Page 1

7. Woche 

Am Samstag in Pfaffenhofen:

„Abwechslungsreiches Programm bei der Winterfeier“

Freitag, 17. Februar 2017

Güglingen wählt am Sonntag seinen neuen Bürgermeister

Die Winterfeier des TSV Pfaffenhofen beginnt am Samstag, 18. Februar, um 19.30 Uhr in der Wilhelm-Widmaier-Halle. Saalöffnung ist um 18.30 Uhr. Die TSV-Gruppen warten mit einem abwechslungsreichen Programm auf.

Die Buben und Mädchen tummeln sich in einer Bewegungslandschaft. Pippi Langstrumpf und die Flieger zeigen ihre Künste am Trampolin und beim Bodenturnen. An den schwierigen Schwebebalken wagen sich die Turn-Mädchen. Die Dance-Company und die Zumba-Mädels bringen Schwung und Tempo auf die Bühne. Besonders gespannt ist man auf die Premiere der Linedance-Formation. Unterhaltsame Aktionen starten immer wieder die aktiven Fußballer. Vorsitzender Jürgen Schaber bereitet einen Sketch mit dem Titel Flecken-Bus vor. Nicht fehlen darf die Schätzfrage an die Besucher mit attraktiven Preisen und die Ehrung der Sportabzeichen-Absolventen. Der TSV lädt alle Bürgerinnen und Bürger in die Gemeindehalle ein.

Einweihung des neues Skaterparks am Samstag, 18. Februar, 13 Uhr

Liebe Güglingerinnen und Güglinger, am kommenden Sonntag, 19. Februar 2017, sind Sie aufgerufen, Ihren neuen Bürgermeister zu wählen. Mit Ihrer Stimme entscheiden Sie mit, wer die Geschicke der Stadt in den kommenden acht Jahren lenken wird. Der Bürgermeister ist nicht nur Leiter der Stadtverwaltung und all ihrer Einrichtungen, er ist darüber hinaus auch stimmberechtigter Vorsitzender des Gemeinderates und Repräsentant der Kommune. Die Wahl des Bürgermeisters hat damit also unmittelbaren Einfluss auf das Zusammenleben in unserer Stadt. Das aktive Wahlrecht als eines der wichtigsten Elemente in unserer Demokratie gibt Ihnen die Möglichkeit, mit zu entscheiden, wer dieses bedeutende Amt begleiten wird. Eine hohe Wahlbeteiligung spiegelt das Interesse der Bürgerinnen und Bürger an der weiteren Entwicklung unserer Stadt wider und ist gleichzeitig auch ein Zeichen der Anerkennung und Wertschätzung für das Amt des Bürgermeisters. In diesem Sinne bitte ich Sie, liebe Mitbürgerinnen und Mitbürger am kommenden Sonntag von Ihrem Wahlrecht Gebrauch zu machen oder Ihre Stimme per Briefwahl abzugeben. Dieser Wahlaufruf geht ganz besonders auch an alle Jugendlichen ab 16 Jahren, denn auch Sie dürfen mit entscheiden. Macht auch Ihr von eurem Wahlrecht Gebrauch! Die Wahllokale sind am Sonntag von 8.00 Uhr bis 18.00 Uhr durchgehend geöffnet. Ihr

Klaus Dieterich Bürgermeister


120

Rundschau Mittleres Zabergäu

Gemeinsame amtliche Bekanntmachungen und Nachrichten der einzelnen Gemeinden Es feiern Geburtstag Güglingen: Am 22. Februar; Herr Reinhold Moser, Kirchgasse 2, den 70. Pfaffenhofen: Am 20. Februar; Frau Roswitha Romler, Schillerstraße 44, den 75. Am 23. Februar; Frau Lore Riedinger, Industriestraße 13, den 80. Allen Jubilaren, ob genannt oder ungenannt, gratulieren wir ganz herzlich und wünschen ihnen Gesundheit und alles Gute.

Tierärztlicher Bereitschaftsdienst Samstag/Sonntag, Dr. Müller, Heilbronn, Tel. 07131/591790 Dr. Bühler-Leuchte, Helfenberg, Tel. 07062/ 914448 TA Neubacher, Brackenheim, Tel. 07135/3660 TA Birkle, Maulbronn, Tel. 07043/6204

Apothekendienst Der tägliche Wechsel im Apotheken-Notdienst wurde einheitlich auf 8.30 Uhr an allen Tagen der Woche festgelegt. Freitag, 17. Februar Stadt-Apotheke Güglingen, Maulbronner Str. 3/1, Tel. 07135/5377 Samstag, 18. Februar Apotheke actuell, Lauffen, Schillerstraße 18, Tel. 07133/17909 Sonntag, 19. Februar Heuchelberg-Apotheke, Nordheim, Hauptstraße 46, Tel. 07133/17013 Montag, 20. Februar Rathaus-Apotheke, Abstatt, Rathausstraße 31, Tel. 07062/64333 Dienstag, 21. Februar Burg-Apotheke, Beilstein, Hauptstr. 43, Tel. 07062/4350 Mittwoch, 22. Februar Stadt-Apo. im medizentrum, Brackenheim, Austr. 30, Tel. 07135/6530

Standesämter melden Güglingen Geburt: Am 26. Januar in Heilbronn; Ivan Lehmann, Sohn von Kristina und Roman Lehmann; Heilbronner Straße 51, Güglingen.

Hinweis Bitte beachten Sie, dass die Rathäuser in Güglingen und Pfaffenhofen am Faschingsdienstag nur am Vormittag geöffnet sind. Am Nachmittag haben die Verwaltungen geschlossen. Wir bitten um Beachtung.

Terminfortschreibung Mittleres und Oberes Zabergäu Anmeldung bis 28. Februar 2017 Wie in den letzten Jahren findet im Frühjahr keine gemeinsame Terminbesprechung für Vereine, Schulen, Kirchen und andere Organisationen des Mittleren und Oberen Zabergäu statt. Dennoch sollten alle die Möglichkeit haben, die Termine, die seit letzten Oktober feststehen, noch zu ergänzen und zu aktualisieren. Bitte melden Sie die Termine oder Terminänderungen beim Bürgermeisteramt Pfaffenhofen (Telefon 07046/9620-0, E-Mail: BMA@ pfaffenhofen-wuertt.de) an. Bis zum 28. Februar 2017 werden die Termine im Rathaus Pfaffenhofen gesammelt, mit dem vorhandenen Datenbestand abgeglichen und aktualisiert. Eine Übersendung der aktualisierten Terminliste an die Terminplaner zur Kontrolle wird nicht vorgenommen. Die gemeldeten Termine werden am 10. März in der Gesamtausgabe veröffentlicht.

Mitteilung des Landratsamts Umweltgerechte Stickstoffdüngung 2017 Aufgrund der Witterungsverhältnisse 2016 ist der Gehalt an verfügbarem Stickstoff in den Böden im Frühjahr 2017 schwer abzuschätzen. Deshalb wird empfohlen, vor der ersten Stickstoffgabe eine Bodenprobe zu ziehen und auf Nitratstickstoff untersuchen zu lassen. In Wasserschutzgebieten sind dabei die Terminvorgaben der SchALVO zu beachten. Das Ergebnis mit Düngeempfehlung erhält der Landwirt dann innerhalb einer Woche. Folgende Sammelstellen des Labors Bioplan sind für die Entgegennahme der Bodenproben eingerichtet: Firma BayWa in Heilbronn mit den Lagerhäusern Heilbronn, Ilsfeld, und Brackenheim Um eine aussagekräftige Düngeempfehlung zu bekommen, wurden vom LTZ Augustenberg folgende Beprobungszeiträume verbindlich festgelegt: Fruchtarten Beginn Ende Wintergetreide, Winterraps 01.02. 30.04. Sommerungen 15.02. 30.04. Mais, normale Nmin-Methode 15.03. 30.06. Mais, späte Nmin-Methode 30.04. 30.06. (in WSG) * Frühkartoffeln 01.02. 15.05. Kartoffeln 15.02. 15.06. Zuckerrüben 15.02. 31.05. Sonnenblumen 01.03. 15.06. Reben 15.03. 30.06. Für Rückfragen stehen am Landwirtschaftsamt folgende Ansprechpartner zur Verfügung: Herr Klenk (Pflanzenproduktionsberater) 07131/994/7355, Herr Martins (WSG-Berater) 07131/994/7357.

Umweltschutz nicht anderen überlassen: Jeder kann dazu beitragen!

17.02.2017

Die Arbeitsagentur Heilbronn informiert Wenn Mami wieder arbeiten will Workshop zum beruflichen Wiedereinstieg Wer nach Familien- oder Pflegezeit beruflich wieder einsteigen will, hat viele Fragen. Welche Tätigkeiten sind auf dem Arbeitsmarkt gefragt? Welche Weiterbildung ist sinnvoll? Gibt es Tipps für die Stellensuche in Teilzeit? Diese und weitere Fragen beantwortet Sandra Büchele, Beauftragte für Chancengleichheit am Arbeitsmarkt, im Wiedereinstiegs-Workshops am 24. Februar von 9.00 – 11.00 Uhr im Berufsinformationszentrum der Agentur für Arbeit Heilbronn. Bewerbungsunterlagen können gerne mitgebracht werden. Interessierte melden sich bitte unter Heilbronn. BCA@arbeitsagentur.de oder 07131/969166 an. Bewerbertag – Go-Ahead stellt sich vor Am 22. Februar in der Agentur für Arbeit Heilbronn Wer sich bis zum 17. Februar 2017 mit seinen Bewerbungsunterlagen bei Go-Ahead meldet, erhält die Möglichkeit sich am 22. Februar 2017 persönlich vorzustellen und das Unternehmen näher kennenzulernen. Des Weiteren erfolgen ein Test und weitere Gespräche. Wer sich für den Beruf des Triebfahrzeugführer interessiert, kann sich zur Ausbildung, über das Stellenprofil und den beruflichen Perspektiven hier informieren: (LINK: http:// www.go-ahead-bahn.de/stellenangebote_bw/ wir-bilden-aus-triebfahrzeugfuehrer-zur-ausbildung-mw-grossraum-stuttga/ ). Die nächste Ausbildungsschulung beginnt voraussichtlich Anfang Mai in Heilbronn. Weitere Kurse folgen anschließend. Bewerber, die an der Veranstaltung teilnehmen möchten, wenden sich per E-Mail an bewerbungen@go-ahead.com oder telefonisch an Vesna Ignjatovic unter +49 302089862-50.

Naturpark StrombergHeuchelberg Eppinger-Linien-Wandermarathon – Anmeldebeginn 15. Februar Ein echtes Highlight erwartet Wanderfreunde am 24. Juni beim ersten Wandermarathon entlang des Eppinger-Linien-Wegs von Mühlacker bis Eppingen anlässlich der Zertifizierung des Wanderweges als Qualitätsweg Deutscher Wanderverband. Der Naturpark Stromberg-Heuchelberg und der KraichgauStrombergTourismus laden zusammen mit den Anrainergemeinden ein, entlang der geschichtsträchtigen Verteidigungsanlage die eigenen Grenzen auszutesten und bei einer erlebnisreichen Wandertour unsere reizvolle Natur kennenzulernen. Impressum: Herausgeber der „Rundschau Mittleres Zabergäu“ Stadt Güglingen/Gemeinde Pfaffenhofen und WALTER Medien GmbH, Raiffeisenstraße 49  –  55, 74336 Brackenheim, Tel. (07135) 104 - 200. Verantwortlich für den Inhalt, mit Ausnahme des Anzeigenteils Bürgermeister Klaus Dieterich, Güglingen bzw. Bürgermeister Dieter Böhringer, Pfaffenhofen bzw. die Vertreter im Amt. Für den Anzeigenteil: WALTER Medien GmbH, Brackenheim. Bezugspreis jährlich EUR 31,15. Dieses Amtsblatt wird gedruckt auf Leipa ultra SQUARE silk (dieses umweltfreundliche Papier wird aus 100 % Altpapier hergestellt. Es ist zertifiziert nach FSC®, EU Ecolabel und besitzt den Blauen Umweltengel).


17.02.2017

Rundschau Mittleres Zabergäu

Die Anmeldefrist läuft vom 15. Februar bis zum 10. Mai. Die Anmeldung kann nur online über die Internetseiten von Naturpark (www.naturpark-sh.de) oder Kraichgau-Sromberg Tourismus (www.kraichgau-stromberg.com) erfolgen. Erlebnisführungen mit den Naturparkführern „Gräben, Mönche, Teiche – Einblicke in die Maulbronner Klosterlandschaft“ Treffpunkt Maulbronn, Bushaltestelle Birkenhof, Sonntag, 26. Februar, um 13:30 Uhr. Anmeldung erforderlich! Klaus Timmerberg, Tel. 07043/2066, k.timmerberg@web.de Naturparkmärkte 2017 – jetzt bewerben Die Naturparkmärkte haben sich in der Region mittlerweile fest etabliert und erfreuen sich großer Beliebtheit. Die Naturparkmärkte im Naturpark StrombergHeuchelberg finden an den folgenden Terminen statt: • Sonntag, 30. Juli, in Bretten im Rahmen des 1.250-jährigen Stadtjubiläums • S onntag, 24. September, in Diefenbach • S onntag, 15. Oktober, in Brackenheim • Sonntag, 22. Oktober, in Kürnbach im Rahmen der Schwarzriesling-Kerwe mit Weinmarkt und Kunstgewerbemarkt. Weitere Informationen zu den Kriterien für die zugelassenen (ausschließlich regional erzeugten) Produkte, organisatorische Hinweise und Anmeldeunterlagen sind auf der Naturparkwebsite unter www.naturpark-sh.de zu finden. Die Naturparkgeschäftsstelle steht für Fragen gerne zur Verfügung (Tel. 07046/884815, Frau Zürn, Frau Hartlieb).

Neckar-ZaberTourismus e. V. Erlebnistouren mit unseren Gästeführern Sonntag, 19. Februar – Reform – Zeit für Veränderung Ein Gang durch die (Lauffener) Geschichte anhand der Geschichte der Regiswindiskirche mit Gästeführer Gerhard Kuppler, Pfarrer i. R. Um eine Spende für die Regiswindiskirche wird gebeten. Treffpunkt um 14 Uhr an der Regiswindiskirche in Lauffen. Eine Veranstaltung im Rahmen des Weltgästeführertages des Bundesverbandes der Gästeführer in Deutschland e. V. (BVGD) Sonntag, 19. Februar - Kellerkinder Weinkulturspaziergang mit Weinprobe an ausgewählten Plätzen in der Lemberger-Metropole und historischen Heuss-Stadt Brackenheim mit der Weinerlebnisführerin Regine Sommerfeld. 13 Euro pro Person inkl. 3er-Weinprobe und Brot. Treffpunkt um 14 Uhr am Theodor Heuss Museum in Brackenheim, Dauer ca. 1,5 Stunden. Info und Anmeldung bei Regine Sommerfeld unter Tel. 0174/6056500 oder regine. sommerfeld@t-online.de. Freitag, 24. Februar – Ab in den Süden – Faszination Vogelzug Filme – Fotos – Geschichten – Informationen Schon immer schauten die Menschen neidvoll dem Zug der Vögel am Himmel nach und versuchten, diesem Rätsel auf die Spur zu kommen. Anschaulich und spannend wird hier über aktuelle Forschungsergebnisse berichtet. Vortragsabend um 19.30 Uhr im Bürgerhaus Alte Schule (Cleebronn) mit Norwin Hilker, Nabu Cleebronn. Kostenfrei, Spenden sind willkommen.

121

Termine Freitag, 17. Februar ZabergäuNarren Güglingen – 2. Show- und Prunksitzung in der Herzogskelter Samstag, 18. Februar Stadt Güglingen – Einweihung Skaterpark ZabergäuNarren Güglingen – 3. Show- und Prunksitzung in der Herzogskelter TSV Pfaffenhofen – Winterfeier in der Wilhelm-Widmaier-Halle Obst- und Gartenbauverein Güglingen – Schnittkurs mit Hr. Strecker Obst- und Gartenbauverein Zaberfeld – Schnittkurs für Frauen Sonntag, 19. Februar Stadt Güglingen – Bürgermeisterwahl Schwäbischer Albverein Zaberfeld – Halbtageswanderung, Winterwanderung Ev. Kirchengemeinde Güglingen – reFORMbar – Konzert und Kleinkunstabend zur Reformation Montag, 20. Februar TSV Güglingen/DRK Brackenheim – Blutspendetermin in Güglingen Dienstag, 21. Februar LandFrauenverein Güglingen – Cola & Co., Mediothek Güglingen

Samstag, 25. Februar – Glühweinführung mit dem Stadtbüttel Hillers Loui und Mariele vom Dorf „Der König hat Geburtstag!“ Wenn das nicht ein schöner Anlass ist, gemütlich dem Hillers Loui und dem Mariele vom Dorf zuzuhören, wenn die Zwei wieder die „Gute, alte Zeit“ auf ihre Art hochleben lassen? Herzliche Anekdoten, gewürzt mit feurigem Glühwein und Leckereien. Treffpunkt um 15 Uhr am Marktplatz im Städtle in Lauffen, Dauer ca. 2,5 Stunden.

15 Euro pro Person inklusive 2 Glühweinproben, Punsch, Leckereien und zum Abschluss einen Schnaps. Bitte um Anmeldung, da begrenzte Teilnehmerzahl, Andrea Täschner, Tel. 07133/17593 oder andrea.taeschner@web.de. Neckar-Zaber-Tourismus e. V., Heilbronner Straße 36, 74336 Brackenheim, Telefon 07135/ 933525, info@neckar-zaber-tourismus.de, www.neckar-zaber-tourismus.de. ÖZ: Mo., 9 - 13 Uhr, Di. - Fr., 9 - 18 Uhr.

Das Regierungspräsidium informiert Vermessungsarbeiten für die geplante Umgehung Güglingen-Pfaffenhofen (L 1103) Für die Erstellung der Ausführungsplanung der Umgehung Güglingen-Pfaffenhofen sind Vermessungsarbeiten notwendig. Hierfür hat das Regierungspräsidium Stuttgart das Ingenieurbüro I-motion GmbH (Ilsfeld) beauftragt, die Arbeiten in der Zeit vom 27. Februar bis 10. März 2017 durchzuführen. Folgende Flurstücke müssen hierzu betreten werden: 616, 617, 618, 619, 620, 621, 622, 623, 624, 625, 626, sowie 859, 861, 862, 863 und 864.

Das Regierungspräsidium bittet die betroffenen Grundstückseigentümer und Pächter um Verständnis. Regierungspräsidium Stuttgart, Dienstsitz Heilbronn (Telefon 07131/64-37301)


122

Rundschau Mittleres Zabergäu

Amtliche Bekanntmachungen und Nachrichten

GÜGLINGEN Nahwärmeversorgung Herrenäcker-Baumpfad Erweiterung der Heizzentrale Die Heizzentrale Herrenäcker-Baumpfad, 1999 gebaut, ist in die Jahre gekommen. Da Erneuerungsmaßnahmen absehbar sind, müsse man sich also Gedanken machen, wie es dort weitergehen soll, erläutert Bürgermeister Klaus Dieterich. Zum einen stehe die Erweiterung des Baugebiets und des Kindergartens Herrenäcker an und zum anderen werden durch die sich immer ändernden Energieeinsparverordnungen immer größere Herausforderungen an eine Heizzentrale gestellt. In der Sitzung am 7. Februar 2017 stellte das Ing.-Büro Schuler aus Bietigheim-Bissingen, das die Stadt Güglingen seit vielen Jahren bei energetischen Planungen und Maßnahmen betreut, eine Möglichkeit vor, die Heizzentrale zukunftsfähig zu machen. Ihr Vorschlag: Im Zuge der Erweiterung des Kindergartens die bestehende Heizzentrale aus Holz- und Gaskessel mit einem Blockheizkraftwerk (BHKW) und einem Pufferspeicher aufzurüsten. Damit wären dann drei Standbeine für die Energieversorgung gegeben. Das BHKW würde das ganze Jahr laufen und neben Wärme auch Strom erzeugen, der gleich genutzt werden könnte. Der bestehende Holzkessel könnte im Winter zugeschaltet werden und der Gaskessel würde kurzfristige Spitzen abfangen. Durch eine solche Erweiterung würde sich der Primärenergiefaktor von 0,9 auf 0,56 deutlich verbessern. Zudem bekommt man bei der Ausführung eines BHKWs eine gute Förderung der Netzerweiterung. Eine solche Erweiterung ist natürlich auch mit einigen Investitionskosten verbunden. Das Büro Schuler hat dafür rund 440.000,00 € Brutto Investitionskosten errechnet, von denen man noch 110.000,00 € Förderung abziehen kann. Bleiben rund 330.000,00 € zu investieren. Insgesamt wurde der Vorschlag der Verwaltung im Rat positiv aufgenommen, zumal mit der neuen Anlage zu erwarten ist, dass sie in Zukunft wirtschaftlich laufen wird. Auch Geräusche und Emission sind bei den modernen Anlagen kein Problem mehr, kann Wolfgang Schuler auf Rückfrage versichern. Es wurde daher einstimmig beschlossen, die bestehende Heizzentrale um ein BHKW mit 50 kW Leistung in einem Anbau an die Nordseite der Kindergartenerweiterung und einen vergrabenen Pufferspeicher aufzurüsten.

Haushaltsplanung 2017 Investitionsprogramm 2017 - 2020 Zum 1. Januar 2017 hat die Stadt Güglingen auf das Neue Kommunale Haushalts- und Rechnungswesen (NKHR) umgestellt. Dadurch hat sich die Haushaltsplanung verzögert und der Gesamthaushaltsplan kann noch nicht präsentiert werden. Die Verwaltung hat sich aber entschieden, in der Sitzung am 7. Februar 2017 schon den Großteil der Investitionen für das Jahr 2017 und die Folgejahre vorzustellen.

Große Posten werden in den nächsten Jahren die Erweiterung des Kindergarten Herrenäckers, der Neubau des Familienzentrums und die städtische Erweiterung des Kindergarten Gottlieb-Luz sein. Rund 5,5 Millionen sind für diese Bauten bis 2020 vorgesehen. Im Bereich Straßen stehen zwei große Projekte im nächsten Jahr an. Die Brackenheimer Straße in Frauenzimmern und die Sanierung der Weinsteige (2. Bauabschnitt) mit zentralem Busbahnhof. Ein Großprojekt ist auch der Neubau im Deutschen Hof, für den in den nächsten Jahren rund 6 Millionen vorgesehen sind. Im Detail können die Investitionen in der Vorlage auf www.gueglingen.de aufgerufen werden. Der Gemeinderat hat das Investitionspaket zustimmend zur Kenntnis genommen.

Einweihung Skaterpark Am Samstag, 18. Februar, wird um 13 Uhr der neue Skaterpark beim Manfred-Volk-Stadion in Güglingen offiziell eingeweiht. Damit ist ein weiteres Projekt der Zukunftswerkstatt erfolgreich umgesetzt. Zu diesem Anlass wird die neue Grillstelle, ebenfalls im Rahmen der Zukunftswerkstatt im letzten Jahr realisiert, neben der Anlage angefeuert und die Besucher sind eingeladen, mit Würstchen und Getränken die Grillsaison einzuläuten. Im Vordergrund steht natürlich die nagelneue Bahn. Zahlreiche Skater werden die Bahn dann hoffentlich fahrenderweise einweihen.

Für den besten Trick, der auf der neuen Bahn gezeigt wird, gibt es von der Stadt einen Überraschungspreis.

Bürgermeisterwahl 2017 Neubesetzung des Gemeindewahlausschusses Da Stadtrat Joachim Knecht inzwischen zu den Bürgermeisterkandidaten in Güglingen zählt, kann er nicht mehr als Beisitzer im Gemeindewahlausschuss sitzen, wie ursprünglich beschlossen. In der Sitzung am 7. Februar 2017 wurde daher die neue Besetzung wie folgt beschlossen: Vorsitzender stv. Vorsitzender (kraft Gesetz): (kraft Gesetz): BM Dieterich STR. Xander Beisitzer: stv. Beisitzerin: STR. Gutbrod STRin Giebler Beisitzer: stv. Beisitzer: STR. Esenwein STR. Sigmund Schriftführerin: stv. Schriftführerin: Frau Koch Frau Kuhnle

17.02.2017

Briefwahl für die Wahl des Bürgermeisters/ der Bürgermeisterin am 19.02.2017 und eine etwa erforderlich werdende Neuwahl am 12.03.2017 Einen Wahlschein erhält auf Antrag 1. ein in das Wählerverzeichnis eingetragener Wahlberechtigter, 2. ein nicht in das Wählerverzeichnis eingetragener Wahlberechtigter, a) wenn er nachweist, dass er ohne sein Verschulden versäumt hat, rechtzeitig die Eintragung in das Wählerverzeichnis nach § 3 Abs. 2 und 4 Kommunalwahlordnung (KomWO) oder die Berichtigung des Wählerverzeichnisses zu beantragen; dies gilt auch, wenn ein Unionsbürger nachweist, dass er ohne sein Verschulden versäumt hat, rechtzeitig die zur Feststellung seines Wahlrechts verlangten Nachweise nach § 3 Abs. 3 und 4 KomWO vorzulegen, b) wenn sein Recht auf Teilnahme an der Wahl erst nach Ablauf der Antrags- oder Einsichtsfrist entstanden ist, c) wenn sein Wahlrecht im Widerspruchsverfahren festgestellt worden und die Feststellung erst nach Abschluss des Wählerverzeichnisses dem Bürgermeisteramt bekannt geworden ist. 3. Für eine etwa erforderlich werdende Neuwahl am 12.03.2017 erhält ferner einen Wahlschein a) a uf Antrag, wer erst für die Neuwahl wahlberechtigt wird, b)  von Amts wegen, wer für die Wahl am 19.02.2017 einen Wahlschein nach Nr. 2 erhalten hat 4. Wahlscheine können für die Wahl am 19.02.2017 bis Freitag, 17.02.2017, 18.00 Uhr für eine etwa erforderlich werdende Neuwahl am 12.03.2017 bis Freitag, 10.03.2017, 18.00 Uhr beim Bürgermeisteramt Güglingen Zimmer 5/6 Marktstraße 19/21 74363 Güglingen schriftlich, mündlich oder in elektronischer Form beantragt werden. Wenn bei nachgewiesener plötzlicher Erkrankung der Wahlraum nicht oder nur unter nicht zumutbaren Schwierigkeiten aufgesucht werden kann, kann der Wahlschein noch bis zum Wahltag 15.00 Uhr beantragt werden. Das Gleiche gilt für die Beantragung eines Wahlscheins aus einem der unter Nr. 2 genannten Gründen. Wer den Antrag für einen anderen stellt, muss durch Vorlage einer schriftlichen Vollmacht nachweisen, dass er dazu berechtigt ist. Ein behinderter Wahlberechtigter kann sich für die Antragstellung der Hilfe einer anderen Person bedienen. Versichert ein Wahlberechtigter glaubhaft, dass ihm der beantragte Wahlschein nicht zugegangen ist, kann ihm bis zum Tag vor der Wahl, 12.00 Uhr, ein neuer Wahlschein erteilt werden. 5. Wer einen Wahlschein hat, kann entweder in einem beliebigen Wahlraum der Stadt oder durch Briefwahl wählen. Der Wahlschein enthält dazu nähere Hinweise.


17.02.2017

Mit dem Wahlschein erhält der Wahlberechtigte - einen amtlichen Stimmzettel - einen amtlichen Stimmzettelumschlag für die Briefwahl - einen amtlichen hellroten Wahlbriefumschlag mit der Anschrift, an die der Wahlbrief zurückzusenden ist. Die Abholung von Wahlschein und Briefwahlunterlagen für einen anderen ist nur zulässig, wenn die Empfangsberechtigung durch schriftliche Vollmacht nachgewiesen wird. Der Wahlberechtigte, der seine Briefwahlunterlagen beim Bürgermeisteramt selbst in Empfang nimmt, kann an Ort und Stelle die Briefwahl ausüben. 6.  Bei der Briefwahl muss der Wähler den Wahlbrief mit dem Stimmzettel und dem Wahlschein so rechtzeitig an den Vorsitzenden des Gemeindewahlausschusses absenden, dass er dort spätestens am Wahltag bis 18.00 Uhr eingeht. Der Wahlbrief wird innerhalb der Bundesrepublik Deutschland ohne besondere Versendungsform ausschließlich von der Deutschen Post AG unentgeltlich befördert. Er kann auch bei der auf dem Wahlbrief angegebenen Stelle abgegeben werden. Wahlscheinantrag per Internet Zur Wahl des Bürgermeisters/der Bürgermeisterin am 19.02.2017 können Wahlscheine neben den herkömmlichen Beantragungsarten persönlich oder schriftlich (Telefax, E-Mail) auch durch sonstige dokumentierbare Übermittlung in elektronischer Form beantragt werden (§10 I KomWO). Wir bieten für Sie zur Wahl die Beantragung eines Wahlscheines per Internet auf unserer Homepage www.gueglingen.de an. Beim Aufruf des Links erhalten Sie ein Erfassungsformular für Ihre Antragsdaten. Die Daten auf Ihrer Wahlbenachrichtigung müssen Sie in das Antragsformular eintragen. Ihnen steht es offen, sich die Unterlagen nach Hause oder an eine abweichende Versandanschrift senden zu lassen. Ihre Antragsdaten werden verschlüsselt über das Internet in eine Sammeldatei zur Abarbeitung übertragen. Sollten Ihre Antragsdaten nicht mit unserem dialogisierten Wählerverzeichnis übereinstimmen, erhalten Sie automatisch einen Hinweis. Der Wahlschein und die Briefwahlunterlagen werden Ihnen von uns anschließend per Post durch die Deutsche Post AG oder per Amtsboten zugestellt. Für die automatische Prüfung Ihrer Daten benötigen wir unter anderem zwingend die Eingabe Ihrer Wahlbezirks- und Wählernummer. Sollten Sie Ihre Wahlbenachrichtigung nicht vorliegen haben, können Sie auch formlos per E-Mail an ute.schickner@gueglingen.de oder sandra.schaber@gueglingen.de einen Wahlschein beantragen. In diesem Fall müssen Sie Ihren Familiennamen, Ihren Vornamen, Ihr Geburtsdatum und Ihre Wohnanschrift angeben. Wahlscheinanträge über das Internet können bis Freitag, 17. Februar 2017, um 18:00 Uhr, (Ausschluss-Frist) online gestellt werden. Bei Fragen zum Antragsverfahren wenden Sie sich bitte an Frau Schickner (Tel. 07135/10832; E-Mail: ute.schickner@gueglingen.de) oder Frau Schaber (Tel. 07135/108-31; E-Mail: sandra.schaber@gueglingen.de).

Rundschau Mittleres Zabergäu

123

Am Sonntag haben die Güglinger die Wahl

Bürgermeisterwahl 2017 Zweite Kandidatenvorstellung im Falle weiterer Bewerbungen für die Neuwahl Sollte bei der Bürgermeisterwahl am kommenden Sonntag keiner der Bewerber die absolute Mehrheit der abgegebenen Stimmen erhalten, wird am Sonntag, 12. März 2017, eine Neuwahl stattfinden. Für den Fall, dass für die Neuwahl weitere Bewerbungen eingehen, ist eine zweite Kandidatenvorstellung vorgesehen. Diese würde am Freitag, 24.02.2017, um 19 Uhr, in der Herzogskelter stattfinden. Da die Bewerbungsfrist für die Neuwahl allerdings erst am Donnerstag, 23.02.2017, um 18 Uhr, endet, ist eine Bekanntgabe, ob eine weitere Kandidatenvorstellung stattfindet, in der Rundschau nicht möglich. Der Hinweis erfolgt daher gegebenenfalls auf der Homepage der Stadt Güglingen unter www.gueglingen.de bzw. im Schaukasten am Rathaus.


124

Erweiterung Kindergarten Herrenäcker Vergabe Dachfläche zum Bau einer Photovoltaikanlage Bei der Planung der Kindergartenerweiterung wurde vom Gemeinderat angeregt, zu prüfen, ob es nicht Sinn mache, eine Photovoltaikanlage auf dem Erweiterungsgebäude zu installieren. Es hat sich herausgestellt, dass eine Anlage mit 30 kW eine sinnvolle Lösung darstellt. Diese kostet ca. 50.000,00 € brutto, eine Summe die nach rund 10 Jahren durch die Erträge erwirtschaftet sein wird. Diesem Vorschlage wurde in der Sitzung am 7. Februar 2017 zugestimmt. Der Vorschlag der Verwaltung mit der BürgerEnergie Zabergäu einen Dachnutzungsvertrag abzuschließen fand allerdings keine Zustimmung. Stattdessen wurde dem Gegenantrag von Joachim Esenwein (BU) zugestimmt, dass die Stadt selbst die Flächen belegen und damit die Stadtwerke weiterentwickeln sollte. Ergänzung Nebenkosten/Honorare Im November letzten Jahres wurde von der Architektin Frau Becker-Huschka die Entwurfsplanung für den Kindergartenanbau vorgestellt. Dabei fehlten noch die Nebenkosten und Honorar, die nun von der Verwaltung nachgereicht wurden, um den endgültigen Baubeschluss herbeizuführen. Zu den im November veranschlagten Kosten von 2.100.000,00 € kommen voraussichtlich noch Nebenkosten in Höhe von 474.000,00 €. Dazu gehören beispielsweise Architektenleistungen, Statikerleistungen, die Planung der Freianlagen, Gutachten und Brandschutz. Diesen Kosten wurde in der Sitzung am 7. Februar 2017 zugestimmt.

Rundschau Mittleres Zabergäu

17.02.2017

Dank an alle Spender In den vergangenen Wochen wurde das Ergebnis der Kriegsgräbersammlung an den Volksbund in Stuttgart überwiesen. 203,80 € sind zusammengekommen. Der Volksbund Deutsche Kriegsgräberfürsorge e. V. bedankt sich bei den Helferinnen und Helfern und über die Spendenbereitschaft der Einwohner. Das Geld wird zweckgebunden, insbesondere für die Pflege und den Erhalt von 832 Kriegsgräberstätten in 45 Staaten verwendet, auf denen sich über 2,7 Mio. Kriegstote in der Obhut des Volksbundes befinden.

Reger Betrieb beim Krämermarkt

Oft von schlechtem Wetter gebeutelt, war der Lichtmessmarkt am letzten Dienstag mit freundlichem Wetter gesegnet. So haben sich zahlreiche Güglinger vor allem über die Mittagsstunden auf dem Markt eingefunden. Sei es für kleine Besorgungen – Gewürze und eine neue Bürste kann man immer brauchen – oder zum geselligen Schwatz bei der Marktwurst.

Antrag der Bürgerunion Ladestation für Elektrofahrzeuge Ende Dezember stellte die Bürgerunion den Antrag, die Einrichtung von Schnellladepunkten zu diskutieren, um damit die Infrastruktur im Umfeld des Rathauses zu verbessern, zumal die Bundesregierung solche Projekte derzeit großzügig unterstützt. Die Verwaltung hatte das Thema ebenfalls schon aufgegriffen und mit der EnBW mögliche Standorte diskutiert. Zwei Parkplätze im Stadtgraben direkt an der Einfahrt zur Rathaustiefgarage würden sich dafür eignen. Der Gemeinderat stimmte dem Vorschlag in der Sitzung am 7. Februar 2017 zu, sodass die Stadt Güglingen gemeinsam mit der EnBW nun einen Förderantrag für die Ladestation stellen wird.

Bausachen Insgesamt vier Bausachen standen in der Gemeinderatsitzung am 7. Februar 2017 auf der Tagesordnung. Dem Bau eines Einfamilienhauses mit Laden in Güglingen, dem Einbau einer Wohnung in bestehendes Dachgeschoss und einer Nutzungsänderung in Eibensbach wurde zugestimmt. Dem beantragten Neubau eines Büro- und Wohngebäudes mit Tiefgarage in Frauenzimmern wurde die Zustimmung verweigert. Das Gebäude befindet sich in einem Gewerbegebiet, in dem die Wohnnutzung der Gewerbenutzung klar nachgeordnet sein muss. Dieser Nachweis wurde bisher nicht erbracht, sodass der Gemeinderat den Antrag abgelehnt hat.

Vielleicht hat auch die anstehende Bürgermeisterwahl einige Neugierige auf die Straße getrieben, um einige der Kandidaten zu treffen, die den Markttag zur Werbung nutzen.

Auch beim Waffelstand der Schüler des Zabergäugymnasiums herrscht reger Andrang, was der Kasse fürs Skischullandheim sicherlich gut getan hat. Der nächste Krämermarkt findet Am Dienstag, 4. April, statt. Mit dem Bürgerbus kommen nun auch die Einwohner aus den Ortsteilen bequem zum Marktgeschehen.

PAVILLON Gartacher Hof Dienstagstreff Am Dienstag, 21. Februar, kommt Frau Ehrhardt mit humorvollen, schwäbischen Gedichten zu uns. Unterhaltsam geht es auch weiter am 28. Februar, wenn wir Fasching mit Frau Wegner feiern. Zum fröhlichen Beisammensein laden wir Sie immer dienstags ab 14.30 Uhr in den Pavillon der betreuten Altenwohnungen Gartacher Hof, Weinsteige 4, recht herzlich ein. Ansprechpartnerin ist Frau Burrer, Tel. 16421.

Kommunale Geschwindigkeitsmessungen durch den Landkreis Heilbronn am 10.02.2017 Messstelle Messzeit

festgesetzte Zahl der Zahl der Höchste Geschwindig- gemessenen Über- Geschwinkeit Fahrzeuge schreitungen digkeit

Sophienstraße

12.30 – 13.35

30 km/h

36

6

54 km/h

Langwiesenstraße 13.45 – 14.45 (Frauenzimmern)

50 km/h

147

15

85 km/h


17.02.2017

Rundschau Mittleres Zabergäu

125

Amtliche Bekanntmachungen und Nachrichten

Evangelische Kirche Güglingen

PFAFFENHOFEN

Pfarrerin Ruth Kern und Pfarrer Dieter Kern Kirchgasse 6, Tel. (07135) 960442, Fax (07135) 960443 E-Mail: evkirchegueglingen@gmx.de Internet: http://www.kirche-gueglingen.de

Gemeinderatssitzung am 22.02.2017 Zur öffentlichen Gemeinderatssitzung am Mittwoch, dem 22.02.2017, um 19.00 Uhr, im Sitzungssaal des Rathauses wird freundlichst eingeladen. Tagesordnung: 1.  Bekanntgabe der nichtöffentlichen Beschlüsse vom 25.01.2017 2. Bürgerfragestunde 3. Haushaltsplan 2017 hier: Einbringung der Entwurfsfassung 4. Breitbandausbau Pfaffenhofen  hier: Vergabe von Planungs- und Beratungsleistungen 5. Redaktionsstatut für die Rundschau Mittleres Zabergäu 6. Genehmigung von Spenden 7. Baugesuche  hier: Nutzungsänderung von Lagerschuppen in Wohnraum, Kurze Gasse 7, Flst. 45/5 8. Bekanntgaben und Sonstiges Im Anschluss findet die nichtöffentliche Sitzung statt. gez. Böhringer Bürgermeister

Erster Landschaftspflegetag der Gemeinde Pfaffenhofen am 25.02.2017 Die Gemeinde Pfaffenhofen ist seit 2014 Mitglied im Landschaftserhaltungsverband für den Landkreis Heilbronn e. V. und setzt sich für den Erhalt der Kulturlandschaft und die Förderung des Natur- und Artenschutzes ein. Gemeinsam mit der Arbeitsgemeinschaft Naturschutz Mittleres Zabergäu (AGN), der Bürgerinitiative Pro Pfaffenhofen (BPP) und dem Landschaftserhaltungsverband veranstalten wir am 25.02.2017 unseren ersten Landschaftspflegetag. Ziel der Landschaftspflegetage ist die Offenhaltung wertvoller Strukturen aus ökologischen Gründen. Alle, die an diesem Vormittag an der Erhaltung unserer vielfältigen Kulturlandschaft mitarbeiten wollen, sind dazu herzlich eingeladen.

Die Felsbildungen entlang des Ochsenbergs sind ein wichtiger Lebensraum und Rückzugsbereich für mittlerweile selten gewordene Reptilien oder wärmeliebende Pflanzen. Am Landschaftspflegetag sollen die Büsche und Sträucher, die entlang des Felsbandes wachsen, zurückgeschnitten werden, damit sich Eidechsen dort zukünftig wieder sonnen und wohlfühlen können. Für unseren Arbeitseinsatz werden feste Schuhe benötigt und als Werkzeug Schere, Astkneifer oder Säge. Freischneider nur mit entsprechendem Lehrgang und Schutzausrüstung. Außerdem brauchen wir Helfer, die das Schnittgut an den Weg ziehen. Außerdem wollen wir noch einen Abschnitt entlang der Zaber putzen und pflegen. Für diese Arbeiten werden viele freiwillige Hände benötigt. Nach der Pflegeaktion werden alle Helferinnen und Helfer mit einem Vesper belohnt und mit dem guten Gefühl, das sich nach getaner Arbeit für eine gute Sache einstellt. Treffpunkt:  9.00 Uhr, Rathausparkplatz Pfaffenhofen Mitzubringen: Wetterfeste Arbeitskleidung; feste Schuhe; Werkzeug, falls vorhanden (Astkneifer, Scheren, etc.) ist aber nicht Voraussetzung Anmeldung: Ab sofort bis zum 20. Februar bei der Gemeinde Pfaffenhofen, Frau Fried, Tel.: 07046/96200 oder Milanka.Fried@pfaffenhofen-wuertt.de

Sonntag, 19. Februar 8:30 Uhr Gemeindefrühstück 9:30 Uhr Gottesdienst (R. Kern). Mit dem Musikteam. Das Opfer erbitten wir für Kinderkirche 9:30 Uhr Kindergottesdienst für Kinder ab 5 Jahren 19:30 Uhr Kleinkunstabend mit REformBAR, Kirche Montag, 20. Februar 19:30 Uhr Gruppenabend der Selbsthilfegruppe für Menschen mit Alkoholproblemen/Drogenproblemen und deren Familienangehörigen (Kirche, 2. Stock) Dienstag, 21. Februar 10:00 – Mutter-Kind-Kreis, (Gemeinde11:30 Uhr haus, Jungscharraum), Infos bei A. Harsch, Tel. 07135/933993 Mittwoch, 22. Februar 14:00 Uhr Konfirmandenunterricht (Gr. 1) 16:00 Uhr Konfirmandenunterricht (Gr. 2) 16:00 – offene Sprechstunde der Lebens18:00 Uhr  und Sozialberatung im Familienzentrum, Frau Stroppel, Tel. 07135/9884-0 und 01573/ 6624043 (während der Sprechzeiten) 19:30 Uhr öffentliche Sitzung des Kirchengemeinderats im Gemeindehaus Donnerstag, 23. Februar 14:30 Uhr Bastelkreis (Gemeindehaus 20:00 Uhr Posaunenchor (Gemeindehaus) Informationen über Kinder- und Jugendgruppen finden Sie unter EJG

Aufruf des Bürgermeisters Es ist der erste Landschaftspflegetag, den wir gemeinsam mit BPP und AGN veranstalten. Leider haben sich bisher sehr wenige für diesen ehrenamtlichen Einsatz für die Landschaft unserer Gemeinde gemeldet. Es wäre schön, wenn Sie nur vier, fünf Stunden Ihrer Heimatgemeinde und deren Landschaft widmen würden. Ihr Dieter Böhringer Bürgermeister

Gemeindefrühstück

KIRCHLICHE NACHRICHTEN

Predigttext: Markus 4, 26-29

Wochenspruch: Heute, wenn ihr seine Stimme hören werdet, so verstockt eure Herzen nicht.  Hebräer 3, 15 Wochenlied: „Herr, für dein Wort sei hoch gepreist“  (196 EG)

Allg. kirchliche Nachrichten Luthers Herzschlag neu entdeckt – ein Filmgespräch zu Luther Am Sonntag, 26.02., treffen sich alle, die in Martin Luthers Leben eintauchen und seinen Herzschlag spüren wollen, zu einem Filmgespräch mit Diakon Jochen Baral ab 17.30 – 18.30 Uhr im Gemeindehaus in Pfaffenhofen.

Wir werden durch Ausschnitte des Films mit Martin Luther unterwegs sein und miterleben, was ihn damals bewegt hat und wie Gott sein Leben und das Leben vieler Menschen Anfang des 16. Jahrhundert verändert und neuen Mut zum Glauben geschenkt hat. Gerne dürfen Sie auch schon um 16.30 Uhr zu Kaffee und Kuchen vorbeikommen. Es ist dann Zeit, um über die eine oder andere Frage oder Erkenntnis mit anderen ins Gespräch zu kommen.

Treff für Singles, Ehepaare und Familien

am Sonntag, 19. Februar, um 8:30 Uhr, im Mauritiussaal der Kirche, 3. Stock. Beginnen Sie den Sonntag gemütlich. Setzen Sie sich an den gedeckten Frühstückstisch. Anschließend um 9:30 Uhr ist Gottesdienst, parallel dazu ist Kindergottesdienst. Auf Ihren Besuch freuen wir uns. Kleinkunstabend zum Abschluss von „Vergnügt, erlöst, befreit“ Die Gespräche an der REformBAR drehen sich schnell um Gerechtigkeit, Liebe, Gewinner oder Verlierer – eben um Gott und die Welt. Der Disput führt erwartungsgemäß in unergründliche Tiefen. Aber es liegt in der Natur der Sache, dass das Gespräch auch dem Ernst des Lebens immer seine heiteren Seiten abgewinnt. Darum wechseln sich bei REformBAR Witz und Ernst, Lachen und Nachdenken in wohltuender Weise ab. Alles bleibt überraschend veränderlich. Das ca. 75-minütige Programm enthält Szenen, Impulse, Spiel und Kleinkunst, Songs und Musik, faszinierende Stimmen und starke Piano-Sounds. Sonntag, 19. Februar 2017, 19:30 Uhr, Mauritiuskirche Güglingen Mit: Kathrin Dietz, Leopold Hartzsch, Manfred Zoll, Eintritt frei, Spende erbeten!


126

Rundschau Mittleres Zabergäu

Leseaktion zur Reformation 2017 Reformation, Reformation, überall klingt dieser Begriff. Aber worum geht es dabei eigentlich? Wir geben Ihnen Gelegenheit in die Beantwortung dieser Frage einzusteigen, indem Sie wahlweise ein Buch lesen über das Gedankengut der Reformation oder eine Schrift Martin Luthers lesen. Schließen Sie sich uns an. In der Passionszeit (vom 01.03. – 10.04.2017) stehen zur Auswahl „Expedition zur Freiheit: in 40 Tagen durch die Reformation“ von Klaus Douglass oder der Schrift Martin Luthers „Von der Freiheit eines Christenmenschen“. Beide Bücher kurz skizziert: Douglass: Expedition zur Freiheit; 6 HauptWorte der Reformation werden jeweils eine Woche lang erläutert: Gnade, Christus, Glaube, Schrift, Kirche, Freiheit. Täglich 4 – 6 Seiten nach Leseplan; 19,80 Euro In dieser Schrift erläutert Luther in 30 Abschnitten seine Hauptthese: „Ein Christenmensch ist ein freier Herr über alle Dinge und niemand untertan. Ein Christenmensch ist ein dienstbarer Knecht aller Dinge und jedermann untertan.“ Täglich einen Abschnitt nach Leseplan; 1,60 Euro. Außerdem bieten wir an, dass wir uns wöchentlich einmal in unterschiedlichen Gruppen treffen zum Austausch über das, was wir gelesen haben. Bitte melden Sie sich bei Pfarrerin Kern an: Tel. 960442. Die Bücher erhalten Sie ebenfalls im Pfarramt. Vorschau: Freitag, 24. Februar 20:00 Uhr Probe Ad-hoc-Chor, Kirche Gottesdienst für kleine Leute Der nächste Gottesdienst für kleine Leute ist am Samstag, 25. Februar, um 16:30 Uhr. Im Anschluss an den Gottesdienst laden wir alle zu Begegnung und Gespräch in den Raum im 2. Stock ein. Eingeladen sind alle Eltern mit ihren bis zu 5-jährigen Kindern. Rückblick Gemeindeessen am 5. Februar Zu unserem Gemeindetreff anlässlich des 8. Jahrestages der Einweihung unseres renovierten Gemeindehauses 2009 konnten wir uns wieder über ein volles Haus freuen. Allen, die zum Gelingen der Veranstaltung beigetragen haben, sagen wir ganz herzlichen Dank. Ein besonderer Dank gilt aber Ihnen allen, die sich zu diesem Beisammensein haben einladen lassen. So können wir schließlich einen Erlös von ca. 600 € als Beitrag für die Refinanzierung der Mauritius-Kirchen-Renovierung verbuchen. Der Kirchengemeinderat

Telefonseelsorge Heilbronn (0800) 1110111 Jeden Tag und im Notfall auch nachts für Sie zu sprechen.

17.02.2017

Katholische Kirchengemeinde

Evang.-meth. Kirche Güglingen

Wir sind für Sie da: Pfarrer Oliver Westerhold, Tel. 07135/5304, oliver.westerhold@drs.de; Vikar Steffen Vogt, Tel. 07135/9362046, steffen.vogt@drs.de; Diakon Willi Forstner, Tel. 07135/932668, willi.forstner@t-online.de; Diakon Hans Gronover, Tel. 07135/9361136; Kath. Pfarramt St. Michael, Brackenheim, Tel. 07135/5304; Pfarrbüro Güglingen, Tel. 07135/98080, Pfarrbuero.Gueglingen@drs.de; Öffnungszeiten: Mi., 17 – 19 Uhr, Fr., 15 – 17 Uhr Unsere Homepage: kath-kirche-zabergaeu.de

Pastor Uwe Kietzke, Stockheimer Str. 23, Tel. (07135) 6615, Fax (07135) 16303 E-Mail: gueglingen@emk.de Internet: www.emk.de/gueglingen

Freitag, 17. Februar 19.00 Uhr Eucharistie, Michaelsberg Samstag, 18. Februar 19.00 Uhr  Eucharistie zum Sonntag, Brackenheim Sonntag, 19. Februar 9.00 Uhr Eucharistie, Michaelsberg und Stockheim 10.30 Uhr Eucharistie, Güglingen Dienstag, 21. Februar 19.00 Uhr Eucharistie, Stockheim Mittwoch, 22. Februar 19.00 Uhr Eucharistie, Güglingen Donnerstag, 23. Februar 19.00 Uhr Eucharistie, Brackenheim Freitag, 24. Februar 19.00 Uhr Eucharistie, Michaelsberg Samstag, 25. Februar 19.00 Uhr Eucharistie zum Sonntag, Güglingen Sonntag, 26. Februar 9.00 Uhr Eucharistie, Michaelsberg und Brackenheim 10.30 Uhr Eucharistie mit Reimpredigt als Narrenmesse zum Jubiläum „40 Jahre Fasching“ mit Zünften, Stockheim Termine Montag, 20. Februar 19.00 Uhr Tanzmeditation in der Kirche in Güglingen 20.00 Uhr Kolpingfamilie – Filmabend, Brackenheim, Heuchelbergstr. 28 Dienstag, 21. Februar 20.00 Uhr Kino außer der Reihe „Heute bin ich Samba“, ev. Gemeindehaus Brackenheim, Im Wiesental Mittwoch, 22. Februar 15 – 16 Uhr Medizinische Ambulanz für alle Menschen ohne Krankenversicherung, Kirche Christus König Brackenheim Donnerstag, 23. Februar 16.00 Uhr Sozialsprechstunde, Gemeindehaus St. Franziskus, Stockheim, Schulstr. 17 Freitag, 24. Februar Thomas-Gruppe – Eine Einladung an Skeptiker und Zweifler Die „Thomas-Gruppe“ ist eine Glaubensgruppe, die sich monatlich trifft und Fragen über Gott und die Welt in den Blick nimmt. Sie haben Fragen zu Theologie und Glaube? Wir freuen uns, wenn Sie dabei sind. In unseren Kirchen liegen kleine Karten mit dem Motto „Zeitenwende – Christsein im Wandel“ auf, denen Sie weitere Informationen und alle Termine entnehmen können. Termine: 24.02.; 31.03.2017, 20.00 Uhr, Gemeindehaus Güglingen

Herzlich willkommen zu unseren Veranstaltungen! Donnerstag, 16. Februar 14:30 Uhr Seniorentreff 120 in Botenheim Samstag, 18. Februar 18:00 Uhr Teeniekreis in Botenheim 20:00 Uhr Jugendkreis 20:00 Uhr  Hauskreis bei Familie Markus Buyer in Pfaffenhofen (Info Tel.: 07135/13831) Sonntag, 19. Februar 9:05 Uhr Gebetstreff 9:30 Uhr Gottesdienst, Kleinkinderbetreuung von 0 – 6 Jahre, Kindergottesdienst Jesus‘ Kids Club Junior (7 – 10 Jahre) und Jesus‘ Kids Club (11 – 14 Jahre). Anschließend Kirchenkaffee. 19:00 Uhr  Jugendhauskreis (Ort und weitere Infos Tel.: Jochen Türk, Tel. 07143/23061) Montag, 20. Februar 19:00 Uhr CMJ = Chillen mit Jesus in Botenheim Dienstag, 21. Februar 18:00 Uhr  Treffpunkt für Flüchtlinge – spielen und reden bis 20:00 Uhr (Info Veronika Jesser, Tel. 07135/13208) 19:45 Uhr Hauskreis bei Familie Mackus in Nordheim Mittwoch, 22. Februar 14:45 Uhr Kirchlicher Unterricht 17:00 Uhr Kindertreff Kunterbunt von 5 – 11 Jahre in Botenheim 20:00 Uhr  Hauskreis 44Plus bei Heinz Neuschwander in Botenheim Donnerstag, 23. Februar 19:00 Uhr Bezirkskonferenz 20:00 Uhr Kreuzabend in Botenheim Freitag, 24. Februar 20:00 Uhr EudokiaChorPop Samstag, 25. Februar 13:45 Uhr Wesley-Scouts (Pfadfinder) in Nordheim (Info Johannes Mackus, Tel. 07135/4864) 18:00 Uhr Teeniekreis in Botenheim 20:00 Uhr Jugendkreis Sonntag, 26. Februar 9:05 Uhr Gebetstreff 9:30 Uhr Gottesdienst, Kleinkinderbetreuung von 0 – 6 Jahre, Kindergottesdienst Jesus‘ Kids Club Junior (7 – 10 Jahre) und Jesus‘ Kids Club (11 – 14 Jahre). Anschließend Kirchenkaffee. 20:00 Uhr  Hauskreis bei Familie Stefan Weber (Info Tel.: 07135/937770)

Neuapostol. Kirche Güglingen Schillerstraße 6, Telefon (07143) 32488

Samstag, 18. Februar 19:00 Uhr Jugendchorprobe in Böckingen Sonntag, 19. Februar 9:30 Uhr Gottesdienst in Güglingen 10:00 Uhr Jugendgottesdienst in Böckingen 11:30 Uhr Kinderchorprobe in Horkheim


17.02.2017

Montag, 20. Februar 20:00 Uhr örtl. Jugendzusammenkunft Dienstag, 21. Februar 10:30 Uhr Wandertag in Kleingartach 20:00 Uhr Chorprobe in Güglingen Mittwoch, 22. Februar 20:00 Uhr Gottesdienst in Güglingen

Evangelische Kirche Eibensbach Pfarrer Tobias Wacker Torstraße 6, Tel.: 07135/5371, Fax 07135/961219 E-Mail: Pfarramt.Frauenzimmern-Eibensbach@elkw.de Internet: http://kirche-eibensbach.de

Freitag, 17. Februar 20.00 Uhr Probe des Posaunenchors Eibensbach-Frauenzimmern im Jugendraum Sonntag, 19. Februar ab 9.00 Uhr Frühstück in der Marienkirche 10.20 Uhr Gottesdienst eXtra mit GoX for Kids, Thema: „Arbeite und bete“ mit Tobias Wacker 19.30 Uhr Abschlussabend „vergnügt, erlöst, befreit“ mit der Gruppe REformBAR in der ev. Kirche Güglingen Dienstag, 21. Februar 17.30 Uhr Jungschar für Mädchen und Jungen ab 6 Jahren im Jugendraum der Marienkirche Mittwoch, 22. Februar 15.00 Uhr  Konfirmandenunterricht im Jugendraum der Marienkirche in Eibensbach 19.30 Uhr  Gemeindegebet im Gemeindehaus Frauenzimmern Donnerstag, 23. Februar 20.00 Uhr  Probe des POP-Chor Projekts (Veranstalter KG-Eibensbach) im Gemeindehaus in Frauenzimmern Freitag, 24. Februar 20.00 Uhr Probe des Posaunenchors Eibensbach-Frauenzimmern im Jugendraum Freitag, 24. bis Sonntag, 26. Februar Konfi-Wochenende in Hohenhaslach Vorschau: Sonntag, 26. Februar 9.20 Uhr Gottesdienst mit Prädikant Kümmerle

Evangelische Kirchengemeinden Eibensbach und Frauenzimmern Herzliche Einladung zum Frauenfrühstück am Mi., 8. März, um 9.00 Uhr, im Gemeindehaus Frauenzimmern. Referentin ist Frau Rau aus Sersheim mit dem Thema: „Wie finde ich mein Glück“. Luthers Herzschlag neu entdeckt – ein Filmgespräch zu Luther Herzliche Einladung am Sonntag, dem 26.02., zu einem Filmgespräch über Martin Luther. Wer möchte, darf schon um 16.30 Uhr zu Gesprächen mit Diakon Jochen Baral bei Kaffee und Kuchen nach Pfaffenhofen ins Gemeindehaus kommen. Von 17.30 – 18.30 Uhr gibt es dann Filmausschnitte über Luthers Leben, um mitzuerleben, was ihn damals bewegt hat. Hinweis: Das Sekretariat ist jeweils dienstags und donnerstags von 10.00 – 12.00 Uhr besetzt.

Rundschau Mittleres Zabergäu

Evang. Kirche Frauenzimmern Pfarrer Tobias Wacker Torstraße 6, Tel.: 07135/5371, Fax 07135/961219 E-Mail: Pfarramt.Frauenzimmern-Eibensbach@elkw.de Internet: http://kirche-frauenzimmern.de

Herzliche Einladung zu einem Vortrag über unsere Martinskirche von Berhander Schilling, am 21. Februar, um 19.30 Uhr, im Gemeindehaus. Freitag, 17. Februar 20.00 Uhr Probe des Posaunenchors Eibensbach-Frauenzimmern im Jugendraum Sonntag, 19. Februar 9.20 Uhr Gottesdienst mit Pfarrer Wacker im Gemeindehaus ab 9.00 Uhr Frühstück in der Marienkirche 10.20 Uhr Gottesdienst eXtra mit GoX for Kids, Thema: „Arbeite und bete“ mit Tobias Wacker 19.30 Uhr Abschlussabend „vergnügt, erlöst, befreit“ mit der Gruppe REformBAR in der ev. Kirche Güglingen Montag, 20. Februar 17.00 Uhr Jungschar für Mädchen und Jungen der 1. – 4. Klasse im Gemeindehaus Dienstag, 21. Februar 19.30 Uhr Frauenkreis „Unsere Martinskirche“ Vortrag von Bernhard Schilling. Herzliche Einladung an alle Frauen und Männer. 20.00 Uhr Öffentliche Sitzung des Kirchengemeinderats Frauenzimmern Mittwoch, 22. Februar 15.00 Uhr  Konfirmandenunterricht im Jugendraum der Marienkirche in Eibensbach 19.30 Uhr  Gemeindegebet im Gemeindehaus Donnerstag, 23. Februar 20.00 Uhr  Probe des POP-Chor Projekts (Veranstalter KG-Eibensbach) im Gemeindehaus in Frauenzimmern Freitag, 24. Februar 20.00 Uhr Probe des Posaunenchors Eibensbach-Frauenzimmern im Jugendraum Freitag, 24. bis Sonntag, 26. Februar Konfi-Wochenende in Hohenhaslach Vorschau: Sonntag, 26. Februar 9.20 Uhr Gottesdienst mit Prädikant Kümmerle

Evangelische Kirche Pfaffenhofen Pfarrer Johannes Wendnagel, Pfarrgasse 6, Tel. (07046) 2103, Fax (07046) 930238 Internet: http://www.kirchenbezirk-brackenheim.de/ website/gemeinden/pfaffenhofen

Freitag, 17. Februar 19.00 Uhr Jungbläser 19.30 Uhr  500 Jahre Reformation: „vergnügt.erlöst.befreit“: Allein die Schrift – ein Abend mit Pfarrer Dieter Kern im Gemeindehaus in Ochsenburg, Obere Gasse, neben der Kirche 19.00 Uhr Vorbereitung des Weltgebetstag der Frauen 20.00 Uhr Posaunenchor

127

Sonntag, 19. Februar 10.30 Uhr  Gottesdienst mit Prädikant Wasiluk und unserem Kirchenchor 17.30 Uhr Die Apis Evangelischer Gemeinschaftsverband Württemberg Gemeinschaft Stunde 19.30 Uhr Abschlussveranstaltung vergnügt.erlöst.befreit in der Kirche in Güglingen Montag, 20. Februar 20.00 Uhr Singstunde des Kirchenchores Mittwoch, 22. Februar 10.00 Uhr  Krabbelgruppe, Leitung Anja Jaissle, Tel.: 07046/881260 16.00 Uhr Konfirmandenunterricht 20.00 Uhr Hauskreis - Infos Rose Heinz, Tel.: 8845788 und Gertrud Röck, Tel.: 6287 Donnerstag, 23. Februar 9.30 Uhr Krabbelgruppe, Leitung Anja Jaissle, Tel.: 07046/881260 18.00 Uhr Jungschar für alle Kinder ab der 1. Klasse, Jule Rösinger, Tel. 7204 18.00 Uhr Indiaka-Jungschar ab 10 J. in der Sporthalle, Paul Rösinger, Tel. 7204 19.00 Uhr Jugendkreis ab 13 Jahren (Info Maren Böckle, Tel. 930933) Freitag, 17. Februar 19.00 Uhr Jungbläser 20.00 Uhr Posaunenchor Sonntag, 26. Februar 10.30 Uhr Gottesdienst 16.30 Uhr Ankommen mit Kaffee und Kuchen im Gemeindehaus 17.30 Uhr Filmgespräch zum Lutherfilm mit Diakon Jochen Baral im Gemeindehaus

Evangelische Kirchengemeinden Pfaffenhofen und Weiler

Voranzeige Luthers Herzschlag neu entdeckt – ein Filmgespräch zu Luther Am Sonntag, 26.02., treffen sich alle, die in Martin Luthers Leben eintauchen und seinen Herzschlag spüren wollen, zu einem Filmgespräch mit Diakon Jochen Baral von 17.30 – 18.30 Uhr im Gemeindehaus in Pfaffenhofen. Wir werden durch Ausschnitte des Films mit Martin Luther unterwegs sein und miterleben, was ihn damals bewegt hat und wie Gott sein Leben und das Leben vieler Menschen Anfang des 16. Jahrhundert verändert und neuen Mut zum Glauben geschenkt hat. Gerne dürfen Sie auch schon um 16.30 Uhr zu Kaffee und Kuchen vorbei kommen. Es ist dann Zeit, um über die eine oder andere Frage oder Erkenntnis mit anderen ins Gespräch zu kommen. Pfaffenhofen on ice Ferienangebot für Familien/ Kinder: Am Freitag, 3. März, ist Pfaffenhofen „on ice“. Gemeinsam wollen wir in die Schlittschuhhalle Bietigheim fahren und dort ca. 2 h Eis laufen. Als Gruppe bekommen wir einen verbilligten Eintrittspreis (Eintritt: 1,50 €, Schlittschuh ausleihen: 2 €). Treffpunkt ist um 10.30 Uhr am Gemeindehaus, Rückkehr ca. 14 Uhr. Es können Fahrgemeinschaften gebildet werden. Deshalb: schnell anmelden, denn nur, wer an-


128

gemeldet ist, ist dabei. Anmeldung und Rückfragen erbeten bei: Maren Böckle, Tel. 930933 (bis Montag, 27.02.), bitte Personenanzahl und evtl. benötigter Schlittschuhverleih und Größe angeben sowie noch freie Plätze im Auto). Einzelne Kinder können bei freien Plätzen mitgenommen werden. Diese sollten jedoch schon etwas sicherer fahren, da keine ständige Betreuung garantiert werden kann. Dazu ist eine Einverständniserklärung seitens der Eltern notwendig (Haftung ausgeschlossen). Aus Sicherheitsgründen empfehlen wir Handschuhe und Fahrradhelm. Wir freuen uns auf eine tolle Zeit!  Ev. Jugend Pfaffenhofen Mittagstisch Pfaffenhofen am 28.02.2017 Babybasar Weiler 04.03 – 05.03.2017 Weltgebetstag der Frauen am 04.03.2017 im Gemeindehaus 10. Baby- und Kindersachenbasar im Sängerheim Weiler Samstag, 04.03.2017, 20.00 – 22.00 Uhr und Sonntag, 05.03.2017, 9.00 – 11.00 Uhr Wir nehmen alles, was „Unsere Kleinen“ so brauchen, in Kommission! Per Mail: m.clausi@web.de Genießen Sie einen leckeren Kuchen und Kaffee während des Einkaufs oder nehmen ihn mit nach Hause! Die Krabbelgruppe der ev. Kirchengemeinde Pfaffenhofen

Evangelische Kirche Weiler Pfarrer Johannes Wendnagel, Pfarrgasse 6 Tel. (07046) 2103, Fax (07046) 930238 E-Mail: Pfarramt.Weiler_Zaber@elk-wue.de Internet: http://www.kirchenbezirk-brackenheim.de/ website/gemeinden/weiler

Freitag , 17. Februar 19.30 Uhr  500 Jahre Reformation: „vergnügt.erlöst.befreit“: Allein die Schrift – ein Abend mit Pfarrer Dieter Kern im Gemeindehaus in Ochsenburg, Obere Gasse, neben der Kirche Sonntag, 19. Februar 9.30 Uhr Gottesdienst mit Prädikant Wasiluk, Opfer: Diakonie 17.30 Uhr „die Apis“, Evangelischer Gemeinschaftsverband Württemberg Gemeinschaftsstunde 19.30 Uhr Abschlussabend vergnügt.erlöst. befreit in der Kirche in Güglingen Mittwoch, 22. Februar 10.00 Uhr Krabbelgruppe, Leitung Anja Jaissle, Tel.: 07046/881260 16.00 Uhr Konfirmandenunterricht 20.00 Uhr Hauskreis - Infos Rose Heinz, Tel.: 8845788 und Gertrud Röck, Tel.: 6287 Donnerstag, 23. Februar 9.30 Uhr Krabbelgruppe, Leitung Anja Jaissle, Tel.: 07046/881260 18.00 Uhr Jungschar für alle Kinder ab der 1. Klasse, Jule Rösinger, Tel. 7204 18.00 Uhr  Indiaka-Jungschar ab 10 J. in der Sporthalle, Paul Rösinger, Tel. 7204 19.00 Uhr  Jugendkreis ab 13 Jahren (Info Maren Böckle, Tel. 930933) Sonntag, 26. Februar 9.30 Uhr Gottesdienst mit der Taufe von Leon Lutowski

Rundschau Mittleres Zabergäu

17.30 Uhr „die Apis“, Evangelischer Gemeinschaftsverband Württemberg Gemeinschaftsstunde 16.30 Uhr Ankommen mit Kaffee und Kuchen im Gemeindehaus in Pfaffenhofen 17.30 Uhr Filmgespräch zum Lutherfilm mit Diakon Jochen Baral im Gemeindehaus Pfaffenhofen Voranzeige Mittagstisch Pfaffenhofen 28.02.2017 Nächster Seniorentreff 15.02.2017

Freie Missionsgem. e.V. Weiler Trollinger Weg 4 H. Bocher, Telefon (0711) 7970431

Sonntag, 19. Februar 10:00 Uhr Gottesdienst Wir laden Sie hierzu ganz herzlich ein.

Auswärtige kirchl. Nachrichten Diakonische Bezirksstelle Brackenheim Total normal – barrierefrei durchs Leben Opfersammlung für die Diakonie Alle Glieder des Leibes aber, obwohl sie viele sind, sind doch ein Leib: so auch Christus. Dieser Satz aus dem Korintherbrief 12, 12 ist sehr wertvoll. Inklusion ist nicht noch ein Auftrag, sondern ist Grundsatz unserer Arbeit. In der Lebens- und Sozialberatung kommen Menschen aus ganz unterschiedlichen Kulturen und verschiedenen Glaubens. Die Diakonieläden sind Orte der Begegnung, im Café Plus treffen sich Menschen, die Gemeinschaft erleben möchten usw. Diakonische Kirche ist ein offener Raum für Menschen gleich ob arm, ob reich, arbeitssuchend oder arbeitsüberlastet, gesund oder krank, körperlich eingeschränkt oder nicht, geflohen oder mit dem Geschenk, in der Heimat zu leben. Gestalten können wir dies nur, wenn wir uns an dem orientieren, was uns verbindet, die Würde jeden Menschen und Teil zu sein von einem Ganzen! Wir bitten um Ihre Spende. Spendenkonto: Diakonie Württemberg, Evangelische Bank, IBAN: DE46520604100000223344, Stichwort: Februarsammlung 2017. Wenn Sie allgemeine Fragen haben, können Sie sich auch an die Diakonische Bezirksstelle wenden, Tel.: 07135/98840. Wir sind Ihnen dankbar, wenn Sie die diakonische Arbeit mit Ihrer Spende unterstützen. Herzlichen Dank für alle Unterstützung. Zur Info: Unsere Spendenannahme im Diakonieweltladen Solidare bleibt am Rosenmontag, 27.02.2017, geschlossen. Und unser Laden auch am Faschingsdienstag ganztägig.  Matthias Rose

Diakonie-/Sozialstation Brackenheim-Güglingen

Ihre IAV-Stelle informiert: Soziale Sicherung der Pflegeperson Über 70 % aller pflegebedürftigen Menschen werden zu Hause von Personen aus dem familiären Umfeld betreut. Um den Einsatz dieser Pflegepersonen anzuerkennen, bietet die gesetzliche Pflegeversicherung die Möglichkeit einer sozialen Absicherung.

17.02.2017

Mit der Pflegereform durch das Pflegestärkungsgesetz II haben sich auch in diesem Bereich Änderungen zum 1. Januar 2017 ergeben. So übernimmt die Pflegekasse des Pflegebedürftigen Beiträge in die gesetzliche Rentenversicherung, wenn folgende Voraussetzungen dafür erfüllt sind: • die Berufstätigkeit der Pflegeperson darf nicht mehr als 30 Stunden pro Woche betragen. • der Pflegebedürftige muss Leistungen der Pflegeversicherung der Pflegegrade 2 – 5 erhalten • die Pflege darf nicht erwerbstätig sein und muss in häuslicher Umgebung ausgeführt werden • die Pflegeperson pflegt wenigstens 10 Stunden in der Woche, verteilt auf regelmäßig mindestens 2 Tage in der Woche Die gesetzliche Unfallversicherung tritt bei Unfällen im Zusammenhang mit der Pflegetätigkeit und bei Unfällen auf dem Weg zum oder vom Ort der Pflegetätigkeit ein. Voraussetzungen sind auch hier: das Vorliegen von mindestens Pflegegrad 2; die Pflege erfolgt nicht erwerbsmäßig und findet in der häuslichen Umgebung statt; die Pflegetätigkeit umfasst wenigstens 10 Stunden in der Woche, verteilt auf regelmäßig mindestens 2 Tage in der Woche (dies gilt auch für Freunde oder sonstige Personen, die nicht erwerbsmäßig pflegen, unabhängig vom zeitlichen Umfang der Pflegetätigkeit). Es können auch Beiträge zur Arbeitslosenversicherung von der Pflegekasse des Pflegebedürftigen übernommen werden. Voraussetzungen sind zum einen die bereits beschriebenen Regelungen bei der gesetzlichen Rentenversicherung. Hinzu kommt jedoch, dass die Pflegeperson unmittelbar vor Beginn der Pflegetätigkeit arbeitslosenversichert war oder die Pflegeperson beispielsweise Arbeitslosengeld bezogen hat. Weitere Informationen bezüglich der Rentenansprüche erhalten Sie bei der jeweiligen Pflegekasse, zum Unfallschutz bei der Unfallkasse BW, Tel. 0711/9321-0, www.ukbw.de. Weitere Informationen erhalten Sie über Ihre IAV-Stelle, Christine Hafner, Tel. 07135/986124 oder 07138/973011.

Jehovas Zeugen Versammlung Brackenheim, Hirnerweg 12 www.jw.org

Ist die heutige Welt zum Untergang verurteilt? Sonntag, 19. Februar 9.30 Uhr Biblischer Vortrag des reisenden Predigers H. Kopfmann „Ist die heutige Welt zum Untergang verurteilt?“ 10.05 Uhr Bibelbetrachtung mit Zuhörerbeteiligung anh. des Wachtturm-Artikels „Wirf all deine Sorgen auf Jehova.“ „Werft all eure Sorge auf Jehova, denn er sorgt für euch“ (1. Petrus 5:7). 10.30 Uhr Schlussvortrag „Warum eine dankbare Grundeinstellung entwickeln?“ Donnerstag, 23. Februar 19.00 Uhr  Schätze aus Gottes Wort: Das Jahr des Wohlwollens seitens Jehovas. Nach geistigen Schätzen graben in Jesaja 58 – 62.


17.02.2017

19.30 Uhr Uns im Dienst verbessern. 19.45 Uhr Unser Leben als Christ: • Literatur überlegt einsetzen. • Versammlungsbibelstudium anhand des Buches „Gottes Königreich regiert!“ Alle Zusammenkünfte sind öffentlich, kostenfrei und ohne Geldsammlung. Aktuell auf jw.org: Erwachet – Depressionen bei Jugendlichen: Ursachen, Symptome, Hilfen. Die Bibel und die Menschen, die sie liebten. Zum kostenlosen Bibelkurs anmelden: Tel.: 0176/42525578, Internet: www.JW.org > Kontakt.

SCHULE UND BILDUNG

Rundschau Mittleres Zabergäu

Zwischen Apfelkuchen, Muffins, Käsekuchen und vielen anderen Leckereien, können Sie in gemütlicher Atmosphäre Ihre Wahl abgeben und für den Nachmittag einen köstlichen Nachtisch mitnehmen. Der Elternbeirat organisiert mit Hilfe backfreudiger Eltern ein

Als diese sich mit ihm anfreunden und zähmen lassen, machten sie ihn zu ihrem König. Jedoch bekommt Max irgendwann solches Heimweh, dass er sich dazu entscheidet, wieder nach Hause zu segeln, wo er überraschenderweise sein warmes Abendessen vorfindet. Wir danken Herrn Göpfrich-Gerweck für dieses tolle Abendteuer, das wir miterleben durften.  S. W.

Kindertagesstätte “Heigelinsmühle” Kuchenschmaus im Kindergartenhaus! Der Elternbeirat der Kindertagesstätte Heigelinsmühle lädt zum Schlemmen ein! Anlässlich der Bürgermeisterwahl am Sonntag, dem 19. Februar, findet im Eingangsbereich der Kita ein Kuchenverkauf statt.

reichhaltiges Kuchenbüfett. Für Transportmöglichkeiten ist gesorgt und das Spendensparschweinchen freut sich über ein paar Münzen im Magen. Der Erlös aus dem Kuchenverkauf kommt unseren Kindern zu Gute. Auf Ihr Kommen freut sich der Elternbeirat.

Katharina-Kepler-Schule Grund- und Werkrealschule

Zimmerermeister Richard Betz begeisterte mit seinem Theaterstück zur Berufsorientierung im Handwerk. Schüler der Realschule und der KKS beim Theaterstück zur Berufsorientierung

Güglinger Kindertageseinrichtungen Puppentheater in der Mediothek Kinder (Schulanfänger 2018) aus den Güglinger Kindergärten durften voller Spannung und Aktion miterleben, wie Max sich auf die Reise zu den wilden Kerlen und großen Monstern machte. Ein Puppenspiel vom Theater Marotte, Karlsruhe. Max zog sich wie jeden Abend sein LieblingsWolfskostüm an, brüllte und tobte mit seinem Hasen umher. Seine Mutter ruft den „wilden Kerl“ zum Abendessen. Doch der „wilde Kerl“ kommt nach mehrerem Ermahnen nicht und wird ohne Abendessen ins Bett geschickt. Max‘ Zimmer verwandelte sich daraufhin in einen großen Wald. Er steigt in sein Segelboot und fährt zu einer Insel, auf der die wilden Kerle und großen Monster leben. Dort konnte er so laut sein und toben wie er wollte.

129

„Eine Ausbildung im Handwerk ist bei den Schulabgängern eher wenig gefragt“, weiß Realschullehrer Björn Bender. Über die Zimmererinnung Heilbronn-Öhringen hatte sich Bauingenieurin Susanne Klenk, Inhaberin der Güglinger Zimmerei Wörz, um die zwei Vormittagstermine für die beiden Schularten bemüht. „Wir möchten auf kreative Weise auf das Handwerk aufmerksam machen und die vielfältigen Möglichkeiten zeigen“, erklärte sie. Rückläufige Bewerberzahlen, Fachkräfte-

mangel und eine verstärkte Akademisierung sorgten für Nachwuchsprobleme. Unterdessen hatte sich Zimmerermeister und Theatermacher Richard Betz vom „Theater kleine Welten“ eine improvisierte Bühne geschaffen und suchte zwischen einem Stapel vorgefertigter Holzbohlen, Sägespänen und Werkzeugen das Gespräch mit den Jugendlichen. Aus dem Plauderton heraus ging er fast unmerklich über in sein Ein-Mann-Theaterstück und schlüpfte in die Rolle des Paul Leonardo Ballmer, um dessen Biografie es im gesamten Stück ging. Über Umwege und private Brüche fand die fiktive Figur letztlich zu seinem Traumberuf. Während sein Publikum in der Lebensgeschichte Ballmers vertieft war, entstand ganz nebenbei aus dem wirren Holzstapel eine stabile Brücke ohne Nägel, nach dem Vorbild Leonardo da Vincis, die nicht nur Jugendliche, sondern auch spät berufene Erwachsene, zu tragen vermochte. „Ich habe selber zunächst Architektur studiert und erst später das Handwerk gelernt“, ließ er wissen.

Beim Berufsorientierungs-Theater „Mit Herz und Hand“ erlebten Güglinger Schüler das Zimmermannshandwerk in zahlreichen Facetten. Dieses eindrucksvolle Bild des „Brückenbauens“ an der Schwelle zum Berufsleben unterstrich den Tiefgang des Theaterstücks „Mit Herz und Hand“. Durchgängig positiv fiel die Resonanz aus. Tessa Hehl und Ellen Fenger haben zwar andere Pläne, was ihre Ausbildung nach der Realschule angeht, dennoch fanden sie das Theater ansprechender als eine Berufsbildungsmesse. Auch Jonas Kiewitt hat schon konkrete Vorstellungen: „Handwerk kommt für mich in Frage, aber im Kfz-Bereich.“ Luca

Potravi und Koray Ulu sind noch unschlüssig und schauten am Infostand der Zimmerei Wörz vorbei. Mit drei Mitarbeitern in Kluft war Susanne Klenk vor Ort und kümmerte sich nach dem Stück um die Beratung der Schüler. Generell mehr Orientierungsbedarf an den Schulen sehen die Lehrkräfte an der Güglinger Realschule: „Mit WBS – Wirtschaft, Berufs- und Studienorientierung, wird im neuen Bildungsplan ein Fach geschaffen, das hoffentlich mehr Möglichkeiten zur praktischen Erfahrung gibt.


130

Denn nur durch verschiedene Praktika kann man herausfinden, was einem liegt und was eher nicht“, hoffen Peter Gluscic und Marco Wegner. Viel Praxisbezug, unter anderem zum regionalen Handwerk, ist im Lehrplan der Werkrealschüler schon sehr früh während ihrer Schullaufbahn vorgesehen. Der Katharina-Kepler-Schule ist sehr daran gelegen, Absolventen nach Möglichkeit in ein Ausbildungsverhältnis zu vermitteln. „Unsere Schülerinnen und Schüler haben sich nach der Theaterveranstaltung teilweise schon direkt nach einem Praktikumsplatz erkundigt“, so Rektorin Dr. Annegret Doll.  Text und Bilder Kerstin Besemer

Realschule Güglingen Neuntklässler im BORS-Praktikum In der Woche vom 20.02. bis 24.02.2017 sind alle Neuntklässler der Realschule Güglingen im Rahmen des BORS-Praktikums (BORS = Berufsorientierung an der Realschule) eine Woche lang in einem Betrieb bzw. einer Institution, um einen Beruf aus nächster Nähe zu erkunden. Von Arzthelfer/-in bis Zimmerer/-in reicht die Liste der Berufe, die dabei erkundet wird. Die Schüler/-innen sollen sich ein möglichst umfassendes Bild des erkundeten Berufs machen und mit Berufstätigen ins Gespräch kommen. – Vielleicht erleben Sie ja auch eine/n unserer Schüler/-innen? Wir wünschen frohe Begegnungen und eine ertragreiche BORSWoche.  (EH) „Mit Herz und Hand“ – Ein Zimmermann spielt seine Geschichte als Theaterstück vor – wahr und erfunden zugleich Ein Theaterstück, in dem nicht nur gesprochen wird, sondern in dem auch Späne fliegen und der Geruch von frisch gesägtem Holz in der Luft liegt – das gibt es nicht alle Tage.

Rundschau Mittleres Zabergäu

endlich viel mit Lebensqualität zu tun hat. Initiiert und unterstützt wurde diese Theateraufführung von der Zimmerei Wörz, Güglingen, und der Kreishandwerkerschaft HeilbronnÖhringen. Ein detaillierter Bericht über die inhaltliche Gestaltung und Tiefe des Theaterstücks steht unter der Rubrik „News – Termine – Presse“ auf der Internetseite der RSG – www.rs-gueglingen.de – bereit.  (EH) Elterninformationsabend: Soziale Medien – Fluch oder Segen? Was kann Eltern blühen, deren Kinder unvorsichtig, unwissend, unerfahren oder einfach blauäugig mit den heute gebräuchlichen Medien agieren, ohne sich der Rechtslage oder der Gefahren bewusst zu sein? Wie können wir unsere Kinder vor virtuellen Fallen schützen? Welches Nutzungsverhalten trägt möglicherweise die Gefahr zur Sucht in sich? Wie mit Bildern im Netz umgehen? – Schnell kann es im Gebrauch des Internets oder des Smartphones zu unvorhersehbaren oder unkontrollierbaren Folgen kommen. Zu diesem Thema bieten die beiden Medienpädagogen Frau Weiler und Herr Sailer am 23.02.2017 um 19.30 Uhr an der Realschule Güglingen (Raum 0.32) einen Elterninformationsabend an. Die beiden Referenten werden in dieser Woche auch in verschiedenen Klassen der RSG über das Thema informieren. So bietet sich für die Eltern die Gelegenheit, im Nachklang dieses Elternabends mit ihren Kindern die erarbeitete Problematik situations- bzw. personenbezogen zu erörtern. (Der Medieninformationsabend ist für die Eltern kostenfrei dank der Unterstützung durch die Sparkassenstiftung und Präventionsmittel aus dem Etat der Schule).  (EH)

Henry-Miller-Schule Brackenheim

 Foto: RS Güglingen Am Donnerstag, 09.02.2017, ist ein solches Theaterstück für alle Neuntklässler der Realschule Güglingen in der TSV-Gymnastikhalle gespielt worden. Von 8.30 bis 10.00 Uhr schauten die Schüler gebannt auf Richard Betz, einen Zimmerermeister aus Bayern, der in traditionellem Zimmermannsoutfit mit schwarzer Hose, weißem Leinenhemd und breitem Hut vor sie trat. Mit seinen Zimmermannsutensilien Bohrmaschine, elektrischer Kettensäge, Holzbalken, Hammer und Schraubzwingen, die ihm als Theaterrequisiten dienten, verschaffte er seinen Zuschauern einen Eindruck vom Zimmererhandwerk. Und zwischendurch sprach er immer wieder seine Redetexte ins aufmerksame Publikum. Er spielte während des Stücks einen Zimmerermeister, der auf der Suche nach einem Lehrling seine eigene Lebensgeschichte spannend entfaltete und ganz nebenbei eine Holzbrücke nach dem Konzept von Leonardo da Vinci auf der Bühne aufbaute – völlig ohne Nägel und Schrauben. Dieser Zimmermannsmeister möchte bei jungen Menschen wieder mehr Interesse für das Handwerk allgemein wecken – das ist seine Intention. Er möchte dazu beitragen, dass Jugendliche etwas davon spüren, dass ein geeignet gewählter Beruf un-

Verein der Freunde förderbedürftiger Kinder, Jugendlicher und Erwachsener e.V. Zu unserer Fördervereins-Jahreshauptversammlung laden wir unsere Mitglieder, aber auch Freunde und Gönner sowie alle an unserer Arbeit Interessierten recht herzlich ein. Termin: Donnerstag, 23. Februar 2017, 19:00 Uhr, im Lehrerzimmer der Henry-Miller-Schule. Tagesordnung: 1.) Begrüßung 2.) Berichte 3.) Entlastungen 4.) Wahlen 5.) Anträge/Planungen/Projekte 6.) Verschiedenes 7.) Power-Point-Präsentation aus dem „Schulleben“

Volkshochschule Unterland im Oberen Zabergäu Außenstellenleitung: Doris Petzold Telefon (07135) 9318671, Fax 10857 E-Mail: gueglingen@vhs-unterland.de Internet: www.vhs-unterland.de

Das Frühlings/Sommersemester beginnt Chemie und Physik im Haushalt für Jugendliche und Erwachsene Die Physik und Chemie begegnet uns im Alltag überall, oft ohne dass wir es bemerken. Spannende Zusammenhänge werden anschaulich erklärt.

17.02.2017

A. Bonnaire Sa, 18.02., 15:00-16:30 Gügl. VR, Mediothek 8 € 7-9 TN Laufend beginnen nun die Kurse des Sommersemesters. Sie finden die Übersicht im Programmheft und Internet. Bitte melden Sie sich rechtzeitig an. Hinweise: Für Kurz-Entschlossene: Wir bieten einen Spanischkurs für Anfänger ohne Vorkenntnisse an. Montags, 18:00 – 19:30, 12-mal bei 7-9 TN, K.-Kepler-Schule in Gügl., 90 € Der Kurs beginnt, sobald die Teilnehmerzahl erreicht ist. Noch Plätze frei: Italienisch f. Anf. m. Vorkenntnissen, sa, 9:30-11:00 Französisch f. Fortgeschr., di, 10:00 ab 21.02., Löweneck, Zab. NEU: Kundalini Yoga in Güglingen, Kita Heigelinsmühle, di, 17:45 ab 7.03. Zumba in Pfaffenhofen, W.-Widmaier-Halle, do, 19:30 ab 9.03.

Musikschule Lauffen/Neckar und Umgebung e. V. Preisträgerkonzert „Jugend musiziert“ Herausragende Leistungen des Regionalwettbewerbes können Sie am Freitag, dem 17.02., um 18.30 Uhr, in der Kreissparkasse Heilbronn (Unter der Pyramide) nochmals live erleben. Unsere Schule wird mit der jungen Pianistin Valerie Baral und dem Violinen Duo Pauline Langer & Anna Klooz vertreten sein. Tickets können vorab unter www.ksk-hn.de/ veranstaltungen bestellt werden. Workshop „ÜBEN“ effektiv & intelligent“ Durch die sich verändernde Schullandschaft und die längeren Schulzeiten wird besonders eine Ressource für unsere Schüler immer knapper – die Zeit! Damit die nächste Unterrichtsstunde, das nächste Vorspiel oder auch der nächste Wettbewerb gut vorbereitet werden kann, gilt es die wenige freie Zeit möglichst effektiv zu nutzen. Wie man sein eigenes Üben noch effektiver gestalten kann, dies hat unser nächster Workshop unter der Leitung von Kirsten-Imke JensenHuang am Samstag, dem 18. Februar, in der Südstraße 25 zum Thema. Nähere Infos finden Sie auf unserer Homepage. Gitarrenensemble für Wiedereinsteiger Haben Sie als Kind oder Jugendliche/r Gitarre gelernt und möchten Ihre Fähigkeiten im gemeinsamen Spiel mit Anderen wieder aktivieren? Dann kommt hier das richtige Angebot für Sie: gemeinsam werden Stücke aus den Bereichen Pop, Folk, Blues, Latin und Klassik erarbeitet. Der Schwierigkeitsgrad richtet sich nach Ihren Fähigkeiten und es wird für Jede/n von ganz leicht bis mittelschwer etwas dabei sein. Falls Sie Interesse haben, kontaktieren Sie bitte unseren Fachbereichsleiter Matthias Weber unter Telefon: 01577/2634827 oder Mail an: zupfer@lauffen-musikschule.de Kontakt Zweckverband Musikschule Lauffen a. N. und Umgebung, Südstr. 25, 74348 Lauffen am Neckar; Telefon 07133/4894; Fax: 07133/5664; Mail: info@lauffen-musikschule.de; Internet: https://musikschule-lauffen.de

Sind Ihre Reisepapiere in Ordnung?


17.02.2017

VEREINE, PARTEIEN, ORGANISATIONEN

Rundschau Mittleres Zabergäu

Vorschau Am Samstag, dem 18. Februar, bestreitet der TSV Güglingen ein Testspiel gegen die Spfr. Stockheim. Gespielt wird auf dem Kunstrasenplatz in Brackenheim ab 19.00 Uhr.

Abteilung Tischtennis

TSV GÜGLINGEN www.tsv-gueglingen.de

Blutspende-Aktion am 20.02. Zusammen mit dem Ortsverein Brackenheim des Deutschen Roten Kreuzes lädt der TSV Güglingen am Montag, 20. Februar 2017, von 14:00 bis 19:30 Uhr zum Blutspende-Termin ins TSVVereinszentrum „An der Weinsteige“ ein. Über den Hof der Anlage gelangt man zur Anmeldung und weiter zum Blutspende-Raum in der Gymnastikhalle 1. Blut spenden kann jeder gesunde Mensch ab 18 Jahren. Erstspender sind herzlich willkommen. Alle werden nach Abschluss der Aktion mit einem deftigen Maultaschen-Essen belohnt! Kinderfasching Der TSV Güglingen lädt am Dienstag, 28. Februar, ab 14 Uhr, zum traditionellen Kinderfasching ins Vereinszentrum an der Weinsteige (Gymnastikhalle 1) ein. Muntere Spielchen sind an diesem Nachmittag garantiert und leiten zur Kostümprämierung über. Willkommen sind viele kleine und große Narren in entsprechendem Faschings-Outfit. Für gute Bewirtung aus den Reihen der TSV-Mitglieder ist garantiert.

Abteilung Fußball

Testspiele VfB Eppingen – TSV Güglingen  6:0 Im ersten Testspiel der Vorbereitung zeigte der TSV trotz der deutlichen Niederlage eine gute Leistung. Gegen den Verbandsligisten gehörte die erste nennenswerte Chance sogar den Güglingern, danach übernahmen aber die Gastgeber die Kontrolle über die Partie. Erwartungsgemäß war Eppingen spielerisch überlegen und drängte den TSV in die Defensive. Die Mannschaft spielte aber sehr diszipliniert und ließ zunächst nur zwei Gegentore zu. In der zweiten Hälfte wurde nun die konditionelle Überlegenheit spürbar, da man auch kaum Entlastung nach vorne hatte. So fehlte in der Schlussphase die Kraft um noch einmal entschieden dagegen zu halten. Die Gastgeber erzielten weitere Tore und kamen zu einem klaren Sieg. TSV Botenheim – TSV Güglingen  2:2 Im zweiten Testspiel war der TSV auf Augenhöhe mit dem TSV Botenheim und konnte sich am Ende über ein 2:2 freuen. Zu Beginn fehlte aber noch die Ballsicherheit und es kam zu vielen vermeidbaren Fehlern. Einen davon nutzten die Gastgeber zur frühen Führung. Danach kam Güglingen besser ins Spiel und zeigte ein paar sehenswerte Angriffe. Dies wurde mit dem Ausgleich durch Mario Sommer belohnt. Insgesamt hatten die Botenheimer aber mehr Chancen und gingen nach dem 2:1 mit einer knappen Führung in die Pause. Nach dem Seitenwechsel war das Spiel dann ausgeglichen. Beide Teams hatten gute Chancen und ließen diese ungenutzt. Nachdem der TSV den Ausgleich schon zweimal auf dem Fuß hatte, nutzte schließlich Fabio Bronner einen Fehler des Gegners zum 2:2 aus. Dieses Unentschieden hielt dann bis zum Schluss.

Jugend TSV Güglingen – SC Oberes Zabergäu IV 2:6 Kein einfaches Spiel gegen die Gäste aus dem Oberen Zabergäu, die in der Tabelle deutlich vor unserer Jugendmannschaft steht. Dennoch lieferte man ein ordentliches Spiel ab. Herausragend an diesem Tag war Andre Frank, der beide Spiele im Einzel gewann. Herren TGV Dürrenzimmern II – TSV Gügl. II  8:8 Bereits in der Vorrunde tat man sich gegen die Gastgeber aus Dürrenzimmern schwer. Und auch dieses Mal erwartete man, mit zwei Ersatzspielern, kein leichtes Match. In den Doppeln hatte man die Nase noch deutlich vorn. Auch die beiden Spiele im vorderen Paarkreuz konnte man für sich entscheiden, aber die Mitte des Gastgebers präsentierte sich an diesem Wochenende bärenstark und gab kein Spiel verloren. Von vier Spielen, die in die Verlängerung gingen, konnte man lediglich eines gewinnen und musste daher ins Schlussdoppel. Hier gewann man deutlich, aber mit ein wenig Glück wäre ein Sieg durchaus drin gewesen. Es punkteten in den Doppeln Kulbarts, S./Winkler und Kulbarts, A./Alonso. In den Einzeln Frank, Kulbarts, S. (2), Alonso sowie Zipperlein, R. Das Schlussdoppel gewannen Kulbarts, S./Winkler.

Auf einen Blick Sportgeschehen im TSV Freitag, 17. Februar 20:00 Uhr Tischtennis Aktive TSV Herren II – TTC Neckar-Zaber V Samstag, 18. Februar 14:00 Uhr Tischtennis Jugend TGV Eintracht Beilstein – TSV Jungen U 18 14:00 Uhr Tischtennis Aktive TS Horkheim II – TSV Herren I 17:00 Uhr Tischtennis Aktive TSV Herren III – Spfr. Stockheim II Montag, 20. Februar 14:00 – 19:30 Uhr Blutspende-Termin TSV-Vereinszentrum

Sportverein Frauenzimmern Ausgezeichnet mit dem Pluspunkt Gesundheit www.sv-frauenzimmern.de

Jahreshauptversammlung SVF Die Vorstandschaft des Sportvereins Frauenzimmern lädt am 10. März, um 20 Uhr, zur 38. ordentlichen Jahreshauptversammlung ins Sportheim in der Riedfurt ein. Bewirtet wird bereits ab 19 Uhr. In diesem Jahr stehen Wahlen auf dem Programm: Der erste Vorstand, der Posten des Kassierers, ein Kassenprüfer sowie zwei Ausschussmitglieder müssen gewählt werden oder die Amtsinhaber in ihrer Arbeit bestätigt werden. Die Vorstandschaft bittet deshalb um rege Teilnahme an der Sitzung, da wichtige Posten besetzt werden müssen. Anträge zur Tagesordnung sind bis spätestens 3. März schriftlich 4. März

131

schriftlich bei der kommissarischen Vorsitzenden Bärbel Neubauer, Max-Reger-Weg 2 in Güglingen, Telefon 12068, einzureichen.  (keb)

Abteilung Fußball

Wintervorbereitung SGM Frauenzimmern/ Haberschlacht: Mit einer komfortablen Ausgangssituation von nur 6 Punkten auf die Tabellenspitze, beginnen aktuell die Vorbereitungen auf die Rückrunde. Mit Indoor cycling und diversen Laufeinheiten ging es in den ersten Wochen darum die Grundlagenausdauer zu erarbeiten. Die in Eigenregie aufgebaute Sauna konnte man diesen Winter zum ersten Mal nutzen, um sich auch an kalten Tagen vom Training zu erholen. Durch gezielte Neuzugänge im Winter und Sommer will man die Mannschaft weiter stabilisieren. Den ersten Testspiellauf auf dem Kunstrasen in Brackenheim verlor man gegen den TSV Cleebronn mit 0:2. Nichtsdestotrotz gilt es jetzt an einer erfolgreichen Rückrunde zu arbeiten und ohne Druck einfach mitzunehmen was kommt. Weitere Infos immer aktuell auf www.sgm2010.de Weitere Testspiele, jeweils immer in Brackenheim auf dem Kunstrasen: So., 19.02.2017, 15 Uhr – TSV Botenheim II Sa., 25.02.2017, 11 Uhr – FC Obersulm

Abteilung Tischtennis

SVF-Jungen – SC Oberes Zabergäu III  6:2 Nach einer ganz starken Leistung des gesamten Teams konnte man die favorisierten Gäste aus Zaberfeld überraschend deutlich in die Schranken weisen. Die Punkte zum verdienten Heimerfolg holten Rick/Tim und Finn/Julian im Doppel sowie Rick und Tim je 2x in den Einzeln. SVF-Herren I – TSV Nordheim I  5:9 In einem spannenden und sehr ausgeglichenen Spiel zweier gleichwertiger Teams wäre eine Punkteteilung eigentlich das gerechte Ergebnis gewesen. Da aber Nordheim das Glück bei den knappen Satzentscheidungen öfters auf seiner Seite hatte, konnten sie am Ende einen glücklichen Sieg einfahren. Die Zähler für unsere Farben holten Staiger/ Gross im Doppel sowie L. Staiger, D. Gross, S. Richemeier und A. Neubauer je 1x in den Einzeln. SVF-Herren II – SC Oberes Zabergäu II  4:9 Gegen den Tabellenführer hatte man sich nicht wirklich etwas ausgerechnet, konnte aber mehr als nur gut mithalten und wurde am Ende unter Wert geschlagen. Den einen oder anderen Zähler mehr hätte man allemal verdient gehabt. So musste man sich mit den Punkten Mann/Kiesel und Arnold/Jennert im Doppel sowie F. Böhm und S. Arnold je 1x im Einzel begnügen. Vorschau: Samstag, 18.02.: 14:00 Uhr: SVF-Jungen – TTC Neckar-Zaber 17:30 Uhr: SVF-Herren III – TGV Eintracht Abstatt III

Kinderturnen

Kleine Narren aufgepasst! Am 26.02.2017 findet ab 14.11 Uhr wieder unser Kinderfasching in der Riedfurthalle in Frauenzimmern statt. Wenn ihr einen lustigen Nachmittag erleben wollt, kommt doch einfach mit euren Eltern, Geschwistern, Omas und Opas vorbei. Wir freuen uns auf euch.  BuB


132

GSV Eibensbach 1882 e. V. Abteilung Fußball Aktive

Vorbereitungsspiel So., 19.02.2017, 14:00 Uhr, SGM Hohenhaslach-Freudental – GSV Eibensbach

Abteilung Gymnastik

Unsere nächste Wanderung steht an Nachdem unsere erste Wanderung in diesem Jahr über den verschneiten Stromberg, vorbei am Heiligenberg See und durch Häfnerhaslach entlang dem Kirrbach nach Ochsenbach führte, wird die Wanderung im Februar in HN-Sontheim starten. Treffpunkt ist am 26.02., um kurz vor 9 Uhr an der Blankenhornhalle in Eibensbach. Per Pkw fahren wir zum Übungsplatz der Rettungshunde nach HN-Sontheim. Die Wanderung startet um 9:45 Uhr und wird uns über den Schweinsberg durch den Fuchswald zum Zigeunerstock führen. Ab hier geht es über den Pfaffenhau und durch den Karmeliterwald nach Obergruppenbach. Über dem Koppenbrunnen führt uns der Weg zur Burg Stettenfels, von der wir eine tolle Rundumsicht genießen können. In Untergruppenbach werden wir uns stärken und danach laufen wir über Donnbronn durch den Winterhaldenhau zurück zum Ausgangspunkt. Wir wünschen uns schönes Wetter und eine gut gelaunte Wandergruppe.  Gez. Sonja Schülling

TSV Pfaffenhofen www.tsvpfaffenhofen-wuertt.de e-mail: tsvpfaffenhofen@aol.com

Hauptversammlung 2017 Die Vorstandschaft des TSV Pfaffenhofen lädt alle Mitglieder zur diesjährigen Hauptversammlung am 25.03.2017, um 20 Uhr, ins Sportheim ein. Näheres nächste Woche in der RMZ. Winterfeier 2017 Der TSV Pfaffenhofen lädt alle Mitglieder und Freunde am 18. Februar zu seiner diesjährigen Winterfeier in die Wilhelm-Widmaier-Halle ein. Saalöffnung ist um 18.30 Uhr und Programmbeginn um 19.30 Uhr. Die Sportabteilungen haben wieder ein kurzweiliges Programm zusammengestellt. Bei der Schätzfrage können wieder wertvolle Preise gewonnen werden. Die Küchenfrauen bieten wieder Schnitzel und Saiten zum Essen. Wir wünschen allen einen kurzweiligen, geselligen Abend.

Abteilung Turnen

Eltern-Kind-Turnen Montag, 15:15 Uhr – 16:00 Uhr Turnen für Kindergartenkinder Montag, 16:00 Uhr – 17:00 Uhr Turnen für Schulkinder Dienstag, 17:00 Uhr – 18:00 Uhr Jugendturnen Dienstag, 18:00 Uhr – 19:00 Uhr Senioren Sitzgymnastik Mittwoch, 17:00 Uhr – 18:00 Uhr Seniorengymnastik Donnerstag, 17:30 Uhr – 18:30 Uhr

Rundschau Mittleres Zabergäu

Linedance Montag, 19:45 – 21:45 Uhr Zumba Fitness Montag, 20:00 Uhr – 21:00 Uhr Zumba Gold Mittwoch, 18:00 Uhr – 19:00 Uhr Bauch-Beine-Po Mittwoch, 19:00 bis 20:00 Uhr Rücken-Fit Dienstag, 16:00 Uhr – 19:00 Uhr (3 Einheiten) Langhanteltraining Montag, 19:00 – 20:00 Uhr und Mittwoch, 20:00 – 21:00 Uhr Rehasport Montag, 18:00 bis 18:45 Uhr und Dienstag, 10:00 bis 10:45 Uhr Smovey-Walking Dienstag, 18:30 Uhr ca. 1 Stunde Nähere Informationen bei Margret Munz, Tel. 07046/456 oder 0171/2610391.

Tennisclub Blau-Weiß Güglingen Einladung zur Mitgliederversammlung Die Mitgliederversammlung des TC Blau-Weiß Güglingen findet am Freitag, dem 17. Februar 2017, um 19.00 Uhr, im Gasthaus Krone, Güglingen, Maulbronner Str. 14, statt. Tagesordnung: Begrüßung und Bericht durch den 1. Vorstand Bericht Sportwart Bericht Jugendsportwart Bericht Techn. Wart Bericht Referent Breitensport Bericht Wirtschaftswart Bericht Schatzmeister Bericht Kassenprüfer Entlastung der Vorstandschaft Neuwahlen Vorstand: (teilweise) 1. Vorstand, Schriftführer-Pressewart, Jugendwart, Referent für Breitensport, Wirtschaftswart, 2 Kassenprüfer Anpassung der Mitgliedsbeiträge ab 01.01.2018 Entgeltliches Gästetennis/Platzvermietung Ehrung langjähriger Mitglieder Anträge und Verschiedenes Anträge zur Mitgliederversammlung können gemäß Satzung § 15 bis 10.02.2017 in schriftlicher Form an den 1. Vorstand Werner Gutbrod, Otto-Linck-Str. 36, 74363 Güglingen, gestellt werden. Die Vorstandschaft freut sich über eine zahlreiche Teilnahme.

VfB-Fan-Club Zaberschwaben 1979 e. V. Jahreshauptversammlung am 24.02.2017 Am Freitag, dem 24.02.2017, findet um 19:30 Uhr, in Bobos Bistro in Kleingartach die turnusmäßige Jahreshauptversammlung statt – neben den üblichen Tagesordnungspunkten stehen auch die Wahl zum 1. Vorstand, des Schriftführers sowie eines Kassenprüfers auf dem Plan. Über zahlreiches Erscheinen freut sich die Vorstandschaft.  Harald Fuder, Schriftführer

Die Natur braucht uns nicht, aber wir brauchen die Natur!

17.02.2017

Freiwillige Feuerwehr Güglingen www.feuerwehr-gueglingen.de

Übungsdienste Einsatzabteilung II Frauenzimmern Die Einsatzabteilung II trifft sich am Montag, dem 20.02.2017, um 20.00 Uhr, am Gerätehaus zur Übung. Jugendfeuerwehr Am Dienstag, dem 21.02.2017, trifft sich die Jugendfeuerwehr um 18.00 Uhr am Gerätehaus in Güglingen zur Übung. Atemschutz Am Mittwoch, dem 22.02.2017, treffen sich die Atemschutzgeräteträger und alle Interessierten um 20.00 Uhr am Gerätehaus Güglingen.

Freiwillige Feuerwehr Pfaffenhofen Altersabteilung Auch im neuen Jahr treffen sich die Alterskameraden und ihre Partnerinnen zu einem gemütlichen Abend, und zwar am 24.02.2017, um 18:30 Uhr, im Gasthaus „Zur Eisenbahn“ in Weiler. Es werden auch Termine für 2017 bekannt gegeben. Bis dann  Gruß Heinz

Gesangverein Liederkranz Pfaffenhofen e. V. Hauptversammlung am 2. März 2017 Am Donnerstag, 2. März 2017, um 19:30 Uhr, findet die 166. Jahreshauptversammlung des Liederkranz Pfaffenhofen im TSV-Sportheim im Tal in Pfaffenhofen statt. Dazu laden wir Sie herzlich ein. Tagesordnung: 1. Begrüßung 2. Gedenken an die Verstorbenen 3. Berichte 4. Entlastung 5. Ehrungen 6. Neuwahlen 7. Verschiedenes. Anträge zur Versammlung können bis zum 26. Februar 2017 eingereicht werden bei Irene Böhringer, Tel. 6829, oder bei Helmut Jost, Tel. 2534.

Gesangverein Liederkranz Weiler e. V. Einladung zur Hauptversammlung Hiermit laden wir alle Mitglieder und Freunde des Liederkranzes Weiler zur Hauptversammlung am Freitag, 10. März 2017, um 20.00 Uhr, ins Sängerheim in Weiler ein. Tagesordnung: 1. Begrüßung 2. Totenehrung 3. Bericht des 1. Vorsitzenden 4. Bericht des Schriftführers 5. Bericht des Kassiers 6. Bericht der Kassenprüfer 7. Bericht des Chorleiters 8. Bericht der Faustballabteilung 9. Bericht der Gymnastikabteilung 10. Bericht der Theatergruppe 11. Bericht der Tanzabteilung 12. Entlastungen Pause


17.02.2017

13. Wahl des Schriftführers 14. Ehrungen 15. Termine und Vorschau 2017 Änderungen sind vorbehalten. Anträge und Wünsche zur Tagesordnung können bis 3. März 2017 an den 1. Vorsitzenden Rolf Holzwarth, Rosenstr. 4, 74397 Weiler, eingereicht werden. Wir freuen uns auf Ihr Kommen. Der Vorstand www.lk-weiler.de

Musikverein Güglingen e. V. Probewochenende Zur Vorbereitung auf das Frühjahrskonzert am 01.04.2017 in der Herzogskelter findet an diesem Wochenende ein Probewochenende statt. Treffpunkt ist jeweils in der Grund-und Hauptschule am Freitag um 19:30 Uhr, am Samstag um 08:45 Uhr und am Sonntag um 09:45 Uhr. Für das gemeinsame Mittagessen am Samstag sollte jeder bitte an entsprechendes Geschirr denken.

Fanfarencorps Pfaffenhofen Jahreshauptversammlung 2017 Am 18. März findet die Jahreshauptversammlung des Fanfarencorps Pfaffenhofen e. V. 1986 für das Geschäftsjahr 2016 statt. Die Versammlung beginnt um 19:30 Uhr im Sportheim Pfaffenhofen. Alle Mitglieder und Freunde des Fanfarencorps möchten wir hiermit herzlich einladen. Tagesordnung: 1. Feststellung der Anwesenheit und der Stimmberechtigten; Bekanntgabe der Anträge 2. Bericht des Vorstandes 3. Bericht des Stabführers 4. Bericht des Kassierer 5. Bericht der Kassenprüfer 6. Entlastung 7. Anträge 8. Neuwahlen 9. Vorschau – Verschiedenes. Anträge zur Versammlung können bis zum 4. März 2017 eingereicht werden bei Sonja Lechner, Tel. 07046/930073.

NABU Güglingen www.nabu-gueglingen.de

Einladung zur Mitgliederversammlung 2017 Im Namen des Vorstand laden wir zur Mitgliederversammlung ein am Montag, 6. März 2017, Beginn 20 Uhr, Herzogskelter (Storchennest) Tagesordnung: 1. Bericht zu Aktivitäten 2016 2. Bericht des Kassiers und der Kassenprüfer 3. Aussprache und Entlastung des Vereinsvorstands 4. Ehrungen 5. Wahlen: 1. Vorsitzender, Kassier 6. Ausblick 2017 7. Verschiedenes, Vortrag zum Vogel des Jahres – Waldkauz

Obst- und Gartenbauverein Güglingen e. V. 18. Februar 2017 – Schnittkurs Der alljährliche Schnittkurs mit Herrn Strecker findet bei guten Wetter statt. Es geht wieder

Rundschau Mittleres Zabergäu

ganz praktisch zur Sache. Jeder, der will, darf selbst Obstbäume beschneiden. Deshalb bitte eigene Scheren, Sägen und – wenn möglich – eigene Leitern mitbringen. Die Teilnahme am Schnittkurs erfolgt auf eigene Gefahr. Vereinsmitglieder und Ortskundige können sich um kurz nach 9 Uhr auf dem vereinseigenen Grundstück einfinden, Gäste sind herzlich willkommen. Treffpunkt für nicht Ortskundige ist um 9 Uhr auf dem Rathaus-Parkdeck. Sollte das Wetter nicht „mitspielen“, so wird der Schnittkurs eine Woche später am 25. Februar stattfinden. Zum Abschluss gibt es Brezeln und Glühwein. Terminvorschau Am 17. März 2017 wird Frau Gudrun VohlGrözinger aus Leinfelden-Echterdingen einen Vortrag zum Thema „Wildobst erkennen und verarbeiten“ halten. Der Vortrag findet um 19:30 Uhr im Blankenhorn-Saal der Herzogskelter statt. Gartentipps Kleinklima Übrigens weisen die Stellen im Garten, wo die Schneeglöckchen zuerst blühen, ein gutes Kleinklima auf und sind, abhängig von den Bodenverhältnissen, für empfindlichere Pflanzen geeignet. Jungpflanzenanzucht Ab Mitte des Monats kann im Gewächshaus, im Frühbeetkasten oder im Folientunnel, aber auch auf der Fensterbank mit der Jungpflanzenanzucht für Gemüse begonnen werden. Die Anzuchtschalen, meist aus Kunststoff, sollten Sie vorher gut reinigen, um Pilzerkrankungen vorzubeugen. Obstbaumschnitt Der Winterschnitt endet vor dem Blattaustrieb. Zu stark wachsende Bäume sollten erst Ende März/Anfang April geschnitten werden. Zur Wuchsberuhigung kann auch ein Sommerschnitt sinnvoll sein. Pantoffelblumen aussäen Die beste Aussaatzeit für Pantoffelblumen ist im Februar. Legen Sie die Samen in eine humusreiche, aber relativ magere Erde und lassen Sie das Saatgut unbedeckt. Wichtig ist, dass die Keimtemperatur nicht über 15°C liegt.

SOZIALVERBAND VdK BADEN-WÜRTTEMBERG Ortsverband Oberes Zabergäu Informationsmittag am 18. Februar 2017 im Evangelischen Gemeindehaus in Weiler, Ziegelstr. 7, Beginn 14:30 Uhr. Liebe VdK-Mitglieder, zu unserem nächsten Informationsmittag am Samstag, dem 18. Februar, laden wir Sie mit Ihren Angehörigen und Freunden, auch Nichtmitglieder, recht herzlich ein. Thema: „Omas Heilmittel aus moderner Sicht!“, Referent: Prof. Dr. Marcus Plehn, Theodor-Heuss-Apotheke, Brackenheim. Unter diesem Thema wollen wir Naturheilmittel und ihre Anwendungen ansprechen. Wir würden uns sehr freuen, Sie zahlreich an unserem Info-Mittag begrüßen zu dürfen. Mehr Informationen zu allen Aktivitäten unseres Ortsverbandes finden Sie im Internet unter: www.vdk.de/ov-oberes-zabergaue. Nächste Außensprechstunden am Dienstag, 21.02.2017, von 9:00 bis 12:00 Uhr, in Güglingen im Familienzentrum, Stadtgraben 15, barrierefrei zu erreichen und am

133

Mittwoch, 22.02.2017, von 17:00 bis 18:30 Uhr, in Zaberfeld, Rathaus, Schlossberg 5. Jederzeit können Sie sich auch an Karin Grün, Vorsitzende, Tel.-Nr. 07135/12689, oder an Elisabeth Knörle, Tel.-Nr. 07135/7884, wenden.

LandFrauen Güglingen Cola & Co Es geht um süße Mixgetränke. Abscheu – Gewohnheit – Gelüst – Sucht. Mit der Apothekerin Friedelis Hartmann aus Lauffen haben wir eine kompetente und unterhaltsame Referentin gewonnen, die uns bestimmt erklären kann, wie wir richtig mit diesen „Muntermachern“ umgehen. Herzliche Einladung an alle Interessierten. Wann: 21. Februar, 19.30 Uhr Wo: Vereinsraum der Mediothek

Schwäbischer Albverein e. V. Güglingen

Jahreshauptversammlung am 19.02.2017 Die Ortsgruppe Güglingen im schwäbischen Albverein lädt herzlich alle Mitglieder und Freunde des Vereins zur Jahreshauptversammlung am Sonntag, dem 19. Februar, um 14.30 Uhr, ins Kaminzimmer der Herzogskelter ein. Tagesordnung: 1. Begrüßung 2. Totenehrung 3. Bericht der Kassiererin 4. Bericht der Kassenprüfer 5. Aussprache und Entlastung 6. Bericht des Wanderwarts 7. Ehrung langjähriger Mitglieder 8. Vorschau Wanderjahr 2017 9. Verschiedenes Satzungsgemäß steht jedem Mitglied das Recht zu, Anliegen und Wünsche einzubringen. Diese müssen schriftlich beim 1. Vorsitzenden Heinz Rieger eingereicht werden. Der Vorsitzende hofft auf eine zahlreiche Beteiligung, denn unter dem Punkt „Verschiedenes“ stehen sehr wichtige, vereinsentscheidende Fragen an. 1. Vorsitzende Heinz Rieger Busausfahrt vom 25. Juni bis 29. Juni 2017 in den Bayrischen Wald nach Sattelbogen/ Traitsching Die Ortsgruppen Güglingen, Sternenfels und Zaberfeld im schwäbischen Albverein bieten von 25.06. – 29.06. eine 5-tägige Wanderausfahrt in den Bayrischen Wald an. Das Standquartier ist das Hotel „Sattelbogener Hof“ in 93455 Traitsching. Von dort aus werden wir Wanderungen und Besichtigungen unternehmen. Die Touren werden so geplant, dass leichte und anstrengendere Wanderungen möglich sind. Also für jeden ist was dabei und alle, so wie schon im vergangenen Jahr, können an der Ausfahrt teilnehmen. Der Reisepreis von 350,– € pro Person beinhaltet die Busfahrt, Übernachtung mit HP im DZ (EZ-Zuschlag 10,– € pro Nacht), Besichtigungsgebühren und evtl. das Abschlussmittagessen. Interessenten werden gebeten, sich möglichst bald bei Heinz Rieger, Tel. 07135/930080; Reinhold Roller, Tel. 07145/2875; Christian Piechotta, Tel. 07046/2662, aus organisatorischen Gründen bis 28.02.17 verbindlich anzumelden Mit freundlichem Wandergruß  Monika und Heinz Rieger


134

Rundschau Mittleres Zabergäu

Evangelische Jugend Güglingen

Kleintierzüchterverein Weiler Z 523

Kinder- und Jugendgruppen Herzliche Einladung zu unseren regelmäßigen Kinder- und Jugendgruppen: Gemischte Jungschar „Smarties“ (5 – 8 Jahre) freitags, 16:45 – 18:15 Uhr Sabine Jesser, Tel. 07135/14973 Bubenjungschar „Alfred‘s Gang“ (9 – 13 Jahre) freitags, 17:15 – 18:45 Uhr David Scheid, Tel. 07135/14864 Sportgruppe der EJG (14 – 99 Jahre) Halle an der Weinsteige (Gügl.), Hallenteil C, Eingang B montags, 20:00 – 21:30 Uhr Henning König, Tel. 0171/2777714 Mädchenjungschar „Smilies“ (9 – 13 Jahre) dienstags, 17:45 – 19:15 Uhr Merle Furthmüller, Tel. 07135/964140 Jugendkreis „JesusHouse“ (ab dem Konfirmandenalter) mittwochs, 19:30 – 21:30 Uhr Ute Hofherr, Tel. 07135/4343

Hauptversammlung Unsere Hauptversammlung findet in diesem Jahr am Freitag, 3. März 2017, um 20.00 Uhr, statt. Auch in diesem Jahr sind wir wieder Gast beim Liederkranz Weiler im Schneckenstüble. Folgende Tagesordnung ist vorgesehen: 1. Begrüßung 2. Totenehrung 3. Berichte der Vorstandschaft 4. Entlastungen 5. Wahlen 6. Ehrungen 7. Jahresprogramm 2017 8. Anträge 9. Verschiedenes Einsprüche oder Änderungswünsche zu dieser Tagesordnung sind bis zum 18. 2. 2017 schriftlich an den 1. Vorstand Jo Mehl zu richten. Eine Hauptversammlung ist das wichtigste Organ eines jeden Vereins und daher freut sich der Vorstand, wenn möglichst viele Mitglieder anwesend sind. Auch Interessenten, die bei uns mal reinschnuppern wollen, sind herzlich willkommen.

Kraftwerk e. V. Im Februar und März ist am Freitag zu Unsere tragende Kraft Rita wird in dieser Zeit nicht da sein können. Dadurch fehlen uns dann so viel Mitarbeiterstunden, so dass wir den Freitag nicht abdecken können. Derzeitig laufen vor allem individuelle Deutschförderung und Hausaufgabenbetreuung. Daneben besteht ein offenes Spielangebot für Jugendliche und Kinder. Die Musikwerkstatt bietet Coaching für die Instrumente E-Gitarre, Bass, Schlagzeug sowie Keyboard an. Dafür ist weiterhin eine persönliche Anmeldung nötig. Nach Absprache können auch Bastel- oder Kreativangebote stattfinden. Die Öffnungszeiten sind konkret Montag und Mittwoch von 15:30 Uhr bis 18:30 Uhr.  Ihr Kraftwerk-Team

Kleintierzuchtverein Zabergäu Z 295 Güglingen

Jahreshauptversammlung 2017 Am 4. März, um 19:30 Uhr, findet in unserem Vereinsheim in Güglingen unsere Jahreshauptversammlung mit folgenden Tagespunkten statt: 1. Begrüßung 2. Totengedenken 3. Verlesung des Protokolls der JHV 2016 4. Bericht 1. Vorstand 5. Bericht Kassierer und Entlastung 6. Bericht 1. Geflügel- und Taubenzuchtwart 7. Bericht 1. Kaninchenzuchtwart 8. Bericht 1. Jugendleiter 9. Entlastung der Vorstandschaft 10. Anträge 11. Wahlen 12. Verschiedenes Anträge sind bis zum 28. Februar bei der Vorstandschaft einzureichen. Um vollzähliges Erscheinen der Mitglieder wird gebeten. Eure Vorstandschaft

Deutsches Rotes Kreuz Ortsverein Brackenheim Blutspende am 20. Februar in Güglingen Leben retten und gleichzeitig für die eigene Gesundheit etwas tun Der DRK-Blutspendedienst bietet im Rahmen der Blutspende die Gesundheitswochen an. Der DRK-Blutspendedienst lädt hierzu ein am Montag, dem 20.02.2017, von 14:00 Uhr bis 19:30 Uhr, im TSV Vereinszentrum. Blutspender helfen nicht nur Kranken und Verletzten wieder gesund zu werden, sie tun auch etwas für ihre eigene Gesundheit. Denn jede Blutspende ist gleichzeitig ein kleiner Gesundheitscheck. Bei jeder Blutspende kontrolliert der DRK-Blutspendedienst den Blutdruck und misst den Gehalt an rotem Blutfarbstoff (Hämoglobinwert). Außerdem wird jede Blutspende im Labor auf unterschiedliche Krankheitserreger wie Hepatitis B und C sowie HIV untersucht. Während der Gesundheitswochen vom 2. Januar bis 28. Februar bedankt sich der DRK-Blutspendedienst darüber hinaus noch für das treue Engagement als Blutspender mit zusätzlichen Blutuntersuchungen. Teilnehmen können alle Blutspender, die bei diesem Termin mindestens ihre dritte Blutspende innerhalb 12 Monaten leisten. Sie erhalten zusätzliche Untersuchungen des Blutfettwerts (Cholesterin), Kreatinin und der Harnsäure. Neben dem guten Gefühl bis zu drei Leben gerettet zu haben, bleibt auch das gute Gefühl für seine eigene Gesundheit gesorgt zu haben.

Deutsches Rotes Kreuz Ortsverein Zaberfeld www.drk-zaberfeld.de

Jahreshauptversammlung 2017 Zu unserer diesjährigen HV laden wir alle Aktiven und Fördermitglieder auf Freitag, dem 10. März 2017, um 20 Uhr, in die Gaststätte zur Eisenbahn nach Pfaffenhofen-Weiler ganz herzlich ein.

17.02.2017

Tagesordnung: 1. Begrüßung 2. Bericht des Vorsitzenden 3. Bericht der Bereitschaftsleiterin 4. Bericht des Einsatzleiters HvO 5. Bericht der Schatzmeisterin 6. Revisionsbericht 7. Entlastungen 8. Ehrungen 9. Verschiedenes Anträge zur HV sind bis zum 5. März an den Vorsitzenden zu richten.  MG Blutspende am 13. Februar in Zaberfeld Beim ersten Termin in diesem Jahr konnten wir 193 Spendewillige in der Zaberfelder Halle begrüßen. Darunter 5 Erstspender aller Altersgruppen! Aus gesundheitlichen Gründen durften 8 Personen leider nicht zur Spende zugelassen werden. So konnte der Blutspende-Dienst Ba-Wü – Hessen 185 Konserven nach Baden-Baden zur Zentrale mitnehmen. Sehr gefreut hat uns die große Truppe der Feuerwehr Zaberfeld, die zu uns gekommen ist. Wir danken den Spenderinnen und Spendern, allen die mitgeholfen haben, und hoffen auf ein gesundes Wiedersehen beim nächsten Termin am 8. Mai in Pfaffenhofen. HINWEIS: Am 25. März sammeln wir wieder gemeinsam mit der Jugendfeuerwehr in allen Ortsteilen Altpapier!  MG

Musikverein Spielmannszug Zaberfeld www.spielmannszugzaberfeld.de

Auftritt Am Samstag, 18.02.2017, spielen wir unserem passiven Mitglied Eugen Keuerleber zum 80. Geburtstag ein Ständchen. Wir treffen uns um 15.45 Uhr vor dem Zaberstern in Michelbach.

CDU ORTSVERBAND ZABERGÄU

CDU

Bürgersprechstunde mit Eberhard Gienger Eberhard Gienger lädt zu seiner nächsten Bürgersprechstunde nach Bietigheim-Bissingen ein. Er steht den Bürgerinnen und Bürgern am Donnerstag, 23. Februar 2017, von 15:30 Uhr bis 17:30 Uhr, im Wahlkreisbüro in der Pleidelsheimer Str. 11 in Bietigheim-Bissingen zur Verfügung. Eine vorherige Anmeldung ist nicht erforderlich. Termine außerhalb der Sprechzeiten können über das Büro Telefon: 07142/918991 oder per Mail unter eberhard.gienger@wk.bundestag.de vereinbart werden. Bürgersprechstunde mit Friedlinde GurrHirsch in Güglingen Friedlinde Gurr-Hirsch bietet ihre nächste Bürgersprechstunde an am Donnerstag, dem 23. Februar 2017, von 09:00 bis 10:00 Uhr im Rathaus in Güglingen im Besprechungsraum, EG, Zi. 10. In dieser Zeit ist Frau Gurr-Hirsch für Sie da und hat für Ihre Wünsche und Anregungen ein offenes Ohr. Außerhalb dieser Sprechzeit erreichen Sie uns im Wahlkreisbüro unter der Tel.-Nr. 07131/701541 oder per E-Mail unter info@ gurr-hirsch.de. Unsere telefonischen Bürozeiten sind von Montag – Freitag von: 8:00 bis 12:00 Uhr.


17.02.2017

SPD ORTSVEREIN OBERES ZABERGÄU Wandertermin Hier noch für Kurzentschlossene ein Tipp fürs Wandern: Die diesjährige Winterwanderung der SPD Schwaigern/Massenbachhausen findet statt am Samstag, dem 18. Februar 2017, um 13:30 Uhr. Treffpunkt am Wanderparkplatz zwischen Schwaigern und Neipperg bei einem Willkommensgetränk. Anschließend wandern wir gemeinsam ungefähr eineinhalb Stunden zur Waldgaststätte „Neuer Berg“ nach Stetten. Dort lädt der Ortsverein zu Kaffee und Kuchen, das Bistro bietet nach Wunsch warme Speisen an. Wir freuen uns besonders, dass unser Bundestagsabgeordneter Josip Juratovic dieses Jahr mit dabei ist und uns über aktuelle Geschehnisse in Berlin und den bevorstehenden Wahlkampf informieren wird. Wer nicht mitwandern kann oder möchte, darf gerne ab ca. 15:00 Uhr direkt nach Stetten kommen. Wer schon vorab weiß, dass er sicher dabei ist, darf

Rundschau Mittleres Zabergäu

sich gerne per E-Mail anmelden, dann können wir besser planen. Spontane Besucherinnen und Besucher sind natürlich trotzdem herzlich willkommen! Anmeldungen und Rückfragen bitte an Lennart.Vollmer@gmail.com.

BÜNDNIS 90 /DIE GRÜNEN OV ZABERGÄU Bürger/-innensprechstunde mit dem Bundestagsabgeordneten Gerhard Schick im Mannheimer Wahlkreisbüro Am Montag, dem 20. Februar 2017, lädt Gerhard Schick, Mitglied des Bundestags und Betreuungsabgeordneter für den Kreis Heilbronn, zwischen 16 und 17 Uhr in sein Mannheimer Wahlkreisbüro zur Sprechstunde für Bürgerinnen und Bürger ein. Dort steht er für Rückfragen und Anliegen direkt zur Verfügung, egal ob persönlich oder am Telefon (0621/4017252). Falls möglich, freut er sich über vorige Anmeldung, aber auch spontane Besucher/-innen sind willkommen.

135

AUS DEN NACHBARGEMEINDEN Kinomobil in Lauffen Am Montag, 20. Februar, zeigt das Kinomobil um 17 Uhr Burg Schreckenstein und um 20 Uhr Tschick.

Stadttheater Pforzheim Am 19.02. fährt der Sonderbus wieder nachmittags nach Pforzheim und kommt auch in Güglingen vorbei. Nobody is perfect – Niemand ist vollkommen heißt das Musical, das zur Aufführung kommt. Wir haben noch wenige Plätze frei. Bitte melden Sie sich direkt bei Stadttheater Pforzheim, Tel. 07231/392440 oder bei der ehrenamtlichen Mitarbeiterin Fr. Fuder, Tel. 07135/7188871. Wir freuen uns auf Sie.

Rmz 07 00a