__MAIN_TEXT__
feature-image

Page 58

Kurz & News

Toolkits für Initiative „Weniger Alkohol“ Die Initiative „Weniger Alkohol – Mehr vom Leben“ des Gesundheitsfonds Steiermark setzt sich für einen verantwortungsvollen Umgang mit Alkohol ein – dabei spielen Vereine und Betriebe eine große Rolle: Sie erreichen zehntausende Vereinsmitglieder und 400.000 Beschäftigte in ihrer täglichen Lebenswelt, beruflich und privat. Um sie in ihrer Verantwortung für Mitarbeiter und Mitglieder zum maßvollen Umgang mit Alkohol zu unterstützen, hat der Gesundheitsfonds zwei neue Werkzeugkoffer – sogenannte „Mehr vom Leben“-Toolkits – speziell für Vereine und Betriebe mit Informationen und Anleitungen für Präventionsarbeit herausgegeben, die von Gesundheits-LR Juliane Bogner-Strauß präsentiert wurden.

Fremdenführer unterstützen SOS Kinderdorf Am heurigen Welttag der Fremdenführer, der in der Steiermark am 1. März stattfand, gab es 36 Führungen in Graz und weiteren steirischen Orten, an denen insgesamt 661 Personen teilgenommen haben. In Graz gab es Kurzführungen von verschiedenen Sehenswürdigkeiten und interessanten Stätten, die zu individuellen Touren kombiniert wurden. Die Führungen waren kostenlos, jedoch wurden Spenden in Höhe von 1.500,- Euro für die „SOS Kinderdorf“-Organisation gesammelt, die nun übergeben wurden. Die Berufsgruppensprecherin der steirischen Fremdenführer, Sigrid Alber, freute sich, den Spendenscheck an Mag. Mario Edler von „SOS Kinderdorf“ überreichen zu können.

Seit 23 Jahren ist die Landentwicklung Steiermark der erste Ansprechpartner für Gemeinden, wenn es um Zukunftsentwicklung und Bürgerbeteiligung geht. Der Verein um Obmann Franz Fartek und GF Sandra Höbel übersetzt Zukunftsideen und Vorgaben in greifbare Konzepte, die zur Steigerung der Lebensqualität und Wirtschaftlichkeit in den Gemeinden und Regionen beitragen. In den vergangenen sechs Monaten hat das in allen steirischen Regionen aktive Team an neuen Leistungen und Lösungen gearbeitet und sich dabei inhaltlich an den 17 Nachhaltigkeitszielen der durch die UN verabschiedeten Agenda 2030 orientiert. Auch LR Barbara Eibinger-Miedl begrüßt diese Initiativen für eine nachhaltige Regionalentwicklung.

Naturfreunde fordern Ausbau für Mountainbiker

In der „aktuellen Stunde“ der Landtagssitzung wurde am 7. Juli über den Ausbau des Streckennetzes für Mountainbiker in der Steiermark diskutiert. Damit hat die Politik nun endlich auf jahrelange Forderungen der Naturfreunde reagiert. „Die Naturfreunde setzen sich schon seit vielen Jahren für den Ausbau und die Erweiterung von legalen Mountainbike-Strecken ein“, so Jürgen Dumpelnik, Vors. der Naturfreunde Steiermark. „Die heutige Debatte im Landtag hat gezeigt, dass unsere Forderungen nicht länger ignoriert werden können. Ein erster Schritt wäre die – zumindest teilweise – Öffnung bestehender Forststraßen. Auch das ist eine Forderung, für die wir uns schon seit Jahren stark machen.“

Wechsel bei der Landesinnung Mode

Die Hartbergerin Anneliese Ringhofer wurde Anfang Juli zur neuen Innungsmeisterin gewählt. „Ich möchte mich bei den Wählerinnen und Wählern für ihr Vertrauen bedanken und freue mich sehr auf die bevorstehenden Aufgaben“, erklärte sie dazu. „Ein besonderer Dank gilt natürlich Walter Imp, der diesen Job die letzten Jahre sehr gut gemacht hat“, führt sie weiter aus. „Wir werden auch in Zukunft für unsere Unternehmer eintreten und immer eine verlässliche Anlaufstelle sein“, bestätigt die Kleidermachermeisterin. „In herausfordernden Zeiten wie diesen ist es für die Unternehmen nicht immer einfach, aber ich werde mein Bestes geben, um meiner neuen Funktion und den Aufgaben gerecht zu werden.“

Hohe Sicherheit in Gesundheitszentren

Trotz der Corona-Krise dürfen Institute für Physiotherapie ihren Betrieb aufrechterhalten. Aktuell haben die etwa 60 Gesundheitszentren geöffnet, auch physikalische und ergotherapeutische Leistungen werden unter strengen Hygienemaßnahmen weiterhin angeboten. Damit in allen Ambulatorien für die größtmögliche Sicherheit der Patienten und Mitarbeiter gesorgt wird, wurden in Abstimmung mit Hygieneexperten umfangreiche Maßnahmen getroffen. Diese reichen von verstärkter Desinfektion, dem Tragen von Schutzmasken bis hin zu Verhaltensvorschriften für Mitarbeiter. Anmeldungen werden nur telefonisch durchgeführt. Vor Beginn der Behandlungen findet außerdem ein umfassendes „Screening“ der Patienten statt.

58 /// FAZIT AUGUST 2020

Fotos: WB Stmk / Mathias Kniepeiss, Naturfreunde, WKO, Gesundheitsfonds Steiermark/Streibl, Landentwicklung Steiermark / Tlapak

Landentwicklung Steiermark stellt sich neu auf

Profile for Fazitmagazin

Fazit 165  

August 2020

Fazit 165  

August 2020

Advertisement

Recommendations could not be loaded

Recommendations could not be loaded

Recommendations could not be loaded

Recommendations could not be loaded