Issuu on Google+


Hausinstallationsrohre sind Energiestraßen: Wärme vom Kessel im Keller hin zur Verteilstelle im Raum, erwärmtes Wasser vom Speicher hin zur Entnahmestelle in Bad oder Küche. Ohne Verteilsystem kein Energietransport. Unser ENERG!E-Bild hier steht grafisch eindrucksvoll für Leitungen aus Kupfer. Übrigens: Was an den Finanzmärkten für Aufregung sorgt, betrifft auch die kupferverarbeitenden Unternehmen, das SHK-Fachhandwerk sowie alle Hausbauer und -renovierer – im positiven Sinne. Denn Kupfer ist nicht nur äußerst werthaltig, sondern auch in der Hausinstallationsbranche wettbewerbsfähig. Bedingt durch die aktuelle Kupferpreisnotierung sind die Preise angepasst worden. Der Preis für Kupfer ist in 2013 im Vergleich zum vergangenen Jahr um durchschnittlich 6 Prozent niedriger. Wer sich zurzeit bei der Installation von Heizungs- oder Trinkwasserrohren beispielsweise für Markenkupferrohre entscheidet, setzt nicht nur auf den wirtschaftlichen Preis, sondern auch langlebig, äußerst haltbar und außerdem sauerstoffdiffusionsdicht – sie altern nicht. Und: Installationsrohre aus Kupfer lassen sich bis auf den letzten Meter verarbeiten und sind immer vollständig zu recyceln.

ENERG!E

7

Foto: Sanco-Kupferrohre von KME

auf Nachhaltigkeit. Kupferrohre sind



ENERG!E 3 /2013