Issuu on Google+

Gemeindebrief der evangelischen Kirchengemeinde

Manzen – Ursenwang Nr. 04/05 2012

April / Mai 2012

Der Weltgebetstag am 02. März steht unter dem Motto „Steht auf für Gerechtigkeit“.


Ostern, die Stimme Gottes Es war einmal ein guter Mensch. Der hatte Mitleid mit dem hässlichen Gewürm der Raupen, wie sie sich Stunde für Stunde vorwärts plagten, um mühselig den Stängel zu erklettern und ihr Fressen zu suchen – keine Ahnung von der Sonne, dem Regenbogen in den Wolken, den Liedern der Nachtigall! Und der Mensch dachte: Wenn diese Raupen wüssten, was da einmal sein wird! Wenn diese Raupen ahnten, was ihnen als Schmetterling blühen wird: Sie würden ganz anders leben, froher, zuversichtlicher, mit mehr Hoffnung. Sie würden erkennen: Das Leben besteht nicht nur aus Fressen, und der Tod ist nicht das Letzte. So dachte der gute Mensch. Und er wollte den Raupen sagen: Ihr werdet frei sein! Ihr werdet eure Schwerfälligkeit verlieren! Ihr werdet mühelos fliegen können und Blüten finden! Und ihr werdet schön sein! So redete der gute Mensch mit den Raupen. Aber die Raupen hörten nicht. Das Zukünftige, das Schmetterlinghafte ließ sich in der Raupensprache einfach nicht ausdrücken. Er versuchte Vergleiche zu finden: Es wird sein wie auf einem Feld voller Möhrenkraut… und sie nickten, und mit ihrem Raupenhorizont dachten sie nur ans endlose Fressen. Nein, so ging es nicht. Und als der Mensch neu anfing und sagte: ihr Puppensarg sei nicht das Letzte, sie würden sich verwandeln, über Nacht würden ihnen Flügel wachsen, sie würden leuchten wie Gold – da erwiderten sie: Hau ab! Du spinnst! Du hältst uns nur vom Fressen ab! – Und sie rotteten sich zusammen, um ihn lächerlich zu machen. (Autor unbekannt)

2


Manchmal sind wir wie Raupen. Wir sind mit unserem Alltag beschäftigt, mit Essen und Trinken, mit Geld und Haushalt. Sorgen beschäftigen uns, wir sind gestresst von der Arbeit, Krankheit beschwert uns. Wir sind mit unserm Alltag beschäftigt – das ist normal und soll nicht abgelehnt werden. Jedoch an Ostern hören wir Gottes Stimme, die unser Raupendasein durchbrechen kann. Wir hören seine befreiende, erneuernde Botschaft: „Das Grab ist leer! Dein Tod ist nicht das Ende, sondern der Übergang in ein neues, ganz anderes Leben.“ In der Bibel wird dieses Leben zwar nicht mit einem Schmetterling verglichen, aber es wird nicht weniger schön beschrieben: „Gott wird abwischen alle Tränen von ihren Augen, und der Tod wird nicht mehr sein, noch Leid noch Geschrei noch Schmerz wird mehr sein; denn das Erste ist vergangen.“ Ich wünsche Ihnen, dass Sie die österliche Stimme Gottes hören und ein wenig von der Leichtigkeit und Freiheit spüren, die uns die Stimme verheißt. Gesegnete Ostern, Ihr Pfarrer Michael Schneider

3


Brunch-Kirche 10:00 Uhr

Frühstücken und Feiern Am 15. April, dem ersten Sonntag nach Ostern, wollen wir Frühstücken und Gottesdienst kombinieren. Frei nach dem Motto: Gemeinsam statt einsam. Für die Grundnahrungsmittel (Brot, Kaffee, Butter und Milch) ist gesorgt. Jeder bringt einfach mit, was er gerne zum Frühstück beisteuern möchte, daraus entsteht ein Buffet, an dem wir uns dann gemeinsam satt essen werden. Frühstücken, singen, beten und Gottes Wort hören, am 15. April sind Sie herzlich dazu eingeladen.

Kinokirche 28.April 2012 18:00 Uhr Johanneskirche

Film + Gottesdienst Kinokirche, das bedeutet Samstagabend Kinoerlebnis im Gemeindehaus (mit Snacks und Getränken) und Sonntagfrüh Predigt über den Kinofilm. Da im Gottesdienst jeweils Ausschnitte aus dem gezeigten Film wiederholt werden, kann jeder der Predigt folgen. Am Samstag, 28. April 2012 zeigen wir um 18:00 Uhr „Der seltsame Fall des Benjamin Button“. Ein Film über den rechten Zeitpunkt, das Altern und die Liebe. „Der seltsame Fall des Benjamin Button“ (2008) Regie: David Fincher - Eintritt frei -

4


Krabbelgruppe „Die kleinen Zwerge“ Wir suchen dich! Bist du im Alter zwischen ca. 9 Monaten und 3 Jahren? Hast du Lust, mit uns zu spielen, zu singen und zu basteln? Dann komm doch immer mittwochs von 9:30 bis 11:00 Uhr zusammen mit deiner Mama ins ev. Gemeindezentrum. Auskunft erteilt das ev. Pfarramt, Tel. 811665

Treffpunkt Senioren Dienstag, 17.04.

14.30 Uhr Ökumenischer Nachmittag im ev. Gemeindezentrum Manzen „Bewegung und Musik“ mit Anna Fink

Dienstag, 13.03.

14.30 Uhr Nachmittag mit Werner Sommerfeld „Costa Rica – die Schweiz Mittelamerikas“

Singkreis Montags

20 Uhr, Gemeindezentrum Manzen Leitung: Klaus Baudisch

Freude und Leid in der Gemeinde Getauft wurden

am 18.03.

Lea Sophie Kowalski, Tannenstr. 9

Bestattet wurden

am 02.02.

Wilhelm Fürus, Ulmenweg

5


Unsere Konfirmandinnen und Konfirmanden 2012 Am 6. Mai werden konfirmiert: Manuel Augst Jessica Brose Michael Hild Vanessa Krank Annika Kehrer Michelle Mendel Patrick Seidner

Achim Baumgärtner Tobias Heintel Katja Kobert Lena Hitzler Madita Kühn Johannes Schäfer Bryan Urban

Seniorenausflug 2012 (Verändertes Datum!) Schon mal zum Vormerken! Der diesjährige Seniorenausflug führt uns auf die Burg Hohen-Neuffen, auf der wir einen geselligen Mittag mit dem Liedpoet und Maler Harald Immig erleben werden. Der Ausflug findet am Donnerstag, den 21.Juni 2012 statt.

Ferientagheim im Waldheim am Oberholz Bald ist es soweit: Vom 06. – 17.08. (1. Abschnitt) und vom 20. – 31.08.2012 (2. Abschnitt) findet das diesjährige Evangelische Ferientagheim im Waldheim am Oberholz statt. Zwei Wochen Spiel-Spaß-Spannung und auf alle Fälle keine Langeweile! Die Kinder sind in altersgleichen Gruppen eingeteilt, jeweils zwei Betreuerinnen bzw. Betreuer führen ein abwechslungsreiches Programm mit ihrer Gruppe durch. Verpflegt werden die Kinder von unserer eigenen Küche. Frühstück, Mittagessen und Abendessen werden frisch zubereitet. Angemeldet werden können alle Kinder, die mindestens ein Jahr die Schule besucht haben und nicht älter als 12 Jahre alt sind, volle zwei Wochen im Waldheim verbringen können, und ihren ersten Wohnsitz im Landkreis Göppingen haben. Informationsbrief und Anmeldeformulare gibt es ab sofort beim Evang. Pfarramt oder beim CVJM Göppingen, Ulrichstr. 29, 73033 Göppingen, Tel. 75291 oder unter www.waldheim-gp.de zum Herunterladen. Anmeldeschluss ist der 1. Mai 2012, 0 Uhr.

6


KGR- Wochenende auf dem Bossler

Am ersten Märzwochenende rauchten die Köpfe des KGRs. Zwei Tage verbrachten wir auf dem Bosslerhaus, um uns über die Zukunft der Gemeinde Gedanken zu machen. Unterstützung bekamen wir von Diakon Christoph Alber, der mit uns einen Blick auf die Angebote unserer Gemeinde warf. Natürlich wurde auch über die Dachsanierung des Gemeindezentrums gesprochen und den Pfarrplan 2018. Pfarrplan, das bedeutet notwendige Veränderungen, um den demographischen Wandel in der Kirche zu schultern. Im Jahr 2030 werden wir 20% weniger Kirchenmitglieder und 40% weniger Pfarrer in der Landeskirche haben. Darauf wird auch unsere Gemeinde reagieren müssen. 50% Pfarrstelle müssen die Gemeinden ManzenUrsenwang, Holzheim, St. Gotthardt und Schlat bis 2018 einsparen. Wir rücken also näher zusammen und begeben uns gemeinsamen auf den Weg, die Herausforderung produktiv anzupacken. 7


Ökumenischer Strickkreis überreicht Spende

Der ökumenische Strickkreis Manzen-Ursenwang unterstützt mit dem Verkaufserlös in beiden Kirchen soziale Einrichtungen. Diesmal überbrachten Frau Schuster und Frau Keierleber 400 Euro für die Vesperkirche in Göppingen, die vom „Haus Linde“ und Pfarrer Weidle organisiert wird. Auch Nichtbedürftige können dort gegen einen erhöhten Beitrag ein Essen, das übrigens sehr gut schmeckt, einnehmen.

Monatsspruch Mai 2012 Alles, was Gott geschaffen hat, ist gut, und nichts ist verwerflich, was mit Danksagung empfangen wird. 1.Tim 4,4

8


Kaffee & Tee

An jedem 2. Sonntag im Monat beginnt der Gottesdienst erst um 10.30 Uhr. Sie sind aber herzlich eingeladen, bereits um 10.00 Uhr im Gemeindezentrum zu sein. Bei einer Tasse Kaffee oder Tee und Gebäck können Sie sich in fröhlicher Runde auf den Gottesdienst einstimmen. Ich wünsche dir, dass Frühlingsluft dir freundlich und warm um Arme und Beine streicht. Schließe die Augen, vertrau dich an und wage zu blühen. Gott selbst umwirbt dich, gekleidet in leichtes Licht, er lacht mit dir über deine Schönheit und prägt sich dir ein als Liebender 9


GOTTESDIENSTE UND VERANSTALTUNGEN April So. 01.04.

10.00 Uhr Gottesdienst mit Pfarrer Schneider

Gründonnerstag

Do. 05.04.

20.00 Uhr Gottesdienst mit Abendmahl an Tischen, Pfarrer Schneider

Karfreitag

Fr. 06.04.

10.00 Uhr Gottesdienst mit Abendmahl, Pfarrer Schneider; Opfer für die Aktion „Hoffnung für Osteuropa“

Ostersonntag

So. 08.04.

10.00 Uhr Gottesdienst mit dem Singkreis, Matthias Weiß und Pfarrer Schneider; Opfer für Menchum-Boyo

Ostermontag

Mo. 09.04. So. 15.04. Di. 17.04. Mi. So. Do. Fr.

18.04. 22.04. 26.04. 27.04.

Sa. 28.04. So. 29.04.

10.00 Uhr Gottesdienst mit Pfarrerin Eva Schüz 10.00 Uhr Brunch-Kirche mit Pfarrer Schneider 14.30 Uhr Ökumenischer Seniorennachmittag in Manzen 14:30 Uhr Ökumenischer Strickkreis, Ursenwang 10.00 Uhr Gottesdienst mit Pfarrer i.R. Kiedaisch 19.30 Uhr Kirchengemeinderatssitzung 16.00 Uhr Hauptversammlung des Vereins für Diakonie in Ursenwang 18.00 Uhr Kino-Kirche im Gemeindezentrum Manzen 10.00 Uhr Gottesdienst zum Film mit Pfarrer Schneider; Opfer für bes. gesamtkirchl. Aufgaben

10


GOTTESDIENSTE UND VERANSTALTUNGEN Mai Sa. 05.05.

18.00 Uhr Konfirmanden-Abendmahl mit Pfarrer Schneider;

So. 06.05.

10.00 Uhr Konfirmation, Pfarrer Schneider; Opfer für das Gemeindezentrum 14.30 Uhr Treffpunkt Senioren 10.00 Uhr Kaffee&Tee vor dem Gottesdienst 10.30 Uhr Gottesdienst mit dem Singkreis und Pfarrer Schneider 14.30 Uhr Ökumenischer Strickkreis, Manzen

Di. 08.05. So. 13.05. Mi. 16.05. HIMMELFAHRT

Do. 17.05.

Ökumenische Begegnung in St. Gotthardt 10.30 Uhr Ökumenischer Gottesdienst auf dem Platz vor der Kirche in St. Gotthardt, Predigt Pfarrer Schneider

So. 20.05. Do. 24.05.

10.00 Uhr Gottesdienst mit Pfr. i.R. Lughofer 19.30 Uhr Kirchengemeinderatssitzung

PFINGSTSONNTAG

So. 27.05.

10.00 Uhr Gottesdienst mit Pfarrer Schneider; Opfer für aktuelle Notstände

PFINGSTMONTAG

Mo. 28.05.

10.00 Uhr Gottesdienst mit Pfarrer Hösch

Impressum Öffnungszeiten des Pfarrbüros ™ ™

dienstags und donnerstags von 8.30 Uhr – 11.00 Uhr mittwochs von 10.30 bis 12.30 Uhr

Redaktionsschluss für den Gemeindebrief Juni/Juli: 14. Mai 2012

Herausgegeben vom Evang. Pfarramt Manzen-Ursenwang, Schieferstr.2, Tel. 81 16 65, Fax 8 22 18 Email: ev-kirche-manzen@arcor.de Internet: www.johanneskirche.eu

11


Piraten, Prinzessinnen und Drachen… in der Schatzkiste findet man alles.

Als Stärkung gab es leckere Waffeln, die fleißige Mamas unermüdlich frisch gebacken haben. Dazu wurde Apfelmus und Puderzucker gereicht. Die Kinder griffen fleißig zu, denn so viel Feiern macht ganz schön hungrig. Manche unserer Jüngsten waren danach sogar so erschöpft, dass sie sich auf einer Matratze in der Kuschelecke erst mal eine Runde zum Erholungsschläfchen niederlegten. Nach einer letzten ausgiebigen Tanzrunde holten die Mamas ihre glücklichen Kinder wieder ab. Wir freuen uns alle schon auf das nächste Jahr.

Am Freitag vor dem Faschingssonntag trafen sich in der „Schatzkiste“ alle kleinen Fasnetsbuzzeler zum gemeinsamen Feiern. Die Mamas hatten ihre Kinder liebevoll kostümiert und geschminkt: Piraten, Prinzessinnen, Cowboys, Feen, sowie verschiedene Tiere wie Löwen, Drachen und Bienen kamen voller Vorfreude an. Und es war wirklich eine tolle Sause, was sich die Erzieherinnen ausgedacht hatten: Neben vielen verschiedenen Spielen wie Brezelschnappen, Musikspielen, etc. gab es eine große Modeschau, bei der sich jeder Einzelne in seiner ganzen Pracht bewundern lassen konnte.

12


Gemeindebrief April/Mai 2012