Issuu on Google+

R U K T E I T H C R A

PO

F T R

E V E L Y N

IO L O

A M M E L B U R G


Schulausbildung 08/1992 - 07/1996

Grundschule Lindenschule, Grenzach-Wyhlen

09/1996 - 07/2001

Lise-Meitner-Gymnasium, Grenzach-Wyhlen

08/2001 - 06/2004

RIS international School (Swiss Section) Deutschsprachige Schule, Bangkok

07/2004 - 09/2005

Rückkehr nach Deutschland, Praktikum, Berufsorientierung

M.A. Evelyn Ammelburg geboren am 18.10.1985 in Bremen Großbeerenstraße 29 14482 Potsdam

Studium 10/2005 - 07/2009

Bachelorstudium Architektur, Hochschule Anhalt (FH), Dessau; Bauhaus Abschluss: Bachelor of Arts (B.A.) Regelstudienzeit

10/2009 - 07/2010

Masterstudium “Nachhaltige Architektur”, Hochschule Anhalt (FH), Dessau; Bauhaus Abschluss: Master of Arts (M.A.), Regelstudienzeit

Tel.: 0178 149 88 49 evelyn@ammelburg.de

Praktika 02/2005

LEBENSLAUF

Werbeagentur M&C Saatchi, Bangkok

02/2006 - 03/2006

Architects 49 Limited, Bangkok

10/2007 - 02/2008

SundermannArchitekt, Dessau


Softwarekenntnisse: AutoCAD Nemetschek Allplan ArchiCAD Maxon Cinema4D Adobe Photoshop Illustrator InDesign MS Office

Sprachkenntnisse:

1 2 3 4

Deutsch (Muttersprache) Englisch

(fließend in Wort und Schrift)

Thai

(gute Kenntnisse in Wort und Schrift)

Französisch (Grundkenntnisse) Spanisch (Grundkenntnisse)

5

E R T A S S I S M E T H

R O L E H C I S A S B E I O T H D U S T U R E A T B A S D T E M Ä I O S T D U S T E R K T G A S H N I N M C U R E T I E N S I L I O T A S U I M A I V A N D 3 D N U I N H A L T


Thema meiner Masterthesis war der Entwurf einer Herberge am Verlauf des Elberadweges in Dessau. Schwerpunkt der Arbeit lag in der Ausarbeitung eines nachhaltigen Konzeptes. Dieses Konzept berücksichtigt neben der Wahl ökologischer Materialien und dem Einsatz von energieeffizienten technischen Anlagen auch die Faktoren: Standortwahl, Gestaltung, Konstruktion, Ökonomie und soziale Aspekte. Das Raumprogramm spricht verschiedene Zielgruppen und Besucher aller Altersklassen an.

MASTERTHESIS

1

NACHHALTIGE ARCHITEKTUR

GRÜNE HERBERGE AM ELBERADWEG


SÜD 1_500

Gestalterisches Thema des Entwurfes ist das Zusammenspiel dreier Volumen, die in ihrer Form und Nutzung für sich alleine stehen, jedoch so miteinander kombiniert und vereint sind, dass eine sinnvolle Raumstruktur und Organisation des Gebäudes entsteht. 2 Kuben sind L-förmig so zueinander gestellt, dass sie in ihrer Mitte die klar erkennbare, großzügige Eingangssituation bilden. Über beide Körper schiebt sich ein langer, hölzerner Riegel, der den Bettenbereich beinhaltet und als wichtigster Teil der Herberge die Gestalt des Entwurfes prägt.

EG 1_500


OST 1_500

WEST 1_500

1.OG 1_500


SCHNITT A-A 1_500


DETAIL HOLZWAND 1_25

Wandaufbau (außen nach innen):

Holzschalung Lärche horizontal 20/140mm Holzunterkonstruktion 40/40mm Luftschicht 40mm Gipskartonplatte 15mm Dämmung Zellulosefaser 140mm Holzzementfaserplatte 30mm

Installationsebene: FASSADENSCHNITT 1_50

Dämmung Zellulosefaser 60mm Holzunterkonstruktion 40/60mm Dämmplatte 20mm Gipskartonplatte 2x 12,5mm


Thema dieser Arbeit ist die Erweiterung des Campus der Hochschule Anhalt in Dessau und der Entwurf einer Sport- und Kulturhalle. Grundgedanke ist das Schaffen von mehr Freiräumen und Grünflächen, um neue Treffpunkte für Studenten entstehen zu lassen. Der streng quadratische Entwurf basiert auf einem Grundraster von 3x3 Metern. Das Quadrat nutzt die Fläche des Grundstücks so aus, dass davor ein größtmöglicher, nutzbarer Freiraum entsteht. Das rechteckige Sportfeld liegt mittig in der Halle und ist 3.10 Meter abgesenkt.

BACHELORTHESIS

2

CAMPUS DESSAU

ENTWURF EINER SPORT- UND KULTURHALLE


EG 1_1000

UG 1_1000 LAGEPLAN 1_2500


SCHNITT 1_1000

OST 1_1000


D as zu be h an de lnd e Geb i e t l i e gt n ö rd lic h der E l be ge ge n ü b e r der D re sdn e r A ltsta dt i n de m St a d ttei l N e u st ad t . Es i st ge prägt d ur c h ei ne S y mm e tri e , b e i w el ch e r e i n e b r e it e Fuß gän ge rzo n e d ie Mi ttel ac h se bi ld e t . D i e st ädte bau l i c he n Struktu re n w e s t lic h und ö st l i c h da v on si nd se h r ve rsc h i e d e n. Im w e st l i c h e n T e il si nd di e e rh al te ne n hi stor i sc h e n St r u kturen vo rzu fi nd e n. Ö stl i c h e n t s t a nd nach de m Kri e g e ine unmaßst äbl i c h g r oß e Ho fsi tu at i o n , di e nun v on Pl atte n ba u t e n umsc h l o sse n i st.

3

STUDIO STÄDTEBAU

DRESDEN NEUSTADT

STÄDTEBAULICHE RAHMENPLANUNG


ÜBERSICHTSPLAN 1_10000

Grü nflä c hen

wi chti ge Achs e

Gew ä sser

Al ts tad tker n

w ic ht ige P lä t z e u nd Kreu z u ngsp u nk t e

Hauptver kehr s achs e

Neu b a u

Schi fffahr ts s tr aße


Di e er hal tenen, kl ei ntei l i gen Str uktur en d es wes tl i ch d er Fußgänger zone l i egend en G ebi etes wer d en in d i es em E ntwur f aufgegr i ffen und i n ei ne kl ar e und mod er ne For ms pr ache über s etzt. Zur Hauptachs e hi n ens tehen gr oße Öffnungen, wo zuvor nur s chmal e Dur chgänge d ur ch d i e Pl attenbauten führ ten. Im Inner en d es neu gepl anten G ebi etes i s t haupts ächl i ch Wohnnutzung vor ges ehen. Dur ch Dachgär ten, T err as s en und Höfe wer d en qual i tati v hochwer ti ge Wohns i tuati onen ges chaffen.

LAGEPLAN 1_2500


Das Grundstück für den Entwurf eines Konzerthauses für die Stadt Dresden liegt im zuvor städtebaulich behandelten Stadtteil Neustadt, direkt am Elbufer. D i e F o rm d e s Ba uw e rk e s e n t s t e ht a us de m Z u sam m e ns pi el zw e i e r Kör p e r mi t k l are n ge om etri s ch e n F o rme n . Ein Ba uk ö rpe r in der Form e i n e s Trap e z e s ist de r Ö f f e nt lic h kei t zu gän gl i c h u nd b ei nh al t e t F o y e r u nd Gard e ro be n s owie ei n R e st au ran t . D e r kl ei ne re , re c h te c k ig e K ö rp e r i st de r B er e ic h für Mu si k e r u n d P e rs o nal .

STUDIO TECHNIK

4

DRESDEN NEUSTADT

NEUES KONZERTHAUS

FÜR PHILHARMONIE UND STAATSKAPELLE


EG 1_750

SCHNITT 1_750


2.OG 1_750

Bei d e BaukĂśr per s chi eben und v er d r ehen s i ch i nei nand er und schmi egen s i ch s omi t d em K ni ck d er Elbe an. Aus d en bei d en r uhi gen Bautei l en s tĂśĂ&#x;t d er K onzer ts aal al s Monument her aus und ver bi nd et di e bei d en Ber ei che mi tei nand er .


Ziel dieser Arbeit war es, ein beliebiges architektonisches Projekt 3D zu visualisieren und in einem Kurzfilm zu animieren. Die zu verwendenden Programme waren Nemetschek Allplan und Maxon Cinema 4D. Ich habe mich für das in Riehen in der Schweiz gelegene Beyeler Museum von Renzo Piano entschieden. In dem Kurzfilm hat die Kamera durchweg eine feste Position. Das Gebäude selbst ist animiert und baut sich vor dem Zuschauer langsam auf. Somit wird die extreme Länge und Massivität der 4 Wände anschaulich gemacht.

5

PROJEKT CINEMA 4D

3D VISUALISIERUNG UND ANIMATION

RENZO PIANO - BEYELER MUSEUM


FILMPLAKAT


EINZELNE SEQUENZEN AUS DER ANIMATION BEYELER MUSEUM



Portfolio Architektur