Issuu on Google+

Fachklinik Bad Pyrmont Fortbildungsinstitut INOMT I.A.S. K-Taping Sonstige Kurse

2/2013 Das Kursprogramm 201 per E-mail. N채heres unter ont.de www.fortbildung-pyrm

Kursprogramm 2011/2012


Sehr geehrte Fortbildungsinteressierte, sehr geehrte Kolleginnen und Kollegen sehr geehrte Damen und Herren, wir freuen uns Ihnen unser Kursprogramm 2011/2012 des Fortbildungsinstituts der m&i-Fachklinik Bad Pyrmont vorzustellen. Wie auch in den vergangenen Jahren möchten wir Sie in Ihrem Streben nach qualitativer Weiterbildung begeleiten und unterstützen. Aus diesem Zweck haben wir einen Mix aus „alt bewährten“ und „neuen“ Kursen geplant. Im Bereich der Rehabilitation und der Prävention sind wir für unterschiedlichste Berufsgruppen Ihr kompetenter Ansprechpartner. Unser gedrucktes Kursprogramm dient Ihnen als Orientierungshilfe, da sich innerhalb eines Jahres immer wieder Änderungen ergeben können. Die aktuellen und ausführlichen Informationen über Kurse, Kursinhalte, Referenten, Bürozeiten und News können Sie auf unserer Homepage www.fortbildung-pyrmont.de erfahren. Das Gesamtpaket: qualitative Fortbildung, Verpflegung und Übernachtungsmöglichkeiten im Hause werden Sie überzeugen. Daher bieten wir Ihnen kostengünstige Einzel- und Doppelzimmer mit WC, Farb-TV (teilweise mit Balkon, Dusche) inklusive Frühstücksbüfett. Die Verpflegung findet in unseren schon fast familiären Aufenthalts- und Speiseräumen statt. Für eine bestmögliche Betreuung und Dienstleistung setzen wir unsere ganze Kraft ein, damit Ihnen die Fortbildung in unserem Hause in guter Erinnerung bleibt. Für Fragen stehen wir Ihnen telefonisch während der Bürozeiten zur Verfügung oder Sie können uns per e-mail kontaktieren info@fortbildung-pyrmont.de Ihr Team des Fortbildungsinstituts Bad Pyrmont freut sich auf Ihre Kursteilnahme

Kolja Schweins

Dirk Rosenbrock

Fachliche Leitung des Fortbildungsinstituts

Koordinator des Fortbildungsinstituts

2

www.fortbildung-pyrmont.de

Kursprogramm 2011/2012


Inhaltsverzeichnis:

Seite

INOMT Arbeitsgemeinschaft Manuelle Cyriax Weichteil-Kurs Manuelle Therapie Manuelle Therapie/Manuelle Reflextherapie bei Kindern MRT - Manuelle Reflextherapie NEU!! MT Rehabilitationstraining Spinal Therapie nach McKenzie Viscerale Therapie

8 8-9 9-10 10-11 11 12 12-13 13-14

I.A.S. I.A.S Aktive Reha der Wirbelsäule I.A.S Arthrose und Osteoporose NEU!! I.A.S Diabetestraining und Ernährung NEU!! I.A.S Ernährung I.A.S Medikamente und Rehabilitation I.A.S Sportphysiotherapie I.A.S Testen, Messen und Interpretieren

14-15 15 15 15-16 16 16-17 17

K-Taping K-Taping®-Care Plus K-Taping®-Lymph K-Taping®-Neuro NEU!! K-Taping®-Pro (Professional) K-Taping®-Sport NEU!!

17-18 18 18 19 19

Sonstige Kurse Akupressur Aqua – Training oder Therapeutisches Bewegungsbad? Arbeitsgemeinschaft Bobath NEU!! Bobath Grundkurs Bobath für Ergotherapeuten NEU!! Bobath Refresher Betriebliche Gesundheitsförderung (BGF) NEU!! Der chronische Schulterschmerz Cranio-mandibuläre Dysfunktion (CMD) - Das Kiefergelenk Dorntherapie (Breuß Massage) Das EasyTape® - Konzept in Theorie und Praxis Einführung in die Arbeit mit Therapieassistenzhunden NEU!! Spezielle Elektrotherapie Emotional Freedom Techniques® (EFT) Erste Hilfe – Training (DRK) NEU!! Die Feldenkrais-Methode Funktionelle Bewegungslehre (FBL) Ganzheitliche Atemtherapie

20 20-21 21 21-22 22 22-23 23 23-24 24-25 25-26 26-27 27 27-28 28-29 29 29-30 30 31

www.fortbildung-pyrmont.de

Kursprogramm 2011/2012

3


Hot Stones und Kräuterstempelmassage MTT Level 1a + 1b (KG - Gerät Kurs) (AMS) Leistungsdiagnostik „aeroscan“ NEU!! Manuelle Lymphdrainage Marnitz - Therapie Pilates (Ausbildung zum BodyBalancePilates-Instruktor) Proprioceptive Neuromuskuläre Facilitation (PNF) Prothesentechnik / Gehschule / Physiotherapie NEU!! Orthopädische Rückenschulleiter Ausbildung nach Dr. Brügger Rückenschule® Kinder (KÄNGU) Rückenschule Refresher Shiatsu Skoliose Behandlung in der Praxis Therapie begründen, Studien suchen und verstehen NEU!! Trampolin-Akademie Basic – Kurs Trampolin-Akademie Therapie – Kurs (Einzelcoaching / Personal Training) Tuina - Chinesische Manuelle Therapie Yoga und Yogatherapie NEU!!

31-32 32 32-33 33-34 34-35 35 35-37 37 37-38 38-39 39 39-40 40 40-41 41-42 42-43 43 43-44

Legende

Z

Zulassungskurse Zulassungskurse sind Fortbildungen, die nach erfolgreichem Abschluss und den spezifischen Grundvorrausetzungen zur Beantragung einer Kassenzulassung nach SGB V berechtigen.

P Prävention Rückenschule Rückenschule Refresher Kurse sind Fortbildungen, die auf der Positivliste für präventive und rehabilitative Rückenschule für Erwachsene nach §20 und § 43 SGB V gemäß den Bedingungen der Konföderation der deutschen Rückenschule und Richtlinien des GKV-Leitfadens stehen, die selbstständig beantragt werden können.

4

Kursprogramm 2011/2012

www.fortbildung-pyrmont.de


Inhaltsverzeichnis:

Seite

A Akademie Damp Aktive Reha der Wirbelsäule (I.A.S.) Akupressur AMS Akademie Amputation Anmeldung Aisenpreis Coaching & Therapie (ACT) Atemtherapie Arbeitsgemeinschaft Bobath NEU!! Arbeitsgemeinschaft Manuelle Aqua - Training oder Therapeutisches Bewegungsbad Arthrose und Osteoporose (I.A.S.) NEU!! B Betriebliche Gesundheitsförderung (BGF) NEU!! Biokybernetisches Konzept (INOMT) Bobath Grundkurs Bobath Refresher Bobath für Ergotherapeuten NEU!! Body Balance Pilates-Instruktor® C Chronischer Schulterschmerz Cranio-mandibuläre Dysfunktion (CMD) Craniosacrale Therapie Cyriax Weichteil-Kurs D Diabetestraining und Ernährung (I.A.S.) NEU!! Dorntherapie (Breuß Massage) Deutsches Rotes Kreuz (DRK) NEU!! E EasyTape® - Konzept Einführung in die Arbeit mit Therapieassistenzhunden NEU!! Elektrotherapie Emotional Freedom Techniques® (EFT) Ernährung (I.A.S.) Erste Hilfe – Training (DRK) NEU!! F Funktionelle Bewegungslehre (FBL) Feldenkrais-Methode Fördermaßnahmen Fördermöglichkeiten Fortbildungspunkte G Ganzheitliche Atemtherapie Gehschule / Prothesentechnik / Physiotherapie NEU!!

www.fortbildung-pyrmont.de

33-34 14-15 20 32 37 48 44 31 21 8 20-21 15 23 9-10 21-22 22-23 22 35 23-24 24-25 44 8-9 15 25-26 29 26-27 27 27-28 28-29 15-16 29 30 29-30 46 49 46

Kursprogramm 2011/2012

31 37

5


H Haftung 46 Hot Stones und Kräuterstempelmassage 31-32 I Institut für neuroorthopädische manuelle Therapie (INOMT) 8-14 International Academy for Sportscience (I.A.S.) 14-17 International Bobath Instructors Training Association (IBITA) 21-23 International PNF Association (IPNFA) 35-37 J K KG – Gerät (AMS) 32 KG – Gerät (INOMT) 12 Kräuterstempelmassage und Hot Stones 31-32 K-Taping 17-19 L Leistungsdiagnostik „aeroscan“ NEU!! 32-33 M Manuelle Lymphdrainage 33-34 Manuelle Therapie 9-10 Manuelle Therapie/Manuelle Reflextherapie bei Kindern 10-11 Marnitz – Therapie 34-35 McKenzie 12-13 Medikamente und Rehabilitation (I.A.S.) 16 MTT Level 1a und 1b (AMS) 32 MRT - Manuelle Reflextherapie NEU!! 11 MT Rehabilitationstraining (INOMT) 12 Myofaciale Release (MFR) 44 N Nuad Thai 44 O Orthopädische Rückenschulleiterausbildung nach Dr. Brügger 37-38 Osteoporose und Arthrose (I.A.S.) NEU!! 15 P Pilates 35 Pro Life 37-39, 41-43 Proprioceptive Neuromuskuläre Facilitation (PNF) 35-37 Prothesentechnik / Gehschule / Physiotherapie NEU!! 37 Q R Rechnung/Zahlungsmodalitäten 45 Rückenschulleiterausbildung nach Dr. Brügger 37-38 Rückenschule® Kinder (KÄNGU) 38-39 Rückenschule Refresher 39 Rücktritt 45

6

Kursprogramm 2011/2012

www.fortbildung-pyrmont.de


S Shiatsu Skoliose Behandlung in der Praxis Spezielle Elektrotherapie Spinal Therapie nach McKenzie Spirometrie Sportphysiotherapie (I.A.S.) T Tape (Easy) Tape (K-Taping) Testen, Messen und Interpretieren (I.A.S.) Teilnahmebedingungen Therapie begründen, Studien suchen und verstehen NEU!! Trampolin-Akademie Basic – Kurs Trampolin-Akademie Therapie – Kurs (Einzelcoaching / Personal Training) Tuina – Chinesische Manuelle Therapie U Übernachtungen V Viscerale Therapie W Wasser X Y Yoga und Yogatherapie NEU!! Z Zahlungsmodalitäten

www.fortbildung-pyrmont.de

39-40 40 27-28 12-13 32-33 16-17 26-27 17-19 17 45-46 40-41 41-42 42-43 43 46 13-14 20-21

43-44

Kursprogramm 2011/2012

45

7


In Zusammenarbeit mit dem Institut für neuroorthopädische manuelle Therapie (INOMT) führen wir folgende Kurse durch: http://www.manuelle.de Die INOMT vertritt ein offenes System der MANUELLEN Therapie. Das bedeutet, dass Sie die therapeutische Freiheit behalten und Dogmen an Wertigkeit verlieren. Es gibt kein Roll-Gleiten in Gelenken! Es besteht auch kein translatorisches Gleiten in Synovialgelenken. Wenn der Patient z.B. eine Außenrotationseinschränkung hat, bedeutet das in unserem Konzept noch lange nicht, dass ein ventral Gleiten ausgeführt werden muss. Wir fragen uns erst, warum es eine solche Einschränkung gibt? Ist es die Kapsel, ein Muskel oder der Knorpel, der diese Einschränkung verursacht? Die Therapie muss in diesen unterschiedlichen Fällen auch anders sein. So wird Ihnen MANUELLE Therapie wieder Spaß machen. Dogmen werden durch fachliches Wissen ersetzt! Unsere Weiterbildungen basieren alle auf dem BIOKYBERNETISCHEN KONZEPT. Dies bedeutet, dass viel Neurophysiologie, Bindegewebsphysiologie in unseren Kursen integriert wird und vor allem der Mensch ganzheitlich gesehen wird. Ihre Therapie wird somit deutlich ökonomischer und effizienter. ___________________________________________________

Arbeitsgemeinschaft Manuelle Termin: 04.02.2012 Kurs-Nr.: 12.AG.01 AG Leiter: Jörg Michalewicz, Fachlehrer Manuelle Therapie Thema: Schulter / Ellenbogen Zielgruppe: Physiotherapeuten, Ärzte Voraussetzung: erfolgreiche Teilnahme an der Kursreihe der Inomt bis zum Kurs WS 2 Unterrichtseinheiten: 4 Fortbildungspunkte: 4 Kursgebühr: € 17,50 inkl. Pausengetränke Kurszeit: 09.00 Uhr – 13.00 Uhr Weitere Treffen sind halbjährlich geplant ___________________________________________________

Cyriax Weichteil-Kurs Termin: Kurs-Nr.: Referent:

18.06. – 22.06.2012 12.CY.01 Jürgen Bendig, PT, Fachlehrer Cyriax Therapie, Fachlehrer Manuelle Therapie Zielgruppe: Physiotherapeuten, Ärzte Voraussetzung: Examen Manuelle Therapie oder ab INOMT Manuelle Therapie EX2 Unterrichtseinheiten: 50 8

Kursprogramm 2011/2012

www.fortbildung-pyrmont.de


Fortbildungspunkte: 50 Kursgebühr: € 449,00 (für Teilnehmer der MT INOMT), € 499,00 (für externe MT Absolventen), inkl. Mittagessen und Pausengetränken Kursbeginn: 09.00 Uhr Inhalt:  Querfriktion  Dekontraktion  Quermobilisation  Dehnungen  Triggerpunktbehandlung  Meridianeinflüsse auf Weichteilpathologien ___________________________________________________

Manuelle Therapie zur Abrechnung der Pos. Manuelle Therapie anerkannt Biokybernetisches Konzept (BMT – Kurse Modul1) Wir bilden Physiotherapeuten zu Manualtherapeuten im langen System (Modul1) aus. Die Nähe zu den Kursteilnehmern und die Praxisbezogenheit unserer Kurse liegen uns am Herzen. Unsere Stärke ist hohe fachliche Kompetenz basierend auf neuesten wissenschaftlichen Erkenntnissen. Wir haben die MANUELLE Therapie „revolutioniert“. Aspekte der Neuro- und Bindegewebsphysiologie spielen in den Fortbildungen eine große Rolle. Den Patienten als „Ganzheit“ zu sehen, ist in unserem Konzept essentiell. Deshalb sehen wir MANUELLE Therapie ANDERS! Das INOMT-Team garantiert vollste Zufriedenheit bei unseren Fortbildungen! Für alle Kurse gilt: Referent: Axel Steilen, Fachlehrer Manuelle Therapie und Cyriax oder Jörg Michalewicz, Fachlehrer Manuelle Therapie Zielgruppe: Physiotherapeuten, Ärzte Voraussetzung: Reihenfolge: Ex 1, Ex 2, Ex 3, Ws 1, Ws 2, Ws 3, Ws 4, Ärztlicher Unterricht Unterrichtseinheiten: 50 Fortbildungspunkte: 50 Kursgebühr: € 456,00 inkl. Skript, Mittagessen und Pausengetränke Kursbeginn: 09.00 Uhr Laufende Kursreihen: Kursreihe 13 Kurs-Nr.: 13/Ws 1 22.08. – 26.08.2011 Kurs-Nr.: 13/Ws 2 12.12. – 16.12.2011 Kurs-Nr.: 13/Ws 3 14.05. – 18.05.2012 Termine und Anmeldungen für den 13/Ws 4, Ärztlicher Unterricht und die Prüfung bitte direkt über die INOMT: www.manuelle.de.

www.fortbildung-pyrmont.de

Kursprogramm 2011/2012

9


Kursreihe 14 Kurs-Nr.: 14/Ex 1 14.09. – 18.09.2011 Kurs-Nr.: 14/Ex 2 04.01. – 08.01.2012 Kurs-Nr.: 14/Ex 3 07.05. – 11.05.2012 Kurs-Nr.: 14/Ws 1 05.11. – 09.11.2012 Kurs-Nr.: 14/Ws 2 04.02. – 08.02.2013 Kurs-Nr.: 14/Ws 3 22.07. – 26.07.2013 Termine und Anmeldungen für den 14/Ws 4, Ärztlicher Unterricht und die Prüfung bitte direkt über die INOMT: www.manuelle.de. Kursreihe 24 Kurs-Nr.: 24/Ex 1 07.11. – 11.11.2011 Kurs-Nr.: 24/Ex 2 28.03. – 01.04.2012 Kurs-Nr.: 24/Ex 3 30.07. – 03.08.2012 Kurs-Nr.: 24/Ws 1 14.11. – 18.11.2012 Kurs-Nr.: 24/Ws 2 20.03. – 24.03.2013 Kurs-Nr.: 24/Ws 3 21.08. – 25.08.2013 Termine und Anmeldungen für den 24/Ws 4, Ärztlicher Unterricht und die Prüfung bitte direkt über die INOMT: www.manuelle.de. Kursreihe 15 Kurs-Nr.: 15/Ex 1 19.09. – 23.09.2012 Kurs-Nr.: 15/Ex 2 09.01. – 13.01.2013 Kurs-Nr.: 15/Ex 3 29.04. – 03.05.2013 Kurs-Nr.: 15/Ws 1 04.11. – 08.11.2013 Kurs-Nr.: 15/Ws 2 17.02. – 21.02.2014 Kurs-Nr.: 15/Ws 3 21.07. – 25.07.2014 Termine und Anmeldungen für den 15/Ws 4, Ärztlicher Unterricht und die Prüfung bitte die direkt über die INOMT: www.manuelle.de. ___________________________________________________

Manuelle Therapie / Manuelle Reflextherapie bei Kindern - Einführungskurs Termin:

02.12. – 04.12.2011 Kurs-Nr.: 11.KI.01 oder 07.12. – 09.12.2012 Kurs-Nr.: 12.KI.01 Referent: Burkhard Schalk, PT, Fachlehrer Manuelle Therapie und Cyriax Zielgruppe: Physiotherapeuten, Ärzte Unterrichtseinheiten: 22 Fortbildungspunkte: 22 Kursgebühr: € 269,00 inkl. Mittagessen und Pausengetränken Kursbeginn: 09.00 Uhr Inhalt: Besonderheiten des noch nicht vollständig entwickelten Skeletts, des Bindegewebes und der Neurophysiologie beim Kind.  Eigentümlichkeiten des energetischen Systems beim Kind.  Eigenheiten der somatotopischen Entwicklung beim Kind.  Gezielte Untersuchung, hetero Anamnese. 10

Kursprogramm 2011/2012

www.fortbildung-pyrmont.de


Einführung in die Behandlungsmöglichkeiten beim Kind: Manuelle Therapie, Atlastherapie, Manuelle Reflextherapie, Segmentmassage, Bindege-websmassage, Periostmassage, Osteopathische Techniken, Cranio-Sacrale-, Viscerale- und Fascialtechniken, Sanfte Akupressur, Tuina-Therapie, An Mo, Shiatsu, Tsubo, Meridianmassage, Akupunktmassage, Spezielle-Methoden, Ohrmassage, Kolontechniken, Fontanellen-Balancing, Neurosynthese. Das Üben findet aus organisatorischen Gründen an Kursteilnehmern statt. Bitte bringen Sie falls vorhanden eine 70 cm große Puppe mit. ___________________________________________________

MRT - Manuelle Reflextherapie

NEU!!

In dieser Weiterbildung wird ein verbindendes Konzept zwischen westlichen neurophysiologischen Therapien und der traditionellen östlichen Medizin geschaffen. Viele Therapien, die in den letzten hundert Jahren entstanden sind, haben eher ein östliches als ein schulmedizinisches Denkmodell. Wir wollen eine Brücke zwischen Beidem schlagen und so ein tieferes Verständnis der Ganzheitlichkeit erreichen. Für alle Kurse gilt: Termine: Teil 1: 11.09. – 14.09.2012 Kurs-Nr.: 12MRT1 Teil 2: 11.12. – 14.12.2012 Kurs-Nr.: 12MRT2 Teil 3: 08.04. – 11.04.2013 Kurs-Nr.: 12MRT3 Teil 4: 03.09. – 06.09.2013 Kurs-Nr.: 12MRT4 Teil 5: 04.02. – 07.02.2014 Kurs-Nr.: 12MRT5 Referentin: Kerstin Münkel, PT, Fachlehrerin Manuelle Reflextherapie Zielgruppe: Physiotherapeuten Unterrichtseinheiten: 40 Fortbildungspunkte: 40 Kursgebühr: € 456,00 inkl. Skript, Mittagessen und Pausengetränken Kursbeginn: 09.00 Uhr Kursdauer: 5 x 4 Tage Inhalte:  12 Hauptmeridiane und deren Akupunkturpunkte, Lenker- und Konzeptionsgefäß, die Wandlungsphasen und 8 Leitkriterien  Hand- und Fußreflexzonen, Somatotopien am Thorax, Abdomen und Rücken und am Ohr  Narben  Ernährung und Einfluss auf den Organismus: Vortrag über Wasser, Salz und Vitamine  Antlitzdiagnostik und Pathophysiognomie  Praxis: Akupressur, Meridianmassage, BGM aus neurophysiologischer Sicht, Periostblocktechnik und Periostmassage, Yaya-Klammern, manuelle Reflextherapien, Faszientechniken, Gua sha, Moxibustion, Schröpfen und Schröpfkopfmassage www.fortbildung-pyrmont.de

Kursprogramm 2011/2012

11


MT Rehabilitationstraining (KG Gerät anerkannt) In diesem Kurs werden die trainingstherapeutischen Möglichkeiten in ihren Grundsätzen und der sinnvolle Einsatz von Trainingsgeräten aufgezeigt. Trainingsphysiologische Prinzipien werden anhand von Fallbeispielen erarbeitet und ermöglichen so das schnelle Umsetzen in die praktische Tätigkeit. Termin: 27.04. – 30.04.2012 Kurs-Nr.: 12.MT.01 Referent: Jörg Michalewicz, PT, Fachlehrer MT-Rehabilitation INOMT Zielgruppe: Physiotherapeuten Unterrichtseinheiten: 40 Fortbildungspunkte: 40 Kursgebühr: € 395,00 inkl. Mittagessen und Pausengetränken Kursbeginn: 09.00 Uhr Inhalt:  Allgemeine Trainingsgrundlagen  Ausdauertest  Belastungsnormativa  Trainings- und Bewegungslehre  Training an Geräten (Sicherheit, Funktionalität) Praktische Umsetzung unter Berücksichtigung therapeutischer Ansätze für Koordination, Propriozeption, Krankheitsbilder / obere Extr. / untere Extr. / Wirbelsäule und Sportspezifische Rehabilitation Der Kurs erfüllt die von den Spitzenverbänden der Krankenkassen erstellten Richtlinien und ist zum Erwerb der Abrechnungsposition „KG Gerät“ zugelassen. Bitte Sportbekleidung, Pulsuhren und ein Din A4 Blatt Millimeterpapier mitbringen! ___________________________________________________

SPINAL THERAPIE nach McKenzie Rückenschmerz ist ein weit verbreitetes Problem. Ein großer Anteil der in der Praxis behandelten Patienten hat Rückenprobleme. In einer Zeit, in der Krankengymnastik nur noch sparsam verordnet wird, braucht man eine effektive Behandlungsmethode, durch die in möglichst wenigen Behandlungen viel erreicht wird und bei der der Patient Eigenverantwortung für seine Gesundung übernimmt. Spinale Therapie nach McKenzie ist eine Behandlungsmethode bei der auf recht einfache Art und Weise getestet wird, ob die Ursache des Rückenschmerzes im Rücken liegt. Die Symptomatik wird in verschiedene Syndrome eingeteilt. Bei der Therapie spielt die Eigenaktivität eine sehr große Rolle. Der Therapeut begleitet lediglich den Patienten, der Patient therapiert sich jedoch selbst.

12

Kursprogramm 2011/2012

www.fortbildung-pyrmont.de


Termin:

23.11. – 27.11.2011 Kurs-Nr.: 11.MK.01 oder 21.11. – 25.11.2012 Kurs-Nr.: 12.MK.01 Referent: Tim Kramer, Fachlehrer Manuelle Therapie, Cyriax und Spinale Therapie (nach McKenzie) Zielgruppe: Physiotherapeuten, Ärzte Unterrichtseinheiten: 50 Fortbildungspunkte: 50 Kursgebühr: € 456,00 inkl. Mittagessen und Pausengetränken Kursbeginn: 09.00 Uhr Inhalt: Erklärung der 3 Syndrome:  Haltungssyndrom  Dysfunktionssyndrom  Derangement Befundaufnahmen/neurologische Befundaufnahmen, Neuraltension, Therapie nach McKenzie, Anatomie LWS u. HWS, Bindegewebsphysiologie. Noziception  chemische u. mechanische Schmerzauslösung  primäre und sekundäre Hyperalgesie ___________________________________________________

Viscerale Therapie Kursreihenfolge Kurs 1, Kurs 2 und dann Kurs 3 Termine: Kurs 1: 15.08. – 19.08.2011 Kurs-Nr.: 11.VT.01 Kurs 2: 13.02. – 17.02.2012 Kurs-Nr.: 12.VT.02 Kurs 3: 13.08. – 17.08.2012 Kurs-Nr.: 12.VT.03 Neue Kursreihe 2012: Kurs 1: 20.08. – 24.08.2012 Kurs-Nr.: 12.VT.01 Kurs 2: 18.02. – 22.02.2013 Kurs-Nr.: 13.VT.02 Kurs 3: 12.08. – 16.08.2013 Kurs-Nr.: 13.VT.03 Für alle Kurse gilt: Referent: Axel Steilen, Fachlehrer Manuelle Therapie und Cyriax Zielgruppe: Physiotherapeuten, Ergotherapeuten, Ärzte Unterrichtseinheiten: 50 Fortbildungspunkte: 50 Kursgebühr : € 490,00 inkl. Skript, Mittagessen u. Pausengetränken Inhalt: Im Rahmen Ihrer Ausbildung Manuelle Therapie bzw. Orthopädische Medizin nach Cyriax haben Sie ein komplexes Wissen im Bereich der Neuroanatomie und Neurophysiologie erworben. Ergänzend zu Ihren Untersuchungs- und Behandlungstechniken auf dem Gebiet der parietalen Medizin, bieten wir Ihnen die Möglichkeit Ihre Fähigkeiten um das Spektrum der visceralen Therapie zu erweitern.

www.fortbildung-pyrmont.de

Kursprogramm 2011/2012

13


Spezifische und unspezifische, direkte und indirekte Interventionsmöglichkeiten bei funktionellen Organstörungen werden in dieser 3-wöchigen Kursreihe vermittelt. Es wird vermittelt:  Grundlagen der visceralen Therapie  Allgemeine Untersuchungstechniken  Spezifische Untersuchungs- und Behandlungstechniken  Spezifische Anatomie, Physiologie und Pathologie  Behandlungen von Somatopien und Reflexzonen  Fallbeschreibungen (Kasuistik) Inhalt des Viscerale 1 Inhalt des Viscerale 2

Leber; Galle; Magen; Duodenum Pankreas; Milz; Jejuneum; Ileum; Zäkum; Apendix; Colon; Niere Inhalt des Viscerale 3 Urogenitaltrakt; Herz; Lunge ___________________________________________________ In Zusammenarbeit mit der International Academy for Sportscience (IAS), Oploo, Niederlande und dem International Institut for Training (IIT) führen wir folgende Kurse durch:

I.A.S. Aktive Reha der Wirbelsäule

P

Inhalt:  Funtkioneller Aufbau von Rehabilitation  (Patho)Physiologie spezifisch der Wirbelsäule  Präventaive Maßnahme  Training am Gerät / Trainingslehre

I.A.S. Aktive Reha der Wirbelsäule - Grundkurs Termin: 30.06. – 03.07.2012 Kurs-Nr.: 12.WS.01 Referent: Prof. B.A.M. v. Wingerden, PhD und Referententeam I.A.S. Zielgruppe: Physiotherapeuten, Dipl. Sportlehrer, Ärzte Unterrichtseinheiten: 36 Fortbildungspunkte: 36 Kursgebühr: € 410,00 inkl. Mittagessen und Pausengetränken. Kursbeginn: 09.00 Uhr ___________________________________________________

I.A.S. Aktive Reha der Wirbelsäule – Aufbaukurs P Termin:

12.09. – 13.09.2011 Kurs-Nr.: 11.WS.02 oder 29.09. – 30.09.2012 Kurs-Nr.: 12.WS.02 Referent: Prof. B.A.M. v. Wingerden, PhD und Referententeam I.A.S. Zielgruppe: Physiotherapeuten, Dipl. Sportlehrer, Ärzte

14

Kursprogramm 2011/2012

www.fortbildung-pyrmont.de


Voraussetzung: I.A.S. Aktive Reha der Wirbelsäule Grundkurs Unterrichtseinheiten: 20 Fortbildungspunkte: 20 Kursgebühr: € 189,00 / € 215,00 (ab 2012) inkl. Mittagessen und Pausengetränken Kursbeginn: 09.00 Uhr ___________________________________________________

I.A.S. Arthrose und Osteoporose

NEU!!

Termin:

29.10. – 30.10.2011 Kurs-Nr.: 11.AO.01 oder 26.10. – 27.10.2012 Kurs-Nr.: 12.AO.01 Referent: Prof. B.A.M. v. Wingerden, PhD Zielgruppe: Physiotherapeuten, Dipl. Sportlehrer, Ärzte Unterrichtseinheiten: 18 Fortbildungspunkte: 18 Kursgebühr: € 240,00 inkl. Mittagessen und Pausengetränken Kursbeginn: 09.00 Uhr Inhalt:  (Patho) Physiologie Knochengewebe  Beeinflussende Faktoren für das Knochengewebe  Therapeutische und Präventive Maßnahme ___________________________________________________

I.A.S. Diabetestraining und Ernährung

P

NEU!!

Termin:

26.11. – 27.11.2011 Kurs-Nr.: 11.DE.01 oder 01.12. – 02.12.2012 Kurs-Nr.: 12.DE.01 Referent: Prof. B.A.M. v. Wingerden, PhD Zielgruppe: Physiotherapeuten, Dipl. Sportlehrer, Ärzte Ernährungsberater, Diabetologe, Masseure Unterrichtseinheiten: 20 Fortbildungspunkte: 20 Kursgebühr: € 240,00 inkl. Mittagessen und Pausengetränken Kursbeginn: 09.00 Uhr Inhalt:  (Patho) Physiologie und Diabetes im Alter und in der Jugend  Beeinflussende Faktoren  Therapeutische und Präventive Maßnahme ___________________________________________________

I.A.S. Ernährung – Grundkurs

P

Termin: Kurs-Nr.: Referent: Zielgruppe:

23.02. – 26.02.2012 12.ER.01 Prof. B.A.M. v. Wingerden, PhD Physiotherapeuten, Dipl. Sportlehrer, Ärzte, Ernährungsberater, Diabetologe, Masseure Unterrichtseinheiten: 36 www.fortbildung-pyrmont.de

Kursprogramm 2011/2012

15


Fortbildungspunkte: 36 Kursgebühr: € 410,00 inkl. Ernährungstabelle, Mittagessen und Pausengetränken Kursbeginn: 09.00 Uhr Inhalt:  Ernährungslehre (Basis)  Energiehaushalt  Energiebedarf vs. Energieaufnahme  Marko / Mikro Nährstoffe  Nahrung als Basis für Gesundheit und Krankheit ___________________________________________________

I.A.S. Medikamente und Rehabilitation Termin: 24.05. – 25.05.2012 Kurs-Nr.: 12.MR.01 Referent: Prof. B.A.M. v. Wingerden, PhD Zielgruppe: Physiotherapeuten, Dipl. Sportlehrer, Ärzte Unterrichtseinheiten: 18 Fortbildungspunkte: 18 Kursgebühr: € 240,00 inkl. Mittagessen und Pausengetränken Kursbeginn: 09.00 Uhr Inhalt:  Wie beeinflussen Medikamente die Rehabilitation?!  Nebenwirkungen und Reha  Interaktion Ernährung / Medikamente ___________________________________________________

I.A.S. Sportphysiotherapie (anerkannt nach WART®) P Vertragspartner der Kursteilnehmer ist das I.A.S. Postgraduate Study and Research Center, Kalboerstraat 2 in 6591 BA Gennep. Die IAS Sportphysiotherapie-Ausbildung umfasst 282 Unterrichtsstunden (à 45 Minuten). Die Ausbildung gliedert sich in 10 x 3 Tage. Termine:

Kursreihe S14 Level A: Teil 2: 29.08. – 31.08.2011 Teil 3: 04.10. – 06.10.2011 Teil 4: 07.12. – 09.12.2011 Teil 5: 27.02. – 29.02.2012 Kursreihe S14 Level B: Teil 6: 23.04. – 25.04.2012 Teil 7: 11.06. – 13.06.2012 Teil 8: 24.09. – 26.09.2012 Teil 9: 03.12. – 05.12.2012 Teil 10: 25.02. – 27.02.2013 Kurs-Nr.: 11.S14 -------------------------------------------------------------------Termin: Kursreihe S15 Level A: Teil 1: 03.09. – 05.09.2012 Referent: Prof. B.A.M. v. Wingerden, PhD, und Referententeam I.A.S. Zielgruppe: Physiotherapeuten, Dipl. Sportlehrer, Trainer, Ärzte Unterrichtseinheiten: 282 16

Kursprogramm 2011/2012

www.fortbildung-pyrmont.de


Fortbildungspunkte: 282 Kursgebühr: € 2.688,00 inkl. Skript, Kursmappen und Praxismaterialien, sowie Mittagessen und Pausengetränken Kursbeginn: 09.00 Uhr Kursdauer: 10 x 3 Tage Inhalt:  Trainingslehre  MTT / MAT  Physiologie und Belastbarkeit  Training an Geräten Abschluss Die teilnehmenden Physiotherapeuten erhalten nach erfolgreichem Abschluss die Zertifikate Sportphysio, MTT und PRT. Die Ausbildung kann nur im vollen Umfang belegt werden. Teilzahlung der Kursgebühr ist möglich. ___________________________________________________

I.A.S. Testen, Messen und Interpretieren Termin: 14.06. – 16.06.2012 Kurs-Nr.: 12.TM.01 Referent: Prof. B.A.M. v. Wingerden, PhD und Referententeam I.A.S. Zielgruppe: Physiotherapeuten, Dipl. Sportlehrer Unterrichtseinheiten: 27 Fortbildungspunkte: 27 Kursgebühr: € 305,00 inkl. Mittagessen und Pausengetränken. Kursbeginn: 09.00 Uhr Die nachfolgenden Themen werden besprochen: Inhalt:  Einführung in die Terminologie von Testen und Messen  Krafttests und deren Interpretation  Maximum Powertests  anaerobe Testmöglichkeiten  lokale Muskelausdauertests und deren Interpretation ___________________________________________________ In Zusammenarbeit mit K-Taping Academy führen wir folgende Kurse durch: www.k-taping.de

K–Taping®-Care Plus* Kurs speziell für Arzthelferinnen und Ärzte Termin: Kurs-Nr.:

14.01 – 15.01.2012 KT.CA.12

www.fortbildung-pyrmont.de

Kursprogramm 2011/2012

17


Referent: Wolfgang Salhofen, oder Referenten K-Taping Team Zielgruppe: Ärzte, medizinische Fachangestellte (Arzthelferinnen) Unterrichtseinheiten: 14 Fortbildungspunkte: 14 Kursgebühr: € 275,00 inkl. Material, Farbskript, Mittagessen und Pausengetränken Kursbeginn: 09.00 Uhr Inhalt: Erlernt werden die Grundanlagetechniken Muskel-, Ligament-, Korrektur- und Faszienanlagen. Aufbauend darauf werden die Kombinationsregeln der einzelnen Grundtechniken und die Anwendung des CrossTapings und K-Tape® for me gelehrt. Nach einem einleitenden Theorieteil werden in gegenseitiger Anwendung eine Vielzahl indikationsbezogener Anlagen in praktischen Übungen durchgeführt und direkt mit der theoretischen Wirkweise erläutert. ___________________________________________________

K–Taping®-Lymph* Termin: 13.01.2012 Kurs-Nr.: KT.LY.12 Referent: Wolfgang Salhofen, oder Referenten K-Taping Team Zielgruppe: Physiotherapeuten, Masseure, Lymphtherapeuten, Ärzte Unterrichtseinheiten: 10 Fortbildungspunkte: 10 Kursgebühr: € 165,00 inkl. Material, Farbskript, Mittagessen und Pausengetränken Kurszeit: 09.00 Uhr bis 18.00 Uhr Inhalt:  Entstauung Oberkörper  obere/untere Extremitäten, Rumpf und Bauch bei intakter und defekter Lymphkno-tenkette, Morbus Sudeck  Fibrose. ___________________________________________________

K–Taping®-Neuro*

NEU!!

Termin:

28.01. – 29.01.2012 Kurs-Nr.: KT.NE.01 oder 06.10. – 07.10.2012 Kurs-Nr.: KT.NE.02 Referent: Arthur Danner, PT, K-Taping Instruktor Zielgruppe: Physiotherapeuten, Ärzte Unterrichtseinheiten: 18 Fortbildungspunkte: 18 Kursgebühr: € 375,00 inkl. Material, Farbskript, Mittagessen und Pausengetränken Kursbeginn: 09.00 Uhr Inhalt: Anwendung der K-Taping® Therapie in der Neurologie inklusive Behandlungstechniken. 18

Kursprogramm 2011/2012

www.fortbildung-pyrmont.de


K–Taping®-Pro (Professional)* Termin:

07.10. – 09.10.2011 Kurs-Nr.: 11.KT.02 oder 03.02. – 05.02.2012 Kurs-Nr.: 12.KT.01 oder 03.08. – 05.08.2012 Kurs-Nr.: 12.KT.02 Referent: Wolfgang Salhofen, oder Referenten K-Taping Team Zielgruppe: Physiotherapeuten, Sportphysiotherapeuten und Ärzte Unterrichtseinheiten: 30 Fortbildungspunkte: 30 Kursgebühr: € 550,00 inkl. Material, Farbskript, Mittagessen und Pausengetränken Kursbeginn: 09.00 Uhr Neben einem einleitenden Theorieteil wird die K-Taping Ausbildung zum größten Teil in praktischen Anwendungsfällen durchgeführt. Dabei erarbeiten die Teilnehmer die Krankheitsbilder in gegenseitiger Anwendung und Anleitung und Kontrolle des Instruktors.

Inhalt:  Theorie der K-Taping Therapie,  Die 4 Anlagetechniken,  Anwendung der Grundlagetechniken,  Indikationsbezogene Kombinationsregeln,  Cross-Taping,  Lymphanlagen ___________________________________________________ K–Taping®-Sport* NEU!! Termin: 12.05. – 13.05.2012 Kurs-Nr.: KT.SP.12 Referent: Wolfgang Salhofen, oder Referenten K-Taping Team Zielgruppe: Sportphysiotherapeuten, Sportmediziner, Ärzte Unterrichtseinheiten: 16 Fortbildungspunkte: 16 Kursgebühr: € 360,00 inkl. Material, Farbskript, Mittagessen und Pausengetränken Kursbeginn: 09.00 Uhr Inhalt: Anwendung der K-Taping® Therapie in der Prävention, Trainingstherapie und Rehabilitation. ___________________________________________________ *Abschluss Die Teilnehmer erhalten zu jedem Kurs ein Zertifikat. Dies berechtigt zur Teilnahme am internationalen Therapeutenforum der Academy und bietet die Möglichkeit einer Mitgliedschaft. Dienste und Vorteile für Mitglieder unter www.k-taping.de.

www.fortbildung-pyrmont.de

Kursprogramm 2011/2012

19


Akupressur http//www.siebert-shiatsu.de In der Akupressurbehandlung wird mit den Druckpunkten auf den Meridianen, die auch bei der Akupunktur eingesetzt werden, gearbeitet. Die Weiterbildung gliedert sich in 3 Kurse: Teil 1: Yang-Meridiane obere Extremität und Rücken Teil 2: Yang-Meridiane untere Extremität und Rücken Teil 3: Yin-Meridiane Termine:

Teil 1: 09.03. – 11.03.2012 Kurs-Nr.: 12.07.08 Teil 2: 04.05. – 06.05.2012 Kurs-Nr.: 12.07.09 Teil 3: 21.09. – 23.09.2012 Kurs-Nr.: 12.07.10 Referent: Wolf Rainer Siebert, Heilpraktiker Zielgruppe: Angehörige der Gesundheitsfachberufe Unterrichtseinheiten: 20 je Teil Fortbildungspunkte: 20 je Teil Kursgebühr: € 198,00 je Teil, inkl. Mittagessen und Pausengetränken Kursbeginn: 18.00 Uhr Inhalt:  Einführung in die Traditionelle Chinesische Medizin (TCM), Lehre von Ying Yang, von den 5 Wandlungsphasen und den 12 + 2 Hauptmeridianen.  Die Akupressurpunkte Schulter, Nacken, Rücken und große Gelenke werden lokalisiert und in gegenseitiger Anwendung oder am eigenem Körper studiert.  Erfahrungsaustausch über empfundene Wirkungsweise der Akupressurpunkte.  Schmerztherapie für Schulter, Nacken, Rücken und alle großen Gelenke (Teil 1+ 2)  Schmerztherapie für Atemwegs-, Herz/Kreislauf- und Verdauungsprobleme, Kopfschmerzen (Migräne), Muskelverkrampfungen und allgemeine Erschöpfung (Teil 3) ___________________________________________________

Aqua – Training oder Therapeutisches Bewegungsbad? Die Kraft, die aus dem Wasser kommt... Termin:

25.11. – 27.11.2011 Kurs-Nr.: 11.AQ.02 oder 23.03. – 25.03.2012 Kurs-Nr.: 12.AQ.01 Referentin: Martina Deutsch, PT, Aqua-Trainerin Zielgruppe: Physiotherapeuten, Sporttherapeuten Unterrichtseinheiten: 18 Fortbildungspunkte: 18 Kursgebühr: € 189,00 inkl. Mittagessen und Pausengetränken Kursbeginn: 16.00 Uhr 20

Kursprogramm 2011/2012

www.fortbildung-pyrmont.de

P


Inhalt: In diesem Kurs wird im Flachwasser (1,20 – 1,30m) gearbeitet. Übergeordnetes Ziel soll es sein, neue Möglichkeiten bezüglich Intensitätsregulatoren, Einsatz neuartiger und altbewährter Geräte, Übungsaufbau und -gestaltung, Trainingstherapie, Musikeinsatz, etc. zu vermitteln und diese adäquat in die therapeutischen Zielgruppen zu integrieren. Die Therapeuten sollen dadurch noch professioneller, handlungsfähiger und flexibler am Beckenrand werden und Übungseinheiten gestalten, die sowohl den Patienten als auch dem Therapeuten Spaß machen – und trotzdem effektiv sind. ___________________________________________________

Arbeitsgemeinschaft Bobath

NEU!!

Termin:

03.12.2011 Kurs-Nr.: 11.AB.01 und 28.04.2012 Kurs-Nr.: 12.AB.01 AG Leiter: Thomas Wache, Bobath Instruktor Thema: Aktuelle Veränderungen im Bobath Konzept mit Patienten Demo Zielgruppe: Physiotherapeuten, Ergotherapeuten, Logopäden, Ärzte Voraussetzung: Bobath Grundkurs und/oder neurologische Erfahrung Unterrichtseinheiten: 4 Fortbildungspunkte: 4 Kursgebühr: € 17,50 inkl. Pausengetränke Kurszeit: 09.00 Uhr – 13.00 Uhr ___________________________________________________

Bobath

Z

Bobath ist ein international anerkanntes, teamorientiertes 24 Std. Konzept, welches, nach erfolgreichen Abschluss des Grundkurses, zur Abrechnung der Abrechungsposition „Neurologie“ mit den gesetzlichen Krankenkassen berechtigt. Weiterhin erhalten Sie ein International anerkanntes Zertifikat Inhalt der Kurse:  Verständnis des umfassenden Ansatzes des Bobath - Konzeptes auf der Basis moderner Neurorehabilitation  Bewegungsanalysen durchführen zu können & Abweichungen zu erkennen  Techniken & Handling zielgerichtet anwenden  Durch praktisches Arbeiten und Patientendemonstration unterschiedlichste Problematiken kennen zu lernen  Probleme des Patienten erkennen & bis in den Alltag behandeln

Bobath - Grundkurs (IBITA anerkannt) Termine:

Teil 1: 20.02. – 24.02.2012 Teil 2: 16.04. – 20.04.2012 Teil 3: 04.06. – 08.06.2012

www.fortbildung-pyrmont.de

Kursprogramm 2011/2012

21


Kurs-Nr.: 12.05.01 Referenten: Huub Olijve und Thomas Wache, Bobath-Instruktoren (IBITA) Zielgruppe: Physiotherapeuten, Ergotherapeuten, Ärzte Voraussetzung: schriftlicher Nachweis vom Arbeitgeber über 1 Jahr Berufserfahrung bei Vollzeittätigkeit oder über 2 Jahre bei Halbtagsanstellung Unterrichtseinheiten: 150 Fortbildungspunkte: 150 Kursgebühr: € 1.490,00 inkl. Skript, Mittagessen u. Pausengetränken. Kursbeginn: 09.00 Uhr --------------------------------------------------------------------------------------Termine: Teil 1: 13.09. – 20.09.2012 Teil 2: 07.11. – 13.11.2012 Kurs-Nr.: 12.05.03 Referentin: Martina Ritter, PT, Bobath Instruktorin Zielgruppe: Physiotherapeuten, Ergotherapeuten, Ärzte Voraussetzung: schriftlicher Nachweis vom Arbeitgeber über 1 Jahr Berufserfahrung bei Vollzeittätigkeit oder über 2 Jahre bei Halbtagsanstellung. Unterrichtseinheiten: 147 Fortbildungspunkte: 147 Kursgebühr: € 1.490,00 inkl. Skript, Mittagessen u. Pausengetränken. Kursbeginn: 09.00 Uhr ___________________________________________________

Bobath für Ergotherapeuten Termin: Kurs-Nr.: Referent: Zielgruppe:

in Planung für 2012 (Bei Interesse bitte melden) 12.05.05 Thomas Wache PT, Bobath Instruktor Ergotherapeuten

Inhalt: Theoretischer und Praxisbezogener Inhalt auf ergotherapeutischern Bedarf bei der Behandlung von Patienten mit neuronalen Zentralen Störungen. ___________________________________________________

Bobath Refresher Termin: 23.09. – 24.09.2011 Kurs-Nr.: 11.05.04 Referenten: Martina Ritter und Rainer Pfundstein, PT, Bobath Instruktoren Zielgruppe: Physiotherapeuten, Ergotherapeuten, Ärzte Voraussetzung: Bobath Grundkurs Unterrichtseinheiten: 10 Fortbildungspunkte: 10 Kursgebühr: € 147,50 inkl. Skript, Mittagessen u. Pausengetränken. Kursbeginn: 14.00 Uhr 22

Kursprogramm 2011/2012

www.fortbildung-pyrmont.de


Dieses Seminar richtet sich an Absolventen früherer Bobath - Grundkurse sowie andere interessierte Therapeuten, die Ihr Wissen aktualisieren möchten. Neue neurophysiologische Erkenntnisse werden vermittelt und die sich daraus ergebende therapeutische Interventionen abgeleitet. Problematiken können anhand von einigen Klienten erörtert werden. Es wird praktisch und theoretisch gearbeitet ganz nach dem Motto „Neurophysiologie zum Anfassen“ Inhalt:  Die Rolle der Sensorik/ Sensibilität für motorische Strategien  Arbeiten mit sensibilisierenden Techniken  Theoretische & praktische Aspekte der Tonusregulation  Beispielhaftes Arbeiten mit & ohne Patienten  Neurophysiologisches Arbeiten auf der Partizipationsebene ___________________________________________________

Betriebliche Gesundheitsförderung (BGF)

NEU!!

Strukturierte, präventive Rückenschule im Betrieb Termin: Kurs-Nr.: Referent:

20.01. – 22.01.2012 12.BG.01 Horst Hunte, Diplom Sportwissenschaftler, Gesundheitsökonom (BSc), Diplom Betriebsökonom (BI) Zielgruppe: Physiotherapeuten, Dipl. Sportlehrer/innen, Gymnastiklehrer, Sportwissenschaftler, Ärzte, Masseure Unterrichtseinheiten: 20 Fortbildungspunkte: 20 Kursgebühr: € 189,00 inkl. Skript, Mittagessen u. Pausengetränken Kursbeginn: 14.00 Uhr Inhalt:  Epidemiogisch, historische Hintergründe und Evidenz betrieblicher Gesundheitsförderung und präventiver Rückenkonzepte  Aquise, Analyse und Konzeptbildung zielgerichtet planen und einsetzen  Aufbau einer betriebsspezifischen Befund-, Test- und Interventionsplanung  Periodisierung und Maßnahmenkontrolle  Strategiebildung, Finanzierung und Controlling Bitte Sportbekleidung (Indoor/Outdoor) mitbringen! ___________________________________________________

Der chronische Schulterschmerz Chronischer Schulterschmerz, ein beständiges Problem in der alltäglichen Praxis. Das Schultergelenk ist ein reaktives Gelenk, das heißt, eine lokale Betrachtungsweise der Schulterproblematik reicht nicht aus, effektiv zu behandeln. Aus osteopathischer Sichtweise, mit fast 20jähriger Praxiserfahrung mit chron. Schmerzpatienten werden Sie www.fortbildung-pyrmont.de

Kursprogramm 2011/2012

23


praxisbewährte, und auch sofort umsetzbare Therapieansätze lernen, die Ihr Spektrum der Behandlungsmöglichkeiten erweitern. Termin:

07.10. – 09.10.2011 Kurs-Nr.: 11.CS.01 oder 26.10. – 28.10.2012 Kurs-Nr.: 12.CS.01 Referent: Andreas Oertel, PT, Fach- und Lehrtherapeut für CMD Zielgruppe: Physiotherapeuten Unterrichtseinheiten: 24 Fortbildungspunkte: 24 Kursgebühr: € 199,00 / € 240,00 (ab 2012) inkl. Skript, Mittagessen und Pausengetränken Kursbeginn: 14.30 Uhr Inhalt:  Anatomie / funktionelle Anatomie des Art. Glenohumerale / obere Thoraxapperatur  Befunderhebung unter osteopathischen Gesichtspunkten  Therapie: vorwiegend passive Techniken  Minimalbewegungen / Druckwellenmobilisation  Myofasziale Behandlungstechniken / Strain & Counterstrain  Manualtherapeutische Techniken / Metamergymnastik nach Arlen  Einführung in die funktionellen Zusammenhänge zwischen Kiefergelenk und Schultergürtel / Schultergelenk ___________________________________________________

Cranio-mandibuläre Dysfunktion (CMD) Das Kiefergelenk Basiskurs: (Basis- und Aufbaukurs sind zusammen zu buchen!) Termin: Kurs-Nr.: Referent: Zielgruppe:

23.03. – 25.03.2012 12.06.01 Andreas Oertel, PT, Fach- und Lehrtherapeut für CMD Physiotherapeuten, Osteopathen (Kurteilnehmer aus anderen Berufsgruppen nur auf Anfrage) Voraussetzung: Grundkenntnisse der Manuellen Therapie in Theorie und Praxis Unterrichtseinheiten: 23 Fortbildungspunkte: 23 Kursgebühr: € 260,00 inkl. Skript, Mittagessen u. Pausengetränken Kursbeginn: 15.00 Uhr Inhalt:  Einführung in die funktionelle Problematik der CMD-Kinematik (neurologisch / parietal / visceral / cranial)  Funktionelle Befunderhebung der Art. Temporo-mandibulare  Therapie funktionell relevante parietale auf – und absteigende Ursachen – Folge- Ketten auf die Funktion des Kiefergelenkes  Einführung in die Problematik visceraler- und thorakaler Irritationen auf das Kiefergelenk / therapeutsche Behandlungsmöglichkeiten 24

Kursprogramm 2011/2012

www.fortbildung-pyrmont.de


 Einführung in die Welt der Cranio-Sacral-Therapie / therapeutische Bedeutung des Os temporale in der Kinematik des CMD – Beschwerdebildes  Differenzierung der Ursachen funktioneller Ketten  Interdisziplinäre Kooperation mit Zahnärzten / Netzwerkarbeit ___________________________________________________ Aufbaukurs: Termin: 04.05. – 06.05.2012 Kurs-Nr.: 12.06.02 Referenten: Andreas Oertel, PT, Fach- und Lehrtherapeut für CMD Bernhard Miller, Zahnarzt Matthias Elstner, Zahntechniker Zielgruppe: Physiotherapeuten, Osteopathen (Kurteilnehmer aus anderen Berufsgruppen nur auf Anfrage) Voraussetzung: Basiskurs Unterrichtseinheiten: 24 Fortbildungspunkte: 24 Kursgebühr: € 260,00 inkl. Skript, Mittagessen u. Pausengetränken Kursbeginn: 15.00 Uhr Inhalt:  CMD als neuromuskuläre Dysfunktionserkrankung (Pathophysiologie und Ätiologie)  Befundung des stomatognathen Systems als Kurzbefund (Screening)  Einführung in die instrumentelle Funktionsanalyse der Zahnheilkunde  Konzept der Zahnärztlichen Funktionstherapie - Äqulilibrierungsschiene  Kursschwerpunkt Pathologie der CMD in Dynamik, Bewegungsbeschreibung  Diskusverlagerung mit und ohne Reposition, Gelenkgeräusche  Konzepte der zahnärztlichen Funktionstherapie - Positionierungsschiene  Einführung in die okklusionsveränderaden Schritte der Kieferorthopädie  Beleuchtung der Multibandtherapie im Vergleich zur Funktionskieferorthopädie Weitere Kursinhalte sind: Einführung in die Kieferorthopädie aus funktioneller Sicht sowie die funktionelle Bedeutung der Maxilla in den Störmustern der Okklussion  Einfluss der Maxilla auf die CMD  interorale Behandlungstechniken  Mobilisationstechniken der Maxilla ___________________________________________________

Dorntherapie (Breuß Massage) Diese Kursreihe besteht aus 2 Teilen, die aufeinander aufbauen Einführungskurs Termin: Kurs-Nr.:

21.04. – 22.04.2012 12.ME.01

www.fortbildung-pyrmont.de

Kursprogramm 2011/2012

25


Referent: Theodor Fußgänger, Psychotherapeut(HPG), Pädagoge Zielgruppe: Angehörige der Gesundheitsfachberufe Unterrichtseinheiten: 17 Fortbildungspunkte: 17 Kursgebühr: € 199,00 inkl. Mittagessen und Pausengetränken Kursbeginn: 09.00 Uhr Inhalt:  Kinesiologische Muskeltestverfahren  Muskuläre Dysbalance ihre Entstehung und Auswirkung auf die Wirbelsäule  Diagnose und Korrektur muskulärer Dysbalancen  Beziehungen zwischen Wirbel, Organ, Emotion, Muskel und Meridian  Ausgleich von Beinlängendifferenzen  Methoden zur Streßreduktion für Behandler u. Patient ___________________________________________________ Aufbaukurs Dorntherapie - Meridiane und Emotionen Termin: 16.06.2012 Kurs-Nr.: 12.ME.02 Referent: Theodor Fußgänger, Psychotherapeut(HPG), Pädagoge Zielgruppe: Angehörige der Gesundheitsfachberufe Unterrichtseinheiten: 8 Fortbildungspunkte: 8 Kursgebühr: € 97,50 inkl. Mittagessen und Pausengetränken Kurszeit: 09.00 - 18.00 Uhr Inhalt:  Heilhindernisse aufspüren  Theorie und Praxis der chin. Funktionslehre  Emotion – Muskel – Wirbelbeziehung  Emotionen, die hinter dem Schmerz stehen  Schmerzreduktion  Zielorientierte Lösungen mit Affirmationen ___________________________________________________

Das EasyTape® - Konzept in Theorie und Praxis Termin:

27.11.2011 Kurs-Nr.: 11.EA.02 oder 17.06.2012 Kurs-Nr.: 12.EA.01 Referent: Dirk Riedel, PT, Fachlehrer Lymphdrainage und EasyTape® Instruktor Zielgruppe: Physiotherapeuten, Dipl. Sportlehrer, Masseure, Trainer Unterrichtseinheiten: 8 Fortbildungspunkte: 8 Kursgebühr: € 149,00 inkl. Mittagessen und Pausengetränken sowie EasyTape® Material, DVD mit vielen EasyTape® Techniken & Applikationen, Farbskript (25 Seiten), Zertifikat und Literaturliste. 26

Kursprogramm 2011/2012

www.fortbildung-pyrmont.de


Kurszeit:

09.00 Uhr bis 17.00 Uhr

Inhalt:  Kurze theoretische Einführung  Demonstration verschiedener Testverfahren  Erlernen und Anlegen aller Grundtechniken  Befundorientiertes und effektive Anlegen vieler Sondertechniken  Applikation an den verschiedenen Gelenken ___________________________________________________

Einführung in die Arbeit mit Therapieassistenzhunden (Tagesseminar) NEU!! „Mit Hunden heilen“ Termin: Kurs-Nr.: Referentin: Zielgruppe:

17.03.2012 12.CP.01 Evelyn Buchholz-Dassen, Therapieassistentin Physiotherapeuten, Ergotherapeuten, Alltagsbegleitung, Pädagogen bzw. pädagogische Mitarbeiter, interessierte Laien Unterrichtseinheiten: 10 Kursgebühr: € 97,50 inkl. Skript, Mittagessen und Pausengetränken Kurszeit: 09.00 Uhr bis 18.00 Uhr Inhalt:  Anforderungen  Einsatzbereiche  Wirkungsweise  Gefahren  Arbeitspraxis Es besteht auch für die Teilnehmer dieses Einführungsseminars die Möglichkeit, bei der Referentin eine komplette Fortbildung zum Thema zu buchen. (Abschluss zum qualifizierten Besuchshund-, Schulhund und/ oder Therapieassistenzhund-Team). Dabei wird der Einführungsseminartag entsprechend angerechnet. ___________________________________________________

Spezielle Elektrotherapie

Z

www.seubert-elektrotherapie.de Mit diesem Seminar erhält der Teilnehmer die Anerkennung AOTR/EAP für den Teilbereich Elektrotherapie. Termin:

28.10. – 30.10.2011 Kurs-Nr.: 11 ET.02 oder 24.02. – 26.02.2012 Kurs-Nr.: 12 ET.01 Referent: Michael Seubert, Fachlehrer für Elektrotherapie Zielgruppe: Physiotherapeuten, Masseure Unterrichtseinheiten: 20 Fortbildungspunkte: 20 www.fortbildung-pyrmont.de

Kursprogramm 2011/2012

27


Kursgebühr: € 159,00 inkl. Mittagessen, Pausengetränken u. Skript Kursbeginn: 14.00 Uhr Inhalt: In diesem praxisorientierten Seminar werden die Wirkungen der verschiedenen Stromformen anschaulich erklärt, anerkannte elektrotherapeutische Verfahren werden unter Berücksichtigung häufiger Krankheitsbilder praktisch an vorhandenen Geräten geübt. ___________________________________________________

Emotional Freedom Techniques® (EFT) (Emotionales Selbstmanagement) Diese Kursreihe besteht auf zwei aufeinander aufbauenden Kursen Einführungsseminar Termin:

29.10.2011 Kurs-Nr.: 11.EN.01 oder 06.10.2012 Kurs-Nr.: 12.EN.01 Referenten: Theodor Fußgänger, Psychotherapeut (HPG), Pädagoge Dr. med.Thomas Fußgänger-May Zielgruppe: Angehörige der Gesundheitsfachberufe Unterrichtseinheiten: 10 Fortbildungspunkte: 10 Kursgebühr: € 97,50 inkl. Mittagessen und Pausengetränken Kurszeit: 09.00 Uhr bis 18.00 Uhr Bereits nach dem Einführungsseminar sind sie als Teilnehmer in der Lage, die Technik sofort bei sich selbst und an Patienten/ Klienten effektiv anzuwenden. Inhalt:  Belastende Emotionen aufdecken und behandeln  Vergangenheitsbewältigung  Stressrelease  Auflösung von Ängsten, Phobien, Prüfungsstress  Psychohygiene im Alltag u.v.a.m. ___________________________________________________ Aufbauseminar Termin:

26.11.2011 Kurs-Nr.: 11.EN.02 oder 24.11.2012 Kurs-Nr.: 12.EN.02 Referenten: Theodor Fußgänger, Psychotherapeut (HPG), Pädagoge Dr. med.Thomas Fußgänger-May Zielgruppe: Angehörige der Gesundheitsfachberufe Voraussetzung: Einführungsseminar oder bereits Erfahrung mit der Technik Unterrichtseinheiten: 10 Fortbildungspunkte: 10 28

Kursprogramm 2011/2012

www.fortbildung-pyrmont.de


Kursgebühr: € 97,50 inkl. Mittagessen und Pausengetränken Kurszeit: 09.00 Uhr bis 18.00 Uhr Inhalt:  Wiederholung der Klopftechniken  Somatik und Schmerz  Dysfunktionale Glaubensmuster aufdecken und verändern  Traumata und schmerzliche Erinnerungen  Was tun, wenn EFT nicht funktioniert?  Big Five Lösung ___________________________________________________ In Zusammenarbeit mit dem Deutschen Roten Kreuz (DRK) führen wir folgenden Kurs durch:

Erste Hilfe – Training

NEU!!

Refresher für Gesundheitsberufe Termin:

22.10.2011 Kurs-Nr.: 11.EH.02 oder 25.02.2012 Kurs-Nr.: 12.EH.01 Referent: Referententeam des DRK Zielgruppe: Alle medizinischen Gesundheitsberufe Unterrichtseinheiten: 8 Fortbildungspunkte: 8 Kursgebühr: € 30,00 inkl. Mittagessen und Pausengetränken Kurszeit: 09.00 Uhr bis 16:00 Uhr

Inhalt: Was mache ich bei:  Notruf  Der Schock  Herzerkrankung  Atemnot  Knochenbrüche  Vitale Bedrohung  Kreislaufstillstand  Bewusstlosigkeit ___________________________________________________

Die Feldenkrais-Methode (6 Tage)

P

Feldenkrais Wochenkurs (Bildungsurlaub) Termin: Kurs-Nr.: Referentin:

16.05. – 21.05.2012 12.10.01 Ilana Benclowitz, Feldenkrais-Trainerin, Physiotherapeutin, Israel Zielgruppe: Physiotherapeuten, andere Gesundheits- oder pädagogische Fachberufe, Künstler oder für alle Neugierige Unterrichtseinheiten: 36 Fortbildungspunkte: 36 Kursgebühr: € 449,00 inkl. Mittagessen und Pausengetränken Kursbeginn: 16.00 Uhr

www.fortbildung-pyrmont.de

Kursprogramm 2011/2012

29


Inhalte: Es werden hier viele Fragen praktisch und theoretisch geklärt und zu gleich zu neuen angeregt.  Ziemlich schnell und leicht werden Sie hier, im Vergleich zu anderen Methoden, eine bessere Organisation ihrer Bewegungs- und Haltungsmuster erreichen können.  Gleichzeitig wird der Therapeut durch die sich ständig verbessernde Wahrnehmung und Sensibilität, sich in seiner Beobachtungsgabe so sehr verbessern, das er zu viel differenzierteren und individuell abgestimmten Behandlungsansätzen fähig wird.  (z.B. in der Prä- und Rehabilitation, bei orthopädischen, neurologischen und psychosomatischen Krankheitsbildern.)  Die zuerst an sich, variiert, bewusst ausgeführten Bewegungen verbessern sehr schnell Flexibilität, Koordination, Gleichgewicht, Kraft, Atmung und emotionales Wohlbefinden, eventuelle Schmerzen können sich dabei verbessern, oder sogar verschwinden.  Die Methode basiert auf neurophysiologischen Grundlagen und auf biomechanischen Gesetzen, die jedem funktionalen System zu Grunde liegen. Wir beschäftigen uns nicht nur mit isolierten Körperteilen (z.B. der Wirbelsäule, Schultergürtel, Hüftgelenke, Kiefer, Augen, sondern mit ihrem Zusammenspiel bei ihrer Funktion.)  Diesmal zum Beispiel: Wie die Freiheit des Brustkorbes sich auf den Nacken, Augen und den ganzen Körper (Menschen) auswirken können! ___________________________________________________

Funktionelle Bewegungslehre (FBL) FBL- Special Ball: das reaktive Übungsgerät Termin: Kurs-Nr.: Referentin:

30.08. – 01.09.2012 12.FB.01 Margarethe F. Donzallaz, Physiotherapeutin Certified Instructor Functional Kinetics (CIFK) Zielgruppe: Physiotherapeuten Unterrichtseinheiten: 25 Fortbildungspunkte: 25 Kursgebühr: € 250,00 inkl. Mittagsessen und Pausengetränken Kursbeginn: 16.00 Uhr Sie lernen in diesem Kurs:  praktisch das Gleichgewicht für ein Körpertraining zu nutzen  die Sicherheit für die Wahl der Ausgangsstellung auf dem Ball  mittels Gewichtsverschiebungen die Belastung der Zielmuskulatur zu variieren  sinnvolle eigene Ballübungen zu entwerfen Inhalt:  Die Konzeption von Ballübungen allgemein  Die Auswahl der Ballgrösse  praxisrelevante Ballübungen ausführen  Therapeutische Ballübungen instruieren 30

Kursprogramm 2011/2012

www.fortbildung-pyrmont.de

P


Ganzheitliche Atemtherapie

P

Termin:

12.11. – 13.11.2011 Kurs-Nr.: 11.03.02 oder 05.05. – 06.05.2012 Kurs-Nr.: 12.03.01 Referentin: Angelika Schlee-Oertel, Physiotherapeutin / Bobath- Therapeutin, Zielgruppe: Physiotherapeuten Unterrichtseinheiten: 18 Fortbildungspunkte: 18 Kursgebühr: € 159,00 / € 169,00 (ab 2012) inkl. Mittagessen und Pausengetränken Kursbeginn: 09.00 Uhr Inhalt: Lebenserscheinungen solch elementarer Art und Bedeutung wie der Atmungsakt standen begreiflicherweise in jeder Epoche der Physiologie und Medizin zur Diskussion. (Weber, Bern) Eine ganzheitliche Betrachtungsweise bei Störungen der Ventilation scheint unumgänglich. Neben der individuellen Befundaufnahme und Therapieerstellung beinhaltet der Kurs die Behandlung von strukturellen und visceralen Störmustern. Im Vordergrund steht die praktische Arbeit der Atemwahrnehmung und Atemschulung. In Anlehnung an verschiedene Therapieansätze wie Schroth, Manuelle Therapie, Tai Chi, Do In Übungen, Reflekt. Atemth. nach L. Brüne und einer langjährigen Praxis werden verschiedene Wege und Ansätze der reflektorischen Antwort des Körpers auf externe Reize zur Atemverbesserung erarbeitet. ___________________________________________________

Hot Stones und Kräuterstempelmassage Termin:

21.10. – 23.10.2011 Kurs-Nr.: 11.HK.01 oder 10.02. – 12.02.2012 Kurs-Nr.: 12.HK.01 Referentin: Renate Kröcher, Ausbilderin in Ayurveda, Hot - Stones und Kräuterstempelmassagen Zielgruppe: Angehörige der Gesundheitsfachberufe Unterrichtseinheiten: 20 Fortbildungspunkte: 20 Kursgebühr: € 270,00 inkl. Mittagessen und Pausengetränken Kursbeginn: 16.00 Uhr Inhalt: Hot Stones  Erlernen der Handhabung der Lavasteine (Reinigung / Energieaufladung und des Behandlungsablaufes).  Massagetechnik für Körper und Gesicht in Theorie und Praxis. Wirkungsweise  Sanfte Energie durch „heiße“ Steine lösen thermische Effekte aus.  Anregung der Blutzirkulation und Gewebefunktionen. www.fortbildung-pyrmont.de

Kursprogramm 2011/2012

31


Kräuterstempelmassage  Erlernen dieser besonderen Ganzkörpermassage (Schwerpunkt Rücken und Füße)  Abstimmung auf die individuellen Bedürfnisse des Klienten. Wirkungsweise  Über den bedampften Stempel nimmt die Haut die Wirkstoffe auf.  Anregung des Stoffwechsels.  Blockaden der Energiepunkte werden gelöst. ___________________________________________________ In Zusammenarbeit mit der AMS AKADEMIE führen wir folgenden Kurs durch: www.ams-die-akademie.de

MTT Level 1a und 1b (KG – Gerät Kurs anerkannt)

P

KGG ist demnach mit insgesamt 40 Unterrichtseinheiten nur für Physiotherapeuten/ Krankengymnasten zugelassen und abrechenbar. Interessanterweise sind für die MTT-Ausbildung der Berufsgenossenschaften mit insgesamt 50 Unterrichtseinheiten auch Masseure/med. Bademeister zugelassen und letztendlich mit 100 Unterrichtseinheiten auch wieder der Diplom-Sportlehrer. Termine:

Level 1a: 14.10. – 16.10.2011 Kurs-Nr.: KG.G2.11 Level 1b: 28.10. – 30.10.2011 -------------------------------------------------------------------oder Level 1a: 08.06. – 10.06.2012 Kurs-Nr.: KG.G1.12 Level 1b: 29.06. – 01.07.2012 Referent: Thomas Hermann Zielgruppe: Physiotherapeuten, Dipl. Sportlehrer, Masseure und med. Bademeister Unterrichtseinheiten: 50 Fortbildungspunkte: 50 Kursgebühr: € 499,00 inkl. Skript, Mittagessen u. Pausengetränken Kursbeginn: 16.00 Uhr Inhalt:  Allgemeine Trainingsgrundlagen  Angewandte Trainings- und Bewegungslehre  Einsatz von Geräten ___________________________________________________ In Zusammenarbeit mit Leistungsdiagnostik.de führen wir folgenden Kurs durch: www.Leistungsdiagnostik.de

Leistungsdiagnostik „aeroscan“ in Theorie und Praxis“ 32

Kursprogramm 2011/2012

www.fortbildung-pyrmont.de

Z


Um Ihren speziellen Anforderungen in Studio oder Praxis gerecht zu werden, haben wir das Verfahren der Spiroergometrie optimiert und mit den besonderen Möglichkeiten des aeroman professional perfekt abgestimmt. Ergebnis: Ihre Kunden empfinden den Test als angenehm und Sie erhalten mit geringem Aufwand schnell und sicher exakte Daten zur Trainingssteuerung. Das ist mit der klassischen medizinischen Spiroergometrie nicht möglich. Termin: Kurs-Nr.: Referent: Zielgruppe:

09.06. – 10.06.2012 12.LD.01 Martin Kusch, Referent Leistungsdiagnostik.de Physiotherapeuten, Dipl. Sportlehrer Trainer, Mannschaftsbetreuer, Ärzte Unterrichtseinheiten: 15 Fortbildungspunkte: 15 Kursgebühr: € 450,00 inkl. Mittagessen und Pausengetränken. Kursbeginn: 09.30 Uhr Inhalt:  Physiologische Grundlages des Energiestoffwechsels  Spiroergometrische Parameter zur Beurteilung der Ausdauerfähigkeit  Unterschied der Testverfahren und Interpretation Laktatmessung vs. aeroscan  Erarbeitung von Trainingsempfehlungen und Trainingssteuerung anhand der Testdaten ___________________________________________________ In Zusammenarbeit mit der Akademie Damp Fort- und Weiterbildung führen wir folgenden Kurs durch:

Manuelle Lymphdrainage/

Z

Komplexe Physikalische Entstauungstherapie (KPE) Die Manuelle Lymphdrainage ist eine besondere Form der Massage, abgestimmt auf die Anatomie und Physiologie, sowohl des Lymphgefäßsystems als auch auf die Flüssigkeiten des Interstinums. Termine: Basiskurs: 05.03. – 16.03.2012 Kurs-Nr.: ML.B1.12 und Therapiekurs: 19.03. – 30.03.2012 Kurs-Nr.: ML.T1.12 oder -------------------------------------------------------------------Basiskurs: 08.10. – 19.10.2012 Kurs-Nr.: ML.B2.12 und Therapiekurs: 22.10. – 02.11.2012 Kurs-Nr.: ML.T2.12 Referenten: Lehrteam der Akademie Damp Zielgruppe: Physiotherapeuten, Masseure, Ärzte Unterrichtseinheiten: 170 Fortbildungspunkte: 170

www.fortbildung-pyrmont.de

Kursprogramm 2011/2012

33


Kursgebühr: € 1.190,00 (€ 541,00 Basiskurs, € 649,00 Therapie kurs, die Kursgebühr für den Therapiekurs beinhaltet ein Maßband zur Umfangmessung bei Ödemen, Arbeitsblätter, Umfangreiches Kompressionsset zum Üben und die Prüfungsgebühr) Kursbeginn: 09.00 Uhr (ab dem 2. Tag um 8.00 Uhr) Inhalte  Topographie, Anatomie und Physiologie des Lymphgefäßsystems  Praxis der Grifftechnik (Grund-, Sonder- und spezielle Lymphödemgriffe)  Theoretische und praktische Behandlungskonzepte der typischen Indikationen  Theorie und Praxis der speziellen Bandagetechniken – lymphologischer Kompressionsverband  Grundlagen der allgemeinen und speziellen Onkologie  Praktische Patientenvorstellungen Nach bestandener Prüfung erhalten die Teilnehmer/innen ein Zertifikat sowie eine Teilnahmebescheinigung über die Qualifikation zum/r ärztlich geprüfte/n Lymphdrainage- und Odemtherapeut/in. Diese Unterlagen gelten bei allen Kostenträgern, Behörden und Arbeitgebern als Qualifikationsnachweis. ___________________________________________________

MARNITZ-THERAPIE Gezielte Tiefenmassage korrespondierender Zonen Termin:

Teil 1: 11.11. – 13.11.2011 Kurs-Nr.: 11.MZ.01 Teil 2: 25.11. – 27.11.2011 -------------------------------------------------------------------oder 15.11. – 18.11.2012 Kurs-Nr.: 12.MZ.01 Referent: Gerhard Methlagl, Instruktor für Tiefenmassage nach Dr. H. Marnitz Zielgruppe: Angehörige der Gesundheitsfachberufe Unterrichtseinheiten: 40 Fortbildungspunkte: 40 Kursgebühr: € 410,00 inkl. Skript, Mittagessen u. Pausengetränken, Kursbeginn: 09.00 Uhr Inhalt: Was ist Marnitz Therapie?  Komplexes manual- und bewegungstherapeutisches Therapiekonzept bei Erkrankungen am Bewegungsapparat.  Massagebehandlung mit lokaler und reflektorischer Wirkung vor allem über das Myotom  Technik welche sich vor allem gut eignet für Kombinationstherapie mit manueller Lymphdrainage bei Ödem Patienten.  Ideale Ergänzung zu sämtlichen Manual therapeutischen Maßnahmen unter Berücksichtigung anatomischer Vorgaben.

34

Kursprogramm 2011/2012

www.fortbildung-pyrmont.de


 Bewährte befundorientierte Therapieform bei der vor allem die Friktion mit ihren verschiedenen Wirkungsweisen zum Einsatz kommt. ___________________________________________________ In Zusammenarbeit mit Body Balance Pilates führen wir folgenden Kurs durch: www.bodybalancepilates.de

Ausbildung zum BodyBalancePilatesInstruktor® / Mattenprogramm

P

Termine:

Modul 1: 09.11. – 10.11.2011 Modul 2: 27.01. – 28.01.2012 Modul 3: 16.03. – 17.03.2012 Kurs-Nr.: 11.PI.01 Referent: Kurt Rotter, PT, Pilates Instruktor Zielgruppe: Physiotherapeuten, Sport- und Gymnastiklehrer, Ärzte Ergotherapeuten, Masseure, Heilpraktiker, Osteopathen Unterrichtseinheiten: 86 Unterrichtstunden; davon 60 UStd. Präsenzzeit/26 UStd. externe Ausbildung (Selbststudium/Lektionsaufgaben etc.) Fortbildungspunkte: 60 (20 je Modul) Kursgebühr: € 696,00 inkl. inkl. Theorie- und Übungsskripten, Mittagessen und Pausengetränken Kursbeginn: 10.00 Uhr Inhalt: BodyBalancePilates®: kurz ein Wahrnehmungs-, Stabilisations-, Koordinations-, Muskelgleichgewichts- und Haltungstraining. Anders ausgedrückt: Pilates ist eine Selbstbeobachtung des eigenen Körpers mit kontrollierten & fließenden Bewegungen. Das Training der inneren Muskulatur ist schwierig in der Umsetzung – wird bei Regelmäßigkeit aber mit guter Haltung, einem kräftigeren, flexibleren & ausdauernderen Körper belohnt. Das muskuläre Gleichgewicht wird hergestellt. Ausgewählte Übungen, die auf untersch. Schwierigkeitsgrade eingestellt werden, trainieren zugleich eine Vielzahl von Muskelgruppen. Kursinhalte aufbauend strukturiert auf der Basis einer med. Grundlage – 3 Module. Im Verlauf des Kurses wird u. a. an Probanden Erlerntes angewendet sowie der Aufbau einer Übungsstunde & die Anleitung des Mattenprogramms geübt. Geeignet für alle Altersgruppen – unabhängig vom Trainingszustand; ___________________________________________________

Proprioceptive Neuromuskuläre Facilitation Z (PNF) nach den Richtlinien der I.P.N.F.A.(Internationale PNF Assoziation) Förderung (Erleichterung) der Leistung des neuromuskulären Systems durch Stimulation der Proprioreceptoren. www.fortbildung-pyrmont.de

Kursprogramm 2011/2012

35


Die Philosophie, das jeder Mensch, auch die mit Erkrankungen, unbenützte Potentiale haben, gibt bestimmte Prinzipien vor, auf die PNF basiert:  PNF ist eine integrierte Art der Behandlung: jede Behandlung befasst sich mit dem ganzen Menschen: nicht nur ein spezielles Problem oder ein Körperteil  Das Ziel des Therapeuten ist die Reserven zu mobilisieren und zu benutzen.  Die Art wie man die Behandlung aufbaut, ist immer positiv, das benuzen und verstärken was der Patient kann sowohl körperlich wie auch psychisch.  Das primäre Ziel der Behandlung ist dem Patienten dazu zu verhelfen, dass er das Höchstmaß an Aktivitäten erreicht. Um dieses Höchstmaß an Aktivitäten zu erreichen, integriert der Therapeut Prinzipien vom motorischen Lernen und motorische Kontrolle.

Grundkurs PNF Termine:

Teil 1: 05.12. – 09.12.2011 Teil 2: 04.02. – 08.02.2012 Kurs-Nr.: 11.02.01 Referent: Dominiek Beckers, PT, Senior Instruktor (IPNFA) und PNF-Fachlehrer, Maasmechelen, Zielgruppe: Physiotherapeuten, Ergotherapeuten Unterrichtseinheiten: 100 Fortbildungspunkte: 100 Voraussetzungen: 1 Jahr Berufserfahrung (Vollzeit) Kursgebühr: € 798,00 inkl. Skript, Mittagessen u. Pausengetränken Kursbeginn: 09.00 Uhr Mit dem Grundkurs ist auch der Aufbaukurs zu belegen. ___________________________________________________

Aufbaukurs PNF Level 3a/b: Termin: Kurs-Nr.: Referent:

26.11. – 30.11.2012 12.02.02 Dominiek Beckers, PT, Senior Instruktor (IPNFA) und PNF-Fachlehrer Zielgruppe: Physiotherapeuten, Ergotherapeuten Unterrichtseinheiten: 50 Fortbildungspunkte: 50 Voraussetzung: Grundkurs PNF Kursgebühr: € 450,00 inkl. Skript, Mittagessen u. Pausengetränken zuzüglich € 30,00 Prüfungsgebühr Kursbeginn: 09.00 Uhr

36

Kursprogramm 2011/2012

www.fortbildung-pyrmont.de


Abschluss: Nach erfolgreichem Abschluss der Prüfung erhalten Sie zum Kursende ein Zertifikat, das zu gesonderten Abrechnungspositionen mit den Krankenkassen berechtigt & international anerkannt wird. Weiterhin kann das Zertifikat zur Einreichung bei Zulassungen der Ambulanten Rehabilitation /EAP etc. mit eingereicht werden. ___________________________________________________ In Zusammenarbeit mit der Gehschule Iris Heyen führen wir folgenden Kurs durch:

Prothesentechnik / Gehschule / Physiotherapie Grundkurs Termin: Kurs-Nr.: Referentin:

NEU!!

23.03. – 25.03.2012 12.PT.01 Iris Heyen, Leiterin der Gehschule in der m&i-Fachklinik Enzensberg Zielgruppe: Physiotherapeuten, Ergotherapeuten, Masseure, Ärzte Orthopädietechniker Unterrichtseinheiten: 26 Fortbildungspunkte: 26 / 22 (Orthopädietechniker nach IQZ) Kursgebühr: € 350,00 inkl. Skript, Mittagessen u. Pausengetränken Kursbeginn: 09.00 Uhr Inhalt:  Moderne Prothesentechnik  Prothesensprechstunde  Klinische Ganganalyse  Gehfehler  C-leg Training _________________________________________________ In Zusammenarbeit mit dem Seminarinstitut Pro Life führen wir folgende Kurse durch: www.placht-pro-life.de

P Orthopädische Rückenschulleiterausbildung nach Dr. Brügger „nach den Richtlinien der Konföderation der Deutschen Rückenschulleiter und des GKV-Leitfadens 2010“ Mit Zertifikat für den Präventiven und Rehabilitativen RSL nach § 20 und § 43 SGB 5 Termin: 31.05. – 04.06.2012 Kurs-Nr.: 12.16.01 Referent: Wolfgang Placht oder Anna Fiand, Brüggertherapeuten und Instruktoren Brüggertherapie WZFB® Zielgruppe: Physiotherapeuten, Dipl. Sportlehrer Masseure und med. Bademeister www.fortbildung-pyrmont.de

Kursprogramm 2011/2012

37


Unterrichtseinheiten: 60 Fortbildungspunkte: 50 Kursgebühr: € 549,00 inkl. Mittagessen und Pausengetränken, zuzüglich € 25,00 für 400-seitiges Skript inkl. Arbeitshandbuch für Kursleiter und Kursteilnehmer Kursbeginn: 08.30 Uhr Inhalt:  Stärkung physischer und psychosozialer Gesundheitsressourcen  Verminderung von Risikofaktoren  Bewältigung von psychosomatischen Beschwerden und Missbefindungszuständen  Aufbau und Bindung an gesundheitssportliche Aktivität  Verbesserung der Bewegungsverhältnisse  Aufbau und Bindung an regelmäßige gesundheitssportliche Aktivität Beim erfolgreichen Abschluss des Kurses erhält jeder Teilnehmer eine Rückenschullehrerlizenz. Es wird empfohlen, alle 2 Jahre an einem Refresher RSL (Rücken Up Date gem. KddR Richtlinien) teilzunehmen, um stets auf dem aktuellsten Stand zu bleiben. ___________________________________________________

KÄNGU-Rückenschule®

P

für Kinder und Jugendliche nach dem Brüggerkonzept (WZFB) Die „Orthopädische Rückenschule nach Dr. Brügger“ wird als präventive Rückenschule (§20 SGB V) und rehabilitative Rückenschule (§43 SGB V) in 80 % der Fälle von den Krankenkassen anerkannt. Die Absolventen der Kinderrückenschule erhalten für die Rückenschule für Erwachsene einen Nachweis als Refresher. Termin:

22.10. – 23.10.2011 Kurs-Nr.: 11.KR.01 oder 20.10. – 21.10.2012 Kurs-Nr.: 12.KR.01 Referentin: Karola Fechner, PT Zielgruppe: Physiotherapeuten, Dipl. Sportlehrer, Masseure und med. Bademeister Unterrichtseinheiten: 20 Fortbildungspunkte: 20 Kursgebühr: € 210,00 inkl. Mittagessen und Pausengetränken zuzüglich € 20,00 für Skript. Kursbeginn: 09.00 Uhr Voraussetzung: Diese Rückenschule basiert auf der Orthopädischen Rückenschule Dr. Brüggers und setzt voraus, dass die Teilnehmer dieses Kurses die Grundlagen der Rückenschule nach Dr. Brügger kennen und bereits einen Rückenschulleiterkurs für Erwachsene nach Dr. Brügger absolviert haben.

38

Kursprogramm 2011/2012

www.fortbildung-pyrmont.de


Inhalt:  Die Kängu-Kinderrückenschule beinhaltet drei Grundkonzepte zur Haltungs- und Bewegungsschulung für verschiedene Altersgruppen (5-7 Jahre, 8-10 Jahre, 12-14 Jahre).  Es werden verschiedene Evaluationsverfahren vorgestellt.  Es wird die Möglichkeit geboten eine eigene Kursstunde zu gestalten.  Dieser Kurs ist nach KddR-Richtlinien als Refresher-Kurs anerkannt. ___________________________________________________

Rückenschule Refresher (Update)

P

gem. den Richtlinien der KddR sowie dem aktuellen GKVLeitfaden Prävention in der Fassung von 2010 Termin: Kurs-Nr.: Referent:

31.05. – 01.06.2012 12.16.02 Wolfgang Placht oder Anna Fiand, Brüggertherapeuten und Instruktoren Brüggertherapie WZFB® Zielgruppe: Physiotherapeuten, Dipl. Sportlehrer, Masseure und med. Bademeister Unterrichtseinheiten: 20 Fortbildungspunkte: 20 Kursgebühr: € 210,00 inkl. Mittagessen und Pausengetränken, zuzüglich € 20,00 für umfangreiches Kursskript Kursbeginn: 08.30 Uhr Inhalt: Erarbeitung eines Kurskonzepts für die rehabilitative Rückenschule (§ 43 SGB V) sowie Auffrischung der präventiven Orth. Rückenschule nach Dr. Brügger (§20 SGB V). Bei unseren Refresherkursen erhalten Sie ein Refresherkurszertifikat, das Sie direkt bei den Krankenkassen einreichen können. Sie brauchen sich somit um eine Anerkennung des Kurses nicht nochmals separat zu kümmern. ___________________________________________________

Shiatsu

P

www.siebert-shiatsu.de Grundkurs: 20.04. – 22.04.2012 Aufbaukurs I: 22.06. – 24.06.2012 Aufbaukurs II:09.11. – 11.11.2012

Kurs-Nr.: 12.07.01 Kurs-Nr.: 12.07.02 Kurs-Nr.: 12.07.03

Für alle Kurse gilt: Referent: Wolf Rainer Siebert, Shiatsu - Lehrtherapeut (GSD) Zielgruppe: Angehörige der Gesundheitsfachberufe Unterrichtseinheiten: 20 Fortbildungspunkte: 20 Kursgebühr: € 198,00 je Kurs inkl. Mittagessen u. Pausengetränken Kursbeginn: 18.00 Uhr

www.fortbildung-pyrmont.de

Kursprogramm 2011/2012

39


Inhalt:  Shiatsu – eine japanische Behandlungsmethode (Meridiantherapie) zur Erhaltung und Wiederherstellung der Gesundheit.  Shi bedeutet auf Japanisch Finger bzw. Daumen, Atsu bedeutet Druck.  Es werden einfache Shiatsutechniken in Anwendung auf den 12 T.C.M. (Traditionelle Chinesische Medizin) Meridianen erlernt.  Vermittlung des Erfahrungsmodels der 5 Wandlungsphasen (auch 5-Elementelehre genannt): Holz-Feuer-Erde-Metall-Wasser.  Weitere Elemente der Shiatsu-WE-Trilogie: – 6 Merdiandehungsübungen – Haradiagnose – Die wichtigsten Akupressurpunkte – Gesichts-, Kopf-, Hand und Fußshiatsu ___________________________________________________

Skoliose Behandlung in der Praxis

P

Termin:

03.12. – 04.12.2011 Kurs-Nr.: 11.SK.02 oder 21.04. – 22.04.2012 Kurs-Nr.: 12.SK.01 Referentin: Angelika Schlee-Oertel,Physiotherapeutin / Bobath-Therapeutin, Studium der Osteopathie an der IAO / Belgien Zielgruppe: Physiotherapeuten (Andere Berufsgruppen bedürfen der Genehmigung des Kursleiters) Unterrichtseinheiten: 17 Fortbildungspunkte: 17 Kursgebühr: € 159,00 / € 169,00 (ab 2012) inkl. Mittagessen und Pausengetränken Kursbeginn: 09.00 Uhr Inhalt:  Beobachtung des Erscheinungsbilds der Skoliose unter orthopädischen- , internistischen, und neurologischen Aspekten  symptomatische Behandlung => entlastende Behandlungstechniken, z.B. Manuelle Techniken, Myofaszial Therapie, Atemtherapie, Lagerungstechniken  stabilisierende Behandlung => durch individuelles Ausdauertraining, Haltungsbahnung über Koordination- und Gleichgewichtsübungen  Beratung für Beruf- und Alltagsleben ___________________________________________________ Therapie begründen, Studien suchen und NEU!! P

verstehen Update (für nicht – Bachelor Physiotherapeuten) Termin: 23.06.2012 Kurs-Nr.: 12.WO.01 Referenten: Henk Jacobs, Dipl. PT, Dozent PT und Arno van Vonderen, Dipl. PT und Dipl. Gesundheitswissenschaftler

40

Kursprogramm 2011/2012

www.fortbildung-pyrmont.de


Zielgruppe: Physiotherapeuten, Ergotherapeuten, Logopäden, Physio- und Ergotherapie Schüler ab 3. Semester Unterrichtseinheiten: 10 Fortbildungspunkte: 10 Kursgebühr: € 99,00 inkl. Mittagessen und Pausengetränken Kurszeit: 09.00 Uhr – 17.00 Uhr Inhalt:  Therapeutische Arbeit anhand von aktuellen wissenschaftlichen Erkenntnissen begründen  Aktuelle wissenschaftliche Literatur ermitteln und in den Alltag der Theorie integrieren  Internetsuche / Internetrecherche  Studien lesen und verstehen als Basis für therapeutische Denkprozesse (Clinical reasoning - CR)  Arbeiten anhand der wissenschaftlichen Beweislage (Evidence based medicine – EBM) ___________________________________________________ In Zusammenarbeit mit dem Seminarinstitut Pro Life führen wir folgende Kurse durch: www.placht-pro-life.de

Trampolin-Akademie Basic – Kurs

P

In diesem Kurs erwerben Sie Grundlagen zum Umgang mit dem Trampolin. Diese Grundlagen können Sie bereits im Anschluss an diesen Kurs an Ihre Patienten zur Vorbeugung diverser Schmerzen, insbesondere Rückenschmerzen, weitergeben. Dieser Kurs gilt zusätzlich als Refresher- / Updatekurs der Orth. Rückenschule nach Dr. Brügger. Termin: Kurs-Nr.: Referent:

25.08. – 26.08.2012 12.05.10 Wolfgang Placht oder Anna Fiand, Brüggertherapeuten und Instruktoren Brüggertherapie WZFB® Zielgruppe: Physiotherapeuten, Dipl. Sportlehrer, Ergotherapeuten, Fitness- & Gesundheitstrainer, Gymnastiklehrer Unterrichtseinheiten: 18 Fortbildungspunkte: 18 Kursgebühr: € 210,00 inkl. Mittagessen und Pausengetränken zuzüglich € 20,00 für Skript. Kursbeginn: 09.00 Uhr Inhalt:  Kennenlernen des Gerätes  Gerätekunde  Körpererfahrung - Körperwahrnehmung auf dem Trampolin  Theoretische Grundlagen von Biomechanik/Neurophysiologie/Funktionelle -Muskelanatomie www.fortbildung-pyrmont.de

Kursprogramm 2011/2012

41


 Muskelkettendenken/Wissenschaftliche Studien bezüglich des Trampolins/Kontraindikationen  Weitere Anwendungsgebiete für den Bereich Sport , Fitnesstraining und Bewegungstherapie. Der Abschluss Sie erhalten ein Teilnehmerzertifikat „Basic Kurs PNT®“. Da es sich um einen Zertifikatskurs handelt, ist 100-%ige Anwesenheit erforderlich! Sie erhalten das Refresher-/Updatezertifikat für den Orth. Rückenschulleiter nach Dr. Brügger gem. KddR-Richtlinien. ___________________________________________________

Trampolin-Akademie Therapie – Kurs (Einzelcoaching / Personal Training) Erleben Sie mit diesem Aufbaukurs sinnvolle und intelligent kombinierte Kräftigungsübungen, welche durch fließende Übergänge miteinander verbunden sind und so zu einem überaus harmonischen Stundenbild in der Einzeltherapie führen. Termin:

04.11. – 06.11.2011 Kurs-Nr.: 11.05.20 oder 16.11. – 18.11.2012 Kurs-Nr.: 12.05.20 Referent: Wolfgang Placht oder Anna Fiand, Brüggertherapeuten und Instruktoren Brüggertherapie WZFB® Zielgruppe: Physiotherapeuten, Dipl. Sportlehrer, Ergotherapeuten, Fitness- & Gesundheitstrainer, Gymnastiklehrer Voraussetzung: Trampolin-Akademie Basic – Kurs Unterrichtseinheiten: 28 Fortbildungspunkte: 28 Kursgebühr: € 335,00 inkl. Mittagessen und Pausengetränke zuzüglich € 20,00 für Skript Kursbeginn: 09.00 Uhr Inhalte:  Bewegungsanalyse nach den Prinzipien von Kiphardt/Placht  Sensomotorik-Proprioceptionstraining-Kleinhirntrainin  Automatisierung von Bewegungsprogrammen  Brüggertherapie und Trampolin  Orthopädie – Präventiontraining mit der neurophysiologischen Haltungs- und Bewegungsschulung  Behandlung von Orthopädische Erkrankungen  Chirurgisches Aufbautraining  KGG-Gerät und Trampolin  Psychomotorik und Trampolin  Nachbehandlung neurologischer Erkrankungen  Nachbehandlung internistischer Erkrankungen  Einführung in die Pädiatrie – ADHS Kinder, Kinder mit Entwicklungsverzögerungen

42

Kursprogramm 2011/2012

www.fortbildung-pyrmont.de

P


 Ausarbeitung von Behandlungskonzepten auf dem Trampolin  Sportphysiotherapie – Fitness- Swinging Emotion Power  Lymphprogramm - Lymphezising Der Abschluss Nach Abschluss des Kurses können Sie mit Ihren Patienten in Einzelarbeit mit dem Trampolin arbeiten. Sie erhalten das Zertifikat Trampolintherapeut PNT®. Da es sich um einen Zertifikatskurs handelt, ist 100-%ige Anwesenheit erforderlich! Sie erhalten das Refresher-/Updatezertifikat für den Orth. Rückenschulleiter nach Dr. Brügger gem. KddR-Richtlinien. ___________________________________________________

Tuina - Chinesische Manuelle Therapie Termin: 02.06. – 03.06.2012 Kurs-Nr.: 12.CM.01 Referent: Dr. John C.Y. Zhou, Spezialist für Tuina Behandlungen Zielgruppe: Angehörige für Gesundheitsfachberufe Unterrichtseinheiten: 15 Fortbildungspunkte: 15 Kursgebühr: € 195,00 inkl. Mittagessen und Pausengetränken Kursbeginn: 09.00 Uhr Inhalt:  Wichtige Behandlungsmethode innerhalb der TCM.  Heute eigenständige physikalische Heilmethode.  Behandlung durch die heilende Kraft der Hände und spezifische Manipulationsverfahren.  Inklusive Gecko-Ball Akupressur Gymnastik.  Behandlung von z. B. funktionellen Störungen und Schmerzzuständen.  Großer Vorteil zu z. B. der Akupunktur sind die geringen Nebenwirkungen. ___________________________________________________

Yoga und Yogatherapie – Einführungsseminar P Selbsterfahrung und therapeutische Anwendung Yoga gehört zu den ältesten Übungsdisziplinen, deren Ziel die Selbsterkenntnis ist. Termin:

10.02. – 12.02.2012 Kurs-Nr.:12.YO.01 oder 10.08. – 12.08.2012 Kurs-Nr.:12.YO.02 Referentin: Judith Brünn, PT und Yogalehrerin BDY/EYU Zielgruppe: Physiotherapeuten, Ergotherapeuten, Psychotherapeuten Heilpraktiker, Ärzte Unterrichtseinheiten: 22 Fortbildungspunkte: 22 Kursgebühr: € 210,00 inkl. Mittagessen und Pausengetränken Kursbeginn: 16.00 Uhr www.fortbildung-pyrmont.de

Kursprogramm 2011/2012

43


Inhalt:  Einführung in das System Yoga (Therorie)  Querschnitt durch die Yoga – Übungspraxis  Was ist Ayurveda? – eine Einführung in die traditionelle indische Heilkunde  Yogatherapie – Möglichkeit und Grenzen  Yogatherapie in der Anwendung

___________________________________________________

Weitere Kurse sind in Planung oder der Kontakt kann über uns hergestellt werden: ACT Craniosacrale Therapie Referent ACT Aisenpreis Coaching & Therapie

ACT Myofasciale Release (MFR) Referent ACT Aisenpreis Coaching & Therapie

Nuad Thai Referentin Kruawan Riesel

Das aktuelle Kursprogramm finden Sie auf unserer homepage:

www.fortbildung-pyrmont.de

sind ohne Gewähr. Kurstermine und Inhalt behalten! vor n nge Änderu

44

Kursprogramm 2011/2012

www.fortbildung-pyrmont.de


Teilnahmebedingungen und sonstige Informationen: Anmeldung Anmeldung erbitten wir stets schriftlich per Post: Fortbildungsinstitut Bad Pyrmont, Kaiserplatz 3, 31812 Bad Pyrmont Fax 05281-939615 e-mail info@fortbildung-pyrmont.de online www.fortbildung-pyrmont.de Vermerken Sie bitte auf der Anmeldung die Kursnummer, den Kurstitel und Ihren vollständigen Namen  Bitte immer Kopie des Berufsdiploms bzw. Teilnahmebescheinigung des evtl. geforderten Vorkurses mitschicken bzw. nachreichen.  Sie erhalten von uns eine schriftliche Bestätigung mit weiteren Informationen Alle Kursgebühren enthalten Mittagessen und Pausengetränke (sofern nicht anders gekennzeichnet). Zahlungsmodalitäten Die gesamten Kursgebühren sind unter Hinweis des Titels und der Kursnummer spätestens 2 Wochen vor Kursbeginn auf das Konto Konto-Nr.: 62935, BLZ 254 513 45 Stadtsparkasse Bad Pyrmont zu überweisen. Teilnehmer aus dem Ausland bitten wir zur Überweisung der Kursgebühr folgende Nummer anzugeben: IBAN: DE 37 2545 1345 0000 0629 35 BIC: NOLADE21PMT Wichtig!!!! Auf Wunsch stellen wir Rechnungen aus: Rechnungsadresse: Die Rechnung wird auf den Namen des Kursteilnehmers ausgestellt. Begleicht Ihr Arbeitgeber die Rechnung, geben Sie bitte unbedingt dessen korrekte Rechungsanschrift an. Rücktritt Kursabsagen unsererseits behalten wir uns aus wichtigen Gründen vor, insbesondere wegen Krankheit oder Ausfall des Referenten, zu geringer Beteiligung und sonstige von uns nicht zu vertretende Anlässe bis zum Tage des Kursbeginns. Bezahlte Kurskosten werden zurückerstattet. Schadenersatzansprüche der Kursteilnehmer entstehen in diesen Fällen nicht. Ein Rücktritt seitens des Kursteilnehmers bedarf der Schriftform (mit Angaben der Bankverbindung zwecks Rücküberweisung bereits geleisteter Zahlungen). Innerhalb von 4-6 Wochen vor Kursbeginn wird eine Bearbeitungsgebühr in Höhe von € 20,- erhoben. Zwischen 2-4 Wochen vor Kursbeginn werden 50% der Kursgebühr erhoben; 2 Wochen oder später wird die gesamte Kursgebühr fällig. Bei Benennung eines Ersatzteilnehmers wird nur eine Bearbeitungsgebühr von € 20,berechnet. Bei Kursabmeldungen durch unverschuldete Situationen wie Krankheit, Unfall oder andere Härtefälle entscheidet das Fortbildungsinstitut Bad Pyrmont unter Ausschluss des Rechtsweges. Bescheinigung/ Fehltage Für jeden Kurs wird eine Bescheinigung bzw. Urkunde ausgestellt, inkl. bezahlter Kursgebühr. Fehltage werden darauf vermerkt. Für Fehltage während eines Kurses kann keine Rückzahlung der Kursgebühr erfolgen.

www.fortbildung-pyrmont.de

Kursprogramm 2011/2012

45


Fortbildungspunkte für Heilmittelerbringer Eine Fortbildungspflicht ist ab dem 01.01.2007 verbindlich eingeführt worden. Sie gilt z. Z. nur für zugelassene /fachliche Leiter und umfasst 60 Fortbildungspunkte(FP) in 4 Jahren, wovon möglichst 15 Punkte jährlich erbracht werden sollen. Angeestellte müssen sich alle zwei Jahre fortbilden, unterliegt jedoch (noch) nicht dem Punktesystem. Pro Fortbildungstag werden maximal 10 FP anerkannt. Eine Unterrichtseinheit a 45 Minuten ergibt einen Fortbildungspunkt. Näheres: www.gkv-spitzenverband.de/upload/125_Anlage_4_222.pdf} Rahmenempfehlungen nach § 125 Abs.1 SGB V (*) = Die Vergabe von Fortbildungspunkte erfolgt vorbehaltlich einer vertraglichen Umsetzung der Fortbildungsverpflichtung in den Rahmenverträgen nach § 125 Abs.2 SGB 5 Für nahezu alle unserer Kurse werden Fortbildungspunkte vergeben. Haftung: Das Fortbildungsinstitut Bad Pyrmont übernimmt keinerlei Haftung für Personen- und Sachschäden oder für den Verlust von Sachen, die einem Kursteilnehmer vor, während oder nach einer Fortbildungsveranstaltung entstehen, es sei denn, der Schaden wurde von einem Mitarbeiter oder Referenten des Fortbildungsinstituts vorsätzlich oder grob fahrlässig verursacht. Der Haftungsausschluss gilt auch für den Fall, dass ein/e Kursteilnehmer/in Personenbzw. Sachschäden vor, während oder nach einer Fortbildungsveranstaltung selbst verursacht. Fördermaßnahmen: Es existieren die viele Arten der Förderungen der unterschiedlichsten Trägerschaften/Körperschaften. Es können viele unterschiedlichste Fortbildungen durch Freistellungstagen oder finanzielle Ausgleichzahlungen des Arbeitnehmers und/ oder des Arbeitgebers beantragt werden. Einen kleinen Auszug finden Sie (ohne Gewähr) auf der Rückseite der Anmeldungen. Übernachtungen: Während Ihrer Fortbildungszeit bieten wir Ihnen günstige Unterkunftsmöglichkeiten (Einzel- oder Doppelzimmer mit Farb-TV, teilweise mit Balkon, Dusche/WC) inkl. Frühstückbüfett in unserem Hause. Kosten pro Person: ab € 20,00 / pro Nacht Detaillierte Informationen zu den Einzelveranstaltungen, die alle in unserem Hause (Adresse siehe unten) stattfinden, können Sie bei uns anfordern:

46

Kursprogramm 2011/2012

www.fortbildung-pyrmont.de


Fortbildungsinstitut der m&i-Fachklinik Bad Pyrmont Kaiserplatz 3, 31812 Bad Pyrmont Telefon (05281) 939611 Fax (05281) 939615 email: info@fortbildung-pyrmont.de Bankverbindung: Stadtsparkasse Bad Pyrmont Konto - Nr. 62 935 (BLZ 254 513 45) www.fortbildung-pyrmont.de

www.fortbildung-pyrmont.de

Kursprogramm 2011/2012

47


Onlineanmeldung untere nt.d

www.fortbildung-pyrmo

Fachklinik Bad Pyrmont Fortbildungsinstitut

Anmeldung Bitte auf jeder Anmeldung nur eine Veranstaltung nennen. Fax-Nr. 0 52 81 - 93 96 15 Hiermit melde ich, Name, Vorname

Geb.-Datum

Straße, Hausnummer

❍ Kopie liegt vor ❍ Kopie liegt bei

PLZ, Wohnort

Beruf

Telefon-Nummer privat

dienstlich

e-mail Adresse

mich zur Fortbildung Nr.

Titel:

von

bis

verbindlich an.

Die Teilnahmebedingungen erkenne ich an. ❍ EZ ❍ DZ Zimmerreservierung von ❍ Ich benötige weitere Anmeldeformulare.

Abo Newsletter

bis

❍ JA ❍ NEIN

Ich erkläre mich einverstanden, dass das Fortbildungsinstitut Bad Pyrmont meine Anschrift anderen Kursteilnehmern zur Bildung von Fahrgemeinschaften bekannt gibt. ❍ Ich möchte das Kursprogramm zukünftig per e-mail erhalten. ❍

Datum

Unterschrift

Bankverbindung: Stadtsparkasse Bad Pyrmont, Konto-Nummer 62935 (BLZ 254 513 45) 48

Kursprogramm 2011/2012

www.fortbildung-pyrmont.de


Fördermöglichkeiten Verschenken Sie kein Geld und nutzen Sie die verschiedenen Förderungsmöglichkeiten:

Fördermöglichkeiten des Bundes Agentur für Arbeit Nähere Informationen unter www.arbeitsagentur.de Bildungsurlaub Nähere Informationen unter www.bildungsurlaub.info Bildungsprämie Nähere Informationen unter www.bildungspraemie.info „Meister-BaföG“ (AFBG) Nähere Informationen unter www.meister-bafoeg.info Begabtenförderungen berufliche Bildung Nähere Informationen unter www.begabtenfoerderung.de Berufsförderungsdienste der Bundeswehr Nähere Informationen unter www.bfd.bundeswehr.de

Fördermöglichkeiten der Bundesländer Nordrheinwestfalen Bildungsscheck NRW Nähere Informationen unter www.bildungsscheck.nrw.de Niedersachsen iwin-niedersachsen Nähere Informationen unter www.iwin-niedersachsen.de Hessen Qualifizierungsscheck Nähere Informationen unter www.qualifizierungsschecks.de Brandenburg LASA Nähere Informationen unter www.lasa-brandenburg.de

Bei nicht Bezuschussung der beantragten Fördergelder durch den Bund oder das Land, werden die Kursgebühren den Teilnehmern in Rechnung gestellt. www.fortbildung-pyrmont.de

Kursprogramm 2011/2012

49


Kooperationsschule der

Ausbildung zur/zum

Physiotherapeuten/in und/oder

Studiengang Physiotherapie (BSc.)

50

Kursprogramm 2011/2012

www.fortbildung-pyrmont.de


Fachklinik Bad Pyrmont Fachschule für Physiotherapie

Unsere Fachschule für Physiotherapie Ein Fachberuf mit Kompetenz und Zukunft Sie ist seit 1990 staatlich anerkannt. Die Fachschule ist zertifiziert nach ISQ (interessenverband zur Sicherung der Qualität) und Kooperationspartner der Fachhochschule Emden/ Leer. Bewerben Sie sich bei uns! Wir beginnen jedes Jahr zum 01.10. mit der Ausbildung. Bewerbungen sind jederzeit möglich. Die ersten Vorstellungsgespräche finden ab November eines jeden Jahres statt. Zu Beginn der Ausbildung müssen Sie das 16. Lebensjahr vollendet haben. Für Ihre Bewerbung benötigen Sie: ■ Abschluss der Realschulausbildung bzw. Sekundarstufe I oder Abitur ■ Lebenslauf ■ Geburtsurkunde ■ Polizeiliches Führungszeugnis ■ Drei Passbilder ■ Gesundheitszeugnis-/attest (Die Bescheinigung sollte nicht älter als drei Monate sein)

Bei Fragen können Sie uns gerne anrufen: 0 52 81 – 93 96 11 oder weitere Informationen unter: www.physioschule-badpyrmont.de

www.fortbildung-pyrmont.de

Kursprogramm 2011/2012

51


Fachklinik Bad Pyrmont Fortbildungsinstitut

Besuchen Sie uns auf

facebook

Telefon 0 52 81 - 93 96 11 Telefax 0 52 81 - 93 96 15 info@fortbildung-pyrmont.de www.fortbildung-pyrmont.de

Juli 2011/8.000

Kaiserplatz 3 31812 Bad Pyrmont


Kursprogramm 2011/2012