Issuu on Google+

Neubau Engelwiese Rifferswil 1


Gartenidylle in Stadtnähe Wünschen Sie sich ein Haus mit Garten in idyllischer Landschaft und möchten Sie nicht auf kurze Wege zur Stadt verzichten? Mit den Neubauten Engelwiese in Rifferswil wird ein Projekt realisiert, welches attraktiven zeitgemässen Wohnraum in ländlicher Umgebung anbietet. Rifferswil ist ein intaktes Dorf im Knonauer Amt. Wer hier wohnt erlebt viel Freiraum im eigenen Garten, im Quartier und in der reizvollen Landschaft der Albiskette. Dabei ist die direkte Anbindung an die städtische Zentren Zürich, Zug und Luzern gegeben.

Das Projekt 2


3


Ein Paradies für Outdoor-Aktivitäten In den Naherholungsgebieten der Albiskette, des Türlersees, des Zugersees und der Reuss finden Sie verschiedenste Möglichkeiten für Freizeitaktivitäten und Sport. Von Ihrer Haustüre aus können Sie Laufen, Velofahren oder mit der Familie Hiken. Zu jeder Jahreszeit wunderbar ist der Besuch des Seeleger Moores.

Das Knonauer Amt

Am Türlersee 4


Haus 1

Die Lage

Keller 13.4 m2

Haus 2 Waschen 10.8 m2

Keller 13.2 m2

Haus 3 Waschen 10.9 m2

Keller 13.9 m2

Haus 4

Waschen 10.4 m2

Rifferswil liegt im Herzen des Knonauer Amtes auf der Sonnenseite der Albiskette. Die Lage ist landschaftlich aussergewöhnlich und besticht durch die gute Anbindung. Keller 19.0 m2

Keller 12.2 m2

Keller 13.3 m2

Keller 7.8 m2

Keller 13.9 m2

Keller 7.5 m2

Zug und Zürich in Nähe

Der Bus bringt Sie in ca. 15 Min. zum S-Bahnhof Affoltern a.A. Mit dem Auto zum S-Bahnhof Mettmenstetten benötigen Sie nur gerade 4 Minuten. Dank der neu erstellten A4 freuen sich Pendler über die Auto-Fahrzeiten von nur 25 Min. nach Zürich und 12 Min. nach Zug.

! Zürich Flughafen Keller 13.4 m2

Keller 13.5 m2

Technik 7.2 m2

5

1

1

Haus 5 Waschen 10.8 m2

Keller 13.2 m2

Keller 13.3 m2

Keller 7.8 m2

2

Haus 6 Waschen 10.8 m2

Keller 13.8 m2

Waschen 10.5 m2

Keller 19.5 m2

Zürich Keller 7.8 m2

2

Keller 11.8 m2

3

3

4

4

8

8

9

9

Tiefgarage 18PP 426.9 m2

5

6

6

7

7

Schutzraum Velokeller 45.0 m2

Rund herum alles da

A

In Affoltern am Albis, in Zug oder in Steinhausen finden Sie grosse Einkaufszentren, vielfältige Läden, Restaurants und Gesundheitsangebote.

l

Keller 7.5 m2

Waschen 10.5 m2

b

Affoltern a.A.

i

Keller

13.9 m Türlersee 2

s

Keller 13.9 m2

K n o n a u e r Haus 7 Am t Keller 7.8 m2

Waschen 10.9 m2

Keller 13.3 m2

Keller 13.2 m2

Rifferswil

Mettmenstetten

Haus 8

Keller 12.2 m2

Waschen 10.9 m2

Keller 19.0 m2

Keller 13.4 m2

Haus 9

Anbindung öffentliche Verkehrsmittel / Bus pro Stunde 2-mal nach Affoltern pro Stunde 2-mal nach Hausen

11-17 Min. 6 Min.

Zug

Fahrzeiten Auto Rifferswil - Zürich Rifferswil - Zürich-Flughafen Rifferswil - Zug

25 Min. 35 Min. 12 Min.

0

1 km

Naherholungsgebiet Albiskette mit Blick auf die Glarner Alpen.

5 km 0 1 2 3 4 5

10 m

5


Dorfbild mit Charme In Rifferswil wird das Dorfbild mit viel Sorgfalt gepflegt und erhalten. Rifferswil ist Trägerin der Auszeichnung „Ortsbild von nationaler Bedeutung“ und schützt sein Ortsbild mit strengen baulichen Auflagen. Damit wird Rifferswil auch in Zukunft seinen charmanten Charakter erhalten.

Die Gemeinde Rifferswil

Rifferswil pflegt seinen ländlichen Charakter 6


Haus 4

Haus 5

Haus 6

Leben im Dorf

n Keller 13.4 m2

Keller 13.5 m2

Technik 7.2 m2

5

1

1

Waschen 10.8 m2

Keller 13.2 m2

Waschen 10.8 m2

Keller 13.3 m2

Keller 7.8 m2

2

2

Keller 7.8 m2

Keller 13.8 m2

Keller 19.5 m2

Waschen 10.5 m2

Kindergarten und Primarschule liegen in Gehdistanz. Die alltäglichen Einkäufe können Sie im Volg und in der Post im Dorfzentrum erledigen.

Keller 11.8 m2

3

3

4

4

8

8

9

9

In Rifferswil finden Sie in Ergänzung zum schulischen Unterricht auch Tagesbetreuung und ausserschulische Aktivitäten wie Musik- und Sportunterricht. Weitere Informationen unter: Kindergarten / Primarschule / Tagesbetreuung: http://schule-rifferswil.ch Sekundarschule in Hausen: http://www.sekhausen.ch Musikschule: www.musikschuleknonaueramt.ch

Tiefgarage 18PP 426.9 m2

5

6

6

7

7

Schutzraum Velokeller 45.0 m2

Keller 7.5 m2

Waschen 10.5 m2

Keller 13.9 m2

Keller 13.9 m2

Keller 7.8 m2

Waschen 10.9 m2

Keller 13.3 m2

Keller 13.2 m2

Haus 7

Haus 8 Keller 12.2 m2

Waschen 10.9 m2

Keller 19.0 m2

Keller 13.4 m2

Einige Angaben in Zahlen Einwohner (Stand 2011) Steuerfuss Rifferswil

Haus 9

Ihr Haus mit Garten Bushaltestelle Primarschule / Kindergarten Mobility-Standort Volg / Post / Tankstelle 0

200 m

500 m 0 1 2 3 4 5

10 m

Distanz vom Haus zu Bushaltestelle Volg / Post Kindergarten / Primarschule Sekundarschule Mettmenstetten S-Bahnhof Affoltern am Albis Autobahneinfahrt Seeleger Moor

933 107% 220 m 800 m 600 m 3.5 km 3 km 4.5 km 5.5 km 1.25 km

Bauernhaus in der Nachbarschaft 7


Die Architekten Brockmann Stierlin Architekten GmbH ETH SIA ist ein junges Architekturbüro in Zürich. Der Schwerpunkt ihrer Arbeit liegt im Schulhaus- und Wohnungsbau. „Unser Anspruch ist es, mit wenig Mitteln gestalterisch viel zu erreichen. Uns interessieren einfache, gut gebräuchliche Gebäude, die den Nutzer ins Zentrum stellen. Dabei arbeiten wir von Anfang an im Team mit den Fachplanern.“ www.brockmannstierlin.ch

Das architektonische Konzept

Fein detaillierte, hochwertige Ausführung. 8


Gute Nachbarschaft

Gemeinschaftsplatz und Spielwiese

Der Neubau Engelwiese umfasst nach Fertigstellung 9 Reihenhäuser, eine Tiefgarage mit 18 Einstellplätzen und Velokeller, 3 Velounterstände, Besucherparkplätze und eine Spielwiese mit Gemeinschaftsplatz.

Zur allgemeinen Benützung stehen eine Spielwiese mit bestehenden Obstbäumen und ein möblierter Gemeinschaftsplatz zur Verfügung. Hier können Sie sich mit den Nachbarn ungezwungen zum Grillieren oder zum Bocciaspiel treffen. Die Kinder finden hier, im Herzen des Quartiers, viel Platz zum gemeinsamen Spielen weit ab vom Verkehr.

Die drei Baukörper sind so gesetzt, dass jedes Haus viel Freiraum im Süden bzw. Westen erhält und ein grosser Gartenraum entsteht.

Ihr Garten Ein Haus mit Charakter Im Dialog mit den umliegenden Bauernhöfen verbindet das Projekt Traditionelles mit zeitgemässer Architektur. Das Erscheinungsbild wird durch ein ruhiges, geschlossenes Dach und den grobkörnigen Putz geprägt. Die Fenster sind stimmig unterteilt und erhalten feingliedrige Fensterläden aus Holz.

Die Privatgärten sind durch eine Hecke vom Gemeinschaftsplatz und dem Fussweg abgetrennt. So können Sie sich in Ihrem Garten ungestört wohlfühlen. Im gross bemessenen Garten können Sie Ihre individuelle Gartengestaltung realisieren. Neben dem Sitzplatz gibt es viel Raum für Rasen und Rabatten, für Ziersträucher und Spielgeräte für die Kinder.

Im sonnigen Garten fühlen Sie sich wohl. 9


Wohnen auf 172 m2 Das Raumkonzept entspricht den Ansprüchen des familiengerechten Wohnens mit einem grosszügigen offenen Erdgeschoss und vielseitig nutzbaren Zimmern. Im Erdgeschoss befindet sich ein Entrée mit Garderobe und separatem WC sowie ein grosszügiges und helles Wohn- / Esszimmer mit offener Küche. Hier trifft sich die ganze Familie. Der vorgelagerte Sitzplatz erweitert den Wohnraum bis in den Garten. Im Obergeschoss finden Sie zwei helle Zimmer und einen offenen Büro- oder Hobbyraum. Das familientaugliche Bad/WC mit Badewanne erhält viel natürliches Tageslicht. Sämtliche Zimmer sind gut proportioniert und dadurch vielseitig möblierbar. Im Dachgeschoss befinden sich zwei weitere Zimmer und ein offenes Spiel- oder Arbeitszimmer. Für Ihren Komfort gibt es auch auf diesem Geschoss eine Dusche mit WC. Die Raumhöhe gibt den Zimmern im Dachgeschoss einen speziellen Charaktern. Sie haben hier die Möglichkeit, die Raumeinteilung anzupassen und einzelne Zimmer miteinander zu verbinden. Im Untergeschoss hat jedes Haus mit drei Kellerräumen und einer Waschküche viel Stauraum. Jedes Haus ist direkt mit der Tiefgarage verbunden. Die Tiefgarage bietet zwei Garagenplätze pro Haus und einen Velokeller zur Mitbenutzung.

Zeitgemässer Wohnkomfort

Im offenen und vielseitig möblierbaren Wohn- und Essraum 10


m trifft sich die Familie. 11


Qualität der Ausführung und Nachhaltigkeit Bei der Wahl der Materialien wird auf Wohnkomfort, Beständigkeit und baubiologische Eigenschaften höchsten Wert gelegt. Das monolithische Porotherm-Mauerwerk der Aussenwände ist atmungsfähig und reguliert den Feuchtegehalt auf natürliche Weise. Die thermische Speichermasse des Mauerwerkes ermöglicht einen ausgeglichenen Wärmehaushalt über alle Jahreszeiten. Porotherm erreicht beim Strahlenschutz hohe Werte. www.porotherm.ch Aussen wird das Mauerwerk mit einem Dickschichtputz geschützt. Innen werden qualitativ hochstehende Oberflächen gewählt: Eiche geölt für die Böden, glatter Weissputz für die Wände. Jedes Haus erhält zeitgemäss eine Bodenheizung mit sparsamer Luft-Wasserwärmepumpe.

Behaglichkeit

Hohe Räume unter dem Dach mit Ausblick in den Garte 12


en. 13


Angaben in Zahlen

chen m2

r m2

Fertigstellung

Frühjahr 2014

Kubatur

pro Haus 849 m3

Grundstückfläche Allgemeinfläche Allgemeinfläche

gemäss Preisliste (274 bis 465 m2) total 896.05 m2 pro Haus 99.56 m2

Nettowohnfläche

pro Haus 172 m2

Anzahl Stockwerke

3

Total Zimmer

6 1⁄2

Anzahl Schlafzimmer Büro / Hobby / Spiel Bad / WC Dusche / WC Gäste-WC Kellerräume Waschküche

4 2 1 1 1 3 1

Gartensitzplatz Velounterstand Spielwiese Gemeinschaftsplatz

1 für je drei Parteien zur Mitbenützung zur Mitbenützung

Garagenplätze Besucherplätze Velokeller

2 zur Mitbenützung zur Mitbenützung

Kaufpreis

gemäss Preisliste

Haus 7

chen m2

r m2

Haus 8

chen m2

r m2

Haus 9

0 1 2 3 4 5

10 m

Die Häuser in der Übersicht

14


Haus 1 Keller 13.4 m2

Haus 2 Waschen 10.8 m2

Keller 13.2 m2

Waschen 10.9 m2

Keller 13.9 m2

Haus 4 Waschen 10.4 m2

Albisstrasse Keller 13.4 m2

Velounterstand

Wiese mit einzelnen Obstb채umen Keller 19.0 m2

Vorplatz

Keller 12.2 m2

Keller 13.3 m2

Keller Velounterstand

Keller 13.9 m2

Keller 7.5 m2

7.8 m2

Keller 13.5 m2

Technik 7.2 m2

Vorplatz

Gehwegplatten Besucher-PP

Haus 3

Haus 5 Waschen 10.8 m2

Keller 13.2 m2

Keller 13.3 m2

Keller 7.8 m2

Haus 6 Waschen 10.8 m2

Keller 7.8 m2

Keller 13.8 m2

Keller 19.5 m2

Waschen 10.5 m2

Keller 11.8 m2

Vorgarten Vorgarten

5

1

Einfahrt Tiefgarage

1

2

2

3

3

4

4

8

8

9

9

Tiefgarage 18PP 426.9 m2

Haus 1

Haus 2

Haus 3

Haus 4

Haus 5

Haus 6

5

6

6

7

7

Sitzplatz Sitzplatz

Schutzraum Velokeller 45.0 m2

Privatgarten 387 m2

284 m2

465 m2

459 m2

Hecke geschnitten (z.B. Hainbuche, Feldahorn, Cornelkirsche)

274 m2

Keller 7.5 m2

Waschen 10.5 m2

Keller 13.9 m2

Keller 13.9 m2

Keller 7.8 m2

Waschen 10.9 m2

Keller 13.3 m2

Keller 13.2 m2

363 m2

Haus 7

Fussweg

Gemeinschaftsplatz 90 m2 Privatgarten Tisch mit B채nken

Haus 8

d Velounterstan

Spielwiese 345 m2

406 m2

Sitzplatz

Haus 7

Vorgarten

Vorplatz

281 m2

Keller 12.2 m2

Waschen 10.9 m2

Keller 19.0 m2

Keller 13.4 m2

Haus 9

Haus 8

Haus 9 424 m2

Erdgeschoss mit Umgebungsgestaltung 0 1 2 3 4 5

10 m

15


1 2 3

4 5 6

7 8 9

1

4

9

6.5 Zimmer Eckhaus West / S端d 16


Vordach

Kochen Essen Wohnen BF 44.2 m2

Zimmer

Bad

Zimmer

Dusche

BF 12.8 m2

BF 6.1 m2

BF 12.8 m2

BF 6.1 m2

Entree BF 7.3 m2

Zimmer

Zimmer

BF 18.5 m2

BF 18.5 m2

Zimmer

Zimmer

BF 11.9 m2

BF 11.9 m2

Sitzplatz AF 7.8 m2

Erdgeschoss

Obergeschoss

Dachgeschoss

0

1

2

5m

17


1 2 3

3

4 5 6

7

7 8 9

1

2

4

9

6

5

8

6.5 Zimmer Mittelhaus 18


Vordach

Kochen Essen Wohnen BF 44.2 m2

Zimmer

Bad

Zimmer

Dusche

BF 12.8 m2

BF 6.1 m2

BF 12.8 m2

BF 6.1 m2

Entree BF 7.3 m2

Zimmer

Zimmer

BF 18.5 m2

BF 18.5 m2

Zimmer

Zimmer

BF 11.9 m2

BF 11.9 m2

Sitzplatz AF 7.0 m2

Erdgeschoss

Obergeschoss

Dachgeschoss

0

1

2

5m

19


1 2 3

4 5 6

7 8 9

3

6

7

6.5 Zimmer Eckhaus Ost 20


Vordach

Kochen Essen Wohnen BF 44.2 m2

Zimmer

Bad

Zimmer

Dusche

BF 12.8 m2

BF 6.1 m2

BF 12.9 m2

BF 6.1 m2

Entree BF 7.3 m2

Zimmer

Zimmer

BF 18.5 m2

BF 18.6 m2

Zimmer

Zimmer

BF 11.9 m2

BF 11.8 m2

Sitzplatz AF 7.0 m2

Erdgeschoss

Obergeschoss

Dachgeschoss

0

1

2

5m

21


Untergeschoss mit Tiefgarage 22


Haus 1

Haus 1 Keller 13.4 m2

Keller 19.0 m2

Keller 13.4 m2

Haus 2 Waschen 10.8 m2

Keller 12.2 m2

Keller 13.2 m2

Keller 13.3 m2

Haus 3 Waschen 10.9 m2

Keller 7.8 m2

Keller Keller 13.919.0 m2m2

Keller 13.9 m2

Haus 2 Waschen 10.8 m2

Keller 13.2 m2

Waschen Keller 10.4 m2 13.3 m2 Keller 12.2 m2

Haus 3 5 Waschen 10.9 m2

Keller 7.8 m2

Keller 13.9 m2

Keller 13.9 m2

1

2

2

3

Haus 4 Keller 13.4 m2

Haus 4

Waschen 10.8 m2

Haus 5 18PP Tiefgarage

3

4

Haus 5 Keller 13.2 m2

Waschen 10.8 m2

Haus 6

4

Haus 6 Keller 13.8 m2

Waschen 10.5 m2

426.9 m2 KellerKeller 2 7.5 m13.4 m2

5 Keller 7.5 m2

1

Waschen 10.4 m2

Waschen 10.8 m2

6 Keller 13.5 m2

Technik 7.2 m2

KellerKeller 2 m2 13.2 m13.5

Technik 7.2 m2

6

Waschen 10.8 m2 Keller

7

7

Keller 13.3 m2

Keller 7.8 m2

Keller Keller 2 2 13.3 mm 13.8

Waschen Keller m219.5 m2

10.5 Keller 7.8 m2

7.8 m2

5

1

8 Keller 7.8 m2

1 Schutzraum Velokeller 45.0 m2

8

9

Keller 19.5 m2

2

2

Keller 11.8 m2

9

Keller 11.8 m2

3

3

4

4

8

48

9

9

Tiefgarage 18PP 426.9 m2

5

5

1

6

1

6

2

5

26

63

73

7

Keller 7.5 m2

Waschen 10.5 m2

Tiefgarage 18PP 426.9 m2 Keller 13.9 m2

Velokeller Keller 45.0m m22 13.9

7

7

Schutzraum

8

Waschen 10.9 m2

Keller 7.5 m2

Keller Schutzraum 13.3 m2 Velokeller 45.0 m2

Waschen 10.5 m2

Keller Keller 13.2 m2 13.9 m2

Keller 13.9 m2

Keller Waschen 7.8 m2

Waschen 10.9 m2

Keller 13.3 m2

Keller 13.2 m2

HausHaus 8 7

Keller 12.2 m2

10.9 m2

Waschen 10.5 m2

Keller 13.4 m2

Keller 12.2 m2

Keller 13.9 m2

9 Haus 9 7

8

Keller 7.8 m2

Keller Keller 19.0 m2 7.5 m2

4

Keller 13.9 m2Keller 19.0 m2

Haus 8

Haus 9

Waschen 10.9 m2

Keller 13.4 m2

Haus 7

Jedes Haus ist im Untergeschoss direkt mit der Tiefgarage verbunden und erhält jeweils zwei Garagenplätze. Im Schutzraum gibt es Platz für einen grossen Velokeller. Die Zufahrt zur Tiefgarage erfolgt östlich des Geländes direkt von der Albisstrasse aus.

Keller 7.8 m2

Waschen 10.9 m2

Keller 13.3 m2

Keller 13.2 m2

Haus 9

Haus 8 Keller 12.2 m2

Waschen 10.9 m2

Keller 19.0 m2

Keller 13.4 m2

Haus 9 1 2 3 4 0 1 20 3 4 5

5

10 m 10 m

23


Kurzbeschrieb in alphabetischer Reihenfolge Allgemein Es werden in allen Bereichen die erhöhten Schallschutzanforderungen gemäss SIA 181 umgesetzt. Die Gebäudehülle erfüllt die Anforderungen des Minergie-Standards. Aussenwände Hochwärmegedämmtes Einsteinmauerwerk Typ Porotherm T7 425 mm, verputzt. Als Fassadenputz wird ein mineralischer eingetönter Putz mit grober Körnung gewählt, in den Nischen ein feiner Glattstrich. Erdberührte Aussenwände in Stahlbeton. Böden Unterlagsböden schwimmend verlegt auf 20 mm Wärmedämmung und 15 mm Trittschalldämmung. Bodenbelag Parkett Eiche geölt in allen Wohnräumen. Budget inkl. Sockel CHF 120.-/m2 fertig verlegt. Treppen Wohngeschosse: Platten oder Parkett, Budget inkl. Sockel 120.-/ m2. Treppe zu Keller: Plattenbelag, Budget inkl. Sockel CHF 50.-/ m2. Kellerräume, Technik und Garage mit Zementüberzug oder Hartbetonbelag. Dach Sparrendach in Holz mit Wärmedämmung zwischen den Sparren. Vordach gartenseitig mit 1.80 m Tiefe. Eindeckung Steildach mit Tonziegeln Typ „Jura“ Farbe Braun. Im Vordachbereich einzelne Glasziegel gemäss Ansicht. Dachfenster Velux GGL, weiss gestrichen, Aussenabdeckung in Aluminium einbrennlackiert. Süd-, westund ostseitig mit Sonnenschutz, motorisiert.

Decken Geschossdecken in Stahlbeton, mit glattem Weissputz, gestrichen. Elektrische Installationen Pro Wohnraum: Ein Doppelschalter und Steckdose bei Türe, eine Lampenstelle an Decke. Küche und Nasszellen: Mit Einfachschalter, tlw. Lampenstelle, tlw. Arbeitsplatzbeleuchtung; Küchengeräte fest angeschlossen. Medienverrohrung (TT / TV / EDV): pro Raum zwei Leerrohre, sternförmig ab Verteilung; Grundausbau 2 x TT und 2 x TV. Sonstiges: Aussen-Steckdose auf Sitzplatz. Die Installationen liegen in den Wohngeschossen unter Putz. Fenster Drehkippflügelfenster in Holz, ein- bzw. zweiflüglig mit 3-fach- Verglasung. Beschläge Erdgeschoss gemäss Sicherheitsstufe WK2. Fensterbank Aluminium, gedämmt. Sonnenschutz mit Dreh-läden in Holz, ein- bzw. zweiflüglig, Lamellen in der Neigung verstellbar. Heizung Luft-Wasserwärmepumpe für Wärme und Warmwasser. Wärmeverteilung mit Bodenheizung in allen Räumen der Wohngeschosse, reguliert über Raumthermostat. Alle Leitungen werden gemäss Energiegesetz gedämmt.

Baubeschrieb 24


Innenwände Trennwände zwischen Wohneinheiten in Stahlbeton, Dimensionierung nach Schallschutzanforderungen. Installationsschacht zwischen Treppe und WC/Bad/Dusche als Leichtbauwand, schallschutzgedämmt. Zimmertrennwände in Kalksandstein (UG) und Backstein oder Beton (EG/ OG/DG). Deckenauflager schallentkoppelt. Sämtliche Wände Wohnraum mit glattem Weissputz, gestrichen. Wände Nassräume im Apparatebereich bis Höhe 1.20 m, bei Dusche und Wanne raumhoch mit Plattenbelag. Budget inkl. Sockel CHF 110.-/m2 fertig verlegt. Küche Küche mit 9 Elementen, davon 3 Hochschränke. Abdeckung in Naturstein. Glas-Wandverkleidung Floatglas ultraweiss 6 mm, rückseitig vollflächig lackiert. Fronten in Kunstharz. Ausstattung mit Glaskeramik-Kochfeld, Dampfabzug, Kühlschrank, Geschirrspüler, Backofen, Steamer. Budgetbetrag pro Haus CHF 40‘000 brutto. Sanitäranlagen / Bad WC und Badezimmer gemäss Architektenplan und detailliertem Apparatebeschrieb. Waschmaschine und Tumbler Elektrolux „Green Spirit“ WA L7E 200 und TW L4E 200 o.ä. Schreinerarbeiten Fenster- und Sturzbrett mit Massivholzkante, gestrichen, bündig mit Putz montiert. Vorhangschiene für schwere Stoffqualität, eingenutet. Garderobe bei Entrée, Budget CHF 1‘200.-.

Treppen Gewendelte Innentreppen aus vorfabrizierten Betonelementen. Staketengeländer in Metall. Türen Eingangstüre in Holz mit Glaseinsatz, Durchgangsbreite 1.00 m. Drücker innen vernickelt matt, aussen mit Knopf. Beschläge nach Sicherheitsstufe WK2, Verglasung 2-fach. Schliessanlage: KABA STAR oder Vergleichbares passend auf Haustüre, Zugang aus Garage, Garagentor. Innentüren als Blockrahmentüren in Holz, gestrichen, Durchgangsbreite 0.80 m. Drücker vernickelt matt mit Langschild. Eingangstüre Korridor UG nach Brandschutzanforderungen, wärmegedämmt.

Entlang der Albisstrasse Wiese mit einzelnen Obstbäumen. In der Wiese Gehwegplatten zwischen den Vorplätzen. Gemeinschaftsplatz chaussiert, ausgestattet mit einem Tisch, vier Bänken und Abfalleimer, Elektroanschluss. Besucherparkplätze auf Schotterrasen, Containerstandplatz auf Betonplatten. Velounterstände Betonplatte auf Kieskofferung. Holzrahmenkonstruktion, Ausfachung mit Holzlamellen.

Tiefgarage Garagenwände und Decke roh, Pfeiler gestrichen. Garagentor in Metall mit integrierter Fluchttüre und Lüftungsgitter (unten und oben je 0.4 m2 freier Querschnitt). Automatischer Motorantrieb mit Ampelanlage. Umgebungsgestaltung Fussweg, Vorplatz und Eingangsbereiche chaussiert. Sitzplatz und Eingangspodest aus Betonplatten Grossformat. Holzrahmenelemente als Sichtschutz, Ausfachung mit Holzlamellen, bei Eingangspodest gedeckt. Ein Aussenwasseranschluss pro Haus. Einfassung der Privatgärten mit Hecke geschnitten, gemischte Arten (z.B. Steinbuche, Feldahorn, Cornelkirsche).

25


Änderungen durch die Käuferschaft Je nach Baufortschritt sind Änderungen im Innenbereich grundsätzlich möglich. Die Anordnung resp. Bestellung derselben muss rechtzeitig in Auftrag gegeben und schriftlich bestätigt werden. Allfällig durch die Änderungen verursachte Mehrkosten müssen bei Auftragserteilung durch Akontozahlungen sichergestellt werden. Die Abrechnung erfolgt bei Bauvollendung inkl. MwSt. netto, mit einem Zuschlag von 15%. Baueingabe-, Planungs- und Bauleitungsarbeiten für Änderungen ohne Mehrkosten werden nach Aufwand separat verrechnet.

Information und Vorbehalt Sämtliche Informationen dieser Dokumentation basieren auf dem derzeitigen Planungsstand und entsprechenden Kalkulationen. Sie dienen der allgemeinen Information, erfolgen ohne Gewähr und bilden nicht Bestandteil einer vertraglichen Vereinbarung. Änderungen gegenüber diesem Baubeschrieb und den Plänen, welche aus technischen, architektonischen oder gestalterischen Gründen nötig sind oder zur Verbesserung des Bauwerks dienen, bleiben ausdrücklich vorbehalten. Änderungen im Aussenbereich können im Interesse eines gesamtheitlichen Erscheinungsbildes nur durch die Bauherrschaft vorgenommen werden. Alle Arbeiten werden nach den Vorschriften der Behörden, örtlichen und kantonalen Instanzen sowie den Richtlinien des SIA und der entsprechenden Fachverbände ausgeführt. Budgetbeträge verstehen sich inkl. MWST, Vorbereitungsarbeiten, Nebenarbeiten, Verlege- und Installationsarbeiten.

Ergänzende Informationen

Stand: November 2012 26


Ihre Notizen 27


Neubau Engelwiese Rifferswil

Verkauf und Beratung

Habe ich Ihr Interesse geweckt? Wünschen Sie weitere Informationen? Gerne bin ich Ihnen auch behilflich bei der Finanzierung Ihrer Immobilie. Fragen Sie mich unverbindlich an, Sie werden sehen, es lohnt sich.

Architektur und Präsentation

Brockmann Stierlin Architekten GmbH ETH SIA Tellstrasse 4 8004 Zürich

Ich freue mich, Sie kennen zu lernen.

Visualisierung raumgleiter gmbh, Zürich

Paul Stöckli Bahnhofplatz 1 8910 Affoltern a.A. Direktwahl 043 817 17 12 Mobile 076 417 17 17 paul.stoeckli@remax.ch

Dieses Dokument und die Preisliste haben informativen Charakter. Ansprüche können nicht daraus abgeleitet werden. Sämtliche Informationen basieren auf dem Projektstand zum angegebenen Zeitpunkt. Änderungen und Anpassungen bleiben vorbehalten. Sämtliches Mobiliar, Einrichtungsgegenstände, Fahrzeuge, Pflanzen und Ähnliches auf allen Bildern und Plänen haben nur darstellenden Charakter und sind im Kaufpreis nicht enthalten.

28


Neubau Engelwiese Rifferswil