Page 80

Human Resources: Recht und Gesprächsführung

4. Durchführung

Kundennutzen Die postgraduale universitäre Weiterbildung im Bereich Human Resources bietet Führungskräften die Möglichkeit, ihre Kenntnisse in den für die Personalarbeit zentralen Bereichen Recht und Kommunikation zu vertiefen. Zahlreiche praxisorientierte Übungen und Fallbeispiele sowie ein reger Erfahrungsaustausch mit Fachexperten garantieren einen optimalen Lernerfolg. Die anspruchsvolle Arbeit im Human Resources Management bewegt sich an der Schnittstelle vielfältiger rechtlicher Rahmenbedingungen und deren konkreter Umsetzung in kommunikativ anspruchsvollen Situationen. Um diese Herausforderung im Personalwesen kompetent zu bewältigen, ist ein fundiertes rechtliches Wissen ebenso unabdingbar wie eine ausgewiesene Kommunikationskom­ petenz mit vertiefter Kenntnis in Gesprächsführung.

Kursziel Anbieter: IRP-HSG und ZGP Daten: 26.10.2016–30.06.2017 Gesamtdauer: 15 Tage Simulation/ Planspiel Veranstaltungsorte: Warth / Nottwil / Konolfingen / Flüeli-Ranft / St.Gallen, Schweiz Preis: CHF 12'500.– Unterrichtssprache: Deutsch ECTS: 10 Inklusive: Mittagessen Kontakt: Daniela De Marco Bodanstrasse 4, 9000 St.Gallen T | +41 (0)71 224 24 24 E | cas-irp@unisg.ch http://bit.ly/1CUwwtS 80 | Executive Education

Ziel dieses Lehrganges ist es, die Teilnehmenden zu befähigen, auch komplexe Situationen sowohl rechtlich als auch kommunikativ kompetent zu lösen.

Studienaufbau Modul 1 | Überblicksmodul Einführung in arbeitsrechtliche und sozialversicherungsrechtliche Aspekte des Personalwesens. Einführung in die Gesprächsführung mit Übungen und Reflexionen zum Rollenverständnis. Inspirierende Inputs von Gastdozierenden zum Thema Arbeit.

Modul 2 | Arbeitsrecht Arbeitsrechtliche Schwerpunktthemen aus der HR-Praxis wie Arbeitszeit, Lohnfortzahlung, Datenschutz, Geschlechtergleichstellung, Freistellung, Kündigungsschutz, Massenentlassung, Arbeitszeugnis, Konkurrenzverbot, Vertragsänderungen, Personalverleih, öffentliches Personalrecht. Modul 3 | Versicherungen und Unternehmen Sozialversicherungsrecht, Privatversicherungsrecht und Haftungsfragen in Unternehmen mit Themen wie Abgrenzung unselbstständige/ selbstständige Tätigkeit, berufliche Vorsorge, Familienzulagen, Unfallverhütung, vorzeitige Pensionierung. Modul 4 | Kommunikation und schwierige Gespräche Mit Unterstützung verschiedener erprobter Theoriemodelle kommunikativ anspruchsvolle Situationen meistern sowie die eigene Handlungsfähigkeit in Konfliktsituationen erweitern. Neben theoretischen Inputs steht der Praxistransfer mit Übungen im Zentrum. Modul 5 | Case Studies Von den Teilnehmenden eingebrachte und vorgegebene Praxisfälle werden rechtlich analysiert, die sich daraus ergebenden Gesprächssituationen mit Betroffenen werden geübt. Faculty Prof. Dr. iur. Ueli Kieser, Universität St.Gallen Dr. iur. Adrian von Kaenel, Lehrbeauftragter für Arbeitsrecht, Universität Zürich lic.phil. I Francesca Tommasi, Geschäftsführerin Ombudsstelle, Universität St.Gallen

Voraussetzungen Der Lehrgang richtet sich an Teilnehmende mit einer Ausbildung und/oder Erfahrung in der Personalarbeit. Quereinstieg ist nach Rücksprache mit einem zusätzlichen Vorbereitungsaufwand möglich. Bestellung Broschüre cas-irp@unisg.ch

Teilnehmende • • • • • • •

Personalleiter/innen, Personalverantwortliche Mitarbeitende Human Resources Geschäftsleitungsmitglieder von KMU Juristische Mitarbeiter/innen Case-Manager/innen Berater/innen (interne und externe) Mitarbeitende öffentlicher Beratungs­ stellen und aus Verbänden

Mitarbeitende öffentlich-rechtlicher Anstalten des Kantons St.Gallen erhalten eine Ermässigung von 20%.

Gesamtprogramm Weiterbildung Universität St.Gallen 2017  

Wir laden Sie herzlich ein, sich im vorliegenden Gesamtprogramm über die neuesten Entwicklungen und Weiterbildungsangebote der Universität...

Gesamtprogramm Weiterbildung Universität St.Gallen 2017  

Wir laden Sie herzlich ein, sich im vorliegenden Gesamtprogramm über die neuesten Entwicklungen und Weiterbildungsangebote der Universität...

Advertisement