Issuu on Google+

Satz & Pfeffer (Judith Stadlin, Michael van Orsouw)

Satz&Pfeffer Schlussbericht Seite 1

Unterwegs mit dem Pfeffer-, äh, Pfeifermobil. 17. Juli – 15. September 2009 Unser neues Buch, das im Jahr 2010 im Eichborn-Verlag erscheinen wird, enthält Geschichten, die nur aus Ortsnamen bestehen, aus Ortsnamen aus Deutschland, Österreich und der Schweiz. Kein anderes Wort kommt darin vor. Für dieses Buch mussten wir in den genannten drei Länder Ortstafeln fotografieren, wozu sich das Reisen per Wohnmobil ausgezeichnet eignet. Das Erkunden neuer Orte ist anregend, erkenntnisreich und auch unterhaltsam, wir haben die Zeit mit dem Pfeifermobil sehr genossen. Die nachfolgenden Bilder kommen nicht in unser Buch, sie illustrieren aber unseren wortspielerischen Umgang mit den Ortsnamen und dokumentieren auf witzige Art unsere Reise.

Judith Stadlin, Michael van Orsouw St.-Oswalds-Gasse 9+11 CH-6300 Zug www.satzundpfeffer.ch


Satz&Pfeffer Schlussbericht Seite 2

Guten Abend, liebe Zuschauerinnen und Zuschauer zuhause! Ich begrüsse Sie zur Satz&Pfeffer-Tour 2009, live aus SATTEINS!

Los ging’s in der Nähe von ROOT, und auch weiteren Ortstafeln schien sich das Fahrzeug anzupassen.

Wir dachten, in AFRIKA wär's warm oder sogar heiss; aber nichts dergleichen! Schlotter - ob das auch ein Ort ist?

Nebenan lagen Mitterhöll und Oberhöll. Aber er wurde von UNTERHÖLL geradezu schwarzmagisch angezogen.


Satz&Pfeffer Schlussbericht Seite 3

Für BERLIN hat's nicht ganz gereicht.

Dieses Kratzen im Hals, das Brennen in den Augen, ist kaum mehr wegzukriegen.

Diese Hitze – da hinten rechts, wird's besser.

Hey, Mann, wir BRÜDERES sind megastark, imsfall!


Satz&Pfeffer Schlussbericht Seite 4

HĂśho.

Endlich! Bald sind wir reich. Nur noch vier Kilometer. (Aber: Wir sagen nicht, wo es liegt.)

Diese Jagd auf originelle Ortstafeln war zwischendurch ziemlich anstrengend.

Hier werden sämtliche 1.-August-Raketen getestet.


Satz&Pfeffer Schlussbericht Seite 5

Wir waren gewarnt worden, dass die Bodenseeregion teuer sei – aber so teuer!

Ist das nicht schön? Rechtschreibung hin oder her. Die Deutschen haben halt Mühe mit das Deutsh.

In Österreich angekommen – aber welches Wetter! Wenigstens passt sich der Ortsname der meteorologischen Lage an.


Satz&Pfeffer Schlussbericht Seite 6

Wir hätten vielleicht doch auf die Stimme im GPS hÜren sollen...

Ach, Gott, ist das OED hier! In diesem Dorf machen wir sicher nie Urlaub.

Schweren Herzens mussten wir am Ende dem Wohnmobil TSCHAU sagen.


Judith Stadlin, Michael van Orsouw