Page 19

die Kinder hat ein weißes Holzskelett ohne Schrauben-Optik. Fazit: Hier ist absolut großzügiges Wohnen für vier möglich. Die Treppe in der Hausmitte lässt jedoch wenig Privatheit im Wohnbereich zu und bildet oben nur zwei schmale „Stege” als Erschließungsfläche. Ein Kinder-Duschbad statt Abstellraum wäre hier ein Gewinn. Mit 168,5 Quadratmetern Wohnfläche ist Ästhetik 20.08.012 von Meisterstück mit schwarzem Skelett ohne sichtbare Schraubenverbindung der „Mini” in diesem Vergleich. Der Platz ist indes völlig ausreichend für eine dreiköpfige Familie. Auch in diesem Haus mit Zwerchhaus (dritter Giebel) und vorgesetztem Balkon wird im Erdgeschoss offen nach Süd-/West gewohnt. Ein großer Hauswirtschaftsraum macht einen Keller überflüssig, ein Duschbad neben der Diele entspannt die Situation in der morgendlichen Hygiene-Rushhour. Unterm Dach sind Kinder- und Elternschlafzimmer durch eine kleine Galerie akustisch entkoppelt, von beiden sind die

Wege kurz ins große Wellnessbad mit Sauna und freistehender Wanne (30 Quadratmeter). Fazit: Das Haus ist mit Außenmaßen von 9,0 mal 11,30 Meter auf einem normal großen Bauplatz zu realisieren und lässt so SkelettArchitektur ins Neubaugebiet holen. Bei Art 4 von Huf Haus sind die Schraubenköpfe Markenzeichen. Das weiße Skeletthaus wurde für ein Ehepaar geplant, das zwar gerne Besuch hat – dafür gibt es gleich neben dem Eingang ein Gästezimmer mit zugehörigem Duschbad –, aber eben auch gerne alleine ist: Unterm Dach ziehen sich die Bewohner zurück ins Schlafzimmer, auf die Galerie mit angrenzender Bibliothek (beide mit Giebelbalkon-Zugang) oder ins Wellnessbad mit Sauna. Von der separaten Ankleide aus geht es auf einen zweiten Balkon auf der gegenüberliegenden Giebelseite. Insgesamt stehen hier 94 Quadratmeter Wohnfläche zur Verfügung. Das eigentliche Wohngeschehen spielt sich indes im Erdgeschoss ab – offen und großzügig angelegt.

Zentral liegt dabei der Essplatz unter der Galerie mit Blick auf die Sofalandschaft und in die Küche mit Thekenfunktion. Summa summarum 121 Quadratmeter Wohnfläche. Der angedockte Hauswirtschaftsraum hat Schleusenfunktion in die Küche, ist Technikraum und Lager. Fazit: Ein Haus für zwei – großzügig und komfortabel. Wenn Ankleide und Bibliothek getauscht würden, könnte das Kleiderdepot direkt ans Schlafzimmer andocken. ■ ne/og

Wertung Grundriss Einteilung, Nutzbarkeit und Belichtung der Räume (Fensteranordnung, Glasflächen). Praktikabilität von Verkehrsflächen, Treppen- und Dielensituationen. Optik Dach- und Fassadengestaltung, Architekturdetails (Gauben, Erker usw.), Farbgebung, Materialauswahl. Die Skala reicht von null bis zu sechs Symbolen. Je mehr Quadrate oder Punkte zu sehen sind, desto besser ist die Bewertung.

Oliver Gerst stellvertr. Chefredakteur

Glasanteil muss zum Grundstück passen Skeletthäuser leben von ihrer Offenheit. Dabei gilt: je größer das Grundstück, desto transparenter kann das Haus sein. Denn wer will schon auf einem Mini-Bauplatz im Glashaus sitzen und sich auf den Teller schauen lassen. Deshalb gibt es neben den Vorzeigeobjekten, die fast komplett verglast sind, auch viele Fachwerkhäuser mit mehr verputzten Gefachen in der Wand. Rund ein Dutzend überregionale Hersteller bieten derzeit Skelettkonstruktionen in unterschiedlichen Preissegmenten an. Von ausschließlich schlüsselfertig (zum Beispiel Huf) über Ausbauhäuser (zum Beispiel KD) bis hin zum nackten Holzskelett. Für die Freunde dieser Glas-Architektur dürfte sich also immer eine Lösung finden lassen. Entscheidend ist letztendlich nur das Bau-Budget.

Fakten Haustyp/Entwurf Herstelleranschrift

Kundenhaus 522.2 51503 Rösrath Tel. 02205/90100222 www.flock-haus.de

Junghans 57580 Elben/Westerwald Tel. 02747/8009-0 www.davinci-haus.de

40882 Ratingen Tel. 02102/870887 www.kd-haus.de

Ästhetik 20.08.012 31789 Hameln Tel. 05151/9538-0 www.meisterstueck.de

Art 4 56244 Hartenfels Tel. 02626/761-0 www.huf-haus.com

Außenmaße Wohnflächen Dachform Kniestock

11,84 x 12,99 m EG 139,5 m2, OG 87,5 m2 22 Grad Satteldach 1,28 m Kniestock

11,66 x 13,96 m EG 149,5 m2, OG 110,5 m2 30 Grad Satteldach 1,16 m Kniestock

9,40 x 11,70 m EG 110 m2, OG 72 m2 33 Grad Satteldach 0,90 m Kniestock

9,00 x 11,30 m EG 91,5 m2, OG 77 m2 33 Grad Satteldach 1,50 m Kniestock

13,16 x 13,91 m EG 121 m2, OG 93,5 m2 32 Grad Satteldach ca 1,00 m Kniestock

Bauweise

Holz-Fachwerkkonstruktion, Putz-/Glas-Fassade Luft-/Wasser-Wärmepumpe, Fußbodenheizung, Lüftungsanlage, Wärmerückgewinnung; Effizienzhaus 70

Holz-Fachwerkkonstruktion, Putz-/Glasfassade Sole-/Wasser-Wärmepumpe, Fußbodenheizung

Holz-Fachwerkkonstruktion, Putz-/Glasfassade Luft-/Wasser-Wärmepumpe, Fußbodenheizung; Effizienzhaus 70

Holz-Fachwerkkonstruktion, Putz-/Glasfassade Luft-/Wasser-Wärmepumpe, Fußbodenheizung, Lüftungsanlage, Wärmerückgewinnung, Kaminofen

Holzverbundkonstruktion, Klinkerfassade Sole-/Wasser-Wärmepumpe, Fußbodenheizung; Effizienzhaus 70

Technik

KD 182

Wertung Grundriss

4,5

4,5

4,5

5,0

5,0

Optik

5,0

5,5

4,5

4,5

5,5

1/2-2014

profertighaus

19

pro fertighaus 1/2-2014  
pro fertighaus 1/2-2014