Issuu on Google+

naturpools

FACH SCHRIFTEN VERLAG

www.naturpools.de

1· 2015

GARTENGESTALTUNG MIT SCHWIMMTEICH & CO

Österreich € 5,60 · Schweiz sfr 9,80 · BeNeLux € 5,80 Italien € 6,60 · Slowakei € 6,60 · Deutschland € 4,90

GROSSE FOTOREPORTAGEN 16 faszinierende Naturpools und Schwimmteiche

START IN DIE BADESAISON So bereiten Sie Naturpool und Schwimmteich optimal vor

GARTENGESTALTUNG Hölzer und Holzarten, die Ihr grünes Paradies aufwerten


SERVICE ❙ Editorial

»Wie ein Bad im See – biologisch badeklar«

Foto: Claudia Velte, Titelfoto: Minnova BNS

Baden Sie lieber inmitten von Natur oder in einem komfortablen Pool? »blueBase« erfüllt Ihre Vorstellung vom idealen Baden. 5 Schwimmbad-Typen bieten Ihnen den Luxus natürlich-vitalen, hautfreundlichen Wassers, ganz ohne Chemie. Eine raffinierte biologische Wasseraufbereitung schafft die perfekte Symbiose aus Naturnähe und Poolkomfort ganz nach Ihren Wünschen.

www.bluebase5.com

LIEBE Leserinnen, liebe Leser, der Frühling beginnt und es gibt wohl kaum einen unter uns Gartenfans, dessen Hufe beim Gedanken an die geliebte Gartenarbeit nicht schon längst abgewetzt sind vor lauter Scharren. Jetzt wollen auch Naturpool und Schwimmteich aus dem Winterschlaf geholt und fit für die kommende Badesaison gemacht werden. Dabei sollte man sorgfältig vorgehen und die richtigen Maßnahmen mit den angemessenen Geräten und Mitteln einleiten. Nützliche Tipps und Tricks in puncto Teichpflege und Teichreinigung erhalten Sie in diesem Heft. Unsere Expertin erklärt Ihnen, was Sie jetzt Ihrem Badegewässer Gutes tun sollten (S.64). Schließlich ist ein Schwimmteich ein Kleinod voll faszinierenden Lebens. Erfahren Sie, welche Tiere sich darin tummeln und warum sie diese Gewässer so lebenswert machen (S.62). Und auch Holz ist Leben, zumindest lebendigen Ursprungs. Für Schwimmteich- und Naturpoolanlagen spielt der natürliche Werkstoff eine wichtige, weil gestaltende Rolle. In dieser Ausgabe bringen wir Ihnen das Holz, seine Arten und all seine Facetten für die Garten- und Teichgestaltung ein Stück näher (S.72). Bei all dem Know-how, das Sie in dieser Ausgabe zu einzelnen Aspekten von Schwimmteich und Naturpool erhalten: Die große Begeisterung übt doch immer wieder der Blick auf die Anlagen selbst aus. Wenn Sie schon nicht in unserem Heft schwimmen und baden können, so genießen Sie doch die großartigen Bilder, die wir diesmal für Sie geknipst und gesammelt haben. Mehrseitige Fotoreportagen von 16 privaten und öffentlichen Badeteichen haben wir diesmal für Sie aufbereitet. Und bestimmt ist es Ihnen aufgefallen: In den vergangenen Monaten haben wir sehr darüber nachgedacht, wie wir naturpools noch attraktiver gestalten können. Das neue, modernere Layout, das unsere kreativen Grafiker entwickelt haben, soll aber erst der Anfang sein. Am Inhalt dürfen Sie, liebe Leserinnen und Leser, ihrerseits mitwirken: Sagen Sie uns einfach Ihre Meinung – im Heft S. 49 oder unter www.naturpools.de! Viel Freude beim Lesen und eine tolle Badesaison wünscht Ihnen

Joachim Scheible


SERVICE ❙ Inhalt

6

Foto: Peraqua

INHALT naturpools 1-2015 Foto: Oase

KNOW-HOW INFO KOMPAKT 58 Interessante Neuigkeiten und Produkte für Teichbesitzer, dazu tolle Accessoires für Ihre Gartengestaltung TIERE IM TEICH Was sich im Badegewässer tummelt und warum es alles andere als unangenehm für den Badegast ist

62

TEICHPFLEGE 64 So machen Sie Ihren Schwimmteich oder Naturpool fit für die Badesaison. Plus: Nützliche Teichpflegeprodukte POOL- UND TEICHTYPEN 70 Darin unterscheiden sich Schwimmteiche von Naturpools

64 Foto: Wasserwerkstatt Bamberg

PUBLIC BADESPASS VOR TRAUMKULISSE Das Naturerlebnisbad Glatten im Nordschwarzwald

80

ERST SAUNIEREN, DANN IN DEN TEICH 84 Die Obermain-Therme Bad Staffelstein und ihr neues Naturbad NATURTEICH MIT PRIVATBUCHT 88 Das luxuriöse Thermenzentrum Geinberg5 in Oberösterreich

4 naturpools 1·2015

80

HÖLZER UND HOLZARTEN Wie der natürliche Werkstoff Teichgärten verschönert. Und: Alle wichtigen Holzarten im Kurzporträt

72


PRIVATE

Foto: Gärtner von Eden

ZWISCHEN HIMMEL UND ERDE Schwimmen und Baden in 650 Metern Höhe

6

AUS „WASSERHOLZ“ GEBAUT Ein Naturpool mit ganz spezieller Konstruktion

ÜBER DEN DÄCHERN DER STADT Naturpool an außergewöhnlichem Standort

34

10

WIE IM PARADIES Schwimmteich weit draußen im Grünen

38

UNTER WEISS-BLAUEM HIMMEL Schwimmteich im Einklang mit der Alpenlandschaft

14

VIEL LIEBE ZUR NATUR Parkähnliche Gartenanlage mit Schwimmteich

42

HARMONISCHER DREIKLANG Naturpool auf engstem Raum in Nordhessen

18

WELLNESS HOCH ZWEI Ein Naturpool als vervollständigendes Puzzleteil

46

SÜDTIROLER PERSPEKTIVEN Natürlich baden mit grandioser Weitsicht

22

WIE DIE ENTEN IM KREIS Der Schwimmteich eines „naturpools“-Lesers

50

GERADLINIG UND MODERN Naturpool für Fitness und Entspannung

26

HISTORISCHES RENDEZVOUS Schwimmteich in herrschaftlichem Ambiente

54

EIN KLEINES REFUGIUM Schwimmteich mit Überlaufkante aus Edelstahl

30

42

Illustration: Disney/Egmont Ehapa

Aktuelle Informationen, Terminhinweise, Verbrauchertipps und Bildergalerien finden Sie auch auf unserer Internetseite www.naturpools.de

Foto: Carsten Schmidt

62

72

Foto: Timberfriends

Foto: Agru/Thermenzentrum Geinberg5

SERVICE EDITORIAL

3

INHALT

4

NEUE BÜCHER Lesestoff für Schwimmteichfans und Gartenjunkies

71

DGFNB INSIDE 8. Internationaler Schwimmteichkongress, Interview zum Lehrgang „Qualifizierter Schwimmteichbauer“

78

DIE EXPERTEN FÜR IHREN GARTEN Plus: Adressliste der DGfnB

91

INSERENTENVERZEICHNIS, IMPRESSUM 97 TERMINE & VORSCHAU

88

98 1·2015 naturpools 5


PRIVATE ❙ Naturpool mit Aussicht

ZWISCHEN Himmel und Erde 6 naturpools 1·2015


Ein Naturpool in 650 Metern Höhe, mit Wasserfall, Überlaufkante und einem atemberaubenden Blick auf die sanfte Hügellandschaft Niederösterreichs. Dieses exklusive Badegewässer ist der prägende Mittelpunkt einer Inszenierung für den entspannenden und vergnüglichen Aufenthalt im Freien. Sehr zur Freude der Familie, die die Anlage nutzen darf. 1·2015 naturpools 7


PRIVATE ❙ Naturpool mit Aussicht

Eine Chlorallergie bei den Kindern war der Grund dafür, dass nur ein biologisch aufbereiteter Naturpool als private Badefreude in Frage kam. Dem Nachwuchs bereitet er sichtlich Spaß.

❯Mehr Bilder

Auf unserer Internetseite www.naturpools.de finden Sie Bildergalerien von Naturpools und Schwimmteichen

A

ls wäre er die natürliche Trennung zwischen Himmel und Erde, liegt der dichte Nebel leicht schwebend über dem Tal. Nur die dunklen Konturen von Wäldern und Dächern scheinen hindurch, das Leben darunter ist nicht zu erkennen. Oberhalb aber, da strahlt die Sonne aus allen Knopflöchern, bringt die Farben der durch den Nebel gedrungenen Natur, der Gegenstände und Elemente zum Strahlen und Glitzern. Wir befinden uns in Niederösterreich, 650 Meter über dem Meeresspiegel. Die Aussicht ist fantastisch, der Horizont unendlich. Der Himmel scheint näher zu sein als der schnöde irdische Alltag. Wer hier oben lebt hat Spaß und lacht. Hier oben kann man sich fühlen wie auf dem Olymp. Eine Situation wie geschaffen für eine grandiose Poolanlage.

Der Clou: „Infinity Edge“ mit Überlaufbecken Und es wurde tatsächlich etwas Besonderes, das die beauftragte Firma Hackner Bio-Pools Meistergärten dort oben erschuf. „Es sollte die Vergrößerung unseres Wohnzimmers werden, damit sich das komplette Grundstück zu einem stimmigen Gesamtkonzept fügt“, erläutert die Hausherrin. Zu bedenken war ferner, dass die Kinder unter einer Chlorallergie leiden und aufgrund dessen über Juckreiz und errötete Haut klagten. Bei

8 naturpools 1·2015

der angestrebten Wellnesslösung konnte es sich also nur um einen biologisch betriebenen Naturpool handeln: der sich einerseits in seiner Geradlinigkeit der kubischen Architektur des Wohngebäudes anlehnt, der sich andererseits aber auch mit der Behaglichkeit der Natur in Einklang bringen lässt. Nicht nur wegen des Ausblicks auf die Weite des Landes, sondern auch wegen der Natürlichkeit des Wassers und weil sich immer mal wieder Tiere ins Nass verirren. Zum Beispiel Molche: „Wir geben sie dann zurück in den Fischteich im unteren Teil des Gartens.“ Als Poolattraktionen wünschten sie sich einen sanft plätschernden Wasserfall, eine Schwimmlänge von acht Metern und einen Stehbereich für die Kinder. Die Idee für den eigentlichen Clou hatte aber Poolbauer Heinz Hackner selbst: Am unteren Ende integrierte der Meistergärtner eine „Infinity Edge“ mit Überlaufbecken, die beim Baden den totalen Blick in die weite Ferne gewährt. „Damit hat er uns wirklich sehr überrascht“, lacht die Hausbesitzerin vergnügt. Die Kante ist für sie und ihre Familie mittlerweile das absolute Highlight: „Es fühlt sich an, als würde man tatsächlich der Unendlichkeit entgegenschwimmen.“ Und das in 650 Metern Höhe. Es scheint, als hätten schon die Götter des Olymps einen Pool gehabt. ❚ Fotos: Peraqua · Text: Joachim Scheible


Die Skizze dokumentiert die Proportionen der Poolanlage.

/// Ihr Paradies für Körper und Seele.

„Wir nutzen den Naturpool fast täglich“, erzählt die Hausherrin. „Und wenn wir nicht darin schwimmen, so sitzen oder liegen wir auf unseren Lieblingsplätzen gp und g genießen zusammen den Tag. g“

Daten & Technik

NEU! Fertigbecken mit biologischer Filtertechnik!

TYP V*

Baujahr: 2012 Schwimmzone: 60 m2 Regenerationszone: 10 m2 Wassertiefe Schwimmzone: 1,75 m, 1,00 Meter im Kinderbereich Wassertiefe Regenerationszone: 0,80 m Wasservolumen: ca. 95 m3 Technik & Ausstattung: Becken aus Styroporschalsteinen nach eigener Konstruktion, mit Eisen bewehrt und betoniert, www.hackner.cc, Abdichtung: „Ocean deluxe “ 1,5 mm PVC-Folie, Boden dunkelgrau, Wände hellgrau, www.peraqua. com, drehzahlgesteuerte Pumpe: „Eco Touch Pro“, Verbrauch: 264 kW/h pro Jahr, www.speck-pumps.com, Filter: Sandfilter „Vienna d600“ inkl. „Praher“-6-WegeVentil, „OEM P Eco“-Glasfiltermaterial, „IBG“ PVC-Fittinge, Flex-Fittinge, flexible PVC-Schläuche, 4 Einströmdüsen u. Ansaugdüsen, 2 x 300W-Unterwasserscheinwerfer, jeweils Marke „Ocean“, www.peraqua.com, Poolumrandung aus Sandstein, Terrasse aus Sandsteinplatten, Holzsteg aus Ipe, Wasserfall: Edelstahlanfertigung lt. Plan Fa. Hackner und gebaut durch Fa. Hinterleitner, www.hinterleitner.co.at, Einstieg über betonierte Treppe, Poolreinigung mit Roboter „Rotovac Super Biopool“ inkl. rotierende Bürsten u. 30 Meter Kabel, www.peraqua.com Wasseraufbereitung: Aufbau des Filters und der Komponenten nach patentiertem „Hackner Prinzip“ mit zwei Wasserkreisläufen. Zum einen wird das Wasser vom Schwallwasserbehälter angesaugt und durch einen Druckfilter fein gereinigt. Oberflächig verschmutztes Wasser kommt dann via Überlaufkante in ein Überlaufbecken, wo es über ein Spaltsieb grob und fein gereinigt wird. In einem zweiten Kreislauf wird das Wasser durch einen Biofilter geführt. Mehr Informationen Naturpoolbau: Hackner Bio-Pools Meistergärten, Betriebsgebiet Nord 8, A-3300 Ardagger Stift, Tel.: 0043/7479/20150, www.hackner.cc sowie unter www.naturpools.de * Schwimmteichkategorie nach Ö-Norm, Erklärung und Hinweise siehe Seite 70

Schwimmteiche, Natur-Pools und BalenaPools mit rein biologischem Filtersystem für kristallklares Badevergnügen. Für Ihren Garten!

Ihr Kontakt zum eigenen Paradies:

+49 7267 9126-17

w w w.teic h m eister.d e


PRIVATE ❙ Naturpool aus „Wasserholz“

UND EWIG währt die Weißtanne Naturpools aus dem „Wasserholz“ ihrer Kärntner Heimat sind die Spezialität der Firma Timberra. Ihr patentiertes, schnell umzusetzendes Verbundsystem ermöglicht eine Bauweise auch für kleinere Gärten und durchschnittliche Einkommen.

I

n ihren Naturpool sind seine Eigentümer richtig vernarrt. „Drei Dinge sind es, die wir an ihm lieben: die Optik des Holzes, das glasklare Wasser und die Tiefe von 2,65 Metern“, zählt ein Bewohner der Hausgemeinschaft aus der Steiermark in Österreich auf. „Damit ist für uns nicht nur der Genuss des Schwimmens gegeben. Überhaupt können wir unseren Bewegungsdrang voll ausleben, tauchen, toben und springen, wann im-

10 naturpools 1·2015

mer uns danach ist.“ Ihren Freizeitspaß wollten sie dabei in reiner Natur genießen. Grundvoraussetzung war, dass die Anlage natürlich aussieht und mit dem Garten harmoniert: „Und weil auch unser Hund wasserliebend ist, ist Chemie zur Wasseraufbereitung ein absolutes No-go“. Die Natürlichkeit des Pools wurde ihnen zudem durch die Wahl des Beckenherstellers gewährleistet: Der beauftragte Gartengestalter Martin Erlauer


Die Einstiegstreppe besteht aus rutschhemmenden, geflämmten Granitblöcken. Die Pflanzzone ist Bestandteil der auf mechanischbiologischer Basis funktionierenden Wasseraufbereitung.

Hier lässt sich's aushalten: Auf dem weichen, langlebigen Holz der Tauernlärche fühlen sich nicht nur die Menschen wohl, sondern auch ihre besten Gefährten (Bild unten rechts). Und bei einer Wassertiefe von 2,65 Metern sind sogar Kopfsprünge drin (Bild unten links).

1·2015 naturpools 11


PRIVATE ❙ Naturpool aus „Wasserholz“

Die Naturpoolanlage ist auch bei Nacht eine genussvolle Attraktion. Die Benutzer können ihren Bewegungsdrang voll ausleben.

Daten & Technik empfahl ihnen das System von Timberra Holzsysteme, einem ausgewie-senen Spezialisten für die leimfreie Verarbeitung heimischer „Wasserhöl-zer“. Die natürliche Optik ihrer Holzprodukte, die fast ewig währende Le-bensdauer der verwendeten Hölzer und deren chemiefreie Umsetzung g erleichterte ihnen die Entscheidung enorm (siehe auch Kasten Seite 13)..

Anpassungsfähige Bauweise Timberras selbst entwickeltes „X-Verbundsystem“ konnte zudem ein an-deres großes Problem lösen: den Platzmangel in dem relativ kleinen Gar-ten. „Auf zwei Seiten die Grundstücksgrenze, auf den anderen zwei Sei-ten wurden wir von der bestehenden Terrasse und der Erdwärme einge-schränkt“, erzählt einer der Bewohner. Mit der genannten Bauweise kann n Timberra jedoch die Form der Pools dem jeweiligen Platzbedarf und – genauso wichtig – dem jeweiligen Budget des Auftraggebes anpassen, n, das nicht selten einem gewöhnlichen Durchschnittseinkommen ent-springt. Hinzu kommt, dass diese Variante eines Naturpools mit einerr ziemlich platzsparenden Filteranlage zu betreiben ist. Nachdem sie also gemeinsam mit dem Gartengestalter Erlauer die Pool-anlage skizzierten, konnten die „leidenschaftlichen Hobbygärtner“ schon n kurze Zeit später mit anpacken, ihr Traumprojekt zu realisieren. Der Na-turpool stellt jetzt den Mittelpunkt ihres Gartens dar. „Auch wenn wir ge-b rade nicht baden, so ist er doch zu jeder Jahreszeit eine Augenweide. Ob man nur daneben sitzt und das Plätschern des Wassers genießt, Poolpar-tys feiert oder ruhig mit der Luftmatratze am Wasser treibt – es ist einfach h n nur toll!“ Eine Riesenfreude haben sie seit kurzem auch mit ihrer neuen Gartensauna: „Schwitzen mit Blick auf die Poolanlage und nur drei Meterr vom Sprung in die Abkühlung entfernt – das genießen wir richtig.“ ❚ Fotos: Timberra · Text: Joachim Scheible

TYP IV*

Baujahr: 2012 Schwimmzone: 42 m2, davon 8 m² kombinierter Stehbereich Regenerationszone: 10 m2 Wassertiefe Schwimmzone: 2,65 m, Stehbereich: 1,15 m Wassertiefe Regenerationszone: Flachwasserzone mit ca. 0,10 m Tiefe Wasservolumen: 115 m3 Technik & Ausstattung: Becken: Mölltaler Weißtanne mit patentiertem, leimfrei verarbeitetem „X-Verbundsystem“, www.timberra.com, Abdichtung: 1,14 mm EPDM-Folie ohne Weichmacher, www.avita-hettel.de, Filterpumpen: 2 „Oase AquaMax Eco Premium 12 Volt 12 000“, je 100 W Leistungsaufnahme, Laufzeit 24 Std./Tag an ca. 9 Mon./Jahr, Skimmer: „Oase ProfiSkim 100“ kombiniert mit Pumpe „Oase AquaMax Premium 12 Volt 12 000“ (210 W), Wasserspiel: „Oase Waterfall“ an Stegkante, Außenbeleuchtung: Scheinwerfer „Oase LunAqua“, www.oase-livingwater.com, Holzstege aus Tauernlärche, Einstiegstreppe aus Granitblockstufen, rutschhemmend und geflämmt Wasseraufbereitung: Über eine Filteranlage von Hydrobalance. Das Wasser wird über den Seicht- und Stehbereich angesaugt und durch phosphatfreien Schotter mit Korngrößen von 4/8 und 16/32 vorgereinigt. Danach kommen die „Hydrobalance“-Filter zum Einsatz. Sie basieren auf dem Prinzip der mechanischen-biologischen Wasseraufbereitung. Feste mineralische und organische Schwebestoffe werden aus dem Wasser gefiltert, Nährstoffe mittels Biofilm und Mikroorganismen gebunden. Das über die Pumpe und den Filter angesaugte Wasser wird gereinigt auf der gegenüberliegenden Seite der Filterzone wieder ins Becken ausgeströmt, www.hydrobalance.at Mehr Informationen Naturpoolbau: Erlauer Garten & Blumen, Marktstr. 14, A-8504 Preding, Tel.: 0043/3185/2244, www.erlauer.at, Timberra Holzsysteme GmbH, Lainach 140, A-9833 Rangersdorf, Tel.: 0043/4822/37921, www.timberra.com sowie unter www.naturpools.de * Schwimmteichkategorie nach Ö-Norm, Erklärung und Hinweise siehe Seite 70

12 naturpools 1·2015


NATURPOOLS | SCHWIMMTEICHE | WASSERGÄRTEN

Ideales „Wasserholz“: Darum eignet sich die Weißtanne für Naturpools

Das Besondere an den Naturpools von Timberra sind die Bauart und das verbaute Material. Verwendet werden ausschließlich die Hölzer der Tauernlärche und der in Kärnten beheimateten Mölltaler Weißtanne. Aufgrund ihres langsamen, feinjährigen Wuchses und ihrer geringen Harzbildung gilt die Weißtanne schon seit jeher als ideales „Wasserholz“. Sie kann Wasser sehr gut einlagern und ist bei einer Durchfeuchtung von mehr als 80 Prozent nahezu ewig haltbar. „Bei unseren Naturpools ist das Holz immer unter der Wasserlinie und dadurch auch vor Pilzbefall geschützt,“ sagt Geschäftsführer Klaus Reiter. Ein selbst entwickeltes Verbundsystem ermöglicht es zudem, diese Holzpools nach Maß und bis zu drei Metern Tiefe herzustellen. Die Wände aus dem massiven Vollholz der Weißtanne werden dabei sogar ohne Leim vorgefertigt. „Ein Pool von 4 x 8 Metern kann somit mühelos an einem Tag aufgebaut werden“, ergänzt Reiter. „Entweder als fertiges Becken oder in Einzelteilen geliefert, die vor Ort verbunden werden.“

Die Schwimmteichexperten

DIE SCHWIMMTEICHSPEZIALISTEN Individuell nach Ihren Wünschen Höchste Qualität in jedem Bereich Natürlich-sauberes Wasser Zertifizierung

www.pool-for-nature.com


PRIVATE ❙ Schwimmteich in Oberbayern

Dahoam is halt

DAHOAM!

14 naturpools 1·2015


Der Auftrag: eine komplette Gartengestaltung mit einem Schwimmteich als zentralem Element. Garten und Gewässer sollten sich in die natürliche Umgebung nahtlos und harmonisch einfügen sowie gut zum Wohnhaus passen.

Heimische Pflanzen, heimische Hölzer und heimische Kunst: Diese Gartenanlage mit großem Schwimmteich orientiert sich an der Landschaft Oberbayerns. Die Lebensräume der Seerosen und Unterwasserpflanzen sind von der Schwimmzone separiert. Für den Bau der Holzelemente verwendeten die Gestalter von „Schleitzer baut Gärten“ unter anderem die Hölzer von Robinie und Gebirgslärche.

1·2015 naturpools 15


PRIVATE ❙ Schwimmteich in Oberbayern

Am Horizont zeigen sich die bewaldeten Gipfel der beginnenden Chiemgauer Alpen. Die Teichanlage fügt sich perfekt in dieses alpine Landschaftsbild ein.

D

er Himmel leuchtet weiß-blau. Am Horizont baut sich der Nordhang des „Wilden Kaisers“ auf, dem berühmten Gipfel kurz hinter der bayerisch-tiroler Grenze. Unmittelbar davor lehnen sich die dicht bewaldeten Hügel der Chiemgauer Alpen an das aufragende Gebirge. Saftige Wiesen und Weiden, holzvertäfelte Landhäuser und Holzstadl bilden die Kulisse vor dem Bergpanorama Oberbayerns. Es duftet so, wie es aussieht. Hier leben die Menschen im Einklang mit der Landschaft und seiner annähernd reinen Natürlichkeit. Und wer sich hier einen Schwimmteich anlegt, möchte ihn in Harmonie mit dieser Umgebung genießen.

Heimatverbunden, aber dennoch modern „Unsere Kundin wollte eine Gartenanlage mit Schwimmteich, die sozusagen eins ist mit der Landschaft um sie herum und sich gleichzeitig perfekt an ihr prächtiges Landhaus hinzieht“, erzählt Wendelin Jehle, Seniorchef der beauftragten Firma Schleitzer baut Gärten aus München. In langen Gesprächen hat er viel über ihren Stil und ihre Lebensphilosophie erfahren: „Die Kundin“, sagt Jehle, „ist mit ihrer Heimat sehr verbunden, ihre Stilvorstellungen sind dagegen eher modern. Das kitischige Bayern mag sie gar nicht.“ Stattdessen erfreut sie sich an ihrer Umgebung. So hat

16 naturpools 1·2015

sie sich auch deshalb für einen Schwimmteich und nicht für einen Pool entschieden, damit sie dessen natürliche Schönheit das ganze Jahr über genießen kann: im Sommer baden, im Winter Eisstockschießen und Schlittschuhlaufen – stets verbunden mit der Optik der Natur. Also verknüpfte der routinierte Gartengestalter das Ursprüngliche der Natur mit der Schlichtheit der Moderne. Zunächst konstruierte er einen von Wasserpflanzen dominierten Schwimmteich mit klaren Linien und sanften Ecken. Die Regenerationszone mit den vielen Seerosen und Unterwasserpflanzen trennte er auf diese Weise räumlich von der Schwimmzone. Um den Teich herum wachsen nun Gräser und Schmuckstauden, eine Blumenwiese zeigt weitere Farben und Facetten der hiesigen Flora. Für die weitere Gartengestaltung griff Jehle vorhandene Gegebenheiten auf. Aus einem alten Holzstadl wurde der Schuppen für die Teichpflegegeräte. An den aus Robinienholz gelatteten Zaun pflanzte er heimische Apfelsorten, am Haus wächst nun Spalierobst. Alte Granitsteinplatten aus einem abgerissenen Bauernhof und das Holz der Gebirgslärche bilden Wege und Plätze. Schließlich blieb auch noch Platz für das Kunstwerk eines lokalen Bildhauers: eine Bronzesonne mit einem Hahn im Zentrum. ❚ Fotos: Schleitzer baut Gärten · Text: Joachim Scheible


EINTAUCHEN IN DIE NATUR.

Die Gartengestalter waren nicht nur für den Bau des Schwimmteichs, sondern für das komplette Grundstück beauftragt. Die Bepflanzung mit einheimischen Hölzern und Obstbäumen rundet das Gesamtbild ab.

Daten & Technik

TYP III*

Baujahr: 2013 Schwimmzone: 55 m2 Regenerationszone: 60 m2, davon Pflanzenfilter 25 m2 Wassertiefe Schwimmzone: 2,00 m Wassertiefe Regenerationszone: 0,85 m Technik & Ausstattung: Becken in Mauerbauweise, abgedeckt mit 1,5 mm PVC-Folie dunkelgrau, 2 tierschonende Skimmer und Pumpe für die Wasserumwälzung, www.swimming-teich.com, Terrassendeck aus heimischer Gebirgslärche, Treppe aus Granitstufen, Gartenhaus aus ca. 100 Jahre altem Holz, Zaunlattung aus Robinienholz, Beläge: alte Granitplatten aus einem abgerissenen Bauernhof, Verlegeart mit ungleich großen Rasenfugen, direkt um den Schwimmteich Rasen, im Anschluss eine Blumenwiese, Teichbeleuchtung: mit LED-Strahlern vom Uferrand und unter dem Holzdeck eingebaut, keine Unterwasserstrahler, Gartenkunst: Sonne aus Bronze, vergoldete Bildhauerarbeit. Pflege: Roboter im Teich und Mähroboter für den Rasen, Gartenbepflanzung mit heimischen Gehölzen: Obstbäume, Spalierobst, Schmuckstauden und Gräser. Wasseraufbereitung: Nach dem Einkammersystem „Swimming-Teich“ von Biotop, wonach das Verhältnis von Schwimm- zu Regenerationszone etwa 1:1 sei und die Tiefe in der Schwimmzone mindestens zwei Meter betrage. Über die beiden tierschonenden Skimmer und mithilfe der Pumpe wird das Oberflächenwasser in separat angelegte Pflanzenfilter mit Seerosen und Unterwasserpflanzen geleitet und danach wieder in den Schwimmteich zurückgeführt. Mehr Informationen Planung und Ausführung: Schleitzer baut Gärten creativ & innovativ GmbH, Enterstr. 23, 80999 München, Tel.: 089/89286523, www.schleitzer.de sowie unter www.naturpools.de * Schwimmteichkategorie nach FLL, Erklärung und Hinweise siehe Seite 70

SCHWIMMEN IN NATÜRLICHEM WASSER. GANZ OHNE CHEMIE. Schwimmteiche und Bio-Pools BIOTOP Landschaftsgestaltung GmbH www.living-pool.eu office@biotop-gmbh.at 089/52314020


PRIVATE ❙ Naturpool in Nordhessen

DREIKLANG Keine einfache Aufgabe für Thorsten Fahrer und sein Team: Auf engstem Raum war eine harmonische Gartenanlage mit Naturpool zu errichten. Mithilfe der Entwicklungen der Pool For Nature eG ist dem nordhessischen Gartengestalter dieses Kunststück gelungen. 18 naturpools 1·2015


der inneren Harmonie W

ohnen und Arbeiten, beides in unmittelbarer Nähe zueinander, gilt hierzulande schon lange als übliche Lebensform. Wir wissen indes auch: Dieses Konzept kann nur dann dauerhaft funktionieren, wenn sich Ausgleich und Erholung hinzugesellen, diese Lebensform also zum einem Dreiklang der inneren Harmonie ausgebaut wird: Wohnen, Arbeiten und Wellness – das klingt nicht nur besser, das ist es auch! Ein jüngeres Ehepaar aus dem Nordhessischen denkt ähnlich: Direkt ne-

ben ihrer Firma hat es ein bestehendes Wohnhaus modernisiert und sich dazu eine hübsche Außenanlage mit Naturpool gegönnt. „Die Eigentümer haben jetzt aus ihrem Haus und Büro einen herrlichen Blick hinunter auf ihre kleine Wellnessoase“, berichtet Thorsten Fahrer, der zusammen mit seinen Mitarbeitern die Außenanlage mit Pool und Gartengestaltung plante und realisierte. Und die nutzen sie gerne und oft: Vor dem Arbeitstag schwimmen sie und holen sich so die Fitness für den Tag. Tagsüber

1·2015 naturpools 19


PRIVATE ❙ Naturpool in Nordhessen

Der Naturpool ist das zentrale Element der relativ kleinen Außenanlage. Besonderes Augenmerk legte der Gartengestalter auf die Farbgestaltung mit schwarzer Natursteintreppe, hellen Platten für die Umrandung und einer Beckenfolie, die das Wasser bläulich glitzern lässt.

Die Terrassenplatten aus dem edlen, anmutigen Travertinstein bringt südeuropäisches Flair in den kleinen Naturpoolgarten im Norden Hessens. empfangen sie hin und wieder Kunden und erörtern Geschäftliches am Pool. „Wenn der Tag dann vorbei ist“, sagt er, „genießen wir dort im Schein der gemütlichen Beleuchtung unseren verdienten Feierabend.“

Mit hochtechnischem, kompaktem Filtersystem Zuvor hatte das „Team Fahrer“ die anspruchsvolle Aufgabe, den ausdrücklich geäußerten Wunsch nach einem chemiefreien Badegewässer auf relativ engem Raum zu erfüllen. So entschied sich das Pool For NatureMitglied für ein hochtechnisches, kompaktes System auf der Basis eines

20 naturpools 1·2015

Strenge Linien, klares Design: Pool und Garten fügen sich den formalen Vorgaben der Wohnarchitektur – und verströmen dennoch das Gefühl von Natur. zwangsdurchströmten Filters. Innerhalb dieser lediglich vier Quadratmeter großen Reinigungszone werden dem Badewasser, das zuvor von einem Wandeinbauskimmer abgesaugt und über einen Schwallwasserbehälter dort hineingelangt ist, die überschüssigen Nährstoffe entnommen. Als Filtermedium dient ein spezielles Gestein, das in ausgewogener Körnung und in einer bestimmten Schichtung angeordnet ist, wodurch das Wasser in einer zuvor berechneten Geschwindigkeit fließt. Firmenchef Thorsten Fahrer stellte die Aufgabe insofern vor keine allzu großen Probleme, weil er zum einen als Pool For Nature-Mitglied Zugang


Daten & Technik

TYP V*

Baujahr: 2012 Schwimmzone: 32 m2 Regenerationszone: 4 m2 Wassertiefe Schwimmzone: 1,50 m Wasservolumen: ca. 55 m3 Technik & Ausstattung: Becken 8 x 4 m, aus Schalungsteinen gebaut, mit Folie von Pool For Nature abgedichtet, 4 warmweiße Unterwasser-LED, 1 Wandeinbauskimmer, www.kunstgaertner.com, zwei 12-Volt-Pumpen mit 150 Watt Marke „Seerose“ von Turkowski, www.seerose-pumpen.de, Einstiegstreppe aus Naturstein, Decks aus dem Holz der Baumart Ipe, Plattenbelag aus Travertinstein Wasseraufbereitung: Gebaut nach dem Standard von Pool For Nature: Die Reinigung läuft über Nährstoffentnahme durch einen zwangsdurchströmten Filter mit Filtermedien verschiedener Körnungsabstufungen und unterschiedlichem Schichtenaufbau. Der Filter wird mit zwei Pumpen betrieben, die Ansaugung erfolgt über einen Wandeinbauskimmer, die Durchströmungsgeschwindigkeit ist auf das eingebaute System abgestimmt. Auslauf des Filterwassers über eine kleine Pflanzfläche und Überlauflippe, www.pool-for-nature.com Mehr Informationen Naturpoolbau: Fahrers Gärten & Schwimmteiche, Allendorfer Str. 1, 37269 Niddawitzhausen, Tel.: 05651/993060, www.fahrers.de Partnerverbund: Pool For Nature - Die Schwimmteichbauer eG, Werner Straße 29, 59368 Werne, Tel.: 02389/402823, www.pool-for-nature.com sowie unter www.naturpools.de * Schwimmteichkategorie nach FLL, Erklärung und Hinweise siehe Seite 70

zu den aktuellsten Forschungsergebnisse und darauf abgestimmten Anwendungstechnologien hat. Zum anderen ist Fahrer ein alter Hase: Seit 1998 plant und baut der Nordhesse Schwimmteiche und beherrscht dabei alle FLL-Kategorien. „Entscheidend ist für mich dabei immer das gestalterische Element. Das Badegewässer und die komplette Außenanlage müssen in Kombination mit dem Wohngebäude und der Umgebung eine harmonische Einheit bilden.“ Im vorliegenden Fall passte sich die Umsetzung perfekt den Vorgaben von Raum und Mensch an. ❚ Fotos: Fahrers Gärten & Schwimmteiche · Text: Joachim Scheible


PRIVATE ❙ Naturpool mit Bergblick

22 naturpools 1·2015


Grandiose

WEITSICHT

Nicht nur mit der Lage des Pools haben die Bauherren Weitsicht bewiesen und können nun einen überwältigenden Blick auf die Berge genießen. Auch die Entscheidung für eine biologische Wasseraufbereitung wurde wohlüberlegt getroffen.

E

in Haus in traumhafter Lage konnten sie schon ihr eigen nennen, fehlte nur noch ein Pool für traumhafte Sommertage: Platz hierfür war genügend vorhanden. So schufen sich die Bauherren im Herzen von Südtirol eine Freizeitoase mit atemberaubend schönem Ausblick übers Tal auf die gegenüberliegenden Berge. Schon jetzt freuen sich die Kinder wieder auf ausgiebige Wasserschlachten, wenn im Sommer die Sonne ihre Wärme großzügig übers Land verteilt. Die Pläne der Eltern waren natürlich von etwas mehr Vernunft geprägt. So sollte die Anlage leicht zu

pflegen sein, das Wasser biologisch aufbereitet werden und gleichzeitig den Komfort eines Pools gewährleisten. Die Möglichkeit zu sportlicher Betätigung war ebenso ein wichtiger Gesichtspunkt, und auch ein Plätzchen für ein paar Fische sollte nicht fehlen. Grund zur Klage hat wohl niemand in der Bauherrenfamilie: Die Firma Milla aus dem tirolischen Kurtatsch schnürte aus der Wunschliste aller ein Gesamtpaket, das sich sehen lassen kann. Das gemauerte Becken wurde mit Ausrichtung auf die gegenüberliegende Bergwelt platziert und ist mit sei-

1·2015 naturpools 23


PRIVATE ❙ Naturpool mit Bergblick

Was für ein Ausblick beim Schwimmen! Wenn der Pool nicht benutzt wird, schützt die integrierte Rollladenabdeckung vor Schmutzeintrag und Wärmeverlust und dient zusätzlich der Sicherheit.

nen 11,5 Metern Länge und einer Breite von 3,25 Metern ideal zum Bahnenziehen. Und wenn die Kinder mit Freunden den Garten in Beschlag nehmen, kann darin ausgelassen getobt und geplanscht werden.

Biologisch rein, technisch funktional Die Poolanlage funktioniert nach dem „blueBase“-System, Typ Base 3, von der Firma Minnova BNS. Parallel zum Becken befindet sich über die ganze Länge des Beckens hinweg der für die biologische Wasseraufbereitung notwendige Regenerationsbereich und nimmt eine Fläche von circa neun Quadratmetern ein. Hier wird das Wasser biologisch aufbereitet und dem Pool dann über eine Verbindungsleitung direkt wieder zu-

24 naturpools 1·2015

geführt. (siehe auch: Daten & Technik: Wasseraufbereitung). Seitlich am Kopfende des Beckens und im direkten Anschluss an die aus einheimischer Zirbelkiefer gefertigte Terrasse fand ein kleiner Teich sein Plätzchen, in dem sich nun ein paar Fische tummeln. Das kleine Biotop hat eine eigene Wasseraufbereitung, die über einen „blueBase“-Gartenteichfilter läuft. Um den Pool vor Auskühlung und Schmutzeintrag zu schützen, wurde er mit einer Rollladenabdeckung ausgestattet, die im Boden integriert ist. Jetzt gilt es nur noch, jeden Sommertag zu nutzen, und sich beim Bahnenziehen von dem Blick auf die in der Ferne liegende Bergkette beseelen zu lassen. Sicher keine allzu schwierige Aufgabe. . . ❚ Fotos: Minnova BNS · Text: Susan Carlizzino-Hoog


Der Blick von oben zeigt die geschickte Platzierung des Pools mit Regenerationsbereich und Fischteich.

Daten & Technik

1 Schwimmbereich 2 Biofilterbecken 3 Skimmer 4 Pumpenschacht 5 Leitungssystem 6 Filter

07 Einströmdüsen 08 Druckfilter 09 Verbindungsleitung 10 Dosierstation 11 Steuerung

TYP V*

Baujahr: 2014 Schwimmzone: 36 m2 Regenerationszone: 9 m2 Wassertiefe Schwimmzone: 1,50 m Regenerationszone: baulich getrennt und bepflanzt, Tiefe: circa 1 Meter Wasservolumen: 60 m3 Technik & Ausstattung: gemauertes Becken, 11,5 x 3,25 m, gemauerte Einstiegstreppe, Folie Sikaplan, www.ad-technik.de; 1 Biofilterpumpe Eco-Tec von Messner, www.messner-pumpen.de; 1 Skimmerpumpe Badu Eco-Touch Pro von Speck, www.speck-pumps.com Wasseraufbereitung: System „blueBase“, Anlagentyp „Base3“, von Minnova BNS, www.bluebase5.com. Der Biofilter (2) wird durch kontrollierte Wasserumwälzung beschickt. Nach der Filterpassage gelangt das Wasser über eine Verbindungsleitung wieder zurück in den Schwimmbereich (1). Unabhängig vom Biofilterkreislauf betreibt eine zweite Pumpe den Skimmerkreislauf. Dieser dient der Oberflächenreinigung und gewährleistet die Wasserumwälzung. In die Kreisläufe kann ein Druckfilter (8) integriert werden. Mit ihm werden im Wasser schwebende Partikel entfernt. Mit einer Dosierstation (10) kann dem Wasser ein biologisches Mittel zur Unterstützung der Mikroorganismen zugesetzt werden. Mehr Informationen Naturpoolbau: Milla GmbH Biopool & Garten, Im Hofstatt 2, I-39040 Kurtatsch/BZ, Tel.: 0039/0471/861440, www.mymilla.it Partnerverbund: Minnova BNS, Straße der Freundschaft 3a, 06279 Alberstedt, Tel.: 034774/41227, www.bluebase5.com sowie unter www.naturpools.de * Schwimmteichkategorie nach FLL, Erklärung und Hinweise siehe Seite 70

Anzeige

www.aquanale.de

AQUANALE

KÖLN, 27. – 30. OKT. 2015 INTERNATIONALE FACHMESSE FÜR SAUNA.POOL.AMBIENTE.

Neu auf der aquanale 2015: 8. Internationaler Schwimmteichkongress „Vielfalt am Wasser“

Koelnmesse GmbH Messeplatz 1 50679 Köln Telefon + 49 (0) 221 821-25 87 aquanale@koelnmesse.de


PRIVATE ❙ Topmoderner Naturpool

PACK DIE Badekleidung aus!

Etwas zu schwimmen, bitte! Doch welche Möglichkeiten gibt es eigentlich? Der Architekt des Hauses schickte seine Kundschaft zur Ausstellung „Poolsplace“. Nach dem Probeschwimmen und ausführlicher Beratung stand die Entscheidung fest.

H

undertprozentig sicher waren sich die Bauherren zunächst nicht. Sie wussten lediglich, dass sie im Garten ihres modernen Neubaus einen Pool haben wollten – also die Möglichkeit zu schwimmen und sich zu erfrischen. Ihr Architekt, Günter Weil aus Bühl bei Baden-Baden, schickte sie deshalb zu „Poolsplace“ im nahegelegenen Rheinau, um sich einen Überblick über die verschiedenen Optionen zu machen. In der Ausstellung können sich Interessenten über konventionell betriebene Poolanlagen ebenso informieren, wie über biotechnisch betriebene Naturpools oder klassische, rein natürliche Schwimmteiche.

26 naturpools 1·2015

„Am Anfang waren wir offen für alles, hatten aber keine Vorstellung davon, was ein Naturpool oder Schwimmteich ist“, erinnern sich die Bauherren. Also warfen sie sich bei bei „Poolsplace“ in ihre Badekleidung und schwammen probe in allen Poolvarianten. „Nach circa zwei Stunden Beratung fiel unsere Entscheidung für einen Pool als Fertigbecken mit externem biologischem Filtersystem. Das traf genau unseren Geschmack.“ Zum einen, weil sich das Fertigbecken in die moderne Architektur ihres Wohnhauses und der geradlinigen Struktur ihres Gartengrundstücks einfügt. Zum anderen behagte das natürliche Umfeld und die chemiefreie


Der Pool sollte direkt an die Terrasse angegliedert und die Filterzone als gestalterischer Akzent in die moderne Architektur des Wohnhauses eingebunden werden.

1路2015 naturpools 27


PRIVATE ❙ Topmoderner Naturpool

Als Besonderheiten betrachten die Eigentümer die breite Einstiegstreppe, den natürlichen Charakter des Wassers durch die dunkle Beckenfarbe und die Reinigung des Wassers auf rein biologische Weise. 28 naturpools 1·2015


Teichtechnik Made in Austria

Wasseraufbereitung sowie die Optik des Wassers: „Die dunkle Farbe des Beckens verbreitet einen sehr natürlichen Charakter. So wirkt es für uns das ganze Jahr über wie ein kleiner See im Garten.“

Baden von Anfang März bis Ende Oktober Wichtig war auch, den Pool so lange wie möglich pro Saison nutzen zu können. „Daher haben wir uns für eine elektrische Rollladenanlage und eine Luftwärmepumpe entschieden. So können wir von Anfang März bis Ende Oktober baden, wobei die dunkle Farbe des Beckens das Wasser zusätzlich erwärmt.“ Als weitere Besonderheit betrachten sie die Filterzone: Genauso lange wie der Pool und relativ schmal ist es ein gestalterisches Element im Garten und grenzt ihn auch etwas zum Nachbarn ab. Hinzu kommt die angemessene Beleuchtung: „Das Schönste ist für uns, abends ein paar Runden zu schwimmen, dann auf der Terrasse zu entspannen, ein Glas Wein zu trinken und dabei den beleuchteten Pool zu beobachten.“ ❚ Fotos: Balena GmbH · Text: Joachim Scheible

Daten & Technik

TYP V*

Baujahr: 2013 Schwimmzone: 37 m2 Regenerationszone: 10 m2 (10 x 1,00 m) Wassertiefe Schwimmzone: 1,50 m Wasservolumen: 55 m3 Technik & Ausstattung: GFK-Fertigbecken „D-Line linear“ von Riviera Pool, Einbauskimmer, Einstiegstreppe und LED-Beleuchtung integriert, Farbe: granicite schwarz, 10 x 3,70 m, www.pools.de, Unterflur-Rollladenanlage mit PC-Lamellen solar, www.rollo-solar.de, Skimmerpumpe „Kripsol OK51“, www.pumpzone.at, läuft 4 Stunden pro Tag, Filterpumpe „Intelliflo VSD “, 24 Stunden in Betrieb, Kosten: ca. 300 Euro/Jahr, www.pentairpooleurope.com, Luftwärmepumpe „Powerfist 11 M“ von Zodiac Deutschland, www.duw-pool.de Wasseraufbereitung: Nach dem System „Teichmeister“. Externe biologische Filterzone und Pumpenschacht mit 2 Kreisläufen (Skimmer- und Filterpumpe), Ansaugung in einer Skimmerbucht unter dem Rasen, Filter wird von unten durchströmt und, mechanisch umschaltbar auf Verrohrung, ins Becken zurückgeführt, www.balena-gmbh.de, www.teichmeister.de Mehr Informationen Naturpoolbau: Gartengestaltung Heß GmbH, Steinfeldweg 9, 77815 Bühl, Tel.: 07223/4991, www.hess-gala.de Partnerverbund: Teichmeister, Gottlieb-Daimler-Str. 5 – 7, 75050 Gemmingen, Tel.: 07267/912617, www.teichmeister.de Poolausstellung: Poolsplace GmbH & Co. KG, Am Erlenpark 1 77866 Rheinau, Tel.: 07853/9999681, www.poolsplace.de sowie unter www.naturpools.de * Schwimmteichkategorie nach FLL, Erklärung und Hinweise siehe Seite 70

SCHONEND UND EFFIZIENT

Ocean® Mulmsauger Für behutsame, effektive Schmutzabsaugung sensibler Naturböden. Bürstenring für Dekorfliesen und Stufen optional.

Ocean® Naturpoolprodukte auf YouTube

www.peraqua.com GEBIETSFACHHÄNDLER GESUCHT.


PRIVATE ❙ Schwimmteich mit Überlaufkante

RELAXEN im kleinen Refugium Eine außergewöhnliche Schwimmteichanlage hat Oase-Partner Kusserow Gartenbau in der Nähe von Bremen errichtet. Sie ist gekennzeichnet von einer komplett umgebenen Überlaufkante aus Edelstahl. Das hat ihr auch einen Award beschert.

E

s waren keine einfachen Bedingungen, die Torsten Staritz vorfand: Der Bauplaner und Gärtnermeister der Kusserow Gartenbau aus Schwanewede bei Bremen hatte im Frühjahr 2014 die Aufgabe, einem sehr aktiven Ehepaar den sehnlichen Wunsch nach einem natürlichen Badegewässer zu erfüllen. Doch das relativ schmale und längliche Gartengrundstück neigte sich etwas dem Wohnhaus entgegen. „Es galt, diese leichte Abschüssigkeit zu überwinden“, erklärt Staritz. Erschwerend kamen dicht stehende, hohe Nadelbäumen in der Nachbarschaft hinzu, die ziemlich viel Schatten werfen. „Wir entschieden uns deshalb für ein Becken, das aus der Rasenfläche herausragt. Damit wirkt vor dem dunklen Nadelwald alles etwas heller. Mit dieser Konstruktion konnten wir

30 naturpools 1·2015

auch die Neigung überwinden und dafür sorgen, dass die Wasseroberfläche im wahrsten Sinne des Wortes perfekt im Wasser liegt“. Das 50 Quadratmeter große Becken wurde so entworfen, dass das Wasser nach dem Gravitationsprinzip über eine Umrandung aus Edelstahl direkt in den Reinigungskreislauf fließt. Durch eine rund ums Becken angelegte, bepflanzte Zierkiesschicht läuft es in die darunter liegende, mit Rhein-, beziehungsweise Waschkies befüllte Filterzone. Zusätzliche Unterstützung erhält das Filtersystem durch ein UVC-Vorklärgerät, welches trübende Schwebealgen beseitigt, nachdem das Wasser durch die mit klassischen Wasserpflanzen bestückte Regenerationszone geschickt wurde. Unter anderem Binsen, Rohrkolben, Kalmus, Froschlöffel und mit


rhododendren

N

scheinbuche

evtl. mauer

hohe ziergräser mit beleuchtung

leiter

fortsetzung rhododendronpflanzung mit gräsern als abschluß

holzdeck

rasenmower unter holzdeck licht

erhöhtes schwimmbecken

mauer aus sichtbeton höhe ca. 100cm

überlauf einfassung überlauf mit rasenkante

neuer sichtschutz nach vorbild der linken seite trittplatten

rasenkante

rasen

carport

hochbeete mit kies

liegeplatz

terrasse

Herr Sc Unterm 28777 B

Entwurfs M 1:100

GARTENUMGESTALTU

AUFTRAGGEBER:

05.03.2013

whirpool wohnhaus

dusche

Klare Formen zeichnen diese Anlage aus. Das Gartengrundstück ist geradlinig begrenzt, Schwimmteich, Wege und Terrassen ebenso rechtwinklig angeordnet. Die verbauten Hölzer sind übrigens aus Bangkirai.

1·2015 naturpools 31


PRIVATE ❙ Schwimmteich mit Überlaufkante Die Hauseigentümer haben sich eine kuschelige kleine Wellnessoase mit vielen Details zum Wohlfühlen geschaffen. Zum Schwimmteich gesellt sich ein Whirlpool für verdiente Massageinheiten und wärmende Wellness an kühlen Tagen. Abends sorgt eine stimmungsvolle, fein inszenierte Beleuchtung von Garten und Teich für eine entspannende Atmosphäre.

Daten & Technik

TYP *

Baujahr: 2014 Schwimmzone: 50 m2 Regenerationszone: 27 m2 Wassertiefe Schwimmzone: 2,00 m Wassertiefe Regenerationszone: 0 – 0,40 m Wasservolumen: 106 m3 Technik & Ausstattung: Betonbecken mit Überlauf aus Edelstahl, Folie von Nordfol, olivgrün, 1,5 mm PVC, www.nordfol.com, modulares Filtersystem „ProfiClear Classic“ im Gravitationsprinzip, Wasserpflanzen und Rheinkies als Filtermedien, Filterpumpe „AquaMax Expert 30.000 l/Std.“, jeweils von Oase, www. oase-livingwater.com, 6 Halogen-Unterwasserscheinwerfer in Warmlicht, Terrassendeck aus Bangkiraiholz. Wasseraufbereitung: System im Gravitationsprinzip und zwischengeschaltetem UVC-Vorklärgerät. Dabei wird das Wasser von oben nach unten in den aus Rheinkies und Wasserpflanzen bestehenden Filter gepumpt. Das saubere Wasser wird anschließend wieder zurück in den Teich nach oben gepumpt. Mehr Informationen Schwimmteichbau: Kusserow Garten- und Landschaftsbau, Ortsstr. 37, 28790 Schwanewede, Tel.: 04209/2789, www. kusserow-gartenbau.de Partnerverbund: Oase GmbH, Tecklenburger Str. 161, 48477 Hörstel, Tel.: 0541/933999800, www.oase-livingwater.com sowie unter www.naturpools.de * Aufgrund des UVC-Vorklärgeräts ist die Anlage nicht konform mit den von der FLL definierten Schwimmteichkategorien. Wird der UVC-Filter jedoch temporär ausgeschaltet, handelt es sich um einen Schwimmteich der FLL-Kategorie III. Erklärung und Hinweise siehe Seite 70

etwa 40 Zentimetern für ihre Verhältnisse relativ flach im Wasser stehende Seerosen übernehmen quasi die Endreinigung. Komplett gesäubert, wird das Wasser anschließend zurück in den Schwimmteich gepumpt.

Regeneration im eigenen Garten Das Ehepaar, viel beschäftigt und oft unterwegs, ist mit der Umsetzung des Konzepts hochzufrieden, zumal es in seinem Garten jetzt nicht nur schwimmen und baden kann. Ein Whirlpool, zwei Terrassendecks und eine stimmungsvolle Illuminierung von Schwimmteich

32 naturpools 1·2015


20. - 22. März 15

mit eigenem Ausstellungsbereich

POOL & SPA

und Garten sorgen zusätzlich dafĂźr, dass die beiden in ihrem gemĂźtlichen, kleinen Refugium nun umfassend relaxen kĂśnnen. Nach ihren anstrengenden Unternehmungen kommen sie gerne zurĂźck nach Hause, um sich fĂźr ihre anstehenden Aufgaben zu regenerieren. Und auch fĂźr die ausfĂźhrende Kusserow Gartenbau hat sich der Auftrag gelohnt: Der Partnerbetrieb des groĂ&#x;en Teichausstatters Oase wurde fĂźr diese Anlage beim „OASE WaterCreation Award 2014“ im Rahmen der vorigen „GaLaBau-Messe 2014“ in NĂźrnberg mit Platz zwei gekĂźrt. â?š Fotos: Oase ¡ Text: Joachim Scheible

RQ Y  V H LHDOO HU6  Q H Ă&#x;QG Q E U H G +LHU Ă€ ROV PE R P S L O U Z L 6FK ]X :K   Q Q L H K J XQ LV GDFK USRROVE HQ X W W U D D 1 *  LP V V H Q :HOO

19. März PROBEBELEUCHTUNG


PRIVATE ❙ Ausgezeichneter „Living-Pool“

Über den Dächern

DER STADT Die Besitzer und Gäste dieses Hauses dürfen in einem preisgekrönten „Living-Pool“ schwimmen. Von Systemanbieter Biotop wurde ihm unlängst der Design-Award „Froschkönig 2014“ verliehen.

I

n Ulm, um Ulm, und um Ulm herum“, heißt ein bekannter Zungenbrecher. Die Besitzer und Badegäste dieses Naturpools müssen ihn auch gar nicht aussprechen – sie können ihn leben! Die Firma Schellheimer Garten- und Landschaftsbau aus dem Allgäu hat ihnen dieses Badegewässer aufs Dach ihrer Garage gebaut. Beim Baden und Relaxen haben die beneidenswerten Nutzer somit einen begeisternden Panoramablick auf die ostschwäbische Großstadt. Die exklusive Anlage erhielt deshalb vor kurzem eine begehrte Branchenauszeichnung: Im November wurde

34 naturpools 1·2015

der Partnerbetrieb des Systemanbieters Biotop mit dem Design-Award „Froschkönig“ prämiert – für Platz eins in der Kategorie „Living-Pool“. Die Anlage ist deshalb so originell , weil die 40 Quadratmeter große Regenerationszone auf dem Dach einer Garage für Oldtimer errichtet wurde. Von dort streift der Blick über die Wasserfläche hinunter ins Donautal und über die Dächer von Ulm. Dabei hielt sich Firmenchef Lars Schellheimer an die Architektenregel, bei kleineren Grundstücken die vorhandenen Flächen doppelt zu nutzen. In diesem Fall: unten die Garagen für das


Eine Baumaßnahme mit wahrlich großem Aufwand: So wurden zwei Platanen im Holzdeck vorher ausgepflanzt, seitlich gesichert eingeschlagen und danach wieder eingepflanzt. Außerdem wurde die komplette Pflanzensituation neu konzipiert.

1·2015 naturpools 35


PRIVATE ❙ Ausgezeichneter „Living-Pool“

Überragend angeordnet: Der Pool ist in Kombination mit einer Oldtimergarage worden. g g auf die mittlere Gartenebene gesetzt g

Das Wasser in dem 15 x 4 Meter großen Becken aus Stahlbeton benötigt keine Abdeckung. Es kann über den hausinternen Wärmetauscher beheizt werden. Pfiffig ist auch der Aufenthaltsraum: Der Glaskubus von Renson ist durch Drehstege nach oben zu öffnen, die Seitengläser sind aufschiebbar.

36 naturpools 1·2015


Hobby Oldtimer und oben der Ort fürs Schwimmen und Genießen. In der Laudatio zur Preisverleihung heißt es unter anderem: „So gewinnt ein Nebengebäude an zusätzlichem Wert.“ Überdies sind die Holzdecks optimal in die Gestaltung eingebunden, und auch die Verbindung der Regenerationszone mit der Schwimmfläche sei perfekt gelöst. Kurzum: „Es handelt sich um eine in sich geschlossene und dennoch vielschichtige Anlage mit einer geschickten Anordnung der Bade- und Regenerationszone sowie einer abwechslungsreichen, einladenden Terrassengestaltung mit Sonnendeck, Sitzplätzen, Pavillon und schattenspendenden Bäumen“, lobte die Jury des „Froschkönigs“.

Rückzug ins Intime mit fantastischem Ausblick Auch die moderne Architektur des Wohngebäudes wurde von der Gartengestaltung konsequent übernommen: Langgezogene Rechtecke wechseln sich mit quadratischen Formen ab; die minimalistische Linienführung setzt sich zudem bei der asketischen Bepflanzung fort. Auch der Aufenthaltsbereich wurde raffiniert umgesetzt: Die überdachten Liegeplätze  sind durch den Hang geschützt, wodurch trotz der exponierten Lage ein Rückzug ins Intime möglich ist. Dennoch erlaubt diese Position einen fantastischen Ausblick auf die Stadt. Dazu setzen die beiden Platanen „zwei markante grüne Ausrufezeichen“, wie es die Juroren formulierten. „Die Bäume rahmen den Blick ein, sorgen für perspektivische Tiefe und spielerisch anmutendes Schattenspiel.“ ❚ Fotos: Schellheimer/swimming Schellheimer/swimming-teich.com teich.com · Text: Joachim Scheible

Daten & Technik

TYP V*

Baujahr: 2013/14 Schwimmzone: 60 m2 Regenerationszone: 40 m2 Wassertiefe Schwimmzone: 1,50 m Wassertiefe Regenerationszone: 0,50 – 1,00 m Wasservolumen: ca. 120 m3 Technik & Ausstattung: Becken aus Stahlbeton, 15 x 4 m, PVC-Folie grau, Bogensiebskimmer, Einströmdüsen, Filtergranulat mit Pflanzen, Phosphatfilter „Phostec Ultra“, 1 Pumpe für „Phostec“ mit wenig Leistung, 1 Pumpe für Skimmer mit höherer Leistung in vormontiertem Schacht, alles von Biotop, Schaumsprudler „Oase 35-10E“, www.oaselivingwater.com, Edelstahlleiter, Whirlpool „Envoy“ von Hotspring, mit Echtholz verkleidet, www.lacasa-kempten.de, Wärmetauscher zur Wassererwärmung, Poolroboter „Vortex 4 4WD “, www.duw-pool.de, Glaskubus von Renson, www.renson.de Wasseraufbereitung: Nach dem System „Living-Pool“ von Biotop: Zusätzlich zu einem Biofilter bindet das Granulat eines speziellen Phosphorfilters den Haupt-Algennährstoff Phosphor. Damit werden Algen buchstäblich ausgehungert. Die restlichen Algen, die in natürlichen Gewässern immer auftreten, werden durch einen Poolroboter entfernt. Alle technischen Komponenten sind unter einem Sonnendeck verborgen. Dank eines eigens entwickelten Tauchpumpenschachtes ist der Betrieb der Anlage vollkommen lautlos, www.living-pool.eu Mehr Informationen Naturpoolbau: Schellheimer Garten- und Landschaftsbau, Günzacher Straße 17, 87499 Wildpoldsried, Tel.: 08304/923740, www.schellheimer.de Partnerverbund: Biotop Landschaftsgestaltung GmbH, Hauptstr. 285, A-3411 Klosterneuburg-Weidling, Tel.: 0043/2243/30406, www.living-pool.eu sowie unter www.naturpools.de * Schwimmteichkategorie nach FLL, Erklärung und Hinweise siehe Seite 70

Von Ananassalbei bis Zengarten Erleben Sie kreative Schaugärten, wundervolle Outdoor-Inszenierungen, aktuelle MöbelTrends, Pflanzenraritäten und Charmantes rund um grün und draußen. Fokus 2015: Grünes Genießen!

GARTEN outdoor . ambiente Für Menschen, die das Besondere lieben.

9.– 12. April 2015 Messe Stuttgart | www.garten-stuttgart.de

Donnerstag 14 bis 22 Uhr mit Nacht der Sinne Freitag – Sonntag 10 bis 18 Uhr


PRIVATE ❙ Schwimmteich im Grünen

„Wir fühlen uns hier wie im Paradies“, sagt die Eigentümerin des Schwimmteichs. Viele Tier- und Pflanzenarten haben an dem Ort ihren Lebensraum gefunden.

Der Teich ist erdmodelliert, und mit PVC-Folie ausgelegt. Die tiefste Stelle misst 2,50 Meter, zum Schwimmen stehen 80 Quadratmeter zur Verfügung.

Die komplette Teichanlage ist 180 Quadratmeter groß. Für die Regenerationszone um das Gewässer herum wurden circa 100 Quadratmeter Fläche bepflanzt.

Ein Skimmer dient der Absaugung des Oberflächenwassers. So gelangen die nährstoffhaltigen Einträge in die aus Pflanzen bestehende Wasseraufbereitung.

38 naturpools 1·2015


EIN LEBEN wie im Paradies Unweit des Siebengebirges hat sich eine Familie ein verwunschenes, wildes Paradies geschaffen. Fixpunkt ist ein großer Schwimmteich, der sich nahtlos und organisch in die ländliche Umgebung eingliedert. Die Eigentümer genießen das Leben im direkten Kontakt mit Tieren und Pflanzen. 1·2015 naturpools 39


PRIVATE ❙ Schwimmteich im Grünen

Als wäre er ein natürlich gewachsener Teil der Landschaft: Der Schwimmteich ist organisch in die grüne Umgebung und das wilde Grundstück eingegliedert.

Wie ein Schutzgürtel formiert sich die regenerative Pflanzenzone um die nierenförmige Schwimmzone. Vorwiegend leben dort Seerosen, Binsen und Gräser.

Ein Meer an üppig sprießenden Stauden und Bäumen bildet die Kulisse für dieses Naturschauspiel. Die Affinität zur Natur kann hier richtig genossen werden.

Gestein stellt einen weiteren Schwerpunkt dieser Anlage dar. Natursteine aus der Region bilden Abgrenzungen, Gestaltungselemente, Tritte und Wege.

J

uli 2014. Ein leichtes Lüftchen weht vom nahen Siebengebirge hinunter in den großen, weiten Garten. Die Mähnen der still weidenden Pferde auf der benachbarten Koppel wehen leicht im Wind. Wie auch die Wipfel der dicht bewachsenen, saftig grünen Bäume, Büsche, Stauden und Hecken. Im Teich davor wogt das Wasser leicht hin und her und lässt die Sonnenstrahlen und die Wolken etwas schimmern. Schwalben flatschen mit Sinkflug auf die Wasseroberfläche und holen sich einen erfrischenden Schluck. „Wir fühlen uns hier wie im Paradies“, lächelt die Dame mittleren Alters tiefenentspannt und nennt weitere Tiere, die hier ihren Lebensraum gefunden haben und die sich wie in einem kleinen Naturlabor täglich beobachten lassen: Molche, Fledermäuse, Ringelnattern, Bienen, Libellen und viele andere Vögel und Insekten.

40 naturpools 1·2015


2009 haben sie und ihre Familie beschlossen, sich die unglaublich große Gartenfläche für das körperliche Wohlbefinden nutzbar zu machen, „nachdem wir mit dieser Idee bestimmt 15 Jahre lang schwanger gegangen waren.“ Dann beauftragten sie den unweit im Westerwald beheimateten Teichbauer Carsten Schmidt mit dem Bau eines Badegewässers, das sich möglichst organisch in das kleine Paradies einfügen sollte.

Eine Bereicherung für den Garten Schmidt baute eine rund 180 Quadratmeter große Anlage in geschwungener Nierenform. Natursteine, vorwiegend Grauwacke aus der Region, grenzen die Schwimmzone von der Regenerationszone ab, deren Wasserpflanzen sich wie eine Art Schutzgürtel um den kompletten Teich herum formiert haben. Ein Steg aus selbst geschlagener Eiche, Quellstein und viele dekorative Anpflanzungen machen die Anlage zu einer harmonischen Einheit. „Oft sitzen wir nur da auf unserer Terrasse, trinken ein Glas Wein und beobachten dieses herrliche Szenario. Das Wasser bringt Tiefe und Dimension in den Garten, das ist wirklich eine Bereicherung!“ Und natürlich wird der Teich ausgiebig zum Schwimmen und Baden genutzt. „Wir alle sind Wasserratten und bewegen uns gerne darin“, sagt sie. Auch schon zu Ostern, wenn die Wassertemperatur noch weit unter 20 Grad liegt. Schließlich ist ihnen auch bewusst, dass eine ausgiebige Nutzung dem Teich und seiner Wasserqualität grundsätzlich gut tut. „Je öfter geschwommen wird, desto mehr Hydraulik und Strömung findet statt und desto mehr Einträge werden an die Oberfläche gewirbelt, die sich wiederum von der Oberflächenabsaugung oder dem Handkescher abziehen lassen“, bestätigt Teichbauer Carsten Schmidt. ❚ Fotos und Text: Joachim Scheible

TYP III*

Daten & Technik

Baujahr: 2009 Schwimmzone: ca. 80 m2 Regenerationszone: 100 m2 Wassertiefe Schwimmzone: 2,50 m Wassertiefe Regenerationszone: 1,20 m Wasservolumen: 150 m3 Technik & Ausstattung: Becken in erdmodellierter Bauweise mit Natursteinquadern aus heimischer Grauwacke als Abtrennung, 1,5 mm Abdichtung aus hochwertigem, komplett ökologisch hergestelltem FPO, TG-Pumpentechnik mit Skimmerpumpe, 250 Watt, Betrieb 3 x 2 Stunden/Tag, Filterpumpe mit 40 Watt Leistung mit permanentem Betrieb in der Badesaison, jährliche Stromkosten ca. 280 Euro (Annahme: 0,25 Euro/kWh), Einstiegssteg aus heimischer, selbst geschlagener Eiche, Quellsteine als Wasserspiel und zur Rückführung des gereinigten Wassers in den Teich, www.teichundgarten.de Wasseraufbereitung: System „Teich & Garten“ mit Nährstoffabbau durch submerse Pflanzenzonen, u.a. mit Binsen, Seerosen und verschiedenen Gräsern bewachsen. Langsam durchströmte Substratkörper sorgen für eine mechanische Filtration und eine Stabilisierung der Wasserhärte. Zwei Wasserkreisläufe: Skimmerkreislauf und Filterkreislauf, www.teichundgarten.de Mehr Informationen Schwimmteichbau: Teich & Garten Carsten Schmidt, Kriegershofer Str. 2, 57635 Fiersbach, Tel.: 02686/988863, www.teichundgarten.de sowie unter www.naturpools.de * Schwimmteichkategorie nach FLL, Erklärung und Hinweise siehe Seite 70

1·2015 naturpools 41


PRIVATE ❙ „Swimming-Teich“ im Park

Ein Grundstück so groß wie ein weitläufiger, feudaler Park: Platz genug also für eine angemessen dimensionierte Schwimmteichanlage und eine entsprechend großzügige und stilvolle Gartengestaltung. Ein Auftrag wie gemalt für einen „Gärtner von Eden“.

42 naturpools 1·2015


Die ein wenig nach barockem Vorbild gestaltete Gartenanlage mit den Skulpturen, dem Pavillon, den Wegen und dekorativen Details verleiht dem prachtvollen Anwesen traumhaft aristokratisches Flair. Als den „Gärtnern von Eden“ zugehörig, ist die Firma „Fuchs baut Gärten“ auf die qualitativ hochwertige und individuelle Gestaltung von großen und kleinen Privatgärten spezialisiert.

MIT LIEBE für Pflanzen und Tiere 1·2015 naturpools 43


PRIVATE ❙ „Swimming-Teich“ im Park

Die riesige Gartenanlage hält allerlei Plätze zum Verweilen und Kontemplieren bereit. Und die naturnahe Bauart des „Swimming-Teichs“ gibt ihr zusätzliche grüne Reize .

W

ir blicken auf eine prachtvolle, in strahlendem Gelb verputzte Villa in barock-klassizistischen Stil, mitten im Grünen irgendwo im Süden Bayerns. Mit vorgebauten Bögen, ähnlich eines klösterlichen Kreuzgangs, dazu eine Veranda. Ein offener Balkon mit Säulenbalustrade, große Erker und kleine Gauben zieren das Obergeschoss. Beim Frühstück auf dem Balkon blicken die beneidenswerten Besitzer auf ein Gartengrundstück soweit das Auge reicht und bis zum angrenzenden Waldstück. Was für eine malerische Komposition, was für ein Paradies für einen leidenschaftlichen Gartengestalter! Wie gemalt für einen „Gärtner von Eden“, für den solche Projekte eine besondere Spezialität darstellen. „Unsere Aufgabe lautete, einen kultivierten Garten mit Bademöglichkeit und Anschluss an die angrenzende Moorlandschaft zu gestalten, der sich außerdem nahtlos dem historischen Stil von Wohngebäude und Pavillon anpasst“, erzählt Balbina Maria Fuchs, die Chefin des Familienunternehmens „Fuchs baut Gärten“. Als Landschaftsgestalterin in akademischen Würden wurden ihr und ihrem federführenden Landschaftsarchitekten Jan Vandebotermet bei der Begutachtung des Grundstücks schnell klar, dass in dem sumpfigen Gebiet kein normaler Swimmingpool mit der nö-

44 naturpools 1·2015

tigen Stabilität zu realisieren war. So empfahlen sie ein naturnahes Badegewässer der Marke „Swimming-Teich“. Zumal die Hausherren ohnehin eine große Liebe zu Pflanzen und Tieren hegen. Manche Tiere, darunter auch wilde, halten sich wie Dauergäste gerne in dem Garten auf.

Gebadet wird das ganze Jahr über Entsprechend sorgsam und kreativ ging Jan Vandebotermet ans Werk. Der Teich, dessen 70 Quadratmeter große Schwimmzone etwa so viel Fläche einnimmt wie die bepflanzte Regenerationszone, ist nun der Fixpunkt einer Gartenanlage, die von allerlei kontemplativen Details geziert ist: zum Beispiel Drahtskulpturen für den ganz speziellen Durchblick, Beete mit bunten, üppigen Stauden und Büschen, der barocke Pavillon, eine originelle Sitzbank unter der kleinen Baumgruppe in der Weite des Gartens, eine Finnlandsauna im Stile eines Gartenhäuschens oder eine Feuerschale aus Cortenstahl. „Die Besitzer sind sehr glücklich damit“, weiß Fuchs zu berichten. „Sie baden das ganze Jahr über im Teich. Und wenn es kalt ist oder Schnee liegt, wird er auch nach der Sauna genutzt.“ ❚ Fotos: Gärtner von Eden · Text: Joachim Scheible


Fotos: www.wintergarten-fachverband.de

Bestell-Hotline: Wintergarten Fachverband e.V Postfach 100217, D 83002 Rosenheim Tel: +49 (0) 8031 / 8 09 98 45 (BRD) Tel: +43 (0) 699 / 14 01 81 00 (Österreich) E-Mail: info@wintergarten-fachverband.de 132 Seiten für 6,80 Euro zzgl. Versand

Daten & Technik

TYP *

Baujahr: 2011 Schwimmzone: 70 m2 Regenerationszone: 70 m2 Wassertiefe Schwimmzone: bis zu 3,00 m Wassertiefe Regenerationszone: 0,30 – 0,80 m, Böschungsverhältnis 1:3 Wasservolumen: 170 m3 Technik & Ausstattung: Beckenkonstruktion aus Winkelelementen, MC-Folie schwarz, engmaschiger Bogensiebskimmer, Tauchpumpenschacht mit einer Pumpe, Carbonator mit Pumpenantrieb, Pflanzenfilter, www.swimming-teich. com, Terrasse und Holzsteg aus Lapacho-Holz, www.heissholzbau.de, Natursteinmauer Halleiner, errichtet von Fuchs baut Gärten, Wasserpflanzen: Jörg Petrowsky, www.schwimmteichpflanzen.de, Außensauna von B+S Finnland Sauna, www.welt-der-sauna.de, 4 weiße LED-Unterwasserscheinwerfer, www.poolcare.de, Gartenlicht: www.staub-designlight.ch Wasseraufbereitung: System „Swimming-Teich“ von Biotop mit zwei Wasserkreisläufen: ein Skimmerkreislauf, der die Wasseroberfläche sauber hält und ein Filterkreislauf, der für glasklares Wasser sorgt. Zudem bremst der Carbonator das Algenwachstum und stabilisiert den pH-Wert. Der Teich wird mit Zooplankton (z.B. Wasserflöhe, Rädertierchen, Pantoffeltierchen) geimpft, das eine wichtige Rolle im Reinigungsprozess des Wassers spielt, www.swimming-teich.com Mehr Informationen Schwimmteichbau: Fuchs baut Gärten GmbH, Schlegldorf 91 A, 83661 Lenggries, Tel.: 08042/914540, www.fuchs-baut-gaerten.de Partnerverbund: Gärtner von Eden e.G., Kaiserswerther Str. 113, 40880 Ratingen, Tel.: 02102/5513950, www.gaertner-von-eden.com sowie unter www.naturpools.de * Dieser „Swimming-Teich“ orientiert sich an keiner der FLL- bzw. Ö-Norm-Kategorien (siehe S.70)


PRIVATE ❙ Wellnesshaus mit Naturpool

Wasser, das fehlende

PUZZLETEIL Wer stets unter Strom steht, benötigt zum Ausgleich das nötige Maß an körperlicher Entspannung. Um den hohen Belastungen standzuhalten, hat die beruflich stark beanspruchte Frau ihrem Wellnesshaus nun einen Naturpool hinzugefügt.

D

as Leben kann mitunter ein Hamsterrad sein. Wer kennt nicht das Lied von untentwegter Verantwortung, ständigen Verpflichtungen, perfekt und unter Zeitdruck zu bewältigenden Aufgaben? Ausgleich und Ablenkung tun da oft not, und berufene Münder empfehlen dafür gerne die segensreiche Einrichtung der Wellness. Denn das erfreut die menschliche Dreieinigkeit von Körper, Geist und Seele am meisten! Die alleinstehende Frau mit erwachsener Tochter aus dem Süden Bayerns wird von ihrem Arbeitsalltag derart beansprucht, dass sie neben dem Wohnhaus ein weiteres errichten ließ – gebaut nur für die stabilisierende, wohltuende Wellness. Das Gebäude beherbergt Whirlpool, Sauna und Infrarotkabine mitsamt Duschen und Toilette. Doch offenbar fehlte den Damen das letzte Puzzleteil fürs vollendete Wellnessglück: etwas zur Erfrischung, etwas zum Schwimmen – etwas mit Wasser.

46 naturpools 1·2015

„Die Kundin hatte ja schon dieses freistehende, im rechten Winkel zum Wohngebäude platzierte Wellnesshaus und wünschte sich nun, dass dieses Ensemble auf der zur Verfügung stehenden Gartenfläche inhaltlich und architektonisch eine harmonische Fortsetzung findet“, erinnert sich Johannes Folger an das Beratungsgespräch. Der Gartengestalter aus Rosenheim empfahl ihr einen modernen Naturpool auf dem aktuellsten Stand der Biofiltertechnik. Chemiefrei und topgesund in inhaltlicher, geradlinig und sauber strukturiert in baulicher Hinsicht.

Klare Linien, zurückgesetztes Design Sowohl das Becken als auch die mit Biofermenta-Technologie ausgestatte Regenerationszone plante Folger aus diesen Gründen mit klaren Linien und Winkeln. Auch die Terrassierung, das Geläuf, die schmückenden


Ensemble in farblicher und formaler Harmonie: Die Farbe Rot hat es der Hausbesitzerin besonders angetan, die bauliche Stilistik ist von Geradlinigkeit geprägt.

Frontal zu sehen: das Wellnesshaus, wo die Bewohnerinnen saunieren, whirlen und sich per Infrarot entspannen. Danach folgt der Sprung ins natĂźrliche Nass.

1¡2015 naturpools 47


PRIVATE ❙ Wellnesshaus mit Naturpool

Daten & Technik Modern, geradlinig und auf der Höhe der Zeit: Die Naturpoolanlage ist ein Bauwerk auf aktuellem Stand der Technik, effizient, funktional und in jeder Hinsicht von schlichtem Design.

Beete und den Sichtschutz mit geflammten Eichenstelen passte er dem m schlichten Design an. Die Ausstattung der Anlage bekräftigt diesen funk-tionalen Anspruch zusätzlich: Die energiesparende, automatische Rollla-denabdeckung enthält eine Aussparung für den dekorativen Wasserfall,l, die Terrasse aus nach Kebony-Patent behandelten Holzdielen ist genau u so pflegeleicht wie der Biofilter, die Einstiegsleiter ist aus Aluminium und d klappbar und die Filterverkleidung sowie die Randsteine bestehen auss Granit in unterschiedlichen Grautönen. Die Wasserreinigung funktioniert nach einem speziellen Verfahren auss Kiesfiltereinheiten und einem Verteilsystem. Die stabil gebauten Filter-einheiten bestehen aus einem integrierten Luftspülsystem, darauf aufge-stellten Verbundplatten sowie dem Kiesfilter. Jede Verbundplatte verfügtt mittig über eine Bohrung für den Anschluss zu einer Druckluftspüllei-tung, über die das Wasser abgesaugt wird. Dadurch ersetzt die in kurzerr Zeit durchführbare Druckluftspülung wirkungsvoll die Rückspülung. Derr Betrieb der Filter kann sowohl von unten nach oben („bottom-up“) alss auch von oben nach unten („top-down“) stattfinden. ❚ Fotos: Lion Folger· Text: Joachim Scheible

TYP V*

Baujahr: 2014 Schwimmzone: 42 m2 Regenerationszone: zwei Filterbecken à 4 m2 Wassertiefe Schwimmzone: 1,70 m Wassertiefe Regenerationszone: 1,70 m Wasservolumen: ca. 80 m3 Technik & Ausstattung: Becken: mit Schalsteinen gemauert, 1,5 mm gewebeverstärkte, smaragdgrüne Folie, www.sika.de, Skimmer: „FIAP 20 000“, www.fiap.de, Filterpumpe: „Intelli-Flo Whisper Flo“, von Frühjahr bis Spätherbst 24 Std./Tag, www.pentairpooleurope.com, Kiesfilter mit „Dolosafe“, www.noehmer.at, 2 weiße Unterwasser-LED, www.bega.de, Einstiegsleiter aus Aluminium, kippbar, www.eichenwald.de, Unterflur-Rollladenabdeckung, www.grando.de, Holzdeck: Kebony-Dielen auf „Clip Juan“, www.grad-decking.de, Sichtschutz: geflammte Eichenstelen und Polycarbonatplatten, 3 mm stark, Filterverkleidung: gesägte Granitrandsteine dunkelgrau, Abdeckplatten: Granit, hellgrau Wasseraufbereitung: Das Wasser wird über den Skimmer abgezogen und in die beiden Kammern des Filters gepumpt. Dort durchströmt es von unten nach oben („bottom-up“) die Kiesfilter. Dann geht’s zurück in den Naturpool. Eine zweite Pumpe sorgt für einen weiteren Kreislauf, www.biofermenta.com. Mehr Informationen Naturpoolbau: Folger Gärten Badeteiche Biopools, Heilig-Geist-Str. 2a, 83022 Rosenheim, Tel.: 08031/2479257, www.folger-gaerten.de sowie unter www.naturpools.de * Schwimmteichkategorie nach Ö-Norm, Erklärung und Hinweise siehe Seite 70

48 naturpools 1·2015


SERVICE ❙ Leserumfrage

Liebe Leserinnen, liebe Leser, „naturpools“ versucht, sein redaktionelles, inhaltliches Angebot stetig und permanent zu verbessern. Sie, als unsere treuen Leserinnen und Leser, Kundinnen und Kunden, möchten wir deshalb um Ihre Meinung zu „naturpools“ bitten. Wir wollen Ihre Wünsche in Erfahrung bringen, damit wir unser Magazin weiter optimieren und es Ihren Bedürfnissen anpassen können. Deshalb bitten wir Sie um ein paar Minuten Zeit. Beantworten Sie uns die unten stehenden Fragen. Unter den Einsendern verlosen wir je einen hochwertigen Bildband mit tollen Fotografien aus dem Becker Joest Volk Verlag.

Sagen Sie uns IHRE MEINUNG! naturpools

FACH SCHRIFTEN VERLAG

www.naturpools.de

1· 2015

GARTENGESTALTUNG MIT SCHWIMMTEICH & CO

Schneiden Sie den Fragebogen aus und schicken ihn ausgefüllt und unter der Angabe von Name, Anschrift und E-Mail-Adresse bis 01. Juni 2015 an den

Österreich € 5,60 · Schweiz sfr 9,80 · BeNeLux € 5,80 Italien € 6,60 · Slowakei € 6,60 · Deutschland € 4,90

Fachschriften-Verlag, Abt. Vertrieb, Höhenstr. 17, 70736 Fellbach Alternativ können Sie die Umfrage auch faxen (Nr.: 0711/5206-276) oder online unter www.naturpools.de beantworten. Auch dort gilt unsere Verlosungsaktion. Vielen Dank! Datenschutzbestimmungen: Gemäß §1 Bundesdatenschutzgesetz garantieren wir, dass die Ergebnisse der Umfrage ausschließlich der Bewertung von „naturpools“ dienen. Persönliche Daten werden nicht veröffentlicht oder Dritten zugänglich gemacht, sondern nur zu Zwecken der Durchführung der Umfrage und der individuellen Kundenbetreuung seitens „naturpools“ gespeichert und verarbeitet.

GROSSE FOTOREPORTAGEN 16 faszinierende Naturpools und Schwimmteiche

START IN DIE BADESAISON So bereiten Sie Naturpool und Schwimmteich optimal vor

GARTENGESTALTUNG Hölzer und Holzarten, die Ihr grünes Paradies aufwerten

LESERUMFRAGE naturpools Frage 1

Frage 2 Frage 3

Frage 4

Frage 5 Frage 6

Frage 7

Wie sind Sie auf „naturpools“ aufmerksam geworden?

■ Zeitschriftenhandel/Kiosk ■ als Mitglied der DGfnB ■ Internet ■ Hörensagen ■ Messe/Gartenschau ■ Sonstiges Was gefällt Ihnen an „naturpools“? (Mehrfachnennungen sind möglich) ■ Fotoreportagen ■ Know-how-Themen ■ Produktinformationen ■ Kontaktadressen ■ Layout/Grafik

■ Sonstiges

Was gefällt Ihnen nicht an „naturpools“?

Welche Verbesserungsvorschläge möchten Sie uns unterbreiten?

Wie gefällt Ihnen unser Internetauftritt www.naturpools.de? ■ sehr gut ■ gut ■ mittel ■ könnte besser sein ■ weiß nicht ■ kenne ich nicht Welche Verbesserungsvorschläge möchten Sie uns bezüglich www.naturpools.de machen?

An Hausbesitzer und Endkunden: Planen Sie in absehbarer Zeit, sich einen Schwimmteich oder Naturpool bauen zu lassen? ■ ja ■ nein ■ habe schon einen ■ weiß noch nicht




PRIVATE ❙ Leserteich

Wie die Enten

IM KREIS Angespornt von den bildreichen Reportagen in naturpools, schickte uns eine Leserfamilie hübsche Fotos von ihrem eigenen Schwimmteich. Und erzählte uns auch gleich die Geschichte dazu.

50 naturpools 1·2015


Im vorigen Sommer legten die Besitzer ein neues Feucht- und Sumpfbeet mit frischer Bekiesung an. Ohne Verbindung zum Teich stellt es jedoch nur einen optisch passenden Abschluss dar.

1路2015 naturpools 51


PRIVATE ❙ Leserteich

Im Anschluss an die Terrasse führt ein großzügiger Steg aus Lärchenholz direkt zum Schwimmteich. Dieser ist über eine Holzleiter erreichbar. Viel Liebe und Sorgfalt legte die Familie auch in die dekorative Bepflanzung und schuf sich so einen lebenswerten Naturgarten.

„Wir wollten unseren Garten nicht mit einer betonierten, hellblauen Grube verschandeln, sondern lieber einen natürlichen Teich als Lebensraum für Pflanzen und Tiere erschaffen. Darin auch noch schwimmen zu können, rundet die Sache für uns ab."

V

or vielen Jahren entdeckte ich bei einem meiner Kunden einen zum Schwimmteich zurückgebauten Pool. Da meine Frau und ich gerne schwimmen, faszinierte mich diese Art des Badens im eigenen Garten. Als selbstständiger Restaurator konnte ich immer wieder schöne Schwimmteiche bei meinen Kunden bewundern. Und so begann ich schon vor Jahren, mich aus Fachbüchern zu informieren. Schnell erkannte ich, dass dies nur eine Sache für einen Fachbetrieb sein kann. Im Internet suchte ich nach einem ortsansässigen Unternehmen mit entsprechenden Referenzen. Den Gartengestaltern Bernd und Uwe Gärtner konnte ich bei der Erstellung guten Gewissens freie Hand lassen. Die Anlage sollte jedoch ein natürliches Erscheinungsbild haben. Aufgrund einer leichten Neigung weg von der Terrasse, musste der Teich quasi ins Grundstück hineingebaut werden. Die Böschung musste mit Steinen abgefangen werden. Da der Teich kein gemauertes Becken hat, besteht die Abtrennung zur Pflanzzone nun aus Granitwasserbausteinen aus dem Bayerischen Wald. Pflanzsubstrat aus Löß und Sand wurde nur partiell eingebracht, um das Pflanzenwachstum einzuschränken. Dadurch wurde die Pflanzenvielfalt erhalten. Bis heute haben wir keine Aus-

52 naturpools 1·2015


Daten & Technik

TYP II

*

Baujahr: 2011 Schwimmzone: circa 45 m2 Regenerationszone: circa 45 m2 Wassertiefe Schwimmzone: 2,00 m Wassertiefe Regenerationszone: 0 –1,00 m Wasservolumen: ca. 90 m3 Technik & Ausstattung: Becken: nur ausgebaggerte, erdmodellierte, steile Wände, Skimmer mit Pumpe „6 000 Liter“, www.oase-livingwater.com, Teichabdichtung mit Sandaufbau, Vlies und Folie, 1,5 mm PVC grün Wasseraufbereitung: Das Wasser wird auf der Westseite über einen Skimmer abgeleitet und zu einem Druckfilter gepumpt, www.oase-livingwater.com. Über einen kleinen Wasserfall gelangt es zurück in den Teich. Unterwegs wird es von einer Reihe an Wasserpflanzen und Mikroorganismen biologisch aufbereitet. Bepflanzung Uferzone: Blutwolfsmilch, Mädesüß, Bachnelkenwurz, Wasserminze, blaue Lobelie, Blutweiderich, Gilbweideritch, Wiesen Schwertlilie, Sumpfdotterblume, Sumpfsegge und Sumpfsimse, Bepflanzung im Bereich bis 0,50 m: Schwertlilie, Hechtkraut, Pfeilkraut, Kalmus, Rohrkolben, Igelkolben, Fieberklee, Froschlöffel, Brasilianisches Tausendblatt, Tannenwedel, Bepflanzung im Bereich 0,50 – 1,00 m: diverse Seerosen, Hornkraut, ähriges Tausendblatt, Glänzendes Laichkraut, Seekanne Mehr Informationen Schwimmteichbau: Gärtner Gartengestaltung, Hinterer Weg 7, 86500 Unternefsried, Tel.: 08294/8601992, www.gaertner-gartengestaltung.de sowie unter www.naturpools.de * Schwimmteichkategorie nach FLL, Erklärung und Hinweise siehe Seite 70

fä zu beklagen. Im Nachhinein sind wir auch froh, dass wir uns gegen fälle ein gemauertes Becken und somit gegen den Poolcharakter entschieei den haben. Wegen der runden Form ist ein Schwimmen ohne Wenden de möglich. Jetzt schwimmen wir wie die Enten im Kreis. m

Das ganze Jahr über glasklares Wasser D Au Aufgrund seiner rundlichen Gestaltung kommt der Teich einem natürlichen Gewässer sehr nahe. Die Wasseraufbereitung durch eine Vielzahl an ch verschiedenen Wasserpflanzen funktioniert hervorragend. Die biologive sc schen Abläufe greifen bestens ineinander und wir freuen uns das ganze Jahr über glasklares Wasser. Das erste Bad gönnen wir uns morgens um 7 Ja Uhr – es ist ein schöner Start in den Tag. Herrscht Ruhe am Teich, nutzen Uh ihn die Gartenvögel für ausgiebige Körperpflege. Ganz toll ist die Entih wicklung der Libellen von der Larve über den Schlupf zum fertigen Tier. w Es siedeln sich Tiere an, die man sonst so nicht im Garten hat. Oft stehen die Nachbarskinder am Gartenzaun und rufen: Dürfen wir rüberkommen di und bei Ihnen baden? un Wunderschön ist der direkte Anschluss an die Terrasse mittels Holzsteg, W auf dessen warmen Planken wir uns nach dem Schwimmen gerne zum au Sonnenbaden hinlegen. Wir nutzen den Teich jährlich von März bis OktoSo ber, auch bei 12 Grad Wassertemperatur! Als Teichbesitzer härtet man in be di dieser Hinsicht einfach ab. . . Auch im Winter wird der Teich genutzt: als Augenweide, weil er einfach zu jeder Jahreszeit schön anzusehen ist, und Au auch nach einem Saunagang zur Abkühlung. Kurzum: Wir sind sehr au glücklich mit dem Teich. Mit all seinen Pflanzen ist er für uns wie ein Gargl ten unter Wasser, der gepflegt sein will.“ te ❚ Fotos: Privat · Text: Harald Behr

Anzeige

Kurzporträt ❘

Promotion

DGfnB e.V.

DGfnB e.V. – was ist das denn? Schon wieder ein Verein, mag sich mancher denken. Wie immer sind die Verantwortlichen ganz sicher, dass genau ihre Gesellschaft noch gefehlt hat. Warum? Weil es in Deutschland bisher keine Institution gab, die sich der Planung, dem Bau und Betrieb von Schwimmteichen verschrieben hat. Seit 1999 füllt die Deutsche Gesellschaft für naturnahe Badegewässer e.V. (DGfnB) diese Lücke. Die DGfnB wurde mit dem Hauptziel gegründet, naturnahe Badegewässer mit vollbiologischer Wasserreinigung zu fördern und zu verbreiten. Eine wichtige Aufgabe ist bei der Erstellung von Richtlinien und Gesetzen zu beraten und maßgeblich an der Schaffung und regelmäßigen Überarbeitung der FLL-Empfehlungen für private und öffentliche Schwimmteiche mitzuwirken. Die Mitglieder der DGfnB dürfen sich mit Fug und Recht als Fachleute im Schwimmteichbau bezeichnen.

Öffentliche und private Schwimmteiche haben sich einen festen Platz in der Bäderlandschaft erobert.

Unternehmen aus dem Galabau, Betreiber von Naturbädern und Wissenschaftler sorgen für eine stetige Weiterentwicklung der Schwimmteiche, die sich in der deutschen Bäderlandschaft einen festen Platz erobert haben. Mehr als hundert kommunale und mehrere tausend private Schwimmteiche sind ein deutliches Zeichen. Sie suchen einen versierten Schwimmteichbauer, der Ihren ganz persönlichen Traum vom Schwimmteich realisiert? Auf der Homepage der DGfnB (www.dgfnb.de) finden Sie neben Informationen rund um den Schwimmteich auch Ihr Fachunternehmen. Wir freuen uns auf Ihren Besuch. Deutsche Gesellschaft für naturnahe Badegewässer e.V. Enterstraße 23 80999 München Tel. 089/89286522 Fax: 089/89286550 Tel: 0 70 00/7 00 87 87 Fax: 0 70 00/ 7 00 87 86 www.dgfnb.de


PRIVATE ❙ Herrschaftliche Anlage

Rendezvous mit der

GESCHICHTE

Große, historische Gartenanlagen verlangen bisweilen ein spezielles Ambiente. In diesem Fall entschieden sich die Besitzer des Anwesens für ein naturnahes Badegewässer. Die Schwimmteichanlage hat eine Fläche von rund 250 Quadratmetern.

M

arcin Gasiorowski hatte also ein höchst anspruchsvolles Projekt umzusetzen: „Die Gestaltung des Gartens, die Form des Teiches, der Terrassen und der Stufenanlage sollten sich an historischen Gartenanlagen orientieren, die in früherer Zeit errichtet wurden“, berichtet der erfahrene Landschaftsplaner aus Düsseldorf. „Ich stellte mir die Frage, wie ein Schwimmteich aussehen würde, wenn man ihn zur dama-

54 naturpools 1·2015

ligen Zeit erstellt hätte.“ Eine Teichgestaltung als Rendezvous mit der Geschichte: Die Anlage hat eine Mittelachse und streng geometrische Formen, ihre Umrisse sind deswegen extra betont worden. Wichtig sei gewesen, eine elliptische Form zu zeichnen, weswegen eine deutliche, fast ein Meter breite Umrandung aus Naturstein errichtet wurde. Sie stellt zugleich eine Verbindung zwischen den beiden Terrassen dar, was über-


Besonderer Wert wurde darauf gelegt, den Schwimmteich mit dem vorhandenen Garten und dem historischen, herrschaftlichen Geb盲ude zu harmonisieren. Haus und Garten waren Anfang des 20. Jahrhunderts errichtet worden.

1路2015 naturpools 55


PRIVATE ❙ Herrschaftliche Anlage

Kaum zu glauben, dass aus dieser großen Grünfläche ein großer Schwimmteich wurde. Die Bauabschnitte zeigen zum Teil den aufwendigen Weg vom grünen Rasen zum erholsamen Badegewässer.

❯Mehr Bilder

Auf unserer Internetseite www.naturpools.de finden Sie Bildergalerien von Naturpools und Schwimmteichen

1

2

Daten & Technik

TYP III*

Baujahr: 2013/2014 Schwimmzone: 125 m2 Regenerationszone: 125 m2 Wassertiefen: Schwimmzone: 2,80 m, Regenerationszone: 1,20 m Wasservolumen: ca. 375 m3 Technik & Ausstattung: Abdichtung: PE-LD, www.re-natur.de, Pumpen: „Profimax 30.000“ und „Optimax“ für Filtration, www.re-natur.de, zwei EdelstahlSkimmer, davon eine Sonderanfertigung, Beleuchtung: 6 UV-Halogenscheinwerfer, www.re-natur.de, Filterkammer aus armierten Schalungssteinen, mit WUBeton befüllt und mit Natursteinen verkleidet. Wasseraufbereitung: In der Filterkammer befinden sich zwei 50 cm breite Skimmer und zwei Absetzschächte, hier wird auch das Wasser aus 2 Bodenabläufen geleitet. Weil immer viel Laub zu erwarten ist, wären Standardskimmer wegen ihrer relativ kleinen Volumen zu pflegeaufwendig gewesen. Mehrere Filtermatten (10 u. 20 PPi) sorgen für gute Vorreinigung, Filtersäcke die unter anderem mit P-Absorbern befüllt worden sind, können nach Bedarf aktiviert, ergänzt oder ausgetauscht werden. Das Wasser wird über die mit Filtervlies bedeckten Rohre angesaugt, damit Zooplankton nicht in den Bodenfilter gelangt u. zerstört wird. Mehr Informationen Bauplanung: Dipl.-Ing.Landespflege Marcin Gasiorowski, Holterweg 72a, 40629 Düsseldorf, Tel.: 0211/292851 www.naturgarten-schwimmteich.de Schwimmteichbau: Hesa Bau GmbH, Winsestr.2, 15230 Frankfurt/Oder, Tel.: 0335/5584455, e-Mail: hesa.bau@gmx.de sowie unter www.naturpools.de * Schwimmteichkategorie nach FLL, Erklärung und Hinweise siehe Seite 70

56 naturpools 1·2015


3

dies die Pflege erleichtert, etwa das Absaugen von Laub, das wegen der vielen umgebenden Bäume reichlich in der Teichanlage zu finden ist.

Offen zur umliegenden, reizvollen Landschaft Die Strömung im Teich wird mithilfe einer zentral angelegten Brunnenanlage mit Quelle erzeugt. Sie leitet die Strömung der Wasseroberfläche in Richtung Filterkammer. Diese dient zugleich als Fundament der Bangkirai-Terrasse, die ihrerseits den hauptsächlichen Aufenthaltsbereich am Wasser mit schönem Blick aufs Haus darstellt. Es gibt genug Platz für Liegestühle, Sonnenschirm und Tische. Hier kann man auch prima ins Wasser springen. Unauffällige Steinblöcke im Wasser sorgen für Ausstiegsmöglichkeiten an der Seite der Terrasse. Der Teichwasserfilter ist übrigens mit Kies abgedeckt und mit Kalksplitt, Oolith und anderen Zusätzen befüllt. Sie beeinflussen sowohl die Wasserqualität als auch das Pflanzenwachstum positiv. Gleich daneben be-

4

findet sich die hydrobotanische Zone. Sie ist etwa ein Meter breit und zu großen Teilen mit Seerosen bepflanzt. Im unteren Bereich wurden bodendeckende Pflanzen gesetzt, unter anderem Armleuchteralgen. Viele Elemente des Teiches, darunter die Stützmauern des Gartens, die Terrassen und die Stufenanlagen, sind aus örtlich vorkommender Grauwacke errichtet worden, die in der Gartenanlage bereits vorhanden war. Teilweise waren die alten Mauern aber nicht mehr standsicher und mussten neu errichtet werden. „Bisweilen mussten wir neue Steine mit den alten mischen, sodass die neuen Elemente des Gartens nicht auffallend wirken“, erzählt Gasiorowski. Die Grauwacke-Blockstufen haben eine Gesamtlänge von rund 130 Metern. Zum Teil wurden die neuen Mauern entsprechend patiniert, Moose und Farne in die Fugen gepflanzt. Die Gartenanlage wurde auch an ihren Grenzen naturnah gestaltet, denn sie ist offen und frei zur umliegenden, reizvollen Landschaft. ❚ Fotos: Marcin Gasiorowski · Text: Joachim Scheible

Anzeige

Deutsche Gesellschaft für naturnahe Badegewässer e.V. Enterstraße 23 · 80999 München Tel. 089/89286522 · Fax: 089/89286550 Tel: 0 70 00/7 00 87 87 · Fax: 0 70 00/ 7 00 87 86 info@dgfnb.de · www.dgfnb.de


Coverfoto: Deutsche Verlags-Anstalt/DVA

KNOW-HOW ❙ Info kompakt

Fotos: Die Outdoorküche

Modulare Outdoorküche steigert den genussvollen Aufenthalt im Garten Nach ein paar erfrischenden Runden im Schwimmteich das leckere Menü auf der Terrasse zubereiten: Mit einer selbst entwickelten, modular aufgebauten Outdoorküche bietet der Garten- und Landschaftsbauer Martin Häringer ein nützliches wie attraktives Mobiliar für die Fortsetzung des genussvollen Aufenthalts im Garten an. „Da ein Garten keine statische Sache ist, sondern einem ewigen Wandel unterliegt, sollte eine Outdoorküche einfach aufzubauen und zu versetzen sein und sich außerdem entwickeln können“, erklärt Häringer seine Grundidee. Genauso wichtig sei die Haltbarkeit: Deshalb verwendete er acht Millimeter starke Stahlelemente sowie 6,5 Zentimeter dicke Natursteine oder wahlweise sehr alte Eichendielen als Arbeitsplatten. Die Einlegeböden sind aus Lärchenholz, in den Schubladen ist Platz für Gasflaschen, Müllbehälter und Zubehör. Zu den Einbauelementen gehören Grill, Spüle und Armaturen. Die Küche kann individuell zusammengestellt, längs oder übers Eck aufgebaut werden. Sie ist höhenverstellbar, Unebenheiten lassen sich ausgleichen. www.dieoutdoorkueche.de

Biotop: Bildband zum Geburtstag Happy Birthday! 30 Jahre alt wird die Biotop Landschaftsgestaltung in diesem Jahr. Zudem feiert das angeschlossene Partnernetzwerk heuer den 20. Geburtstag. Die erfahrenen Biotop-Partner Daniela Toman und Roland Lütkemeyer, zwei leidenschaftliche Fotografen überdies, bringen anlässlich dieser Jubliäen einen hochwertigen Bildband mit Fotografien von 40 der schönsten Anlagen des Erfinders von „Swimming-Teich“ und „Living-Pool“ heraus. Sie veranschaulichen darin, was Biotop-Anlagen können – und wovon es sich zu träumen lohnt. Das Buch erklärt die Funktionsweise der Badeanlagen und stellt die verschiedenen Teicharten ausführlich und in großen, fantastischen Fotografien vor. Außerdem informiert es über Erhaltungsmaßnahmen, Deko und Zubehör, Beleuchtung, Heizung, Abdeckung, Bepflanzung sowie über neueste Trends. www.swimming-teich.com, www.dva.de

Foto: Balena GmbH Foto: Minnova BNS

Foto: Joachim Scheible

Für den kleineren Geldbeutel: Naturpool nach dem „Add-on-Prinzip“ An einer biologisch aufbereiteten Poolanlage für kleinere Gärten und etwas kleinere Geldbeutel arbeiten gegenwärtig die Balena GmbH und die Chemoform AG. Das neuartige Naturpoolsystem besteht aus einem Becken der Marke „Azteck“, an welches das Biofiltersystem der Marke „Teichmeister“ angeschlossen werden kann. „Der Filter ist sozusagen ein Add-on zum Becken“, erklärt Norbert Gäng (Bild links), einer der Geschäftsführer der Balena GmbH. Das Becken ist demnach so konstruiert, dass sowohl ein auf natürlicher Basis funktionierender Biofilter als auch ein konventioneller, das Poolwasser desinfizierender Chemiefilter angeschlossen werden kann. Das System befindet sich derzeit im Testbetrieb und soll noch Mitte dieses Jahres auf den Markt kommen. Die beteiligten Firmen taxieren das Preisniveau für den Endkundenmarkt auf 15 000 bis 20 000 Euro für Filter und Becken. www.balena-gmbh.de, www.chemoform.com

58 naturpools 1·2015

Neuer Phosphorbinder am Markt Mit „Phoslamin SB“ haben die Hydrotec Handels GmbH und der Systemanbieter Minnova BNS ein neuartiges Granulat zur Bindung von pflanzenverfügbarem, gelöstem Phosphor in Naturpools und Teichen auf den Markt gebracht. Das verschiedentlich getestete und als unbedenklich eingestufte Mittel besteht aus Eisenhydroxid und Lanthan, einem Metall der seltenen Erden. Es kann laut seiner Entwickler „im Wasser gelöste Phosphor, welche die Hauptursache für Algenwachstum und Beläge sind, sehr effizient und nachhaltig binden und dadurch biologische Filtersysteme in ihrer Funktion unterstützen.“ Zwar könne es biologische Filtersysteme „nicht ersetzen“, stelle jedoch einen „Puffer zwischen Biofilter und pflanzenverfügbarem Phosphor“ her. „Phoslamin SB“ kann auf diversen Wegen eingesetzt werden. www.hydrotecberlin.de


Illustration: Tosstec

Neue Reinigungskraft für den Teich Das neue, modulare Reinigungssystem der Firma Tosstec ist als schwimmender Schlammsauger, handgeführter Bürstensauger und vollautomatischer Poolroboter einsetzbar. Laut seines Entwicklers Torsten Reuß, lösen die absolut neuen und patentierten Technologien viele Grundprobleme und ermöglichen so eine wirkungsvolle und schnelle Teichreinigung. Eine interne Ultrafeinfilterung (50/25 Mikrometer!) mit Filterabreinigung bewirkt die Reinigung ohne Wasserverlust und Unterbrechung. Selbst an senkrechten Flächen können kraftlos die Beläge weggebürstet werden. Die Robotereinheit ist so konzipiert, dass erstmals eine randlose Reinigung ohne Zufallsprinzip möglich wird. Das Tosstec-System kommt voraussichtlich im Mai auf den Markt, die Robotervariante soll im Sommer nachfolgen. www.tosstec.de Foto: Oase

Komfortable Teakholzmöbel Unter dem Markennamen „GarVida“ hat die Landmann GmbH einige neue Serien an Outdoormöbeln in ihren Katalog aufgenommen. Darunter befindet sich auch die umfangreiche Teakholzsreihe „Palazzo“, die sich insbesondere im Umfeld naturnaher Schwimmteichanlagen integrieren lässt. „Die Liegen, Tische und Stühle lassen sich bedingungslos untereinander kombinieren. Sie sind vielseitig, komfortabel und von hoher Wertbeständigkeit“, heißt es in einer Mittelung des Unternehmens. Alle Beschläge und Scharniere sind zudem aus beständigem, haltbarem Edelstahl gefertigt. Darüber hinaus tragen alle Stücke das strenge FSC-Siegel für nachhaltige, verantwortungsvolle Holzwirtschaft. Von „GarVida“ gibt es auch Lounge- und Möbelreihen aus anderen, moderner designten Materialien. www.garvida.de

Foto: Landmann

Teichtechnik per WLAN steuern Oase hat sein Strommanagement „InScenio FMMaster“ für elektrisch betriebene Garten- und Teichgeräte mit WLAN ausgerüstet. Statt wie bisher nur mit der Fernbedienung, ist es nun also auch per Tablet oder Smartphone kabellos steuerbar. Durchflussmengen der Wasserspiel- und Bachlaufpumpen können somit online geregelt und je nach Jahreszeit angepasst werden. Zudem verfügt das modifizierte System über eine DMX-RDM Verbindung für die bidirektionale Kommunikation zwischen zwei Geräten. Etwa 60 Meter beträgt die Reichweite zur Steuerung von drei Steckdosen mit Ein- und Ausschaltfunktion sowie einer vierten Möglichkeit mit Dimmfunktion. „InScenio FM-Master“ läuft sowohl mit Apple- als auch mit Android-Geräten. www.oase-livingwater.com

„Pondy“: Award für schöne Teiche

Fotos: NPNZ

IOB verleiht den Preis erstmals Ende Oktober in Köln Im vorigen Jahr rief die Internationale Organisation für naturnahe Badegewässer (IOB) einen neuen Award aus der Taufe: Fortan wird „Pondy“ im Zweijahresrhythmus und im Rahmen der Internationalen Schwimmteich-Kongresse an die Planer, Architekten und Erbauer der weltweit schönsten Schwimmteich- und Naturpoolanlagen verliehen. In Medienpartnerschaft mit naturpools und dem italienischen Fachmagazin Piscine Oggi werden Anlagen in vier Kategorien ausgezeichnet: „Schwimmteiche privat“, „Naturpools privat“, „Touristisch genutzte Schwimmteich-Anlagen“ und „Öffentliche Bäder mit biologischer Wasseraufbereitung.“ Einreichungen zum diesjährigen, erstmals ausgelobten Award nahm die Jury bis 15. Februar entgegen. Ihre genaue Anzahl stand bei Redaktionsschluss dieser Ausgabe allerdings noch nicht fest, denn in manchen nationalen Verbänden finden vor der Endausscheidung noch landesweite Wettbewerbe statt. „Bisher haben sich aber schon Teilnehmer aus Polen, Italien, Belgien, den Niederlanden, der Slowakei, der Türkei, Portugal, Österreich und Deutschland angemeldet“, weiß Verbandsvorsitzender Udo Schwarzer. Zur Prämierung Ende Oktober in Köln werden aus allen Einsendungen pro Kategorie drei Nominierte ermittelt. Rechts im Bild: zwei eingereichte Anlagen aus den Niederlanden. in Partnerschaft mit

❯Mehr Info

Die ersten „Pondy-Awards“ werden im Rahmen des 8. Schwimmteich-Kongresses Ende Oktober in Köln verliehen. Aktuelle News, Infos und Bilder erhalten Sie im Internet: www.naturpools.de, ww.iob-ev.eu, www.iob-kongress.com

naturpools

1·2015 naturpools 59


KNOW-HOW ❙ Info kompakt Wer die Wahl hat, hat die Platte Damit sich die Terrasse harmonisch in das Gesamtbild des Gartens einfügt, bietet Rinn, Hersteller hochwertiger Beton- und Natursteinprodukte, elf verschiedene Produktgruppen an Platten in zahlreichen Formaten und Oberflächen sowie in vielen Farben an. Jede Oberfläche verfügt über charakteristische Eigenschaften und je nach Farbgebung der Steine lassen sich ganz unterschiedliche Baustile aufgreifen und verwirklichen. Der Baustil des Gebäudes und der jeweilige Anwendungsbereich sind dabei ausschlaggebend für die Wahl einer Platte. Mit ihren natürlichen Farbtönen und einem rustikalen Charakter eignen sich die Platten „Fiero“ und „Medino“ zur Gestaltung mediterraner Terrassen. Großformatige Platten wie die „silkstone“ oder die neue „Signo“ passen zu moderner, puristischer Architektur. Durch eine Variation der Natursteinbestandteile sind die Oberflächen der Modelle „rinnit“ und „terralit“ in bis zu neun Farben erhältlich. Bei Barfuß- und Nassbereichen wie Poolumgebungen garantieren Platten mit einer feinrauen Oberfläche eine hohe Tritt- und Rutschsicherheit. Hierfür gibt es die Modelle „Solo“, „rinnova“ oder „belino“ an. www.rinn.net

Foto: Rinn

Terrassendielen aus Holz und Acrylglas Witterungsbeständig, robust und pflegeleicht: Diese Eigenschaften schreibt die Firma „MyDeck“ ihren neuartigen Terrassendielen zu. Hinter den Attributen steckt eine ausgefeilte Mischung aus Holz und Acrylglas zum Verbundwerkstoff. Vor allem das beigemischte Acrylglas und die Bauweise in Hohlkammerprofilen macht die Dielen leicht im Gewicht, aber dennoch stabil in ihrer Festigkeit. Dazu sind sie auf beiden Seiten mit unterschiedlichen Oberflächenstrukturen versehen und deshalb beidseitig verwendbar. Acrylglas gilt in der Architektur als umweltfreundlich und vielseitig. In der Kombination mit PEFC-zertifizierten Holzfasern ist es ein nicht-transparentes Material, das die Holzfasern schützend umgibt. Die Dielen müssen nicht gestrichen werden, sie verziehen, splittern und vergrauen nicht, sind resistent gegen Fäulnis und Insektenbefall sowie barfußfreundlich. Es gibt sie in verschiedenen Längen, derzeit aber nur in Weiß. Modelle in anderen Farbtönen sind jedoch in Vorbereitung. www.mydeck.de

❯Mehr Info

Foto: MyDeck

regelmäßig News und Termine aus der Branche auf unserer Internetseite www.naturpools.de

Foto: Caramba

Frühjahrsputz im Freien Wenn die Sonne wieder öfter lacht und die Temperaturen steigen, wollen Terrasse, Gartenmöbel und Co. auf Vordermann gebracht werden. Caramba bietet dazu eine Serie von Reinigungsmitteln an, mit denen Gegenstände und Flächen von winterlichem Schmutz, hartnäckigem Öl, Ruß, Wachs, Fetten, Moosen oder Algen befreit werden können. Der „Terrassen Reiniger“ etwa kann je nach Verschmutzungsgrad mit Wasser verdünnt werden. Mit Schwamm, Tuch, Bürste oder Wischer lassen sich dann alle Bereiche grundtief säubern. Die Rezeptur eignet sich auch für Außenküchen, Toiletten und Duschen. Für Gartenmöbel aus Holz ist hingegen der „Holzreiniger“ die richtige Wahl, bei Fliesenböden und Glasflächen schafft der „Moos- und Algen-Entferner“ Abhilfe. www.caramba.eu

60 naturpools 1·2015

Immer die richtige Pumpe Die Pumpen der neue Serie „Eco-Tec“ von Messner Pumpen sind für den sparsamen Einsatz in Schwimmteichen hergestellt. Zum Start in die neue Saison wird die Pumpe zunächst aus dem Winterschlaf geholt und in den Teich oder im dazugehörenden Schacht eingesetzt. Dann erwacht der Teich zu Leben und jede Funktion – ob Wasserspiele, Filtertechnik oder Reinigungsprozess – benötigt eine zuverlässige Pumpe. „Unsere neue Serie enthält deshalb für jeden Teich die richtige Pumpe“, erklärt Geschäftsführer Michael Meßner. Bereits ab 48 Watt Leistungsaufnahme ist mit ihnen eine Umwälzleistung von 10 000 Litern pro Stunde möglich. Die hohe Laufruhe mit 52 dB(A) Geräuschentwicklung schont überdies die Nerven von Mensch und Tier. Die Kunden können unter zehn verschiedenen Pumpentypen im Leistungsspektrum zwischen 5 000 Litern und 25 000 Litern pro Stunde wählen. Die Pumpen sind aus hochwertigem Keramik und Edelstahl gefertigt und vom Tüv für den Einsatz an Schwimmteichen und Naturpools zertifiziert worden. www.teich-i-tekten.de Foto: Teich-i-tekten


FACH SCHR EN VERLAIFT G

GESUND ›wohnen

ien â‚Ź 6,50 n , Slowenien â‚Ź 6,50 â‚Ź Slowakei 6,50 â‚Ź 6,50

› natßrlich DÄMME

FACH SCHRIFTEN VERLAG

Ein gesund

tzen Sie

: Produk

es Haus

BIETEN BAUBI OLOGEN › Gesund gärtnern

im Detail

Chemie › DAS

sich vor

te fĂźr ein

AUF GESUN DES WOHN EN › Holzsc hutz ohne

› So schß

GESUND wohn

› RECHT

8

›HOLZSCH OHNE CH UTZ EMIE

›IHR RECHT GESUNDES AUF WOHNEN ›MÖBEL OH NE NEBENW IRKUN ›DAS BIETEN GEN BAUBIO ENERGIE LOGEN -SPA

01_Titel_1-201

1

ZUM

WOHLFĂœ HLEN

Bestell-Hotline: Telefon 0711/5206-306 www.buecherdienst.de

Teich- und Poolbahnen "64)0$)8&35*(&. 1&7-%6/%11'-&9

Vorteile: t t t t

'SFJWPO8FJDINBDIFSO 6NXFMUGSFVOEMJDI )FSWPSSBHFOEF#FTUĂŠOEJHLFJU -BOHF-FCFOTEBVFS

AGRU Kunststofftechnik GmbH *OH1FTFOEPSGFS4USB•F #BE)BMM "VTUSJB

RER wissen-H äuse

Gutes-Ge

HĂ„USER 4_S_A_A.indd

5  '  BO[FJHFO!BHSVBU

renovier

en 02/2014

r

DER BIOG ART GrĂźner wird EN 's nicht

FARBEN & Unbeden LACKE klich bun t

Ă–sterreich â‚Ź 4,80 â‚Ź 5,50 Schwe

iz sfr BeNeLux â‚Ź 5,70, Italien 9,60 Spanien â‚Ź 6,50 â‚Ź 6,50, Slowenie nâ‚Ź Slowakei 6,50 â‚Ź 6,50

›natßrlich baue n und EIN RICHTEN

& Klein

Gesund wohnen! Sie erhalten die Ausgaben 2015/2014, insgesamt 168 Seiten, zum Aktionspreis von 6,00 Euro oder einzeln zum Preis von 4,80 Euro jeweils zzgl. Versand.

wohnen

fĂźr GroĂ&#x;

indd 1

bauen

G N!›wEoShUnNeD n

›RICHTIG & LĂœFTENHEIZEN

-2015_S.

GESUND

en 02/2014

minus He izk plus Woh osten lbefinde n

GESUNDE ENERGIESPAR HÄUSER › MÜbel

Foto: Petair, www.fotolia.de

n

01/2015 Ă–sterreich â‚Ź 4,80 â‚Ź 5,50 Schweiz BeNeLux sfr â‚Ź 5,70, Italie 9,60 Span

02/2014

und

sind EPD s? › NAT URBAUS TOFFE

01_Titel_1

renoviere

mgebung

›HEIMTE TAPETENXTILIEN &

wohnen

GESUND wohnen

ZUM WO HLFĂœHL EN › Ges unde Tap eten

Elektros mog › Wiedere ntdeckt: Baustoff e aus de r Natur

8 HĂ„USER

Heimtext ilien › RICH TIG HEIZ EN & LĂœF TEN › Schu tz vor Elek trosmog › GESUND DĂ„MMEN › Was

FĂźr ein gutes GefĂźhl beim Bauen, Wohnen und Renovieren!

bauen

e unbesc hwerte Wohnu

1/2015

GESUND wo

GESUND woh nen

hnen 01/201 5

GESUND


KNOW-HOW ❙ Gewässerbiologie

TIERE

im Teich

Dr. Jürgen Spieker ist Gründer und Inhaber der Firma KLS Gewässerschutz aus Hamburg. Der Biologe und Limnologe blickt inzwischen auf eine mehr als 20-jährige Erfahrung in den Bereichen Gewässeruntersuchung und -sanierung zurück. Für die Schwimmteich- und Naturpoolbranche steht er seit vielen Jahren als wissenschaftlicher Berater und Sachverständiger zur Verfügung, hält Vorträge und schreibt Fachartikel sowie Essays über die Biologie des Wassers. KLS Gewässerschutz, Neue Große Bergstraße 20, 22767 Hamburg, Tel.: 040/38614460, www.kls-gewaesserschutz.de

Tiere im Wasser! Diese Vorstellung schreckt manch einen vom Gang in einen Schwimmteich ab. Doch die Tiere, die sich darin tummeln, sind nicht nur ungefährlich für den Menschen, sondern für die Ökologie des Teichs sowie für die Sauberkeit des Badewassers geradezu unverzichtbar.

D

in der Lage, einen Großteil der aus Bakterien oder Algen bestehenden Biomasse zu verspeisen. Der hüpfende Blattfußkrebs Daphnia etwa, auch Wasserfloh genannt, kann pro Tag zwischen drei und dreißig Milliliter Wasser filtrieren! Eine kleine, sehr vielfältige und auch schon mit der Lupe sichtbare Tierwelt lebt am Gewässerboden und auf den Wasserpflanzen, dort also, wo ausreichend Nährstoffe vorhanden sind. Die Biologie nennt sie „Zoobenthos“, zu ihnen gehören Schlammschnecken, Muscheln, Egel, Insektenlarven, Wasserasseln, Moostierchen, Wasserkäfer, Würmer, größere Krebse und Schwämme. Auch diese wirbellosen Tiergruppen sind für Menschen völlig ungefährlich, denn sie halten sich im Schutze von Steinen, Sand, Schlamm und Wasserpflanzen auf. Dort ernähren sie sich von abgestorbenen und abgelagerten Pflanzenresten, womit sie beim Aufräumen, Recyceln und Klären des Teichwassers äußerst behilflich sind. Im Süßwasser eines Schwimmteichs können übrigens dieselben „Zoobenthos“ vorkommen, die auch in Seen oder wilden Teichen leben. Dazu zählen übrigens auch fürs menschliche Auge sichtbare Tiere wie etwa größere Schneckenarten, Wasserinsekten, gelb oder orange leuchtende Schwämme sowie Kaulquappen, also die Larven von Amphibien.

er Schwimmteich ist ein kleines, wundersames Ökosystem. Hier sind sich Menschen, Tiere und Pflanzen auf relativ engem Raum sehr nahe. Die Menschen wollen möglichst klares Wasser, die Tier- und Pflanzwelt sorgt auf ihre selektive Lebensweise dafür und bildet für sich selbst eine Art WG in Wechselbeziehungen. Wichtig für die Balance dieses Systems sind vor allem seine vielen Tiere – von mikroskopisch kleinen Organismen bis hin zu sicht- und hörbaren Amphibien. Lesen Sie, welche Tiere einen Schwimmteich bewohnen, welche Bedeutung sie für dessen Funktionstüchtigkeit haben und warum sie friedlicher sind als geglaubt.

Klein- und Kleinstlebewesen Das Zooplankton: Für unwissende Gemüter klingt dieser Begriff ungesund, irgendwie nach Fischfutter oder Keimen. Noch dazu lebt es im Freiwasser, dort, wo gebadet wird. Doch Zooplankton ist völlig ungefährlich, aber wichtig für die Hygiene und Sauberkeit eines Schwimmteichs. Es sind winzige, frei schwebende Tierchen, die allenfalls unter dem Mikroskop zu sehen sind. Dazu gehören Einzeller wie Geißeltierchen (Flagellaten) und Wimperntierchen (Ciliaten) oder mehrzellige Organismen wie Rädertiere (Rotatoria) und Kleinkrebse (Crustacea). Das Zooplankton ist

Von Bild 1 bis Bild 5: Krebstierchen, Blattfußkrebs Daphnia, die Krebsart Bosmina, das Wimperntierchen und das Rädertierchen Brachionus. Sie leben im Freiwasser, filtrieren Algen, Nährstoffe und Bakterien heraus und sorgen so für dessen Klarheit.

1 62 naturpools 1·2015

2

3

4

5


Carsten Schmidt

1

2

3

4

Libellen, Unken, Kaulquappen und Ringelnattern halten sich bevorzugt in natürlichen Gewässern auf, auch in Schwimmteichen.

Amphibien, Insekten & Co. Frösche, Molche, Unken, Kröten und deren Larven wirken auf den ein oder anderen abstoßend. Diese Lurcharten sind für sie oft ein Grund, von einem Schwimmteich Abstand zu halten. Dabei sind Kaulquappen sehr nützlich, wenn das Badegewässer klar und sauber sein soll. Denn sie ernähren sich vorwiegend von Algen, also jenen Wasserwesen, die einen Schwimmteich so unbehaglich machen. Überdies leben Kaulquappen nicht in der Schwimmzone, sondern im Feuchtbiotop der Regenerationszone. Als Badender kommt man mit ihnen also kaum in Berührung. Und weil es dort so schön ruhig ist und kein Schwimmer stört, fühlen sich hier auch die ausgewachsenen, wasserliebenden Lurche sehr wohl. Für sie stellt der Schwimmteich ein wertvolles Biotop dar, führt man sich die zunehmende Zerstörung der Natur durch menschliche Besiedelung und Landschaftsversiegelung vor Augen. Da alle Amphibienarten seit 1980 unter Naturschutz stehen, wirken Schwimmteichbesitzer direkt daran mit, diese Arten hierzulande zu erhalten. Während die Larven der Amphibien ausschließlich im Wasser leben, können die ausgewachsenen Lurche an Land gehen, da sie zuvor eine Metamorphose vom Kiemenatmer zum Lungenatmer durchlaufen haben. Die Haut der Amphibien ist drüsenreich und ungeschützt. Die Tiere müssen sie also feucht halten, weswegen sie immer an Feuchtbiotope gebunden sind. „Generell lässt sich das Aufkommen von Amphibien begrenzen, indem man den Nährstoffgehalt des Teichs niedrig hält“, erklärt der Gewässerbiologe Dr. Jürgen Spieker. Ihre Exkremente sind dagegen unbedenklich, sagt Spieker:. „Soweit mir bekannt ist, können sie keine gefährlichen Krankheiten auf Menschen übertragen.“ In der Regenerationszone wachsen auch die Larven der Libellen heran, jene bunten Insekten, die einen Schwimmteich so attraktiv machen. Sie können bis zu fünf Zentimeter lang werden und legen ihre Eier in oder an Pflanzenteilen ab. „Zur Wasserklärung tragen Insekten dadurch bei, dass sie mit dem Schlüpfen aus ihren Larven Nährstoffe aus dem Wasser holen“, erklärt Spieker. Zudem ernähren sie sich von nährstoffreicher Biomasse. Stechmücken gibt es übrigens keine im Schwimmteich: „Wegen der regulären Oberflächenabsaugung durch Skimmer und der Wasserhydraulik gibt es keine ruhigen Stellen, und die brauchen sie, um sich zu entwickeln.“ Diese Befürchtung wäre also unbegründet. Vom Schwimmteich weit weg halten sollte man dagegen Zuchtfische wie Kois und Wasservögel, also Enten, Schwäne und Gänse. Deren Exkremente sind sehr nährstoffhaltig, was die Wasserqualität sehr beeinträchtigt und die biologische Wasserreinigung extrem herausfordert. ❚ Fotos: Werner Gamerith, KLS Gewässerschutz, C. Schmidt, J. Dornhecker · Text: Joachim Scheible · Wissenschaftliche Quellen: Dr. Jürgen Spieker

❯Mehr Info

ein Interview mit Dr. Jürgen Spieker zum Thema finden Sie auf www.naturpools.de

ist Pflanzenexperte, Fachbuchautor, Sachverständiger und Gärtnermeister mit Spezialgebiet Schwimmteichbau. Kontakt: Teich & Garten, Kriegershofer Straße 2, 57635 Fiersbach, Tel.: 02686/988863 www.teichundgarten.de

Auf ein Wort! Der Wunsch nach Natur und Schwimmen regt in vielen den Wunsch nach einem Schwimmteich im eigenen Garten. Oftmals sind diese Freuden eingetrübt – etwa durch den Einzug von Frosch oder Lurch. Als Schwimmteichbauer und Sachverständiger erreichen mich immer wieder Fragen dazu. Gerade im Laufe des letzten Jahres sind es Äußerungen von Teichbesitzern, die mich sehr nachdenklich gemacht haben: „Wir lieben die Natur und schlafen deshalb bei offenem Fenster. Aber das Froschgequake stört so sehr. Haben Sie einen Tipp, wie wir die Frösche fangen und abtransportieren können?“ Oder: „Wir sammeln Froschlaich ab, damit wir kein Quaken haben. Haben Sie andere Teichbesitzer, die welchen haben möchten?“ Oder: „Wir leben sehr ländlich. Gibt es einen Spezialzaun, den wir um unser Grundstück anlegen können, damit Kröten und Frösche nicht zu uns gelangen können?“

Wie viel Natur darf's denn sein? Ich frage mich: Wenn jemand die Natur liebt und gerne auf dem Land lebt, warum stören dann Frosch, Kröte oder Ringelnatter? Die Natur im eigenen Garten? Ja, aber wie viel davon? Auch die Flachwasserzonen der in unseren Prospekten so glasklar und blitzsauber dargestellten Anlagen sind etwa für Frösche ein gern bezogenes Quartier. Schwimmen, üppige Pflanzen, klares Wasser, eine Seerosenblüte – das ist alles okay, aber auch Tiere gehören zwingend dazu! Auch Wasserläufer, Wasserschnecken, Taumelkäfer und sogar die „dinosaurierähnlichen“ Libellenlarven. Besonders beeindruckt war ich vom Anruf des Nachbarn eines Schwimmteichbesitzers. „Das Froschgequake“ mache ihn verrückt und er überlege sich, ob er den frisch gebackenen Teichbesitzer verklagen solle. Für mich als Sachverständigen sicher ein potenzieller Auftrag, aber dennoch verbunden mit der Frage, was in manchen Menschen so vorgeht. Glücklicherweise hat in den mir bekannten Fällen immer der Frosch den Rechtsstreit gewonnen und darf bleiben – dem Naturschutzgesetz sei Dank! Übrigens: Amphibien sind geschützt, und das Umsiedeln, Entfernen oder Absammeln von Laich ist verboten! Meine Bitte daher an die angehenden Teichbesitzer: Bedenken Sie, dass sich Tiere ansiedeln können. Das kann auch schön sein – vor allem Ihre Kinder lernen viel dadurch. ❚ Foto und· Text: Carsten Schmidt

1·2015 naturpools 63


KNOW-HOW ❙ Teichpflege

SAISONSTART Eine gründliche Frühjahrsreinigung ist Voraussetzung für eine entspannte Badezeit mit Schwimmteich oder Naturpool. Zum Saisonstart sollten dafür also bestimmte Pflegemaßnahmen zwingend durchgeführt werden.

W

enn Schnee und Eis geschmolzen sind und sich der Winter vollständig verabschiedet hat, ist es an der Zeit, Schwimmteich oder Naturpool einer gründlichen Reinigung zu unterziehen, um das Badegewässer in einen qualitativ guten Startzustand zu bringen. Optimal ist es, wenn Sie die Reinigung noch vor den ersten warmen Frühlingstagen durchführen. Die Frühjahrspflege sollte dabei immer der Kategorie des Badegewässers entsprechen – nach dem Regelwerk der FLL gibt es gegenwärtig fünf Typen (siehe Seite 70). Da sich deren Mach- und Bauart voneinander unterscheiden, bedürfen sie auch einer unterschiedlich gearteten Pflege. Für alle Gewässer gilt jedoch das Grundprinzip, sie von Nährstoffquellen zu befreien, die sich in der kalten Jahreszeit rundherum angesammelt haben. Sie sind in der Regel Ursache und Auslöser für unerwünschtes Algenwachstum während des Badebetriebs.

Schwimmteiche der Kategorie I und II Die Schwimmteiche der Typen I und II sind mehr oder weniger erdmodellierte Stillgewässer. Ihre Wasserqualität wird durch den Stoffwechsel

64 naturpools 1·2015

von Pflanzen sowie von Klein- und Kleinstlebewesen bestimmt. Zum Saisonstart ist es daher wichtig, die Teichränder auf Kapillare hin zu untersuchen. Es könnte sein, dass „Väterchen Frost“ durch Setzungen des Erdreichs die Teichränder verändert hat. Ebenso müssen Pflanzen unbedingt zurückgeschnitten werden. Denn sie können eine Kapillarwirkung erzeugen, indem sie Wasser aus dem Teich „schläucheln“. Darüber hinaus sollte eventuell vorhandenes Unkraut frühzeitig entfernt werden. Mit diesen Maßnahmen können Sie einen drohenden Wasserverlust durch den Teichrand ausschließen, beziehungsweise diesem vorbeugen. Die Wasserpflanzen werden nun restlos zurückgeschnitten, ausgeputzt und von braunen, also abgestorbenen Pflanzteilen befreit. Wichtig ist, das Laub und die Pflanzenreste aus dem Flachwasserbereich mit einem Kescher zu entfernen. Ist die Flachwasserzone als Kiesfläche gestaltet, lassen sich die Pflanzenreste auch mit einer Mulmglocke absaugen. Danach werden die Wände abgebürstet und der Boden wird mit einem Schlammsauger von den abgesetzten Sedimenten aus Mulm und Blättern befreit. Zudem sollte der Teich auf verstorbene Tierkörper wie zum Beispiel tote


„Teichanlagen sind wie Haustiere“ Unsere Autorin Birgit Gassmann, genannt „Pool-Birgit“, führt seit circa zehn Jahren einen Dienstleistungsbetrieb für Naturpools, Garten- und Schwimmteiche. Sie beantwortet die Fragen der Kunden und kümmert sich um die technischen Anlagen, führt Reinigungsmaßnahmen durch und löst Problemfälle. Derzeit betreut sie etwa 70 Kunden in puncto Frühjahrspflege und Inbetriebnahme sowie Einwinterung und Herbstpflege. Ihr Credo: „Jede Teichanlage ist wie ein Haustier mit eigenen Ansprüchen. Daher ist es mir wichtig, die Kunden auf Fehler und falsche Behandlung hinzuweisen und sich ihrer Verantwortung für die Anlage bewusst zu sein.“ E-Mail-Kontakt: birgit-gassmann@t-online.de

Kröten untersucht werden. Ihre Kadaver können im Sommer eine starke Algenblüte verursachen. Sofern die Anlage über eine Oberflächenabsaugung verfügt, kann sie jetzt in Betrieb genommen werden. Nun kann sich der Schwimmteich auf ein optimales Klima einstellen.

Foto: Oase

Naturpools der Kategorie III - V Bei den Naturpooltypen III bis V ist zu beachten, dass der Frühjahrsputz vor der Inbetriebnahme der Technik erfolgt. Selbst wenn im Herbst eine gründliche Reinigung durchgeführt worden ist, dürften während der kalten Jahreszeit genügend Nährstoffe ins Badewasser gelangt sein, die eine gründliche Reinigung erfordern. Sofern vorhanden, müssen Sie auch hier die Wasserpflanzen im Regenerationsbereich und im Flachwasser bodentief zurückschneiden, ausputzen und von braunen Pflanzteilen befreien. Die Kiesflächen sollten Sie mit speziellen Saugbürsten bearbeiten – der Markt hält dafür einige Modelle bereit. Für den Kescher sind hier die Sedimente oftmals zu fein, lassen sich also nicht manuell entfernen. Denken Sie daran, auch die Regenerationsflächen ohne Wasserstand zu reinigen! Das geht am besten mit einem Laubbläser oder mit einem dafür spezialisierten Sauger. Die Wände reinigen Sie indes relativ leicht und dennoch gründlich mit einem Motorschrubber und erfassen dadurch sogar hartnäckige Beläge. Die Beläge in den Ecken lassen sich indes mit einer Eckbürste entfernen. Nach dem Absetzen der Sedimente wird schließlich der Boden mit einem entsprechenden Sauggerät abgesaugt. Ist der Naturpool nun sauber, kann die Technik gestartet werden. Achtung: Altes, abgestandenes Wasser in den Leitungen müssen Sie vorher unbedingt abpumpen oder ablassen. Es darf nicht in das Poolwasser gelangen, da es ebenso Algenwachstum verursachen kann. Je nach System müssen die Filter, bevor sie durchströmt werden, zurückgespült oder durchgespült werden. Prüfen Sie außerdem vor der Inbetriebnahme, ob die Technik eventuell Frostschäden erlitten hat. Sie sind auf jeden Fall auszuschließen! Möglich ist, dass durch die Reinigungsmaßnahmen der Wasserpegel des Pools zurückgegangen ist. Dann müssen Sie ihn mit Füllwasser nachspeisen. Leiten Sie dazu aber bitte kein Regen- oder Dachwasser ins Becken. Besser geeignet ist Leitungswasser, sofern sich der Phosphatgehalt im erlaubten Limit bewegt. Weist das Nachfüllwasser jedoch einen hohen Phosphatgehalt auf (empfohlener Richtwert: 20 Mikrogramm pro Liter), ist es sinnvoll, eine regulierende Osmoseanlage für die Nachspeisung anzuschließen, beziehungsweise Wasserpflegemittel einzusetzen. Oft ist in die Teichtechnik eine Wärmepumpe oder ein Wärmetauscher integriert. Beachten Sie, dass die Aufwärmung des Wassers erst erfolgen darf, nachdem sich die Biologie des Gewässers aufgebaut hat. Heizen Sie also erst vier bis sechs Wochen nach dem Filterstart auf! Denn erwärmt man das Wasser sofort, können sich vermehrt Algen bilden.

Grundlegende Tipps zum Schluss Wenngleich im Frühjahr alle Voraussetzungen für eine tolle Badesaison in qualitativ gutem Wasser gelegt werden, dürfen Sie nicht vergessen, dass es sich um eine natürliche Badeanlage handelt, die nicht wie eine kon-

Die Reinigung der bekiesten Flachwasserzone ist eine diffizile Angelegenheit, denn bei unsachgemäßer Handhabung kann die Wasserökologie schwer in Mitleidenschaft gezogen werden. Gerätschaften wie etwa die Flachwasserbürste oder der Mulmsauger sind dazu geeignet, dieses sensible Zone sanft zu reinigen. Auf den folgenden Seiten stellen wir Ihnen auf dem Markt erhältliche Produkte aller Art für die Teichreinigung vor.

ventionell betriebene Poolanlage minutenschnell chemisch stabilisiert werden kann! Bei eventuellen Ungleichgewichten oder Störungen bedarf es einfach ein wenig Geduld, bis sich dieses spezielle Ökosystem nach wenigen Tagen ganz von alleine reguliert hat. Greifen Sie also nicht sofort zu irgendwelchen Mitteln. Bei fehlerhaftem Einsatz oder falscher Dosierung verschlimmern sie eher den Zustand. Am Herzen liegt mir noch das Thema Rasendünger: Oft wird der unweit der Teichanlage gelegene Rasen auch im Frühjahr bearbeitet und dabei stark gedüngt. Er wird dann schnell grün, doch der Teich leider auch – und zwar durch unerwünschte Algen. In herkömmlichem Rasendünger sind meist Phosphate beigemischt, die der Rasen allerdings nicht wirklich benötigt. Sehr zur Freude des Badewassers gibt es auf dem Markt aber auch phosphatfreien Rasendünger zu ähnlichen Preisen. Am besten wäre es aber, die zu den Teichanlagen angrenzenden Grünflächen überhaupt nicht zu düngen, sondern sie im Laufe der Frühjahrsreinigung mit Teichwasser zu gießen. ❚ Fotos: Oase, Privat · Text: Birgit Gassmann

1·2015 naturpools 65


KNOW-HOW ❙ Teichpflege

Anpassungsfähiger Roboter Im Segment der automatisierten Poolreiniger zählen die Roboter von Maytronics zu den fortschrittlichsten Produkten. Der „Dolphin S-Bio Cleaner“ gilt als ein Reinigungssystem, das den komplexen Anforderungen bei Bio- und Naturpools gewachsen ist. Laut Anbieter Behncke reinigt das eigens dafür entwickelte „Saugsystem“ Pools und Teiche bis zu 15 Metern Länge, ohne dass Pflanzen und Lebewesen zu Schaden kommen. Eine integrierte digitale Abtastung passt sich den natürlichen Gegebenheiten an, selbst bei steinigen Böden. Eine Kreiselnavigation sowie intelligente Sensoren sorgen zudem für zuverlässigen Betrieb. Sie machen es sogar möglich, dass der Roboter den sensiblen Regenerationsbereich von selbst meidet. www.behncke.com

Für gehobene Ansprüche Die Reiniger der Marke „PondoVac“ entfernen Schlamm, Morast und Algen zuverlässig aus dem Teich. Für gehobene Ansprüche bei professioneller Nutzung hat Hersteller Oase nun eine Premiumversion auf den Markt gebracht. Der Behälter fasst 90 Liter, die Saugleistung beträgt 20 000 Liter pro Stunde ohne störende Unterbrechung. Denn das Ansaugen und Entleeren erfolgt gleichzeitig, wobei die Entleerung über einen Ablaufschlauch bis zu einer Höhe von 1,80 Meter möglich ist. Das Gerät hat eine LED-Füllstandsanzeige sowie Handtaster für Pumpe und Sauger. Angetrieben wird es von einer starken Förderpumpe für Korndurchgänge von bis zu 50 Millimetern. Zum vielseitigen „PondoVac Premium“ ist Zubehör für alle Böden und Lagen erhältlich. www.oase-livingwater.com

Aktiviert die Selbstreinigungskraft Teichgewässer brauchen zu Saisonbeginn Unterstützung, um optimale Bedingungen für Flora und Fauna bilden zu können. Überlebenswichtig sind die richtige Kohlendioxidkonzentration sowie passende Hydrogenkarbonat- und Kalziumgehalte. „OptiLake“ von Lavaris Lake aktiviert die biologische Selbstreinigungskraft, stellt den pH-Wert zwischen 7,5 und 8,5 ein und sorgt so für ein stabiles ökologisches Gleichgewicht. Die toxischen Wirkungen von Ammoniak, Nitrit und Schwermetallen werden neutralisiert, Teichpflanzen und auch Fische kommen damit wieder zu Kräften. Auch Wachstum und Vermehrung algenfressender Fischnährtierchen werden gefördert und für schadstoffabbauende Mikroorganismen ideale Bedingungen geschaffen. www.lavaris-lake.de

Mit der Sense auf die Mahd Bequem vom Ufer aus können mit der Unterwassersense von Biotop Unterwasserpflanzen im Teich geschnitten werden. Das Werkzeug ist eine Spezialanfertigung aus Schmiedeeisen, die an beiden Enden des Sensenblattes von Eisenkugeln geschützt wird. Das verhindert, dass beim Unterwasserschnitt die Folie verletzt wird. Vor jeder Mahd sollte die Sense mit dem mitgelieferten Schleifstein nass geschliffen werden, danach wird die Sense auf eine Teleskopstange gesteckt. Beim Abmähen sollte sie zehn bis zwanzig Zentimeter über dem Grund ruckartig durchs Wasser gezogen werden. So wird der in den Pflanzen gespeicherte Phosphor aus dem Kreislauf entfernt. Zum Schluss können die Pflanzenteile mit Rechen oder Kescher aus dem Teich gefischt werden. www.swimming-teich.com

Permanent im Saugbetrieb Trotz ständiger Filterung können sich am Grund des Teiches Ablagerungen sammeln. Laub, Pflanzenreste und Tierkot sinken zu Boden, setzen sich dort ab und verändern das Wasser. Für die mechanische Grundreinigung und zur Entfernung von Teichschlamm eignet sich der „Messner Clean & Easy 1200“ im Vertrieb der Teich-itekten. Das Gerät entfernt Ablagerungen bis zu einer Teichtiefe von 2,50 Metern. Gröbere Schmutzanteile sammelt es in einem Schmutzfangsack, feinere Partikel werden über einen Schlauch abgepumpt. Es verfügt dank einer kraftvollen Saugturbine über einen permanenten Saugantrieb und ist für Teiche bis zu 100 000 Litern Wasser ausgelegt. Zum Lieferumfang gehören alle erforderlichen Schläuche, Saugdüse und Zubehör. www.teich-i-tekten.de

Pflanzenschonende Reinigung Balenas „EasyCleaner“ ist ein Reinigungsgerät für Wände, Böden und Abdeckungen. Der Motorschrubber hat einen 3,6 Meter langen Teleskoparm und seine Bürste ist anhaftend, wodurch er mit relativ geringem Kraftaufwand zu bedienen ist. Er verfügt zudem über eine externe Absaugmöglichkeit, was eine erhebliche Zeitersparnis beim Reinigen mit sich bringt. Der „EasyCleaner“ kann via Fernbedienung per Funk bedient werden. Balena bietet zudem den „SmartCleaner“ an, der speziell für das pflanzenschonende Reinigen bekiester Flachwasserzonen vorgesehen ist. Seine Bürste ist kleiner als herkömmliche Flachwassersauger und gelangt dadurch besser du besse durch c die d e Wasserpflanzen. asse p a e . www.balena a www.balena-gmbh.de

66 naturpools 1·2015


Den Trübstoffen zu Leibe rücken Wenn alle Maßnahmen rund um den Saisonstart abgeschlossen sind, empfiehlt sich die teichfreundliche Flockung des Wassers, zum Beispiel mit „FlowFair“ aus dem Sortiment der Chemoform-Marke „Planet Aquafair“. Damit rückt man allen Schweb- und Trübstoffen sowie vielen organischen Verbindungen zu Leibe. Das Mittel bindet die oft weit verteilten Stoffe gezielt zu größeren, zusammenhängenden Flocken, sodass sie über eine Filteranlage oder manuell mit einem Kescher aus dem Wasser entfernt werden können. Der Wirkstoff des vollständig abbaubaren Mittels ist ein Biopolymer auf Basis von Kohlenhydraten. Neben der Flockung von Schwebstoffen ist es in der Lage, Schwermetalle zu eliminieren und den Phosphatgehalt zu reduzieren. www.planet-aquafair.de

Behutsam und sensibel Der „Ocean Mulmsauger“ mit PE-Bürstenring ist ein robustes Sauggerät, das die unterschiedlichsten Flächen und Untergründe spielend einfach reinigt. Auch eine behutsame Schmutzabsaugung, etwa auf sensiblen Schotterflächen, stellt für das Gerät laut Hersteller Peraqua kein Problem dar. Die Glocke ist transparent, so sieht man, was gesaugt wurde. Ergänzend bietet Peraqua den Wandsauger „Ocean VAC deluxe“ an. Er säubert große Wandflächen schnell und zuverlässig, ohne dabei das Wasser zu trüben. Seine gute Reinigungswirkung ist vor allem der Gehäusekonstruktion und Anordnung der Bürsten an der Unterseite zu verdanken. Eine Impellerpumpe mit Steinabscheider, Saugschläuche und Telestangen runden das Reinigungssystem ab. www.peraqua.com

Lebensnotwendige Versorgung Wenn auf der Wasseroberfläche ein watteartiger grüner Teppich schwimmt, hört für viele Teichbesitzer der Spaß auf. Die sogenannten Fadenalgen verunzieren die ganze Anlage. Bei ausreichend Licht, Wärme und gutem Nährstoffangebot vermehren sie sich explosionsartig und überziehen mit ihren langen Fäden Uferzonen und Wasserpflanzen. „FadenalgenFrei“ von Neudorff vernichtet diese Algen und versorgt den Teich dazu mit lebensnotwendigem Sauerstoff. Die Algen sterben ab und können nun mit dem Kescher entfernt werden. Zusätzlich enthaltene Mikroorganismen verstärken die Wirkung und bauen Algenreste ab. Das Granulat wird einfach auf den Algenteppich gestreut, für Frösche und Libellen ist es laut Hersteller unbedenklich. www.neudorff.de

Kleines Kraftpaket meistert alles Der Schlammsauger „Twister“ von Manzke ist für kleine und mittlere Schwimmteiche und Naturpools konstruiert. Er saugt Feststoffe und Sand vom Grund ab, aber auch Blätter, Algennester und Schlamm meistert das kleine Kraftpaket. Zur Grundausstattung gehört ein acht Meter langer Saugschwimmschlauch, ein zehn Meter langer Ablaufschlauch, eine 1,20 bis 3,60 Meter ausziehbare Teleskopstange, eine runde Saugdüse sowie ein Filtersack – alles nach DN 38 genormt. Der „Twister“ trägt das CE-Sicherheitszeichen der EU-Richtlinie 2006/95/EC. Die Ansaugleistung beträgt maximal 14 000 Liter pro Stunde, je nach Einsatzbedingungen, der Behälter fasst 50 Liter, die Turbine des Saugaggregats schafft 1 300 Watt, die Abflusspumpe 900 Watt. www.manzke-schwimmteiche.de

Erst mal die Wasserqualität messen Mit den Messgeräten der Marke „Lovibond“ von Tintometer lässt sich jederzeit die Qualität des Wassers feststellen. Das „TB 210 IR“ etwa misst die Trübung des Wassers per Infrarotlicht schnell, exakt und auch vor Ort. Die Wassertrübung wird durch unterschiedlich große, ungelöste Partikel (Kolloide) beeinflusst, die sich im Schwebezustand befinden. Ihre Intensität lässt Rückschlüsse auf die Effizienz der Filterung und jene der Rückspülung zu. Das tragbare „SD 50 pH“ sorgt indes für die genaue Bestimmung von pH-Wert und Temperatur. Seine intuitive Scroll-Funktion und das beleuchtete Display ermöglichen eine relativ einfache Messung und die gleichzeitige Anzeige von Ergebnis, Temperatur, Zeitpunkt sowie weiteren Messparametern. www.lovibond.com

Teichpflege leicht gemacht Ein umfangreiches Sortiment an Teichreinigungsgerätren hat die Rössle Bau- und Natursteine AG entwickelt. So ermöglicht die Akku-Rotationssaugbürste „Bisam“ elektrisches Bürsten bei gleichzeitigem Absaugen der gelösten Verschmutzungen. Vier Bürsteneinsätze für den jeweiligen Untergrund gehören dazu. Die als Walze erstellte Bürste lässt sich vorwärts und rückwärts schalten und zieht so selbstständig ihre Bahnen. Vom Teichschlammsauger „Torpedo“ gibt es nun die Weiterentwicklung „Ultra“, bei der vor allem die Sicherheit erhöht und die Bedienbarkeit erleichtert wurde. Für die automatische Wasserrückführung ohne Verbrauchsmaterialien sorgt „Teichmax“: Laub, Schlamm und auch feine Verunreinigungen werden darin vom Wasser getrennt und abgeleitet. www.der-saubere-teich.de

Produktfotos: Hersteller

1·2015 naturpools 67


KNOW-HOW ❙ Teichpflege

Starke Pumpe, starke Leistung Herzstück des Teichreinigungssets der Marke „MAITEC“ ist eine selbstsaugende Impellerpumpe mit einer Leistung von maximal elf Kubikmetern pro Stunde und einer Förderhöhe von 20 Metern – das entpricht einer Druckleistung von zwei Bar. Mit Anschlüssen, Schlauchtüllen und einem Saugschlauch aus hochwertigem, lebensmittelbeständigem Kunststoff ausgestattet, ist damit das Ansaugen von Wasser, Schlamm und kleinen Steinen nach Herstellerangaben kein Problem. Es wird empfohlen, einen Steinabscheider in die Saugleitung zu montieren, um Impeller und Pumpe eine möglichst lange Lebensdauer zu geben. Ihn bietet „MAITEC“ in zwei Varianten an. Zur Ausstattung des Sets gehören ein Bodensauger und eine Saugglocke. www.bevo.at, www.maitec.at

Die reinigenden Vier Weil es für die Pflege von Schwimmteich und Naturpool die „eierlegende Wollmilchsau“ nicht gibt, bietet Pondcare by Schenk das vierteilige Reinigungsset „PondCare 4 Cleaners“ für alle notwendigen Maßnahmen an. Für die mindestens ein Mal jährlich durchzuführende Grundreinigung ist der Schlammsauger „Fango 2000“ mit zehn Meter langem Saug- und Ablaufschlauch sowie Schmutzwasserpumpe vorgesehen. Dazu gibt es die mit Akku betriebene Rotationssaugbürste „Bisam“ zur effizienten Reinigung des Teichbodens, den Akku-Motorschrubber „Biber special“ für die Wandreinigung sowie, viertens, den vollautomatischen Bodenroboter „Green line basic“ zur Reinigung des Schwimmbeckens. Alle Geräte werden mit den nötigen Zubehörteilen geliefert. www.pondcare.de

Foto: Balena GmbH

Starthilfe für die erwachende Natur Endlich erwacht die Natur und der Zeitpunkt naht, im klaren Schwimmteich zu baden. Damit dieser Wunsch wahr wird, sollte das Badegewässer im Frühjahr eine sanfte Starthilfe bekommen. „Brilliant“ von Weitz Wasserwelt beugt durch eine mikrobiologische Wasserklärung effektiv der Algenbildung vor. Auch die im Winter angefallenen Ablagerungen am Teichgrund, die durch eingetragenes Laub und Pflanzenreste entstanden sind, werden durch den Einsatz des Substrates deutlich reduziert. Ungünstige Stoffe wie etwa Phosphate und Nitrit werden zudem vermindert und der Sauerstoffgehalt im Wasser gleichzeitig optimiert. Dadurch verbessert und stabilsiert sich die Wasserqualität entscheidend. In Härtefällen bietet Weitz eine Pflegeberatung an. www.weitz-wasserwelt.de

❯Mehr Info

weitere Infos und Produkte zur Teichpflege finden Sie im „Ratgeber“ von www.naturpools.de

5 Pflegetipps in Kürze 1. Zum Absaugen der Sedimente eignet sich sehr gut eine Impellerpumpe, am besten mit Steinfalle ausgestattet. Sie ist handlich, verfügt über ein gutes Leistungsvermögen und ist vor allem nicht so laut. 2. Für die Reinigung des Flachwassers empfiehlt sich die Mulmglocke mit durchsichtigem Gehäuse. Dadurch ist zu sehen, was gesaugt wurde. 3. Kleine Saugbürsten wie die „Aqua-Flat“ sind auch sehr praktisch. Mit ihnen gelangt man punktuell in kleinere Ecken und kann an den Pflanzen mit geringerem Wasserverlust saugen. 4: Bei „schlechtem“ Füllwasser ist die Reinigung über einen Papierfilter empfehlenswert. Auf diese Weise gibt es keinen Wasserverlust und die Filterung ist dennoch sehr gut. 5: Ein Motorschrubber erleichtert sämtliche Folienreinigungen und ist dabei sehr zeitsparend! Leider lässt sich die Zeit und der Aufwand für die Pflegearbeit nur sehr schwer taxieren. Diese Faktoren sind abhängig davon, wie gründlich die Anlage im Herbst gereinigt wurde und in welcher Umgebung sie liegt, das heißt, wie stark der Nährstoff- und Laubeintrag von außen ist. Der Aufwand hängt natürlich auch davon ab, wie groß die Anlage, beziehungsweise die Flachwasserzone ist.

Flockende Zugabe Um im Pool für klare Verhältnisse zu sorgen, ist die Flockung ein wesentlicher Bestandteil moderner Wasserpflege. Mit „Nova Clear“ bietet Dinotec dazu eine Lösung zur manuellen oder automatischen Zugabe an. Das flüssige, auf Chitosan basierende Biopolymer ist laut Hersteller ein 100-prozentiges Naturprodukt. Das Konzentrat wird in einer vorgeschlagenen Menge über die Wasseroberfläche verteilt. Es bindet die Trübstoffe im Wasser und lässt diese aufschwimmen, sodass sie über eine geeignete Oberflächenabsaugung, zum Beispiel einen Skimmer, in das Filtersystem abfließen können. Dort werden die Schmutzflocken vom eingesetzten Filtermaterial zurückgehalten. www.dinotec.de

Quelle: Birgit Gassmann

Produktfotos: Hersteller

68 naturpools 1·2015


Foto: teichundgarten.de

naturpools.de

Naturbäder, Schwimmteiche und Naturpools

Das erfolgreiche Messe-Duo

GARTEN ZEIT

BAUEN + WOHNEN

20. - 22. MÄRZ 2015 www.MESSE-OFFENBURG.de

© entweder-ott.de


TYP I

TYP II

Schwimmteich ohne Technik

Schwimmteich mit Oberflächenabsaugung

Hierbei handelt es sich um den „Urtyp“ des Schwimmteichs. Für die Wasseraufbereitung wird keinerlei technische Unterstützung eingesetzt. Sie erfolgt allein durch natürliche Faktoren wie Wasserpflanzen, Zooplankton, Mikroorganismen und Biofilm. Bei diesen Anlagen sind eine ausreichende Größe und ein entsprechend umfangreiches Wasservolumen entscheidend für die optimale Wasserqualität. Die n��tige Bewegung des Wassers erfolgt ebenso durch natürliche Faktoren wie Temperatur- und Konzentrationsgefälle, Badebetrieb und Wind. Wasserpflanzen werden in hoher Artenvielfalt angesiedelt.

Bei dieser Bauweise kommen Skimmer oder Rinnen zur Reinigung der Wasseroberfläche zum Einsatz. Verschmutzungen, die auf diese Weise entfernt werden, stehen im Teich nicht weiter als Nährstoffquelle für unerwünschte Algenbildung zur Verfügung. Durch die Wasserbewegung werden Nährstoffe und Sauerstoff innerhalb des Wasserkörpers besser verteilt, was die Ernährungssituation von Pflanzen und Biofilm verbessert. Die Hauptarbeit der Wasserreinigung übernehmen trotz der hydraulischen Hilfsmittel nach wie vor die Wasserpflanzen, Mikroorganismen und das Zooplankton.

Foto: J. Scheible

Foto: W. Gamerith

KNOW-HOW ❙ Typenkunde

TYP III Schwimmteich mit kombinierter Wasseraufbereitung

Naturpool mit biologischem Schnellfilter aus natürlichen, mineralischen Materialien

Diese Bauweise kombiniert den Einsatz von Bodenfilterkörpern mit weiteren Aufbereitungsverfahren wie etwa Wasserpflanzen. Die Bodenfilter werden langsam durchströmt und dienen der gezielten Optimierung der Wasserparameter (z.B. Karbonathärte), der mechanischen Filtration und dem Abbau von organischen Substanzen. Entscheidend hierbei ist die Abstimmung des Bodenfilters mit dem nachgeschalteten Aufbereitungsverfahren zur Nährstoffelimination. Die Prozesse in dem durchströmten Bodenkörper unterstützen die Reinigungsleistung von Pflanzen und Zooplankton.

Es werden Substratkörper angelegt, die schnell durchströmt werden, um eine möglichst hohe Biofilmproduktion zu erzielen. Dieser Biofilm sorgt für die Eliminierung von Nährstoffen und Keimen und ist in definierten Abständen aus dem Filterkörper zu entfernen, was durch eine Rückspülung erzielt werden kann. Diese Anlagen zeichnen sich durch eine rigorose Phosphorlimitierung aus, um das Algenwachstum zu bremsen. Dem Füllwasser und verwendeten Baumaterialien kommt daher eine besondere Bedeutung zu.

Naturpool mit biologischem, technischem Schnellfilter mit Nährstoffoptimierung Die Aufbereitung des Wassers erfolgt auch hier durch biologische Schnellfilter. Zum Einsatz kommen jedoch spezielle Substrate und eine Nährstoffoptimierung ist Bestandteil der Aufbereitungstechnik. Die Biofilmproduktion kann auch durch die Anströmung technischer Bauteile bzw. künstlicher Medien (z.B. Kunststoffgranulat, Steinwollefasern) erzielt werden. Auch hier ist auf eine extreme Phosphorlimitierung und auf eine handwerklich perfekte Bauausführung zu achten.

* Nach FLL-Norm, www.fll.de

Foto: VÖSN

Foto: Minnova BNS

TYP V

70 naturpools 1·2015

TYP IV

Foto: J. Scheible

Foto: Halbmeier

TEICH ODER POOL? Fünf Typen gibt es!*

Auch in Österreich gibt es fünf Kategorien von Schwimmteichen und Naturpools, deren Inhalte und Qualitätsstandards sich jedoch von denen der deutschen FLL etwas unterscheiden. Gebaut wird hier nach der Ö-Norm L 1128, die im Jahr 2013 auf Initiative des Verbandes Österreichischer Schwimmteich- und Naturpoolbauer (VÖSN) erarbeitet und verabschiedet wurde. Alle Details, Merkmale und Pflegeanleitungen zu den fünf Typen nach Ö-Norm finden Sie auf der Internetseite des VÖSN. Die fünf Typen heißen: „Natur pur“, „Naturnah“, „Klar“, „Kristallklar“ und „Naturpool“. www.schwimmteich.co.at/qualitaetsstandards


SERVICE ❙ Media-Shop Einzigartige Eindrücke Neue Beispiele von beeindruckenden Gärten in Deutschland, Österreich und der Schweiz zeigt dieser ebenso bildreiche wie informative Band. Auf über 250 Seiten werden 100 private, von den Gärtnern von Eden gestaltete Gartenanlagen vorgestellt. Gegliedert ist das Buch in vier Bereiche. So findet der Freund von Design wie auch der Genießer, der Ästhet und der Naturmensch unzählige Beispiele schöner Gärten. Einführende Texte informieren über die Gestaltung und erläutern die Hauptmerkmale der einzelnen Gartentypen. Die hochwertigen Fotografien des eindrucksvollen Werkes stammen von dem spanischen Meisterfotografen Miquel Tres. 256 Seiten, ca. 400 Farbfotos, Callwey Verlag, 59,95 Euro, www.callwey.de

Eine Zierde für den Garten Vom trockenen Kiesgarten bis zur abwechslungsreichen Staude – in diesem praktischen Taschenatlas findet man stets die passende Sorte Ziergras für jeden Garten. 188 Ziergräser stellt Autor Martin Haberer vor, wobei einfache Symbole übersichtlich Auskunft zu Wuchshöhe, Blütezeit und Verwendung im Hausgarten geben. Das Buch richtet sich ebenso an den Naturfreund, der auf Wanderungen Gräser bestimmen möchte, wie an den Gartenbesitzer, der die Gräser im Garten richtig verwenden möchte. Durch die Angabe von botanischen Namen und der Familienzugehörigkeit der Ziergräser ist es auch als Lehrbuch geeignet. 128 Seiten, 214 Farbfotos, Ulmer Verlag, 9,90 Euro, www.ulmer.de

LESESTOFF rund um den Garten Fast ohne Gießen Mit ihrem Buch richtet sich die GartenbauIngenieurin Dorothée Waechter vor allem an moderne Stadtgärtner, junge Landgärtner und umweltbewusste Hausgärtner. Sie zeigt, wie sich mit geschickter Planung und mit Pflanzen, die mit wenig Feuchtigkeit auskommen oder Dürreperioden gut überstehen, ressourcenschonende Grünoasen an allen möglichen Orten schaffen lassen. Sind die Grundvoraussetzungen wie geeignete Bodenbearbeitung und richtiges Einpflanzen erfüllt, überstehen die Pflanzen auch sehr warme und trockene Zeiten. 112 Seiten, zahlreiche Fotografien, Thorbecke Verlag, 22,99 Euro, www.thorbecke.de

Unterwegs in Gärten ferner Länder Der Bildband führt den Betrachter an die Côte d’Azur, in die Provence, auf das spanische Festland, auf die Balearieninsel Mallorca und das kanarische Teneriffa. Aber die Reise führt auch nach Marokko und sogar Kalifornien. Die dargestellten Gartenanlagen wurden von prominenten Gartendesignern und Landschaftsarchitekten geplant und realisiert und von renommierten Gartenfotografen in Szene gesetzt. Anhänger von mediterranem Flair, können sich hier von schönen Ideen inspirieren lassen und erhalten außerdem fundiertes Hintergrundwissen. 240 Seiten, ca. 160 Fotos, Becker Joest Volk Verlag, 49,90 Euro, www.bjvv.de

Wissenwertes über Holz Planer und Holzbauer finden in diesem Buch umfangreiches Grund- und Spezialwissen zur sicheren Verwendung und Verarbeitung hölzerner Konstruktionen außerhalb geschlossener Gebäude. Die Leser erfahren Wissenswertes zum Baustoff Holz und finden zahlreiche Erläuterungen für dessen Einsatz. Witterungseinflüsse werden ebenso thematisiert wie Hinweise zur Abschätzung der Standsicherheit oder zur Wartung und Pflege kleiner hölzerner Bauwerke. Beispiele realisierter Objekte veranschaulichen das Thema – so hat man zugleich einen Ideenkatalog und ein technisches Nachschlagewerk. 180 Seiten, 267Abbildungen, Bruderverlag, 59 Euro, www.bruderverlag.de

Bestellen Sie einfach über unseren Bücherdienst!

Fachschriften-Verlag GmbH & Co. KG -BücherdienstHöhenstraße 17, 70736 Fellbach Tel.: 00 49/(0)711/5206-306 Fax: 00 49/(0)711/5206-307 E-Mail: info@buecherdienst.de www.buecherdienst.de

1·2015 naturpools 71


KNOW-HOW ❙ Werkstoff Holz

Foto: swimming-teich.com

EINFACH SCHÖN

Eines der wichtigsten und prägendsten Gestaltungselemente von Schwimmteichund Naturpoolanlagen kommt aus dem Wald. Doch welche Hölzer und Holzarten werden verbaut und warum? Welche Eigenschaften haben sie und wie sind sie möglichst haltbar zu behandeln? Ulf Manke vom Schwimmteichspezialisten Re-natur kann die wichtigsten Fragen rund um den Naturwerkstoff beantworten. Ulf Manke

Foto: Re-natur

ist in der Gärtnerei von Re-natur tätig. Hier kümmert er sich vorwiegend um Kastanienzäune, Weiden, Wasserpflanzen sowie um die Hölzer und Holzarten im Umfeld von Schwimmteichen und Naturpools. Re-natur GmbH, Charles-Roß-Weg 24, 24601 Ruhwinkel, Tel.: 04323/90100, www.re-natur.de

❱ naturpools: Herr Manke, warum ist Holz als Werkstoff überhaupt so attraktiv? Manke: Holz strahlt Wärme aus, denn es ist reine Natur. Holz ist weich, verströmt angenehme Düfte und hat eine tolle Ausstrahlung. Man fühlt sich einfach wohl in der Umgebung von Holz. Außerdem lässt sich Holz wunderbar verarbeiten und sieht wegen der Maserungen schön aus. Mir persönlich gefällt außerdem, dass Gegenstände aus Holz nie perfekt sind, nie perfekt sein können. Deshalb bauen wir bei Re-natur gerne auch Zäune mit krummen Latten. Das sieht originell aus und drückt das Wesen der Natur optimal aus. Für Terrassenböden schneiden wir die Hölzer natürlich exakt gerade zu.

72 naturpools 1·2015

❱ naturpools: Welche Eigenschaften müssen Hölzer im Umfeld von Schwimmteichen und Naturpools zwingend aufweisen? Manke: Entscheidend ist, dass sie lange haltbar sind. Außerdem dürfen sie nicht splittern und nicht ausharzen. Und natürlich sollten die Hölzer gut zu verarbeiten sein. ❱ naturpools: Welche Hölzer werden am häufigsten im Umfeld von Schwimmteich- und Naturpoolanlagen verbaut und warum? Manke: Eindeutig Tropenhölzer, vor allem Bangkirai, das auf unserem Markt circa 50 Prozent ausmacht. Der Grund ist die lange Haltbarkeit, das gilt auch für andere Tropenhölzer wie Cumaru, Garapa, Ipe oder Massaranduba. Auch heimische Nadelhölzer wie Lärche und Douglasie werden als günstige Alternative oft eingesetzt. Rund 15 Prozent machen Holz-Kunststoff-Verarbeitungen wie etwa WPC oder thermisch behandelte Hölzer aus. ❱ naturpools: Was macht Tropenhölzer derart haltbar? Manke: Tropenhölzer sind sehr hart, denn sie wachsen in extremen klimatischen Bedingungen und müssen sich dort durchsetzen. Sie müssen eine extreme Hitze und eine extreme Feuchtigkeit ertragen. Das macht sie stabil, hart und langlebig. Außerdem kommt hinzu, dass sie sehr groß werden und im unteren Teil des Stammes keine Äste herauswachsen. Dielen und Planken aus Tropenhölzern erkennt man meistens daran, dass keine Astspuren enthalten sind. Der Nachteil an ihrer Härte besteht darin, dass sie

sauber vorgebohrt sein müssen, bevor sie verlegt werden, denn sonst gehen die Schrauben kaum durch. Zu Tropenhölzern sei aber auch gesagt, dass sich viele sehr ähnlich sehen und das europäische Auge sie oft nicht voneinander unterscheiden kann. Manchmal ist es schwer, zwischen qualitativ hochwertigen und qualitativ weniger hochwertigen Materialien zu unterscheiden. Grundsätzlich bin ich aber der Meinung, dass man in unseren Breiten auf die Nutzung von Tropenhölzern aus ethischen Gründen verzichten sollte. Denn die werden in den dortigen Ländern, zum Beispiel in Indonesien, im großen Stil und zum Nachteil des Weltklimas abgeholzt. Eine nachhaltige Forstwirtschaft ist das dort nicht – im Gegenteil! Wir setzen dagegen auf nachhaltige Forstwirtschaft in unseren Breiten. Die Edelkastanie wird zum Beispiel in Frankreich in der Nähe von Limoges nachhaltig bewirtschaftet. Die Bäume wachsen immer wieder nach und es müssen dort keine großen Flächen gerodet werden. Für unsere Sichtschutzelemente nehmen wir nur hiesiges Weidenholz. ❱ naturpools: Was muss den Kunden unbedingt klar sein, wenn sie Holzterrassen für ihre Teichanlagen in Betracht ziehen und welche Missverständnisse können dabei vermieden werden? Manke: Holz ist ein Naturprodukt, das heißt, es verändert sich im Laufe der Zeit. Geringfügige Abweichungen in Form und Farbe müssen deshalb in Kauf genommen werden. Holz altert, es entsteht eine meist graue Patina und es arbeitet. Am besten ist es, Holz im Außenbereich mit


❱ Bitte bewerten Sie für unsere Leser folgende, in

Gartenanlagen üblicherweise verwendete Hölzer:

Foto: Re-natur

Wasser und weicher Bürste zu reinigen und zu pflegen. Wichtig ist auch die Art und Weise, wie die Hölzer verbaut und vor Ort verarbeitet werden. ❱ naturpools: Worauf kommt es dabei besonders an und welche Fehler müssen vermieden werden? Manke: Entscheidend sind ein konstruktiver Holzschutz, Verschraubungen mit Edelstahl und dass die Kernseite der Holzdiele nach unten zeigt. ❱ naturpools: Was halten Sie von speziell behandelten Hölzern wie zum Beispiel Thermoesche oder Thermokiefer oder von Holz-Kunststoff-Verbindungen wie zum Beispiel WPC? Manke: Daran scheiden sich die Geister, denn für viele ist es einfach nicht das reine Holz, das sie haben möchten. Es zeigt nicht wirklich Maserungen, und das Wissen darum, dass Kunststoffe enthalten sind, schreckt viele Menschen ab. Andererseits ist es haltbarer, pflegeleichter und einfacher zu verlegen als so manches reine heimische Holz. Auch müssen wir zur Kenntnis nehmen, dass die Nachfrage steigt und es eine ernstzunehmende Alternative ist. Und wenn ein Kunde eine Terrasse mit Dielen aus WPC unbedingt haben möchte, dann sollte man ihm den Wunsch nicht verweigern. ❱ naturpools: Welche heimischen Hölzer sind in Zusammenhang mit Schwimmteichen und Naturpools besonders empfehlenswert. Manke: Da ist zum einen die Edelkastanie zu nennen, eine klassische mitteleuropäische Baumart. Auch sie ist sehr langlebig, weil beständig und hart. Bis zu 20 Jahre halten die Trittbretter im Freien – und zwar ohne Anstrich und Konservierungsmaßnahmen. Die Edelkastanie lässt sich gerade für Terrassenböden perfekt verarbeiten. Und dann gibt es natürlich die Nadelhölzer, die in den Hochlagen der Alpen wachsen wie zum Beispiel Fichte, Lärche und Weißtanne. Auch sie müssen während ihres langen Wachstums extremen Klimabedingungen trotzen. Bäume, die in der Kälte und in diesen meist kargen Höhen gedeihen, wachsen sehr langsam und sind daher auch im geschlagenen und verarbeiteten Zustand sehr widerstandfähig. ❱ naturpools: Wie müssen Hölzer im Umfeld von Schwimmteichen und Naturpools richtig gepflegt und behandelt werden? Manke: Ganz wichtig ist es, dass die Hölzer naturbelassen bleiben, also weder lackiert, noch angestrichen noch anderweitig behandelt werden, etwa mit chemischen Holzschutzmitteln. Denn die darin enthaltenen Stoffe und Substanzen können ausgewaschen werden und ins Teichwasser gelangen. Das wäre für die Wasserqualität fatal. Wenn es schon ein Holzschutzmittel sein soll, dann wenigstens eines mit natürlichen Inhaltsstoffen. Die gibt es sehr wohl! Oder man akzeptiert, dass das Holz mit der Zeit angraut, eine leichte Patina annimmt oder seine Oberfläche etwas verändert. Das ist nunmal die Natur und das hat ja auch etwas Schönes. Von großer Bedeutung ist außerdem, dass die Dielen niemals direkt auf der Erde liegen sollten, weil sie sonst verrotten. Eine Unterkonstruktion ist also zwingend geboten! Und schließlich müssen die Holzelemente eine leichte Neigung aufweisen, damit Regenoder Spritzwasser ablaufen kann und sich nicht auf den Planken sammelt. Es reicht übrigens, wenn man die Dielen gelegentlich nass abschrubbt. Und zwar nur mit Wasser, denn auch die Reinigungsmittel können ins Teichwasser gelangen und die Qualität negativ beeinflussen.

Plantage der nachwachsenden Edelkastanie bei Limoges in Frankreich.

Bangkirai ist eigentlich keine Baumart, sondern lediglich ein Handelsname. Die Baumfamilie heißt Shorea. Bei rötlicher Färbung, sagt der Experte, sei allerdings Skepsis angebracht: Dann handelt es sich wahrscheinlich nicht um Bangkirai, sondern um das weniger dauerhafte Red Balau. Das Bangkirai-Tropenholz ist die derzeit marktdominierende Holzartengruppe im Terrassenbau. Zu den billigeren Ersatzhölzern gehören etwa die Sorten Gerutu, Keruing, Kapur, Mersawa, Punah und Red Balau. Sie ähneln dem Bangkirai zwar optisch, sind von ihrer Beschaffenheit jedoch anders und für den Terrassenbau weit ungünstiger beschaffen: Keruing und Kapur etwa, die wie Bangkirai aus Malaysia, Indonesien oder Papua-Neuguinea stammen, harzen oder bluten oft aus. Die Symptome sind braune Auswaschungen, die die Fassade herunterlaufen. Dann gibt es noch Bongossi, ein vorwiegend in Westund Zentralafrika heimisches Hartholz. Es ist schwer zu verarbeiten und wird meist nur im Wasser verwendet. Douglasie: Sie ist bei vielen Hausbesitzern aus einem einfachen Grund beliebt: Ihr Holz ist günstig. Douglasie ist eine rötlich-braune Kiefernart mit einer attraktiven Maserung. Im Onlinehandel gibt es den laufenden Meter mitunter schon ab vier Euro. Allerdings sollten Käufer auf die Herkunft achten und darauf, wie es gelagert wurde. Lärche: Ähnlich wie bei der Douglasie verhält es sich mit Dielen aus Lärche: Das heimische Nadelholz ist ebenfalls preiswert und ab drei bis vier Euro im Onlinehandel erhältlich. Es gibt jedoch große Qualitätsunterschiede: Schlecht gelagertes oder junges Holz kann stark schrumpfen oder

bei hoher Hitze harzen und die gesamte Terrassenstruktur in Mitleidenschaft ziehen. Ansonsten ist Lärche durchaus witterungsbeständig, dafür aber pflegeintensiv. Im Trend liegt Massaranduba, ein schweres und hartes, Holz aus der Karibik. Angeblich halten Dielenkonstruktionen bis zu 30 Jahre und wären damit heimischen Hölzern überlegen. Massaranduba ist extrem hart, hat kurze Fasern und ist schwer zu verarbeiten. Preis: ab sechs bis sieben Euro, im Fachhandel deutlich teurer. Für manche ist WPC („Wood-Plastic-Composite“) einfach nur „Plastikholz“. Doch wer es einmal verlegt hat, weiß: Die Verarbeitung ist sehr präzise, und eine Nachbehandlung kaum erforderlich. WPC hält lange, verändert weder Farbe noch Form und ist sehr pflegeleicht. WPC wird übrigens auch im Schiffsbau verwendet – die wissen, warum. Cumaru: Das dekorative und optisch sehr ansprechende Tropenholz erfreut sich großer Beliebtheit. Cumaru ist mit bloßem Auge kaum von Bangkirai zu unterscheiden, aber es ist mit praktisch keinen Pinholes und der Resistenzklasse 1 eine hervorragende Alternative zu Bangkirai. Robinie: Sie zählt neben der Edelkastanie zu den härtesten mitteleuropäischen Hölzern, ist dadurch sehr lange haltbar (15 – 20 Jahre) und lässt sich gut verarbeiten, also zuschneiden, glatthobeln und bohren. Wie die Edelkastanie ist sie nach DIN EN 460 auch für den dauerhaften Einbau mit Erdbodenkontakt zugelassen. Auf den folgenden Seiten stellen wir Ihnen Hölzer und Holzarten genauer vor. ❚ Redaktion: Joachim Scheible

Andrea Steitz

Foto: Timberfriends

studierte Biologie und mikrobielle Ökologie an der Universität Wien und ist wissenschaftliche Mitarbeiterin der Holzforschung Austria, Fachabteilung Holzschutz und Bioenergie. Der folgende Auszug stammt aus ihrer Studie über den Einfluss von Abwaschungen aus Hölzern, die in oder an Teichen verwendet werden. www.holzforschung.at

„Ökoakzeptanz“: Wie Inhaltsstoffe von Hölzern auf Badegewässer wirken „Die Anforderungen an Holzbeläge, die im Einflussbereich von Gewässern liegen, sind unterschiedlichster Natur. So wünschen die Nutzer eine geringe Schieferbildung, verminderte Stolpergefahr und Rutschfestigkeit. Andererseits müssen die verwendeten Holzmaterialien mit Teich und Pool verträglich sein. Auswirkungen auf diese sogenannte „Ökoakzeptanz“ von Belägen aus Holz oder auch Holzwerkstoffen wie etwa WPC können Inhaltsstoffe haben, die vom Regen von der Oberfläche abgewaschen werden. Holzinhaltsstoffe sind diejenigen Stoffe, die nicht zu den Strukturgehöre Obwohl diese Bestandteile nur wenige Prozent der Holzmasse ausmachen, haben elementen der Zellwände gehören. sisie einen großen Einfluss auf die Eigenschaften des Holzes. Ihre Wirkung ist unter andderem die Grundlage für die natürliche Dauerhaftigkeit des Holzes. Insbesondere aus HHölzern mit hoher natürlicher Dauerhaftigkeit ist es möglich, dass Inhaltsstoffe abgeDen kompletten Fachartikel w waschen werden, was in weiterer Folge zu Verfärbungen führen kann.“ von Andrea Steitz lesen Sie im „Ratgeber“ von www.naturpools.de 1·2015 naturpools 73

❯Mehr Info


KNOW-HOW ❙ Werkstoff Holz Douglasie: langlebig, stabil und fest Die Douglasie ist neben Lärche und Fichte das einzige Weichholz, das, sieht man einmal von der Kammertrocknung ab, unbehandelt in Außenbereichen verbaut werden kann. Sie wird mittlerweile aus PEFC-zertifizierten Beständen mit nachhaltiger Forstwirtschaft gewonnen, was auch der Grund dafür ist, dass sie leicht verfügbar und dadurch auch das Preis-Leistungsverhältnis korrekt ist. In Farbe und Struktur ähnelt die Douglasie der heimischen Kiefer und Lärche, die Holzfarbe reicht von rötlich-braun bis gelblich-weiß, ihre Jahresringe sind sehr markant. Sie ist langlebig, stabil und fest und hat eine gutes Stehvermögen. Das zeigt sich dadurch, dass sich das Holz kaum verzieht, verdreht oder reißt. Ihre Inhaltsstoffe wirken zudem wie ein natürlicher Holzschutz. Die Douglasie kommt also ohne chemische Behandlung aus, sollte aber nie direkten Erdkontakt haben und stehendes Wasser meiden. Mit der Zeit setzt sie silbergraue Patina an. www.ladenburger.de

Fotos: Holzwerke Ladenburger

Bangkirai: Tropenholz, dem kaum etwas anzuhaben ist Schön anzusehen und nahezu unverwüstlich: Bangkirai kommt aus der zu den Malvenarten zählenden Baumfamilie Shorea, die vorwiegend in den Regenwäldern Südostasiens beheimtatet ist. Die Bäume können bis zu 75 Meter hoch wachsen, der Brusthöhendurchmesser kann bis zu 1,50 Meter sein. Das Kernholz erscheint im frischen Zustand gelblich-braun bis grünlich, es dunkelt oft zu olivbraunen oder rötlichen Farbtönen nach. Der Kern ist nicht immer deutlich vom helleren Splintholz abgesetzt. Dem Hartholz können weder Wasser noch Schimmel und Pilze etwas anhaben. Das Holz enthält nämlich natürliche ätherische Öle, mit dem sich der Baum gegen Schädlinge schützt. Zudem ist es eine astarme Holzart mit dadurch sehr guter Haltbarkeit und deshalb auch im direkten Erdkontakt für den Erdverbau und den Wasserbau geeignet. Überdies eignet sich Bangkirai für eine Clip-Befestigung, etwa mit seitlicher Nut für eine fast unsichtbare Verankerung. Händler und Lieferanten wie zum Beispiel Osmo bieten hierfür eigene Systemverbindungen an. Obwohl als Tropenholz kritisch zu betrachten, ist Bangkirai auch bisweilen mit FSC-Siegel für verantwortungsvolle Waldwirtschaft erhältlich. www.osmo.de

Fotos: Re-natur

Foto: Gasiorowski

Edelkastanie: Die heimische, ökologische Alternative Als heimische, ökologische Alternative zu Tropenhölzern und Holzverbundwerkstoffen etabliert sich derzeit die Edelkastanie auf dem lebendigen Markt der Gartengestaltung. Dielen aus der zum Beispiel im Südwesten Frankreichs nachhaltig gezogenen Baumart sind Experten zufolge fast ebenso langlebig und widerstandsfähig wie etwa die im Terrassenbau marktdominierende Holzartengruppe Bangkirai. Bis zu 20 Jahre halten die Trittbretter aus dem harten, beständigen Holz der „Castanea sativa“ im Freien ohne Anstrich und Konservierungsmaßnahmen – und kommen somit ohne chemische Zusatzstoffe aus. Die Dielen stammen garantiert von ein und derselben Baumart und bieten damit eine optische Harmonie und Einheitlichkeit. „Mit einer Unterkonstruktion aus Schwarzwaldlärche oder Eiche bilden Dielen aus Edelkastanie ein langlebiges Terrassenensemble“, weiß etwa Ulf Manke von der Firma Re-natur zu berichten. www.re-natur.de

WPC: Stabiles, belastbares „Plastikholz“ WPC steht für „Wood-Plastic-Composites“, oft wird es deshalb auch abfällig „Plastikholz“ genannt. Wie der Name schon sagt, sind die Dielen eine Mischung aus Holzfasern und Kunststoffen. Die Vielzahl an Produkten am Markt unterscheiden sich meist durch das jeweilige Mischungsverhältnis. WPC-Dielen von „Natur in Form“ etwa enthalten 70 Prozent Holzfasern aus heimischen Wäldern und 30 Prozent Polymere. Unterschiede gibt es auch hinsichtlich der Abmessungen und der Oberflächenstrukturen, wobei die meisten geriffelt oder gerillt sind. Es gibt aber auch glatte Dielen oder welche mit holzähnlichen Maserungsmustern. Überdies gibt es sie sowohl in Hohlkammerprofilen als auch in Vollprofilen. Die Dielen splittern, reißen und verformen nicht, außerdem sind sie nicht so pflegeintensiv, wobei es spezielle Pflegemittel dafür gibt. Manche Produkte können wegen der Einwirkungen von UV-Strahlen auf Dauer allerdings etwas verblassen. www.natur-in-form.de 74 naturpools 1·2015

Fotos: Natur in Form


Foto: Timberra

„Kein anderer Baustoff fördert so das menschliche Wohlbefinden wie Holz“ Die österreichische Firma Timberra verbindet die Jahrtausende nutzen und die Kraft der Bäume in unseren Alltag holen? Zum alte Tradition des natürlichen Baustoffes Holz mit einer innoBeispiel die Tauernlärche: „Sie ist das Symbol der Erneuerung vativen Produktion und einem patentierten Verbundsystem und Spontaneität. Um sie ranken sich viele Sagen und Legenund stellt somit hochwertige Produkte insbesondere für Gärden, der Baum des Waldes, in dem dem Menschen wohl geten her. „Dafür verarbeiten wir vorwiegend die Lärche aus der sonnene Geister wohnen. Unter den heimischen Nadelbäumen Tauernregion und die Weißtanne aus Winterschlägerung ist sie schon deshalb besonders, da nur sie ihr Nadelkleid im nachhaltig kultivierter Hänge des Kärntner Mölltales. Denn ein Herbst verliert. Im April und Mai verströmen die roten Blüten verantwortungsvoller und vorausschauender Umgang mit der ihren Duft, der so die Kräfte der Erneuerung anregt.“ Die WeißLebensgrundlage Wald ist uns sehr wichtig“, erläutert Getanne gilt als Baum von außergewöhnlich magischer Kraft, schäftsführer Klaus Reiter die Philosophie der Firma. „Holz ist Sinnbild der Stärke und der Hoffnung. Sie kann selbst unter für mich deshalb der ideale Baustoff im und außerhalb des ungünstigen Bedingungen über 100 Jahre ausharren. „In ihr“, Wassers. Es vereint viele ästhetische, ökologische sowie ökono- sagt Reiter, „stecken Atem, Wärme, Ruhe und Besinnlichkeit, mische Vorzüge und fördert wie kein anderer Baustoff das aber auch große Heilkräfte für die körperliche Gesundheit des menschliche Wohlbefinden.“ Warum also nicht diese Vorzüge Menschen.“

Fotos: Timberra

Weißtanne und Lärche: Widerstandsfähige Hölzer aus den Hochalpen Für den Schwimmteich- und Naturpoolbau eignet sich besonders die Weißtanne. Wegen ihres langsamen Wuchses ist sie besonders widerstandsfähig und somit das ideale Wasserholz. Die Tanne ist ein Tiefwurzler, ein Schattenbaum. Feuchtigkeit macht ihr nichts aus. Massiv und vor allem dicht, bildet sie eine natürliche Barriere zwischen Erde, Pflanzen und Schwimmzone. Durch die Quellung des vorgetrockneten Holzes nach der Befüllung mit Wasser sind die Wände in sich dicht. Stabile Bauarten wie etwa das leimfreie „X-Verbundsystem“ von Timberra tun ein Übriges. Dagegen wird die Lärche eher außerhalb des Wassers verbaut: für Terrassen, Dielen, Zäune, Hochbeete, Gartenhäuschen und Fassaden. Die Lärche aus Hochgebirgen wie den Hohen Tauern in Österreich zeichnet sich durch ihren hohen Harzanteil aus. Das gewährleistet hohe Witterungsbeständigkeit und bringt einen eigenen, natürlichen Holzschutz mit. Lasuren sind deshalb überflüssig. www.timberra.com

Kiefer: Umweltfreundlich behandelt und optisch attraktiv Als robust genug, um jeder Witterung standzuhalten, gilt die in heimischer Forstwirtschaft gezogene Kiefer. Wenn sie, wie von der Dauerholz AG praktiziert, mit einer umweltfreundlichen, chemiefreien Wachskonservierung behandelt wurde, denn dadurch perlt das Wasser ab. Spezielle Designs sorgen überdies für attraktive Optik: Während das elegante Rhombusprofil die Hinterlüftung der Fassade ohne Sicht auf den Baukörper erlaubt, lassen die Dielen in verschiedenen Maßen und Mustern viel Raum für kreative Ideen bei der Terrassengestaltung. Kiefernholz lässt sich auch mittels Kesseldruckimprägnierung und Färbung stabilisieren, wodurch sich in der Fläche eine einheitliche Anmutung ergibt – der eine mag‘s dabei lieber wild und natürlich (Bild links), der andere hätte es gerne eher glatt und stylish (Bild rechts). Die Oberflächen der aus Kiefernholz gefertigten Terrassendielen gelten als splitterarm und rutschfest. Foto: pixelio.de/Rainer Sturm www.dauerholz.de

Foto: Manzke

Foto: djd

„Megawood“: Vom „Wald-Tüv“ geprüftes Mischprodukt Ähnlich wie WPC, ist „Megawood“ das Produkt einer vollständig recycelbaren Holz-Polymer-Mischung. Nach Angaben seines Herstellers Novo-Tech ist das Verhältnis allerdings 75 : 25 Prozent. Die Dielen zeichnen sich durch eine extreme Oberflächenhärte aus und sind daher äußerst widerstandsfähig, zum Beispiel gegenüber Kratzern, Pilzbefall oder Insekten. Zudem splttern sie nicht und sind aufgrund all dieser Eigenschaften überaus langlebig. Darüber hinaus sind sie beständig gegenüber UV-Einstrahlung und pflegeleicht, müssen deshalb nicht gestrichen oder geölt werden. Der 75-prozentige Holzanteil besteht aus Naturfasern aus nachhaltiger Forstwirtschaft. Wie auch die Produkte von „Natur in Form“, so tragen die „Megawood“-Dielen das PEFC-Zertifikat, eine Art „WaldTüv“ für ökologische Waldwirtschaft. Entsprechend ihrer Beschaffenheit bietet „Megawood“ die Dielen in naturnahen Farbtönen an, wobei die Farbe nicht abblättert, weil sie komplett durchgefärbt sind. In puncto Oberfläche gibt es die Varianten oszillierend-gehobelt, geriffelt, genutet, offen gerillt oder fein gewellt – alle sind rutschhemmend. www.megawood.com 1·2015 naturpools 75


KNOW-HOW ❙ Werkstoff Holz Cumaru: Vor allem für Unterkonstruktionen geeignet Wie Bangkirai, Massaranduba und andere Tropenhölzer, so ist auch Cumaru ein Handelsname für die Hölzer einer bestimmten Baumart: dem Tonkabohnenbaum aus den Regenwäldern Mittelamerikas und dem Norden Südamerikas. Seine Frucht, die Tonkabohne, ist vor allem wegen ihrer medizinischen Heilwirkung ein Begriff, sein Holz jedoch erst seit kurzem eine beliebte Alternative für den Bau von Terrassen oder Unterkonstruktionen. Das Holzlexikon von „Betterwood“ beschreibt Cumaru als „Holz mit Farbenreichtum, hoher Haltbarkeit und guter Oberfläche“. „Leider ist das schwere und sehr dauerhafte Holz nur in geringen Mengen aus nachhaltiger Forstwirtschaft für Europa verfügbar“, heißt es dort weiter. Cumaru-Bäume können bis zu 40 Meter hoch werden, der Stammdurchmesser liegt meist zwischen 0,60 und 1,50 Metern. Es ist ein sehr schweres Holz, das bei einem Feuchtegehalt von zwölf Prozent eine hohe Dauerhaftigkeit aufweist. Damit ist es vor allem für tragende Konstruktionen im Außenbereich ein ideales Holz. Andererseits ist es aufgrund seiner Härteeigenschaften eher schlecht zu bearbeiten. Löcher für Nägel und Schrauben sollten deshalb vorgebohrt werden. www.betterwood.de

Foto: Bahl Gärten

Thermohölzer: Hocherhitzt und karamellisiert Die Thermobehandlung soll jene Hölzer für den Einsatz im Außenbereich widerstandsfähig und haltbar machen, die in natürlichem Zustand schnell verrotten würden, etwa Esche, Fichte oder Tanne. Dabei werden die Hölzer 24 bis 48 Stunden lang Temperaturen bis zu 250 Grad Celsius ausgesetzt, wobei sich der Werkstoff zumeist dunkel verfärbt. Die Biomasse der Hölzer wird bei diesem Prozess dadurch fast vollständig abgebaut und im Folgenden karamellisiert. Auf diese Weise können die Hölzer kein oder nur eingeschränkt Wasser aufnehmen, was sie vor Zersetzung bewahrt. Bei der Thermoesche werden auch die Fugen mit Gummilippen geschützt, was das Eindringen von Feuchtigkeit und Gegenständen verhindern soll. Dielen aus Thermohölzern können fix verlegt werden: Die „Xterior“-Dielen von Tilo etwa verfügen an ihren Enden über kleine Aussparungen. Darin werden Distanzhalter aus Gummi gesteckt, womit Reihe für Reihe angedrückt wird. www.tilo.com

Foto: Biofermenta

Ipe: Qualitativ hochwertiges Holz aus dem „Baum des Lebens“ Ipe ist der Sammelbegriff für mehrere mittel- und südamerikanische Baumarten, darunter Tropenbaumgewächse. Zu ihnen zählt auch der laubabwerfende Lapacho, der von den Ureinwohnern als „Baum des Lebens“ bezeichnet wird. Die Innenrinde, eine Bastschicht, eignet sich auch zur Zubereitung von Tee. Der Lapacho wird bis zu 35 Meter hoch, sein Holz ist hart und schwer und von hoher Qualität, die Farbe ist ein dunkles Braun mit leichten Abweichungen ins Oliv. Die Lebensdauer des Holzes im Außenbereich wird von Experten auf 25 bis 30 Jahre taxiert, allerdings ist die Herkunft des Holzes selten aus nachhaltigem Anbau. Bei Gartengestaltern ist es beliebt, weil es so gut wie gar nicht arbeitet, kaum verzieht und somit ideal beim Verbauen mit einer verdeckten Verschraubung eingesetzt werden kann. Auffällig bei Ipe-Hölzern ist die originelle Maserung: Dadurch wirkt das Holz sehr lebendig und jedes Foto: Jerome Romme/Fotolia Brett ist einzigartig. www.osmo.de

„Kebony“: Mit Bioalkohol imprägnierte H��lzer Als nachhaltige Alternative zu tropischen Harthölzern und mit Holzschutz behandelten Hölzern haben sich die Produkte der norwegischen Firma Kebony einen Namen gemacht. Mithilfe einer chemiefreien Spezialbehandlung erhalten gewöhnliche Hölzer wie Ahorn und Kiefer Qualitäten, die vergleichbar sind mit dem robusten, wertvollen Teak. Die umweltfreundliche Prozesstechnik heißt „Kebonisierung“: Mit einem besonderen Bioalkohol, der aus den pflanzlichen Reststoffen der Zuckerrüben- und Maisverarbeitung gewonnen wird, werden die Hölzer imprägniert. Dieser Furfurylalkohol reagiert mit den Holzfasern, stärkt und stabilisiert dadurch das Holz, was Kebony zufolge zu einem dauerhaften Schutz gegen Fäulnisbildung und Schädlingsbefall führt. Die daraus resultierende neue „Holzart“ kann damit auch einem sehr rauen Klima widerstehen, weswegen die „Kebony“-Technologie für Terrassen, Fassadenverkleidungen, Dächer, Fenster, Gartenmöbel oder auch Yachtdecks verwendet werden kann. Mit der Zeit entwickelt sie im Zusammenspiel mit Witterungseinflüssen eine sehr ansprechende, silbergraue Patina. www.kebony.de 76 naturpools 1·2015

Fotos: Tilo

Foto: Kebony


Bambus: Dielen aus rasant nachwachsendem Naturrohstoff Bambus ist eigentlich keine Baumart, sondern eine Gräserart. Doch seine Stämme können so dick und hart werden, dass man auch von Bambusholz spricht. „Bamboo Flooring“ (BPC) ist eine gelungene Verbindung aus Natur und Technik mit klarem Bekenntnis zum Umweltbewusstsein. Dabei sorgt eine abgestimmte Rezeptur mit Kunststoffanteilen aus recyceltem Polymer für hohe Stabilität und Langlebigkeit. Laut Hersteller verziehen die Dielen nicht, quellen weder auf noch vergrauen sie oder splittern gar. Die homogene, rutschfeste Oberfläche verleiht dem Produkt aus dem rasant nachwachsenden Rohstoff das Aussehen von Hartholz. Die mit Clipsystem zu verlegenden Leisten sind sowohl als Hohlprofil wie auch als Vollprofil sowie in verschiedenen Farbtönen erhältlich. Eine minimale Pflege mit speziellen Pflegemitteln genügt, um das Erscheinungsbild über viele Jahre zu erhalten. BPC ist als anerkannter Biowerkstoff komplett recycelbar. www.bamboo-flooring.de

Foto: Monropic/Fotolia

Foto: Bamboo Flooring

Massaranduba und Garapa: Von Bäumen aus der Neuen Welt Massaranduba (Bild rechts) ist der Handelsname des Holz des Balatabaums, der überwiegend in der Karibik und in den Tropen Mittel- und Südamerikas vorkommt. Er ist ein langsam wachsender, immergrüner Baum, der Wuchshöhen von mehr als 30 Metern und einen Stammdurchmesser von 1,30 Meter erreichen kann. Die Farbe des Holzes ist ein sehr dunkles Rot bis Rotbraun. Das Holz ist sehr schwer und schwimmt deshalb nicht. Aufgrund seiner Witterungsbeständigkeit wird Massaranduba hierzulande vor allem für den Außenbereich eingesetzt. Garapa ist der gebräuchlichste Handelsname für das Holz der südamerikanischen Baumarten „Apuleia molaris“ und „Apuleia leiocarpa“ aus der Unterfamilie der Johannisbrotgewächse. Die Bäume erreichen Wuchshöhen von bis zu 50 Metern sowie Stammdurchmesser von 0,60 bis 1,20 Metern. Die Stämme haben einen geraden, zylindrischen Wuchs, die astfreien Längen können bis zu 25 Meter betragen. Das Kernholz ist in frischem Zustand zitronengelb, dunkelt mit der Zeit jedoch braun nach. Garapa ist sehr strapazierfähig und sehr hart und damit sehr haltbar. Es enthält nur wenig Harz und arbeitet nicht so stark wie andere, vergleichbare Harthölzer. www.osmo.de

Anzeige

Massgefertigte Naturpools aus Holz mit Chlorfreiem Wasser Timberra® bringt die Kraft der heimischen Wälder. Die maßgefertigten Naturpools sind aus Mölltaler Weißtanne, die durch ihren langsamen, „feinjährigen“ Wuchs und durch Ihre geringe Harzbildung schon seit Jahrhunderten als ideales Wasserholz verwendet wird.Das von Timberra® patentierte Holz-Verbundsystems ermöglicht nahezu jede Poolgröße und –form, mit einer Tiefe von bis zu drei Meter.Durch das natürliche Filtersystem bleibt das Wasser, ohne chemische Hilfsmittel, sauber und klar.

www.timberra.com

Timberra® Holzsysteme GmbH Lainach 140 9833 Rangersdorf, Austria T: +43 4822 379-37 RƯFH#WLPEHUUDFRP


SERVICE ❙ DGfnB inside

AUF NACH KÖLN!

Vom 28. bis 30. Oktober dieses Jahres findet in Köln der 8. Internationale Schwimmteichkongress statt. Ausgerichtet wird die im zweijährigen Turnus durchgeführte Veranstaltung diesmal von der Deutschen Gesellschaft für naturnahe Badegewässer. Die DGfnB freut sich auf viele Besucher und jede Menge neuer Erkenntnisse.

S

ie sind Schwimmteichprofi oder möchten in dieses Marktsegment einsteigen? Sie sind Systemanbieter für natürliche Badegewässer? Sie sind Betreiber oder kommunaler Träger von Freizeitanlagen mit Naturfreibädern? Sie planen und entwerfen Wassergärten oder sind Wissenschaftler? Sie benötigen also weitere Informationen über die Zusammenhänge der naturnahen Wasseraufbereitung? Dann müssen Sie dabei sein, wenn sich das „Who is Who“ der Branche im Oktober in Köln trifft! Bereits zum achten Mal nutzen international tätige Betreiber, Planer, Schwimmteich- und Naturbadbauer, Händler und Hersteller die Gelegenheit für Expertengespräche. Aussteller aus ganz Europa präsentieren die neueste Technik auf der begleitenden Fachmesse für Schwimmteichund Naturpoolbedarf, und potenzielle Kunden informieren sich über Möglichkeiten für den eigenen Schwimmteich. „Der Kongress 2015 steht ganz im Zeichen von Vielfalt am Wasser“, sagt Wendelin Jehle, Präsident der Deutschen Gesellschaft für naturnahe Badegewässer (DGfnB).

78 naturpools 1·2015

Die Vielfältigkeit ist Dreh- und Angelpunkt des Kongressprogramms. An drei Tagen informieren die Internationale Organisation für naturnahe Badegewässer (IOB) und die DGfnB über aktuelle Trends, das Normenwesen, Qualitätssicherungsprogramme sowie über neueste Erkenntnisse in der natürlichen Wasseraufbereitung, über Filtrierung, Substrate und deren Eignung. Außerdem erfahren Sie alles über die Bauarten nach den Regeln der FLL, über Teichkategorien, den Unterhalt und die Verkehrssicherung von öffentlichen Freibädern. Und sie sammeln Tipps und Erkenntnisse für die nachhaltige Gewässerpflege.

Wissen, das den Anforderungen gerecht wird „Die Kompetenz und das Fachwissen wird durch herausragende Referenten an die Teilnehmer weitergegeben“, verspricht Jehle. „Die Nutzer können dieses komprimierte Wissen bei der Planung und beim Bau sowie in der Pflege von Schwimmteichen umsetzen.“ Denn die Anforderungen


der Kunden werden immer höher, die Gewährleistung für funktionierende Badeteiche immer umfangreicher. „Der Kongress soll uns allen in der Ausführung wie auch in der Auswahl der angebotenen Produkte und Materialien mit deren Hintergrund- und Erfahrungswissen zu mehr Planungs- und Ausführungssicherheit führen“, wünscht sich der DGfnBPräsident, der sich auf einen hochwertigen Erfahrungsaustausch in Köln freut. „Die Kongressbesucher können sich in den drei Tagen ihr Programm selbst zusammenstellen, denn parallel dazu werden Workshops, Betreibertreffen und Vorlesungen angeboten.

Kennenlernparty und „Pondy-Award“ Auch das Rahmenprogramm kann sich sehen lassen: Am ersten Abend laden DGfnB und IOB zu einer lockeren Kennenlernparty in die Messehalle 6, wo im Rahmen der zeitgleich stattfindenden Pool- und WellnessFachmesse „Aquanale“ die Sonderschau „Vielfalt am Wasser“ gestaltet ist. Am Donnerstag, 29. Oktober, veranstaltet die Messe Köln ihre legendäre „Aqua-Night“, und die Stadt Köln bietet zudem viele touristische Highlights, die eine Verlängerung des Aufenthaltes rechtfertigen. Die Wege sind kurz: Flughafen, Fernbahn, öffentlicher Nahverkehr, der Tagungsort parallel zur „Aquanale“: „Das ist einfach perfekt“, freut sich Wendelin Jehle schon jetzt auf die ereignisreichen Tage im Herbst. Am 27. Oktober ist

darüber hinaus eine ganztägige Exkursionsfahrt geplant: Mit einem Bus geht es in die Umgebung Kölns zur Besichtigung einiger Schwimmteichprojekte. Dieses Kongress-Highlight können interessierte Teilnehmer zusätzlich, aber auch einzeln buchen. Übrigens: Die IOB hat als Schirmherr des Kongresses, als Dachverband für weltweit tätige Schwimmteichexperten und in Medienpartnerschaft mit naturpools und Piscine Oggi den „Pondy-Award“ ins Leben gerufen. In vier Kategorien werden die innovativsten, technisch ausgereiftesten und schönsten Anlagen im Rahmen des Kongresses prämiert und vorgestellt. Die zwölf dazu nominierten Projekte werden auch jeweils einzeln in der Kongressbroschüre des circa 100-seitigen Tagungsbandes vorgestellt. ❚ Fotos, aufgenommen beim 7. Internationalen Schwimmteichkongress 2013 in Bregenz: Schleitzer baut Gärten (4), Joachim Scheible (1) · Texte: DGfnB

❯ Infos und Termine

20. März DGfnB-Mitgliederversammlung in Köln, Messehochhaus 28. – 30. Oktober 8. Internationaler Schwimmteichkongress mit Fachmesse in Köln, Messegelände, am 27.10. Exkursionsfahrt. Achtung: Die Kongresstage sind jeweils einzeln buchbar! Alle wichtigen Informationen und Modalitäten finden Sie im Internet: www.iob-kongress.com, www.dgfnb.de, www.aquanale.de

Qualifizierungslehrgang: Kurse noch buchbar! Mit einem neuen Konzept startete im vorigen Dezember an der Akademie Landschaftsbau Weihenstephan (alw) die Weiterbildung zum „Qualifizierten Schwimmteichbauer“. Kooperationspartner ist die DGfnB. Deren Präsident Wendelin Jehle erklärt im Interview, was es mit dem neuen Konzept auf sich hat, und warum es sich lohnt, auch jetzt noch, während der Lehrgang bereits läuft, einzelne Wissensmodule zu buchen. ❱ naturpools: Den Lehrgang gibt es ja schon eine Weile. Was war der Grund, ihn neu aufzubauen? Jehle: Teilweise wissen die Planer und GaLaBauer über einzelne Bauweisen und Bauarten Bescheid, doch gibt es immer noch viele Wissenslücken. Die Entwicklungen im Schwimmteichbau sind ja rasant: Was vor fünf Jahren Stand der Technik war, wurde durch Forschungsergebnisse, innovative Technik und die gemachten Erfahrungen laufend verbessert und als jetziger Standard in die Regeln der Technik aufgenommen. ❱ naturpools: Welche Rolle spielen die Kunden bei dieser Erkenntnis? Jehle: Ihre Ansprüche sind in den vergangenen Jahren immer umfangreicher geworden. Mit der Erkenntnis,

dass fehlendes Wissen in der Planung, im Bau und in der Pflege zu erheblichen Reklamationen und Mängelanzeigen führten, mussten wir den Lehrgang neu aufbauen. Und auch die Bedürfnisse der Planer und GaLaBauer spielte eine Rolle. Deshalb haben wir ihn der zeitlichen Verfügbarkeit wegen in die ruhigere Winterzeit gelegt. Wir haben verstanden, dass im Sommer ungern auf Mitarbeiterleistung verzichtet wird oder man selbst im eigenen Betrieb unentbehrlich ist. ❱ naturpools: Was hat sich am Ablauf des Lehrgangs konkret geändert? Jehle: Um die besagten Wissenslücken zu füllen, wurde der Lehrgang in einzeln buchbare Module gegliedert. Auch kann man die Prüfung zum „Zertifizierten Schwimmteichbauer“ im September als externer Kandidat ablegen, ohne den gesamten Lehrgang oder einzelne Module gebucht zu haben. Die Zertifizierungsurkunde soll nach bestandener Prüfung zum „Qualifizierten Schwimmteichbauer“ als ein klarer Wettbewerbsvorteil in der Akquise und zur Bestätigung der erworbenen Fachkompetenz dienen. ❱ naturpools: Gab es inhaltliche Änderungen? Der Fokus liegt nun mehr in der Funktion der einzelnen Schwimmteichtypen, den verschieden möglichen Bauarten, den durchströmten Pflanzenfiltern, der Wasseraufbereitung sowie den biologischen Vorgängen im Wasser. Nicht zuletzt widmen wir uns dem Thema Kundenversprechen: ein gut funktionierender Schwimmteich oder Naturpool mit klarem Wasser als besonderes Marketinginstrument. ❱ naturpools: Bringen Sie den Kollegen darin bei, wie man Schwimmteiche besser bewirbt? Jehle: Es handelt sich dabei eher um einen Marketingmix, zu dem der Firmenauftritt ebenso gehört wie die

Wendelin Jehle Der DGfnB-Präsident setzt sich engagiert für eine möglichst hohe Qualifizierung von Schwimmteichbauern ein. Fachkompetenz der Mitarbeiter. Die Kundenzufriedenheit gelingt nur, wenn die Schwimmteiche in der Funktion auch den Erwartungen der Kunden entsprechen. Diese gewonnene positive Einstellung bringt mehr neue Kunden als die schönste Hochglanzwerbung. Die Weiterempfehlung ist das beste und das preisgünstigste Marketingwerkzeug. Das Verstehen der biologischen Vorgänge, die qualitative Umsetzung, sowie die Fachkompetenz der Mitarbeiter in der qualitativen Umsetzung auf der Baustelle bringen schlussendlich den betriebswirtschaftlichen Ertrag. Das Erscheinungsbild in der Erstellung von aussagekräftigen stimmigen Texten in den Angeboten, rechtlich fundierte Auftragsbestätigungen und Service-Pflegeverträge bis hin zum Handbuch für den Kunden sind in den Modulen des Lehrgangs enthalten. Das verstehe ich unter dem Gesamtbegriff „Marketing im Schwimmteichbau“. ❱ naturpools: Herr Jehle, vielen Dank für das Gespräch! p

❯Mehr Info

alles über die Kurstermine, Themen und Modalitäten finden Sie im Internet unter: www.dgfnb.de

1·2015 naturpools 79


PUBLIC ❙ Naturerlebnisbad Glatten

Alles im Griff und

KINDERLEICHT Seit fünf Jahren ist richtig viel Leben in der kleinen Schwarzwaldgemeinde Glatten: Das alte Freibad aus dem Jahre 1938 wurde in ein modernes Naturerlebnisbad umgebaut. An die 30 000 Gäste, auch von weit her, genießen es Jahr für Jahr.

D

ie warmen Strahlen der seltenen Mittagssonne im verregneten Sommer 2014 zaubern Hans-Dieter Kilgus ein Lächeln ins Gesicht. Seit dem frühen Morgen schon sieht der Rentner im Naturerlebnisbad Glatten nach dem Rechten. Er kontrolliert die Technik, fischt mit dem Kescher sichtbare Einträge aus dem Wasser und plaudert entspannt mit den Badegästen, zum Beispiel einem älteren Ehepaar aus der Schweiz: „Die beiden sind nur wegen unseres Bades gekommen und verbringen gleich ihren ganzen Sommerurlaub hier“, erzählt er stolz. Und auch aus

80 naturpools 1·2015

ganz Baden-Württemberg und selbst anderen Bundesländern reisen die Badegäste an. Hans-Dieter Kilgus erkennt sie an den Autoschildern. Der aufmerksame Helfer gehört zum Verein Naturerlebnisbad Glatten, dessen Mitglieder dafür sorgen, dass die kleine Freizeitoase in dem 2400-Seelen-Ort reibungslos funktioniert. „1400 Mitglieder hat unser Betreiberverein, das ist der Wahnsinn“, betont Tore-Derek Pfeifer, der Bürgermeister, dessen Ehefrau dem Verein vorsteht. „Diese Zahl und das Engagement der Bürger beweist, wie wichtig und beliebt das Bad hier im Ort ist.“


Ausgelassener Badespaß im Nordschwarzwald: Jährlich an die 30 000 Gäste, aller Altersgruppen und teilweise von weit her angereist, zählt das Naturerlebnisbad in Glatten.

Der Bürgermeister von Glatten hat seine Anlage stets im Griff: Mit der Steuerungseinheit im Büro regelt und kontrolliert Tore-Derek Pfeifer die Regeneration des Naturerlebnisbades gerne auch selbst. Kleines Bild rechts: Hinter dem Bodenfilter sind die erhaltenen, historischen Umkleiden aus der Gründerzeit des alten Freibades zu sehen. 1·2015 naturpools 81


PUBLIC ❙ Naturerlebnisbad Glatten

Daten & Technik

PUBLIC

Baujahr: 2009/2010 Wasserfläche gesamt: 1 875 m2 Schwimmzone: 1 160 m2 bei 4 Becken: Schwimmer, Nichtschwimmer, Sprungbecken, Kleinkindbereich Regenerationszone: 715 m2, Regenerationsvolumen: 340 m3 Wassertiefe Schwimmzone: 3,50 m, Sichttiefe: max. 2,00 m Wasservolumen: 2 083 m3 Wassertemperatur: max. 23 Grad Celsius Nennbesucherzahl: max. 950 Badegäste pro Tag, an 2 – 3 aufeinanderfolgenden Spitzentagen ist laut FLL-Empfehlung eine Überschreitung möglich. Wasseraufbereitung: 2 separate Aquakulturen in den Uferzonen längs des Schwimmbeckens: Via Überlaufkanten in den Becken läuft das Wasser automatisch in diese mit Wasserpflanzen bestückten Filterzonen. Reinigung durch natürliche Selbstreinigungsmechanismen im Freiwasser sowie durch Mikroorganismen auf Oberflächen des Filtermaterials. Dieser Biofilm entzieht dem Wasser Keime, Algen und andere Biomasse, mineralisiert und bindet sie. Dritter Kreislauf: Boden- bzw. Neptunfilter. Hier läuft das Wasser via Überlaufrinnen in einen Sammelschacht, der mit zweitem Schacht verbunden ist. In Schacht 1 werden Grobpartikel durch ein Edelstahlsieb zurückgehalten. Zudem erfolgt hier die Messung von Wassertemperatur und Trübung. Auf Oberfläche des Neptunfilters wird Wasser durch Pralldüsen über dem Filtermaterial versprüht. Dadurch wird das zu reinigende Badewasser belüftet und gleichmäßig auf Filteroberfläche verteilt. Danach sickert es vertikal durch Filterkörper, wird dort physikalisch und biochemisch gereinigt und über Dränage und Reinwasserschacht zurückbefördert. Mehr Informationen Naturerlebnisbad Glatten: Lombacher Straße 51, 72293 Glatten, Tel.: 0173/2032119, www.naturerlebnisbad-glatten.de Generalplanung und Gesamtkonzept: Wasserwerkstatt Bamberg GmbH, Laurenzistr. 4, 96049 Bamberg, Tel.: 0951/5193437, www.wasserwerkstatt.com Planung der Wassertechnik: Polyplan GmbH, Überseetor 14, 28217 Bremen, Tel.: 0421/178760, www.polyplan-gmbh.de sowie unter www.naturpools.de

Das Wasser in den Becken wird maximal 23 Grad warm. Solarabsorber auf dem Kioskdach beschaffen einen Teil der Energie.

Im Frühjahr 2010 wurde es eröffnet. Zuvor gammelte dort ein kleines, altes Freibad aus dem Jahre 1938 vor sich hin, das zum Kurpark des Ortes gehörte. Nach Glatten kamen einst Patienten gereist, um von ihrer Tuberkulose zu genesen. Das Wasser des Bades wurde im angrenzenden Gebirgsbach gereinigt. Als es kurz nach der Jahrtausendwende schließlich verkommen war, beschloss die Gemeinde nach langer Diskussion und vielen Gutachten, auf dem kompletten Kurparkgelände ein großes Naturfreibad mit modernster biologischer Aufbereitungstechnik zu bauen. Die beauftragten Fachunternehmen Polyplan und Wasserwerkstatt planten ein System mit drei Kreisläufen, zwei davon bestehen aus Aquakulturen mit Wasserpflanzen, längs des Schwimmerbeckens angeordnet.

82 naturpools 1·2015


Der Rettungsring am Steg belegt: Das Naturfreibad Glatten wurde von der Deutschen Gesellschaft für naturnahe Badegewässer (DGfnB) zertifiziert. Seine Werte werden in einer Datenbank verwaltet, das Gewässer steht damit unter ständiger Beobachtung.

Hinter dem Kiosk und vor den erhaltenen, historischen Umkleidekabinen ist der große Bodenfilter platziert, wo das Wasser physikalisch und biochemisch gereinigt wird. Ein verborgenes Netz aus Verrohrungen, Schächten und Pumpen sorgt für den reibungslosen Verkehr der Wasserkreisläufe. Diese setzen sich aber nur dann in Bewegung, wenn die vielen installierten Sonden die Werte dazu melden. „Die Technik ist kinderleicht zu bedienen und stellt selbst für uns Laien kein Problem dar“, berichtet Bürgermeister Pfeifer aus vierjähriger Erfahrung. Und so kann sich HansDieter Kilgus des öfteren zwanglos auf seinen Beobachtungsposten unter dem Strohschirm begeben und den Sommer entspannt genießen. ❚ Fotos: J. Scheible (10), Wasserwerkstatt Bamberg (2) · Text: Joachim Scheible

Foto: www.velux.de

Traumhafte Kulisse: Aus dem Becken des Naturfreibades hat man einen tollen Blick auf die mit Nadelhölzern bewachsenen Hügel des Nordschwarzwaldes.

Smart Home – intelligente Haustechnik für komfortables und sicheres Wohnen.

Bestell-Hotline: Telefon 0711/5206-306 oder www.buecherdienst.de 4,80 Euro zzgl. Versandkosten


PUBLIC ❙ Obermain-Therme Bad Staffelstein

Abkühlung im

NATURSEE Die Obermain-Therme im fränkischen Bad Staffelstein kann seit Oktober 2014 mit einem Naturbadeteich der Superlative aufwarten. Rund 1 000 Quadratmeter groß ist der neue Badesee, der die Besucher nach dem Saunabad ins Wasser lockt.

S

chon immer war die Obermain-Therme ganz oben angesiedelt in der Hierarchie der deutschen Thermenwelten. Die Saunalandschaft, die rund 15 000 Quadratmeter umfasst, ist ausgezeichnet mit fünf Sternen und dem Prädikat „Premium-Sauna“ des Deutschen Saunabundes. Seit Oktober haben die Besucher dort nun die Möglichkeit, sich in dem neu angelegten großen Naturbadesee mit biologisch aufbereitetem Wasser abzukühlen und zu erfrischen, nachdem sie vorher in den unterschiedlichsten Saunaarten ordentlich geschwitzt haben.

84 naturpools 1·2015

Die Gesamtwasserfläche des beeindruckenden „Saunateichs“ umfasst 1 044 Quadratmeter mit einem Gesamtwasservolumen von circa 1 040 Kubikmetern. Die davon nutzbare Schwimmfläche beträgt 540 Quadratmeter mit einem Wasservolumen von etwa 690 Kubikmetern bei einer Wassertiefe von bis zu 1,35 Metern. Fast die gleichen Ausmaße hat die Regenerationsfläche des Gewässers mit 504 Quadratmetern und einem Wasservolumen von circa 350 Kubikmetern. Die Wassertiefe liegt in diesem Bereich bei 1,20 Meter. Die Regenerationsfläche setzt sich zusam-


Über einen langen Holzsteg hat man Zugang zu dem großen Naturbadesee mit einer nutzbaren Fläche von 540 Quadratmetern und einer Wassertiefe bis zu 1,35 Metern. Direkt nach dem Saunagang der ideale Ort für Abkühlung und Erfrischung.

1·2015 naturpools 85


PUBLIC ❙ Obermain-Therme Bad Staffelstein

Sauna à la carte

Mitten im „Gottesgarten am Obermain", in einer alten Kulturlandschaft am Fuße des Staffelberges, liegt die Saunalandschaft der Obermain-Therme. men aus 389 Quadratmetern Aquakultur und einem 115 Quadratmeter großen Trockenfilter. Für die Wasseraufbereitung des Naturbadesees kommen insgesamt fünf Skimmer, eine Umwälzpumpe sowie eine Nassfilterpumpe mit einer Leistung von 50 Kubikmetern Wasser pro Stunde zum Einsatz. Ausgelegt ist der Naturbadesee auf eine Nennbelastung von 357 Tagesgästen, wobei die Spitzenlast bei 714 Gästen pro Tag liegt.

86 naturpools 1·2015

Die Saunavielfalt der Obermain-Therme ist immens. Besucher haben die Qual der Wahl, unter anderem zwischen einer russischen Banja-Sauna (85 - 95 Grad), einer Kelo-Sauna (90 Grad), einer großen Seesauna namens Järvi mit Panoramaaussicht, einer Aufgusssauna – Treffpunkt aller Freunde dieses Saunarituals –, einem „Haus der Stille” im asiatischen Stil, einer „Sauna der Stille“ sowie einer Suola-Sauna mit angenehmen 60 Grad, mit integriertem kleinem kleinem Gradierwerk zur Solevernebelung. . . Nach dem Saunieren stehen zur Entspannung zwei Ruheräume zur Verfügung. Verbunden sind die einzelnen Attraktionen des idyllisch angelegten Wellnessterrains mit temperierten Wegflächen, Stegen und Terrassen aus Holz und Natursteinen sorgen für eine schöne Atmosphäre. Der natürliche Bachlauf, der sich durch das Gelände des rund 7 000 Quadratmeter großen Saunagartens schlängelt, verbindet malerisch die beiden Arme des Flüsschens Lauter miteinander. ❚ Fotos: Wasserwerkstatt Bamberg · Text: Susan Carlizzino-Hoog


Daten & Technik

PUBLIC

Baujahr: 2014 Schwimmzone: 540 m2, davon Treppenzugang 13 m2 Regenerationszone: 504 m2 Wassertiefe Schwimmzone: bis 1,35 m Wassertiefe Regenerationszone: bis 1,20 m Wasservolumen: 1 040 m3 Technik & Ausstattung: 5 Skimmer, 1 Umwälzpumpe für 5 Skimmer mit 70 m3/h, 1 Nassfilterpumpe mit 50 m3/h „Speck Badu 90/20”, 1 Trockenfilter, 115 m2 „Speck Badu Resort 40”, www.speck-pumps.com Mehr Informationen Obermain-Therme: Am Kurpark 1, 96231 Bad Staffelstein, Tel.: 09573/96190, www.obermaintherme.de Planung und Gestaltung: Wasserwerkstatt Bamberg GmbH, Laurenzistr. 4, 96049 Bamberg, Tel.: 0951/5193437, www.wasserwerkstatt.com sowie unter www.naturpools.de

Mitmachen & gewinnen Gewinnen Sie jeweils 2 Tagesaufenthalte im Saunaland inkl. ThermenMeer der Obermain Therme in Bad Staffelstein. Für aufmerksame Leser ist unsere Gewinnfrage leicht zu beantworten:

❱ Wie groß kann eine Libellenlarve werden? Senden Sie eine e-Mail mit der Lösung, Ihrer vollständigen Adresse und Telefonnummer unter dem Betreff „Gewinnspiel naturpools“ an carlizzino@fachschriften.de oder senden Sie eine Postkarte an den Fachschriften-Verlag, Höhenstraße 17, 70736 Fellbach. Teilnahme ist auch über unsere Homepage www.naturpools.de möglich. Einsendeschluss ist der 1. Juni 2015.

, N I Z A G A M N OHNGARTE

edanken bringt! G re e N E U : D dAasSSie W d n a f u a ll schne FACH SCHRIFTEN VERLAG

01l 2014 € 4,80

LIFESTYLE, TRENDS UND AMBIENTE FÜR DEN WOHNGARTEN

SOM M ER2 0 1 4

Österreich € 5,50; Schweiz sfr 9,60; BeNeLux € 5,70; Italien € 6,50; Spanien € 6,50; Portugal (cont.) € 6,50; Slowenien € 6,50; Slowakei € 6,50; Finnland € 7,00

OUtSIde

Foto: Chaiselongue Natun von www.askmamagreen.com

Anzeige

OUtsuntech

BESCHATTUNG MIT DESIGN OUtLiving

STILVOLLE LOUNGEMÖBEL

ohngarten ds für Ihren W

Tren ION Produkte und rrassenliegen OUT SELECT -, Pool- und Te rt bei Sonnen fo m Ko G ge-Gruppen OUT RELAXIN it edlen Loun oll wohnen m ilv st n ße au hlzonen OUT LIVING Dr ool und Wohlfü ge mit Naturp la an en rt Ga d wohnlich OUT STYLING wetterfest un ihre Platten – d un e ch is st , Möbel uvm. OUT DINING Es rm: Leuchten fo st Be in ff to ENT Kunsts hengestaltung OUT EQUIPM thetische Fläc nbeläge für äs se as rr Te G OUT FLOORIN

OUtArt

KUNST AUS BETON

Liegen chic & stylisch OUtdining

OUtrooms

ESSTISCHE & BARMÖBEL

DRAUSSEN WOHNEN MIT RAUM-GEFÜHL

Hier geht‘s zum Relaxen: Telefon 0711/5206-306 oder www.buecherdienst.de 4,80 Euro zzgl. Versandkosten


PUBLIC ❙ Thermenzentrum Geinberg5

Naturbadeteiche mit

PRIVATBUCHT Das Thermenzentrum Geinberg5 ist eines der am höchsten bewerteten Urlaubsresorts Österreichs. Einen großen Anteil daran haben die beiden Schwimmteiche, in die die Gäste seit 2012 direkt von ihren privaten Spa-Villen aus hineinspringen.

88 naturpools 1·2015


Zwei große Naturbadeteiche sind die große Attraktion des Thermenzentrums Geinberg5 in Oberösterreich. Die elf Spa-Villen mit je eigenem Zugang zum Teich wurden kreisförmig um die Wasserflächen herumgebaut.

D

as Thermenzentrum Geinberg5 im oberösterreichischen Innviertel bekam im Wellnessführer „Relax Guide 2015“ höchste Bewertungen. Einen großen Anteil daran haben die beiden Naturbäder, die im Jahr 2012 gebaut wurden und zu denen alle elf Spa-Villen des Resorts einen eigenen Zugang haben. Die Gäste der luxuriösen Fünf-Sterne-Appartments können somit vom eigenen Steg aus direkt in den Badeteich springen. „Unsere Absicht war es, damit das Angebot der Therme zu erweitern und vielfältiger zu machen“, erklärt Geinberg5-Geschäftsführer Manfred Kalcher. Aufgrund der schwierigen Hanglage des Areals war die Errichtung der mehr als 5 000 Quadratmeter großen Teichanlage indes

alles andere als ein Pappenstiel. Das auf solche Anlagen spezialisierte Planungsbüro Wagner & Weitlaner und der erfahrerne Schwimmteichbauer Rupert Halbartschlager mussten das Naturbad auf zwei hydraulisch miteinander verbundene Wasserflächen aufteilen: einen großen Teich mit 3 085 und einen kleineren mit 2 061 Quadratmetern Gesamtfläche. Alleine die Baggerarbeiten dauerten drei Wochen. Die Spa-Villen wurden kreisförmig um die Wasserflächen projektiert, die bepflanzten Regenerationszonen als Puffer zur Wahrung der Privatsphäre angeordnet. Der Einstieg ins Wasser erfolgt über einen Holzsteg aus Thermoesche oder über eine separate, im Winter beheizbare Treppe. Im

1·2015 naturpools 89


PUBLIC â?™ Thermenzentrum Geinberg5

Jede der elf Spa-Villen hat ihren eigenen Zugang mit kleiner Privatbucht zum Schwimmteich (kleines Bild oben). Zu der Therme gehĂśren aber nicht nur die privaten SpaVillen mit insgesamt 21 Suiten, sondern auch Ăśffentliche Thermalbäder sowie eine „World of Wellness“. Zeichnung unten: der Plan fĂźr den groĂ&#x;en der beiden Badeteiche.

V8 (TYP B) FFOK EG = +1,05 408,65 ĂźA. V9 (TYP B) FFOK EG = +1,05 408,65 ĂźA. V7 (TYP B) FFOK EG = +0,90 408,50 ĂźA.











NATURSTEIN DOPPELREIHIG MĂ„HKANTE



NATURSTEIN DOPPELREIHIG  MĂ„HKANTE





NATU MĂ„H RSTE KANT IN DOP E PELR

EIHIG







 SK7

SK4



EST











SK6







EST

BAD





WASSERSPIEGEL

EG

SK9



“ 

WASSERSPIEGEL

 “ 

WASSERSPIEGEL

SK2



 EG

ST

Reg.bereich













DE

BA







Reg.bereich

 



 

EG

ST

DE

BA



SK8



“ 





 SK3











V6 (TYP B) FFOK EG = +0,90 408,50 ĂźA.

 



EG







STEG

BAD



BADE



BADE



BADESTEG

BADESTEG

SK5

STEG





Reg.bereich



  





SK1







  

ST

DE



Grundablass



ST

DE

WASSERSPIEGEL

BA

   



Reg.bereich



EG

“ 



Reg.bereich

BA



    

EG



Reg.bereich





  





Reg.bereich

Gesamtwasserfläche 3.085 m² Badebereich 1.533 m² Regenerationsbereiche 1.552 m²







   SK10

G

WASSERSPIEGEL

STE

“ 

DE



BA



:DOO





Reg.bereich R g bereich Reg Reg.b b i h

“ 

WASSERSPIEGEL





SK11







V11 (TYP C) FFOK EG = +0,80 408,40 ĂźA.

 

Reg.bereich 

Daten & Technik

PLANTITEL:

Reg.bereich   

SK12





  

unteren Teil des Einstiegs befindet sich die fĂźr derartige Projekte spezielll entwickelte Trittschutzfolie von Agru, einem global agierenden Herstellerr hochwertiger Kunststoffe aus OberĂśsterreich. Die Folie zur Abdichtung g der Teiche ist aus PE-VLD, einem Rohstoff, der keine ausdiffundierenden n Weichmacher enthält. Somit verändern sich zentrale Eigenschaften wiee etwa die Flexibilität bei hoher ReiĂ&#x;festigkeit im Laufe der Zeit nicht.

Gekßhlt im Sommer, beheizt im Winter Eine weitere Besonderheit der Naturteichanlage ist, dass die Temperaturr des Wassers der jeweiligen Jahreszeit angepasst werden kann. Im Som-mer ist bei Bedarf eine Kßhlung mÜglich und im Winter wird der Teich h beheizt, wobei die tiefste Stelle stolze 2,40 Meter ist. Zahlreiche Pflanzen n verleihen der Anlage zusätzlich ein natßrliches Flair und sorgen in Flach-f fwasserzonen ßberdies fßr die biologische Reinigung des Wassers. Aufgrund einer klugen Anordnung der Regenerationszonen in Kombination n mit einer Umwälzung wird kristallklares Wasser sichergestellt. Das Objektt wurde nach rund einem halben Jahr Bauzeit Ende Oktober 2012 in Be-trieb genommen und stellt seither ein Highlight fßr die Therme dar. � Fotos: Agru/Thermenzentrum Geinberg5 ¡ Text: Joachim Scheible

90 naturpools 1¡2015

Teich groĂ&#x; - Grundriss

BAUHERR: VAMED Rudolfstr. 53 4040 Linz

WASSERSPIEGEL



Reg.bereich

PUBLIC

Baujahr: 2012 Teich 1 (groĂ&#x;): Gesamtwasserfläche 3 085 m2, Schwimmzone: 1 533 m2, Regenerationszone 1 552 m2, Wasservolumen 4 618 mÂł Teich 2 (klein): Gesamtwasserfläche 2 061 m2, Schwimmzone: 971 m2, Regenerationszone 1 090 m2, Wasservolumen 2 948 mÂł Wassertiefe Schwimmzone (beide Teiche): durchschnittlich 2,00 m Wassertiefe Regenerationszone (beide Teiche): durchschnittlich 1,40 m Technik & Ausstattung: Abdichtung: ca. 7000 m² „Agruflex PE-VLD“, 1,5 mm glatt, und ca. 100 m² „Agruflex PE-VLD“ Trittschutzfolie, www.agru.at, Verleger: www.fuchs-abdichtungen.at, Filterpumpen „Badu Block“, www.speck-pumps. com, Stege aus Thermoesche, Einstiegstreppen aus Betonfertigteilen Wasseraufbereitung: GroĂ&#x;er Teich: Umwälzung Ăźber 2 Skimmerkreisläufe (insgesamt 96 mÂł/h) bestehend aus 12 Oberflächenskimmern, zusätzlich Umwälzung bzw. vertikale DurchstrĂśmung eines Teiles der Regenerationszone (30 mÂł/h). Kleiner Teich: Umwälzung Ăźber 2 Skimmerkreisläufe (insgesamt 80 mÂł/h) bestehend aus 10 Oberflächenskimmern, zusätzlich Umwälzung und vertikale DurchstrĂśmung eines Teiles der Regenerationszone (20 mÂł/h) PLANINHALT:

G STE

DE

BA

“ 

PARIE:

Schwimmteiche Therme Geinberg



AUFTRAGNEHMER: R. Halbartschlager Landschaftsbau GmbH & Co KG Oberbrunnernstr. 9 b 4522 Sierning

GEZEICHET:

DATUM:

Weitlaner

10.09.2012

PLANNUMMER: Geinberg-Badeteiche_Grundriss_Teich-groĂ&#x;

1:100

MASSSTAB:

Mehr Informationen Projektplanung: Wagner & Weitlaner Wasserwerkstatt OG, Salztorgasse 8/23, A-1010 Wien, Tel.: 0043/1/3104878, www.wasserwerkstatt.com Schwimmteichbau: Halbartschlager Garten- u. Landschaftsbau GmbH & Co.KG, Oberbrunnernstr. 9b, A-4522 Sierning, Tel.: 0043/7259/4661, www.halbartschlager.at, www.gaertner-von-eden.com Thermenzentrum Geinberg5: Thermenplatz 1, A-4943 Geinberg (OĂ–), Tel.: 0043/7723/8500-5555, www.geinberg5.com sowie unter www.naturpools.de


SERVICE â?™ Adressen

DIE EXPERTEN fĂźr ihren Garten 1

2 4

0 3

5

9

6 7

8

sortiert nach POSTLEITZAHLEN 0

3 Bernhard Eichler BahnhofstraĂ&#x;e 66 08396 Waldenburg Tel. 037608 - 3368 Fax: 037608 - 23067 info@eichler-waldenburg.de www.eichler-waldenburg.de

2

)HR'ARTENAUSEINER(AND

Garten- & Landschaftsbau Kreye // WagnerstraĂ&#x;e 24 // 27777 Ganderkesee Fon 0 42 22 . 79 47 35 //www.galabau-kreye.de

6WDNHQ‡6WH\HUEHUJ 7HO‡)D[ ZZZJDODEDXQLHWIHOGGH LQIR#JDODEDXQLHWIHOGGH

* D U W H Q J H V W D O W X Q J Ăƒ * D U W H Q S I O H J H Ăƒ 6 F K Z L P P W H L F K E D X Ăƒ 7 H L F K E D X

1¡2015 naturpools 91


SERVICE â?™ Adressen

DIE EXPERTEN fĂźr Ihren Garten 5 Volker Kleineberg GmbH & Co KG Pool- und Schwimmteichbau

8JSQMBOFOCBVFO*ISFO#BEFUFJDI TZTUFNVOBCIjOHJHVOECFSSFHJPOBM "VG8VOTDICBEFGFSUJHPEFSNJU*ISFS&JHFOMFJTUVOH

$BSTUFO4DINJEU 57635 Fiersbach www.teichundgarten.de .FJTUFSCFUSJFC

&JOTUFJOTUSB•Ft)FSGPSE 'POt'BY &.BJMJOGP!LMFJOFCFSHDPN *OUFSOFUXXXLMFJOFCFSHDPN

4DIXJNNUFJDIFà )BVTHjSUFOà 8BTTFSHjSUFO 7FUUFMTDIP‡à XXXUFJDIVOEHBSUFOEF Carsten Schmidt ¡ Meisterbetrieb Schwimmteiche ¡ Hausgärten ¡ Wassergärten

6 Nikolaus-Otto-Str. 26 33335 GĂźtersloh Tel. 05241 - 2116661 info@gartengestaltung-halbmeier.de www.gartengestaltung-halbmeier.de

Fahrers Gärten + Schwimmteiche Allendorfer Str. 1 37269 Niddawitzhausen +49 5651/ 99 30 60 info@fahrers.de www.fahrers.de

4

Teich- & Gartenbau

Nothnagel Teich- und Gartenbau Haigernhof - 64347 Griesheim Tel: 0 61 55 / 82 57-0 www.teichprofi-griesheim.de

Qualifizierter Schwimmteichbauer

7 JĂźrgen Olbrich Garten- und Landschaftsbau Kichkuhle 4 40789 Monheim-Baumberg Fon +49 (0) 2173 6 61 30 Fax +49 (0) 2173 96 31 47 info@olbrich-galabau.de www.olbrich-galabau.de

TEICHFOLIEN Mauer GmbH Neuss Auf dem Berg 1 41462 Neuss-Morgensternsheide Tel.: 02131/228040 Fax: 02131/2280422 t-klein@galabau-mauer.de

92 naturpools 1¡2015

* direkt vom Hersteller * individuelle Abmessungen * viele Farben, Stärken, Materialien * Vliese, Pumpen, ZubehÜr www.teichpartner.de Telefon: 07946/942777


AQUA LUODA SCHWIMMTEICHGARTEN D-75015 Bretten Tel.: 07252 / 9637943 www.aqua-luoda.de

CH Garten- und Landschaf tsbau Vor Eulersbach 55/4 77761 Schiltach Telefon 07836 9579828 Telefax 07836 9579829 www.gartengestaltung-panzer.de info@gartengestaltung-panzer.de

        

  ! !  # $!   "      !!!      #

  %. $.(.& ! !%&&*'-',-(*'+( &&*'-',-(*'+)  /%  %

Natura-Pool.ch

www.

Ernst-Sachs-StraĂ&#x;e 1

Meier Gartenbau AG 8302 Kloten T+41 44 804 10 90 info@meier-garten.ch

8 Heilig-Geist-StraĂ&#x;e 2a 83022 Rosenheim 08031 – 247 9 257

www.folger-gaerten.de ¡ www.pool-for-people.de

www.eco-pool.ch Tel. +41 71 999 94 94

klar@eco-pool.ch

Auch Sie sind ein Experte im Bereich Garten? Wir bieten Ihnen das optimale Umfeld, um Ihre Firma zu präsentieren. Einfach anrufen unter Tel. 0711/5206-266 Die Adressen finden Sie auch auf unserer Homepage unter www.naturpools.de/naturpool-experten-in-ihrer-naehe

1¡2015 naturpools 93


SERVICE ❙ Adressen

DIE EXPERTEN für Ihren Garten 0 01968 Senftenberg Blumen-Mädler GmbH & Co. KG, www.blumen-maedler.de 04683 Naunhof Teich & Garten, www.tara-teich-garten.de 06193 Petersberg / OT Morl Teichtechnik Bierwirth, www.naturteich-jetzt.de 06279 Farnstädt OT Alberstedt Minnova BNS GmbH, www.bluebase5.com 07806 Neustadt an der Orla Ingenieurbüro Pieger-Wehner, www.ib-pieger-wehner.de 07937 Zeulenroda-Triebes Carmen & Axel Breitzke Garten- und Landschaftsbau GbR, www.galabau-breitzke.de 08396 Waldenburg Bernhard Eichler Gartenideen, www.eichler-waldenburg.de 09128 Chemnitz Wirth & Wiener GmbH, www.teichwelten.de 1 12623 Berlin Folienverlegungen und Schwimmteichbau Natur & Heim GmbH, www.naturundheim.de 14167 Berlin Baum und Borke Jessen Wege GbR, Garten und Landschaftsbau, www.baumundborke.de 14532 Stahnsdorf Landschaftsplanungsbüro net Tec, www.nattec-landschaftsplanung.de 14532 Stahnsdorf Fargo Garten- und Landschaftsbau GmbH, www.fargo-galabau.de 14641 Nauen OT Ebereschenhof re-natur Havelland GmbH, www.re-natur-hvl.de 14712 Rathenow Sonn‘ Idyll Saunalandschaft, www.sonnidyll.de 14979 Großbeeren Wasserskilift Großbeeren GmbH, www.wakeparkberlin.de 17109 Demmin Hansestadt Demmin, www.demmin.de 17179 Gnoien OT Kranichshof Umweltbüro Gutzke Begrünungs & Abwassertechnik, Tel.: 039971/17897 17214 Nossentiner Hütte Tief- und Landschaftsbau GmbH, www.krautschratbau.de 17389 Anklam GaLa Tief GmbH & Co.KG, www.galatief.de 18146 Rostock Outdoor-Design GbR, www.outdoor-designer.de 18276 Boldebuck Pflanzenhof & Wassergärten G-C-B GmbH, www.g-c-b.de 2 21256 Handeloh-Wörme Freiraumplanung Bärbel Hindersin, www.freiraumplanung-hindersin.de 21365 Adendorf Teich-i-tekten, www.teich-i-tekten.de 21394 Kirchgellersen Naturbad Kirchgellersen e.V., www.naturbad-kirchgellersen.de 21397 Volkstorf Manzke Beton GmbH, Garten- und Landschaftsbau, www.manzke-schwimmteiche.de 21629 Neu Wulmstorf Garten- und Landschaftsbau Ingo Beran, www.ingoberan.de 22767 Hamburg KLS -Gewässerschutz, www.kls-gewaesserschutz.de 23569 Lübeck Rolf Westphal GmbH & Co.KG, Garten- und Landschaftsbau, www.westphal-galabau.de 24361 Holzbunge Landw. u. kommunale Dienstleistungen Rüchel Plöhn GmbH, www.ruechel-ploehn.de

94 naturpools 1·2015

24601 Ruhwinkel re-natur GmbH, www.re-natur.de 25368 Kiebitzreihe Bahl Gärten GmbH, www.bahl-gaerten.de 25494 Borstel-Hohenraden Architektur & Natur Garten Lunge, www.garten-lunge.de 25746 Heide Hansen GmbH, www.gartentechnik-hansen.de 26160 Bad Zwischenahn SIWOPLAN GmbH, www.siwoplan.de 26160 Bad Zwischenahn Vergeo GmbH, Vertriebsgesellschaft für Geokunststoffe, www.nordfol.com, www.vergeo.de 26188 Edewecht Proteich, www.proteich.de 26316 Varel-Büppel Der Wassermann, www.der-wassermann.com 26389 Wilhelmshaven Klöker Garten und Landschaftsbau, www.galabau-kloeker.de 27299 Langwedel Bellvital – Gesellschaft für Teichausstattung mbH, www.bellvital-teiche.de 27383 Scheessel Wahlers-Gärtner von Eden, www.wahlers-gaerten.de 28359 Bremen Polyplan GmbH, www.polyplan-gmbh.de 29525 Uelzen Garten- und Landschaftsbau Hoppe GmbH & Co. KG, www.hoppe-galabau.de 29588 Oetzen Volker Niebuhr, Garten und Landschaftsbau, www.galabau-niebuhr.de 3 30519 Hannover Steinberg Gärten e.K., www.steinberg-gaerten.de 30974 Wennigsen Wasserpark Wennigsen e.V., www.wasserpark-wennigsen.de 31234 Edemissen Landschaftsbau u. Planungsbüro KG Wrede GmbH & Co., www.wrede-galabau.de 31515 Wunstorf NaturErlebnisBad Luthe e.G., www.naturerlebnisbad-luthe.de 31595 Steyerberg Gartenbau, Landschaftsbau & Schwimmteichbau Nietfeld GmbH, www.galabau-nietfeld.de 31637 Rodewald Freibad Rodewald, Förderverein, www.freibad-rodewald.de 32052 Herford Volker Kleineberg, Garten- und Landschaftsbau, www.kleineberg.com 32257 Bünde Grübel, Garten- und Landschaftsbau, www.schwimmteiche-gruebel.de 32312 Lübbecke ASTECH Gmbh & Co. KG, www.astech-profile.de 32791 Lage Uhlig GmbH, Garten- und Landschaftsbau, www.uhlig-lage.de 33165 Lichtenau-Atteln Naturbad Altenautal e.V., www.naturbad-altenautal.de 33334 Gütersloh Lütkemeyer Ihr Gärtner von Eden GmbH, Garten- und Landschaftsbau, www.luetkemeyer.de 33335 Gütersloh/Friedrichsdorf Halbmeier Gartengestaltung, www.gartengestaltung-halbmeier.de 34262 Niestetal Gemeinde Niestetal, www.niestetal.de 34292 Ahnatal Büro für Freiraumplanung, Dipl.-Ing. Franz Griebel, www.griebel-naturbad.de 34305 Kirchberg Schwimmteiche, Gärten & Landschaften, www.badeteiche-online.de

35327 Ulrichstein Magistrat der Stadt Ulrichstein, www.ulrichstein.de 35428 Langgöns Garten-Schmitt, www.garten-schmitt.de 35768 Siegbach Verein Naturerlebnisbad Siegbach, www.erlebnisbad-siegbach.de 36433 Immelborn Werra Grün, Garten- und Landschaftsbau, www.werragruen.de 37073 Göttingen tkLA die aquatekten, www.tkla.de 37176 Parensen dispo GmbH, www.dispo-online.de 37249 Neu-Eichenberg Eko-Plant GmbH, www.eko-plant.de 37269 Niddawitzhausen Fahrers Gärten & Schwimmteiche, www.fahrers.de 37318 Arenshausen Stephan Zinke, Garten- und Landschaftsbau, www.zinke-gartenbau.de 37671 Höxter Martin Bieber, Dipl.Ing. Landespflege, www.gartenplanung.de 38108 Braunschweig Friedrichs GaLaBau & Tiefbau GmbH, www.friedrichs-galabau.de 39167 Irxleben Gemeinde Hohe Börde, www.hohe-boerde.de 4 40629 Düsseldorf Marcin Gasiorowski Landschaftsplanung, www.naturgarten-schwimmteich.de 40764 Langenfeld Garten- und Landschaftsbau Lohmann, www.lohmann-galabau.de 40789 Monheim am Rhein Olbrich, Garten- und Landschaftsbau, www.olbrich-galabau.de 41462 Neuss Mauer GmbH, www.maurer-landschaftsbau.de 41468 Neuss Galabau Riße GmbH, www.galabau-risse.de 41470 Neuss (Rosellen) Gartenhof Küsters GmbH, www.gartenhof-kuesters.de 41516 Grevenbroich-Wevelinghoven Terrafish & Lifestyle, www.terrafish.de 45307 Essen Beckmann Garten- und Landschaftsbau GmbH, www.beckmanngalabau.de 45307 Essen Terwiege Garten- und Landschaftsbau GmbH & Co. KG, www.terwiege-galabau.de 46325 Borken GalaBau Reining GmbH & Co. KG, www.galabau-reining.de 46509 Xanten Rheker Gärten GmbH, www.rheker-gaerten.de 46514 Schembeck Gartengestaltung, www.gartengestaltung-leowald.de 48268 Greven Garten- und Landschaftsbau Martin Pott, www.galabau-pott.de 48329 Havixbeck-Hohenholte Daldrup Gärtner von Eden GmbH & Co., www.daldrup.de 48477 Hörstel-Riesenbeck Oase GmbH, www.oase-livingwater.com 49124 Georgsmarienhütte Otten - Gärtner von Eden, Garten und Landschaftsbau, www.otten-gartengestaltung.de 49205 Hasbergen Verein Naturbad Hasbergen e.V., www.naturbad-hasbergen.de 49324 Melle Garten-Brauers GmbH, Garten und Landschaftsbau, www.garten-brauers.de 49377 Vechta Architekturbüro Geising + Böker GmbH, www.geising-boeker.de

49377 Vechta Landschaftsarchitekt BDLA Kolhoff, www.kolhoff-landschaftsarchitekten.de 49525 Lengerich Architektengemeinschaft B&N Naturbäder GmbH & Co. KG, www.badeteich.de 5 50321 Brühl Spürck Garten und Landschaftsbau GmbH, www.spuerck.com 50996 Köln RA Bußmann & Feckler, www.bussmann-feckler.de 51429 Bergisch Gladbach Green Design, Landschaftsplan und Landschaftsbau GmbH, www.green-design.de 52152 Simmerath Kalff Schwimmteich-und Poolbau, www.galeriegarten.de 52224 Stolberg Peter Hacker GmbH Garten- und Landschaftsbau, www.galabau-hacker.de 53359 Rheinbach Quast, Garten- und Landschaftsbau, www.quastgalabau.de 53501 Grafschaft-Niederich Waltersdorf Private Gärten und Teiche, www.waltersdorf-garten.de 53547 Dattenberg Dr. Martin Upmeier, www.zeobon.com 53572 Unkel Rheingrün, www.rheingrün.de 53577 Neustadt/Wied Garten- und Landschaftsbau Robert Holl & Michael Kötting GbR, www.hollundkoetting.de 53819 Neunkirchen Wasser und Lichtgärten Kolf, www.kolf.de 54516 Wittlich-Bombogen Kaspari Garten- und Landschaftsbau GmbH, www.kaspari-galabau.de 55571 Odernheim Landschaftsarchitekten Gutschker & Dongus, www.gutschker-dongus.de 55590 Meisenheim Aqua Natur Schwimmteiche GmbH, www.aquanatur.de 56203 Höhr-Grenzhausen Gemeinde Höhr-Grenzhausen, www.hoehr-grenzhausen.de 56242 Marienrachdorf Teich & Gründach Klute GmbH, www.teichabdichtung.com 56368 Herold Hocke Garten- und Landschaftsbau, www.hocke-galabau.de 56727 Mayen Stein & Wasser, Garten und Landschaftsbau, www.steinundwasserdesign.de 56743 Mendig Lukas Reutelsterz GmbH, www.reutelsterz.de 57250 Netphen Freibad Deuz e.V., Trägerverein, www.naturerlebnisbad-deuz.de 57368 Lennestadt Stadt Lennestadt, www.lennestadt.de 57539 Roth Holschbach GmbH, Garten und Landschaftsbau, www.holschbach-garten.de 57635 Fiersbach Carsten Schmidt, www.teichundgarten.de 58640 Iserlohn Salamon Garten- und Landschaftsbau GmbH, www.salamon-garten.de 58675 Hemer Garten-und Landschaftsbau und Umwelttechnik Immergrün, www.immergruen.de 59368 Werne Grunewald GmbH Garten- und Landschaftsbau, www.grunewald-werne.de 59368 Werne Pool for Nature - Die Schwimmteichbauer eG, www.pool-for-nature.com


Mitglieder, die sich in der DGfnB für die Belange naturnaher Badeteiche einsetzen Stand März 2015

59399 Olfen Stadt Olfen, www.naturbad-olfen.de 59519 Möhnesee Wilfried Haarmann, Garten und Landschaftsbau, www.haarmann-galabau.de 59846 Sundern Klute GmbH & Co. KG, Garten- und Landschaftsbau, www.galabau-klute.de 6 63820 Elsenfeld Werner Gartengestaltung, www.werner-galabau.de 63839 Kleinwallstadt Weitz GmbH, www.weitz-wasserwelt.de 64295 Darmstadt Fachvereinigung Betriebs- und Regenwassernutzung e.V. (fbr), www.fbr.de 64347 Griesheim Nothnagel Teich- und Landschaftsbau, www.teichprofi-griesheim.de 65321 Heidenrod Jürgen Kirchner Wasser + Garten, www.wasser-garten-kirchner.de 65366 Geisenheim Dirlenbach – Garten mit Stil, www.gartenarchitektur-wiesbaden.de 65375 Oestrich-Winkel Garten- und Landschaftsbau Werner Niemetz GmbH & Co.KG, www.werner-niemetz.de 65428 Rüsselsheim Garten- und Landschaftsbau GmbH, www.mathes-galabau.de 65817 Eppstein Reinhardt-Plast GmbH, www.rp-poolsysteme.de 66663 Merzig-Schwemlingen Bohr, Ihr Gärtner von Eden, www.eden-bohr.de 66706 Perl-Sehndorf Altmeyer GdbR, Garten- und Landschaftsbau, www.gala-bau-altmeyer.de 66740 Saarlouis Daniel Illert, Garten und Landschaftsbau, www.gartenideen-illert.de 68526 Ladenburg Erda Gartenservice GmbH, www.erda-garten.de 69242 Rettigheim Planungsbüro Ostholthoff, www.ostholthoff.de 7 70439 Stuttgart Sika Deutschland GmbH, www.deu.sika.com 70736 Fellbach „naturpools“, Fachschriftenverlag GmbH & Co.KG, www.naturpools.de, www.fachschriften.de 71394 Kernen-Stetten Diakonie Stetten e.V., www.diakonie-stetten.de 71522 Backnang Garten- und Landschaftsbau Jürgen Wragge GmbH, www.wragge-gaerten.de 71726 Benningen Lauterwasser GmbH, www.lauterwasser-gaerten.de 72270 Baiersbronn-Mitteltal Naturbad Mitteltal e.V., www.naturbad-mitteltal.de 72293 Glatten Naturerlebnisbad Glatten e.V., www.naturerlebnisbad-glatten.de 72459 Albstadt Bernd Maute GmbH & Co. KG, www.maute-garten.com 72461 Albstadt Bädergesellschaft Albstadtwerke mbH, www.albstadtwerke.de 72555 Metzingen ProNatur Kiesewetter & Franz GmbH Garten- und Landschaftsbau, www.pronatur.com 72762 Reutlingen Garten-Moser GmbH u. Co. KG, www.garten-moser.de 73035 Göppingen-Bartenbach Gröning Garten- und Landschaftsbau GmbH, www.gaertnergroening.de 73450 Neresheim-Schweindorf Wagner Gärten, www.wagner-gaerten.de

74196 Neuenstadt Sallmann GmbH, Garten- und Landschaftsbau, www.garten-sallmann.de 74211 Leingarten Biegert GmbH Garten- und Landschaftsbau, www.biegert-galabau.de 74523 Schwäbisch Hall Thomas Garten- und Landschaftsbau GmbH, www.garten-thomas.de 75015 Bretten Aqua Luoda Schwimmteich-Garten www.aqua-luoda.de 75050 Gemmingen Balena GmbH, www.balena-gmbh.de 76571 Gaggenau Stadt Gaggenau Bauverwaltungsabteilung, www.gaggenau.de 77933 Lahr-Sulz Naturbad Sulz e. V., www.naturbad-sulz.de 78239 Rielasingen-Worblingen Naturbad Aachtal, www.rielasingen-worblingen.de 78247 Hilzingen Grimm garten gestalten, www.grimm-garten.de 78467 Konstanz Teichbau Axel Dieterich GmbH, www.axeldieterich.de 78647 Trossingen Stadtverwaltung Trossing, Naturbad Troase, www.trossingen.de 78652 Deisslingen Gartengestaltung & Schwimmteiche, www.gartengestaltung-schuler.de 79114 Freiburg Binder Individuelle Gärten, www.binder-gaerten.de 79219 Staufen ZBÖ Gartengestaltung & Grünwerkstatt Jaeck, www.zboe-garten-jaeck.de 79238 Ehrenkirchen Jürgen Ruh Garten- und Landschaftsbau, www.garten-landschaftsbau-ruh.de 79271 St. Peter Inutec e.K., www.inutec-loe.de 79312 Emmendingen Gartenbau Sauter UG, www.froschkoenig.net 79331 Teningen Gärtner Landschaftspflege, www.landschafts-gaertner.com 79348 Freiamt Glatz Garten- und Landschaftsbau GmbH, www.glatz-galabau.de 79761 Waldshut-Tiengen Güthler Ingenieure GmbH ,www.guethler-ingenieure.de 79862 Höchenschwand Ingenieurbüro Hardy Gutmann GmbH, www.gutmann-gmbh.de 8 80999 München Schleitzer baut Gärten creativ&innovativ GmbH, www.schleitzer.de 81241 München Kolhöfer & Klotz Bau GmbH, www.kolhoefer.de 81249 München Deppisch Garten- und Landschaftsbau GmbH, Tel.: 089/8642762 82152 Krailling Gartendesign e. K. Peter Berghald, www.berghald.de 82282 Egenhofen-Rottenfuß Klaus Zemmin Garten- und Landschaftsbau, Tel.: 08134/1404 83022 Rosenheim Garten-und Grünflächenberatung GmbH & Co, www.wiedeburg.de 83119 Obing Franz Gallinger GmbH, www.gallinger.info 83512 Wasserburg Garten- und Landschaftsbau Häringer, www.gartenbau-haeringer.de 83564 Soyen Jürgen Kebinger, Gartenplanung und -pflege, www.teichbau-kebinger.de, Tel.: 08072/1631

83661 Lenggries Fuchs baut Gärten GmbH, Garten- und Landschaftsbau, www.fuchs-baut-gaerten.de 84030 Ergolding Haderstorfer GmbH, Garten und Landschaftsbau, www.haderstorfer.de 84032 Landshut Trendgrün, R. Leister & P. Zilbauer, www.trendgrün.de 84032 Landshut Englhardt Garten- u. Landschaftsbau e.K., www.englhardt-galabau.de 84091 Attenhofen Gärten zum Wohlfühlen Kiermeier, www.kiermeier-garten.de 84186 Vilsheim-Münchsdorf Högl & Mandlmeyer GmbH, www.hoegl-mandlmeyer.de 85123 Karlskron Rieper + Silbernagl GmbH, Garten und Landschaftsbau, www.rieper-und-silbernagl.de 85232 Bergkirchen Planungsbüro vollbiologischer Naturbäder, www.naturerlebnisbad.de 85256 Vierkirchen Das Naturbad Vierkirchen, www.vierkirchen.de 85414 Kirchdorf-Helfenbrunn Gärten und Natursteine, www.garten-preisinger.de 85646 Purfing Gartenbau-Techniker, Niedermaier Gärten & Freiräume GmbH, www.niedermaier-garten.de 86343 Königsbrunn Gartengestaltung, www.eitzenberger-garten.de 86750 Megesheim Lorenz Lechner, Garten- und Landschaftsbau, Tel.: 09082/2713 86756 Reimlingen Garten Diethei GmbH, www.gadie.de 86916 Kaufering Verein Lechtalbad, www.lechtalbad.de 87499 Wildpoldsried Schellheimer Garten- und Landschaftsbau, www.schellheimer.de 87637 Seeg Seeger Landschaftsbau GmbH & Co. KG, www.seeger-landschaftsbau.de 88214 Ravensburg Wiggenhauser Gartenbau GmbH, www.wiggenhauser-gaerten.de 88239 Wangen-Roggenzell Helmut Haas GmbH & Co. KG, www.haas-galabau.de 88451 Dettingen Plan & Projekt Gartengestaltung GmbH, www.planundprojekt.com 88662 Überlingen Landschaftsarchitekt Atelier Dreiseitl GmbH, www.dreiseitl.com 88699 Frickingen-Leustetten Naturerlebnisbad Leustetten e.V., Förderverein, www.naturbad-leustetten.de 88709 Meersburg Plocher GmbH, www.plocher.de 89343 Jettingen-Scheppach SEPP GmbH, www.sepp-garten.de 9 90427 Nürnberg Garten und Landschaftsbau GmbH nord grün nürnberg, www.nordgruen.de 90475 Nürnberg acqua dolce Badeteiche, www.acquadolce.de 90491 Nürnberg Drebinger Gartentechnik GmbH, www.drebinger.by 91080 Marloffstein Regenfuß Garten- und Landschaftsbau GmbH, www.regenfuss.de 91126 Barthelmesaurach Gilch Gärten GbR, www.gilch-gaerten.de 91154 Roth Praher GmbH, www.peraqua.com

91448 Emskirchen Naturbad Bassum, www.naturbad-bassum.de 91448 Emskirchen Reinhard Eckardt Garten- und Landschaftsbau, www.garten-eckardt.de 92224 Amberg Schwimmteichbau Daniel Niebler, www.schwimmteichbau-amberg.de 92546 Schmidgaden Siegfried Kahl GmbH, Garten- und Landschaftsbau, www.kahl-gartenbau.de 93352 Rohr Florian Winter Gartengestaltung, www.garten-ist-urlaub.de 93447 Willmering Pohl Gartenbau GmbH, www.wirgestaltenfreude.de 94081 Fürstenzell Roth Gärtner von Eden, www.landschaftsbau-roth.de 94360 Mitterfels Garten- und Landschaftsbau Wurm Garten + Landschaft GmbH, www.wurm-garten.de 95030 Hof Lavaris Lake GmbH, www.lavaris-lake.com 95030 Hof Söll GmbH, www.soelltec.de 95652 Waldsassen Zeolith Umwelttechnik GmbH, www.zeolith-gmbh.de 96049 Bamberg Wasserwerkstatt – Büro für Badegewässer- und Freiraumplanung GmbH, www.wasserwerkstatt.com 96103 Hallstadt John GmbH, Garten- und Landschaftsbau, www.john-galabau.de 96215 Lichtenfels Architektenbüro Lauer + Lebok, www.lauer-lebok.de 96332 Pressig Schwimm- und Sportverein Markt Pressig e.V., www.neb-rothenkirchen.de 96365 Nordhalben Markt Nordhalben, www.nordhalben.de 97450 Arnstein-Altbessingen Garten- und Landschaftsbau Rainer Bewersdorff, www.kastanienhof.org 97618 Unsleben Albrecht Förster Gartengestaltung, www.gartenbau-foerster.de 97828 Marktheidenfeld-Altfeld Garten-, Landschafts- und Sportanlagenbau Hofmann, www.hofmann-garten.de 97947 Grünsfeld Gartengestaltung Kalhofer, www.kalhofer-gartengestaltung.de 99423 Weimar Materialforschungs- und -prüfanstalt Weimar an der Bauhaus-Universität, www.mfpa.de 99628 Buttstädt Woelk GmbH, Schwimmbadbau, www.woelk-sbt.de A A-6890 Lustenau Alge Gartenbau, www.algegartenbau.at CH CH-4125 Riehen Naturbad Riehen, www.naturbadriehen.ch CZ CZ-398 43 Bernartice Ing. Jiri Hajek - Zakladani Zahrad, www.zahrady-hajek.cz L L-5485 Wormeldange-Haut my Garden S.à.r.l., www.mygarden.lu

1·2015 naturpools 95


SERVICE ❙ Adressen

Impressum VERLAG: Fachschriften-Verlag GmbH & Co. KG, Höhenstraße 17, 70736 Fellbach, Telefon 0711/5206-1, Redaktion -279, Telefax 0711/5206-276 www.naturpools.de, www.fachschriften.de E-Mail: schwimmbad@fachschriften.de GESCHÄFTSFÜHRER: Harald Fritsche, Wolfgang Kriwan CHEFREDAKTION: Peter Lang (pl) REDAKTION: Joachim Scheible (js), Susan Carlizzino-Hoog (cs) LAYOUT: GIEKWERBUNG, Beinsteiner Straße 47, 71384 Weinstadt ANZEIGEN: Silke Pietschel, Julia Skora, Daniela Buchheim HERSTELLUNG: Anja Groth (Ltg.) VERTRIEB & ABONNEMENT-SERVICE: Fachschriften-Verlag GmbH & Co. KG, Höhenstraße 17, 70736 Fellbach, Tel.: 0711/5206-306, Fax : 0711/5206-307, E-Mail: abo@fachschriften.de Das Einzelheft kostet 4,90 Euro zzgl. Versandkosten und kann bestellt werden unter Telefon 0711/ 5206-306, per Fax unter 0711/ 5206-307 oder direkt unter www.naturpools.de ISBN: 978-3-939164-95-1 Bankkonto: Volksbank Stuttgart eG 101 383 029 (BLZ 600 901 00) IBAN: DE 81 600 901 000 101 383 029 BIC: VOBADESS EG USt.-Id.Nr.: DE 147 321 116 Die in dieser Zeitschrift veröffentlichten Beiträge sind urheberrechtlich geschützt. Alle Rechte, insb. das der Übersetzung in fremde Sprachen, sind vorbehalten. Nachdruck oder Reproduktionen in irgendeiner Form sowie Speicherung und Wiedergabe durch Datenverarbeitungsanlagen nur mit schriftlicher Genehmigung des Verlages gestattet. Das Führen der Zeitschrift im Lesezirkel sowie der Export und Vertrieb im Ausland ist nur mit schriftlicher Genehmigung des Verlages gestattet. Artikel, die mit Namen oder Signet des Verfassers gezeichnet sind, stellen nicht unbedingt die Meinung der Redaktion dar. Für unverlangt eingesandte Manuskripte und Fotos wird keine Haftung übernommen. Förderndes Mitglied des Bundesverbandes Schwimmbad und Wellness (bsw) und Mitglied im Bundesfachverband Saunabau e.V und in der Deutschen Gesellschaft für naturnahe Badegewässer (DGfnB). Druck: Elanders Germany GmbH, 71332 Waiblingen Im Fachschriften-Verlag erscheinen auch: Schwimmbad & Sauna, BäderBau public & hotel, Hausbau, Häuser bauen & sparen, bauen!, Althaus modernisieren, Bauen & Renovieren.

INSERENTENVERZEICHNIS Agru Kunststofftechnik GmbH Ing. -Pesendorfer-Straße 31, A-4540 Bad Hall, Tel.: 0043/7258/790-0, www.agru.at Balena GmbH

9

Gottlieb-Daimler-Straße 5-7, 75050 Gemmingen, Tel.: 07267/9126-0, www.balena-gmbh.de Biotop Landschaftsgestaltung

17

Hauptstraße 285, A-3411 Weidling, Tel.: 0043/2243/30406, www.swimming-teich.com Deutsche Gesellschaft für naturnahe Badegewässer e.V.

53 + 57

Enterstraße 23, 80999 München, Tel.: 07000/7008787, 089/89286522, www.dgfnb.de Gärtner von Eden e.G.

2

Kaiserswerther Straße 113, 40880 Ratingen, Tel.: 02102/5513950, www.gaertner-von-eden.com Giardina Zürich

100

Wallisellenstraße 49, CH-8050 Zürich, Tel.: 0041/58/206-5000, www.giardina.ch Lavaris Lake GmbH

69

Fuhrmannstraße 6, 95030 Hof, Tel.: 07000/5282747, www.lavaris-lake.com Kölnmesse GmbH

25

Messeplatz 1, 50679 Köln, Tel.: 0221/821-0, www.koelnmesse.de, www.aquanale.de Messe Offenburg Ortenau GmbH

69

Schutterwälderstraße 3, 77656 Offenburg, Tel.: 0781/9226-38, www.messe-offenburg.de Messe Stuttgart

37

Messepiazza 1, 70629 Stuttgart, Tel.: 0711/18560-0, www.messe-stuttgart.de Messe Wels

33

Messeplatz 1, A-4600 Wels, Tel.: 0043/7242/93926642, www.messe-wels.at Minnova BNS GmbH

3

Straße der Freundschaft 3a, 06279 Alberstedt, Tel.: 034774/41227, www.minnova-bns.de, www.bluebase5.com NaturaGart Deutschland

Beihefter

Riesenbeckerstr. 63-65, 49479 Ibbenbüren-Dörenthe, Tel.: 05451/59340, www.naturagart.com Peraqua Professional Water Products GmbH

29

Handelsstraße 8, A-4300 St. Valentin, Tel.: 0043/7435/584880, www.peraqua.com Pool For Nature – die Schwimmteichbauer eG

13

Werner Straße 29, 59368 Werne, Tel.: 02389/78580, www.pool-for-nature.com PoolCare by Schenk GmbH

69

Leichtwiesen/Gewerbegebiet 1, 71576 Burgstetten/Erbstetten, Tel.: 07191/96850, www.poolcare.de Rollo Solar Melichar GmbH

21

Josef Janker Ring 18, 83646 Bad Tölz, Tel.: 08041/792650, www.rollo-solar.eu Timberra Holzsysteme GmbH

77

Lainach 140, A-9833 Rangersdorf, Tel.: 0043/4822/379-37, www.timberra.com Weitz-Wasserwelt GmbH An der Miltenbergerstr. 1, 63839 Kleinwallstadt, Tel.:06022/21210, www.weitz-wasserwelt.de

96 naturpools 1·2015

61

21


Foto: MinnovaBNS

naturpools.de

…erfrischend natürlich…

■ Bildergalerie Schöne Pools & Teiche. Hier finden Sie beispielhafte Umsetzungen gelungener Naturpools und Schwimmteich-Anlagen. ■ Ratgeber Die Ratgeberseiten geben Ihnen wichtige Hintergrundinformationen zu den Themen Wasseraufbereitung, Pflege und Reinigung. ■ News Hier erfahren Sie Aktuelles und Interessantes über Naturbäder, Schwimmteiche und Naturpools, Messen und Veranstaltungstermine.

Beispiele Ideen und en Noch mehr erschienen den bereits in e Si en find ools. Zum von naturp Ausgaben tellen auf es d Nachb Blättern un pools.de, www.natur erdienst.de www.buech n unter Telefo t oder direk 6. -5206-30 +49(0)711

Experten-Suche Die Naturpool-Experten ganz in Ihrer Nähe!

Das Informationsportal für Naturbäder, Schwimmteiche und Naturpools www.naturpools.de

Ihre Ansprechpartner zum Thema Schwimmteiche und Natur-Pools. Systemanbieter, Schwimmteich-Bauer, Planer, Produkte und Zubehör. Reinklicken und Kontakt aufnehmen!


SERVICE ❙ Termine & Vorschau

Foto: Fahrers Gärten & Schwimmteiche

Schwimmteiche als Faszination Naturnahe Badegewässer gewinnen weiter an Faszination. Unsere Redaktion erreichen immer häufiger viele tolle Bilder von Anlagen stolzer Teichbesitzer und Poolbauer. Deshalb wollen wir Ihnen auch in der nächsten Ausgabe wie gewohnt eine große und exquisite Auswahl an beeindruckenden Pools und Teichen vorstellen.

Foto: Kugler & Trinkl

Foto: Oase

Natursteine als Gestaltungselement Wenn in den warmen Monaten Terrasse und Garten als zusätzlicher Wohn- und Lebensraum genutzt werden, spielt die Gestaltung eine große Rolle fürs Wohlempfinden. Natursteine geben hierbei ein besonders harmonisches Bild ab. In der nächsten naturpools sehen wir uns diese Gestaltungselemente etwas genauer an.

Wasserspiele als sinnliches Erlebnis Ein Plätschern hier, ein Rauschen da. Und manchmal schießt auch eine beleuchtete Fontäne aus den Tiefen des Teichs. Viele Gartenbesitzer haben originelle Wasserspiele als sinnliches Erlebnis für sich entdeckt. Dann wirkt es, als hätte man eine eigene Parkanlage hinter dem Haus. Wir stellen Ihnen die schönsten Inspirationsquellen vor.

AM 15. AUGUST kommt die nächste Ausgabe ! Foto: Aquanale

27. – 30. Oktober: Pool- und Wellnessmesse „Aquanale“ Neuer Schwung für die Schwimmbad- und Wellnessbranche am Standort Köln: Die „Aquanale“, internationale Fachmesse für Sauna, Pool und Ambiente, zieht von diesem Jahr an gemeinsam mit der zeitgleich stattfindenden FSB (Internationale Fachmesse für Freiraum, Sport- und Bäderanlagen) in die modernen Nordhallen der Messe Köln um. Vom 27. bis 30. Oktober 2015 präsentieren sie sich auf rund 80 000 Quadratmetern Ausstellungsfläche in den Hallen 6, 7, 9 und 10 in komplett neuem Gewand. Erwartet werden rund 350 Unternehmen aus mehr als 25 Ländern. Zusätzlichen Drive erhält die „Aquanale“ durch den 8. Internationalen Schwimmteichkongress, der parallel dazu auf dem Kölner Messegelände mit Fachvorträgen, Foren, Seminaren sowie einer Ausstellung der Naturpoolbranche stattfindet (siehe auch Artikel S.78). Zum Schwimmteichkongress erwartet die Messe rund 350 Experten und Fachbesucher. Die „Aquanale“ hat der Branche deshalb in Halle 6 eine größere Fläche für eine Sonderschau bereitgestellt. Gerade in dieser Halle beherbergt sie künftig die privaten und öffentlichen Schwimmbadanlagen wie auch den Sauna-, Spa- und Wellnessbereich. „Die Halle bildet damit einen der größten Marktplätze der Poolbranche weltweit“, betont Katharina C. Hamma, Geschäftsführerin der Koelnmesse GmbH. „Damit sind alle Bereiche des privaten und öffentlichen Pool-, Wellness, Sauna- und Spa-Sektors in Köln komplett auf einer Plattform vertreten.“ Als inhaltliche Dachmarke präsentiert die „Aquanale“ das „6. Kölner Schwimmbad- und Wellnessforum“. www.aquanale.de 98 naturpools 1·2015

Terminkalender 2015 20. März: DGfnB-Mitgliederversammlung, Köln www.dgfnb.de 20. – 22. März: Messen „Gartenzeit“ und „Bauen + Wohnen“, Offenburg www.gartenzeitoffenburg.de, www.bauenwohnenoffenburg.de 20. – 22. März: Gartenmesse „Blühendes Österreich“, Wels/Österreich www.gartenmesse.at 29. – 29. März: Internationale Fachmesse „pool + garden“, Tulln/Österreich www.messe-tulln.at 9. – 12. April: Messe „Garten.Outdoor.Ambiente“, Stuttgart www.messe-stuttgart.de/garten 19. – 23. Mai: RHS Chelsea Flower Show, London www.rhs.org.uk 26. – 27. Juni: Wasserpflanzenseminar mit Jörg Petrowsky, Eschede www.dgfnb.de 31. Juli – 1. August: Sommerakademie des VÖSN, n.n./Österreich www.schwimmteich.co.at 28. – 30. Oktober: 8. Internationaler Schwimmteichkongress, Köln www.iob-kongress.com, www.dgfnb.de

Kurse Qualifizierungslehrgang Folgende Module des diesjährigen Lehrgangs „Qualifizierter Schwimmteichbauer“ können noch gebucht werden: 18. – 20. Juni: Modul 9, Vegetationstechnik II 9. – 11. Juli: Modul 10, Limnologie und Pflegepraxis 17. – 18. September: Zertifizierung- und Abschlussprüfung www.dgfnb.de, www.akademie-landschaftsbau.de

❯Mehr Info regelmäßig News und Termine aus der Branche auf unserer Internetseite www.naturpools.de


SERVICE � Ausgaben 2013 ¡ 2014 Österreich ₏ 5,60 Schweiz sfr 9,80 BeNeLux ₏ 5,80 Italien ₏ 6,60 Slowakei ₏ 6,60

%FVUTDIMBOE â‚Ź  

1¡ 2013

(BSUFOHFTUBMUVOHNJU

4DIXJNNUFJDI$P

naturpools

FACH SCHRIFTEN VERLAG

XXXOBUVSQPPMTEF

Ă–sterreich â‚Ź 5,60 Schweiz sfr 9,80 BeNeLux â‚Ź 5,80 Italien â‚Ź 6,60 Slowakei â‚Ź 6,60

%FVUTDIMBOE â‚Ź 4,90

2¡ 2013

(BSUFOHFTUBMUVOHNJU

4DIXJNNUFJDI$P

naturpools

FACH SCHRIFTEN VERLAG

XXXOBUVSQPPMTEF

Ă–sterreich â‚Ź 5,60 Schweiz sfr 9,80 BeNeLux â‚Ź 5,80 Italien â‚Ź 6,60 Slowakei â‚Ź 6,60

%FVUTDIMBOE â‚Ź 4,90

1¡ 2014

naturpools

4DIXJNNUFJDI$P

naturpools

naturpools

(BSUFOHFTUBMUVOHNJU

naturpools

FACH SCHRIFTEN VERLAG

XXXOBUVSQPPMTEF

naturpools

naturpools

FACH SCHRIFTEN VERLAG

XXXOBUVSQPPMTEF

(BSUFOHFTUBMUVOHNJU

4DIXJNNUFJDI$P

Ă–sterreich â‚Ź 5,60 Schweiz sfr 9,80 BeNeLux â‚Ź 5,80 Italien â‚Ź 6,60 Slowakei â‚Ź 6,60

%FVUTDIMBOE â‚Ź 4,90

2¡ 2014

(FXJOO GĂ S;XFJ "VGFOUIBMUJN 8PIMGĂ IM)PUFM

Jetzt auch fĂźrs iPad unter

„Fachschriften�

Jetzt auch fĂźrs iPad unter

„Fachschriften�

"CJOT

&SIPMVOH

'MJF•FOEF(FXÊTTFS

8PIMGĂ IMFOBN/BUVS1PPM

'PMJFO'PSNUFJMF "MMFTĂ CFS5FJDIBCEJDIUVOHFO

8BTTFSRVBMJUĂŠUIBMUFO

5FJDIQnFHF5FJDISFJOJHVOH

½GGFOUMJDIFT/BUVSCBE 4BOLU7FJU7PN4BOJFSVOHTGBMM [VSBUUSBLUJWFO4PNNFSGSJTDIF

HINEINGEHĂœPFT

#BDIMĂŠVGF8BTTFSTQJFMF

/BUVSQPPMT4DIXJNNUFJDIF

5PQ5IFNB 4PNBDIFO4DIXJNNUFJDIFVOE /BUVSQPPMTCFTPOEFSTWJFM4QB•

'PUPSFQPSUBHFOĂ CFS CJMETDIĂšOF#BEFHFXĂŠTTFS

"MMFTĂ CFS#JP'JMUFSTZTUFNF

1PPMTVOE4DIXJNNUFJDIF

1PPM(BSUFOHFTUBMUVOH

$MFWFS&OFSHJFTQBSFO

SFJDICFCJMEFSUF3FQPSUBHFO Ă CFSFJOESVDLTWPMMF#BEFHFXĂŠTTFS

"UUSBLUJWF4UJMFMFNFOUF WFSTDIĂšOFSOEJFOBUVSOBIF"OMBHF

5FDIOJL,OPXIPX 5FDIOJL,OPXIPX

5FDIOJL,OPXIPX 5FDIOJL,OPXIPX

8BTTFSBVGCFSFJUVOH 8FOJHFS4USPNLPTUFOGĂ SEFO1PPM

½GGFOUMJDIFT/BUVSCBE 7BNPTBMBQMBZB JN0MEFOCVSHFS.àOTUFSMBOE

NP 01 ¡ 2013 t4DIXJNNUFJDIVOE/BUVSQPPM 3FQPSUBHFO QSJWBUF"OMBHFO

t5IFNFOTQF[JBM'MJF•FOEF(FXÊTTFS t5FJDIBCEJDIUVOHFO t5FJDIQøFHF t&SLFOOUOJTTFJN4DIXJNNUFJDICBV t/BUVSCBE4BOLU7FJU t8PIMGàIM)PUFM$ISJTUJBOFNJU /BUVSCBEFUFJDI

FSGSJTDIFOE

GĂ IMFO

5PMMF"DDFTTPJSFTGĂ SUPMMF"OMBHFO

4PNBDIUCBEFO4QB• 5PMMF1PPMT5FJDIF

/BUĂ SMJDI

8PIM

pur!

LĂ IMF/BTT

"VGEJF1MĂŠU[F GFSUJH MPT "UUSBLUJWF1PPMT5FJDIF

NP 02 ¡ 2013 t4DIXJNNUFJDIVOE/BUVSQPPM 3FQPSUBHFO QSJWBUF"OMBHFO

t5IFNFOTQF[JBM 1PPMT5FJDIFNJU"NCJFOUF t4PHFIUCJPMPHJTDIF8BTTFSBVGCFSFJUVOH t.BSLUàCFSTJDIU'JMUFSTZTUFNF t&OFSHJFTQBSUFDIOJLFO t3FQPSUBHFOÚòFOUMJDIFS/BUVSCÊEFSJO 4àEUJSPMVOE0MEFOCVSHFS-BOE

"MMFTĂ CFS'JMUFSNFEJFOVOE 4VCTUSBUF[VS8BTTFSBVGCFSFJUVOH

5FJDIQnFHF 8BTTFSVNXĂŠM[VOH VOE8BTTFSQnBO[FOJN'PLVT

NP 01 ¡ 2014 t4DIXJNNUFJDIVOE/BUVSQPPM 3FQPSUBHFO QSJWBUF"OMBHFO

t5IFNFOTQF[JBM(FOJF•FOBN1PPM t'SàIKBISTQVU[1øFHFVOE3FJOJHVOH t4PGVOLUJPOJFSU8BTTFSVNXÊM[VOH t/FVFTUF&SLFOOUOJTTFàCFS 8BTTFSQøBO[FO t%(GO#JOTJEF t3FQPSUBHFOÚòFOUMJDIFS/BUVSCÊEFS

NP 02 ¡ 2014 t4DIXJNNUFJDIVOE/BUVSQPPM 3FQPSUBHFO QSJWBUF"OMBHFO

t8JF4UFHF -FJUFSOVOE5FSSBTTFO 1PPMBOMBHFOWFSTDIÚOFSO t'JMUFSNFEJFOVOE4VCTUSBUF t"V•FOCFMFVDIUVOHGàSEFO1PPM VOE5FJDIHBSUFO t%(GO#JOTJEF t3FQPSUBHFOÚòFOUMJDIFS/BUVSCÊEFS

BESTELLEN SIE die naturpools-Ausgaben naturpools zeigt naturnahe Schwimmteiche, bei denen Pflanzen und Mikroorganismen fĂźr die Wasseraufbereitung sorgen. Aber auch moderne Naturpools mit klaren Formen, designorientiert und mit gerade so viel Technik, dass man auch in kleinen Gärten auf naturverbundenen BadespaĂ&#x; nicht verzichten muss. In jeder Ausgabe finden Sie fundiertes Expertenwissen zur Gestaltung, Planung und Wasseraufbereitung sowie ein groĂ&#x;es Firmenverzeichnis.

Coupon einsenden an: Fachschriften-Verlag, Vertrieb-Service, 70731 Fellbach, per Fax: +49 (0)711-5206-307, per E-mail: info@buecherdienst.de

Vorbestellung naturpoolsAusgabe 02 ¡ 2015! 4JDIFSO4JFTJDIKFU[UEJFOÊDITUFnaturpools"VTHBCF 4JFFSTDIFJOUBN"VHVTUNJUUPMMFO3FQPSUBHFOVOE GBDILVOEJHFO*OGPSNBUJPOFO/VU[FO4JFEB[VEFO#FTUFMM $PVQPO&JOGBDIBOLSFV[FOVOE4JFFSIBMUFOEJF"VTHBCF rCFRVFNQFS3FDIOVOH[VHFTBOEU

www.naturpools.de



Bestellcoupon JA, ich bestelle

7PSOBNF /BNF'JSNFOTUFNQFM

NP 01 ¡ 2013

NP 02 ¡ 2013

NP 01 ¡ 2014

NP 02 ¡ 2014

4USB•F/S

NP 01 ¡ 2015 NP 02 ¡ 2015  

WFSCJOEMJDIF7PSCFTUFMMVOH

[VN1SFJTWPO ĂťQSP)FGU[[HM7FSTBOELPTUFO

Die Bestellung kann innerhalb von 14 Tagen schriftlich (Eingang Poststempel) widerrufen werden bei: Fachschriften-Verlag, Vertrieb-Service, 70731 Fellbach oder per Fax unter +49 (0) 711-5206-307 oder per E-mail: info@buecherdienst.de

1-;0SU 5FMFGPO&.BJM *DI[BIMF

 QFS3FDIOVOH

#-;

 QFS#BOLFJO[VH

,POUP/S

/BNFEFS#BOL %BUVN6OUFSTDISJGU

/1


Eröffnen Sie die Gartensaison! An der grössten Indoor Veranstaltung der Schweiz erwartet Sie eine Fülle an Anregungen für Ihre Blumen- und Pflanzenwelt bei Ihnen zu Hause. Lassen Sie sich inmitten spektakulärer Gartenbeispiele von den neusten Trends inspirieren. Dieses Jahr im Fokus: Balkongärten und Kleinterrassen sowie das Kochen im Freien.

11. bis 15. März 2015 | Messe Zürich

Partner

Unternehmerverband Gärtner Schweiz

Media Partner

Official Champagne

Rail Partner


Naturpools 1/2015