Page 49

Weniger Staubwischen, weniger Belastung für Allergiker und Asthmatiker: Bakterien und Mikrostäube gelangen über die Abluft nach draußen. Die Raumluft bleibt sauber und geruchsfrei. (Disan)

Sockel- oder Bodeneinkehrdüsen können in Möbelabsätzen oder in die Wand eingebaut werden. Sie saugen das Zusammengekehrte zuverlässig ab. (Fawas)

für die Anschlussdosen ermitteln. Beim nachträglichen Einbau ist man abhängiger von den Gegebenheiten. Im Rahmen einer Renovierung gibt es aber gute Möglichkeiten, eine Zentralstaubsauganlage zu integrieren, etwa in Vorwandinstallationen, breiteren Sockeln oder dekorativen Profilen. Bei einfach gegliederten Häusern mit überschaubaren Grundflächen kann die Rohrleitung auch einfach in der Ecke des Treppenhauses von unten nach oben führen. Ist hier kein Platz, kann unter Umständen sogar ein stillgelegter Schornstein für den Einbau des Rohrsystems genutzt werden. LEICHT, LEISE UND GANZ OHNE LUFTWIRBEL Ein Zentralstaubsauger arbeitet weitestgehend lärm- und geruchsfrei. Über ein Kunststoffrohrsystem sind die Wandanschlussdosen und

eventuell auch Spezialsaugdüsen mit einem extrem leistungsstarken Zentralstaubsauger verbunden. Die Zentrale wird im Keller, der Garage oder in einem eigenen Saugerhäuschen außerhalb des Hauses untergebracht, wo ihr Betriebsgeräusch niemanden stört und die Abluft direkt ins Freie geleitet werden kann. Der Saugschlauch misst sechs bis zehn Meter und bietet so einen guten Aktionsradius. Soll er kürzer sein, müssen mehr Anschlussdosen vorgesehen werden. Achten Sie darauf, dass er nicht zu leicht knickt – am besten testen Sie ihn vorab. Mit Einstecken des Schlauchs in die Dose oder über den Rohrgriff starten Sie den Staubsauger – per Funk, Schwachstromleitung oder Druckstoß. Wie bei konventionellen Geräten gibt es unterschiedliche Aufsätze, mit oder ohne Rohr. Der Grobschmutz wird beim Zentralge-

rät durch Entleeren beseitigt, Feinstaubfilter aus Papier oder Textilien müssen von Zeit zu Zeit gereinigt oder gewechselt werden: Papierfilter werden etwa alle 15 Jahre gereinigt, Staubbeutel alle 6 bis 12 Monate ausgetauscht. INTELLIGENTES ZUBEHÖR FÜR NOCH MEHR KOMFORT Auch spezielle zusätzliche Einkehrdüsen in Küchenarbeitsplatte oder Hobbyraum nehmen den hier anfallenden Schmutz direkt per Saugstrom auf. Sie schalten sich ein, sobald sie geöffnet werden. Auf diese Weise bleibt es dort ohne großen Arbeitsaufwand von vornherein sauber. ■ red

Mit dem leichten, beweglichen Saugschlauch erreicht man mühelos jeden Winkel des Hauses. (ZSA)

Für rückstandsloses und trotzdem sanftes Saugen zum Beispiel von Tierhaaren bieten die Hersteller verschiedene Größen, unterschiedlichste Aufsätze und Saugsysteme an. (Cleanformat/HLC)

Staubpartikel, Milben, Pollen, Gerüche und allergene Stoffe werden nicht wieder ausgeblasen, sondern aus den Räumen entfernt. Die Filter können mit Wasser gereinigt werden. (ZSA)

1/2-2014

profertighaus

49

pro fertighaus 1/2-2014