Page 1

Newsletter ExploreTUM Schnittstelle Schule-Hochschule

2015/01

 Studienanfänger werden „Fit for TUM“  Reingezoomt in die Matheausstellung ix-quadrat  Campusführungen für alle!


Liebe Leserinnen und Leser, bald ist es wieder soweit: Rund 43 000 Schülerinnen und Schüler werden mit dem Abi in der Tasche aus den Schulen strömen und sich fragen wie es nun weitergeht.

Unterfangen. Kein Wunder, dass sich viele Studieninteressierte überfordert fühlen. Aber wo soll man mit seiner Suche beginnen? Am besten bei sich selbst! Denn nur man selbst weiß, was für einen richtig ist. Gerne unterstützen wir den Entscheidungsprozess. Entweder in einer persönlichen Studienberatung oder auf unserer Website unter „Studieren – aber was?“.

Viele werden sich vor allem damit beschäftigen wo sie ihren wohlverdienten Urlaub verbringen. Oder vielleicht gleich für ein paar Monate nach Australien? Doch was kommt dann? Studieren! Aber was? Und die Bewerbungsfrist der meisten Hochschulen Und es gibt noch weitere Möglichkeiam 15. Juli rückt unaufhaltsam näher. ten, um sich in dem StudiengangsDie Aufgabe ist gigantisch: Finde aus Dschungel zurecht zu finden: Die den, laut Hochschulkonferenz, 9779 Technische Universität München Studiengängen an 402 Hochschulen in (TUM) bietet vielfältige Orientierungs173 Orten den richtigen für dich! Bei möglichkeiten – auch schon weit vor dieser gewaltigen Zahl sind nur die Ba- dem Abitur. Im Newsletter geben wir chelorstudiengänge gezählt und nicht einen Überblick über die Angebote im einmal die weiterführenden Master- Sommersemester. Viel Spaß beim LeStudiengänge. Das ist ein schwieriges sen! Das Team von ExploreTUM

Michaela Wölfle und Johanna Hofmann

Inhaltsverzeichnis Neues aus der TUM………………………………………………………….

2

Reingezoomt……………………………………….………………………....

10

Veranstaltungen für Studieninteressierte………………………………….

14

Veranstaltungen für Lehrerinnen und Lehrer……………………………...

26

Termine 2015 im Überblick…………………………………………............

29


Neues aus der TUM

Was befindet sich eigentlich alles auf einem Campus? Bei unserer offenen Campustour für Einzelpersonen kannst du es herausfinden! Erkunde zusammen mit Studierenden der TUM die Standorte MünchenStammgelände und Garching. Die Entscheidung für ein Studium bedeutet in der Regel, dass man irgendwann ziemlich viel Zeit an der Universität und damit auf dem Campus verbringen wird. Aber eigentlich hast du noch gar nie einen Campus betreten oder wärst glücklich einfach mehr über die Gebäude vor Ort zu erfahren? Verschiedene Stationen An zwei Standorten der TUM, nämlich am Campus München-Stammgelände und am Campus Garching, bieten wir für Einzelpersonen die Möglichkeit gemeinsam mit einer Studentin eine Campusführung zu machen. Die Studentin macht bei ihrem Rundgang

Station an verschiedenen Forschungs- und Studieneinrichtungen und berichtet aus dem Studium und von ihrem Uni-Leben. Ganz nebenbei kannst du all deine Fragen loswerden. Anmeldung zur Tour Zur offenen Campustour können sich ausschließlich Einzelpersonen anmelden. Mit Schulgruppen sprechen wir aber gerne individuelle Termine ab. Am 12.06.2015 findet die Tour am Campus München-Stammgelände statt und dauert etwa eine Stunde. Am 03.07.2015 nimmt sich eine Studentin auf dem Campus Garching Zeit, dich

2


Neues aus der TUM

etwa eineinhalb Stunden herumzuführen. Die Touren starten jeweils um 16 Uhr. Eine vorherige Anmeldung ist unbedingt notwendig. Unsere Studierenden freuen sich auf dich!

führen. Wer lieber Papier in den Händen hält, kann natürlich auch unseren Campusguide ausdrucken oder am Service Desk bzw. der Pressestelle ausleihen.

Veranstaltungsinformationen Keine Zeit?  TUM Campus München: Du hast keine Zeit an diesen Termi12.06.2015, 16:00-17:00 Uhr nen? Das ist natürlich schade. Entwe TUM Campus Garching: der du wartest bis zu den bayerischen 03.07.2015, 16:00-17:30 Uhr Herbstferien, dann werden im Rahmen  Für alle Interessierten von „Vorlesungen erleben – Orientie Anmeldung erforderlich rungstage an der TUM“ (s. Seite 24) wieder Campustouren angeboten. OZu allen Campustouren: der du lässt dich einfach mit der inter www.schueler.tum.de/campustour aktive Campustour über den Campus

Neu und Multimedial: das PhotonLab ist umgezogen Das Schülerlabor PhotonLab des Excellenzclusters Munich-Centre for Advanced Photonics ist vor kurzem in seine neuen Räumlichkeiten innerhalb des MaxPlanck-Institut für Quantenoptik umgezogen. Das neue Labor ist größer und bietet jetzt die Möglichkeit, Experimente interaktiv und multimedial zu erfassen und durchzuführen. Wer zum Beispiel die Übertragung von Musik mit Licht erforschen will, findet die Anleitung sowie tiefergehende Informationen zum Experiment auf dem iPad. Hier können die Schüler auch Messergebnisse überprüfen.

Experimente der Photonik Seit dem Jahr 2011 kommen pro Jahr etwa 65 Gruppen in das PhotonLab, das Schülern ab 15 Jahren einen Einblick in eines der modernsten Spezialgebiete der Physik, der Photonik, bietet. Angeboten werden diverse Experimente, die die Bandbreite der Anwendung von Licht zeigen. Jüngere Schüler können die Totalreflexion des 3


Neues aus der TUM

Lichts im Wasser als Lichtleiter erforschen oder ihre Haardicke durch Beugung am Haar messen. Für die Älteren mit mehr Hintergrundwissen hält die Leiterin des Labors, Silke StählerSchöpf, komplexere Versuche bereit. Zum Beispiel ein Interferometer mit dem die Wellenlänge des verwendeten Laserlichts bestimmt werden kann.

wissenschaftliche Grundlagen aufzeigt. Nach Möglichkeit auch ein Besuch im Labor. Hier erklärt ein Wissenschaftler sein Experiment und beantwortet Fragen.

Seminararbeiten & Lehrerfortbildung Oft ist es für die Schüler der allererste Kontakt mit einem „richtigen“ Wissenschaftler. Neben den Schulklassen werkeln im PhotonLab aber auch Praktikanten und Verfasser von Seminararbeiten und mehrmals im Jahr soVortrag und Laborführung gar die Lehrer selbst: sie bilden sich Die promovierte Physikerin präsentiert zum Thema Photonik fort. ihr Schülerlabor auch auf Messen und Lehrerfortbildung Photonik Wissenschafts-Veranstaltungen: „Dort  19.06.2015, 14-17 Uhr treffe ich oft auf Schüler, die so be Anmeldung über fibs geistert sind, dass sie ihre Lehrer da Kontakt: Dr. Silke Stählervon überzeugen, mit der ganzen Schöpf Klasse ins PhotonLab zu kommen.“ Zum Konzept gehört neben den Expe www.munich-photonics.de rimenten ein Einführungsvortrag, der Was ist das PhotonLab? Das Schülerlabor PhotonLab ist eine Kooperationseinrichtung des Exzellenzclusters Munich-Centre for Advanced Photonics (MAP), der Fakultät für Physik der Ludwig-Maximilians-Universität und des Max-Planck-Instituts für Quantenoptik. Das Labor steht als Experimentierraum vor allem Schülern ab der 9. Klasse (Gymnasien sowie andere Schulformen) zur Verfügung. Es befindet sich am Max-PlanckInstitut für Quantenoptik (MPQ) auf dem Forschungscampus in Garching. 4


Neues aus der TUM

Fit for TUM – Servicemesse zum Studienstart Welche Partneruniversitäten gibt es an meiner Fakultät? Wie kann ich mich an der TUM sozial engagieren? Wer hilft mir bei Problemen im Studium weiter? Am 28.09.2015 können sich neu immatrikulierte Studierende auf der Servicemesse Fit for TUM einen Überblick über die Angebote für Studierende an der TUM verschaffen. Die Servicemesse Fit for TUM heißt Studentenvereine, Stipendiengeber euch gleich an Tag Eins willkommen sowie studentische Initiativen im Audiund weist euch den Weg durch das, max Foyer vor. was an der TUM Infos, Gespräche alles auf euch und Vorträge wartet. Am 28. So bietet sich die September 2015 Gelegenheit, mitkönnt ihr euch einander ins Gevon 10 bis 17 spräch zu komUhr auf eine men und das Neuauflage von breite Angebot an Fit for TUM der TUM kennenfreuen. zulernen. Parallel Einrichtungen & Initiativen der TUM dazu wird ein Vortragsprogramm zu An diesem Tag stellen sich Services Themen wie „Wohnen in München“, und Einrichtungen der TUM wie das „IT-Angebote für Studierende“ und Sprachenzentrum, das International „Stipendien an der TUM“ angeboten. Center, Alumni und Career, MentoVeranstaltungsinformationen ring, Studienberatung und Schulpro 28.09.2015, 10-17 Uhr gramme, das Studentenwerk, Hoch Studienanfänger WS 15/16 schulgemeinden und Fachschaften,  TUM Campus München der Zentrale Hochschulsport, die Carl  servicemesse@tum.de  von Linde-Akademie, verschiedene  www.tum.de/studium/im-studium/zum-studienstart/servicemesse

5


Neues aus der TUM

Lange Nacht der Wissenschaften auf dem Forschungscampus Garching Zur „Langen Nacht der Wissenschaften“ lädt am 27. Juni 2015 der Garchinger Wissenschaftscampus ein. Von 18 bis 24 Uhr öffnen rund 30 Einrichtungen des Campus ihre Türen. Live-Musik gibt es auf der Bühne des GARNIX-Festivals. bis hin zu den mehrere Millionen Grad heißen Plasmen der Fusionsforscher.

Tagsüber arbeiten und studieren auf dem Campus Garching mehr als 20.000 Menschen. Sie forschen an Lösungen, die unser Leben in Zukunft nachhaltig verbessern sollen. Zur „Langen Nacht der Wissenschaften“ am 27. Juni 2015 öffnen über 30 Einrichtungen von 18 bis 24 Uhr ihre Türen und laden die Besucher dazu ein, Forschung live zu erleben.

Spannende Einblicke in die Forschung Wissenschaftler präsentieren ihre Projekte, interessante Vorträge und Führungen zeigen den neuesten Stand der Forschung. Mitmach-Experimente laden dazu ein, selbst einmal Forscher zu spielen. Egal ob Astronomie oder Biotechnologie, Chemie, Informatik, Maschinenbau, Mathematik oder Physik, überall gibt es in der Langen Nacht Neues zu entdecken, Dinge oder Verfahren, die uns vielleicht schon in wenigen Jahren den Alltag erleichtern werden oder einfach spannende neue Einblicke in die Welt, die uns umgibt.

Von Nanotechnologie bis zum Weltall Das Themenspektrum der Langen Nacht spannt sich von den mikroskopisch kleinen Strukturen der Nanotechnologie bis hin zu den größten Objekten des Universums, die die Astrophysiker des Standorts untersuchen, von Experimenten bei Temperaturen nahe des absoluten Nullpunkts 6


Neues aus der TUM

Neu dabei sind in diesem Jahr die Technologiewerkstatt der UnternehmerTUM Lab GmbH und der Lehrstuhl für Radiopharmazie im Gebäude der Radiochemie München. Musik-Festival GARNIX ist mit dabei Live-Musik präsentiert das eigens für die Lange Nacht um einen Tag verlängerte Musik-Festival GARNIX auf seiner Bühne zwischen Mensa und Chemie-Fakultät. Und als Ausgleich zum

„Gehirnjogging“ können sich sportliche Gäste zwischendurch beim Wettrutschen auf den Parabelbögen messen. Veranstaltungsinformationen  27.06.2015, 18-24 Uhr  Alle Interessierten  TUM Campus München  www.forschung-garching.de

Ornamente, Symmetrien und Computer Inwiefern verbinden Ornamente und Symmetrien die Welten von Wissenschaft und Kultur? Um diese und viele andere Fragen dreht sich die WissenschaftsMatinee am 14. Juni 2015 mit Professor Jürgen Richter-Gebert. Professor Jürgen RichterGebert hat 1992 sowohl an der TH Darmstadt als auch an der KTH Stockholm über Themen aus dem Bereich der kombinatorischen

Geometrie promoviert. Seit 1992 beschäftigt er sich eingehend sowohl mit mathematischen, als auch didaktischen Aspekten der computergestützten Mathematikvisualisierung. Cinderella hilft bei der Geometrie In diesem Rahmen entwickelte er unter anderem das multimediale interak-

Was ist die Wissenschafts-Matinee? Bei der Wissenschafts-Matinee „Was machen eigentlich unsere Nachbarn, die Forscher, in Garching?“ am Sonntagvormittag stellen bekannte Wissenschaftlerinnen und Wissenschaftlern ihre Arbeit einem bunt gemischten, nichtwissenschaftlichen Publikum vor. 7


Neues aus der TUM

tionsfähige Geometrieprogramm Cinderella zur Bearbeitung projektiver, euklidischer und nichteuklidischer Geometrien, baute das Mathematikmuseum „ix-Quadrat“ am Campus Garching der TU München auf und erstellte mit MathaVital eine interaktive internetbasierte Materialsammlung zur Vermittlung mathematischer und mathematik-naher Zusammenhänge. Aktuell beschäftigt er sich auch mit Mathematikkommunikation auf mobilen Plattformen z.B. mit der Symmetrie-App iOrnament.

Grenzgebiet, einem spannenden Zusammenspiel von Forschungsmathematik, didaktischen Zielsetzungen und künstlerischem Gestalten.

Symmetrie in der Kommunikation Ornamente und Symmetrien sind ein allgegenwärtiger Teil menschlicher Kultur, die auf vielfältige Weise die Welten von Wissenschaft und Kunst verbinden. Der Vortrag gibt einerseits Einblicke in die Möglichkeiten der Mathematikkommunikation auf diesem

Veranstaltungsinformationen  14.06.2015, ab 11 Uhr  Für alle Interessierten  Kostenfrei, keine Anmeldung  TUM Campus Garching, Auditorium, Institute for Advanced Study   +49.89.289.10550

Ornamente und Computer Andererseits beschreibt er die Herausforderungen einer zeitgemäßen computergestützten Umsetzung dieser Thematik unter Einbeziehung moderner Soft- und Hardwaretechnologien. Der Vortrag wird begleitet von zahlreichen Visualisierungen und Demonstrationen.

 www.tum-ias.de/nachbarn

Forschendes Lernen für junge Talente Seit fünf Jahren gibt es das TUMKolleg. 2012 erhielt das erfolgreiche Programm den Preis der Robert Bosch Stiftung „Schule trifft Wissenschaft“. In diesem Jahr startet ein weiteres Kolleg am Werner-Heisenberg-Gymnasium Garching.

8


Neues aus der TUM

Das bundesweit einmalige Kooperationsprojekt zwischen der TUM und dem Otto-von-Taube-Gymnasium in Gauting fördert mathematisch-naturwissenschaftlich begabte und leistungsfähige Schülerinnen und Schüler.

Erfolgreiche Evaluation Der Susanne Klatten-Stiftungslehrstuhl für Empirische Bildungsforschung, der das TUMKolleg wissenschaftlich begleitet, bestätigt den Erfolg des Programms und hebt das hohe Niveau der von den TUMKollegiaten erstellten Arbeiten hervor. Die Das TUMKolleg Follow-Up-Studie zeigt: 90 Prozent Seit der Gründung des TUMKollegs im der Absolventen nehmen ein Studium September 2009 haben bereits 90 im MINT-Bereich auf. Schülerinnen und Schüler an diesem Förderprogramm teilgenommen. Zweites TUMKolleg startet Zentraler Baustein ist die Durchfüh- Dank des großen Engagements vieler rung eines eigenen Forschungspro- TUM-Wissenschaftler und engagierter jekts. Jede Kollegiatin und jeder Kolle- Lehrkräfte hat sich das TUMKolleg zu giat kann an einem Lehrstuhl der TUM einem erfolgreichen Modell entwieiner eigenen Forschungsfrage nach- ckelt, dessen Pilotphase abgeschlosgehen oder sich in ein bestehendes sen ist – und das zur Nachahmung anForschungsprojekt einklinken. Unter- regt: Im September 2015 startet ein stützt werden die jungen Leute von zweites TUMKolleg am Garchinger den jeweiligen Lehrstuhlmitarbeitern Werner-Heisenberg-Gymnasium. und auch studentischen Mentoren.  www.tumkolleg.ovtg.de

9


Reingezoomt

REINGE

T

1. Was ist das ix-quadrat? Stellen Sie es kurz vor. Am Zentrum Mathematik der TU München existiert seit 2002 unter der Federführung von Prof. Dr. Dr. Jürgen Richter-Gebert die Mathematik-Ausstellung ix-quadrat. Im Rahmen der Ausstellung wird Mathematik anschaulich, spannend und unterhaltsam vermittelt. Zu jedem der drei Themen "Symmetrie", "Womit Sie rechnen können" und "Perspektiven von Escher" gibt es Modelle zum Anschauen, Experimente zum Mitmachen und selbst Erleben sowie interaktive Computerinstallationen. Mitmachen wird im ix-quadrat groß geschrieben. Sorgfältig ausgewählte Exponate zeigen, dass Mathematik nicht nur aus trockenen Formeln, sondern auch aus Figuren, Maschinen, Kaleidoskopen, Knobelspielen und vielem mehr besteht. Die Ausstellung ist so gestaltet, dass für jede Altersund Wissensgruppe etwas Passendes dabei ist. 10


Reingezoomt

Das ix-quadrat überrascht unter anderem mit Blicken in die Unendlichkeit, einer rechnenden Murmelbahn und einem Computerprogramm, mit dem man selbst kreativ hochsymmetrische Muster erstellen kann. 2. Wer besucht das ix-quadrat? Die Hauptbesuchergruppen sind Schulklassen aller Jahrgangsstufen. Wir haben aber auch Besuche von Vorschulkindern, Lehrerkollegien, Wissenschaftlern, VHS-Kursen und Seniorengruppen. Auf jeden Wissensstand kann aufgebaut und Neues entdeckt werden. Grundschulkinder (und nicht nur die!) überlegen z.B., warum man manche Buchstaben im Spiegel lesen kann und andere nicht. Oberstufenschüler erforschen die Dualkörper der Polyeder oder entdecken die Binomialverteilung bei der Murmelbahn. 3. Wann und wie kann man das ix-quadrat besuchen? Spontan und ohne Anmeldung können alle Mathematikinteressierten zu unseren wechselnden Öffnungszeiten kommen (immer aktuell auf der Website). Gruppen von 6 bis maximal 30 Personen vereinbaren bitte vorher per Mail einen individuellen Termin. Besuchergruppen werden von (meist studentischen) Betreuerinnen und Betreuern durch die Ausstellung geführt und erhalten vertiefende Erklärungen. 4. Welches ist das interessanteste Exponat? Das ist nicht so einfach zu sagen. Es sind ganz unterschiedliche Dinge, die jemand spannend findet und, über die man dann mehr erfahren möchte. Ich persönlich mag den von einer Quilt-Künstlerin genähten YoshimotoWürfel sehr gerne. Interessant ist aber z.B. auch ein einfacher Spiegel. Was bedeutet eigentlich „spiegeln“? Vertauschen von links und rechts? Oder von hinten und vorne? Oder geht auch oben und unten? Und was 11


Reingezoomt

passiert, wenn man bei einem Klappspiegel unterschiedliche Winkel einstellt? 5. Welches ist das teuerste? Das interaktive Whiteboard und die Computer sind von den Anschaffungskosten sicher das teuerste. Ideell am wertvollsten sind verschiedene selbstgebaute Exponate, die echte Einzelstücke sind. 6. Nutzen auch Studierende das ix-quadrat? Ja! Vor allem Studierende, die das ix-quadrat bereits aus ihrer Schulzeit kennen, kommen gerne und erleben immer wieder neue AHA-Effekte. 7. Gibt es besondere Aktionen im ix-quadrat? Bei öffentlichen Veranstaltungen wie dem Tag der offenen Tür ist das ixquadrat zum einen ein großer Anziehungspunkt für alle Besucher und zum anderen meist mit einer besonderen Aktion vertreten. Einige Objekte von den Tagen der offenen Tür haben Eingang in das ixquadrat gefunden und gehören fest zu unseren Exponaten. Da gibt es z.B. den großen Sierpinski-Tetraeder, der von vielen Besuchern gemeinsam aus Papier gebastelt wurde oder die Leonardo-Stäbe, mit denen unsere Besuchergruppen Leonardobrücken und -kuppeln (aber auch Räder, Stühle, Häuser...) bauen können. 8. Ist Ihnen schon einmal irgendwas richtig Witziges im ix-quadrat passiert? Im ix-quadrat sehen wir fast immer fröhliche Gesichter, die sich freuen, wie schön Mathematik sein kann. Lachen und Freuen ist daher alltäglich.

12


Reingezoomt

Richtig witzig war, als sich eine Maus in die Ausstellung verirrt hat und Prof. Richter-Gebert diese persönlich mit einem Kaffeebecher eingefangen hat. 9. Was sollte man sonst noch unbedingt über das ix-quadrat wissen? Das ix-quadrat wurde vier Tage nach dem Mathematikum in Gießen eröffnet und hat damit den Titel „erstes mathematisches Mitmachmuseum der Welt“ nur knapp verpasst…  www.ma.tum.de/Schulportal/AusstellungsBesuche

13


Veranstaltungen für Studieninteressierte

Stipendium für Absolventen der Deutschen Schulen Ein Studium im Ausland lohnt sich, ist jedoch leider häufig mit hohen Kosten verbunden. Das gilt nicht nur für Abiturientinnen und Abiturienten aus Deutschland, sondern auch für Absolventinnen und Absolventen der Deutschen Schulen im Ausland. Infos zum Stipendium  Bewerbungsfrist: 30.06.2015  Absolventen von Deutschen Auslands- bzw. Partnerschulen ohne deutsche Staatangehörigkeit  Kontakt: BayBIDS Viktoria Riedmann  studieren@baybids.de    +49.951.863.1174 Die Bayerische BetreuungsInitiative Deutscher Auslands- und PartnerSchulen (BayBIDS, s. Kasten) vergibt Stipendien an exzellente Absolventinnen und Absolventen Deutscher Auslands- und Partnerschulen, die ein Studium in Bayern beginnen.

Warum gibt es das Stipendium? Ziel ist es, den Einstieg in das Studium zu erleichtern und für die Entscheidung und den damit verbundenen organisatori-

schen und finanziellen Aufwand Anerkennung zu schenken. Wie hoch ist das Stipendium? Das Stipendium umfasst 300€ pro Monat und läuft über zwölf Monate. Eine Verlängerung ist nicht möglich.

Was ist BayBIDS? Die Bayerische BetreuungsInitiative Deutscher Auslands- und PartnerSchulen richtet sich an Schülerinnen und Schüler entsprechender Schulen mit dem Ziel, begabte Absolventen, die ein hohes Leistungsniveau und exzellente Sprachkenntnisse mitbringen, für ein Studium an einer bayerischen Hochschule zu gewinnen. Dies wird durch spezielle Programme wie z.B. Schnupperbesuche und dem BayBIDSStipendium gefördert. 14


Veranstaltungen für Studieninteressierte Welche Voraussetzungen müssen erfüllt sein? Bewerben können sich exzellente Absolventinnen oder Absolventen einer Deutschen Auslands- bzw. Partnerschule, die kurz vor dem Studienbeginn an einer staatlichen bayerischen Hochschule (z.B. an der TUM) stehen. Sie müssen einen Sprachnachweis ihrer Deutschkenntnisse vorlegen, dürfen aber keine deutsche Staatsangehörigkeit haben. Wie erfolgt die Bewerbung? Bewerberinnen und Bewerber müssen einen Lebenslauf mit Foto, ein Motivationsschreiben, die Empfehlung eines Lehrers bzw. einer Lehrerin, die Kopie des Reisepasses oder des Personalausweises, die Urkunde des Abschlusszeugnisses sowie ggf. einen deutschen Sprachnachweis (falls keine deutsche Hochschulzugangsberechtigung vorliegt) einreichen. Alle

Informationen finden sich aber auch in der jeweiligen Ausschreibung auf der Website. Die Bewerbungsfrist endet am 30. Juni 2015. Welche Pflichten gibt es? Die Stipendiaten sollen als Ansprechperson für ihre ehemalige Schule zur Verfügung stehen. Außerdem müssen sie am jährlichen Netzwerktreffen teilnehmen und einen kurzen Erfahrungsbericht verfassen. Wer bezahlt das Stipendium? Die Stipendien werden aus Mitteln des Bayerischen Staatsministeriums für Bildung und Kultus, Wissenschaft und Kunst vergeben. Wichtige Links zum Stipendium   

Anerkannte Deutsche Auslandsund Partnerschulen  http://weltkarte.pasch-net.de Staatliche bayerische Hochschulen  www.baybids.de/Studienangebot.html Informationen zu ausländischen Schulabschlüssen und Nachweis der deutschen Sprachkenntnisse  www.baybids.de/Auslaendischer_Schulabschluss.html

 www.baybids.de/Motivationsstipendien.html

15


Veranstaltungen für Studieninteressierte

Entscheidung getroffen! Aber wie funktioniert die Online-Bewerbung an der TUM? Die Vortragsreihe „Wegweiser TUM“ ist für alle interessant, die im kommenden Wintersemester 2015/16 ein Studium an der TUM beginnen wollen und sich ausführlich über die Bewerbung informieren möchten.

Das Abi (bald) in der Tasche und der Studiengang ist auch schon ausgewählt. Nervös macht dich nur, ob mit der Bewerbung alles klappt? Um solche Bedenken aus der Welt zu schaffen, wurde der "Wegweiser TUM" ins Leben gerufen.

ich bei der Bewerbung als Meister beachten? Rede und Antwort stehen dir dabei Vertreter des Immatrikulationsamtes.

Vorträge mit Themenschwerpunkten Der „Wegweiser TUM“ findet an drei verschiedenen Tagen im Juni statt. JeWas erwartet dich? der Termin hat einen bestimmten Die Vortragsreihe möchte dir alle Fra- Schwerpunkt. gen rund um die Onlinebewerbung an • 10. Juni 2015: Dein Weg an die TUM der TUM beantworten: Welche Daten mit ausländischer Hochschulzugangsoder Dokumente muss ich parat haberechtigung (z.B. IB, Matura) ben? Kann ich Zeugnisse nachreichen? Bis wann muss ich mich spätestens beworben haben? Was muss 16


Veranstaltungen für Studieninteressierte • 17. Juni 2015: Dein Weg an die TUM mit beruflicher Qualifikation (z.B. berufliche Ausbildung, Meister/in, Techniker/in) • 24. Juni 2015: Dein Weg an die TUM mit deutscher Hochschulzugangsberechtigung (z.B. Abitur) Suche dir den passenden Themenschwerpunkt aus und melde dich an!

Veranstaltungsinformationen jeweils 17.00-18.30 Uhr:  10.06.2015: Internationale  17.06.2015: Beruflich Qualifizierte  24.06.2015: Deutsches Abitur  Studienanfänger WS 15/16  TUM Campus München  www.schueler.tum.de/wegweisertum

Einen eigenen Studierenden auf Bestellung? Ja, oder zumindest so ähnlich! Step Inside bietet dir die Möglichkeit einen Studierenden aus einem für dich interessanten Fachbereich kennenzulernen.

Passend ist das Mentoring-Programm oder auch 12. Klasse bist, schon eine für dich, wenn du in der 11. Klasse relativ genaue Vorstellung von deinem 17


Veranstaltungen für Studieninteressierte

Was ist Mentoring? Mentoring bezeichnet die Tätigkeit einer erfahrenen Person (Mentorin/Mentor), die ihr fachliches Wissen oder ihr Erfahrungswissen an eine noch unerfahrenere Person (Mentee) weitergibt. Ein Ziel ist es dabei, den oder die Mentee bei persönlichen oder beruflichen Entwicklungen zu unterstützen. Allgemein bezeichnet das Wort Mentorin/Mentor die Rolle eines Ratgebers oder eines erfahrenen Beraters, der mit seiner Erfahrung und seinem Wissen die Entwicklung von Mentees fördert. (nach www.wikipedia.org)

Studienwunsch hast und du am Austausch mit einer studentischen Mentorin bzw. einem Mentor interessiert bist. Deine Studentin bzw. dein Student kann dir ganz individuelle Tipps und Hinweise über deinen favorisierten Studienbereich geben und dich so auf dem Weg an die TUM gezielt unterstützen.

Bewerbung Die Bewerbung geht ganz einfach: Auf der Homepage von Step Inside findest du einen Bewerbungsbogen, den du ausfüllst und zusammen mit einem Foto an uns schickst. Dort werden verschiedene Daten zu deiner Person, deinem Studienwunsch und auch zu deinen persönlichen Interessen abgefragt. Da sich auch die Mentorinnen Zeitlicher Aufwand und Mentoren mit einem ähnlichen Beim Austausch über Facebook, EBogen bewerben, können wir euch Mail oder WhatsApp, einem gemeinpassgenau zusammen bringen. samen Besuch der Studienberatung, bei einer Führung an einem Lehrstuhl Wir freuen uns auf dich und deine Beoder beim gemeinsamen Essen in der werbung! Mensa, könnt ihr so viel Zeit miteinanInfos zu Step Inside der verbringen, wie ihr wollt und zu  Bewerbungsfrist: 01.10.2015 Beginn vereinbart habt. Verpflichtende  Für Studieninteressierte und Programmpunkte sind lediglich die Studierende Auftakt- und Abschlussveranstaltung.  Bewerbungsbogen online Bei Interesse besteht die Möglichkeit einen Stammtisch zu besuchen.  www.schuler.tum.de/stepinside

18


Veranstaltungen für Studieninteressierte

Ein Abend – Alle Informationen zu deinem Wunsch-Studiengang! Über 150 Studiengänge allein an der TUM – aber welcher ist der richtige für mich? Bei „Ran an die TUM: Perspektive Studium“ stehen dir die Ansprechpartner Rede und Antwort. Wer sich für ein Studium entscheidet, steht vor einer unübersichtlichen Masse an Angeboten. Um dir ein wenig Klarheit zu verschaffen, kannst du zur Vortragsreihe „Ran an die TUM“ kommen. An jedem Termin stellt sich eine Fakultät vor. Lerne neue Fächer kennen! Ob Geodäsie, Biotechnologie oder Games Engineering – viele der Fächer, die du an der TUM studieren kannst, werden in der Schule gar nicht unterrichtet. Bei Ran an die TUM lernst du sie alle kennen!

Woran forscht die Fakultät? Fakultäten haben oftmals ein großes Spektrum an Forschungsthemen. Du bekommst einen Einblick was sie alles machen und was du später selbst untersuchen könntest. Wie hoch ist der NC in dem Fach? Aber bevor es soweit ist, musst du natürlich erst einmal einen Studienplatz bekommen. Die erste Frage ist oft: Wie hoch ist der NC? Dass kaum ein Studienplatz an der TUM über diese Zulassungsart vergeben wird und oft Noten einzelner Fächer wichtig sind, ist für viele neu. Du

19


Veranstaltungen für Studieninteressierte

Fakultät? NC? Module? Du verstehst nur Bahnhof? Dann schaue dir das Glossar „Wichtige Begriffe rund ums Studium“ an! www.schueler.tum.de/wichtigebegriffe

Erfahrungen berichten. Aber auch Fragen klären wie: Kann man nebenbei noch arbeiten? Oder: Wie lange muss man für Uni-Klausuren lernen?

Rede und Antwort erfährst was bei der Bewerbung für Eine deiner Fragen wurde nicht beantdeinen Wunsch-Studiengang auf dich wortet? Kein Problem! Die Dozenten zukommt. stehen am Ende einer jeden Veranstaltung noch Rede und Antwort. Nutze Das Studium: Module & Co Nachdem du weißt wie du an einen die Chance und bekomme Antwort auf der begehrten Studienplätze heran- alle deine Fragen! kommst, ist es natürlich besonders Alle Interessierten sind eingeladen! wichtig zu wissen was im Studium auf Die Vortragsreihe richtet sich an alle, dich zukommt. Die Ansprechpartner die sich über die grundständigen Studer Fakultäten erklären dir Module, diengänge der TUM informieren Stundenpläne, Profilbildung, Projekt- möchten: ob Schülerinnen und Schüarbeiten und mögliche Auslandsse- ler, qualifizierte Berufstätige, Studienmester. Sie geben dir auch einen klei- wechsler, Lehrerinnen und Lehrer onen Ausblick welche Masterstudien- der Eltern. Jeder ist willkommen! gänge du nach deinem Bachelor maMich interessiert nur ein Studiengang! chen könntest. An welchen Terminen du kommen Berufsperspektiven nach dem Stu- willst, entscheidest du! Wenn du dich dium z.B. für den Studiengang Medizin inteFür viele ist die Wahl des Studiums ressierst, komm am 11. Juni. Wenn du aber auch abhängig von den Jobchan- aber einen Überblick über das Fächercen. Du erfährst in welche Berufsfel- angebot der TUM oder die Auslandsder die Absolventen gehen und was möglichkeiten erhalten möchtest, sie dort erwartet. komm zu unserem ersten Termin im neuen Schuljahr (01. Oktober). Einfach Wie sieht ein Tag im Studium aus? Es ist ja schön und gut was die TUM- anmelden und du bist dabei! Mitarbeiter erzählen, aber was sagen Du möchtest lieber eine Vorlesung aus die Studierenden dazu? Meistens sind dem Fach besuchen? Dann schau auch Studierende der jeweiligen Stu- doch bei „Vorlesungen erleben“ vorbei diengänge dabei, die euch von ihren (s. Seite 24)! 20


Veranstaltungen für Studieninteressierte

„Ran an die TUM“ – Termine der Vortragsreihe 2014/2015 Keine Gesundheit ohne Sport? Die Fakultät für Sport- und Gesundheitswissenschaften stellt sich vor 07.05.2015 (17.30-19.00 Uhr) Human?Medizin Die Fakultät für Medizin stellt sich vor 11.06.2015 (17.30-19.00 Uhr)

Mehr als Mischen von Substanzen im Labor Die Studiengänge in der Chemie und ihre Berufsbilder 21.05.2015 (17.30-19.00 Uhr) Erst orientieren, dann entscheiden! Die Orientierungsstudiengänge der TUM stellen sich vor 25.06.2015 (17.30-19.00 Uhr)

„Ran an die TUM“ – Termine der Vortragsreihe 2015/2016 Die Termine zu allen Fakultäten stehen rechtzeitig online.

Veranstaltungsort: TUM Campus München

 www.schueler.tum.de/ran

21


Veranstaltungen für Studieninteressierte

Kurz notiert Mathematisches Highlight zum Vormerken Schülerzirkel Mathematik Du bist in der 7. bis 10. Jahrgangsstufe und möchtest dein mathematisches Wissen und deine mathematischen Fähigkeiten mit viel Spaß und ohne Noten vertiefen? Dann komm zum Schülerzirkel Mathematik. Der Schülerzirkel formiert sich gerade neu. Damit kannst du Einfluss auf den aktuellen wöchentlichen Termin nehmen.  www.ma.tum.de/Schulportal/Mathezirkel

Studienmessen im Frühjahr 2015 mit Beteiligung der TUM Studienberatung & Schulprogramme Bei welchen Studienorientierungs- und Bildungsmessen die TUM dabei ist, siehst du im Veranstaltungskalender oder aktualisiert im Internet.

Messekalender 25.04.2015

Bildungsbörse der Deutschen Botschaft Sofia (Bulgarien)

27.06.2015

Lange Nacht der Wissenschaften in Garching

15.07.2015

Hochschultag im Annette-Kolb-Gymnasium Traunstein

17.10.2015

Studium und Beruf in Coburg

 http://portal.mytum.de/studium/kalender/index_html

22


Veranstaltungen für Studieninteressierte

Schnupperstudium Mathefrühling Veranstaltungsinformationen  01.–05.06.2015, ganztägig  Für Schülerinnen & Schüler ab der 10. Klasse  Anmeldung erforderlich  TUM Campus Garching Du überlegst, ob Mathematik das richtige Studienfach für dich ist? Du willst wissen, wie ein Mathe-Studium abläuft? Dann nimm am Schnupperstudium Mathefrühling teil.

Mädchen machen Technik– das Ferienprogramm Veranstaltungsinformationen  03.08–11.09.2015, ganztägig (1-bis 5-tägige Projekte)  Für Schülerinnen: 10-16 Jahre  Kosten: 10€/Tag  mit Anmeldung (ab ca. September) Das Ferienprogramm der TUM findet an bayerischen Hochschulen und Forschungseinrichtungen statt.

Ergründe in kleinen Gruppen warum Flugzeuge fliegen oder, ob Diamanten Beim fünftägigen Mathefrühling tatsächlich Fieber bekommen können. kannst du eine Woche lang spezielle Vorlesungen für Schülerinnen und Schüler besuchen und begleitende Aufgaben in Übungsgruppen lösen. So lernst du das Fach und den Studienalltag ein wenig kennen und kannst außerdem mit Professorinnen und ProfessoErprobe deine Interessen und Fähigren sowie keiten zusammen mit WissenschaftleStudierenrinnen und Wissenschaftlern und lerne den ins Gespielerisch verschiedene Berufsfelder spräch kennen. kommen. (Programm ab Ende Juni verfügbar)  www.ma.tum.de/mathefruehling  www.maedchenmachentechnik.de 23


Veranstaltungen für Studieninteressierte

Vorlesungen erleben – Orientierungstage an der TUM Veranstaltungsinformationen  02.–06.11.2015, ganztägig  Für alle Studieninteressierten  Anmeldung erforderlich Während der bayerischen Herbstferien könnt ihr den Studienalltag kennenlernen und in einen Studiengang reinschnuppern. Erlebe „richtige“ Vorlesungen zusammen mit Studierenden! Zur Auswahl stehen alle Fachbereiche der TUM.

Schülerinnen forschen – die Herbstuniversität an der TUM 2015 Veranstaltungsinformationen  02.–04.11.2015, ganztägig (1-bis 3-tägige Projekte)  Für Schülerinnen ab der 10. Klasse  Kosten: 10€/Tag  mit Anmeldung (ab ca. September) Verschiedene Fakultäten und Einrichtungen der TUM stellen speziell für euch – Schülerinnen ab der 10. Klasse – ein vielfältiges Programm zusammen (ab August verfügbar).

Nach Anmeldung zu einem der Projekte könnt ihr bspw. Experimente durchführen, Messmethoden und Fertigungstechniken kennenlernen und an Modellen arbeiten. Ihr erhaltet Einblicke in verschiedene Wissenschaftsthemen, lernt Studierende und WisUnser Tipp: senschaftler kennen Du willst nicht so lange warten? Dann und könnt schau doch schon mal im Sommerse- Fragen mester bei einer Vorlesung vorbei rund (www.schueler.tum.de/studieninteums ressierte/fachbereicheeinrichtunStudium gen/vorlesungenerleben). klären. www.schueler.tum.de/vorlesungen

 www.herbstuniversitaet.de

24


Veranstaltungen für Studieninteressierte

Kann man einen Würfel auch löten? Veranstaltungsinformationen  Termine (Beginn 14:30 Uhr):  21.05.2015  11.06.2015  03.07.2015  16.07.2015  30.07.2015  Nur für Schülerinnen  Anmeldung erforderlich

Was ist eigentlich Elektrotechnik? Veranstaltungsinformationen  Termine (Beginn 14:30 Uhr):  07.05.2015  28.05.2015  26.06.2015  09.07.2015  23.07.2015  Für EI-Studieninteressierte  Anmeldung erforderlich

Wie funktionieren eigentlich Solaranla- Was steckt eigentlich hinter einem gen? Einen ElektromoStudium Elektrotechtor selbst bauen? Kann nik und Informationsman einen Würfel auch technik (EI)? löten? Am EI-OrientieDie Elektrotechnik ist rungstag wird dir bei vielfältig. In den Schüleeiner Führung von eirinnen-Workshops ner EI-Studenhaben Mädchen tin alles über ab der 9. Jahrdas Studium, gangsstufe die Inhalte, StuMöglichkeit in dienvorausverschiedene Gebiete der Elektro- setzungen und das Studentenleben im technik und Informationstechnik zu Allgemeinen erzählt. Eine Vorlesung schnuppern. wird auch besucht. Dabei werden nicht nur theoretische Der EI-Orientierungstag bietet dir die Inhalte vermittelt, sondern es bleibt Möglichkeit Antworten aus erster auch viel Raum für Experimente und Hand zu bekommen. praktische Anwendungen.  www.ei.tum.de/studienangebot/schuelerinnen-und-schueler 25


Veranstaltungen für Lehrerinnen und Lehrer

Anstatt in die Schule geht es einmal pro Woche an die Uni! Vom Kultusministerium ausgewählte leistungsstarke Schülerinnen und Schüler können ab Herbst 2015 diese Chance im Rahmen des Unitags nutzen. Etwa 25 Schülerinnen und Schüler dürfen im Wintersemester auf ganz besondere Art und Weise ihren Interessen an der TUM nachgehen. Sie erhalten individuelle Spitzenförderung, Einblicke in universitäre Fächerbereiche, Inhalte und Methoden sowie Orientierungshilfe bei der Studien-, Berufs- und Universitätswahl – alles durch ein speziell für sie zusammengestelltes Besuchsprogramm.

vor, die im Herbst 2015 in der Regel und auch im Idealfall in der 11. Klasse sind.

Eine Hammer-Erfahrung Die teilnehmenden Schülerinnen und Schüler sind begeistert, was das Feedback eines letztjährigen Unitag-Schülers zeigt: „Durch die Informationen rund um die Studiengänge und die vielseitigen Einblicke in die verschiedenen Fachgebiete der TUM, hat mir der Unitag sehr gut bei meiBewerbung ner Studienwahl geholfen. Es war insDie Bewerbung zum Unitag erfolgt gesamt einfach eine Hammer-Erfahüber das Bayerische Staatsministe- rung.“ rium für Unterricht und Kultus, WisAber Achtung! senschaft und Kunst, welches im Juli Es zeigt sich immer wieder, dass das an die Gymnasien in Oberbayern die Nachholen des Stoffs und die KoordiInformationsmaterialien verschickt. nation von Klausur-, Referats- und Die Schulen bzw. Sie als Lehrerin oder Prüfungsterminen nicht außer Acht zu Lehrer schlagen im Anschluss passende Kandidatinnen und Kandidaten 26


Veranstaltungen für Lehrerinnen und Lehrer lassen sind. Die Auswahl der Schüle- Noten in diesem einen Halbjahr einmal rinnen und Schüler für den Unitag sei etwas schlechter ausfallen, würden also wohl überlegt! Doch von den ehe- ich den Unitag nicht missen wollen!“ maligen Teilnehmerinnen und Teilnehmer hören wir häufig: „Auch wenn die  www.schueler.tum.de/lehrkraefte-eltern/begabtenfoerderung-lehrer

Moderne Kern- und Teilchenphysik: Wie funktioniert die Welt bei kleinsten Abständen? Sind die Strukturen der uns bekannten Materie rein zufällig entstanden? Welche Rolle spielen dabei die Naturkonstanten? Antworten darauf liefert die Kern- und Teilchenphysik.

27


Veranstaltungen für Lehrerinnen und Lehrer Am Freitag den 6. November 2015 fin-  Wie müssen Naturkonstanten abdet am Campus Garching eine Fortbilgestimmt sein damit die Physik Ledung für Lehrerinnen und Lehrer der ben erlaubt? naturwissenschaftlichen Fächer zum  Wie kommt es zu Supernova-ExThema Kern- und Teilchenphysik plosionen? statt.  Neueste Erkenntnisse zu den Eigenschaften der „Geisterteilchen“ Neutrinos Experimentalphysik-Show Den Abschluss des Programms bildet eine Physik-Show mit beeindruckenden Experimenten. Natürlich besteht auch ausreichend Gelegenheit mit den Dozenten der Vorträge über konkrete Fragen zu diskutieren. Aktuelle Forschung Referenten der TU München, der Universität Bonn und des Forschungszentrums Jülich berichten dabei zu folgenden aktuellen Themen:  Standardmodell der Teilchenphysik, fundamentale Bausteine und Kräfte  Moleküle aus schweren Quarks

Veranstaltungsinformationen  Anmeldefrist: 27.09.2015  Fortbildung: 06.11.2015  Für Lehrkräfte  Anmeldung erforderlich  TUM Campus Garching  http://crc110.hiskp.uni-bonn.de

28


Termine 2015 im Überblick

Termine für 2015 im Überblick Detaillierte Angaben zu den Veranstaltungen und weitere Termine entnehmen Sie bitte den Newsletter-Artikeln sowie unserer Homepage.

 www.schueler.tum.de Mai 07.05.

Ran an die TUM – Sport- und Gesundheitswissenschaften

07.05.

EI-Orientierungstag

21.05.

Ran an die TUM – Chemie

21.05.

EI-Schülerinnen-Workshop

28.05.

EI-Orientierungstag

Juni 01.-05.06.

Schnupperstudium Mathefrühling

10.06.

WegweiserTUM – Internationale Bewerber

11.06.

Ran an die TUM – Medizin

11.06.

EI-Schülerinnen-Workshop

14.06.

Wissenschafts-Matinee des TUM-IAS

17.06.

WegweiserTUM – Beruflich Qualifizierte

19.06.

Lehrerfortbildung Photonik

24.06.

WegweiserTUM – Nationale Bewerber (Abitur etc.)

25.06.

Ran an die TUM – Orientierungsprogramme 29


Termine 2015 im Überblick

26.06.

EI-Orientierungstag

27.06.

Lange Nacht der Wissenschaften in Garching

30.06.

Bewerbungsfrist BayBIDS-Stipendium

03.07.

EI-Schülerinnen-Workshop

09.07.

EI-Orientierungstag

15.07.

Hochschultag am Annette-Kolb-Gymnasium Traunstein

16.07.

EI-Schülerinnen-Workshop

23.07.

EI-Orientierungstag

30.07.

EI-Schülerinnen-Workshop

Juli

August 03.08.11.09.

Mädchen machen Technik – Ferienprogramm

September 03.08.11.09.

Mädchen machen Technik – Ferienprogramm

28.09.

Fit for TUM – Servicemesse zum Studienstart

27.09.

Anmeldefrist: Lehrerfortbildung Kern- und Teilchenphysik

30


Termine 2015 im Überblick

Oktober 01.10.

Bewerbungsfrist Step Inside

01.10.

Ran an die TUM – Serviceeinrichtungen

15.10.

Ran an die TUM

17.10.

Studium und Beruf in Coburg

29.10.

Ran an die TUM

November 02.-06.11.

Vorlesungen erleben – Orientierungstage an der TUM

02.-04.11.

Schülerinnen forschen – Herbstuniversität an der TUM

06.11.

Lehrerfortbildung Kern- und Teilchenphysik

31


Wir wünschen Ihnen einen schönen Sommer 2015! Impressum Technische Universität München (TUM) | Studenten Service Zentrum (SSZ) Studienberatung und Schulprogramme | ExploreTUM Schnittstelle Schule-Hochschule Arcisstraße 21, 80333 München www.schueler.tum.de, exploretum@tum.de Redaktion: Michaela Wölfle, Johanna Hofmann Bildquellen: Titelseite: Heddergott/TUM, Seite 2: Heddergott/TUM, Seite 3&4: Naeser/PhotonLab, Seite 4: Heddergott/TUM, Seite 6: Kornprobst/TUM, Hauner/TUM, Seite 7: TUM-IAS, Seite 9: Kisters, Seite 10: Fischer, Seite 13: Eckert/TUM, Seite 16 & 17: Heddergott/TUM, Seite 19: Benz/TUM, Seite 23: Scharger/TUM, Eckert/TUM, Seite 24: Benz/TUM, Eckert/TUM, Seite 25: Spreng/TUM, Seite 26: Eckert/TUM, Seite 27: Borexino Collaboration, Seite 28: Weise/TUM, Seite 32: Heddergott/TUM Abonnement und Abmeldung: www.schueler.tum.de/newsletter Der Newsletter erscheint halbjährlich als PDF und ePaper. 32

ExploreTUM Newsletter 2015/01x  
ExploreTUM Newsletter 2015/01x  

Halbjährlich gibt ExploreTUM einen Newsletter mit Tipps für interessante Veranstaltungen und Angebote an der TU München im Bereich Schnittst...

Advertisement