Issuu on Google+

Eveline Widmer-Schlumpf · Andreas Thiel · Ameeksha Dilchand · Gino Todesco

Das Programm zum 82. Schweizer Medienball

Samstag, 29. Oktober 2011

KARTENAUF K VORVERdetalon Anmel ite 7 auf Se

Highlights 2011

Zwei Tanzorchester, zwei Mitternachtsshows und viele Überraschungen

Gastland Mauritius

Die Trauminsel begleitet Sie durch den Abend

Luxus-Tombola

Gewinnen Sie Preise im Gesamtwert von 300 000 Franken

Schweizer Medienball 2011

Big Night

Im «Dolder Grand» steigt zum 82. Mal die Party der Superlative – mit einem Abend voller Höhepunkte Bil_Umschlag_aussen.indd 1

HiH_BIL_Medienball_001_Cover.indd 1

18.08.11 16.08.11 15:16 09:29


MED_Clariden-Leu_1-1ra

28.7.2011

15:45 Uhr

Seite 1


Editorial

Feiern ohne Grenzen

82. Schweizer Medienball vom 29. Oktober 2011 Reservieren Sie sich Ihre Ballkarte. Sie haben die Wahl zwischen einem Dinner- und einem Champagner-Eintritt. Dinner-Ballkarte

Empfang und Apéro ab 19.00 Uhr. Im Kartenpreis inbegriffen: Champagner-Empfang, reservierter Sitzplatz, exklusives Vier-Gang-Menu, Ballgeschenk, Katerfrühstück im Kongresshaus. Preis pro Karte: 690 Franken

ChampagnerBallkarte

Empfang und Apéro ab 21.30 Uhr. Im Kartenpreis inbegriffen: Champagner-Empfang, reservierter Sitzplatz, Ballgeschenk, Katerfrühstück im Kongresshaus. Preis pro Karte: 390 Franken

Fotos: Sally Montana, PR

Ballkarten-Bestellung: siehe Anmeldetalon auf Seite 7.

Der 82. Schweizer Medienball findet im «The Dolder Grand» statt: Das Programm finden Sie ab Seite 16.

Dirk Schütz, Chefredaktor «Bilanz» dirk.schuetz@bilanz.ch

Liebe Ballgäste Es gibt Abende, da darf man sie allemal vergessen, die Hiobsbotschaften vom Börsen- und vom Politparkett, die Unkenrufer im Land und auch in der eigenen Branche. Es gibt Abende, da darf man sich einfach mal nur erfreuen an einem rauschenden Fest, an einem exzellenten Abendessen und an prickelndem Champagner, an festlicher Kleidung und schwungvoller Musik, an fröhlichem Tanz und am entspannten Gespräch in feierlichem Ambiente. Der Schweizer Medienball und Zürcher Presseball ist so ein Abend. Seit fast 100 Jahren richtet ihn der Zürcher Presseverein aus. Längst ist er viel mehr als ein Branchentreff. Er hat sich zu einem Highlight der Zürcher Ballsaison entwickelt, zu einem hochkarätigen Stelldichein von Kultur, von Politik und Wirtschaft. Vor allem aber zu einem rauschenden Anlass, auf den man sich schon das ganze Jahr freut. Wir von «Bilanz» sind stolz darauf, als diesjähriger Medienpartner etwas zum Gelingen des Festes beitragen zu können. Und Sie können beim Feiern ein gutes Gewissen haben. Denn wie jedes Jahr unterstützt der Schweizer Medienball einen wohltätigen Zweck, der von der eigenen Branche nicht weit weg liegt: die internationale Menschenrechtsorganisation Reporter ohne Grenzen, die sich weltweit für Pressefreiheit einsetzt und für Journalisten, die wegen ihrer Tätigkeit verfolgt werden. Mit Ihrer Teilnahme, liebe Ballgäste, und mit Ihrer Teilnahme an der Tombola helfen auch Sie der Meinungsfreiheit in der Welt. In diesem Sinne: Prost!

BALLANZ

Chefredaktion : Dirk Schütz, Marc Kowalsky (stv. Chefredaktor), Gestaltung : Wernie Baumeler (Art Director), Regina Kriewall, Produktion: Christian Wapp (Leitung), Patrick Imper, Bildredaktion : Lucie Clement, Susanne Borer, Korrektorat : Thomas Basler, Cornelia Lautenschütz, Andreas Ritter, Anzeigen : Sandra Bruderer (Leitung), Frank Till, Jda Hess, Nicole Kälin, Organisation Schweizer Medienball: Daniel Frey (Leitung), Stefano Grasso, Marion Münstermann, Thomas Hutter, Druck: Zollikofer AG, www.swissprinters.ch, Axel Springer Schweiz AG, BILANZ, Förrlibuckstrasse 70, Postfach, 8021 Zürich, www.bilanz.ch, Telefon 043 444 55 20

September 2011 BALLANZ 3

HiH_BIL003_ienball_003_Editorial 3

16.08.11 13:54


Inhalt Gastgeber 5 Mitternachtsshows. Andreas Thiel und eine Überraschungsshow. 7 Dinner oder Champagner? Wählen Sie zwischen zwei Ball-Eintritten. 8 Grussworte. Eveline WidmerSchlumpf, Hans Heinrich Coninx, David Strohm. 10 Ehrenkomitee. Die Ballnetzwerker im Hintergrund. 12 Gastland. Mauritius – das Ferienparadies für Qualitätsbewusste. 14 Gastkanton. Wallis – Sonnenreich am Matterhorn.

12

Das Gastland Mauritius ist am Medienball omnipräsent.

Programm 15 Highlights 2011. Die NonstopUnterhaltung für anspruchsvolle Ballgäste im «Dolder Grand»: Zeitplan mit Apéro, Dinner und allen Attraktionen samt Katerfrühstück. 19 Moderation. Bettina Walch und Mike La Marr führen durch die Nacht. 20 Ballsäle. «Walzer» oder «Swing»: wer in welchem Saal zum Tanz aufspielt.

29

20

TombolaGlücksfee: Miss Mauritius Ameeksha Dilchand zieht um 1 Uhr die Hauptpreise.

Im Ballsaal «Walzer» verzaubert Sie das Salonorchester Odeon.

Tombola

Rückblick 2010 48 Rückblick 2010. Welche Prominenten vor einem Jahr für Stimmung sorgten. 50 Foto-Falle. Drei Fotografen schiessen Erinnerungsbilder.

14

Der Gastkanton Wallis lockt mit seiner Bergwelt.

Fotos: PR Titelfoto: Keystone / Walter Bieri

30 Hauptsponsoren. 13 Unternehmen haben tief in die Tasche gegriffen. 34 Hauptpreis. Traumreise nach Mauritius im Wert von 35 000 Franken. 46 Leadsponsoren. 30 Glücksbringer mit grosszügigen Spenden.

4 BALLANZ September 2011

HiH_BIL004_ienball_004_Inhalt 4

15.08.11 17:35


Zwei Shows um Mitternacht Poet und Henker

Ehrengäste

Der Meister des verbalen Floretts wird am Schweizer Medienball seine scharfe Zunge ins Feld führen. Andreas Thiel ist der meistzensierte Satiriker der Schweiz. Seine Klinge ist scharf, sein Humor schwarz und die Krawatte dreifach gebunden. Ausgezeichnet mit Preisen wie dem Salzburger Stier, dem Prix Walo oder jüngst dem Prix Cornichon der Oltner Kabarett-Tage, ist Thiel zurzeit mit seinem vielbeachteten Programm «Politsatire 3» auf Bühnen in der Schweiz und in Deutschland zu sehen. Provokation bleibt sein Prinzip, und wenn Thiel den verbalen Zweihänder schwingt oder sein intellektuelles Skalpell zückt, kommt niemand ungeschoren

Provokateur von Berufs wegen: Satiriker Andreas Thiel.

Walliser Runde

Höchster Schweizer und Skilegende am Schweizer Medienball. Nationalratspräsident Jean-René Germanier und Skilegende Pirmin Zurbriggen werden mit ihrer Teilnahme den Schweizer Medienball beehren – und den Gastkanton Wallis vertreten. Weiterer Ehrengast: siehe Seite 8.

davon. Thiel ist elegant, charmant – und gnadenlos. Auch am Medienball wird er sein Publikum mit sprachlichen Verdrehungen und inhaltlichen Pirouetten schwindlig reden, denn das Wort ist ihm Waffe und Spielzeug zugleich.

Überraschungs-Act: Musikalische Zeitreise

Nationalratspräsident Jean-René Germanier.

Die Mitternachtsshow am Medienball wird ein bekannter musikalischer Live Act bestreiten. Der Name bleibt bis kurz vor Auftritt noch geheim. Kurz nach Mitternacht wird am Schweizer Medienball nochmals ein musikalisches Feuerwerk gezündet. Um 0.30 Uhr wird sich im Ballsaal «Swing» der letzte grosse Show Act dem Publikum präsentieren und alle Aufmerksamkeit auf sich ziehen. Wer sich hinter dem Bühnenvorhang verbirgt, soll allerdings eine Überra-

schung bleiben. Nur so viel sei verraten: Die Ballgäste dürfen sich auf eine musikalische Zeitreise freuen, in Erinnerungen schwelgen und nochmals zu fetzigen Rhythmen den Partner oder die Partnerin durch den Ballsaal wirbeln. Auch zu später Stunde wird damit für erstklassige Unterhaltung gesorgt sein.

Skilegende Pirmin Zurbriggen.

September 2011 BALLANZ 5

HiH_BIL005_ienball_004_Inhalt 5

15.08.11 17:35


MED_Wallis-Tourismus_1-1

8.8.2011

13:47 Uhr

Seite 1


Anmeldetalon Ballkarten

Jetzt Ballkarten bestellen! 82. Schweizer Medienball und Zürcher Presseball Samstag, 29. Oktober 2011 , «The Dolder Grand», Zürich

Reservieren Sie sich jetzt Ihr Ticket für den Schweizer Medienball 2011! Dinner-Ballkarten •

Champagner-Empfang, reservierter Sitzplatz, exklusives Vier-Gang-Menu, Ballgeschenk, Katerfrühstück im Kongresshaus Zürich.

Champagner-Ballkarten •

Champagner-Empfang, reservierter Sitzplatz, Ballgeschenk, Katerfrühstück im Kongresshaus Zürich.

Ich bestelle folgende Karten:

Ich bestelle folgende Karten:

• Dinner-Karte zum Preis von je 690 Franken

• Champagner-Karte zum Preis von je 390 Franken

Anzahl: • Ich bin ZPV-Mitglied (Dinner-Karte: 490 Franken)

Sitzplatz-Reservation •

Ich wünsche im folgenden Ballsaal zu sitzen (ohne Gewähr):

• «Walzer»: Klassische Tanzmusik mit dem Salonorchester Odeon • «Swing»: Moderne Standardtänze mit Gino Todesco & Friends

Anzahl: • Ich bin ZPV-Mitglied (Champagner-Karte: 100 Franken)

Ihre Angaben Name

Vorname

Bitte per Post oder Fax senden an:

Firma

Funktion

Schweizer Medienball Florastrasse 14, 8034 Zürich

Bitte Zutreffendes ankreuzen: • Geschäftsadresse • Privatadresse Strasse

PLZ/Ort

Telefon

E-Mail

Faxnummer +41 43 960 95 00

Ort, Datum, Unterschrift September 2011 BALLANZ 7

HIH_BIL007_ienball_007_Anmeldetalon 7

16.08.11 15:56


Ehrengast und Präsidenten Grussworte

Schluss mit Repression

Grusswort des Bundesrates

Der Medienball-Erlös geht an Reporter ohne Grenzen (ROG).

Für die Freiheit der Medien!

Gefangen in Burma, von den ROG unterstützt: Hla Hla Win.

Die Journalistin Hla Hla Win war 25 Jahre alt, als sie 2009 in Burma zu 27 Jahren Gefängnis verurteilt wurde. Ihr Verbrechen: Sie hatte Mönche interviewt. Das burmesische Regime bestrafte sie hart für den Versuch, über die aktuelle Situation der während der SafranRevolution von 2007 aktiven Mönche zu informieren. Hla Hla Win steht als «unsere Gefangene» von Reporter ohne Grenzen Schweiz für alle Medienschaffenden, die wegen ihrer Tätigkeit verfolgt, verhaftet oder gar getötet werden. ROG setzen sich für den Schutz von Medienschaffenden und für Pressefreiheit ein. Denn: Ohne Informationsfreiheit gibt es weder Freiheit noch Demokratie. Unterstützen Sie ROG Schweiz mit Ihrem Engagement, Ihrer Mitgliedschaft oder Ihrer Spende. www.rsf-ch.ch, PC 10-5036-7

Eveline Widmer-Schlumpf, Vorsteherin des Eidgenössischen Finanzdepartements.

Sehr geehrte Ballgäste Der Schweizer Medienball unterstützt auch in diesem Jahr die Menschenrechtsorganisation Reporter ohne Grenzen. Diese international tätige Institution setzt sich für Medienschaffende ein, die aufgrund ihrer Tätigkeit verfolgt oder inhaftiert werden. Im letzten Jahr wurden beispielsweise 57 Journalistinnen und Journalisten bei der Ausübung ihres Berufs getötet und 137 inhaftiert. Diese Zahlen schrecken auf und zeigen, dass die Medienfreiheit leider nicht überall eine Selbstverständlichkeit ist. Die Arbeit von Reporter ohne Grenzen braucht es deshalb heute unverändert (siehe links). Medienfreiheit setzt freie Meinungsäusserung voraus. In der Schweiz mit unserer direkten Demokratie kommt den Medien eine besondere Bedeutung zu. Medienvielfalt und echte Konkurrenz zwischen verschiedenen Medien sind Voraussetzung für das Funktionieren der Demokratie. Die Organisatoren des Schweizer Medienballs haben ein vielfältiges, buntes Programm auf die Beine gestellt. Das Gastland Mauritius und der Gastkanton Wallis tragen wesentlich zum guten Gelingen bei. An Themen wird es allen Ballgästen nicht fehlen. Ich wünsche Ihnen eine unterhaltsame und unvergessliche Ballnacht!

Ein Mönch der Safran-Revolte wird von einem Journalisten (r.) des Exil-Radio- und -TV-Senders «The Democratic Voice of Burma» interviewt.

Bundesrätin Eveline Widmer-Schlumpf nimmt als Ehrengast am Schweizer Medienball 2011 teil.

Fotos: PR

Eveline Widmer-Schlumpf

8 BALLANZ September 2011

HiH_BIL008__Medienball_Grussw_Reporter 8

15.08.11 17:37


Grusswort des Ehrenkomitees

Grusswort des Pressevereins

Dr. Hans Heinrich Coninx, Präsident des Ehrenkomitees.

David Strohm, Präsident Zürcher Presseverein.

Meereswellen

Feiern erlaubt

Der Medienball 2011 lädt ein an weisse Strände und türkisfarbene Lagunen: Wir freuen uns, als Gastland die Insel Mauritius begrüssen zu dürfen. In ihrer Geschichte begehrte Trophäe von Kolonialmächten, heute ein Reiseziel mit magischer Anziehungskraft: Mauritius ist eine Insel von atemberaubender Schönheit und einmaliger Kultur, die keinen Besucher kaltlässt. Lassen Sie sich am Medienball inspirieren. Neben Träumen vom sanften Rauschen der Wellen bietet die Ballnacht auch herrlichen Musikgenuss. Sie haben die Wahl zwischen klassischen Klängen und modernem BandGroove. Möchten Sie zwischen zwei Tänzen eine Erfrischung zu sich nehmen, ist der Weg nicht weit. Vom Parkett zu Ihrem Tisch ist es in diesem Jahr nur eine Drehung oder ein kleiner Sidestep.

Willkommen zum 82. Schweizer Medienball! Für einmal stehen Sie, verehrte Ballgäste und Freunde des Schweizer Medienballs, im Scheinwerferlicht und feiern diesen Abend. Die Reflexion, was Medien leisten und bewirken, wird dabei für einmal nur eine Nebenrolle spielen. Klar ist: All das, was tagtäglich gedruckt und gesendet wird, soll uns informieren und unterhalten, es soll aufklären und Transparenz schaffen. Meistens, aber nicht immer gelingt dies. Der Schweizer Medienball steht für das Recht und die Freiheit, zu denken und sich zu äussern – und das nicht nur in unserem urdemokratischen Land. Um frei und umfassend berichten zu können, brauchen Medien und Medienschaffende demokratische Verhältnisse. So wie Demokratien die Medien brauchen, um zu funktionieren. Mit Ihrer Teilnahme am Medienball unterstützen Sie ganz konkret die Meinungs- und Pressefreiheit in aller Welt und guten Journalismus als wichtigen Pfeiler der Demokratie. Dafür danken Ihnen die Reporter ohne Grenzen und die Stiftung Zürcher Journalistenpreis, an die der Erlös dieses Wohltätigkeitsanlasses geht. Geniessen Sie eine rauschende Ballnacht!

Dr. Hans Heinrich Coninx, Präsident des Ehrenkomitees

David Strohm, Präsident Zürcher Presseverein

Ein Ball für Qualität

Der Medienball unterstützt den Zürcher Journalistenpreis.

Der Zürcher Journalistenpreis will mit seiner jährlichen Vergabe die Printjournalistinnen und -journalisten zu Höchstleistungen anspornen. Für Urs Rohner, Verwaltungsratspräsident der Credit Suisse, ist dies der Fall, wenn Artikel – auch sehr kritische, ja sogar polemische – wichtige Ereignisse verständlich machen. Aber wahr müssten sie sein, forderte er in seiner Rede an der diesjährigen Preisverleihung. 2011 heissen die Gewinner des Zürcher Journalistenpreises Michael

Meier (Gesamtwerk-Preis), Dagmar Appelt und Katharina Baumann (Kategorie Zeitung), Otto Hostettler und Dominique Strebel (Kategorie Zeitschrift) sowie Maurice Thiriet (Kategorie Nachwuchs). Sie alle haben die hochkarätig besetzte Jury mit ihren hervorragenden Arbeiten überzeugen können. Andrea Masüger, Präsident Zürcher Journalistenpreis.

Gewinner 2011: Maurice Thiriet, Dominique Strebel, Katharina Baumann, Dagmar Appelt, Otto Hostettler, Michael Meier (v.l.).

September 2011 BALLANZ 9

HiH_BIL009__Medienball_Grussw_Reporter 9

15.08.11 17:37


Ehrenkomitee Netzwerker

Wir bitten zum Tanz!

Dr. Hans Heinrich Coninx Präsident Ehrenkomitee

Valérie Boagno Präsidentin Ver­ band Schweizer Presse – Sektion Westschweiz

Ralph Büchi Präsident Axel Springer Interna­ tional und CEO Axel Springer Schweiz

Eric Hoesli Editorial Director Edipresse Publications

Hanspeter Lebrument Präsident Verband Schweizer Presse

Urs Leuthard «Rundschau»­ Moderator des Schweizer Fernsehens

Filippo Lombardi Präsident Telesuisse

Gérald Sapey Präsident Repor­ ter ohne Grenzen International

Markus Spillmann Chefredaktor «Neue Zürcher Zeitung»

David Strohm Präsident Zürcher Presseverein

Marc Walder CEO Ringier Schweiz und Deutschland

Roger de Weck Generaldirektor SRG SSR

Patrik Müller Chefredaktor «Der Sonntag»

Partner

Das Ehrenkomitee dankt diesen Partnern:

Fotos: PR

Lange bevor sie zum Tanz bitten, arbeiten einflussreiche Persönlichkeiten der Medienbranche für den Erfolg des Medienballs: das Ehrenkomitee.

10 BALLANZ September 2011

HiH_BIL010_ienball_010_Ehrenkomitee 10

16.08.11 14:07


MED_UBS_1-1ra

15.8.2011

7:33 Uhr

Seite 1


HiH Das Thema Gastland Mauritius

Mauritius – follow your dream!

Am Medienball omnipräsent: das Gastland Mauritius – ein Ferienparadies für Qualitätsbewusste.

A

m Medienball wird Mauritius einen Einblick in seinen Facettenreichtum präsentieren. Die Ballgäste dürfen sich freuen auf exotische kulinarische Müsterchen, kreolische und internationale Musik, SegaTanz, Blumengrüsse und eine exklusive Ferienreise als Tombola-Hauptpreis (siehe Seiten 21 und 34). Nebst männlichen «high ranking Mauritius Tourism Officials» wird besonders auch das Weibliche den Charme der Insel repräsentieren: Neben den Auftritten der Sega-Tänzerinnen amtiert die im August gewählte «Miss Mauritius 2011», Ameeksha Dilchand, als Tombola-Glücksfee. Mauritius befindet sich abseits von Alltag und Hektik inmitten des Indischen Ozeans, des wärmsten Meeres der Welt. Die Insel hat sich zu einer Top-Feriendes-

tination entwickelt, die mit ihrer touristischen Infrastruktur, dem sportlichen und kulturellen Angebot und ihren landschaftlichen Reizen keine Wünsche offen lässt. Zahlreiche Luxushotels bieten jeden erdenklichen Komfort. Das «Royal Palm», das den Tombola-Hauptpreis mitofferiert, ist das Flaggschiff der mauritischen Kette Beachcomber Hotels. Die kulinarische Seite des Balls wird mit Rezepten des Chefs vom «Paradis Hotel & Golf Club» abgedeckt. Die 120 Kilometer langen schneeweissen Sandstrände, die idyllischen Lagunen und das türkisgrün schimmernde klare Wasser sind die kostbarsten Schätze der Insel, ein Paradies für Segler und Windsurfer. Die farbenfrohe Unterwasserwelt entlang den Riffen sowie die Wracks gestrandeter Piratenschiffe locken zum Tauchen. Das Hochseeangeln zählt ebenso zum mauritischen Freizeit-

angebot wie viele beliebte Sportarten, etwa Tennis, Biken, Trekking und Reiten. In den vergangenen Jahren hat sich Mauritius zudem zur beliebten Golfdestination entwickelt. Und vom Frühjahr bis Ende November finden traditionelle Pferderennen statt. Das Landesinnere bietet aussergewöhnliche Landschaften. Aus dem wogenden Grün des Zuckerrohrs ragen bizarr geformte Vulkanberge, die sich im Licht der untergehenden Sonne violett färben. Tiefe Krater und wilde Schluchten, reissende Bäche und stiebende Wasserfälle zeugen von unberührter Natur. In der üppigen Küstenvegetation wachsen Blumen in farbenprächtiger Fülle aus der roten Erde. Über 2000 Hektaren Wald stehen unter Naturschutz. Die Hauptstadt Port Louis ist das Zentrum der Geschäftigkeit. Eine doppelreihige Palmenallee führt von den graziösen

Fotos: PR

Traumland für sonnenhungrige Schwimmer, Taucher, Segler, Biker, Trekker, Reiter, Golfer – und Feinschmecker: Mauritius.

12 BALLANZ September 2011

HiH_BIL012_ienball_012_Gastland_Mauritius 12

16.08.11 13:56


The Mauritian Touch Michaël Yeung Sik Yuen, Minister of Tourism & Leisure Republic of Mauritius

Liebe Ballgäste

Regierungsbauten mit ihren weiss gestrichenen Säulenarkaden im Kolonialstil zum Hafen, dem Herzen der Stadt. Auf einem Hochplateau liegt die Residenzstadt Curepipe, deren zahlreiche alte Häuser an die Kolonialzeit erinnern. Am Abend werden Barbecues oder kreolische und indische Buffets aufgebaut, und einheimische Bands spielen zum Tanz auf. Das Erlernen des Inseltanzes Sega ist für die Gäste ein besonderer Spass. Es wird dem Gastland Mauritius mit seiner sprichwörtlichen Herzlichkeit und Gastfreundschaft ein Leichtes sein, die Ballgäste mit kulinarischen Genüssen und seiner kulturellen Vielfalt zu begeistern und exotische Träume zu wecken. I Repräsentanz: Mauritius Tourism Switzerland c/o PRW Public Relations + Werbe AG, Kirchenweg 5 , 8032 Zürich, www.tourism-mauritius.mu, info@prw.ch, Tel. 044 388 41 18, Fax 044 388 41 03

Mauritius und die Schweiz ist eine Liebesgeschichte, die auf vielen Gemeinsamkeiten beruht: Beide Länder sind multikulturell, und der Tourismus spielt für beide Volkswirtschaften eine wichtige Rolle. Wir verfügen beide über abwechslungsreiche Naturschönheiten, interessante Städte, kulturelle Vielfalt und authentisches Brauchtum. Wir bieten ein gutes Preis-Leistungs-Verhältnis bei unseren hochstehenden Tourismusdienstleistungen sowie die Bereitschaft unserer Bevölkerung, unseren Gästen den Aufenthalt in unseren Ländern unvergesslich zu machen. Und last but not least: Unsere Länder sind politisch stabil, ein zunehmend wichtiger Faktor im Tourismus. Es ist eine grosse Freude und Ehre für mein Land, dem 82. Schweizer Medienball als Gastland einen gewissen Mauritian Touch verleihen zu dürfen. Als vor 30 Jahren der Mauritius-Pionier unter den Reiseveranstaltern, Stohler Tours, anfing, systematisch den Markt zu erschliessen, begann die Liebesgeschichte zwischen unseren beiden Ländern. Kurz danach haben wir in Zürich unsere Tourismusrepräsentanz eröffnet, die ebenfalls seit 30 Jahren und noch unter der gleichen Leitung von Anton Glanzmann besteht. Heute sind wir glücklich, jährlich nahezu 20 000 Schweizer Gäste empfangen zu dürfen. Im Verhältnis zur Bevölkerungszahl ist die Schweiz unser zweitwichtigster Markt. Er ist klein, aber fein. Das heisst, die Kunden aus der Schweiz werden von unseren Leistungsträgern sehr geschätzt, weil diese ihrerseits unsere Qualität schätzen. Die Liebe ist gegenseitig, und die zahlreichen Repeaters aus der Schweiz sprechen eine deutliche Sprache. Für viele ist es ein Traum, einmal nach Mauritius zu fliegen. Dieser Traum lässt sich leicht verwirklichen, weil die hohe Qualität sich nicht in den Preisen manifestiert, sondern in den Leistungen, welche die mauritische Bevölkerung mit grosser Freude für ihre Gäste erbringt. Ich würde mich freuen, wenn Sie unsere Einladung annähmen, uns in Mauritius zu besuchen. Ich persönlich garantiere Ihnen, dass es für Sie ein unvergessliches Erlebnis wird, ganz nach unserem Motto: «Mauritius – follow your dream!» In wünsche Ihnen eine rauschende Ballnacht mit viel mauritischen Emotionen wie Harmonie, Liebe und Lebensfreude! September 2011 BALLANZ 13

HiH_BIL013_ienball_012_Gastland_Mauritius 13

16.08.11 13:56


Gastkanton Wallis

Gruss an die Üsserschwiiz Einladung zu einer Entdeckungsreise.

Sonnenreich am Matterhorn

Regenarm im Sommer, schneesicher im Winter: Geschützt von 47 Viertausendern, geniesst das Wallis ein mediterranes Klima.

Jean-Michel Cina, Staatsrat des Kantons Wallis.

Liebe Ballgäste

Ihr Jean-Michel Cina

Im Land des Matterhorns: Die Ferienregion zwischen Rhonegletscher und Genfersee geizt nicht mit Naturschönheiten.

Das Wallis erstreckt sich über das 150 Ki­ lometer lange Rhonetal im Südwesten der Schweiz vom Rhonegletscher bis zum Genfersee. Hier sind Heimat und Ur­ sprung von Matterhorn und Aletschglet­ scher, Bernhardinerhunden, den Königin­ nen der Eringerkühe, perlenden Weinen und zart schmelzendem Raclettekäse. Der drittgrösste Kanton der Schweiz ist von 47 Viertausendern umgeben, was für ein ausgesprochen sonniges und mil­ des Klima, für warme, regenarme Som­ mer und schneesichere Winter sorgt. Die unmittelbare Nähe zu Italien und Frank­ reich einerseits und die Zweisprachigkeit

andererseits – im Unterwallis wird Fran­ zösisch, im Oberwallis Deutsch gespro­ chen – beeinflussen Kultur und Mentali­ tät wesentlich. Vom Rhonetal zweigen zahlreiche Sei­ tentäler ab und führen weit hinauf zu den mächtigsten Gletschern der Alpen, in gewaltige Bergmassive und zu kontrast­ reichen Ferienregionen: eine ideale Wan­ derkulisse, die unzählige Naturschön­ heiten und Geheimnisse für Abenteurer und Geniesser bereithält. Ergänzt mit vielen kulturellen Einzigartigkeiten und kulinarischen Spezialitäten, sind Berg­ ferien ein unvergessliches Erlebnis. •

Fotos: PR (1), Swiss-Image (3)

Im Namen der Walliser Regierung, der gesamten Bevölkerung und in meinem persönlichen Namen freue ich mich, dass das Wallis mit der Teilnahme am diesjährigen Schweizer Medienball seine Lebensfreude ins geschäftige Zürich tragen darf. Das Wallis will Sie auf Entdeckungsreise einladen. Die SBB bringen Sie vom Hauptbahnhof Zürich in weniger als zwei Stunden ins Wallis. Sie werden eine nie geahnte Vielfalt an Geheimnissen und Genüssen vorfinden. Beim Verzehr von Walliser Aprikosen werden Sie gleichsam von der mediterranen Grosszügigkeit verwöhnt. Oder wenn Ihnen eine der 47 Weinsorten – die sich je nach Lage und Bodenbeschaffenheit unverwechselbar unterscheiden – kredenzt wird, werden Sie Verständnis entwickeln für die unterschiedlichen Charakterzüge der Einheimischen. Ich heisse Sie willkommen im Wallis – vorerst aber ganz besonders herzlich hier am diesjährigen Schweizer Medienball.

14 BALLANZ September 2011

HiH_BIL014_ienball_014_Gastkant_Wallis_Hi 14

15.08.11 18:35


Big Night Programm

Die Highlights 2011

Der Schweizer Medienball wartet dieses Jahr mit einigen Neuerungen auf. Erleben Sie eine unvergessliche Ballnacht voller Höhepunkte. Sichern Sie sich jetzt Ihre Teilnahme am Charity-Event des Jahres. Erleben Sie eine elegante Ballnacht in edler Gesellschaft. Am Samstag, 29. Oktober 2011, steigt im «Dolder Grand» in Zürich der 82. Schweizer Medienball. Als traditionsreicher Charity-Event engagiert sich der Medienball für die Meinungsund Pressefreiheit in der Welt. Mit Ihrer Teilnahme am Ball unterstützen Sie die internationale Menschenrechtsorganisation Reporter ohne Grenzen.

Die Premieren des diesjährigen Schweizer Medienballs: • Dance & Dine: Sie dinieren und tanzen im selben Saal. Geniessen Sie nach dem Dinner die stimmungsvolle Livemusik. • Dance & Enjoy: Champagner-Gäste können für Tanzpausen und zum Erfrischen jederzeit an ihren Platz zurückkehren. • Zwei Ballsäle: Bevorzugen Sie klassische Tanzmusik? Oder haben Sie eine Schwäche für heisse Rhythmen? Zum ersten Mal können Sie zwischen zwei Ballsälen auswählen. Im Ballsaal «Walzer» spielt das Salonorchester Odeon, im Ballsaal «Swing» Gino Todesco & Friends.

Die Höhepunkte einer rauschenden Ballnacht: • Valet-Parking-Service • Champagner-Apéro • 4-Gang-Dinner «Mauritius» • Sega-Tanz-Show • Tanzschule mit Tanz-Crashkursen • Handlesen • Roulette und Blackjack im Spielcasino • In der «Weisch no?»-Bar alte Zeiten aufleben lassen • Beauty Corner • Smokers Lounge • Foto-Falle • TV-Studio • Grosse Tombola • 2 Mitternachtsshows mit Comedyund Musik-Acts • Ballgeschenk • Katerfrühstück im Kongresshaus

Diesen Abend dürfen Sie sich nicht entgehen lassen! Bestellen Sie Ihre Ballkarte mit dem Anmeldetalon auf Seite 7. Sie können wählen zwischen der Dinner-Ballkarte und der Champagner-Ballkarte.

16 20

Zeitplan und Menu

So erleben Sie den Abend im «The Dolder Grand». Seite 16

Ballsäle

Welche Musik Sie wo zum Tanz einlädt. Seite 20

Treffpunkte

22

Unterhalten Sie sich in der «Weisch no?»Bar oder beim Handleser. Seite 22

Tombola

30

Mit etwas Glück gewinnen Sie einen der 13 Hauptpreise. Ab Seite 30

September 2011 BALLANZ 15

HiH_BIL015_ienball_014_Gastkant_Wallis_Hi 15

15.08.11 18:35


Big Night Programm

Von 19 bis 3 Uhr

82. Schweizer Medienball

29. Oktober 2011, «The Dolder Grand», Zürich

Dinner-Empfang Ab 19.00 Uhr Empfang und Apéro für Ballgäste mit Dinner-Ballkarte 20.00 Uhr Dinner 21.30 Uhr Empfang und Apéro für Ballgäste mit Champagner-Ballkarte 22.00 Uhr Offizielle Balleröffnung 24.00 Uhr Mitternachtsshow I 00.30 Uhr Mitternachtsshow II 01.00 Uhr Ziehung der TombolaHauptpreise Ab 02.30 Uhr Katerfrühstück im Kongresshaus 03.00 Uhr Offizielles Ballende

The Dolder Grand

Kunst von Dalí bis Warhol

Das «Dolder Grand» beherbergt nicht nur den Medienball, das Luxushotel stellt in seinen Räumen auch eine beachtliche Kunstsammlung aus.

Tanzschule 21.00–21.30 Uhr 23.00–23.15 Uhr 23.30–23.45 Uhr 00.30–01.00 Uhr

in der Lobby im Ballsaal «Walzer» im Ballsaal «Swing» in der Lobby

Weitere Attraktionen Noch mehr Unterhaltung ab 22.00 Uhr Casino: Blackjack und Roulette Beauty Corner Handanalyse Weisch no?»-Bar Mauritius Lounge Smokers Lounge Foto-Falle TV-Studio

Abfahrtszeiten Shuttle-Bus vom «Dolder» zum Kongresshaus 02.30 Uhr / 03.00 Uhr / 03.30 Uhr

Das «Dolder Grand» ist dieses Jahr von der «Bilanz» als «Bestes Stadthotel» der Schweiz ausgezeichnet worden. Jetzt schmücken über 100 Kunstwerke aus der Privatsammlung von Hotel-Mehrheitsaktionär Urs E. Schwarzenbach das Zürcher City-Resort und verleihen dem Luxushotel ein noch exklusiveres Ambiente – und eine persönliche Note. Nicht jede Hotellobby bietet bei Kaffee und Kuchen den Blick auf ein derart exklusives Kunstwerk wie Andy Warhols

zehn Meter breites «Big Retrospective Painting», das über der Réception thront. Opulentes im Spa. Die meisten Kunstwerke befinden sich in den öffentlichen Räumen. Salvador Dalís «Femmes métamorphosées – Les sept arts» empfängt einen beim Eingang zu «The Restaurant» (17 «Gault Millau»-Punkte, 2 «Michelin»Sterne). Henry Moores imposante Skulptur «Three Piece Reclining Figure: Draped» hat ihren Platz auf der Terrasse

Fotos: PR

Katerfrühstück

16 BALLANZ September 2011

HiH_BIL016_ienball_016_Dolder 16

15.08.11 17:34


Eleganter Apéro mit Champagner und feinen Leckerbissen

Ein Ballauftakt mit Genuss

Confiserie Sprüngli und Moët Hennessy stimmen Sie auf die Nacht der Nächte ein. Stilecht beginnt schon das kulinarische Programm des Balls: Eine besondere Auswahl von Leckerbissen der Confiserie Sprüngli Tatort Medienball: «The Dolder Grand» hoch über Zürich.

und edler Champagner von Moët Hennessy stimmen Sie auf eine rauschende Ballnacht ein. Beim Apéro in der stimmungsvollen Lobby des «Dolder Grand» bekommen die Ballgäste einen ersten Vorgeschmack auf einen unvergesslichen Abend.

Das Bankett

Le menu mauricien Crevette à l’ananas et à la vanille Garnele mit Ananas und Vanille

Warhol bei Kaffee und Kuchen: «Big Retrospective Painting» in der «Dolder»Hotellobby.

◆ Dorade grillée à la noix de coco et au curry Gegrillte Dorade mit Kokos und Curry

◆ Filet de bœuf aux épices tandoori, pak choi et patates douces Tandoori-Rindsfilet mit Pak Choi und Süsskartoffel

◆ Tarte à la banane flambée et glace au caramel et rhum Geflämmte Bananentarte mit Caramel-Rum-Eis

des «Garden Restaurant» gefunden. Im Gang zum Spa ist «Le Monde» von Niki de Saint Phalle und Jean Tinguely zu entdecken. Und mit einem Augenzwinkern ist Fernando Boteros opulente «Woman with Fruit» auf der Spa-Terrasse zu verstehen. Bei aller Kunst ist freilich die Aussicht nicht zu vergessen. Die erhöhte Lage des «Dolder Grand» ermöglicht einen herrlichen Blick auf die Stadt Zürich, den See und die Alpen. Am besten von der Terrasse des «Garden Restaurant». •

Jean-Christophe Basseau (l.), Executive Chef des Fünfstern-Resorts «Paradis Hotel & Golf Club» auf Mauritius, und Ingo Kühn, Chef Banquet «Dolder Grand», haben zusammen ein exklusives Vier-Gang-Dinner kreiert. Lassen Sie sich von den Düften und Geschmäcken von Mauritius verzaubern!

September 2011 BALLANZ 17

HiH_BIL017_ienball_016_Dolder 17

15.08.11 17:34


Big Night Katerfrühstück Mit dem Shuttle zum Ausklang ins Kongresshaus. Die Abfahrtszeiten finden Sie auf Seite 16.

Kongresshaus Zürich

Frühstück mit Seeblick

Beim traditionellen Katerfrühstück klingt der Ball am schönsten aus – mit einem reichhaltigen Buffet. Hier trifft man sich nach einer ausschwei­ fenden Ballnacht: Das legendäre Kater­ frühstück nach dem Medienball hat eine lange Tradition und dokumentiert die Verbundenheit des Kongresshauses mit

dem Wohltätigkeitsanlass. Bequem wer­ den die Ballgäste im Shuttle von Eurobus vom «Dolder Grand» zum Kongresshaus chauffiert. Dort erwartet die Ballgäste ein reichhaltiges Frühstücksbuffet.

Im führenden Zürcher Veranstaltungs­ ort, dessen Gourmetrestaurant «Inter­ mezzo» im «Guide Bleu» ausgezeichnet und im «Guide Michelin» lobend erwähnt worden ist, steht leistungsfähiges Catering der Spitzenklasse seit je auf der Tagesordnung. Kunden können auf den Erfahrungsschatz von Küchenchef Urs Keller und seiner Crew zählen und sich individuell beraten lassen. Im Bankett­ bereich kommen weitgehend saisonale Produkte zum Einsatz. Und vieles wird nach wie vor in Eigenproduktion hergestellt: Die hauseigene Patisserie kreiert vom einfachen Gebäck bis zu grossen Dessertlandschaften die ganze süsse Palette. Mit Kreativität, Erfahrung und Detail­ pflege wird die Kongresshaus­Crew für die nötige Wohlfühlatmosphäre sorgen und den Schweizer Medienball zu einem gebührenden Abschluss führen.

ANZEIGE

18 BALLANZ September 2011

HiH_BIL018_ienball_018_Katerfr_Moderation 18

16.08.11 14:17


Big Night Moderation

Programm-Guides

Durch die Nacht mit ...

Bewährtes Team: Bettina Walch und Mike La Marr.

Fotos: PR

Bettina Walch und Mike La Marr führen auch dieses Jahr wieder durch die Ballnacht. Never change a winning team! Das sympathische Moderatoren-Duo Bettina Walch und Mike La Marr dürfte vielen Ballgästen noch in guter Erinnerung sein, führten die beiden doch bereits im letzten Jahr eloquent und mit viel Charme durch die Ballnacht. Sei es für einen Programmhinweis, Hintergrundinformationen zu den Show Acts oder einen spontanen verbalen Schlagabtausch: Die beiden Medienprofis sind auf der Bühne in ihrem Element und sorgen dafür, dass das Publikum kein Ball-Highlight verpasst. Bettina Walch wechselte nach ihrer Tätigkeit als Moderatorin der SF-Sendung «Meteo» zum Radio und ist heute Tagesverantwortliche bei DRS 3. Mike La Marr,

der heuer sein Zehn-Jahr-Dienstjubiläum bei DRS 1 feiert, liegt uns ebenfalls regelmässig in den Ohren: Seine Sendungen «Knack & Nuss» sowie «Bestseller auf dem Plattenteller» gehören zum Radio-Pflichtprogramm und geniessen Kultstatus.

Für spritzige verbale Einlagen und kurzweilige Unterhaltung ist dank den beiden Berufsplaudertaschen sicherlich gesorgt, und damit sind ideale Voraussetzungen für einen nahtlosen Programmablauf geschaffen. ANZEIGE

September 2011 BALLANZ 19

HiH_BIL019_ienball_018_Katerfr_Moderation 19

16.08.11 14:17


Big Night Ballsäle

Tanz-Crashkurse

Lass uns mal ein Tänzchen wagen ...

Möchten Sie Ihr Können verbessern? Die Tanzlehrer der Dance Academy helfen Ihnen gerne – vor Ort.

Salonmusiker: Moritz Müllenbach (Cello), Regula Dudàs (Klavier), Nina Eleta (Primgeige), Daniel Bentz (Gesang), Ivona Krapikaite (Geige), Graziella Nibali (Querflöte), Martin Sonderegger (Klarinette), Betty Otter (Bass, v.l.).

PREMIERSEie

Flanieren zwei zwischen n! Ballsäle

Ballsaal «Walzer»

Acht Herzen im Dreivierteltakt

Wien lässt grüssen: Das Salonorchester Odeon verzaubert Sie in die Märchenstimmung eines klassischen Balls.

Möchten Sie erlernte Tanzschritte auffrischen oder gar neue einüben? Die Tanzlehrer der Dance Academy helfen Ihnen, auf der Tanzfläche eine gute Figur abzugeben. Die Crashkurse der Tanzschule finden während des ganzen Abends an verschiedenen Orten statt: Wo und wann 21.00 – 21.30

in der Lobby

23.00 – 23.15

im Ballsaal «Walzer»

23.30 – 23.45

im Ballsaal «Swing»

00.30 – 01.00

in der Lobby

gewogenen und warmen Klang. Das grosse Repertoire des Orchesters erstreckt sich von Operettenmelodien und Walzern über Chansons bis hin zu Tango und Kaffeehausmusik. Zurzeit tourt das Orchester mit dem Programm seiner neuen CD «Wien, Wien nur du allein» durch die Schweiz – eine Reverenz an die Stadt mit Walzern, Wiener Liedern, Operettenarien und Instrumentalstücken von Komponisten wie Emmerich Kálmán, Johann Strauss oder Franz Lehár. www.salonorchester-odeon.ch

«Wien, Wien nur du allein»: neue CD vom Salonorchester Odeon, bestellbar auf dessen Website.

Fotos: PR

Showeinlage der Dance Academy.

Erstmals können Gäste des Schweizer Medienballs in diesem Jahr zwischen zwei Ballsälen wählen: Während der Ballsaal «Swing» ein buntgemischtes, modernes Programm bereithält (siehe rechte Seite), erweist der Ballsaal «Walzer» der grossen Zeit der traditionellen Bälle seine Reverenz. Im Ballsaal «Walzer» bietet das Salonorchester Odeon aus Zürich musikalische Unterhaltung auf höchstem Niveau. Ob klassische Klänge im Dreivierteltakt oder verruchte Chansons aus den zwanziger Jahren – das Orchester lässt sein Publikum in eine andere Welt eintauchen. Das Ensemble besteht aus acht professionellen, klassisch ausgebildeten Musikerinnen und Musikern – alles Absolventen der Zürcher Hochschule der Künste. Durch die Besetzung mit Sänger, Bläsern, Streichern und Klavier brillieren die Musiker mit einem einzigartigen aus-

20 BALLANZ September 2011

HiH_BIL020_ienball_020_Ballsaal 20

15.08.11 17:35


Ballsaal «Swing»

Rhythmus im Blut

Ob Tango, Rock ’n’ Roll, Chachacha oder Swing: Gino Todesco & Friends spielen alles, was direkt ins Bein geht – auf hohem professionellem Niveau.

Gino Todesco & Friends: Daniel Küffer (Saxofon), Jim Duncombe (Gitarre, Gesang), Gino Todesco (Piano, Keyboards, Bass), Isabel Florido (Gesang), Miriam Dee (Gesang), Mark Brazil (Perkussion), Patrick Bürli (Schlagzeug, Gesang, v.l.).

Wenn Sie eine Schwäche für heisse Rhythmen haben, werden Sie sich im Ballsaal «Swing» wohlfühlen – und sich von Gino Todesco & Friends mitreissen lassen. Der Pianist und Keyboarder Gino Todesco verfügt über ein riesiges Repertoire und ist in den verschiedensten Stil-

richtungen zu Hause. Für den Medienball hat der Bandleader ein Ensemble aus hochkarätigen Musikern zusammengestellt, darunter die Musicalsängerin und Schauspielerin Isabel Florido, die Sängerin Miriam Dee (vormals Leadsängerin bei Pepe Lienhard, heute Miriam Dee

Band), Daniel Küffer (unter anderem Mitglied von Andreas Vollenweider & Friends) oder Miriam Dees Vater Jim Duncombe, der einst mit Jimmy & The Rackets Erfolge feierte («Skinny Minny») . www.todesco.ch

Mauritius am Medienball

Typically tropical

Akustische, visuelle und kulinarische Darbietungen aus Mauritius verleihen dem Schweizer Medienball exotische Akzente. Das Gastland Mauritius bringt tropischen Zauber ins «Dolder». Beim Eintreffen der Gäste vermittelt die Sega-Gruppe unter der Leitung von Maxime d’Avrincourt authentisches mauritisches Ambiente, und im Verlauf des Abends präsentiert die Gruppe eine feurige Show voller Lebensfreude. Sega-Tanz – das ist in Mauritius einheimisches Kulturgut. Den floralen Gruss aus Mauritius, weisse und rote Anthu-

rien, welche die Empfangshalle und die Tische schmücken, offeriert der führende Schweizer Mauritius-Spezialist Stohler Tours (siehe auch Seite 32), den Transport der Anthurien übernahm die nationale Airline Air Mauritius. Last but not least verwöhnt Sie die Insel auch kulinarisch – mit einem mauritischen Menu, das von einem Chef der Beachcomber Hotels zusammengestellt wurde (siehe Seite 17).

Mauritisches Kulturgut: Sega-Tanz.

September 2011 BALLANZ 21

HiH_BIL021_ienball_020_Ballsaal 21

15.08.11 17:35


Big Night Programm

«Weisch no?»-Bar

Erfahren Sie mehr über Ihre Persönlichkeit mit «Handfest».

Etwas fürs Gemüt

In dieser Bar treffen Sie alte Freunde und wärmen alte Geschichten auf.

Handleser im Ballsaal «Walzer»

Handlanger mit Weitblick Für eine aussergewöhnliche Erfahrung sorgt der Besuch bei den professionellen Handlesern im Ballsaal «Walzer». In der jeweils zehn Minuten dauernden Handanalyse erfahren Sie mehr über Ihre

Persönlichkeit. Dieser kurze, aber intensive Blick in den Spiegel weckt Seele und Geist und gibt Einblicke in die faszinierende Welt der psychologischen Handanalyse.

Fotos: PR

Die Zeiten ändern sich – und wir uns mit ihnen. In der «Weisch no?»-Bar treffen Sie alte Freunde, lang nicht mehr gesehene Kolleginnen und Kollegen – und plaudern über längst vergangene Zeiten. Alte Geschichten, Schwänke und Absonderlichkeiten kommen aus der Vergangenheit zurück in die Gegenwart, und längst vergessene Personen werden wieder lebendig. In der Bar treffen Sie auch einige Urgesteine der Schweizer Medienszene, mit denen Sie auf Tuchfühlung gehen können. Lassen Sie sich überraschen!

ANZEIGE

22 BALLANZ September 2011

HiH-BIL022_ienball_022_Weischno 22

15.08.11 18:18


TV-Studio

Swiss Casinos Zürich im Entrée

Faites vos jeux!

Vorpremiere zur baldigen Eröffnung eines Spielcasinos in Zürich – mit Blackjack und Roulette. Nach langem Warten ist es endlich so weit: Zürich bekommt sein erstes Spiel­ casino! Am Schweizer Medienball erhal­ ten Sie bereits jetzt einen Vorgeschmack auf das neu entstehende Zürcher Grand Casino. Swiss Casinos Zürich wird mit

Auf Aeschbis Spuren

Blackjack­ und Roulette­Tischen exklusiv am Medienball präsent sein und im Entrée zum Ballsaal «Walzer» für kurz­ weilige Unterhaltung sorgen. Probieren Sie Ihr Glück, und tauchen Sie ein in die glitzernde Casinowelt! Kamera ab: DVD als Andenken.

Nichts geht mehr: Roulette am Medienball.

Was wäre der Medienball ohne das richtige Medienfeeling? In einem improvisierten TV-Studio können Sie sich als Ballgast von einem Medienprofi interviewen lassen und TV-Atmosphäre live erleben. Als Andenken erhalten Sie eine DVD mit dem aufgezeichneten Interview. Und keine Angst: Erste Gehversuche, die nicht optimal gelingen, werden einfach gelöscht. Wenn Sie wollen, bekommen Sie am Medienball gleich ein Gratis-Medientraining.

ANZEIGE

September 2011 BALLANZ 23

HiH-BIL023_ienball_022_Weischno 23

15.08.11 18:18


Big Night Programm

Beauty Corner

Perfekt gestylt

Die Hair-Stylisten von Coiffure Valentino und die Make-up-Artisten von Börlind sorgen für tadelloses Aussehen. Bequem und sicher: ValetParking von My Driver.

Valet-Parking

Vorfahren wie die Könige

Vorfahren und aussteigen, ohne sich um eine Parkmöglichkeit kümmern zu müssen: Machen Sie Gebrauch von unserem kostenlosen Park-Service durch ValetParking von My Driver. Gerne nehmen

wir Ihre Autoschlüssel entgegen und fahren Ihr Fahrzeug in die Garage. Sobald Sie sich auf den Heimweg begeben möchten, steht Ihr Auto am Ausgang für Sie bereit.

Fotos: PR

Sitzt die Frisur auch nach dem rasanten Walzer noch perfekt? Ist das Make-up trotz schweisstreibendem Swing intakt geblieben? Besuchen Sie den Beauty Corner in der Library, und lassen Sie sich von professionellen Hair-Stylisten von Coiffure Valentino und Make-upArtisten von Börlind verwöhnen, damit Sie sich während der ganzen Ballnacht von Ihrer besten Seite präsentieren können.

ANZEIGE

24 BALLANZ September 2011

HiH_BIL024_ienball_024_Beauty_Parking 24

15.08.11 18:19


Organisation

Smokers Lounge

Dieses Team organisiert im Auftrag des Zürcher Pressevereins den Schweizer Medienball.

Für Raucher haben wir zusammen mit Davidoff ein Plätzchen mit einmaliger Aussicht eingerichtet.

Die Tätschmeister des Schweizer Medienballs Thomas Hutter, Marion Münstermann, Daniel Frey, Stefano Grasso (v.l.).

Der Schweizer Medienball und Zürcher Presseball wird zum siebten Mal vom gleichen Team organisiert. Zu den Inno­ vationen zählt das jährlich wechselnde Gastland, sodass sich mit dem Schweizer

Medienball Brücken ins Ausland bauen lassen und die Internationalität der Schweiz unterstrichen wird. Daneben sollen auch mit dem jährlich wech­ selnden Gastkanton Brü­ cken zwischen den Kanto­ nen geschlagen werden. Dritte und letzte Inno­ vation ist das Ehrenkomitee, dem Per­ sönlichkeiten aus der Medienbranche angehören, wodurch der Schweizer Medienball in der Medienlandschaft breit verankert ist.

Rauchzeichen

Die Smokers Lounge von Davidoff bietet am Schweizer Medienball eine Oase des Genusses. Auf der Veranda des «Dolder Grand» erwartet Sie eine Auswahl an erlesenen Zigarren. Probieren Sie kostenlos Rauchwaren aus der Dominikanischen Republik, aus Honduras oder Kuba. Geniessen Sie den würzigen blauen Dunst und den prominenten Ausblick auf das nächtliche Zürich.

ANZEIGE

September 2011 BALLANZ 25

HiH_BIL025_ienball_024_Beauty_Parking 25

15.08.11 18:19


Big Night Entertainment-Sponsoren

Ein herzliches Dankeschön!

Für Ihre grosszügige Unterstützung einer rauschenden Ballnacht danken wir herzlich unseren Entertainment-Sponsoren, dem Medienpartner, allen Inserenten, allen Sponsoren und ganz besonders allen Ballgästen!

ANZEIGE

26 BALLANZ September 2011

HiH_BIL026_ienball_026_Danke_Spruengli 26

16.08.11 14:04


Big Night Apéro-Sponsor

Confiserie Sprüngli

Verführerische Zeiten

Fotos: Confiserie Sprüngli

Die Confiserie Sprüngli feiert Jubiläum. Geniessen mit Stil – seit 175 Jahren. Vor 175 Jahren gründete David Sprüngli die Confiserie Sprüngli. Aus der kleinen Konditorei in der Zürcher Altstadt ist ein stattliches Unternehmen mit nationaler Präsenz und internationaler Ausstrahlung geworden. Die Confiserie Sprüngli gehört heute zu den erfolgreichsten Familienunternehmen der Schweiz. Mit speziellen Produkten bedankt sich das Unternehmen im Jubiläumsjahr bei seiner Kundschaft für ihre Treue. Unter dem Namen Mosaïque hat die Confiserie Sprüngli eine erlesene Auswahl feinster Carré-Pralinés kreiert. Die spannende Palette von der zartschmelzenden Frischrahm-CaramelFüllung mit einem Hauch Fleur de Sel bis zu dem fruchtigen Choc-Abricot zeugt von Einfallsreichtum und handwerklicher Meisterschaft der Confiseure.

Seit 175 Jahren Treffpunkt für Geniesser: Confiserie Sprüngli am Zürcher Paradeplatz.

Meisterhafte Confiseriekunst: feinste Mosaïque zum Jubiläumsjahr. ANZEIGE

September 2011 BALLANZ 27

HiH_BIL027_ienball_026_Danke_Spruengli 27

16.08.11 14:04


MED_CS_1-1ra

28.7.2011

15:46 Uhr

Seite 1


Tombola

Um 1 Uhr zieht die Miss Mauritius Preise im Wert von 160 000 Franken.

Die Preise der Haupt- und Leadsponsoren. Seiten 30/31 und 46/47

Die Glücksfee 2011

Mit kleinem Griff zum grossen Glück!

Foto: PR

Neben viel Prominenz verspricht der Schweizer Medienball wiederum eine grossartige Tombola, dieses Jahr sogar mit einem Gewinnrekord. Über 300 000 Franken beträgt der Gesamtwert der Preise, die zu gewinnen sind. Während der ganzen Ballnacht können die Ballgäste Lose erwerben. Als Hauptpreise winken Überseereisen nach Mauritius oder auf die Malediven, Städtereisen nach London inklusive Aufenthalten in High-Class-Hotels, luxuriöse Armbanduhren oder exklusive Diamantcolliers. Rund 400 attraktive Preise warten darauf, von den Ballgästen per Los gezogen zu werden. Die Hauptverlosung, die um 1 Uhr im Ballsaal «Swing» stattfindet, wird nochmals für Spannung sorgen. Als Glücksfee wird die bildschöne Miss Mauritius walten. Ameeksha Dilchand aus Curepipe wurde am 6. August 2011 gekürt und hat als Repräsentantin des Gastlandes eine wichtige Aufgabe übernommen. Miss Sonnenschein. Sie hat die Jury in ihrem Heimatland nicht nur mit ihrem Äusseren überzeugen können, sie ist zudem sehr ehrgeizig und hat mit ihren 24 Jahren bereits das Studium der Rechtswissenschaft erfolgreich abgeschlossen. Dilchand möchte später als Rechtsanwältin arbeiten. Ihre vorbildliche

Liebt Tanzen, Singen – und Rugbyspielen: Glücksfee Ameeksha Dilchand.

Disziplin, vor allem aber auch ihre Natürlichkeit und ihr Humor brachten ihr viele Sympathien und den inoffiziellen Titel «Miss Sonnenschein» ein. Neben Tanzen, Singen und Standup Comedies hat die dreisprachige Miss in sportlicher Hinsicht etwas aussergewöhnliche Vorlieben: Sie spielt Fussball, Rugby und Volleyball. Christelle Wehrli vom auf den Indischen Ozean und Flitterwochen spezialisierten Zürcher Reiseveranstalter Legends Travel ermöglichte den Besuch der Miss Mauritius und bringt so zusätzlichen Glamour an den Medienball. Die Augen der Ballgäste werden sich auf Ameeksha Dilchand richten, wenn sie die Hauptpreise ziehen und die Gewinner anstrahlen wird. Mit dem Erlös der Tombola unterstützt der Medienball seit vielen Jahren die Menschenrechtsorganisation «Reporter ohne Grenzen». Ein Loskauf sorgt also nicht für das persönliche Glück, sondern verbessert zugleich die Lage der Medienschaffenden in der Welt, insbesondere in Krisengebieten. I September 2011 BALLANZ 29

HiH_BIL029_ienball_029_Gluecksfee 29

15.08.11 18:20


Tombola Hauptpreise

Legends Travel

Mauritius Flug mit Air Mauritius ab Zürich oder Genf in der Business Class, 7 Nächte im Luxushotel «Royal Palm» mit Halbpension, Transfers, Ausflug mit der «Isla Mauritia» und Helikopterflug.

→ Seite 34

35 000.–

7 Übernachtungen in einer Strand- oder Wasservilla im Sechsstern-Luxusresort «Kanuhura» von Sun Resorts inkl. Frühstück, Flug für 2 Personen in der Economy Class sowie Wasserflugzeugtransfers auf den Malediven.

20 000.–

13

www.stohler.com, www.beachcomber-hotels.com, www.airmauritius.ch

www.legendstravel.ch

→ Seite 42

Die glücklichen In feinster Handarbeit hergestelltes Collier aus 1350 Swarovski-Kristallen, mit hochwertigen Silberteilen veredelt. Die Anhängerperle ist ein Unikat aus Muranoglas.

→ Seite 40

Montres Corum

10 000.–

Das neuste Modell aus der Admiral’s-Cup-Kollektion von Corum verbindet Tradition und Moderne: Admiral’s Cup Challenger 44 Chrono.

www.befire.ch

→ Seite 45

→ Seite 38

www.corum.ch

Body & Hairspa, Zürich

Fairmont Le Montreux Palace 2 Übernachtungen für 2 Personen in einer Bellevue Suite mit Seeblick inkl. Frühstücksbuffet und Gratiszutritt zum Willow Spa.

8 900.–

10 200.–

www.fairmont.com/montreux

Gutscheine für Haar-Treatment, Wellnessbehandlungen und Manicure für Ihr Wohlbefinden und Ihre Schönheit.

→ Seite 37

10 735.–

www.beauty-and-health.ch, www.coiffeur-jaira.ch, www.angela-nailstudio.com

Fotos: PR

Befire

30 BALLANZ September 2011

HiH_BIL030_ienball_030_T_Uebersicht 30

15.08.11 18:34


Lausanne Palace & Spa / Trois Couronnes, Vevey

Badrutt’s Palace Hotel, St. Moritz

2 Nächte in der Coco Chanel Suite des «Lausanne Palace & Spa», inkl. Frühstück und Diner beim Sternekoch Edgard Bovier für 2 Personen. 2 Nächte in der Pablo Casals Suite im «Hôtel des Trois Couronnes» mit Frühstück und Transfer zwischen den Hotels.

3 Übernachtungen in einer Suite Deluxe mit Frühstück für 2 Personen und einem Abendessen in einem der «Palace»-Restaurants.

→ Seite 35

18 850.–

www.lausanne-palace.com / www.troiscouronnes.ch

→ Seite 39

14 885.–

www.badruttspalace.com

The Dorchester Spa, London

Sind Sie reif für die Insel?

3 Nächte für 2 Personen in einer der neuen Park-Suiten, inkl. Dinner im «The Grill» und Spa-Behandlung im preisgekrönten «Dorchester Spa».

13 700.–

Oder wie wäre es mit einer www.thedorchester.com

→ Seite 38

neuen Uhr? Mit ein wenig Glück und der Mithilfe von Miss Mauritius sind Sie einer der 13 Abräumer an der Tombola. Nach 1 Uhr wissen Sie mehr. Waldhaus Flims 6 Übernachtungen in der 200 m2 grossen Clerezza Suite mit Dachterrasse und Panoramablick, lukullischem Frühstücksbuffet sowie freiem Eintritt in die Wellnessoase «delight spa & beauty» für 2 bis 6 Personen. → Seite 43

Gübelin (Zürich) Setkombination der aktuellen Linie Atlantis (Collier mit Anhänger und Ohrstecker) mit eingeschliffenen schwarzen Spinellen und funkelnden Brillanten.

13 300.–

www.guebelin.ch

→ Seite 44

ALDEN Hotel Splügenschloss, Zürich 7 Gutscheine für je 1 Übernachtung für 2 Personen in einer Executive Suite inkl. Champagner-Frühstück. Die Gutscheine sind übertragbar und dürfen auch weiterverschenkt werden.

12 390.–

→ Seite 36

www.alden.ch

La Val, Brigels 11 500.–

www.waldhaus-flims.ch

Eine Woche Luxus pur im neuen «Bergspa Hotel La Val». Dazu gehören die Reise, 6 Übernachtungen für 2 Personen im Doppelzimmer inkl. Vollpension mit Wein, 6 Kosmetik- und Wohlfühlbehandlungen sowie Skipässen. → Seite 41

12 000.–

www.laval.ch

September 2011 BALLANZ 31

HiH_BIL031_ienball_030_T_Uebersicht 31

15.08.11 18:34


MED_Swiss-Casinos_1-1ra

28.7.2011

15:46 Uhr

Seite 1


Tombola Sponsoren

Ein grosses Dankeschön an alle Sponsoren

Preise im Wert von über 300 000 Franken: Die Sponsoren der Tombola zeigen sich dieses Jahr so grosszügig wie nie zuvor und sorgen damit für Spannung – und eine noch bessere Stimmung. Die generösen Gönner von A bis Z.

HeadlineSponsoren

LeadSponsoren

NewsSponsoren

Air Mauritius, Genf

Axel Springer Verlag, Zürich

Al Ferano Mode, Zürich

Mondaine Watch, Zürich

ALDEN Splügenschloss, Zürich

Diogenes Verlag, Zürich

Ayurveda Sonja Gubler, Zürich

Monies Jewelry, Zürich

Badrutt’s Palace Hotel, St. Moritz

Ferienart Resort & Spa, Saas Fee

Beiersdorf, Münchenstein

Moschino, Milano

Beachcomber Hotels, Mauritius

Günter Ehrler Intercoiffure, Zürich

Bistrot/Bar «Le Lyonnais», Zürich

Nespresso Suisse, Paudex

Befire Switzerland GmbH, Zürich

Hamilton International, Biel

Bistrot vis-à-vis, Zürich

Paul Mitchell, Zürich

Body & Hairspa, Zürich

Holiday Maker Tours, Zürich

Boutique Trias, Pfäffikon SZ

Rausch AG, Kreuzlingen

Fairmont Le Montreux Palace,

Hotel Mercure Bristol, Leukerbad

Börlind, Calw, Deutschland

Reader’s Digest, Stuttgart

Montreux

Hotel Saratz, Pontresina

Brasserie Schiller, Zürich

Restaurant Blaue Ente, Zürich

Gübelin, Zürich

Hotel Seepark, Thun

Casinotheater, Winterthur

Restaurant Da Capo, Zürich

Hôtel des Trois Couronnes, Vevey

Il Nobile, Zürich

Chopard, Meyrin

Restaurant Emilio Weinhandlung,

La Val, Brigels

Interior Concept, Zürich

Christian Fischbacher,

Zürich

Lausanne Palace & Spa, Lausanne

Laboratoires La Prairie, Volketswil

St. Gallen

Restaurant Le Chef, Zürich

Legends Travel, Zürich

Lenkerhof Alpine Resort, Lenk

Confiserie Honold, Zürich

Rico’s Kunststuben, Küsnacht

Mauritius Tourism Switzerland,

Lindner Hotels & Alpentherme,

Coop, Basel

RoC, Zug

Zürich

Leukerbad

Davidoff, Genf

Saint-Phil, Zürich

Montres Corum,

Meister Silber, Zürich

Fischer Limousine, Zürich-Kloten

Sala of Tokyo, Zürich

La Chaux-de-Fonds

Neue Zürcher Zeitung, Zürich

Flughafen Zürich,

Schauspielhaus Zürich, Zürich

Stohler Tours, Zürich

Ovale Boutique, Zürich

Zürich-Flughafen

Schminkbar, Zürich

The Dorchester, London

Panorama Resort & Spa, Feusisberg

Garage Foitek, Urdorf

Shiseido, Genf

Parkhotel Delta, Ascona

Hallwag Kümmerly + Frey,

Sihlcity, Zürich

Rena Lange Schweiz, Zürich

Schönbühl

Solis, Glattbrugg

Waldhaus Flims, Flims

Riederalp / Art Furrer, Riederalp

Hiltl, Zürich

Stefi Talman, Zürich

Schlossberg Textilien, Turbenthal

Hotel Bad Bubendorf, Bubendorf

Tanner, Cham Tanzschule Sonja, Zürich

Seedamm Plaza, Pfäffikon SZ

Hotel Seerose, Meisterschwanden

Siresee, Zürich

Hotel Splendide Royal, Lugano

Taxi 444, Zürich

Sprachschule Schneider, Zürich

Ideales Heim, Zürich

Thomas Sabo, Zürich

The Body Shop Switzerland, Uster

Ines Boesch, Zürich

Tonhalle-Gesellschaft Zürich, Zürich

Verlag Finanz und Wirtschaft, Zürich

Intervinum, Zürich

Verlag Annabelle, Zürich

Wellness & Spa Pirmin Zurbriggen,

Jokerwösch, Wohlen

Versace, Milano

Saas Almagell

Kérastase, Genf

Victorinox, Ibach

Weltwoche Verlags, Zürich

Kunsthaus Zürich, Zürich

Walliser Reb- und Weinmuseum,

Widder Hotel, Zürich

Le Menu, Bern

Sierre

Maag MusicHall, Zürich

Walliser Staatskellerei, Leytron

Mandarin Oriental, Genf

Zürcher Kammerorchester,

Micro Mobility, Küsnacht

Zürich

Migros Museum für Gegenwartskunst, Zürich

September 2011 BALLANZ 33

HiH_BIL033_ienball_033_a_z 33

15.08.11 18:20


Tombola Hauptsponsoren

Royal Palm Hotel, Mauritius

Mauritius-Preis der Superlative

Tombolae-is Hauptpr ferien

xus 1 Woche Luuritius a auf M

Stohler Tours, Beachcomber Hotels und Air Mauritius offerieren eine Traumreise nach Mauritius – luxuriöser gehts nicht. Der 1. Preis der diesjährigen Tombola umfasst ein De-luxe-Arrangement für die Ferieninsel Mauritius für zwei Personen im Wert von 35 000 Franken. Dazu tragen zwei Pioniere bei: der Reiseveranstalter Stohler Tours, der vor 30 Jahren als erster Tour Operator in der Schweiz Gäste nach Mauritius brachte, und Beachcomber Hotels, die das erste Ferienhotel auf der Insel bauten und heute mit acht Hotels die führende Gruppe sind. Darüber hinaus offeriert die nationale Fluglinie Air Mauritius Flüge für diese luxuriösen Ferien.

winner zu einer Exkursion bei Sonnenuntergang eingeladen sind. Und damit man sich einen Eindruck der Insel (sie ist gleich gross ist wie der Kanton Zürich) auch von oben machen kann, wird gleich noch ein Helikopterflug offeriert.

himmel. Zwei A-la-carte-Restaurants, ein Strandrestaurant, eine behagliche Bar, ein exotischer Garten sowie ein hochkarätiges Verwöhnprogramm im exklusiven Clarins Spa gehören zur Grundausstattung dieses Sechsstern-Hideaway. Zwei besondere Rosinen hat Stohler Tours zusätzlich in dieses Ferienpaket eingeschlossen: Der Reiseveranstalter besitzt einen über 160-jährigen Schoner, die «Isla Mauritia», auf welche die Ge-

Der spektakuläre Hauptpreis für zwei Personen beinhaltet: Flug mit Air Mauritius ab Zürich oder Genf in der Business Class, sieben Nächte im Luxushotel «Royal Palm» mit Halbpension, Transfers, Ausflug mit dem Schoner «Isla Mauritia» und ein Helikopterflug. www.airmauritius.ch www.royalpalmhotel.com www.stohler.com www.tourism-mauritius.mu

Fotos: PR

Sechsstern-Komfort. Auf der Trauminsel werden Sie im Flaggschiff der Beachcomber Hotels, dem eleganten SechssternHotel «Royal Palm» an der Nordwestküste, erwartet. Das «Royal Palm» gehört – wie das «Dolder Grand» – zur Gruppe Leading Hotels of the World und zeichnet sich durch einen aussergewöhnlichen Servicestandard aus. Jeder Gast ist hier wirklich wie ein Royal und wird gemäss seinen Wünschen individuell betreut. 84 Suiten verbergen sich unter den ausladenden Kronen der Kokospalmen. Alle Suiten verfügen über luxuriöse Bäder, und die Wohnräume sind mit viel Leder und Holz ausgestattet. Ein Highlight jedes Ferientages ist das Gourmetdinner unter dem Sternen-

Jeder Gast ein König: Das «Royal Palm» gehört zur Gruppe Leading Hotels of the World. Oben: die «Isla Mauritia».

34 BALLANZ September 2011

HiH_BIL034_ienball_034_Mauritius 34

15.08.11 18:20


Tombola Hauptsponsoren

Lausanne Palace & Spa, Lausanne / Hôtel des Trois Couronnes, Vevey

Die Perlen am Genfersee

Fotos: PR

Die Häuser «Lausanne Palace & Spa» und «Hôtel des Trois Couronnes» in Vevey vereinen zeitgenössische Coolness mit Flair aus grossen Zeiten.

Coco Chanel Suite mit Blick auf den Genfersee: Eleganz im «Lausanne Palace & Spa».

Wie am Meer: Terrasse des «Trois Couronnes» in Vevey.

Das geschichtsträchtige «Lausanne Palace & Spa» im Herzen der olympischen Hauptstadt ist seit der Eröffnung im Jahr 1915 ein beliebtes Hotel für Berühmtheiten aus aller Welt wie auch ein «lieu de rencontre» für die Lausanner. Grosszügige Renovationen haben das Haus in eine neue Ära geführt, ohne dass es an Wärme und Seele der Belle Epoque verloren hätte. Das «Trois Couronnes» in Vevey gehört – wie das «Lausanne Palace & Spa» – zu den Juwelen der Schweizer Hotellerie. Die Mischung aus Tradition, historischem Charme und eleganter Moderne ist einmalig. ANZEIGE

September 2011 BALLANZ 35

HiH_BIL035_ienball_035_Lausanne_Palace 35

15.08.11 17:38


Tombola Hauptsponsoren

ALDEN Splügenschloss, Zürich

Ohne Enge

Wer feinen Luxus mag, gutes Design schätzt und sich vor allem Privatsphäre und Diskretion wünscht, wird das «ALDEN Hotel Splügenschloss» lieben. Das Fünfstern-Haus liegt nahe Bahnhofstrasse und Seepromenade mitten im edlen Stadtviertel Enge. 1895 erbaut, bietet es nach der umfassenden Renovation im Jahr 2004 zweiundzwanzig luxuriöse Suiten mit der beeindruckenden Fläche von 60 bis 100 Quadratmetern. Das «ALDEN Restaurant» wird sowohl vom «Gault Millau» wie auch von «Zürich geht aus» gelobt, nicht nur für seine verführerisch-südländische Küche, sondern auch für die fast abhörsicheren Tischabstände. Ein idealer Treffpunkt für spannende Begegnungen ist die «ALDEN Bar», besonders bei Events wie «One Night at ALDEN Bar» oder «Ladies prefer ALDEN».

Fotos: PR

Kennen Sie Zürichs kleinstes Fünfstern-Boutiquehotel mit den grössten Zimmern und Suiten?

«ALDEN Hotel Splügenschloss»: diskrete Fünfstern-Alternative in Zürich.

ANZEIGEN

36 BALLANZ September 2011

HiH_BIL036_ienball_036_Alden_BodyHair 36

16.08.11 14:11


Body & Hairspa, Zürich

Mit Haut und Haaren

Zum Schönsein gehört die richtige Gesundheitspflege. Wo Sie ganzheitlich beraten werden.

Wir drei Damen Jaira, Liselotte und Naomi Scheuner bauen seit Februar 2011 an der Meinrad-Lienert-Strasse 18 in Zürich Wiedikon ein Haus für Schönheit und Gesundheit auf. Neben dem klassischen Angebot von Coiffeur und Beautysalon umfasst unser Angebot auch die gesamte Gesunderhaltung des Menschen. So kann es zum Beispiel vorkommen, dass jemand mit Akne zu uns kommt und wir das Essverhalten und die Lebensweise in die Aknebehandlung einbeziehen. Unser Ansatz ist ganzheitlich und nicht nur Fassadenrenovation. Unsere Kunden sollen ihre Haut und Haare so pflegen können, dass ihr Ziel, schön zu sein, nicht der Gesundheit zuwiderläuft. Wir versuchen, soweit dies möglich ist, alles Natürliche nachhaltig

zu berücksichtigen. Das ist einer der Gründe für die Wahl unserer Produkte und Angebote. Nie würden wir den Kunden etwas anbieten, das fragwürdig oder noch komplett ohne Erfahrungsbasis wäre. Ob schöne lange Haare oder eine zauberhafte Farbe, ob Feuchtigkeitsverlust der Haut oder einfach nur ihre Regeneration, ob Bodyforming oder nur Gesundung durch Entgiftung. Egal, um welches Thema es geht – es ist uns wichtig, dass Sie als Kunde das Bestmögliche bei uns erhalten.

Nahe beim Lochergut: das Reich der Schönheit von Jaira, Liselotte und Naomi Scheuner. ANZEIGEN

Für Gewinner und alle, die es werden wollen: Das neue Online-Wirtschaftsnetz.

Die Online-Auftritte von BILANZ, HANDELSZEITUNG und STOCKS bilden gemeinsam das «Schweizer Wirtschaftsnetz». Unter www.bilanz.ch, www.handelszeitung.ch und www.stocks.ch finden Sie täglich umfassende Hintergrund-Informationen über das aktuelle Wirtschaftsgeschehen.

September 2011 BALLANZ 37

HiH_BIL037_ienball_036_Alden_BodyHair 37

16.08.11 14:11


Tombola Hauptsponsoren

Fairmont Le Montreux Palace

Perle der Schweizer Riviera Das «Fairmont Le Montreux Palace» bietet Tradition und Eleganz – und atemberaubende Aussichten.

Belle-Epoque-Palast: «Fairmont Le Montreux Palace» nachts. Wo Schriftsteller Vladimir Nabokov wohnte: Blick von der Nabokov-Suite.

Das «Fairmont Le Montreux Palace», auch liebevoll «die Perle der Schweizer Riviera» genannt, liegt wunderschön am Ufer des Genfersees, eingebettet in die atemberaubende Bergwelt. Das 1906 im Belle-Epoque-Stil erbaute Grandhotel bietet eine gelungene Mischung aus Tradition und Eleganz. Die geschmackvoll dekorierten 236 Zimmer und Suiten verfügen über einen fantastischen Blick über den See und die Berge. Wir verwöhnen Sie auch kulinarisch. Die «Brasserie du Palace» erwartet Sie mit Gerichten für Geniesser, im Sommer empfangen wir Sie auf der Terrasse des «Petit Palais». Die «Harry’s New York Bar» bietet den perfekten Rahmen für ein Essen oder Drinks mit Livemusik. Und lassen Sie auch Körper und Geist in unserem WillowStream-Spa verwöhnen.

The Dorchester Spa, London

«The Dorchester Spa» vereint Moderne und Tradition in elegantester Form. Zum 80. Jubiläum zeigt sich die Ikone moderner denn je. «The Dorchester Spa» ist das ikonische Londoner Flagship der Dorchester Collection, zu der die edelsten Häuser der Welt gehören. Das Hotel liegt im Herzen von Londons Stadtteil Mayfair an der Park Lane. Die ideale Lage fürs Shopping in der Bond Street oder in Knightsbridge. Auch der berühmte Londoner Theaterdistrikt liegt ganz in der Nähe. Die Restaurants und Bars gehören zu den besten und angesagtesten Lokalen der Stadt; die Bar ist «The place to be». Das glamouröse, preisgekrönte Spa bietet eine luxuriöse Wohlfühloase inmitten der pulsierenden Metropole.

Glamour der dreissiger Jahre mit einem Hauch von tausendundeiner Nacht: «The Dorchester Spa».

Fotos: PR

Londons Place to be

38 BALLANZ September 2011

HiH_BIL038_ienball_038_Fairmont_Dorcheste 38

15.08.11 18:43


Badrutt’s Palace, St.Moritz

Wahrzeichen von St. Moritz Atmosphäre von auserlesenem Luxus: Das «Badrutt’s Palace»

ist ein Ort der Superlative – im Winter wie im Sommer.

Wo Berge sich erheben: «Badrutt’s Palace» ist eines der berühmtesten Hotels der Welt.

«Badrutt’s Palace Hotel» – legendäres Wahrzeichen im Herzen von St. Moritz. Seit der Eröffnung 1896 von prominenten Persönlichkeiten und Königsfamilien gleichermassen geschätzt, bietet das «Palace Hotel» 157 Gästezimmer inklusive 38 Suiten mit aussergewöhnlichem Panorama auf die Engadiner Alpen. Mit diskretem Service und traditioneller Eleganz verwöhnt es alle Gäste in einer Atmosphäre von auserlesenem Luxus. In einem der interessantesten Skigebiete der Welt gelegen und dank einem reichen Angebot an alpinen Sommeraktivitäten ist das Hotel im Winter wie im Sommer das ideale Reiseziel. ANZEIGE

September 2011 BALLANZ 39

HiH_BIL039_ienball_038_Fairmont_Dorcheste 39

15.08.11 18:43


Tombola Hauptsponsoren

Befire Switzerland

Schmucke Stücke

Befire Switzerland ist seit 1999 eine Glasperlen- und Schmuckmanufaktur mit Standort Zürich, Inbegriff für exklusiven, trendigen, modischen Designerschmuck in höchster Schweizer Qualität. Die Schmuckstücke begeistern durch ihre Farbintensivität und sind ein Zusammenspiel von Feuer und Flamme, wie das Label im Namen zum Ausdruck bringt. Alle Designs der Schmuckstücke sowie alle Glasperlen werden nach eigenen Ideen und Entwürfen von Hand gefertigt. Verwendet werden für die allergiefreien Kreationen nur Materialien, die den höchsten Ansprüchen gerecht werden, wie handgedrehte Glasperlen, Swarovski Elements, Keramikperlen und weitere schöne Materialien, die das trendige Design vervollständigen.

Von Hand gefertigt: Collier, Armband und Ohrstecker aus Swarovski Elements.

Fotos: PR

Das Schweizer Schmucklabel Befire begeistert mit trendigem Design und intensiven Farben.

ANZEIGE

40 BALLANZ September 2011

HiH_BIL040_ienball_040_Befire_LaVale 40

15.08.11 17:39


Hotel La Val, Brigels

Schöner leben

Das «Miracla»: Hier wirkt «Gault Millau»-Koch Rudolf Möller.

Viva la vita im charmanten Viersterne«Bergspa Hotel La Val» in der bündnerischen Sonnenstube Brigels. Das Hotel ist mehr als nur ein Hideaway in den Bergen. In diesem Kleinod spürt der Gast all das, was Graubünden ausmacht – echt und unverblümt. Dazu erlebt er eine familiäre Gastfreundschaft, die unkompliziert und authentisch ist. Das Hotel-Bijou ist mit 31 geschmackvollen Zimmern und Suiten, einer Smokers Lounge, einer Bar sowie dem Gourmetrestaurant «Ustria Miracla» und dem Bistro «Rubi» mit Sonnenterrasse ausgestattet. Alle Räume sind im gemütlichen und stylishen Chalet-Chic gehalten. Ferner bietet das «La Val» das 500 m² grosse Berg-Spa mit Saunas, Wellnessbecken mit Whirlpool, Erlebnisduschen sowie zwei Dampfbädern. Der perfekte Ausgangspunkt für Skifahren, Schlitteln, Wandern, Golf, Tennis oder Mountainbike-Touren.

Berg-Spa: 31 Grad warmes Wellnessbecken mit Whirlpool. ANZEIGE

September 2011 BALLANZ 41

HiH_BIL041_ienball_040_Befire_LaVale 41

15.08.11 17:39


Tombola Hauptsponsoren

Kanuhura & Legends Travel

Atoll zum Verlieben

Wo Träume wahr werden: im Sechsstern-Resort «Kanuhura» auf den Malediven.

Legends Travel ist spezialisiert auf Reisen nach Mauritius, die Seychellen und Malediven – für anspruchsvolle Kunden.

Kanuhura, Malediven – ein kleines Paradies auf Erden. Ruhig und abgeschieden auf einer eigenen Insel im nordöstlichen Teil des LhaviyaniAtolls gelegen, gilt das mehrfach international ausgezeichnete SechssternResort «Kanuhura» als Inbegriff wahr gewordener Urlaubsträume. Das Zürcher ReisespezialistenTeam von Legends Travel kreiert Traumreisen zu Traumdestinationen. Nach Mauritius, auf die Malediven oder Seychellen, zu Luxuslodges und Hideaways. Legends Travel ist jung, dynamisch und diskret. Alle Mitarbeiter sind vertraut mit den Destinationen und den Ansprüchen ihrer Kundschaft. Sie nehmen sich die Zeit, die Reisen en détail vorzubereiten. Ganz gleich, ob eine persönlich ausgestattete Suite oder eine Anreise per Privatcharter gewünscht wird– Legends Travel achtet auf das individuelle Reisedesign, vom Lieblingschampagner bis zum Dinner auf der Sandbank, von der Safari bis zum Spa-Erlebnis. So wird jede Reise zum privaten Event.

ANZEIGE

42 BALLANZ September 2011

HiH_BIL042_ienball_042_Male_Flims 42

15.08.11 18:21


Waldhaus Flims

Flimser Glanzpunkte

Fotos: PR

Das Fünfstern-Resort «Waldhaus Flims Mountain Resort & Spa» lässt keine Wünsche offen – und bietet Luxus pur. Im «Waldhaus Flims Mountain Resort & Spa» sind Entspannung und Wohlbefinden angesagt: sei es in der Wellnessoase «delight spa & beauty» mit Badewelt, Saunalandschaft und Hamam – oder bei einer Wanderung in der Flimser Bergwelt. Kulturelle Glanzpunkte sind das eigene Hotelmuseum mit Trouvaillen aus 134 Jahren Hotelgeschichte oder die Ausstellung mit Bildern von Alois Carigiet. Kulinarische Abwechslung bieten die sieben Restaurants und fünf Bars. Ob gaumenverwöhnende Köstlichkeiten auf 17-«Gault Millau»-Punkte-Niveau im «Gourmetrestaurant Epoca», klassische, marktfrische Küche im «Grand Restaurant Rotonde» oder gemütliche Abende in den Resort-Restaurants – im «Waldhaus Flims» vereinen sich Kulinarik, Stil und Wellness auf höchstem Niveau.

Einmaliges Ambiente: Wellnessoase mit Blick auf den grössten Hotelpark der Schweiz (r.).

134 Jahre Luxushotellerie einatmen: im «Waldhaus Flims Mountain Resort & Spa».

ANZEIGE

September 2011 BALLANZ 43

HiH_BIL043_ienball_042_Male_Flims 43

15.08.11 18:21


Tombola Hauptsponsoren

Juwelier Gübelin

Leidenschaft für Edles

Gübelin führt seit über 150 Jahren das Schönste an Juwelierskunst und Zeitmessern.

Mitten in Zürich: Die Filiale des Juweliers Gübelin befindet sich an schönster Lage an der Bahnhofstrasse.

Zeitlos schön: Collier Atlantis mit Anhänger sowie Ohrstecker in Weissgold mit eingeschliffenen schwarzen Spinellen und Brillanten.

Fotos: PR

In den Geschäften des Juweliers Gübelin an den schönsten Lagen in Luzern, Zürich, Basel, Bern, Lugano, St. Moritz und Genf findet die Kundschaft die jährlich neuen Schmuckkollektionen aus den eigenen Ateliers sowie die bekanntesten Uhrenmarken der Welt (unter anderem Patek Philippe, Jaeger-LeCoultre, Glashütte Original, Parmigiani, TAG Heuer). Die Leidenschaft für Edles pflegt die Firma Gübelin seit 1854 in sechster Generation. Zur Gruppe des Unternehmens gehört neben den Juweliergeschäften und den Ateliers ein eigenes, weltweit einzigartiges wissenschaftliches Edelsteinlabor, in dem Edelsteine auf Qualität und Echtheit geprüft werden. ANZEIGE

44 BALLANZ September 2011

HiH_BIL044_ienball_044_Guebelin_Corum 44

15.08.11 18:22


Montres Corum Sàrl

Zeitlose Eleganz

Corum, bekannt als einer der kreativsten und innovativsten Uhrmacher der Welt, wurde 1955 in La Chaux-de-Fonds gegründet. Bekannt wurde die Marke durch ihr originelles und distinktives Design, das mit einem komplexen mechanischen Uhrwerk gepaart ist. Weil Corum ihren zwei wichtigsten Werten – Qualität und Kreativität – treu geblieben ist, hat sie es geschafft, sich in einem höheren Marktsegment zu etablieren. Dabei wurde das traditionelle Uhrmacherhandwerk beibehalten und zugleich die Komplexität der Uhrwerke stetig weiterentwickelt. Das Resultat ist eine Marke, die zwar modern ist, ihren historischen Ursprung aber nicht verleugnet. Corum hatte schon immer ein grosses Faible für den Segelsport und ihr Sponsoring in diesem Bereich stetig ausgebaut. Diese spezielle Beziehung wird in der Kollektion symbolisch aufgenommen durch die «Admiral’sCup-Linie», die 1960 kreiert und nach dem legendären Segelrennen benannt wurde.

Corum mit Hauptsitz in La Chaux-deFonds verblüfft stets aufs Neue mit innovativen Uhren wie jenen aus der «Admiral’sCup-Linie» (o.).

ANZEIGE

September 2011 BALLANZ 45

HiH_BIL045_ienball_044_Guebelin_Corum 45

15.08.11 18:22


Tombola Leadsponsoren

The Body Shop Switzerland AG

Holiday Maker Tours AG

9800.–

6 Übernachtungen in einer Garden-Pool-Villa im «Six Senses Yao Noi» in Phuket für 2 Personen.

4500.–

4 Übernachtungen im Manor-HouseDoppelzimmer im Fünfstern-Hotel «One & Only The Palm» in Dubai.

1 Übernachtung für 2 Personen in der luxuriösen Penthouse Suite über den Dächern der Zürcher Altstadt.

www.holidaymaker.ch

www.widderhotel.ch

www.lenkerhof.ch

PanoramaResort&Spa,Feusisberg

2450.–

Riva Auto Chrono, entwickelt in Zusammenarbeit mit dem Luxusboot-Hersteller Riva. www.hamiltonwatch.com

Parkhotel Delta, Ascona

2180.–

2 Übernachtungen für 2 Personen in einer luxuriösen Asian Junior Suite mit fantastischer Seesicht. www.panoramaresort.ch

Schlossberg Textil AG

www.nzz.ch

Neben den Tombola-Hauptsponsoren bieten Ihnen weitere 30 Sponsoren Hammerpreise. Vielleicht bringt Ihnen die Miss Mauritius Ameeksha Dilchand als Tombolafee Glück.

2540.–

4 Übernachtungen für 2 Personen inkl. Frühstück in einem «Delta»Südzimmer.

2400.–

Damenportemonnaie aus Krokoleder mit elegantem Verschluss für glamouröse Momente beim Bezahlen.

www.parkhoteldelta.ch

2200.–

www.schlossberg.ch

5 Jahresabonnements der «Neuen Zürcher Zeitung» und der «NZZ am Sonntag».

Edle Spender Rena Lange Schweiz GmbH

Seedamm Plaza, Pfäffikon SZ

Gutschein für exklusive, hautschmeichelnde Bett- und Frottierwäsche.

3755.–

Hamilton International Ltd.

3060.–

2 Übernachtungen in der Alpine Spa Suite inkl. Gourmet-Halbpension (16 «Gault Millau»-Punkte).

Neue Zürcher Zeitung AG

4800.–

www.thebodyshop.ch

Lenkerhof Alpine Resort, Lenk

Widder Hotel, Zürich

www.renalange.com

Siresee GmbH

Art Furrer Hotels, Riederalp 6800.–

3 Aufenthalte für 2 Personen inkl. Halbpension und Nutzung aller Wellnessangebote. www.artfurrer.ch

Sprachschule Schneider AG

2000.–

2000.–

3015.–

Der Chef’s Table mit 15 «Gault Millau»-Punkten für 8 Personen erfreut anspruchsvollste Gaumen.

Mit diesem Reiseartikel-Set müssen Sie nicht auf Qualität und Funktionalität verzichten.

Diplomvorbereitungskurs in einer Minigruppe inkl. Kursmaterial.

www.siresee.com

www.sprachschuleschneider.ch

www.restaurant-pur.ch

Vielen Dank an die Sponsoren der Lead-Preise

46 BALLANZ September 2011

HiH_BIL046_ienball_046_T_Leadpr_Uebersich 46

16.08.11 13:53


Wellness & Spa Pirmin Zurbriggen, Saas Almagell

Weltwoche Verlags AG 2180.–

3850.–

2 Aufenthalte für 2 Personen inkl. Halbpension und Nutzung aller Wellnessangebote.

10 Jahresabonnements der «Weltwoche» im Wert von je 218 Franken.

www.wellnesshotel-zurbriggen.ch

Interior Concept GmbH

Verlag Finanz und Wirtschaft AG

www.interior-concept.ch

Hotel Mercure Bristol, Leukerbad

5 Gutscheine für je ein Masshemd und ein Gutschein für ein Paar Massschuhe.

www.mercure.com

Axel Springer Schweiz AG 2655.–

Je 5 Jahresabonnements der «Handelszeitung», von «Bilanz» und «Stocks». www.axelspringer.ch

Gewinnen Sie eines von zwei hochwertigen La-Prairie-Sets im Wert von je 1390 Franken. www.laprairie.com

Hotel Saratz, Pontresina

2118.–

3 Übernachtungen für 2 Personen in einer Panorama-Suite inkl. Halbpension.

www.il-nobile.ch

Günter Ehrler Intercoiffure

2780.–

www.fuw.ch

2100.–

4400.–

2 Aufenthalte für 2 Personen inkl. Halbpension und Nutzung aller Wellnessangebote.

7 Jahresabonnements der «Finanz und Wirtschaft» werden am diesjährigen Medienball verlost!

Congress Hotel Seepark, Thun

2000.–

Gutschein für eine persönliche Inneneinrichtungs-Beratung (10 Beratungsstunden).

2233.–

www.weltwoche.ch

Il Nobile

Laboratoires La Prairie SA

2408.–

3 Übernachtungen für 2 Personen in einer Juniorsuite inkl. Halbpension und je einer Massage à 55 Minuten.

www.seepark.ch

Ferienart Resort & Spa, Saas Fee

www.saratz.ch

Diogenes Verlag AG

2250.–

15 Gutscheine im Wert von je 150 Franken für ein Haar-Treatment.

2100.–

3 Aufenthalte für 2 Personen inkl. Halbpension und Nutzung aller Wellnessangebote.

www.guenter-ehrler.ch

Lindner Hotels & Alpentherme, Leukerbad 4400.–

2 Aufenthalte für 2 Personen inkl. Halbpension und Nutzung aller Wellnessangebote. www.lindner.de

Bücher der interessantesten Autoren vom Zürcher Diogenes Verlag.

www.ferienart.ch

Meister Silber AG

www.diogenes.ch

Ovale 3000.–

6 Gutscheine à 500 Franken für das Traditionshaus für zeitlosen Luxus gehobener Lebensart. www.meister-zurich.ch

Mami und Baby Polarbear, die Luxus, Zärtlichkeit und Umweltbewusstsein ausdrücken. www.ovale.ch

September 2011 BALLANZ 47

HiH_BIL047_ienball_046_T_Leadpr_Uebersich 47

16.08.11 13:53


HiH DasMedienball Auftritt Thema 2010

«NZZ»-Chefredaktor Markus Spillmann feierte mit seiner Frau Andrea Six. Bandleader Pepe Lienhard mit Christine Köhli.

Lent inim nulla alit loboree tueros dolesto odolobor alit adiamcommy nullum zzrit iuscidui

Ralph Büchi, Präsident Axel Springer International und Geschäftsführer Axel Springer Schweiz, mit Gattin Marie-Christine.

Schweizer Medienball 2010

Feier des Jahres

81. Schweizer Medienball, 30. Oktober 2010, im «Dolder Grand», Zürich Alles, was Rang und Namen hat in Medien, Politik und Showbiz, feierte am letztjährigen Schweizer Medienball. Zu ehrwürdigen Walzerklängen und beschwingtem Swing tanzten die Herren in Smokings und die ★★★★★ Information Damen in schmucken Abendgarderoben übers Parkett. ★★★★★ Networking Die rund 400 Ballgäste liessen sich am Schweizer Medi★★★★★ Unterhaltung enball von der «Dolder»-Küchenbrigade sowie Gast-Ster★★★★★ Börsenkapital nekoch Tillmann Hahn verköstigen, genossen ein ausgefeiltes Vier-Gang-Menu und liessen sich durch ein unterhaltsames Showprogramm durch den Abend geleiten. Miss Mecklenburg-Vorpommern waltete als Glücksfee und zog zwölf exklusive Hauptpreise. Die meisten Ballgäste hielten locker durch bis zum üppig bestückten Katerfrühstück im Kongresshaus. Ex-Swissair-Verwaltungsrat Eric Honegger und seine Partnerin Helga Stähli mit ihren Freunden Nelly und Bruno Brunhart (v.r.).

Foto: Vorname Name

Verleger-Tycoon Jürg Marquard mit Frau Raquel.

UB Pe

48 BALLANZ September 2011

HiH_BIL048_ienball_048_Rueckblick 48

15.08.11 17:50


Vertreterin des letztj채hrigen Gastlandes: Reingard Hagemann, Miss MecklenburgVorpommern.

Armin Walpen, Ex-Generaldirektor SRG (r.), mit Josefa Haas, Leiterin Schweizer Medieninstitut, und Begleitung. UBS-Kommunikationschef Peter Hartmeier und seine Frau Cora.

HiH_BIL049_ienball_048_Rueckblick 49

15.08.11 17:50


Hans Heinrich Coninx, Präsident des Ehrenkomitees des Schweizer Medienballs und früher TA-Präsident, mit Gattin Christine.

HiH DasMedienball Auftritt Thema 2010

Ringier-Schweiz-Chef Marc Walder mit Gattin Susanne.

Martin Kall, Vorsitzender der Tamedia-Unternehmungsleitung, mit Gattin Anne.

Thomas Heiniger, Zürcher Regierungsrat, mit Gattin Susanne.

Foto-Falle

Lächeln, bitte!

Raiffeisen-Chef Pierin Vincenz mit Ehefrau Nadja Ceregato.

Das exklusive Foto zur exklusiven Nacht: die Erinnerung für Ihr Fotoalbum. André Springer und sein Team halten die schönsten Momente am Schweizer Medienball fest, damit der tolle Abend in bester Erinnerung bleibt. Springer liebt die glamouröse Szenerie des Medienballs. Dank digitaler Technologie werden die Bilder noch in der gleichen Nacht aufbereitet und können bereits am Sonntagmorgen bestellt werden auf www.fotostudio-boschung.ch.

Das Fototeam: Monica Pierangeli, Lisbeth Grimm und André Springer (v.l.).

Powerlady Natascha Wright heizte an der Mitternachtsshow ein.

50 BALLANZ September 2011

HiH_BIL050_ienball_048_Rueckblick 50

Hans Hollenstein, ehemaliger Zürcher Regierungspräsident, mit Gattin Margrit und Andreas Durisch, Partner Dynamics Group und Ex-Chefredaktor der «SonntagsZeitung» (v.r.).

Lent inim nulla alit loboree tueros dolesto odolobor alit adiamcommy nullum zzrit iuscidui

15.08.11 17:50


MED_Grand-Resort-Bad-Ragaz_1-2q

MED_Swiss-Media-Forum_1-2q

Bil_Umschlag_innen.indd 1

18.8.2011

18.8.2011

9:04 Uhr

9:03 Uhr

Seite 1

Seite 1

18.08.11 15:12


MED_Walliser-Weine_1-1ra

18.8.2011

10:43 Uhr

Seite 1


BALLANZ 2011