Issuu on Google+

Ausgabejahr 02 路 Juli / August 2012

Kostenlos zum Mitnehmen

Pfaffenhofen

sPORTSMEDIACUP!

promis in Pfaffenhofen

Stadtlauf!

Bei 28 Grad in Pfaffenhofen


ANZEIGE

Mit Leidenschaft für Gesundheit & Schönheit Ehrenberg Health & Beauty Innerhalb von nur 4 ½ Jahren entwickelte sich Ehrenberg Health & Beauty zum Flaggschiff in der Region: 5.000 zufriedene Kunden und erfolgreiche Vertriebspartner profitieren vom innovativen Network-Marketing des deutschen Unternehmens LR Health & BeautySystems. Als Kirsten Ehrenberg vor der Herausforderung stand, sich mit 46 Jahren beruflich völlig neu zu positionieren, bot LR Health & Beauty ihr die Chance zur Karriere. Die findige Unternehmerin ließ sich nicht lange bitten: „Mir war schnell klar, dass Schönheit & Gesundheit zu den interessantesten Zukunftsmärkten gehören. Damals hatte ich das Potential der Firma LR allerdings noch unterschätzt.“ Heute ist Kirsten Ehrenberg, die ihre Firma mittlerweile gemeinsam mit ihren Kindern als Familienunternehmen führt, allerdings längst klar, dass LR Health & Beauty Systems „das Beste ist, was mir in meinem Leben passieren konnte.“

LR Health & Beauty Systems: natürliche Alternativen für Ihr Wohlbefinden „Gesundheit und Schönheit bedingen einander – und ein gesunder Mensch strahlt Schönheit aus,“ ist Kirsten Ehrenberg überzeugt. Ob dekorative Kosmetik, Haut- und Haarpflege, Sonnenschutz, Pflegelinien für Damen und Herren oder Nahrungsergänzung: Die Erzeugnisse von LR basieren auf natürlichen Produkten. Aloe Vera, hoch effektives Colostrum oder die Wirkstoffe der Zistrose sind wirkungsvolle Bestandteile der Pflegelinien made in Germany. Besonders sympathisch: Tierversuche sind für die wissenschaftlichen Mitarbeiter von LR, Ärzte und Forscher, absolut tabu. Stilvoll, elegant und typgerecht: Düfte und Schmuck-Kollektionen von LR Düfte verführen, überraschen und bezaubern: Die vielfältigen Duftkreationen von LR setzen in jeder Situation den passenden

Geschäftsführerin: Kirsten Ehrenberg

Akzent. Auch die Schmuck-Kollektionen für Damen und Herren überzeugen: Die „Blume des Lebens“ stand Patin für die ambitionierte Leisure- und Style-Kollektion 2012. Hollywood-Star Bruce Willis, Supermodel Heidi Klum und Rennsportlegende Michael Schumacher arbeiten längst erfolgreich und mit voller Überzeugung mit LR Health & Beauty Systems zusammen. Die berufliche Alternative: Direktvertrieb hauptberuflich oder als zweites Standbein Informieren Sie sich über LR und sichern Sie sich ein attraktives „passives“ Einkommen: Ob hauptberuflich oder nebenberuflich – als Vertriebspartner von LR teilen Sie sich Ihre Zeit frei ein und sind nicht an Abnahmemengen gebunden. Als Partner des in 32 Ländern erfolgreichen Network-MarketingKonzepts von LR ist Ihrem Einkommen nach oben hin keine Grenze gesetzt –darüber hinaus winken schicke Firmenwagen, vom VWPolo bis zum Porsche.

Erfahren Sie mehr über LR Health & Beauty Systems: Kirsten Ehrenberg informiert Sie über Deutschlands erfolgreichstes Direktvertriebsunternehmen im Network-Marketing, natürliche Produkte für Gesundheit und Schönheit und die Möglichkeit, Ihr Einkommen zu verbessern. Info-Abend am Dienstag, 21. August 2012 im Hotel Moosburger Hof, Moosburger Straße 3, 85276 Pfaffenhofen. Einlass: ab 19:00 Uhr, Beginn 19:30 Uhr, Ende gegen 22:00 Uhr. Ihre telefonische Anmeldung wird erbeten: 08441/7023. Weitere Infos auch unter www.ehrenberg-beauty.de


espresso Magazin Pfaffenhofen, Juli / August 2012 Editorial und Inhalt 3

EDITORIAL Diesmal hat die Promiwelt einen Abstecher nach Pfaffenhofen gemacht. Beim Sports Media Cup im Mercedes Haus wurde für den guten Zweck gesungen, gegolft und hauptsächlich viel gelacht Der Event war ein großes Highlight in Paffenhofen. Auch Radiomoderator Bernhard Fleischmann hat einen Rundgang durch Pfaffenhofen gemacht und ganz nebenbei und uneitel von seiner neuen CD bei einem Cappuccino berichtet. Claudia Jung hat ihre private Seite gezeigt und der Marktbereichsleiter der Hallertauer Volksbank

Inhalt

vom „Wohlfühlgefühl“ geschwärmt.

in

Pfaffenhofen

Das ist auch nicht schwer. Umso länger ich mich mit den Pfaffenhofenern beschäftige, umso mehr wachsen sie mir ans Herz. Ihre freundliche, urbayrische Art ist einfach mitreißend. Bei der Metzgerei Krammer kann ich nicht rausgehen ohne eine neue kulinarische Einzigartigkeit probiert zu haben und bin von dem Familienunternehmen einfach nur begeistert. Ich denke, Radiomoderator Bernhard Fleischmann wird auch des öfteren zum Probieren und Einkaufen vorbeikommen. Im Sommer wird in der Stadt so viel geboten. Ich wußte gar nicht, wohin ich zuerst gehen sollte und mich inspirieren lassen.

Die Nacht der Kunst war ein voller Erfolg, die Stadt war voll und bunt gemischt! Und beim Stadtlauf kamen einige ganz schön ins Schwitzen. Ich kann nur sagen, der Sommer wird heiß in Paffenhofen. Genügend geboten wird jedenfalls, jetzt fehlen nur noch die höheren Temperaturen. Lassen wir uns überraschen, was noch alles passiert. das Wichtigste aber: immer neugierig bleiben. In diesem Sinne, bleiben Sie entspannt!

Ihre Natali Motter Projektleitung, espresso Pfaffenhofen

06

06 Alles andere als normal Frühaufdreher Bernhard Fleischmann in Pfaffenhofen 09 Sportsmediacup! Promis in Pfaffenhofen 19 Stadtlauf! In Pfaffenhofen bei 28 Grad 28 Bürotyp Herr Bohlig in seinem Büro

Projektleitung: Natali Motter Redaktion: Natali Motter, Melanie Arzenheimer, Melanie Lerzer Redaktionsanschrift: Ingolstädter Str. 102 | 85276 Pfaffenhofen Tel. 0179 / 52 47 164 | Fax: 08 442 / 96 84 78 www.espresso-paf.de info@espresso-paf.de Art Director: Kristin Leichtl Art & Satz: Antonia Persy, Ines Lutz, Luisa Braun Druck: Humbach und Nemazal Pfaffenhofen Auflage: 2000 Titelfoto: Koch Universal Music GmbH Verlag: espresso Verlag, Hermann Käbisch Adresse: Wagnerwirtsgasse 8 | 85049 Ingolstadt Tel. 0841 / 9 51 54 0 | Fax 0841 / 9 51 54 120 www.espresso-magazin.in | info@espressomagazin.de V.i.s.d.P.: Hermann Käbisch Geschäftsführung: Maria Käbisch, Rita Hollweck Redaktionsleitung: Melanie Arzenheimer

19

28


4 People, events & more espresso Magazin Pfaffenhofen, Juli / August 2012

„Die schönsten Geschichten schreibt das Leben“ (ml) Schlagersängerin Claudia Jung stellte auf der Westpark Plaza ihr neues Album „Alles nach Plan“ vor. Vor zahlreich erschienenem Publikum sang sich Schlagersängerin Claudia Jung in die Herzen der Zuhörer. „Manchmal, da ist so ein Tag, da möchte man gar nicht erst vor die Tür“, begann die Schlagersängerin ihren Auftritt auf der Westpark Plaza. „Da hab ich überhaupt keinen Bock.“ Und für solche und andere Tage gibt es nun das neue Album von ihr: „Alles nach Plan“. Darin kommen Songs vor, die das Leben beschreiben, wie es ist. Manchmal läuft eben alles nach Plan und manchmal eben nicht. „Dieses Album lädt dazu ein, den eigenen Perfektionismus einfach mal über Bord zu werfen“, erklärt die Sängerin und zugleich Abgeordnete im Bayerischen Landtag. Claudia Jung präsentierte ihren Fans Hits wie „Einfach mal gar nichts tun“ oder „Elektrisiert“. Weitere Hits aus dem neuen Album, auf die sich die Fans freuen dürfen, sind beispielsweise „Nächstes Jahr, gleicher Ort“ oder „Lass mich traurig sein“. Und dass die schönsten Geschichten das Leben schreibt, das weiß Claudia Jung nur zu gut. „Ich schreibe in meinen Songs fast nur über das Leben. Denn das Leben schreibt die schönsten Geschichten.“ Im Anschluss ihres halbstündigen Auftritts gab es noch eine Autogrammstunde für die Fans. Seit einer Woche ist Claudia Jung nun auf Deutschland-Tour. Ingolstadt war vorerst ihr letzter Auftritt in Deutschland. Gleich im Anschluss ging es zum Flughafen nach Österreich, wo schon ihre weiteren Fans auf sie warteten.

Liebe Käufer, lieber Downloader, liebe Diebe

AB SOFORT ERHÄLTLICH UNTER: WWW.SPEXX.ORG UND ZU DOWNLADEN AUF (ITUNES, AMAZON UND WIE DAS ALLES HEISST...)

In puncto bayrischsprachiger Musik ist in der Jetzt-Zeit noch viel Luft nach oben. Das soll nicht heißen, dass ich mit meiner Musik jetzt unbedingt etwas lostreten werde, zumal ich mir sicher bin, in der ersten Staffel von DSDS, The Voice, etc. gnadenlos durchzufallen, was aber auch nicht wichtig ist. Natürlich will ich Euch gefallen, aber halt nicht um den Preis des eingegangenen Kuhhandels -wenn´s euch gefällt, dann freue ich mich, weil die Songs, so bescheuert sie teilweise auch sein mögen, sind halt mal 100 % pures Fleischi....., da passt schlichtweg kein bio-trendiges Sojapflanzerl dazu, das will ich einfach nicht, bäh, pfua, brrr! MEIN BABY IST DA... AB SOFORT ERHÄLTLICH UNTER: WWW.SPEXX.ORG UND DEMNÄCHST IM DOWNLADEN (ITUNES, AMAZON UND WIE DAS ALLES HEISST...) Die Texte sind, bis auf „Ois kaputt“, „Wenn i mit dir tanz“ und „Wertstoffhof“ allesamt von mir, die Musik haben der Hermann Skibbe und ich gemeinsam „komponiert“. Ich muss es in Anführungszeichen setzen, weil „komponieren“ hat bei uns so ausgeschaut: Auf´s Bett sitzen, rumspinnen, jammen, ausprobieren, anbieten, verwerfen, weiterspinnen und und und. Ich kann eh keine Noten schreiben und bevor wir ein Notenblatt bemüht haben, sind wir schon längst beim Essen gesessen... So, nach ungefähr 10 Jahren Schwangerschaft und gefühlten 10 Monaten Presswehen ist sie endlich fertig, meine erste CD - Und sie könnte das greisligste Kind von der Welt sein, so wird sie mir doch immer gefallen!:-) Don´t forget: i kunn ned leise und i konn koa hochdeitsch, servus (und haut´s es eich nei!) sagt da Fleischi.


espresso Magazin Pfaffenhofen, Juli / August 2012 People, events & More 5

Mit der Kamera durch Pfaffenhofen

Buntung2012. Urbane Kunst

Am Samstag, 30. Juni, fand wieder die Fotogehgrafie, der Fotowettbewerb der Stadtjugendpflege des Pfaffenhofener Kultursommers, statt. Am Ende hatte jeder Teilnehmer Fotografien zu insgesamt zwölf Themen gemacht und gab seine Speicherkarte bei der letzten Station bis spätestens 22 Uhr ab. „Zugegeben, die Themen waren teilweise durchaus anspruchsvoll, aber mit ein bisschen Fantasie und Zeit gibt es für alles eine Lösung“, erklärt Organisator Christoph Höchtl von der Stadtjugendpflege. Das Motto des diesjährigen Fotogehgrafie-Wettbewerbs lautete „Filmtitel und Filmzitate“, jedoch ist dabei Raum für freie Interpretation. Eine Expertenjury entscheidet, welche Umsetzung des Themas am besten ist. Zu gewinnen gab es viele attraktive Preise. Alle Fotos werden ab Freitag, 20 Juli, in der Städtischen Galerie ausgestellt. Und die Besucher werden begeistert sein, welche Kunstwerke es dort zu sehen gibt.

Rund um das Kreativquartier Alte Kämmerei gestalteten während der Nacht der Kunst sechs Künstler aus ganz Deutschland verschiedene Flächen in einer Live-Malaktion. Die beteiligten Künstler sind Michael „abcdef“ Mai aus Nördlingen, Il-Jin „atem“ Choi aus Frankfurt, Alexander „biserama“ Becherer aus Gengenbach, Dingo Babusch aus Stuttgart, Sebastian „real20“ Wolf aus Marktoffingen und Sebastian „sdkaröe“ Daschner aus Pfaffenhofen. Allen Künstlern ist die Herkunft aus dem Bereich Graffiti und Streetart gemeinsam, was auch in den Arbeiten der Live-Malaktion spürbar ist. Gleichzeitig verbindet die Beteiligten auch der Drang über Graffiti hinaus zu gehen, Teilaspekte dieser Kultur herauszuarbeiten oder weiterzuentwickeln und damit die Verbindung zu anderen Strömungen der bildenden Kunst zu suchen. Deutlich wird dies in den Arbeiten, die von 06. bis 29. Juli in der alten Kämmerei zu sehen sind. Öffnungszeiten sind Mo bis Fr 10- 18 Uhr und So. 14-18 Uhr.

Weitere Informationen zur Fotogehgrafie gibt es im Internet auf www.fotogehgrafie.de.

Weitere Informationen, insbesondere zu den Künstlern gibt es unter: www.buntung2012.wordpress.com.

Eine Diva mit Herz und Wahnsinnsstimme! Zakiya Hooker verzaubert die Pfaffenhofener! Im Moosburger Hof trat am 08. Juli die Soullegende Zakiya Hooker auf und brachte die Pfaffenhofener in Soulfieber! Begleitet von ihrer grandiosen Band, allen voran Ehemann, Sänger und Bassist Chris James, „The Voice of Soul“, aus San Francisco und die „Bozas Brothers“ Federico Bozas und Guillermo Bozas aus Buenos Aires. Zakiya Hooker gehört zu den sympathischten Sängerinnen, die es je gegeben hat, wird sie vom Tourmanager angekündigt. Trotz ihrer Berühmtheit durch ihren Vater, John Lee Hooker, hat sie sich längst als Musikerin abgenabelt und ihren eigen Stil entwickelt. Die Zuschauer waren begeistert und Miss Hooker hat die Pfaffenhofener in ihren Soulbann gezogen. Die Pfaffenhofener kamen nicht nur wegen der hohen Temperaturen im Raum ins Schwitzen, sondern Zakiyas rauchige Stimme ließ alle ganz automatisch mitswingen und mitschwitzen. Der jüngste Fan an diesem Abend sorgte immer wieder mit seinen süßen Zwischenrufen für gute Stimmung und Lacher!


6 interview espresso Magazin Pfaffenhofen, Juli / August 2012

Hello Mr. Fleischman Fleischi in Pfaffenhofen unterwegs Seine CD hält er ganz bescheiden in den Händen und ist doch ein bisschen stolz, dass das Projekt, das schon seit 10 Jahren geplant war, nun endlich ein Gesicht bekommen hat. Bernhard Fleischmann, Radiomoderator bei BAYERN 3 und besser als Fleischi bekannt, jetzt auch noch Sänger ? Das kann ja heiter werden. Das Cover verspricht viel und die Titel der Songs auch. „Wenn jeder bei wenigstens einem Song schmunzeln muss, habe ich mehr als erwartet erreicht. Die Texte sind weitgehend von mir selbst geschrieben und komplett gemischt von Rock bis Bayrisch halt. „i kann net leise und i kunn koa hochdeutsch“ Das trífft auf Bernhard Fleischmann ganz genau zu. Immer einen Tick zu laut, zu übertrieben, auffällig gekleidet, bitte, nur nicht langweilig und angepaßt! Ja, schon verstanden, Botschaft kommt an und wie!!! Radiomoderator bei BAYERN 3 ist er seit Dezember 96 und in Bayern, aber auch überall auf der Welt zu Hause. Das frühe Aufstehen ist für ihn Normalität und stellt kein größeres Problem für ihn dar. Sein großer Traum ist „Im Land der kurzen Hosen“ zu landen und von dort zu arbeiten und sehr viel Golf spielen. Das Golfen gehört, neben der Musik, zu seiner zweitgrößten Leidenschaft. Er ist 2 bis 5 Mal in der Woche auf dem Golfplatz.“Ich bin einfach super ehrgeizig. Am Anfang ging es sehr schnell, dass ich Reisen gewonnen habe und da hat es mich gepackt.“ Sein absoluter Lieblingsort ist der Chiemsee. Dort ist das bayrische Meer, die Berge, hier hat man totale Urlaubsgefühle. Es ist zeitlos und romantisch.“ Dann gehe ich in den Chiemgauhof, an der Bar einen Sundowner trinken und dann geht es mir gut. The best things in life are free.“ Einfach entspannt! Das neueste Projekt war der Triathlon in Roth. Dort ist Herr Fleischmann 180 km Fahrrad fahren und hat wieder der Höchstleistung gebracht. War auch nicht anders zu erwarten. Mal abwarten, was er uns wieder die nöchsten Morgende zu erzählen hat. Es bleibt spannend und alles andere als langweilig!


espresso Magazin Pfaffenhofen, Juli / August 2012 interview 7

01

03

02

04

1 Bernhard Fleischman mit Natali Motter im Partnerlook in T-shirts von Geschwisterstolz. 2 Ein gern gesehener Gast in der Metzgerei Krammer. „Da weiß man gar nicht, was man als Erstes probieren soll.“ 3 Mit dem selbstkreierten Getränk „Frida“ wurde nett angestoßen, mit den Krammers im Stuberl. 4 Bernhard Fleischmann mit der Geschäftsführerin von Geschwisterstolz.

Catering * Feinkost * Bistro * Metzgerei

Türltorstr. 6 * 85276 Pfaffenhofen * www.krammer.by


Wer grillt das beste Steak? Eine knallharte Jury, kam an diesem Tag zusammen. Und die galt es zu beeindrucken. Auf der Insel in Pfaffenhofen wurde gebruzelt, gegrillt und geschnippelt was das Zeug hält. Jeder grillte auf seine Art. Vom Gemüse, bis hin zum perfekten Rindersteak wurde alles geboten. Bürgermeister Herker war als Testesser eher etwas zurückhaltend. „Es gab wirklich tolles Fleisch, aber einige zähe Geschichten.“ Besonders orginell war das Grillen auf einem alten Ofen. Da war dann das Motto “Futtern wie bei Muttern“ und der Grillplatz wurde in einer spontanen Aktion zum Wohnzimmer umfunktioniert. Ganz klar 1. Preis für Orginalität!


espresso Magazin Pfaffenhofen, Juli / August 2012 GESELLSCHAFT 9

01

Viel Glamour und Prominenz beim Gala-Abend in Pfaffenhofen Der Sports Music Media Cup war ein Riesenerfolg An diesem Abend wurde einiges geboten. Im Autohaus Mercedes kamen viele Prominente aus ganz Europa zusammen, um sich bei dem Sports Music Media Cup für einen guten Zweck einzusetzen. Der gemeinnützige Erfolg stand im Vordergrund des Benefiz-Golf-Turniers. Unterstützt wurde die Initiative von der Schirmherrin Dr. Beate Merk, Staatsministerin für Justiz und Verbraucherschutz. Von Olympiasiegerin im Bobfahren San-

dra Kiriasis, bis hin zum Frühaufdreher Radiomoderator Berhard Fleischmann und Landrat Martin Wolf waren alle dabei. Mit einer emotionalen Rede von Frau Dr. Merk begann der Abend. Sie beendete ihre Rede mit den Worten „Wir sind alle Sieger. Es geht nicht ums Gewinnen. Beim Golfen dreht sich alles um das Handicap und auch beim Sportscup geht es um Menschen, die ein Handicap haben. Es ist bewundernswert wie diese Menschen damit umgehen“. Moderiert wurde die Gala von Tom Meiler,

dem bekannten Sportmoderator des Bayrischen Fernsehens. Und musikalisch wurde der Abend durch die fantastische Sängerin und Musical-Darstellerin Katharine Mehrling und den unglaublichen Keith Tynes abgerundet. Am Ende gab es standing Ovation für die beiden. Alle waren sich einig. Es war ein toller Abend. Kulinarisch wurden die Gäste vpm Moosburger Hof verwöhnt. Von der cremigen Hummersuppe bis zum Perlhuhn war für jeden Gaumen etwas dabei.Nach dem Dessert gab es eine ››


10 GESELLSCHAFT espresso Magazin Pfaffenhofen, Juli / August 2012 02

03

04

05

Versteigerung: Es wurde eine exklusive Uhr von Maurice Lacroix, zwei Tickets für die Formel 1 am Hockenheimring im Mercedes-Benz VIP Club und eine exklusive Berlinreise im Estrel Hotel versteigert. Die höchsten Gebote allerdings gab es, als die Sängerin Katharine Mehrling spontan zwei Karten für ihre Show mit anschließendem

06

Backstage-Gespräch anbot. Der Veranstalter Michael Schlabs legte auch ganz spontan noch drei Übernachtungen drauf und da gingen die Hände in die Höhe. Leider wurde Radiomoderator Bernhard Fleischnmann überboten. Außerdem gab es viele hochwertige Preise bei der Tombola zu gewinnen. Am darauf folgenden Tag

stand ganz im Zeichen des Golfens. Beim Golfturnier legten sich auch viele Prominten ins Zeug, um für den guten Zweck, aber auch zum Spaß ihren Beitrag zu leisten. Ganz besonders hervorzuheben war an diesm Tag Tobias Schweinsteiger, der Bruder des Fußballstars, der sogar an Loch 11 den Golfprofi Daniel Wünsche schlug.


espresso Magazin Pfaffenhofen, Juli / August 2012 GESELLSCHAFT 11

07

09

08

10

1 Katherine Mehrling, internationaler Showstar Keith Tynes 2 Veranstalter Michael Schlabs mit Blumenhaus Wilco 3 Manfred Fink, Star TenorDesigner Marcel Ostertag 4 Günter Liebherr, Ulii Roth Management PUR, Dirk Hohmexer Management „Night of the Proms“Fernsehmoderator Tom Meiler, 5 Landrat Wolf von Paffenhofen 6 Adi Hengstberger, Weltmeister im Snowgolfen, Bernhard Fleischmann und Hans Peter Schmid 7 Schirmherrin Frau Staatsministerin Dr. Beate Merk 8 Tom Meiler mit der bezaubernden Katherine Mehrling 9 Golfprofi 10 Tobias Schweinsteiger machte eine gute Figur beim Golfen


12 Gesellschaft espresso Magazin Pfaffenhofen, Juli / August 2012

Ein Suchender auf Reisen Tobias Mayer ist Schauspieler, Komödiant und Animateur Tobias Mayer hat einen Lebenslauf, da würde sich mancher Personalreferent die Haare raufen. Er hat nach eigenen Angaben den Rekord in Praktikumsabsolivieren getroffen und in seinem Leben fast schon alles gemacht. Vom Nachtwächter auf dem Christkindlmarkt bis hin zum Kellner. Dabei ist sein Traum und seine wahre Passion-die Bühne. Er ist einfach eine richtige Rampensau. Angefangen hat er als Warm upper für Arabella (ja, manche werden sie noch kennen, die berühmte Talkshow) und dann ganz lange für das Internetfernshen gearbeitet. Das Konzept war sichtlich einfach, die Sendung wurde aus dem Schrank gefilmt und no names, wie Wurstverkäufer oder Straßenarbeiter interviewt. 2007 ging es dann in der Rolle als Carsten Carsten zu DSDS nach Mallorca und er wurde in kürzester Zeit berühmt, aber schnell auch wieder vergessen. 2012 kam dann das Angebot bei einem 40 minüter als Wehrmachtshauptmann die deutsche Hauptrolle zu besetzen. Der Film ist eine wahre Geschichte und erzählt von der Execution von 40 Freiheitskämpfer, “Bir Hakeim“. Der Film der nun eine Gesamtlänge von 52min hat wurde im Short-

filmcorner der Filmfestspiele Cannes gezeigt. zwei Wochen vor Festivalstart wurde dies bekannt. „Das war sehr überraschend für mich! Tobias Mayer bei den Filmfestspilen in Cannes! Das kann ich mir nicht entgehen lassen! Ich machte daraus eine Aktion und wollte eine Akkreditierung für Cannes bekommen, obwohl es ziemlich aussichtslos erschien. Einige Firmen aus Pfaffenhofen unterstützten mich in meiner Hartnäckigkeit“, erzählt Tobias begeistert. Am Ende fuhr ich tatsächlich nach Cannes! Ich kann ganz schön nervig sein!“, meint Tobias Mayer, wenn ich mir etwas in den Kopf gesetzt habe. „Es war spannend und fördernd zugleich. Viele Interessante Leute liefen mir über den Weg. Ich knüpfte Kontake zu wichtigen Personen in der Szene. Jetzt heißt es abwarten und darauf freuen, dass der Film von einem Fernsehsender ausgestrahlt wird und ich ebenfalls für neue Rollen besetzt werde“, hofft der angehende Schauspieler. Bei seinem letzten Projekt hat er die Moderation zur Grillmeisterschaft übernommen und durch den Tag mit seiner lockeren Art und flotten Sprüchen geführt. Mehr zu sehen und zu hören

Tobias Mayer mit Jurymitglied Bürgermeister Herker bei der Grillmeisterschaft in Pfaffenhofen.

gibt es bald von Tobias Mayer. Er plant seine nächste Bühnenshow „Voll aufs Dach“ oder auch bekannt unter dem Arbeitstitel in der Vorpremiere „Heute schon die Quetsche poliert“ am 21. September auf der Intakt Musikbühne in Pfaffenhofen um 20.00 Uhr. Eine halsbrecheriche Geschichte mit viel Witz, Musik kaberettistischem Ansatz und komödiantischem Theater bietet Tobias Christian Mayer den Pfaffenhofeneern. Wir dürfen gespannt sein. Mehr über seine verrückten Aktionen unter: www.facebook.de/tobmayer


Jetzt wird‘s spritzig!

FREIBAD PFAFFENHOFEN


14 Gesellschaft espresso Magazin Pfaffenhofen, Juli / August 2012

ANZEIGE

Dancing Queen In der Tanzschule ADTV geht es nicht nur um das Tanzen Thomas Kleimaier tanzt seit 20 Jahren und ist mit Herz und Liedenschft Tanzlehrer. Vor 10 Jahren hat er seine Tanzschule ADTV in Pfaffenhofen eröffnet und hat seitdem Zuwachs wie nie. Er ist sich sicher, dass es „ an dem Gesamtpaket liegt, was die Jugendlichen in die Tanzschule treibt. Wir bieten in unsere Tanzschule sehr viel an. Zum Beispiel ein Candle Night Dinner oder eine griechische Nacht. Bei uns ist immer etwas los.“ Aber am allerwichtigsten ist für ihn, eine gut sortierte Bar in der Tanzschule zu haben. Damit wird erst

der “After Dance“ perfekt. Für Thomas Kleimaier ist es ganz wichtig, dass der Kunde der König ist und er solange bleiben kann, wie er möchte. „ Ich kenne keine Öffnungszeiten und keinen Feierabend. Wir sind solange da, wie unser Gast da ist. “Den traditionenellen Tanzkurs beginnen die Jugendlichen in der 9. oder 10. Klasse. Der Tanzkurs gehört einfach zum Lebenslauf dazu, wie die Pizza zu Italien. Am Anfang ist es noch mehr Pflichtprogramm, das zu absolvieren ist, aber am Ende machen die Jugendlichen einen Kurs nach dem ande-

Jubiläumsspecial 10 Jahre Tanzschule Swing&Fun „Tanzen zu Preisen wie vor 10 Jahren“

ren und spezialisieren sich. “Innnerhalb des 2. Tanzkurses kristalisiert sich heraus, was man zusätzlich machen möchte“, versichert der Inhaber der Tanzschule ADTV. Sehr beliebt bei den Jugendlichen ist weiterhin der Disco Fox. Der Rock‘n‘ Roll erlebt auch wieder ein Revival. Er ist beliebter als Salsa. Ganz besonders hervorzuheben ist der Hip Hop Kurs für Erwachsene, genauer gesagt, sind 70 % der Kursteilnehmer über 50 Jahre. Aber genauso begeistert und oder offeneer als manch 18 Jähriger! Also, lets dance!


espresso Magazin Pfaffenhofen, Juli / August 2012 Hochzeit 15

Bewegendes Ja-Wort Theresa und Peter haben im Kloster Scheyern geheiratet Liebe geht durch den Magen? Sie funktioniert aber auch übers Internet. Das beste Beispiel sind Theresa und Peter Lehner. Kennengelernt über Paf-Net, das erste Treffen im Tandem in Wolnzach und danach ein romantischer Spaziergang: So fanden sich die beiden und heirateten ein Jahr darauf. Nach der standesamtlichen Trauung in Wolnzach, fand am 30. Juni diesen Jahres die kirchliche Trauung im Kloster Scheyern statt. Den beiden gefiel die rustikale Atmosphäre in den Mauern des Klosters sehr und Scheyern bot mit der urigen Klosterschänke den passendsten Ort für das leibliche Wohl der 78 Gäste. Die Trauung wurde mit einem Orgelspieler und einer Sopranistin, die rührende Werke von klassisch bis modern zum Besten gab, gestaltet. Besonders bewegend war die Lesung aus der Kollektedes Abts Markus Eller über die Zeit. Dieser hat sich auch besonders Zeit für das Brautpaar genommen, obwohl er eignetlich andere Verpflichtungen hatte. Neben der sentimentalen Trauung, kam der unterhaltsame Teil ››


16 Hochzeit espresso Magazin Pfaffenhofen, Juli / August 2012

Oben: Das Paar mit dem Hochzeitslader. Rechts: Den wunderschรถnen BrautstrauรŸ und die gesamte Blumendekoration hat mit viel Liebe und Hingabe Frau Kraus aus Pรถrnbach von Kreatives und Florales gestaltet.


espresso Magazin Pfaffenhofen, Juli / August 2012 hochzeit 17

des Tages nicht zu kurz. Es wurde ein sogenannter Hochzeitslader der „Erdäpfekraut“ engagiert, der den gesamten Tag mitgestaltet hat. Hubert Mittermeier sorgte mit induviduellen Gstanzln über die Eheleute dafür, dass dieser Anlass der schönste im Leben von Theresa und Peter wurde. So kam es dann auch. Mit vielen bayerischen Bräuchen, wie dem Brautstehlen und der Auslöse, die der Mann den Entführern der Ehefrau zahlen muss, war für Spaß garantiert. Als sich der Bräutigam in das Gewand einer Putzfrau hüllen musste und um die Freilassung der Braut bat, gab es bei Verwandten und Freunden kein Halten mehr. Für musikalische Unterstützung sorgte die Band „de Kniabiasla“ und rockte mit den Gästen zu einem Mix aus Alpenrock, Oldies und den Charts bis spät in die Nacht.

„Die Weddingreportage für das Brautpaar hat Fotograf Andre Pöhlmann begleitet. Das Brautpaar und die Hochzeitsgesellschaft ist sehr begeistert, Sie würden Ihn immer wieder als Ihren Hochzeitsfotografen angagieren.

Märtl FriseurteaM Professionell · Stylisch · Kreativ · Extravagant

Die Brautfrisur wutrde in Pfaffenhofen von Barbara Märtl gezaubert.

HOCHZEITS

FOTOGRAFIE

ei et, beliebig er w Unser Grundpak

terbar

ab € 399,00

ANDRE PÖHLMANN FOTOSTUDIO Rackertshofener Straße 8 I 85080 Gaimersheim Telefon 08458 34 60 72 I Mobil 0171 8399182 andre.poehlmann@t-online.de I www.andrepoehlmann.de

Adresse: Frauenstr. 20 I 85276 Pfaffenhofen Tel. 08 441 / 39 87 I Fax 08 441 / 49 97 541 info@maertl-friseur.de I www.maertl-friseur.de Öffnungszeiten: DI: 8.30 - 18.30 Uhr MI: 08.30 - 18.30 Uhr I DO: 08.30 - 19.00 Uhr FR: 08.30 - 18.30 Uhr I SA: 07.30 - 14.00 Uhr


18 hochzeit espresso Magazin Pfaffenhofen, Juli / August 2012

Unsere Geschichte

Corinna und Benedikt gaben sich das Ja-Wort Corinnas Hochzeitsgeschichte ganz persönlich: Eine Hochzeit beginnt natürlich klassisch mit dem Heiratsantrag. Meinen habe ich im Dezember 2010 mitten in der Nacht vom 21. auf den 22. bekommen. Der Spaziergang war so romantisch, durch den Schnee an der Isar, dass ich mir währenddessen gedacht habe, dass jetzt nur noch ein Antrag fehlen würde. Als wir Zuhause waren und er den Ring aus der Tasche holen konnte, hat er sich vor mich gekniet und gefragt. Die standesamtliche Hochzeit hat in Kochel am See stattgefunden und die anschließende Feier im Familienkreis im Berggasthof Herzogstand. Auch dank des Wetters war es ein unvergesslicher Tag mit allem, was man sich nur wünschen kann. Einziger kleiner Wehmutstropfen war, dass die Bayern am Abend das Champions-League Finale verloren haben, aber die Zeit auf dem Berg hat das schnell vergessen lassen. Wir sind sehr froh, dass wir uns auch bei der standesamtlichen Hochzeit für was ganz besonderes entschieden haben. So eine schöne Zeit mit der ganzen Familie genießen zu dürfen, war es uns wert. Die kirchliche Trauung fand in der evangelischen Kirche in Oberallershausen statt, was vor allem am dortigen Pfarrer lag. Die Trauung war genau wie wir sie uns gewünscht hatten, an den richtigen Stellen ernst, sonst

r e b u a z r a a H Julias Unser Angebot für Sie: · Styling und Schnitt · Waschen, Schneiden, Föhnen · Dauerwelle · Maniküre

· Färben, Strähnchen · Haarverlängerung · Haarverdichtung · Nageldesign

Unser Angebot für Ihn: · Styling und Schnitt · Trocknen · Waschen, Schneiden, Föhnen · Dauerwelle · Färben · Strähnchen

JULIAS HAARZAUBER | 85084 Langenbruck | Pörnbacher Strasse 9 | Tel: 0 84 53 / 33 66 43 | julia.gut@hotmail.de | www.julias-haarzauber.de Öffnungszeiten: MO u. DI: 9:00 - 18:30 Uhr | MI: Geschlossen! | DO u. FR: 9:00 - 18:30 Uhr | SA: 9:00 - 16:00 Uhr oder nach Vereinbarung!


espresso Magazin Pfaffenhofen, Juli / August 2012 Hochzeit 19

Tradition erleben locker und lustig und mit toller Musik unter- Corinna und Benedikt legt. Benedikt hat mich während der Trau- Möhler bei der schönsten Feier ihres Lebens. ung mit einem zweiten Ring überrascht. Das war eigentlich mein Wunschring, den ich mir bereits kurz nach der Verlobung auf einer Hochzeitsmesse eingebildet habe, aber der andere hatte dann besser zu seinem gepasst. Jetzt schaue ich täglich auf meine zwei Ringe und jeder erinnert mich an einen wundervollen Tag. Zur Hochzeitsfeier ging es dann in den Stockerhof nach Pfaffenhofen. Es war nicht leicht im Landkreis eine Location zu finden, die groß genug für alle Gäste sein würde. Zum Glück war Norbert Stocker da kurz vor Fertigstellung seines Stadls mitten in Pfaffenhofen, so dass wir auch noch recht knapp eine nagelneue und sogar ökologisch sanierte Location gefunden haben, die optimal gelegen ist. Wir durften alles so gestalten, wie wir wollten, alles drinnen und draußen nutzen und haben hierbei immer Unterstützung von Norbert Stocker und seinen Mitarbeitern bekommen. Und an der Feier selber muss man einfach das unglaublich gute Essen loben. Acht Mal war der Top-Besucher des Hauptspeisenbuffets Nachschlag holen. Ein Gast ging sogar so weit, dass er am Ende der Feier zu Herrn Stocker sagte: „das Essen war besser als jeder Geschlechtsverkehr“. Stocker lacht: „Das tut mir aber sehr Leid für Sie“. Alles andere was man für eine Hochzeit so braucht, haben wir, soweit es ging, in der näheren Umgebung gesucht und gefunden. Fast alle Beteiligten, sei es Fotograf, Friseurin, Floristin oder Druckerei, haben uns sehr begeistert und zum Gelingen der Feier beigetragen. Und natürlich unsere Familien und Freunde, die uns durch kleine oder große Beiträge oder auch durch liebe Worte gezeigt haben, wie wichtig wir ihnen sind. Und das ist doch das schönste am Hochzeit feiern, dass man es mit den Menschen macht, die man gerne hat.

Der passende Rahmen für Ihre Hochzeit – mit bis zu 400 Gästen den schönsten Tag des Lebens feiern. Genießen Sie die hervorragende regionale Küche, die festliche und traditionelle Stimmung des Stockerstadls und gestalten Sie Ihre Feier ganz individuell.

www.stockerhof.info © 2012 Design und Kreation, FreiFormat Kreativagentur GmbH. www.frei-format.de Foto: Michael Heidmann


Heiß, heißer, am heißesten Der Stadtlauf in Pfaffenhofen bei 28 Grad Es war noch heiß, sehr heiß an diesem Sommerabend. Normalerweise freut sich da der Mensch, nur nicht die Läufer, die für den 10 km Lauf in der Innenstadt Pfaffenhofen angemeldet waren. Das Interesse war groß, die Teilnehmerzahl etwas geringer als sonst, was mit Sicherheit an den tropischen Temperaturen lag. Aber die Stimmung war gut und keiner der Läufer ist zusammen-

geklappt. Zwar sind viele Läufer sichlich erschöpft in der Zielgeraden zusammengebrochen, aber doch stolz und zufrieden mit sich und ihrer Zeit! Der schnellste Läufer bei den Herrn war Joseph Katib mit einer Zeit von 31.44 Minuten und die schnellste Frau mit 38.05 Minuten Marlene Gomez-Islinger.

Bäckerei · Konditorei

Rumetshofer 3 x in Pfaffenhofen

Hauptgeschäft Hohenwarter Str. 35 Tel. (08441) 20 91 Mo bis Fr: 5.30 - 18.00 Uhr I Samstag: 5.30 – 12.30 Uhr Filiale Innenstadt Hofberg 1 Tel. (08441) 49 44 40 Mo bis Fr: 7.00 – 18.00 Uhr I Samstag: 7.00 – 12.30 Uhr Filiale Nettomarkt Raiffeisenstr. 1 Tel. (08441) 49 44 41 Mo bis Fr: 7.00 – 20.00 Uhr I Samstag: 7.00 – 18.00 Uhr


espresso Pfaffenhofen, Juli / August 2012 GeSellScHAFt 21


22 kultur espresso Magazin Pfaffenhofen, Juli / August 2012

Die Nacht der Kunst Am Hautplatz war mal wieder die Hölle los Alles war auf Regen eingestellt. Aber er kam nicht. Es war ein schöner, lauschiger Abend und die Pfaffenhofener waren in bester Stimmung. Das war auch nicht schwer, denn überall wurde etwas geboten. Von Tanzauftritten, kulinarischen Attraktivitäten bis hin zu den berühmten Schäfflern des MTV Pfaffenhofen war alles dabei. Bürgermeister Herker hielt eine Rede, in der er die Arbeit der Schäffler besonders lobte und überreichte als Geste der Dankbarkeit einen großen Scheck. Die Geschäfte waren bis 22 Uhr geöffnet und gaben die Möglichkeit einmal außerhalb der Norm einzukaufen. Ganz besonders hervorzuheben war die Aktion „Licht und Kopfkunst vereint.“ BB´s Frisuren, in der Schulstraße 1, hatte den ganzen Abend viel zu tun und zauberte die tollsten Flechtfrisuren für die Damen. Kunstvoll frisiert wurde sogar bis 23 Uhr und die Mitarbeiter waren immer noch voller Energie. In Szene gesetzt wurde dieses Treiben durch die faszinierenden Led Leuchten der Firma RAUM und FORM, in der Schulstraße 23. Auch die Kunst und Musik kam nicht zu kurz. Carmina Burana gab es im Innenhof des Landratsamtes zu hören.

Insgesamt war es an diesem Abend eine tolle Stimmung und die Pfaffenhofener ließen es sich mit einem kühlen Getränk am Hauptplatz gut gehen. Pfaffenhofen rockt


espresso Magazin Pfaffenhofen, Juli / August 2012 kultur 23

Noch attraktiver! Noch moderner! Noch besser! Das neue Autohaus B13. Große Neueröffnung nach dem Umbau vom 21. – 23.09.2012. Wir haben uns für Sie schön gemacht! Genauso wie unsere gesamte ŠKODA-Familie! Darum wollen wir mit Ihnen feiern und bieten Ihnen viele interessante Angebote, die nur an diesem Wochenende Gültigkeit besitzen. Für Ihre Unterhaltung und Ihr leibliches Wohl ist selbstverständlich gesorgt. Wir freuen uns auf Ihr Kommen!

Ganz ŠKODA. Ganz persönlich.

21. – 23.09. NEUERÖFFNUNG nach Umbau!

Autohaus an der B13 GmbH & Co. KG, ŠKODA Vertragshändler, Münchener Str. 29, 85123 Karlskron/Brautlach, Tel. 08450 9270-0, Fax. 08450 9270-10, info@autohausb13.de, www.autohausb13.de


24 WOHNEN PRIVAT espresso Magazin Pfaffenhofen, Juli / August 2012

„Jede freie Minute wird in das Haus investiert!“ Familie Haage wohnt ganz idyllisch am Hang Jürgen Haage schaut ganz stolz, wenn er von der Aktion erzählt, dass am Anfang erst mal alle Bäume gefällt werden mussten, um auf dem Grundstück überhaupt bauen zu können. Denn das Haus der Haages liegt direkt am Hang. Traumkulisse Natur pur! Seit 2006 arbeiten die Haages an ihrem Projekt Haus und Grundstück. Und arbeiten seitdem in jeder

freien Minute daran. Der Brunnen, die Terrasse, der gesamte Garten wurde von Vater und Hausherr Jürgen Haage in schwerster Eigenleistung erbracht. Normalerweise arbeitet Jürgen bei BMW, aber mit seinen Gedanken ist er ständig am Haus und hat auch immer wieder neue Ideen. Seine neueste Idee, einen Bach durch den Garten plätschern zu lassen, ist gerade in Planung und er hat sich schon

geärgert, dass das Projekt noch nicht zu Ende gebracht wurde. Meistens holt sich Jürgen Haage seine Anregungen aus dem Bauhaus und ist dann entsetzt, wie teuer das alles ist. Dann macht er sich an die Arbeit und baut es in Eigenregie. Viel günstiger und meistens auch viel schöner! Da kennt er keine Grenzen und arbeitet auch noch nach einem langen Arbeitstag, daran.


espresso Magazin Pfaffenhofen, Juli / August 2012 Wohnen Privat 25

02

01

03

1 Eine gemütliche Sitzgruppe auf der Terrasse. 2 Das Prachtstück von Jürgen Haage. Der selbstgebaute Brunnen. 3 Das Esszimmer der Haages in Rottönen

Andrea Haage ist zu Hause bei den Kindern und unterstützt ihren Mann so gut es geht. Tochter Theresa ist 5 Jahre und Sohn Sebastian, 2 Jahre. Tochter Theresa malt gerne und singt gerne bayrisch, Sohn Sebastian spielt gerne Fußball und dreht laut Mama durch, wenn er Bulldoggs sieht. Wenn mal nicht im Haus gearbeitet wird, machen die Hagges aber auch gerne Tagesausflüge zum

Wildpark Poing. Oder sie arbeiten alle zusammen im Garten. Da sind dann alles zusammen und genießen den Tag. Im September soll es in die Türkei gehen und im Urlaub wird dann nicht an das Projekt Haus gedacht. „Ich brauche das unbedingt“, bestätigt Mama Andrea, „einfach mal eine Auszeit nehmen und den Alltag hinter sich lassen.“

Wenn sie wieder zurückkehren, sind sich alle einig: “Dahoim is am schönsten!“


26 Büchertipps espresso Magazin Pfaffenhofen, Juli / August 2012

Büchertipps für den Urlaub

Paul Torday LACHSFISCHEN IM JEMEN Filmausgabe

Herman Koch ANGERICHTET

Alex Capus LÉON UND LOUISE

Ein Wissenschaftler steht vor einer unlösbaren Aufgabe. Er soll im Wüstenstaat Jemen eine Lachsfarm anlegen. Ironisch, skurril mit viel englischen Humor ! (Für Männer & Frauen)

Familiendrama. Aufwühlend, raffiniert konstruiert mit unerwartendem Ende. Ein hochspannendes Buch bis zur letzten Seite. (Für Männer & Frauen)

Zwei junge Menschen, die sich im 1. Weltkrieg verlieben - auseinandergerissen werden und sich nach vielen Jahren wiederfinden. Ein eigenwilliges und packendes Buch (Für Frauen).

Moritz Netenjakob DER BOSS

Frederick Forsyth COBRA

MEIN NAME IST STILTON, GERONIMO STILTON ab 7 Jahre

Urkomisch und witzig! Ein junger Mann, der das ist, was man sich unter einem „Weichei“ vorstellt, sich in eine Türkin verliebt und in einer Macho-Familie seinen Mann stehen muss.

CIA, Drogenkartelle, kolumbianische Drogenmafia. Politisch, informativ und hochspannend! (Für Männer)

Sehr witzige Geschichte. Im ersten Band stellt Geronimo eine neue Assistentin ein. Pinky Pick ist ein verrücktes und kluges Mäusemädchen, sie mischt die Zeitungsredaktion gehörig auf.


ANZEIGE

Und es werde Licht! Der LICHTPUNKT lässt Pfaffenhofen erstrahlen POLLEX_LP_ANZ_2sp-100 18.06.12 09:35 Seite 1 Das fehlte bisher noch am Hauptplatz. Ein schöner Showroom mit tollem Design und hochwertigen Leuchten. Am 15.06. eröffnete das Ehepaar Pollex ihr Geschäft direkt neben dem Rathaus. Im „Lichtpunkt“ findet man eine große Auswahl an LED-Leuchten bis hin zu außergewönhlichen Lichtspielen. Die Marken Occhio, Artemide und Bruck sind nur eine kleine Auflistung der Marken, die das Ehepaar in ihrem Laden führen. Und wenn es mal eine Leuchte sein soll, die nicht im Sortiment vertreten ist, kann sie auch sehr schnell bestellt werden. Die außergewöhnlichen Leuchten kommen besonders gut in einem klaren Design zur Geltung. Der Laden dominiert in den Farben Weiß und Apfelgrün und lädt den Kunden zum Staunen ein.“ Bis jetzt wird das neue Geschäft mit den extravaganten Leuchten sehr gut angenommen. Ganz besonders erstaunt sind unsere Kunden, was man alles mit einem Farbfilter machen kann. Durch unterschiedliche Lichtfarben kann man ganz verschiedene Stimmungen erzeugen. Im Winter nimmt man sehr gerne warme Töne, wie Rot oder Orange. Im Sommer dagegen eher Blau oder Weiß“, berät Frau Pollex gern. Wenn es um Beratung geht, dann kommen die Inhaber auch gerne zu den Kunden nach Hause und machen sich einen Eindruck direkt vor Ort. Auch ist es möglich einen Termin nach Vereinbarung zu machen. „Wir arbeiten nicht strikt nach Öffnungszeiten und sind ganz flexibel, wenn es darum geht auch mal nach Feierabend zu beraten.“ Da steht der Kunde mit seinen Bedürfnissen im Vordergrund und das Motto der Kunde ist König wird hier auch so gelebt!

Beleuchtung in einer neuen Dimension

BY POLLEX

Beleuchtungssysteme· Lichtdesign Beratung· Planung· Technische Umsetzung Hauptplatz 5 · 85276 Pfaffenhofen Telefon 0 84 41 / 789 07 96 · Telefax 0 84 41 / 789 07 95 licht@pollex-elektrotechnik.de


28 Bürotyp espresso Magazin Pfaffenhofen, Juli / August 2012

Roland Bohlig in seinem Büro in der Hallertauer Volksbank in Pfaffenhofen.

Strukturiert, analytisch, aber auch gestalterisch Herr Roland Bohlig ist Marktbereichsleiter der Hallertauer Volksbank Roland Bohlig arbeitet seit Anfangs Januar 2012 als Marktbereichsleiter in der Hallertauer Volksbank und fühlt sich dort sehr wohl. Er selbst würde sich als sehr strukturiert, analytisch bezeichnen, aber immer flexibel. Er versucht für seine Kunden immer eine passende Lösung zu finden, egal für welchen Geldbeutel. „Für den einen sind 1000 Euro viel Geld, für den anderern ein kleines Taschengeld. Aber darauf kommt es nicht an. Am Ende soll der Kunde zufrieden sein. Das ist das Wichtigste.“ Auf seinem Schreibtisch gibt es

zwar unerledigte Sachen, aber die sind dann ordentlich sortiert. Es bleibt nichts liegen bei ihm. „Alles ganz blitzblank immer!“, freut sich der Leiter. Denn Bürobereich und Kundenbereich sind getrennt. Das heißt der Kunde sitzt immer an einem perfekt aufgeräumten Tisch. Deshalb hat der Marktbereichsleiter eigentlich zwei Schreibtische. Roland Bohlig fühlt sich sehr wohl in der Bank in Pfaffenhofen an der Ilm. „Es ist eine sehr regionale Bank. Wir sind sehr verbunden mit der Region und den Kunden. Und wir haben

ein tolles Betriebsklima und verstehen uns alle. Bei unserer Arbeit haben wir auch eine Menge Spaß. Das ist das Wichtigste!“ Der Tag von Roland Bohlig ist leider sehr lang. Er fängt sehr früh an und endet sehr spät. Zum Entspannen fährt er Motorrad oder spielt Fußball. Am Wochenende spielt er auch gerne mit seinen Söhnen. Am liebsten sitzt er auch einfach nur im Garten mt seiner Frau und trinkt dann ein Glas Rotwein. Dann wird der Bürotyp zum Naturtyp und genießt und schweigt.


espresso Magazin Pfaffenhofen, Juli / August 2012 Die Private Seite 29

Die private Seite von

Claudia Jung Claudia Jung ist am 12. April 1964 in Ratingen geboren. Die erfolgreiche Schlagersängerin ist auch Schauspielerin und bayerische Landtagsabgeordnete.

Mit ihrem Mann Hans Singer hat sie eine Tochter. Zusammen mit ihrer Familie lebt Sie seid 1998 auf einem Hof in Gerolsbach bei Pfaffenhofen.

Welche Sprache würden Sie gerne beherrschen und warum? Ich ärgere mich, dass ich Französisch nicht besser spreche. Generell finde ich Sprachen sehr interessant. Auch die ganz außergewöhnlichen Sprachen wie Afrikanisch gefallen mir besonders gut. Es klingt so toll.

Was ist Ihre liebste Kindheitserinnerung? Meine schönste Zeit war es, nach der Schule raus zu den Pferden zu gehen. Am liebsten jeden Tag nachmittags zum Reiterhof mit Gummistiefeln.

Was kochen Sie besonders gut? Bei uns gibt es vorwiegend die vegetarische Küche. Ich liebe auch die mediterrane Küche und habe ein Faible für Italien und liebe die leichte, schnelle Küche. Wir kochen Pasta in allen Variationen. Was sagt man Ihnen nach? Da müßte man ja eigentlich die anderen fragen. Ich selbst sehe mich als offenen, neugierigen Menschen, probiere gerne Dinge aus und bin immer an einer Weiterentwicklung interessiert. Ich selbst muß mich weiterentwickeln, aber auch meine Musik und meine Texte müssen es. In meinem aktuellen Album beziehe ich mich auf die aktuellen Lebenssituationen und die Frau, die so viele Facetten hat. Ein wichtiges Thema auf der CD ist, was wäre, wenn die Frau ein Mann wäre. Frauen denken, dass sie immer funktionieren müssen. Ein Song heißt „Alles nach Plan?“, da geht es vor allem darum, dass man auch flexibel bleiben muss, dass nicht immer alles nach Plan laufen muss und dass man das Beste aus seinem Leben machen sollte. Sind Sie ein guter Beifahrer? Ja, meistens schon. Da ich immer einschlafe, wenn ich Auto fahre. Mein Mann würde sagen nein, weil ich ihn nicht unterhalte.

Was würden Sie auf eine einsame Insel mitnehmen und warum? Ich würde gar nicht auf eine einsame Insel wollen. Ich würde verrückt wereden, ich kann nicht, den ganzen Tag nichts tun. Das wäre mir zu langweilig. Ich muß unter Menschen, was erleben. Was ist für Sie der schönste Fleck in Paffenhofen? Es kommt immer auf die innere Laune darauf sein. Am liebsten bin auf meiner Terrasse zu Hause. Aber ich sitze auch gerne auf dem Hauptplatz und esse dort ein Eis und beobachte die Leute. Wenn Sie ein Tier sein könnten, welches wären Sie und warum? Ich wäre dann gerne eine Katze bei mir selbst. Denn Tiere haben es einfach gut bei mir. Ich habe sieben Katzen zu Hause und des gibt bei uns keine Verbote für Katzen. Die können machen , was sie wollen. Was ist der größte Unterschied zwischen den Geschlechtern? Das Thema Schmerz ertragen. Frauen können besser mit den kleinen Wehwehchen umgehen, als die Männer. Männer geben sich den kleinen Schmerzen viel mehr hin. Aber ansonsten gibt es kaum einen Unterschied. Frauen können alle Dinge, die Männer können und Männer können auch Frauendinge übernehmen.


30 Veranstaltungskalender espresso Magazin Pfaffenhofen, Juli / August 2012

Wer - wann - wo...

Hallertauer Künstler 3. August 2012, „Städtischen Galerie“

Kastelruther Spatzen 22. August 2012, „Am Volksfestplatz“

Volksfest in Pfaffenhofen 07. September 2012, „Am Volksfestplatz“

„Blue is beautiful“ – unter diesem Motto steht die diesjährige Ausstellung „Hallertauer Künstler“, die wieder im August in der Städtischen Galerie im Haus der Begegnung stattfindet. Die Stadt Pfaffenhofen hat rund 180 Künstlerinnen und Künstler aus der ganzen Region zur Teilnahme eingeladen. Berufskünstler wie Hobbykünstler und bekannte Maler, Fotografen und Bildhauer ebenso wie junge Nachwuchstalente. Wie viele von ihnen sich nun beteiligen und welche Werke ausgestellt werden, darauf darf man gespannt sein.

Die „Kastelruther Spatzen“ kommen nach Pfaffenhofen. Am 22.08.2012 um 20.30 Uhr am Volksfestplatz an der Ingolstädter Straße.

Das Volkfest findet in diesem Jahr vom 07.09.2012 bis zum 18.09.2012 statt. Zwölf Tage wird ein buntes Programm geboten. Für Jung und Alt, für Groß und Klein und alle Pfaffenhofener! Es findet am Voksfestplatz an der Ingolstädter Straße statt. Das Volksfest wird wie jedes Jahr durch einen großen Umzug vom Rathaus hin zum Volksfestplatz eröffnet. Bei dem Umzug beteiligen sich Vereine, eine Blaskapelle und die Stadtkapelle. Im Festzelt gibt es anschließend den Bieranstich durch Bürgermeister Thomas Herker.

Die Karten kosten von 30,00 bis 55 .00 Euro. Der Kartenvorverkauf findet über den Pfaffenhofener Kurier (Telefon: 08441-8690) und über den Donaukurier, Ingolstadt statt. Einlass ist ab 17:30 Uhr. Es gibt feste Tischkarten. Weitere Informatioen gibt es unter www.pfaffenhofen.de

Der Ferien(s)pass kann kommen! Beim Kreisjugendring und der Stadt Pfaffenhofen ab 13. Juli erhältlich

Besonders viel Spaß werden die Kinder bei den verschiedensten Aktionen des Pfaffenhofener Ferienpasses haben, wie hier beim Walderlebnistag in Schernfeld.

Kurz vor Beginn der Sommerferien wird auch heuer das Ferienprogramm des Kreis´jugendrings und der Stadt Pfaffenhofen

mit Spannung erwartet. Ab Freitag, 13. Juli, ist der Ferienkalender bei allen Banken, Städten und Gemeinden des Landkreises

für nur drei Euro zu erhalten. Weit über 200 Veranstaltungen befinden sich in dem Ferienprogramm. Auch in den Herbstferien gibt es eine spannende Auswahl an Angeboten. Es gibt über 70 freie oder ermäßigte Eintritte in Freibäder, Minigolfanlagen, Museen und vieles mehr, einen Kinder- und Jugendfilmspass mit zwölf unterschiedlichen Filmen und zahlreiche Veranstaltungen, Besichtigungen und Fahrten. Christian Kestel, der Geschäftsführer des Kreisjugendrings Pfaffenhofen gibt einen kleinen Ausblick: „Wir haben wieder einige neue Attraktionen im Programm: Die Kinder können sich zum Beispiel auf einen Besuch im Bayerischen Rundfunk, die Audi Werksführung „Plus“, oder auf einen Fotoworkshop im BMW Junior Campus freuen.“ Die Anmeldung zum Ferien(s)pass startet am 24. Juli auf der Homepage des Kreisjugendrings unter www.kjr-pfaffenhofen.de oder über telefonische Anmeldung über die Ferienpass-Info-Hotline Tel. 08441-27-238.


ANZEIGEN

SOMMERPFLEGE ANSTATT 13,40 € FÜR 12,40 € INKLUSIVE FLIEGENMITTEL UND HANDVORWÄSCHE!

Sommerschuhe | Sandalen | Pantoletten

20% | 30% | 50% reduziert

Hauptplatz 7 85276 Pfaffenhofen

Poststr. 4 84048 Mainburg

www.zirngibl-schuhe.de



espresso-Pfaffenhofen_Juli-August