Page 1

Zeit.Reise. Ihre Gästezeitung im Chiemgau Ausgabe 9

Veranstaltungskalender vom 1. März bis 31. Mai

Frühjahr 2012

Inhalt 3 4 5 6 8 10 16

Musikalischer Saisonauftakt „Der Ton – der dunkle, herbstliche Ton – das ist das Besondere an der Bratsche“, höre ich Razvan Popovici noch sagen, als ich bereits gemütlich am ChiemseeUferweg entlang radle und ein Plakat entdecke. Popovici ist auf dem Plakat

zu sehen, und er sitzt auch noch auf dem gleichen Rad wie ich: einem Pedelec. Ein wunderbares Fortbewegungsmittel, das mich fast wie von Geisterhand von Chieming hinüber nach Seebruck schiebt. Popovici ist Bratschist und

Intendant des Chiemgauer Musikfrühling, einem Kammermusikfestival, das die Musiksaison im Chiemgau einläutet. Die Musik wurde Popovici wahrlich in die Wiege gelegt. In Bukarest in eine Musikerfamilie hineingeboren, aufgewachsen

in Traunstein im Chiemgau führte in das Studium schließlich nach Salzburg, Paris und Freiburg. Heute ist er als Viola-Virtuose auf der ganzen Welt unterwegs. Soviel zu seiner Biografie. Fortsetzung Seite 2

Mit dem Pedelec zum Konzert Verbündet-Verfeindet-Verschwägert Ostern im Chiemgau Kinder, das sind Ferien 100 Jahre Chiemgau Tourismus e.V. „24 Stunden von Bayern“ Veranstaltungen


KON Z E RT Z E I T

Ch iemg a u er Mu sik frü h l in g

Mit dem Pedelec

2

1

Tipp! Das komplette Programm zum Chiemgauer Musikfrühling finden Sie unter

„Zu wenig Geige, zu viel Fußball gespielt – da blieb nur noch die Bratsche übrig“, entgegnet er auf die Frage, warum er sich gerade für dieses Instrument entschieden hat. Aber das sei nicht alles, und er führt sanft gestikulierend fort:

www.chiemgauer-musikfruehling.de Bilder Titel Razvan Popovici auf dem Weg ins Kloster Seeon 1 Lockere Fahrt mit dem E-Bike durch die Natur 2 Barock-Idyll Kloster Seeon 3 Razvan Popovici, Musiker und Intendant 4 Abendstimmung am Chiemsee 5 Künstlertreff im Chiemgau: Chiemgauer Musikfrühling 6 Entspannt und gut gelaunt ankommen

4

2 Zeit.Reise.

„Die Bratsche ist ein Vermittler. Sie vermittelt zwischen Geige und Cello. Sie sorgt für die Kommunikation. Gute Bratschisten sind im richtigen Leben deshalb auch gute Kommunikatoren.“ Das passt. Er fühlt sich in seiner Rolle als Intendant und Musiker sichtlich wohl. Es sei besser, wenn der Organisator selber auch auf der Bühne stünde, weil das Gespür für die Zusammenstellung der Künstler ausgeprägter ist. Bei elf Konzerten mit zahlreichen Solokünstlern müssen die Ensembles optimal besetzt werden. Hohe Qualität ist für Popovici ein Muss. Mit hochkarätigen Künstlern wie dem angesehenen Szymanowsky Quartett und dem Oboenvirtuosen Ramón Ortega Quero, die sonst die großen Festspielhäuser füllen, erfüllt er alle Erwartungen. Sein Qualitätskonzept hat Erfolg: Immer größer ist der Zuspruch. Popovici kommentiert dieses – nennen wir es einfach mal frech Chiemgau-Crescendo – mehr als Musiker denn als Organisator: „Die besten Konzertorte sind für mich Wien, Tokio, Riga und Traunstein.“

3


zum Konzert

Von Evelyn Dathe und Maria Perreiter

Das Auto kann man im Chiemgau getrost stehen lassen. Dank dem Chiemgauer Rückenwind können in der Region E-Bikes ausgeliehen werden, die einen stressfrei zum Konzertabend bringen.

6

5

um neunten Mal lädt Popovici zusammen mit der künstlerischen Leiterin Diana Ketler, ab 9. Juni 2012 internationale Musiker zum Chiemgauer Musikfrühling. Die Künstler kommen gerne. Eine besondere Nähe prägt die Atmosphäre des Festivals. Angefangen dabei, dass die Künstler privat untergebracht werden und mit ihrem Publikum unter einem Dach wohnen. Es gibt keine künstlichen Barrieren. Man ist sich physisch näher als anderswo, und das liegt vor allem an den Spielstätten: die Klosterkirche in Traunstein, das Kulturzentrum k1 in Traunreut und das altehrwürdige Kloster Seeon. Dorthin bin ich unterwegs. Im ehemaligen Benediktinerkloster Seeon findet heute ein Konzert zum Chiemgauer Musikfrühling statt. Knapp 20 Kilometer sind es von Chieming bis zum Kloster Seeon. Der erste Abschnitt führt am Chiemsee entlang, der in der Abenddämmerung glitzert und funkelt. Gut, dass ich genug Zeit eingerechnet habe, immer wieder lohnt es sich, abzusteigen und den Blick hinüber auf Kampenwand, Hochfelln und Hochgern schweifen zu lassen. Dank des Elektro-Schubs kommt man auch im Kleid bequem und schweißfrei voran. Popovici rühmt die wunderbare Ästhetik des Seeoner Konzertsaals. Eine passende Wortwahl befasst sich die Ästhetik doch mit den Gesetzmäßigkeiten und der Harmonie von Natur und Kunst und mit der Wahrnehmung des Schönen.

Z

Und so radelt man schließlich auf das Kloster zu und nimmt bereits im Vorfeld das Schöne wahr. Geradezu mystisch wirkt die Insel mitten im Klostersee. Das Gemäuer spiegelt sich in der fast glatten Wasseroberfläche. Lediglich am Uferrand raschelt es im Schilf und man sieht leichte Wellen wandern. Die Atmung wird ruhiger, durch die Nase strömt die frische Frühlingsluft und durch den Kopf wandern die Gedanken. Was hat dieses Gemäuer nicht alles schon gesehen und erlebt? Um 994 gründen Mönche aus dem Regensburger Raum das Kloster. Im 11. Jahrhundert lässt Kaiser Heinrich II. hier zahlreiche Bücher schreiben und das Kloster avanciert zu einem bedeutenden Scriptorium. Nach dem Großbrand 1561 wird umgebaut und ein bisschen Rokoko integriert. Durch das Gemäuer weht ein frischer Wind – Orgelwind. Der fünfzehnjährige Mozart bringt die Pfeifen der Barockorgel zum Klingen. Mit der Säkularisation wird das Kloster aufgelöst und wird in Folge Brauerei, dann Heilbad. In der jüngeren Geschichte ziehen eine Möbelfabrik, der Bundesgrenzschutz und die Polizei ein. Nach dem Kauf der Anlage durch den Bezirk Oberbayern wird das geschichtsträchtige Kloster als Kultur- und Bildungszentrum genutzt. Man mustert die Wände und Decken wieder und wieder. Man fragt sich erneut: „Was hat dieses Gemäuer nicht schon alles gesehen? Nun also auch noch ein Pedelec!“ Vergnügt steige ich vom Rad, überprüfe Haar und Kleid: Beides sitzt.

Zeit.Reise. 3

Tipp! Chiemgauer Rückenwind heißt das flächendeckende Fahrradverleih-System im Chiemgau, das der Chiemgau Tourismus e.V. und der regionale Radhersteller additive bikes 2010 eingeführt haben. Das umfangreiche Servicepaket, das den Radtouristen einen deutlichen Mehrwert bietet, wurde 2011 mit dem ADAC Tourismuspreis Bayern ausgezeichnet. www.chiemgau-tourismus.de


KU LT U RZ E I T in Bu rg h a u sen

Verbündet-Verfeindet-Verschwägert: Die bayerisch-österreichische Landesausstellung 2012 Mehr als eine halbe Million Besucher kamen 2011 zur Bayerischen Landesausstellung „Götterdämmerung. König Ludwig II. und seine Zeit“ ins Schloss Herrenchiemsee im Chiemgau. Unweit des Chiemgaus in der Salzachstadt Burghausen gibt es ab 27. April 2012 erstmals eine gemeinsame Landesausstellung des Freistaats Bayern und des Bundeslandes Oberösterreich. Verbündet-Verfeindet-Verschwägert beleuchtet die abwechslungsreiche Geschichte der beiden Länder an drei Schauplätzen: Burg Burghausen, Schloss Mattighofen und Kloster Ranshofen in Oberösterreich. Auf der Burghausener Burg beleuchtet das Haus der Bayerischen Geschichte die beiden Länder im Mittelalter. Die beiden oberösterreichischen Standorte führen diese Geschichte(n) bis in die Zeit um 1800 fort.

Tipp! Plättenfahrt Tittmoning Im Mai nehmen die Plätten ihre Fahrt nach Burghausen auf. Erwachsene zahlen 15 Euro, Kinder 8 Euro. Insgesamt können 53 Personen auf einer Plätte mitfahren. Das Busticket für die Rückfahrt von Burghausen ist im Preis inbegriffen. www.tourismus.burghausen.de

Tipp! Natürlich erreicht man Burghausen auch von jedem anderen Ort im Chiemgau: Von Traunstein oder Seebruck am Chiemsee sind es ca. 50 Autominuten, von Waging am See nur rund 30 Autominuten.

Tipp! In der Tittmoninger Burg stellen österreichische und bayerische Schüler zur Landesausstellung ihre Projekte vor. www.tittmoning.eu

Als Österreich noch bei Bayern war…

Mit der Plätte nach Burghausen

Der bayerische Teil der Landesausstellung 2012 beginnt im frühen Mittelalter: Sklavenhandel und christliche Mission, Ackerbau und Kaiserkrönung, Rittertum und Fernhandel prägten das Herzogtum Bayern, das vom Lech bis nach Wien reichte. Die gemeinsame Sprache Bairisch verband die Menschen ebenso wie das Leben an und vor allem mit der Donau, der bestimmenden Raumachse des Landes. Um das Jahr 1000 war Bayern das wichtigste Herzogtum mit der zentralen Aufgabe, ein friedliches Auskommen mit den Nachbarn Böhmen und Ungarn herzustellen.

Einer der schönsten Ausgangsorte für den Besuch der Landesausstellung ist die Salzachstadt Tittmoning, die mit ihrer Burganlage aus dem 13. Jahrhundert und den schmucken, bunten Herrschaftshäusern der Altstadt mediterranes Flair ausstrahlt. In Tittmoning starten auch die romantischen Fahrten mit den Salzkähnen, den Plätten, auf denen seit dem Mittelalter Salz aus dem österreichischen Hallein abtransportiert wurde. Die Plättenfahrt stimmt also bereits bei der Anreise auf die Landesausstellung ein. Während es flussabwärts geht, denkt sich der Reisende durch die intakte Landschaft mit ihren Wäldern, Auen, Kirchen und Mühlen zurück in eine Zeit als Österreich noch bei Bayern war…

Ein Tag auf der Burg In der Landesausstellung werden die historischen Gemeinsamkeiten und alten Konflikte zwischen Bayern und Österreichern dargestellt. Die interaktive Schau lädt Besucher ein, selbst Hand anzulegen: Im Tretradkran können Gewichte für den Burgenbau gestemmt werden und mit dem Hakenpflug können die Besucher den Ernteertrag erhöhen. Die Burg zu Burghausen ist mit einer Ausdehnung von etwas über tausend Metern Länge die längste Burg der Welt. Sie bildet den Rahmen für die Inszenierung einer spannenden Epoche in der gemeinsamen bayerisch-österreichischen Geschichte.

4 Zeit.Reise.


OS T E RZ E I T

Brä u ch e im Ch iemg a u

2

1

3

Tradition und Moderne:

Ostern im Chiemgau Das größte Osternest in den Bayerischen Alpen Vom 31. März bis 14. April 2012, wenn der Frühling erwacht, ist der Osterhase in Ruhpolding schon putzmunter und wartet im Ruhpoldinger Kurpark und den Freizeitanlagen auf die Kinder. Das ganze Dorf ist österlich geschmückt. Einmal im Jahr wird Ruhpolding zum größten Osternest in den Chiemgauer Alpen. Jeden Tag gibt es ein Programm-Angebot für alle Altersklassen. Kinder bemalen bunte Ostereier, während sich die Eltern einer geführten Kapellenweg-Tour anschließen. Die Jugendlichen hingegen strömen zur Rock-Party zum Abtanzen. Oder die ganze Familie besucht einen Bauernhof. Die Kinder absolvieren das „Stalldiplom“ und die Eltern bekommen wertvolle Tipps über Blumen und Kräuter. Beim Tanzworkshop zeigen Mädchen und Jungen, was in ihren Beinen steckt. Wenig später werden dann beim Bogenschießen die Arme trainiert. Bis zu acht verschiedene Freizeitprogramme gibt es in den Osterferien, von der Osterhasen-Party im Wellness- und Erlebnisbad Vita Alpina über OsterKinderführungen und –Workshops im Holzknechtmuseum bis hin zur großen Osterwerkstatt im Freizeitpark. Beim Abschlussfest wirbeln die Osterhasen noch einmal durch das Dorf, bevor sie sich für ein Jahr verabschieden. www.ruhpolding.de

Ostereier auf der Kampenwand Am Ostersonntag. 8. April, um 13 Uhr lädt der Osterhase Kinder und Erwachsene zum Ostereiersuchen auf den Berg. Natürlich hat er auch dieses Jahr wieder für alle Kinder bis 10 Jahre süße Überraschungen versteckt. Auf 1.500 Metern, nahe der Bergstation, lohnt das Suchen. Übrigens, Kinder bis einschließlich zehn Jahre haben an diesem Tag freie Berg- und Talfahrt. Die Veranstaltung findet nur bei gutem Wetter statt. www.kampenwand.de

Georgiritt und Schwertertanz Es ist Ostermontag. Bereits früh am Morgen herrscht reges Treiben in der Traunsteiner Altstadt. Wie jedes Jahr zieht es wieder Tausende Besucher zum bekanntesten Umritt in Bayern, der zu Ehren des Heiligen Georgs abgehalten wird. An den festlichen Schmuck der Pferde, Kutschen und Wägen wird letzte Hand angelegt, bis jede Blume, jede Girlande perfekt sitzt. Auch die Reiter und das Fußvolk in den historischen Kostümen haben sich festlich herausgeputzt. Auf dem Stadtplatz macht sich erwartungsvolle Unruhe breit. Die Landsknechte betreten mit ihren blumengeschmückten Schwertern die große Bühne am Stadtplatz hinter der Kirche. Die langen Messer tanzen durch die Luft und verjagen die beiden buntgekleideten „Wurstln“, die die Wintergeister symbolisieren. Die Ursprünge des Schwertertanzes reichen bis ins Jahr 1530 zurück. In der heutigen Form wurde er 1926 zum ersten Mal aufgeführt. Schlag 10 Uhr beginnt der Georgiritt. Der Herold führt gefolgt von Trommlern, Pfeiferlbuben und Schwerttänzern den Festzug mit mehr als 400 Pferden und Gespannen an. Die prächtig gewandeten Gruppen und Musik- kapellen ziehen hinauf zum Ettendorfer Kirchlein, wo sie gesegnet werden. Zum ersten Mal taucht der Hinweis auf den Traunsteiner Georgiritt im Jahr 1762 auf. www.georgi-verein.de

Tipp! Am Ostersonntag, 8. April findet auch im Märchen-Erlebnispark Marquartstein und im Freizeitpark Ruhpolding von 10 bis 16 Uhr eine „märchenhafte“ Ostereier-Suche statt. www.maerchenpark.de

Bilder 1 Große und kleine Schneehasen auf der Kampenwand 2 Traunsteiner Georgiritt: Der Herold und die Lanzenträger 3 Schwertertanz am Traunsteiner Stadtplatz

Zeit.Reise. 5


KIN DE RZ E I T

Win ter

Kinder,ab in die Ferien! Herzlich Willkommen im Chiemgau. Eure Spielsachen könnt ihr getrost zuhause lassen, wenn ihr in den Ferien in den Chiemgau kommt. Na gut, vielleicht bringt ihr vorsichtshalber euren Lieblings-Teddy oder das Lieblingsauto oder die SchlafKuschel-Decke mit. Ja, und Puppenmütter dürfen ihre Lieben natürlich nicht daheim lassen. Aber sonst braucht ihr wirklich keine Spielsachen einpacken. Schließlich warten im Chiemgau echte Ponys und Kälblein im Stall, ein richtiger Bulldog (bairisch für Traktor) in der Scheune, Märchenerzähler und Seeräuber auf Herrenchiemsee, Seilbahnen, die einen fast bis in den Himmel hinauftragen, Hallen- und Schwimmbäder, Freizeitparks, Museen, Kinos, Mammuts, Keltendörfer, Kletterparks… Wir können Euch hier nicht alles vorstellen, aber eine kleine Auswahl für lustige und abenteuerliche Ferientage, haben Chiemgauer Kinder für euch zusammengetragen. Viel Spaß beim Lesen und erst recht beim Ausprobieren. Wir wünschen herrrrrrrrrrrliche Ferien!

Hurra, in den Bergen liegt immer noch Schnee Lucie’s Tipp: „In Reit im Winkl, das liegt ganz im Süden des Chiemgaus, ist auch im März und sogar noch im April voll viel Schnee. Da kann man dann immer noch Ski fahren und es ist auch nicht mehr so kalt wie im Januar oder Februar, weil ja schon die Frühlingssonne scheint. Also, ich fahr da auch mit meiner Mama und meinem Bruder. Wir parken immer auf dem großen Parkplatz und dann geht’s mit einer Gondel, die ist total modern, zum Sessellift. Das ist alles sehr gemütlich.“

Das Skigebiet Winklmoosalm-Steinplatte erstreckt sich über zwei Länder. Du startest in Reit im Winkl, das liegt in Deutschland oder genauer gesagt in Bayern, und kannst vom Skigebiet Winklmoosalm mit den Skiern hinüber nach Österreich fahren. Da gibt es dann noch mehr Lifte und längere Abfahrten. Das Skigebiet wurde in diesem Jahr vom ADAC ausgezeichnet, weil man da tolle Pisten und moderne Lifte zu einem fairen Preis anbietet. Das interessiert Papa und Mama, schließlich muss der Preis stimmen. Darum gibt es auch einen Familientarif für den Skipass, und Kinder, die unter sechs Jahre sind, dürfen mit einem Elternteil kostenfrei fahren. www.reitimwinkl.de oder www.winklmoosalm.de

6 Zeit.Reise.


KIN DER ZEI T

Fr ü h l i n g

Durch die Lüfte sausen Der Freizeitpark in Ruhpolding ist ab 31. März wieder jeden Tag geöffnet. Ganz neu ist in der Tat eine Achterbahn, der „Gipfelstürmer“. 14 Kinder können in den Zweier-Wägen, die einen Zug bilden, mitfahren. Das ist richtig abenteuerlich. Schließlich ist der „Gipfelstürmer“ keine Bummelbahn, sondern eine stürmische Bergachterbahn. Wie alle anderen Attraktionen im Freizeitpark Ruhpolding ist auch die Fahrt mit dem „Gipfelstürmer“ im Eintrittspreis dabei. Kinder bis 13 Jahre und Senioren ab 65 Jahre zahlen 8,50 Euro und Erwachsene 9,50 Euro. Oder man übernachtet in Ruhpolding. Das Dorf ist ein „Kinderland“-Ort und hat deshalb ganz viele tolle Angebote für Familien mit Kindern. Wenn man in Ruhpolding übernachtet, bekommt man eine „Urlaubskarte“, den „eXtra UrlaubSPass“ und dann ist der Eintritt in den Freizeitpark, ins Hallenbad Vita Alpina, auf den Rauschberg mit der Gondel, usw. umsonst. www.freizeitpark.by und www.ruhpolding.de

Tim’s Tipp: „Mit meiner Oma fahr ich in den Osterferien nach Ruhpolding in den Freizeitpark. Eigentlich fahren wir da jedes Jahr mindestens einmal hin. Da gibt es so ein Kristallbergwerk, wo man nach richtigen Schätzen suchen kann. Und einen Drachen, auf dem man durch die Lüfte reitet. Meine Oma sagt, dass es jetzt sogar eine echte Achterbahn gibt. Da fährt man mit so kleinen Wägen auf Schienen rauf und runter und im Kreis und so. Das ist echt cool.“

Familiendorf Inzell Im Chiemgau gibt es noch einen weiteren „Kinderland“Ort: das Familiendorf Inzell. Das Dorf liegt mitten in den Bergen und hat Moore und Wälder, in denen man rumlaufen und eine Menge entdecken kann. Beim Moorspaziergang sollte man jedoch auf dem Weg bleiben, sonst kann es passieren, dass man in ein Moorloch steigt und steckenbleibt. Das ist dann ganz schön gruselig. www.inzell.de

Sterngucker aufgepasst! In Traunstein, im Bildungshaus St. Rupert, gibt es eine Sternwarte. Da kann man unter fachkundiger Leitung einmal im Monat in den Himmel schauen. Die Sternwarte ist mit einem fast hundert Jahre alten Linsenfernrohr ausgestattet, das aber 2007 neu justiert wurde, sodass das alte Instrument volle optische Leistung erbringt. Termine: 01.03.2012 und 30.04.2012 um 19.30 Uhr, 29.05.2012 um 20 Uhr. www.sternwarte-traunstein.de

Zeit.Reise. 7

Tipp Alles, was ihr für die besten Ferien der Welt wissen müsst, steht in unserer Broschüre „Familienspaß“. Eure Eltern können dieses Büchlein bei uns bestellen unter www.chiemgau-tourismus.de.


Tourismusverband Chiemgau

100 Jahre

J U BE L Z E I T

1 0 0 Ja h re To u r ismu sver b a n d Chiemg au

Im Juli erscheint im Sutton Verlag „Eine Zeitreise durch den Chiemgau“. Der renommierte Journalist Karl Stankiewitz hat die „Festschrift“ verfasst.

Tipp: Im Mai kommt das Merianheft „Chiemgau-Chiemsee“ auf den Markt. Der Reiseratgeber ist für 7,95 Euro im Buchhandel erhältlich.

Bilder: 1 Gepäcktransport in Waging um 1958 2 Heidenholzalm am Geigelstein um 1945 3 Seepromenande am Waginger See im Sommer 1963 4 Biathlon-Anfänge in Ruhpolding

2

3

4

Es ist viel passiert in der 100-jährigen Geschichte des Chiemgau Tourismus e.V. Nachdem wir in der letzten Ausgabe der Zeit.Reise auf die ersten 50 Jahre zurückgeblickt haben, reisen wir nun durch die Jahre 1950 bis 2012. owohl im Süden als auch im nördlichen Teil des Chiemgaus blühte der Pauschaltourismus. So errichtete der Verschönerungs- und Verkehrsverein Waging am See e.V. ein Verkehrsbüro, einen Lesesaal und einige Kneippanlagen für die Gäste. 1952 brachte das nordwestdeutsche Reisebüro Scharnow 38.000 Gäste äußerst bequem nach Waging am See. „Waging mit dem wärmsten See der Bajuwaren zog uns an, hierher in die Ferien zu fahren. Die Reise im Liegewagen verhinderte Müdigkeit und Plagen, sodass fröhliche Urlauber entstiegen den Wagen. Am 9. Juli – kurz nach Mitternacht im fahnengeschmückten Waging angekommen, wurden wir bei Klängen der Blaskapelle von Frau Bader in Empfang genommen…“. So hielt ein Gast seine Erlebnisse im Gästebuch der Familie Bader 1958 fest. Doch nicht nur der See war bei den Urlaubern beliebt, sondern auch die regelmäßig stattfindenden Unterhaltungsprogramme. 1953 eröffnete das Kurhaus in Waging, in dem dann regelmäßig Begrüßungsfeste, Heimatabende und Tanzveranstaltungen stattfanden. Eine Veranstaltung ganz anderer Größenordnung wollten die Chiemgauer Berggemeinden 1992 ausrichten. Man wollte die Olympischen Winterspiele in den Chiemgau holen. Um damit die Bekanntheit und das Ansehen des Chiemgaus in der ganzen Welt zu steigern. Nachdem die Bewerbung für die Winterspiele 1988 bereits Ende der 70er Jahre vom Nationalen Olympischen Komitee zurückgewiesen wurde, wagte man 1983 einen weiteren

S

Tipp:

1

8 Zeit.Reise.

Versuch und bewarb sich um die Olympischen Winterspiele 1992. In Inzell sollte Eisschnelllauf, in Ruhpolding Biathlon und in Schleching die alpinen Meisterschaften ausgetragen werden. Im Nachbarlandkreis, dem Berchtesgadener Land, sollten Bobfahren, Rodeln, Eiskunstlauf und Eishockey stattfinden. Ein großes Aufgebot bayerischer Persönlichkeiten aus Politik und Sport warben in Lausanne für die Region. Fünf Tage lang präsentierten sie die Region, unterstützt von Volkstanz- und Musikgruppen. Allen Anstrengungen zum Trotz, kam der Chiemgau nicht in die Endausscheidung. Und dennoch: Heute beherbergt die Region die modernste Eishalle der Welt in Inzell und ein Weltklasse-Stadion in Ruhpolding, in dem 2012 die Weltmeisterschaft im Biathlon ausgetragen wird. Idyllisch gelegen ist die Naturlandschaft des Achentals, zwischen König (Chiemsee) und Kaiser (Kaisergebirge in Tirol). Dieser Teil des Chiemgaus entführt seine Besucher in eine Welt mit intakter Natur, ohne Rummel und Lärm. Damit das auch zukünftig so bleibt, haben engagierte Umweltschützer bereits 1999 das Projekt „Ökomodell Achental e.V.“ ins Leben gerufen und damit die Weichen für einen nachhaltigen und naturverträglichen Tourismus gestellt. Auf die Weise wurde und wird gesichert, dass auch für zukünftige Generationen „Bayerns Lächeln“ weiter strahlen kann.


CAMPI N G Z E I T

Ca mp in g u r l a u b im Ch iemg a u

1

2

3

4

Mittenrein in die Natur: Campingurlaub im Chiemgau as Konzert der Amseln, Drosseln, Finken, Stare weckt den Camper am Morgen. Bei frischen Brötchen, die im Chiemgau Semmeln heißen, beginnt der Tag gemächlich vor dem mobilen Heim mit Blick auf See oder Berge, je nach Stellplatz. Camper sind hautnah und intensiv dabei, wenn die Natur erwacht. In der Morgensonne perlt der frische Tau von den Halmen und in der Ferne reflektiert das Sonnenlicht die letzten Schneefelder der Chiemgauer Alpen. Der Wind trägt das Aroma der frisch erblühten Blumen und Wildkräuter übers Land. So schmeckt der Frühling im Chiemgau. Und jetzt beginnt die Campingsaison zwischen „König und Kaiser“ oder zwischen Chiemsee und Waginger See. In der Waginger Seenregion im Nordosten des Chiemgaus füllt das voralpenländische Frühlingserwachen die Lungen der Camper, und mit den wärmenden Sonnenstrahlen steigt die Lust auf Landurlaub. Endlich kann man die kalten Wintertage hinter sich zu lassen und beim „Premium-Campen“ neue Kraft schöpfen. Von den Campingplätzen rund um den Waginger See ist es meist nur ein Katzensprung in eines der gepflegten Strandbäder, die sich am wärmsten See Oberbayerns aufreihen. Im Frühjahr ist das Bad erfrischend. Und gesund. Dazu kommt der Blick hinein in die Chiemgauer- und Berchtesgadener Alpen.

D

Direkt am Ufer bieten ausgezeichnete Premium-Plätze Campingbegeisterten allen erdenklichen Komfort, etwa das Strandcamping und der Schwanenplatz mit je fünf Sternen, der Campingplatz Gut Horn und der Campingplatz Tettenhausen. Oder man übernachtet auf einem der Campingplätze in Tittmoning, Taching, Petting und Kirchanschöring. Für Kinder gibt es eigene Animationsprogramme. Viel Raum zum Kennenlernen und fürs Miteinander gibt es bei den organisierten Ausflugsfahrten, Musikveranstaltungen, Fitnessprogrammen und Sportmeisterschaften. 2012 glänzt der Kurort Waging am See gleich mit mehreren Top-Veranstaltungen: Den Auftakt bildet die Nacht der Musik am Samstag, 14. April, bei der Bands in den Waginger Restaurants und Gaststätten aufspielen. Sportlich wird’s beim Waginger See Triathlon am 19. und 20. Mai, bei dem mehr als 500 Top-Athleten dem Publikum einen Spitzen-Wettkampf mit hohem Unterhaltungswert bieten werden. Das Rahmenprogramm mit Musik, Ausstellern, Moderationen und kulinarischen Angeboten sorgt für bunte Abwechslung. www.waging-am-see.de

Zeit.Reise. 9

Tipp! Rund 80 Camping- und Wohnmobilstellplätze gibt es in der Region, darunter ausgewiesene Kinderland-Campingplätze wie der Chiemsee-Campingplatz Rödlgries bei Übersee oder Fünf-SternePlätze wie den Strandcampingplatz Waging am See, der 2012 vom ADAC als „Superplatz“ ausgezeichnet wurde.

Bilder: 1 Strandcamping in Waging am See 2 Natur „pur“ erleben beim Campen im Chiemgau 3 Strandpromenade in Waging am See 4 Sonnenwärme spüren


WAN DE RZ E I T

„24 Stunden von Bayern“ im Chiemgau und Berchtesgadener Land Beliebter Wanderevent der Bayern Tourismus Marketing GmbH findet am 16. und 17. Juni 2012 erstmals in zwei Regionen und im alpinen Gelände statt. Start- und Zielpunkt ist Inzell.

M

Tipp: Unbedingt dabei sein: Anmeldung am Mittwoch, 4. April 2012 um 4.44 Uhr! www.24h-von-bayern.de

it einem gemeinsamen Konzept konnten die Tourismusverantwortlichen aus dem Berchtesgadener Land, dem Chiemgau und der Gemeinde Inzell die Bayern Tourismus Marketing GmbH überzeugen und die Kult-Wanderveranstaltung „24 Stunden von Bayern“ in diese Region holen. Nach dem Oberpfälzer Wald, dem Bayerischen Wald und dem Frankenwald erleben Wanderfreunde nun zum ersten Mal in der Geschichte des Events eine alpine Streckenführung in zwei Regionen. Bereits im Herbst 2011 hat das Organisationskomitee die Routen festgelegt. Unter dem Motto „Auf salzigen Spuren“ führen drei Touren kleeblattförmig vom Feriendorf Inzell, der Schnittstelle zwischen Chiemgau und Berchtesgadener Land, über die Chiemgauer Alpen durch markante Schluchten und einsame Moorgebiete bis zur Salinenstadt Bad Reichenhall. Wem drei Touren zu wenig sind, der kann noch zusätzlich eine „Fitnessrunde“ absolvieren. Start- und Endpunkt aller Wanderungen ist der „Wandermarktplatz“ rund um die Max Aicher Eisarena in Inzell, die 2011 mit dem internationalen Architekturpreis „World Sport Building of the Year“ ausgezeichnet wurde. Neben dem reinen Wandern geht es bei der Kultveranstaltung „24 Stunden von Bayern“ vor allem darum, den Teilnehmern die gesamte Region vorzustellen. Dazu werden entlang der Strecke Erlebnisstationen aufgebaut, an denen die Teilnehmer – neben Getränken und Essen – unterhaltsame, skurrile, aber immer authentische Bräuche und Angebote der Region kennenlernen. Erste Ideen wie das Aufhängen bayerischer Gebetsfahnen im alpinen Gelände, „Kräuter-Ecken“, historisches Salzsieden oder Gesundheitserlebnisse werden in den nächsten Wochen ausgearbeitet. 10 Zeit.Reise.

Das Berchtesgadener Land und der Chiemgau gehören zu den führenden Wander- und Bergregionen in Deutschland. Diese Kernkompetenz steht im Fokus der Marketingarbeit der beiden Verbände. „Mit dem Berchtesgadener Land Wanderfestival haben wir im letzten Jahr eine erste wichtige Marke gesetzt. Auch die 24-StundenWanderung mit Hans Kammerlander, die im Juli 2011 über die Berge Berchtesgadens führte, hat auf unsere Region als Wanderziel aufmerksam gemacht. Darüber hinaus haben zahlreiche Medien das Thema aufgegriffen“, verdeutlicht Stephan Köhl, Geschäftsführer der Berchtesgadener Land Tourismus GmbH (BGLT), seine Aktivitäten. Sein Kollege Michael Lücke, Geschäftsführer beim Chiemgau Tourismus e.V., ergänzt: „Mit dem Chiemgauer Wanderherbst, der sich 2012 zum zehnten Mal jährt, und dem Chiemgauer Almumtrieb haben wir uns bereits einen Namen als attraktive und vielseitige Wanderregion gemacht. Mit der 24-Stunden-Wanderung werden wir uns in diesem Segment weiter profilieren.“ In Wanderkreisen haben die „24 Stunden von Bayern“ bereits nach drei Durchgängen Kultstatus errungen. Die Anmeldung für die begehrten 444 Startplätze läuft online ab Mittwoch, 4. April 2012 um 4.44 Uhr. Thomas Huber, der ältere der „Huber-Buam“, spielt am 5. April 2012 Glücksfee. Denn erstmals entscheidet das Los: Aus allen Anmeldungen werden dann die 444 Teilnehmer gezogen. Die Teilnahmegebühr beträgt 69 Euro. Sie umfasst die komplette Verpflegung während der Veranstaltung sowie das Starterpaket. www.24h-von-bayern.de


MA H L Z E I T

Alpen-Kulinarik im Chiemgau Von Weide, Wiese und Wasser – aus dem Chiemgau – kommen das Fleisch, Getreide und der Fisch, der auf den Wirtshaustischen in der Region landet. „Regional und saisonal“ lautet die Philosophie der Gast- und Landwirte, die sich dem Projekt „Alpen-Kulinarik“ angeschlossen haben. Gentechnik freie Getreidesorten, oft in Bioqualität, Fleisch von glücklichen Wiesenkühen, Eier von freilaufenden Hühnern und Fische aus den Chiemgauer Seen und Bächen servieren die elf Alpen-Kulinarik-Wirte ihren Gästen. Das schmeckt! Und ist lecker und gesund!

Lammnüsschen im Bauernbrotmantel mit Dinkelgrießplätzchen und glaciertem Wurzelgemüse

Das EU-Projekt „Alpen-Kulinarik“ wurde vom Tourismusverband München-Oberbayern, der Universität und Fachhochschule Salzburg in Zusammenarbeit mit dem Chiemgau Tourismus e.V. ins Leben gerufen, regionale Hersteller und Gastwirte zu stärken und den Gästen beste Qualität zu garantieren. Alle Wirtshäuser finden Sie unter www.chiemgau-tourismus.de

Zutaten für 4 Personen: 600 g Lammkeule vom Krautinsellamm 4 dünne Scheiben Bauernbrot 10 cl Sahne Salz Pfeffer Rosmarin 1 kl Navette 1/2 Steckrübe 1 Karotte Frühlingszwiebeln 125g Dinkelgrieß 250ml Milch 250ml Gemüsefond Salz Pfeffer Muskat Zubereitung Die Lammkeule in gleichmäßige Stücke teilen und würzen. Aus den Abschnitten mit der Sahne eine Farce herstellen. Die Brotscheiben mit der Farce bestreichen und dass Lammnüsschen damit einwickeln. In einer Pfanne Öl erhitzen und das Lamm mit Knoblauchzehe und Rosmarin auf beiden Seiten knusprig anbraten. Im Ofen bei 160° ca 8-10 Minuten fertiggaren und danach ca. 10 Minuten bei 80° ruhenlassen. Die Milch mit Gemüsefond aufkochen, mit Salz und Muskat würzen und den Dinkelgrieß dazugeben. Kurz aufkochen und dann auf ein geöltes Blech fingerdick aufstreichen. Nach dem Auskühlen ausstechen und in Butter kurz anbraten. Das Gemüse schälen und in gleichmäßige Scheiben schneiden. In Butter und etwas Gemüsefond weich dünsten und auf warme Teller anrichten. Das Lamm tranchieren und mit den Grießplätzchen anrichten.

Der Steinweidenhof in Schleching Steinweidenhof Der Steinweidenhof wird von der Familie Karner geführt. Das kleine, familiäre Haus bietet den Gästen ein „Dahoam“, also ein „Zuhause“ im Urlaub. Zum Hof gehören ein Hotel mit neun komfortablen und gemütlichen Zimmern und ein Restaurant mit zwei Wirtsstuben. Franz Karner, Chef von Haus und Küche, legt bei seinen Gerichten größten Wert auf frische, regionale und saisonale Produkte, die den Ansprüchen einer gehobenen Küche entsprechen. Der Steinweidenhof in Schleching ist Projektpartner der Alpen-Kulinarik. www.steinweidenhof-schleching.de

Zeit.Reise. 11


MU S I K Z E I T

Da s Ch iemg a u Al m Fest iv a l

Der Gipfel musikalischer Genßsse Tipp: Zum Jubiläum hat der Chiemgau Tourismus e.V. ein attraktives Erlebnispaket geschnßrt: Fßr nur 100 Euro erhalten die ersten 100 Käufer zwei Tickets fßr das Finale auf der Winklmoos-Alm, zwei Tickets fßr die Hochfelln-Seilbahn und jeweils zwei Tickets fßr die Chiemsee Schifffahrt und den Eintritt ins Schloss Herrenchiemsee.

1

en Auftakt machen am Freitag, 20. Juli, das Grassauer Blechbläser Ensemble, die Munich Brass Connection und Chiemgau Brass, deren Wurzeln ebenfalls im Chiemgau liegen, beim Gipfeltreffen auf dem Hochfelln. Von der „Terrasse des Chiemgaus“, wie der Aussichtsberg auch genannt wird, lauscht man beim Sonnenuntergang den schwungvollen Weisen der renommierten Bläser. Am Samstag, 21. Juli treffen rund 25 Alphornbläser auf der Staffnalm bei Marquartstein auf die „Grassauer Blasmusi“ und die MĂźhlberger Musikanten. Letztere begeistern seit 30 Jahren mit ihrer unverfälschten „Tanzlmusi“ die ZuhĂśrer.

D

2 1 Frillensee-Musi 2 Maria Reiser

Hoch her geht es rund um den Hochgern am Sonntag, 22. Juli. Ab 11 Uhr spielt die Musikkapelle WĂśssen zum FrĂźhschoppen auf und wird zur Mittagszeit von Quirin Kaiser und seinen Musikanten abgelĂśst. Zeitgleich drehen sich die Dirndl und Buam vom Trachtenverein D’Achentaler aus UnterwĂśssen auf der Agersgschwendtalm. Weiter oben auf der Weitalm sorgen rund sechs Tanzlmusi-Gruppen fĂźr frĂśhlich, festliche Sonntagsstimmung. Abends grooven die Chiemgauer Big Bands „2nd floor“ und „Teacher’s Groove“ auf dem Ruhpoldinger Rauschberg und unterhalten mit swingenden Klassikern und feurigem Rock die GipfelstĂźrmer. Heiter weiter geht’s am Dienstag, 24. Juli am Berggasthof Streichen.

Anzeige

    % %    (% )% " %

  " " )     ' "  %  '% "

)& # #& (" &   & " "& "    % "

 ##  ## ( )  &  & ' #*   $*#*    ' ( &   " "   &   %   "  

           

  " #&"  ! '  +"(& !  , $ $   $,, *** & (& (#  !  & (& (# 

12 Zeit.Reise.


MU S I K Z E I T

Da s Ch iemg a u Al m Fest iv a l

Das Chiemgau Alm Festival geht in die zweite Runde: Vom 20. bis 28. Juli 2012 gibt es 14 Konzerte auf 12 Almen an 8 Tage. Unter dem Motto „almerisch aufg’spuit und g’sunga“ bieten die „Almkirta Musi“ und die „Schlechinger Sänger“ volksmusikalisches Liedgut aus dem Chiemgauer Jahreskreis dar. Kultur und Tradition stehen am Mittwoch, 25. Juli im Festival-Fokus. Das „WĂśssner Erntedank-Ensemble“ zupft Zither, Hackbrett, Gitarre und Kontrabrass auf der Schwarzenachenalm in Ruhpolding und trägt u.a. Melodien von Tobi Reiser und aus dem Pongau vor. Zeitgleich bitten die „Wetterkreuzmusi“ und die „Hochgerndirndl“ aus Grassau zum „Hoagart“ auf der Rachlalm bei Grassau. Am Donnerstag, 26. Juli ist Annatag: Traditionell feiern die Reit im Winkler dann ihre Bergmesse auf der Hemmersuppenalm. AnschlieĂ&#x;end beginnt das legendäre Almfest auf der HindenburghĂźtte. Am selben Abend spielt die Chiemgauer Band „The Pipes“ auf der groĂ&#x;en Bergterrasse der Wuhrsteinalm am Geigelstein durch die Sommernacht. Alpenländisch wird es wieder am Freitag, 27. Juli. Im Forsthaus AdlgaĂ&#x; in Inzell treffen sich einheimische Volksmusikgruppen zum „Hoagart“. Samstag, 28. Juli sorgt das Grassauer Blechbläser- und Posaunenquartett fĂźr einen Perspektivenwechsel. Klassisch-Bayerisch erklingen sie am Streichenkircherl St. Servatius hoch Ăźber dem Schlechinger Tal.

HĂśhepunkt ist das groĂ&#x;e Festival-Finale auf der Winklmoos-Alm, das mit einer ganz besonderen musikalischen Mischung aufwarten kann. „Wir haben im vergangenen Jahr so wahnsinnig viel positive Resonanz bekommen, deswegen freuen wir uns schon ganz sakrisch auf den 28. Juli“, erklärt Stefan Dettl, der sämtliche Bands gebucht hat und selbst mit seinen alten Kumpels von „Bradley’s H“ zum krĂśnenden Abschluss auf die BĂźhne stĂźrmen wird. Alle Bands und KĂźnstler wie „Maria Reiser“, „Lenze & de Buam“, „Fudadeimuada“, aber auch die Argentinier „Capitan Tifus“ hat Dettl irgendwo auf der Welt zwischen Hinterhuglhapfing und Buenos Aires kennen und schätzen gelernt. Deswegen Ăźbernimmt der Frontmann von LaBrassBanda auch persĂśnlich die Moderation und wird dabei auch ein wenig aus dem Nähkästchen plaudern. Reichlich Futter fĂźr die Ohren gibt‘s ab 12 Uhr rund um die Auftritte der Bands von International Bohemia und der Schlachthofbronx aus MĂźnchen. Zur Veranstaltung auf der Winklmoos-Alm gelangt man auch 2012 wieder autofrei mit Transferbussen aus Rosenheim, Traunstein oder Chieming. Tickets, Info, Programm: www.chiemgau-alm-festival.de

Anzeige      

Sparkassen-Finanzgruppe 

   

Kostenlos Bargeld ziehen. Mit der SparkassenCard deutschlandweit an allen 25.700 Sparkassen-Geldautomaten.



 

Mit der SparkassenCard war und bleibt das Geldabheben an jedem Geldautomaten einer Sparkasse in ganz Deutschland kostenlos. Und das immer in Ihrer Nähe, denn die Sparkassen-Finanzgruppe hat das dichteste Netz an Geschäftsstellen und die meisten Geldautomaten deutschlandweit. Mehr Infos in Ihrer Geschäftsstelle oder unter www.sparkasse.de. W

 " "  !  "     $   "!      !   !  !# "   "   !  "    "    !  $$$  #     %%%%        "% !"%  

Zeit.Reise. 13

Stefan Dettl


             

! ! 10!)*$!!  ! ) - * *-0)! -)! --!0*!'  )-*0- )! 0! 0# 0& *-2! ! 10!) *$! ))**  !)

' ! !2-! #!!! *! 0! ! -)0 -!  0* **) 0!  ) # ! ) *- )-* 20'

! !)*&&-2 0! )  ! -)! ! )# 0! ! *- 0 !  *-0)!-*0 20 )1! !'

 &!&( &( ) )&&(  % 

0&-*-)' / ( ../" --!0*!, !   ' 3 + % , %+ // #) .     &!&-2---!0*!-#!!' 111' &!---!0*!'

 # " " 

  " "" "   $""$    # 

    "  #  %"   $  " 

#   $  &#

##    "" $ &# "

14 Zeit.Reise.

& &)5$.+ +5$ 9 5 % "&+"4 +"&95 &59 & <)&55 =4 0(+ <+ <+>4"55)&$ 4&% B&9(9&>&99+1 +54 '-449&" +(99 59$9 =4 +<4)< 0<41 &4 )+ $9 59 4<+5$ 9 *&9 5&$9 <+ 4-!)  * 4% )<5<4+$-  * *0&+"0)9B &+ <+54+ 94&9&-+))+ 59$. + -9)5 4&>9<+94(=+ 9+ -4 +

4&B&994&+1 44)&$ 94+% 4 4<+ <* + ?4*59+  4A4+5 )+ "4 *&)&+ <+ 9<4"+&#4 B<* 5<$  & >&5 )<99 + <+ "% +&#+1 ?" ?& 4 -B49% ?" 4 '<?4+%-<4 -4 4 $&*5%"&+"4  % ?" <4$B&$+ 5 +"&9 <+ )+ &+ B< &+4 <+>4"55)&$+


&(9-<4 >-+  B<  -4 B< $44)&$+ <55&$950<+(9+1 +< &5 -95$ 9 5-)) (=+ 9&" <+54 59 44&$+1 5$) >4% +59)99 & -<4&59%+ -4*9&-+ "&+" *  &++ "4-#+ -9-% ?99?4 ;C/;1

&() #%&(%( *%$ )  % % *%(  *% ( %& * ,$$    *%( (%$

& ,) "$ #(%  %  + ( % & &!&( ( ( & % & &$ (( #(% *(  ) )%+  "- &( % )&    % )%&( %(      %  ( )&

4 + 4 (9&-+ 3& 5$.+59+ +5&$9+ <+ <55&$9+ * % "&+"4 2 9&)+$*+ *.$9 4 (++ 5&$ &+ &)+$*%-4*<)4 + -44+ <+94 -<4&59%+ -4*% 9&-+ "&+" 1  )1 C7/ % :/: -4 &4(9 <5 * +94+9 <+94 ???1?"&+"%*%51

-<4&59%+ -4*9&-+ "&+" *  )B<4"4 941 :; ::;, "&+" *  )1 C7/%: /: @1 C7/%,7 67 &+ -?"&+"%*%51 ???1?"&+"%*%51

            

       

               .OLFNHU

 SL[HOLRGH

       

$" -7 .37#.63  ''< "&#$+ ) $. -(.( ( ( ))+1)+15+ -; 6& <)+1<+1)+155+15'+ *-"$ -6& 6% )<+4<  - *+ +  )0< 5+<4+!4)+<4+ -63-! 6& -$6 9( & 4<+14)+<4+ " $. (-#. (* 4<+<4+ )'!554<  - *+ +  )5<! 1 4)+<4+ )<!)/  - *+ +  )'!

)+<+ "!"&&-  )'  - *+ +  '! 4<+<+ $*6-".& 3 ! ..& " ."

8-;6-&

50+<+ 6&.3 %  ! %"&- -:$!  ,6-$$%$& &

   





#  +$   # (  " ))*     . % &. ). "  -  .) *    ( ! (#( ,,,!( !

  #  "      

///$ -$"

      %&   % "%& . " **  *-% " - %  "*"0  %& -$.$$

&*%  !  ++,!      "  1(#'1(+

!#          Zeit.Reise. 15

 

       


EVE N TS

Veranstaltungskalender 1. März bis 31. Mai 2012

01.03.12

 BIATHLON WM GEMISCHTE STAFFEL CHIEMGAU ARENA RUHPOLDING 15.30 Uhr, Tel. 08663 88060

02.03.12

Legende

 Ausstellung/Film  Brauchtum  Kabarett  Konzert  Markt  Party/Fest  Sport  Theater/Vortrag

 OSTERMARKT WÖSSNER GEMEINDESAAL HAUPTSTRASSE 71 UNTERWÖSSEN

 COUNTRY FEST DER WILD RODEO LINE DANCERS - LIVEMUSIK MIT "THE OUTLAWS" FESTSAAL INZELL 20 Uhr, Tel. 08669 4287

 THEATERPREMIERE DES WÖSSNER BAUERNTHEATERS "NARRNBACHER ALMABTRIEB" GASTHOF ZUR POST OBERWÖSSEN 20 Uhr, Tel. 08641 8205

15 - 18 Uhr, Tel. 08641 8205

 KABARETT - FONSI

 MUSIKANTENSTAMM-

JETZT REICHT´S LEIDER NICHT FÜR ALLE IM HEFTERSAAL VOM GASTHOF ZUR POST GRASSAU

TISCH GASTHAUS UNTERWIRT PETTING 19 Uhr, Tel. 08686 8454

 FABRIKTHEATER E.V. RÄUBER KNEISSL ZUAGRICHT, HERGRICHT, HIGRICHT NUTS CRAILSHEIMSTR. 12 TRAUNSTEIN 20 Uhr, Tel. 0861 8431

 "GESPENSTERMACHER" THEATERSTÜCK DER INZELLER BAUERNBÜHNE FESTSAAL INZELL 20 Uhr, Tel. 08665 98850

03.03.12

 OSTERMARKT WÖSSNER GEMEINDESAAL HAUPTSTRASSE 71 UNTERWÖSSEN 14 - 17 Uhr, Tel. 08641 8205

 KINDEROPER DIE HOCHZEIT DES FIGARO KINDERFESTSPIELE SALZBURG k1 TRAUNREUT 14.30 Uhr, Tel. 08669 857444

 BIATHLON WM SPRINT MÄNNER 12.30 UHR SPRINT FRAUEN 15.30 UHR CHIEMGAU ARENA RUHPOLDING Tel. 08663 88060

 BOARISCHER HOAGART MIT SEPP FURTNER GASTHOF ZUR POST ALTENMARKT AN DER ALZ 19.30 Uhr, Tel. 08621 984517

20 Uhr, Tel. 08641 697960

 SÄNGER- UND MUSIKANTENHOAGART GASTHOF UNTERWIRT HAUPTSTR. 32 CHIEMING 20 - 23 Uhr, Tel. 08664 1224

04.03.12

 TAUBENMARKT GASTHAUS KUMBERGER BRÜNNING 8 - 12 Uhr, Tel. 08629 98820

 OSTERMARKT WÖSSNER GEMEINDESAAL HAUPTSTRASSE 71 UNTERWÖSSEN 9 - 17 Uhr, Tel. 08641 8205

 VERKAUFSOFFENER SONNTAG MIT MARKT STADTGEBIET TRAUNREUT 13-18 Uhr, Tel. 08669 901208

 BIATHLON WM VERFOLGUNG MÄNNER 13.15 UHR VERFOLGUNG FRAUEN 16 UHR CHIEMGAU ARENA RUHPOLDING

06.03.12

11.03.12

 BIATHLON WM

 BIATHLON WM

EINZELWETTKAMPF MÄNNER CHIEMGAU ARENA RUHPOLDING

MASSENSTART MÄNNER 13.30 UHR MASSENSTART FRAUEN 16 UHR CHIEMGAU ARENA RUHPOLDING

15.15 Uhr, Tel. 08663 88060

07.03.12

 BIATHLON WM EINZELWETTKAMPF FRAUEN CHIEMGAU ARENA RUHPOLDING 15.15 Uhr, Tel. 08663 88060

 BAUERNTHEATER

15.15 Uhr, Tel. 08663 88060

 BENEFIZKONZERT MIT KENT NAGANO UND DEM BAYERISCHEN STAATSORCHESTER IM HEFTERSAAL VOM GASTHOF ZUR POST GRASSAU

20 Uhr, Tel. 08640 80020

"LIEBE UND BLECHSCHADEN" FESTSAAL TIROLER STR. 37 REIT IM WINKL 20 Uhr, Tel. 08640 80020

 THE ART OF DUO ROBERT FRIEDL UND MARTIN GASSELSBERGER k1 TRAUNREUT 20 Uhr, Tel. 08669 857444

19 Uhr, Tel. 08641 697960

17.03.12 10.03.12

 KNOSPENKNALLERPARTY

 BIATHLON WM

LODRONHALLE KIRCHSTEIN

STAFFEL FRAUEN CHIEMGAU ARENA RUHPOLDING

20 Uhr, Tel. 08685 7793920

15.15 Uhr, Tel. 08663 88060

 STARKBIERFEST FESTSAAL BERGEN 20 Uhr, Tel. 08662 5656

 COUNTRY-WESTERNROCKNACHT "JOHN TC & THE TROUBLESHOOTERS" GASTHOF ZUM OTT STAUDACH-EGERNDACH

 STARKBIERFEST

20 Uhr, Tel. 08641 699590

MIT LIVEMUSIK KLEINKUNSTBÜHNE "ZUM JOHN" OBING

18.03.12

20 Uhr, Tel. 08624 2206

 MUSIKKABARETT

20 Uhr, Tel. 08669 857444

 REIT IM WINKLER ABEND

 "EINFACH REICH" LUISE KINSEHER POSTSAAL MARKTMÜLLERANGER 1 TROSTBERG

 BIATHLON WM STAFFEL MÄNNER CHIEMGAU ARENA RUHPOLDING

05.03.12

15-17 Uhr, Tel. 0861 9095900

15.03.12

20 Uhr, Tel. 08621 80139

Tel. 08663 88060

 BIATHLON WM CHIEMGAU TOURISMUS E.V. BUNTES PROGRAMM KULTURBÜHNE DORFZENTRUM RUHPOLDING

Tel. 08663 80060

09.03.12

"NACHLACHENDE FROHSTOFFE" NEUES VOM ORAL-APOSTEL WILLY ASTOR k1 TRAUNREUT

MIT STAMMGÄSTEEHRUNG FESTSAAL TIROLERSTR. 37 REIT IM WINKL

16 Zeit.Reise.

(Auszug)

 BLUES JAZZ UND SOUL

 MARKT UND VERKAUFSOFFENER SONNTAG STADTPLATZ TITTMONING 8 - 17 Uhr, Tel. 08683 700710

 GEFÜHRTE VOGELBEOBACHTUNG CHIEMSEERING 1 BEOBACHTUNGSPLATTFORM CHIEMING

"SYDNEY ELLIS & HER YES MAMA BAND" GASTHOF MÜHLWINKL MÜHLWINKL 8 STAUDACH-EGERNDACH

9 Uhr, Tel. 08664 1224

20.30 Uhr, Tel. 08641 2414

JOE PICHLER POSTSAAL MARKTMÜLLERANGER 1 TROSTBERG

22.03.12

 "TRANS-ASIEN"

19.30 Uhr, Tel. 08621 80139


EVE N TS

 BAUERNTHEATER "WATSCHENKRIEG AM OCHSENHOF" FESTSAAL TIROLERSTR. 37 REIT IM WINKL

Veranstaltungskalender 1. März bis 31. Mai 2012

 STARKBIERFEST TRACHTENHEIM GTEV KRAMERSTRASSE ÜBERSEE 20 Uhr, Tel. 08642 295

31.03.12

05.04.12

 SAISONERÖFFNUNG

 BAUERNMARKT

MÄRCHEN-ERLEBNISPARK JÄGERWEG 14 MARQUARTSTEIN

RATHAUSPLATZ OBING

07.04.12

20 Uhr, Tel. 08640 80020

 KLASSIK TRIFFT ROCK

 "ISARMÄRCHEN" -

BASSMONSTERS k1 TRAUNREUT

tägl. von 9-18 Uhr Tel. 08641 7105

20 Uhr, Tel. 08669 857444

 SAISONERÖFFNUNG FREIZEITPARK RUHPOLDING VORDERBRAND 7

MÜNCHNER VOLKSSÄNGERLIEDER NORBERT HECKNER UND HELMUT KNESEWITSCH k1 TRAUNREUT 20 Uhr, Tel. 08669 857444

23.03.12

 JAZZKONZERT THE OLD DIXIE BONES KLOSTERSTÜBERL KLOSTER SEEON 19.30 Uhr, Tel. 08624 897201

 STARKBIERFEST GASTHOF-CAFE ZWING INZELL 19.30 Uhr, Tel. 08665 98850

 ECCO MEINEKE - FAKE NUTS CRAILSHEIMSTR. 12 TRAUNSTEIN

25.03.12

 OSTERMARKT SCHLOSS PERTENSTEIN MATZING Tel. 08669 901208

 OSTERMARKT

 THEATERAUFFÜHRUNG DES TRACHTENVEREINS SCHÖNRAM GASTHOF BRÄUSTÜBERL SCHÖNRAM

 PASSIONSMARKT

20 Uhr, Tel. 0861 8431

MARKTPLATZ WAGING AM SEE

24.03.12

12-17 Uhr, Tel. 08681 400610

 OSTERMARKT

 JAHRESKONZERT

SCHLOSS PERTENSTEIN MATZING Tel. 08669 901208

 MUSIKANTENHOAGART SCHUSTERHOF SCHELLENBERG BERGEN

 OSTEREIERSUCHE

20 Uhr, Tel. 08661 1847

ab 11 Uhr, Tel. 08074 363

DER MUSIKKAPELLE GASTHOF UNTERWIRT HAUPTSTR. 32 CHIEMING

20 Uhr, Tel. 08686 1340

 SINFONISCHE KONZERTE TRAUNSTEIN BAD REICHENHALLER PHILHARMONIE AULA DER BERUFSSCHULE WASSERBURGER STRASSE TRAUNSTEIN 20 Uhr, Tel. 0861 164450

19.30-22 Uhr, 08664 988647

 THEATERAUFFÜHRUNG

01.04.12

DES TRACHTENVEREINS SCHÖNRAM GASTHOF BRÄUSTÜBERL SCHÖNRAM

 TAUBENMARKT GASTHAUS KUMBERGER BRÜNNING

20 Uhr, Tel. 08686 1340

8 - 12 Uhr, Tel. 08629 98820

GASTHOF-CAFE ZWING INZELL

27.03.12

 "DIE VOGELWELT DER

19.30 Uhr, Tel. 08665 98850

 THEATERAUFFÜHRUNG

 PREMIERE

DES TRACHTENVEREINS SCHÖNRAM GASTHOF BRÄUSTÜBERL SCHÖNRAM

SANDBÄNKE AM ACHENDELTA" VOGELBEOBACHTUNG AM BEOBACHTUNGSTURM HIRSCHAUER BUCHT GRABENSTÄTT

19 Uhr, Tel. 0170 6050002

 STARKBIERFEST

DER KRIMINALKOMÖDIE "MEINE LEICHE - DEINE LEICHE" DER SCHLECHINGER THEATERGRUPPE PFARRSAAL SCHLECHING 20 Uhr, Tel. 08649 220

 JOSEFIKONZERT DER MUSIKKAPELLE REALSCHULTURNHALLE MARQUARTSTEIN 20 Uhr, Tel. 08641 699558

 GMOA-HOAGART

20 Uhr, Tel. 08686 1340

30.03.12

 KRIMINALKOMÖDIE "MEINE LEICHE - DEINE LEICHE" DER SCHLECHINGER THEATERGRUPPE PFARRSAAL SCHLECHING 20 Uhr, Tel. 08649 220

 THEATERAUFFÜHRUNG

GASTHOF MICHLWIRT PALLING

DES TRACHTENVEREINS SCHÖNRAM GASTHOF BRÄUSTÜBERL SCHÖNRAM

20 Uhr, Tel. 08629 98820

20 Uhr, Tel. 08686 1340

ab 7 Uhr, Tel. 08641 598499

 JUBILÄUMSKONZERT

9 Uhr, Tel. 08661 988731

IM FEUERWEHRHAUS SCHNAITSEE

 HEIDI`S FLOHMARKT ROSENGASSE ORTENBURGERSTRASSE GRASSAU 08.04.12

SANDBÄNKE AM ACHENDELTA" BEOBACHTUNGSTURM HIRSCHAUER BUCHT GRABENSTÄTT

 "DIE VOGELWELT DER

13.30-16 Uhr, 08624 898625

tägl. von 9-18 Uhr Tel. 08663 1413

DER MUSIKKAPELLE GRABENSTÄTT ZUM 120JÄHRIGEN GRÜNDUNGSJUBILÄUM KALTENBACHER WEG 9 TURNHALLE ERLSTÄTT

9 Uhr, Tel. 08661 988731

 GEORGIRITT

IM MÄRCHEN-ERLEBNISPARK JÄGERWEG 14 MARQUARTSTEIN 10 - 18 Uhr, Tel. 08641 7105

 ERÖFFNUNG DER MOZARTWOCHE KLAVIERKONZERT MOZART & CHOPIN FESTSAAL KLOSTER SEEON 17 Uhr, Tel. 08624 897201

 FELSENKELLER PARTY AREAL DER SCHLOSSBRAUEREI STEIN AN DER TRAUN 20 Uhr, Tel. 08621 8188

 BAUERNTHEATER EINE KOMÖDIE IN 3 AKTEN "GSPENSTERHOF" IM HEFTERSAAL VOM GASTHOF ZUR POST GRASSAU 20 Uhr, Tel. 08641 697960

 BAUERNTHEATER "DER EHESTREIK" FESTSAAL TIROLERSTR. 37 REIT IM WINKL 20 Uhr, Tel. 08640 80020

09.04.12

 TRAUNSTEINER GEORGIRITT GRÖSSTES HISTORISCHES FEST IM CHIEMGAU

13 Uhr, Tel. 08621 62400

9.30 Uhr Schwertertanz 10 Uhr Georgiritt 14 Uhr Schwertertanz Tel. 0861 165023

04.04.12

 MOZARTWOCHE

VON STEIN AN DER TRAUN NACH SANKT GEORGEN

 OSTERKONZERT DER ROTTAUER DORFMUSI GASTHOF MESSERSCHMIED GRASSAUER STR. 1 ROTTAU

(Auszug)

HEIDELORE SCHAUER & WOLFGANG BRUNNER MOZART IN ITALIEN FESTSAAL KLOSTER SEEON 11 Uhr, Tel. 08624 897201

19.30 Uhr, Tel. 08641 2773

Zeit.Reise. 17

Biathlon WM Ruhpolding


EVE N TS

Veranstaltungskalender 1. März bis 31. Mai 2012

 KRIMINALKOMÖDIE "MEINE LEICHE - DEINE LEICHE" DER SCHLECHINGER THEATERGRUPPE PFARRSAAL SCHLECHING 20 Uhr, Tel. 08649 220

10.04.12

 SCHACH FÜR SENIOREN TOURIST-INFORMATION KIRCHPLATZ 3 GRASSAU 16 Uhr, Tel. 08641 697960 Georgiritt in Traunstein

11.04.12

 OSTERFERIENPROGRAMM "NACHMITTAG MIT KELTEN, RÖMERN UND BAJUWAREN" GESCHICHTE ERLEBEN FÜR KINDER RÖMERMUSEUM BEDAIUM SEEBRUCK 13.30-16.30 Uhr, 08667 7139

13.04.12

 OSTERFERIENPROGRAMM "NACHMITTAG MIT KELTEN, RÖMERN UND BAJUWAREN" GESCHICHTE ERLEBEN FÜR KINDER RÖMERMUSEUM BEDAIUM SEEBRUCK 13.30-16.30 Uhr, 08667 7139

 MOZARTWOCHE KONZERT & KULINARIK AUFG´SPIELT MIT MOZART RESTAURANT KLOSTER SEEON

 FRÜHJAHRSKONZERT TURNHALLE IM ORTSTEIL WALDHAUSEN SCHNAITSEE 20 Uhr, Tel. 08074 8134

 NACHT DER MUSIK 1 NACHT - 10 BANDS 10 LOKALE VERSCHIEDENE LOKALE IN WAGING AM SEE 20 Uhr, Tel. 08681 4779234

15.04.12

 "DIE VOGELWELT DER SANDBÄNKE AM ACHENDELTA" VOGELBEOBACHTUNG AM BEOBACHTUNGSTURM HIRSCHAUER BUCHT GRABENSTÄTT 9 Uhr, Tel. 08661 988731

 MOZARTWOCHE GOTTESDIENST MIT MOZARTMESSE KLOSTERKIRCHE ST. LAMBERT KLOSTER SEEON 9 Uhr, Tel. 08624 897201

 COLLOREDOMARKT KUNST UND HANDWERK AUF DER BURG TITTMONING 10-18 Uhr, Tel. 08683 700710

 MOZARTWOCHE DAS BELMONTE QUARTETT WERKE DER WIENER KLASSIK FESTSAAL KLOSTER SEEON 11 Uhr, Tel. 08624 897201

18.30 Uhr, Tel. 08624 897201

17.04.12 14.04.12

 COLLOREDOMARKT KUNST UND HANDWERK AUF DER BURG TITTMONING 10-20 Uhr, Tel. 08683 700710

 MOZARTWOCHE WOLFGANG AMADEUS UND SEINE GEFIEDERTEN FREUNDE KONZERT FÜR KINDER BENEDIKTUSSAAL KLOSTER SEEON 15 Uhr, Tel. 08624 897201

 KRIMINALKOMÖDIE "MEINE LEICHE - DEINE LEICHE" DER SCHLECHINGER THEATERGRUPPE PFARRSAAL SCHLECHING 20 Uhr, Tel. 08649 220

18.04.12

 "GÖNN DIR NE AUSZEIT" SISSI PERLINGER POSTSAAL MARKTMÜLLERANGER 1 TROSTBERG

20.04.12

26.04.12

 HARTMANN KARGER

 SPITZL-KABARETT

UND SCHÖFTENHUBER "OUR FAVORITE THINGS" KLOSTERSTÜBERL KLOSTER SEEON

KAI SPITZL k1 TRAUNREUT

19.30 Uhr, Tel. 08624 897201

27.04.12

 SCHLECHINGER

 KLAUS REITER

FRÜHJAHRSSINGEN GASTHOF "ZUR POST" SCHLECHING

UND ANDREA WITTMANN "MACHE DICH MEIN HERZE REIN" ABTSKAPELLE ST. NIKOLAUS KLOSTER SEEON

20 Uhr, Tel. 08649 9869170

 JOHNNY KEHRT Z`RUCK TEGERNSEER BÜHNE k1 TRAUNREUT

19 Uhr, Tel. 08624 897201

28.04.12

 FRÜHJAHRSKONZERT

21.04.12

DES MUSIK- UND GESANGVEREIN PFARRSAAL KIRCHANSCHÖRING

 GROSSES TAGESUND NACHTFEUERWERK MIT RAHMENPROGRAMM UND LIVE MUSIK GELÄNDE DER DEUTSCHEN ALPENSEGELFLUGSCHULE UNTERWÖSSEN

20 Uhr, Tel. 08685 1528

 SCHWARZ-WEISS-BALL BRAUGASTHOF TITTMONING 20 - 4 Uhr, Tel. 08683 700710

ab 14 Uhr, Tel. 08641 8205

29.04.12

 COUNTRY-WESTERN-

 MAIBAUMAUFSTELLEN DORFPLATZ PITTENHART

ROCKNACHT "TWOTIMER" GASTHOF ZUM OTT STAUDACH-EGERNDACH 20 Uhr, Tel. 08641 699590

22.04.12

 VERKAUFSOFFENER SONNTAG MIT MARKT UND AUTOSCHAU STADTGEBIET TRAUNREUT 13-18 Uhr, Tel. 08669 901208

 MICHAEL FITZ AN`S LIACHT NUTS CRAILSHEIMSTR. 12 TRAUNSTEIN 20 Uhr, Tel. 0861 8431

24.04.12

 MUSIKANTENTREFFEN GASTHOF BRÄUSTÜBERL SCHÖNRAM 19 Uhr, Tel. 08686 271

20 Uhr, Tel. 08621 80139

TANZVERANSTALTUNG AUFGETANZT MIT MOZART FESTSAAL KLOSTER SEEON

19.04.12

 GRETCHEN 89FF

 GUT GENUG FÜR

19 Uhr, Tel. 08624 897201

DIE CITY 5/8ERL IN EHR`N k1 TRAUNREUT

THEATERLUST k1 TRAUNREUT

18 Zeit.Reise.

20 Uhr, Tel. 08669 857444

20 Uhr, Tel. 08669 857444

 MOZARTWOCHE

20 Uhr, Tel. 08669 857444

(Auszug)

25.04.12

20 Uhr, Tel. 08669 857444

Tel. 08624 898625

 FLOHMARKT STRANDBAD ÜBERSEE JULIUS-EXTER-PROMENADE ÜBERSEE 6 Uhr, Tel. 08642 295

 "DIE VOGELWELT DER SANDBÄNKE AM ACHENDELTA" VOGELBEOBACHTUNG AM BEOBACHTUNGSTURM HIRSCHAUER BUCHT GRABENSTÄTT 9 Uhr, Tel. 08661 988731

 GEORGI-MARKT GROSSER WARENMARKT MIT MUSIK UND BEWIRTUNG ORTSMITTE GRASSAU 10-18 Uhr, Tel. 08641 400815

 AUFSTELLEN DES MAIBAUMES ORTSTEIL WALDHAUSEN SCHNAITSEE 13 Uhr, Tel. 0175 6274195

 GEORGIRITT STADTPLATZ ZUR ST. GEORGSKIRCHE IN KIRCHHEIM TITTMONING 14 Uhr, Tel. 08683 700710


EVE N TS

 WELTMUSIK MIT HACKBRETT UND GITARRE RUDI ZAPF UND WOLFGANG NEUMANN NUTS CRAILSHEIMSTR. 12 TRAUNSTEIN 20 Uhr, Tel. 0861 8431

30.04.12

 FRÜHJAHRSKONZERT DER BLASKAPELLE ÜBERSEE FELDWIES TURNHALLE GRASSAUER STR. ÜBERSEE 20 Uhr, Tel. 08642 295

01.05.12

 MAIMARKT GEMEINDEWIESE PALLING GANZTÄGIG Tel. 08629 98820

 MAIBAUMAUFSTELLEN PARKPLATZ DES PFARRHOFS CHIEMING HART

Veranstaltungskalender 1. März bis 31. Mai 2012

 MAIMARKT MIT AUSSTELLUNGSERÖFFNUNG NATURPAVILLON HOCHFELLNWEG 1 ÜBERSEE 10 Uhr, Tel. 08642 295

 MUSIKSOMMER ZWISCHEN INN UND SALZACH ERÖFFNUNGSKONZERT ANTON BRUCKNER PFARRKIRCHE HEILIG KREUZ KIEFERSFELDEN

 MUSIKSOMMER ZWISCHEN INN UND SALZACH FRANCIS POULENC WOLFGANG AMADEUS MOZART FRANZ SCHUBERT FESTSAAL KLOSTER SEEON

19.30 Uhr, Tel. 08623 7102

11 Uhr, Tel. 08624 897201

PHARAO" STEPHAN ZINNER POSTSAAL TROSTBERG

 TRAUNSTEINER FRÜHLINGSFEST FESTPLATZ AN DER SIEGSDORFER STRASSE TRAUNSTEIN

 VOLKSMUSIKABEND

19.30 Uhr, Tel. 08621 80139

11 - 24 Uhr, Tel. 0861 65251

MIT SEPP FURTNER GASTHOF ZUR POST ALTENMARKT AN DER ALZ

11.05.12

19.30 Uhr, Tel. 08033 976527

20 Uhr, Tel. 08621 984517

 BEATLES ON BORD THEATER LAETITIA k1 TRAUNREUT 20 Uhr, Tel. 08669 857444

 SINFONISCHE

 MAIBAUMAUFSTELLEN KIRCHANSCHÖRING WOLKERSDORF

KONZERTE TRAUNSTEIN MUSIKKOLLEGIUM TRAUNSTEIN AULA DER BERUFSSCHULE WASSERBURGER STR. 52 TRAUNSTEIN

12 Uhr, Tel. 08685 7793920

20 Uhr, Tel. 0861 164450

 MAIBAUMFEIER DORFPLATZ RABENDEN GEMEINDE ALTENMARKT AN DER ALZ

 BLUES UND BOOGIE GENE TAYLER BAND GASTHOF MÜHLWINKL STAUDACH-EGERNDACH

12 Uhr, Tel. 08621 984517

20.30 Uhr, Tel. 08641 2414

 MAIBAUMAUFSTELLEN DORFPLATZ BERGEN

06.05.12

9.30-15 Uhr, 08664 988647

 MUSIKSOMMER ZWISCHEN INN UND SALZACH FRANZ SCHUBERT WOLFGANG AMADEUS MOZART JOSEPH HAYDN PFARRKIRCHE HALSBACH 10.05.12

 "DER FLUCH DES

 TRAUNSTEINER FRÜHLINGSFEST FESTPLATZ AN DER SIEGSDORFER STRASSE TRAUNSTEIN 19 - 24 Uhr, Tel. 0861 65251

 KLETTERNACHT AB 12 JAHREN JUGENDZELTPLATZ SCHÜTZING 2 CHIEMING-SCHÜTZING

12.05.12

 FLORIANIFEST MIT FAHRZEUGWEIHE FEUERWEHRHAUS TANNHÄUSERWEG BERGEN

GASTHAUS KUMBERGER BRÜNNING

 TRAUNSTEINER

8 - 12 Uhr, Tel. 08629 98820

FRÜHLINGSFEST FESTPLATZ AN DER SIEGSDORFER STRASSE TRAUNSTEIN

04.05.12 TISCH GASTHAUS UNTERWIRT PETTING

SANDBÄNKE AM ACHENDELTA" VOGELBEOBACHTUNG AM BEOBACHTUNGSTURM HIRSCHAUER BUCHT GRABENSTÄTT

19 Uhr, Tel. 08686 8454

9 Uhr, Tel. 08661 988731

05.05.12

 VOLLMONDNÄCHTIGE

 FLOHMARKT

SUNDOWNERBAR MIT MUSIK UND LICHTEFFEKTEN HOTEL CHIEMGAUHOF JULIUS-EXTER-PROMENADE 21 ÜBERSEE

 MUSIKANTENSTAMM-

DES WÖSSNER REGENBOGENS AM RATHAUSPLATZ UNTERWÖSSEN 8 - 15 Uhr, Tel. 08641 8205

19 Uhr, Tel. 08642 295

14.05.12

 TRAUNSTEINER FRÜHLINGSFEST FESTPLATZ AN DER SIEGSDORFER STRASSE TRAUNSTEIN 11 - 24 Uhr, Tel. 0861 65251

 TRAUNSTEINER FRÜHLINGSFEST FESTPLATZ AN DER SIEGSDORFER STRASSE TRAUNSTEIN

 MAIBAUMAUFSTELLEN

 "DIE VOGELWELT DER

Traditionelles Maibaumaufstellen

 MUSIKANTEN-HOAGART KULTURSTADL HILGERHOF OBING

 TAUBENMARKT

14 Uhr, Tel. 08667 7139

20 Uhr, Tel. 08665 98850

15.05.12

13 Uhr, Tel. 0170 6050002

DORFMITTE TRUCHTLACHING

 FRÜHJAHRSKONZERT DER MUSIKKAPELLE INZELL FESTSAAL INZELL

18-22 Uhr, Tel. 08664 927194

20 Uhr, Tel. 08624 898625

10 Uhr, Tel. 08641 692882

11 - 24 Uhr, Tel. 0861 65251

 IRISCHE NACHT PIPELINE UND DAS MATCHING TIES QUARTETT GUTSHOF BAUMBURG ALTENMARKT AN DER ALZ

11 - 24 Uhr, Tel. 0861 65251

16.05.12

 JAHRESKONZERT DER MUSIKKAPELLE FESTSAAL TIROLERSTR. 37 REIT IM WINKL 20 Uhr, Tel. 08640 80020

 TRAUNSTEINER FRÜHLINGSFEST FESTPLATZ AN DER SIEGSDORFER STRASSE TRAUNSTEIN 11 - 24 Uhr, Tel. 0861 65251

17.05.12

13.05.12

 IVV-SOMMERWANDERTAG WILHELM-SCHARNOW-STR. SPORTPLATZ WAGING AM SEE

 MAIMARKT

Startzeit 7 - 12 Uhr Tel. 08681 9005

20 Uhr, Tel. 08621 984517

(Auszug)

MARKTPLATZ GRABENSTÄTT 9 Uhr, Tel. 08661 988716

Zeit.Reise. 19


EVE N TS

Veranstaltungskalender 1. März bis 31. Mai 2012

 TRACHTENWALLFAHRT

 TRAUNSTEINER

20.05.12

23.05.12

DES CHIEMGAU ALPENVERBANDES SCHLECHINGRAITEN AN DER KIRCHE "MARIA ZU DEN SIEBEN LINDEN" IN RAITEN

FRÜHLINGSFEST FESTPLATZ AN DER SIEGSDORFER STRASSE TRAUNSTEIN

 FEST DER BERGE AKTIONSTAG IM HOLZKNECHTMUSEUM RUHPOLDING

 33. BAYERN-RUNDFAHRT PROFIRADRENNEN START AM STADTPLATZ TRAUNSTEIN

9.30 Uhr, Tel. 08649 220

 MUSIKSOMMER ZWI-

Tel. 08663 88060

10.20 Uhr, Tel. 08664 988647

 LIGAWETTKAMPF

24.05.12

 BRAUEREIFEST MIT OLDTIMERTREFFEN SCHÖNRAM Musiksommer zwischen Inn und Salzach

(Auszug)

10 Uhr, Tel. 08686 200

 ALPENLÄNDISCHE MEISTERSCHAFT IM FINGERHAKL`N SCHNAITSEER WIRTH MARKTPLATZ 6 SCHNAITSEE 10 Uhr, Tel. 0175 6274195

 GARTENFEST DER HISTORISCHEN GRUPPEN ORTSTEIL BAYERN BERGEN ab 10.30 Uhr, 0170 6050002

 GARTENFEST DES SCHÜTZENVEREINS PETTENDORF MARQUARTSTEIN ab 11 Uhr, Tel. 08641 695356

 TRAUNSTEINER FRÜHLINGSFEST FESTPLATZ AN DER SIEGSDORFER STRASSE TRAUNSTEIN 11 - 24 Uhr, Tel. 0861 65251

 VATERTAGSFEIER AUF DER STAFFNALM MIT MUSIK BEI JEDEM WETTER STAFFNALM AN DER BERGSTATION DER HOCHPLATTENBAHN MARQUARTSTEIN ab 13 Uhr, Tel. 08641 7740

 FEST DER BERGE

11 - 24 Uhr, Tel. 0861 65251

SCHEN INN UND SALZACH FESTIVAL DER ARDPREISTRÄGER AULA DES KURFÜRSTMAXIMILIAN-GYMNASIUMS BURGHAUSEN 20 Uhr, Tel. 08677 97400

 FEST DER BERGE RUHPOLDINGER NACHTSPEKTAKEL VERKAUFSOFFEN BIS 22 UHR Tel. 08663 88060

19.05.12

 BAYERN TOUR NATUR FÜHRUNGEN DURCH DAS "NATURSCHUTZGEBIET" HIRSCHAUER BUCHT Tel. 08661 988731

IM TRIATHLON STRANDKURHAUS AM SEE 1 WAGING AM SEE 8.45 Uhr, Tel. 08681 9106

 "DIE VOGELWELT DER SANDBÄNKE AM ACHENDELTA" VOGELBEOBACHTUNG AM BEOBACHTUNGSTURM HIRSCHAUER BUCHT GRABENSTÄTT 9 Uhr, Tel. 08661 988731

 14. INTERNATIONALER HOCHGERNLAUF MASSENSTART AM SPORTHALLENBAD UNTERWÖSSEN

 JAHRMARKT BAHNHOFSTRASSE OBING 10-17 Uhr, Tel. 08624 898625

FRÜHLINGSFEST FESTPLATZ AN DER SIEGSDORFER STRASSE TRAUNSTEIN

 STANDKONZERT DER MUSIKKAPELLE MUSIKPAVILLON MARQUARTSTEIN

 KINDERTHEATER PETER UND DER WOLF VON SERGEI PROKOFJEW ERICH SCHLEYER UND DAS STADLER-QUARTETT k1 TRAUNREUT 14.30 Uhr, Tel. 08669 857444

 DORFFEST ACHENPARK KIRCHANSCHÖRING 15 Uhr, Tel. 08685 7793920

10.45 Uhr, Tel. 08641 699558

 TRAUNSTEINER FRÜHLINGSFEST FESTPLATZ AN DER SIEGSDORFER STRASSE TRAUNSTEIN 11 - 24 Uhr, Tel. 0861 65251

 MUSIKSOMMER ZWISCHEN INN UND SALZACH JOHANN SEBASTIAN BACH KLOSTERKIRCHE ROTT AM INN

RUHPOLDING VATERTAG AUF DEM RAUSCHBERG

 QUARTETT

20 Uhr, Tel. 08071 4717

Tel. 08663 88060

"VIOLIN TALES" MARTINA EISENREICH POSTSAAL TROSTBERG

21.05.12

ICH BIN KONSERVATIV WERNER SCHNEYDER k1 TRAUNREUT

19.30 Uhr, Tel. 08621 80139

BAHNHOFSTRASSE OBING

 FEST DER BERGE

10-17 Uhr, Tel. 08624 898625

20 Uhr, Tel. 08669 857444

RUHPOLDING UND DER MAIBOCK SPUIN AUF MUSIKANTENTREFFEN IM KURHAUS

 MUSIKKABARETT

18.05.12

 LESDERHOSN MÄNNER SIND HELDEN NUTS CRAILSHEIMSTR. 12 TRAUNSTEIN 20 Uhr, Tel. 0861 8431

20 Zeit.Reise.

Tel. 08663 88060

Tel. 08663 88060

25.05.12

 FEST DER BERGE RUHPOLDINGER NACHTSPEKTAKEL GESCHÄFTE GEÖFFNET BIS 22 UHR MUSIK AUF DER GESAMTEN HAUPTSTRASSE RUHPOLDING Tel. 08663 88060

10 Uhr, Tel. 08641 8205

 TRAUNSTEINER

11 - 24 Uhr, Tel. 0861 65251

 FEST DER BERGE VATERTAG AUF DEM RAUSCHBERG MIT MUSIK RUHPOLDING

 JAHRMARKT

22.05.12

 33. BAYERN-RUNDFAHRT AUFTAKT MIT RAHMENPROGRAMM UND BAND "DIE SPRINGER" STADTPLATZ TRAUNSTEIN ab 17 Uhr, Tel. 0861 65251

26.05.12

 FEST DER BERGE MUSIKANTENTREFFEN IM KURHAUS TANZ UND BARBETRIEB RUHPOLDING Tel. 08663 88060

 NACHTFLOHMARKT ALTSTADTGASSEN TITTMONING 16-24 Uhr, Tel. 08683 700710

 MUSIKSOMMER ZWISCHEN INN UND SALZACH JOHANN SEBASTIAN BACH STIFTSKIRCHE HÖGLWÖRTH ANGER 20 Uhr, Tel. 08656 988922

 MUNDART-ROCK PAPA-JOE-BAND AUS DEM INNVIERTEL GUTSHOF BAUMBURG ALTENMARKT AN DER ALZ 20 Uhr, Tel. 08621 984517

 MAI-HOAGART DES GTEV MARQUARTSTEINPIESENHAUSEN MIT TRACHTENTÄNZEN ALPHORNBLÄSERN SCHUHPLATTLERN UVM. PRINZREGENTEN-SAAL MARQUARTSTEIN 20 Uhr, Tel. 08641 699558


NARISCHE PFINGSTROAS DORFMITTE INZELL 10.30 Uhr, Tel. 08665 98850

 KIESGRUBENFEST DES GTEV GRABENSTĂ&#x201E;TT TĂ&#x153;TTENSEE 11 Uhr, Tel. 08661 983566

 MUSIKSOMMER ZWISCHEN INN UND SALZACH MUSIK AUS DEM KLOSTER SEEON KLOSTERKIRCHE ST. LAMBERT KLOSTER SEEON 19 Uhr, Tel. 08624 897201

 ALMTANZ DES TRACHTENVEREINS STAUDACH-HOCHGERN GASTHOF MĂ&#x153;HLWINKL STAUDACH-EGERNDACH 20 Uhr, Tel. 08641 2414

28.05.12

 FEST DER BERGE MĂ&#x153;HLENTAG IN DER GLOCKENSCHMIEDE RUHPOLDING Tel. 08663 88060

 PATROZINIUMSGOTTESDIENST STREICHENKIRCHE "ST. SERVATIUS" SCHLECHING-STREICHEN 10 Uhr, Tel. 08649 220

30.05.12

 WAGINGER FILMTAGE

Ă&#x2013;ffnungszeiten 10-17 Uhr Ausstellungsraum Kloster Seeon Tel. 08624 897201

06. April bis 06. Mai

 GĂ&#x153;NTER SCHUHBĂ&#x2013;CK "ENTGRENZUNGEN" BILDER AUS DEM NACHLASS Ă&#x2013;ffnungszeiten: Mo-Fr 9.30-18.00 Uhr, Sa 9.30-14.00 Uhr Städtische Galerie Traunstein Ludwigstr. 12 Tel. 0861 164319

18. Mai bis 24. Juni

 "JEDE LINIE IST EINE SPUR II" ZEICHNUNGEN UND IHRE ERZĂ&#x201E;HLUNG Ă&#x2013;ffnungszeiten: Mo-Fr 9.30-18.00 Uhr, Sa 9.30-14.00 Uhr Städtische Galerie Traunstein Ludwigstr. 12 Tel. 0861 164319

Museen BAJUWARENMUSEUM WAGING AM SEE Salzburger StraĂ&#x;e 32 Ă&#x2013;ffnungszeiten tägl. 10-16 Uhr Tel. 08681 313

BAUERNHOFMUSEUM KIRCHANSCHĂ&#x2013;RING Hof 1 Ă&#x2013;ffnungszeiten von 15. Mai bis 1. Oktober: Sa 12-17 Uhr, Mi 12-20 Uhr, Tel. 08685 469

OPEN-AIR-KINO IM KURPARK WAGING AM SEE

BAYERISCHES MOORUND TORFMUSEUM

21.15 Uhr, 08681 4779234

Samerweg 8 Grassau Mitte April bis Anfang November Samstag 14 und 16 Uhr Tel. 08641 2126

31.05.12

 WAGINGER FILMTAGE OPEN-AIR-KINO IM KURPARK WAGING AM SEE 21.15 Uhr, 08681 4779234

BURG TITTMONING MIT HEIMAT- UND GERBEREIMUSEUM 1. Mai bis 30. September tägl. 14 Uhr, auĂ&#x;er Donnerstag Tel. 08683 70010

AuenstraĂ&#x;e 2 Ă&#x2013;ffnungszeiten bis 30.03.12 Mi Sa So 10-17 Uhr 31.03.-15.04.12 tägl. 10-18 Uhr, ab 16.04.12 Di-So 10-18 Uhr Tel. 08662 13316

GERBEREIMUSEUM BURG TITTMONING Ă&#x2013;ffnungszeiten: Mai bis September tägl. 13-16 Uhr Tel. 08683 700710

HĂ&#x2013;HLENBURG STEIN AN DER TRAUN HauptstraĂ&#x;e 14 Tel. 08621 2501

HOLZKNECHTMUSEUM LAUBAU RUHPOLDING

RĂ&#x2013;MERMUSEUM SEEBRUCK RĂśmerstraĂ&#x;e 3 Ă&#x2013;ffnungszeiten bis April Di-Sa 10-12 und 14-16 Uhr, So 14-16 Uhr, ab Mai Di-Sa 10-17 Uhr, So 13-17 Uhr Tel. 08667 7503

an der Deutschen AlpenstraĂ&#x;e Ă&#x2013;ffnungszeiten bis Mitte März Mittwoch 10-17 Uhr, Osterferien tägl. 13-17 Uhr Mai bis Okt. Di-So 10-17 Uhr Tel. 08663 639

SCHLOSS HERRENCHIEMSEE HERRENINSEL

KLAUSHĂ&#x201E;USL GRASSAU

STADTMUSEUM TRAUNSTEIN

an der B305 zwischen Rottau und Grassau Ă&#x2013;ffnungszeiten ab Mai Di-Sa 14-17 Uhr, So 10-17 Uhr Tel. 08641 5467

Ă&#x2013;ffnungszeiten ab April tägl. 9-18 Uhr Tel. 08051 68870

Stadtplatz 2-3 Ă&#x2013;ffnungszeiten ab April Mo-Sa 10-15 Uhr, So 10-16 Uhr Tel. 0861 164786

Bajuwarenmuseum

EIN KĂ&#x153;NSTLER FĂ&#x153;R KINDER

Blumenweg 5 Ă&#x153;bersee Besichtigung nach Vereinbarung Tel. 08642 895083

DASMAXIMUM

 MUSIKALISCH-KULI-

 ERIC CHARLE

Holzknechtmuseum

Tel. 08663 88060

ab 16. März

NATURKUNDE- UND MAMMUTMUSEUM SIEGSDORF

Naturkunde- und Mammut museum

GROSSES WALDFEST IN DER LAUBAU RUHPOLDING

EXTER-KUNSTHAUS GEMĂ&#x201E;LDE VON CHIEMSEEMALER JULIUS EXTER

MAXHĂ&#x153;TTE BERGEN MaxstraĂ&#x;e 10 Ă&#x2013;ffnungszeiten ab Mai tägl. auĂ&#x;er Mo 10-16 Uhr Tel. 08662 8321

RĂśmermuseum

 FEST DER BERGE

Ausstellungen

(Auszug)

DASMAXIMUM KUNSTGEGENWART TRAUNREUT Fridtjof-Nansen-Str. 16 Ă&#x2013;ffnungszeiten Winter Sa und So 11-16 Uhr ab 25.03.2012 Sa und So 12-18 Uhr Tel. 08669 1203713

Schloss Herrenchiemsee

27.05.12

Veranstaltungskalender 1. März bis 31. Mai 2012

Stadtmuseum Traunstein

EVE N TS

3)+0!5!%"#    !$03, 3% ++!$3,3$   !% + 3+ !00$'%!%    # "       %$

   ""&   "  

   $%$  $ $ '" 

  $

004+3%%   '      "  " " $

 %$ '" 

  $

 $!#0'3+!,0 !%'0!00$'%!%*

'3+!,0 %'+$0!'% 00)#07 ( 2& !00$'%!% #* 8.1 -88- (8 6 8.1 -88- 18 555*0!00$'%!%* 555*3+ 0!00$'%!%*

Zeit.Reise. 21


ORT E



  

         

  #&"



  **"    +  $ '  '  (#*&    '+ ++ " ! &&)  (& 

Altenmarkt a. d. Alz

Bergen

Chieming

Wer sich der Alzgemeinde Altenmarkt nähert, der erblickt schon von Weitem das stattliche Augustinerchorherrenstift Baumburg. Im Ortskern bahnt sich die Alz mit tosender Gischt ihren Weg durch das Flussbett. Die liebliche Landschaft rund um Altenmarkt lädt Wanderer und Radreisende zu einer Entdeckungstour in die Geschichte und Natur des Chiemgaus ein. Die Orte Obing, Seeon, Rabenden, die Stadt Trostberg oder Stein an der Traun umringen mit ihren Kulturschätzen diesen Erholungsort. Der TraunAlz-Radweg begleitet den Flusslauf der Alz bis nach Burgkirchen. Ă&#x153;ber den Alz-Salzach-Radweg fährt man durch eine einmalige bäuerliche Kulturlandschaft bis zur Salzachstadt Tittmoning.

Natur, Kultur und Sport am FuĂ&#x;e des Hochfelln. Bergen ist ein liebenswerter Luftkurort in sehr zentraler Lage im Chiemgau. Im Bergener Moos scheint die Zeit mit RĂźcksicht auf die sensible Pflanzenund Tierwelt stehen geblieben zu sein. Natur pur, nicht nur fĂźr Kenner. Das MaxhĂźttenmuseum stellt einen Mittelpunkt der Industriegeschichte im Chiemgau dar. Die Aussichtsterrasse des Chiemgaus, der Hochfelln, bietet im Sommer ideale WandermĂśglichkeiten und im Winter das pure SkivergnĂźgen. Wer nicht zu FuĂ&#x; auf den Hochfelln will, kann die Hochfelln-Seilbahn benutzen. Aktive Gäste haben viele MĂśglichkeiten, sich sportlich zu betätigen: Wandern und Radeln, sowohl ins flache Land Richtung Chiemsee, als auch in die Chiemgauer Berge, Minigolfen am Kurpark oder Schwimmen im schĂśn gelegenen Schwimmbad.

Direkt am Ostufer des Chiemsees liegt der Ferienort Chieming, der namensgebend fĂźr den Chiemsee sowie fĂźr die malerische Urlaubsregion Chiemgau war. Der Ort erfreut sich groĂ&#x;er Beliebtheit und zieht zahlreiche Urlauber an. Chieming ist stolz auf ein wunderschĂśnes, ländliches Ortsbild. Den Chieminger Gästen stehen ganze 6 km Badestrand kostenlos zur VerfĂźgung. Nach Herzenslust wandern und Fahrrad fahren kĂśnnen Sie auf den beschilderten Wegen in und um Chieming, dem nahezu ebenen Gelände rund um den Chiemsee und den sanften HĂźgeln des Chiemgaus. Bei einem Sonnenuntergangs-Spaziergang am Chieminger Uferweg kĂśnnen Sie sich abends beim Blick auf die Chiemgauer Alpenkette einen Gipfel aussuchen, den Sie am folgenden Morgen erklimmen.

54?'4=+# ':: =+:4 DD!<8/6,6D -4 '+-(4+4-+)'+3

-**+ ' C= =+5 =+ #+'$+ ' 333=+54 (.5:)'%5 %'*#=*+> *': #'C:4 -4)) 4=5:+:'4&  -0'+*& =45=00 ')'+#5 ): -4 **%A =+ '4++:4: & 1*': '+#)':=+# =%42  ;&+#& +>  "<& 04- 45-+  "&+#& +>  ",& 04- 45-+

i

i

i

Raiffeisenplatz 4 83346 Bergen Tel. 08662 8321 Fax 08662 5855 tourismus@bergen-chiemgau.de www.bergen-chiemgau.de

HauptstraĂ&#x;e 20 b 83339 Chieming Tel. 08664 988647 Fax 08664 988619 info@chieming.de www.chieming.de

Fridolfing

Grabenstätt

Grassau-Rottau

Der Ort Fridolfing hat alles zu bieten, was das Urlauberherz begehrt: einen Badesee mit einer herrlichen Liegewiese, Volleyball und Tischtennisplätze, einen 9-Loch-Golfplatz mit Drivingranch, Puttinggreen, Proshop und Clublokal. Sportlich ambitionierte Gäste nehmen teil am wĂśchentlichen Leichtathletik-Training oder beim Asphalt-StockschieĂ&#x;en. FĂźr Tennis-Fans stehen fĂźnf Sandplätze zur VerfĂźgung. Junge oder Junggebliebene freuen sich Ăźber einen Skaterplatz. An der Salzach gibt es viele MĂśglichkeiten fĂźr Radtouren, auch jenseits der deutschĂśsterreichischen Grenze. Der Waginger See liegt in greifbarer Nähe und kann bequem auf dem â&#x20AC;&#x17E;Drahteselâ&#x20AC;&#x153; erreicht werden.

Am sßdÜstlichen Ufer des Chiemsees gelegen, inmitten einer wunderbaren Landschaft, kommen Wander-, Radl- und Fotofreunde sicher auf den Geschmack. Natur so weit das Auge reicht. Das Grabenstätter Moos ist ein Landschaftsjuwel mit vielen seltenen VÜgeln und bunten Pflanzen. Und zum Schwimmen, Sonnen, Volleyball spielen und Faulenzen bietet sich neben dem Chiemsee vor allem unser Tßttensee an, einer der wärmsten Seen Oberbayerns. Auch fßr Kinder gibt es rund um Grabenstätt spannende MÜglichkeiten fßr Spiele und Entdeckungen. Grabenstätt hat viel mehr als nur Natur und Erholung zu bieten. Hier kÜnnen Sie einen Blick in die reiche bayerische Geschichte und Tradition werfen. Unsere ruhige, aber zentrale Lage erÜffnet Ihnen lohnende Touren zu allen bekannten Ausflugszielen.

Sie suchen den idealen Ort fĂźr einen aktiven und gesundheitsbewussten Urlaubsgenuss? Dann sind Sie genau richtig in Grassau und Rottau! Wir bieten Ihnen beste Voraussetzungen fĂźr â&#x20AC;&#x17E;genial vitaleâ&#x20AC;&#x153; Urlaubstage. Dazu gehĂśren unser â&#x20AC;&#x17E;genial vitalâ&#x20AC;&#x153; GĂźtesiegel, das einen einheitlichen Standard bei den Gastgebern garantiert, unsere â&#x20AC;&#x17E;genial vitalâ&#x20AC;&#x153; Themenwoche, speziell entwickelte und optional buchbare Gesundheitschecks mit Ă&#x201E;rzten und Heilpraktikern, wie beispielsweise dem Fitness- oder Stresscheck, und viele ganzheitliche Angebote fĂźr KĂśrper, Geist und Seele (u.a. Taiji, Yoga, Meditation oder Wirbelsäulengymnastik). Holen Sie sich unser ausfĂźhrliches Kartenmaterial mit GPS-erfassten Routen fĂźr die â&#x20AC;&#x17E;genial vitalâ&#x20AC;&#x153; Sportarten Wandern, Radeln/Mountainbiken, Nordic Walking und Laufen! Wir freuen uns auf Sie!

HauptstraĂ&#x;e 21 83352 Altenmarkt a. d. Alz Tel. 08621 984517 Fax 08621 984522 haindl@altenmarkt.de www.altenmarkt.de

Â&#x160;Â&#x2039;Â&#x17D;Â&#x2014; Â&#x2019;Â&#x17D; Â&#x153;Â&#x152;Â&#x2018;Â&#x2DC;Â&#x2014; Â&#x17D;Â? Â&#x160;Â&#x153; Â&#x;Â&#x2DC;Â&#x203A;Çľ

333-4 '++ 4%-)5*+ ))+55&# +54 B&0&+#-:  '+()3 ;&+#& '::#5*+> -)(  -%)>%)*55# +=4  6,& 04- 45-+               

4+4 )'4 -:) =55=*5:4$ 7 &;//< 45-4 @@@3(4+4-+)'+3

      $% &$$%& $ $%%&%$ '# %$% '#  $% $ #$ *#$ &   % %&#

         

                 

 

*#$%#       #%$  (((!#$ *#! # $ %#$ *#! ! "         )       

             

i

HadrianstraĂ&#x;e 28 83413 Fridolfing Tel. 08684 988926 Fax 08684 988950 verkehrsverein-fridolfing@gmx.de www.fridolfing.de

22 Zeit.Reise.

SchloĂ&#x;straĂ&#x;e 17 83355 Grabenstätt Tel. 08661 988731 Fax 08661 988791 info@grabenstaett.de www.grabenstaett.de

i

Kirchplatz 3 83224 Grassau Tel. 08641 697960 Fax 08641 6979616 hallo@grassau.info www.grassau.de

i


ORT E +HU]OLFK :LOONRPPHQ 7DJHVFDIH

8JS GSFVFO VOT BVG 4JF *ISF   

Engelsberg

KirchanschĂśring

Marquartstein

Der alte, natĂźrlich gewachsene Ort Engelsberg liegt im nĂśrdlichen Chiemgau in erhĂśhter Lage, inmitten herrlicher Natur, umgeben von kleinen GehĂśften und vielen Waldund Wiesenflächen. Fernab vom Trubel groĂ&#x;er Ortschaften vollzieht sich das Leben hier noch in ruhigeren Bahnen. Vor den Toren Engelsbergs befindet sich der Umweltgarten in WiesmĂźhl a. d. Alz. Hier ist es mĂśglich, verschiedene Biotoparten hautnah zu erleben, und mit etwas GlĂźck und Geduld eine Vielzahl heimischer Tiere sowie viele Pflanzen und Sträucher zu beobachten. Eine besondere Attraktion des Umweltgartens ist die Unterwasserwelt. Im letzten Jahr wurde zusätzlich ein Auenlehrpfad an der Alz geschaffen. An verschiedenen Stationen wird das Thema â&#x20AC;&#x17E;FlieĂ&#x;gewässerâ&#x20AC;&#x153; anschaulich und interessant erklärt.

Ă&#x2013;stlich des Waginger Sees liegt die Gemeinde KirchanschĂśring. Der Ort wurde 2004 mit der Goldmedaille im Bundeswettbewerb â&#x20AC;&#x17E;Unser Dorf soll schĂśner werden - unser Dorf hat Zukunftâ&#x20AC;&#x153; ausgezeichnet. Schmuckvolle Bauernhäuser mit prachtvollem Blumenschmuck gibt es vielerorts zu bestaunen. Die unter Denkmalschutz stehenden Bauten mit kunstvollem Bundwerk werden liebevoll gepflegt. Im Ăśrtlichen Bauernhofmuseum kĂśnnen Besucher noch alte Arbeitstechniken, wie das â&#x20AC;&#x17E;Dampfdreschenâ&#x20AC;&#x153;, miterleben. Ein imposantes Erlebnis â&#x20AC;&#x201C; auch fĂźr Familien. Besonders reizvoll fĂźr Wanderer und Radfahrer ist die sanfte HĂźgellandschaft hin zu den Salzachauen.

Herzlich willkommen in Marquartstein â&#x20AC;&#x201C; Ihrem Urlaubsparadies im Achental! Der Luftkurort Marquartstein liegt in einer der schĂśnsten Regionen Oberbayerns: zwischen Hochgern (1.744 m) und Hochplatte (1.586 m) und direkt an der Tiroler Ache, die nur wenige Kilometer weiter nĂśrdlich in den Chiemsee mĂźndet. Im Sommer ist Marquartstein ideal zum Wandern oder Nordic Walking, Radfahren oder Mountainbiken und Drachenfliegen oder um mit der ganzen Familie einen schĂśnen Tag im Märchen-Erlebnispark zu verbringen. Im Winter laden die 3,5 km lange Naturrodelbahn ab Hochplattenbahn/Bergstation, ein Netz gut gepflegter Langlaufloipen (klassisch und skaten) sowie bestens gepflegte Winterwanderwege zu Sport und Erholung ein. FĂźr Gesundheitsbewusste ist die Chiemgauklinik die richtige Adresse.

Rathausplatz 1 84549 Engelsberg Tel. 08634 620711 Fax 08634 620723 astrid.kreutzer@engelsberg.de www.engelsberg.de

i

Laufener StraĂ&#x;e 8 83417 KirchanschĂśring Tel. 08685 7793920 Fax 08685 7793930 info@kirchanschoering.de www.kirchanschoering.de

i

Rathausplatz 1 83250 Marquartstein Tel. 08641 699558 Fax 08641 699559 info@marquartstein.de www.marquartstein.de

Palling

Petting

Besucher des international bekannten Erholungsortes freuen sich Ăźber eine vielfältige Freizeit- und Erlebniswelt im Herzen dieser einmaligen Naturkulisse. Im Winter locken nicht nur das Eisstadion, Skipisten, Kinderschneepark, Rodelabfahrten und Winterwanderwege, sondern auch Indoor-Anlagen wie der Inzeller Badepark. In der warmen Jahreszeit erschlieĂ&#x;t sich dem Gast ein schier unerschĂśpfliches Reservoir von Wander-, Radl- oder BademĂśglichkeiten, etwa im Badepark Inzell mit dem Naturbadesee. FĂźr Aktivsportler ist Inzell längst ein Geheimtipp: Mountainbiker erklimmen mit ihren Rädern die Bäckeralm und Radler mit weniger Kondition genieĂ&#x;en Wege entlang plätschernden Bäche. Auf Familien wartet eine FĂźlle von Spezialangeboten und Freizeitprogrammen.

In der anmutigen Landschaft des schĂśnen Chiemgaus liegt Palling, eine Gemeinde, die Sie zu einem Urlaub fernab von Lärm und Betrieb des Alltags erwartet. Als SehenswĂźrdigkeiten sind zu erwähnen: Pallinger Kirche, neugotisch, 1877 eingeweiht, und der Pallinger Kalvarienberg, der zu den eindrucksvollsten und groĂ&#x;artigsten im gesamten ostbayerischen Raum zählt, zudem prächtige und in denkmalpflegerischer Hinsicht Ăźberregional bedeutsame Bundwerkstadel. In diesem, vom groĂ&#x;en Gästestrom noch kaum berĂźhrten Teil Oberbayerns finden Sie und Ihre Familie beste Erholung.

Der Familienerholungsort Petting liegt am Tor zum Berchtesgadener und Salzburger Land. Die Alpensilhouette im Blick ist der Waginger See nur einen Katzensprung entfernt. Im Wandergebiet Petting wartet ein gepflegter Heidewanderweg auf Ihren Besuch. Seltene Falter, Libellenarten und andere Insekten, verschiedene Frosch- und Lurcharten und auch der fleischfressende Sonnentau finden hier ein geschßtztes, ungestÜrtes Rßckzugsgebiet. Zu den beliebten Wanderzielen zählt auch der Weidsee, wo es neben sakraler Kunst viele kleine Kirchen und Kapellen zu bestaunen gibt. Wie im benachbarten Waging am See, so haben auch in Petting die Bajuwaren ihre Spuren hinterlassen.

Haus des Gastes 83334 Inzell Tel. 08665 98850 Fax 08665 988530 info@inzell.de www.inzell.de

i

Bräuanger 1 83349 Palling Tel. 08629 98820 Fax 08629 988220 gemeinde@palling.de www.palling.de

i

"MUF %PSGTUSBÂ&#x2022;F  t  .BSRVBSUTUFJO 5FM  t 'BY  XXXCVSHDBGFNBSRVBSUTUFJOEF %JFOTUBH 3VIFUBH

i

Inzell



        t 8BÄ&#x152;FMO TĂ Â&#x2022;  IFS[IBÄ&#x2122; t ,VDIFO  5PSUFO BVT FJHFOFS )FSTUFMMVOH t 4DIMFNNFSXJOECFVUFM t PEFS FJOF EFÄ&#x2122;JHF #SPU[FJU t HSPÂ&#x2022;F 5FSSBTTF JO USBVNIBÄ&#x2122;FS /BUVS t $BGF NJU 8JOUFSHBSUFO t %BNXJMEHFIFHF BN )BVT

i

HauptstraĂ&#x;e 34 83367 Petting Tel. 08686 200 Fax 08686 1328 touristinfo@gemeinde-petting.de www.gemeinde-petting.de

Zeit.Reise. 23


ORT E

# !  #/ ' , (,' /! 1 %('&

               

$"

       



   

         

! /! /! 0,' !#( /!,' #! 2 ) )- *. )$ 000&#/'/%#!&

    *!!

%  %    (!%

NuĂ&#x;dorf

Obing-Pittenhart

Schleching

NuĂ&#x;dorf liegt zentral zwischen den Städten Traunreut und Traunstein, etwa 8 km Ăśstlich des Chiemsees. Die aus den Hauptorten NuĂ&#x;dorf, Sondermoning und Aiging bestehende Gemeinde ist mit 16,1 km2 Fläche die drittkleinste im Landkreis, aber dessen geografischer Mittelpunkt. Heute zeigt sich der Ort als ein kleines, sauberes Bauerndorf, mit vielen neu erbauten Privathäusern, abseits von ruhestĂśrenden HauptverkehrsstraĂ&#x;en, umgeben von Wald, Moor und Wiesen. Der einzigartige Rundblick von den verschiedenen MoränenhĂźgeln auf die herrliche Gebirgskette, angefangen vom â&#x20AC;&#x17E;Steinernen Meerâ&#x20AC;&#x153; bis zum â&#x20AC;&#x17E;Wilden Kaiserâ&#x20AC;&#x153;, â&#x20AC;&#x17E;Kampenwandâ&#x20AC;&#x153;, â&#x20AC;&#x17E;Sonntagshornâ&#x20AC;&#x153;, â&#x20AC;&#x17E;Hochplatteâ&#x20AC;&#x153;, â&#x20AC;&#x17E;Watzmannâ&#x20AC;&#x153; und die Reichenhaller Berge, ist ein unvergessliches Erlebnis fĂźr jeden Wanderer.

Obing am See und Pittenhart finden Sie als kleines Paradies nÜrdlich vom Chiemsee. Abseits vom Trubel bietet die reizvolle, teils unberßhrte abwechslungsreiche Voralpenlandschaft zahlreiche Seen und Moore, sanfte Hßgel und schattige Wälder. Wer mÜchte hier nicht auf Entdeckungsreise gehen und seine Erlebnisfähigkeit steigern. Ausgerßstet mit den Rad- und Wanderkarten von der Tourist-Info, kÜnnen Sie von Ihrem Feriendomizil aus starten und die vielen NaturschÜnheiten bewundern. So manche Dorfkirche sowie liebevoll geschmßckte Häuser in immer wiederkehrenden Weilern werden Sie entzßcken, ebenso wie der Skulpturenweg um den Obinger See mit 20 unterschiedlichen Objekten zeitgenÜssischer Bildhauer.

Die preisgekrĂśnte Ă&#x2013;komodell-Gemeinde lädt Sie ein! Am FuĂ&#x;e des 1.813 m hohen Geigelsteins â&#x20AC;&#x201C; dem Blumenberg des Chiemgaus â&#x20AC;&#x201C; liegt der Luftkurort und Wintersportplatz Schleching, der bis heute seinen dĂśrflichen Charme erhalten hat. GenieĂ&#x;en Sie zu jeder Jahreszeit beschauliche Wanderungen im Schlechinger Tal, gefĂźhrte Blumen- und NaturfĂźhrungen oder Bergtouren, auf gut markierten Wegen, zu den Almen und Berggipfeln mit herrlichem Panorama. Kinder lieben das Leben auf dem Bauernhof, das Baden und Spielen im Quellwasser des Naturbades Zellersee oder der Gebirgsbäche. Klettern oder Rafting auf der Tiroler Achen sind ein Abenteuer fĂźr die ganze Familie.

i

i

SchulstraĂ&#x;e 4 83259 Schleching Tel. 08649 220 Fax 08649 1330 info@schleching.de www.schleching.de

i

Dorfplatz 15 83365 NuĂ&#x;dorf Tel. 08669 87370 Fax 08669 873725 gde.nussdorf.chiemgau@t-online.de www.nussdorf-chiemgau.de

Kienberger StraĂ&#x;e 5 83119 Obing Tel. 08624 898625 Fax 08624 898633 touristinfo@vg-obing.de www.obing.de

Reit im Winkl

Ruhpolding

Staudach-Egerndach

Der traditionelle Luftkurort mit innovativem Urlaubsangebot. Entspannen und aktiv sein, dabei gesunde Bergluft atmen und unberĂźhrte Natur genieĂ&#x;en. Reit im Winkl bietet ein breites Angebot an Freizeitaktivitäten, fĂźr jeden Geschmack und fĂźr jedes Alter. Ein Skiparadies im Winter (150 km Loipen, 40 km Winterwanderwege, 42 km Skipisten und ganz viel Sonne) und ein Wander- und Familienparadies im Sommer. Mit der neuen Kabinenbahn geht es auf die Winklmoosalm-Steinplatte. Wanderrouten fĂźr jeden Schwierigkeitsgrad, kristallklare Badeseen, attraktive Freibäder und ein vielseitiges Angebot an Aktivitäten sowie ein professionell betreutes Kinder- und Jugend-Outdoor-Programm. Die bayerische Lebensart wird hier groĂ&#x; geschrieben und mit einer Leidenschaft gelebt, die ansteckend wirkt.

Berggipfel und sanfte Wiesenhänge umrahmen Ruhpolding, das romantische Dorf in den bayerischen Alpen. Rund 240 Kilometer Spazier-, Wander- und Bergwege fĂźhren durch das weite Ruhpoldinger Tal, die idyllische 3-Seen-Landschaft, vorbei an urigen Almen bis hinauf zu den Gipfeln der Bayerischen Alpen. Hier kommen Spaziergänger, Wanderer, Mountainbiker und Radfahrer auf ihre Kosten. Minigolf-Anlage, Reiterhof, Tennispark, BogenschieĂ&#x;-Anlage, Kinder-Programm mit Betreuung, 18-Loch-Golfanlage, zahlreiche bayerische Traditions-Veranstaltungen und noch viel mehr gibt es zu entdecken! Im Winter locken herrliche Skiabfahrten, Winterwanderwege und viele Kilometer an abwechslungsreichen Langlaufrouten. Mit dem X¡tra UrlaubSPass kĂśnnen die wichtigsten Freizeitbetriebe des Ortes jetzt täglich kostenfrei genutzt werden.

Am FuĂ&#x;e des Hochgerns liegt das kleine, 540 Meter hoch gelegene Doppeldorf im Chiemgau. Die Tiroler Ache durchflieĂ&#x;t von Marquartstein her kommend den Ortskern. Zahlreiche Radl- und Wanderwege durchziehen die Landschaft um Staudach-Egerndach. Auch Bergsteiger finden hier einen idealen Ausgangspunkt fĂźr ausgiebige Touren durch die Chiemgauer Alpen. Aktivsportler finden ebenso MĂśglichkeiten zum Tennis spielen oder zum Wassertreten im Aiblbach. Der Natur-Erlebnispfad durch die Staudach-Egerndacher Filze erschlieĂ&#x;t die geheimnisvolle Welt eines seltenen Hochmoores.

+   *  )  

 (%!% !! ' ( )))   *!! 

 ,##&& " 

               

                    

24 Zeit.Reise.

DorfstraĂ&#x;e 38 83242 Reit im Winkl Tel. 08640 80020 Fax 08640 80029 info@reitimwinkl.de www.reitimwinkl.de

i

HauptstraĂ&#x;e 60 83324 Ruhpolding Tel. 08663 88060 Fax 08663 880620 tourismus@ruhpolding.de www.ruhpolding.de/xtra

i

Marquartsteiner StraĂ&#x;e 3 83224 Staudach-Egerndach Tel. 08641 2560 Fax 08641 1808 info@staudach-egerndach.de www.staudach-egerndach.de

i


ORT E

 $)- ))#! #!-)!#-  (!/#!.!!  /.!()$!( ((-! --! ! )-!!. !



 

 

     !  

Schnaitsee Schnaitsee bietet fĂźr seine Besucher eine kleine Ferienwelt mit viel Ruhe und Beschaulichkeit. An heiĂ&#x;en Sommertagen lockt das naturverbundene Strandbad am heimischen See â&#x20AC;&#x201C; mit behindertengerechtem Einstieg â&#x20AC;&#x201C; mit angenehmen Temperaturen. FĂźr aktive Urlauber steht Tennis, Reiten, Kegeln oder Fischen auf dem Programm. Wer es etwas ruhiger mag, kann die vielen idyllischen Wander- und Radwege rund um Schnaitsee genieĂ&#x;en. Im Winter â&#x20AC;&#x201C; wenn der See ausreichend vereist ist â&#x20AC;&#x201C; trifft man sich zum EisstockschieĂ&#x;en und zum Schlittschuhlauf oder geht auf gespurten Loipen zum Langlaufen.

Seeon-SeebruckTruchtlaching

Siegsdorf

Wer in Seebruck am Chiemsee-Ufer steht, Ăźberblickt die gesamte Weite des â&#x20AC;&#x17E;Bayerischen Meerâ&#x20AC;&#x153; und der Chiemgauer Alpen. Die Orte SeeonSeebruck-Truchtlaching sind ein ideales Urlaubsgebiet, die durch die mäandernde Alz verbunden sind. BademĂśglichkeiten an der Alz gibt es in Truchtlaching. Seeon, mit seinem tausendjährigen Kloster, liegt idyllisch am Klostersee und lockt das ganze Jahr mit Kulturveranstaltungen. Seebruck ist der grĂśĂ&#x;te Segelhafen am Chiemsee. Der archäologische Rundweg und das RĂśmermuseum Bedaium zeugen von der langen Tradition des Ortes. RĂśmer und Kelten siedelten hier. Die Orte sind an das Radwandernetz der Region angeschlossen und ein beliebter Ausgangspunkt fĂźr AusflĂźge im Chiemgau.

 .! %2 '       ' & 2 + 2*" *" +2 ' 0 *" *" +" ///&1()-.&!-

Machen Sie Urlaub in unserer Gemeinde, von der viele behaupten: â&#x20AC;&#x17E;Diese Landschaft ist ein Geschenk Gottesâ&#x20AC;&#x153;. Ob Jung oder Alt, ob Familie oder Single, der Ferienort Siegsdorf im Herzen des Chiemgaus hat das Angebot auch fĂźr Sie. Ferienparks, Ferienwohnungen, GasthĂśfe, Pensionen und BauernhĂśfe haben alles vorbereitet, damit auch Sie sich wohlfĂźhlen. In Siegsdorf und den dazugehĂśrigen Orten Eisenärzt, Hammer und dem Ferienpark Vorauf finden Sie mit Sicherheit das fĂźr Sie passende Urlaubsangebot. Zu allen Jahreszeiten kĂśnnen Sie zu preiswerten Konditionen bei unseren Vermietern direkt buchen. Ein auĂ&#x;ergewĂśhnliches Erlebnis fĂźr Jung und Alt ist das Naturkunde- und Mammutmuseum Siegsdorf. Nutzen Sie auch die zentrale Lage Siegsdorfs zwischen Salzburg und MĂźnchen.

       

 

i

Am Anger 1 83358 Seebruck Tel. 0700 73327825 und 08667 7139 Fax 08667 7415 tourismus@seeon-seebruck.de www.seeon-seebruck.de

i

Rathausplatz 2 83313 Siegsdorf Tel. 08662 498745 Fax 08662 498750 info@siegsdorf.de www.siegsdorf.de

  

     

   

                       

  



 



Marktplatz 4-5 83530 Schnaitsee Tel. 08074 919116 Fax 08074 919110 info@schnaitsee.de www.schnaitsee.de

    '  '     

!      "    

i



 

      "  !!!         &  "     % &  "   " & %     $$$## 

Surberg

Tacherting

Taching-Tengling

Surberg befindet sich Ăśstlich der Kreisstadt Traunstein auf einer HĂśhe von etwa 656 m. Die ländlich geprägte Gemeinde hat etwa 3.200 Einwohner und besteht aus neun grĂśĂ&#x;eren Ortsteilen sowie mehreren Weilern und EinĂśden. Durch die hĂźgelige Lage bietet sich von vielen UnterkĂźnften aus ein herrlicher Blick auf die Chiemgauer und Berchtesgadener Berge. Durch das Gemeindegebiet fĂźhrt die FerienstraĂ&#x;e Alpen â&#x20AC;&#x201C; Ostsee und lädt zu AusflĂźgen in die schĂśne Gegend ein. Die Kirche im Gemeindeteil Ettendorf ist Ziel des alljährlich am Ostermontag stattfindenden traditionellen Traunsteiner Georgirittes. Im Gemeindeteil Hufschlag steht das ehemalige Wohnhaus der Familie Ratzinger. Hier wohnte Papst Benedikt XVI. mit seinen Eltern und Geschwistern von 1937 bis 1951.

Es gibt sie noch, bayerische Ortschaften, die nicht im Strom des massenhaften Fremdenverkehrs schwimmen, die sich ein ehrliches und sympathisches Gesicht voller Leben bewahrt haben. So wie Tacherting mit seinen Ortsteilen Emertsham und Peterskirchen. Eine 5.700 Einwohner-Gemeinde mit ganz verschiedenen Gesichtern. Quirlig und doch ruhig. Mit viel Kultur und Geschichte, aber ganz modern. In den Alzauen kann man tief durchatmen, das Leben auf den vielen Wander- und Radwegen genieĂ&#x;en. Rund um Emertsham und Peterskirchen erschlieĂ&#x;t sich eine Kulturlandschaft, die fast an die Toskana in Italien erinnert. Nur die Pinien fehlen. DafĂźr gibt es sanfte HĂźgel, sattes GrĂźn, duftende Wälder und stattliche Anwesen, soweit das Auge reicht.

GenieĂ&#x;en Sie einen Erholungsurlaub inmitten ursprĂźnglicher Natur. Im FrĂźhling radeln Sie abseits lauter Verkehrsverbindungen, vorbei an blĂźhenden Obstgärten, Kirchen, Burgen und KlĂśstern. In den Sommermonaten schwimmen Sie im wärmsten See Oberbayerns, während Ihre Kinder am flachen Sandstrand spielen. Die beiden Strandbäder in Taching und Tengling sind aber auch ein idealer Ausgangspunkt fĂźr Spaziergänge entlang des herrlichen Seeuferweges, an dem Sie sich in Kneippanlagen erfrischen kĂśnnen. Im Herbst genieĂ&#x;en Sie die Stille am Tachinger See oder unternehmen WanderausflĂźge in die Chiemgauer Alpen. In der kalten Jahreszeit vergnĂźgen Sie sich beim Eislaufen oder Schlittenfahren, beim Skifahren oder Langlaufen.

BurgstraĂ&#x;e 2 83362 Surberg Tel. 0861 989680 Fax 0861 9896822 info@gemeinde-surberg.de www.gemeinde-surberg.de

i

Trostberger StraĂ&#x;e 9 83342 Tacherting Tel. 08621 80060 Fax 08621 800625 info@tacherting.de www.tacherting.de

i

Kirchberg 14 83373 Taching Tel. 08681 1444 Fax 08681 45231 info@taching.de www.taching.de

i Zeit.Reise. 25


ORT E

Tittmoning

Traunreut

Traunstein

Wer sich der Salzachstadt Tittmoning nähert, dem wird als erstes die imposante Burg, hoch ßber dem historischen Marktplatz gelegen, auffallen. Die typische Inn-SalzachStadt blickt auf eine wechselvolle Geschichte zurßck. Der historische Stadtplatz lädt mit seinen stattlichen Bßrgerhäusern zu einem ausgiebigen Bummel ein. Besonders erwähnenswert ist auch das Heimathaus des Rupertiwinkels, welches in der Burganlage beheimatet ist. Ein wahres Naturparadies ist der Waldrundweg in Meggenthal mit Walderlebnisstationen, Baumrätsel, Infotafeln sowie der Auenlehrpfad im Bereich der Salzach. Hier kÜnnen die ursprßngliche Auenlandschaft und eine einzigartige Tier- und Pflanzenwelt genossen werden. Die historische Ponlachkapelle oberhalb der Burg ist einen Besuch wert.

Traunreut ist die grĂśĂ&#x;te Stadt im Landkreis Traunstein und die Einkaufsstadt der Region. Sie wartet mit einem breiten Angebot zur Freizeitgestaltung auf: Das Kultur- und Veranstaltungszentrum k1 bietet eine Vielzahl von kulturellen HĂśhepunkten. Seit August 2011 gibt es in Traunreut DASMAXIMUM, ein Museum, das Kunstwerke bedeutender KĂźnstler wie Dan Flavin, Georg Baselitz und Andy Warhol beherbergt. Zum Stadtgebiet gehĂśren auch DĂśrfer mit Ăźber 1000-jähriger Geschichte sowie die längste HĂśhlenburg Europas in Stein an der Traun. Ein weiterer Tipp fĂźr Kulturinteressierte ist Schloss und Hofmark Pertenstein.

Traunstein ist immer ein Erlebnis! Die 10 km Ăśstlich des Chiemsees und 15 km nĂśrdlich der Chiemgauer Alpen gelegene Kreisstadt ist bei jedem Wetter einen Besuch wert. Der historische, mit viel Liebe zum Detail sanierte Stadtplatz lädt mit seinen gemĂźtlichen StraĂ&#x;encafĂŠs und attraktiven EinkaufsmĂśglichkeiten zum Verweilen und Bummeln ein. Stattliche BĂźrgerhäuser und idyllische StraĂ&#x;en und Plätze kĂźnden von Traunsteins Vergangenheit als mittelalterliche Stadt des Salzhandels. Tauchen Sie ein in die Geschichte der Stadt â&#x20AC;&#x201C; beim Kulturspaziergang, der Sie zu den historischen Plätzen und SehenswĂźrdigkeiten der Innenstadt fĂźhrt. Bei einer Wanderung auf dem Traunsteiner Benediktweg kommen Sie zu den ehemaligen Wirkungsstätten von Papst Benedikt XVI., der hier seine Jugend verbrachte.

Rathausplatz 3 83301 Traunreut Tel. 08669 8570 oder 183 Fax 08669 857100 tourismus@traunreut.de www.traunreut.de

Kulturzentrum im Stadtpark 83278 Traunstein Tel. 0861 9869523 Fax 0861 9869524 info@tourismus-traunstein.de www.traunstein.de

  

Stadtplatz 1 84529 Tittmoning Tel. 08683 700710 Fax 08683 700730 tourist-info@tittmoning.de www.tittmoning.de

,9  7 $!!" *** *** 4 , ,, -- ! 714!  ""1" , 4,4-- " "19  4!,  "  -1 "" -$",- ,, "   5, , 4"-1"- 4"1 ,*  ',!,1 5 11  94 " ,$ 4-7  6$" , 1,  1$" " , ,1",$191 - " 94 " -1" ,1"*  94 7," " 15,   , , "" , 4, -,6,1 7   7- 1 - 4 ,- $!!,$1  -*  1$ " 4! -" -$",-  5, ," , ,1 *** 5,  %"1 1   #*:: ,

i

26 Zeit.Reise.

i

Ă&#x153;bersee-Feldwies

UnterwĂśssen-OberwĂśssen

Vachendorf

Die langen Natursandstrände am Chiemsee erstrecken sich vom Segelund Bootshafen Ăźber das Strandbad bis hin zur Beckerscheibe und Nikolauskapelle. Aber Ă&#x153;bersee ist nicht nur ein Badeort, sondern auch beliebtes Segel-, Camping- und Nordic Walking-Ziel. Wer Ă&#x153;bersee mit dem Radl durchquert, erblickt immer wieder wunderschĂśne BauernhĂśfe mit Ăźppiger Blumenpracht, aber auch weite Schilfflächen, Streuobstwiesen und Auenwälder. Unbedingt einen Besuch wert ist der Naturschutzpavillon, das Exter-Kunsthaus und die St. Nikolaus Kirche. Als Aussichtspunkt auf das Naturschutzgebiet â&#x20AC;&#x17E;KendlmĂźhlfilzeâ&#x20AC;&#x153; bietet sich besonders der Westerbuchberg an. Erleben Sie unvergesslich stimmungsvolle Sonnenunter- gänge an den Sundowner-Bars am Chiemseeufer.

UnterwĂśssen (555 m) und OberwĂśssen (650 m), zwei Luftkurorte in der Ferienregion Achental, umgeben von den Chiemgauer Alpen, denen Sie auf gut markierten Wanderwegen auch auf s Dach (z. B. Hochgern 1.744 m) steigen kĂśnnen. 140 km gut ausgebautes Radl- und Wanderwegenetz, Hallenbad, Sauna, Dampfbad, kostenlose Achentalbuslinie vom Berg zum See, Kinderferienprogramm, Kinderbetreuung kostenlos, Deutschlands längste â&#x20AC;&#x17E;NaturKneipp-Anlageâ&#x20AC;&#x153; mit BarfuĂ&#x;park, Freibad â&#x20AC;&#x17E;WĂśssner Seeâ&#x20AC;&#x153;, SĂźddeutsche Gleitschirmschule, Deutsche Alpensegelflugschule,Vier-SterneCam-pingplatz, Blumen-, Kräuterund Fastenwanderungen, Brauchtumsabende, Theater, Kurkonzerte, Feste, Märkte, Skifahren, Langlaufen, Skaten, Winterwandern, Biathlonbuslinie zum Weltcup nach Ruhpolding.

Wer sich erholen mĂśchte vom Dauerstress einer hoch technisierten und industrialisierten Zeit, wer seinen Alltag in Naturnähe verbringen will, der wird sich hier im bayerischen Voralpenland wohlfĂźhlen. Vachendorf liegt eingebettet in einer reizvollen HĂźgellandschaft, die zu Spaziergängen geradezu animiert. Hoch Ăźber dem Ort thront das schmucke Georgikircherl. Im Sommer stehen Tennisplätze, ein Schwimmbad und der nahe gelegene TĂźttensee zur VerfĂźgung. Auch Anhänger des â&#x20AC;&#x153;weiĂ&#x;en VergnĂźgensâ&#x20AC;? haben hier eine gute Ausgangsposition fĂźr vielfältige Wintersportarten. Die Hochfellnseilbahn ist nur zehn Autominuten entfernt.

*** 4"-, $"""1,, --

4"! ,1 &&&2 * 23. , 4"-1"  *+#(:)/&#//: *  8+#(:)/&#//3: * 777*-"19  4!,*

i

Feldwieser StraĂ&#x;e 27 83236 Ă&#x153;bersee-Feldwies Tel. 08642 295 Fax 08642 6214 info@uebersee.com www.uebersee.com

i

Rathausplatz 1 83246 UnterwĂśssen Tel. 08641 8205 Fax 08641 978926 tourismus@unterwoessen.de www.unterwoessen.de

i

HauptstraĂ&#x;e 15 83377 Vachendorf Tel. 0861 69989 Fax 0861 60950 info@vachendorf.de www.vachendorf.de

i


ORT E

  

                   

Trostberg

Waging am See

Inmitten der wunderschĂśnen Chiemgauer Voralpenlandschaft, eingebettet in HĂźgel, Wälder und traumhafte Natur, liegt Trostberg. Die munter flieĂ&#x;ende Alz prägt das Stadtbild, wie auch der steile Schlossberg, der den Häusern einst und heute Schutz gewährt. Die Stadt an der Alz zählt mit ihren langen Häuserzeilen und den saalartig erweiterten Marktplätzen zu den typischen Inn- und Salzachstädten, die in ihrer Architektur unverwechselbar sind und einen italienischen Einfluss nicht verleugnen kĂśnnen. Erker und reich gegliederte Fassaden prägen zusammen mit den hohen Scheingiebeln das Bild einer urgemĂźtlichen kleinen Stadt.

Ein wunderschĂśner Anblick ist der Waginger See mit seinem grĂźnlichblauen Wasser, der sich fjordartig nach Norden erstreckt, um dann in den Tachinger See Ăźberzugehen. An beiden Gewässern reihen sich Strandbäder und Campingplätze, aber auch SchilfgĂźrtel und Waldflecken. Gäste finden hier vielfältige Sport- und VergnĂźgungsmĂśglichkeiten. Inmitten dieser sanft gewellten Kulturlandschaft, die Ăźberzogen ist von bunten Ă&#x201E;ckern, Wiesen und kleinen GehĂśften, ist das Wandern und Radeln besonders beliebt. Der Ort Waging selbst bietet einen Marktplatz, der frisch renoviert in neuem Glanz erstrahlt. Zu den Kulturzielen gehĂśren die Wallfahrtskirche Maria MĂźhlberg und das Bajuwarenmuseum in Ortslage.

HauptstraĂ&#x;e 24 83308 Trostberg Tel. 08621 80130 Fax 08621 8014530 tourismus@trostberg.de www.stadt-trostberg.de

i

Salzburger StraĂ&#x;e 32 83329 Waging am See Tel. 08681 313 Fax 08681 9676 info@waging-am-see.de www.waging.de

    

   (+ !%   &&& +# * 

    

i

Wonneberg Was soll man von einem Ort mit einem so viel versprechenden Namen anderes erwarten. Hier in Wonneberg geht es ums WohlfĂźhlen, Leben, Erholen. Rund um die Wallfahrtskirche St. Leonhard mit ihrem Zwiebelturm reihen sich die Häuser der Gemeinde. Die Wonneberger Wirtshäuser bieten traditionelle bayerische KĂźche. Der Ort hat den längsten Maibaum der Welt und steht damit sogar im Guinnessbuch der Rekorde. Vielleicht haben Sie ja auch Gelegenheit dabei zu sein, beim traditionellen Maibaum-Aufstellen mit Blasmusik und Brotzeit? Besonders Familien schätzen Wonneberg und seine Kinderfreundlichkeit fĂźr einen erfĂźllten Urlaub am Waginger See. Beliebtes Wandergebiet ist das Weitmoos mit seiner seltenen Flora und Fauna. Und Geschichtsinteressierte staunen Ăźber einen rĂśmischen Meilenstein aus dem Jahr 201 n. Chr. Salzburger StraĂ&#x;e 32 83329 Waging am See Tel. 08681 313 Fax 08681 9676 info@waging-am-see.de www.wonneberg.de

    



      t ,PNGPSU[JNNFS t 'FSJFOXPIOVOHFO t SFJDIIBMUJHFT 'SĂ ITUĂ DL WPN #VÄ&#x152;FU t 1SPEVLUF BVT EFS FJHFOFO -BOEXJSUTDIBÄ&#x2122; .FU[HFSFJ ,POEJUPSFJ VOE 0CTUCSFOOFSFJ 8JS GSFVFO VOT BVG 4JF )DPLOLH 0RULW] 3HWWHQGRUI x   0DUTXDUWVWHLQ 7HO     x ) D[  ZZZZHVVQHUKRIGH x L QIR#ZHVVQHUKRIGH 0LWWZRFK 5XKHWDJ

i

Zeit.Reise. 27

  , ""  '    )  , ""  '  "    + 


   )# $ ,#$ ))$ -)

 "   -2,% * "%$-2 $,-2, .3 * /3 &--$0 ,%"  ") +3 // '3'. * $%-24-!"%$-2 $)%# * 777)-24-!"%$-2 $)%#

 '.! #- (.( ) (!.. # $ +# & *#  +$  6%, $4, $ ,,4$ 

/+&* -

$/++#*+

-$

&-&*(+-$

/*'

*$$&

*-



&* 

$

$&    ' * *-#

+

 -"

 *!$$-

%%#/$ 1'% *!+!+& $52!+&$%%

       

 

                               

+ +!& ! 1'& !&-* & !& 4*!+ *!$& &+

!&-* 2!&+3 4*!+ *!$&&-

"

 #  )$ )  $&#    $& $&)$

   "  2 # 42%  " $  &--$ 4 , 4$--2, '.   $2, # 3) 2,$24$$" (,!$  %," , "",2-! ,   , '9 2, 84# -24-  %,  7$,$  6%$ " $022$4-$  #4",7 24$ &--$  $  ,   $42$ 87 2 " $!- ,  24$ $,5!  6%$ %,2 3  $42$ 84# -24-

        !& *!+&*/& &0* .6))

Zum Chiemgau Tourismus:

Prospekte:

Der Chiemgau Tourismus e.V. wurde bereits 1912 gegrĂźndet. Unter Leitung von Michael LĂźcke vertritt er heute 31 Gemeinden sowie die Städte Traunstein, Trostberg, Tittmoning und Traunreut und bĂźndelt deren touristische Ve rmarktung. Der Chiemgau gehĂśrt mit Ăźber 4,1 Millionen Ă&#x153;bernachtungen im Jahr zu den grĂśĂ&#x;ten Tourismusdestinationen in Bayern. Markenzeichen der Region sind neben den Chiemgauer Alpen, dem Chiemsee und dem Waginger See die ursprĂźngliche, schĂźtzenswerte Natur und die Herzlichkeit und Lebensfreude der Bewohner; eben Bayerns Lächeln. Weitere Infos unter www.chiemgau-tourismus.de oder unter Te l. 0861 9095900.

FĂźr Ihren Urlaub kĂśnnen Sie Wander- und Fahrradkarten, das Chiemgauer Urlaubsmagazin, Gastgeberverzeichnisse der Chiemgauer Orte sowie Kultur- und FreizeitfĂźhrer beim Chiemgau Tourismus e.V. bestellen oder in der Geschäftsstelle, LeonrodstraĂ&#x;e 7 in Traunstein abholen. Das Chiemgauer Urlaubs-Te am ist gerne fĂźr Sie da. Te l. 0861 9095900 oder www.chiemgau-tourismus.de. Selbstverständlich liegen auch in den Ăśrtlichen Tourist-Informationen die Chiemgauer Publikationen aus.

Impressum Herausgeber: Verlag + Druck LINUS WITTICH KG, GeschäftsfĂźhrer Dieter Drolshagen Staudacher StraĂ&#x;e 22, 83250 Marquartstein Tel. 08641 97810, Fax 08641 978122 E-Mail anzeigen@wittich-chiemgau.de, www.wittich.de in Kooperation mit: Chiemgau Tourismus e.V., GeschäftsfĂźhrer Michael LĂźcke LeonrodstraĂ&#x;e 7, 83278 Traunstein Tel. 0861 9095900, www.chiemgau-tourismus.de Redaktion: Maria Perreiter (verantwortlich), Karin Lange, Andrea Lemak, Andreas Falkinger Fotos: Sepp Niederbuchner, Michael Namberger, Klaus Vierlinger, Tourist-Informationen im Chiemgau, Ruhpoldinger Freizeitpark, Musiksommer zwischen Inn und Salzach, Haus der Bayerischen Geschichte, Bayern Tourismus Marketing GmbH, Steinweidenhof, www.kampenwand.de, Michael Buchholz, Chiemgau Tourismus e.V. Layout: Daniela Niederbuchner, www.tagwerk-mediendesign.de Lektorat: Kathrin Stockheim Druck: Verlag + Druck LINUS WITTICH KG Anzeigen: Verlag + Druck LINUS WITTICH KG Anzeigenannahme: Tel. 08641 97810 Auflage: 40.000 Erscheinungsweise: vierteljährlich

28 Zeit.Reise.

Zeit.Reise. | Ausgabe 9/2012  
Zeit.Reise. | Ausgabe 9/2012  

Ihre Gästezeitung aus dem Chiemgau. Ausgabe 09/2012

Advertisement