Page 49

48

Trostteddys

Trostteddys

49

Bärtrud, Bärbara oder Bärthold – Namen sind für diese wolligen Begleiter schnell gefunden.

Astrid Husemann, Jutta Wortmeier und Edda Petrigmeier vom Verein Trostteddy übergeben 100 gestrickte Unikate an Dr. Martin Möllers, Karin Volkmann, leitende MTA, und Prof. Dr. Günther Wittenberg, Chefarzt der Radiologie im EvKB, (von links).

ehrenamtlich in Handarbeit gestrickt und der Abteilung für Kinderradiologie gespendet haben. „Die Trostteddys schenken wir unseren jungen Patienten vor der Untersuchung oder hinterher als Belohnung“, erklärt Dr. Möllers. „Wir können so besser untersuchen und die Kinder werden aufgemuntert. Wir bedanken uns ganz herzlich für diese tolle Spende!“ „Den da“, sagt Darius und zeigt auf einen gestrickten Schmetterling, der eine pinkfarbene Mütze trägt. Kurz darauf landet er in Darius’ Arm und auch das mulmige Gefühl ist verflogen. Nach der Ultraschalluntersuchung darf der Zweijährige seinen neuen Gefährten mit nach Hause nehmen. Mehr als 250 ehrenamtliche Helfer stricken bundesweit Trostteddys. „Ein Lächeln auf jedem Kindergesicht – das ist unser Ziel“, sagt Jutta Wortmeier. Mit dem Verein versorgt sie außerdem Obdachlose und an Demenz Erkrankte mit gestrickter Kleidung.

100 Teddys gegen die Angst Eine warme Geste in kalten Momenten Medizinische Untersuchungen sind besonders für Kinder oft ein Graus. Die kleinsten Patienten während der Behandlung etwas aufzumuntern ist das erklärte Ziel des Vereins „Trostteddy“. Dazu stricken die Ehrenamtlichen, was das Zeug hält. Text/Fotos

Manuel Bünemann

Kaltes Gel, das beim Ultraschall auf der Hautoberfläche verteilt wird, die lauten Geräusche, die ein Magnetresonanztomograf (MRT) verursacht, oder die unbekannten Räume mit den großen Geräten darin – Dr. Martin Möllers erlebt beinahe jeden Tag, dass sich Kinder vor der ungewohnten Situation der Untersuchung fürchten. Dabei gibt der leitende Kinderradiologe im Ev. Krankenhaus Bielefeld längst nicht jedem Patienten eine Spritze. Zu Hilfe kommen jetzt 100 Teddybären und weitere Kuscheltiere. Sie sorgen bei den Kindern für einen kleinen Glücksmoment und vertreiben ihre Ängste. Dabei handelt es sich um Unikate, die die Mitglieder des Vereins „Trostteddy“

Die Kinderradiologie im EvKB ist die einzige eigenständige Fachabteilung dieser Art in Ostwestfalen-Lippe. Etwa 25.000 Untersuchungen werden hier pro Jahr bei jungen Patienten – vom Neugeborenen bis zum 18. Lebensjahr – ambulant und stationär durchgeführt. ▶ www.evkb.de/radiologie ▶ www.trostteddy.de

Wir können so besser untersuchen und die Kinder werden aufgemuntert.“ Dr. Martin Möllers

Darius hat mit seinem Trostteddy die Angst vor der Untersuchung überwunden.

Gesund+  

Das Medizin-Magazin aus Bielefeld - 02|14 Ausgabe Herbst/Winter Schwerpunktthemen: Krebserkrankungen und Altersmedizin Download unter: www.e...

Gesund+  

Das Medizin-Magazin aus Bielefeld - 02|14 Ausgabe Herbst/Winter Schwerpunktthemen: Krebserkrankungen und Altersmedizin Download unter: www.e...

Advertisement