Page 1

Der Innovationspreis von Schwimmbad & Sauna

Golden Wave 2009

❚ Alle Gewinner ❚ Alle Auszeichnungen ❚ Alle Kategorien ❚ Alle Innovationen ❚ Alle Laudatoren ❚ Alle Juroren ❚ Alle Highlights


Herzlich willkommen zum „Golden Wave 2009“ – dem großen Innovationspreis von Schwimmbad & Sauna

Mark Böttger, Chefredakteur

Neue Produkte gibt es viele – beileibe nicht alle sind aber echte Innovationen, die den Markt wirklich nachhaltig ­bereichern. Schwimmbad & Sauna hat es sich deshalb zur Aufgabe gemacht, genau diese Innovationen heraus­ zufiltern und ins rechte Licht zu rücken. Mit dem ­„Golden Wave 2009“ zeichnet Europas größtes Pool & Spa Magazin deshalb zum dritten Mal nach 2005 und 2007 in sieben Kategorien jeweils drei weg­weisende Entwicklungen aus. Der praktische Nutzen der ausgezeichneten Produkte steht ­dabei klar im Vordergrund – dafür sorgt nicht zuletzt die Jury aus renommierten und erfahrenen Schwimmbad­bau-­ Fachunternehmern (siehe Kasten unten). Fast 100 ­Produkte buhlten um deren Gunst – wer das Rennen ­gemacht hat, erfahren Sie auf den folgenden Seiten.

Eröffnete den Abend und führte durch ­das Rahmenprogramm:

Golden Wave 2009

­Wolfgang Kriwan, der Geschäftsführer des Fachschriften-­Verlags.

2

Golden Wave 2009

5 Juroren und 97 Einsendungen

Mit leichter Zeitverzögerung aufgrund von Schneechaos ging die fünfköpfige Jury ihre Aufgabe an: Vier renommierte Schwimmbadbauer (siehe ­Fotos unten) und Chefredakteur Mark Böttger nahmen alle eingereichten Produkte genau unter die Lupe und bestimmten gemeinsam ihre ­Favoriten in den einzelnen ­Kategorien. An dieser Stelle noch einmal herzlichen Dank an die Jury-Mitglieder für ihr Engagement, die immer sachorientierte Diskussion und die faire Urteilsfindung.

Peter Strehle,

Johannes Papa-­

Jürgen Duhnke,

Hartmut Schneider,

­Geschäftsführer

theo­filou-Berenz,

Geschäftsführer

Geschäftsführer

Starke GmbH

­Geschäftsführer

J.D. Schwimmbad-

Poolness Pool &

­(Topras-Gruppe),

Hesselbach GmbH

Bau + Design GmbH,

­Wellness,

Nürnberg

(sopra), Remscheid

Albstadt-Tailfingen

Reutlingen


Endlich Frühling: Das strahlende ­Wetter sorgte für beste Stimmung, die elegante Atmos­ phäre im Restaurant „Cube“ gefiel – ­genau wie der ­heiter-besinnliche Gast-Vortrag von Pater HermannJosef Zoche zum Thema „Wirtschaft und Ethik“.

E

ndlich hatte Petrus nach monatelangem Schmuddelwetter ein Einsehen – und tauchte das Stuttgarter „Neue Kunstmuseum“ und das rundum verglaste Restaurant „Cube“ in seiner Belle Etage pünktlich zum „Golden Wave 2009“ am letzten März-Tag in ein sattes ­Frühlingslicht. Kein Wunder also, dass die gut 90 Gäste des Branchen-Events, die teilweise extra für die Preisverleihung aus Österreich und der Schweiz angereist waren, mit besonders heiteren Mienen den feierlich ausgeschmückten Saal betraten – sichtlich gespannt darauf, wer sich in diesem Jahr die begehrten „Golden Wave“-Trophäen ­sichern wird – ­wertvolle Stelen aus massivem Kirschbaumholz, deren Wellen-Kopf mit echtem Blattgold verziert ist.

Doch bevor es so richtig spannend wurde, genossen die Gäste erst einmal das Menü – und den einzigartigen Blick über die Stuttgarter City, der das „Cube“ bis weit über die Stadtgrenzen hinaus bekannt gemacht hat. Ein Hochgenuss war auch der Vortrag von Pater Hermann-Josef Zoche, der seit rund 20 Jahren erfolgreich Seminare vor Managern hält, zum Thema „Wirtschaft und Ethik“. Und viele Parallelen zwischen der Kirchen- und der ­Wirtschafts-Welt entdeckt hat: „Wir haben ­ähnliche Probleme: Uns laufen die Kunden weg und bedienen sich bei den Billig-Anbietern“. Wohl dem, der mit echten Innovationen punkten kann – und deshalb weniger um­ deren Preise feilschen muss: Vorhang auf für die ­Gewinner des „Golden Wave 2009“!

Golden Wave 2009

3


Der Sieger des Golden Wave

Gratulation an ATU: Geschäftsführer Othmar Buzzi war extra aus Österreich angereist, um den 1. Preis in der Kategorie „Schwimm­ becken“ in Empfang

Kategorie „Schwimmbecken“

zu nehmen.

Der „Massiv-Pool“ von ATU verbindet die Vorzüge eines Beton-Pools mit denen eines Fertig-Pools – dank Beton-Fertigteilen, aus denen vor Ort binnen weniger Tage ein fertiges Schwimmbecken entsteht. Er wird wahlweise mit Folie in verschiedenen Farben oder Edelstahl ausgekleidet. Der „Massiv-Pool“ hat eine angegossene Überlaufrinne mit Verbundblechen, ist innen glatt und verlegefertig für die Folie. An den Außen­seiten schützt eine zwei bis drei Zentimeter starke Polystyrolisolierung das Schwimmbecken gegen Wärmeverlust. Bei Edelstahlbecken werden die Wände bereits im Werk mit dem Blech verbunden, so dass vor Ort nur noch der Boden, die vier Ecken und die Ecktreppe miteinander verschweißt werden müssen.

Chefredakteur Mark Böttger eröffnete die Preisverleihung, ging kurz auf die JuryBegründungen ein und stellte den Gästen die drei ausgezeichneten Innovationen der ersten Kategorie vor.

4

Golden Wave 2009

ATU Anlagentechnik für ­Umwelt und Industrie GmbH Auengasse 26 A-9170 Ferlach www.massivpool.at


Das „FVE-PP-Fertigschwimmbecken“ wird aus flexiblen Poly­ olefinen im Baukastensystem gefertigt und ist auch für Solebecken geeignet. Das durchgefärbte Material ist unempfindlich und pflegeleicht, das Vollmaterial und die hohe Materialund Wandstärke machen die Konstruktion besonders stabil. Es ist als Skimmerbecken oder mit Überlaufrinne erhältlich.

Veltmann GmbH Rensing-Kamp 5 49811 Lingen www.veltmann-pools.de

Frank Veltmann, Geschäftsführer Veltmann

Begrüßten im Namen des Verlags (v.l.n.r.): Daniela Buchheim (Anzeigenverkaufs­ leitung), Mark Böttger (Chef­redakteur) und Wolfgang Kriwan (Geschäftsführer).

Auszeichnungen Internationale Gäste im angeregten ­Gespräch: Siegfried Steiner (Berndorf Bäderbau, links) und Kalervo Laakso (Harvia).

Olaf Wendler, Geschäftsführer ­Vario Pool System

Sichtlich erfreut über das gute Wetter:

Vario Pool System, Spezialist für individuelle und hochwertige Becken aus Hart-PVC, überzeugte die Jury mit einem Beispiel für seine hohe technische Kompetenz – einem hängenden Schwimmbecken. Das insgesamt rund 70 Tonnen schwere Becken ist an 4,5 Millimeter starken Stahldraht­seilen an der Decke des Gebäudes befestigt, da der Boden nicht tragfähig genug war. Die Stahlseile sind in der Rinne befestigt.

Vario Pool System GmbH Harkortdamm 31 32429 Minden www.vpsgmbh.de

­Christoph Ott (SpeckPumpen, links) und Frank Bildat (EOS).

Golden Wave 2009

5


Der Sieger des Golden Wave

Freute sich über die Anerkennung für das Bemühen um ­eine oft vernach­ lässigte Zielgruppe: Siegfried Steiner, Bereichs­leiter ­­ Privatschwimm­

Kategorie „Attraktionen & Zubehör“

becken bei Berndorf Bäderbau.

Dank des Behinderteneinstiegs von Berndorf, einer Konstruktion aus Edelstahl und GFK mit vier Stufen, können Menschen mit eingeschränkter Mobilität zum Beispiel aus dem Rollstuhl selbstständig ins Wasser gleiten und auch wieder ohne fremde Hilfe das Becken verlassen. Die gesamte Konstruktion lässt sich schnell und einfach demon­ tieren. Der Behinderteneinstieg ist in zwei Versionen erhältlich: zum Aufsetzen auf Einstiegstreppen oder freistehend für die Montage an verschiedenen Beckenbereichen.

Jury-Mitglied Peter Strehle, Geschäfts­ führer der Starke GmbH aus Nürnberg und Mitglied im Vorstand der Topras-­ Gruppe, stellte die ­drei Preisträger in ­dieser Kategorie vor.

6

Golden Wave 2009

Berndorf Metall- und ­Bäderbau GmbH Leobersdorfer Straße 26 A-2560 Berndorf www.berndorf-baederbau.com


Ein Modell, vier Varianten: Mit der Edelstahl-Schwalldusche „Canon Jet Tahiti“ kommt Abwechslung ins Spiel. Denn dieses einen Meter hohe ­Modell verfügt über vier verschiedene Mundstücke: ­Glockenstrahl, Flachstrahl, Quattrostrahl und Rundstrahl. Dank eines cleveren Steck­systems lassen sich die Aufsätze im Handumdrehen wechseln.

D&W-Pool Aschaffenburger Straße 28a 63867 Johannesberg www.duw-pool.de

Jürgen Bergmann, Geschäftsführer D&W-Pool

Gemeinsam stark für die Topras-Gruppe: Johannes Gunst (Geschäftsführer, links) und Peter Strehle (Vorstand).

Auszeichnungen Genossen den Blick über Stuttgart: Helmut Hilpert (Hilpert, links) und Frank Veltmann (Veltmann).

Matthew Ransom, Geschäftsführer Procopi Deutschland

Ein Schlückchen zur Begrüßung: Andreas

Mit dem System „Aquareva Color“ kommt Farbe in den Pool. Denn das neue Einbauteilesortiment von Procopi ist in sieben verschiedenen Farben erhältlich: Schwarz, Grau, Türkis, Hellblau, Dunkelblau, Beige und Weiß. Es umfasst alle zentralen Komponenten wie Skimmer, Scheinwerfer und Bodenabläufe. Ergänzend dazu hat Procopi auch Rollladenabdeckungen in den gleichen Farben im Programm.

PIC Industrie GmbH Willi-Grasser-Straße 19 91056 Erlangen www.procopi.de

Appel (Solar-Ripp) und Gattin.

Golden Wave 2009

7


Der Sieger des Golden Wave

Schaute ganz genau hin: Michael Lux von Pentair Deutschland nahm den „Golden Wave“ für Pentair

Kategorie „Schwimmbadtechnik“

entgegen.

Langsamer ist besser – so lautet das einfache Grundprinzip, das bei der Entwicklung der „IntelliFlo VS-3050“ Pate stand. Während herkömmliche Pumpen nur die zwei Zustände An und Aus kennen, setzt Pentair bei seiner neuen Energiesparpumpe auf variable Laufgeschwindigkeiten. Dabei wählt die über einen eingebauten Chip gesteuerte Pumpe automatisch die minimal notwendige Geschwindigkeit, um die jeweilige Aufgabe – also zum Beispiel die Umwälzung des Wassers oder die Rückspülung des Filters – zu erfüllen. Die Drehzahlbandbreite reicht dabei von 400 bis 3 450 Umdrehungen pro Minute. Dadurch spart die Pumpe bis zu 90 Prozent Energiekosten.

Meike Maurer, frisch gebackene stell­ vertretende Chefredakteurin von „Schwimmbad & Sauna“ und „BäderBau ­public & hotel“, übernahm diese Kategorie in Ver­tretung des Jury-Mitglieds Johannes Papatheofilou-Berenz.

8

Golden Wave 2009

Pentair Water Germany GmbH Wiesenstraße 6 64347 Griesheim www.pentairpool.com


Die Schlauchpumpe „Dulcoflex DF4a“ wurde speziell für die Flockungsmitteldosierung entwickelt. Sie ist damit für alle Anwendungen, in denen Flockungsmittel konstant und genau zudosiert werden sollen, prädestiniert. Die „Dulcoflex DF4a“ weist – je nach Ausführung – Dosierleistungen von 1,5, 6,0 bzw. 12,0 l/h bei einem Betriebsdruck von bis zu 4 bar auf.

ProMinent ProMaqua GmbH Maaßstraße 32/1 69123 Heidelberg www.promaqua.com

Jürgen Weinert, Branchenmanager Schwimmbad & Wellness bei ProMinent ProMaqua

Pool-Spezialisten unter sich: Jürgen ­Weißenburger (Grünbeck, im Vordergrund) und Mario Gerhart (Polytherm).

Auszeichnungen Warten gespannt auf den Beginn der Preisver­leihung: Heiner Benzing (Saunalux) und Gattin.

Andreas Appel, Geschäftsführer von Solar-Ripp

Überzeugten die Jury mit ihrer eleganten

Die „Modul“-Serie von Solar-Ripp bietet aufgrund der biegsamen Solarrohre spielerische Möglichkeiten bei der Gestaltung. Es können also auch Radien an Tonnendächern sowie geschwungene Kurven bei Flachdächern oder Mauern für die solarthermische Nutzung in Anspruch genommen werden. Sie besteht aus nur fünf unterschiedlichen Einzelteilen, die vor Ort mittels einer Steckverbindung montiert werden.

Solar-Ripp Ingenieurbüro Andreas Appel Am Finkenstein 19 53489 Sinzig www.solarripp.com

Whirlpool-Abdeckung: Andrea Tresch und Roland Buecheli (hydrops).

Golden Wave 2009

9


Der Sieger des Golden Wave

War völlig überrascht, dass er sich als Branchen-­ Neuling durchsetzen konnte: Dipl.-Ing. Georg Hof, ­Geschäftsführer

Kategorie „Whirlpools & Swim-Spas“

von LD-Pool.

Die LD-Pools verfügen über ein Ausströmgitter, das praktisch über die gesamte Beckenbreite geht. Dadurch erzielen sie eine gleichmäßige und kräftige Strömung über das komplette Becken, die auch für ­Leistungsschwimmer ein wettkampforientiertes Training möglich macht. Im doppelten Boden der Pools verbergen sich – je nach Größe des Beckens und Leistungsanspruch des Käufers – verschiedene Antriebe. Die Bandbreite geht hierbei von drei 650-Watt-Motoren bis hin ­ zu sieben Hochleistungsturbinen mit jeweils drei Kilowatt Leistung.

Die Würdigungen für die Preisträger in ­dieser Kategorie stammten aus der Feder des Jury-Mitglieds Hartmut Schneider, ­Geschäftsführer von Poolness Pool & Wellness aus Reutlingen.

10

Golden Wave 2009

LD-Pool GmbH Gaishorn Nr. 180a A-8783 Gaishorn am See www.ld-pool.com


Individualität ist hier Trumpf: Die Grundform der Whirlpools aus Polyurethan-Hartschaumblöcken bzw. -formteilen wird mit dem Bauherren besprochen und mithilfe eines Hand­ modells visualisiert. Anschließend legt der Kunde genau fest, wie der Rand gestaltet wird, wie sich die Innenschale darstellen soll, wie die Sitzbankform aussieht, wie die Rückenlehnen geneigt sein sollen oder ob und wo eine Stufe ­gewünscht ist. Auch die Düsenausstattung und -anordnung ist frei wählbar.

Wellness Factory Sonnenwirtleweg 9 71665 Vaihingen/Enz www.factory-wellness.de

Martin Heuberger, Geschäftsführer Wellness Factory

Ehrengäste des Abends: Gabriele Mühlberger-Strebel, Hauptgesell­schaf­ terin des Verlags, und ihr Gatte Horst ­Mühlberger.

Auszeichnungen Bitte recht freundlich: Siegfried Steiner (Berndorf Bäderbau) ist am Drücker.

Eugen Hofer, ­Geschäftsführer der HoferGroup

Noch ahnte er nichts vom „Strebel-Preis

Bekanntes Material, neue Anwendung: Die Whirlwanne ­„AlpinSpa“ für zwei Personen wird ausschließlich aus Holz – vornehmlich Lärche oder Nuss – gefertigt. Im edlen Holzkörper werden Luftzufuhr und Massagegrad individuell geregelt. Die Verwendung von Ölen und Essenzen im „AlpinSpa“ ist durch die patentierte Behandlung sämtlicher Holzober­ flächen problemlos möglich.

Topras-Mitglied HoferGroup GmbH Plan da la Sia 9 I-39047 St. Christina www.hofergroup.it und www.topras.de

2009“ (siehe S. 18): Dieter Frese (Bünger & Frese) mit Gattin.

Golden Wave 2009

11


Der Sieger des Golden Wave

Noch ein neuer ­Name unter den ­Gewinnern: Roland Buecheli von ­hydrops genoss ­

Kategorie „Überdachungen & Abdeckungen“

den Triumph – ganz Schweizer – eher ­zurückhaltend.

hydrops ist spezialisiert auf individuelle Projekte mit automatischen und mechanischen Whirlpool-Abdeckungen – wie das Modell „Siesta“, das die Jury vor allen Dingen mit seiner elegant geschwungenen Linienführung begeisterte. Die Abdeckung ist hier gleichzeitig als bequeme Ruheliege konzipiert und hat so doppelten Nutzen. Auch die technischen Werte können sich sehen lassen: Die gesamte Abdeckung ist aus korrosionsbeständigem Stahl gefertigt, die Isolationsstärke beträgt 100 Millimeter.

Jury-Mitglied Jürgen Duhnke, Senior-Chef von J.D. Schwimmbad-Bau + Design aus Albstadt, hielt die Laudatio für die drei Preisträger im Bereich „Überdachungen & ­Abdeckungen“.

12

Golden Wave 2009

hydrops Roland Buecheli Wilstraße 12 CH-6370 Stans Oberdorf www.whirldeck.ch


Die „Flache Überdachung“ ist eine Niedrig-Überdachung im wahren Wortsinne. Denn die einzelnen Elemente, die sich zum Öffnen des Pools per Motorantrieb übereinander stapeln, sind nur 13 Zentimeter hoch. Die Überdachung ist deshalb sowohl bei geöffnetem als auch bei geschlossenem Pool optisch ­besonders unaufdringlich. Wie alle abrisud-Überdachungen kommt auch die „Flache Überdachung“ ohne Schienen aus.

abrisud GmbH Am Eisweiher 2 76356 Weingarten www.abrisud.com

Bodo Maertsch, ­abrisudVertriebsleiter Deutschland

Spezialisten für hochwertige IndividualLösungen: Jürgen Duhnke (J.D. Schwimmbad-Bau + Design, ­ links) und Olaf Wendler (VPS).

Auszeichnungen Welche Projekte erscheinen demnächst in

Schwimmbad & Sauna?: Michael Pauser (Ospa, links) im Gespräch mit Daniela Buchheim und Mark Böttger.

Roland Melichar, ­Geschäftsführer Rollo Solar, mit seiner ­Gattin

Arbeiten im bsw eng zusammen:

Ganz schön knifflig: Bei diesem Hotel-Pool sollte von der Rollladenabdeckung im geöffneten Zustand überhaupt nichts zu sehen sein. Die Firma Rollo-Solar, Spezialist für Rollladenabdeckungen, entwickelte deshalb eine komplett versenkbare Wickelvorrichtung, die sich außerhalb des Beckens befindet. Diese Konstruktion hebt und senkt sich vollautomatisch.

Rollo Solar Melichar GmbH Im Farchet 17 83646 Bad Tölz www.rollo-solar.de

bsw-Geschäftsführer Dieter C. Rangol (links) und Markus Weber (Behncke).

Golden Wave 2009

13


Der Sieger des Golden Wave

Zweiter Sieg in ­Folge: Röger-­ Geschäftsführer ­Andreas Röger darf sich erneut über die „Golden Wave“-­

Kategorie „Sauna, Infrarot, Dampfbad“

Trophäe freuen.

Raffinesse im Detail und eine ungewöhnliche Formensprache überzeugte die Jury: Die Sauna „Divano“ punktete mit ihrer großen Glasfront und den verchromten Aluminiumrahmen, der organisch gerundeten Form, die von den beiden ovalen Fenstern noch betont wird, sowie den ergonomischen Liegeflächen, die nahtlos in die Rückwand einfließen.

Meike Maurer zum Zweiten: die ­stell­vertretende Chefredakteurin von „Schwimmbad & Sauna“ und „BäderBau ­public & hotel“ würdigte die Innovationen in diesem Bereich.

14

Golden Wave 2009

Röger GmbH Hardtstraße 45 74523 Schwäbisch Hall www.roeger-sauna.de


Der Elektro-Saunaofen „Kivi“ von Harvia zieht mit seinem ­filigranen Design die Blicke auf sich. Der technische Vorteil der offenen Konstruktion ist die Wahlfreiheit beim Aufguss: Die Art der Hitze lässt sich von weich bis scharf selbst bestimmen, indem das Wasser entweder auf die Seite des Ofens oder direkt oben auf die Steinsäule geworfen wird. Der „Kivi“Ofen kann in der Nähe der Liegen platziert werden, da seine Oberflächentemperatur relativ niedrig ist.

Harvia Oy Kastanienstraße 11 61479 Glashütten www.harviasauna.com

Kalervo Laakso, Regionalmanager bei Harvia

Wirken Hand in Hand für den Erfolg der Firma Röger: Andreas Röger und Herbert Nonnenmacher.

Auszeichnungen Kamen bestens gelaunt nach Stutt­ gart: Werner Seiser (Armstrong DLW) und Gattin.

Carsten Schlenker, Junior-Geschäftsführer von Tylö Saunafreizeit

Was gibt‘s Neues?: ­Patricia und Hartmut

Die konsequent modular aufgebaute „Impression“-Serie lässt dem Kunden die Wahl. Denn diese in zahlreichen verschiedenen Varianten, Farben und Materialien erhältliche Baureihe ist die bis ins letzte Detail ausgetüftelte Antwort auf die Trends im privaten Wellness-Markt: klares Design, viel Glas, wenig Platzanspruch und höchste Flexibilität.

Tylö Saunafreizeit Klaus Schlenker GmbH Gottlieb-Daimler-Straße 30-34 28816 Stuhr www.tylo.de

Schneider (Poolness) im Gespräch mit Jürgen Bergmann (D&W-Pool, rechts).

Golden Wave 2009

15


Der Sieger des Golden Wave

Zum zweiten Mal Grund zur Freude, diesmal sogar als Kategorie-Gewinner: Jürgen Bergmann, Geschäftsführer

Kategorie „Wasserpflege & Chemie“

D&W-Pool.

Mehr Komfort zum günstigen Preis: „Pro Plus“ ist eine halbauto­ matische Wasseraufbereitung, die eine automatische Chlorverteilung mit einer Reinigung auf Mineralbasis kombiniert. Das Chlorfach ist ausgelegt für zehn Dauerchlortabletten und damit für rund zwei Monate sichere Wasserdesinfektion. Hinzu kommt die sogenannte „Nature2“Kartusche, die mit Mineralkeramik-Kügelchen auf der Basis von Silber und Kupfer gefüllt ist. Durch die freigesetzten Mineralteilchen wird die Bekämpfung von Bakterien, Algen und Mikroorganismen unterstützt und somit eine Chlorersparnis erzielt.

Zum Abschluss der Preisverleihung überreichte Chefredakteur Mark Böttger die „Golden Wave“-Trophäe und die Urkunden an die Gewinner der Kategorie „Wasserpflege & Chemie“.

16

Golden Wave 2009

D&W-Pool Aschaffenburger Straße 28a 63867 Johannesberg www.duw-pool.de


Das in verschiedenen Größen für unterschiedliche Pool-­ Volumen erhältliche Flockungsmittel „Gel Bloc“ in Tablettenform überzeugt durch die praktische Darreichungsform, die ohne den sonst oft üblichen Strumpf auskommt, und die neue Rezeptur. Die Tablette löst sich langsam und rückstandsfrei auf, dadurch kommt es zu einer kontinuierlichen Flockung über einen längeren Zeitraum.

Chemoform GmbH Heinrich-Otto-Straße 28 73240 Wendlingen www.chemoform.com

Cedric Mayer-Klenk, Geschäftsführer Chemoform GmbH

Stoßen auf einen ­gelungenen Abend an: Carsten Schlenker (Tylö, links) und Robert Liebers (Bad & Pool).

Auszeichnungen Angeregte Unter­ haltung: Meike Maurer im Gespräch mit Jürgen Weinert (ProMinent ProMaqua).

Konnte leider keinen Firmenvertreter zur Preisverleihung entbehren, bekommt die Urkunde aber natürlich nach­ träglich überreicht: Die Firma Pool-i.d.

Aufmerksame ­Zuhörer: Cedric

Teststreifen zur Messung von Wasserwerten erfreuen sich ­zunehmender Beliebtheit, da es sich um eine einfache, schnelle und preisgünstige Methode zur Wasseranalyse ­handelt. Die kürzlich überarbeiteten „Easy Dip“-Teststreifen sind jetzt in Aluminium geblistert – immer zehn Streifen in einem Blister. Dadurch wird eine Haltbarkeit von drei Jahren ab Herstellungsdatum gewährleistet.

Pool-i.d. GmbH & Co. KG Daimlerstraße 20 76344 Eggenstein www.pool-id.com

Mayer-Klenk (Chemoform) und Gattin (rechts) folgen der Erklärung von Roland Melichar (Rollo Solar).

Golden Wave 2009

17


Dieter Frese, Geschäftsführer der Firma ­Bünger & Frese, erhält den zum Gedenken an den ­Verlagsgründer Ottmar Strebel vergebenen „Strebel-Preis“ 2009. Mark Böttger hielt die ­Laudatio für diesen echten Pionier der Branche.

Erst sehr überrascht, dann

Strebel-Preis

­sichtlich gerührt­ und dankbar: Dieter Frese, ­Gewinner des „­Strebel-Preises“ 2009.

Ottmar Strebel, der Gründer des Fachschriften-Verlags, war ein Pionier im besten Wortsinne: ein echter Wegbereiter und Vorkämpfer. Der nach ihm benannte ­„Strebel-Preis“, der als Abschluss und Höhepunkt des „Golden Wave“ verliehene Personality-Preis von Schwimmbad & Sauna, geht in diesem Jahr ebenfalls an ­einen echten Pionier: Dieter Frese, Geschäftsführer der Bünger & Frese GmbH. ­ Wir ­zitieren aus der Laudatio von Chefredakteur Mark Böttger: „Der Mann, den wir heute mit dem ‚Strebel-Preis 2009‘ in Würdigung seiner ­Verdienste für die Schwimmbad-Industrie ehren, hat (...)die Lust daran, immer ganz weit vorne zu laufen, auch nach mehr als 40 Jahren Wirken in und für die Branche bis heute nicht verloren. Pioniere dürfen sich und andere nicht schonen. Sie müssen ein breites Kreuz ­haben und nicht nur Vor-, sondern auch Querdenker sein. So verwundert es auch nicht, dass langjährige Wegbegleiter unseren Preisträger vor allen Dingen durch zwei Eigenschaften charakterisieren: Direktheit und Offenheit. Er ist ein Mann, der die Dinge immer deutlich beim Namen nennt und sich dabei nicht scheut, unbequem zu sein. Auf diese Weise hat er über all die Jahre durch sein unermüdliches Engagement eine Menge bewegt – nicht nur gemeinsam mit seinem Kompagnon und seiner Ehefrau in seinem eigenen Unternehmen, sondern auch in den Branchen­-­ ver­bänden...“ „...Seine eigentliche Pionierleistung ist aber eine ganz andere: Er ist der Mann, der wesentlichen Anteil daran hat, dass sich – wie in vielen anderen Branchen – auch im Schwimmbadbereich der sogenannte dreistufige Vertriebsweg aus Lieferant, Großhändler und Fachbetrieb durchgesetzt hat. Denn er war, zusammen mit seinem Geschäftspartner Manfred Bünger, mit der Gründung der Bünger & Frese GmbH im Jahr 1972 der erste rein auf Schwimmbadtechnik spezialisierte Großhändler – und ist bis heute auf diesem Feld aktiv und erfolgreich...“ Herzlichen Glückwunsch!

18

Golden Wave 2009

Bünger & Frese GmbH In den Ellern 1 28832 Achim-Uphusen www.schwimmbad-technik.de


Deutschlands Marktführer

Die Fachzeitschrift von Schwimmbad & Sauna

BäderBau

1/2009

public & hotel

Bitte eintreten: Was Zutrittskontrollsysteme heute bieten

Schwimm & SaunaPRbad OFI

FAC CH H SCH HR RIIF IFT VER RL LA AG EN

5-Sterne-Spa: Schloss-& Waldhotel Friedrichsruhe

Bernaqua:

3/4 · 09

S & S Braan chhen-RRep e ort

BäderBau

public & hotel

FACH SCHRIFTEN VERLAG

De er Branc hen-Rep ort: New s, Messe n, Firm en, Per sonen, Produkt e

Die Schweizer Dimension zu baden

REPO

RTAGE

Topras

Die Topras -Gruppe: Ereign Traditione -Mitglieder und isreiche -Lieferante ller Höhep Tagung n trafen unkt der sich Veranstalt ung: Die in Nürnberg zur Vergabe Jahrestag der Topras ung. -Kreativp reise.

Seite 12

aquana

Koelnmess le 2009 Interesse e freut sich übe r „große der Ausste s ller“. Seite 9

Anzeige

Viele ne

ue Idee Produktoff n Spezialist ensive beim Wellne en Tylö. ssAnzeige

Seite 10

Echter

Renolit prä Hinguck er im Metall sentiert neue Abd ic-Look. ichtungsb ahn Seite 15

Anzeige

Po ol Wa

sser Analy tik Das Origi nal

001_Prof

i_Titel1_

3_4_09.in

dd 1

www.tinto meter.de

1/2-200

8

Schwimmba d & Sauna

PROFI 1

FACH SCHRIFTEN VERLAG

Nähere Infos unter www.schwimmbad.de


Der Innovationspreis von Schwimmbad & Sauna

Golden Wave 2009 Am 31. März 2009 fand im Stuttgarter neuen Kunst­museum die große Preisverleihung für die Schwimmbad-Branche statt. Hier erfahren Sie ­alles über das Produkt-­ Innovations-Event.

❚ Schwimmbecken ❚ Attraktionen & Zubehör ❚ Schwimmbadtechnik ❚ Whirlpools & Swim-Spas ❚ Überdachungen & Abdeckungen ❚ Sauna, Infrarot, Dampfbad ❚ Wasserpflege & Chemie


Golden Wave 2009  

Das Sonderheft mit allen Infos zum großen Produkt-Innovations-Preis von Schwimmbad & Sauna.

Read more
Read more
Similar to
Popular now
Just for you