Kirchenstift Winter 2022/2023

Page 1

Gemeindebrief der Ev. Kirchengemeinde Oberkaufungen Winter 2022/23

Liebe Leser:innen des Kirchenstifts, die Tage werden wieder kürzer. Das Jahr neigt sich dem Ende zu, Zeit zum Innehalten, zur Besinnung, zum Nachdenken, Zeit, um den Gemeindebrief gemütlich mit einer Decke und einer heißen Schokolade auf dem Sofa zu lesen, das Jahr und Erlebtes Revue passieren zu lassen und dabei Erfahrungen von Weite zu machen, wie Wolfgang Schneller sie poetisch in seinem Herbstgedicht beschreibt:

Ich mag den Herbst mehr als den Mai Weil er zur Höhe führt. Wenn jeder Baum jetzt Blatt um Blatt verliert Und goldenes Verglühen mich berührt, wenn alles stürmt: vorbei, vorbei, dann wird der Blick zum Himmel frei.

Himmelsblicke unsere Kirchengemeinde lädt Sie dazu ein, diese stets aufs Neue zu wagen, auch wenn dies bisweilen durch dunkle Regenwolken aufgrund der weltpolitischen Lage erschwert wird.

Immer wieder kann sich für uns der Himmel auftun ob beim gemeinsamen Singen in der Kantorei, während einer Bandprobe, bei Gesprächen am Grill in Bertinoro, beim G+ Gottesdienst, auf der Gemeindefahrt nach Schmalkalden oder in der Kinderkirche. Ein Leib viele Glieder Vielfalt! In unserer Kirchengemeinde begegnen sich Menschen unterschiedlichen Alters, Glaubensprägungen, Vorlieben, Charakteren und Interessen. Ohne sie und ihr Engagement, ihre Präsenz wäre unser Gemeindeleben nicht denkbar. Kirche existiert, wo Menschen zusammenkommen, über Gott und das, was sie bewegt reden, füreinander da sind.

Um Ihnen und Euch, liebe Leser:innen unsere Gemeinde in ihrer Buntheit vorzustellen, haben wir für den „Kirchenstift“ ein neues Format entwickelt: „Menschen in der Gemeinde“. Pro Ausgabe wollen wir Ihnen in Form eines Portraits engagierte Personen näher vorstellen, mit denen wir uns gemeinsam den Himmel ein Stück weit erschließen in diesem Heft Familie Löber.

Wir freuen uns, wenn Sie uns in der Kirchengemeinde besuchen kommen, an unserem Gemeindeleben teilnehmen, unsere Angebote nutzen und wir uns näher kennenlernen dürfen! Und wo Begegnung stattfindet, da öffnet sich oft ein Stück Himmel doch anders als Schneller es beschreibt, denke ich, dass dies auch im Februar, Mai, Juni oder August geschehen kann. Gleichsam schauen wir gemeinsam auch auf die dunklen Wolken am Himmel und versuchen, damit sorgsam und empathisch umzugehen.

2
Vorwort
Rückblick 3 Superheldentage Konfirmationsjubiläen Einschulungsgottesdienst Cantus Coufunga Jubiläum Förderkreis Kinder-, Jugend- und Familienarbeit Gemeindefreizeit Ausflug nach Schmalkalden Weitere Bilder unter www.evkok.de

27.11.22 11:00 Gottesdienst „Brot für die Welt“ Barth & Wierczeyko 28.11.22 16.12.22 18:00 Musik und Lesung im Advent (montags bis freitags) 04.12.22 10:00 Gottesdienst Jelinek 11.12.22 10:00 Gottesdienst mit Taufen Bickel 18.12.22 10:00 19:00 Gottesdienst mit Gospel und Jazzchor G+ Gottesdienst „Jesus beim Arbeitsamt“ Barth Barth & Team 24.12.2228.12.22 Weihnachtsweg Start am Pavillon an der Stiftskirche 24.12.22 14:30 15:30 17:00 17:30 22:00

Gottesdienst für die Kleinsten Krippenspielgottesdienst mit Spatzen- und Kinderchor Gottesdienst im Stiftshof mit Posaunenchor Gottesdienst Gottesdienst mit Kantorei

Hofmann Wierczeyko Bickel Jelinek Bickel 25.12.22 10:00 Gottesdienst mit Taufen und Abendmahl Barth 26.12.22 10:00 Kantatengottesdienst Jelinek 31.12.22 18:00 Gottesdienst Wierczeyko 01.01.23 17:00 Gottesdienst Bickel 08.01.23 10:00 18:00 Gottesdienst mit Taufen G+ Gottesdienst „Du bist ein Gott, der mich sieht!“

Barth Barth & Team 15.01.23 10:00 Gottesdienst mit Gospel- und Jazzchor Jelinek 22.01.23 10:00 Familienkirche Barth 29.01.23 10:00 Gottesdienst mit Abendmahl mit Kantorei Bickel 05.02.23 10:00 Gottesdienst Kühn 12.02.23 10:00 Gottesdienst mit Posaunenchor Methe 19.02.23 10:00 Gottesdienst zum Valentinstag Bickel/Wierczeyko 26.02.23 10:00 Gottesdienst mit Taufen mit Spatzen und Kinderchor Jelinek 05.03.23 10:00 Gottesdienst Bickel

Alle Angaben unter Vorbehalt. Aktuelle Informationen sind auf der Homepage der Kirchengemeinde und in der Kaufunger Woche zu finden.

Gottesdienste
4
& Andachten
Stephanushaus

Regelmäßige Gruppen & Kreise

Ab November finden die meisten Gottesdienste (bis auf die großen Festgottesdienste und Konzerte) in der Winterkirche (Schulstraße 22) statt. Die Kirche wird auf 12 Grad „geheizt“. Sonstige Räume sollen auf max. 19 Grad geheizt werden wie in anderen öffentlichen Gebäuden. Für Kleinkinder können Ausnahmen gemacht werden. Wir bitten Sie um Mithilfe, diesen harten solidarischen Weg mitzugehen! Wir freuen uns, wenn Sie innovativ werden mit Wolldecken, Kirschkernkissen, Wärmflaschen, einem zusätzlichen Pullover!

Gottesdienst im DRK Altenpflegeheim Kaufungen mit Lektor Achim Methe an jedem 3. Mittwoch im Monat

aktuelle Termine: 21.12., 18.01., 15.02. jeweils um 16:00 Uhr (z.Zt. nur für Bewohner:innen)

Montag

9:15 Uhr Spielkreis 10:45 Uhr Spielkreis 15:00 Uhr Spielkreis 15:00 Uhr Kinderstunde (ab 3 Jahre bis E1) 16:30 Uhr Jungschar (1. 4. Klasse) 20:15 Uhr Männerhauskreis (monatlich)

Dienstag

15:15 Uhr Mäusechor (4 5 Jahre) 16:00 Uhr Spatzenchor (6 Jahre 2. Klasse) 17:00 Uhr Kinderchor (3. 5. Klasse) 18:15 Uhr Jugendchor (ab 6. Klasse)

Seniorengesprächskreis jeweils um 15:00 Uhr im Stephanushaus 01.12. Adventsfeier 12.01. Jahreswechsel: was war was erwarten wir 09.02. Ein fröhlicher Nachmittag

Mittwoch

17:45 Uhr Start up (14 täglich) 17:45 Uhr Jugendgruppe (14 täglich) 20:00 Uhr Gospel und Jazzchor

Donnerstag

16:00 Uhr Spielkreis (14 täglich) 19:30 Uhr Stimmgruppenprobe der Kantorei 20:00 Uhr Kantorei

Freitag 19:30 Uhr Posaunenchor

Frauentreff jeweils um 15:00 Uhr im Stephanushaus 18.01. Spielenachmittag 15.03. Jahreslosung

Seniorengedächtnistraining jeweils um 15:00 Uhr im Stephanushaus 15.12. Adventsfeier 26.01. und 23.02.

Männertreff mit Pfarrer Johannes Barth und Pfarrer Gottfried Bormuth Termine und aktuelle Infos sind der Kaufunger Woche zu entnehmen.

5

Kinder

Kinderkirche, samstags, 10:00 12:30 Uhr

Für alle Kinder ab 3 Jahren, im Stephanushaus Weitere Informationen zu den einzelnen Terminen bei Pfr. Johannes Barth.

03.12. Ein Engel für dich (Bitte an warme Kleidung und Kindersitz denken wir besuchen ältere Menschen.) 21.02. Du bist ein Gott, der mich sieht! KIKI zur Jahreslosung 04.03. Gott bringt uns in Bewegung (Bitte an bewegliche Kleidung denken.)

Superheldentage

An drei Tage in den Sommerferien haben 30 Mitarbeitende und fast 100 Kinder in der Stiftskirche gespannt Geschichten von biblischen Superheld:innen gelauscht. Den Anfang machte Gideon, der große Angst vor Gottes Auftrag hatte, diesen aber mit Gottes Hilfe gemeistert hat. Als Nächstes ging es um den kleinen Hirtenjungen David, der dem großen Goliat entgegengetreten ist und ihn besiegte. Zum Abschluss kam Maria, die dazu berufen wurde, den Superhelden aller Zeiten zur Welt zu bringen, der die Welt von allem Bösen befreien wird. Neben biblischen Geschichten, kreativem Anspiel und toller Musik wurden die Kinder zu Superheld:innen ausgebildet, um die „Bunte Welt“ von dem Unsichtbaren zu befreien, der alle Superkräfte aus der Bunten Welt geklaut hatte. Kaum waren am Montag die Superheldenausrüstung gebastelt und die Nachwuchssuperheldinnen in die Bunte Welt gereist, meldetet sich der Unsichtbare mit einer Botschaft, dass man seinen Magnet finden und zerstören müsse, um die Superkräfte zurückzugewinnen. Am Dienstag machten sich die Kinder zusammen mit den Mitarbeitenden auf den Weg. Sie mussten in Kaufungen verschieden Aufgaben lösen, um die Schlüssel zu finden, damit sie die Sicherung des Magneten öffnen konnten, um diesen dann zerstören zu können. Als der Magnet zerstört war, wurde die große Freude durch eine weitere Botschaft des Unsichtbaren – dass am nächsten Tag eine weitere Aufgabe getrübt. Mittwochs mussten die Superheld:innen dann in Kleingruppe gegen einen vom Unsichtbaren verwandelten Mitarbeitenden in verschiedenen Spielen antreten. Mit jedem Sieg wurde die Verwandlung rückgängig gemacht. Nachdem alle zurückverwandelt waren, gab sich der Unsichtbare geschlagen und die Bunte Welt war befreit.

Gemeinde für
6

Gemeinde für Jugendliche

Ohne Ehrenamtliche? Undenkbar!

In der Kinder , Jugend und Familienarbeit unserer Kirchengemeinde bringen sich viele Menschen ehrenamtlich ein. Dafür möchten wir als Gemeinde von Herzen DANKE sagen! Ohne unsere Ehrenamtliche wäre vieles so wie wir es kennen nicht möglich. Es gibt Menschen, die gestalten die Jungschar, indem sie Bibelgeschichten aufarbeiten oder verschiedene Aktionen vorbereiten. Andere leiten Spielkreise, arbeiten in Gottesdienstformaten für Familien mit, packen bei Gemeindefreizeiten an, gestalten den Konfirmandenunterricht mit, denken in Ausschüssen mit, organisieren Benefizveranstaltungen und so vieles mehr.

Wir freuen uns über Jung und Alt. Über Jugendliche, die bei “StartUp!” unter anderem lernen, wie man Gruppen leitet, Andachten vorbereitet oder Veranstaltungen organisiert.

In der Kinder , Jugend und Familienarbeit unserer Kirchengemeinde profitieren wir enorm vom Einsatz jeder Person, die sich ehrenamtlich einbringt. Unsere Arbeit ohne Ehrenamtliche? Undenkbar! Danke, dass ihr neben Schule, Job und Alltag unsere Gemeinde zu eurem Alltag macht und so vieles ermöglicht und damit Kinderherzen und auch die der Eltern und Großeltern – erfreut.

Wir freuen uns nicht nur über unsere altbekannten Gesichter, sondern auch immer wieder über frischen Wind. Du bist dir unsicher, wo du dich einbringen kannst? Dann melde dich gern bei mir und wir schauen gemeinsam nach einem passenden Ort für dich. Wir haben die unterschiedlichsten Stellen und Aufgaben, bei denen man sich einbringen kann. Du hast Lust und Zeit, dich montagnachmittags in der Arbeit mit Kindern (3-5 Jahren) einzubringen? Dann suchen wir gerade genau dich. Komm vorbei, schau es dir an und werde Teil des Kinderstundenteams!

Jugendgruppe

Wir laden wieder herzlich zur Jugendgruppe ein. Wir treffen uns mittwochs (14 tägig) von 17:45 Uhr bis ca. 19:15 Uhr im Jugendkeller des Stephanushauses. Eingeladen sind alle Jugendliche ab Konfirmandenunterricht. Die nächsten Termine sind: 14.12. Kinoabend mit Weihnachtsfilm 11.01. gemeinsame Planung für die Zeit bis zu den Osterferien 25.01., 08.02., 22.02. Du willst in die WhatsApp Gruppe aufgenommen werden? Dann lass es mich wissen.

7

Unsere erste Fahrt mit der Kirchengemeinde Gemeindefreizeit 30.09.- 03.10.2022

Am Freitag starteten wir nach Schule und Arbeit Richtung Rhön. Im “Haus Hohe Rhön“ begrüßten uns einige bekannte Gesichter. Viele kannten wir nur vom Sehen. Der Stimmung beeindruckte uns, diese Lockerheit und Unvoreingenommenheit war einfach toll! Das Thema „Mut“, verbunden mit der Person Josua aus der Bibel, beschäftigte uns gleich am nächsten Morgen. Eindrucksvoll begleiteten uns Winnie Puuh alias Marius und Tigger alias Johannes auch an den folgenden Tagen. Es gab bei der lustigen Darstellung viele Lacher, besonders die Kinder fieberten mit. Kinder, Jugendliche und Erwachsene hatten ein jeweils eigenes Programm. In Workshops wurde gebastelt, gesungen, geschauspielert, improvisiert, Ukulele gespielt, gewandert und noch vieles mehr. Beim Spieleabend ging es um unsere Kirchengemeinde. Das, was erraten werden sollte, wurde pantomimisch oder gemalt dargestellt. Die ausgelassene Stimmung gipfelte in einer großen “Polonaise Blankenese”!

Für uns war es die erste Gemeindefreizeit. Wir sind beeindruckt von der großen Fröhlichkeit, einer positiven Stimmung, viel Hilfsbereitschaft, einer grundlegenden Offenheit und der Geduld, die man mit so vielen großen und kleinen Menschen haben muss. Wir sind dankbar dafür, Teil des Ganzen gewesen zu sein und mit vollem Akku und Gelassenheit in das restliche Jahr zu gehen. Schon jetzt freuen wir uns, alle bei den verschiedenen Angeboten der Kirchengemeinde wiederzusehen und natürlich auch auf die nächste Freizeit im Herbst 2023!

Familie Nickel

„Die Zwei

vom Herd“ meet den Weinprof

„Die Zwei vom Herd“ haben den Weinprof (Prof. Dr. Florian Karcher, Sommelier) eingeladen. Bei dieser Weinprobe genießen wir einen besonderen Abend mit Weinen von jungen deutschen Winzern, leckerer Käseplatte, Fingerfood und musikalische Beiträge von Lara Koliusius. Es gibt nur 50 Plätze.

Termin: 20.01. um 20:00 Uhr im Stephanushaus Kosten: 25 Euro für die Karte & freiwilliger Beitrag am Ende des Abends für die Kinder , Jugend und Familienarbeit Mitbringen: Ein Beitrag zum Fingerfood Buffet Wir freuen uns auf euch!

Marius Hofmann & Vasi Konstantinidis

Gemeinde für Groß
8
und Klein

15 Jahre Förderkreis Kinder-, Jugend- und Familienarbeit

„Wir bauen gemeinsam“ war das Motto des Familiengottesdienstes, der wegen des 15 jährigen Jubiläums des Förderkreises gefeiert wurde. Dieser sollte die Kinder und Jugendarbeit in unserer Kirchengemeinde finanziell unterstützen. Wie sinnvoll dieses Projekt ist, war bereits damals zu erahnen und hat sich in den vergangenen Jahren knapper werdender finanzieller Mittel sehr bestätigt. Mit vielen guten Ideen, Veranstaltungen und Spendenaufrufen konnte dazu beigetragen werden, die Kinder und Jugendarbeit in hoher Qualität anzubieten. Und so bauten unterschiedliche Menschen im Gottesdienst ein Bauwerk aus Kartons mit Begriffen, die für die bunte, vielfältige Arbeit in diesem Bereich stehen. „Gruppen und Kreise“, „Freizeiten“, „Musik“, „Freude und Spaß“, „Gebet“ war da zu lesen, aber auch „Team“, „Mitarbeit“ und „Gemeinschaft“. Mittendrin gab es den wichtigen Baustein „Spenden“. „Wir alle können Baumeister sein mit gegenseitiger Unterstützung und Gott an unserer Seite“, fassten Stefanie Kühn vom Kirchenvorstand und Gemeindereferent Marius Hofmann zusammen. Bürgermeister Arnim Roß, seit der Gründung Mitglied im Team des Förderkreises, stellte den Bezug zum Gründungsmotto her: „Von Anfang an gut aufgehoben“ und dankte allen Verantwortlichen für ihr Engagement.

Dann wurde gefeiert: Groß und Klein tummelten sich witterungsbedingt in der Stiftskirche, es gab Bratwürstchen und Pommes vor der Tür, ein tolles Kuchenbüffet (auch viele Eltern haben hier gespendet). Herr Müller und seine Gitarre erweckten den Altarraum zum Leben, die Kinder tanzten, hüpften und klatschten und auch die Mamas und Papas hatten beim Marionettenspiel ihren Spaß. In Interviews von Bernd Hartmann mit Mitarbeiter:innen wurde deutlich, dass „Wachsen gegen den Trend“ immer noch gilt und wie gut es ist, wenn Jugendliche gemeinsam Alltag gestalten und Glauben erleben. In Regenpausen wurde die Hüpfburg vor der Kirche genutzt und viele Kinder freuten sich über den Zuckerwattewagen, bevor sie Gerd, dem Gaukler, staunend bei seinen Tricks zusahen. Und manchmal durften sie sogar mithelfen beim Spiel mit Diavolo, Tüchern, Keulen und Bällen.

Sie können den Förderkreis mit Einzelspenden unterstützen aber auch vor allem mit einer monatlichen Dauerspende (jeder kleine oder größere Betrag ist willkommen!). Damit tragen Sie zum Erhalt der Gemeindereferentenstelle bei und fördern eine lebendige, junge Gemeinde sowie die Angebote qualifizierter Mitarbeiter:innen. Vielen herzlichen Dank für Ihr Engagement!

Gemeinde
Groß und Klein 9
für

Auf Spurensuche in der Stiftskirche Kirchenführung im Kirchenstift

In der Advents und Weihnachtszeit begleiten uns viele Sterne. Sie leuchten in den Fenstern der Häuser, glitzern modern oder traditionell auf Weihnachtsmärkten und schmücken die Weihnachtsbäume in unseren Wohnungen. Auch in unserer Stiftskirche finden wir zahlreiche Sterne: Wer macht sich auf die Suche?

Ein Beispiel: Der schwarze achtzackige Stern das Wappen der Elisabeth von Waldeck (1442 1495 Äbtissin im Kaufunger Kloster). Sie hat während ihrer Amtszeit zahlreiche Wandmalereien in Auftrag gegeben und ihr Wappen auf die Gemälde setzen lassen.

Was symbolisieren Sterne?

Unendlichkeit (8 Strahlen = Unsterblichkeit, die 8 ist das Zeichen für Unendlichkeit), Langlebigkeit und Liebe. Am Firmament stehend sind sie ein Natursymbol. Suche nach Wahrheit und geistiger Entfaltung, ein Schutzsymbol gegen Dämonen und Feuer. Entdeckt jemand „den“ Stern auf dem Wandbild mit der Weihnachtsgeschichte – Ritt und Anbetung der Heiligen Drei Könige, an der Nordseite der Kirche? Strahlt hier ein Stern?

Ab April 2023 starten wir in die neue Saison mit unseren Kirchenführungen in der Stiftskirche. Anne Ottowitz

Die Bilderkriegerin zu Gast in der Stiftskirche „Wenn ich es nicht mache, macht es keiner!“, hat Anja Niedringhaus gesagt und sich an die Front der Kriegsschauplätze dieser Welt gewagt. Sie wollte mit ihren Bildern das Schicksal der Menschen vor Ort erfahrbar machen. Für ihren besonderen Blick wurde die Kaufungerin mit dem Pulitzer Preis ausgezeichnet. 2014 wurde sie in Afghanistan erschossen.

Gide Niedringhaus hat mit Erich Schröder über 60 Bilder ihrer Schwester für die Ausstellung in der Stiftskirche zur Verfügung gestellt. Für die Ausstellung haben uns viele Bürger:innen auch über Kaufungen hinaus - ihre Staffeleien geliehen. Die Ausstellung wurde mit einer Friedensandacht von Stefan Alsenz eröffnet. Wie kann man als Mensch Werkzeug des Friedens werden? Mit diesem Grundgedanken war es uns ein Herzensanliegen, die Bilder von Anja Niedringhaus mit der

Gemeinde
10
für Erwachsene

Stiftskirche zusammenzubringen. Viele hundert Menschen haben die Ausstellung besucht und waren bewegt von der Wirkung der Bilder in diesem sakralen Raum. Den Abschluss bildete der im letzten Jahr gedrehte Film „Die Bilderkriegerin“, der auf Großleinwand vor über 400 Besucher:innen gezeigt wurde. Zu Gast waren u.a. der Regisseur Roman Kuhn, der Produzent Hartmut Köhler und die Hauptdarstellerin Antje Traue. Der Film läuft derzeit in verschiedenen Kinos und wird Anfang 2023 im ZDF ausgestrahlt. Viele bewegende Eindrücke gehen uns bis heute nach.

Claudia Alsenz & Gabi Batz

Fest der Gastfreundschaft in Bertinoro

Zum dritten Mal konnten wir als Kirchengemeinde Kaufungen in Bertinoro vertreten. Am 1.9. abends startete der Bus. Mit dabei auch Vertreter:innen aus dem Rathaus und der Kaufunger Musikschule von Uli Große. Wir kamen gegen 11:00 Uhr in Fratta Terme an. Dort war unser Hotel. Die Bürgermeisterin Bertinoros begrüßte uns. Seit 25 Jahren besteht die Partnerschaft zwischen Bertinoro und Kaufungen. Alle waren sich einig, dass es angesichts des Kriegs in der Ukraine wichtig ist, solche Freundschaften zu pflegen und ein einiges Europa zu fördern. Abends startete unser Würstchen und Bierverkauf. Leider lief es noch nicht so gut, da zeitgleich festlich vor dem Rathaus getafelt wurde. Am Samstagabend gab es ein Konzert auf der Burg. Gut, dass viele auf dem Weg dahin Bier und Würstchen von uns mitnahmen. Wir hatten viel Spaß mit unserem italienischen Nachbarstand! Würstchen und Bier wurden getauscht gegen Nudeln und Panini mit Schinken und Wein. Volker Nitsche und Johannes Barth übernahmen den Shuttledienst nach Fratta Terme bis spät in der Nacht! Die Stimmung am Sonntagabend war ausgelassen mit einem sehr guten Verkauf an unserem Stand! Die Projektband E45 der Musikschulen Kaufungens und Bertinoros heizten richtig ein. Als dann noch die Marschband “Musicanti di San Crispino” aufspielte, war die Stimmung auf dem Höhepunkt. Das Fest fand mit einem grandiosen Feuerwerk seinen Abschluss. Mit tollen Eindrücken ging es nach einer kurzen Nacht am Montagmorgen Richtung Heimat, die wir gegen 1:00 Uhr erreichten. Manuela Hilgenberg

Gemeinde
Erwachsene 11
für

Gemeinde

Ihr seid die Löbers, schön, dass es Euch gibt!

Die Löbers sind Lisa Felix Ella Madita Jonte

Was verbindet Euch mit unserer Kirchengemeinde?

Seit wir in Kaufungen wohnen, sind wir in der Kirchengemeinde dabei. Zunächst nur als Gottesdienst-Teilnehmer, wir waren bekannt als das Paar mit dem Kirchenkind: Ella, unsere größte Tochter, war als Säugling immer mit dabei und hatte den schönsten Kirchenschlaf. In der Kirchengemeinde haben wir nicht nur Gottes Wort hautnah miterlebt, viele unserer Freundschaften haben wir auch über die Kirchengemeinde in unserer neuen Heimat begonnen.

Wie bringt Ihr Euch in das Gemeindeleben ein? Zunächst besuchten wir vor allem den G+ Gottesdienst und die Familienkirchen und irgendwann wurden wir da auch aktiv: Lisa war bald schon Mitglied in der Familienkirchen Band, beide Mädels besuchten erst den Musikgarten und dann den jeweils weiterführenden Kinderchor (Ella inzwischen seit 6 Jahren), Ella ist in der Jungschar und Jonte besucht den Maxi Spielkreis, den Lisa leitet. Freundschaften, die bis heute Bestand haben, wurden bei jedem Kind in den Spielkreisen geknüpft. Felix spielte mehrfach im Weihnachtskrippenspiel für Erwachsene im G+ mit und ist im Männerhauskreis aktiv. Wir als Familie sind bei den Gemeindefreizeiten immer mit dabei. Dabei ist Felix auch zum Daily Soap Darsteller mutiert, der als Pizza Bäcker das Freizeit Thema sehr anschaulich dargestellt hat. Lisa hat irgendwann die Leitung des Atempause Teams übernommen und gestaltet nun regelmäßig Sonntagabend Andachten, die neben Lobpreis und Gebet auch die Vorstellung eines besonderen Menschen beinhalten. Auch bei Kirche im Zelt waren wir bisher regelmäßig aktiv. Alle drei Kinder sind unvergessene und stolze Darsteller des Weihnachtsweges und in Großformat abgelichtet. Unsere Kinder gehen gerne zur Kinderkirche. Gemeinsam besuchen wir regelmäßig die Familienkirchen (in der auch unsere Kinder getauft wurden) und die Kirche Kunterbunt, fühlen uns wohl bei gemeinschaftlichen Aktionen wie dem Mittagstisch oder dem Pflücken der Äpfel im Pfarrgarten und helfen dort, wo wir gebraucht werden oder uns gut einbringen können, schwerpunktmäßig im Bereich der Kinder , Jugend und Familienarbeit.

Menschen
unserer
12
in

Menschen in unserer

Wo kommt Ihr her?

Bevor wir nach Kaufungen zogen, haben wir einige Jahre in Kassel gewohnt. Dort war Lisa aktiv in der Kantorei St. Martin, aber das Gemeindeleben hat uns noch nicht so richtig gut gefallen. Daher waren wir sehr positiv angetan, als wir diese Gemeinde hier kennenlernten.

Was wünscht Ihr Euch?

Wir wünschen uns, dass sich unsere Kinder auch in den nächsten Jahren immer gut aufgehoben in der Gemeinde fühlen und wissen, dass sie dort Gottes Wort hören können und es dort Menschen gibt, die sie mit Rat und Tat begleiten können. Wir hoffen, dass die Lebendigkeit und Vielfalt erhalten bleibt und es weiterhin so viele Angebote im Bereich der KiJuFam-Arbeit gibt. Wir sind so froh und dankbar über diese „Inseln im Alltag“, über zahlreiche gute Gespräche, Impulse, Beziehungen und wertvolle Erfahrungen und wünschen uns all das auch weiterhin. (Jonte wünscht sich wohl, dass er immer mit der Autokiste im Spielzimmer spielen darf )

Liebe Löbers, Ihr seid eine Bereicherung unserer Kirchengemeinde, mit Euch kann man viel Spaß haben und tiefgehende Gespräche führen. Ihr bringt Euch mit Euren Gaben ein und wir freuen uns über die kunterbunte Familie mit dem Kirchenkindern.

Besuchsdienst

Unsere regelmäßigen Besuchsdiensttreffen finden an jedem 3. Mittwoch im Monat jeweils um 9:30 Uhr in der Begegnungsstätte statt: 21.12., 18.01. und 15.02.

Mittagstisch im oder am Stephanushaus

am 02.12., 16.12., 13.01., 03.02., 17.02. jeweils um 13:00 Uhr Abwechslungsreich essen und Gemeinschaft genießen gegen eine freiwillige Spende! Anmeldung und Informationen im Gemeindebüro.

Gemeinde 13

Wir laden herzlich ein…

Kurrende Singen der Kaufunger Kantorei

Am Samstag, den 10.12., findet um 19:00 Uhr das traditionelle Kurrende-Singen in der Stiftskirche statt. Zu hören sind Advents und Weihnachtslieder aus verschiedenen Epochen. Es singt die Kaufunger Kantorei. Außerdem spielt Martin Baumann auf der Orgel die „Fantaisie C Dur“ von César Franck und das „Magnificat“ von Dietrich Buxtehude.

Adventssingen der Evangelischen Singschule

Am Sonntag, den 11.12., findet um 16:00 Uhr das stimmungsvolle Adventssingen der Chöre der Singschule statt. Beteiligt sind Mäuse-, Spatzen-, Kinder- und Jugendchor Kaufungen mit weihnachtlichen Liedern und Motetten aus verschiedenen Epochen und Instrumentalisten unter der Leitung von Juliane BaumannKremzow und Martin Baumann.

Weihnachtskonzert

17:00 Uhr werden in der Stiftskirche das „Gloria“ in D Dur „Weihnachtshistorie“ von Arnold Melchior Brunckhorst aufgeführt. Es singen die Kaufunger Kantorei, der Jugendchor Kaufungen sowie Vokalsolisten. Außerdem spielt ein Barockorchester. Karten an der Abendkasse.

Lichterkonzert zur Epiphaniaszeit (mit Kerzenbeleuchtung)

Am Sonntag, den 29.01., um 19:00 Uhr findet das Lichterkonzert in der Winterkirche im Stephanushaus statt. Es spielt das Alte Musik Ensemble „La visione“.

Einladung zum Mitsingen

Alle Chöre freuen sich über neue Mitsänger:innen. Ein Einstieg ist fast jederzeit möglich. Informationen im Bezirkskantorat.

Kinderchorfreizeit 2022

Musikalisches 14
Adventssingen 2021

Der neue Konfi-Kurs… ... beginnt im Mai 2023. Alle Jugendlichen, die 13 Jahre alt sind oder in die 7. Klasse gehen, sind herzlich willkommen. Infos und Anmeldung ab 01.02.2023 online unter www.evkok.de > Wissenswertes > Konfirmandenunterricht. Bitte dabei alle Daten sorgfältig über die Eltern eintragen lassen, da wir diese Daten für alles weitere verwenden.

Immer am 1. Mittwoch im Monat zwischen 15:00 Uhr und 17:00 Uhr im Stephanushaus. Herzliche Einladung für alle zwischen 18 und 99 Jahren, die ihren Kaffee nicht immer alleine zu Hause trinken möchten, die Lust zum Schnuddeln haben und die sich freuen, mal wieder andere nette Leute zu treffen. Wir freuen uns auf Euch. Monika und Ute

Save the date!

Infos unter www.kircheimzelt.de

Der Kartenvorverkauf für folgende Veranstaltungen startet bereits am 1. Advent: 03.07., 20:00 Uhr Duo Camillo 05.07., 20:00 Uhr 2Flügel 07.07., 15:30 Uhr Sebastian Rochlitzer

Die Auftaktveranstaltung für Mitarbeit findet am 23.01. um 19:00 Uhr im Gemeindehaus St. Heinrich, Niester Str. 16 statt.

Spenden… ...an die Kirchengemeinde bitte nur auf das Konto des Kirchenkreisamts Kaufungen bei der Evangelischen Bank.

IBAN: DE04 5206 0410 0002 5001 08

BIC: GENODEF1EK1

Bitte immer „Kirchengemeinde Oberkaufungen“ und Spendenzweck angeben!

Und sonst noch... 15

Dr. Christina Bickel

Pfarrerin Pfarramt 1

Zur Schönen Aussicht 6 Tel.: 927041 christina.bickel@ekkw.de

Carmen Jelinek

Dekanin Schwarzer Weg 21 Tel.: 6600 carmen.jelinek@ekkw.de

Monika Garb Dekanatssekretärin

Zur Schönen Aussicht 6 Tel.: 6600 dekanat.kaufungen@ekkw.de

Martin Baumann

Bezirkskantor Tel.: 923982 martin.baumann@ekkw.de

Dietrich Wierczeyko

Vikar Tel.: 0151 59178484 dietrich.wierczeyko@ekkw.de

Kontaktpersonen
Ute Strube Küsterin Öffnungszeiten Gemeindebüro: mittwochs: 16:00 18:00 Uhr und freitags: 10:00 13:00 Uhr Impressum Herausgeber: Ev. Kirchengemeinde Oberkaufungen, Schulstr. 22, 34260 Kaufungen Redaktionsteam: Christina Bickel, Claudia Meth, Bernd Hartmann; Layout: Nadine Knauf Verantwortlich im Sinne des Presserechts: Christina Bickel Auflage: 3.750; erscheint vierteljährlich (Redaktionsschluss: 30.01., 30.04., 30.07., 30.10.) Druck: www.gemeindebriefdruckerei.de
Johannes Barth Pfarrer Pfarramt 2 Unter der Klinik 3 Tel.: 2479 johannes.barth@ekkw.de
Klaus Küsterin Gemeindebüro: Schulstr. 22, 34260 Kaufungen Tel.: 2202, gemeindebuero.oberkaufungen@ekkw.de
kirche oberkaufungen.de
Marius Hofmann Gemeindereferent Schulstr. 22 Tel.: 927228 marius.hofmann@ekkw.de Juliane Baumann-Kremzow Bezirkskantorin Tel.: 923982 juliane.baumann kremzow@ekkw.de Chi-Ying Chui Gemeindesekretärin Monika
www.ev