Page 9

MACHT DER ZAHLEN ES-PRESSO DEZEMBER 13

NEWS

9

ES MONATS HEILIGER VORMITTAG IN ESSLINGEN

GOTT IST EIN DJ..

ESSLINGEN | …oder so ähnlich…zumindest hat man auf dem heiligen Vormittag, der nun schon seit Jahren in Esslingen genauso zum Weihnachtsfest gehört wie Kugeln am Christbaum, das Gefühl. Denn an diesem speziellen Vormittag am 24. Dezember geht es in der beschaulichen und idyllischen kleinen Stadt mal so richtig ab. Tausende gutgelaunter Menschen treffen sich bereits seit über 25 Jahren zu dieser großen Straßenparty, die um viele Kneipen und Bars und Restaurants stattfindet. Hier trifft man gute Freunde, Bekannte oder lernt noch schnell seine Begleitung für Heiligabend kennen. Es spielen Bands oder es legen DJs auf, man tanzt und trinkt leckeren Glühwein. Die wichtigsten und angesagtesten Plätze sind das Bermuda Dreieck zwischen Siggi´s, Ad Astra und Weinkeller und der Spot am Roßmarkt vor dem Krok. Wenn man so in diese kleinen Gassen und auf die Plätze schaut, könnte man schon meinen, hier gibt es etwas umsonst. Kuschelig wird es auf jeden Fall bei den vielen Menschen die sich angeregt

unterhalten und ihr kühles Bier, den wärmenden Glühwein oder einen prickelnden Sekt genießen. Da möchte man gar nicht an die Fahrt zur Familie am Abend denken. Und das macht hier bis 16 Uhr dem Anschein und dem Alkoholkonsum nach auch keiner der hier anwesenden Personen. Man könnte meinen, Weihnachten ist bereits rum und es wird sich auf Silvester eingestimmt. Zumindest wird so der Abend mit der Familie „das Fest der Freude“ seinem Namen gerecht werden. Oder der ein oder Andere lässt es am Abend einfach ausfallen. Gefeiert wurde ja dann schon genug auch wenn es vielleicht nicht ganz so „heilig“ zugegangen ist. Auf jeden Fall ist dieses einmalige Fest etwas ganz besonderes, das es sonst nirgendwo so gibt. Vielleicht versuchen einige Städte dieses außergewöhnliche Flair nachzuahmen aber daran wird mit Sicherheit jeder scheitern. Denn nur hier in Esslingen gibt es den originalen unübertroffenen Heiligen Vormittag, wo sich schon so manch‘ einer verloren und vergessen hat, wenn man den Geschichten die erzählt werden, wie z.B. von dem weißen Mercedes, der nachmittags um fünf Uhr immer noch den Tannenbaum auf dem Dach hatte, Glauben schenken darf. Hier kann jeder nach dem hektischen vorweihnachtlichen Einkaufs-und Vorbereitungsstress abschalten und sich auf die wesentlichen Dinge im Leben konzentrieren: Spaß, Geselligkeit und etwas Flüssiges für die Kehle… Mehr muss dazu dann auch im Prinzip nicht mehr gesagt werden. Amen. Los geht es ab ca. 9.00 Uhr und das genaue Ende ist noch unbekannt. (sj)

es-presso Stadtmagazin 12 2013  

es-presso Stadtmagazin - klein heiss stark.

es-presso Stadtmagazin 12 2013  

es-presso Stadtmagazin - klein heiss stark.

Advertisement