Page 1

#wirsindsommerlauf

40. ENGADINER SOMMERLAUF 17. – 18. AUGUST 2019

40. Engadiner Sommerlauf Sils – Samedan, 25 km

24. Muragl-Lauf mit Nordic Walking Pontresina – Samedan, 11,6 km 20. Kids-Race Samedan Promulins Arena

3. Vertical Sommerlauf St. Moritz – Plattform des «Freien Falls» 5.5 km, 1000 Höhenmeter Presenting Sponsor

Hauptsponsoren


2

Taten statt Worte Nr. 236

Wir engagieren uns für mehr Bewegung in der Schweiz. Jährlich unterstützen wir rund 50 Sportanlässe für Jung und Alt in der ganzen Schweiz. So leisten wir einen starken Beitrag für mehr Bewegung und Gesundheit in unserer Gesellschaft.

Alles über das Nachhaltigkeits-Engagement von Coop auf: taten-statt-worte.ch


3

Liebe Sommerläuferinnen und liebe Sommerläufer, liebe Kinder In diesem Jahr feiert unser Engadiner Sommerlauf einen runden Geburtstag: Wir werden 40! Was 1979 als Pendent zum Engadin Skimarathon gegründet wurde, ist heute eine der beliebtesten Laufveranstaltungen der Schweiz. Das Gerüst rund um die Originalaustragung vor 40 Jahren hat sich nur kaum verändert: die Strecke wurde von ehemals 27 Kilometern auf 25 Kilometer angepasst und führt seit ein paar Jahren an fast allen Oberengadiner Seen vorbei. Mit der Verlegung des Zielorts nach Samedan in die Promulins Arena konnten wir vielen eine Freude machen, da man fortan nicht mehr über die flache und staubige «Piste» am Flughafen bis nach Bever rennen muss. Was mit 238 Teilnehmenden angefangen hat, wird heute mit 2400 Athletinnen und Athleten fortgeführt. Der Sommerlauf hat sich in all den Jahren zu einem tollen und gemütlichen Familienevent entwickelt. Es ist einfach auch für alle etwas dabei: für die, die es steil und kurz mögen: der 3. Vertical Sommerlauf mit Ziel auf der Plattform des Freien Falls. Für die, die mehr Ausdauer haben: die 11,6 Kilometer von Pontresina nach Samedan. Wer sich auf einen Marathon im Herbst vorbereitet, der sollte auf der Originalstrecke die 25 Kilometer unter die Füsse nehmen. Und wenn sich die Erwachsenen ausgetobt haben, dann dürfen die Kinder beim 20. Kids-Race unterschiedliche Distanzen rund um die Promulins Arena in Samedan um die Wette rennen. Vielen Dank, dass Ihr für uns trainiert, dass Ihr uns Eure Zeit schenkt und unseren Lauf in Eurem Kalender rot markiert habt. Teilt mit uns Eure Vorbereitung auf Facebook oder Instagram unter #wirsindsommerlauf und werdet Teil der Sommerlauf-Family. Auf die Plätze, fertig, los: Willkommen zum 40. Engadiner Sommerlauf! Sportliche Grüsse Anne-Marie Flammersfeld OK-Präsidentin


4

INHALTSVERZEICHNIS

Der Engadiner Sommerlauf Die vertikale Variante Programm Zahlen und Fakten Höhentrainingstipps 40 Jahre Engadiner Sommerlauf Jeden Sommerlauf mitgemacht 3. Vertical Sommerlauf 40. Engadiner Sommerlauf 25 km 24. Muragl-Lauf 11.6 km 20. Kids-Race Voluntari – unsere helfenden Engel Richtiges Trinkverhalten Herzlichen Dank unseren Sponsoren und Partnern

6 10 12 14 16 22 24 28 30 32 36 38 42 46

KONTAKT

FOLGE UNS

Engadiner Sommerlauf Quadratscha 18 Postfach 287 7503 Samedan Telefon +41 (0)81 850 04 06 info@engadiner-sommerlauf.ch www.engadiner-sommerlauf.ch

#wirsindsommerlauf www.facebook.com/engadiner.sommerlauf www.instagram.com/engadinersommerlauf und #engadinersommerlauf www.youtube.com/engadinersommerlauf www.flickr.com/engadinersommerlauf


5

Bellavita  erleBnisBad und spa

Bild: kmu-fotografie.ch

Für sportler und Geniesser! Bade- und Wellnessvergnügen inmitten der engadiner Bergwelt.

Bellavita Erlebnisbad und Spa, via Maistra 178, CH-7504 pontresina t +41 81 837 00 37, bellavita@pontresina.ch, www.pontresina.ch


6

DER ENGADINER SOMMERLAUF – EIN FLACHER LAUF AUF ÜBER 1800 m ü. M. Der Engadiner Sommerlauf findet inmitten des prächtigen Engadiner Bergsommers statt und bietet den Läufern ein Erlebnis der Extraklasse. Auf rund 25 km werden die Teilnehmenden von einer atemberaubenden Bergkulisse, tiefblau-glitzernden Seen, wunderschönen Wäldern und idyllischen Dörfern umgeben. Seit nun schon 40 Jahren gehört der Engadiner Sommerlauf zu den schönsten Läufen weltweit. Die 25 Kilometer von Sils nach Samedan verlaufen mehrheitlich auf Naturstrassen und weisen einen minimalen Höhenunterschied von 200 m auf. Ein flacher Lauf in den Bergen, welcher sich bestens zur Vorbereitung eines Herbstmarathons eignet und bewusst die Halbmarathondistanz übersteigt. Geniesse dabei das einzigartige Bergpanorama oder den Ausblick auf die Oberengadiner Seenlandschaft und durchquere sechs kontrastreiche Bergorte. Die unvergleichliche

Landschaft auf 1800 m ü. M und die Höhenlage sind wohl auch der Grund, weshalb jährlich einige Spitzenläufer den Engadiner Sommerlauf als Trainingsvorbereitung für wichtige Läufe nutzen. Aufgrund seines flachen Streckenverlaufs eignet sich der Lauf jedoch für alle und bietet auf den 25 Kilometern eine tolle sportliche Herausforderung. Nebst dem Hauptlauf steht auch der MuraglLauf als kürzere Option zur Verfügung. Die 11.6 Kilometer verlaufen von Pontresina nach Samedan und können als Läufer oder Nordic-Walker in Angriff genommen werden. Der Abstecher ins


7

Roseg-Tal bietet dabei einen unvergesslichen Blick auf den Roseg-Gletscher, bevor es neben der eindrücklichen San Gian Kirche in Celerina und an saftigen Blumenwiesen vorbei nach Samedan geht. Auch für die jüngsten Läufer wird viel Action geboten. Das Kids-Race mit Fun-Parcours sowie Kurzdistanzen von 1 bis 3 km in der Naturlandschaft sorgen für viel Spass und Herausforderung

im Zielgelände des Sportzentrums Promulins in Samedan. 3er-Teams können sich auf beiden Distanzen in der Kategorie Firmen & Teams anmelden und dabei die sportliche Leistung mit Teamspirit verbinden. Dabei wird jeder Teamläufer auch in der Einzelwertung rangiert.

GR Finanzwärch GmbH Plazzet 16 | 7503 Samedan 081 852 17 17 | www.finanzwär.ch

RECHNUNGSWESEN IMMOBILIENVERWALTUNG FINANZBERATUNG


8

Coop bewegt das Engadin Coop ist im landschaftlich einmaligen Engadin sowie im Val Poschiavo mit neun Supermärkten vertreten. Aktiv zeigt sich Coop auch bei diversen Sport- und Kulturanlässen. Schiene statt Strasse Von Scuol über St. Moritz bis ins Val Poschiavo ist Coop an neun Standorten präsent. Bei deren Belieferung setzt Coop konsequent auf Nachhaltigkeit: Sämtliche Waren werden in der Verteilzentrale in Chur auf Güterwagen der Rhätischen Bahn verladen und via Albula- oder Vereinatunnel ins Engadin transportiert. Von Samedan und Scuol aus erfolgt die Feinverteilung in die einzelnen Läden. Da Frische höchste Priorität hat, werden die Supermärkte zweimal täglich beliefert. So erreichen jährlich über 2500 Coop-Container das Engadin auf der Schiene. Grosse Verbundenheit Nebst der Supermarkt-Präsenz ist Coop auch als Sponsor grosser Anlässe im Engadin sehr aktiv. Mit dem Engadin Skimarathon, dem

Nationalpark Bike-Marathon und dem Engadiner Sommerlauf unterstützt Coop seit vielen Jahren drei wichtige und über die Kantonsgrenze hinaus bekannte Sportanlässe. Als Presenting Sponsor engagiert sich Coop auch seit langem bei der StraMangiada – einem kulinarisch und landschaftlich einmaligen Erlebnis zwischen Le Prese und Poschiavo. Und schliesslich ist Coop auch Partner des Nationalparkzentrums in Zernez und zeigt damit eindrücklich die Verbundenheit zur Natur, zur Engadiner Bevölkerung und zum Kanton Graubünden.


9

Familienberg

Skilift Survih

................................................................................................................................................... www.samedan.ch Von Mitte Dezember bis Mitte März ist das vielseitige Übungsgelände am Dorfrand von Samedan ein beliebter Treffpunkt für Familien. Die sonnige Lage verspricht für Anfänger und Könner ein Ski- und Snowboarderlebnis der besonderen Art. Das Nachtskifahren findet jeden Donnerstag von 19 bis 21.30 Uhr statt. Die Schweizer Skischule Samedan bietet Klassen und Privatunterricht an. Der Zauberteppich für Schlittler, Ski- und Snowboardanfänger, ein neu erstellter Fun Park, eine präparierte Schlittelbahn, der Spielplatz und die Hüpfburg lassen Kinderherzen höher schlagen. Das Restaurant lädt mit regionaler Speisekarte und schöner Sonnenterrasse zum Verweilen ein. Für Schlittelbegeisterte wird eine Schlittelbahn präpariert.

...................................................................................................................................................


10

DIE VERTIKALE VARIANTE DES ENGADINER SOMMERLAUFS Der Engadiner Sommerlauf geht steil – und zwar fast senkrecht in die Höhe! Einen Tag vor dem Hauptrennen von Sils nach Samedan wird in St. Moritz der Vertical Sommerlauf durchgeführt, welcher von St. Moritz Dorf bis zum Steilhang und Start des legendären Free Fall (dem Abfahrtsstart der Ski Weltmeisterschaften) führt. Als Gegenstück zum flachen Lauf in den Bergen gibt es seit 2017 am Samstag vor dem Engadiner Sommerlauf den Vertical Sommerlauf, bei dem Lauf-Cracks beim Bezwingen des «Freien Falls» ihre Grenzen ausloten können. Der Vertical Sommerlauf führt über die originale Skiweltmeisterschaft-Rennpiste der Herren-Abfahrt und ermöglicht den Teilnehmenden ein spezielles Erlebnis. Beim «Freien Falls» handelt es sich um den steilsten Start aller Herrenskiabfahrten (45 Grad-Neigung). Im Winter stürzt sich die Elite der Ski-Abfahrer praktisch senkrecht in die Tiefe und fährt mit einer Beschleunigung von bis zu 140

km/h. Beim Vertical Sommerlauf gilt es die Strecke in entgegengesetzter Richtung von St. Moritz Dorf bis zum Start der Herrenabfahrt über 5,5 Kilometer und rund 1000 Höhenmeter zu absolvieren. Als Leckerbissen macht die Plattform «Freier Fall» den Abschluss der Strecke und belohnt die Teilnehmenden mit einer atemberaubenden Aussicht über die Engadiner Berg- und Seenlandschaft. Nach den 1000 Höhenmetern bergauf gelangen die Läufer mit der Piz Nair Bahn zurück ins Tal. Die Benützung der Bergbahn und eine tolle Finisherparty mit Pasta-Buffet auf der Corviglia sind im Startgeld inbegriffen.


mountains.ch

CORVIGLIA Vertical Running Von St. Moritz Dorf bis hoch zum Piz Nair laufen und dabei über 1200 Höhenmeter bewältigen. Gepäcktransport ab Talstation und Rückfahrt vom Piz Nair für CHF 50.40. mountains.ch

11


12

PROGRAMM

SAMSTAG, 17. AUGUST 2019 11.00 – 12.15

Vertical Sommerlauf Startnummernausgabe, Nachmeldungen Fussgängerzone, St. Moritz

11.00 – 17.00

 ommerlauf-Village mit Kids-Village S Startnummernausgabe, Nachmeldungen Samedan, Promulins Arena

13.00

Start Vertical Sommerlauf Fussgängerzone, St. Moritz

ca. 15.00

Siegerehrung Vertical Sommerlauf Bergstation Corviglia, St. Moritz

la

lvap

i in S

in

gad

En na/

ndee k 19 weaeckag . August 20 p 16.-18

Hauptlauf 25 km – Muragl-Lauf 11 km – Kids Race 1-3 km

Package inklusive:

Programm:

2 Übernachtungen mit Frühstücks-Buffet & Dinner, Wellness, Rahmenprogramm & Startgeld pro Person

Freitag: Welcome Apéro um 18.30 Uhr, Vorspeisen, Pasta-/Chicken- & Dessertbuffet Samstag: Startnummernausgabe / Village in Samedan, Wellness, Nachtessen Sonntag: Teilnahme Engadiner Sommerlauf

STANDARD ab chf 285.- | DELUXE ab chf 305 .- [Packagepreise pro Pers.]

Mehr Informationen & Anmeldung: www.hotelalbana.ch

hf

ab c

285

ge 3 Ta

.-

www.engadiner-sommerlauf.ch


13

SONNTAG, 18. AUGUST 2019 07.30 – 09.00

Muragl-Lauf 11.6  km Startnummernausgabe, Nachmeldungen Pontresina, Kongresszentrum Rondo

08.00 – 09.30

Engadiner Sommerlauf 25 km Startnummernausgabe, Nachmeldungen Sils, Schulhaus

09.10

Warm up Muragl-Lauf Startgelände Pontresina

09.30

Start Muragl-Lauf 11.6 km Pontresina, Kongresszentrum Rondo

ab 09.30

Sommerlauf-Village mit Kids-Village und Festwirtschaft Samedan, Promulins Arena

09.30 – 13.30

Kids-Race Startnummernausgabe, Nachmeldungen Samedan, Promulins Arena

09.40

Warm up Engadiner Sommerlauf Startgelände Sils

ca. 09.45

Zieleinlauf Spitzenläufer Muragl-Lauf 11.6 km Samedan, Promulins Arena

10.00

Start Engadiner Sommerlauf 25 km Sils, Schulhaus

ca. 11.30

Zieleinlauf Spitzenläufer Engadiner Sommerlauf 25 km Samedan, Promulins Arena

13.00

Siegerehrung Muragl-Lauf 11.6 km Samedan, Promulins Arena

13.30

Siegerehrung Engadiner Sommerlauf 25 km Samedan, Promulins Arena

14.00 – 14.45

Start Kids-Race, div. Kategorien Samedan, Promulins Arena

15.30

Siegerehrung Kids-Race Samedan, Promulins Arena


14

ZAHLEN UND FAKTEN ENGADINER SOMMERLAUF Der Engadiner Sommerlauf findet jedes Jahr im August statt – in diesem Jahr zum 40. Mal. Die mehrheitlich flache Strecke auf 1800 m ü. M. ist in die kontrastreiche Seen- und Gletscher-Landschaft des Oberengadins eingebettet und bietet ein einmaliges Lauferlebnis, das eine grosse Beliebtheit geniesst: 2182 Teilnehmende aus dem In- und Ausland waren im 2018 am Start. 2017 wurde das Sommerlauf-Wochenende um dem Vertical Sommerlauf erweitert, womit der Engadiner Sommerlauf einen 2-Tages Anlass darstellt. Teilnehmende Bei der ersten Austragung 1979 konnten gleich 238 Personen dafür begeistert werden. Seit 2007 ist die Teilnehmerzahl kontinuierlich gestiegen. Über 80 % stammen aus der Schweiz, gefolgt von Italien mit 11 % und Deutschland mit 6 %.

Insgesamt sind Läuferinnen und Läufer aus mehr als 15 Ländern vertreten. Organisation Der Engadiner Sommerlauf St. Moritz-Engadin ist ein Verein. Gründungsmitglieder sind sieben laufinteressierte Engadinerinnen und Engadiner. Der Vorstand besteht aus sechs Personen, das Organisationskomitee insgesamt aus rund 28 Personen. Für die Durchführung stehen an den beiden Event-Tagen insgesamt über 300 Voluntaris (freiwillige Helfer) – vorwiegend aus der Region – im Einsatz.


15

FUSS- UND LAUFANALYSE Laufspass ist auch eine Frage des richtigen Schuhs: Unsere professionelle Fuss- und Laufanalyse dokumentiert und analysiert die Anatomie jedes Fusses und Ihren persรถnlichen Laufstil. Unsere erfahrenen Spezialisten kรถnnen Ihnen so den Schuh empfehlen, der auf Ihre Anatomie abgestimmt genau zu Ihnen passt.

www.skiservice-corvatsch.com Tel. +41 81 838 77 77


16

HÖHENTRAININGSTIPPS VON ANNE-MARIE FLAMMERSFELD Anne-Marie Flammersfeld ist OK-Präsidentin des Engadiner Sommerlaufs, Diplom-Sportwissenschaftlerin und Personal Trainerin. www.allmountainfitness.ch Die Höhe hat es in sich Ein erstes Gebot beim Höhentraining lautet: vorsichtig beginnen! Wer nach Ankunft sofort mit dem Training durchstartet, wird daher schnell an seine Grenzen stossen: Der Körper braucht Zeit, sich auf die neuen Bedingungen einzustellen. Am Ankunftstag darf man sich nicht wundern, wenn bereits beim Koffertragen der Atem schwer wird. Der Grund dafür: Der Luftdruck nimmt mit steigender Höhe ab und fällt auf 2000 m ü. M. von 760 mm Hg auf 600 mm Hg. Als Folge des verminderten Sauerstoffgehalts in der Luft erhöhen sich die Atemfrequenz und das Atemzugvolumen sowohl unter Belastung als auch in der Ruhephase.

Ein weiterer wichtiger Faktor mit zunehmender Höhe ist die sich abkühlende und trockner werdende Luft. Die Schleimhäute brauchen mehr Flüssigkeit. Aufgrund der erhöhten Atemfrequenz während der ersten zwei Tage verliert der Körper zusätzlich Flüssigkeit. Mit dem Flüssigkeitsverlust gehen Mineralien und Elektrolyte verloren. Das kann schnell zu entsprechenden Mangelzuständen und damit zu einer Abnahme der Belastungsfähigkeit führen. Ein trockener Mund, eine kratzige Stimme oder ein Spannungsgefühl der Gesichtshaut sind spürbare Zeichen für diese Trockenheit. Viel trinken lautet hier die Devise. Zudem ist der Schlaf in der Eingewöhnungszeit nicht


17

so erholsam wie auf Meereshöhe, so dass man sich müde und schlapp fühlen kann. Doch der Organismus passt sich nach und nach an die Belastung durch die Höhenexposition an. Die Akklimatisierungsphase dauert in St. Moritz auf rund 1800 Metern etwa zwei bis vier Tage. In dieser Situation sollte man dem Körper Zeit zur Gewöhnung geben, so dass oben genannte Symptome abklingen können. Akklimatisiert – und jetzt? Ein Training in der Höhe will gut geplant sein. Es werden drei Formen des Höhentrainings unterschieden: •

Sleep high – train high: Bei dieser klassischen Variante lebt und trainiert der Athlet auf gleichem Höhenniveau zwischen 1800 m und 2500 m. Zur Vorbereitung auf einen Wettkampf in der Höhe zeigt sich dieses Konzept als sehr wirkungsvoll hinsichtlich Leistungssteigerung. Sleep low – train high: Der Athlet begibt sich nur für die Trainingseinheiten in Höhenlage um 2500 – 3200 m, die restliche Zeit verbringt er im Flachland oder minimaler Höhe. Das Konzept ist auf der Annahme entstanden, dass bereits ein kurzzeitiger Höhenaufenthalt von 90 Minuten zur Anpassungserscheinung führen kann. Der Athlet trainiert unter hypoxischen Bedingungen und kann sich anschliessend im «Flachland» erholen. Dieses Training, unter sauerstoffarmen Bedingungen (Hypoxietraining), stellt eine hohe körperliche Belastung dar und kann verstärkt Ermüdungssymptome hervorrufen. Sleep high – train low: Diese Methode ist so konzipiert, dass sich der Athlet die meiste Zeit auf einer gewissen Höhe aufhält (zwischen 2000 – 2500 m) und im Flachland oder auf Höhen um 1300 – 1800 m trainiert. Hier besteht der Vorteil, dass die Akklimati-

sierung unter Ruhebedingungen stattfindet und negative Begleiterscheinungen wie zum Beispiel ein Übertraining oder eine erhöhte Anfälligkeit für Infekte ausbleiben sollte. Wichtig: Der Athlet sollte sich mindestens 400 bis 600 Stunden in dieser Höhe aufhalten, was in etwa 2.5 – 4 Wochen entspricht. Ein einwöchiger Höhenaufenthalt im Engadin kann daher zwar ein schönes Ferienerlebnis bieten, bezüglich einer erwünschten sportlichen Leistungssteigerung sind aber mindestens zwei Wochen nötig.. Was zusätzlich zu beachten ist • Ernährung: Beim Höhentraining – egal mit welcher Methodik – ist eine qualitativ hochwertige Ernährung Voraussetzung. In der unmittelbaren Erholungsphase nach einer Trainingseinheit kann eine Kohlenhydrat- und proteinreiche Ernährung die Anpassungsprozesse positiv beeinflussen. Während des Aufenthalts in der Höhe wird die Wasserflasche zum ständigen Begleiter, um dem erhöhten Flüssigkeitsbedarf Rechnung zu tragen. Pro 1000 Meter Höhenunterschied sollten Sportler einen Liter zusätzlich konsumieren. • Vorsicht Übertraining: Ein sorgfältiges Herantasten an die passende Trainingsintensität und den verträglichen Trainingsumfang ist in der Höhe entscheidend. Eine erhöhte Anfälligkeit gegenüber Infekten ist nicht zu unterschätzen. Durch die höhenbedingte gesteigerte Trainingsintensität kann es leicht zu einem Übertrainingszustand kommen. Dieser kann das Immunsystem schwächen und zu einem allgemeinen Unwohlsein, Schlafstörungen, schlechtem psychischen Befinden sowie dem Ausbleiben einer Leistungssteigerung als Symptome eines zu intensiven Trainings führen. Bei längeren Aufenthalten in den Bergen macht es daher zumindest in


18

den ersten Tagen durchaus Sinn, während des Trainings (z. B. auf dem Rad) tiefere Lagen aufzusuchen und auf anstrengende Passfahrten zu verzichten. Richtiges Timing: Nach dem Höhentraining ist VOR dem Wettkampf. Doch in welchem Abstand zum Höhentraining sollte ein geplanter Wettbewerb stattfinden? Entweder findet der Wettkampf unmittelbar in den ersten zwei Tagen nach der Rückkehr ins Flachland statt oder dann erst nach einer Wartefrist bis 30 Tage nach dem Höhentraining. In den Tagen vier bis neun spricht man von einer kritischen Phase oder auch Transformationsphase, in der die Leistung abfallen kann und der Körper sich wieder umstellt. Der Wettkampf sollte daher nicht in diesem

Zeitrahmen stattfinden. Das Optimum liegt nach vorherrschender Meinung in der dritten Woche nach Rückkehr ins Flachland. Auch diesbezüglich gilt: Individuelle Erfahrungswerte sind schlussendlich aussagekräftiger als wissenschaftliche Pauschalrezepte. Probieren geht über Studieren Für alle, die sich zum ersten Mal in ein Höhentrainingslager begeben, ist es ratsam, das Training langsam angehen zu lassen. Eine intakte Gesundheit und ein allgemein guter und verletzungsfreier Trainingszustand sind unabdingbare Voraussetzungen. Für die Dauer des Höhentrainings sollten Sportler mindestens zwei Wochen einplanen (optimal zwischen drei und vier Wochen). In der ersten Trainingswoche sollten die Athleten mit einem reduzierten Umfang und einer geringeren Intensität trainieren, etwa 20 % weniger als im Flachland, mit dem Fokus auf Grundlagentraining. Ab Woche zwei können intensivere Einheiten eingebaut werden. Höhentrainingsmekka St. Moritz Seit Jahren bietet das Engadin ein ideales «Tummelfeld» für Sportler aus aller Welt. Die Höhenexposition von 1856 m bietet in St. Moritz beste Bedingungen für alle drei vorgestellten Methoden. «Sleep high train low» lässt sich beispielsweise exzellent auf dem in 2456 m Höhe liegenden Berghotel «Mouttas Muragl» realisieren. Wer noch mehr Ruhe sucht, kann in der abgelegenen Stille des Berghotels «Diavolezza» auf knapp 3000 m übernachten. Die Trainingseinheiten können in St. Moritz oder in den benachbarten Orten absolviert werden. Laufsportler sollen beachten, dass sie vorwiegend auf Naturstrassen und Waldwegen laufen können. Wer sich für einen Wettkampf auf Asphalt vorbereitet, sollte dies bereits im Vorfeld trainiert haben.


Wir bringen den Strom zum Laufen! 20

7500 St. Moritz Tel 081 830 00 30 www.koller-elektro.ch Samedan Pontresina Zuoz Poschiavo

ins_sommerlauf_148_105mm.indd 1

...auch Bildung bewegt.

23.01.18 18:40

Mittelschule der Academia Engiadina - Gymnasium - Fachmittelschule Gesundheit und Pädagogik - Sportmittelschule - Bildungs- und Berufsvorbereitungsjahr - Internat

«PATRONAT KIDS-RACE» mit Ballonwettbewerb beim Zieleinlauf!

Academia Engiadina Mittelschule Quadratscha 18 | 7503 Samedan T +41 81 851 06 12 mis@academia-engiadina.ch www.academia-engiadina.ch


21

T TICK E 1 ÖV- ESAMTE AS G FÜ R D N G A D I N E OBER

VON DER GUTEN STUBE AB AUF DEN FLOWTRAIL. MIT BUS UND BAHN.

www.engadinmobil.ch

ITALIANITÀ IN CELERINA

GIACOMO‘S RISTORANTE

Unser à la carte Restaurant steht für frische Mittelmeerküche mit italienischem Touch. Kulinarik mit der Frische und Leichtigkeit eines Engadiner Sommertages. Neben den beliebten Klassikern bietet unsere Küche ebenfalls ein saisonales 3-Gänge-Menü an. Eine ausgezeichnete Weinkarte rundet das kulinarische Hochvergnügen ab.Wir freuen uns auf Ihren Besuch! Öffnungszeiten im Sommer Freitag – Mittwoch: 18.30 Uhr – 22.00 Uhr, Donnerstag: Ruhetag CRESTA PALACE Celerina / St. Moritz · Via Maistra 75 · T +41 (0)81 836 56 56 · www.crestapalace.ch · mail@crestapalace.ch


40 JAHRE ENGADINER SOMMERLAUF: FRÜHER UND HEUTE 1978 wurde in der Sportkommission der Gemeinde St. Moritz erstmalig darüber getagt, einen Sommersportanlass als Pendant zum Engadin Skimarathon anzubieten. Der Engadin Skimarathon war damals schon seit einigen Jahren erfolgreich als beliebter Wettkampf im Winter bekannt. Nun sollte also noch ein Highlight für den Sommer folgen. Schnell war klar, dass die Strecke vom Engadin Skimarathon als Idee für den Wettkampf im Sommer dienen sollte, natürlich mit der Ausnahme, über die Wanderwege statt über die Loipen zu laufen. Und somit wurde mit Sils schnell ein Startort gefunden. Da die Strecke 27 Kilometer lang sein sollte, wurde auch mit Bever sogleich ein passender Zielort gefunden. Mittlerweile wurde die Strecke ein paar Mal angepasst, so dass nun alle Oberengadiner Gemeinden zwischen Sils und Samedan am Geschehen beteiligt sind. Zudem wurde die Strecke so gestaltet, dass sechs Seen passiert werden, was

für die Teilnehmenden ein besonderes Highlight ist. Damals gab es auch noch steilere Anstiege, wie beispielsweise bei Muralgs. Oder aber die gefürchtete Piste am Flughafen, auf der so manche Krise bearbeitet wurde. In der ersten Austragung waren immerhin fast 240 Teilnehmende am Start. Heute sind wir mit unseren verschiedenen Disziplinen zu einem beliebten Familienanlass geworden und zählen gute 2400 Teilnehmende. Das Kids-Race hat sich ganz besonders gut entwickelt. War es damals nur ein einfacher Lauf über eine Wiese, so dürfen sich die Kleinsten


23

heute in einem Parcours und die Grösseren über längere Strecken messen. Der Zielort Bever ist mit dieser Teilnehmerzahl vor ein paar Jahren fast aus allen Nähten geplatzt, weshalb wir froh waren mit der neu gebauten Promulins Arena in Samedan einen Standort zu finden, der genügend Platz hat. Mit dem Murgal-Lauf, der auch schon seit 24 Jahren als eine beliebte Kurzlaufstrecke im Programm mit dabei ist, wird auch das schöne Rosegtal mit den Gletschern rund um Pontresina und dem Berninamassiv eingebunden. Und für alle, die es steil und kurz mögen, bieten wir nun im 3. Jahr den Vertical Sommerlauf mit Start in St. Moritz an. Hier kann man die Skipiste im Schnelldurchgang nach oben laufen und dabei 5,5 Kilometer und 1000 Höhenmeter zurücklegen. Der Rücktransport erfolgt dann

ganz gemütlich mit den Bergbahnen der Engadin Mountains. Wir können auf die Entwicklung des Engadiner Sommerlaufs wirklich stolz sein und danken allen, die sich in den letzten 40 Jahren für das grösste Sommersportevent im Engadin stark gemacht und es in welcher Weise auch immer grosszügig unterstützt haben! Eine entscheidende Frage bleibt aber nun für Euch Leserinnen und Leser offen: Warum war die Strecke damals 27 Kilometer lang? Was haben sich die Initianten aus der Sportkommission anno dazumal dabei gedacht? Schickt uns Eure Vorschläge per E-Mail oder teilt es auf Facebook! Wir sind gespannt, was Euch dazu einfällt!


24

v.l.n.r.: Walther Schaufelberg, Dorina Riedi, Anne-Marie Flammersfeld , Martin Schäfli

JEDEN SOMMERLAUF MITGEMACHT: UNSERE DREI JUBILARE BERICHTEN ÜBER IHRE ERLEBNISSE Im Jahr 1979 wurde der Engadiner Sommerlauf gegründet und findet seitdem immer am 3. Wochenende im August statt. Dieses Datum wird bei drei Personen seit nunmehr 40 Jahren rot im Kalender notiert, bis heute haben sie nicht eine Austragung des Engadiner Sommerlaufs verpasst! Das muss man sich in unserer heutigen schnelllebigen Zeit mal überlegen. 40 Jahre sind eine lange Zeit und dass man an genau diesem Datum immer gesund ist und auch nichts anderes geplant hat, das ist schon bemerkenswert. Dorina Riedi aus St. Moritz, Martin Schäfli aus Pontresina und Walther Schaufelberg aus dem Raum Zürich können stolz von sich behaupten, an jedem Engadiner Sommerlauf teilgenommen zu haben. In einem Punkt sind sich dabei alle einig:

die wunderschöne Landschaft sei einfach das Highlight! Dorina Riedi erinnert sich auch daran, dass das Wetter immer schön gewesen sei. Auch wenn es am Morgen manchmal noch eiskalt und leichter Frost den Boden gefroren hätte, spätestens zum Start um 10:00 Uhr hätte die Sonne Wärme ins Tal gebracht und die Wolken vertrieben. Bei der ersten Austragung waren auch nur 27 Frauen am Start, resümiert Dorina weiter. Die damals noch 27 Kilometer lange Strecke von Sils nach Bever wurde von allen Drei in unterschiedlichen Zeiten bewältigt. Auf der Flughafenpiste sei jedoch immer die Krise gekommen. «Der Kirchturm von Bever war immer ein Anhaltspunkt. Jedoch kam dieser nie näher, weil die Strecke in einer Kurve in Richtung Bever führte»,


25

erinnert sich Walther Schaufelberg. Heute sei die Streckenführung mit Anpassung über die San Gian Wiesen in Celerina und Ziel in Samedan viel schöner. Für Martin Schäfli war der Sommerlauf ein idealer Test-Wettkampf für weitere Marathons im Herbst. Und hier war er dann auch sehr schnell unterwegs: Seine Bestzeit beim Marathon beträgt 2 Stunden 38 Minuten! Aber auch Dorina nutze das Engadin als Trainingsparadies für den New York Marathon, den sie in 3 Stunden 15 Minuten lief. Als kleinen Nebensatz möchte ich hier anfügen, dass sie damals 50 Jahre alt war. Laufen hält gesund, jung und munter, da sind sich alle einig. Beim Laufen kann man den Kopf

lüften, Probleme lösen und „irgendwie ist nachher immer alles anders“, ergänzt Walter mit einem lachenden Gesicht. Laufen hat immer etwas Positives und lässt die Glückshormone tanzen. Alle drei nehmen auch beim 40. Sommerlauf teil. Nicht mehr unbedingt auf der langen Strecke. Aber die 11.6 Kilometer von Pontresina nach Samedan seien auch sehr schön! Begrüsst mit uns zusammen die drei Jubilare im Ziel des Sommerlaufs mit einem besonders grossen Applaus!


26

Ihr stilvolles und sportliches Grandhotel direkt an der Strecke des Engadiner Sommerlaufs. +41 (0)81 838 3838 info.stmoritz@kempinski.com kempinski.com/stmoritz

Für

RegenerationsKünstler unterstützt die Regeneration nur 25 kcal pro 100 ml isotonisch Vitaminhaltig (B9, B12)

Enthält die essentiellen Vitamine Folsäure (B9) und B12. B9 und B12 tragen zur Verringerung der Müdigkeit wie zur normalen Funktion des Immunsystems bei. B12 trägt zudem zu einem normalen Energiestoffwechsel bei. Eine abwechslungsreiche und ausgewogene Ernährung sowie gesunde Lebensweise sind wichtig!

www.erdinger-alkoholfrei.ch www.erdinger-alkoholfrei.ch


dorina sport s t . m o r i t z

Ihr Langlauf- und Lauffachgeschäft im Engadin Via Surpunt 19, 7500 St. Moritz-Bad, Telefon 081 833 80 85

dorina sport Funktionelle Sport- und Wärmebekleidung Via Surpunt 19 · 7500 St. Moritz Bad Telefon 081 833 80 85 Teilnehmer am Engadiner Sommerlauf erhalten 10 % Rabatt

27


28

3. VERTICAL SOMMERLAUF

Datum: Samstag, 17. August 2019 Distanz: 5.5 Kilometer, 1000 Höhenmeter bis 45 Grad-Neigung Start: 13.00 Uhr in St. Moritz-Dorf in der Fussgängerzone (1822 m ü. M.) Ziel: Auf der Plattform des »Freien Falls», (2840 m ü. M.) Strecke: Originale Herren-Abfahrtspiste der Ski-WM Streckenbeschaffenheit: vorwiegend Trails Disziplinen: Laufen, Nordic Walking und Walken Als Gegenstück zum flachen Lauf in den Bergen gibt es den 3. Vertical Sommerlauf am Vortag des Engadiner Sommerlauf. Der Vertical Sommerlauf führt über die originale Skiweltmeisterschaft-Rennpiste der Herren-Abfahrt (inklusive des «Freien Falls») und ermöglicht den Teilnehmenden ein spezielles Erlebnis. Beim «Freien Fall» handelt es sich um den steilsten Start aller Herrenskiabfahrten (45 Grad-Neigung). Im Winter stürzen sich die Abfahrer praktisch senkrecht in die Tiefe. Beim Vertical Sommerlauf gilt es die Strecke von St. Moritz Dorf bis um Start der Herrenabfahrt über 5.5 Kilometer und rund 1000 Höhenmeter zu absolvieren.

Startgeld/Anmeldefristen Anmeldungen sind bis 45 Minuten vor dem Start am Samstag, 17. August 2019, möglich. Die Höhe des Startgeldes ist abhängig vom Zeitpunkt des Zahlungseingangs: bis 30. Juni 2019 ab 1. Juli 2019

CHF 50.–/€ 44.– CHF 60.–/€ 53.–

Der Euro-Preis kann je nach Kursentwicklung kurzfristig angepasst werden. Startkategorien Vertical Sommerlauf In nachfolgenden Kategorien sind Läufer zugelassen. Juniorinnen/Junioren Damen/Herren 1 Damen/Herren 2

Jg. 2000 – 2005 Jg. 1980 – 1999 Jg. 1979 und älter


29

 Vertical Sommerlauf Streckenplan und Höhenprofil

Mitte

2800 m 2600 m 2400 m 2200 m 2000 m 1800 m km

0

1

2

3

Start

Bananen

0.0

5

Mitte

Wasser isoton. Getränk

4

0.5

1.0

1.5

2.0

2.5

• • •

Ziel

3.0

3.5

4.0

4.5

• • •

5.0


30

40. ENGADINER SOMMERLAUF 25 KM

Datum: Sonntag, 18. August 2019 Distanz: 25.2 km Engadiner Sommerlauf Start: 10.00 Uhr in Sils, Schulhaus (Zielschluss 14.00 Uhr) Ziel: Samedan, Promulins Arena Streckenbeschaffenheit: vorwiegend Natur­ strassen Disziplinen: Laufen (ohne Nordic Walking) Der Hauptlauf am Sonntag über 25 km startet in Sils und führt an sechs tiefblauen Oberengadiner Seen bis ins Ziel nach Samedan. Die Strecke verläuft mehrheitlich auf Naturstrassen und weist einen minimalen Höhenunterschied von 200 m auf – ein flacher Lauf in den Bergen auf 1800 m ü. M. Der Lauf eignet sich bestens als Vorbereitung eines Herbstmarathons und übersteigt bewusst die Halbmarathondistanz. Nicht nur sechs Seen befinden sich entlang der Strecke, sondern auch sechs kontrastreiche Bergorte werden durchlaufen. Da kommt man am Trendspot Silvaplana vorbei, streift das schillernde St. Moritz, lernt Pontresina als Ausgangsort für die Alpinisten kennen und sieht da schon bald die San Gian Kirche, das Wahrzeichen des charmanten Dorfes Celerina. Anschliessend folgt auf dem Schlussspurt noch der blumenreiche Abschnitt entlang des Flussufers bis in das Sportzentrum Promulins Arena in Samedan.

Startgeld/Anmeldefristen Anmeldungen sind bis 30 Minuten vor dem Start am Sonntag, 18. August 2019, möglich. Die Höhe des Startgeldes ist abhängig vom Zeitpunkt des Zahlungseingangs: bis 30. Juni 2019 1. Juli bis 31. Juli 2019 1. August bis 18. August 2019

CHF 50.–/€ 44.– CHF 60.–/€ 53.– CHF 70.–/€ 62.–

Der Euro-Preis kann je nach Kursentwicklung kurzfristig angepasst werden. Startkategorien Engadiner Sommerlauf In nachfolgenden Kategorien sind Läufer zugelassen. Juniorinnen/Junioren Damen/Herren 1 Damen/Herren 2 Damen/Herren 3 Damen/Herren 4 Damen/Herren 5 Damen/Herren 6 Firmen & Teams 25 km

Jg. 2000 – 2003 Jg. 1990 – 1999 Jg. 1980 – 1989 Jg. 1970– 1979 Jg. 1960 – 1969 Jg. 1950 – 1959 Jg. 1949 und älter


31

Engadiner Sommerlauf Streckenplan und Höhenprofil Samedan

Ochsenbrücke

Punt Muragl 20 km

15 km

Stazerwald

Hotel Kempinski 10 km

Silvaplana

5 km

Sils

Skiservice Corvatsch-Sprint

1900 m 1800 m 1700 m km

0 Start 0.0

Wasser isoton. Getränk Cola Bananen

5 2.0

4.0

10 Silvaplana8.0 6.0

• •

• •

15

10.0 Hotel 12.0 Kempinski

• • •

20

14.0 Stazer16.0 see

• • •

25

Pontresina Ochsen18.0 20.0Punt 22.0 24.0 Ziel Muragl brücke

• •

• •

• • • •

• • •


32

24. MURAGL-LAUF 11.6 KM

Datum: Sonntag, 18. August 2019 Distanz: 11.6 km Muragl-Lauf Start: 09.30 Uhr in Pontresina, Rondo-Kongresszentrum (Zielschluss 11.30 Uhr) Ziel: Samedan, Promulins Arena Streckenbeschaffenheit: vorwiegend Natur­ strassen Disziplinen: Laufen, Nordic Walking und Walken Der Muragl-Lauf am Sonntag über 11.6 km startet in Pontresina und führt ein Stück ins Roseg-Tal bevor es über Celerina ins Ziel in Samedan geht. Der Abstecher ins Roseg-Tal gewährt einen einmaligen Blick auf den Roseg-Gletscher. Ein weiterer Höhepunkt ist die San Gian Kirche, das Wahrzeichen vom charmanten Dorf Celerina. Anschliessend folgt der Abschnitt entlang des blumenreichen Flussufers bis in das Sportzentrum Promulins Arena in Samedan, dem Hauptort des Oberengadins. Die flache Strecke führt vorwiegend über Naturstrassen und ist ein idealer Einstieg für Hobbyläufer und Nordic Walkerinnen und Walker.

Startgeld/Anmeldefristen Anmeldungen sind bis 30 Minuten vor dem Start am Sonntag, 18. August 2019, möglich. Die Höhe des Startgeldes ist abhängig vom Zeitpunkt des Zahlungseingangs: bis 30. Juni 2019 1. Juli bis 31. Juli 2019 ab 1. August 2019

CHF 35.–/€ 31.– CHF 45.–/€ 40.– CHF 55.–/€ 49.–

Der Euro-Preis kann je nach Kursentwicklung kurzfristig angepasst werden. Startkategorien Muragl-Lauf Auf dieser Distanz werden Läufer, Nordic Walker und Walker in folgenden Kategorien zugelassen. Juniorinnen/Junioren Damen/Herren 1 Damen/Herren 2 Damen/Herren 3 Damen/Herren 4 Nordic Walking/Walking Firmen & Teams 11.6 km

Jg. 2000 – 2005 Jg. 1980 – 1999 Jg. 1960 – 1979 Jg. 1950 – 1959 Jg. 1949 und ältere


33

Muragl-Lauf Streckenplan und Höhenprofil Samedan

10 km

Ochsenbrücke

Punt Muragl

7.5 km

5 km

Pontresina West

Pontresina

2.5 km

1900 m 1800 m 1700 m km

0 0.0

Start Wasser isoton. Getränke Cola Bananen

• • •

2.5 1.0

2.0

5 3.0

4.0

5.0

Pontresina West

• • •

7.5 6.0

7.0

Punt Muragl

• • •

10 8.0

9.0

10.0

Ochsenbrücke

• • • •

11 11.0

Ziel

• • •


34

In dir steckt mehr.

Entdecke den Champion in dir! familia Champion® ist die bewährte natürliche Vollwertnahrung für alle, die mehr leisten wollen. Auch die Schweizer Top Athleten aus Leichtathletik, Radsport und Triathlon zählen auf familia Champion®. www.bio-familia.ch

Langjähriger Ernährungspartner folgender Verbände:

52. Engadin Skimarathon Sonntag, 8. März 2020 Maloja – S-chanf, 42 km

13. Engadin Halbmarathon Sonntag, 8. März 2020 Maloja – Pontresina, 21 km

4. Engadin Nachtlauf Donnerstag, 5. März 2020 Sils – Pontresina, 17 km

21. Engadin Frauenlauf Sonntag, 1. März 2020 Samedan – S-chanf, 17 km

www.engadin-skimarathon.ch


35


36

20. KIDS-RACE

Datum: Sonntag, 18 August 2019 Distanz: Fun-Parcours (250 m) bis 3 km, je nach Kategorie Start: ab 14.00 Uhr (je nach Kategorie) in Samedan, Promulins Arena Ziel: Samedan, Promulins Arena Streckenbeschaffenheit: Fun-Parcours und vorwiegend Naturstrassen Beim Kids-Race geht’s nicht ums Siegen, sondern um den Spass und um ein sportliches Erlebnis für Kinder und Eltern. Die Kleinsten (bis 5 Jahre) machen in der Kategorie Eichhörnli mit und hüpfen zusammen mit Mama oder Papa über den Fun-Parcour – ein besonders Familien-Erlebnis ohne Zeitmessung. In den Kategorien Mungga, Bambi, Gemsli oder Steinbock kann erste Renn-Luft geschnuppert werden und die Kinder erkunden die Naturlandschaft über die Distanzen von 1 bis 3 km mit Zeitmessung und Rangliste. Alle Kids und Teens können sich im Kids-Village mit Hüpfburgen, lustigen Spielen und vielem mehr vergnügen. Marmottin – das Maskottchen des Engadiner Sommerlaufs – wird im Kids-Village unterwegs sein und die Kinder am Kids-Race begleiten und anfeuern.

Startgeld/Anmeldefristen Anmeldungen sind bis 30 Minuten vor dem Start am Sonntag, 18. August 2019, möglich. Startgeld

CHF 10.–/€ 9.–

Der Euro-Preis kann je nach Kursentwicklung kurzfristig angepasst werden. Startkategorien Kids-Race Eichhörnli: Jg. 2015 und jünger 250 m (Fun-Parcours, 1 Kind & 1 Erwachsener) Mungga: Jg. 2013 – 2014 250 m (Fun-Parcours) Bambi: Jg. 2010 – 2012 750 m (inkl. Fun-Parcours) Gemsli: Jg. 2007 – 2009 2 km Steinböck: Jg. 2005 – 2006 3 km


37

Kids-Race Streckenplan

Eichhörnli (250 m – Fun-Parcours, 1 Kind & 1 Erwachsener) Mungga (250 m – Fun-Parcours) Bambi (750 m inkl. Fun-Parcours) Hindernisse

Gemsli (2 km, 2 Runden) Steinböck (3 km, 3 Runden)


38

VOLUNTARI – UNSERE HELFENDEN ENGEL Freiwilligen Arbeit oder auch soziale Arbeit ist eine Tätigkeit, für die man kein Geld bekommt. Arbeiten ohne Geld zu bekommen? Und das in unserer Leistungsgesellschaft? Sich zu engagieren, für einen guten Zweck, bei einer Veranstaltung helfen, für andere da sein. Erfahrungen teilen und neue Eindrücke sammeln. Menschen engagieren sich: egal in welcher Form: es gibt Feuerwehr, Seelsorger, Caritas, Schiedsleute, Gemeinderatsmitglieder, Wahlhelfer, ehrenamtliche Richter und viele andere Helfer in sozialen und gesellschaftlichen Einrichtungen. Und was bedeutet das für den Engadiner Sommerlauf? Man hilft, arbeitet, investiert Zeit, verschiebt Termine, geht an Sitzungen und Meetings, obwohl die Familie oder Freunde zu Hause warten. Man überlegt sich monatelang eine Strecke,

die den Läufern gefallen kann, prüft, kalkuliert, rechnet und läuft sie ab. Man baut den Startbereich auf und umsorgt die wartenden Athletinnen und Athleten. Schenkt Tee aus und beantwortet letzte Fragen durch ein lautes Mikrophon. Viele kleine aufgeregte Kids wollen in Reih und Glied aufgestellt werden, obwohl diese es kaum abwarten können, endlich zu starten. Essen und Trinken, saubere WCs, kein langes Warten durch gute Ausschilderungen im Zielbereich. Kleinere und grössere Wunden werden fachmännisch versorgt und ein blutendes Knie ist dank eines schnell geklebten Pflasters kein Grund um aufzugeben.


39

Zum Glück gibt es grosse Busse und Züge, in denen alle Teilnehmer Platz finden und sich bequem transportieren lassen können. Denn um das Gepäck müssen sie sich nicht kümmern, auch das kommt pünktlich im Ziel wie durch Zauberhände an. Dank der modernen Technik können sich alle untereinander per Funk verständigen und müssen keine Rauchzeichen geben. Man schleppt Milchkannen, stellt Wassersprenzler auf, füllt Becher, schneidet Bananen, brät Würste, kocht Kaffee, stellt Sonnenschirme auf, verkauft Eiscreme, springt mit den Kids in der Hüpfburg und gönnt sich ein Stück Kuchen oder ein Bier. Jeder Teilnehmer bekommt seine Zielzeit, ein Teilnehmergeschenk und ein Bier und eine Banane und eine Orange und keiner rutscht auf

der Bananenschale aus, weil ja überall Müllsäcke hängen. Die Siegessteine werden schnell nochmal poliert und auf mehreren Sprachen wird den Siegern gratuliert. Und wenn etwas fehlt, wird es schnell organisiert oder improvisiert. Und später auf der Website kann man schöne Berichte lesen und sich die Bilder vom Lauf anschauen. An dieser Stelle bedanken wir uns deshalb von Herzen bei all unseren langjährigen Helfern, die den Engadiner Sommerlauf Jahr für Jahr tatkräftig unterstützen. Ohne Euch würde es uns nicht geben, wir sind stolz auf Euch und freuen uns sehr, Euch in unserem Team zu haben: Grazcha fich!

20. Reschenseelauf

Samstag, 13.07.2019

www.reschenseelauf.it

21.30 Uhr (Hauptlauf) · 15,3 km

Night-Run mit JUST FOR FUN Lauf, Nordic Walking und Bambini-Apfellauf


40

Macht Kids grösser und stärker. GKB SPORTKIDS vermittelt Ihren Kindern im Alter von 5 bis 6 Jahren mehr Freude an der Bewegung. In ganz Graubünden.

Gemeinsam wachsen.

Jetzt online anmelden. gkb-sportkids.ch


Familiengeführtes 3-Sterne Superior Haus mitten in Pontresina, dem idealen Ausgangspunkt für zahlreiche sport-

41

liche Aktivitäten. Dank der imposanten Palastarchitektur traditionell-modernes Ambiente und grosszügige Räume. Moderne Zimmer mit alpinen Materialien. Wellness-Oase auf dem Dach mit einem unvergleichlichen Blick in die Engadiner Bergwelt. SportBar mit live Musik am Freitag.

Sportler willkommen!

www.sporthotel.ch

Unser Sport-Service: • • • • • • • • • • • •

Ausgewogene und sportlerbewusste Ernährung beim Frühstück und Abendessen Nach Wahl Frühstück in unserer Alphütte «Alp Languard» auf 2325 m ü. M. Wellnessoase auf dem Dach mit atemberaubender Aussicht Ab zwei Übernachtungen die Benutzung sämtlicher Oberengadiner Bergbahnen und öffentlichen Verkehrsmittel Fitnessraum mit modernsten Cardio- und Kraftgeräten Kostenloser Wäscheservice für Sportbekleidung. Bis 20 Uhr abgeben – Tags drauf ab 8 Uhr sauber und frisch gewaschen zurück Pulver für isotonisches Getränk Schuhputzmaschine und Trockenraum für Ihre Laufschuhe Persönliche Beratung für Laufstrecken Laufstrecken Tourenkatalog Kostenloses WLAN im ganzen Haus Bikeservice mit Bikeraum, Ausleihe von Mountainbikes, Werkstatt und Waschstation www.facebook.com/sporthotel.pontresina

sport_hotel_pontresina oder #sporthotelpontresina


42

RICHTIGES TRINKVERHALTEN – DER ENTSCHEIDENDE ERFOLGSFAKTOR Sehr oft ist es nicht die mangelnde Leistungsfähigkeit, die einen Läufer das gesetzte Ziel verfehlen lässt. Auch ein falsches Trinkverhalten kann trotz guter Vorbereitung das Unternehmen zum Scheitern bringen. Durch eine adäquate Trinkmenge kann der durch den Schweiss bedingte Wasserverlust ausgeglichen und damit die Laufleistung über mehrere Stunden aufrechterhalten werden. Aber nicht nur der Flüssigkeitsverlust ist ein leistungslimitierender Faktor, auch ein übermässiges Trinken ist bei der Ausdauerbelastung zu vermeiden. Nicht nur die Flüssigkeits- sondern auch die Elektrolytbilanz muss stimmen. Die Beschaffenheit des Getränks zum Flüssigkeitsersatz hat entscheidende Bedeutung für die Aufnahme in den Körper und die Verteilung in den Körperkompartimenten. Der beste Flüssigkeitsersatz enthält neben Wasser Elektrolyte und Kohlenhydrate.

Folgende Tipps zum richtigen Trinkverhalten bringen dich sicher ins Ziel: • Trinke zu Beginn bei jeder Verpflegungsstelle kleine Mengen (200 – 300 ml), auch wenn du nicht durstig bist. Im Training kannst du dies bereits mit der eigenen Trinkflasche üben. • Ein 6%iges Kohlenhydratgetränk ist isoton und wird daher vom Körper ideal aufgenommen. Es löscht den Durst und liefert die notwendige Energie. • Durch die Zugabe von 1 g Salz pro Liter (ungefähr eine Messerspitze) Flüssigkeit wird die Kohlenhydrataufnahme verbessert. Zusätzlich ergibt dies ein ideales Getränk zum Natriumersatz bei heissem Wetter. Salzige Snacks


43

• • •

während des Laufs können des Weiteren helfen, das Natriumgleichgewicht im Körper aufrecht zu erhalten. Anstatt einmal pro Stunde eine grosse Menge zu trinken, solltest du besser alle 15 bis 20 Minuten kleinere «Portionen» trinken. Üblicherweise werden 400 – 800 ml Flüssigkeit pro Stunde benötigt. Achtung! Die maximal mögliche Flüssigkeitsaufnahme liegt bei etwa 1000 ml pro Stunde. Grössere Flüssigkeitsmengen werden nicht aufgenommen und können Magenprobleme verursachen. Langsamere Läufer und kleinere Frauen benötigen weniger Flüssigkeit pro Stunde. Wenn du eine Zielzeit von 2 – 3 Stunden anpeilst, brauchst du nicht mehr als 400 – 500 ml pro Stunde trinken. Die meisten dieser Richtlinien gelten für alle gesunden Läufer! So gilt es z.B. als wissenschaftlich erwiesen, dass ein 6%iges Kohlenhydratgetränk mit Elektrolyten ideal dazu geeignet ist, sowohl Flüssigkeit als auch Energie zu tanken. Anders verhält es sich bei der Trinkmenge. Hier benötigt jeder unterschiedlich viel. Denn einzigartig wie ein Fingerabdruck, ist auch der Flüssigkeitsbedarf jedes einzelnen. Laufgeschwindigkeit, Körpergewicht, Geschlecht, Klima und die Schweissrate sind nur einige wenige Faktoren, die deinen persönlichen Bedarf beeinflussen. Es macht schliesslich einen Unterschied, ob du 50 oder 90 kg wiegst!

Beispiele für 6%ige Kohlenhydrat-Lösungen (60 g Kohlenhydrate pro Liter) mit Elektrolyten: Die Dosierung kann individuell geändert werden. • ISOSTAR: Isostar long energy • POWERBAR: Powerbar Performance Sports Drink • PEEROTON: Mineral Vitamin Drink mit Peeroton plus • WINFORCE: Carbon Basic Plus Selbsthergestellte Getränke: Man mischt pro Liter: • 30 – 40 g Maltodextrin (erhältlich in der Apotheke) • etwa 1 g Kochsalz (~1 Messerspitze, Lösung soll leicht salzig schmecken) • oder: 1 Liter Wasser und 30 g Sirup • oder: 700 ml Wasser und 300 ml Fruchtsaft (z. B. Apfelsaft) • 1 Liter Tee und 30 g Zucker bzw. Honig Generell gilt: Das Wasser sollte keine Kohlensäure enthalten! Bei Hitze empfiehlt sich eine niedrigere Konzentration (40 g Kohlenhydrate/l), bei Kälte ist hingegen auch eine höhere Konzentration möglich (bis 80 g Kohlenhydrate/l).


Mitten durch die imposante Rheinschlucht 44 und sagenumwobene Viamala-Schlucht Transruinaulta: 19. Oktober 2019 – Distanzen: 42 km, 25 km Transviamala: 20. Oktober 2019 – Distanzen: 19 km, 11.5 km

trans ruinaulta

trailmarathon

Hü7

19 ktober 20 19. & 20. O h .c sviamala www.tran

Sportograf - photography for the love of sport Die Teilnehmerfotos vom Engadiner Sommerlauf gibt es dieses Jahr von Sportograf! Nach dem Lauf einfach die Startnummer auf www.sportograf.ch eingeben und alle persönlichen Fotos finden. Wir freuen uns auf euch!

Top vorbereitet auf den Engadiner Sommerlauf! Registriere dich mit Rabattcode ESL19 und nutze running.COACH einen Monat gratis. Benutze unseren Laufrechner für die optimale Renntaktik. Skanne den QR Code oder besuche unsere Webseite.


Hesch gwüsst? 45

Wir sind Kommunikations­ profis! Das schätzen auch unsere Leser.

LAUFWEEKEND IM SOMMER Jubiläumsspecial für Firmen Gehen Sie mit Ihrer Firmenfitness neue Wege und kommen Sie zum Vorbereitungsweekend des Engadiner Sommerlaufs. Auf der Originalstrecke erhalten Sie viele Tipps rund um Motivation, Ernährung und Trainingsplanung, persönlich von Anne-Marie Flammersfeld, Präsidentin des Engadiner Sommerlaufs. Preis für 2 Nächte ab CHF 480.– pro Person (min. 6, max. 20 Personen) Das Sommerlauf-Kick-Off-Training ist auch für Einzelpersonen buchbar, inkl. persönlichem Trainingsplan. Preis für 2 Nächte ab CHF 990.– pro Person

Tel +41 81 842 01 12 · www.alpinelodging.ch


Profile for Engadiner Sommerlauf

Engadiner Sommerlauf Ausschreibung 2019  

Alle Informationen und Geschichten zum Jubiläum des 40. Engadiner Sommerlaufs 2019

Engadiner Sommerlauf Ausschreibung 2019  

Alle Informationen und Geschichten zum Jubiläum des 40. Engadiner Sommerlaufs 2019

Advertisement