Page 1

Sternstunden.–


Neues von der Agentur mit dem Stern. Welche Agentur vermag die neuen Möglichkeiten des Internets gleichermassen zu nutzen wie diejenigen der klassischen Medien? Von welcher Agentur kommt einer der derzeit besten Spots der Schweiz? Stimmt es, dass es erstmals einer Schweizer Agentur gelungen ist, den Grand Prix an den kreativen Europameisterschaften zu gewinnen? Welche Agentur erzählt nicht nur von Crossmedia, sondern hat hierfür ihre Briefings und Arbeitsprozesse umgestellt? Welche Schweizer Agentur hat die Internationalität und das vernetzte Bewusstsein, eines der weltweiten Top-100-Unternehmen zu betreuen? Selbst wenn Sie den Namen dieser Agentur wissen, heisst das nicht, dass Sie diese Agentur wirklich kennen: eine Agentur, die sich insbesondere im letzten Jahr deutlich weiterentwickelt hat. Eine Agentur mit neuen Tools und neuen Köpfen. Eine Agentur, die sich glücklich schätzt, über eine hervorragende interne Kultur zu verfügen. Und nicht zuletzt eine Agentur, die stolz auf die Erfolge ihrer Kunden ist. Vier hochaktuelle Beispiele sollen in der Folge einen Einblick in unsere Arbeiten geben. Was übrigens durchaus auch als Werbung für Euro RSCG Zürich und Genève betrachtet werden darf.

3


Credit Suisse

4


Credit Suisse

Schweizer Weltmarke setzt auf Schweizer Weltklasse. Credit Suisse: eine der attraktivsten Marken weltweit. 1856 gegründet, schaut die Credit Suisse auf eine grosse Tradition und Erfahrung im Bankgeschäft zurück. Sie bietet Unternehmen, institutionellen Kunden und Privatkunden weltweit Beratung, herausragende Produkte und Lösungen im Finanzbereich an. Die Credit Suisse ist in über 50 Ländern tätig, beschäftigt über 47 000 Mitarbeitende und zählt zu den hundert wertvollsten Unternehmen der Welt. Die Herausforderung: neues Vertrauen schaffen. Die schwierigen Bedingungen am US-Hypothekenmarkt wirkten sich zunehmend auch auf die weltweiten Kredit- und Finanzmärkte aus und führten zu beispiellosen Marktverwerfungen, einer drastischen Verschlechterung des Wirtschaftsumfelds und einem Vertrauensverlust bei den Kunden. Kein Grund für die Credit Suisse, sich deshalb in eine Kommunikationsdefensive zu begeben. Sie erkannte die Notwendigkeit der Vertrauensbildung durch Kommunikation und gibt nach ausführlicher Evaluation im November 2009 Euro RSCG Worldwide den Zuschlag für die neue, globale Werbekampagne. Mit der Kampagne soll das Image der Bank in der Schweiz und in allen weltweiten Märkten gestärkt werden. Die Luftbrücke zwischen den koordinierenden Agenturen in Zürich und London sowie die nahtlose Zusammenarbeit mit weiteren Agenturen des Netzwerks bilden dabei ein starkes Rückgrat für die weltweiten Kommunikationsaktivitäten der Credit Suisse.

5


Credit Suisse

Die Idee: nicht nur Kunden, sondern Menschen. Die neue Markenpositionierung «Helping clients thrive» bildet die Grundlage für die Kommunikation und widerspiegelt den Kerngedanken und den Antrieb eines modernen Global Players der weltweiten Finanzbranche. Sie beruht auf der Erkenntnis, dass für die Kunden der Bank individueller Erfolg mehrere Facetten hat. Er reduziert sich nicht nur auf monetäre Aspekte, sondern umfasst viel mehr: Karriere, Kinder, Partner und vieles andere mehr. Dieses Verständnis steht demnach auch im Fokus der Kampagne. In einem stichwortartigen Zahlenduktus werden auf emotionale Weise individuelle Geschichten der Kunden erzählt und kulminiert, was die «eine Bank» durch ihr Angebot für Kunden möglich macht. Das integrierte und umfassende Angebot, die proaktive Beratung und Empathie für die wahren Ziele der Kunden bilden dabei die wichtigsten Unterscheidungsmerkmale. Ein erstes Resultat: erfolgreicher Launch der Kampagne. Die weltweite Kampagne startete im November 2009 erfolgreich. Sie ist langfristig konzipiert und verleiht der Credit Suisse zukünftig markt-, zielgruppen- und produktübergreifend ein klares und zeitgemässes Profil. Für messbare Ergebnisse ist es natürlich noch zu früh. Aber das Echo aus den Märkten und auch bankintern ist ausserordentlich vielversprechend. Darüber hinaus darf in aller Bescheidenheit die Zusammenarbeit im Agenturennetzwerk als State-of-the-art-Beispiel globaler Markenkommunikation angesehen werden. Sie beweist eindrucksvoll, dass nicht nur Schweizer Grosskonzerne wie die Credit Suisse auf internationalem Parkett in höchstem Mass konkurrenzfähig sind, sondern eben auch die strategische und kreative Schaffenskraft der Schweiz.

6


Credit Suisse

75-jähriger Familienbetrieb 3 Generationen 2 starke Hände Eine Bank für Ihre Zukunft

3 verwirklichte Lebensträume 7 weitere in Planung Eine Bank, die Sie dabei unterstützt

Menschen sind mehr als die Zahlen in ihrem Leben. Jeder Mensch hat Wünsche, Träume, Talente und Ziele. Wir werfen einen Blick hinter die Zahlen, um zu verstehen, was Erfolg für unsere Kunden bedeutet. Um jene Unterstützung zu bieten, auf die es wirklich ankommt. Credit Suisse – wir bringen Kunden voran. Seit 1856. credit-suisse.com

Menschen sind mehr als die Zahlen in ihrem Leben. Jeder Mensch hat Wünsche, Träume, Talente und Ziele. Wir werfen einen Blick hinter die Zahlen, um zu verstehen, was Erfolg für unsere Kunden bedeutet. Um jene Unterstützung zu bieten, auf die es wirklich ankommt. Credit Suisse – wir bringen Kunden voran. Seit 1856. credit-suisse.com

50% Ingenieur 50% Unternehmer 100% Vater Eine Bank für alles, was Sie sind

650 Siege 15 Grand-Slam-Titel 2 Töchter Eine Bank, die versteht, was Ihnen wichtig ist

Menschen sind mehr als die Zahlen in ihrem Leben. Jeder Mensch hat Wünsche, Träume, Talente und Ziele. Wir werfen einen Blick hinter die Zahlen, um zu verstehen, was Erfolg für unsere Kunden bedeutet. Um jene Unterstützung zu bieten, auf die es wirklich ankommt. Credit Suisse – wir bringen Kunden voran. Seit 1856.

Die Liebe zum Tennis, intensives Training und volle Konzentration sind entscheidend für Roger Federers unvergleichliche Erfolgsgeschichte. Credit Suisse kennt die Facetten und Bedürfnisse erfolgreicher Menschen aus der langen Erfahrung mit ihren Kunden. Ihnen allen gemeinsam ist, dass sie sich von anderen Menschen inspirieren lassen: von Freunden, Partnern und ihren Familien. Credit Suisse – wir bringen Kunden voran. Seit 1856.

credit-suisse.com

credit-suisse.com/sponsorship

7


MIGR OS - K ULTURPR OZENT- CL A S SICS

8


MIGR OS - KULTURPR OZENT- CL A S SIC S

Der beste TV- und Kino-Spot der Schweiz. Migros-Kulturprozent-Classics: Konzertgenuss mit Tradition. Die klassischen Klubhaus-Konzerte sind die älteste und traditionsreichste Veranstaltungsreihe des Migros-Kulturprozents. Einst von Gottlieb Duttweiler ins Leben gerufen, bringen sie weltbekannte Orchester und namhafte Dirigenten zu günstigen Eintrittspreisen in die grossen Konzerthäuser der Schweiz. Anders als die an einem festen Ort installierten Festivals sind die Klubhaus-Konzerte als Tournee in verschiedene Schweizer Städte organisiert. Die Herausforderung: einem Klassiker ein neues Gesicht geben. 2008/2009 feierten die Klubhaus-Konzerte ihren 60. Geburtstag. Dies war der Anlass für eine inhaltliche Neupositionierung der Konzertreihe auf die Saison 2009/2010 hin. Sie erhält eine neue künstlerische Leitung, ein zeitgemässes Erscheinungsbild und einen neuen Namen: Migros-Kulturprozent-Classics. Für den Relaunch wählt das Migros-Kulturpozent Euro RSCG Zürich als neue Agenturpartnerin. Aufgabe ist es, eine neue strategische Ausrichtung des Anbieters klassischer Konzerte vorzunehmen, diese in einer überraschenden Kampagne umzusetzen und Begeisterung für die traditionelle Konzertreihe zu entfachen, gerade bei jüngeren Teilen der Bevölkerung.

9


MIGR OS - K ULTURPR OZENT- CL A S SICS

10


MIGR OS - KULTURPR OZENT- CL A S SIC S

Die Idee: Wir bringen euch Klassik. Dass der Migros-Genossenschafts-Bund kulturelle Höchstleistungen einem breiten Publikum zugänglich macht, nahm die Agentur als Basis für ihre Kreatividee. Unter dem Motto «Wir bringen euch Klassik» entwickelte Euro RSCG Zürich eine integrierte Kampagne, die in den unterschiedlichsten Kanälen zum Einsatz kommt. Die Kampagne nutzt eine verblüffend einfache Symbolik für das Klassikgenre – einen Musiknotenregen. Diesen zelebriert die Kampagne wie in einem Naturschauspiel. Tausendfach fallen Noten vom Himmel und versetzen alle Zeugen dieses «musikalischen Regens» in gebanntes Staunen, im Film zur Musik Antonio Vivaldis. Höchste Anerkennung durch die Fachwelt. Auch die Fachwelt der Kommunikation erliegt dem Notenregen. Der TV-Spot wird mit der Verleihung des goldenen Edi 2009 zum besten Fernseh- und Kinospot der Schweiz gekürt. Die Edi-Jury 2009 beurteilte den Film in ihrer Laudatio wie folgt: «Dieser Film berührt die empfindlichste Stelle der Gefühlsebene. Diese surreale, schwebende Ästhetik – kombiniert mit klassischer Musik – erfahren wir normalerweise auf diese Art nur im Traum. Wir sehen hier mit offenen Augen, was wir uns sonst nur mit geschlossenen Augen vorstellen können. Harmonie auf allen filmischen Ebenen.»

11


MIGR OS - K ULTURPR OZENT- CL A S SICS

Wir bringen euch KlassiK ter. Gro Gro sse Orc hes

Ludwig Van beethoVen Konzert für Klav

ier und orcheste

Auch das zweite Klavierkonzert Ludwig van Beethovens hat einen langen Entstehungs- und Reifeprozess hinter sich. Erste Entwürfe reichen bis in das Jahr 1793 zurück. Aber anders als im Falle des Klavierkonzerts Nr. 1 blieb Beethoven in diesem Fall vergleichsweise konsequent bei der Arbeit. Denn bereits am 29. März 1795 kam das Werk in Wien bei einem Wohltätigkeitskonzert der Wiener Tonkünstlersozietät mit Beethoven als Solisten zur Uraufführung. Die «Wiener Zeitung» berichtete über das Ereignis: «Der berühmte Herr Ludwig van Beethoven hat mit einem von ihm selbst verfassten ganz neuen Konzert auf dem Pianoforte den ungetheilten Beifall des Publikums geerntet.» Drei Jahre später überarbeitete der Komponist das Werk jedoch schon wieder, ein weiteres Mal 1801 und die Kadenz zum ersten Satz stammt gar aus dem Jahr 1809. Dass er das B-Dur-Konzert seinem Verleger Hoffmeister in einem Brief vom 72

(1770–1827) 19

r nr. 2 b-dur op.

sse So list en.

Gro sse Sch we

ize r Tal ent e. Kle

ine Pre ise .

hafte, sprühende Musik mit ihren Trillern, Läufen und funkelndem Passagenwerk zeigt Beethoven als den eleganten, virtuos eingestellten Komponisten auf der Höhe seiner Zeit, der sowohl sein Handwerk als Pianist wie auch als Komponist und Instrumentator aus dem Effeff beherrscht.

ten und dritten Satz wiederum Haydn und Mozart Pate gestanden haben, mischt sich in das zarte Adagio bereits ein unverkennbar «Beethovenscher» Ton. Expressivität bestimmt die melodischen Abläufe in den Kantilenen des Soloinstruments, die auf einen Dialog mit dem Orchester ausgerichtet sind. Witzig, elegant und Das Klavier ist der solistische Mittelpunkt in voll widerborstiger Rhythmen präsentiert sich einem Orchester, dem in erster Linie nur eine das abschliessende Rondo (Allegro) als denkbar begleitende Funktion zukommt. Während im ers- gelungener Kehraus.

15. Dezember 1800 besonders günstig anbot, da es älteren Datums sei und «folglich nicht zu den Besten gehöre», hat den Komponisten nicht davon abgehalten, gerade dieses Werk immer wieder in seinen Konzerten zu spielen. Der Komponist war 25 Jahre alt, als er sein B-Dur-Klavierkonzert geschrieben hat. Es ist Carl Nicklas Edlem von Nickelsberg gewidmet. Der Einfluss von Haydn und vor allem Mozart ist hier noch deutlicher herauszuhören als im Falle des C-Dur-Klavierkonzerts. Nicht zuletzt deshalb, weil Beethoven hier auf eine kleinere Besetzung zurückgreift und das Werk im Stil insgesamt kammermusikalischer und intimer angelegt ist. Trotzdem enthält auch diese Musik viele eigenständige und für Beethoven charakteristische Wendungen und Formulierungen. Vor allem ist es hinsichtlich der frischen, fantasievollen Themenverarbeitung und der formalen Sicherheit eine erstaunliche Talentprobe. Diese lebKonzert 6

73

Die Medienstrategie: stimmig orchestriert in allen Kanälen. Eine Pressekonferenz trägt zum Auftakt dazu bei, dass der Relaunch von Beginn an von einer Welle der Aufmerksamkeit begleitet wird. Im Mai 2009 startet die Kampagne dann in allen Teilen des Landes und bringt die Schweiz zum Träumen. Der integrierte Auftritt kommt in allen klassischen Massenmedien zum Einsatz – TV, Kino, Plakate und Inserate. Zentral wichtig für den neuen und modernen Auftritt der Migros-Kulturprozent-Classics ist der Onlinebereich. Neben Bannerschaltungen auf zielgruppenrelevanten Websites ist deshalb auch der Relaunch der Website migros-kulturprozent-classics.ch ein entscheidender Erfolgsfaktor. Diese bietet mehr Interaktivität und macht durch Hörproben klassischen Hochgenuss bereits schon vor dem Konzertbesuch erlebbar.

12


MIGR OS - KULTURPR OZENT- CL A S SIC S

Das Resultat: volle Konzerthäuser. Die Migros-Kulturprozent-Classics erfahren einen signifikanten Anstieg der Besucherzahlen – sowohl bei den Verkaufszahlen für Tagestickets als auch bei den Abonnements für die gesamte Saison. Ein Fieber, das sämtliche Teile der Schweiz ergreift und auch zunehmend wieder jüngere Bevölkerungsgruppen in die Konzertsäle lockt.

13


LOVE L IFE S TOP A IDS

14


LOVE L IFE S TOP A IDS

State-of-the-Art in crossmedialer Effizienz. LOVE LIFE STOP AIDS: geliebte Marke der Schweiz. Die übergeordnete HIV/Aids-Präventionsbotschaft, die von Euro RSCG Zürich im Jahre 2005 in Zusammenarbeit mit dem Bundesamt für Gesundheit (BAG) und der Aids-Hilfe Schweiz (AHS) entwickelt wurde, lautet LOVE LIFE STOP AIDS. Sie soll ein positives Bild von Sexualität zeichnen, die Bevölkerung über Schutzmassnahmen aufklären und einen verantwortungsbewussten Umgang mit Sexualität fördern. Die Botschaft kommt an: Gemäss Studien und Befragungen schützen sich viele Menschen in der Schweiz bei Gelegenheitskontakten und zu Beginn von neuen Beziehungen ziemlich konsequent mit Präservativen. Aber auch hier gilt: «keine Regel ohne Ausnahme». Ungeschützter Geschlechtsverkehr kommt immer noch vor. Häufig werden keine Präservative benutzt, weil keine zur Hand sind. Die Kampagne 2009: HIV-Prävention auf die Schnelle. An diesem Punkt knüpft die crossmediale LOVE LIFE STOP AIDS-Kampagne 2009 an: Basierend auf der Leitidee «Ging’s zu schnell, um an Gummis zu denken?», richtet sie sich primär an Menschen, bei denen es in einer Ausnahmesituation zu riskantem Sex gekommen ist, z.B. unter Alkoholeinfluss oder auf Urlaubsreisen. Dafür spricht sie konkret solche Situationen an und verweist in allen Werbemitteln auf die Onlineplattform check-your-lovelife.ch. Konsequent wird die Zielgruppe aufgefordert, sich durch den dort angebotenen Risikocheck schnell Klarheit über das individuelle Ansteckungsrisiko zu verschaffen.

15


LOVE L IFE S TOP A IDS

Der Risikocheck: check-your-lovelife.ch Die Website check-your-lovelife.ch und der Risikocheck stehen im Zentrum der Kampagne. Hier können Besucher unkompliziert und anonym Fragen zu ihrem eigenen Sexualverhalten beantworten und erfahren anschliessend, ob ein HIV-Test nötig ist und wo dieser gemacht werden kann. Die Website ist ausserdem mit lovelife.ch verlinkt, der zentralen Informationsplattform der Marke LOVE LIFE STOP AIDS, wo alles Wissenswerte zum Thema ausführlich nachgelesen werden kann.

16


LOVE L IFE S TOP A IDS

Die TV-Idee: die schnellsten Spots der Schweiz In der breit angelegten Kampagne wird die Hauptbotschaft je nach Werbemedium anders umgesetzt. Im Fernsehen wirkt sich die crossmediale Leitidee auch auf das Format aus: mit den schnellsten TV-Spots der Schweiz. Die einzelnen Spots dauern jeweils nur 5 Sekunden. Die eigentliche Handlung sogar nur 2 Sekunden. In verschiedenen Situationen lernen sich je 2 Menschen kennen, verlieren in der Hitze des Gefechts die Kontrolle und haben ungesch端tzten Verkehr. Die Botschaft ist dabei immer die gleiche: Wer es ohne Gummi gemacht hat, macht besser den Risikocheck auf check-your-lovelife.ch.

17


LOVE L IFE S TOP A IDS

Die Print-Idee: schnelle Headlines In Inseraten und auf Plakaten wird der schnelle Sex mit Hilfe von kurzen und schnellen Schlagzeilen dramatisiert. Sie wecken die Neugierde, weil sie nicht immer vollends mit der Kampagnenbotschaft erkl채rt werden, sondern erst beim Besuch der Kampagnenwebsite.

18


LOVE L IFE S TOP A IDS

Die Medienstrategie: crossmedial und effizient. Um optimalen Impact der Öffentlichkeitsarbeit zu gewährleisten, fächert sich die Kommunikation der Marke LOVE LIFE STOP AIDS über ein breites Spektrum von Medienkanälen. Es ist jedoch die geschickte Verknüpfung aller Kanäle, insbesondere mit den Informations- und Kampagnenplattformen im Internet, die LOVE LIFE STOP AIDS zu einem der besten aktuellen Crossmedia-Cases der Schweiz machen.

TV

Online

lovelife.ch

check-your-lovelife.ch

Nach dem Aufreissen hier aufreissen.

Anziehen nach dem Ausziehen.

Quickie: ca. 3 Minuten. Kondom anziehen: ca. 10 Sekunden.

Kein Sex ist zu schnell für den Gummi.

Kein Sex ist zu schnell für den Gummi.

Kein Sex ist zu schnell für den Gummi.

Kondomverpackungen

Print/Plakat

Ambient

Mobile

Das Resultat: zunehmender Verkehr im Internet. Für die Kampagne waren 10 Millionen Ad Impressions für check-your-lovelife.ch geplant. Schliesslich wurden rund 17 Millionen Ad Impressions generiert, was einer Überlieferung von 70% entspricht. Nach dem Kampagnenstart im Mai 2009 konnte bereits für den ersten Monat ein Zuwachs von ca. 40 000 Besuchern auf der Kampagnenwebsite verzeichnet werden. Von diesen Personen haben nachweisbar über 65% den Online-Risikocheck vollständig beantwortet. 19


Z端rcher K ammerorchester

20


Zürcher K ammerorchester

Grosse Gefühle. Und grosse Auszeichnungen. Das Zürcher Kammerorchester: vielseitiges Spitzenorchester. Unmittelbar nach Ende des Zweiten Weltkriegs durch Edmond de Stoutz gegründet, zählt das Zürcher Kammerorchester heute zu den führenden Klangkörpern seiner Art. Regelmässige Einladungen zu internationalen Festivals, Auftritte in den bedeutenden Musikzentren Europas sowie ausgedehnte Konzerttourneen durch verschiedene europäische Länder sowie die USA und China belegen das weltweite Renommee des Zürcher Kammerorchesters. Zahlreiche von der Fachpresse gefeierte CDs dokumentieren die künstlerische Arbeit des Ensembles. Die zunehmende Fülle an Freizeitangeboten führte in der Vergangenheit jedoch zu tendenziell abnehmenden Besucherzahlen. Gleichzeitig kämpft das ZKO, genauso wie die Konkurrenz, gegen eine langsame, aber stetige Überalterung seines Publikums. Eine Kampagne soll deshalb das ZKO wieder in die Köpfe und Herzen der jungen Zürcherinnen und Zürcher bringen. Die Idee: grosse Gefühle. Musik ist Gefühlssache. Wie Musik im Körper zu Gefühl wird, lässt sich sogar beobachten: Gänsehaut, Freudentränen, schneller Herzschlag. Diese sehr subtilen Reaktionen mit ihren Verursachern in eine direkte visuelle Verbindung treten zu lassen – das ist die einfache, aber gleichzeitig überaus verblüffende Idee der Kampagne für das Zürcher Kammerorchester.

21


Z端rcher K ammerorchester

22


Zürcher K ammerorchester

Das Resultat: eine preisgekrönte Kampagne. Das Ergebnis zeigt, dass es selbst einem Werbemedium ohne Ton und Bewegung gelingen kann, die emotionale Dimension von Musik spürbar werden zu lassen. Die Kampagne sorgt derzeit dafür, dass das ZKO wieder eine höhere Publikums-Auslastung hat. Die Umsetzungen lösten aber auch bei vielen renommierten Kreativ-Awards grosse Gefühle aus: Bronze-Löwe beim CannesFestival 2009, Gold beim Epica-Festival 2009 und am Eurobest 2009, der Europameisterschaft der kreativen Werbung, holt die Kampagne zum ersten Mal den «Grand Prix» in der Königskategorie Print in die Schweiz.

23


Euro RS CG ZÜrich / GenÈ ve

Creating Results. Unser Anspruch: strategische Intelligenz und kreative Exzellenz. Wenn 19% der Menschen konsequent TV-Werbung wegzappen, dann muss sich die Werbung etwas einfallen lassen: Spots, die so gut sind, dass man sie weitererzählt. Anzeigen, die so begeistern, dass sie über dem Bett hängen. Und Online-Werbung, die man gerne weiterverschickt. Wir lieben Werbung. Und darum wollen wir Werbung machen, die auch von den Menschen geliebt wird. Love-Advertising ist strategisch richtig gedacht und kreativ exzellent gemacht und gewinnt somit nachweislich mehr Menschen. Und manchmal auch Awards: mit zahlreichen nationalen und internationalen Auszeichnungen zählt die Euro RSCG Gruppe Schweiz zu den Top-Kreativagenturen der Schweiz. Die wahren Gewinner jedoch sind unsere Kunden, denn Love-Advertising macht vor allem sie nachhaltig erfolgreicher.

WHAT Creativity (Strategy)

LangweiligWerbung

Love Advertising

Strategisch auf dem Punkt, aber ohne Beachtung.

DesasterWerbung

GimmickWerbung

Zum Glück wird die Werbung nicht beachtet. Sie würde kontraproduktiv wirken.

Hohe Beachtung, aber kaum zielorientierte Werbung.

HOW Creativity (Creative Concept) 24


Euro RS CG ZÜrich / GenÈ ve

Unser Arbeitsprozess: Crossmedia verlangt Crosswork. Strategische Planung, Kreation und Beratung arbeiten bei der Euro RSCG Gruppe Schweiz von Beginn an eng zusammen, um mit jedem Werbefranken ein Optimum an Wirkung für die Auftraggeber zu erzielen. In diesem gemeinsamen Arbeitsprozess ist die Strategie das Hirn, die Kreation das Herz und die Beratung koordinierendes Nervensystem und Stimme nach aussen zugleich. Die Basis aller Arbeit bilden dabei stets die gewissenhafte Auseinandersetzung mit der Marktsituation des Kunden, die Suche nach aussergewöhnlichen Consumer Insights und die Ableitung der inhaltlichen Konsequenzen für Kommunikation und Markenführung. Strategische Planungstools wie StarEssence™, die Gültigkeit für alle Medienkanäle und Kommunikationsdisziplinen haben, unterstützen uns dabei im systematischen Querdenken für langfristige Effizienz.

Insightment – ProSumer – Category – Brand

StarEssence™

StarStrategy – Brand Heritage – Brand Vision – Brand Potential

Creative Concept Development

StarEssence™

Through-the-Line Execution

Strategische Intelligenz 

Kreative Exzellenz 

25

SixStar – 6-point-check

Results

Langfristige Effizienz


Euro RS CG ZÜrich / GenÈ ve

Unsere wichtigste Ressource: Menschenkenntnis. Internet, Medienvielfalt und Globalisierung haben nicht nur die Anforderungen an die Wirtschaftswelt verändert, sondern auch die Ansprüche der Konsumenten und ihren Umgang mit Marken und Produkten. Als Antwort auf diese technischen, ökonomischen und sozialen Entwicklungen hat sich weltweit eine revolutionierte Form des Konsumenten entwickelt: marketingerfahren und anspruchsvoll. Diese leidenschaftlichen Meinungsführer und Themenkenner nennen wir ProSumer. Sie sind die entscheidenden Beeinflusser von heute und somit die Menschen, die Märkte und Marken leben oder sterben lassen. Auch in der Schweiz kennt Euro RSCG Worldwide die Macht der ProSumer und generiert kontinuierlich Informationen über deren Einstellungen, Verhaltensmuster und Konsumpräferenzen. Agenturinterne Evaluations-Tools und die Zusammenarbeit mit renommierten Marktforschungsinstituten helfen uns, zeitnah Meinungs- und Stimmungsbilder der Schweizer ProSumer zu erfassen und damit gezielt Insights für unsere Arbeit zu sammeln.

% Konsumenten – Markt- und länderübergreifend 15–25% der Bevölkerung – Ihre Meinung hat signifikanten Einfluss auf den Mainstream – ProSumer bestimmen, was andere in 6–18 Monaten denken, fühlen und kaufen

15–25% der Bevölkerung

6–18 Monate

PROSUMER

Quelle: EuroRSCG Worldwide ProSumer-Studien, 2002–2009 26


Euro RS CG ZÜrich / GenÈ ve

Consumer Insight

CREATIVE BUSINESS IDEAS™

Brand Insight

Category Insight

Unser Ziel: nachhaltiger Markterfolg für unsere Kunden. Agenturen müssen heute weit mehr leisten können, um Marken wirkungsvoll im Wettbewerb zu differenzieren und Konsumentenpräferenzen zu beeinflussen. Sie müssen fähig sein, kreative Problemlösungen nicht nur für die Kommunikation zu entwickeln, sondern vielmehr kreatives Denken auf allen Ebenen der Geschäftsstrategie anzustossen. Kreativität bedeutet deshalb für uns auch, neue Wege für unsere Auftraggeber zu gehen. Frische und nie dagewesene Ideen zu finden, die in der Lage sind, neue Geschäftsfelder zu erschliessen und Konsumenten positiv zu überraschen. Unkonventionelle Ideen, die helfen, Märkte und Trends proaktiv zu entwickeln. Sogenannte Creative Business Ideas™ eben. Dabei zeigt sich immer wieder: Marken, Märkte und Konsumenten sind zahlreich und unterschiedlich. Genauso zahlreich und unterschiedlich müssen Ideen deshalb sein. Eines jedoch haben alle Ideen der Agentur mit dem Stern gemeinsam – nämlich ihr oberstes Ziel: Creating Results für unsere Auftraggeber. 27


Euro RS CG ZÜrich / GenÈ ve

Führende Köpfe der Agentur. FRANK BODIN Seit 2001 bei Euro RSCG Zürich/Genève. Chairman & CEO der Gruppe Schweiz. Präsident des bsw leading swiss agencies und Werber des Jahres 2009. frank.bodin@eurorscg.ch

OTTO SPIRIG Seit 2001 bei Euro RSCG Zürich/Genève. CFO & COO der Gruppe Schweiz. otto.spirig@eurorscg.ch

PETER SCHAEFER Seit 2005 bei Euro RSCG Zürich. Planning Director und Mitglied der Geschäftsleitung. Präsident der Account Planning Group Switzerland. peter.schaefer@eurorscg.ch

AXEL ECKSTEIN Seit 2007 bei Euro RSCG Zürich. Creative Director und Mitglied der Geschäftsleitung. Mitglied des ADC Schweiz und ADC Deutschland. axel.eckstein@eurorscg.ch

28


Euro RS CG ZÜrich / GenÈ ve

WALTER TAGLIAFERRI Seit 2008 bei Euro RSCG Zürich. Client Service Director und Mitglied der Geschäftsleitung. Jurymitglied des Crossmedia Awards 2008–2010. walter.tagliaferri@eurorscg.ch

NIKLAUS HUWYLER Seit 2006 bei Euro RSCG Zürich. Group Account Director und Mitglied der Geschäftsleitung. niklaus.huwyler@eurorscg.ch

EDI BURRI Seit 2001 bei Euro RSCG Zürich. Produktionsleiter und Mitglied der Geschäftsleitung. edi.burri@eurorscg.ch

HENRI BALLADUR Seit 1991 bei Euro RSCG Genève. Co-Managing Director von Euro RSCG Genève. henri.balladur@eurorscg.ch

ROGER GIGER Seit 1994 bei Euro RSCG Genève. Co-Managing Director von Euro RSCG Genève. roger.giger@eurorscg.ch

29


Euro RSCG Gruppe Schweiz: die Agentur mit dem Stern. Die Passion der Agenturgruppe mit dem Stern im Logo: Marken zu Stars machen. Der Erfolg der Kunden, viele Neugeschäftsgewinne sowie unzählige Awards von ADC-Würfeln über Effie-Gold bis zu Cannes-Löwen und dem Eurobest-Grand Prix machen wiederum Euro RSCG Zürich und Genève erfolgreich. Die Lead-Agentur Euro RSCG Zürich verfügt über integrierte Units für Direct- und Online-Marketing, Produktion, Media und Talentförderung. Mit dem Agenturmodell «Power of One» bietet sie multidisziplinäres Kommunikationswissen aus einer Hand. Euro RSCG Zürich und Euro RSCG Genève überbrücken den Röstigraben und gehören zu den Top-Agenturen der Branche: die Agenturgruppe, die Mitglied des bsw leading swiss agencies ist, gilt derzeit als eine der Erfolgreichsten in der Schweiz. www.eurorscg.ch 30


Euro RSCG Zürich 

Gutstrasse 73 

8055 Zürich 

T +41 (0)44 466 67 77 

F +41 (0)44 466 67 22

Havas Worldwide Switzerland - Cases - Sternstunden d  

Havas Worldwide Switzerland - Cases - Sternstunden.–

Read more
Read more
Similar to
Popular now
Just for you