Issuu on Google+

Mitgliederbrief – Distrikt SPD-Farmsen │ 2014 / 02

Liebe Genossinnen, liebe Genossen, ein langer und anstrengender Wahlkampf liegt hinter uns – das Europäische Parlament und die Hamburger Bezirksversammlungen wurden gewählt. Die nächsten Wochen werden jetzt spannend: Wie wird es in Europa weitergehen? Wie wird es in unserem Bezirk weitergehen? Leider haben auch Populisten den Einzug ins Europaparlament und in die Bezirksversammlung geschafft. Klar ist aber, dass in Wandsbek nichts ohne die SPD gehen wird. Wir sind wieder die stärkste Kraft geworden. In unserem Wahlkreis konnten wir unsere beiden Spitzenkandidaten, Marc Buttler und Sarah Mania, in die Bezirksversammlung bringen. Jetzt liegt es an uns, die Bildung einer Wandsbeker Koalition unter SPDFührung kritisch zu begleiten und wichtige Farmsener Themen, wie z.B. die Umgestaltung des Bahnhofes Farmsen und des Sportplatzes Neusurenland zu positionieren. Dabei brauchen wir alle Kraft. Zum Auftakt würden wir uns freuen, Euch bei unserer nächsten Mitgliederversammlung (siehe Einladung auf Seite 3) zahlreich begrüßen zu dürfen. Bis dahin wünschen wir Euch alles Gute und Liebe

Andreas und Carola reichender Kontrolle und sogar von Täuschung und Fehlinformation des Parlaments die Rede ist. Die Staatsanwaltschaft beginnt nun die Vorermittlungen in Sachen Elbphilharmonie. Staatsanwaltssprecherin Nana Frombach: „Wir prüfen, ob der Bericht Anlass gibt, von Amts wegen Ermittlungen einzuleiten.“ Ich hoffe, dass der Bericht nun auch dazu beitragen kann, solche eklatanten Fehler in Zukunft zu vermeiden.

Aktuelles aus der Bürgerschaft Von Carola Thimm

In der Bürgerschaft wurde der Untersuchungsbericht zum Bau der Elbphilharmonie abgesegnet. Der parlamentarische Untersuchungsausschuss (PUA) untersuchte in 51 Sitzungen die immense Kostensteigerung für die Stadt von anfangs geschätzten 77 Millionen auf zwischenzeitlich mehr als 770 Millionen Euro und schrieb die Ergebnisse auf 640 Seiten nieder. Frank Schmitt (SPD): „Der Abschlussbericht liefert einen ebenso detaillierten wie erschreckenden Einblick in die Versäumnisse und fehlerhaften Entscheidungen rund um den Bau der Elbphilharmonie.“ Die Verantwortung wird dem langjährigen Bürgermeister Ole von Beust (CDU), den städtischen Projektplanern, den Architekten Herzog & de Meuron sowie dem Baukonzern Hochtief zugewiesen. Im Bericht findet man Abschnitte, in denen von Inkompetenz der Beteiligten, von folgenschweren Entscheidungen und fatalen Versäumnissen, von unzu-

Herzliche Grüße Eure Der Bezirk und ich - Politik für meinen Alltag. Politischer Frühschoppen mit Anja Quast Von Andreas Kegel/Foto: Christel Böhnke

Am Sonntag, den 13.04.2014, konnten wir unsere Fraktionsvorsitzende in der Bezirksversammlung Wandsbek in Farmsen begrüßen. Gemäß dem Motto „Der Bezirk prägt unseren Alltag“ diskutierten wir mit Anja Quast und Bürgern aus Farmsen, wie sich unser Bezirk in der neu gewählten Legislaturperiode ent(Fortsetzung auf Seite 2) 1


Mitgliederbrief – Distrikt SPD-Farmsen │ 2014 / 02 Schon nach kurzer Zeit waren alle Ostereier gefunden und ca. 70 Kinder konnten fröhlich mit Tütchen voller kleiner Schokoladeneier nach Hause gehen. Carola Thimm: „Bei dem tollen Wetter war es keine Überraschung, dass so viele Kinder zum Suchen kamen. Es war wieder ein tolles Erlebnis. Das Osterfest hätte nicht besser eingeläutet werden können.“

(Fortsetzung von Seite 1)

wickeln soll. Hierbei wurden viele wichtige Themen besprochen, auf die nicht nur unsere alte und sicherlich auch neue Fraktionsvorsitzende, sondern auch die neu- bzw. wiedergewählten Bezirksabgeordneten, Sarah Mania und Marc Buttler, aus dem Wahlkreis 3 kompetente Antworten gaben. Ein wesentliches Thema ist natürlich der Verkehr. Aus Farmsener Sicht ist insbesondere die Neugestaltung des U-Bahnhofes Farmsen relevant. Das Ausund Einsteigen, insbesondere unterhalb des U-Bahnhofes, muss für alle Verkehrsteilnehmer (vom Passagier bis zum Radfahrer) sicherer werden. Dies bedeu-

Wahlkampfimpressionen 2014 Von Christel Böhnke/Foto: Christel Böhnke

Wahlen zur Wandsbeker Bezirksversammlung, unserem Wahlkreis (Farmsen-Berne/Bramfeld-Nord) und für Europa, haben unsere Genossinnen und Genossen stark beansprucht. Wir haben alles gegeben: geduldig zugehört, Kritik eingesteckt und erklärt, erklärt, erklärt ... Unsere Kandidaten Anja Quast, Sarah Mania und Marc Buttler haben unsere Info-Stände des EKT Farmsen bereichert. So konnten viele Besucher ihre Fragen auch direkt an unsere Kandidatinnen und den Kandidaten richten.

tet, es muss zu einer Entzerrung des Radverkehrs und der Busstation kommen. Die Neugestaltung werden wir auch weiterhin kritisch begleiten. Hierbei wird eine wesentliche Komponente die Bürgerbeteiligung sein. Politische Gestaltungsprozesse können nur in Zusammenarbeit mit den Bürgern vor Ort erarbeitet und umgesetzt werden. Weitere wichtige Aspekte waren der Straßenverkehr als auch gute Angebote für Jugendliche sowie Familien. Insbesondere beim Jugend- und Familienangebot wird es ein zentrales Anliegen sein, dass die Häuser der Jugend, Jugendzentren und Bauspielplätze weiterhin erhalten bleiben. Ostereiersuche auf der Mahlhauswiese Von Carina Kukuk/Foto: Carina Kukuk

Am Karsamstag, den 19.04.2014, kamen viele Farmsener Kinder mit ihren Eltern zur Wiese vor dem Mahlhaus. Ostern stand vor der Tür. Aus diesem Grund lud die SPD Farmsen gemeinsam mit der Bürgerschaftsabgeordneten Carola Thimm zum Ostereiersuchen ein. Während sich die Kleinen auf die Suche nach bunten Ostereiern machten, gab es für die Großen die Möglichkeit, sich am SPD-Infostand über aktuelle Themen auszutauschen.

Die Rosenaktion zum Muttertag ist jedes Jahr eine feine Einrichtung. So viele strahlende Augen zu sehen, ist wunderschön.

2


Mitgliederbrief – Distrikt SPD-Farmsen │ 2014 / 02

Andreas Kegel, Vorsitzender des SPD Distrikts Farmsen Telefon 743 90 924 │ E-Mail kegel.andreas@web.de

Herzliche Einladung zu unserer nächsten Mitgliederversammlung

Liebe Genossinnen, liebe Genossen, die Bezirks- und Europawahlen fanden am 25.05.2014 statt. Jetzt stellen sich vermehrt Fragen: Wie haben die Bürgerinnen und Bürger in unserem Wahlkreis abgestimmt? Wie geht es mit unserem Bezirk und Europa weiter? Diese und weitere Fragen möchten wir mit Euch gemeinsam diskutieren und laden Euch daher herzlich zu unserer

Mitgliederversammlung mit dem Thema

„Europa und Wandsbek – wie geht es weiter nach dem Urnengang?“ am Dienstag, den 24. Juni 2014 um 19:30 Uhr im Clubheim „ Abseits“ des Farmsener TV ein. Berner Heerweg 187b (kleiner Raum)│ 22159 Hamburg

Ich freue mich auf unser Wiedersehen und grüße Euch herzlich im Namen des Vorstandes. Euer

Andreas

3


Mitgliederbrief – Distrikt SPD-Farmsen │ 2014 / 02 Tom Hinzmann, 1996 in Ludwigslust geboren, seit 2001 in Hamburg Momentan mache ich mein Abitur an der Stadtteilschule Alter Teichweg. Ich bin seit über 2 Jahren in der SPD aktiv und habe mich bis vor kurzem hauptsächlich bei den Jusos engagiert. Ich bin unter anderem im Vorstand des Juso-Kreises Wandsbek und im Vorstand der Juso-SchülerInnen Hamburg. Besonders einsetzen möchte ich mich für die SchülerInnen im Stadtteil, sowie mich für das Thema “Jugendhilfe” stark machen.

Vorstandsmitglieder-Kurzvorstellung In loser Reihenfolge stellen sich unsere neugewählten bekannten und unbekannten Vorstandsmitglieder vor. Bisher haben sich vorgestellt: Andreas Kegel, Carola Thimm, Tobias Saling und Sören Kiel. Barbara Kumutat, 1942 in Berlin geboren, geschieden, 2 Kinder und 4 Enkel. Ich habe im Berlin von Willy Brandt Absatzwirtschaft studiert. 1968 bin ich wegen der Familie und der Arbeit nach Hamburg gezogen. Seit 1969 bin ich Parteimitglied. Als alleinerziehende berufstätige Mutter hatte ich wenig Zeit, mich aktiv zu engagieren. Dies habe ich ab 2000 nachgeholt, u.a. im Farmsener Frauentreff und bei der Arbeitsgemeinschaft sozialdemokratischer Frauen. Seit 2004 bin ich Kassiererin in der Farmsener SPD. Seit Jahren bin ich aktiv im Umwelt- und Tierschutz.

Sören Schlei, 1994 in Hamburg geboren und lebe seit jeher in unserer schönen Stadt. Ich studiere jetzt im zweiten Semester gymnasiales Lehramt mit den Fächern Mathematik und Physik und habe sehr große Freude daran. Seit nun fast drei Jahren bin ich SPD Mitglied. Ich bin eingetreten, weil ich mich für gleiche Bildungschancen einsetzen wollte und die Bildungspolitik beschäftigt mich auch heute noch am meisten neben sozialen und inneren Themen. Aktuell bin ich Vorsitzender der Juso-Gruppe Farmsen/ Berne, außerdem im Wandsbeker Kreisvorstand der Jusos und dem Landesvorstand der Jusos vertreten. Im Distriktsvorstand möchte ich vor allem junge Interessen und Themen vertreten.

Horst Palzer, geb. 1936 in Berlin. Diplom-Ingenieur im Unruhezustand! SPD-Mitglied seit 1985. Im Distrikt Farmsen seit 1999. Aktiv u.a. auch in der EuropaUnion, IG-Metall, Humanistische Union, FTV-Farmsen und im Betriebssport als Übungsleiter. Engagiert in Umweltfragen und ein bewusster Radfahrer.

Herzlichen Glückwunsch

Jubilare 40 Jahre 45 Jahre 30 Jahre 35 Jahre

Geburtstage Ursula Deppenmeier Barbara Kumutat Wolf Panknin Helmut Böck

am am am am

1. 1. 1. 1.

Mai Mai Juni Juni

55 Jahre 65 Jahre 30 Jahre 55 Jahre 60 Jahre 40 Jahre

Helmut Böck Hans-Georg Hanke Andreas Unruh Meike Polikeit Manfred Maertzke Marcel Thimm

am am am am am am

1. April 8. April 15. April 22. April 9. Juni 10. Juni

WO WIR UNS TREFFEN: Unsere Vorstandssitzungen, zu denen Ihr herzlich eingeladen seid, finden an jedem dritten Dienstag des Monats statt. Sie können nicht immer am selben Ort stattfinden. Bitte ruft Andreas Kegel an. IMPRESSUM UNSER FARMSEN ist der Mitgliederbrief des Distriktsvorstandes an die Mitglieder in Farmsen. Herausgeber: Andreas Kegel (V.i.S.d.P.) | Carola Thimm | Barbara Kumutat. Internet: www.spd-farmsen.de und https://www.facebook.com/pages/SPD-Distrikt-Farmsen/238556176335484 Redaktion/Gestaltung: Christel Böhnke, E-Mail: cd.boehnke@hamburg.de | Andreas Kegel, E-Mail: kegel.andreas@web.de Kontakt und Dialog: Andreas Kegel, Telefon 743 90 924 | E-Mail: kegel.andreas@web.de 4


2014 02 Unser Farmsen