Page 1

Warenkundliche Bibliothek Chefkalender Einblick No. 3 TEBE-LUXUS-RINGBUCHSYSTEME


Große Passion: Herzlich Willkommen in der Welt der Luxusmanufaktur Treuleben & Bischof!

W

ir freuen uns, dass Sie sich für ein Produkt unseres Luxus-Sortiments edelster Archi-

vierungs- und Planungshilfen entschieden haben und wünschen Ihnen, darin einen wertvollen und zuverlässigen Begleiter zu finden. In unserer Luxus-

manufaktur entstehen unvergängliche Kompositionen aus edlen Ledern und feinsten Papieren von höchster Funktionalität und zeitloser Eleganz. Wir sind stolz, Ihnen an dieser Stelle einen Einblick in die zeitaufwendige Entstehung Ihres TeBe-Luxusringbuches geben zu dürfen: Entdecken Sie unsere Welt, in der wir den Luxus der Langsamkeit pflegen und tradierte Werte fortleben lassen. Für Ihr Interesse dankend, grüßt Sie aus München herzlichst Ihr Associé à la Manufacture de Luxe


Große Tradition: Die Geschichte des Hauses Treuleben & Bischof

A

m 1. Oktober 1917 gründet Wilhelm

Treuleben gemeinsam mit seinem späteren Schwager Franz Bischof

Wilhelm Treuleben

unter der Firma „Münchner Kleinkunstwerkstätten Treuleben & Bischof“ eine offene Handelsgesellschaft mit Sitz in München. Mit Liebe und Hingabe für Schreibkulturwaren aus feinstem Leder und edelsten Papieren in luxuriöser Verarbeitung entwerfen sie feinste Luxus-Kalender und kunstvolle Portefeuillewaren, bibliophile Fotobücher sowie vornehme Werbeartikel.

2


Es gelingt früh, die Marke TeBe zu etablieren. Das Unternehmen vergrößert sich rasch. Die Urform Franz Bischof

des Firmensignets wird zum Patent-

schutz angemeldet. Auch in zweiter Familiengeneration erweisen sich deren Söhne Walter Treuleben und Fritz Bischof als erfolgreiche Kombination kreativer Kräfte. Ihr Augenmerk gilt in erster Linie der kontinuierlichen Verbesserung der technischen Ausstattung des Unternehmens sowie dem Erhalt des legendären Qualitätsstandards der Marke TeBe.

1920: erstes Firmensignet Kirchenstraße 20 Standort 1924 bis 1969

Firmensignet um 1955

3


D

ie Brüder Stephan und Alexander

übernehmen 1986 das Familienunternehmen von ihrem Vater Walter

Walter Treuleben

Treuleben. In nun dritter Generation erweisen sich auch die Brüder als mutige Interpreten der Familienvision. Sie strukturieren den gesamten Fertigungsprozess neu und erreichen damit etwas Einmaliges: Für den Kern ihrer Wertschöpfung, der Komposition und artifiziellen Herstellung von feinsten LuxusMessestand Ende der 1950er Jahre

4

TeBe-Katalog Anfang der 1960er Jahre


kalendern, nobler Luxuspapierund kunstvoller Portefeuillewaren, schaffen sie maximalen Alexander Treuleben

Raum.

In ihrer hauseigenen Luxusmanufaktur entstehen mit höchstem Feinsinn und beinahe grenzenloser Geduld unvergleichlich schöne Unikate dezenter Schreibkultur in zeitaufwendiger Handarbeit. Damit sind sie den Vorstellungen ihrer Gründerväter bis zum heutigen Tag treu geblieben. Ottobrunn bei München, Standort 1970 bis 1987

Zwenkau bei Leipzig, Standort 1987 bis heute

5


Große Komposition: Luxus ist das Métier von Treuleben & Bischof

S

eit 1917 ist der Name Treuleben & Bischof mit feinsten Kalendern, noblen Papier-

waren, kunstvollen Portefeuillewaren, bibliophilen Fotobüchern und unnachahmlichen Créations de Grand Luxe verbunden. Das Maison Treuleben & Bischof kombiniert unseren traditionsreichen Verlag für begehrenswerte Planungs- und Archivierungshilfen mit einer Luxusmanufaktur, die eigene Werkstätten für Feinbuchbinderei und Blockveredelung sowie verschiedene Ateliers für Feintäschnerei, Lederdeckenfertigung, Dekoration und Finisierung umfasst. Mit unserem unvergleichlichen luxuriösen Sortiment sind wir höchst erfolgreich seit über neun Jahrzehnten im Handel vertreten.

6


Große Komplikation: Das Geheimnis der langsamen LuxusManufakturfertigung von Treuleben & Bischof

D

ie zeitaufwendig handgearbeiteten Luxusunikate des Hauses Treuleben &

Bischof finden seit Generationen dort ihren Platz, wo Kontinuität und Wertbeständigkeit den Menschen ein Gefühl des Wohlbehagens schenken. Informativ und sachkundig durchdacht, kunstvoll gestaltet und aufs Haltbarste verarbeitet, werden hier meisterhafte, handwerkliche Kostbarkeiten offeriert, die im Trubel der Zeit mit ihrem stillen Charme bezaubern, frei von kurzlebigen Trends. Nuancenreiche Ästhetik auf Basis tradierter Handwerkskünste zeichnet das einzigartige TeBe-LuxusSortiment aus. Diese Vielschichtigkeit und harmonische Gesamtgestaltung ist das Ergebnis sorgfältiger Bearbeitung durch die einfühlsame menschliche Hand. Ein Resultat, das mit seiner luxuriösen Qualität und spürbaren Konsistenz in industrialisierten Abläufen nicht nachempfunden werden kann.

8


Große Perfektion: Vollendete Feintäschner- und Portefeuillerkunst bei Treuleben & Bischof

D

ie einzigartigen Luxus-Ringbuchkompositionen von Treuleben & Bischof entstehen

in edelster feinbuchbinderischer und feintäschnerischer Tradition aus ausschließlich von Hand gefertigten Einzelteilen. Besonders die sorgfältige fachgerechte Weiterverarbeitung des Ausgangsmaterials Leder verleiht unseren Entwürfen und Kompositionen ihren exzellenten Gebrauchswert und einzigartige Ausdruckskraft. Der feinbuchbinderische und feintäschnerische Fertigungsprozess ist hier nicht nur langsam und ungewöhnlich aufwendig – er besticht durch das repräsentative Erscheinen der Produkte, ist individuellen Änderungen gemäß gestaltet und bietet unseren Kunden höchsten Komfort und wahrhaft meisterhafte Portefeuille-Qualität. Größte Sorgfalt und Präzision fließen in jeden Arbeitsschritt ein, denn kaum ein Gut ist so kostbar wie Ihre persönliche Zeit.

10


Tebe-Luxus-Ringbuch-Komposition No. 27 RV

Langsame Luxus-Ringbuchdecken-Fertigung von TeBe Die Vorbereitung des Leders Die edle Ringbuchdecke aus ausgesucht exklusivem Rindvollleder wird sorgsamst vorsortiert. Dabei kommt der richtigen Positionierung des Ringbuchdecken-Nutzens auf der wertvollen Tierhaut allergrößte Bedeutung zu. Diese im Detail zeitintensive Positions-Planung einer bestmöglichen Platzierung des Ledernutzens garantiert später ein schönstmögliches und ausgewogenes Gesamterscheinungsbild.

11


In vielen aufwendigen Arbeitsschritten wird der Ledernutzen für die buchbinderische und feintäschnerische Weiterverarbeitung vorbereitet: Nach der Vorsortierung der Haut und der Planung der Positionierung des Nutzens wird der Ledernutzen aus der Haut an einem Stanz-Halbautomaten vorsichtig ausgestanzt. Da das Leder aber zu diesem Zeitpunkt noch eine Stärke von ca. 1,2 – 1,3 mm hat, ist es für die Weiterverarbeitung, besonders für das spätere Einschlagen der Ecken, noch nicht geeignet. Deshalb wird der Ledernutzen zunächst vollflächig gespalten. Da jedes Leder anders reagiert und sich anders verarbeiten lässt, also ein höchst individuelles Material ist, ist die Spaltdicke von Leder zu Leder völlig verschieden. Nur der langen Erfahrung unserer Meisterfeintäschner ist es zu verdanken, dass nach kurzer Probe die auf den Mikromillimeter genaue Materialstärke getroffen wird. Nun muss der Ledernutzen noch an den 4 Kanten an den Außenrändern in einer speziellen Schärfmaschine zusätzlich ausgeschärft werden, da das Leder für den späteren Einschlag an den Kanten und Ecken besonders filigran und flexibel sein muss.

12


Vorsichtiges Ausstanzen des Ledernutzens

Exaktes Spalten des Ledernutzens garantiert die richtige Materialst채rke

Vor dem Einschlagen der Ecken: millimetergenaues Aussch채rfen des Ledernutzens

13


Der gespaltene und geschärfte Ringbuch-Ledernutzen wird nun für das exakte Einpassen der Ringmechanik-Rückenschiene an den beiden gegenüberliegenden Seiten markiert. Anschließend wird die Rückenschiene als der untere Teil der Ringmechanik auf der Rückseite mit einem Pinsel mit Spezialleim benetzt, mittig entlang der Hilfsmarkierungen auf dem Nutzen positioniert und mit diesem verklebt. Der Einsatz eines Spezialleims ist notwendig, damit die Metallschiene auf dem Ledernutzen auch gut haften bleibt. Anschließend muss die Einlage, mit der das Ringbuch in den Innenseiten auskaschiert wird und die aus wertvollem Luxus-Schweineleder besteht, aufwendig vorbereitet werden: Das wertvolle Schweinespaltleder, mit dem der Innenteil des Ringbuchs gefüttert wird, wird mit dünnem Wollpapier auf der linken und rechten Seite kaschiert. Da es nicht möglich ist, das Wollpapier mit dem Schweineleder mittels Leimauftrag zu verbinden, muss das Wollpapier in einem eigenen Arbeitsgang auf das Schweinespaltleder aufgenäht werden.

14


Nachdem die Schiene aufgeklebt ist, wird die Rückenpartie manuell eingepasst

Nun werden die kaschierten Schweineledernutzen gewendet und auf die unbehandelte Seite des Ringbuchledernutzens aufgeklebt. Hierauf wird die Rückenpartie, die bei TeBe aus wertvollem Rindvollleder besteht, auf die bis dahin ausgesparte Flächenmitte manuell eingepasst. Diese passgenaue Positionierung ist wichtig, muss doch der „Lederrücken“ exakt auf die bereits eingeklebte Rückenschiene passen. Anschließend wird der Lederrücken an Kopf und Fuß mit dem Ledernutzen vernäht.

15


Buchbinderische Weiterverarbeitung Die besondere Schwierigkeit des Einschlagens von Ringbuch-Nutzen besteht nun darin, dass mehrere Lagen hochwertigsten Materials, also die Einlage aus Schweinespaltleder und die später auf den Ringbuchnutzen aufgesetzte Flügeltasche, von Hand eingeschlagen werden müssen. Das erfordert viel Kunstfertigkeit und Übung und ist nur mit Hilfe eines speziellen Werkzeuges, dem Falzbein, möglich. Die vier Lederkanten werden vorsichtig mit einem Pinsel mit Leim benetzt. Mit Hilfe des Falzbeins wird der Ringbuch-Ledernutzen an den vier Seiten von Hand eingeschlagen. Nach einer längeren Trocknungsphase müssen die eingeschlagenen Kanten mit einem Hämmerchen egalisiert werden. Die Ecken bleiben dabei zunächst offen. Sie müssen in einem aufwendigen Arbeitsgang separat eingezogen werden. Die Ecken werden nun beschnitten und anschließend mit einem speziellen Buchbindermesser Lage für Lage vorsichtig und sorgfältig eingezogen. Allein das Einziehen der runden Ecken nimmt bei TeBe ungefähr 20 Minuten in Anspruch.

16


Die hohe Kunst der Flügeltaschenfertigung: passgenaues Positionieren des edlen Moiréfutters auf der Rückseite der Flügeltasche

Die Flügeltasche aus wertvollem Leder wird millimetergenau von Hand auf die Ringbuchdecke positioniert

Haute Couture des Ledernähens: stichexaktes Absteppen einer Ringbuchverschlusslasche

17


Exkurs – Große Portefeuiller-Kunst: Die Haute Couture des Ledervernähens Bei keinem anderen TeBe Luxuserzeugnis müssen die TeBe-Meister-Portefeuillers und Meisternäherinnen ihr großes Können so unter Beweis stellen, wie beim aufwendigen und langsamen Absteppen der TeBeLuxus-Ringbuch-Kompositionen. Da das Leder, obwohl gespalten und geschärft, immer noch ein relativ starkes Material ist, gehört die exakte Nahtführung entlang der Ringbuch-Deckenkanten beim Ledervernähen zu den schwierigsten Aufgaben. Verschiedenste Einzelteile müssen zudem vor dem Rundum-Vernähen des Ringbuchledernutzens langsam und sorgfältig abgesteppt werden, wie beispielsweise die Verschlusslaschen, die vielen kleinen Kreditkartentaschen und natürlich die aufgesetzen Flügeltaschen. Nach dem Vernähen kleiner oder auch kleinster Lederteilchen wird der Ringbuchledernutzen langsam und sorgfältig entlang der Innenkanten rundum komplett vernäht.

18


Für das alles entscheidende stichexakte Absteppen dieser Ziernaht nehmen sich unsere Meisternäherinnen die notwendige Zeit. Während auf einer vollautomatischen Nähmaschine ein einfacher Ledernutzen in wenigen Minuten abgenäht werden kann, benötigen unsere Meister-Portefeuillers und Meisternäherinnen ganze dreißig Minuten für das vollendet stichexakte Absteppen der TeBe-Luxus-Ringbuch-Kompositionen.

19


Das langsame Einhängen der Luxus-Ringmechanik Die von TeBe eingesetzten Luxus-Ringmechaniken werden in einem speziellen Galvanisierungsverfahren vergoldet, wobei die Ringmechaniken in ein „Goldbad“ mit einem sogenannten Goldelektrolyt gelegt werden. Durch Anlegen einer elektrischen Spannung setzen sich in einem über mehrere Tage erstreckenden Prozess langsam die Gold- bzw. Silberteilchen auf diese Weise am Edelmetall ab und überziehen dieses mit einer wertvollen Gold- oder Silberschicht. Wir beziehen unsere Luxus-Ringmechaniken ausschließlich bei speziellen Qualitätsanbietern. Es versteht sich von selbst, dass wir nur nichtoxidierende Qualitäts-Ringmechaniken für unsere Luxus-Ringbücher verwenden. Je nach dem vorgesehenen Umfang der Kalendereinlage stehen uns verschieden große und mit verschiedenen Durchmessern versehene Luxus-Ringmechaniken zur Verfügung.

20


Langsames Einhängen der Luxus-Ringmechanik

In einem letzten Arbeitsgang wird jede Ringmechanik von Hand in die Schiene eingepasst. Die präzise Ausführung dieses Arbeitsschrittes erfordert ein großes Maß an Fingerspitzengefühl und Sicherheit. Nach ungezählten Arbeitsschritten ist ein vollendetes Unikat entstanden – eine manufakturgefertigte, langlebige TeBe-Luxus-Ringbuch-Komposition.

21


Großes Gerberei-Kunsthandwerk: Die Luxus-Leder von Treuleben & Bischof

D

ank unserer langjährigen Firmengeschichte beziehen wir kostbarstes

Leder von alteingesessenen italienischen Familienbetrieben und haben dadurch teil an dem traditionsreichen Erfahrungsschatz des Gerbereigewerbes der Region rund um Florenz. Für die Herstellung unserer unnachahmlichen Luxus-Leder wird jede einzelne Tierhaut auf Makellosigkeit und Gleichmäßigkeit der Lederstärke geprüft und nach eingehender Qualitätskontrolle angenommen. Nur Häute aus artgerechter Tierhaltung erfüllen unsere Qualitätsanforderungen: Sie sind frei von Narben oder nicht natürlichen Beeinträchtigungen. Die Lederhäute werden zuerst vegetabil gegerbt. Im Gegensatz zu industrieller Ledergerbung kommt dieses naturbelassene Verfahren ohne Schwermetall-

22


zusätze aus und ist damit wesentlich umwelt- und materialschonender. Nach alter Farbrezeptur wird das Leder noch heute von Hand über mehrere Tage eingefärbt und von Hand gewischt. Exklusiv für TeBe komponierte Farbgebungen sind unser Erkennungszeichen: Bordeaux, Braun und Schwarz bilden den beständigen Grundpfeiler unserer Farbpalette. Diese zeitintensiven, manuellen Vorgänge erwecken das archaische Material erst richtig zum Leben. Feinste Strukturen können von erfahrener Meisterhand mit viel Liebe zum Detail herausgearbeitet werden,

23


Rindvollleder-„Hälse” mit ihrer charakteristischen Riefenstruktur

die subtile Sinnlichkeit von Griff, Wärme und Duft zum Vorschein kommen. Je nach handwerklicher Bearbeitung entstehen tiefe, satte Farbnuancen oder helle, raffinierte Schattierungen, die den vollendeten Gesamteindruck der TeBe-Luxus-Leder unterstreichen. Einmalige optische Effekte, changierend zwischen halb matt und seidenmatt, sind nur durch die erfahrene und feinfühlige Bearbeitung von Hand zu generieren. Das Endprodukt ist jede Mühe wert: ausgereifte Leder-Kreationen von unverwechselbar harmonischem Charakter.

24


TeBe-Luxus-Vollrindleder Verona Ein sehr feines, exklusives Rindvollleder mit festem Griff, haltbar und edel. Es zeichnet sich durch seine seidenmatte Oberfläche und vollendete Farbkomposition aus. Es wird speziell für Treuleben & Bischof nach einem traditionsreichen Rezept gegerbt und auch heute noch von Hand eingefärbt und „gewischt“. Dieses „handgewischte Leder“ wird rein vegetabil gegerbt, was eine besonders charaktervolle Zeichnung (Riefen) hervorbringt. TeBe-Luxus-Kalbnappa Siena Dieses sehr wertvolle Kalbleder beziehen wir bei einer kleinen süddeutschen Gerberei mit großer Tradition. Das TeBe Siena ist ein rein handwerklich traditionell gefertigtes Kalbnappa von höchster Qualität. Die Rohware kommt ausschließlich aus Süddeutschand. Die Häute stammen vom rot-bunten süddeutschen Fleckvieh. Unser Nappaleder überzeugt durch einen besonders weichen Griff.

25


Große Rezeptur: Die Luxus-Papiere von Treuleben & Bischof

T

reuleben & Bischof kreiert seit neun Jahrzehnten Luxus-Kalender von feinstem Leder,

verarbeitet in harmonisch kontrastreicher Symbiose mit edlen TeBe-Luxus-Papieren. Die langjährige, vertrauensvolle Zusammenarbeit mit unseren Papierherstellern ermöglicht es uns, unsere Produkte optimal auf die hohen Ansprüche der Freunde unseres Hauses abzustimmen. Luxus-Kalenderschreibpapier „Regency“ Unser holzfreies, doppelt geleimtes Luxus-Kalenderschreibpapier „Regency“ zeichnet sich durch seine ausgewählte Grammatur, seine vornehme Farbgebung und seidige Oberflächenstruktur aus. Durch

verlangsamte Herstellungsprozesse beweist dieses TeBe-Luxuspapier gegenüber handelsüblichen Standardpapieren trotz nobler, leichter Grammatur höchste Tintenfestigkeit und selten erreichte Opazität. Es zeichnet sich durch eine seidenmatte, satinierte,

26


höchst glatte Oberfläche aus, über die jeder Füllfederhalter schnell und leicht dahinfließt. Damit es seine Durchschreibefestigkeit erhält, wird es mit einer ph-neutralen Oberflächenverleimung ausgerüstet. Beim anschließenden Kalandrieren laufen die Papierbögen über Chromkalander und erhalten somit ihre unverkennbare TeBe-Satinierung. TeBeLuxuspapier wird säurefrei und ausschließlich aus reiner Naturfaser hergestellt. Ein Alkalizusatz verleiht ihm hohe Beständigkeit und Lichtechtheit.

27


Große Verantwortung: Ökologie bei Treuleben & Bischof

A

ls Hersteller von Luxuswaren aus den wertvollen Rohmaterialien Leder und

Papier trägt TeBe besondere Verantwortung für die Umwelt. Um bei dem gesamten Entstehungsprozess einer Luxus-Ringbuch-Komposition im Einklang mit langfristigen ökologischen Anforderungen zu agieren, treffen wir grundlegende Entscheidungen: Lederherkunft und Verarbeitung Wir beziehen die für Treuleben & Bischof exklusiv gegerbten Luxusleder von wenigen ausgesuchten Gerbereien, die mit dem Umweltmanagementsystem zertifiziert sind (ISO-Norm 14001). TeBe-Leder werden überwiegend vegetabil, das

heißt, auf Basis natürlicher, pflanzlicher Wirkstoffe und Gerbeessenzen gegerbt. Die folgende Färbung des Leders erfolgt durch zeitaufwendiges „von Hand Wischen” mit langen Trockenzeiten und gezielter Pigmentverwendung.

28


Papierherkunft und Verarbeitung Bei TeBe-Luxus-Produkten verarbeiten wir chlorfrei gebleichte Premiumpapiere. In der Druckerei von Treuleben & Bischof werden bereits heute oftmals FSClizenzierte Papiere verwendet. Das „Forest Stewardship Council”, kurz FSC, steht vorrangig für nachhaltige Forstwirtschaft und den Erhalt des Baumbestands. Im Offsetdruck verwenden wir heute sogenannte „Ökofarben”, auf Pflanzenölen basierend, im Gegensatz zu Farben, deren Binde- und Lösungsmittel aufgrund ihrer Mineralölanteile umweltbelastender sind.

29


Große Inspiration: Kalenderverlagserfahrung bei Treuleben & Bischof

D

er inhaltlichen Strukturierung der LuxusKalender und Luxus-Kalender-Ringbuch-

einlagen von Treuleben & Bischof schenken wir unsere besondere Aufmerksamkeit. Bei unseren Planungshilfen gehen wir auf die persön-

lichen Wünsche unserer Kunden ein – jeder Kalender ist so individuell wie sein Benutzer. Ein umfangreiches Datenmaterial aus den verschiedensten Wissensgebieten steht dabei zur Verfügung. TeBe-KalenderRingucheinlagen verfügen in der Regel über ein zwölfseitiges Jahreskalendarium, in welchem vorrangige, wiederkehrende Terminangaben außerhalb des Hauptkalendariums festgehalten werden können. Einschlägige Rendite- und Steuertabellen, nützliche Angaben zu Postwertzeichen, KFZ-Kennzeichen und Messeterminen sowie eine umfangreiche Übersicht maßgeblicher Feier- und Ferientage bieten Ihren

30


Edition K18

Edition K12

Edition K19

Edition K17

Edition K20

Edition K16

Luxus-Kalendereinlagen aus dem Verlagsprogramm Treuleben & Bischof

Planungen eine ideale Informationsgrundlage. Die zwei- bis dreisprachigen Editionen umfassen auch zu beachtende Feitertage des jeweilig relevanten Landes. TeBe-Luxus-Ringbuch-Kalendereinlagen bieten variierende Zeiteinteilungen. Die ausgereiften Editionen der TeBe-Luxus-Kalendereinlagen haben in ihrer aktuellen Form seit vielen Jahrzehnten Bestand. Dieses Vertrauen in unseren Luxuskalender-Verlag ehrt uns sehr und ist uns zugleich Ansporn, die auĂ&#x;ergewĂśhnliche Verlagstradition unseres Hauses mit Sorgfalt zu erhalten.

31


Tebe-Luxus-Kalendereinlagen-Archivator „Bibliotheca Alexandria“ Luxus-Archivierungsbox für das Aufbewahren, Sammeln und Archivieren von bis zu 4 TeBe-RingbuchKalendereinlagen. Die Ringbucheinlagen sind in einen luxuriösen Lederrahmen eingepasst. Die praktische drehbare Verschlussvorrichtung sorgt dafür, dass jedes Blatt des Kalenderblocks auch im verbundenen Zustand einsehbar ist.

Einem Buchrücken perfekt nachempfunden: die akzentuierte Rückenrundung des Luxus-Archivators

32

Stilvolles Archivieren der Kalendereinlagen mit dem LuxusArchivator


Luxus-Archivator „Bibliotheca Alexandria“ für TeBe-Ringbuch-Kalendereinlagen K16, K17, K18, K19

33


Große Vollendung: Die Luxus-Geschenkverpackungen von Treuleben & Bischof

G

enießen Sie die in unseren hauseigenen Farben moirébezogenen TeBe-Luxus-Geschenkschach-

teln, umhüllt von extravaganten Seidentaschen von „VIVE LA DAME“. Die Luxus-Geschenkschachteln werden in einem aufwendigen Arbeitsprozess in unserer Luxus-Manufaktur individuell konzipiert und gefertigt. Das Öffnen einer aufwendigen TeBe-LuxusGeschenkbox ist ein besonderes Erlebnis und ein unvergleichlicher ästhetischer Genuss. Wir wollen Ihnen diesen besonderen Moment zur unvergesslichen Freude machen.

34


35


Große Anmutung: Die Archivierungs- und Planungshilfen von Treuleben & Bischof

W

ir möchten Ihnen helfen, Ihren Kindern und Enkelkindern Ihr Leben zu erzählen.

In der Luxusmanufaktur von Treuleben & Bischof

werden seit dem Jahr 1917 feinste Kalender, noble Papiere, kunstvolle Portefeuillewaren und unnachahmliche Créations de Grand Luxe hergestellt. Manu factum – der langsame Herstellungsprozess in der Luxusmanufaktur erfolgt wie vor fast 100 Jahren überwiegend von Hand; viele Werkzeuge, Maschinen und Arbeitstechniken sind seit vielen Jahrzehnten bis heute unverändert im Einsatz. TeBe-Kompositionen reichen über die Gegenwart hinaus: Unsere Entwürfe begehrenswerter Archivierungs- und Planungsmittel helfen Ihnen, Ihre wichtigen Lebensinhalte – sei es beruflich oder privat – durchdacht zu planen und für die kommenden Zeiten in nobler Eleganz zu archivieren.

36


TeBe-Luxus-Kompositionen möchten Ihnen helfen, nachfolgenden Generationen Ihr Leben zu erzählen – man erwirbt sie eigentlich nicht nur für sich selbst, sondern vor allem auch für seine Kinder und Enkelkinder. Impressum © Treuleben & Bischof gegr. 1917 · München – Leipzig Luxusmanufaktur der Offizin Andersen Nexö Leipzig GmbH Autor: Alexander Treuleben Gesamtherstellung: Luxusmanufaktur Treuleben & Bischof Das Werk einschließlich aller seiner Teile ist urheberrechtlich geschützt. Jede Verwertung außerhalb der engen Grenzen des Urheberrechtsgesetzes ist auch auszugsweise ohne Zustimmung von Treuleben & Bischof unzulässig und strafbar. Das gilt insbesondere für Vervielfältigungen, Übersetzungen, Mikroverfilmungen und die Einspeicherung und Verarbeitung in elektronischen Systemen.


Unser Verzeichnis der in der Luxusmanufaktur gefertigten Erzeugnisse senden wir Ihnen mit großem Vergnügen zu. Oder haben Sie Fragen? Gerne helfen wir Ihnen weiter: Treuleben & Bischof Robert-Koch-Straße 1a, 82152 Planegg b/München Servicetelefon: 089 / 85 69 80-50, Telefax: 089 / 85 69 80-40 E-Mail: dialog@tebe-kalender.de www. tebe-kalender.com

TeBe Ringbuchsysteme  

Aus der warenkundlichen Bibliothek des Hauses Treuleben & Bischof. Einblick No 3 beschäftigt sich mit der aufwändigen Herstellung der TeBe -...

Read more
Read more
Similar to
Popular now
Just for you