Special BIM - Building Information Modeling 2021

Page 86

Planung und Ingenieurbau

Strategien zur Optimierung der Zusammenarbeit bei Planung und Ausführung Ein Erfahrungsbericht aus dem Projekt DigitalTWIN Das Planen und Bauen von Bauwerken wird immer komplexer. Einerseits führen die steigende Spezialisierung und die Vielseitigkeit der Anforderungen dazu, dass immer mehr Akteure in den Prozessen involviert sind; andererseits erlaubt es die erhöhte Leistungsfähigkeit von Computern und Programmen, immer komplexer Bauvorhaben zu planen und zu realisieren.1,2 Die realisierte Lösung wird dabei typischerweise in einer Vielzahl von Iterationsschritten erarbeitet. Bauherren, Architekten, Fachplaner, Projektentwickler, Behörden und ausführende Unternehmen detaillieren und konkretisieren in gegenseitigem Austausch sukzessive das Bauwerk. Entscheidungen für eine bestimmte Entwurfsvariante, für ein bestimmtes Material oder ein bestimmtes Produkt basieren deshalb in der Regel auf einer Vielzahl von Gründen und auf der Expertise mehrerer Partner. Aufgrund dieser vielfältigen Einflüsse sind Lösungswege und Prozesse bislang noch stark projektspezifisch geprägt und müssen immer wieder neu erarbeitet werden. (Bilder 1 und 2) Zu dieser Komplexität und hohen Individualität kommt eine weitere Erschwernis hinzu: der Übergang zwischen Planung und Ausführung. Zum Teil ändern sich durch die Vergabe die beteiligten Akteure, viele relevante Informa­ tionen können dabei verloren gehen. Hinzu kommt, dass die Software-Programme für Planung und Fertigung unterschiedlichen Ziele dienen und dementsprechend Datenfor-

Bild 1.  Bau des Tiefbahnhofs Stuttgart 21

86

Ernst & Sohn Special 2021 · BIM – Building Information Modeling

mate, Bedienkonzept und Schnittstellen in der Regel anders aufgebaut sind. Ein Datenaustausch ist deshalb oft nicht möglich bzw. mit großem Aufwand verbunden. Auch aus Haftungsgründen ziehen es viele Akteure deshalb vor, alle Informationen in ein neues Modell zu überführen, anstatt vorhandene Modelle zu übernehmen. Damit entstehen viele parallel gepflegte Modelle, deren manueller Abgleich ein Teil des Planungsprozesses wird. Hierunter leiden Qualität, Wirtschaftlichkeit und Präzision.3

–i– Beitrag zur dringend erforderlichen Modernisierung Wie können diese Schwierigkeiten überwunden werden? In anderen Industrien wie z. B. dem Flugzeug- und dem Maschinenbau unterstützen digital basierte Methoden und Technologien schon heute die Durchgängigkeit der Prozesse und des Datenaustausches. Dort ist eine umfassende Vernetzung von Datenquellen bereits im Einsatz, auch dank der inte­ grierten und standardisierten Prozessen. Die hierbei entwickelten Lösungen können dem Bauwesen wichtige Anhaltspunkte für die Modernisierung der gesamten Wertschöpfungskette von der Planung über den Bau und Betrieb bis hin zum Rückbau geben.4 Ziel des Forschungsprojekts Digital­


Articles inside

E-Book von BigData-Insider: Streaming Analytics verbindet die Realwelt mit Erkenntnissen in Echtzeit

2min
page 153

BIM 4 all – BIM für alle zum Erleben – größte Digitalisierungs-Fachveranstaltung seit zwei Jahren

3min
pages 151-152

BIM in der Praxis Havellandautobahn A 10/A 24: Brücken-Ersatzneubau unter laufendem Betrieb

7min
pages 144-146

Integration von BIM und IoT

12min
pages 147-150

Zweigleisig in die Digitalisierung des Betonbaus

11min
pages 140-143

Einfach, effizient, integriert: Die mobile Zeiterfassung von PROJEKT PRO

4min
pages 135-136

Visualisierung und Berichterstattung über Bau einer komplexen Abraumaufbereitungsanlage

3min
pages 137-138

Verbindungsbemessung ohne Grenzen

1min
page 139

Integriertes BIM Änderungsmanagement im Projektraum AWARO

3min
pages 133-134

FRILO BIM-Connector glänzt mit neuen Funktionen

3min
pages 131-132

Webservices mit BIM für modernes Baukostenmanagement

3min
pages 129-130

Fast 100% der gesamten Arbeitsoberfläche für den Modellbereich“

3min
page 128

California.pro und DBD-BIM Elements

1min
page 127

Massen und Mengen endlich digital ermitteln

4min
pages 125-126

Qualität bestätigt – card_1 erhält BIMSWARM-Zertifikat

1min
page 119

Industrielle Mixed Reality

6min
pages 122-124

ORCA offensiv in die Zukunft: Interview mit Manfred Scholz

5min
pages 120-121

Parametrische Tragwerksplanung im Brückenbau

12min
pages 112-118

Wakrah and Wukair Drainage Tunnel

6min
pages 109-111

Der SOFiSTiK Bridge + Infrastructure Modeler – Ein wichtiger Teil im BIM Infrastruktur Prozess

7min
pages 106-108

Altglienicker Brücke in Berlin: Freiwillig mit BIM

5min
pages 103-105

Digitalisierung im Verkehrswasserbau

10min
pages 98-102

Effizienter Gebäudebetrieb durch BIM-Begleitung und As-Built Dokumentation in der Ausführungsphase

11min
pages 92-97

Strategien zur Optimierung der Zusammenarbeit bei Planung und Ausführung

14min
pages 86-91

Gebäudesimulation als virtueller Prüfstand

12min
pages 81-85

Digitales und Reales intelligent verbinden

6min
pages 70-72

Qualitäts- und Risikomanagement: dringender Handlungsdruck in BIM-Projekten

8min
pages 73-76

BIM bei Bau-Consult Hermsdorf

11min
pages 77-80

Bis am Modell verbindlich geprüft wird, wird es noch sehr lange dauern“

5min
pages 68-69

Die Unterstützung der digitalen Baustelle durch Hersteller

11min
pages 63-67

Ist Australien bereit für die BIM-Pflicht?

8min
pages 59-62

Immer wieder eine kritische Überprüfung des Bestehenden und der neuen Möglichkeiten“

3min
page 58

Das CDE PAVE als Basis für BIM-Kollaboration

3min
pages 55-57

Potentiale der KI im Baubetrieb

12min
pages 51-54

Der künstlich intelligentere Bauleiter

15min
pages 41-47

Die Logik intelligenter Baulogistik

8min
pages 48-50

Das ESKIMO-Projekt

2min
page 40

Die Steuerung von Bauprozessen neu erfinden

14min
pages 34-39

KI setzt Hebel an neuralgischen Punkten der Planung an

2min
pages 32-33

Blockchain: Hilfsmittel und kein Hindernis

1min
page 31

Das Pareto-Prinzip und die Bauwirtschaft

9min
pages 3-6

BIM in der Baupraxis – das große Ganze im Blick, das Tagesgeschäft im Fokus

8min
pages 24-27

Szenarien für ein biologisches BIM

12min
pages 8-12

BIM-Irrwege und der Faktor Mensch in der Bauherren-Organisation

12min
pages 13-16

Bytes, Hypes, IT-Mythen und BIM

5min
pages 28-29

Das Dazwischen

9min
pages 17-20

Gründe für Ineffizienz und Spekulation in der Baubranche

7min
pages 21-23

Mut zum „Hypen“ von digitalen Technologien im Bauwesen

3min
page 30
Issuu converts static files into: digital portfolios, online yearbooks, online catalogs, digital photo albums and more. Sign up and create your flipbook.