Page 1

RT 125

DAS KLEINE WUNDER AUS ZSCHOPAU

Claus Uhlmann

978-3-9815130-7-3

RT 125

DAS KLEINE WUNDER AUS ZSCHOPAU Geschichte und Technik der RT-Motorräder


Inhaltsverzeichnis

1. Motorradbau in Zschopau...................................................................................................................................................................................................... Seite

2.

Die DKW RT 125 von 1940 bis 1945..................................................................................................................................................................... Seite 12

3.

Die motorradlose Nachkriegszeit.................................................................................................................................................................................. Seite 32

4. IFA DKW RT 125 von 1949 bis 1954...................................................................................................................................................................... Seite 38

5. IFA RT 125/1 von 1954 bis 1955............................................................................................................................................................................... Seite 58

6. MZ RT 125/2 von 1956 bis 1958............................................................................................................................................................................... Seite 66

7. MZ 125/3 von 1958 bis 1962........................................................................................................................................................................................ Seite 86

8.

9. Sonderfälle. ............................................................................................................................................................................................................................................ Seite 106

5

RT 125/4, Ende der RT-Produktion............................................................................................................................................................................ Seite 98

9.1. Italemmzetta........................................................................................................................................................................................................................... Seite 106

9.2. Endig RT........................................................................................................................................................................................................................................ Seite 109

9.3. Rollermotoren......................................................................................................................................................................................................................... Seite 112

9.4. RT 125 mit Seitenwagen........................................................................................................................................................................................... Seite 114

10. Motorsport mit der RT 125.................................................................................................................................................................................................. Seite 116

11.

12. Kopien der RT 125 in aller Welt.................................................................................................................................................................................... Seite 138

13. Nachfolger der Zschopauer RT 125........................................................................................................................................................................... Seite 158

14.

Tipps zum Kauf und Restaurieren einer RT 125......................................................................................................................................... Seite 167

15.

RT 125 – Viertakter aus Zschopau.............................................................................................................................................................................. Seite 194

16.

Treffen der RT-125-Fahrer in Dorfchemnitz....................................................................................................................................................... Seite 198

17.

Tabellen...................................................................................................................................................................................................................................................... Seite 202

17.1. Produktionszahlen 1950 bis 1966............................................................................................................................................................. Seite 202

17.2. Exporte der RT 125 aus Zschopau 1950 bis 1966.................................................................................................................. Seite 203

17.3. Technische Daten der RT 125.......................................................................................................................................................................... Seite 205

17.4. Änderungen am leichten Kraftrad DKW RT 125 1943/1944...................................................................................... Seite 210

17.5. Änderungen in der Produktion der RT 125/1 bis zur MZ 125/3............................................................................. Seite 212

Quellenangaben................................................................................................................................................................................................................................ Seite 221

RT-Motorräder aus Ingolstadt............................................................................................................................................................................................ Seite 124


Vorwort Dieses Buch erzählt die Geschichte eines Motorrades, das in einer Zeit entwickelt wurde, als anderes Gerät gefragt war. Denn im Jahre 1939, als die DKW RT 125 in Serie ging, stand die deutsche Industrie im Zeichen der Kriegsvorbereitung. Trotzdem wurde sie zu einem der erfolgreichsten Produkte des Zschopauer DKW-Werkes, auch wenn der sächsische Betrieb nicht mehr viel vom Erfolg des kleinen Motorrades hatte. Nach Kriegsende 1945 waren die deutschen Entwicklungen für die Alliierten Kriegsbeute, mit denen die durch die deutschen Eroberer angerichteten Schäden wenigstens teilweise gutgemacht werden sollten. So kam es, dass viele sehr bekannte Hersteller die RT 125 als Grundlage für eigene 125er-Modelle nahmen und in der Folge preiswerte Motorräder h ­ erstellten. Aber auch in Zschopau wurden wieder RT gebaut, von 1950 bis 1962 liefen zirka 300.000 Motorräder dieses Typs

vom Band. Im bayerischen Ingolstadt entstanden sie unter dem Namen Auto Union, sodass dieses kleine Maschinchen nicht unwesentlich zur Motorisierung sowohl im Osten wie im Westen Deutschlands beitrug. Lange Zeit waren die RT hierzulande als Oldtimer nicht wirklich anerkannt, wurden von ihren Nutzern häufig bis zum bitteren Ende verschlissen und achtlos entsorgt. Mittlerweile haben sich die Zeiten geändert. Die RT 125 aller Baujahre sind gefragte Oldtimer, selbst Besitzer seltener und teurer Motorräder besinnen sich auf die kleine Zschopauer Maschine und suchen ein Res­ taurierungsobjekt. Aber auch jugendliche Aufsteiger aus der Mopedszene halten Ausschau nach einer 125er für einen bezahlbaren Einstieg ins Motorradleben. Wer heute mit einer RT 125, gleich welcher Baureihe, auftaucht, hört häufig Sätze wie „Oh, die hatte ich auch mal. Sie hat mich nie im Stich gelas-

sen!” oder „Auf so einer habe ich meinen Führerschein gemacht…” Und die Augen leuchten bei den Grauköpfen, weil es doch noch einige kluge Leute gab, welche die RT 125 nicht weggeschmissen, sondern das Maschinchen erhalten haben. So erscheint nun die zehnte Auflage dieses erfolgreichen Buches, weil das Interesse an der Geschichte der RT 125 nach wie vor ungebrochen ist. Seit der ersten Auflage 2005 ist viel Neues zum Thema bekannt geworden und in das Buch eingeflossen. Sicher wird nicht alles zum Thema RT 125 jemals erforscht werden. Eine lange Zeit ist seit dem Produktionsende vergangen, Zeitzeugen werden langsam rar und Erinnerungen verblassen. Wer aber mehr über diese kleine, zuverlässige Maschine erfahren möchte, dem wünsche ich viel Spaß beim Lesen. Claus Uhlmann Dorfchemnitz im Juni 2017


Zwischen beiden Bildern auf dieser Seite liegen sechzig Jahre, das Motorrad aber ist das gleiche. Im Sattel der 1957 nagelneuen RT 125/2 sitzt Max Uhlmann, der Onkel des Autors dieses Buches. Er fuhr bis 1983 gerade mal 11.000 Kilometer mit seiner Maschine, bei schlechtem Wetter wurden die sechs Kilometer zur Arbeitsstelle meist per Fahrrad zurückgelegt. Inzwischen stehen rund 30.000 Kilometer auf dem Tachometer und die kleine MZ ist in Lack und Chrom im Originalzustand erhalten. Der Flach-

schiebervergaser wich einem mit Rundschieber, die linke Fußraste erhielt eine Strebe, damit die Ständerfeder den Ständer sicher in der Ruhestellung hält. Bis 2003 war vorn der originale DEKAReifen montiert. Der Motor wurde neu aufgebaut, bei der Gelegenheit erhielt die RT eine Elektronikzündung. Der defekte Tachometer wurde von einem Fachmann überholt. Pannen unterwegs gab es kaum, meist konnten sie mit dem Bordwerkzeug behoben werden. 1991 leuchtete bei einer Fahrt vom Erzgebirge nach Braunsbach im Hohen-

4

loher Land die Ladekontrolle. Ursache: defekte Lichtmaschinenkohle. Da neue Kohlen an Bord waren, konnte der Schaden rasch behoben werden. Der Zufall wollte, dass dies vorm Haus von Oberingenieur Siegfried Rauch, den zu besuchen eingeplant war, geschah. Der alte Herr, einer der Väter der Zschopauer RT-Motorräder, freute sich sehr, dass der kleine Zweitakter seine Fahrt fortsetzen konnte. Für ihn wie für Autor Claus Uhlmann ein erneuter Beweis, dass Einfachheit und Übersichtlichkeit ein großes Plus der RT 125 sind.


1. Motorradbau in Zschopau Unsere Geschichte beginnt im Jahr 1907, als der dänische Ingenieur Jörgen Skafte Rasmussen eine ehemalige Tuchfabrik im Dischautal nahe Zschopau in Sachsen kaufte. Er hatte zuvor in Zwickau und Mittweida ein Ingenieurstudium absolviert und ließ in seiner Fabrik Armaturen herstellen. Während des ersten Weltkrieges

Jörgen Skafte Rasmussen, geboren am 30. Juli 1878, gestorben am 12. August 1964. Er gründete 1907 die Zschopauer Maschinenfabrik J. S. Rasmussen. Chef des DKW-Werkes bis Gründung der Auto Union (1932) und bis 1934 Vorstandsmitglied.

wurden aufgrund der Kraftstoffknappheit Versuche mit einem Dampfkraftwagen gemacht. Von diesem Vorhaben blieb letztlich nur der Name übrig: DKW. 1919 entstand nach einer Konstruktion von Ingenieur Hugo Ruppe ein winziger Spielzeug-Zweitaktmotor, genannt „Des Knaben Wunsch”.

Anfänge: DKW – Des Knaben Wunsch, Das Kleine Wunder Diese Motörchen mit 18 Kubikzentimeter Hubraum sollten die kleinen Dampfmaschinen ersetzen, die in jener Zeit als Antrieb für allerlei mechanisches Spielzeug dienten. Allerdings war jener Motor eher nicht „der Mutter Wunsch”, denn mit dem

verbrannten Zweitaktgemisch ließ sich vortrefflich die gute Stube einräuchern. Rasmussen hatte aber mehr im Sinn als Spielzeug. Mit dem genial einfachen Zweitaktmotor, der mit nur drei bewegten Teilen und ohne aufwändige Ventilsteuerung auskommt, wollte er Fahrzeuge ausrüsten. So entstand 1920 ein Fahrradhilfsmotor mit 118 Kubikzentimeter Hubraum und einem PS Leistung. „DKW, Das Kleine Wunder – Läuft bergauf wie andere runter” dichteten findige Werbeleute und zeigten auf einem Plakat einen beleibten Radfahrer, der dank DKW-Motor förmlich den Berg hinauf fliegt, während der Sportsmann schwitzend und schiebend hinterher schaut.

Zschopauer DKW-Werk im engen Dischautal, Postkarte aus den 1920er Jahren. 5

RT 125 - Das kleine Wunder aus Zschopau  

Geschichte und Technik der RT-Motorräder. Weitere Informationen zum Buch finden Sie unter: https://mediengruppe-erzgebirge.de/buecher

RT 125 - Das kleine Wunder aus Zschopau  

Geschichte und Technik der RT-Motorräder. Weitere Informationen zum Buch finden Sie unter: https://mediengruppe-erzgebirge.de/buecher

Advertisement