Issuu on Google+


Gegründet: Farben:

15.10.1884 als Turnverein Gorma Schwarz und Weiß Sportanlage Rositz/ Gorma Spielorte: Sportplatz Fichtenhainichen Thüringenmeister: 1931, 1932 Erfolge: Kreismeister: 1962, 1972, 1975, 1978, 1983, 1996, 2006, 2008 Kreispokalsieger: 1958, 1996, 2008 Präsident: Eckard Sterl 1. Geschäftsführer: Jörg Meuschke 2. Geschäftsführer: Silke Kresse 1. Vorsitzender 2.Vorsitzender 3. Vorsitzender Eckard Sterl Sandra Kramer Steffen Stange Abtl. Fußball: Sven Jahnke Zeugwart: Marlies Köhler Stadionsprecher: Benno Moller/ Frank Herrmann Mitglieder: ca. 500 (davon ca. 150 in der Abt. Fußball) Abteilungen:

Aroha, Fußball, Kegeln, Volleyball, Aerobic, Gymnastik, Kinderturnen, Kunstradfahren, Leichtathletik, Judo

Trainer SV Rositz I: Trainer SV Rositz II: Trainer SV Rositz III: Trainer SV Rositz IV: Torwarttrainer: Trainer A/B - Junioren: Trainer C - Junioren: Trainer F - Junioren:

Reinhard Weiße, Udo Kresse Martin Teuber, Stefan Geier Uwe Benndorf Jens Falke Udo Kresse Manuel Vincenz, Steffen Spitzner, Jens Falke Jürgen Dähne, Silke Kresse Hanno Thiergen

Anschrift :

SV Rositz e.V. – Sportbüro Altenburger Straße 48a 04617 Rositz Tel: 034498/ 45433, Fax: 034498/ 22288 E-Mail: sportbuero@vg-rositz.de

Internet:

www.svrositz-mediathek.de Mail: admin@svrositz.de www.svrositzev.de Mail: webmaster@svrositzev.de

Vereinsgeschichte: 15.10.1884 Gründung als Turnverein zu Gorma 1908 Bürgerlicher Turnverein „Vater Jahn“ 1919 Sport Club „Maiblümchen“ Gorma 1920 Fußball Club Rositz 1921 Freie Spielvereinigung Gorma 1923 Freie Spielvereinigung Rositz 1933 Fußball Sport Verein Rositz 27.07.1946 Sport Gemeinschaft Rositz 10.03.1950 BSG Paraffin Rositz 05.10.1950 BSG Chemie Rositz Ab 1990 SV Rositz 1884 e.V. 1994 Eingliederung der BSG Empor Rositz 1995 Eingliederung der BSG Aktivist Molbitz

Rolf „Rolly“ Fritzsche (geb. am 23.10.1933): BSG Chemie Rositz, BSG Einheit Ost Leipzig, SC DHfK Leipzig, ASK Vorwärts Berlin, Tennis Borussia Berlin, FK Pirmasens, Hamburger SV und KSV Hessen Kassel Berühmteste Spieler:

Rainer Trölitzsch (geb. am 31.07.1939): BSG Chemie Rositz, SC Leipzig, 1.FC Lok Leipzig, Rot- Weiß Erfurt Mirko „Kotte“ Kotowski (geb. am 02.08.1980) BSG Chemie Rositz, FC Carl Zeiss Jena, SV Motor Altenburg, VfB Leipzig, Bornaer SV, ZFC Meuselwitz


Der Verein:

9.9

Wir benötigen Vorschläge für den 1. und den 2. Vorsitzenden bei der Wahl am 09.09.2011. Diese Stellen stehen ab dato zur Besetzung zur Verfügung. Wer Interesse hat, im Verein mitzuarbeiten, sollte sich für diesen Tag aufstellen lassen und sich vorab bei der Geschäftsleitung, Sylvia Kummer oder Sandra Kramer melden. Wir hoffen auf euer Engagement!

13.8

Die Spielpläne unsere vier Männermannschaften stehen zum Download unter www.svrositz-mediathek.de bereit!

1. Mannschaft: 21.8

Im ersten Heimspiel der Saison gab es ein enttäuschendes 2:2 gegen Aufsteiger Hohndorf. Die Tore erzielten Kevin Undeutsch und André Kahnt.

28.8

Am dritten Spieltag endlich der erste Sieg. Am Ende gewann man verdient mit 4:1 gegen den SV Aga. Die Tore für unsere Elf erzielten André Kahnt, Manuel Vincenz, Thomas Czajka und Michel Ronas.

2. Mannschaft: 21.8

In einen spannenden Spiel konnte unsere zweite Mannschaft noch in den letzten Minuten einen 2:4 Rückstand ausgleichen.

28.8

Auch bei der SG Gerstenberg gab es keinen Sieg. Die Hausherren gewannen mit 2:1.

3. Mannschaft: 21.8

Die dritte Mannschaft verlor ihr ersten Heimspiel unglücklich mit 2:3 gegen die zweite Mannschaft des TSV Windischleuba.

27.8

Erster Saisonsieg für die Dritte. Bei der zweiten Vertretung der SG Gerstenberg/Haselbach konnte ein 2:0 Rückstand durch die Tore von Christian Böttger, André Reimann und Ronny Jahn gedreht werden.

4. Mannschaft: 11.9

Das erste Pflichtspiel der vierten Mannschaft findet am 11.9 in Altkirchen statt.

Alle Interessierten, die mit fertigen Texten (z.B.: Spielberichte SVR IV, Nachwuchs, etc.) oder inhaltlich (z.B. Chronik, Bilder) etwas zu „Schwarz auf Weiß – das Stadionheft“ beisteuern möchten, können sich gerne an die Redaktion (admin@svrositz-mediathek.de) wenden. Vielen Dank!

Herausgeber: Sportverein Rositz e.V. – Abteilung Fußball Redaktion/ Layout: Marco Wick, Kai Heinze (E-Mail: admin@svrositz-mediathek.de) Grafik: Nicky Mateschka, Marco Wick Autoren: Stefan Geier (SG), Kai Heinze (KH), Sven Jahnke (SJ), Marc Teichmann (MC), Silke Kresse (SK), Frank Baudach (FB), Marco Wick (MW) Fotos: Dynamo Dresden (S8), Andreas Eisentraut (S10), Marc Teichmann (S17), Benno Moller (S6), Kai Heinze (S1, S15, S18, z.T. S19), Frank Herrmann (S16) Redaktionsschluss: 18.08.2011 Druck: beta Druck & Werbung Gbr Nächstes Heft: 17.09.11 (5. Spieltag - Regionalklasse)


Rositzer- Fußball lebt von Emotionen …


‌ und von engagierten Partnern:


Grund des Benefizspiels: Seit Jahrzehnten gibt es um Umfeld des Sportplatzes Fichtenhainichen Absenkungen, so dass im vergangen Jahr in mehreren Ortsteilen Erkundungsbohrungen durchgeführt wurden. In Auswertung der Ergebnisse wurde festgestellt, dass sich unter anderem auch unter dem Sportplatz untertägige Grubenräume befinden, von denen eine massive Gefährdung der öffentlichen Sicherheit ausgeht. Aus diesem Grund musste sofort gehandelt werden und der Sportplatz für mehrere Monate gesperrt werden. Dies bedeutet für den Sportverein Rositz, dass alle dort angesetzten Spiel- und Trainingstermine nicht stattfinden können. Insgesamt betrifft es 12 Mannschaften (vier Herrenmannschaften im Spielbetrieb, eine Altherrenmannschaft, fünf Nachwuchsmannschaften und eine Frauenmannschaft) der Abteilung Fußball, die auf diesem Platz spielen bzw. trainieren.

Aus der Presse: SV Rositz bekommt Hilfe vom DFB (Text: Reinhard Weber/Hartmut Gerlach (tfv-erfurt.de)) Geld von der DFB-Stiftung "Egidius Braun" für Sanierung des Sportplatzes Kurz vor Weihnachten konnte der SV Rositz noch eine Weihnachtsüberraschung erfahren. Dr. Wolfhardt Tomaschewski, Vizepräsident des Thüringer Fußball-Verbandes (TFV), übergab im Auftrag des Deutschen Fußball-Bundes (DFB) einen Scheck über 2500 Euro an den SV Rositz. Der Grund sei hier erklärt: Im November hatte der SV Rositz durch seinen Sponsorenbeauftragten Harald Etzold sich an die DFB- Zentrale in Frankfurt/Main gewendet und um Unterstützung gebeten. Am 11. November gab es auf dem Sportplatz in Fichtenhainichen einen Bergrutsch, was den Platz unbespielbar machte. In dem ehemaligen Bergbaugebiet taten sich Hohlräume auf, die nun nach 70 Jahren den Rositzer Sportplatz unbespielbar machten und Maßnahmen zur Sanierung erfordern. Deshalb schickte der SV Rositz einen Hilferuf an den DFB mit der Bitte um Unterstützung. Immerhin hat der Verein 12 Mannschaften im Einsatz und benötigt so den Ausweichplatz in Fichtenhainichen. Der DFB reagierte und unterstützte die Sanierungsinitiative des SV Rositz durch eine Hilfe der DFB- Stiftung "Egidius Braun". Der Geschäftsführer der DFB- Stiftung, Wolfgang Watzke, informierte den Verein über diesen positiven, hilfreichen Bescheid. Der Rositzer Dank geht deshalb noch vor Weihnachten an den DFB. Aber auch an den TFV-Vize. Er hatte maßgeblich an der Verwirklichung dieser Hilfe mitgewirkt und beim DFB die Unterstützung befürwortet.


Rositzer Sportverein erhält 10 000 Euro für Sportplatz-Sanierung

10 000 Euro von der LEG für die Sanierung des Sportplatzes des SV Rositz in Gorma. Gestern Vormittag überreichten die Geschäftsführer Andreas Krey und Frank Krätzschmar von der Thüringer Landesentwicklungsgesellschaft (LEG) einen symbolischen Scheck über 10 000 Euro an Jörg Meuschke, Vorsitzender des SV Rositz sowie Harald Etzold, Verantwortlicher für Sponsoring des SV. Rositz. Mit dabei waren der Bürgermeister von Rositz, Steffen Stange (SPD) und Silke Kresse vom Verein. Die finanzielle Zuwendung wird der Verein dazu verwenden, die Sportanlage Fichtenhainichen zu rekultivieren. Erdrutsche im Oktober haben hier tiefe Löcher im Boden verursacht. Anderthalb bis zwei Meter tief sackte hier die Erde ab. Das Landesbergamt hatte diesen Platz daraufhin sofort gesperrt. Nun soll das Spielfeld aufwändig saniert werden. Es ist bislang die größte Summe an finanzieller Zuwendung für einen Verein, die wir je gemacht haben, sagt Andreas Krey. Nur dem unermüdlichen Einsatz von Harald Etzold ist diese Zuwendung zu verdanken, so der LEG-Chef. Mit drei Thüringer Ministerien ist der Sponsoringverantwortliche derzeit in Verhandlung, um weitere Mittel locker zu machen. Wir haben in Rositz eine lange Tradition im Fußball. 1920 wurde der Gormaer Fußballplatz angelegt. 1931 und 1932 wurde die erste Mannschaft Thüringer Fußballmeister, erzählt Harald Etzold stolz.

Auch er habe in seiner Jugend fast täglich hier Fußball gespielt. Besonders am Herzen liegen dem Verein die Nachwuchsmannschaften, die nun auf Ausweichplätzen spielen müssen. Insgesamt sind im Rositzer Verein 450 Sportler in acht Abteilungen organisiert. Elf aktive Fußballmannschaften und eine Freizeitmannschaft teilten sich bis Oktober die beiden Plätze des Vereins in Gorma und Fichtenhainichen Für die Komplettsanierung und aller Nebenkosten des Fichtenhainiger Platzes ist eine Summe von rund 68 000 Euro nötig. Mit unseren Eigenmitteln, weiteren Zuwendungen sowie den Erlösen aus den geplanten Benefizspielen und sportlichen Highlights wollen wir das Geld aufbringen, sagt Jörg Meuschke vom Verein. Geplant ist die Fertigstellung des Fichtenhainichener Platzes für Juli. Dann muss der Gormaer Platz noch saniert werden, da er durch den intensiven Spielbetrieb bis dahin runter sein wird, so der Vereinschef. Weitere 30 000 Euro sind dann dafür nötig. Zurzeit haben auf dem Gormaer Platz die Tiefenbohrungen zur Erkundung des Erdreiches begonnen. Später sollen die Löcher von den Erdrutschen verpresst, weitere Erde aufgetragen und Rollrasen aufgebracht werden. Die Erdarbeiten sollen im April beginnen. Quelle: Knut Lechner / OTZ vom 24.02.11


SG Dynamo Dresden

h.R.v.L.: Pavel Fort, Jenas Möckel, Romain Brégerie, Toni Leistner, Macel Franke, Martin Stoll, Sebastian Schuppan, Marvin Knoll m.R.v.L.: Steffen Menze (sportlicher Leiter), Ralf Loose (Cheftrainer), Thomas Köhler (Torwarttrainer), Nico Däbritz (Co-Trainer), Lars Jungnickel, Maik Kegel, Robert Koch, David Solga, Dr. Tino Lorenz (Mannschaftsarzt), Olaf Adler (Zeugwart), Rene Beuchel (Teammanager), Arndt Pröhl (Physiotherapeut), Tobias Lange (Physiotherapeut) v.R.v.L.: Marcel Heller, Alexander Schnetzler, Florian Jungwirth, Dennis Eilhoff, Cristian Fiél, Benjamin Kirsten, Sascha Pfeffer, Filip Trojan, Gerrit Müller Es fehlen: Cheikh Gueye, Wolfgang Hesl, Cidimar Rodrigues da Silva, Giannis Papadopuolos, Mickaël Poté Foto: www.dynamo-dresden.de

Der Verein:

Rückblick:

Gegründet: 12. April 1953 Farben: Schwarz- Gelb Stadion: „Glücksgas-Stadion“ (Plätze: 32.066) Präsident: Andreas Ritter Geschäftsführer: Volker Oppitz Sportdirektor: Steffen Menze Internet: dynamo-dresden.de

Erfolge (u.a.): DDR- Meister: 1953, 1971, 1973, 1976, 1977, 1978, 1989, 1990 FDGB-Pokalsieger: 1971, 1977, 1982, 1984, 1985, 1990 UEFA- Pokal- HF: 1988/89 UEFA- Pokal- VF: 72/73, 75/76 Europapokal der Landesmeister – Viertelfinale: 76/77, 78/79, 90/91 Europapokal der Pokalsieger – Viertelfinale: 84/85, 85/86 Bundesliga: 1991/92, 1993/94, 1994/95

1992/93,

Wer kennt sie nicht? Die Bilder vom Aufstieg in die zweite Bundesliga. Doch lange sah es nicht danach aus. Der Start in die Rückrunde 2011 lief nicht optimal. Nach den Niederlagen gegen Aalen, Erfurt und Rostock übernahm Ralf Loose das Traineramt der Schwarz- Gelben. Es folgten 5 Siege und 1 Remis und durch die Nachlässigkeit der Kontrahenten schaffte man es am vorletzten Spieltag bereits auf den begehrten Relegationsplatz, den man im letzten Spiel in Offenbach verteidigen konnte. In der Relegation traf man auf den VfL Osnabrück. Am Stadion standen lange Schlangen, jeder wollte eine Karte für das Spiel. Die Mannschaft kämpfte vorbildlich und konnte den unglücklichen Rückstand noch durch Robert Koch ausgleichen. Die Fans feierten die Mannschaft für die gute Leistung. Nur ein paar Tage später das Rückspiel. Wieder gingen die Osnabrücker in Führung. Doch Cristian Fiel konnte mit seinem ersten Tor im Dynamo- Trikot ausgleichen. Es ging in die Verlängerung und Dani Schahin machte per Kopf alles klar. Die Freunde in Osnabrück und im Dresden beim Public-Viewing war riesengroß. In der letzten Minute konnte Robert Koch noch auf 3:1 erhöhen. Unbeschreibliche Szenen spielten sich nach dem Spiel in Osnabrück, dem Flughafen in Dresden und der Feier auf dem Altmarkt ab. Im Juli startete dann schon die 2. Bundesliga. Derzeit steht man mit 4 Punkten aus 6 Spielen auf Platz 15. In DFB Pokal konnte man sensationell Vizemeister Leverkusen mit 4:3 n.V. besiegen und trifft jetzt auf den deutschen Meister Borussia Dortmund.


2. Bundesliga Pl. Mannschaft 1. SpVgg Greuther Fürth 2. St. Pauli 3. Eintracht Braunschweig 4. TSV 1860 München 5. Eintracht Frankfurt 6. Fortuna Düsseldorf 7. FC Energie Cottbus 8. SC Paderborn 07 9. 1. FC Union Berlin 10. FSV Frankfurt 11. Karlsruher SC 12. MSV Duisburg 13. FC Erzgebirge Aue 14. FC Ingolstadt 04 15. SG Dynamo Dresden 16. F.C. Hansa Rostock 17. VfL Bochum 1848 18. TSV Alemannia Aachen Die letzten Spiele: Cottbus – Dynamo Dynamo – Rostock Dynamo – Leverkusen Fürth – Dynamo Dynamo – Union Berlin Dynamo – Paderborn Duisburg – Dynamo Die nächsten Spiele: Dynamo – Bochum Ingolstadt – Dynamo Dresden – Frankfurt Torschützenliste: Alex Meier 1 Chr. Nöthe Olivier Occean D. Kruppke 4 D. Rangelov K. Volland Fin Bartels T. Bröker 7 B. Lauth u.a. S. Rösler B. Köhler

Sp. 6 6 6 6 6 6 5 6 6 6 6 6 5 6 6 6 6 6

g 5 4 4 4 3 3 4 2 2 1 2 1 1 1 1 0 1 0

u 0 1 1 0 3 3 0 2 1 3 0 2 2 2 1 4 1 2

v 1 1 1 2 0 0 1 2 3 2 4 3 2 3 4 2 4 4

Tore 15:4 10:5 10:6 16:8 12:4 11:4 8:7 5:7 7:13 6:7 7:13 7:7 2:7 5:11 7:9 3:6 4:10 1:8

Diff. 11 5 4 8 8 7 1 -2 -6 -1 -6 0 -5 -6 -2 -3 -6 -7

Pkt. 15 13 13 12 12 12 12 8 7 6 6 5 5 5 4 4 4 2

Saisonverlauf: 2:1 1:1 4:3 n.V. 1:0 4:0 1:2 3:0

12.09.11 16.09.11 26.09.11

5

4

3

Zuschauertabelle: 1 Frankfurt 2 Braunschweig 3 Dynamo Dresden 4 Düsseldorf 5 1860 München 6 FSV Frankfurt ... 15 Greuther Fürth 16 Erzgebirge Aue 17 FC Ingolstadt 18 Paderborn

92.700 88.477 83.800 82.690 73.700 58.533 33.810 19.500 18.454 17.161

Topspieler(kicker-Note): 1 Oliver Occean 2,30 2 B. Köhler 2,33 3 L. Sobiech 2,40 T. Bröker 4 2,50 u.a. D. Kumbela 10 P. Tschauner 2,60 Chr. Nöthe 11 2,70 u.a. B. Waterman 14 S. Aigner 2,75 Dennis Eilhoff 15 2,80 F. Fromlowitz


h.R.v.l.: Mannschaftsbetreuer Jens Manger, Co- und Torwarttrainer Udo Kresse, Mike Schiekel, Marcus Jacob, Andreas Schmidt, Markus Vogt, Marco Quaß, Toni Egert, André Kahnt, Michael Rickl, Thomas Czajka, Manuel Vincenz, Michel Ronas, Geschäftsführer Jörg Meuschke, Trainer Reinhard Weiße v.R.v.l.: Patrick Funke, Steve Nierlein, Kevin Undeutsch, Eric Fleißner, Ron Baudach, Mario Fischer, Marco Haimerl (zum FSV Meuselwitz), Marcel Demmrich, Nico Karger Es fehlen: Robin Gehrt, Dieter Ditscher (Neuzugang 11/12), Robin Götze (Neuzugang 11/12) Foto: Saison 2010/11

Spielerstatistik 2011/ 2012 (Regionalklasse Staffel 1) : Nr.: P. Name:

Geb.

Sp.

1 TW Ron Baudach

15.08.90

1 TW Eric Fleißner

02.03.89

3 AB Mike Schiekel

07.03.80

4 AB Marcel Demmrich

12.04.83

1

5 AB Robin Gehrt

02.11.85

9 AB Manuel Vincenz

*** Alle Angaben ohne Gewähr ***

Min. Tore

G

2

180

1

1

82

GR

R

SVR seit

Vorher

2010

ZFC Meuselwitz

1996

eigener Nachwuchs

2001

eigener Nachwuchs

65

2010

Einheit Altenburg

2

180

2006

Blau Weiß Zechau

24.11.88

3

237

1

1

1998

eigener Nachwuchs

18 AB Kevin Undeutsch

11.08.82

3

270

1

1

2008

Lok. Altenburg

2 MI Toni Egert

16.01.90

2

40

1996

eigener Nachwuchs

6 MI Marcus Jacob

09.06.89

2

43

2010

Einheit Altenburg

8 MI Thomas Czajka

09.01.71

2

180

1

2004

SV Elstertrebnitz

10 MI Michel Ronas

18.07.83

3

270

1

2010

Lok. Altenburg

11 MI Robin Götze

24.09.90

3

270

2011

ZFC Meuselwitz

12 MI Nico Karger

25.11.87

3

260

2009

Einheit Altenburg

14 MI Marco Wick

20.05.88

2

131

1995

eigener Nachwuchs

17 MI Markus Vogt

13.05.88

1

17

1995

eigener Nachwuchs

19 MI Patrick Funke

08.10.86

2

139

2009

Einheit Altenburg

7 ST André Kahnt

07.06.81

3

270

2

1992

eigener Nachwuchs

13 ST Dieter Ditscher

15.04.88

2

165

1

1

2011

Lok. Altenburg

15 ST Tony Franke

10.08.90

2

163

2

2007

eigener Nachwuchs

16 MI Steve Nierlein

07.02.88

2008

Lok. Altenburg

1


Spielplan Regionalklasse – SV Rositz: SP 1 2 3 4 5 6 7 8 9 10 11 12 13 14 15 16 17 18 19 20 21 22 23 24 25 26 27 28 29 30

Datum 14.08.11 21.08.11 28.08.11 10.09.11 17.09.11 24.09.11 02.10.11 08.10.11 16.10.11 22.10.11 30.10.11 05.11.11 19.11.11 26.11.11 04.12.11 04.03.12 10.03.12 17.03.12 25.03.12 31.03.12 05.04.12 14.0412 22.04.12 28.04.12 06.05.12 12.05.12 20.05.12 02.06.12 09.06.12 16.06.12

Zeit Begegnung 15:00 SG Daßlitz 15:00 SV Rositz 15:00 SV Rositz 15:00 Post Gera 17:30 SV Rositz 15:00 Nöbdenitz 15:00 SV Rositz 15:00 OTG Gera 15:00 SV Rositz 15:00 Lumpzig 14:00 SV Rositz 14:00 Gößnitz 14:00 SV Rositz 13:00 Lucka 13:00 SV Rositz 14:00 SV Rositz 14:00 Hohndorf 14:00 Aga 15:00 SV Rositz 15:00 Ronneburg 18:30 SV Rositz 15:00 TSV Gera 15:00 SV Rositz 15:00 Schmölln 15:00 SV Rositz 15:00 Fockendorf 15:00 SV Rositz 15:00 Roschütz 15:00 SV Rositz 15:00 Eurotrink

Erg. -

SV Rositz Hohndorf Aga SV Rositz Ronneburg SV Rositz TSV Gera SV Rositz Schmölln SV Rositz Fockendorf SV Rositz Roschütz SV Rositz Eurotrink SG Daßlitz SV Rositz SV Rositz Post Gera SV Rositz Nöbdenitz SV Rositz OTG Gera SV Rositz Lumpzig SV Rositz Gößnitz SV Rositz Lucka SV Rositz

Schiedsrichter

4 : 1 Harnisch (Hundhaupten) 2 : 2 K. Poschart (Gera) 4 : 1 Köhler (Gera) : : : : : : : : : : : : : : : : :

Z

SVR- Tore

140 165 140

Ditscher Undeutsch, Kahnt Kahnt, Vincenz, Czajka, Ronas

: : : : : : : : : :

REGIO- Pokal Saison 2011/ 2012 Rd Datum

Zeit Begegnung

Erg.

Schiedsrichter

Z

SVR- Tore

Goretzky (Ranis)

80

Undeutsch, Ronas, (Elfmeter: Ronas, Ditscher, Kahnt, Undeutsch)

1 06.08.11 15:00 Camburg

- SV Rositz

5 : 6

2 03.09.11 15:00 Zöllnitz

- SV Rositz

:

Vorbereitungsspiele Saison 2011/12 Sp 1 2 3 4 5

Datum 09.07.11 15.07.11 20.07.11 23.07.11 27.07.11

Zeit Begegnung 15.00 SV Rositz 18.30 SV Rositz 18.30 SV Rositz 15.00 Lok ABG 19.00 C. Böhlen

6 30.07.11 15.30 Altkirchen

Erg. -

Merseburg 2 : 3 Meuselwitz 1 : 9 Meuselwitz II 1 : 1 1 : 4 SV Rositz 2 : 1 SV Rositz

- SV Rositz

0 : 5

Schiedsrichter

Z

SVR- Tore

Schlicht (Rositz) F. Schönfeld (ABG) Schlicht (Rositz)

20 500 78

Czajka, Undeutsch Kahnt Czajka

Kielpinski (Altenburg)

250 15

Fritsche (Altenburg)

30

3x Ditscher, Berger Demmrich Funke, 2x Ronas, Götze, Ditscher


Regionalklasse – Staffel 1: Pl. Mannschaft 1. SV Roschütz 2. SG Daßlitz/Langenwetzendorf 3. FSV Lucka 1910 4. TSV Gera-Westvororte 5. SG Schmölln/Großstöbnitz 6. SSV Traktor Nöbdenitz 7. SG Hohndorf/Untergrochlitz 8. SV Rositz 9. SV Osterland Lumpzig 10. FSV Gößnitz 11. Post SV Gera 12. Eurotrink Kickers FCL Gera 13. OTG 1902 Gera 14. SV Aga 15. FSV Ronneburg 16. SV Eintracht Fockendorf Heimtabelle: Pl. Team 1. SG Daßlitz 2. SV Roschütz 3. SV Rositz 4. FSV Gößnitz 5. Post SV Gera 6. TSV Gera 7. SG Hohndorf 8. FSV Lucka 1910 9. Eurotrink Gera 10. Lumpzig 11. OTG 1902 Gera 12. SG Schmölln 13. SV Aga 14. Fockendorf 15. Nöbdenitz 16. FSV Ronneburg

S 2 2 1 1 1 1 1 1 0 0 0 0 0 0 0 0

U 0 0 1 1 0 0 0 0 2 1 0 0 0 0 0 0

Sp. 3 3 3 3 3 3 3 3 3 3 3 3 2 3 3 2 N 0 0 0 0 0 0 1 1 0 0 0 1 1 2 1 1

Torschützenliste: Pl. Name Verein 1 Pierre Schlenzig Nöbdenitz 2 Eric Frahm Roschütz Danny Luft TSV Gera Torsten Zwick Post Gera 3 Daniel Gehrt Roschütz Andy Neiß Daßlitz 4 u.a. André Kahnt SV Rositz Quelle: fussball.de

g 3 3 2 2 2 1 1 1 1 1 1 0 0 0 0 0

Pkt. 6 6 4 4 3 3 3 3 2 1 0 0 0 0 0 0

u 0 0 0 0 0 1 1 1 1 1 0 2 1 1 1 0

v 0 0 1 1 1 1 1 1 1 1 2 1 1 2 2 2

Auswärtstabelle: Pl. Team 1. SG Schmölln 2. Nöbdenitz 3. FSV Lucka 1910 4. SV Roschütz 5. SG Daßlitz 6. TSV Gera 7. Lumpzig 8. SG Hohndorf 9. OTG 1902 Gera 10. SV Aga 11. FSV Ronneburg 12. Fockendorf 13. Post SV Gera 14. FSV Gößnitz 15. SV Rositz 16. Eurotrink Gera Saisonverlauf:

Tore 6 5

3

2

Tore 10:3 8:2 9:7 8:6 4:3 8:7 6:5 7:7 5:6 7:9 6:5 1:5 5:6 3:7 1:8 2:4

Diff. 7 6 2 2 1 1 1 0 -1 -2 1 -4 -1 -4 -7 -2 S 2 1 1 1 1 1 1 0 0 0 0 0 0 0 0 0

U 0 1 0 0 0 0 0 1 1 1 1 0 0 0 0 0

Pkt. 9 9 6 6 6 4 4 4 4 4 3 2 1 1 1 0 N 0 0 0 0 0 1 1 0 1 1 1 0 2 1 1 1

Pkt. 6 4 3 3 3 3 3 1 1 1 1 0 0 0 0 0


1. Spieltag 13.8.11 (15.00 Uhr) Hohndorf - Schmölln Eurotrink - Aga Lucka - PSV Gera Roschütz - Ronneburg Gößnitz - Nöbdenitz Fockendorf - TSV Gera Lumpzig - OTG Gera Daßlitz - SV Rositz

2. Spieltag HR 1:2 1:1 3:2 4:1 1:1 2:3 2:2 4:1

4. Spieltag 10.9. - 11.9.11 (15.00 Uhr) OTG Gera - Roschütz TSV Gera - Lucka Ronneburg - Daßlitz PSV Gera - SV Rositz Aga - Hohndorf Lumpzig - Fockendorf Schmölln - Gößnitz Nöbdenitz - Eurotrink

2:4 0:4 4:0 1:2 1:2 2:2

17.9.11 (15.00/17.30 Uhr) Hohndorf - Fockendorf Eurotrink - TSV Gera Lucka - OTG Gera Roschütz - Schmölln Gößnitz - Lumpzig Aga - PSV Gera Daßlitz - Nöbdenitz SV Rositz - Ronneburg

8.10.11 (15.00/16.00 Uhr) OTG Gera - SV Rositz TSV Gera - Aga Ronneburg - Hohndorf Gößnitz - Roschütz Fockendorf - Lucka Lumpzig - Eurotrink Schmölln - Daßlitz Nöbdenitz - PSV Gera

29.10. - 30.10.11 (15.00 Uhr) Hohndorf - Lucka Eurotrink - Roschütz Nöbdenitz - TSV Gera Ronneburg - OTG Gera PSV Gera - Schmölln Aga - Lumpzig Daßlitz - Gößnitz SV Rositz - Fockendorf

26.11.11 (13.30 Uhr) Hohndorf - OTG Gera Eurotrink - Daßlitz Lucka - SV Rositz Roschütz - Aga Gößnitz - PSV Gera Fockendorf - Ronneburg Lumpzig - Nöbdenitz Schmölln - TSV Gera

HR 3:1 0:0 2:5 2:0 4:3 0:1 2:0 4:1

24.9.11 (15.00 Uhr) OTG Gera - Eurotrink TSV Gera - Daßlitz Nöbdenitz - SV Rositz Ronneburg - Aga PSV Gera - Hohndorf Fockendorf - Gößnitz Lumpzig - Roschütz Schmölln - Lucka

HR

9. Spieltag HR

15.10. - 16.10.11 (15.00 Uhr) Hohndorf - Roschütz Eurotrink - Fockendorf Lucka - Gößnitz Ronneburg - Nöbdenitz PSV Gera - TSV Gera Aga - OTG Gera Daßlitz - Lumpzig SV Rositz - Schmölln

HR

12. Spieltag HR

14h

14. Spieltag HR

27.8. - 28.8.11 (15.00 Uhr) Hohndorf - Lumpzig Eurotrink - Ronneburg Lucka - Nöbdenitz Roschütz - TSV Gera Gößnitz - OTG Gera Fockendorf - Schmölln Daßlitz - PSV Gera SV Rositz - Aga

6. Spieltag HR

11. Spieltag HR

13. Spieltag 19.11.11 (14.00 Uhr) Hohndorf - Eurotrink TSV Gera - OTG Gera Nöbdenitz - Schmölln Ronneburg - Lumpzig PSV Gera - Fockendorf Aga - Gößnitz SV Rositz - Roschütz Daßlitz - Lucka

5:2 Abg.

8. Spieltag HR

10. Spieltag 22.10. - 23.10.11 (15.00 Uhr) TSV Gera - Ronneburg Nöbdenitz - Hohndorf Roschütz - Lucka Gößnitz - Eurotrink Fockendorf - Daßlitz Lumpzig - SV Rositz Schmölln - Aga OTG Gera - PSV Gera

3. Spieltag HR

5. Spieltag HR

7. Spieltag 1.10. – 2.10.11 (15.00 Uhr) Hohndorf - Gößnitz Eurotrink - Schmölln Lucka - Lumpzig Roschütz - Fockendorf PSV Gera - Ronneburg Aga - Nöbdenitz Daßlitz - OTG Gera SV Rositz - TSV Gera

20.8. - 21.8.11 (15.00 Uhr) TSV Gera - Gößnitz OTG Gera - Fockendorf Nöbdenitz - Roschütz Ronneburg - Lucka PSV Gera - Eurotrink Aga - Daßlitz Schmölln - Lumpzig SV Rositz - Hohndorf

5.11.11 (14.00 Uhr) OTG Gera - Nöbdenitz TSV Gera - Hohndorf Lucka - Eurotrink Roschütz - Daßlitz Gößnitz - SV Rositz Fockendorf - Aga Lumpzig - PSV Gera Schmölln - Ronneburg

HR

15. Spieltag HR

3.12. - 4.12.11 (13.30 Uhr) OTG Gera - Schmölln TSV Gera - Lumpzig Nöbdenitz - Fockendorf Ronneburg - Gößnitz PSV Gera - Roschütz Aga - Lucka Daßlitz - Hohndorf SV Rositz - Eurotrink

HR


1. Kreisklasse Pl.

Team

Sp

S

U

N

T+/T-

+/- Pkt.

1. 2. 3. 4. 5. 6. 7. 8. 9. 10. 11. 12. 13. 14.

Langenleuba-Niederhain SV Fockendorf II Aufbau Altenburg SV Zehma FSV Gößnitz II SV Ponitz FSV Lucka II Gerstenberg/Haselbach Schmölln/Großstöbnitz III SV Rositz II SV Lumpzig II Starkenberg/Dobitschen II FSV Meuselwitz II Roter Stern Altenburg

3 3 3 3 2 2 2 2 3 3 3 3 1 3

3 3 2 2 1 1 1 1 1 0 0 0 0 0

0 0 1 0 1 1 0 0 0 1 1 1 0 0

0 0 0 1 0 0 1 1 2 2 2 2 1 3

20:1 17:2 12:3 7:10 6:5 3:2 9:4 5:5 3:17 7:9 2:8 1:9 1:8 3:13

19 15 9 -3 1 1 5 0 -14 -2 -6 -8 -7 -10

Pl. Team

Sp

S

U

N

T+/T-

+/- Pkt.

1. 2. 3. 4. 5. 5. 7. 8. 9.

2 3 1 1 3 0 0 1 2

2 2 1 1 1 0 0 0 0

0 0 0 0 0 0 0 0 0

0 1 0 0 2 0 1 1 2

10:6 7:6 3:1 3:2 5:8 0:0 2:3 0:2 6:9

4 1 2 1 -2 0 -1 -2 -3

Pl. Team

Sp

S

U

N

T+/T-

+/- Pkt.

1. 2. 3. 4. 5. 6. 6. 8. 9.

3 1 2 2 3 0 0 2 1

3 1 1 1 1 0 0 0 0

0 0 0 0 0 0 0 0 0

0 0 1 1 2 0 0 2 1

6:1 5:0 4:3 5:6 4:10 0:0 0:0 4:6 2:4

5 5 1 -1 -6 0 0 -2 -2

9 9 7 6 4 4 3 3 3 1 1 1 0 0

Spielplan SV Rositz II:

14.8

Fockendorf II

(A)

3:2

21.8

Gößnitz II

(H)

4:4

28.8

Gerstenberg

(A)

2:1

Ehrenhain II (P) (H)

15h

4.9 11.9

Lucka II

(H)

15h

18.9

Aufbau

(A)

15h

25.9

Roter Stern

(H)

15h

2.10

Ponitz

(A)

15h

9.10

Zehma

(H)

15h

15.10

FSV Msw. II

(A)

15h

23.10

Langenleuba

(H)

15h

29.10

Starkenberg II

(H)

15h

6.11

Schmölln II

(A)

14h

12.11

Lumpzig II

(H)

14h

2. Kreisklasse – Staffel 2 SV Eintracht Ponitz II SV Roter Stern Altenburg II SV Einheit Altenburg II TSV Windischleuba II SV Rositz III SG Schwarz-Gelb Prößdorf Gerstenberg/Haselbach II Langenleuba-Niederhain II SV Aufbau Altenburg II

6 6 3 3 3 0 0 0 0

Spielplan SV Rositz III:

7.8

Roter Stern (P) (H)

0:3

13.8

Einheit II

(A)

3:1

21.8

W´leuba II

(H)

2:3

27.8

Gerstenberg II

(A)

2:3

10.9

Prößdorf

(H)

13h

18.9

Aufbau II

(A)

13h

25.9

Roter Stern II

(H)

13h

1.10

Ponitz II

(A)

15h

22.10

Langenleuba II

(H)

13h

2. Kreisklasse – Staffel 1 SV Lokomotive Altenburg II ASV Wintersdorf II TSV Monstab-Lödla II LSV 1889 Altkirchen II SV BW Zechau-Kr. II SV Rositz IV Weißbacher SV 1951 II SSV Tr. Nöbdenitz III SV Löbichau II

9 3 3 3 3 0 0 0 0

Spielplan SV Rositz IV:

6.8

Nöbdenitz III (P) (A)

11:0

11.9

Altkirchen II

(H)

13h

17.9

Wintersdorf II

(A)

13h

Lok Altenburg II (H)

13h

24.9 1.10

Nöbdenitz III

(A)

13h

9.10

Zechau II

(H)

13h

15.10

Monstab II

(A)

13h

29.10

Löbichau II

(A)

13h

19.11

Weißbach II

(H) 12.15h


Zur Person: Name:

Thomas Czajka

Spitzname:

Czajki

Geburtsort/Wohnort:

Altenburg/ Elstertrebnitz

Größe:

1,80m

Beruf:

Vermessungstechniker

Familienstand/Kinder:

Verheiratet/ 2 Kinder

Hobbies:

Fußball, Lesen, Sport überhaupt Urlaub und Siege der SGD und des BVB Hinterlistigkeit und Falschheit Alles! Vor allem Fichtenhainichen

Ich freue mich über...: Ich ärgere mich über...: An Rositz mag ich...:

Alles was mit Fußball zu tun hat: Position/ Lieblingsposition:

Mittelfeld

Rückennummer:

8

Stärken:

Müssen andere Entscheiden

Schwächen:

Das auch

Fußball ist für mich:

Lieblings- ...: Film(e)?:

Fantomas, Der Gendarm von St.Tropez

Serie(n)?:

Schwarzwaldklinik, Ein Colt für alle Fälle

Die schönste Nebensache der Welt

Musik?:

Nightwish, Coldplay

Essen?:

so ziemlich Alles

Erfolge:

3x Kreismeister, 2x Pokalsieger

Auto?:

Irgendein BMW

Getränk?:

Ginger Ale

Schlimmste Niederlage:

Immer die letzte Niederlage

Schönster Sieg:

Immer der letzte Sieg Mit 2 kurzen Unterbrechungen seit 1978 Dynamo Dresden und Borussia Dortmund Mannschaften, die in BlauWeiß spielen SV Rositz, Motor Altenburg, SV Elstertrebnitz Meine Heimat!!!

Beim SVR seit: Lieblingsverein: Ich würde nie spielen für...: Bisherige Vereine: Warum SV Rositz?:

Das Antagonismen- Entscheidungsspiel: Bier oder Wein? Eigentlich nichts von beiden

Frieren Schwitzen oder Frieren?

Billard oder Dart? Billard

Treppe Treppe oder Aufzug?

Blond oder Brünett? Blond!!!

Buch Buch oder Klotze?

Dortmund oder Schalke? So ´ne Frage... BVB!!! Gorma oder „Fichte“? Fichte Rock oder Pop? Schlager  C. Ronaldo oder Messi? Mario Götze S./W. oder Bunt? Schwarz- Weiß

Bahn Bus oder Bahn? Liga Pokal oder Liga? Beides Wald oder Wiese? Beides Skat oder Poker?


2. Spieltag: SV Rositz - SG Hohndorf/U.

tetorhüter, der den Schuss aber parieren konnte. 2:2 (2:1) In der Schlussphase dann noch einige Möglichkeiten durch Eckbälle und Freistöße, aber im letzten Nach der Auftaktniederlage in Langenwetzendorf Moment konnten die Hohndorfer immer wieder wollte man es gegen Aufsteiger Hohndorf natürlich klären, so dass es am Ende beim 2:2 blieb und die besser machen. Für den gesperrten Fleißner rückte Spieler, sowie die meisten Zuschauer eher entBaudach wieder, nach überstandener Verletzung, täuscht die Sportanlage verließen. Am Ende kann ins Tor. Auch Kapitän man nur resümieren, Czajka war wieder an dass man viel zu viele Nur einen Punkt zum Heimspielauftakt Bord. Bei sehr schwülen Chancen benötigt, um Temperaturen übernahm man die Kontrolle und ein Tor zu erzielen. Die Gäste waren da wesentlich stand sicher. In der 14 Minute dann die Führung. effektiver. Nächste Woche Sonntag steht dann Ein schöner Spielzug über Karger und Vincenz ge- erneut ein Heimspiel gegen den SV Aga auf dem langte zu Kahnt, der im Strafraum nur noch per Plan und die nächste Möglichkeit einen Dreier zu Foul gestoppt werden konnte. Den fälligen Elfme- landen. (MW) ter verwandelte Undeutsch souverän. Doch postSV Rositz: 1 Baudach, 5 Gehrt, 7 Kahnt, 8 Czajwendend der Ausgleich. Direkt nach dem Anstoß ka/MK, 9 Vincenz, 10 Ronas, 11 Götze, 12 Karger wurde zu überhastet gefoult und der daraus resul(80. 6 Jacob), 14 Wick, 15 Franke, 18 Undeutsch tierende Freistoß fand seinen Weg durch die MauTore: 1:0 Undeutsch (14./FE), 1:1 Eichhorn (15.), er, welche mit einem einfachen Trick der Gäste 2:1 Kahnt (45.), 2:2 Müller (55.) Gelb: Baudach, auseinander gezogen wurde, ins Tor. Pech hatte Undeutsch, Franke, Vincenz Schiedsrichter: Katja man in der Folgezeit, als ein Schuss von Götze aus Poschart (Gera) Zuschauer: 165 der Drehung am Pfosten landete, sowie bei einem Heber von Undeutsch der an die Latte ging. Kurz vor der Pause musste Torwart Baudach bei zwei Fernschüssen sein Können zeigen. Diesmal hatte man auch das Glück auf seiner Seite, bei einem Lattenschuss des Hohndorfer Kapitäns. In der letzten Minute der ersten Hälfte dann die erneute Führung. Czajka konnte sich gut durchsetzten und seine Flanke fand Kahnt am langen Pfosten, welcher nur noch das Bein hinhalten musste. Am Anfang des zweiten Spielabschnittes wirkten die Gäste besser und organisierter. In der 55. Minute dann der erneute Ausgleich. Der eingewechselte Müller bekommt freistehend auf der rechten Seite der Hohndorfer den Ball und überwindet den herauslaufenden Schlussmann geschickt mit einem Heber. Die Hausherren wollten jetzt die erneute Führung. Doch selbst beste Chancen wurden liegen gelassen. Viele Freistöße und Ecken blieben leichtfertig ungenutzt . Nach einer Flanke von Vincenz köpft erst Czajka gegen die Latte und der anschließende Fallrückzieher von Kahnt konnte ein Spieler der Hohndorfer in letzter Sekunde noch von Linie köpfen. Oft fehlte auch einfach der letzte entscheidende Pass um zum Torerfolg zu kommen. Die wohl beste Chance hatte der kurz zuvor eingeMehr Bilder und das Video zum Spiel gibt es auf wechselte Jacob. Nach einem schönen Pass von www.svrositz-mediathek.de Wick in die Gasse, stand Jacob allein vor dem Gäs-


3. Spieltag: SV Rositz – SV Aga

4:1 (2:1)

Erster Dreier in der neuen Saison Im zweiten Heimspiel in Folge sollte nun unbedingt der erste Dreier eingefahren werden. Von Anfang an wollte man die Partie kontrollieren. Als Michel Ronas nach 7 Minuten gehalten wurde, konnte André Kahnt den fälligen Freistoß aus 20 Metern direkt verwandeln. Doch wie schon in der Vorwoche kassierte man im direkten Gegenzug den Ausgleich. Bei einem langen Ball der Gäste hoffte man vergebens auf die Abseitsfahne und der Agaer Torjäger Manuel Froherz konnte Ron Baudach überwinden. In der Folgezeit stand man wieder sicherer und Robin Götze hätte nach einem Kopfball fast sein erstes Pflichtspieltor im Rositzer Trikot erzielen können. Trotzdem konnte man vor der Pause erneut in Führung gehen. Michel Ronas wurde auf der rechten Seite schön freigespielt, die Flanke nach innen verpassten Dieter Ditscher und Marco Wick, doch Manuel Vincenz konnte den Ball am langen Pfosten einschieben. Nach der Pause wollte man nachlegen, um den Sieg klar zu machen. Doch zu viele Fehler im Spielaufbau machten dies zusätzlich schwerer. Trotz kaum hochkarätiger Chancen der Geraer, lag der Ausgleich in der Luft. Aber die Hausherren überstanden diese Phase und als die Gäste alles nach Vorne warfen und wegen einer Verletzung in Unterzahl spielen mussten, ergaben sich Räume für unsere Elf. So startete Patrick Funke alleine Richtung Tor. Uneigennützig sah er den mitgelaufenen Kapitän Thomas Czajka, der zum Vorentscheidenden 3:1 traf. Nun ergaben sich noch einige Chancen, die nicht genutzt wurden. Es bedurfte einer Einzelleistung um den Endstand zu markieren. Michel Ronas lies im Strafraum zwei Gäste stehen und verwandelte sicher. Am Ende ein verdienter Sieg und zufriedene Zuschauer in Gorma. Jetzt kann man ganz entspannt auf das Spiel gegen Dynamo Dresden blicken, ehe es am Wochenende nach Zöllnitz zum Pokalspiel geht. (MW / MC) SV Rositz: 1 Baudach, 5 Gehrt, 7 Kahnt, 8 Czajka/ MK, 9 Vincenz (57. 6 Jacob), 10 Ronas, 12 Karger, 14 Wick (41. 19 P. Funke), 16 Ditscher (75. 2 Egert), 18 Undeutsch Tore: 1:0 Kahnt (7.), 1:1 Froherz (8.), 2:1 Vincenz (33.), 3:1 Czajka (82.), 4:1 Ronas (90.) Gelb: Ditscher SR: Köhler (Gera) Z: 140

Mehr Bilder und das Video zum Spiel gibt es auf

www.svrositz-mediathek.de


Unser Organisationsteam umfasst im Wesentlichen 4 Personen: Sven Jahnke, Silke Kresse, Marco Wick und meine Wenigkeit, jeder von uns weis 100% was er zu tun hat und dann gibt es noch 30- 40 Leute auf die wir uns immer verlassen können, denen möchte ich auf diesem Wege nochmals Danke sagen!! Der Hintergrund des Spiels dürfte für die meisten Zuschauer heute klar sein. Die Rekultivierung des Sportplatzes in Fichtenhainichen. Was muss noch genau gemacht werden, dass der Spiel- und Trainingsbetrieb, vor allem für unsere Nachwuchsmannschaften, wieder gesichert ist? Der Rasen muss noch erneuert und die Flutlichtanlage in Betrieb genommen werden. Jörg Meuschke – Geschäftsführer SV Rositz

Heute ist es soweit. Nach kurzer Vorbereitungsphase ist die SG Dynamo Dresden zu Gast in Rositz. Für dich als Dynamo- Fan sicherlich ein besonderes Highlight oder? Natürlich ist es sicherlich etwas ganz Besonders für mich und für viele im Verein und deren Umfeld! Aber viel wichtiger ist der Grund des Gastspiels und das Dynamo heute hier ist und dafür sind wir Dresden sehr dankbar! Wie kam der Kontakt mit dem, mittlerweile Mitgliederstärksten, Traditionsverein aus Sachsen zustande? Im Januar habe ich mit dem Geschäftsführer der Firma Hut und Putz, Harald Etzold, zusammengesessen und beraten was man noch tun kann - so entstand die Idee. Danach folgten mehrere Telefonate und Gespräche mit René Beuchel. Wir schilderten unser Problem und Herr Beuchel sicherte uns spontan Hilfe zu. Umso ein Spiel auszurichten, benötigt es sicherlich viele Helfer und Unterstützer?

Kommen wir zu unseren Elf. Der Start in die neue Saison war mit der Niederlage in Daßlitz und dem Remis im Heimspiel gegen Aufsteiger Hohndorf keineswegs zufriedenstellend. Wo sind die Baustellen zu sehen, die noch behoben werden sollten, damit man den eigenen Ansprüchen gerecht wird? Zu allererst sollte man da die TorchancenVerwertung nennen. Wir brauchen momentan zu viele Chancen um ein Tor zu machen, denn in beiden Spielen waren wir die bessere Mannschaft. Ich denke die Trainer sehen das auch so. Und zum Schluss jetzt noch dein Tipp zum Spiel? Wir unserem SVR vielleicht der Ehrentreffer gelingen? Ich denke ein Unentschieden wäre OK für mich... Nein im Ernst, die Kräfteverhältnisse sind allen klar und das Ergebnis sollte an diesen Tag zweitrangig sein. Vielleicht schaffen wir mit etwas Glück einen Ehrentreffer. Das wäre das einzige Tor gegen Dynamo was ich bejubeln würde.


Rund um den 30. August (…in der SVR- Chronik geblättert) … vor einem Jahr

…vor 3 Jahren

4. Spieltag Regionalklasse Staffel 1 2010/11 SV Rositz – SV Aga 2:1 (1:0)

3. Spieltag Bezirksliga Saison 2008/09 SV Rositz – SV Eintracht Eisenberg 1:1 (1:0)

„Arbeitssieg in der Nachspielzeit“

„Achtungs- und Teilerfolg gegen Aufstiegsaspiranten“ Bereits in der ersten Spielminute lag der Ball im Eisenberger- Netz. Eine Flanke von Steve Nierlein köpfte Kevin Undeutsch zum 1:0 in die Maschen. Diese Führung hielt bis zur 86. Minute, ehe der Tabellenführer aus Eisenberg durch ein Eigentor zum schmeichelhaften 1:1- Endstand kam. SVR: Albrecht, E. Schraps (74. R. Schraps), Czajka/MK, M. Vincenz, Hk. Trölitzsch, Schlicht, Schmidt, Quaß (75. Schiekel), Nierlein, Haimerl , Undeutsch Tore: 1:0 Undeutsch (1.), 1:1 R. Schraps (86./Eigentor) SVR-Gelb: Haimerl, Schmidt SR: Manfred Malinka (Gera) Z:250

Bis zur 92. Minute musste der Rositzer- Anhang ausharren, ehe der bärenstarke Undeutsch den Foulelfmeter zum 2:1- Heimsieg verwandelte und sie somit erlöste. Gegen den Aufsteiger Aga lief man einem zeitigen Rückstand hinter her. Schmidt konnte jedoch vor dem Seitenwechsel per Kopf zum 1:1- Pausenstand ausgleichen. Als sich alle mit einem Unentschieden zufrieden geben schienen, konnte per Foulstrafstoß der Heimsieg eingefahren werden. SVR: Baudach, Jacob, Czajka/MK, M. Vincenz, Schlicht (40. Vogt), Karger (65. Ronas), Schmidt, Kahnt, Rickl, Undeutsch, P. Funke Tore: 0:1 Schulze (15.), 1:1 Schmidt (40.), 2.1 Undeutsch (90.+2/FE) SVR- Gelb: Fehlanzeige SR: Ronny Köhler (Gera) Zuschauer: 180

… vor 2 Jahren

…vor 4 Jahren 1. Spieltag Kreisliga Saison 2007/08 SV Lokomotive Altenburg - SV Rositz 0:3 (0:0) „Rasanter Saisonauftakt mit Auswärtssieg und zwei Rositzer- Platzverweisen“

5. Spieltag Bezirksliga Saison 2009/10 SV 1879 Ehrenhain - SV Rositz 3:0 (1:0)

„Dem Spitzenreiter zeitweise Paroli geboten“ Trotz guter Chancen, vor allem in Halbzeit Eins, schaffte man es nicht dem Staffelfavoriten einen Punkt abzuknöpfen. Dieser behielt auf Grund der cleveren Chancenverwertung alle drei Punkte. SVR: Albrecht, M. Müller, Rasch, Wesser (56. Haimerl), Czajka/MK, Schlicht, Schmidt, Kahnt (80. N. Hugon), Nierlein, Undeutsch, P. Funke Tore: 1:0 Terynek (36.), 2:0 Terynek (70.), 3:0 Köhler (72.) SVR-Gelb: Wesser, Schmidt, Haimerl SVR-G/R: Schlicht SR: Michael Fritsch (Triebes-Zeulenroda) Zuschauer: 240

Zum Saisonauftakt in der Kreisliga ging es in die Skatstadt zur Lok. Nach der torlosen 1. Halbzeit brachte Ditscher unseren SVR in Durchgang zwei mit einen Doppelschlag (51. u. 60.) mit 2:0 in Führung. Nach zwei umstrittenen Platzverweisen markieret M. Vincenz in der Nachspielzeit den 3:0- Endstand. SVR: E. Fleißner, Hk. Trölitzsch, E. Schraps (65. M. Funke), Böhme (46. M. Vincenz), Gehrt, Schlicht, Schmidt, Kahnt/MK (58. Vogt), Rasch, Rickl, Ditscher Tore: 0:1 Ditscher (51.), 0:2 Ditscher (60.), 0:3 M. Vincenz (90.+4) SVR-Gelb: Schlicht SVR-Rot: Vogt (79.), Ditscher (81.) SR: Jens Schüler (Gößnitz) Zuschauer: 200


…vor 5 Jahren 1. Spieltag Bezirksliga Saison 2006/07 SV Rositz – FSV Ronneburg 1:2 (1:1) „Trotz Führung unglückliche Heimniederlage kassiert“ Im ersten Saisonspiel brachte André Kahnt unseren SVR bereits in der 11. Minute in Führung. Der Ronneburger Hößelbarth glich in der 39. Spielminute zum 1:1Pausenstand aus. In der zweiten Halbzeit gelang A. Müller in der 70 Minute mit einem direkten Freistoß der 2:1-Siegtreffer für den FSV Ronneburg. SVR: Gräf, E. Schraps, Vogt (63. Schlicht), Gehrt, Rasch, Hk. Trölitzsch, Czajka/MK, R. Schraps, Böhme, Kahnt, Rickl (69. Kampers) Tore: 1:0 Kahnt (11.), 1:1 Hößelbarth (39.), 1:2 A. Müller (70.) SVR-Gelb: Schlicht, Rasch, Böhme, E. Schraps, Kampers SR: Guido Schwarz (Schwarzenberg) Zuschauer: 100

…vor 6 Jahren 1. Spieltag Kreisliga Saison 2005/06 TSV Monstab/ Lödla - SV Rositz 1:5 (0:3) „5:1- Derbysieg in Monstab“ Mit einem 5:1 Derbysieg kehrte unsere Erste aus Monstab zurück. Neuzugang David Rasch erzielte in seinem ersten Pflichtspiel für den SVR gleich drei Treffer. Auch Torjäger Michael Rickl konnte sich an diesem Nachmittag mit zwei Treffern in die Torschützenliste eintragen. SVR: Meschke, Hk. Trölitzsch, E. Schraps, Walther, Benndorf (60. R. Schraps), Böhme, Kampers, Czajka/MK, Rasch, Rickl, Kahnt (80. E. Karg) Tore: 0:1 Rasch, 0:2 Rickl, 0:3 Rasch, 0:4 Rickl, 1:4 Hempfling, 1:5 Rasch SVRGelb: Benndorf, Rickl Zuschauer: 150

…vor 7 Jahren 1. Spieltag Kreisliga Saison 2004/05 SV Rositz - SG Prößdorf 5:1 (1:0) In die Kreisliga Saison 2004/05 startete man mit einem souveränen 5:1Sieg gegen Prößdorf. Jan Goldbach wurde offiziell als Spieler der ersten Mannschaft verabschiedet und für seine Verdienste im Verein geehrt. SVR:

Gräf, Böhme (20. Noth), Benndorf (88. Goldbach), Heinze, R. Schraps (80. Jahn), E. Karg, Czajka/MK, Walther, Hk. Trölitzsch, Kampers, Meschke Tore: 1:0 Czajka (39.), 2:0 E. Karg (53.), 2:1 Kränkel (60./FE), 3:1 R. Schraps (62.), 4:1 Kampers (73.), 5:1 R. Schraps (89.) SVR-Gelb: Heinze SVR-G/R: Meschke (88.) SR: Uwe Manger (Ziegelheim) Zuschauer: 50

…vor 8 Jahren 2. Spieltag Kreisliga Saison 2003/04 SV Rositz – SV Osterland Lumpzig 2:1 (0:1)

…vor 9 Jahren 2. Spieltag Kreisliga Saison 2002/03 SV Rositz – FSV Meuselwitz 1:2 (0:2)

…vor 10 Jahren 1. Spieltag Kreisliga Saison 2001/02 SV 1879 Ehrenhain II - SV Rositz 2:4 (0:2)

…vor 18 Jahren 1. Spieltag Bezirksliga Saison 1993/94 SV Rositz - SV Schmölln 1913 2:0 (2:0) Am ersten Spieltag in der Bezirksliga Ostthüringen (damals 5. Liga) gewann unsere Erste als Aufsteiger auf dem Sportplatz Fichtenhainichen vor 250 Zuschauern gegen den SV Schmölln durch einen Doppelpack von Ralf Schubert (17. u. 37.) mit 2:0.

…vor 20 Jahren 1. Spieltag Bezirksklasse Saison 1991/92 TSV 1861 Pölzig - SV Rositz 0:3 (0:1) „Eine Glanzleistung des Rositzer Teams“ Am 1. Spieltag der Bezirksklasse Ostthüringen Staffel II demonstrierte unsere Elf auf dem holprigen Platz in Pölzig eine Gala-Vorstellung. Man siegte beim Aufsteiger verdient mit 3:0. Topfit präsentierten sich die Mann von Trainer Zörner. Torjäger Peter Vincenz konnte nach wunderschöner Kopfballvorarbeit in der 19. Minute das 1:0 erzielen. Sechs Minuten später traf Jens Zietek, nach Vorarbeit von Thomas Czajka, den Pfosten. Weitere gute Einschussmöglichkeiten ergaben sich nun für fast alle Spieler im Rositzer Team, doch leider blieb es trotz Powerplay beim 1:0-Pausenstand. Nahtlos knüpften die Rositzer an die Leistung der ersten 45 Minuten an. Während der TSV 1861 Pölzig versuchte die drohende Niederlage in Grenzen zu halten, wollten die Zörner-Schützlinge aus Rositz weitere Tore. Diese gelangen dann auch Peter Vincenz in der 85. Minute und Jens Zietek in der 90. Minute per Kopf.


SV Rositz & SV Spora – Dynamo Dresden Traditionsmannschaft Mit der Traditionsmannschaft der SG Dynamo Dresden gelang es den Rositzer Fußballern, im Rahmen der 825 Jahrfeier in Rositz am 11. Juni 2006, eine jener renommierten Teams zu einem freundschaftlichen Vergleich in die einstige Chemiearbeitergemeinde zu holen. Dynamo glänzte vor Jahrzehnten in der ehemaligen DDR-Oberliga, aber auch im internationalen Bereich, mit großartigen Erfolgen. Der Startschuss an diesem Tag fiel 9.00 Uhr mit den Turnieren der E - und D – Junioren, bei denen die kleinen Kicker dem runden Leder nachjagten. Im Anschluss bestritt eine Traditionsmannschaft der BSG Chemie Rositz einen Vergleich gegen die zweite Männermannschaft des SV Rositz, welches die Oldies mit 5:0 für sich entscheiden konnten. Gegen 15.30 Uhr startete dann das Highlight an diesem Tag. Bei sommerlichen Temperaturen fanden sich 600 zahlende Zuschauer auf der Sportanlage Gorma in Rositz für dieses Spektakel ein. Die Stars früherer Tage von Dynamo, wie Gütschow, Häfner, Döschner, Lippmann, Findeisen, Boden, betraten gemeinsam mit dem frisch gebackenen Bezirksligaaufsteiger aus Rositz, unter dem Applaus der Zuschauer, den grünen Rasen. Die Rositzer „Ultras“ hatten extra eine

kleine Performanz mit Pyrotechnik für diese Partie einstudiert und ein kleines Feuerwerk abgebrannt. In Halbzeit eins startete der SV Rositz gegen Dynamo und die Veteranen aus Dresden konnten so einige Male ihr Können aufblitzen lassen. Läuferisch bestach zwar der SV Rositz, aber was die Traditionsmannschaft mit dem Ball anstellte, war schon eine Augenweite. „So ließ man dem Spiel auch freien Lauf, das war mehr fürs Auge der Zuschauer als Kampf auf Biegen und Brechen“, meinte Steffen Stange im Nachhinein. Es dauerte nicht lange, bis die Gäste aus Dresden durch die Treffer von Bodo Kleinschmidt (2) und Torsten Gütschow (1) mit 3:0 in Führung gingen. Die Rositzer gingen dabei weitestgehend den Zweikämpfen aus dem Weg und ließen die Dynamos kombinieren. Enrico Karg konnte in Spielminute 35, nach einem schön vorgetragenen Angriff, auf 1:3 verkürzen, bis dann Frank Lippmann mit seinem ersten Treffer an diesem Nachmittag, den alten Vorsprung herstellte. Nach dem Seitenwechsel betrat dann der SV Spora das Spielfeld und kam in den Genuss gegen die Spieler von damals ihr Können unter Beweis zu stellen. Die Kräfte ließen bei den Dynamos mit zunehmender Spieldauer etwas nach, aber dennoch wurde kombiniert und auch der SV Spora beherrscht. Frank Lippmann und Torsten Gütschow konnten jeweils einmal den Sporaer- Schlussmann überwinden, bevor der 2:6- Endstand durch einen sehenswerten Treffer der Gäste aus SachsenAnhalt erzielt wurde. Am Ende ein gelungenes Fußballfest im Rahmen der 825 Jahrfeier in Rositz, bei dem alle Zuschauer auf ihre Kosten gekommen sind.


30.08.2011 – 18.30 Uhr

SV Rositz – Dynamo Dresden Sportanlage Rositz/ Gorma 1 1 2 3 4 5 6 7 8 9 10 11 12 13 14 15 16 17 18 19

Ron Baudach (TW) Eric Fleißner (TW) Toni Egert Mike Schiekel Marcel Demmrich Robin Gehrt Marcus Jacob André Kahnt Thomas Czajka (MK) Manuel Vincenz Michel Ronas Robin Götze Nico Karger Dieter Ditscher Marco Wick Tony Franke Steve Nierlein Markus Vogt Kevin Undeutsch Patrick Funke

(TW) Dennis Eilhoff Alexander Schnetzler Cheikh Gueye Romain Brégerie Florian Jungwirth Marcel Heller Filip Trojan Pavel Fort Mickaël Poté Gerrit Müller (TW) Benjamin Kirsten Maik Kegel Martin Stoll Lars Jungnickel Cidimar da Silva Giannis Papadopoulos Marvin Knoll David Solga Robert Koch Sebastian Schuppan Marcel Franke (TW) Wolfgang Hesl Jens Möckel Toni Leistner Sascha Pfeffer (MK) Cristian Fiel

Trainerstab: R. Weiße/ U. Kresse

Trainer: Ralf Loose

Wechsel: ___ Min. Nr.: ___ für ___ ___ Min. Nr.: ___ für ___ ___ Min. Nr.: ___ für ___

Wechsel: ___ Min. Nr.: ___ für ___ ___ Min. Nr.: ___ für ___ ___ Min. Nr.: ___ für ___

1 3 4 5 6 7 8 9 10 11 13 14 16 17 18 19 20 24 25 27 28 30 33 37 38 40

Tore: Endstand: __ : __ (__ : __) SR: Matthias Lämmchen (Meuselwitz) SRA: Thomas Schlicht (Rositz), Michael Kahl (Meuselwitz) Zuschauer:


Regionalklasse – Staffel 1

1. Kreisklasse

03.09.2011 | Regio- Pokal Ost | 15.00 Uhr FV Rodatal Zöllnitz – SV Rositz Sportplatz Zöllnitz

04.09.2011 | Kreispokal | 15.00 Uhr SV Rositz II – SV Ehrenhain II Sportanlage Rositz/ Gorma

2. Kreisklasse – Staffel 2

2. Kreisklasse – Staffel 1

10.09.2011 | 4. Spieltag | 13.00 Uhr SV Rositz III – SG Prößdorf Sportanlage Rositz/ Gorma

11.09.2011 | 4. Spieltag | 13.00 Uhr LSV Altkirchen II – SV Rositz IV Sportplatz Altkirchen

Das Stadionheft gibt’s auch Online und dazu noch vieles mehr:

www.svrositz-mediathek.de

Änderungen und Irrtümer vorbehalten! Die aktuellen Anstoßzeiten finden Sie in der Tagespresse und im Internet. Mehr Informationen zum SV Rositz gibt es auf:

www.svrositz-mediathek.de oder www.svrositzev.de



SaW - SV Rositz