Page 1

Der Feuerwehr MAN. Einsatzfahrzeuge in Euro 5 und Euro 6.

MAN kann.


Inhalt.  Effizienz im Brand- und Katastrophenschutz heißt,

Einsatzfahrzeuge in Euro 6

Seite 04

bergen. Die MAN-Fahrzeuge sind immer zur Stelle, wenn's

Löschfahrzeuge

Seite 06

tungen für die Feuerwehr lieferbaren MAN-Fahrgestelle

Rüst- und Gerätewagen

Seite 12

fahrzeuge wie auch für Spezial- und Sonderfahrzeuge.

Drehleitern/Hubrettungsbühnen

Seite 14

Ergonomische Fahrerhäuser, verbrauchsgünstige Com-

Wechselladerfahrzeuge

Seite 16

tungsorientierter Schaltlogik speziell für Einsatzfahrzeuge

Flughafen-Feuerwehrfahrzeuge

Seite 18

verbinden hohe Zuverlässigkeit mit vorbildlicher Umwelt-

Spezialfahrzeuge

Seite 20

zienz, auf die Verlass ist.

MAN-Fahrerhäuser

Seite 22

Getriebe

Seite 26

MAN-Motoren

Seite 28

Traktionstechnologien

Seite 29

MAN-Typenprogramm

Seite 30

schneller zu retten, besser zu löschen, zu schützen und zu heiß hergeht. Die ab Werk mit optionalen SonderausstatTGL, TGM und TGS bilden die kompetente Basis für Norm-

mon-Rail-Motoren, die optimierte MAN

TipMatic ®

sowie innovative Technologien wie der MAN

mit leis-

HydroDrive®

verträglichkeit nach Euro 5 und Euro 6. Das ist MAN-Effiwww.mantruckandbus.com

In diesem Prospekt sind teilweise Ausstattungen abgebildet, die nicht zum Serienumfang gehören.

2

Inhalt

Inhalt

3


Eine Effizienzklasse für sich. TGM 13.290 4x4 BL HLF 20

MAN-Einsatzfahrzeuge in Euro 6.

Um die extrem niedrigen Euro-6-Abgaswerte zu erreichen, ist technisches Know-how auf Spitzenniveau verlangt. MAN setzt die Schlüsseltechnologien Common-Rail-Einspritzung, Abgasrückführung (AGR), selektive katalytische Reduktion (SCR) und Dieselpartikelfilter (DPF/CRT) bereits seit

vielen Jahren erfolgreich ein. Für Euro 6 wurden diese ausgereiften Technologien zusammengeführt und optimal aufeinander abgestimmt. Das Ergebnis: MAN-Fahrzeuge in Euro 6 setzen Maßstäbe in puncto Kraftstoffverbrauch und AdBlue ®-Konsum.

Wie alle MAN-Fahrzeuge bestechen auch die Euro-6-Ausführungen durch eine große Aufbaufreundlichkeit. So bleibt durch den kompakten Abgasschalldämpfer weiterhin genügend Platz für komfortable Einstiegsvarianten in die Mannschaftskabine. Auch für den Geräteraumtiefbau steht ausrei-

TGM 18.340 4x4 BB HLF 20

chend Platz zur Verfügung

 Enorm in Euro-6-Form: n  Effizientes

TGM 13.290 4x4 BL HLF 20

n  Kein

Dieselmehrverbrauch

n  Reduzierter n  Höchste n  Hohe

4

Einsatzfahrzeuge in Euro 6

Abgassystem mit erprobten Schlüsseltechnologien AdBlue ®-Verbrauch

Betriebssicherheit und Zuverlässigkeit

Aufbaufreundlichkeit, auch für Mannschaftskabine

TGM 13.290 4x4 BL HLF 20

Einsatzfahrzeuge in Euro 6

5


Unsere Lösung für brennende Probleme. Kleintanklöschfahrzeuge.

Kompakt in den Abmessungen, groß im Einsatz. Ausgerüstet mit fest einge-

bauter Pumpe und Schnellangriffseinrichtung und/oder Tragkraftspritze werden

TGL 8.220 4x2 BB MLF

die Fahrzeuge zur flexiblen, effektiven Brandbekämpfung eingesetzt. Der MAN TGL bringt dafür die richtige Power und Robustheit mit. Besonders stark: sein geringes Eigengewicht bei hoher Nutzlastreserve. Eine Größe für sich: Die

MAN-Doppelkabine bietet komfortabel Platz für bis zu 7 Personen und viel Stauraum für die Ausrüstung.

TGL 8.180 4x2 BL MLF

TGL 8.180 4x2 BB MLF

TGL 12.220 4x2 BB LF 10

6

Löschfahrzeuge

Löschfahrzeuge

7


Hilfeleistungs-Löschgruppenfahrzeuge. TGM 15.290 4x2 BL HLF 20

Ist Feuerwehrrot in Sicht, ist Hilfe im Anmarsch. Die

Löschgruppen-Fahrzeuge der Gewichtsklasse von 7,5 bis 18 Tonnen sind Typen, die durchs Feuer gehen. Mit 1 000

bis 3 000 Litern Löschmittel an Bord und einer fest einge-

bauten Feuerlöschpumpe nehmen es MAN TGL und TGM auch mit großen Bränden erfolgreich auf.

Als Multitalente erweisen sich die Hilfeleistungslöschfahrzeuge mit umfangreicher Grundausstattung, die durch

Beladungssätze für technische Hilfeleistung oder spezielle örtliche Belange der Feuerwehren ergänzt werden. Damit sie überall gut ankommen, gibt es die MAN-Fahrgestelle TGM 13.290 4x4 BL TLF-A2000

selbstverständlich auch in Allradversion mit Einzelbereifung – für ein Höchstmaß an Mobilität.

TGM 18.290 4x4 BB LF 20

TGM 18.340 4x4 BB LF 20

8

Löschfahrzeuge

Löschfahrzeuge

9


Tanklöschfahrzeuge.

Beim Kommando „Wasser marsch!“ gibt die Mannschaft alles. Tanklöschfahrzeuge sind als Wasserträger ausge-

legt, für technische Hilfeleistungen ausgerüstet und haben

oft Zusatzgeräte und Sonderlöschmittel für besondere Gefahrenschwerpunkte dabei. So vielseitig wie das Einsatz-

spektrum sind auch die MAN-Fahrgestelle der Baureihen TGS, TGM und TGL. Jeweils ausgestattet mit der passenden Kabine für die Trupp- oder Staffelbesatzung.

TGS 33.480 6x6 BB Tro SLF

TGS 32.400 6x6 BB TLF 16.000

TGM 13.290 4x4 BL TLF 4.000

10 Löschfahrzeuge

Löschfahrzeuge 11


F RS L B 4x4 0 63.81 SGT

Bestens gerüstet. TGL 12.250 4x2 BL RW

Rüst- und Gerätewagen.

Wenn es sprichwörtlich brennt, hat das oft mit Feuer

nichts zu tun. Zur technischen Hilfeleistung bei Auto-,

Öl- und Gefahrgutunfällen rücken Rüst- und Gerätewagen aus, um Leben zu retten und Schäden für die Umwelt

möglichst zu verhindern. Ausgestattet sind sie je nach Einsatz zum Beispiel mit Rettungsgeräten wie hydraulischem Schneidgerät und Rettungsspreizer, Bergungsgeräten

und Seilwinde. Hierbei ist der robuste Rahmen der MANFahrzeuge perfekt für den Seilwinden- und Kranbetrieb

geeignet. Hinzu kommen die Gerätewagen, die vornehmlich Aufgaben der Logistik übernehmen.

TGM 18.340 4x4 BB RW

TGM 18.340 4x4 BB GW-L2

TGS 18.360 4x4 BL SRF

12 Rüst- und Gerätewagen

Rüst- und Gerätewagen 13


Für die Rettung aus höchster Not. Drehleitern und Hubrettungsbühnen.

Wenn alle Fluchtwege durch Feuer und Qualm abgeschnit-

ten sind, ist die Drehleiter oder die Teleskopmastbühne der rettende Ausweg. Mit einer Rettungshöhe bis zu 60 m reichen sie noch dorthin, wo sonst keine Hilfe in Sicht wäre. Die wendigen MAN-Fahrgestelle sind brandschnell zur

Stelle, wenn es darauf ankommt, Menschen aus großen Höhen oder unzugänglichen Gebäuden zu retten.

TGS 18.400 4x2 BL HRB

TGM 15.290 4x2 BL DLK 23

14 Drehleitern/Hubrettungsbühnen

TGM 15.290 4x2 BL DLK 23

Drehleitern/Hubrettungsbühnen 15


Flexibilität ist Trumpf. Wechselladerfahrzeuge.

Sie sind die modernen Allrounder im Fahrzeugpark der Feuerwehren: Wechsellader bieten ein Höchstmaß an

Flexibilität und sind universell einsetzbar für eine Vielzahl

von Aufgaben. Im Handumdrehen kann das MAN-Basisfahrzeug die verschiedensten Wechselbehälter aufneh-

men – sei es die Zentrale für die Einsatzleitung, den Tank für Löschwasser oder Schaummittel, die Ausrüstung für

den Atemschutz, den Gerätecontainer für die Ölwehr, das Dekontaminations- oder Umweltschutzgerät. Bei diesen

TGS 41.480 8x6 BB WLF

Fahrzeugen gibt es wirklich nur einen Haken: den zum Aufnehmen und Abrollen der Container.

TGS 26.440 6x4H-2 BL WLF

TGS 26.440 6x2-2 LL WLF

16 Wechselladerfahrzeuge

Wechselladerfahrzeuge 17


Wer auf Sicherheit fliegt, landet bei MAN. Basis SX 43.1000 8x8 FLF

Flughafen-Feuerwehrfahrzeuge.

Ihr Aktionsradius deckt den gesamten Bereich des

Feuerwehrwesens ab, vom Gebäudebrandschutz über

technische Hilfeleistungen, Sitz-/Tank-Bereitschaften und Patrouillen bis hin zum Flugbetriebsbrandschutz, für den

Spezialisten eigener Art verlangt sind. Demgemäß kommt die ganze Fahrzeugpalette zum Einsatz: Hilfeleistungs-

löschfahrzeuge und Tanklöschfahrzeuge, Wechsellader, Drehleitern und Hubrettungsbühnen, Rüst- und Geräte-

wagen sowie Rettungstreppen. Die hochgeländegängigen MAN-Militärfahrgestelle mit Schraubenfederung bieten

eine solide Basis für Flughafen-Großtanklöschfahrzeuge. Power pur bis zu 735 kW (1 000 PS) bieten SchnellBasis SX 43.1000 8x8 FLF

angriffslöschfahrzeuge wie der MAN SX. Absolut top:

die Spitzengeschwindigkeit von über 130 km/h. Damit in

Minutenschnelle der Löschangriff am entferntesten Punkt des Airports beginnen kann.

Basis SX 43.1000 8x8 FLF

Basis SX 43.1000 8x8 FLF

18 Flughafen-Feuerwehrfahrzeuge

Flughafen-Feuerwehrfahrzeuge 19


Es gibt fast nichts, was es bei MAN nicht gibt. Spezialfahrzeuge.

Das Spezielle an Spezialfahrzeugen richtet sich nach der Aufgabe, die gestellt ist. Mal geht es vor allem um maxi-

male Nutzlast und Kapazität, mal stehen Geländegängig-

TGM 18.340 4x4 BB FLF (Basis)

keit und Geschwindigkeit im Vordergrund, mal ist es die Synthese aus allem. Das Spektrum der MAN-Konzepte reicht von schmalen Ausführungen über Fahrzeuge mit

Schienenfahreinrichtung bis hin zum Turbolöscher. MAN ist auch Systempartner für Extremspezialisten wie Doppelkopf-

fahrzeuge mit zwei Fahrerhäusern für den Einsatz als Löschund Bergefahrzeug in Tunnels. Nicht zu vergessen die MANOmnibusse als Einsatzleitwagen oder fahrbare Leitstelle.

TGS 26.400 6x2-4 BL SLF

TGM 13.250 4x4 BL LF 20 KatS

TGM 18.290 4x4 BB GKW1

20 Spezialfahrzeuge

Spezialfahrzeuge 21


Auf die 7 Plätze, fertig, los. Die MAN-Doppelkabine.

Bei allen Einsätzen, die Platz für eine ganze Mannschaft verlangen, ist sie eine Größe für sich: Die

ab Werk lieferbare Doppelkabine für die MAN-Baureihen TGL und TGM eröffnet Ihnen eine Raumdi2240

rersitz bietet sie Platz für maximal 7 Personen (1+6). Optionaler Mittelsitz mit klappbarer Rückenlehne

2056

mension der Extraklasse. Mit der komfortablen 4er-Sitzreihe im Fond und dem optionalen 2. Beifah2650

Der Zustieg zum Mannschaftsraum ist äußerst komfortabel: Breite, rutschsichere und auf Wunsch beleuchtete Trittstufen erleichtern das Einsteigen. Im Innenraum erwartet Sie eine Ausstattung, die kaum noch Wünsche offenlässt. Das aufgeräumte, fahrerorientierte Cockpit besticht durch

übersichtliche, blendfreie Anzeigen und leicht bedienbare Instrumente. In Ergonomie und Komfort 2785

entspricht die Doppelkabine dem hohen Standard der attraktiven C- und L-Fahrerhäuser.

Optional ist eine Verlängerung der Doppelkabine zur Aufnahme von Atemschutzgeräten in Fahrtrich-

1620

1385

2650

1645

2056

2240

tung erhältlich.

260

4er-Sitzreihe hinten mit 3-PunktSicherheitsgurten

22 MAN-Fahrerhäuser

2785

330

TGL 8.180 BL GW-L1

MAN-Fahrerhäuser 23








Platz fĂźr mehr. Die MAN-Mannschaftskabine.

Fahrerhaus-Verlängerungen.

gewĂźnscht ist, hat die MAN-Mannschaftskabine fĂźr TGM

C-Fahrerhauses um 265 mm ist ein echter Raum-Gewinn.

MAN-Mannschaftskabine mit Verlängerung

rßstung sowie Gerätschaften bzw. Ausrßstungen wie z.B. im Beifahrersitz integrierte Atemschutzgeräte.

Atemschutzgeräte. Ein Mittelsitz ist optional erhältlich. Die

Sitzplatzerweiterung.

geräumig, sondern auch sicher: Sie erfßllt den Crashtest

bau einer 4er-Sitzbank auf sechs Sitzplätze (1+5) erweitert

MAN-Mannschaftskabine ist nicht nur komfortabel und

nach ECE R29 und die Anforderungen an die Sicherheitsgurtverankerung nach ECE R14.

Optional kann die Kapazität des L-Fahrerhauses durch Einwerden.



fĂźr insgesamt sieben Sitze mit integrierten Halterungen fĂźr

Sie schafft zusätzlich Platz fßr die persÜnliche Schutzaus-



gefertigt: als Standardversion und als verlängerte Variante

4er-Sitzbank im L-Fahrerhaus



hauses von MAN Modification in zwei AusfĂźhrungen an-

Die von MAN Modification ausgefßhrte Verlängerung des



und TGL viel zu bieten. Sie wird auf Basis des C-Fahrer-

Verlängerung C-Fahrerhaus



Wenn Platz fßr eine schlagkräftige LÜschgruppe (1+8)







Fahrerhaus-Dachabsenkungen.

Zur Einhaltung der gesetzlichen FahrzeughĂśhe bietet MAN 

Modification Dachabsenkungen beispielsweise fĂźr Hub-

rettungsfahrzeuge oder Einsatzfahrzeuge mit SonderhÜhe. Die Absenkung beträgt beim C-Fahrerhaus 130 mm, bei

 









kein Thema.



dung von GFK bei allen Dachabsenkungen ist Korrosion





den L- und M-Fahrerhäusern 190 mm. Durch die Verwen-





Dachabsenkung C-Fhs

24 MAN-Fahrerhäuser





MAN-Fahrerhäuser 25


F RS L B 4x4 0 63.81 SGT

Schneller als die Feuerwehr. MAN TipMatic ® für Einsatzfahrzeuge.

High Performance und Top-Komfort: Die MAN TipMatic ® bietet beides. Das automatisierte Schaltgetriebe wurde speziell für die Anforderungen von Einsatzfahrzeugen

optimiert und auf hohe Beschleunigung und gezieltes

Rückschalten beim Abbremsen ausgelegt. Der Fahrer

kann sich ganz aufs Lenken konzentrieren und hat alles

im Griff, ohne die Hände vom Steuer zu nehmen. Die MAN TipMatic ® gibt es auch zusätzlich in einer Version speziell

für den Geländeeinsatz.

MAN TipMatic ®Getriebe

Beschleunigung ist Trumpf: n

DS

DX

D

M

D

N R1

RM

n n

n

MAN TipMatic ®-Getriebesoftware mit optimierter Schaltstrategie und Funktion

Verkürzte Schaltzeiten

Höhere Schaltdrehzahl für eine bessere Beschleunigung

Optimales Beschleunigen durch spezielle Rückschaltlogik

Wandler-Automatikgetriebe.

Für spezielle Fahrzeuge der Baureihen TGL, TGM und TGS steht ein Wandler-Automatikgetriebe in Kombination mit einem Retarder zur Verfügung.

TGM 15.290 4x2 BL DLK 23

26 Getriebe

Getriebe 27


Effizienz mit voller Power. Die MAN-Common-Rail-Motoren.

Die hocheffizienten 4- und 6-Zylinder-Triebwerke von 110 kW (150 PS) bis 412

kW (560 PS) begeistern durch souveräne Leistungsentfaltung schon bei niedrigen Drehzahlen. Vor allem auch die neuen D38-Triebwerke überzeugen mit

Wenn mehr Traktion die Herausforderung ist. Bauart D0834

einer perfekten Synthese aus Performance und Effizienz. Sie setzen Maßstäbe bei Leistung, Zuverlässigkeit und Wirtschaftlichkeit.

D0836

Als Besonderheit für Einsatzfahrzeuge bietet MAN die Behördenmotoren an, bei denen keine Reduktion des Motordrehmoments oder Umschaltung auf eine Betriebsart mit reduzierter NOx-Emission erfolgt. Dies gewährleistet bei längeren Einsatzstellen einen konstanten Betrieb der Einsatzfahrzeuge.

D2066 D2676

MAN-Motoren erfüllen seit jeher höchste Anforderungen an die Umweltverträglichkeit. So verfügt die Motorbaureihe D08 in der Euro-5-Version über die einzigartige PURE DIESEL®-Technologie, die ganz ohne AdBlue ® auskommt und

dadurch saubere Kostenvorteile einfährt. Die Baureihen D20 und D26 nutzen

für Euro 5 die SCR-Technologie, die MAN zusammen mit weiteren Schlüsseltechnologien auch zur Erreichung der aktuellen Euro-6-Norm einsetzt. Für

den weltweiten Einsatz stehen zudem effiziente Motoren in den Abgasklassen Euro 2 bis Euro 5 zur Verfügung.

MAN-Allradfahrzeuge.

Motoren Euro 6

D3876

Hubraum

Nennleistung

Max. Drehmoment

R4

4,6 l

110 kW (150 PS)

570 Nm

R4

4,6 l

132 kW (180 PS)

700 Nm

R4

4,6 l

162 kW (220 PS)

850 Nm

R6

6,9 l

184 kW (250 PS)

1000 Nm

R6

6,9 l

213 kW (290 PS)

1150 Nm

R6

6,9 l

250 kW (340 PS)

1250 Nm

R6

10,5 l

235 kW (320 PS)

1600 Nm

R6

10,5 l

265 kW (360 PS)

1800 Nm

R6

12,4 l

294 kW (400 PS)

1900 Nm

R6

12,4 l

324 kW (440 PS)

2100 Nm

R6

12,4 l

353 kW (480 PS)

2300 Nm

R6

15,2 l

382 kW (520 PS)

2500 Nm

R6

15,2 l

412 kW (560 PS)

2700 Nm

Überall dort, wo optimale Traktion verlangt ist, treten die MAN-Fahrzeuge mit

permanentem oder zuschaltbarem Allradantrieb in Aktion. Es gibt sie als 4x4,

TGS 18.400 4x4 BB

6x6 und 8x8. Die Kraftverteilung übernehmen MAN-Verteilergetriebe mit Stra-

ßen- und Geländegang. Zur weiteren Ausstattung der Allradfahrzeuge gehören Außenplaneten-Achsen mit großer Bodenfreiheit, Differenzialsperren, Trommelbremsen und Stabilisatoren. Eine clevere Sache beim MAN TGM ist das

optionale elektronische Verteilergetriebe-Sperrenmanagement. Es unterstützt den Fahrer auf der Straße wie im Gelände, das Fahrzeug gemäß den Trak-

tionsbedingungen zu betreiben und trägt zur Schonung des Antriebsstranges

bei. Auch beim TGS wird das Einlegen und Abschalten von Differenzialsperren elektronisch überwacht. MAN HydroDrive ®.

Zwischen konventionellem Hinterachsantrieb und klassischem Allradantrieb gibt es eine Alternative: MAN HydroDrive ®, der zuschaltbare hydrostatische Vorderachsantrieb für mehr Traktion und volle Antriebskraft bei Straßenfahrzeugen.

Diese exklusiv für den MAN TGS angebotene Technologie ist ideal für Einsätze

MAN HydroDrive ®

mit gelegentlichem Geländeanteil und für Situationen, in denen zusätzliche

Traktion an der Vorderachse benötigt wird. Im Normalbetrieb fahren mit MAN HydroDrive ® ausgestattete TGS wie gewohnt mit Hinterradantrieb. Bei MAN

HydroDrive ® speist eine Hydropumpe am Getriebeausgang die Radnabenmo-

toren an der Vorderachse. Durch diese genial einfache, robuste und wartungsfreundliche Technik bleiben der Kraftstoffverbrauch und die Fahrzeugbauhöhe auf dem günstigen Niveau des konventionellen Hinterachsantriebs.

28 MAN-Motoren

Traktionstechnologien 29


Brandaktuell: das MAN-Programm. Rüstwagen

Kleintanklöschfahrzeuge Typ TGL 8.150 - 220 4x2 BB, BL

Zul. Gesamtgewicht (kg) 7

4901)

Radstände in mm 3 300 / 3 600

Typ

Teleskop-Hubrettungsbühnen Zul. Gesamtgewicht (kg) 0002)

TGM 13.250 - 290 4x4 BL

13

TGM 18.250 - 340 4x4 BB

18 0007)

Radstände in mm

Typ

TGL 8.150 - 220 4x2 BB, BL

Zul. Gesamtgewicht (kg) 7 4901)

Radstände in mm 3 300 / 3 600 / 3 900

Zul. Gesamtgewicht (kg)

TGM 15.250 - 340 4x2 BB, BL

15

18 000

4 425 / 4 725

TGS 18.320 - 480 4x2 BB, BL

18 000

4 500 / 4 800 / 5 100

TGS 26.320 - 480 6x2-2 BL

26 000

4 200 / 4 500 / 4 800 + 1 350

28 000*

4 200 / 4 500 + 1 350

TGS 26.320 - 480 6x4 BB, BL

26 000

4 500 / 5 100 + 1 400

TGS 35.400 - 480 8x4-4 BL

35 000*

3 900 / 4 200 + 1 350 + 1 450

10 000

3 600 / 3 900

TGL 8.150 - 220 4x2 BB, BL

TGL 12.180 - 250 4x2 BB, BL

11 990

3 600 / 3 900

TGL 10.180 - 250 4x2 BB, BL

10 000

3 600 / 3 900 / 4 200 / 4 500

3 650 / 3 950 / 4 250

TGL 12.180 - 250 4x2 BB, BL

11 990

3 600 / 3 900 / 4 200 / 4 500

3 525 / 3 825 / 4 125 / 4 425

TGM 13.250 - 290 4x4 BL

13 0002)

3 650 / 3 950 / 4 250 3 650 / 3 825 / 4 125 / 4 425

0002)

7

3 300 / 3 600 / 3 900

TGM 13.250 - 290 4x4 BL

13

TGM 15.250 - 340 4x2 BL

15 0003)

TGM 18.250 - 340 4x2 BB, BL

18 000

3 875 / 4 125 / 4 425

TGM 15.250 - 340 4x2 BB, BL

15 0003)

TGM 18.250 - 340 4x4 BB

18 0007)

3 600 / 3 900 / 4 200 / 4 500

TGM 18.250 - 340 4x2 BB, BL

18 000

3 875 / 4 125 / 4 425

TGS 18.320 - 480 4x2 BB, BL

18 000

3 900 / 4 200 / 4 500

TGM 18.250 - 340 4x4 BB

18 0007)

3 600 / 3 900 / 4 200 / 4 500

TGS 18.320 - 480 4x4 BB, BL

18 000

3 900 / 4 500

TGS 18.320 - 480 4x2 BB, BL

18 000

3 600 / 3 900 / 4 200 / 4 500

Wechselladerfahrzeuge Typ TGL

Drehleitern

Löschgruppen- und Hilfeleistungslöschfahrzeuge Typ

Zul. Gesamtgewicht (kg)

Radstände in mm

Typ

Zul. Gesamtgewicht (kg)

Radstände in mm

TGM 13.250 - 290 4x4 BL

13 0002)

3 650 / 3 950 / 4 250

TGM 15.250 - 340 4x2 BB, BL

15 0003),4)

4 125 / 4 4258)

TGM 15.250 - 340 4x2 BB, BL

15 0003)

3 525 / 3 825 / 4 125 / 4 425

TGM 18.250 - 340 4x2 BB, BL

18 000

3 875 / 4 125 / 4 425

TGM 18.250 - 340 4x4 BB

18 0007)

3 600 / 3 900 / 4 200 / 4 500

TGS 18.320 - 480 4x2 BB, BL

18 000

3 900 / 4 200 / 4 500

TGS 18.320 - 480 4x4 BB, BL

18 000

3 900 / 4 500

30 MAN-Typenprogramm

TGS 28.320 - 440 6x2-4

Radstände in mm

TGL 10.180 - 250 4x2 BB, BL

4901)

4 425 / 4 725 / 5

1255)

TGM 18.250 - 340 4x2 BB, BL

BL6)

0004)

Radstände in mm

3 650 / 3 950 / 4 250

Gerätewagen Typ

Zul. Gesamtgewicht (kg)

3 600 / 3 900 / 4 200 / 4 500

Löschgruppenfahrzeuge/Tanklöschfahrzeuge Typ

Flughafen-Feuerwehrfahrzeuge

Zul. Gesamtgewicht (kg) 8.150 - 220 4x2 BB

7 4901)

Typ

Zul. Gesamtgewicht (kg) 0007)

TGM 18.290 - 340 4x4 BB

18

TGS 18.320 - 480 4x4 BB, BL

18 000

TGS 26.320 - 480 6x4 BB, BL

26 000

TGS 26.320 - 480 6x6 BB

26 000

TGS 33.320 - 480 6x4 BB, BL

33 000*

TGS 33.320 - 480 6x6 BB

33 000*

Radstände in mm 3 900 / 4 200 / 4 500 3 600 / 3 900 / 4 200 / 4 500 3 600 / 3 900 / 4 200 / 4 500 + 1 400

3 600 / 3 900 / 4 200 / 4 500 + 1 400

3 600 / 3 900 / 4 200 / 4 500 + 1 400

3 600 / 3 900 / 4 200 / 4 500 + 1 400

Radstände in mm 3 300 / 3 600 / 3 900

Großtanklöschfahrzeuge SX

TGM 18.250 - 340 4x2 BB, BL

18 000

4 425 / 4 725

TGM 18.250 - 340 4x4 BB

18 0007)

4 500

Typ

Zul. Gesamtgewicht (kg)

Radstände in mm

TGS 18.320 - 480 4x2 BB, BL

18 000

4 500 / 4 800

SX 33.685 6x6

33 000*

4 250 + 1 500

SX 43.1000 8x8

43 000*

1 930 + 3 570 + 1 500

TGS 26.320 - 480 6x2-2 BL

26 000

4 200 / 4 500 + 1 350

TGS 28.320 - 440 6x2-4 BL6)

28 000*

4 200 / 4 500 + 1 350

TGS 26.320 - 480 6x4 BB, BL

26 000

4 200 / 4 500 + 1 400

TGS 33.320 - 440 8x6 BB

33 000

2 980 / 3 200 + 1 400

TGS 41.480

41 000

2 980 / 3 200 + 1 400

8x6 BB

1)

Auch in Lastvarianten von 5 990 – 8 800 kg erhältlich.

4)

Als Drehleiter oder Hubrettungsbühne 16 t erhältlich.

7)

Auflastung bis 18 600 kg für den Feuerwehreinsatz möglich.

2)

Auch in Lastvarianten von 10 000 – 15 500 kg erhältlich.

5)

Nur in Blatt-Luftfederung erhältlich.

8)

Im Sonderfall Radstände bis 5 125 mm möglich.

3)

Auch als Lastvariante 11,99 t erhältlich.

6)

Mit gelenkter Nachlaufachse 9 t.

*Technisch zulässiges Gesamtgewicht.

MAN-Typenprogramm 31


MAN Truck & Bus AG Postfach 50 06 20 D-80976 München www.mantruckandbus.com

D111.3501 · ms 09148 · Printed in Germany Text und Abbildungen unverbindlich. Änderungen, bedingt durch den technischen Fortschritt, vorbehalten. Alle Angaben in dieser Druckschrift entsprechen dem Stand zur Zeit der Drucklegung.

MAN Truck & Bus – Ein Unternehmen der MAN Gruppe

Profile for Else Sjurdaberg

Der Feuerwehr MAN  

Fire-fighting Squad Trucks MAN

Der Feuerwehr MAN  

Fire-fighting Squad Trucks MAN

Advertisement