Issuu on Google+

Weiterbildungsscheck – erstmals eine individuelle Unterstützung Neuer Job, nächste Stufe auf der Karriereleiter oder ein Hochschulabschluss – wer sich weiterbildet, um seine Beschäftigungschancen und seine berufliche Flexibilität zu verbessern, kann künftig mit Unterstützung des Freistaates rechnen. Neu: Jetzt können auch Privatpersonen Förderung für eine berufsbegleitende Weiterbildung beantragen. Mit dem Weiterbildungsscheck bekommen Beschäftigte aus allen Branchen einen Zuschuss von bis zu 80 Prozent der Kosten. Den Höchstsatz können alle in Anspruch nehmen, die weniger als 2.500 Euro brutto verdienen. Wer mehr verdient, kann 50 Prozent dazu bekommen. Es werden Weiterbildungskosten von mindestens 650 Euro ohne Höchstgrenze bezuschusst. Die Förderung kann ab sofort bei der Sächsischen Aufbaubank – Förderbank – (SAB) beantragt werden. Der Antragsteller muss drei vergleichbare Angebote von verschiedenen Anbietern für die Weiterbildung vorlegen. Wichtig: Erst nach Bestätigung durch die SAB kann die verbindliche Anmeldung erfolgen. Der Zuschuss wird nach Abschluss der Weiterbildung ausgezahlt. Vor Beantragung der Förderung empfehlen wir zu Verfahrensfragen eine Beratung bei der SAB in Anspruch zu nehmen. Am Samstag, den 27.11.2010 findet dazu in der Zeit von 9 - 12 Uhr im Bürgerbüro Eilenburg, Marktplatz 1 ein Sonderberatungstag der SAB statt. Weitere Auskünfte erhalten Sie unter www.sab.sachsen.de oder im Regionalbüro der SAB in Torgau unter 03421 / 7587 700 oder per E-Mail torgau@sab.sachsen.de


eilenburgweiterbildungsscheck