Page 1


Große Passion: Die Welt der Luxusmanufaktur Treuleben & Bischof

Vom Urgroßvater auf den Großvater, auf den Vater, auf den Sohn: Wilhelm Treuleben, 1890–1975 Bereits unser Urgroßvater Johann, genannt Hans Treuleben, erkennt das Talent des Großvaters und ermöglicht dem jungen Wilhelm, mit 9 Jahren professionellen Zeichenunterricht zu nehmen. Die Weichen sind gestellt, im kunstreichen München Fuß zu fassen.

I

nspiration TeBe München leuchtet! Inspiriert vom feinsinnigen Lebensgenuss und der künstlerischen, kulturellen Blüte zur Zeit des Prinzregenten Luitpold von Bayern, erwacht in dem jungen Wilhelm Treuleben die Liebe und Wertschätzung für feinste Kalender, noble Papier- und kunstvolle Portefeuillewaren, edle Maroquinerien sowie bibliophile Fotobücher. Unsere LuxusArchivierungsmittel schlagen Brücken zu einer Tradition, die in München mit der Gründung des Hauses Treuleben & Bischof 1917 ihren Anfang nahm.

Haus „auf der Wies“ in Babenhausen – Sitz der väterlichen Goldschmiedemanufaktur und Elternhaus von Wilhelm Treuleben. Z

Erste Geschäftsausstattung in München, 1917 ZZ

2

Wilhelm Treuleben Gründer des Maison Treuleben & Bischof München

P

assion TeBe Seit 4 Generationen lebt in unserer Familie die Leidenschaft für höchste Buchbinderkunst in der Tradition klösterlicher BuchbinderWerkstätten des Früh-Mittelalters. Diese Leidenschaft in Verbindung mit unserer Hochachtung für beste Materialien und langsame traditionelle Verarbeitungsweisen passioniert unsere Familie bis heute. Seit annähernd 100 Jahren streben wir danach, die besten Luxuskalender und Luxuspapierwaren der Welt zu komponieren.


Franz Bischof

D

éclaration TeBe Auch in unserer Generation verstehen wir uns als Hüter und Pfleger beständiger Werte einmaliger Handwerkstraditionen. Für die begehrenswerten TeBe-Luxus-Kompositionen garantieren wir die Verwendung von exquisiten, im Einklang mit der Natur ausgesuchten Rohstoffen, extreme Sorgfalt und Präzision bei der Herstellung sowie den heute seltenen Luxus, jedem Handarbeitsschritt wie vor Hunderten von Jahren seine Zeit zu geben. In allen Luxus-Produkten unseres Hauses stecken Handwerkskunst, Präzision und vor allem große Leidenschaft.

Franz Bischof, 1895–1975 Der Sozius von Wilhelm Treuleben verbindet bemerkenswerte Kreativität mit großem unternehmerischem Talent. Die Entwicklung des Maison Treuleben & Bischof wäre ohne sein Wirken über 4 Jahrzehnte nicht möglich gewesen.

V

ision TeBe Die Luxusmanufaktur Treuleben & Bischof komponiert hochemotionale Produkte, die mit ihrer ausgeprägten Kopf- und Herznote jeden Nutzer berühren. Wer plant, lebt zweimal – wer sich erinnert, lebt dreimal: Mit unseren aufwendig vollendeten Entwürfen nobelster Archivierungs- und Planungshilfen möchten wir die Freunde unseres Hauses bei der Vorbereitung und Überlieferung ihrer wichtigsten Lebensinhalte – sei es beruflich oder privat – unterstützen. Unsere Kreationen möchten Bühne im Leben unserer Freunde und Anwender sein.

In der Blütezeit sind im damaligen Stammhaus in München Haidhausen zweihundert Buchbinder und Feintäschner beschäftigt.

1920: erstes Firmensignet

YY

Kirchenstraße 15, Standort 1924 bis 1969

Firmensignet um 1955

Y

3


Große Tradition: Die Geschichte des Hauses Treuleben & Bischof

D Walter Treuleben, Hüter der Luxusmanufaktur Treuleben & Bischof von 1962 bis 1986

Messestand Ende der 1950er Jahre Z

TeBe-Katalog Anfang der 1960er Jahre ZZ

4

as Talent von Wilhelm Treuleben war früh erkennbar. Bereits im Jahr 1899 – mit nur 9 Jahren – erhält er professionellen Zeichenunterricht, viele seiner Versuche und Entwürfe schmücken die Büros unseres Firmensitzes in München noch heute. Am 1. Oktober 1917 – in Deutschland regierte noch Kaiser Wilhelm II. – gründete Wilhelm Treuleben gemeinsam mit seinem späteren Schwager Franz Bischof unter der Firmierung „Münchner Kleinkunstwerkstätten Treuleben & Bischof“ eine offene Handelsgesellschaft mit Sitz in München. In den Anfangsjahren widmeten sie sich nicht nur der Fertigung feinster Luxus-Kalender und nobler Luxus-Papierwaren sowie bibliophiler Fotoalben, sondern auch der Herstellung hochwertigen Kunstgewerbes mit vorwiegend heimatlichen, bayerisch-alpenländischen Sujets. Es gelang, die Marke TeBe fest zu etablieren. 1920 beteiligten sich die Kleinkunstwerkstätten mit ihrem Sortiment erstmalig an der internationalen Frühjahrsmesse in Leipzig und eröffneten dem Unternehmen damit neue Entwicklungschancen. Im Januar 1924 übernahm Michael Treuleben, der Bruder Wilhelm Treulebens, die Leitung der neu gegründeten Düsseldorfer Niederlassung des sich rasch vergrößernden Unternehmens. Die Urform des noch heute verwendeten Firmensignets wurde zum Patentschutz angemeldet.

Walter Treuleben

Der Zweite Weltkrieg und die zweite Generation In den 1930er Jahren befasste sich das Unternehmen mit der Erweiterung des Verlagshauses für unverwechselbare Kalender sowie der LuxusManufaktur, um im In- und Ausland die schönsten Entwürfe auf den Markt zu bringen. Durch die Widrigkeiten des Zweiten Weltkrieges erfuhren die Fertigungsmöglichkeiten vor allem ab 1943 starke Einschränkungen. Bereits 1947 erhielt das Haus jedoch eine der begehrten Lizenzen für die Herstellung von Drucksachen und gewann damit das Fundament für die weitere wirtschaftliche Entwicklung. Walter Treuleben, der Sohn Wilhelm Treulebens, trat 1952 nach seiner Promotion in die väterliche Firma ein und übernahm kurze Zeit später den Aufbau des nun prosperierenden Geschäftes von vornehmen Werbeartikeln. Ihm folgte später auch sein Vetter, Fritz Bischof. Ihr Augenmerk galt in erster Linie der kontinuier-


Alexander Treuleben

lichen Verbesserung der technischen Ausstattung und dem weiteren Ausbau der eigenen Wertschöpfungstiefe des Unternehmens. Gleichzeitig achteten sie verstärkt auf die Erschließung neuer Kundengruppen aus Industrie und Handel, denen individualisierte TeBe-Kompositionen angeboten wurden. Damit partizipierte das Unternehmen am Wirtschaftswunder der 1960er Jahre und entwickelte sich erfolgreich weiter. Das Stammhaus in Haidhausens Kirchenstraße näherte sich seinen Kapazitätsgrenzen. Anfang der Siebziger Jahre des letzten Jahrhunderts wurde der Bezug größerer Räume für Verlag und Luxusmanufaktur in München-Ottobrunn erforderlich. Stabwechsel an die dritte Generation 1986 übernehmen die Brüder Stephan und Alexander Treuleben das Maison Treuleben & Bischof von ihrem Vater. Sie fokussieren sich auf den Erhalt der kompromisslosen handwerklichen Qualität

ihrer Produkte bei höchstem Luxus in Ausführung und Material. Gemeinsam lassen sie die tradierten Familienwerte fortleben. Stephan Treuleben übernimmt die wirtschaftliche Verantwortung des Betriebes und stellt im zum Maison gehörenden graphischen Spezialbetrieb Offizin Andersen Nexö Leipzig seine Passion für Buchkunst unter Beweis. Alexander Treuleben, von Kindesbeinen an mit dem buchbinderischen Handwerksprozess vertraut, baut die Luxusmanufaktur des Hauses in der jahrhundertealten Tradition klösterlicher Buchbinderwerkstätten völlig neu auf und spürt auf seinen Reisen im In- und Ausland ausgesucht seltenste Leder und feinste Papiere auf, um sie aufs Kunstvollste veredeln zu lassen. In der nun dritten Generation erweisen sich die Brüder als mutige Interpreten der überlieferten Familienpassion und strukturieren den gesamten Fertigungsprozess mit großer Hingabe zum Detail neu. Sie erreichen damit etwas Einmaliges: Edelstes Buchbinderei-Kunsthandwerk kann als luxuriöses Nischenprodukt auch noch im 21. Jahrhundert einem kleinen, vornehmen Interessentenkreis im In- und Ausland zugänglich gemacht werden. Für den Kern ihrer Wertschöpfung, der Komposition und artifiziellen Herstellung von feinsten Kalendern, noblen Papier- und kunstvollen Portefeuillewaren, schaffen sie maximalen Raum. In ihrer hauseigenen Luxusmanufaktur entstehen mit höchstem Feinsinn und beinahe grenzenloser Geduld unvergleichlich schöne Unikate erlesener Schreibkultur. Das Haus entwickelt sich so zum heutigen Maison Treuleben & Bischof, das nicht nur national, sondern auch international eine hervorragende Reputation genießt.

Alexander Treuleben, heutiger Associé à la Manufacture de Luxe für feinste Kalender und Portefeuillewaren.

Ottobrunn bei München, Standort 1970 bis 1987 YY

Zwenkau bei Leipzig, Standort 1987 bis heute Y

5


Große Komposition: Luxus ist das Métier von Treuleben & Bischof – setzen auch Sie Maßstäbe mit Entwürfen wirklich vornehmer Werbeartikel

D

Exklusive VIPWerbegeschenke: der TeBe-Luxus-Chefkalender Adjutant der Edition Sonderklasse.

6

ieser Wegweiser führt Sie ein in die Welt der Luxusmanufaktur von Treuleben & Bischof: Sie erfahren alles über die Möglichkeiten, Luxusgeschenke Ihren eigenen Vorstellungen entsprechend in unserem Haus herstellen zu lassen – sei es als erlesenes Privatoder Firmenpräsent, als individuell gestalteter Werbeträger oder aus besonderem Anlass in limitierter Auflage. Ihrer Gestaltung sind keine Grenzen gesetzt. Mit einem exklusiven TeBePremium-Geschenk, ob in aufwendiger Einzelanfertigung oder kosteneffizienter Serie realisiert, erleben Ihre Geschäftskunden oder persönlichen Freunde unmittelbar die besondere Wertschätzung, die Sie ihnen entgegenbringen. Begleiten Sie uns auf den folgenden Seiten, den Meisterbuchbindern und Meisterfeintäschnern von Treuleben & Bischof bei ihrer konzentrierten und anspruchsvollen Arbeit über die Schultern zu sehen und gewinnen Sie einen Einblick in die Philosophie und Leistung unseres Hauses.

Zeitlos elegant und von schönster Anmutung ist das TeBe-Sortiment edelster Archivierungs- und Planungshilfen: Feinste Kalender, unnachahmliche Luxus-Ringbuchsysteme, kunstvolle Portefeuillewaren, bibliophile Fotobücher, vornehme Gäste-, Jahr- und Tagebücher aus hochwertigen Papieren und exquisiten Ledern werden in der hauseigenen Luxusmanufaktur wie vor Hunderten von Jahren langsamst mit größter Sorgfalt und handwerklicher Präzision gefertigt – eine inhaltlich und äußerlich vollendete Luxuskomposition unseres Hauses entsteht in bis zu 40 Arbeitsgängen! Hier nehmen wir uns die zur Realisierung unserer Kreationen erforderliche Zeit und schaffen dadurch erlesenste Kabinettstücke der Schreibkultur. Individualisieren Sie ein Meisterwerk aus unserem seit vielen Jahren in unveränderter Form lieferbaren Verlagsprogramm oder komponieren Sie gemeinsam mit uns einen individuellen Entwurf. In der Luxusmanufaktur Treuleben & Bischof entstehen in jedem Fall hochemotionale Luxusprodukte, die mit ihrer ausgeprägten Kopfund Herznote jeden Ihrer Freunde, Partner und Kunden ansprechen werden. Wir beraten Sie mit großem Vergnügen und freuen uns auf ein persönliches Gespräch mit Ihnen – gerne auch auf den von uns besuchten Fachmessen in Frankfurt, New York und Tokio.


Große Kompetenz: Die verschiedenen Werkstätten, Ateliers und Bereiche des Maison Treuleben & Bischof

S

eit Generationen bürgt die Marke TeBe für Beständigkeit und Qualität. Das Maison Treuleben & Bischof kombiniert unseren traditionsreichen Verlag für feinste Kalender und edle Archivierungshilfen mit einer Luxusmanufaktur – bestehend aus Werkstätten für Feinbuchbinderei und Blockveredelung, verschiedenen Ateliers für Feintäschnerei, Lederdeckenfertigung, Dekoration und Finisierung. Ergänzt wird das Maison um ein auf internationalen Fremdsprachensatz spezialisiertes Satzstudio, eine leistungsfähige Druckerei sowie eine industrielle Verlagsbuchbinderei.

Die hohe Kunst der Luxus-Blockfertigung: Hochkonzentriertes Zusammentragen einzelner Falzlagen ist ebenso wichtig wie das schrittweise Vorbereiten der Blattversilberung bzw. Blattvergoldung.

8

Trotz moderner Maschinen und Fertigungsmethoden beruht der Erfolg des Maison Treuleben & Bischof bis heute auf der grundsätzlichen Entscheidung, bei der Herstellung von TeBe-Luxusprodukten dem handwerklichen Fertigungsprozess alle Aufmerksamkeit und Zeit zu schenken. Ergänzend pflegen wir auch langfristige Beziehungen zu Lieferanten, die sich wie wir dem Streben nach höchstmöglichem Grad an Vollendung und Präzision verpflichtet haben. Ohne die Hilfe unserer Freunde aus Papier- und Lederherstellung, Buchbinderei und Lederverarbeitung wäre es


unmöglich, das Konzept unserer Luxusmanufaktur so kompromisslos zu verwirklichen. Die außergewöhnliche Aufstellung des Maison Treuleben & Bischof gestattet es uns, weitestgehend unabhängig von fremden Einflüssen zu agieren. Wir produzieren ausschließlich im eigenen Haus, der gesamte Ablauf vom Entwurf bis zum vollendeten Meisterwerk unterliegt unserer persönlichen Kontrolle und Koordination. In kleinen Sortierungen entstehen so unverwechselbare Unikate einer perfekten Symbiose von gediegener Funktionalität und zeitloser

Schönheit. In der Heimat von Johann Gutenberg werden im Maison Treuleben & Bischof wie in vergangenen Jahrhunderten wieder die Künste traditioneller Feinkalender- und Feinpapierwarenmacherei zelebriert. Die Luxusmanufaktur Treuleben & Bischof komponiert hochemotionale Luxusprodukte, die mit ihrer ausgeprägten Kopf- und Herznote jeden Ihrer Freunde, Partner und Kunden ansprechen werden.

Genaues Ajustieren eines jeden Buchblocks auf einem Fadenheft-Halbautomaten.

Die hohe Kunst der Luxus-Lederdeckenfertigung: Ein verfeinertes Schärfen der Ecken ist Voraussetzung für harmonisch abgerundete Lederdecken. YY

Die maßgearbeitete dreiteilige Lederdecke wird behutsam komponiert. Y

9


Großes Gerberei-Kunsthandwerk: Die Luxus-Leder von Treuleben & Bischof TeBe-Leder werden von unseren italienischen Gerbern anschließend nach alter Rezeptur vegetabil gegerbt und bei vielen Qualitäten noch heute von Hand über mehrere Tage behutsam eingefärbt und von Hand dezent gewischt. Im Gegensatz zu industrieller Ledergerbung kommt dieses langsame und naturbelassene Verfahren ohne Schwermetallzusätze aus und ist damit wesentlich umwelt- und materialschonender. Exklusiv für TeBe komponierte Farbgebungen sind unser Erkennungszeichen: Bordeaux, Braun und Schwarz bilden den beständigen Grundpfeiler unserer Farbpalette.

A

Qualitätskontrolle: sorgfältiges Prüfen einer „von Hand gewischten“ Lederhaut.

10

ls Liebhaber, Kenner und Meisterhersteller feinster Maroquinerien, verwendet das Haus Treuleben & Bischof ausschließlich Rohmaterialien von bester Qualität und Provenienz. Dank unserer langjährigen Firmengeschichte beziehen wir kostbarste Häute von alteingesessenen italienischen Familienbetrieben und haben dadurch teil an dem traditionsreichen Erfahrungsschatz des Gerbereigewerbes der Region rund um Florenz. Für die Herstellung unserer unnachahmlichen Luxus-Leder wird jede einzelne Tierhaut eigens vor Ort in der Gerberei auf Makellosigkeit und Gleichmäßigkeit der Lederstärke geprüft und nach strengster Qualitätskontrolle angenommen. Nur Häute aus artgerechter Tierhaltung erfüllen unsere Qualitätsanforderungen: Sie sind frei von Narben oder nicht natürlichen Beeinträchtigungen, die von Drahtzäunen oder Rangordnungskämpfen stammen können. Die Entscheidung für erstklassiges Ausgangsmaterial ist integraler Bestandteil für ein rundum gelungenes Endprodukt. Nur optimale Voraussetzungen für jeden einzelnen Verarbeitungsschritt bringen die jeweiligen Lederqualitäten voll zur Geltung.

Der zeitintensive, manuelle Vorgang des Gerbens und des von Hand Wischens erweckt das archaische Material erst richtig zum Leben. Feinste Strukturen können von erfahrener Meisterhand mit viel Liebe zum Detail herausgearbeitet werden, die subtile Sinnlichkeit von Griff, Wärme und Duft zum Vorschein kommen. Je nach handwerklicher Bearbeitung entstehen tiefe, satte Farbnuancen, oder helle, raffinierte Schattierungen, die den vollendeten Gesamteindruck der TeBe-Luxus-Leder unterstreichen. Einmalige optische Effekte, changierend zwischen halbmatt und seidenmatt, sind nur durch die erfahrene und feinfühlige Bearbeitung von Hand zu generieren. Wird an den im Leder naturgemäß angelegten Riefen nicht mit größter Sachkunde gearbeitet, leidet darunter das gesamte Erscheinungsbild. Es wirkt dann leicht zu derb oder die reizvollen Riefen bleiben völlig unsichtbar und das Leder verliert seine Ausdruckskraft. Es ist eine hohe Kunst, den Wischvorgang auf das unvergleichlich einzigartige Ausgangsmaterial Leder exakt abzustimmen. Das Endprodukt ist jeder Mühe wert: ausgereifte Leder-Kreationen von unverwechselbar harmonischem Charakter – ein Fest der Sinne.


TeBe-Luxus-Standardleder Die von Treuleben & Bischof verwendeten Standardmaterialien sind Rindvollleder, die traditionell zu den schönsten Naturprodukten zählen. Jedes Stück besitzt ein eigenes Porenbild und seine ganz individuelle Zeichnung. Wirbelabdrücke, Hornstücke oder andere Unebenheiten verweisen auf die Echtheit des Ausgangsmaterials und können dessen Ausstrahlung in spezieller Weise prägen. TeBe-Luxus-Rindvollleder „Verona“ Ein makelloses, sehr wertvolles Rindvollleder, das speziell für Treuleben & Bischof nach einer überlieferten Rezeptur gegerbt wird. Seine weiche, seidenmatte Oberfläche und vollendete Farbkomposition verleiht vielen unserer TeBe-LuxusProdukte ihr charakteristisches Erkennungszeichen. Mit festem Griff, haltbar und edel ist es aus unserer Produktpalette nicht mehr wegzudenken.

12

TeBe-Luxus-Rindvollleder „Lucca“ Ein elegantes Luxus-Rindvollleder mit edler Krokoprägung. Jedes der verwendeten Leder besitzt eine eigene charaktervolle Krokoanmutung, welche die individuelle Herkunft der Prägung unverwechselbar macht. Mit seiner harmonisch abgestimmten Färbung lässt diese Prägung die unverfälschte Handschrift von Treuleben & Bischof erkennen. Es eignet sich besonders für die Herstellung unserer zeitlosen Ringbücher und Organizer.

TeBe-Luxus-Spaltleder Das in der Luxus-Manufaktur verwendete LuxusSpaltleder wird in Italien noch auf eigens für unsere Produktanforderungen konstruierten Maschinen auf die geeignete Hautdicke gespalten. Die Narbe bzw. Prägung wird dabei nach dem Spaltvorgang behutsam auf das Leder aufgepresst.


TeBe-Luxus-Rindspaltleder „Palermo“ Ein besonders attraktives, kostbares LuxusRindspaltleder, das sich durch seine besondere Griffigkeit sowie erkennbare Geschmeidigkeit auszeichnet. Aufgrund dieser hervorragenden Eigenschaften kommt es bei unserer Kollektion vielfach zur Verwendung. TeBe-Luxus-Rindspaltleder „Portofino“ Dieses sehr strapazierfähige, wertige LuxusRindspaltleder besitzt eine betont glatte, ruhige Oberfläche und eine vollendete Farbtiefe. Es ist besonders geeignet für die Herstellung aller Arten von Schreibtischunterlagen.

TeBe-Luxus-Kunstleder Die in der Luxusmanufaktur verwendeten Kunstleder sind traditionell strapazierfähig, haltbar und

langlebig. Mit Hilfe von TeBe-Luxus-Kunstledern können wir unsere Luxusprodukte auch den Kunden zugängig machen, die aus ethischen oder pekuniären Gründen eine Alternative zu TeBeLuxusledern suchen. TeBe-Luxus-Kunstleder „TeBe-Skin“ Dieses sehr wertvolle Kunstleder ist von ausgesuchter Schönheit und im Rahmen eines außergewöhnlich breiten Farbfächers in den Farben Bordeaux, Rot, Braun, Schwarz und Grün erhältlich. Dieses Luxus-Kunstleder kann auch in individuellen Farbspezifikationen (HKS, Pantone und anderen Sonderfarben) passend zur Geschäftserscheinung unserer Kunden hergestellt werden. Produkte aus Tebe-Skin lassen sich hervorragend mit Kompositionen aus unseren Luxus-Naturledern zu Geschenksets kombinieren.

Rindvollleder-„Hälse“ mit ihrer charakteristischen Riefenstruktur. Mit Hilfe eines formatgenauen Stanzwerkzeuges wird der Ledernutzen manuell aus der Haut gestanzt. Nach dem Stanzen und vor der Verarbeitung: Spalten des Ledernutzens.

13


Große Rezeptur: Die Luxus-Papiere von Treuleben & Bischof

T

Eine Besonderheit: Büttenfotokarton in Kombination mit handumstochenem Kapitalband.

14

reuleben & Bischof kreiert seit fast 100 Jahren Luxus-Kalender und Luxus-Portefeuillewaren vom Feinsten, verarbeitet in harmonisch kontrastreicher Symbiose mit edlen TeBe-Luxus-Papieren. Die langjährige, vertrauensvolle Zusammenarbeit mit unseren Partnern in der Papier herstellenden Industrie ermöglicht es uns, unsere Produkte optimal auf die hohen Ansprüche der Freunde unseres Hauses abzustimmen. Auch bei der Auswahl und Verarbeitung der Rohmaterialien Leder und Papier, die umweltschonend verarbeitet werden, bürgt der Name Treuleben & Bischof für Qualität. Stets sind wir darauf bedacht, hochwertiges Papier bester Herkunft zu beziehen, um dem Umweltschutzgedanken auch in der Papieraufbereitung Rechnung zu tragen. Ob eigens satiniertes und durchschreibefestes Luxus-Kalenderschreibpapier, speziell handgeschöpfte beste, holzfreie Luxus-Büttenpapiere oder doppelt geleimter säurefreier Luxus-Fotokarton: Jedes TeBe-Papier wird in seinen Eigenschaften mit viel Fingerspitzengefühl auf das jeweilige Endprodukt abgestimmt. Durch verlangsamte Herstellungsprozesse beweisen unsere Luxuspapiere gegenüber

handelsüblichen Standardpapieren trotz nobler, leichter Grammaturen höchste Tintenfestigkeit und selten erreichte Durchschreibefestigkeit. TeBe-Luxus-Kalenderschreibpapier „Regency“ Unsere holzfreien, doppelt geleimten LuxusKalenderschreibpapiere „Regency“ zeichnen sich durch ausgewählte Grammaturen, vornehme Farbgebung sowie durch seidenmatte, satinierte, höchst glatte Oberfläche aus, über die jeder Füllfederhalter schnell und leicht dahingleitet. Damit es seine Durchschreibefestigkeit erhält, wird es mit einer ph-neutralen Oberflächenverleimung ausgerüstet. Beim anschließenden Kalandrieren laufen die Papierbögen über Chromkalander und erhalten somit ihre unverkennbare TeBe-Satinierung. TeBe-Luxuspapier „Regency“ wird säurefrei und ausschließlich aus reiner Naturfaser hergestellt. Ein Alkalizusatz verleiht ihm hohe Beständigkeit und Lichtechtheit. TeBe-Luxus-Büttenpapier „Edwardian“ Unser exklusiv geschöpftes TeBe-Luxus-Büttenpapier „Edwardian“ wird für Treuleben & Bischof seit vielen Jahren mit größter Hingabe hergestellt. Sein unverkennbarer, klassischer Büttenrand und die einzigartige Büttenpapier-Struktur machen den unvergänglichen Charme dieses Luxus-Papiers aus. Besonders beliebt ist es auf Grund seiner eleganten Ausstrahlung für die Verwendung hochwertiger Gästebücher. TeBe-Luxus-Fotokarton „Avantgarde“ Für unsere bibliophilen Fotobücher verwenden wir ausschließlich unseren holzfreien TeBeLuxus-Fotokarton „Avantgarde“. Er zeichnet sich durch hohe Lichtfestigkeit aus, wodurch sich die TeBe-Luxus-Fotobücher besonderer Farbtreue und Langlebigkeit erfreuen. Die Verklebung des Kartons verhindert eine potentielle Wellenbildung beim Aufbringen von Bildmaterial und garantiert optimale Einsatzbedingungen für unsere Kunden. Die kontinuierliche Sicherstellung eines möglichst niedrigen Säuregrades im Papier dient dem höchstmöglichen Schutz meist unwiederbringlicher Fotografien vor Materialabbau.


Große Komplikation: Das Geheimnis der langsamen Luxusmanufakturfertigung von Treuleben & Bischof

D Unser Erkennungsmerkmal: sorgsamst gearbeitete runde Ecken – von Hand egalisiert. Millimetergenaues Positionieren des ledernen Kapitalbandes. Wieder ein Handarbeitsschritt: gekonntes Fixieren des Lesebandes.

16

ie zeitaufwendig handgearbeiteten Luxusunikate des Hauses Treuleben & Bischof finden seit Generationen dort ihren Platz, wo Kontinuität und Wertbeständigkeit den Menschen ein Gefühl des Wohlbehagens schenken. Sachkundig durchdacht, kunstvoll gestaltet und aufs Haltbarste verarbeitet, werden hier meisterhafte, handwerkliche Kostbarkeiten offeriert, die im Trubel der Zeit mit ihrem stillen Charme bezaubern. Kein ostentativer Prunk, sondern nuancenreiche Ästhetik bei solidester Verarbeitung zeichnet das einzigartige TeBe-Sortiment aus: inhaltsreiche Luxuskalenderentwürfe, gediegene Adressbücher, exklusive Schreibmappen, stilvolle Ringbücher, bibliophile Foto- und edle Gäste-, Reise-, Tage- und Kondolenzbücher. Kompositionen aus unserem Hause weisen stets Qualitätsmerkmale auf, die in der Herstellung feinster Luxuskalender und Luxuspapierwaren früher selbstverständlich waren, in der jüngeren Vergangenheit aber den wirtschaftlichen Anforderungen einer immer rationelleren Fertigung Platz machen mussten. Die Vielschichtigkeit und

harmonische Gesamtgestaltung unserer Entwürfe ist das Ergebnis sorgfältiger Bearbeitung durch die einfühlsame menschliche Hand. Ein Resultat, das mit seiner luxuriösen Qualität und spürbaren Konsistenz in industrialisierten Abläufen nicht generiert werden kann. Nur die sorgfältigste Weiterverarbeitung der Ausgangsmaterialien Leder und Papier verleiht unseren noblen Planungs- und Archivierungsmitteln ihren zeitlosen Gebrauchswert, ihre besondere Dauerhaftigkeit und einzigartige Ausdruckskraft. In der Luxusmanufaktur sind bei jedem Arbeitsschritt die ausgeprägten visuellen und feinmotorischen Fähigkeiten unserer Feinkalendermacher gefordert. Der Fertigungsprozess ist hier ungewöhnlich aufwendig, weshalb insgesamt nur geringe Stückzahlen produziert werden können. Die Luxus-Lederdeckenmanufaktur von TeBe Ledereinbände fertigen unsere Feinkalendermacher noch heute von Hand nach klassischen Vorbildern – oftmals mit vielen zeitaufwendigen und kostbaren Details wie abgerundeten Ecken oder echt hinterlegten Rückenbünden. Für die Vorder- und Rückendecken werden die gestanzten und gespaltenen Ledernutzen an den Ecken geschärft und mit speziellen wattierten Deckeln belegt. Nachdem mit Hilfe des Falzbeins alle vier Kanten eingeschlagen sind, werden in einem aufwendigen und langsamen Arbeitsprozess die runden Ecken gearbeitet. Linie für Linie wird das Leder vorsichtig eingezogen und jede Ecke mit einem kleinen Hammer egalisiert. Höchstes Fingerspitzengefühl und größte Geschicklichkeit sind für das Gelingen dieses Arbeitsschrittes erforderlich.


Die dreigeteilte Lederdecke ist auf jeden einzelnen Buchblock genauestens angepasst. Dadurch lassen sich alle unsere wertvollen und unvergänglichen Bücher in idealer Weise plan öffnen – ein Hochgenuss für unsere Nutzer! Das prägnanteste Merkmal unserer LuxusLederdecken sind zweifelsohne die echt hinterlegten Bünde am unverwechselbaren Rücken unserer Chefkalender der Edition „Sonderklasse“. Sie verleihen den TeBe-Lederdecken ihre noble Anmutung, für die wir bekannt sind. Diese Bünde sind nicht geprägt, sondern mithilfe langsamer und individueller Handarbeit echt hinterlegt. Nach dem Zuschnitt des Rückenträgers werden von erfahrener Meisterhand die kleinen Lederteile aufgebracht und die einzelnen Bünde im Anschluss konfiguriert. Der Luxus-Druck von TeBe Wir sind ständig bemüht, das drucktechnische Erscheinungsbild aller TeBe-Luxus-Produkte weiter zu optimieren. Hierbei nutzen wir vom industriellen ein- oder mehrfarbigen Offset- bis zum einmalig künstlerischen Lichtdruck, einem bis heute qualitativ unerreichten Edelreproduktions-

verfahren, modernste wie älteste Drucktechniken, optimal abgestimmt auf den jeweils gewünschten Anwendungsbereich. Die Luxus-Blockfertigung von TeBe Selbstverständlich werden auch die feinen TeBeKalenderblöcke von uns sorgsam angefertigt. Sie entstehen handarbeitlich in kleinsten Manufakturserien und werden aussschließlich für Luxusprodukte unseres Hauses verwendet. Die bereits bedruckten Kalenderblattbögen werden gefalzt und gegebenenfalls mit einer Schmuckperforation ausgestattet. Zusätzlich können sie mit einer Trenn- oder Mikroabreißperforation versehen werden. Titel- und Schlussbogen werden gesondert bearbeitet und mit dem Vor- und Nachsatz verbunden. Dabei wird das farblich auf unser Chamois-Luxus-Schreibpapier abgestimmte Vor- und Nachsatzpapier langsam von Hand gefalzt und am ersten und letzten Inhaltsbogen angebracht. Anschließend werden die zusammengetragenen Falzlagen des Kalenderinhalts zusammen mit Titel- und Schlussbogen Lage für Lage zu einem Block gefasst.

17


Großer Exkurs: Von der Buchbinderkunst mittelalterlicher Kloster-Schreibstuben und -Bibliotheken zur heutigen Überlieferung der Luxusmanufaktur Treuleben & Bischof

Dieses Hinterglasbild symbolisiert die jahrhundertealte Buchhandelstradition an den Standorten Leipzig und München. Große Tradition europäischer Buchbinderkunst: Faksimile eines manuell gefertigten Prachtbandes aus dem 16. Jahrhundert. Manuell gefertigter, künstlerischer Bucheinband mit Pressvergoldung und Lederintarsien.

usgehend von unserem Urgroßvater Johann, genannt Hans Treuleben, der sich als Goldschmiedemeister auf die Herstellung von noblen Kirchenausstattungen spezialisiert hatte, über unseren Großvater Wilhelm, unseren Vater Walter und die heutigen Hüter der Manufaktur Alexander und Stephan begeistert sich unsere Familie seit vier Generationen für künstlerische Kompositionen. Früh wurde der Weg in die Feinbuchbinderei gefunden. Diese steht ganz in der Tradition der hohen Buchbinderkunst, wie sie seit dem frühen Mittelalter in europäischen Kloster-Schreibstuben und -Bibliotheken entstanden ist. rüheste Buchbinderwerkstätten ließen sich zunächst nur in Klöstern nachweisen, da die Entwicklung des Buchbinderhandwerks in Europa eng an die Entstehung des „Kodex“ geknüpft war, der in allen KlosterSchreibstuben die seit dem Altertum verwendeten Schriftrollen ablöste. Kennzeichnend für den Kodex waren gefalzte Einzelblätter, die zu mehreren Lagen ineinander gesteckt und mit Fäden zu einem Buchblock geheftet wurden. Das Handwerk des Buchbinders bestand aus der

Herstellung des Blocks und der äußeren Hülle des Buches, die den Buchblock schützend umgibt. Die einzelnen Arbeitsschritte reichten vom Ordnen und Zusammenfügen der Lagen bis hin zur kunstvollen Gestaltung des Einbandes. Als eigenes Gewerbe außerhalb klösterlicher Werkstätten hat sich die Buchbinderei erst im späten Mittelalter herausgebildet. Mit Gutenbergs Erfindung beweglicher Lettern wurden ab etwa 1454 Bücher in großer Zahl schneller und kostengünstiger als je zuvor hergestellt, was zur Folge hatte, dass auch wesentlich mehr Einbände produziert wurden. twa um 1500 begannen sich die Buchbinder zu organisieren, indem sie sich zunächst anderen Zünften anschlossen, wie denen der Goldschmiede oder der Pergamentund Papiermacher. Produktion, Kontrolle der Preise und Qualität der Produkte unterlagen jahrhundertelang strengsten Reglementierungen. Mit dem Aufkommen des seriell hergestellten Verlagseinbandes in Großproduktion wurde das Handwerk des Buchbinders weitestgehend vom Beruf des Industriebuchbinders abgelöst. Maschinen übernahmen die Arbeit des Buchbindens und neue Materialien, wie z. B. das kostengünstige und leicht zu verarbeitende Leinengewebe, unterstützten die maschinelle Serienfertigung von Büchern. er individuell gebundene und künstlerisch gestaltete Buch- oder Kalendereinband ist heute extrem kostspielig in der Herstellung und somit sehr selten geworden – so selten wie die Luxusunikate des Hauses Treuleben & Bischof.


as Maison Treuleben & Bischof umfasst nicht nur Werkstätten für Feinbuchbinderei und Veredelung sowie Ateliers für Lederdeckenherstellung, Feintäschnerei und Portefeuillewarenverarbeitung, sondern auch eine bedeutende Verlagsbuchbinderei. Das abgebildete Glasfenster

ist im Fabrikgebäude Albert-Schweitzer-Str. 10 zu finden, das dem Bereich industrielle Verlagsbuchbinderei des Maison viele Jahre als Heimstätte diente. Das Kunstwerk schmückt das stets im Eigentum der Firma verbliebene Gebäude bis heute.


Genaues Ajustieren eines Falzbogens auf dem Fadenheft-Halbautomaten. Die hohe Kunst der Blattvergoldung: Damit sich die auf den Block manuell aufgetragene Goldfolie optimal mit dem Papier verbindet, müssen Kalenderblock-Vorder-, -Kopfund -Fußschnitt zuerst einen Vorschliff und anschließend mehrere aufwendige Feinschliffe erhalten.

Akribisch genaues Anbringen der silbergeprägten Lederregistertaben. Z

Die hauchdünnen, speziellen Spinnenpapiere werden von Hand sorgsam zwischen jedes Blatt Fotokarton eingelegt. ZZ

20

Langsame Fadenheftung bei TeBe Auch jene Stellen, die den Augen unserer Benutzer eher verborgen bleiben, kommen in der Luxusmanufaktur in den Genuss höchster Sorgfalt. Beispielsweise werden sämtliche TeBe-Produkte auch heute noch ausschließlich fadengeheftet. Dieses traditionelle und aufwendige Heftungsverfahren ist in seiner Haltbarkeit auch heute noch unübertroffen. Anders als die im Handel weit verbreitete industrielle Klebebindung oder die preiswerte Drahtklammer-Heftung ist diese Hefttechnik von nahezu unbegrenzter Langlebigkeit. Die aufgeschlagenen Seiten des Endprodukts falten sich wie von selbst auseinander und bieten dadurch deutlich gehobenen Schreibkomfort. Auch nach mehrmaligem Gebrauch bleibt die Formbeständigkeit unserer Luxus-Archivierungsund Planungshilfen erhalten.

Langsamer Registerschnitt bei TeBe Die Registereinteilung der Luxuskalender und Luxusadressbücher von Treuleben & Bischof wird an traditionellen Halbautomaten eingeschnitten und überwiegend zweifarbig bedruckt. Das erhöht die Übersichtlichkeit im täglichen Umgang mit unseren Archivierungs- und Planungshilfen. Der Langlebigkeit dienen auch die von geschulten Händen manuell aufgebrachten Taben mit Lederoder Kunststoffbezug. Als weitere hohe Komplikation offerieren wir zweiseitig goldgeprägte Lederregisterschnitte. Langsamer Goldschnitt und Goldprägung bei TeBe Goldschnitt und Goldprägung gehören zu den ältesten, anspruchvollsten und langsamsten Künsten des Buchbinderhandwerks. Das manu-


elle Aufbringen hauchdünner Edelmetallschichten verlangt präzisestes, konzentriertes Arbeiten. Für alle Goldschnitte und Prägungen aus unserem Haus verwenden wir hochwertige, nicht oxidierende Goldfolien. Dies verleiht den verwendeten Papieren einen hochkarätigen Glanz. Anschließend wird der Luxusblock mit einer Politur von Hand aufwendig vollendet. Langsames Einhängen bei TeBe Besonderer Aufwand wird in unseren Ateliers mit dem buchbinderischen Schöpfungsakt betrieben: dem Einhängen des aufwendig hergestellten Luxusblocks in die Luxuslederdecke. Mit Präzision und Sensibilität hängen die Feinkalendermacher unserer Kalenderendfertigungsabteilung die Luxusblocks an jahrzehntealten halbautomatischen Einhängemaschinen in die TeBe-Luxusdecken – ein TeBe-Luxus-Kalender ist entstanden.

Langsame Dekoration bei TeBe Für besondere Wünsche unserer Kunden nach individuellen Prägungen stehen uns sämtliche technischen Möglichkeiten offen. Kundenlogos können wir in Folien- und Blindprägungsverfahren aufbringen. Einzelnamenprägungen setzen wir auch in kyrillischen und arabischen Schriftzeichen um. Jegliche Art von Werbe-Metallverzierungen ergänzt unsere Individualisierungsmöglichkeiten. Zur Veredelung jeder TeBe-Luxus-Komposition können weitere vielfältige dekorative Elemente eingesetzt werden. Unsere technischen Möglichkeiten sind breit gefächert und reichen von einer großen Auswahl an hochwertigen Drucklacken, Prägefoliendruck, Relief- und Hohlprägung bis zu individuell hergestellten Stanzformen. Unsere Meisterkalendermacher freuen sich darauf, für die Freunde und Kunden unseres Hauses bibliophile Kabinettstücke komponieren zu dürfen.

Auswahl feinster Lesebänder und hauseigene Verpackungsschleife.

Eine außergewöhnlich aufwendige Verarbeitungsmethode: das handumstochene Kapitalband. YY

Aufs Haltbarste und Schönste aufgesteppt: die Verschlusslasche eines Ringbuchs. Y

21


Großes Verlagsprogramm – Personalisierungsmöglichkeiten für luxuriöse Unikate und vornehme Werbeartikel

D

ie hier vorgestellten Verlagsprodukte unseres Hauses sind teilweise seit vielen Jahrzehnten in unveränderter Qualität im Handel. Gerade die in den Jahren 1921 bis 1990 komponierten Luxusartikel stellen auch heute noch die inhaltliche Seele der Luxusmanufaktur Treuleben & Bischof dar. Wie im Firmenarchiv ersichtlich, kam bereits 1921, wenige Jahre nach der Eintragung des jungen Unternehmens in das Handelsregister, mit der Leipziger Messe der Durchbruch für die vornehmen Werbeartikel von Treuleben & Bischof. Weit über die Grenzen Deutschlands hinaus erfreuten sich die ganzjährig Werbung tragenden, außergewöhnlich vornehmen Präsente der Luxusmanufaktur großer Beliebtheit.

22

Die hier vorgestellten Teile unserer Kollektion, die selbstverständlich auch im exklusiven Fachhandel im In- und Ausland erhältlich sind, geben Ihnen einen kleinen Einblick in die große Welt unseres Verlagsprogramms. Für ein müheloses Planen und Archivieren stellt das Maison Treuleben & Bischof ein breites Angebot an feinen Kalendern, noblen Papier- und künstlerischen Portefeuillewaren sowie bibliophilen Fotobüchern bereit. Bei genauem Hinsehen zeigt sich, was alle Produkte unserer Verlagskollektion auch heute noch verbindet und so begehrenswert macht: reizvolle, traditionelle Elemente kombiniert mit einem Höchstmaß an Facettenreichtum, Eleganz, Zweckmäßigkeit und klug durchdachten Nutzungsmöglichkeiten. Alle unsere Verlagsausgaben stehen Ihnen für Ihre Individualisierungs- und Dekorationswünsche zur Verfügung. Die hier vorgestellte Teilkollektion ist seit vielen Jahrzehnten in unveränderter Qualität erhältlich und stellt nur einen kleinen Teil unseres derzeit lieferbaren Verlagsprogramms dar.


Der TeBe-Luxus-Chefkalender Senator in der Edition „Sonderklasse“, ein prestigeträchtiger Terminplaner im A4-Format, hilft Ihnen, einen ausgefüllten Tag minutengenau zu strukturieren. Auf 384 inhaltsreichen, edelsatinierten Seiten bietet er alles, um Ihre Planung zu erleichtern.

Format: 205 x 294 mm/DIN A4 Umfang: 384 Seiten Kalendarium: 1 Tag/1 Seite, Viertelstundeneinteilung, 4-sprachig D-GB-F-R

Luxus-Chefkalender Senator Edition Sonderklasse

Druck: 1-farbig grau, feines satiniertes Papier Verarbeitung: Fadenheftung, Kapitalband, Leseband, ausw. Telefonregister, Gold-/Silberschnitt Für die besonders präzise Tagesplanung: Viertelstunden-Einteilung

24


Der TeBe-LuxusChefkalender Office in der Edition Sonderklasse besticht durch seine kühle Eleganz und kompromisslose Funktionalität. Das Wochenkalendarium bietet Platz für persönliche Notizen, ein fadengeheftetes Adressregister ist beigelegt.

Format: 210 x 260 mm Umfang: 128 Seiten Kalendarium: 1 Woche/2 Seiten, Stundeneinteilung, 5-sprachig D-GB-F-R-PL

Luxus-Chefkalender Office Edition Sonderklasse

Druck: 2-farbig grau/rot, feines satiniertes Papier Verarbeitung: Fadenheftung, Kapitalband, Leseband, ausw. Telefonregister, Gold-/Silberschnitt Zweifarbiger Druck auf Luxus-Schreibpapier Regency

25


Der TeBe-Luxus-Chefkalender Adjutant in der Edition Sonderklasse ist ein unverwechselbarer Klassiker – aufwendig gestaltet, in jeder Hinsicht vollendet –, mit ihm wird jeder Tag zu einem Fest der Sinne.

Format: 124 x 205 mm Umfang: 452 Seiten (inkl. Register), LeporelloJahresübersicht Kalendarium: 1 Tag/1 Seite, Stundeneinteilung, 3-sprachig D-GB-F Druck: 1-farbig grau, feines satiniertes Papier Verarbeitung: Fadenheftung, Kapitalband, ausw. Register, Gold-/Silberbügel, Tagesabriss unten, Gold-/Silberschnitt

Luxus-Chefkalender Adjutant Edition Sonderklasse

Besonders hilfreich: Dezente Mikroperforation für Tagesabriss

26


Der TeBe-Luxus-Chefkalender Assistent in der Edition Sonderklasse: Tagesplanung, 端bersichtliche Stundeneinteilung sowie ein gedrucktes Monatsregister erleichtern die schnelle Orientierung.

Format: 147 x 208 mm/DIN A5 Umfang: 432 Seiten Kalendarium: 1 Tag/1 Seite, Halbstundeneinteilung, 3-sprachig D-GB-F Druck: 1-farbig grau, feines satiniertes Papier

Luxus-Chefkalender Assistent

Verarbeitung: Fadenheftung, Kapitalband, Eckenperforation, Monatsregisterschnitt, ausw. Register, Gold-/Silberschnitt

Edition Sonderklasse

Zur schnellen Orientierung: Monatsregister

27


Format: 75 x 121 mm Umfang: 248 Seiten Kalendarium: 1 Woche/2 Seiten, 2-sprachig D-GB Druck: 2-farbig grau/rot, feines satiniertes Papier Verarbeitung: Fadenheftung, A-Z- Register, Eckenperforation, Gold-/Silber-/WeiĂ&#x;schnitt, optional mit edlem Bleistift

Luxus-Taschenkalender Ausgabe D

Format: 87 x 143 mm Umfang: 64 Seiten Kalendarium: 1 Woche/1 Seite, 2-sprachig D-GB Druck: 1-farbig blau, blaues Luftpostpapier Verarbeitung: Steppheftung, Gold-/Silberschnitt

28

Luxus-Taschenkalender Ausgabe K


Format: 88 x 124 mm Umfang: 452 Seiten Kalendarium: 1 Tag/1 Seite, 3-sprachig D-GB-F, Stundeneinteilung Druck: 2-farbig grau/bronze, feines satiniertes Papier

Luxus-Taschenkalender Ausgabe T

Verarbeitung: Fadenheftung, Eckenperforation, A-Z-Register, Gold-/Silber-/Weißschnitt

Format: 80 x 170 mm Umfang: 144 Seiten, Telefonregister Kalendarium: 1 Woche/2 Seiten, Querformat, 5-sprachig D-GB-F-E-R Druck: 2-farbig grau/rot, feines satiniertes Papier

Luxus-Taschenkalender Attaché

Verarbeitung: Fadenheftung, Leseband, Gold-/Silber-/ Weißschnitt

29


Große Maßkonfektion: Die vielseitigen Inhalts- und Ausstattungsoptionen bei Treuleben & Bischof

Dreisprachiges Kalenderlayout, individuell komponiert. Kasachisches, kyrillisches und lateinisches Alphabet.

K

omponieren Sie Ihr persönliches Layout in Zusammenarbeit mit Ihrer Agentur oder unserem hausinternen Designstudio. Im Baukastensystem können Sie wahlweise Werbeseiten integrieren, Vorsatzblätter gestalten, Typografien, das zu verwendende Papier und die jeweilige Farbgestaltung bestimmen.

Einfarbiger Logoeindruck mit „Wasserzeicheneffekt“ auf jedem Kalenderblatt. Z

Maßkonfektionierte Kalendermappe mit kundenspezifizierten Kalenderinhalten. ZZ

30

Kundenlogos können auf jeder Seite mehrfarbig und als Wasserzeichen aufgedruckt werden. Zahlreiche Formate, Umfänge, Seitenlayouts und Bedrucke, auch abweichend vom TeBe-KatalogSortiment, stehen zur Auswahl. Wir stehen Ihnen bei der Realisation Ihrer Vorstellungen uneingeschränkt zur Seite.


Auftragsablauf bei TeBe

Fremdsprachen bei TeBe

Nach einem Vorgespräch mit Ihrem persönlichen Ansprechpartner und der Definition Ihrer Wünsche beraten wir Sie sorgfältig bezüglich des Auftragsvolumens, der Materialien und der einzelnen Kostenfaktoren. Anschließend erfolgt in unserer Luxusmanufaktur die Erstellung eines ersten Musters gemäß Ihren Vorstellungen. Nach dessen Begutachtung und Optimierung wird ein Prototyp Ihres Modells in Originalmaterialien erstellt, bevor die endgültige Freigabe zur Produktion in der gewünschten Stückzahl erfolgt.

Bereits seit 1921 übersetzen wir für internationale Firmenkunden verlagliche Inhalte in Englisch, Französisch, Russisch und andere Weltsprachen. Heute können wir Ihre Texte selbstständig aus allen und in alle gängigen Sprachen übertragen. Das firmeninterne Satzstudio unterstützt Sie selbstverständlich auch bei der Umsetzung ausgefallener fremdsprachlicher Inhalte.

Eine Besonderheit: Luxus-Lederregister, beidseitig goldgeprägte Ledertaben sowie dreiseitiger Goldschnitt.

Firmenlogo, eingedruckt auf jede einzelne Kalenderseite. YY

Firmenschriftzug, zweifarbig gedruckt auf Spiegel und fliegendem Blatt des Kalendervorsatzes. Y

31


Sonder-Layouts bei TeBe Für die Herstellung Ihrer Luxuskalender können verschiedenste personalisierte Sonder-Layouts angeboten werden. Sonder-Layouts werden in dem auf Fremdsprachensatz spezialisierten Vorstufenbetrieb unseres Hauses auf Basis nachfolgender Layout-Varianten realisiert:

TeBe-eigene Grundlayouts Treuleben & Bischof verfügt im eigenen Verlag über eine große Anzahl von TeBe-Luxuskalendern, deren Grundlayout je nach Kundenwunsch individualisiert werden kann. Möglich ist insbesondere die Änderung der Sprache oder der Sprachpaare (z. B. Englisch/Russisch). Hierzu müssen die in jedem TeBe-Kalender vorhandenen Informationsseiten auf den Kundenbedarf abgestimmt und die ggf. deutschen Originalseiten ausgetauscht werden. Die alternativen Inhalte sind im Fall einer Individualisierung durch den Kunden zu stellen. In jedem Luxuskalenderblock können ergänzend Werbeseiten eingeschossen und jedes gewünschte Kundenlogo auf allen Seiten ein- oder zweifarbig gedruckt werden. Auf Basis der vom Kunden gewünschten Individualisierung wird ein Kalender-Prototyp für den Kunden erstellt. Nach der Freigabe der individualisierten Komposition erfolgt die Fertigung des Gesamtauftrages. Bitte beachten Sie, dass die Mindestmenge einer individualisierten Kalenderkomposition 100 Stück und die Fertigungszeit rund 6–8 Wochen beträgt.

Kundeneigene Layouts Bei dieser Kompositionsvariante wird gemäß dem Wunsch des Kunden ein neues Kalenderlayout gestaltet. Neben dem individuell entworfenen Layout sind weitere Ausstattungsoptionen wie Werbeeinschussseiten, ein- oder zweifarbiger Druck des Kundenlogos sowie viele weitere Individualisierungsmöglichkeiten kombinierbar. Nach der Erstellung und Abnahme des Kalenderprototyps erfolgt die Herstellung des Gesamtauftrags. Bitte beachten Sie, dass die Mindestmenge für individuell komponierte Kalender 100 Stück und die Fertigungszeit ca. 6–8 Wochen beträgt. Professionelles Datenmanagement Bei uns als Spezialisten für den Satz und die Gestaltung von Kalendern verschiedenster Art sind Sie in den besten Händen. Mit Akribie und typographischem Fingerspitzengefühl setzen wir die gestalterischen Akzente an der richtigen Stelle. Mit modernster Technik in der digitalen Druckvorstufe werden die Kalender schon vor dem Druck veredelt. Ob Fremdsprachensatz mit QuarkXPress, automatisierter Kalendersatz mittels XML-Übernahme in Adobe Indesign, auf Apple Macintosh oder WIN-PC, wir beherrschen beide Welten. Mittels unseres digitalen, PDF-basierenden Vorstufen-Workflows „Kodak Prinergy“, welcher auf dem Standard-Format Adobe PDF basiert, sind wir in der Lage, randscharfe Rasterpunkte der Kalender per Computer-to-plate auf die Druckplatte zu belichten. Preflight-Routinen prüfen die Daten und führen das Colormanagement durch.

Ein Firmenschriftzug in Silberprägung auf einem LuxusKalender. YY

Aufwendige Blindprägung eines Firmenlogos. Y


Für die Realisierung ihrer eigenen Kompositionen stehen in unserem Haus im modularen Baukastensystem viele zusätzliche Ausstattungsoptionen zur Verfügung:

Sondermaterialien bei TeBe TeBe-Luxus-Leder in Sondereinfärbungen: Sämtliche TeBe-Standardleder sind in allen gewünschten Sondereinfärbungen wie z. B. individualisierten Corporate Colours etc. lieferbar. Der vom Kunden gewünschte Farbton wird mit Hilfe von Pantone oder HKS spezifiziert und anschließend ein Leder-Farbmuster erstellt. Nach der Farbfreigabe durch den Kunden ergeht der Fertigungsauftrag an die Gerberei. Bitte beachten Sie, dass die Mindestmenge für Sonderfärbungen 150 m2 und die Lieferzeit rund 6 Wochen nach Auftragseingang innerhalb Deutschlands beträgt. Verbliebene Ledermengen können gerne in der Luxusmanufaktur aufbewahrt und für Nachfolgeaufträge verwendet werden.

Firmenschriftzüge, geprägt in Blind- und Heißfolienprägung. Z

Meisterhandwerkliche Verarbeitung bei Einzelnamen-Prägungen. ZZ

34

TeBe-Luxus-Moiré in Sonderfarbe und mit eingewebtem Kundenlogo: Das von uns verwendete Moiré ist in allen gewünschten Sondereinfärbungen wie z. B. individualisierten Corporate Colours etc. lieferbar. Der Farbton wird mit Hilfe von Pantone oder HKS definiert und anschließend ein Moiré-Farbmuster erstellt. Nach Freigabe des Farbmusters durch den Kunden ergeht der Fertigungsauftrag an den Lieferanten. Das Moiré ist ergänzend oder alternativ auch mit eingewebtem Kundenlogo erhältlich. Auf Basis der Kundendaten entwerfen wir eine gesonderte Vorlage, nach welcher der Moiréhersteller arbeitet. Entwurf und Layout des Kundenlogos werden mit einem einmaligen Fixbetrag, die weiteren Herstellungskosten auftragsabhängig, berechnet. Bitte beachten Sie, dass die Mindestbestellmenge für Sondereinfärbungen und/oder individualisierte Kundenlogos 500 lfm und die Fertigungszeit 6–8 Wochen bei Eingang innerhalb Deutschlands beträgt. Verbliebene Mengen an Moiré können gerne in der Luxusmanufaktur aufbewahrt und für Nachfolgeaufträge verwendet werden.


Premium-Dekoration und Finisierung bei TeBe Unser Rundgang durch die Luxusmanufaktur endet in einem Bereich, in dem sich das uralte Buchbinderische und Handwerkliche mit dem Künstlerischen besonders verbinden: der Dekoration oder der Veredelung. Für die Dekoration und Finisierung Ihrer Luxus-Kompositionen bieten wir Ihnen ergänzend verschiedenste PremiumVeredelungsvarianten an. Diese werden in der hauseigenen Manufaktur für Druckveredelungen ausgeführt. Premium-Drucklackierungen und Kaschierungen Z Lackierung mit Dispersionslacken Z Drip-Off-Lackierung Z Lackierungen mit UV-Lacken Z Spezielle Lackierungen im Rotationssiebdruck Z Folienkaschierungen Premium-Stanzungen Z Konturenstanzungen Z Ausbrechen Z Rillen/Nuten Z Perforieren Z Ritzen Z Anstanzen Premium-Konfektionierungen In der Luxusmanufaktur ist es möglich, jede Art von Metallverzierungen auf der Lederdecke anzubringen oder anzunuten. Premium-Druck Premium-Druck von ein- oder mehrfarbigen Werbeseiten sowie ein- oder zweifarbiger Druck des Kundenlogos auf jedem Kalenderblatt.

Premium-Prägungen Z Blindprägungen des Kundenlogos Z Reliefprägungen des Kundenlogos Z Heißfolienprägungen mit nachfolgender Blindprägung des Kundenlogos Z Reliefschnittgravurprägungen des Kundenlogos Z Prägungen auf Matt- oder Glanzfolien (Einsatz von Gold-, Silber-, Color- oder speziellen Designfolien) Die Prägbarkeit des Kundenlogos wird vorab in der Luxusmanufaktur mit unserer speziellen Software geprüft. Selbstverständlich werden in der Luxusmanufaktur nur die besten Gold- und Silberfolien verwendet. Premium-Einzelnamensprägungen In der Luxusmanufaktur ist ein großer Bestand an lateinischen und kyrillischen Prägebuchstaben vorhanden. Gerne individualisieren wir jede Komposition mit dem Namen Ihres Kunden. Höchstpersönliche Kopf- und Herznote In unserer kompromisslosen Hingabe zu feinsten Details und nuancenreicher Dekoration und dem permanenten Streben nach Verbesserung verbirgt sich der beste Geist des Hauses Treuleben & Bischof: In unseren Entwürfen und deren unnachahmbarer Umsetzung findet sich, was niemals industriell herzustellen ist: eine Luxuskollektion, die sich durch ihre höchstpersönliche Kopf- und Herznote, ihre feinnsinnige Identität und ihre atemberaubende Austrahlung auszeichnet.

Firmenlogo, sorgfältig eingewoben in sonderangefertigtes Moiré. YY

Luxusgeschenkschachteldeckel mit Moiré in Sonderanfertigung mit eingewobenem Tebe-Logo. Y

35


Große Vollendung: Die Luxus-Geschenkverpackungen von Treuleben & Bischof

Moiré-bezogene TeBe-Luxus-Geschenkschachtel in unseren hauseigenen Farben, verpackt in extravaganten Seidentaschen von „VIVE LA DAME“.

Eine Besonderheit: TeBe-LuxusGeschenkschachtel mit Zwischeneinlage: Eine Brücke aus Karton wird über den Schuber gelegt, das Gästebuch in wertvolles Schweinsleder eingeschlagen und mit unserer Klappgrußkarte versehen.

36

T

eBe-Luxus-Geschenkschachteln und Schuber Vor der Komplettierung werden die makellos präsentierten Luxusprodukte im hauseigenen Finisierungsatelier einer strengen Qualitätsendkontrolle unterzogen. Anschließend werden die feinen Kalender und noblen Maroquinerien, die edlen Papierund kunstvollen Portefeuillewaren auf Kundenwunsch in hochwertigen Schubern oder in handgearbeiteten Geschenkschachteln einfallsreich verpackt.

Hierbei können selbstverständlich auch Maßkonfektionierungen aus hochwertigsten Materialien und edelsten Bezugsstoffen für Einzelanfertigungen arrangiert werden. Die kostbaren Geschenke werden alternativ mit Seidenpapier umhüllt oder in weiches Schweineleder eingeschlagen, welches gleichfalls auf Ihre Corporate Identity abgestimmt werden kann. Unsere VIP-Geschenkbox „Impératrice“ ist eine Auswahl aus unserem Produkt-Sortiment, die wir eigens nach Kundenwunsch zusammenstellen. Kalender und Ringbuchsysteme, Papier- und Portefeuillewaren können in beliebiger Vielfalt kombiniert werden. Echtleder und passendes Kunstleder stehen dabei für jede denkbare Einsatzmöglichkeit zur Verfügung. Bitte sprechen Sie uns an. Bei der Komposition der einzelnen Bestandteile unterstützen wir Sie gerne.

Das Manufakturlesebuch  

Willkommen in der Welt feinster Kalender und Portefeuillewaren