Page 1

1

Inhalt (6. und 7. Buch Moses) Einleitung 2 Wie es zum Schreiben dieses Buches kam 2 Vorwort 5 Großsiegel Salomons 6 Öffnung des geistigen Auges 9 0. Siegel des Moses (Figur 1) 10 1. Siegel (Figur 2) 12 2. Siegel (Figur 3) 15 3. Siegel (Figur 4) 17 4. Siegel (Figur 5) 18 5. Siegel (Figur 6) 18 6. Siegel (Figur 7) 19 7. Siegel (Figur 8) 20 Das siebente Buch Mose, übersetzt von Rabbi Chaleb aus der Weimarschen Bibel 21 8. Siegel des Rabbi Chaleb (Figur 9) 21 Tafel 1, Tafel der Luftgeister (Figur 10) 23 Tafel 2, Tafel der Feuergeister (Figur 11) 24 Tafel 3, Tafel der Wassergeister (Figur 12) 25 Tafel 4, Tafel der Erdgeister (Figur 13) 26 Tafel 5, Tafel des Saturns (Figur 14) 27 Tafel 6, Tafel des Jupiters (Figur 15) 28 Tafel 7, Tafel der Geister Martis (Figur 16) 30 Tafel 8, Tafel der Sonnengeister (Figur 17) 31 Tafel 9, Tafel der Venus-Geister (Figur 18) 32 Tafel 10, Tafel der Merkur-Geister (Figur 19) 32 Tafel 11 (Figur 20) 33 Tafel 12, Tafel Schembamforasch (Figur 21) 34 Tafel 13, die magische Operation wird in diesem Kreise gemacht. (Figur 22) 35 Tafel 14, Finis libri VIIis Mosis. (Figur 23) 36 Fragen und Antworten zu dem 6. und 7.Buch Moses Eine Kommentierung Band 6 Einleitung Zu dem 1. bis 5. Buch Mose gehört auch der Vollständigkeit halber das in der Bibel nicht enthaltene 6. und 7, Buch Moses, erschienen im Karin Kramer Verlag, Berlin. Es werden hier im Wesentlichen die Siegel und Tafeln von dem Engel Paramahansa Yogananda kommentiert.


Die Kommentierung erfolgt eigenständig, ohne Bezugnahme auf die Beschwörungsformeln des Buches. Die Menschen, die diese Siegel und Tafeln für sich nutzbar machen können, erhalten Hilfe in allen Lebenslagen. Auf den magisch-sympathetischen Hausschatz, den Volksglauben und die Volksmedizin des Buchs wird nicht weiter eingegangen. Ist doch die Zuwendung zu Gott unserem himmlischen Vater und seinem geliebten Sohn Jesus Christus durch das Gebet sowie der feste Glaube und das Vertrauen, dass es geschehe, wie man es erbittet, auf alle Dinge des Lebens heilbringend anwendbar. Jesus hat gesagt, dass der Glaube Berge versetzt. Wenn wir genau wissen, dass das, um was wir auch bitten werden, uns schon gehört, bzw. auch geschieht, dann können wir sicher sein, dass wir in Übereinstimmung mit dem geistigen Gesetz wirken. Unser Wunsch wird sich erfüllen.

Wie es zum Schreiben dieses Buches kam Ich wurde am 31.07.1940 in Gadeland, einem Ort bei Neumünster in SchleswigHolstein, geboren, getauft und 1955 konfirmiert. Ich studierte in Hamburg Hochbau und war dann als Bauingenieur tätig. Dem Alten Testament mit seinen kriegerischen Auseinandersetzungen und teilweise grausamen Ereignissen stand ich eher kritisch gegenüber. Ich glaubte aber an Gott, an Jesus Christus und an Engel, allerdings auch an die Wiedergeburt. Im Herbst des Jahres 1988 wurde in einem Zeitungsartikel über eine Heilpraktikerin berichtet, die sich mit solchen Glaubensfragen beschäftigt. Nach dem Lesen dieses Artikels fühlte ich ständig einen inneren Zwang, sie aufzusuchen, was jedoch erst am Anfang des Jahres 1990 erfolgte. Diese Heilpraktikerin mit dem Namen Rosemarie ist medial und hat Kontakt zu Engeln. Einer dieser Engel war in seinem letzten, menschlichen Leben der Inder Paramahansa Yogananda, geboren am 5. Januar 1893 in Gorakhpur, einem Ort im nordöstlichen Teil Indiens, gestorben am 7. März 1952 in Los Angeles, USA. Von ihm stammen einige Bücher, wie u. a. auch das bekannte Buch „Autobiografie eines Yogi“. In der geistigen Welt ist er nun ein hoher Engel. Er befindet sich jetzt in der 9. Mentalebene, der Christusebene. Für Menschen, die seine Bücher kennen, ist das sicherlich nicht verwunderlich. Dass Paramahansa Yogananda sich nun ausgerechnet über das Medium Rosemarie bekundet und ich diese Durchgaben erhalten darf, liegt daran, dass hier eine urgeistige Verwandtschaft vorliegt und wir auch in einigen früheren Inkarnationen (Erdenleben) seine Kinder waren.


3

Wir und auch unsere gemeinsame Freundin und Mitarbeiterin Kathi waren Geschwister in unserer ersten Inkarnation hier auf Erden und er war unser Vater. Das ist vor ca. 8700 Jahren im Himalajagebirge, nordöstlich von Nepal, gewesen. Wir lebten mit ihm in einem Gebirgsort. Er ist mit uns dann öfter in die Gebirgsdörfer gegangen, um kranke Menschen zu heilen. Er und Rosemarie hatten damals und auch in vielen anderen Inkarnationen heilende Hände. Auch in diesem Erdenleben hat die praktizierende Heilpraktikerin heilende Hände. So wurden nun Rosemarie, Kathi und ich wieder in diesem Leben – es ist nun unsere letzte Inkarnation hier auf Erden – für eine große geistige Aufgabe zusammengeführt. In einer anderen Inkarnation, ca. 1020 vor Chr., war Paramahansa Yogananda der König Saul. In einer weiteren wurde er zwischen dem 7. und 8. Jahr n. Chr. als Saulus in Tarsus in Cilicien geboren und ging als der große Paulus in die christliche Kirchengeschichte ein. Nach anfänglichen Belehrungen und der Beantwortung meiner allgemein gestellten Fragen wurde mir im Juni 1992 mitgeteilt, dass es nun meine Aufgabe sei, Fragen zu den Bibeltexten zu stellen. Das war für mich als Nichttheologen nicht immer ganz einfach. So habe ich dem Engel Paramahansa Yogananda Fragen gestellt, die mir dann über das Medium Rosemarie, die hellhörend ist, beantwortet wurden. Sie reihte die gehörten und empfangenen Worte aneinander. Das erfolgte ohne Punkt und Komma. Das von ihr Gehörte wurde mit einem Diktiergerät aufgenommen und von Kathi wortgetreu aufgeschrieben, wobei es von mir dann in eine revidierte Fassung gebracht wurde, jedoch so, dass die persönliche Eigenart der Wort- und Textgestaltung des Engels Paramahansa Yogananda erhalten blieb. Wir erhielten von dem Engel nicht nur Erläuterungen zu der Bibel, sondern auch viele Gebete, Belehrungen und viele neue Erkenntnisse. Diese Durchgaben wurden in Liebe für alle Menschen gegeben. Sie werden auch für die nachfolgenden Generationen von besonderer Bedeutung sein. Ich danke Gott, dass mir trotz all meiner menschlichen Schwächen die große Gnade zuteil wird, an der Kommentierung der Bibel durch den Engel Paramahansa Yogananda mitzuwirken. Wir Menschen sind nur das, was wir durch Gott sind. So sehe ich mich als ein kleiner Diener für eine große Aufgabe. Ich wünsche viel Freude beim Lesen und neue klare geistige Erkenntnisse. Dieter Schröder Die Kommentierung der 6 Bände des Mose können kostenlos online unter www.spirituelles-esoterisches-lexikon.de nachgelesen werden.


Die Bände sind nachfolgend aufgeführt: Fragen und Antworten zu dem 1. Buch Mose Fragen und Antworten zu dem 2. Buch Mose Fragen und Antworten zu dem 3. Buch Mose Fragen und Antworten zu dem 4. Buch Mose Fragen und Antworten zu dem 5. Buch Mose Fragen und Antworten zu dem 6. Buch Mose Die Einleitungen zu den Bänden geben dem Leser die Möglichkeit, das Zustandekommen der Bücher zu erfassen. Sie sind in allen Bänden gleichlautend, sodass jeder einzelne Band auch unabhängig von den anderen gelesen werden kann. Erläuterungen:   

Fragen und Gedanken des Verfassers Antworten und Belehrungen von Paramahansa Yogananda Hinweis auf andere Literatur

Wörter und Begriffe aus dem geistigen Sprachschatz des Engels Paramahansa Yogananda siehe auch www.spirituelles-esoterisches-lexikon.de

Vorwort  Es heißt:  Das 6. und 7. Buch Mose hat Gott der Allmächtige seinem treuen Diener Mose auf dem Berge Sinai offenbart. So kamen die Bücher zu Aaron, Chaleb, Josua, David, Salomon und dessen Hohepriester Sadok.  Ja, das ist korrekt. Es ist keine feindliche Information. Es sind geistige, klare, ruhige Wiedergaben.


5

 Du mein Knecht Mosis, tue auf deine Ohren, höre an die Stimme deines Gottes. Es soll von mir Jehova, Aglai, dem Gott Himmeln und der Erden und leuchten wie die Sterne des Himmels, dein Geschlecht vermehret und gesegnet werden. Ich will dir auch über dieses geben Kraft, Macht und Weisheit zu herrschen über die Geister des Himmels und der Hölle. Der 4 Elementen Dienstengel und Geister, wie auch der 7 Planeten. Also höre an die Stimme deines Gottes, mit welcher ich dir gebe 7 Siegel und 12 Tafeln, dass dir die Engel und Geister zu allen Zeiten zu Diensten gehorsam sein sollen, so du solche aus und mit diesen sieben Siegeln und zwölf Tafeln meiner Allmachtswörter zu Diensten rufen und zitieren wirst; dabei sollst du noch haben hierdurch die Weisheit höchster Geheimnisse. Also du mein getreuer Freund, lieber Mosis, nimm hin die Kraft und hohe Macht deines Gottes.  Das ist korrekt. Im Grunde ist es ruhig und Hilfe gebend. Es ist nicht feindlich, es ist für die Menschheit aber noch nicht genügend klar und Hilfe gebend. Sie können noch nicht Licht, Liebe und geistige Ruhe hier erkennen. Die Klarheit ist noch nicht in ihnen. Aber es ist ein geistiger, klarer Gedanke.  Du hattest uns mal die Siegel und die Tafeln aus dem 6. Buch Mose erklärt. Hatte Mose diese Tafeln und Siegel von den Santinern bekommen?  Nein, er bekam sie von der geistigen Welt. Er bekam sie nicht von dem ruhigen, klaren Erzengel Michael, aber von dem Erzengel Gabriel. Der Erzengel Michael hatte jedoch noch seine Unterstützung gegeben.  Bekam Mose das zur damaligen Zeit oder später?  Später nicht, er bekam das zur damaligen Zeit.


Großsiegel Salomons

 Dieses Großsiegel Salomons zeigt oben eine helle Figur mit dunklen Armen und unten eine dunkle Figur mit hellen Armen. Sie bilden ein Sechseck, das Symbol der heutigen Flagge Israels.  Das ist korrekt. Es war ein großer Künstler, der dieses Siegel dargestellt hat. Er hatte die geistige Hilfe und die ruhige, liebevolle Lebendigkeit göttlicher Engel empfangen.  Diese Figur symbolisiert das Verschmelzen gegensätzlicher Kräfte wie Gut und Böse, Mann und Frau, Ying und Yang, Tag und Nacht, Liebe und Leid und so weiter.  Das ist klar und korrekt gesagt. Dieses geistige, ruhige Sechseck ist nie menschlich gewesen, nur der Mensch hat es durch Hilfe gebende Information von der geistigen, feinen Strahlebene empfangen. Es heißt: Klarheit und Ruhe


7

strahle in meine klagende, ruhelose Finsternis. Ihr sollt nun hierdurch in Ruhe, in Liebe klären und eure Klagen loslassen, das ist hiermit gemeint.  Diese Symbolfigur können wir uns zu Nutzen machen?  Es ist nötig. Liebt dieses geistige Dreieck. Es ist nötig. Es zeigt oben wie unten immer wieder die Polarität: Meide die Klage, gehe in die Liebe hinein. Löse dich von der Ruhelosigkeit, Löse dich von der Hilflosigkeit und finde hinein in die klare Ruhe.  Es heißt, dass diese Symbolfigur heute noch eine wichtige Rolle bei der Zitierung von Geistern spielt.  Ja, das ist nötig, weil diesem kleinen, Hilfe gebenden Siegel eine geistige, feine Inspiration innewohnt. Es enthält Klarheit, Ruhe, Sensibilität und auch die Klage, die Ruhelosigkeit und das Leid. Hier muss nun nicht jedes Kind, aber jeder erwachsene Mensch hineinsehen lernen. Die Kinder sind noch in ihrer eigentlichen Form als Kind frei. Hilflos werden sie durch die Mütter und Väter und mehr noch durch die Umwelt gemacht. Man muss lernen, in dieses feine Siegel hineinzusehen. Leider wird es noch nicht genügend beachtet. Dieses Hilfe gebende Siegel ruht noch. Es korrigiert die Macht in Klarheit, in Ruhe und in Sachlichkeit. Ihr müsst lernen, in dieses feine Siegel hineinzusehen. Es sollte nicht, es müsste in jedem kleinen Haushalt an einer Wand hängen. Es müsste sichtbar gemacht werden. Es ist ein feines Omen, ein königliches Licht, das durch die Liebe Gottes abgezeichnet ist.  Was bedeutet die im unteren Teil des Siegels befindliche Pyramide?  Die Pyramide bedeutet: Hilfe gebendes Licht gibt Gottvater nun hinein. Damit löst sich diese Klage auf.  Was bedeutet das linksseitige Symbol, welches wie eine gefaltete Serviette aussieht?  Das ist noch nicht fertig und heißt: Ruhe, liebevolle, Gedanken gib hinein, nicht klagende Gedanken. Es ist noch nicht fertig. Es heißt auch, dass du noch einmal deine lieblosen Gedanken korrigieren sollst. Es ist ein klärendes, Signal: Löse dich, ruhelose Gedanken wohnen noch in dir. Du hast noch nicht genügend Klarheit und Ruhe eingebracht.  Im unteren Teil der Figur ist das gleiche Symbol ebenfalls vorhanden. Hat das untere Symbol die gleiche Bedeutung oder eine andere?


 Das untere Symbol, es ist spiegelverkehrt, es symbolisiert die Hilflosigkeit, die noch in dem Menschen ist. Er ist noch nicht in seinem Reich, in seiner klaren, geistigen Lebendigkeit angekommen. Er ist noch auf der Mutter Erde und kann sich noch nicht genügend hilfreich klären. Er muss leider über die Klage, über das Leid in die Ruhe, in die Liebe, in die geistige Schwingung hineingehen. Es ist ein Nordpol und ein Südpol könnte man sagen. Es ist aber auch ein Morgen und es ist auch ein Abend. Es ist die Polarität, die du hier siehst. Die Polarität hat auch ihre klare Beständigkeit. Sie muss sein, sonst kann ein Leben auf der Mutter Erde nicht geschehen.  Und was bedeutet dieses T-förmige Symbol?  Das ist kein T, das ist ein Strich mit Balken und heißt: Feine Hoheit in Klarheit gebe Hilfe meiner Klage. Hier ist ein klarer, feiner, geistiger, inniger, liebevoller Impuls, der Ruhe und Liebe heißt, schon eingetreten.  Im unteren Teil der Figur ist auch so ein Strich mit Balken.  Das ist der Kampf zwischen Gut und Böse. Der Mensch hat noch nicht seine feine, klare Liebe gefunden. Er wird noch in die ruhelose Klage gehen müssen, die aber Klärung und Korrektur gibt.  Was heißt „Qvod superius macroprosopvs”?  „Quod“ heißt König. „superius“ heißt Königs (Gottes) Liebe. macroprosopvs heißt, gehe mutig in die Klärung hinein. Es ist Königs Herrschaft. Er ist nicht nur die Lebendigkeit der kleinen göttlichen Menschen, auch der gesamten Mutter Erde.  Unten steht: „Qvod Inferius“, was heißt das?  Das heißt: In königlicher, Hilfe gebender Liebe. Das ist das Licht, die Ruhe und die Strahlkraft, die nun über Gottvater hineingeht.  Auf dem linken Schenkel des hellen Dreiecks steht „Stola“ und an dem rechten Schenkel „Dei“.  „Stola“ heißt Klage, Leid, Ruhelosigkeit. Die Losung heißt: Ich korrigiere jetzt. „Dei“ heißt, dass liebe, feine, klare Strahlungen jetzt hineingehen mögen.


9

 Was heißt „Microprosopvs“?  Der Mensch muss sich noch ruhig, strahlend in die klare Lebendigkeit des Geistes einbringen. Es gibt hier noch Korrekturen in der Form von Leid und geistiger Gefangenschaft.  Was bedeutet „Sicut“?  Das ist nicht das Leid, das heißt „Frieden“ , nichts weiter. Es soll nicht mehr in Leid korrigiert werden, sondern in Frieden. Gib Hilfe in Liebe, aber vor allen Dingen gib Frieden.  Was bedeutet die Schlange, die das Siegel umrandet?  Die Schlange symbolisiert einen Klang, der noch laut und feindlich ist. Diese Schwingung ist einfach noch zu klären und zu ordnen. Es ist so wie ein Heil werden zu lassen. Es bedeutet auch: Gib Hilfe meinem lieben, kleinen, göttlichen Freund. Er ist nicht in der Liebe. Er ist immer noch von der „Schlange“ hilflos besetzt. Er muss ganz in die Liebe hineinfinden. Gottvater, nimm ihm diese klagenden Gedanken, nimm ihm diese Gedanken der Gewalt, nimm ihm dieses Leid.

Öffnung des geistigen Auges

 Hier wird das geistige Auge durch einen Priester geöffnet.  Das ist korrekt. Das heißt: Es ruhen feine, ruhige, geistige Informationen in dir. Sie mögen sich nun in aller Klarheit und Ruhe öffnen.


 Können wir es auch erreichen, dass sich unser geistiges Auge mehr öffnet?  Natürlich, geht in Gedanken in die Meditation und auch in das Gebet. Durch euer Gebet geht ihr in die geistige Information hinein. Hier findet ihr den kleinen Stab. Liebe geistige Kinder, ihr müsst nur ruhig sehen lernen. Ihr habt diese Klarheit noch nicht wie wir, aber ihr geht in das Klären, in die Ruhe, in das Sehen hinein. Also, Gebet und Meditation, mehr ist nicht nötig.

0. Siegel des Mose (Figur 1)

 Löcher sind hier nicht, es sind wirklich klare Kreise, die in die Klarheit, in die Ruhe und in die Strahlkraft hineingehen. Moses Klarheit liegt nicht in kleinen Kreisen, aber im Gleichgewicht. Diese Kreise bedeuten nicht nur Gleichgewicht, sie sind ein Siegel für den König der Hilfe gebenden Liebe, also für Jesus. Hier müsste nicht „Moses“, hier müsste eigentlich Jesus hineingeschrieben werden. König Jesus wäre noch besser. Es ist ein Losungssiegel. Königs Liebe löst Stauungen, löst Probleme, und die Liebe geht nun hinein. Das Licht auf dem Berg Sinai gab Mose eine klare Strahlkraft. Er konnte hierdurch kleine, geistige, klare Strahlzeichen erkennen. Mit seinem Geist war er im Licht eingetaucht. Leider konnten liebe Gedanken nicht gezeichnet werden. Ihr würdet ein Herz malen. Liebe heißt aber auch Licht, heißt König, heißt Macht der strahlenden Energie. Energie ist noch zu grob gesagt, es heißt einfach „die Quelle Gottvaters“.


11

Also, das Siegel ist hier klar zu erkennen. Mose ist eingegeben. König Jesus wäre hier klarer, nur Moses Liebe gab den Menschen durch seine geistige Hingabe, durch seine innige, ruhige Strahlkraft diese königlichen Verse, die die zehn Gebote nun immer noch in euren Ländern beinhalten. Die Mitte symbolisiert Gottvater. Mit dem ersten inneren Ring ist dann Gottvaters Sohn Jesus Christus gemeint, niemand anders. Und die äußeren Ringe sind Gottes und Jesu Christi geistige Helfer, es sind die klaren, liebevollen, strahlenden Engel noch mit. Es sind die geistigen Informanten der klugen Mediziner nicht allein, der Priester nicht allein, auch der Helfer Gottes. Ich meine nicht nur die klaren Richter, auch die Korrespondenten der menschlichen Gesellschaft. Sie werden hier von Gottes feinen Engeln – durch Erzengel Gabriel ganz besonders - liebevoll, vertraut, helfend geleitet.  Dann hatte Mose ja damals schon den Sachverhalt im Hinblick auf die spätere Geburt von Jesus erfasst.  Er wusste er nicht genau. Gedanklich war er ja noch nicht in diesem Wissen. Er musste es aber einstrahlend geben. Also, die Mitte symbolisiert Gottvater, der innere Kreis ist der eingeborene Sohn Jesus Christus. Und die äußeren Kreise sind alle geistigen, Hilfe gebenden, kleinen und großen strahlenden Helfer der Menschheit, nicht nur der Menschheit, auch der geistigen Ordnung.  Und die römischen Zahlen?  Es war natürlich Mose, der hier diese klaren Zeichen hatte. Als dann die Römer in das Gebiet kamen, wurden die römischen Zahlen genommen. Aber sie hatten das Siegel nicht erkannt. Die Zahlen symbolisieren die Gebote Gottes. Gottvater ist in der Mitte. Gottes Sohn ist der nächste Ring zu Gottvater. Die äußeren Ringe sind die klaren, geistigen Engel, die Feen und die Helfer.  Können wir dieses Siegel für uns nutzen?  Nein, es korrigiert nicht, es gibt nur einen geistigen Hinweis, die Opferung einen klargeistigen Menschen, nicht mehr.


1. Siegel (Figur 2)

 Es ist ein königliches, Hilfe gebendes Siegel, ein leider nicht mehr gebrauchtes Siegel. Es ist nie ein klagendes Siegel, es ist ein kluges Siegel welches mehr Lösungsgedanken beinhaltet. Hier hat nicht König Jesus, hier hat Mose in klarer, Hilfe gebender Information, die ihm ein Engel gab, hineingeschrieben. Es beinhaltet kluge Gedanken, nicht die Hingabe für Klage, die Hingabe für geistige, Hilfe gebende Menschen: Klärt nun, löst die klagenden Mächte auf, diese feindlichen, klagenden, ruhelosen Krieger. Es ist ein Hinweis der geistigen, Hilfe gebenden Menschheit an die klagende Menschheit.  Es steht dort:  So dieses Siegel in die Erde gelegt wird, wo sich Schätze befinden, so kommen dieselben von sich aus der Erden heraus, ohne alle Gegenwart.  Die Schätze sind natürlich geistig gemeint. Es sind keine materiellen Schätze. Es soll losgelassen werden, die ruhelosen, klagenden, leidenden Mächte sollen in die Erde hineinversenkt werden, dann soll Feinheit, Klarheit und Ruhe hineingegeben werden. Die meisten Menschen haben natürlich diese Gedanken nie verstanden, aber die geistig klaren, medialen Menschen haben hier eine kleine nicht, haben hier eine große Hoffnung hineingesetzt und konnten damit auch feine Klärung eingeben. Königs Liebe gab hier den klagenden Menschen noch keine Hilfe, aber den hilflosen Menschen gab er medial einen Losungsgedanken über den Geist. Er gab ihnen ein, nicht mehr Gedanken der feindlichen Klage, noch Rache, noch Selbstsucht zu üben, sondern in die klare Ruhe, die Loslassen und Vergebung heißt, hineinzugehen. Diese Gedanken sind informatorisch über feine Träume und Visionen durch die geistige Welt in die hilflosen, noch nicht ganz klaren, medialen Menschen hineingegangen. Die klagenden, ruhelosen Menschen hatten noch keinen


13

Zugang. Somit waren die klaren, medialen Menschen nicht mehr allein, und sie wurden schon eine größere Schar mehr und mehr. Es mussten auch ruhelose, klagende Menschen mit hinaufgehoben werden und das erfolgte nicht über ein kleines Siegel, sondern über ruhelose Mächte, Kriege, ruhelose Qualen, Probleme und Klagen. Diese geistige, menschliche, klagende Auseinandersetzung war nötig, damit der Mensch nun in Ruhe überlegen kann: Liebe heißt Vergeben. Ich vergebe meinem Feind. Nur, das musste über diese feindlichen Klagen geschehen, und das geschieht immer noch in eurer klagenden Welt.  Können wir dieses Siegel für uns nutzbar machen?  Ja, natürlich, geht in dieses kleine Siegel hinein. Legt es in einen kleinen Bach nicht, legt es in eine feine Erde, die nicht karmisch klagend noch ruhelos ist, hinein. Das wäre nicht am Meer und auch nicht in der Heide, das wären Plätze auf Friedhöfen, die ruhig gehalten werden. Hier sind nicht mehr klagende Menschen, hier sind geistige Körper auch nicht mehr, hier sind nur noch die Hüllen der verstorbenen Menschen, die keine gedankliche Klage mehr hinaussenden können. Gebt es immer – es unter ein Grab zu legen ist nicht nötig - dort in die Erde. Es gibt dort Rasenflächen, und es gibt auch Böden, an denen ihr es eingraben könnt.  Das Siegel müsste kopiert und in eine Klarsichthülle gesteckt und eingegraben werden. Am besten wäre es, es in der Nähe einer Baumwurzel zu vergraben, weil sonst Friedhofsgärtner es durch ihre Arbeit wieder hochbringen könnten.  In der Nähe einer Baumwurzel wäre es sehr gut, weil der Baum Informationen über die Säfte hineingeben und hochheben kann.  Was geschieht dann? Sollten wir dort hingehen und meditieren?  Nein, ihr lasst es einfach geschehen. Hier ist nun in diese friedliche Erde eine klare, ruhige Botschaft hineingegeben worden: Kläre nun die Hilflosen. Die Klagenden und die Ruhelosen zu klären, ist nicht ganz möglich, aber die hilflosen Menschen können geklärt werden. Gib ihnen hier durch dieses geistige, kleine Siegel Hilfe. Es ist nötig für viele hilflose Menschen, die noch keinen Zugang zur geistigen Strahlkraft, zur geistigen Information gefunden haben.  Es müssten dann ja Hilfe gebende Engel dieses Siegel aufnehmen und dadurch Menschen helfen und unterstützen.


 Ihr müsst euch vorstellen, dass der Geist natürlich nie ruht, und wenn ihr das Siegel in diese friedliche Erde hineinlegt, dann gehen gleich mehrere, kleine Kobolde nicht, aber Feen, die die Mutter Erde natürlich auch noch immer hat, über geistige, ruhige Straßen natürlich nicht, aber über liebevolle, klare, mediale Menschen in die hilflosen Menschen hinein. „Ich gebe dir meine klare Liebe, lass los diesen Prunk, lass los deine feindlichen Gedanken. Geh hinein in die mediale, geistige Literatur, gehe hinein in die Liebe und in das Licht.“ Diese kleinen Feen geben nicht nur gedanklich Hilfe, sonders sie geben sie auch noch ruhig weiter. Sie sind wie kleine Morsezeichen, wie Notrufsäulen. Sie geben sie von Land zu Land, von Gebiet zu Gebiet weiter. Nicht dieses Stück Papier, aber der Inhalt gibt klare Ruhe den hilflosen verstorbenen Menschen. Sie sind nicht mehr auf der Mutter Erde, sie sind jetzt in der geistigen Welt, und sie werden noch von dieser Botschaft liebevoll Hilfe gebend durch ihre Feen und durch ihre Schutzwesen korrigiert. Sie werden Hilflosigkeit vereinigend, ruhig, strahlend, klärend noch aufheben können, auch noch nach ihrem Tod durch die Gedanken der Hilfe gebenden, strahlenden Erdhelfer Gottvaters. Sie haben ein Signal zu den strahlenden Engeln des großen Gottvaters. Sie geben Hilflosigkeit, aber auch Verrat und Mord noch hinauf, sodass dieser Verstorbene hiermit geistig noch einmal durch liebevolle, geistige Mächte geläutert wird, nichts anderes. Er korrigiert sich hier liebevoll nie ganz, das ist nicht ganz möglich. Er wird aber strahlend eingeführt: Löse dich von den gefangenen, von den klagenden, von den leidenden, von den ruhelosen Vermächtnissen, die dir in deinem letzten Leben gegeben wurden. Suche jetzt deine klare, mediale Lebensaufgabe. Du musst deine Klage, deine Lust, deine Qual, deine Ruhelosigkeit, deine Vereinigung mit den feindlichen, ruhelosen Gedanken über deine geistigen, feinen, strahlenden Helfer hinauslassen. Du wirst mehr und mehr hiermit konfrontiert. Du sollst es lernen nicht, du sollst es einfach nur wissen. Du kannst dich leider in der geistigen Welt nicht korrigieren. Du musst es einfach nur annehmen und musst diese Information mit hinuntertragen: Ich muss in Liebe, in Klarheit, in Lebendigkeit dieses neue Leben führen. Das ist der klare Sinn dieses ganz ruhigen, strahlenden Bildes, der Figur oder des Inhalts.  Ich hatte es so verstanden, dass es für hilflose Menschen gedacht ist. Aber es ist ja auch für Hilflose gedacht, die verstorben sind.  Ja, das ist genau richtig. Es ist einfach eine Verbindung mit der Mutter Erde und der geistigen Welt, damit sie die Mitteilung empfangen können: Ich muss mein neues Leben in ruhiger, strahlender Lebendigkeit eingeben und nicht in ruhelosem Sturm.  Nun sagtest du, es wäre sinnvoll, das Siegel unter einer Buche zu vergraben.


15

 Ja, unter eine Eiche nicht so, eine Buche wäre besser, weil die Buche noch mehr hinaufschwingt. Die Buche hat noch eine höhere strahlende Ionenkraft, Schwingung.  Geht diese Siegelinformation bis zu den Erzengeln?  Ja, natürlich.  Dadurch ergibt sich auch die große Hilfe, die so ein Siegel bewirkt.  Es ist ein Hilfe gebender Strahl. Es ist eine energetische Information, die nie verloren geht. Nur leider hakt sie manchmal und dieses Haken könnt ihr nun vermeiden.  Müssen wir dabei an die Erzengel denken?  Nein, das ist nicht nötig. Die Information beinhaltet die Gedankenhingabe an die Erzengel, an diesen ganz ruhigen Strahl. Nein, das ist nicht nötig. Es wird hinaufgetragen.

2. Siegel (Figur 3)

 Dieses große Siegel bewirkt ein Ruhegeben und Lösen, aber trotzdem ist es kein Lösen. Es heißt: Gib in die geistig klagenden Mächte Klarheit hinein, nicht in die hilflosen Mächte, in die klagenden Mächte. Es ist also ein Siegel für die klagenden Mächte, die hierdurch nun die feine, Hilfe gebende Ruhe nicht suchen müssen, aber suchen können. Es ist hier nie ein Müssen. Es ist immer ein


Anbieten. Gottvaters Zeichen werden durch die Erzengel hier gedanklich hinausgesandt: Jetzt müsst ihr in Ruhe Stauungen, Klage, Ego und Leid in euch lösen. Geht nicht in die Macht, in die Armut in euch. Löst eure Fesseln durch Hilfe gebende Klärung. Stauungen in euch gebt hinaus. Leid in klagendem Volk löst durch die Hingabe zur Liebe auf.  Es steht dort:  So man dieses Siegel bei sich führt, bringt es den Menschen zu sehr großem Glück und Segen, daher es das wahre und höchste Glückssiegel genannt wird.  Das ist ganz korrekt. Es kann hier die Liebe hineingehen, und diese Ruhelosigkeit, diese Stauungen, diese Klagen, dieses Ego und diese Macht in den Menschen wird gebrochen. Das ist ein Glückssiegel nicht nur damals, auch heute. Ihr könnt es natürlich tragen, aber für die Hilfe gebenden Menschen ist es nicht mehr nötig. Ihr solltet des den klagenden Menschen darbringen, nicht über eine göttliche Fügung und über eine geistige Inspiration, aber einfach über die klare, ruhige, sachliche Kommunikation. „Lieber geistiger Mensch, der du noch nicht in dieser Klarheit, in dieser Liebe bist, nun, ich gebe dir einen Gruß von der göttlichen, lieben Ebene.“ Mache ihm nur klar, dass es nicht ein korrigierendes Siegel ist, dass es ein Hilfe gebendes und klärendes Siegel für ihn ist. Er kann es sich an die Wand hängen. Er kann es in seiner Kleidertasche haben. Es wäre sehr gut, es als Amulett zu tragen. Er sollte es doch bei sich tragen, das wäre notwendig. Er sollte es an seinem Körper tragen, als Amulett oder auch als abgefertigte Münze in seinem Portemonnaie. Es ist nur für die klagenden, mächtigen, egoistischen Menschen, die diese geistige Klarheit noch gar nicht eingegeben haben, ein großer Glücksbringer der Ruhe, der Sachlichkeit und des Insichgehens. Sie gehen hier in die Ruhe, kommen zum Nachdenken, und über die feine, klare Ruhe finden sie mehr Gedanken, die Hilfe gebend und notwendig sind für jeden Menschen.  Aber der Mensch müsste so ein Siegel annehmen wollen, und das ist die Schwierigkeit.  Natürlich, das wäre nicht immer gleich möglich, aber nun, es ist ein Versuch wert.


17

3. Siegel (Figur 4)

 Es ist nicht ein Machtsiegel, es ist ein Korrektursiegel. Es ist ein Siegel nicht für die Korrektur durch Hingabe, sondern durch die Gedanken: Feine Ruhe komme nun in meinen Körper. Ich bin mit meinem Körper in Leid. Ich habe Probleme und bin in Ruhelosigkeit. Es sind die Probleme, die viele Menschen haben. Dieses Siegel ist ein kleiner Hilfebringer für Menschen, die nicht meditieren können, die leider auch nicht im Gebet geübt sind, die also mehr hilflos nicht, aber klagend auch nicht, doch gedanklich sehr ruhelos noch sind. Hier müssten solche Menschen ein gutes, kleines Medaillon mit einer Kette oder noch besser mit einem Lederband tragen. „Gib mir mehr Ruhe und sage mir: Ich gebe dir Hilfe und meinen Segen.“  Hier steht:  Dieses Siegel bei sich getragen, macht den Menschen lieb und angenehm, macht auch zuschanden alle Feinde.  Das ist natürlich auch gegeben, weil er ja hier in die Klarheit und in die Ruhe geht und dadurch zum Nachdenken kommt und keine feindlichen, noch hilflosen Gedanken in sich aufnimmt.


4. Siegel (Figur 5)

 Das ist ein Korrektursiegel, nicht für klagende Menschen, aber für hilflose Menschen. Korrigiere deine Meinung nicht, korrigiere deine kleine Hilflosigkeit. Das sind also Menschen, die noch immer etwas hilflos sind und sich noch nicht von ihrem Leid befreit haben. Für viele Menschen ist das immer noch aktuell.  In dem Buch steht:  Dieses Siegel bei sich getragen, hilft dem Menschen aus aller Not und verschafft ihm höchstes Glück und ein langes Leben.  Das ist korrekt, sieh es so. 5. Siegel (Figur 6)


19

 Korrigiere nicht dieses Siegel. Es ist ein Machtsiegel nicht gegen Jesus, aber gegen klagende, finstere Mächte, dem Gegenpol der Liebe. Es ist nicht ein Kampf, es ist nicht eine Hilflosigkeit, es ist nicht eine Opferung, es ist einfach die Finsternis, die hier nun hinaus soll. Also Menschen, die hier hineingeboren wurden, müssen dieses Siegel tragen, damit sie in das Licht kommen, das wäre notwendig. Das ist die Macht der Gedanken: Hilfe gib mir, dass ich in die geistige Klarheit und Ruhe nun hineinkomme. Es ist ein Gebet: Hilf mir, aus meiner Finsternis nun herauszukommen.  Es heißt hier:  So dieses Siegel dem Kranken im wahren vollen Glauben aufgelegt wird, hilft es ihm, wenn NB. die Zeit des Lebens noch nicht mit ihm um ist. Daher heißt es auch das Kraftsiegel.  Das ist genau richtig. Dieses Kraftsiegel hat die Macht, Geistlosigkeit in klares, liebevolles, geistiges Hineingehen zu führen, nichts weiter.

6. Siegel (Figur 7)

 Hilfe gib mir, Gottvater, dass ich in die geistige Klarheit und Ruhe nun komme. Löse mich von feindlichen Gedanken und Stauungen, gib mir deine Hilfe.  Hier steht:  So dieses Siegel man bei sich im Bette trägt, ersehet man durch Träume und Erscheinungen alles, was man wissen will.


 Das ist nicht ganz richtig, aber du kannst es so lassen. Hier sind Gedanken hineingegeben: Kläre mich und gib mir Ruhe. Über die Ruhe kommt natürlich auch die feinere Information hinein. Somit könnte man es so belassen.  Ist das Siegel für uns wichtig?  Es ist für euch notwendig, denn ihr seid nicht immer in der Ruhe, durch die Ruhelosigkeit in euch seid ihr natürlich auch nicht immer in der Klarheit. Ihr seid nicht mehr hilflos, aber ihr geht immer noch nicht klagenden Menschen genügend aus dem Weg. Ihr müsst mehr in diese ruhigen Menschen hineingehen. Die anderen löst ab.  Sollen wir das Siegel unter unser Kopfkissen legen oder in die Brieftasche tun?  Das wäre auch sehr gut. Noch besser wäre es in der Brieftasche; weil es dann direkt an deinem Körper, in deiner feinen Aura noch ist.

7. Siegel (Figur 8)

 Es ist ein Hilfe gebendes, korrigierendes Siegel. Gib es alten Menschen, die sich nicht mehr korrigieren können, weil ihre geistige, Hilfe gebende Mitteilung nicht mehr gut und ruhig genug ist, weil ihr Blutstrom es kaum noch zulässt. Gib es mehr älteren Menschen die hilflos in der Entgiftung sind, damit sie ihre Ruhelosigkeit lösen. Ihre Lebendigkeit im Körper, in den Nieren, in der Galle, in der Leber, in den Gefäßen, im Hirn natürlich auch soll nun Hilfe bekommen. Leider ist das Siegel noch nicht im Gebrauch. Es wäre eine klare, geistige Hilfe für jeden älteren Menschen.


21

Das Siegel ist mehr für alte Menschen, die keine medizinische oder nur eine unzureichende medizinische Betreuung haben. Sie brauchen dieses ruhige Siegel, damit ihr Geist, ihr Körper und ihre Seele wieder die Lebendigkeit hineinbekommt.  Hier steht:  Dieses Siegel in oder auf die Schatzerde gelegt oder in die Bergwerke getan eröffnet alle Kostbarkeiten der Mine.  Ja, nicht nur der Mine. Hier sind natürlich auch Gesteine in eine Ruhe gekommen, die es ihnen nicht ermöglicht, hinauszukommen ohne hinausbefördert zu werden. Bei der Erde ist es natürlich auch so, weil die Erde manchmal nicht klare Säfte gibt. Also, überall, wo Säfte hinausgehoben werden sollten, kleine Materie könnt ihr auch als Säfte mit einbeziehen, dafür ist es ein ruhiges, geistiges, klärendes Opfersiegel. Es gibt hier Hilfe, und Leid wird genommen. Es wird durch die Information Geist und Mensch geführt. Der Geist wird hier in diesen kleinen Menschen, der nicht genügende ruhige Säfte mehr in sich findet, hineingegeben. Er muss nun über die Ruhe, über die Klärung in die Lebendigkeit hineingehen. Es werden natürlich nie ganz alle Probleme, alle Klagen und alle Ruhelosigkeiten gelöst. Das Siegel ist immer nur ein Liebesdiener in einer Hilfe gebenden, feinen, geistigen Form. Nur der Mensch, der es nun auch zulässt und nicht dagegen klagt, macht sich hierdurch eine feine Klärung. Leid wird hilfloser, Ruhelosigkeit wird kleiner und Geißelung wird, leider nicht immer gleich, aber nach langer Klärung ruhiger.

Das siebente Buch Mose, übersetzt von Rabbi Chaleb aus der Weimarschen Bibel (Figur 9)


 Du sagtest uns, dass der Rabbi Chaleb ein Priester in Israel war. Er war nicht nur ein Priester in Israel, nicht nur ein Priester aus dem hebräischen Land, er war auch noch ein Botschafter von dem großen Land Ägypten. Also, es war nicht nur das hebräische Land, es war auch noch Ägypten ganz mit eingeschlossen.  War das in der alttestamentarischen Zeit?  Natürlich, es war nicht in einer anderen Zeit.  Es heißt, dass das siebente Buch Mose von Rabbi Chaleb aus der Weimarschen Bibel übersetzt wurde.  Nein, das ist nicht korrekt, das lass mal fort.  Was bedeutet das Siegel?  Das Siegel heißt Klarheit und Ruhe. Es ist ein geistiges, klares Siegel, um Liebe zu geben.  Was bedeuten die Ringe?  Ringe bedeuten die großen Planeten, die nun um die Erde nicht, um die Sonne gehen. Die drei inneren Ringe sind die feinen, klaren Sterne nicht, sondern bedeuten Klarheit, Liebe und Ruhe. Es sind die geistigen Geheimnisse, die noch hineingehen müssen.  Was bedeuten die sieben Querstriche durch die äußeren Ringe?  Das sind, meine lieben, geistigen Freunde, noch nicht Informationen für den Menschen, nur für den Geist. Sie sind für euch noch nicht interessant, nur, wenn ihr einmal in die Ruhe geht.  Kannst du uns trotzdem die Bedeutung sagen?  Ja, hier geben die Geistwesen Leidhilfe für ihre feinen, klagenden Menschen. Die geistige Strahlkraft wird hineingegeben für die menschlichen Leiden.  Können wir dieses Siegel für uns nutzbar machen?


23

 Ja, natürlich. Es ist ein Liebessiegel, das eigentlich geistig gedacht ist: Hinein gehe jetzt du Geist und kläre die Ruhelosigkeit in den klagenden Menschen nicht auf, aber gib ihnen ruhige Strahlkraft, damit sie in die Korrektur hineingehen können. Für euch ist es ein Hilfe gebendes Siegel, um Liebe zu geben.  Wer sollte sich dieses Siegel anhängen?  Für jeden Mediziner, für jeden Propheten nicht, aber für jeden Prunkmenschen wäre es gut. Für jeden Materialisten und für jeden Egomenschen wäre es auch ein ruhiges Zeichen, nur er erkennt es leider nicht.  Wenn ein solcher Mensch mit dem Siegel konfrontiert wird, verändert sich dann etwas bei ihm?  Wenn er die Bedeutung nicht eingeben kann, geht es auch nicht in ihn hinein.

Tafel 1, Tafel der Luftgeister (Figur 10)

 Diese Tafel löst Klage, löst Ruhelosigkeit, löst Egoismus. Es ist mehr für die klagenden, ruhelosen Menschen gedacht. Dieses feine, klare Siegel müsste notwendig jetzt für diese klagenden Menschen gegeben werden. Es ist ein klarer, ruhiger Strahl, der hier hineingegangen ist, um nicht hilflosen, um klagenden Menschen ihr Ego und ihre Ruhelosigkeit in eine feine Harmonie zu bringen.  Aber diese Menschen müssten es ja auch eingeben können.


 Ja, das wäre nur möglich, wenn sie sich dieses Siegel nun mehr und mehr ansehen, dann werden sie diese Kommunikation, diese Information, die hier hineingegeben wurde zwar nicht erkennen, aber es wird eine Information in sie hineingetragen: Feiner und feiner, klarer und klarer, ruhiger und ruhiger werden sie dann.  „Hier steht:  Die erste Tafel der Luftgeister bei sich getragen hilft aus aller Not. Dessen Geister sind dienstig und geschwind wie Menschengedanken.“  Natürlich, das ist ganz korrekt. Das ist eine Lebendigkeit, die hier Hilfe gebend korrigiert. Für die vielen geistlosen Menschen wäre es ein gutes Siegel und ein ruhiges Blatt. Es wäre nötig, in ihren kleinen Wohnungen, in ihrem Ruheraum es als kleines Bild aufzuhängen oder hinzulegen.

Tafel 2, Tafel der Feuergeister (Figur 11)

 Feuer ist hier Lebendigkeit, es heißt hier Hilfe geben in Liebe. Das ist für die Geheimnisse der Hilfe gebenden, lieben, klaren, ruhigen Menschen, die nicht mehr in die Klage hineinsehen, die nicht mehr in die Leiden hineinsehen, die in die Geheimnisse der geistigen Information hineinsehen. Dieses Siegel ist nicht ein Machtsiegel, es ist ein Geheimnis für die hingebenden, klaren, ruhigen Strahlen. Ihr könnt hier noch kleine Gedanken hineingeben: Opferung ist nicht mehr nötig. Ihr müsst das Leid in Liebe lösen. Bei den Problemmenschen ist das nicht möglich, aber bei den hilflosen Menschen. Es ist ein Hilfe gebendes, klärendes Siegel.


25

 Für wen ist das Siegel gedacht?  Für klare Geheimnisträger, für Meister, für eure großen Meister, eure lieben Meister, für alle menschlichen Meister, die in Liebe in die Opferung gegangen sind. Die Informationen sind für Meister hineingegeben worden, aber nur für die Jesus liebenden Meister, nicht für die Moslems. Es ist nur eine Jesus liebende Information.

Tafel 3, Tafel der Wassergeister (Figur 12)

 Es ist eine ruhige Kraft einer kleinen Leidhilfe, mehr eine Hilfe gebende, feine Ruhe. Das Siegel klärt nicht, es gibt nicht Ruhe in die Klage, aber in die Hilflosigkeit. Es ist für alle hilflosen Menschen, die gedanklich noch hilflos sind, die noch in die Klarheit hineingehen müssen. Für diese Menschen ist es ein Hilfe gebendes Siegel. Sie sollten es mit ihrem Geist aufnehmen und in ihrem Ruheraum aufhängen, ja, das wäre nötig.  Dort steht:  Die dritte Tafel bringt Glück zu Wasser, dessen Geister verschaffen Wasserschätze und alle Kostbarkeiten der See.  Es ist nicht nur das Wasser, auch das Meer ist notwendig, aber auch zum Mond, zur Sonne und zu den Gestirnen gibt es hier eine kleine, geistige Ionen strahlende Leitung. Ich verbinde mich mit Gottvaters hilfreicher Liebe. Ich muss meinen geistigen Weg suchen, auch das Loslassen der Mutlosigkeit, der Hilflosigkeit und der


Gefangenschaft muss ich noch lernen. Ich bin nicht ganz in meinem geistigen Kleid. Ich bin gefangen noch als Mensch, nicht weil ich noch nicht Geist geworden bin, auch nicht, weil ich noch nicht genügend gefestigt bin, aber ich bin in meiner Qual noch leider gefangen. Ich muss mich öffnen für den Kanal: Strahle mich ein, mein Gottvater. Ich bin hier am Meer, unter der Sonne, unter den Gestirnen. Ich bin auch aus dem Land meiner Väter. Mein Gottvater, gib du mir mein Omen und gib mir klare, liebevolle Gedanken. Führe mich in deine geistige Ordnung hinein. Ich bin noch nicht genügend ruhig, Lebenshilfe gebend gestärkt. Führe mich, mein Vater, damit ich dir nicht nur dienen kann, damit ich auch mit dir vereinigt werde. Ich bin dein göttliches Kind, ich bin in Liebe geboren. Ich muss mich als dieses Kind liebevoll nicht nur dir, auch meinen Eltern eingeben. Ich gebe dir nicht meine Opferung, aber ich gebe dir, mein Gottvater, gern meine heilende Kraft der Liebe. Gib du mir deine Ordnung, deine Hilfe und deine Liebe. Und dann geben wir OM, OM, OM oder im Namen des Vaters, des Sohnes und des Heiligen Geistes hinein.

Tafel 4, Tafel der Erdgeister (Figur 13)

 Diese Tafel ist sehr gut. In dieser Tafel sind klare, gute, ruhige, liebevolle Informationen für Hilfe gebende Menschen, nicht für klagende, aber für Hilfe gebende Menschen, für ruhige Gedanken eingegeben. Es ist ein feines Siegel für alle hilflosen Menschen, nicht für die klagenden.


27

Es gibt eine Information über die Macht der Hilfe gebenden Klärung, des Loslassens. Gib diese Tafel den hilflosen Menschen. Es gibt ihnen Loslassungsgedanken. Es ist ein notwendiges Siegel für alle hilflosen Menschen, die nicht loslassen können.  Hier steht:  Die vierte Tafel verschafft die Schätze der Erde, so sie in die Schatzerde gelegt wird, deren Geister geben die Erdschätze zu allen Zeiten.  Ja, das ist doch ganz natürlich, weil hier nicht kleine Hilfe, sondern große Hilfe durch die Macht der Erde nun auch gegeben wird. Die Menschen sind in Erde gegeben und werden wieder zu Erde. Das bezieht sich auf ihren Körper, auf ihren Geist natürlich nicht, aber der Körper braucht nicht nur die Mineralien, er braucht auch die Information der Erde: Klärt euch, Ruhe lasst hinein, lernt loslassen. Das sind die Hilfe gebenden Hinweise.

Tafel 5, Tafel des Saturns (Figur 14)

 Es ist ein korrigierendes Zeichen. Wenn der Mensch nicht mit seinem Körper, seinem Geist und seiner Seele in seiner Hilfe gebenden Mitte ist, kann er auch nicht genügend Hilfe geben. Durch diese Tafel wird der Mensch mit seinem Körper, seinem Geist und seiner Seele in Harmonie gebracht. Es ist eine gebende Information: Klärt eure Ruhelosigkeit, euren Leib, euren Körper nun mehr in Hilfe gebende Liebe. Das ist für jeden Menschen notwendig. Kein Mensch ist in seiner Reinheit. Es gab vor kurzer Zeit noch einen klaren Menschen hier auf der Mutter Erde.


 Meinst du Sai Baba, der am 24.04.2011 verstorben ist?  Ja, er war im Grunde ein geistiges, liebevolles Licht. Er war für die Macht der Hilfe gebenden Liebe, des Loslassens von der Ruhelosigkeit, von den Stauungen, von den Klagen, von den Mächten der kriegerischen Auseinandersetzungen, von den Leiden gekommen. Er war gekommen, um den Menschen Hilfe zu geben, so wie auch Jesus vor zweitausend Jahren gekommen war. Ihr müsst nur hineinsehen lernen: Liebe gab er, Klarheit und Ruhe. Nie nahm er Jesus Liebe fort, im Gegenteil, er stärkte sie noch mehr. Es waren viel zu wenig Menschen, die ihn erkannten. Es ist den meisten Menschen nicht möglich. Leider müssen noch viele Menschen durch die Klage, durch das Leid hindurch, um sich zu korrigieren. Aber die, die hilflos, klein und liebevoll sind, die konnten ihn eingeben. Er war also dieses große Licht, für alle Menschen ein notwendiges Siegel.  Zu der Tafel des Saturns steht hier:  Die Geister dienen allen nach Wunsch. Ihre Tafel bringt Glück im Spielen.  Das Spielen ist ein kommunikativer Gedanke. Spielen heißt natürlich auch, Ruhe hineingeben, sich in Hilfe gebender Liebe mitteilen, Licht geben, feine Ruhe, Strahlung hineingeben. „Im Spielen“ ist hier als geistiger Ausdruck nicht gut gelungen. Es müsste heißen „in Korrektur“. Geistige, ruhige Strahlung muss mehr hineingehen. Ihr werdet mehr und mehr klarer und ruhiger. Niemals geht ihr mehr in die Ruhelosigkeit. Ihr werdet klarer, ruhiger, liebevoller. Es ist ein guter, ruhiger Weg, den ihr hinaufgeht. Seht nicht hinab. Geht immer in die klare, ruhige Strahlkraft.

Tafel 6, Tafel des Jupiters (Figur 15)


29

 Diese mächtigen, geistigen Kreise heißen Klarheit, Hilfe geben, Liebe suchen, in Information gehen, klären, loslassen von Prunk, von Materie, Hineinsehen in die Klarheit der Liebe.  Hier steht:  Die sechste Tafel des Jupiters hilf überwinden in Prozess, Streit, Spielen; und dessen Geister dienen zu allen Zeiten.  Das sind nicht kleine Gestirne, das sind große Gestirne. Es sind hier alle Gestirne mit drauf, der Mond, die Sonne, der Mars, die Venus, der Merkur, der Saturn und der Neptun. Es sind hier sieben Gestirne, und die geben Hinweise auf eure Hilfe gebende Liebe, auf euer Handeln, auch auf eure Macht der Liebe, also, des Helfens, des Korrigierens, des Loslassens, des Suchens nach Harmonie, nach Klarheit. Der Mars heißt: Gib Hilfe in Klarheit, suche die Liebe. So hat jeder Planet hier seine eigene Aussagekraft. Die Sonne gibt Klarheit. Das ist die Information der königlichen Liebe. Der Mond gibt Klagehilfe, das ist das Loslassen, die Ruhe aus der Ruhelosigkeit. Der Mars ist auch ein Helfer, nicht ein Klagender, ein Helfer für Opfermenschen. Es ist das Suchen nach Gedanken, die Hilfe gebend, korrigierend, liebevoll sind und auch loslassen können.  Ist diese Tafel für uns gut?  Ja, nicht nur für euch, für alle Menschen. Es ist für alle Menschen eine Gestirnhilfe. Der Mond, die Sonne und die Sterne sind für euch Hilfe gebend, sie sind für eure geistige Entwicklung notwendig.  Sollen wir die Tafel bei uns tragen?  Das ist nötig. Es sind liebevolle Gestirne, die euch begleiten. Alle Gestirne sind für euch liebevoll korrigierend. Ihr müsst sie nur richtig sehen und richtig einsetzen.  Wie sehen wir es richtig und wie setzen wir es richtig ein?  Ihr müsst euch einfach hineinfühlen und diesen klaren Gestirnen einen Loslassungsgedanken mit einem Gebet geben: Klage lass ich nun in die Hilfe gebende Klärung des Loslassens führen. Also meide noch mehr Klage hineinzugeben, sondern nimm diese Klage auf dich und kläre und korrigiere sie. Somit wirst du aus dem Leid hinausgehen.  Diese Tafel beinhaltet feine Strahlungen und Schwingungen.


 Es geht alles über die Energie, und jedes Gestirn hat seine eigene Energie, einige sind ruheloser und andere sind hilfegebender. Die klärenden, korrigierenden Gestirne vermitteln Hilfe gebende Informationen, um feindliche und klagende Gedanken loszulassen. Die Venus heißt nicht Feuer, heißt aber Klarheit, Ruhe, die Stille, die Hingabe. Der Mond ist kühl, er leidet, er ist mehr hilflos. Also gib hier die Hilflosigkeit auf und gehe in die klare Liebe der Venus.

Tafel 7, Tafel der Geister Martis (Figur 16)

 Hier steht:  Die 7. Tafel Martis bringt alles Glück in Streitsachen. Die Geister Martis helfen dir.  Ja, natürlich, es ist ja ein Hilfe gebendes, klares, ruhiges Symbol der Macht der geistigen Hilfe, der Klärung der Ruhe, der prophetischen Liebe. Es ist ein feines, klares Siegel. Es gibt den klaren Meistern Hilfe.  Wer war denn Martis?  Ein klarer Meister der geistigen klaren, medialen Welt. Es war nicht ein Mensch, es ist ein Geist. Es ist ein Hilfe gebender, informatorischer, ruhiger, klarer Geist, der hier klärend ruhige Liebe findet, der immer wieder klärt und ruhige Strahlen hinuntersendet. Das Siegel ist nur für geistig klare Meister gedacht.


31

Tafel 8, Tafel der Sonnengeister (Figur 17)

 Hier geben klare Sonnengeister liebevoll meditierenden Menschen Hilfe, nicht Klage, sondern Leichtigkeit, Ruhe, und ihr Sein wird in Klarheit und Ruhe heilend gegeben. Die Strahlen werden heilend gegeben. Es ist eine Sonnenenergie, die in die klaren, geistigen, Hilfe gebenden Menschen hineingeht.  Hier steht:  Die achte Tafel der Sonnengeister hilft zu hohen Ehrenstellen, Reichtum, und die Geister verschaffen Schätze Goldes.  Mit den Schätzen des Goldes sind natürlich Klarheit, heilende Ruhe und Strahlen gemeint. Das heißt informatorisch: Geist kläre und ruhe dich in dem Licht der feinen Ionenkraft, die die Liebe gibt, aus. Opfere dich nicht, aber geh in die klare, ruhige, strahlende, geistige, feine Kraft hinein.  Wäre dieses Siegel etwas für uns?  Es ist nur für alle Meditierenden Hilfe gebend, die hier im Geiste ihren Keim finden, der das Licht, die Liebe und Jesu Ruhe bedeutet.  Aber wir meditieren doch auch.  Ja, natürlich werdet ihr hier mit einbezogen. Alle Meditierenden werden hier einbezogen, aber korrigieren sich durch diese Strahlkraft. Sie ist ein klarer Schutz nicht, aber ein klares Symbol für die geistige Klärung. Es ist Hilfe gebend für kleine, für feine, für hilflose, für klare, und für heilende Menschen, die hier nun in diese Liebe hineinfinden, die meditieren. Allen geben diese ruhigen Sonnen klare Strahlkraft, damit sie in die Klarheit und in das Licht hineingehen.


Tafel 9, Tafel der Venus-Geister (Figur 18)

 Dort steht:  Die neunte Tafel der Venus-Geister macht beliebt allerwegen, zeigt alle Geheimnisse im Traum; deren Geister dienen in allen Geschäften reichlich.  Es ist ein korrigierendes Lassloszeichen. Meiner Meinung nach ist es nicht groß und klar genug. Hier müsste noch ein Lächeln hinein, das finde ich hier nicht. Es ist nicht ein klagendes, nicht ein ruheloses, es ist einfach ein geistiges Symbol, jedoch nicht für die Klärung, aber für die Lebendigkeit im Menschen und nicht für die Trägheit.

Tafel 10, Tafel der Merkur-Geister (Figur 19)


33

 Dort steht:  Die zehnte Tafel der Merkur-Geister verschaffen Reichtum auch in der Chemie; dessen Geister dienen mit Bergschätzen.  Mit Bergschätzen sind hier Mineralien und klare Gedanken gemeint. Die Schätze sind immer mehr geistig, aber auch körperlich menschlich gemeint. Die Schätze der Materie, um Armut durch Geld oder durch Edelsteine zu besiegen, sind hier nicht gemeint. Es ist nicht ein kaufmännisches Zeichen, es ist ein geistiges, klärendes Mineral für die klagenden Menschen gemeint, die nicht hier hineingehen müssten, die hier aber von den Mineralien aus dem Gestein profitieren müssten. Es ist nicht nur ein Lebenselixier für klagende Menschen, auch für Hilfe gebende Lebensinformation. Die Klärung und Ruhe im Menschen ist oft auch nur über die Gesteine möglich. Eure Nieren brauchen auch Aurum, aber ihr braucht nicht nur Aurum, ihr braucht auch Mineralien in jeglicher Form.  Dann wäre dieses Siegel etwas für den Apotheker oder Arzt?  Ja, natürlich, dafür wäre es geeignet.

Tafel 11 (Figur 20)

 Hier steht:  Die elfte Tafel bringt Segen und Glück; deren Geister bringen Seeschätze.


 Mineralien sind hier nicht gemeint, aber auch kein Geschmeide oder Geraubtes. Gemeint ist, dass nun Ruhe in diese klagenden Menschen eingekehrt ist. Es sind Schätze der geistigen Korrektur. Hier wird Lebenshilfe über den Körper und den Geist und über die Seele gegeben.

Tafel 12, Tafel Schembamforasch (Figur 21)

 Hier steht:  Die zwölfte Tafel auf der Geister Siegel oder Tafel gelegt, macht sie sogleich erscheinen und dienen in allem.  Ja, es ist ein korrigierendes, Lebenshilfe gebendes Siegel. Es findet überall korrekte Hilfe. Meide es nie.  Sollen wir uns es auf den Tisch legen?  Nein, es ist eine gedankliche Information der Korrektur, mehr nicht. Es ist im Grunde alles mehr eine geistige, ruhige, klärende, feine Korrektur.  Die Wirkung der Siegel oder Tafeln, die für uns bestimmt sind, wird vergrößert, wenn man diese Tafel dort drauflegt.  Ja, natürlich, das ist eine Hingabe. Ich kläre hierdurch gleichzeitig meine Mitmenschen, nicht mich, aber meine Mitmenschen auf.


35

Die Siegel und Tafeln sind für geistig Hilfe gebende Menschen korrigierend. Andere Menschen können leider nichts damit anfangen. Korrigieren heißt also, eurer Lebendigkeit in eurem Geiste noch mehr Hilfe zu geben und feine Klärung, Ruhe und Sachlichkeit hineinzulassen. Auch das Licht findet dann mehr Raum. Korrigiert nur lebendig, nicht einfach nur so zum Ruhm, das ist nicht nötig. Ihr müsst einfach nur in die Gedanken hineingehen, hat diese Klärung für uns nun noch Raum und Zeit, oder ist es eine allgemeine, korrigierende Lebenshilfe? Ihr sollt hier immer fragen: Ist es eine klärende Notwendigkeit? Findet mit euren kleinen, manchmal noch ruhelosen Gedanken, mit euren Informationen in das Gebet, in die Klarheit und in die Meditation hinein.

Tafel 13, Die magische Operation wird in diesem Kreise gemacht. (Figur 22)

 Hier steht:  Diese Geister werden zitiert in Sonnen- und Mondfinsternisstunden mit der 12. Tafel.  In der Mitte befindet sich nicht der Mond, in der Mitte ist die Sonne, und das ist nicht der Kalender, das heißt eben, Mond und Sonne, Nord und Süd. Die Polarität ist hier wieder eingegeben, Klarheit und Ruhe gegen Klage und Hilflosigkeit. Ihr müsst hier loslassen lernen. Es ist ein Hilfe gebendes Siegel, um sich zu lösen, um in die Ruhe zu gehen, um noch mehr Leidhilfe zu geben, um Licht in die Finsternis zu geben. Dieses feine Siegel klärt mehr. Bei Klage und Ruhelosigkeit gebt Klarheit und Ruhe hinein.


Es ist also ein Lösungsgedanke. Es wäre nicht für klagende Menschen, es wäre für Menschen, die es begreifen. Für einen Psychologen wäre es notwendig.

Tafel 14, Finis libri VIIis Mosis. (Figur 23)

 Dort steht:  Dieses Siegel wird bei der Zitation auf Metall oder Pergament gezeichnet in die rechte Hand genommen. Es muss aber nicht gelesen werden.  Nein, es muss nicht gelesen werden, das heißt, es ist eine innere, feine, geistig klärende, ruhige Hilfe. Es ist ein Siegel gegen Lieblosigkeit. Dieses Siegel ist für die Geistwesen gedacht, um die Menschen zu klären, die hilflos und klagend noch sind. Die Menschen sollten sich das Siegel hinstellen. Sie geben hiermit der geistigen Welt eine Information: Kläre mich, gib mir Ruhe, lass ruhige Strahlen in meinen Körper, in meinen Geist hinein. Es ist einfach eine Einstellung des klagenden oder hilflosen Menschen: Ich bin bereit, dass du lieber Geist, oder Schutzengel, mir hilfst.

Fragen und Antworten zu dem 6. und 7. Buch Mose  
Fragen und Antworten zu dem 6. und 7. Buch Mose  
Advertisement