Page 1

Tag 01 · 16. September 2013

Ein Produkt von:

Das tägliche Messemagazin

Medienturm Hall in Tirol

Lokomotive der Tiroler Wirtschaft Die FAFGA 2013 setzt auf die Positionierung als Fachmesse und greift die Topthemen des Tourismus von Kosteneffizienz bis Umsatzsteigerung auf.

A

m Tiroler Tourismus hängen nicht nur die Hoteliers und Freizeitbetriebe, sondern auch das Gewerbe, der Handel und viele andere Teile der Wirtschaft. „Der Tourismus ist die Lokomotive der Tiroler Wirtschaft. Jeder dritte Euro kommt aus dem Tourismus“, unterstrich WK- und Messepräsident Jürgen Bodenseer bei der Eröffnung der FAFGA. Auch ein Drittel aller Übernachtungen österreichweit gehen auf das Tiroler Konto. Daher müsse sich

der Tourismus intensiv über das aktuelle Preisdumping im Land Gedanken machen. Messe-Geschäftsführer Christian Mayrhofer betonte die Tiroler Gastlichkeit, die der Motor für den Erfolg sei. Die FAFGA, so Mayrhofer, positioniert sich seit letztem Jahr klar als Fachmesse. Mit 300 Ausstellern, davon 30 neuen, bietet die Messe einen breiten Branchenüberblick, das Rahmenprogramm setzt auf die brennenden Themen wie Umsatzsteigerung und Kosteneffizienz, Positionierung

Messe-GF Christian Mayrhofer setzt auf kreative Ideen und lieh sich von Köchen Josef Fankhauser und Eberhart Seifert die Kochdress aus. und Finanzierung. Branchenobmann Harald Ultsch erklärte: „Die FAFGA ist im Aufschwung, das ist unter anderem

am Mut zu großen Ständen sichtbar. Wir können heute sagen dass sich die Messe als Nummer 2 in Österreich behauptet.“

Neues rund um die Kulinarik Mit neuen Akzenten positioniert sich die FAFGA als wichtige Fachmesse für die Gastronomie und Hotellerie.

N Beweisen im Schulrestaurant ihre Koch- und Servicekompetenz: die Schüler der Zillertaler Tourismusschulen mit Direktor Alfred Müller.

eu ist heuer unter anderem der Bic Carving Contest. „Gemüseschnitzen nimmt in der Gastronomie einen immer wichtigeren Platz ein“, berichtet Josef Fankhauser vom Österreichischen Kochverband. Unter dem Motto „Junge Gastlichkeit erleben“ sorgen heuer erstmals die Zillertaler Tou-

rismusschulen für die gastronomische Betreuung des FAFGASchulrestaurants. Mit einem täglich wechselnden Speisenangebot und ausgewählten regionalen Gerichten stellen 14 angehende Hotel-und Gastgewerbe-Experten ihr Können und Wissen unter Beweis. Einen besonderen Schwerpunkt setzt am Donnerstag die Initiative zur Frauenförde-

Was passiert morgen ... · 10:00–13:30: Int. & Tiroler Latte Art Meisterschaft (Halle A) · 10:00–13:30: The Big Carving Contest (Halle D) · 10:00–17:00: Big

Cooking Contest International · 10:30–14:00: Symposium Clus­ ter Wellness „Mehr Erfolg durch Positionierung“ (Messesaal) · 13:00–16:00: Kaiser Bierzapf­

Dienstag, 17. September 13

wettbewerb (Halle D) · 14:00–17:00: Cafetier des Jahres 2013 (Halle A) · 15:00 Uhr: Tirolerin Promit-Treff mit Saxofonistin Maria Kofler (Halle C)

rung vom Verein der Köche Österreichs (VKÖ). Ausgewählte Expertinnen referieren ab 10:15 Uhr zum Thema „Frauen in der Gastronomie“.

: HEUTEUhr

00 ab 18. FAFGA“ into „Swing rty der ome Pa lc e W die eren Art besond Forum 2 1


Tag 01 · 16. September 2013

Kaffeegenuss auf Topniveau

Sternenzelt an der Zimmerdecke

Mit einem neuen Wettbewerbskonzept lockt Öster­ reichs Barista-Meister Goran Huber heuer nicht nur die Profis der Kaffeekunst, sondern auch die Praktiker auf die Barista Bühne in der Halle A.

Seit neun Jahren zeigt Heinz Prünster aus Kärnten auf der FAFGA den nachtleuchtenden Starseed Sternenhimmel. Tagsüber nicht sichtbar, fangen die Spezialfarben mit beginnender Dunkelheit langsam und in verschiedener Intensität zu leuchten an. So entsteht der 3D-Effekt beim Betrachten des Firmaments.

Neben den Tiroler und Internationalen Barista und Latte Art Meisterschaften veranstaltet er heuer den Wettbewerb „Cafetier des Jahres“. Außerdem lädt er am Donnerstag

Anton Kern (GF AMS Tirol), Sabine Platzer-Werlberger (AMS Tirol), Thomas Geiger (Tourismus WK Tirol)

WirtschaftsKnowhow hautnah

Barista-Meister Goran Huber zeigt Kaffeekunst auf der FAFGA die Besucher zu Kaffeeworkshop und Kaffeeinformationen ein. Foto: Top Impex

StrategieVerkostung für Gastronomieprofis

Experten der Sparten Tourismus und Freizeitwirtschaft stehen den Messebesuchern an sämtlichen Messetagen in der b2b-Lounge der Wirtschaftskammer Tirol zur Verfügung. Tägliche Topreferate behandeln die brennenden Themen der Branche wie die Zukunft des Touristischen Arbeitsmarktes in Tirol, Internet, Finanzierung im Tourismus (Mittwoch) sowie Energiebedarf und Effizienz im Tiroler Tourismus (Donnerstag, jeweils 14 Uhr). Am Dienstag bietet die WK-Lounge außerdem ganztägig den Infostand „Vermieterakademie Tirol“.

GF Hubert Schneeberger, Investor KommR Michael Falkner, Martin Klampferer (IT) und Dominik Linser (Marketing & Sales). (v.l.n.r.)

Einfache Hotelzeitung Die Produktion von Hotelzeitungen revolutionieren will Hotelmedia Service aus Innsbruck.

Nikoletta Zambelis Zum dritten Mal präsentiert die Beraterin Nikoletta Zambelis ihr Beratungs-Konzept „Coach the Cook“ auf der FAFGA. Neu ist das Format, mit dem Gastronomieprofis ihr strategisches Know-How überprüfen und auffrischen können. Vier tägliche 20-minütige Blitzworkshops behandeln die Schwerpunkte Zielbildung, Marketing, Controlling und Personalführung.

Statt der bisher zeitraubenden tagesaktuellen Recherche von Neuigkeiten bietet das Unternehmen eine professionelle, mehrsprachige Zeitung in Echtzeit, die auf allen Kommunikationskanälen gespielt werden kann. Auf der FAFGA demonstriert das Team die einfache Bedienung: Das Produkt, mit dem man nun international Fuß fassen will, ist eine webbasierte Software mit Zugriff auf fertige Zeitungsvorlagen. Die Benutzermaske ist einfach strukturiert, auf Wunsch erfolgt die Produktion der Zeitung sogar vollautomatisch mit Kalendersteuerung. Die tagesaktuellen NewsContents kommen von etablierten Presseagenturen wie der Austria Presse Agentur.

7.9.l (Halle C von 10–16 Uhr) 1 , g sta n Zillerta

usschule ü: Dstaiuen t Tourism n ra Men e n: Schulr Locatio

Vorspeisen: Variation der geräucherten Zillerforelle Schafskäsetörtchen im Rübenmantel Salatteller Suppen: Tiroler Gerstlsuppe Kraftsuppe vom Tafelspitz

2

Hauptspeisen: Zillertaler Festtagsmahlal Hirschkeulenstreifen aus dem Wok Bandnudeln in Pilzrahm Nachspeisen: Terrine vom Zillertaler Bauerntopfen Strudel vom Tiroler Grafensteiner Buttermilch Panna Cotta

Nationalrat Franz Hörl

Seilbahner mit dabei Ein eigener Ausstellungsbereich für die Zulieferer der Seilbahnwirtschaft präsentiert auf der FAFGA auch heuer wieder die Messe „Interalpin“. In der Halle B zeigen sich in Zusammenarbeit mit der WKO Sparte Seilbahn 15 Interalpin Anbieter, die Interalpin Meeting Lounge wird zum Treffpunkt für die Branchenleader aus Winter- und Sommertourismus. Außerdem sind alle tourismusrelevanten Warengruppen der Interalpin von Skidoos bis zu Schneekanonen und Informations­ systeme auf der FAFGA vertreten.


Tag 01 · 16. September 2013

Alles neu bei den Oberländern Einen kompletten Relaunch seines Messeauftritts zeigt der Fleischhof Oberland heuer auf der FAFGA. Werner Gstrein übergibt die Leitung des Vertriebs an Johnny Sarg, der Messestand mit 280 Quadratmetern wurde neu ge-

staltet, das Team zeigt sich im neuen Look und auch auf den Tellern wird Neues serviert, beispielsweise Fleischkäs mit Steinpilzen. Am Gemeinschaftsstand sind wieder die Dio­genes Gebr. Pramstaller KG sowie das Weingut Migsich vertreten.

Hygienemöbel als Standard Die exklusive Produktlinie abimis zählt zu den Neuheiten am Stand von MKS Maschinen-und Kochgeräte GmbH. Edelstahlverarbeitung auf höchstem Niveau, Kompostkühlung, selbst schließende Türe kennzeichnen die neue Linie. Standard sind Hygienemöbel H3. Weiters zeigt die Firma die bewährten Produkte wie Menüssystem Herdanlagen, Melitta Kaffeemaschine, Meiko und anderen mehr.

Das Team vom Fleischhof Oberland mit Maria und Mario Migsich (links) und Helmut Pramstaller/Diogenes.

Entdeckungsreise für die Sauberkeit Unter dem Motto „Entdecken Sie ...“ zeigt die Tiroler Firma Hollu auf der Messe ihr umfangreiches Serviceangebot mit Schulungen, Reinigungskonzepten, Fachberatung, Anwendungsunterstützung und Nachhaltigkeit. Außerdem wird die nachhaltige Linie „Hollu Eco“ präsentiert. Das Thema Nachhaltigkeit unter­ streicht die Firma unter anderem auch

Georg Falkner mit der neuen abimis-Linie

Beeriges Bier Einen neuen Radlergeschmack testet Zillertal Bier auf der FAFGA:

Vor allem das Serviceangebot für die Kunden steht bei Hollu im Mittelpunkt auf der FAFGA. mit Systemen für reduzierten Verbrauch und schadstoffarmen LKWs.

Die Besucher können am Stand der Brauerei einen Himbeerradler kosten. Das jüngste „Kind“ in der Radler Linie reiht sich mit Beeren aus kontrolliertem biologischen Anbau zum Klaren Radler und dem Naturtrüb Zitrone. Geringer Alkoholgehalt und ein frisch-fruchtiges Trinkgefühl kennzeichnen die neuen Radler. Natürlich gibt’s auch wieder die beliebten Bier-Spezialitäten aus dem Ziller-

Willkommen auf der FAFGA`13 Alpine Superior

Martin Lechner mit den Bier-Spezialitäten aus dem Zillertal tal wie das Zillertal Pils, Zwickel, Märzen, Weißbier, Weißbierbock sowie Dunkles und Schwarzes.

Die ! Neuen

Christoph Resch

Ingo Könczöl

Peter Hutter

Franz Stummer

MIKO GmbH ist Generalausstatter für die Gastronomie. Bei der FAFGA haben sie den Schwerpunkt auf Glas, Porzellan und Besteck gelegt.

Die Tiroler Firma devine wellness & spa international präsentiert schwerpunktmäßig im deutschsprachigen, sowie weltweit im Wellness-Anlagenbau.

Das Tiroler Traditionsunternehmen Alois Wild GmbH bietet eine breite Palette bei Hotelausstattung, Textilien, Wäsche und Dekorationsmaterial.

Egger ist die zweitgrößte Privatbrauerei Österreichs und stellt bei der FAFGA heuer Egger Trend Line für hochwertige und innovative Gastronomie vor.

3


Tag 01 · 16. September 2013

Attacke auf den Schmutz

Mit Ille-Systemen geht es dem Schmutz an den Kragen

Starkenberger – Naturtrüber Radler

Desinfektion und Seife stehen bei der Firma Ille im Mittelpunkt. Die Linie „Clean Attack“ wird auf der Messe neu vorgestellt. Die berührungslosen Seifenspender-Systeme zeigen sich auch im neuen Design.

Gerhard Amann

Hochgefühle Die „7 Hochgefühle“ hat die Firma Amann EinrichtungsHandels GmbH in ihrem Emotion-Design verarbeitet. Mit dem Programm könne man zielorientiert die Kundenklientel von Betrieben ansprechen, unterstreicht Gerhard Amann den professionellen Umgang mit Einrichtung.

Foto: blickfangphotografie

Dietmar Meraner, Manfred Ablinger, Pia Wurzinger und Heinz Hausgnost

Stephan Erler – ems-external marketing services

FAFGA rundum live erleben Informationen und Seitenblicke aus der Tourismusbranche bringt seit Juli 2013 das neue FAFGA-TV unter www. fafga.tv. Während der Messetage zeigt das Team von ems-external marketing services tagesaktuelle Beiträge.

Spezialitäten Nicht nur edle Weine, sondern auch zapffrische Biere und würzige Käsespezialitäten findet der Messegast am Gemeinschaftsstand der Weinkellerei Meraner mit dem Weingut Wurzinger aus Tadten an der Grenze zu Ungarn, dem niederösterreichischen Weingut Stift Klosterneuburg, der Fromagerie Krösswang sowie den vier Bierpartnern Trumer, Eggenberg, Zöttler und Erdinger, die alle nach dem Reinheitsgebot brauen.

Raimund Jenewein, Roland Jura, Mag. Daniela Stigger, Martin Steiner und Heiko Föger Ihren neuen naturtrüben Radler präsentiert die traditionelle Oberländer Brauerei Starkenberger auf der FAFGA 13’. Verwendet werden für den erfrischenden Durstlöscher nur edle, reine Rohstoffe sowie keinerlei chemische Süßungsmittel. „Dadurch bleibt die fruchtige Süße und das zarte Bittere der Zitrone erhalten“, so Firmenchef Martin Steiner.

Frisch aus der Kälte „Garantiert cool“ serviert die Tiroler Firma Eisendle Frischund Tiefkühlwaren AG

MEDIENTURM HALL IN TIROL REDAKTION

Das tägliche Messemagazin

Ein Produkt von Ablinger.Garber, Medienturm Hall in Tirol. Redaktion: Gloria Staud, Walter Wurzer, Ernst Spreng, Peter Zimmermann

4

Sie finden auf der FAFGA eine große Auswahl an hochwertigen Frisch- und Tiefkühlprodukten, die europa- und weltweit direkt von den Herstellern bezogen werden – angefangen bei bodenständiger Hausmannskost bis zu kulinarischen Leckerbissen aus al-

Topfenknödel von Dengg gibt’s bei Eisendle ler Welt. Von Nestle/Schöller über Mc Cain und Bonduelle bis zu Heinz und regionalen Firmen wie Dengg Krapfen & Knödelmanufaktur und anderen reicht die breite Produktpalette.

Wettkampf der Kochjugend Unter dem Titel „Rock the kitchen“ treten auch heuer wieder Jungteams beim „Big Cooking Contest“ an. Am Montag messen sich die österreichischen Lehrlinge, an den restlichen Messetagen treten internationale Kochteams an. Aus einem vorher unbekannten Warenkorb müssen die Kochteams innerhalb von 40 Minuten ein leckeres Gericht zubereiten. Dabei bewertet die Jury die Teamfähigkeit der Teilnehmer, den Umgang mit den Lebensmitteln, Sauberkeit, wirtschaftliches

Die Lehrlinge bewiesen ihr Können Arbeiten, Schwierigkeit, Kreativität, die Präsentation am Teller und natürlich vor allem den Geschmack. Die spannenden Kochduells finden in der Halle E statt.

FAFGA Alpine Superior 2013 TAG 1  
Read more
Read more
Similar to
Popular now
Just for you