für die Wahl im Wahlkreis in schwarzem Druck die Namen der Bewerber der zugelassenen Kreiswahlvorschläge unter Angabe der Partei, sofern sie eine Kurzbezeichnung verwendet, auch dieser, bei anderen Kreiswahlvorschlägen außerdem das Kennwort und rechts von dem Namen jedes Bewerbers einen Kreis für die Kennzeichnung, b) für die Wahl nach Landeslisten in blauem Druck die Bezeichnung der Parteien, sofern sie eine Kurzbezeichnung verwenden, auch dieser, und jeweils die Namen der ersten fünf Bewerber der zugelassenen Landeslisten und links von der Parteibezeichnung einen Kreis für die Kennzeichnung. Der Wähler gibt seine Erststimme in der Weise ab, dass er auf dem linken Teil des Stimmzettels (Schwarzdruck) durch ein in einen Kreis gesetztes Kreuz oder auf andere Weise eindeutig kenntlich macht, welchem Bewerber sie gelten soll, und seine Zweitstimme in der Weise, dass er auf dem rechten Teil des Stimmzettels (Blaudruck) durch ein in einen Kreis gesetztes Kreuz oder auf andere Weise eindeutig kenntlich macht, welcher Landesliste sie gelten soll.


812

Der Stimmzettel muss vom Wähler in einer Wahlkabine des Wahlraumes oder in einem besonderen Nebenraum gekennzeichnet und in der Weise gefaltet werden, dass seine Stimmabgabe nicht erkennbar ist. 4. Die Wahlhandlung sowie die im Anschluss an die Wahlhandlung erfolgende Ermittlung und Feststellung des Wahlergebnisses im Wahlbezirk sind öffentlich. Jedermann hat Zutritt, soweit das ohne Beeinträchtigung des Wahlgeschäfts möglich ist. 5. Wähler, die einen Wahlschein haben, können an der Wahl im Wahlkreis, in dem der Wahlschein ausgestellt ist, a) durch Stimmabgabe in einem beliebigen Wahlbezirk dieses Wahlkreises oder b) durch Briefwahl teilnehmen. Wer durch Briefwahl wählen will, muss sich von der Gemeindebehörde einen amtlichen Stimmzettel, einen amtlichen Stimmzettelumschlag sowie einen amtlichen Wahlbriefumschlag beschaffen und seinen Wahlbrief mit dem Stimmzettel (im verschlossenen Stimmzettelumschlag) und dem unterschriebenen Wahlschein so rechtzeitig der auf dem Wahlbriefumschlag angegebenen Stelle zuleiten, dass er dort spätestens am Wahltage bis 18.00 Uhr eingeht. Der Wahlbrief kann auch bei der angegebenen Stelle abgegeben werden. 6. Jeder Wahlberechtigte kann sein Wahlrecht nur einmal und nur persönlich ausüben (§ 14 Abs. 4 des Bundeswahlgesetzes). Wer unbefugt wählt oder sonst ein unrichtiges Ergebnis einer Wahl herbeiführt oder das Ergebnis verfälscht, wird mit Freiheitsstrafe bis zu 5 Jahren oder mit Geldstrafe bestraft. Der Versuch ist strafbar (§ 107a Abs. 1 und 3 des Strafgesetzbuches). Pfaffenhofen, den 06.09.2013 gez. Böhringer, Bürgermeister Beantragung von Briefwahlunterlagen Die Wahlbenachrichtigungen für die Bundestagswahl 2013 wurden Mitte August versendet. Für den Fall, dass Sie am 22. September 2013 verreist sein sollten oder sonst über keine Möglichkeit verfügen, das Wahllokal am Wahlsonntag zwischen 8:00 Uhr und 18:00 Uhr aufzusuchen, können Sie Ihre Stimmen auch per Briefwahl abgeben. Die Unterlagen für die Briefwahl stellt Ihnen Ihre Gemeindeverwaltung zur Verfügung. Sie können die Unterlagen persönlich auf dem Rathaus abholen, mit Ihrer Wahlbenachrichtigung oder per E-Mail schriftlich beantragen oder über das Internet anfordern. Briefwahlunterlagen können bis spätestens Freitag, den 20. September 2013, 18:00 Uhr beantragt werden. Ihr Wahlbrief mit dem Stimmzettel muss bis spätestens Sonntag, 22. September 2013, 18:00 Uhr bei der auf dem Wahlbrief angegebenen Adresse eingegangen sein, um berücksichtigt werden zu können. Wahlscheinantrag bequem per Internet Zur Bundestagswahl können Wahlscheine neben den herkömmlichen Beantragungsarten persönlich oder schriftlich (Telefax, E-Mail) auch durch sonstige dokumentierbare elektronische Übermittlung beantragt werden (§ 27 BWO). Wir bieten für Sie zur Bundestagswahl die Beantragung eines Wahlscheines per Internet auf unserer Homepage www.pfaffenhofen-wu-

Rundschau Mittleres Zabergäu

06.09.2013

ertt.de an. Auf der Startseite gelangen Sie über den Punkt Wahlen direkt zum Link zur Onlinebeantragung von Briefwahlunterlagen. Beim Aufruf des Links erhalten Sie ein Erfassungsformular für Ihre Antragsdaten. Die Daten auf Ihrer Wahlbenachrichtigung müssen Sie in das Antragsformular eintragen. Ihnen steht es offen, sich die Unterlagen nach Hause oder an eine abweichende Versandanschrift senden zu lassen. Ihre Antragsdaten werden verschlüsselt über das Internet in eine Sammeldatei zur Abarbeitung übertragen. Sollten Ihre Antragsdaten nicht mit unserem dialogisierten Wählerverzeichnis übereinstimmen, erhalten Sie automatisch einen Hinweis. Der Wahlschein und die Briefwahlunterlagen werden Ihnen von uns anschließend per Amtsbote oder Post zugestellt. Für die automatische Prüfung Ihrer Daten benötigen wir unter anderem zwingend die Eingabe Ihrer Wahlbezirksund Wählernummer. Sollten Sie Ihre Wahlbenachrichtigung nicht vorliegen haben, können Sie auch formlos per E-Mail an ema@pfaffenhofen-wuertt.de einen Wahlschein beantragen. In diesem Fall müssen Sie Ihren Familiennamen, Ihre Vornamen, Ihr Geburtsdatum und Ihre Wohnanschrift angeben. Bei Fragen zum Antragsverfahren wenden Sie sich bitte an Frau Schaber bzw. Frau Köhler, Tel.: 07046/9620-22, E-Mail: ema@pfaffenhofenwuertt.de.

telefonisch oder per Mail erteilt werden. Die Abbuchungen erfolgen künftig nicht mehr mittels Kontonummer bzw. Bankleitzahl sondern über die persönliche, internationale Kontonummer (IBAN) und den SWIFT-Code (BIC = internationale Bankleitzahl). Sie finden diese Angaben bereits seit 2003 auf ihren Kontoauszügen oder auf den neuen Bankkundenkarten. Neben diesen Daten erhält künftig jedes Buchungszeichen eine eindeutige Mandatsreferenz. Diese ermöglicht in Verbindung mit der Gläubiger-Identifikationsnummer eine eindeutige Identifizierung des Lastschriftmandats. Über die Festlegung der Mandatsreferenzen durch die Gemeindekasse werden wir Sie rechtzeitig informieren. Für weitere Informationen oder Fragen steht Ihnen Kassenverwalterin Sylvia Rustler, Tel.: 07046/9620-23, Sylvia.Rustler@PfaffenhofenWuertt.de, gerne zur Verfügung.

Neue Auszubildende Frau Milanka Fried aus Pfaffenhofen startete am 2. September 2013 ihre Ausbildung zur Verwaltungsfachangestellten im Rathaus Pfaffenhofen.

Neues Einzugsverfahren – SEPA Mandat Gemeindekasse auf SEPA umgestellt! Ab Februar 2014 müssen Überweisungen und Lastschriften in Euro grundsätzlich den Anforderungen der „Verordnung zur Festlegung der technischen Vorschriften und der Geschäftsanforderungen für Überweisungen und Lastschriften in Euro“ vom 31. März 2012 erfüllen. Damit wurden europaweit die Verfahren für den bargeldlosen Zahlungsverkehr (Überweisungen, Lastschriften) standardisiert. Im Zuge dieser Anforderungen wurden die Abbuchungen sowie Zahlungen der Gemeindekasse Pfaffenhofen auf das neue europäische Zahlungssystem SEPA (Single Euro Payments Area) umgestellt. Daraus ergeben sich einige Neuerungen bzw. Änderungen: 1. Bisher erteilte Einzugsermächtigungen behalten weiterhin ihre Gültigkeit. Sie werden lediglich um die Bedingungen gemäß dem neuen europäischen Zahlungsverkehrssystem SEPA ergänzt. Dies ist aufgrund der im Juli 2012 erfolgten Anpassung der Allgemeinen Geschäftsbedingungen (AGB) der Kreditinstitute in Deutschland möglich. 2. Die bisherige Einzugsermächtigung heißt dann SEPA-Lastschriftmandat. 3. SEPA-Lastschriftmandate sind nur im Original und unterschrieben gültig und können nicht

In den drei Ausbildungsjahren wird Frau Fried in die verschiedenen Aufgabengebiete des Rathauses eingelernt. Berufsbegleitend wird sie die Berufsschule besuchen, bis sie an der Verwaltungsschule in Karlsruhe am Ende des dritten Lehrjahres ihre Abschlussprüfung ablegt. Für ihre Ausbildungszeit wünschen wir Milanka Fried viel Erfolg und alles Gute.

Fundamt Pfaffenhofen Auf dem Bürgermeisteramt Pfaffenhofen ist folgender Fundgegenstand abgegeben worden. • Fahrrad Auskunft erteilt Ihnen gerne Herr Schneider, Zimmer 8, Telefon 07046/9620-11.

Kommunale Geschwindigkeitsmessungen durch den Landkreis Heilbronn am 27.08.2013 Messstelle

Messzeit

Brackenheimer Str. 09:10 – 10:10 Mühlstraße 11:10 – 12:10

festgesetzte Zahl der Zahl der Höchste Geschwindig- gemessenen ÜberGeschwinkeit Fahrzeuge schreitungen digkeit 50 km/h 30 km/h

89 19

1 1

57 km/h 39 km/h


06.09.2013

Rundschau Mittleres Zabergäu

KIRCHLICHE NACHRICHTEN

Predigttext: Lukas 17, 5-6

Wochenspruch: Alle eure Sorge werft auf ihn; denn er sorgt für euch. Wochenlied: „Auf meinen lieben Gott“

Evangelische Kirche Güglingen Pfarrerin Ruth Kern und Pfarrer Dieter Kern Kirchgasse 6, Tel. (07135) 960442, Fax (07135) 960443 E-Mail: evkirchegueglingen@gmx.de Internet: http://www.kirche-gueglingen.de

Samstag, 7. September 14:00 Uhr kirchliche Trauung des Paares Pascal Leidenberger und Christina geb. Holz 16:30 Uhr Gottesdienst für kleine Leute, für alle Kinder bis ca. 5 Jahre mit ihren Eltern 20:00 Uhr Kirchenkino (So viele Jahre lieb ich dich), siehe nachstehend Sonntag, 8. September 9:30 Uhr Gottesdienst (D. Kern) mit der Predigt zum Film. Das Opfer geben wir für den Unterhalt der Mauritiuskirche. Montag, 9. September 19:30 Uhr Gruppenabend der Selbsthilfegruppe für Menschen mit Alkoholproblemen/Drogenproblemen und deren Familienangehörigen (Kirche, 2. Stock) Dienstag, 10. September 10.00 bis Mutter-Kind-Kreis, 2. Stock (Infos 11.30 Uhr bei S. Kühne, Tel. 07046/881378) 19:30 Uhr Kinderkirchvorbereitung Mittwoch, 11. September 14:00 Uhr Konfirmandenunterricht in der Kirche 16:00 bis offene Sprechstunde der Lebens18:00 Uhr und Sozialberatung im Familienzentrum, Frau Stroppel, Tel. 07135/9884-0 und 01573 6624043 (während der Sprechzeiten) Donnerstag, 12. September 9:30 Uhr Besuchsdienst im Kaminzimmer 19:30 Uhr öffentliche Sitzung des Kirchengemeinderats in der Kirche 20:00 Uhr Posaunenchor Informationen über Kinder- und Jugendgruppen finden Sie unter EJG. Gottesdienst für kleine Leute Zum Gottesdienst für kleine Leute am Samstag, 7. September, um 16:30 Uhr, laden wir alle Eltern mit ihren bis zu 5-jährigen Kindern recht herzlich ein. Wir treffen uns für eine halbe Stunde in der Kirche, um mit den Kindern zu singen, zu beten und auf Geschichten aus der Bibel zu hören. Im Anschluss an den Gottesdienst laden wir alle zu Begegnung und Gespräch in den Krabbelraum ein. Kirchenkino – „So viele Jahre liebe ich dich“ am 7. September Juliette saß 15 Jahre lang im Gefängnis. Warum, das erfahren wir erst ganz am Ende des Filmes. Und an dieser Stelle darf ich Ihnen es auch nicht verraten. Nur so viel: Es ist ein Thema, das uns alle angeht. Der Hauptteil des Filmes schildert, wie Juliette mühsam und langsam wieder im normalen Leben außerhalb des Gefängnisses ankommt. Ihre Schwester Lea nimmt sie liebevoll in ihre Familie und Freun-

1. Petrus 5,7 (345 EG)

deskreis auf. Aber es ist für beide Seiten nicht einfach. Misstrauen und Fremdheit sind da und müssen erst überwunden werden. Die Schauspielerinnen sind extrem gut und schildern diese mühsamen, schrittweisen Veränderungen auf sehr authentische Art und Weise. Es ist kein leichter Film, aber dem Regisseur gelingt es auf wunderbare Weise, dass es kein schwerer Film wird. Das ist großartig gemacht! Ich freue mich, diesen besonderen Film mit Ihnen gemeinsam anzuschauen. Ihr Pfarrer Dieter Kern

Katholische Kirche Güglingen Wir sind für Sie da: Pfarrer Oliver Westerhold, Tel. 07135/5304, oliver.westerhold@drs.de; Jugendpfarrer Stefan Fischer, Tel. 07135/980731, stefan.fischer@drs.de; Diakon Willi Forstner, Tel. 07135/932668, willi.forstner@t-online.de; Diakon Hans Gronover, Tel. 07135/9361136; Kath. Pfarramt Heilige Dreifaltigkeit, Tel. 07135/98080, HIDreifaltigkeit.Gueglingen@drs.de; Öffnungszeiten: Mi., 17 – 19 Uhr, Fr., 9 – 11 Uhr Unsere Homepage: kath-kirche-zabergaeu.de

Samstag, 7. September 19.00 Uhr Eucharistie zum Sonntag, Brackenheim Sonntag, 8. September 9.00 Uhr Eucharistie, Michaelsberg 9.00 Uhr Eucharistie, Güglingen 10.30 Uhr Vorstellungsgottesdienst des neuen Vikars als Eucharistie, Stockheim, anschließend Kirchencafé Dienstag, 10. September 19.00 Uhr Eucharistie, Stockheim Mittwoch, 11. September 19.00 Uhr Eucharistie, Güglingen Donnerstag, 12. September 19.00 Uhr Eucharistie, Brackenheim Freitag, 13. September 19.00 Uhr Eucharistie, Michaelsberg – entfällt Samstag, 14. September 9.00 Uhr Ökumenischer Einschulungsgottesdienst, Cleebronn, Raphaelskirche 19.00 Uhr Eucharistie zum Sonntag, Stockheim Sonntag, 15. September 9.00 Uhr Eucharistie, Michaelsberg 9.00 Uhr Eucharistie, Brackenheim 10.30 Uhr Eucharistie, Güglingen Termine: Donnerstag, 12.09.: 14.30 Uhr Seniorennachmittag, Güglingen Gemeindesaal Vorstellungsgottesdienst von Vikar Braun Vikar Andreas Braun stellt sich am Wochenende 7./8. September in den Gottesdiensten vor. Nach dem Gottesdienst am Sonntag in Stockheim findet ein Kirchencafé im Gemeindehaus St. Franziskus statt, wo es eine erste Möglichkeit der Begegnung gibt. Herzliche Einladung!

813

Mit Thomas zweifeln – mit Thomas glauben Mit Beginn des neuen Schuljahres startet auch ein neues, überkonfessionelles Angebot für eine vertiefte Beschäftigung mit dem Glauben. Wir gründen die Thomas-Gruppe, die sich monatlich trifft und Fragen über Gott und die Welt in den Blick nimmt. In der Manier des Apostels Thomas wollen wir Zweifeln ebenso Raum geben wie den Dingen, die uns im Glauben tragen. Wir starten am Freitag, 27.09.2013, 20 Uhr, im Gemeindehaus St. Franziskus in Stockheim. Bitte melden Sie sich vorher im Pfarrbüro Brackenheim an, Tel. 07135/5304. Pfarrbüro In der Zeit vom 09.09. bis 27.09. 2013 macht das Pfarrbüro Sommerferien und bleibt geschlossen.

Evang.-meth. Kirche Güglingen Pastor Uwe Kietzke, Stockheimer Str. 23, Tel. (07135) 6615, Fax (07135) 16303 E-Mail: gueglingen@emk.de Internet: www.emk.de/gueglingen

Sonntag, 8. September 09:05 Uhr Gebetstreff 09:30 Uhr Gottesdienst; herzlich willkommen zu unserer Sonntagsschule nach den Ferien (von 0 – 6 Jahre, 7 – 10 Jahre und 11 – 14 Jahre), anschließend Kirchenkaffee Dienstag, 10. September 09:00 Uhr Mütter beten für ihre Kinder bei Anita Stengel/Dür. Mittwoch, 11. September 19:30 Uhr Bibelgesprächskreis Donnerstag, 12. September 20:00 Uhr Vorbereitung Kindertage/Bot. Samstag, 14. September 18:00 Uhr Teeniekreis/Bot. 20:00 Uhr Jugendkreis/Bot. Sonntag, 15. September 09:05 Uhr Gebetstreff 09:30 Uhr Gottesdienst; parallel Sonntagsschule von 0 - 6 Jahre, 7 - 10 Jahre und 11 - 14 Jahre, anschließend Kirchenkaffee 18:00 Uhr Jugendgottesdienst MEET JESUS ab 17:30 Uhr Tischkicker, Tischtennis u. a. Herzliche Einladung zu einem Konzert mit Don & Susie Newby am 21. September 2013 um 19:30 Uhr in unserer Gemeinde Botenheim (Eintritt frei, Spende erbeten). Außerdem gibt es mit den zwei Musikern am gleichen Tag einen Chorworkshop. Dieser geht von 10:00 Uhr bis 15:00 Uhr (mit Mittagessen und Kaffee), Kostenbeitrag 5 Euro. Kurze Mitwirkung beim Abendprogramm. Anmeldung bitte schnellstens zwecks Planung bei Uwe Kietzke, Tel.: 07135/6615 oder uwe.kietzke@emk.de.

Evangelische Kirche Eibensbach Pfarrer Dennis Müller und Pfarrerin Leonie Müller-Büchele Torstraße 6, Tel.: 07135/5371, Fax 07135/961219 E-Mail: ev.pfarramt-frauenzimmern@t-online.de Internet: http://kirche-eibensbach.de

Freitag, 6. September 20.00 Uhr Posaunenchorprobe Sonntag, 8. September 9.20 Uhr Gottesdienst in der Marienkirche Predigt: Pfarrer Dennis Müller


814

Montag, 9. September 18.30 Uhr Jugendkreis im Jugendraum der Marienkirche Dienstag, 10. September 17.30 Uhr Jungschar für Mädchen und Jungen von 6 – 9 Jahren im Jugendraum 20.15 Uhr Öffentliche Sitzung des Kirchengemeinderates im Gemeindehaus Frauenzimmern gemeinsam mit dem KGR Frauenzimmern Mittwoch, 11. September 14.45 Uhr Konfirmandenunterricht Vorschau: Sonntag, 15. September 10.20 Uhr Gottesdienst eXtra in der Martinskirche Predigt: Pastor Weissenseel

Evangelische Kirchengemeinden Eibensbach und Frauenzimmern Hinweis: Das Pfarramt ist besetzt durch das Pfarrehepaar Leonie Müller-Büchele, Telefon 07135/933725 und Dennis Müller, Telefon 07135/5371. Für Taufen, Trauungen, Beerdigungen und Geburtstagsbesuche sowie sonstige seelsorgerliche Anliegen sind für Sie zuständig: in Eibensbach Pfarrer Dennis Müller und in Frauenzimmern Pfarrerin Leonie Müller-Büchele. Von Dienstag, 10. September, bis einschließlich Freitag, 11. Oktober, hat Frau Rennstich Urlaub.

Evang. Kirche Frauenzimmern Pfarrer Dennis Müller und Pfarrerin Leonie Müller-Büchele Torstraße 6, Tel.: 07135/5371, Fax 07135/961219 E-Mail: ev.pfarramt-frauenzimmern@t-online.de Internet: http://kirche-frauenzimmern.de

Freitag, 6. September 20.00 Uhr Posaunenchorprobe Samstag, 7. September ab 13.00 Uhr Altpapiersammlung des Posaunenchors. Bitte stellen Sie das Material in kleinen Bündeln gut sichtbar an den Gehwegrand.

Rundschau Mittleres Zabergäu

Sonntag, 8. September 10.30 Uhr Gottesdienst in der Martinskirche Predigt: Pfarrer Dennis Müller Montag, 9. September 18.30 Uhr Jugendkreis im Jugendraum der Marienkirche Dienstag, 10. September 9.30 Uhr Mutter-Kind-Kreis 20.15 Uhr Öffentliche Sitzung des Kirchengemeinderates im Gemeindehaus Frauenzimmern gemeinsam mit dem KGR Eibensbach Vorschau: Sonntag, 15. September Gottesdienst in der Martinskir10.30 Uhr che mit Taufe von Vincent Kühner und Noel Matea Urbanik

Evangelische Kirche Pfaffenhofen Pfarrer Johannes Wendnagel, Pfarrgasse 6, Tel. (07046) 2103, Fax (07046) 930238 Internet: http://www.kirchenbezirk-brackenheim.de/ website/gemeinden/pfaffenhofen

Freitag, 6. September 19.45 Uhr Posaunenchor Sonntag, 8. September 10.30 Uhr Gottesdienst mit der Taufe von Ivy Madita Kirschner 13 u. 17 Uhr Kirchenführungen zum Tag des offenen Denkmales 17.30 Uhr Gemeinschaftsstunde von „Die Apis“ Dienstag, 10. September 9.30 Uhr Krabbelgruppe für Kinder (Infos bei Carina Koch, Tel. 912307) 18.30 Uhr Bastelkreis 19.30 Uhr Gemeinsame Kirchengemeinderatsitzung von Pfaffenhofen und Weiler und den Mitarbeitern der Kirchengemeinden zur Jahresplanung 2014 Mittwoch, 11. September 15.00 Uhr Konfirmandenunterricht 20.00 Uhr offener Hauskreis (Informationen bei Rose Heinz oder Gertrud Röck) Freitag, 13. September 18.30 Uhr Helferkreis der Kinderkirche 19.45 Uhr Posaunenchor Sonntag, 15. September 10.30 Uhr Gottesdienst 10.30 Uhr Kindergottesdienst im Gemeindehaus 17.30 Uhr Gemeinschaftsstunde von „Die Apis“ Tag des offenen Denkmals am 8. Sept. Herzlich laden wir zum Besuch unserer fast 1000 Jahre alten Kirche ein. Sie ist von 13 – 17.00 Uhr für Sie geöffnet. Öffentliche Führungen finden um13 Uhr und um 17 Uhr statt. 3. Baby- und Kindersachenbasar im Sängerheim Weiler – Nummernvergabe Am Sonntag, 29. September 2013, findet von 13.00 – 15.00 Uhr wieder unser Basar im Sängerheim Weiler statt. Wir nehmen alles was „Unsere Kleinen“ so brauchen in Kommission! Wer Interesse hat, Baby-/Kindersachen zu verkaufen, bekommt seine Verkaufsnummer am Mittwoch, 18.09.13, zwischen 15.00 Uhr und 16.00 Uhr unter der Tel.-Nr. 07046/306033 oder 07046/4339578. Bei Abholung der nicht verkauften Ware werden pauschal 3,00 € und 10 % des Verkaufserlöses berechnet. Die Krabbelgruppe der ev. Kirchengemeinde Pfaffenhofen

06.09.2013

Evangelische Kirche Weiler Pfarrer Johannes Wendnagel, Pfarrgasse 6 Tel. (07046) 2103, Fax (07046) 930238 E-Mail: Pfarramt.Weiler_Zaber@elk-wue.de Internet: http://www.kirchenbezirk-brackenheim.de/ website/gemeinden/weiler

Samstag, 7. September 13.00 Uhr Kirchliche Hochzeit von Simon Richard Feinauer und Janine Christin geb. Senghaas Sonntag, 8. September 9.30 Uhr Gottesdienst mit Pfarrer Wendnagel – Opfer für das Evang. Jugendwerk Brackenheim 11.00 Uhr u. Führungen anlässlich des Tages 16.00 Uhr des offenen Denkmales durch Gerald Röck in unserer Kirche Dienstag, 10. September 19.30 Uhr Gemeinsame Kirchengemeinderatsitzung von Pfaffenhofen und Weiler und den Mitarbeitern der Kirchengemeinden zur Jahresplanung 2014 Mittwoch, 11. September 20.00 Uhr offener Hauskreis (Infos bei Rose Heinz oder Gertrud Röck) Sonntag, 15. September 9.30 Uhr Gottesdienst mit Abendmahl nach der Deutschen Messe 10.30 Uhr Kindergottesdienst im Gemeindehaus Tag des offenen Denkmals Am 8. September ist wieder der Tag des offenen Denkmals. Auch unsere Kirche wird nach dem Gottesdienst wieder bis 17.00 Uhr für Besucher geöffnet sein. Außerdem finden jeweils um 11 und um 16 Uhr Führungen durch Gerald Röck in unserem kleinen Schmuckstück statt. Herzliche Einladung dazu!!

Auswärtige kirchl. Nachrichten Diakonische Bezirksstelle Brackenheim Ehrenamtliche Hausaufgabenhelfer und Helferinnen für Kinder zur Verbesserung der Bildungschancen gesucht! Für Grundschulkinder mit Migrationshintergrund und aus finanziell schlechter gestellten Familien bieten wir in Zusammenarbeit mit dem Kiwanisclub Brackenheim/Zabergäu e. V. Hausaufgabenhilfe an. Wir wollen die schulischen Zukunftschancen der Kinder verbessern. Es gibt Gruppen in Brackenheim, Meimsheim, Güglingen und Zaberfeld. Wir suchen weitere Hausaufgabenhelfer/innen, damit auch im neuen Schuljahr möglichst viele interessierte Kinder einen Platz bekommen können. Wenn Sie ab September einmal pro Woche Nachmittags für ca. 1,5 Stunden Zeit und Lust haben Kindern bei den Hausaufgaben zu helfen, würden wir uns über Ihren Anruf sehr freuen. Eine pädagogische Ausbildung ist nicht nötig. Fahrtkosten werden erstattet. Bitte wenden Sie sich bei Interesse an Frau Birgit Stroppel, Tel 07135/98840, die Ihnen gerne genauere Auskünfte gibt oder schauen Sie auf unsere Homepage www.diakonie-brackenheim.de


06.09.2013

Rundschau Mittleres Zabergäu

Herzliche Einladung! Am Mittwoch, 11. September 2013, laden die Diakonische Bezirksstelle und der Weinsberger Hilfsverein Sie ganz herzlich zum Café plus von 10.00 bis 12.00 Uhr ins Diakoniehaus, Kirchstraße 10 in Brackenheim zu einer duftenden Tasse Kaffee und Abwechslung vom Alltag ein! Das Plus steht für die Vorfreude auf gemeinsame Unternehmungen und für spontane Gäste, die einfach vorbeischauen! Ein ehrenamtliches Team freut sich auf Sie. Selbsthilfegruppe für Menschen mit und nach Krebs Die Brackenheimer Selbsthilfegruppe für Menschen mit und nach Krebs „Wir leben! – ist das nicht wunderbar?“ trifft sich am Mittwoch, 11. September 2013, um 18.00 Uhr, im evangelischen Konrad-Sam-Gemeindehaus, Im Wiesental 10 in Brackenheim. Eingeladen sind Frauen und Männer, die an Krebs erkrankt sind oder waren. Eine Anmeldung ist nicht erforderlich. Nähere Auskünfte und Information zur Gruppe gibt es bei der Diakonischen Bezirksstelle Brackenheim unter der Telefonnummer 07135/ 98840. Bitte beachten: Am 11.9. und 18.9. bleibt die Lebens- und Sozialberatung in Güglingen wegen Urlaub geschlossen. Für einen Klienten suchen wir dringend ein 28Zoll Herrenfahrrad. Da unser Solidare Weltladen wegen Renovierung bis Anfang Oktober geschlossen bleibt, bieten wir Ihnen im Diakoniehaus, Kirchstraße 10, Brackenheim, ab 09.09. – 27.09. immer dienstags, donnerstags und freitags von 9.00 – 11.30 Uhr faire Eine Welt-Produkte an. Schauen Sie einfach mal vorbei.

Unterichtsbeginn Der Unterricht für alle Schüler und Schülerinnen der Freien Schule Diefenbach beginnt für die Klassen 2 bis 10 am Montag, dem 9. September 2013, um 8.00 Uhr und endet um 11.20 Uhr. Die Einschulungsfeier für die neue 1. Klasse ist am Freitag, dem 13. September 2013, um 10.00 Uhr im Saal der Schule. Wir nehmen in fast allen Klassen noch Schüler auf. Bitte sprechen Sie uns an unter der Telefon-Nr. 07043/2801.

Diakonisches Werk Heilbronn

Katharina-Kepler-Schule

Kultur und Wandern im Pfaffenwinkel Wanderwoche in Oberammergau In der Zeit vom 5. – 12. 10. lädt das Diakonische Werk zu einer gemeinsamen Erlebniswoche im Herbst ein. Geboten wird eine Kombination aus Kultur und Wandern in der herrlichen VoralpenLandschaft von Oberammergau. Reisebegleitung: Sieglinde Bäss. Informationen und Anmeldung:Tel. 07131/964432

Jehovas Zeugen Versammlung Brackenheim, Hirnerweg 12 www.jw.org

Reinkarnation – eine Lehre der Bibel? Donnerstag, 12. September 19.00 Uhr Versammlungsbibelstudium anhand des Buches Was Gott uns durch Jeremia sagen lässt, Kapitel 14: Was der neue Bund für dich bedeutet. 19.30 Uhr Theokratische Predigtdienstschule • Bibellesen 1. Korinther 10 bis 16 • Wie kann ein sündiger Mensch das Angesicht Jehovas besänftigen? • Warum liefert der Bericht in Johannes 9:1, 2 keinen Beweis für eine Reinkarnation? 20.05 Uhr Dienstzusammenkunft Sonntag, 15. September 9.30 Uhr Biblischer Vortrag „Wahre Freundschaft mit Gott und dem Nächsten“ sowie Erfahrungsberichte unseres Missionars aus Malaysia.

10.05 Uhr

Bibelbetrachtung mit Zuhörerbeteiligung anhand des Wachtturm-Artikels „Siehe, ich bin bei euch alle Tage“ (Matthäus 28:20). Programm in russischer Sprache Freitag, 13. September 19.15 Uhr Versammlungsbibelstudium 19.45 Uhr Theokratische Predigtdienstschule 20.20 Uhr Dienstzusammenkunft Sonntag, 15. September 12.30 Uhr Biblischer Vortrag. 13.05 Uhr Bibelbetrachtung anhand des Wachtturm-Artikels. Special für junge Leute: Mehr Sport! Muss das echt sein? Tipps auf www.jw.org > Bibel und Praxis > TEENAGER.

SCHULE UND BILDUNG Freie Schule Diefenbach

Grund- und Werkrealschule

Schulbeginn nach den Sommerferien Liebe Eltern, liebe Schülerinnen und Schüler, für die Schüler der Klassen 2, 3 und 6 - 10 beginnt der Unterricht am Montag, dem 9. September 2013, um 8.20 Uhr. Um die Busse zu entlasten, bitten wir darum, auch die Anfahrt zur 1. Stunde zu nutzen. In Eibensbach beginnt der Unterricht für die Viertklässler um 8.30 Uhr. Die Abfahrtszeiten der Busse bitte dem aktuellen Fahrplan entnehmen. An der Haltestelle Hauptschule werden an den ersten Tagen Lehrer zur Unterstützung anwesend sein. Der Unterricht endet für alle Klassen um 11.50 Uhr. Für die neuen Fünftklässler beginnt der Unterricht mit einer kleinen Einführung am Dienstag, 10.09.2013, um 9.30 Uhr. Die Kinder besuchen anschließend den Unterricht. Für die Eltern besteht die Möglichkeit, sich in einer Gesprächsrunde bei einer Tasse Kaffee zu informieren. Der Unterricht endet um 11.50 Uhr. Sehr geehrte Eltern der Schulanfänger, für die Erstklässler beginnt der Unterricht am Freitag, dem 13.09.2013. Um 9.30 Uhr findet in der Mauritiuskirche Güglingen ein ökumenischer Gottesdienst statt. Alle Schüler und Eltern, die daran teilnehmen möchten, sind eingeladen. Anschließend beginnt um 10.30 Uhr in der Katharina-Kepler-Schule die Einschulungsfeier für alle Erstklässler.

815

Eltern und Angehörige der Schülerinnen und Schüler sind hierzu herzlich eingeladen. Die Wartezeit während der ersten Unterrichtsstunde kann bei Kaffee und Kuchen im Musiksaal verbracht werden. Der Förderverein der Katharina-Kepler-Schule e. V. übernimmt die Bewirtung. Der „Unterricht“ endet um 11.50 Uhr. Ich wünsche allen Schülerinnen und Schülern, besonders aber unseren Schulanfängern, einen erfolgreichen Start in das Schuljahr, ein hohes Maß an Lernbereitschaft und Lernerfolg. Dr. A. Doll, Rektorin

Familie im Zentrum Güglingen Ende der Sommerpause Die Sommerpause ist zu Ende und so starten wir gleich mit unserem Internationalen Frauenfrühstück am Donnerstag, dem 26.09.2013, um 9.30 Uhr, bei Familie im Zentrum. Alle Frauen auch gerne mit Kindern sind herzlich eingeladen. Natürlich gibt es auch wieder neue Kursangebote für das 2. Halbjahr. Erste-Hilfe Kurs am Kind Der Erste-Hilfe-Kurs am Kind wendet sich speziell an Eltern, Großeltern und an alle, die mit Kindern zu tun haben. Es werden keinerlei Vorkenntnisse benötigt. Bei diesem Lehrgang werden Sie in der Durchführung der richtigen Maßnahmen bei Kindernotfällen geschult. Inhalte sind: Verletzungen/Wunden, Verbrennungen, Knochenbrüche, Schock, Kontrolle der Vitalfunktionen, Stabile Seitenlage, Beatmung, HerzLungen-Wiederbelebung, Vergiftungen, Erkrankungen im Kindesalter, Impfkalender. Damit Unfälle gar nicht erst passieren, werden Ihnen im Kurs außerdem besondere Gefahrenquellen für Kinder aufgezeigt und vorbeugende Maßnahmen nahegebracht. Termin: Samstag, der 26. Oktober 2013 Uhrzeit: 9.00 Uhr bis ca. 15.30 Uhr Ort: Familie im Zentrum – Stadtgraben 15 – 74363 Güglingen Referentin: Frau Angelika Gerstenlauer Gebühren: 30 € sind bei Kursbeginn zu entrichten Anmeldung: ab sofort bei Familie im Zentrum Tel. 07135/9389245 E-Mail: familienzentrum-gueglingen@t-online.de Anmeldeschluss ist Mittwoch, der 2. Oktober 2013 Neues Kursangebot für Eltern mit Babys Ab September wird das FIZ, Familienzentrum Güglingen, sein Kursangebot in Kooperation mit dem Heilbronner Haus der Familie erweitern. Hebamme Tanja Bächtle begleitet in ihren Geburtsvorbereitungskursen werdende Mütter in der Schwangerschaft. Neben Informationen zu Schwangerschaft, Geburt und Wochenbett gibt es auch praktische Tipps zur Abhilfe von Schwangerschaftsbeschwerden. Für Begleitpersonen ist einer der insgesamt sieben Termine vorgesehen. Kurse starten jeweils im Oktober 2013 und Januar 2014 und haben eine Gebühr von je 98 Euro. Informationen zur Erstattung der Kosten erhalten Sie von Ihren Krankenkassen. Auch der bewährte Säuglingskurs bereitet werdende Eltern auf ihren Familienzuwachs vor. Fragen zur Pflege und Ernährung werden ebenso beleuchtet wie psychologische und pädago-


816

gische Aspekte der Entwicklung von Säuglingen. Der Kompaktkurs wird von Kinder- krankenschwester Rebecca Müller geleitet und findet im November 2013 statt. Die Gebühr für vier Termine beträgt für Paare 99 Euro und für Einzelpersonen 65 Euro. Nach wie vor gibt es Kurse nach dem PragerEltern-Kind-Programm PEKiP unter der zertifizierten Leitung von Waltraud Ettle. Über das erste Lebensjahr hindurch wird die körperliche, geistige und seelische Entwicklung begleitet und gefördert. Für Kinder der Geburtsmonate Juli/August 2013 startet ein Kurs im Oktober, für Kinder der Geburtsmonate November/Dezember 2013 im März 2014. Kurse für weitere Geburtsmonate werden ergänzend in Lauffen angeboten. Die Gebühr beträgt jeweils 279 Euro für 30 Treffen und wird in drei Raten abgebucht. Der Stärke-Gutschein in Höhe von 40 Euro kann angerechnet werden. Beratung und Anmeldung sind für alle Kurse ab sofort im Haus der Familie unter 07131/962997 oder www.hdf-hn.de möglich. Die genauen Termin und weitere Kursangebote finden Sie auf der Homepage des FiZ unter www-familie-im-zentrum-gueglingen.de

Realschule Güglingen Schulbeginn an der Realschule Güglingen Liebe Schülerinnen und Schüler, bald beginnt die Schule wieder. Klassen 8 bis 10, Montag, 09.09.2013, 7.30 Uhr bis 11.50 Uhr, Klassen 6 und 7, Montag, 09.09.2013, 8.15 Uhr bis 12.35 Uhr. Wegen der begrenzten Buskapazität bitte nach Unterrichtsende sofort nach Hause fahren. Fahrkarten werden in den ersten Tagen in den Klassen ausgegeben. Wer am Abo-Verfahren teilnimmt, muss keinen Fahrschein für die Fahrstrecke vom Wohnort zur Schule und zurück lösen. In der ersten Unterrichtswoche findet kein Nachmittagsunterricht statt. Klassen 5: „Erster“ Schultag: Dienstag, 10.09.2013, 9.30 Uhr bis 11.50 Uhr. Die kleine Begrüßungsfeier wird im Veranstaltungssaal der Güglinger Herzogskelter durchgeführt – die Erziehungsberechtigten und andere für euch wichtige Personen sind uns herzlich willkommen und werden anschließend mit Kaffee und Kuchen bewirtet. Nach der Begrüßungsfeier findet Unterricht statt, die Fünftklässler sollen nach Unterrichtsende möglichst mit dem Bus nach Hause fahren – Lehrkräfte werden unterstützend vor Ort sein. 5er-Begrüßungsfest: Freitag, 13.09.2013, von 15.00 Uhr bis 18.00 Uhr, im Schulhof der RSG. Betreuungsangebot: In der ersten Schulwoche findet kein Betreuungsangebot statt. In der zweiten Schulwoche können die Kinder, die zum Betreuungsangebot angemeldet wurden, in die AGs „reinschnuppern“ und sich dann im Lauf der Woche einwählen. Ab der dritten Schulwoche wird dann das Betreuungsangebot an der Realschule Güglingen durchgeführt. Wir wünschen allen Schülerinnen und Schülern noch ein paar schöne Ferientage und freuen uns aufs kommende Schuljahr. Die Schulleitung

Rundschau Mittleres Zabergäu

06.09.2013

Schulsozialarbeit Realschule Güglingen

Musikschule Lauffen/Neckar und Umgebung e. V.

Kinder- und Jugendwahl U18 in Güglingen Am Freitag, 13. September 2013, findet an der Realschule Güglingen (RSG) und im Jugendzentrum Güglingen (JuZe) die Kinder- und Jugendwahl U18 statt. Bei dieser Wahl dürfen alle wählen, die am 13. September 2013 höchstens 17 Jahre alt sind. Religion, Nationalität und Geschlecht spielen dabei keine Rolle. Gewählt wird an der RSG im Zeitraum von 9 Uhr bis 11.15 Uhr und im JuZe von 13 Uhr bis 16 Uhr. Anschließend findet im JuZe eine Wahlparty statt. Nähere Informationen werden an der RSG und im JuZe ausgehangen. Ansprechpartner/-in sind Dunja Reimer (Schulsozialarbeiterin RSG) und Jens Schayna (Leiter des JuZe).

Anmeldungen Schuljahr 2013/14 Zum Beginn des neuen Schuljahres nehmen wir noch Anmeldungen entgegen. Egal ob Blasinstrument, Streichinstrument, Klavier, Gesang, Gitarre oder auch Schlaginstrument – jede musikalische Ausbildung hat positiven Einfluss auf die Entwicklung Ihrer Kinder und bereichert das Leben. Profitieren Sie von unseren qualifizierten Lehrern und unseren zahlreichen Kooperationen mit Musikvereinen und Posaunenchören! In der Musikschule stehen Ihnen alle Wege des Musizierens offen. Ebenso werden für die Angebote der Musikalischen Frühförderung (Musikmäuse/Musikzwerge/Musiklöwen) Anmeldungen entgegen genommen. Informationen zu Terminen/Orten und einzelnen Kursinhalten erhalten Sie auf unserer Homepage. Sie können Ihren Unterrichtsantrag und Ihre Ummeldung bequem online erledigen. Dabei werden Ihre Angaben im Online-Formular ausschließlich per SSL verschlüsselt an uns übertragen. Unser Sekretariat in der Südstraße hat ab 9. September wieder Montag bis Freitag von 10 – 12 Uhr und Montag bis Donnerstag von 14 – 16 Uhr für Sie geöffnet. Kontakt Musikschule Lauffen und Umgebung e. V., Südstraße 25, 74348 Lauffen am Neckar; Telefon 07133/4894; Fax: 07133/5664; Mail: info@ lauffen-musikschule.de; Internet: https://musikschule-lauffen.de

Zabergäu-Gymnasium Brackenheim Schulbeginn nach den Ferien Am Montag, 09.09.2013, beginnt für die Klassen 6 - 12 der Unterricht um 7:30 Uhr und endet um 11:50 Uhr. Die Fünftklässler kommen um 9:30 Uhr in die Mensa (alte Stadthalle) zu einem kleinen Empfang und werden von dort in die Klassen eingewiesen. Für sie endet der erste Schultag ebenfalls um 11:50 Uhr. Wir wünschen allen unseren Schülerinnen und Schülern einen guten Start ins neue Schuljahr. gez. W. Dietrich, OStD (Schulleiter)

Volkshochschule Unterland im Oberen Zabergäu Außenstellenleitung: Doris Petzold Telefon (07135) 9318671, Fax 10857 E-Mail: gueglingen@vhs-unterland.de Internet: www.vhs-unterland.de

Das neue VHS- Programmheft Herbst/Winter 2013/14 ist da!

Bitte melden Sie sich umgehend an, da manche Kurse schnell ausgebucht sind.

HEIMISCHE WIRTSCHAFT Handwerkskammer Heilbronn-Franken Aller Ehren wert: Mitarbeiterjubiläen im Handwerk Sie sind unverzichtbar für Handwerksbetriebe: Die Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter, die ihren Arbeitgebern jahrzehntelang treu bleiben. Folgende Personen erhielten für ihren Einsatz und ihre Loyalität von der Handwerkskammer Heilbronn-Franken eine Ehrenurkunde: 25 Jahre Thomas Heinz, Maschinenbauer, beschäftigt bei Maschinenbau Durst GmbH & Co. KG in Pfaffenhofen Steffen Nagel, Maschinenbauer, beschäftigt bei Maschinenbau Durst GmbH & Co. KG in Pfaffenhofen Workshop für Existenzgründer Termine im September 2013 Wie erstellen Existenzgründer und Betriebsübernehmer ein überzeugendes Unternehmenskonzept? Diese Frage beantworten die Unternehmensberater der Handwerkskammer Heilbronn-Franken beim Gründer-Workshop am Dienstag, 10. September, in Schwäbisch Hall, am 17. September in Tauberbischofsheim, sowie am 24. September in Heilbronn jeweils um 17 Uhr. Seminarunterlagen Für 25 Euro erhält jeder Teilnehmer die Seminarunterlagen, eine Gründermappe mit umfangreichen Informationen und ein Teilnahmezertifikat.


06.09.2013

Anmeldung Eine Anmeldung ist erforderlich. Nähere Informationen gibt es bei Beate Hönnige (Heilbronn), Telefon 07131/791-171, Andreas Weinreich (Schwäbisch Hall), Telefon 0791/97107-12 und Paul Mendel (Tauberbischofsheim), Telefon 09341/9251-20 von der Handwerkskammer Heilbronn-Franken.

Rundschau Mittleres Zabergäu

Jeden Dienstag werden jetzt 10 Kisten angeliefert, die vor allem eigenes Obst, von Trauben über Pfirsich, Äpfel, Birnen, Zwetschen bis Kiwis oder Mirabellen enthalten.

WINO schenkt Gutes Bio-Obst für die Mitarbeiter des Brackenheimer Krankenhaus Aus Anlass des 20-jährigen Jubiläum von WINO Biolandbau spendet der Biohof 3 Monate für jede Station des Brackenheimer Krankenhaus wöchentlich eine bunt zusammengestellte Kiste Obst. „Unser Hof hat sich in den letzten 20 Jahren sehr gut entwickeln können, dafür sind wir sehr dankbar und wollen diese Dankbarkeit durch unsere Spende zum Ausdruck bringen.“ so Gabriele Winkler. „Außerdem liegt uns das Brackenheimer Krankenhaus sehr am Herzen, was wir mit dieser „Stärkung“, v. a. der Mitarbeiter, unterstreichen wollen,“ ergänzt Jürgen Winkler.

Dr. Jendges, Geschäftsführer der SLK-Kliniken Heilbronn, ließ es sich nicht nehmen am 20.8. die erste Lieferung selbst entgegenzunehmen. Er bedankte sich ausdrücklich für diesen Motivationsschub für seine Mitarbeiter und ließ es sich nicht nehmen, einen Brackenheimer BioPfirsich zu probieren.

Layher macht auch im Bereich Aus- und Weiterbildung „mehr möglich“ Beim Systemgerüstspezialisten Layher in Güglingen-Eibensbach starten heute 14 junge Menschen ihre Ausbildung oder ihr Studium. Zum erweiterten Angebot gehören nicht nur ein Oberflächenbeschichter sowie ein Maschinenbaustudent, erstmals wurde auch ein Stipendium für ein Bauingenieurstudium vergeben.

Die Nachwuchsförderung hat bei Layher eine hohe Bedeutung. Jedes Jahr bildet der führende Hersteller von Systemgerüsten Absolventen aller Schulformen für den kaufmännischen, technischen, gewerblichen und den EDV-Bereich aus. Auch in diesem Jahr haben 14 ehemalige Schülerinnen und Schüler ihre Ausbildung oder ihr Duales Studium bei Layher begonnen. Um den Anforderungen des Marktes noch besser begegnen zu können, wurde das breit gefächerte Angebot erneut erweitert: Zum ersten Mal sind auch ein angehender Oberflächenbeschichter und Maschinenbauingenieur unter den Nachwuchskräften. Aber auch das Thema Weiterbildung steht im Fokus. Zur Förderung des Potentials eines früheren Auszubildenden wurde ein Stipendium für ein Bauingenieurstudium vergeben – ebenfalls ein Novum. Im Rahmen einer zweitägigen Einführungsveranstaltung machen die Fachkräfte von morgen gemeinsam mit Geschäftsführer Bernhard

Frisch, den Ausbildungsbeauftragten und dem Azubi-Team die ersten Schritte in ihre berufliche Zukunft. Für eine optimale Vorbereitung auf das spätere Berufsleben wird der Ausbildungsrahmen bei Layher permanent weiterentwickelt und optimiert: Neben innerbetrieblichem Unterricht werden bei sozialen Praktika, Aufenthalten in einer der internationalen Tochtergesellschaften oder beim Durchführen eigener Projekte vor allem Schlüsselqualifikationen wie Sozialkompetenz, Teamorientierung und Flexibilität gefördert. „Denn nur mit gut ausgebildeten Mitarbeiterinnen und Mitarbeitern kann Layher seinem hohen Qualitätsanspruch gerecht werden und seine führende Rolle im internationalen Wettbewerb sichern – und ausbauen“, bekräftigt Geschäftsführer Bernhard Frisch. Weitere Informationen zum Unternehmen und den vielseitig einsetzbaren Gerüst-Systemen aus dem Hause Layher auf www.layher.com.

817

43. Heilbronner Weindorf Deutschlands gemütlichstes Weindorf wird 2013 von Freitag, 13. bis Sonntag, 22. September rund ums Heilbronner Rathaus gefeiert. Zu diesem beliebtesten Heilbronner Fest werden wieder rund 300.000 Besucher, darunter Gäste aus vielen Ländern, erwartet. 30 Weingärtnergenossenschaften und Weingüter aus dem Großraum Heilbronn werden über 311 verschiedene Weine und 11 Jahrgangssekte aus der Region anbieten. Die Weine werden alle direkt von den Erzeugern preisgünstig in Zehnteles-Gläsern oder Flaschen angeboten. Deshalb sprechen Genießer auch von einer großen Weinprobiertheke, die alle Weinsorten des württembergischen Weines vom Trollinger und Riesling bis zu Rivaner oder Kerner beinhaltet. In einem Gemeinschaftsstand bieten 16 Erzeuger hochwertige württembergische Sekte an. Fünf Musikkapellen spielen jeden Abend auf verschiedenen Bühnen rund ums Rathaus. Die Stände sind mit herrlichen Blumendekorationen geschmückt. Offiziell eröffnet wird das Weindorf dieses Jahr am Freitag, dem 13. September, um 16:00 Uhr von Oberbürgermeister Helmut Himmelsbach, dem Innenminister Reinhold Gall, dem verkehrsvereinsvorsitzenden Nico Weinmann, der Württembergischen Weinprinzessin Stephanie Knapp und dem Käthchen von Heilbronn. Die Öffnungszeiten sind montags bis freitags von 15 bis 23 Uhr, samstags von 11 bis 23 Uhr und sonntags von 11 bis 22 Uhr.

Kunst – Genuss – Handwerk an der Eibensbacher Straße in Güglingen Samstag, 14. September, von 15 bis 21 Uhr Sonntag, 15. September, von 11 bis 18 Uhr Die Fachgeschäfte KUNST & NATUR mit OFENBAU MARGGRAF und die SONNENBLUME überraschen ihre Gäste und Kunden diesmal mit einem genussreichen Wochenende und allerlei Besonderheiten aus der Region. Aussteller auch aus unserem nahen Umfeld passen hervorragend in dieses Stück Natur am Rande von Güglingen. „Klein und Fein“ gestalten sich diese zwei Genießertage. Gerne wollen wir alle Sinne ansprechen und diese Spätsommertage, mit ihrem persönlichen Herbstzauber, zusammen mit Ihnen erleben. Mit Livemusik werden wir von Uli & Friends am Samstag überrascht.

Am Sonntag präsentieren sich die Tonweber mit Lied, Gut – Folk, Rock. Akrobatische Tanzeinlagen der Tanzgruppe der Helene-Lange-Schule lassen keine Langeweile aufkommen.


818

Rundschau Mittleres Zabergäu

Kunst – Genuss – Handwerk Die Aussteller: Nathalija Dolenc – feine Rosenkeramik, Eva Hembach – ausgefallene Schmuck Unikate, Weingut Storz Cleebronn – Feines im Glas, Ulrich Hinder – HolzArtiges aus Weinreben, Seybold Naturkost – Alles vom Kürbis, Darko Gol – ein Künstler, Sorg’s Bauernhofeis – immer nur sonntags, Christa Laiß – auch warme Jacken dabei, Weingut Beck – Edles vom Weinberg aus Neipperg, Bernd Schickner – der Imker, Ernst Becht – der auch Masken schnitzt, Bettina A. Zuber – Feine Körperseifen, Erika Würtz – herbstlich aufgetischt, Brigitte von Ribbeck – Gefäße und Skulpturen, Geschmacksachen –

vom Grill die besten Sachen, Klaus Sigmund – der Schmied, Marion Schlichenmaier – Chutney’s Marmeladen, Fam. Harsch – delikater Käse, Jesser’s Hoflädle – alles was es gibt, WG Cleebronn-Güglingen – mit Biowein, Elisabeth Marggraf – der Holzofen ist angeheizt, Stefanie Durst – nette Kinderkleider. Genießen wir gemeinsam dieses Spätsommer- Wochenende, lassen Sie uns zeigen was in uns steckt, was wir zu bieten haben, unseren Tätigkeitsplatz, unsere Geschäfte und unsere Produkte. Werden Sie fündig und verweilen Sie gerne bei uns. Ein herzliches Willkommen an der Eibensbacher Straße in Güglingen von Gudrun Forstner, Wolfgang Hoerz und Ulrich Marggraf.

VEREINE, PARTEIEN, ORGANISATIONEN Gesangverein Liederkranz 1863 Frauenzimmern e. V.

Freiwillige Feuerwehr Güglingen

Chor Classic - Chor Belcanto - Chor Fantadu Mitglied des Zabergäu-Sängerbundes im Schwäbischen Sängerbund

www.feuerwehr-gueglingen.de

„Doppelfest“ in Frauenzimmern

Liederkranz und Feuerwehr in geselligem Einklang Terminlich getrennt, aber gesellig vereint – so Letztlich wurden Feuerwehrangehörige und wurde das schon seit Jahrzehnten veranstaltete „normale“ Besucher Zeuge der offiziellen FahrDoppelfest in Frauenzimmern auch in diesem zeugübergabe, die in das Fest eingebunden worden ist. Jahr in harmonischem Einklang gefeiert. Marlies Grashei vom „Liederkranz“ hatte mit ihre Nach dem einstimmigen Gemeinderatsbe65 Helferinnen und Helfern viel zu tun, um 500 schluss vom Juli 2011 wurde Ersatz für das 30 Zwiebel-, Kartoffel- und Schlutten-Kuchen vor- Jahre alte Löschfahrzeug vom Typ LF 8 bezubereiten und ofenfrisch kredenzen zu können. schafft. Im November letzten Jahres konnte das Die Zwei-Tage-Arbeit wurde aber bestens ho- neue Fahrzeug vom Typ LF10/6 in Frauenzimnoriert. Der kleine Regenguss zum Festauftakt mern geparkt und jetzt offiziell von Bürgeram Samstag tat dem Frauenzimmerner Zwie- meister Klaus Dieterich und Kreisbrandmeister belkuchenfest überhaupt keinen Abbruch. Die Uwe Vogl an Abteilungskommandant Bernd Besucher rückten einfach enger zusammen und Bäzner und seine Mannschaft im Wert von so fanden gut 500 Gäste vom späten Nachmit- 250.000 Euro (finanziert mit einem Landeszutag bis zum Abend gemütlich in kleinen Zelten schuss von 58.000 €) übergeben und in Dienst gestellt werden. und im Feuerwehr-Magazin Platz. „Wir hatten sogar Besucher aus Pforzheim, die Mit der Fahrzeug-Übergabe war das Vormitextra zu uns gekommen sind,“ freute sich die tagsprogramm beim Feuerwehrfest gesichert. Liederkranz-Vorsitzende. Sie war auch noch am Danach kristallisierte sich schmackhaftes MitSonntag mit ihren Helfern ebenso unermüdlich tagessen als Besuchermagnet heraus. Letztlich wie erfolgreich dabei, die noch vom Samstag konnte man auch noch bei einer Schätzfrage geübrig gebliebenen 16 Zwiebelkuchen via Stra- winnen. Marinella Nandroni hat bei der Frage, ßenverkauf an die Freunde der schwäbischen wie viele Kilometer das alte Feuerwehrfahrzeug auf dem Tachostand hat, den besten Tipp abgeKuchenspezialitäten zu verkaufen. Beim sonntäglichen Feuerwehrfest war es obli- geben und sich über einen Einkaufsgutschein gatorisch, dass etliche Delegationen benachbar- gefreut. Weitere Gutscheine erhielten Uwe ter Feuerwehren ihre Aufwartung machten. Das Trefz, Thomas Fichter und Markus Bosler. Bei den sonnige Herbstwetter brachte die Floriansjünger Kindern hatte Finn Rösinger die beste Antwort kurz ins Schwitzen: sie mussten noch weitere gegeben, gefolgt von Julia Rösinger und Thea Sitzgelegenheiten aufbauen, um dem Ansturm Kreutter. Die Kids wurden mit Eis-Gutscheinen für ihre Teilnahme belohnt. -robder Besucher gerecht werden zu können.

Samstags wurden 484 schwäbische Kuchenspezialitäten beim Zwiebelkuchenfest des „Liederkranz“ Frauenzimmern verzehrt, sonntags stand die Übergabe des neuen Feuerwehr-Fahrzeuges beim Feuerwehrfest in Frauenzimmern im Blickpunkt. Foto: Baumann

06.09.2013

TSV GÜGLINGEN www.tsv-gueglingen.de

Abteilung Fußball SGM Meimsheim – TSV Güglingen 0:1 Anders als beim Saisonauftakt spielte die Mannschaft am 1. September sehr konzentriert und sicherte sich so die ersten drei Punkte. In der Defensive stand man kompakt und ließ dem spielerisch starken Gegner keinen Raum zur Entfaltung. Lediglich durch Standardsituationen kam Meimsheim vor das Güglinger Tor. Aber auch der TSV hatte in der ersten Hälfte nicht viele Chancen. Die eigenen Angriffe dauerten zu lange, weshalb man nur selten zum Abschluss kam. Nach dem Seitenwechsel war es weiter eine enge Partie. Nach gut einer Stunde erzielte Marvin Heckler aus spitzem Winkel das 1:0 für den TSV (56.). Die Gastgeber drängten nun auf den Ausgleich, doch bis auf einen Schuss an den Pfosten ließ die Güglinger Abwehr keine Chancen zu. Da man es versäumte, die eigenen Kontermöglichkeiten zu nutzen, musste man bis zum Ende zittern. Schließlich reichte es aber zum ersten Saisonsieg. Reserve SGM Meimsheim – TSV Güglingen 3:0 Eine vermeidbare Niederlage kassierte die Reserve in ihrem zweiten Spiel. Die erste Hälfte war völlig ausgeglichen und doch führten die Gastgeber durch einen Distanzschuss zur Pause mit 1:0. Nach dem Seitenwechsel erhöhte Meimsheim dank eines umstrittenen Elfmeters auf 2:0. Güglingen musste nun mehr riskieren und hatte auch Chancen zum Anschlusstreffer. Das Tor für den TSV wollte aber nicht fallen, stattdessen entschieden die Gastgeber mit dem 3:0 die Partie für sich. Vorschau Am Sonntag, dem 8. September, empfängt der TSV Güglingen den TSV Cleebronn. Anpfiff ist um 15.00 Uhr, die Reserve beginnt um 13.15 Uhr.

Abteilung Frauenfußball 1. Runde WFV-Pokal TSV Güglingen I – SV Sülzbach 4:0 (2:0) Das erste Pflichtspiel für die Damen aus Güglingen und Sülzbach ging auf heimischen Boden am 1. September deutlich mit 4:0 für den TSV Güglingen aus. Zu Beginn ein Abtasten. Beide Teams waren bemüht, die Vorgaben ihrer Trainer zu befolgen. Klare Torchancen waren nicht zu verzeichnen. Stefanie Thumlert verschaffte der Heimelf eine Atempause in der 25 Min. Sie köpfte den von Bettina Seyb geschlagenen Eckball ein. Güglingen hatte nun Spielvorteile. Die 2:0-Führung durch Franziska Kühner in der 33. Min. Folgerichtig. Nach dem Seitenwechsel nochmals ein Aufbäumen der Gäste aus Sülzbach, doch erneut Stefanie Thumlert machte den Sack zu. Ihr Schuss von der Torauslinie landete im Netz. 3:0 in der 64. Spielminute. Ramona Antwi-Abeyie erzielte dann den Endstand zum 4:0. Vorschau In der zweiten Runde trifft man nun auf den VfL Neckargartach. Diese besiegten den Landesligisten TSG Schwäbisch Hall mit 3:0. Die Partie wird am Sonntag, 8. September, um 10:30 Uhr in Neckargartach ausgetragen.


06.09.2013

Pflichtspielauftakt in der Bezirksliga Am Sonntag startet auch die 2. Damenmannschaft mit den Pflichtspielen. Zum Rundenstart ist man zu Gast beim FSV Schwaigern. Anpfiff der Partie ist um 11.15 Uhr beim Gegner.

Abteilung Jugendfußball Die Jahrgänge 2001 und 2002 treffen sich zum ersten Training der Saison am Dienstag, dem 10.09.2013, um 17:30 Uhr, am Sportplatz in Frauenenzimmern. Um vollzähliges Erscheinen wird gebten. Das Trainerteam

Abteilung Turnen Bubenturnen Hilfe ... gesucht … wird engagierter Übungsleiter/Trainer Für unser Bubenturnen suchen wir noch ein oder zwei junge Männer (oder auch älter) die ca. 15 - 25 aufgeweckte Jungs im Alter von 6 12 Jahren für’s Turnen begeistern möchten/ könnten. Wer traut sich und hätte Lust, Spaß und Freude daran, Kinder sportlich zu fördern? Über Interessenten würden wir uns sehr freuen. Diese dürfen sich gerne melden bei: Heike Schmid, Abteilungsleiterin Turnen, mobil 0176/50054953 oder E-Mail: turnen@tsvgueglingen.de Jazztanz NEU NEU NEU Jazztanz Mädchen 10 - 14 Jahre Für alle tanzbegeisterten Mädchen. Mit fetziger Musik und kleinen Choreographien wollen wir zusammen viel Spaß und gute Laune haben. Neugierig? Dann einfach mal reinschnuppern. Erstes Training nach den Ferien am Freitag, dem 13. Sept., von 16 bis 17 Uhr, TSV-Halle. Wir freuen uns auf euch. Stefanie und Nina Mädchenturnen Bitte beachten: Nach den Sommerferien beginnt das Mädchenturnen erst am Mittwoch dem 18. September. Bitte weitersagen. Eure Übungsleiter

Auf einen Blick Sportgeschehen im TSV Sonntag, 8. September 10:30 Uhr Frauenfußball – WFV-Pokal VfL Neckargartach – TSV Güglingen I 11:15 Uhr Frauenfußball – Bezirksliga FSV Schwaigern – TSV Güglingen II 13:15 Uhr Fußball Aktiv TSV Güglingen Res. – TSV Cleebronn Res. 15:00 Uhr Fußball Aktiv TSV Güglingen – TSV Cleebronn

Rundschau Mittleres Zabergäu

2. Hälfte fielen dann nach und nach die Treffer zum Endstand von 7:0. Es gilt hier weiter an einer neuen jungen Mannschaft zu arbeiten, wobei es jedoch an Einsatz und Trainingsbeteiligung bislang nicht mangelt. Man muss dieser neuen Truppe die Zeit geben, um auf lange Sicht eine solide Basis zu schaffen, die den nachfolgenden jungen Spielern so eine vernünftige Plattform bietet um zukünftige Erfolge feiern zu können. Vorschau: Am Sonntag, dem 8. Sept., empfängt man in Frauenzimmern den GSV Eibensbach. Spielbeginn ist um 15 Uhr. Fitnesskurse beginnen Nach den Sommerferien starten wieder unsere Fitnesskurse. Anmeldungen für Mitglieder sowie auch für Nichtmitglieder ab sofort möglich! burn and tone ist eine tolle Stunde für alle die Fett verbrennen und gleichzeitig ihre Muskulatur kräftigen wollen. Nach einer Aufwärmphase durch Aerobic oder Step-Aerobic halten wir unseren Puls weiterhin durch ständige Bewegung (z. B. leichte Aerobic-Schritte) in perfekter Höhe und versuchen in eine optimale Fettverbrennung zu gelangen. Gleichzeitig werden während dieser Bewegungsphase einzelne Muskelgruppen durch den Einsatz von Kleingeräten, wie z. B. Kurzhanteln, gekräftigt. Zum Schluss der Stunde trainieren wir noch gezielt unsere Bauchmuskulatur und dehnen die beanspruchten Muskel- gruppen. Kursbeginn: Mittwoch 11.09.2013; 18.00 – 19.00 Uhr in der Riedfurthalle; 10 Kurseinheiten; Kosten: Vereinsmitglieder 20,- €; Nichtmitglieder: 40,- € Langhantel Nach einer Aufwärmphase durch Aerobic oder Step-Aerobic kräftigen wir unter Einsatz der Langhantel mit gezielten Übungen die großen Muskelgruppen unseres Körpers. Dies ist ein optimales Kraft-Ausdauer-Training um die Muskulatur im Rücken, Arme, Beine usw. gezielt aufzubauen und einen definierteren Körper zu erhalten. Zum Abschluss der Stunde trainieren wir noch unsere Bauchmuskulatur und mit einem Dehn- und Entspannungsteil beenden wir unser Training. Kursbeginn: Mi., 11.09.2013; 19.00 – 20.00 Uhr in der Riedfurthalle; 10 Kurseinheiten; Kosten: Vereinsmitglieder 20,- €; Nichtmitglieder: 40,- € Infos und Anmeldungen bei Tanja Fuder, Tel. 0173/1933808 oder 07046/882067.

GSV Eibensbach 1882 e. V. Abteilung Fußball

Sportverein Frauenzimmern Ausgezeichnet mit dem Pluspunkt Gesundheit www.sv-frauenzimmern.de

Abt. Fußball TSV Nordheim – SGM Frauenzimmern/Haberschlacht 7:0 Im ersten Saisonspiel unter dem neuen Trainer Michael Falk musste man eine im Ergebnis etwas zu hohe Niederlage gegen den Absteiger aus der Kreisliga A hinnehmen. Die neuformierte Mannschaft der SGM hatte in der ersten Halbzeit durchaus schöne Spielzüge und Chancen auf Tore, nutzte diese jedoch nicht. In der

GSV Eibensbach – TV Hausen 3:3 In einer dramatischen Begegnung kämpfte sich der GSV aus fast aussichtsloser Lage in die Partie zurück und erzielt am Ende noch den verdienten Ausgleich. Die Gäste aus Hausen führten nach katastrophalen Fehlern des GSV nach 50 Minuten bereits mit 1:3, gefolgt von einem Platzverweis des GSV in der 55. Spielminute. Kurze Zeit später konnte H. Gerstenlauer den GSV auf 2:3 heranbringen, ehe in der 70. Spielminute ein weiterer GSV-Akteur das Spielfeld verlassen musste. Eibensbach warf trotz 2-facher Unterzahl in der Schlussphase nochmal alles nach vorne und wurde kurz vor Spielende mit dem Ausgleich belohnt.

819

Reserve GSV Eibensbach – TV Hausen 2:4 In einer ausgeglichenen Begegnung machte der GSV aus seinen Chancen zu wenig und musste so eine unnötige Niederlage hinnehmen. Vorschau Am Sonntag, 8. September, ist der GSV bei der SGM Frauenzimmern-Haberschlacht zu Gast. Spielbeginn ist um 15:00 Uhr in Frauenzimmern. Ein Reservespiel findet nicht statt.

Abteilung Jugend Altpapiersammlung in Eibensbach am 14. Sept. 2013 Am Samstag, dem 14. Sept., wird die Abt. Jugend des GSV Eibensbach ab 9.30 Uhr wieder eine Altpapiersammlung durchführen. Mit Ihrer Spende unterstützen Sie die Jugendarbeit des GSV Eibensbach. Bitte stellen Sie Ihr Altpapier an diesem Samstag ab 9.00 Uhr deutlich an den Straßenrand. Wir danken Ihnen im Voraus für Ihre Unterstützung. Jugendleiter Peter Brüning

Sportschützenverein Güglingen Jedermannschießen 2013 Am 21./22.09.13 findet wieder unser allseits beliebtes Jedermannschießen statt und wir würden uns freuen, wieder viele nette Gäste auf unserer Schießanlage auf dem Heuchelberg begrüßen zu dürfen. Auch warten wieder viele tolle Preise auf die Schützen. Und was das leibliche Wohl angeht, dafür ist natürlich bestens gesorgt, am Samstag mit Würstchen, Kaffee und Kuchen und am Sonntag zusätzlich noch mit Steaks, Schweinehals, Flammkuchen, Pommes und Salat. Startzeiten sind am Samstag, 21.09., von 14.00 Uhr – 18.00 Uhr, am Sonntag, 22.09., von 10.00 Uhr – 17.00 Uhr. Die Siegerehrung findet am Sonntag ab ca. 18.30 Uhr statt. Geschossen wird mit vereinseigenen Kleinkaliber-Gewehren, liegend aufgelegt. Teilnahme ab 14 Jahren, jedoch darf von 14 – 18 Jahren nur mit Anwesenheit der/des Erziehungsberechtigten, oder mit schriftlicher Genehmigung der/ des Erziehungsberechtigten – Vordruck siehe www.ssv-gueglingen.de – geschossen werden. Aber auch die „Kleinen“ können mit unserem Scat-Gewehr am Jedermannschießen teilnehmen. Trainingszeiten für das Jedermannschießen sind donnerstags und freitags ab 19.30 Uhr. Rundenwettkämpfe Leider konnte unsere 2. Großkalibermannschaft ihren Wettkampf nicht gewinnen. SSV Güglingen 942 Ringe – SGI Oedheim 1014 Ringe Einzelergebnisse: Gernot Mesmer 332, Günter Rathgeb 322, Wolfgang Harr 288, Reiner Conz 273. JW

TSV Pfaffenhofen www.tsvpfaffenhofen-wuertt.de e-mail: tsvpfaffenhofen@aol.com

Abteilung Fußball 3:5-Pleite zum Saisonauftakt Der TSV vermasselte nach einer überzeugenden Saisonvorbereitung sein erstes Punktspiel beim 1. FC Lauffen total. Nach einer desaströsen ersten Halbzeit lag man bereits verdient mit 0:3


820

zurück. In der Offensive lief nichts zusammen und auch die Defensive war total außer Form. Die drei Gegentreffer waren allesamt geschenkte Tore, da auch die Platzherren spielerisch nicht überzeugen konnten. In der 2. Halbzeit wurden die Aktionen dann etwas flüssiger. Steffen Heidinger konnte auf Zuspiel von Neuzugang Benjamin Zahner auf 1:3 verkürzen. Doch nur zehn Minuten später stellte Lauffen wieder den alten Torabstand her und erhöhte auf 4:1. In der 72. Min. war wiederum Steffen Heidinger erfolgreich und verkürzte auf 4:2, ehe Tobias Schaber per Foulelfmeter in der 77. Min. auf 4:3 verkürzen konnte. Der TSV versuchte in der Restviertelstunde alles, um wenigstens noch einen Punkt mitzunehmen. Doch die teilweise unsportlichen Aktionen der Lauffener und ein völlig neben sich stehender Schiedsrichter halfen den Platzherren noch zusätzlich. Togay Günar, der mit Abstand bester Akteur auf dem Platz war, erzielte den 5:3-Endstand und damit seinen vierten Treffer an diesem Tag. Insgesamt siegte Lauffen zwar verdient, aber nur weil Pfaffenhofen einen mehr als gebrauchten Tag erwischte und außer dem Gegner auch den Schiedsrichter gegen sich hatte. Reserve gewann 4:1 Weitaus besser machte es die Reservemannschaft und gewann hochverdient ihr Auftaktspiel mit 4:1. Mit einer fast völlig untrainierten Mannschaft zeigte man ein sehr ansehnliches Spiel. Die Torschützen für den TSV waren je zwei mal Aykut Cetinkaya und Fatih Yilmaz. Vorschau Bereits am kommenden Sonntag empfängt der TSV den Meisterschaftsfavoriten aus Nordheim. Gecoacht wird die Mannschaft vom langjährigen TSV-Trainerfuchs Savo Bozic. Die Mannschaft von Harald Schmidt muss in dieser Partie eine engagiertere Leistung zeigen als vergangenen Sonntag. Drei Punkte sind dringend nötig, will man nicht gleich zu Beginn der Saison die oberen Plätze aus den Augen verlieren. Spielbeginn der 1. Mannschaft ist um 15.00 Uhr Spielbeginn der Reservemannschaft um 13.15 Uhr

Abteilung Turnen Zumba und Bodystyling Folgende Übungsstunden finden in der Wilhelm-Widmaier-Halle, Gymnastikraum, statt: Montag: 19:00 – 20:00 Uhr: Bodystyling 20:00 – 21:00 Uhr: Zumba Fitness Mittwoch: 19.30 – 20.30 Uhr: Zumba Gold Ist perfekt zugeschnitten für schon länger Junggebliebene, für absolute Fitness- oder Tanzeinsteiger und für Personen mit Einschränkungen des Bewegungsapparates. Langsamer Fitness-Aufbau z. B. auch nach Verletzungen, Erweiterung des Bewegungsradius, schrittweise Steigerung des Wohlbefindens egal von welchem Level – IST AUCH FÜR DICH! Wer möchte, darf auch gerne schnuppern. Auch Kauf von Zehnerkarten möglich! Infos unter zumba.pfaffenhofen@gmail.com oder 07135/9699641. Sportabzeichen Während den Sommerferien besteht die Möglichkeit das Sportabzeichen zu machen. Treffpunkt jeden Sonntag, ab 10.30 Uhr am Sportplatz.

Rundschau Mittleres Zabergäu

TürkGücü Eibensbach Erster Sieg in der Bezirksliga Türkgücü Eibensbach – FSV Friedrichshaller SV 1:0 Im ersten Heimspiel der Bezirksligasaison 2013/14 siegte Türkgücü Eibensbach mit 1:0. Bei guten Platzverhältnissen boten beide Mannschaften eine kampfbetonte Partie, die jedoch sehr fair verlief. Das Tor für Türkgücü Eibensbach kam in der 37. Min. von Yavuz Türker, der einen Patzer in der Gästeabwehr zu seinen Gunsten nutzte und seinen 1. Saisontreffer erzielte. Die Gäste aus Friedrichshall waren bemüht nach dem Gegentreffer den Ausgleich zu erzielen, kamen aber an der sehr starken Abwehr um den Torhüter Yasin Eren nicht vorbei. In der zweiten Halbzeit war der FSV bemüht, warf alles nach vorne und ließ Konter zu, die Türkgücü Eibensbach nicht zu seinen Gunsten nutzen konnte. Vorschau Sonntag, 8. September, 15 Uhr: SC Abstatt – Türkgücü Eibensbach

Motor-Touristik-Freunde Pfaffenhofen MTF-Schützenturnier Am Freitag, dem 06.09.13, findet wieder unser alljährliches Schützenturnier statt. Los gehts um 19 Uhr im Schützenhaus in Güglingen.

Freiwillige Feuerwehr Güglingen www.feuerwehr-gueglingen.de

Jugendfeuerwehr Am Dienstag, dem 10.09.2013, trifft sich die Jugendfeuerwehr um 18.00 Uhr am Gerätehaus in Güglingen zur Übung. Abfahrt in Frauenzimmern um 17.50 Uhr am Gerätehaus und in Eibensbach um 17.55 Uhr am Ortsausgang in Richtung Güglingen.

Gesangverein Liederkranz 1863 Frauenzimmern e. V. Chor Classic - Chor Belcanto - Chor Fantadu Mitglied des Zabergäu-Sängerbundes im Schwäbischen Sängerbund

Die Schlacht ums heiße Zwiebelkuchenbüffet ist geschlagen Und wieder war es ein schöner Erfolg, das Zwiebelkuchenfest in Frauenzimmern. Trotz durchwachsenem Wetter haben viele Gäste den Weg zum Feuerwehrmagazin gefunden, um in vertrauter Runde ein paar gemütliche Stunden bei Zwiebel- oder Kartoffelkuchen und passendem Wein zu erleben. Aber 300 kg Zwiebel wollen erst gedämpft, der Teig für über 500 Kuchen gefertigt und ausgewellt sein, um anschließend in zahlreichen Backvorgängen im Backhäuschen eingeschossen, ausgebacken und wieder ausgeschossen werden zu können. Um die 65 aktive Helferinnen und Helfer haben tatkräftig mitgewirkt, unter ihnen waren Damen in respektvollem Alter, unter ihnen waren sogar Nichtmitglieder, unter ihnen waren Helfer, die eine Amerikareise vorzeitig beendeten, um sich tatkräftig in den Arbeitsdienst einzubringen, unter ihnen waren

06.09.2013

Jugendliche, die freiwillig und motiviert mithalfen, ohne dass das Jugendschutzgesetz strapaziert werden musste. Ihnen allen gebührt seitens des Gesangvereins Hochachtung und herzlicher Dank, denn nur mit all diesen Kräften und deren Einsatzbereitschaft lässt sich ein solches Zwiebelkuchenfest stemmen. Dank gebührt aber auch all denen, die durch den Kauf von Kartoffel- oder Zwiebelkuchen und dem Besuch im Feuerwehrmagazin dem Verein seine Verbundenheit erwiesen und ihn dadurch ideell und finanziell unterstützten. Es war alles in allem ein gelungenes Fest, das längst zur Tradition geworden ist und hoffentlich noch viele Jahre seinen Platz im alljährlichen Festkalender haben wird. Wir alle können stolz sein auf die über Generationen und Standesunterschiede hinweg existierende Dorfgemeinschaft, möge sie uns erhalten bleiben! Probenbeginn nach der Sommerpause Alle aktiven Sänger und Sängerinnen und jene, die sich überwinden können, als Neuzugänge den Gesangverein zu unterstützen, seien daran erinnert, dass nach der Sommerpause am Mittwoch, 11. September 2013, um 20.00 Uhr im Vereinsraum in der Riedfurthalle wir wieder mit der ersten Singstunde beginnen. Die Tradition eines 150-jährigen Gesangvereins gehört fortgesetzt. Wollen wir alles daran setzten, um in musikalischen Veranstaltungen weltlicher oder kirchlicher Prägung oder als musikalischer Begleiter bei Beerdigungen, die in uns gesetzten Erwartungen erfüllen zu können.

GESANGVEREIN LIEDERKRANZ GÜGLINGEN 1837 e. V. Chorprobe Die nächste Chorprobe nach der Sommerpause findet am Montag, 09.09.2013, um 20.00 Uhr, im Musiksaal der Realschule statt. Über neue Sängerinnen und Sänger würden wir uns freuen. iwa

Gesangverein Liederkranz Weiler e. V. Singstunde Die erste Singstunde nach den Ferien ist am 10. Sept., um 20.00 Uhr, im Sängerheim. Auch neue Sängerinnen und Sänger sind herzlich willkommen. Ausflug Am Samstag, 21. Sept., laden wir zu einem Ausflug nach Stuttgart ein. Abfahrt 13.00 Uhr am Sängerheim. Die Kosten für Busfahrt und Stadtbesichtigung betragen € 20,–. Anmeldung bei Rolf Holzwarth, Tel. 90400 oder Heinz Wolter, Tel. 2123. Geboten wird eine interessante Besichtigungstour unserer Landeshauptstadt mit Abschluss im Gasthaus Rose in Hohenhaslach. Singen Am 6. Okt. begleiten wir den Erntedank-Gottesdienst in der Weilermer Kirche Zum Heiligen Kreuz. Am 13. Okt. singen wir im Altenheim und Krankenhaus in Brackenheim. www.lk-weiler.de

Umweltschutz nicht anderen überlassen: Jeder kann dazu beitragen!


06.09.2013

ZABERGÄU SÄNGERBUND CANTABILE – Der überregionale Frauenchor des ZSB Wir suchen Sängerinnen in allen Stimmlagen vom tiefen Alt bis zum hohen Sopran. Alter ist egal. Die Proben einmal monatlich im Zabergäu-Gymnasium Brackenheim – Musiksaal – Anfahrt über Hirnerweg/Schwimmbad Probentermine werden über die jeweiligen Amtsblätter publiziert. Neuer Probentermin Sa., 07.09., von 14:30 – 17:00 Uhr incl. einer Kaffeepause. Info: Ursula Stenzel/Frauenreferentin ZSB Tel. 0713579361657 oder E-Mail: uschiu.bernd@t-online.de

Musikverein Güglingen e. V. Auftritt in Zaberfeld Am Sonntag, 8. September, unterhält die aktive Kapelle des Musikverein Güglingen die Gäste beim Musikfest in Zaberfeld ab 11:30 Uhr. Treffpunkt der Musiker ist um 11:00 Uhr beim Fest in Zaberfeld.

Altpapiersammlung Die nächste Altpapier- und Kartonagensammlung in Frauenzimmern führt der Posaunenchor Frauenzimmern-Eibensbach am Samstag, 7. September, ab 13.00 Uhr, durch. Bitte stellen Sie das Papier in handliche Pakete gebündelt gut sichtbar an den Straßenrand.

SOZIALVERBAND BADEN-WÜRTTEMBERG Rückblick Tagesausflug Bei herrlichem Sonnenschein und vollbesetztem Bus konnte die Vorsitzende Elisabeth Knörle nach dem letzten Einstieg in Leonbronn die VdK-Mitglieder und Gäste am 24. August begrüßen und willkommen heißen. Die Fahrt ging durch den Kraichgau über Heidelberg zur Bergstraße. Kurz nach der Vesperpause erreichten wir Weinheim. Hier besichtigten wir den Schau- und Sichtungsgarten Hermannshof. Dieser ist eine Forschungs- und Bildungseinrichtung für Staudenverwendung unter ökologischen und ästhetischen Aspekten. Der Garten ist seit 1983 für die Öffentlichkeit zugänglich und wird von der Firma Freudenberg und der Stadt Weinheim unterhalten. So kann man im Garten über 2500 Staudenarten und -Sorten kennenlernen. Ferner prägen alte, in Deutschland zum Teil sehr seltene Gehölze die Anlage. Ein Besuch gibt Gartenfreunden viele Anregungen für ansprechende Gartengestaltung. Das wohlschmeckende und schön angerichtete Mittagessen im Birkenhof in Waldmichelbach, nahe am Wald gelegen, wurde uns gleich nach der Ankunft serviert. Nach kurzer Weiterfahrt gelangten wir nach Weinheim zum Schloss Erbach aus dem 18. Jahrhundert. Von zwei Reiseleitern begrüßt, besichtigten wir – in zwei Gruppen aufgeteilt – das Schloss mit seinen vielen Schätzen. Graf Franz I. (1754 – 1823) legte den Grundstein zu

Rundschau Mittleres Zabergäu

den berühmten Gräflichen Sammlungen, sein Enkel Eberhard XV. erweiterte sie. Noch heute stehen die Antiken, die mittelalterlichen Rüstungen, Möbel und Kunsthandwerk vom 16. bis zum 19. Jahrhundert in den für sie speziell gestalteten Räumen und vermitteln so eine einzigartige Aura. Aufgrund eines kleinen Regengusses flüchteten alle in ein nahegelegenes Kaffee. Dabei wurden anregende Gespräche geführt über die farbenprächtige Blumen- und Pflanzenwelt im Hermannsgarten und das Gesehene im Schloss, wie den Rittersaal mit dem Kreuzrippengewölbe, das chinesische – und die drei römischen Zimmer. Die Vorsitzende gab den Termin der nächsten Außensprechstunde am 17.09. bekannt. Diese findet statt in Güglingen, Stadtgraben 15, Familienzentrum. Ferner hat sie schon auf die Adventsfeier am 14.12., die in Cleebronn im Evangelischen Gemeindehaus stattfindet, hingewiesen und eingeladen. Der jetzige Mitgliederstand beläuft sich auf 293. Ob an der Adventsfeier das 300. Mitglied begrüßt werden kann? Dieser schöne, erlebnisreiche und harmonische Ausflug ging viel zu schnell zu Ende. Wohlbehalten und glücklich kehrten alle wieder in die Heimatorte zurück. Mehr Informationen und Bilder finden Sie in unserer Homepage unter: www.vdk.de/ov-oberes-zabergaeu.

Spätlese – Güglinger Seniorenkreis Herzliche Einladung zum Seniorenkreis nach der Sommerpause. Wir treffen uns am 19.09.2013, 14.30 Uhr, im ev. Gemeindehaus Oskar-Volk-Straße. Wie immer halten wir Andacht miteinander, haben Zeit zum Reden beim Kaffeetrinken. Haben Sie einen Hut in Ihrem Schrank? Vielleicht einen, mit dem Sie eine Geschichte, ein Erleben verbinden? Solche Exemplare bitten wir an diesem Nachmittag mitzubringen. Beate Henkel wird die mitgebrachten Hüte mit ihrer Sammlung bereichern – wir sind gespannt auf unterschiedlichste Hutmoden! In Vorfreude auf Sie grüßt das ganze Team

LandFrauen Güglingen Tanzen im September Hallo Trachtenfrauen, unsere nächste Tanzprobe findet statt am Dienstag, 10. September, wie gewohnt um 20.00 Uhr. Bitte kommt zahlreich, damit wir für unseren nächsten Auftritt alle fit sind. Chr. Meisel Die Meimsheimer LandFrauen laden ein zum Schwäbisches Kabarett „I dipfele“ Gesa Schulze-Kahleyß & Sabine Schief. Würziges und Gepfeffertes liebevoll kess und sexy angerichtet vom lästermäuligen Doppelgespann aus Stuttgart. Sonntag, 10. November 2013 Ort: Alte Kelter Meimsheim Beginn: 18.00 Uhr, Einlass: ab 16.30 Uhr, Eintritt: 15.00 € Bewirtet von den Meimsheimer LandFrauen: Schwäbisches Fingerfood, Wein, Sekt, Bier und alkoholfreie Getränke. Bis zum 12. September können vorab Karten bestellt werden bei Birgit Jesser: 07135/12911.

821

Schwäbischer Albverein e. V. Güglingen

Vorschau zur Tageswanderung am 15. September 2013 Tageswanderung am 15.09.2013 zu den Stuttgarter Parks und Cannstatter Minneralbrunnen. Treffpunkt ist an der Mediothek in Güglingen. Wir fahren mit Pkws nach Bietigheim-Bisssingen zum Bahnhof. Von dort geht es mit einer Gruppenfahrkarte nach Stgt.-Nordbahnhof. Hier beginnt die Wanderung durch den Rosensteinpark. Wir besuchen die Cannstatter Mineralbrunnen und gehen bis zum Kursaal B-Cannstatt. Vom Augsburger Platz fahren wir zur Stuttgarter Innenstatt – Rathaus – Bohnenviertel – Rast im Paulaner bei der Calwer Straße. Die Strecke ist ohne besondere Steigung und Schwierigkeiten und beträgt eine Strecke von ca. 7 km. Kleines Rucksackfesper ist zu empfehlen. Genaue Abfahrtszeiten werden wir in der nächsten Rundschau bekannt geben!

Evangelische Jugend Güglingen Kinder- und Jugendgruppen im evangelischen Gemeindehaus Jungschar ist … einfach klasse! So lautet das Motto einer Aktion der Evangelischen Kirchengemeinde Güglingen zusammen mit dem Evangelischen Jugendwerk Bezirk Brackenheim. In der Woche vom 15.09. bis 22.09.2013 starten in und um das Evang. Gemeindhaus, Güglingen, verschiedene Aktionen unter dem Motto: Kinder begleiten und Glauben erleben. Jungschar, das ist der traditionelle Begriff für christliche, kreative Gruppenarbeit mit Kindern. Dabei stehen vor allem Spiel und Spaß auf dem Programm. Durch das Erleben biblischer Geschichten und ein vielfältiges Programm werden spielerisch und ohne Leistungsdruck Werte vermittelt und soziale Kompetenzen gefördert sowie eine positive Gemeinschaft erlebbar gemacht. In der Regel bringen Jugendliche dabei ehrenamtlich ihre Zeit und ihre Ideen ein, um den Kindern einmal pro Woche ein unvergessliches Programm zu bieten. Start der Aktion wird am 15. September im Gottesdienst der Evang. Mauritiuskirche, Güglingen, sein. In der darauf folgenden Woche finden die Jungscharen wie üblich zu den unten angeführten Zeiten statt. Am Samstag, 21. September, wird um 14:00 Uhr ein Spielsamstag im Evang. Gemeindehaus stattfinden und am Sonntag, 22. September, beenden wir die Aktion mit einem gemeinsamen Abschlussgottesdienst. Alle Gruppenstunden im Überblick: Mädchenjungschar „Smilies“ (9 - 13 Jahre) Dienstags, 17:45 – 19:15 Uhr Susanne Döbler, Tel. 07135/13583 Elena Wildt, Tel. 07135/2221 Jugendkreis „JesusHouse“ (ab dem Konfirmandenalter) Mittwochs, ab 19:00 Uhr Kirsten Scheid, Tel. 07135/14864 Jungschar „Gotteskinder“ (5 - 8 Jahre) Freitags, 15:45 – 17:15 Uhr Susanne Jesser, Tel. 07135/14973


822

Bubenjungschar „Breschtlingszopfer“ hat sich umbenannt in „Alfred’s Gang“ Freitags, 17:15 – 18:45 Uhr Ruben Stahl, Tel. 07135/16350 Herzliche Einladung an alle Kinder im Alter von 5 bis 13 Jahren! Liebe Kinder, noch 2 Wochen, dann startet das besondere Event der Ev. Jugend Güglingen. JUNGSCHAR-IMAGE-KAMPAGNE: was ist das genau? Bleib dran und komm vorbei, dann wirst du es erfahren! Wir freuen uns auf dich – ohne dich geht es nicht!

Kraftwerk e. V. Ab dem 9. September wieder offener Betrieb Wie in der Artikelüberschrift genannt, haben wir nach den Ferien wieder geöffnet - zu den üblichen Zeiten am Montag/Mittwoch/Freitag von 15 – 18 Uhr. Spaß an sozialer Kinder- und Jugendarbeit? Einfach reinschauen und selbst informieren. Sowieso unsere schicke Secondhand-Boutique, Tischkicker, Billard etc. ACHTUNG – Vorschau: Auch am Sonntag, 15. September, im Zusammenhang mit „Kunst in Güglingen“ sind wir vertreten mit leckerem Kuchen und Kaffee. Die Vorsitzende: Rita Oesterle Rund um die Uhr sind wir unter www.kraftwerkgueglingen.de zu finden!

EineWelt e. V. Oberes Zabergäu Faire Woche mit verkaufsoffenem Sonntag am 15. September Die Faire Woche findet dieses Jahr vom 13. bis 27.09. statt. Sie steht unter dem Motto „Fairer Handel. Faire Chancen für alle.“ Damit wollen wir zum Ausdruck bringen, dass der Faire Handel allen Generationen etwas zu bieten hat, sowohl im Süden wie auch im Norden der Erde. So trägt der Faire Handel dazu bei, die Lebens- und Arbeitsbedingungen für unsere Partner im Süden zu verbessern (z. B. durch Investitionen in Schulen oder Krankenstationen). Der faire Mindestpreis gibt den Menschen dort finanzielle Sicherheit und ermöglicht es ihnen, eine Existenz aufzubauen. Einige Produzentenorganisationen bieten ihren Mitgliedern darüber hinaus eine Altersversorgung. Für uns Verbraucherinnen und Verbraucher bietet der Faire Handel hochwertige und leckere Produkte für jedes Alter - vom Spielzeug über Süßigkeiten bis hin zum Kaffee oder Tee für große Genießerinnen und Genießer.

Rundschau Mittleres Zabergäu

Wir bieten als Sonderaktion am verkaufsoffenen Sonntag fair gehandelte Bananen von biofair an. Schauen Sie doch einfach bei uns vorbei – von 11.00 bis 18.00 Uhr ist dies möglich! Zurzeit haben wir nur samstags von 9.30 Uhr – 12.30 Uhr geöffnet; ab 11.09.13 sind wir wieder von Mittwoch bis Samstag von 9.30 – 12.30 Uhr und von Mittwoch- bis Freitagnachmittag von 14.30 – 18.00 Uhr in unserem „eineWelt – derLaden“ für Sie da. Zum Verkauf unserer fairen Waren in unserem Weltladen suchen wir weitere ehrenamtliche Mitarbeiter. Wir freuen uns, wenn Sie sich unter 07135/7445 bei Martin Girntke oder direkt im „eineWelt – derLaden“ in Güglingen in der Marktstr. 4 (Tel. 016095371405) melden. Vielen Dank!

Kinderhilfsprojekt Harambee e. V. Ein neuer Verein in Güglingen?! Nein, kein Verein für Mountain-Biker, auch keiner für Senioren ist das – obwohl ich gerade 80 Jahre alt geworden bin – sondern ein Verein, um Kindern in Afrika zu helfen, die in einer besonderen Notlage sind. Wie viele von den Güglingern wissen, wohne ich seit fast 30 Jahren in Güglingen, seit ich mit Herrn Emil Weber verheiratet war. Davor allerdings war ich 24 Jahre in Ost-Afrika tätig als Missionarin und Krankenschwester, 17 Jahre in Äthiopien und danach noch 7 Jahre in Kenia. Durch meine Arbeit in Kenia bekam ich auch Einblick in das Elend der Slums in Nairobi, wo ca 2 Mill. Menschen in Blechhütten auf engstem Raum und unter menschenunwürdigen Verhältnissen ihr Leben fristen. 10 Jahre habe ich eine kenianische Frau im Slum finanziell unterstützt, die AIDS-Waisenkindern jede Woche einige Mahlzeiten gab und auch obdachlose Kinder bei sich aufnahm. Als andere Hilfsorganisationen sich dieses Projektes angenommen hatten, wurde ich mit einer noch größeren Not konfrontiert, nämlich mit geistig und körperlich behinderten Kindern, die vom Staat total vernachlässigt und selbst von ihren Angehörigen und Nachbarn missachtet und gemieden werden. Gott sei Dank habe ich einige treue Freunde in Deutschland und besonders eine Familie hier auf Teneriffa gefunden, die dieses dringende Anliegen tatkräftig unterstützen. Vor 2 Jahren haben wir einen gemeinnützigen Verein gegründet, der jetzt seinen Sitz in Güglingen hat. Durch verschiedene Besuche im Slum von Nairobi haben wir die Ziele zur praktischen Hilfe und die Planung für langfristige bessere Versorgung gesetzt. Die Soforthilfe waren verschiedene Operationen an Kindern mit z. B . gravierendem Herzfehler, Klumpfüßen, Hasenscharte, u. ä. Das nächste war eine spontane Sammlung im Facebook für 400 Decken für die Kinder, die nur auf Plastik auf dem Lehmboden schliefen und in den kalten Nächten jämmerlich froren. Als nächstes mieteten wir ein Haus – eigentlich erst im Rohbau – das jetzt mit Fenstern und Türen versehen zu einen Aufenthaltsort und Tagesbeschäftigungszentrum geworden ist, wo die behinderten Kinder versorgt, gespeist und therapiert werden und ihre Mütter frei sind, einer Beschäftigung nachzugehen, um den nötigen Unterhalt für die ganze Familie (oft 5 - 6 Kinder) zu verdienen. Leider verlassen viele Väter ihre Familie, weil sie sich der behinderten

06.09.2013

Kinder schämen! Später soll noch eine Bäckerei eingerichtet werden zur Selbstversorgung und Verkauf und eine Nähstube – für die wir noch fußbetriebene Nähmaschinen suchen! Schon jetzt ist eine dringende Notwendigkeit für Spenden, um eine tägliche, oft die einzige warme Mahlzeit für die 50 Kinder zu kochen. Bitte denken Sie daran, wenn Sie sich an den gedeckten Tisch setzen! Auch Physiotherapeuten/-innen und Logopädinnen werden gebraucht – für hilfsbereite Menschen ist jede Möglichkeit, sich nützlich zu machen!! Ich hoffe, wir bleiben in Güglingen nicht allein mit unserem Einsatz für 50 hilfsbedürftige Kinder im Slum von Nairobi mit ihren Familien! Es soll ein richtiges „Güglinger-Harambee-Projekt“ ( = Lasst es uns gemeinsam anpacken!) werden! Ich freue mich auf Ihre Mitarbeit! Christtraude Weber

Kleintierzuchtverein Zabergäu Z 295 Güglingen

Kreisjungtierschau 2013: Hohe Zuchtqualität bei den geflügelten Jungtieren Positiv überrascht worden sind die Kleintierzüchter vom Nachwuchs des Jahres 2013. Bei der Kreisjungtierschau in der Sparte Geflügel waren nicht nur die Preisrichter voller Lob bei der Begutachtung von 235 Jungtieren, die in 49 verschiedenen Rassen von Züchtern aus 11 Vereinen in Güglingen vorgestellt worden sind. Der Vorsitzende des Kleintierzüchter-Kreisverbandes Heilbronn, Bruno Waberski, hat angesichts des langen Winters und dem daraus folgenden spät einsetzenden Brutgeschäft beim Wassergeflügel, bei Groß- und Zwerghühnern und bei den Tauben nicht damit gerechnet, mit welchen Zuchterfolgen die Mitglieder aufwarten können. „Die Qualität ist wider Erwarten hoch und gut – die Natur hat hier stark aufgeholt“, zog er ein zufriedenstellendes Fazit bei der Siegerehrung im voll besetzten Vereinsheim der Güglinger Kleintierzüchter. Die Freude über die Zuchterfolge war auch bei Dietmar Heldt zu spüren. Der Vorsitzende des Kleintierzuchtvereins Z 295 Zabergäu mit Sitz in Güglingen hat mit einem eingespielten Mitglieder-Team mittlerweile zum neunten Male in Folge die Vorbereitung und Durchführung der Kreisjungtierschau vom Kreisverband Heilbronn übertragen bekommen. Außer dem Güglinger Verein sind aktuell nur noch vier weitere Kleintierzuchtvereine bereit und in der Lage, eine solche Ausstellung zu stemmen. Natürlich hat man mit einem eigenen Vereinsheim im Süden von Güglingen samt dazu gehörender Ausstellungshalle optimale Rahmenbedingungen und ist zur Freude von Kreisverbands-Vorstand Waberski gerne bereit, auch weitere Ausstellungen auf Kreisebene in Güglingen zu veranstalten. „Nicht nur die Kleintierzüchter, sondern auch viele Interessierte kommen zu uns“, freut sich Dietmar Heldt über die Besucher-Resonanz und zeigt sich auch äußerst dankbar, dass die Stadt Güglingen das Ausstellungsgeschehen vor Ort mit dem Sponsoring von 6 Pokalen für die Siegerehrung unterstützt.


06.09.2013

Rundschau Mittleres Zabergäu

Bei der Kreisjungtierschau Geflügel wurden 28 Kleintierzüchter mit Pokalen und Ehrenpreisen von Kreisverbands-Vorstand Bruno Waberski (3. v. r) ausgezeichnet. (Foto: Baumann) Pokale für die besten Jungtiere beim Wassergeflügel erhielten Kathrin Waberski und Rudolf Baumann (KTZV Massenbachhausen), Klaus Eberle (Talheim) und Jens Morlok (Bönnigheim) bei den Groß-Hühnern, Franz Neubauer (Nordheim) und Edwin Widmann (Stetten) bei den Zwerg-Hühnern und Tobias Weiß (Nordheim) bei den Tauben.

Dazu gab es noch 19 Sonderehren- und Sachpreise. Zu guter Letzt konnten 40 Rasse-Kreismeister mit Pokalen und Urkunden ausgezeichnet werden. Danach blieb noch Zeit, einer Reihe von Kreisverbands-Mitgliedern für ihre langjährige Zugehörigkeit mit Ehrennadeln und Urkunden für ihre Treue zu danken. -rob-

823

kenden Ehepaar Hannes und Hilde ist garantiert, wenn am 28. September, um 19 Uhr, erstmals ein Weinerlebnis der besonderen Art über die Bühne der Güglinger Herzogskelter geht. Denn das Kabarettisten-Duo Elke Ott und HansUlrich Kauderer aus Fellbach zielt nicht nur treffsicher auf die Lachmuskeln der Besucher, sondern trifft mit den Weinen der Weingärtner Cleebronn-Güglingen auch deren Geschmack bei dieser etwas anderen Weinprobe. Bei einem Glas Begrüßungssekt um 19 Uhr stimmen sich die Gäste auf den Abend mit insgesamt fünf zu verkostenden Weinen ein. Dazwischen gibt es kleine Snacks, viel Wortwitz und treffsichere Dialoge rund um Lemberger, Riesling und Co. Die Veranstalter freuen sich, mit Elke Ott alias Hilde eine vielfältig begabte Fachfrau für diesen Abend präsentieren zu können. Sie ist nicht nur hervorragend auf der Bühne, sondern verfügt als anerkannte Weindozentin auch über das notwendige Hintergrundwissen, um die begleitenden Weine perfekt zu integrieren. Freuen Sie sich auf die „etwas andere Weinprobe“ in der Herzogskelter in Güglingen. Karten zur Veranstaltung „Hannes und Hilde“ – Kabarett mit Wein gibt es zum Preis von 32 Euro bei den Weingärtnern Cleebronn & Güglingen oder unter Telefon 07135/980321 (Simone Stengel).

Spielmannszug Zaberfeld www.spielmannszugzaberfeld.de

Kleintierzüchterverein Weiler Z 523 Preisträger Der Vorstand des Vereins Kleintierzüchter Weiler e. V. gratuliert Nathalie Luippold, die nicht nur mit ihren Kaninchen Farbenzwerge schwarz in Lauffen Rassekreisjungtiermeister 2013 wurde, sondern am letzten Wochenende in Güglingen mit ihren Zwergenten wildfarbig auch den Titel in der Sparte Geflügel gewann und nebenbei noch den Stadtpreis erhielt. Herzlichen Glückwunsch auch an Eugen Roller der für seine Zwerg-Australorps schwarz ebenfalls den Stadtpreis bekam. Auf diesem Wege wünschen wir Eugen Roller gute und baldige Genesung.

Deutsches Rotes Kreuz Ortsverein Brackenheim Blutspende im Zabergäu-Gymnasium Am Dienstag, dem 27. August 2013, fand im Zabergäu-Gymnasium in Brackenheim unsere Blutspende statt. Von den 168 erschienenen Spendern mussten 11 Personen aus verschiedenen Gründen zurückgestellt werden. Somit konnten dem Blutspendedienst 157 Blutkonserven übergeben werden. Erfreulicherweise waren wieder 17 Erstspender dabei, das ist eine sehr gute Quote von 10 %. Unter dem Motto „Mit vereinten Kräften Leben retten“ wurde am 1. Juni 2013 eine Blutspendestaffel-Aktion gestartet. Das Staffelholz soll an insgesamt 210 Blutspendeaktionen quer durchs Land reisen. Im Vordergrund der Aktion steht die Menschen auf das Thema Blutspende aufmerksam zu machen. 3.000 Blutspenden werden in BadenWürttemberg und Hessen täglich benötigt, um alle Patienten in den Klinken mit ausreichend Blut zu versorgen.

Jochen Hermann (Vorstand der Volksbank Brackenheim-Güglingen) informiert sich im Gespräch mit Dr. med. Henning Schock (Vorsitzender DRK Ortsverein Brackenheim) über neu angeschaffte Ausrüstung. Die Blutspendestaffel wird im Rahmen des Doppeljubiläums 150 Jahre Rotes Kreuz und 60 Jahres DRK-Blutspendedienst in Hessen veranstaltet. Das Rote Kreuz feiert in diesem Jahr sein 150-jähriges Bestehen. Bei dieser Blutspendeaktion wurde von Thomas Grüninger, Regionalleiter Region Württemberg, das Staffelholz an den Bürgermeister Herrn Rolf Kieser, unseren Vorstand Dr. med. Henning Schock und unsere Einsatzleiterin Frau Jeanette Taubert übergeben. Wir danken allen Blutspendern und Helfern für ihre Beteiligung. Bei Fragen zu unserer Tätigkeit dürfen Sie uns gerne persönlich ansprechen oder auf unserer Homepage vorbeischauen: www.drk-brackenheim.de

Weingärtner Cleebronn-Güglingen e. G. „Hannes und Hilde“ – Kabarett und Wein Die Weingärtner Cleebronn-Güglingen laden zur entspannt-vergnüglichen Weinprobe in die Herzogskelter ein. Viel Spaß mit dem ewig zan-

Musikfest Spielmannszug Zaberfeld Wir möchten Sie ganz herzlich zu unserem Musikfest am 07.09. und 08.09.2013 zum Spielmannszug nach Zaberfeld einladen. Samstags beginnen wir um 17 Uhr und sonntags um 11 Uhr mit der Bewirtung und musikalichen Unterhaltung. Zwiebelsteak, Schaschlikpfanne, Krautsalat, Rote und Currywurst, Pommes, Wurstsalat, samstags Langos und sonntags zusätzlich Kaffee und Kuchen bieten wir zum Verzehr an. Die üblichen Festgetränke, ein Weinund Sektporbierstand der WG Lauffen sowie eine Blumentombola runden das Angebot ab. Es würde uns freuen, wenn wir Sie auf dem Festplatz vor dem Musikerheim begrüßen dürften. Auftritt Am Sonntag, 08.09.2013, Musikfest Spielmannszug Zaberfeld 17 – 20 Uhr Musikprobe Am Mittwoch, 11.09.2013, findet die erste Musikprobe nach den Sommerferien statt. Wie gewohnt von 19 – 21 Uhr im Leonbronner Bürgerhaus.

Rheuma-Liga BW e. V. Gruppenbeginn nach der Sommerpause Ab der KW 37 (09.09.2013) beginnen die Gruppen der Rheuma-Liga wieder mit ihrem vielseitigen Programm zu den bekannten Zeiten. Ausgenommen sind Sonderabsprachen in den jeweiligen Gruppen. Für die Wassergruppen im Hallenbad Eppingen ist der voraussichtliche Beginn in der KW 40, bis zu diesem Termin sind die Renovierungs-/Sanierungsarbeiten abgeschlossen. Bechterew-Gruppe – Trockengymnastik in Bad Rappenau In der Bechterew-Gruppe, montags von 18.00 Uhr – 19.00, in der Vesalius-Klinik in Bad Rappenau sind kurzfristig Plätze frei geworden. Information bei Klaus Sauer, Tel. 07262/5181.


824

Kindersachenbasar in Ochsenburg Sonntag, 8. September 2013 14:00 bis 16:00 Uhr Zaberfeld-Ochsenburg, TSV-Halle, Eppinger Str. 57, Tischverkauf Tischvergabe ab 19.08.2013 nur unter Tel. 07046/2764 oder Tel. 07046/6594 Infos: Facebook: Kindersachenbasar Ochsenburg www.kinderflohmaerkte.de, www.babyba-sare.de Kuchen auch zum Mitnehmen!

Jägervereinigung Heilbronn Jägerausbildungskurs ab 13. September Auch in diesem Jahr bietet die Jägervereinigung Kreis Heilbronn e. V. einen Vorbereitungskurs zur Teilnahme an der Jägerprüfung im April 2014 an. Der Kurs unter der Leitung von Helmut Weber beginnt am 13. September 2013, um 19 Uhr, im Jagdhaus Köpfer im Heilbronner Stadtwald. Die angehenden Jungjäger erhalten dort eine umfangreiche Ausbildung in den Fächern Wildtierkunde, Tier- und Naturschutz, Waffen- und Jagdrecht, Waffenhandhabung, jagdliches Schießen, Wildkrankheiten, Wildschadensverhütung, Jagdbetrieb, Hygiene und Ethik. Die Jägervereinigung führt die Jägerausbildung seit vielen Jahren durch und hat einen guten Ruf durch die hohe Erfolgsquote bei der landeseinheitlichen Jägerprüfung. Die Jägerei ist keineswegs eine reine Männerdomäne. Bei der Jägerausbildung betrug der Frauenanteil in den letzten Jahren bis zu 20 Prozent. Die Jagd ist eine reizvolle Passion. Sie bietet unter anderem erfüllende Erlebnisse in der Natur, sinnvolle Aufgaben in Sachen Naturschutz und natürlich auch kulinarische Genüsse von heimischem Wild. Interessenten können sich bei Helmut Weber informieren (Fon 0171/2161385, E-Mail: h-weber@weber-w.de) und bei Kreisjägermeister Paul Röckel (Fon 06264/929663, info@jaeger-hn.de) bzw. übers Internet (www.jaeger-hn.de) zum Kurs anmelden.

Bauernverband HeilbronnLudwigsburg Reisen nach Graun in Südtirol Berge, der Reschensee mit dem weithin sichtbaren Kirchturm, der aus den Fluten ragt, eine wunderschöne Landschaft sowie die Gastfreundschaft des Hotels „Traube-Post“ und einer Bäderlandschaft inklusive Schwimmbad und Sauna, machen unsere Südtirol-Reisen zu einem unvergesslichen Erlebnis. Das Hotel bietet 3 – 4 kostenlos geführte Wanderungen pro Woche an, es gibt einen gratis Wanderbus und ein Nordic-Walking-Angebot. Unsere Termine 2013 Termin, Reiseleitung, Preis, Verpflegung 6. - 13.10., Frau Popelka, 497 €, Vollpension 13. – 20.10., Frau Schaller, 483 €, Halbpension Anmeldung und weitere Informationen beim Bauernverband Heilbronn-Ludwigsburg e. V.,

Rundschau Mittleres Zabergäu

06.09.2013

Auf dem Wasen 9, 71640 Ludwigsburg, Tel.: 07141/45113-0, Fax: 07141/45113-9, E-Mail: heilbronn-ludwigsburg@lbv-bw.de.

CDU ORTSVERBAND ZABERGÄU

CDU

Peter Altmaier in Bietigheim Eberhard Gienger lädt alle interessierten Mitbürgerinnen und Mitbürger ein zur Veranstaltung unter dem Titel „Chancen und Herausforderungen der Energiewende“, am Montag, 9. September 2013, um 15:00 Uhr im Trachtenheim, Wobachstraße 19 in Bietigheim-Bissingen. Als Redner konnte kein geringerer als der amtierende Minister im Bundesministerium für Umwelt, Naturschutz und Reaktorsicherheit, Peter Altmaier, gewonnen werden. Kabarettist Jürgen Kunz in Cleebronn Der CDU-Bundestagsabgeordnete Eberhard Gienger und der CDU-Gemeindeverband Cleebronn freuen sich darauf den Kabarettisten Jürgen Kunz begrüßen zu dürfen. Am Montag, 9. September, um 19.30 Uhr, wird Kunz im Restaurant Waldhorn, Hindenburgstr. 23 in Cleebronn auftreten. Der Abend steht unter dem Thema „Hoimatstond - ein schwäbischer Abend mit Geschichtle ond Begegnonge mit ällerlei Leut`“. Bürgersprechstunde mit Eberhard Gienger Die nächste Bürgersprechstunde mit Eberhard Gienger findet am Donnerstag, 12. September 2013, von 13 Uhr bis 15 Uhr im Wahlkreisbüro statt. Im direkten Gespräch können sich die Bürger mit ihren Problemen, Anregungen und Kritik an ihren Abgeordneten wenden. Eine vorherige Anmeldung ist nicht erforderlich. Wahlkreisbüro Eberhard Gienger MdB, Pleidelsheimer Str. 11, 74321 Bietigheim-Bissingen. Termine außerhalb dieser Sprechzeiten können über das Wahlkreisbüro, Telefon 07142/918991, oder per E-Mail eberhard.gienger@wk.bundestag.de vereinbart werden. Die regelmäßigen Bürozeiten sind: Montag bis Freitag von 9:00 bis 12:00 Uhr sowie Dienstag und Donnerstag zusätzlich von 13:00 bis 17:00 Uhr. Weitere Termine entnehmen Sie der Homepage www.gienger-mdb.de. Günther H. Oettinger in Lauffen Eberhard Gienger und der CDU-Stadtverband Lauffen freuen sich, einen Vortrag zum Thema „Deutschland und Europa: unsere Tagesordnung für die Zukunft“ ankündigen zu dürfen. Die Veranstaltung findet am 13. September, um 17 Uhr, in der Stadthalle im Poetensaal, Charlottenstraße 89, in Lauffen am Neckar statt. Zu Gast ist der frühere Ministerpräsident BadenWürttembergs und derzeitige EU-Kommissar für Energie, Günther H. Oettinger. Alle interessierten Mitbürgerinnen und Mitbürger sind herzlich dazu eingeladen. Der Deutsche Orden als Wegbereiter des heutigen Ehrenamts Die Union der Vertriebenen und Flüchtlinge (UdVF), der Bundestagsabgeordnete Eberhard Gienger und die Landtagsabgeordnete Friedlinde Gurr-Hirsch laden ein zu einer Vortrags- und

Diskussionsveranstaltung zur Bedeutung des Deutschen Ordens für das Ehrenamt. Dabei ist es auch möglich, das Schloss in Stockheim zu besichtigen. Ihre Fragen rund um das Stockheimer Schloss und den Deutschen Orden werden am Samstag, dem 7. September 2013, ab 10.00 Uhr im Bürgerzentrum Brackenheim sowie bei der sich anschließenden Besichtigung des Stockheimer Schlosses diskutiert.

SPD ORTSVEREIN OBERES ZABERGÄU Lust auf Musik? Am Samstag dieser Woche ist es so weit: der SPD-Ortsverein Oberes Zabergäu veranstaltet am 7. September auf dem Kelterplatz in Pfaffenhofen ab 18.00 Uhr ein Sommerfest. Angeboten werden heimische Getränke wie Palmbräu-Export und -Weizen sowie die guten Weine aus Güglingen und Speisen wie die echte Rote und leckere Steaks. Und Live-Musik ist auch dabei:

Der Zabergäu-Liedermacher Wilfried Hofmann singt und spielt alte und neue Lieder, Hits, Chansons, Nachdenkliches und zum Mitsingen ist auch wieder etwas dabei. Außerdem kommt unser Staatssekretär Ingo Rust, MdL. Und unser Kandidat für den Bundestag, Rechtsanwalt Thorsten Majer, den man nicht nur von den Hefezopfkarten kennt, ist an diesem Abend mit Frau anwesend. Wir freuen uns auf ein Wiedersehen.

BÜNDNIS 90/DIE GRÜNEN OV ZABERGÄU Info-Stände in Heilbronn Über ihr Wahlprogramm und die Ziele, die sie als Regierungspartei angehen wollen, informiert Bündnis 90/Die Grünen am Freitag, 13. September, von 15 bis 18 Uhr in Heilbronn in der Fleiner Straße (Höhe Hussel). Von 11 bis 14 Uhr finden Interessierte am Samstag, 14. September, Ansprechpartner/-innen am Grünen Infostand in der Fleiner Straße (Höhe Osiander). Auf das Gespräch mit Bürgerinnen und Bürgern freut sich auch der Bundestagsabgeordnete Ulrich Schneider und ist an beiden Tagen persönlich zu sprechen. Informationen zu den Aktivitäten des Bundestagskandidaten für den Wahlkreis Heilbronn: http://www.ulrichschneider. de/?page_id=4699

Ihre Anzeige – einzigartig wie Sie!


Rmz 36 00a