Page 1

Dahme und Spree hes önlic s r e Ihr p emplar Ex

Ausgabe

Seniorenmagazin

5/2011

für die Städte und Gemeinden des Landkreises Dahme-Spreewald

4. Jahrgang

– singt n a Wo m trät r ein Po it ndhe en u s e Ihre G s am Herz n liegt u e d Pilz n u n er Wand im LDS n suche


Willkommen im Internet:

www.elro-seniorenzeitungen.de


Altersgerecht wohnen

Editorial

Gemeinschaftsprojekt am See

Eine von uns hat sich jetzt mit 77 und nach Jahren ohne Fahrpraxis noch einmal ans Steuer eines Autos gesetzt. Und weil sie sich nicht mehr traute, ein Fahrzeug mit Gangschaltung zu fahren, wollte sie ein Auto mit AutomatikGetriebe kaufen. Das klingt vernünftig. Aber weil sie Automatik schon gar nicht kannte, ist sie noch auf dem Hof des Händlers zuerst in eine Schaufensterscheibe und dann in drei Ausstellungsfahrzeuge gefahren. Gesamtschaden 100.000 Euro. Als ich selbst vor zwei Jahren mit 60 den Motorradführerschein gemacht habe (vernünftig?), musste ich einsehen, was ich alles nicht mehr wusste. Entweder, weil es neu war oder weil ich es vergessen hatte. Vor ein paar Wochen ist mir einer von uns – gerade 74 geworden – mit seinem Auto vom Straßenrand aus ins Motorrad gefahren als ich an ihm vorbei fuhr. Ich bin ziemlich übers Straßenpflaster gerutscht, aber mir ist nichts passiert. Der Autofahrer konnte mich anschließend nicht verstehen. Er hatte seine Hörgeräte nicht mit und seine Brille trug er auch nicht. Er hatte mich nicht gehört und nicht gesehen. Und er hatte auch nicht über die Schulter nach hinten geschaut. Uns älter werdenden sagt man nach, dass wir mit dem Alter auch weise oder weiser würden. Na, ich weiß nicht. Ich habe mich rechtzeitig vor Beginn der trüben Jahreszeit bei der Deutschen Verkehrswacht erkundigt und dort erfahren: es gibt zwar das Angebot, dass wir unsere Verkehrstüchtigkeit freiwillig überprüfen lassen können. Wir machen von dem Angebot aber keinen Gebrauch. Wir wissen das gar nicht oder wir gehen aus Angst vor möglichen Konsequenzen für unsere Fahrerlaubnis nicht hin. Das mag verständlich sein, weise ist es aber wohl nicht. Kommen Sie – ob motorisiert oder nicht – gut durch diesen grandiosen späten Sommer und durch einen hoffentlich golden bleibenden Oktober Ihr Detlef Schlüpen

Um das Angebot an dringend benötigten altersgerechten Wohnungen zu bereichern, baut die Schütz-Gruppe aus Berlin in Kooperation mit dem ASB Regionalverband Mittel-Brandenburg e.V. die Seeresidenz in Zeuthen. An der Heinrich-Heine-Straße entstehen 39 Wohnungen in einer U-förmigen Anlage, die durch einen Service-Punkt ergänzt wird. Diesen wird der ASB betreiben und neben einer Tagespflege auch ambulante Dienstleistungen durch eine integrierte Sozialstation anbieten.

In der hauseigenen Grünanlage wird ein attraktiv gestalteter Treffpunkt entstehen, der die Bewohner der 2- und 3-ZimmerWohnungen einlädt, bei schönem Wetter Nachbarn und Freunde zu treffen. Die Seeresidenz Zeuthen wird voraussichtlich im Frühjahr 2012 bezugsfertig. Zwei Drittel der Wohnungen sind aufgrund der enormen Nachfrage bereits vergeben. Weitere Informationen gibt es beim ASB unter Telefon: 03375/257890 oder im Internet unter www.asb-mittel-brandenburg.de. / ASB-Pressestelle / LDS

Welttierschutztag Margot Wendland vom Tierschutzverein in Königs Wusterhausen erklärt uns mit einem Beitrag des Deutschen Tierschutzverbandes, warum gerade am 4. Oktober der internationale Welttierschutztag ist. „Der 4. Oktober, der Tag des Heiligen Franziskus von Assisi wird international von Tierschützern als „Welttierschutztag“ bezeichnet. Franz von Assisi - Begründer des Ordens der Franziskaner und Schutzpatron der Tiere - sah das Tier als lebendiges Geschöpf Gottes und als Bruder des Menschen an. Doch wichtiger ist, dass Franz von Assisi den Einheitsgedanken der Schöpfung im Sinne der Gleichheit aller vor Gott und untereinander vorlebte und unermüdlich predigte. Auch den kleinsten Wurm betrachtete er als gottgewollt und daher als schützenswert. Am 4. Oktober

1228, zwei Jahre nach seinem Tode am 3. Oktober 1226, wurde er heilig gesprochen. Es war der Schriftsteller und Tierfreund Heinrich Zimmermann, der 1924 vor Berliner Tierschützern für die Einführung des Welttierschutztages plädierte. Die erste Veranstaltung fand bereits am 4. Oktober 1925 im Berliner Sportpalast statt. Sein Antrag wurde jedoch trotz großer Zustimmung erst am 8. Mai 1931 auf dem Internationalen Tierschutzkongress in Florenz angenommen. Seither wird der Welttierschutztag international begangen und trägt erheblich zur Verbreitung des Tierschutzgedankens bei. Nach 1945 wurde der Welttierschutztag, mit Zustimmung der ausländischen Gremien, 1950 auch wieder in der Bundesrepublik Deutschland eingeführt.“ / Margot Wendland / LDS

Altenhilfe Niederlausitz

Thomas Glaubitz in Aufsichtsrat berufen Der zukünftige Vorstandsvorsitzende der LAFIM-Gruppe, Thomas Glaubitz, wurde in den Aufsichtsrat der Diakonischen Alten-

hilfe Niederlausitz gemeinnützige GmbH berufen. Er löst Christian Tölken ab, der Ende des Monats in den Ruhestand gehen wird. Die


Dahme-Spree SeniorenMAGAZIN

Diakonische Altenhilfe der Niederlausitz unterhält Diakonie-Sozialstationen, DiakonieTagespflegen, das Diakonische Alten- und Pflegezentrum „Albert-Schweitzer-Haus“, das Diakonische Seniorenzentrum

5/2011

Peitz, eine ambulant betreute Wohngemeinschaft mit ländlicher Orientierung für Menschen mit Demenz, Betreutes Wohnen „Helene-Schweitzer-Dorf“, Soziale Beratung, Essen auf Rädern und einen Seniorenclub. Insgesamt arbeiten 179 Menschen für die Diakonische Altenhilfe Niederlausitz gemeinnützige GmbH. / LAFIM-Pressestelle / LDS

Erntedankfest in der ASB-Tagespflege Königs Wusterhausen - „Ein Männlein steht im Walde“ singen die Kinder der ASB-Kita „Friedrich Fröbel“ und die Senioren, die nebenan die Tagespflege besuchen, stimmen sangesfreudig ein. Die Tische sind geschmückt mit Kastanien und Blumen, im Garten leuchten die Sonnenblumen. Nach dem musikalischen Auftakt fordern die Kinder die Damen und Herren zu kleinen Wettkämpfen heraus. Sie kegeln, werfen Säckchen nach bunten Dosen und Ringe ins Ziel. Berührungsängste gibt es hier nicht. Regelmäßig besuchen sich Kinder und Tagespflegegäste gegenseitig. Gemeinsam basteln und spielen sie. Und nun verbringen sie zusammen das

Erntedankfest, dessen besonderer Höhepunkt später der Abflug von Brieftauben sein wird. Doch vorher entdecken die Kinder die Seifenlauge, die nur darauf wartet, in Form bunt schillernder Blasen in den blauen Himmel zu steigen. Begeistert pusten die Kleinen los und schon bald wollen es auch die Großen ausprobieren. Alt und jung erfreuen sich an den Seifenblasen und lachen, wenn sie zerplatzen. /ASB-Pressestelle / LDS

Barrierefreies Lübben Der Verein Barr ierefrei Leben e.V. informiert und berät deutschlandweit Menschen mit körperlichen Einschränkungen. Die Onlineberatung umfasst Unterstützung bei der Suche nach Hilfsmitteln für die Wohnung, Vorschläge für Wohnungsumbau bzw. Wohnungsanpassung sowie Sichtung von Plänen für

4

den barrierefreien Hausbau. Das Wohnberatungsportal bietet des Weiteren Verzeichnisse von kompetenten Planern und Handwerkern sowie Produktschauen. Sie finden den Wegweiser für Menschen mit Moblitätseinschränkungen unter www.barrierefrei.luebben.com. / Internetseite www.luebben.com / LDS

Spargel- und Erlebnishof Klaistow Veranstaltungshinweise für November 2011 jeden Dienstag 8-11 Uhr: besonders günstiges Seniorenfrühstück in der Hofbäckerei 5.11.-20.11.2011 Wilde Wochen: Wildgerichte im Scheunenrestaurant Tipp: Ganze Gans, am Tisch tranchiert, mit Rot- & Grünkohl, Kartoffeln & Klößen. Bitte vorbestellen! jedes Adventswochenende 8-18 Uhr Ländlicher Adventsmarkt mit Feuerschalen, Apfelpunsch, Plätzchen backen und Basteln 02.11.2011 14-17 Uhr 05.11.2011 11-15 Uhr 09.11.2011 12-17 Uhr 11.11.2011 12.11.2011 15-20 Uhr 19.11./20.11.2011 01.12.2011 18 Uhr 06.12.2011 15-17 Uhr 07.12.2011 12-14 Uhr 14-17 Uhr

Tanztee Schlachtebufett: Herzhaftes und Blasmusik vom Jugendblas- orchester Buchholz Böhmische Grüße: Braten, Musik, Kaffee & Kuchen & Tanz Martinsgansessen im Scheunen- restaurant (Bitte anmelden!) Country-Fest mit Buckaroo und Country-DJ Marion Adventsgestecke - zum Kaufen oder selbst gestalten! Weihnachten feiern mit Kollegen oder dem Verein bei Bufett und Tanzmusik Plätzchen backen mit dem Nikolaus Winterliches Zwei-Gang-Menü mit den schönsten Weihnachts- melodien Weihnachtstanztee Siehe auch Titelseite

ImpresSum Das Seniorenmagazin „Dahme und Spreewald“ erscheint sechsmal im Jahr in Zusammenarbeit mit der Kreisverwaltung Dahme-Spreewald. Es wird kostenlos verteilt. Herausgeber:

ELRO-Verlagsgesellschaft mbH Eichenallee 8 • 15711 Königs Wusterhausen Tel. 03375 / 24 25-0 • Fax 03375 / 24 25 22 www.elro-verlag.de

Redaktion:

Leiter Detlef Schlüpen Tel. 033708 / 929090 • promanage@t-online.de Jutta Melzer, Ingeborg Spittler, Ursula Klucke, Dr. Rolf Donner

Anzeigenannahme: PR-Beratung:

Manuela Palm Tel. 03375 / 21 43 19 • Fax 03375 / 52 81 78 e-mail: satz2@elro-verlag.de Wolf Glaeser Tel./Fax 033767 / 806 16 • Mobil 0162 / 961 41 95 e-mail: wolf-glaeser@t-online.de Arno Klamann Tel. 030 / 744 44 75 • Fax 030 / 70 78 43 01 Mobil 0175 / 514 27 60

Zusammenarbeit:

Landkreis Dahme-Spreewald Kreisverwaltung Reutergasse 12 • 15907 Lübben

Außenstelle: Schlossstraße 2 / Hofseite • 15711 Königs Wusterhausen Tel. 03375 / 21 43 19 • Fax 03375 / 52 81 78 e-mail: satz2@elro-verlag.de www.elro-seniorenzeitungen.de

Michael Setz-Kuss, Tel. (030) 53216040, e-mail: kussmanuskripte@gmx.com

Beiträge, Anregungen, Kritiken, Veranstaltungshinweise und andere Einsendungen sind zu richten an: Detlef Schlüpen, Seebadallee 53, 15834 Rangsdorf (nur per Post, möglichst PC-Ausdruck, mindestens in 12pt und zusätzlich auf CD) Hinweise der Redaktion: Die Redaktion behält sich das Recht vor, Zuschriften auszugsweise wiederzugeben. Namentlich gezeichnete Veröffentlichungen müssen nicht mit der Meinung der Redaktion übereinstimmen. Für unaufgeforderte Zuschriften, Fotos und andere Materialien haften wir nicht. Die Weiterverwendung der Anzeigen bedarf der Genehmigung des Verlages. Für den Inhalt der Anzeigen zeichnet der Auftraggeber verantwortlich. Es gelten die AGB des ELRO-Verlages. Auf der Titelseite: „Wilde Wochen“ auf dem Spargelhof Klaistow


5/2011

Dahme-Spree SeniorenMAGAZIN

Dr. Hans-Ulrich Wegner – Ein Porträt

Wo man singt Von Ursula Klucke werken in Leegebruch. Dort wurde Hans-Ulrich 1942 eingeschult. 1946 zog die Familie nach Dechtow Kreis Neuruppin, wo Hans-Ulrich von der 4. bis zur 8. Klasse zur Schule ging. Von 1950 bis 1954 besuchte er die Goethe-Oberschule in Nauen, wo er mit dem Abitur abschloss. 1954 begann er sein Studium an der Friedrich-SchillerUniversität Jena im Fach Geologie, wo er 1960 mit dem Diplom abschloss. 1973 promovierte er an der Universität Greifswald. Dr.Wegner ist verheiratet und hat einen Sohn. „Wo man singt, da lass dich ruhig nieder, böse Menschen haben keine Lieder“, so heißt es in einem Sprichwort. Wenn man mit Dr. Wegner schon über dreißig Jahre gemeinsam im Gemischten Chor Rangsdorf singt, weiß man, dass diese Volksweisheit richtig ist. Dr. Wegener strahlt all die Jahre Zuverlässigkeit, Ruhe und Freundlichkeit aus. Seine Hilfsbereitschaft und sein Engagement sind vorbildlich. Vor 75 Jahren ist Hans-Ulrich Wegner in Pommern als Sohn eines Schlossers geboren. Der Vater arbeitete in den Flugzeug-

Schon sein Vater hat im Chor gesungen. So hat Hans-Ulrich schon als Kind erfahren, dass Sänger fröhliche Menschen sind, die viel Gemeinsinn haben, gern feiern und anderen Freude bereiten. 1950-1954 sang Hans-Ulrich im Oberschulchor der Goethe-Oberschule Nauen und 1954-1960 im Studentenchor der Friedrich-Schiller-Universität. 1960 zog Dr. Wegner nach Rangsdorf und trat dem Männergesangverein 1906 bei. Dort übernahm er 1961 die Aufgabe des Notenwarts. Mit 32 Jahren wurde er 1967 zum Vorstandsvorsitzenden des Männerchores gewählt und behielt den Vorsitz bis März 1971. Aus dem Männerchor wurde der Gemischte Chor Rangsdorf, wo Dr. Wegner ab 10.1.1973 Mitglied wurde. Von März 1987 bis März 2001 übernahm Dr. Wegner die Führung des Gemischten Chores Rangsdorf e.V. als Vorstandsvorsitzender. 2001 wurde Dr. Wegner durch den

Brandenburgischen Chorverband für 40 Jahre Singen im GCR Rangsdorf e.V. mit Urkunde und silberner Ehrennadel geehrt. Im Juni 2011 bekam Dr. Hans-Ulrich Wegner die Auszeichnung durch den Deutschen Chorverband und den Brandenburgischen Chorverband für 50 Jahre Singen im Gemischen Chor Rangsdorf e.V. mit Urkunde und goldener Ehrennadel.

50 Jahre in einem Chor zu singen, ist eine ungewöhnliche Leistung. Dr. Wegner hat unter den verschiedensten Chorleitern gesungen und noch immer macht ihm das Singen Spaß.

Brandenburgs Wälder können sich sehen lassen Von Dr. Kurt Kutzschbauch Die Forstverwaltungen in Brandenburg und Berlin haben die alljährliche Waldzustandserhebung abgeschlossen. Der bereits im Vorjahr erfasste sehr gute Kronenzustand hat sich bestätigt. Nahezu 60 Prozent der Waldfläche sind ohne Schäden. Nur 7 Prozent der Waldfläche sind von deutlichen Schäden betroffen. In Brandenburg kann gegenwärtig nicht von Waldschäden als großflächige Erscheinung gesprochen werden. Ein ähnlich guter Waldzustand war in Brandenburg zuletzt in der Periode 1998 bis 2001 aufgetreten. Dieses gute Ergebnis wird vor allem

durch die Kiefer dominiert. Hier sind rund zwei Drittel der Fläche ohne sichtbare Schäden und nur 4 Prozent zeigen deutlich geschädigte Kronen. Der gute Benadelungszustand ist bei der Kiefer vor allem auf die kalten Winter 2008/2009 sowie 2009/2010 mit ausreichenden Niederschlägen und lange Schneelagen zurückzuführen. Anders sieht es immer noch bei der Eiche aus. Die Eichen bleiben auch 2010 die am stärksten geschädigte Baumart. Der Anteil

der Eichen ohne sichtbare Kronenschäden liegt gegenwärtig bei nur 23 Prozent. Das sind 14 Prozentpunkte weniger als noch 2009. Während die deutlichen Schäden sich auf dem Niveau des Vorjahres bewegen, gab es in der Schadstufe 1 (Warnstufe) einen Anstieg um 12 Prozent. Die Eiche hatte in diesem Jahr wieder stark unter dem Fraß des Eichenprozessionsspinners zu leiden. Befallsfläche und Fraßintensität haben weiter zugenommen. Zur Verhinderung von Kahlfraß mussten 362 Hektar mit Insektiziden behandelt werden. / Quelle:Presseinformation vom 4.Januar 2011

5


Dahme-Spree SeniorenMAGAZIN

5/2011

Gedanken über den Herbst des Lebens Von Ursula Klucke Jede Blüte will zur Frucht Jeder Morgen Abend werden Ewiges ist nicht auf Erden Als der Wandel und die Flucht Auch der schönste Sommer wird Einmal Herbst und Welke spüren Halte Blatt geduldig still Wenn der Wind dich will entführen Spiel dein Spiel und wehr dich nicht Lass es still geschehen Lass vom Winde der dich bricht Dich nach Hause wehen Herrmann Hesse

Als ich dieses Gedicht von Herrmann Hesse las, wurde ich nachdenklich. Das Wetter wechselt ständig von großer Hitze auf herbstliche Kühle. Die Himbeeren und die Süßkirschen sind reif und auf den Feldern leuchten mir die Sonnenblumen und die Kornblumen entgegen. Es riecht schon manchmal nach Herbst und nach den aromatischen Düften der Ernte. Das Herannahen meines 66. Geburtstages sagt mir, dass auch ich die Ernte meines Lebens einfahre und mich im Herbst meines Lebens befinde. Viel Menschen haben Angst vor dem Alter. Sie haben Angst, in dieser schnelllebigen Zeit nicht mehr mithalten zum können, nutzlos zu werden, im Kampf um die Müdigkeit nur kleine Siege zu erringen. Sie haben Angst davor, dass die Kräfte nachlassen und die Gesundheit anfälliger wird. Mein optimistisches Naturell hat mir noch nie sehr viel Angst vor dem Altwerden gemacht. Aber in meinem Leben bin ich auch vor großen Ängsten verschont geblieben. 1945 geboren, habe ich vom Hungern nach dem Krieg nicht viel mitbekommen, weil wir mit den Früchten des Gartens, der Ziege, den Kaninchen und Hühnern immer genug zu essen hatten. Auch sonst hatte ich immer Glück. Ich habe einen klugen lieben Mann, drei gesunde Kinde und vier Enkelkinder. In meinen 46 Arbeitsjahren war ich nie von Arbeitslosigkeit bedroht. Ich konnte 15 Jahre lang

6

im Kabarett Funkbrettl meine Kreativität im Spielen und Texten ausleben. Auf meine Rentenzeit habe ich mich lange gefreut. Endlich mal Zeit haben, so habe ich gedacht. Wäsche waschen nicht am Wochenende und die Arbeit im Garten und das Saubermachen kann man sich gemütlich auf die Wochentage verteilen. Ja und endlich mal lesen, lesen, lesen und ins Theater gehen und Gespräche führen und die Enkel genießen und, und, und…

etwas dagegen zu tun und mich nicht von ihnen beherrschen zu lassen. Die Gelassenheit des Alters habe ich noch nicht erreicht. Noch fällt es mir schwer, los zu lassen oder nutzlose Dinge auszusortieren und wegzuwerfen. Ich kann mich noch schrecklich aufregen und in die Luft gehen, besonders wenn es um die Politik oder um menschliche Ungerechtigkeiten geht. Noch bin ich neugierig auf Veränderungen. Ich wünsche mir, dass es so bleibt.

Noch trägt der Nussbaum ... Käthe Seelig Noch trägt der Nussbaum vor dem Fenster sein Sommerkleid. Das satte Grün der Blätter und die prallen Nüsse, von der September- Sonne sehr verwöhnt, erwarten unter blauem Himmel still den Herbst. Indessen sich im Grase die ersten gelben Blätter scheu verbergen.

„Rentner haben nie Zeit“, sagte meine Mutter. Das konnte ich mir damals, so überlastet, wie ich mich manchmal fühlte, gar nicht vorstellen. Heute muss ich sagen, die Zeit vergeht im Fluge. Da wartet die Leserunde mit interessanten Themen, der Seniorentanz, der körperlich gut tut und Spaß macht, der Gemischte Chor Rangsdorf, wo ich schon 34 Jahre mit netten Menschen zusammen singe, die Theatergruppe, wo ich nur noch souffliere, weil hin und wieder meine Merkfähigkeit und meine Konzentration nachlassen, die Rückengymnastik und das Aqua Fitness. Hin und wieder plagen mich Krankheiten. Ich versuche

Noch hängen die Petunien In ihrer ganzen Farbenpracht, in rot und blau und pink, in prächtig weißen Dolden so dicht wie nie zuvor herunter vom Balkon bis zur Terrasse meiner Nachbarin. Ein jeder schaut beglückt zu ihnen hin. Und doch, so oft ich auch verwelkte Blüten zupfe, es mischt sich braunes Blattwerk in den Blumenflor und kündet Abschied an. Noch bleibt auch mir ein kleiner Becher Wein, vom Spätherbst ausgeschenkt, bevor der Winter nun die letzte Rose, den letzten grünen Zweig verdrängt. Viel wäre noch zu tun, aufschreibend möchte ich bewahren, was sich begab in langen Jahren. Doch merk’ ich schon:, wie Blätter fallen und verweh’n, bleibt auch der Schmerz nicht steh’n vor meiner Tür. – Das ist nun so, und ist auch gut. Und kommt die Zeit, kommt auch der Mut, den Tod als einen Freund zu seh’n.


en ch 11 o w 0 ns .2 it o 0.11 A k is 3 b

Unser Angebot für Sie Lactuloseratiopharm

Sirup 1000ml 18,70 €

Ginkobil ratiopharm 120 mg 120 Stück 86,60 €

49,95 €

Pflanzlicher Spezialextrakt bei Gedächtnisund Konzentrationsstörungen im Rahmen des demenziellen Syndroms. Hochdosiert und rezeptfrei in jeder Apotheke.

ASS-ratiopharm protect 100mg 100 Tabletten 3,58 €

9,95 €

Ibu-Lysin-ratiopharm

1,95 €

684mg 20 Filmtabl. 7,85 €

Der Wirkstoff Lactulose bewirkt ein schonendes Abführen. Sorgen Sie gleichzeitig für eine ballaststoffreiche Ernährung.

Hochdosiert bei Kopfschmerzen • Schnelle Wirkung bei akuten Schmerzen • Ibuprofen als Lysinsalz löst sich rasch im Magen und lindert schnell und verträglich den Schmerz

Pantoprazol-ratiopharm sk 20mg 14 Tabletten 9,70 €

Zur täglichen Vorbeugung von Herzinfarkt und Schlaganfall.

4,95 €

4,95 €

Der Wirkstoff Pantoprazol kontrolliert die Säureproduktion im Magen und reduziert die Beschwerden bei Sodbrennen - effektiv und langanhaltend.

Diclofenac-ratiopharm Gel 150g 7,89 €

4,95 €

Zieht schnell ein und sorgt für rasche Linderung bei Schmerzen, Entzündungen und Schwellungen des Bewegungsapparates.

Macrogol-ratiopharm 20 Stück

12,46 €

7,95 €

Der Wirkstoff Macrogol ist besonders gut verträglich und bewirkt keinen Gewöhnungseffekt. Er wirkt wie ein Schwamm, dadurch vergrößert sich das Volumen im Darm und die natürlichen Darmbewegungen werden angeregt. Dabei wird dem Körper kein Wasser entzogen und durch zusätzliche enthaltene Elektrolyte wird möglichen Defiziten vorgebeugt. Zu Risiken und Nebenwirkungen fragen sie ihren Arzt oder Apotheker oder lesen Sie die Packungsbeilage. Angebote gültig, solange der Vorrat reicht, Irrtum vorbehalten.

Ihre Gesundheit liegt uns am Herzen

Friedrich-Ebert-Str. 20/21 15713 Königs Wusterhausen OT Niederlehme Tel.: (0800) 1011525 (kostenlos) Internet: www.lindenapo.net

Neu a m er ö f fn 15.1 ung 1.20 11

Iris-Hahs-Hoffstetter-Str. 1 15712 Königs Wusterhausen OT Zernsdorf Tel.: (03375) 529 17 71 E-mail: lindenapothekezd@web.de


Ihre

a Inh.: Birgit Lemke Schlossplatz 8 • 15711 Königs Wusterhausen Tel.: (0 33 75) 29 19 20 • Fax: 21 59 17

Schnupfen muss nicht sein Im Herbst sind überall Menschen mit roten Nasen, die schnäuzend und schniefend dem Wetter Tribut zollen. Aber das muss wirklich nicht sein. Es gibt mannigfaltige Hilfe. Zahlreiche Tropfen und Sprays sind sehr gut geeignet, diese negativen Erscheinungsbilder erfolgreich zu bekämpfen, indem sie abschwellend auf die Nasenschleimhäute wirken. Aber auch Kapseln können helfen, die betroffenen Drüsen zu schließen und so ein Laufen der Nase zu verhindern. Allerdings sollten die Schnupfensprays und -tropfen nicht länger als 7 Tage genommen werden. Ansonsten besteht nämlich die Gefahr, die Nasenschleimhäute schwerwiegend und langfristig zu schädigen. Für längeren Gebrauch bieten sich hingegen Sprays auf Meerwasserbasis an, die Erleichterung verschaffen, indem sie die Nase befeuchten und den


t i e h d n u s Ihre Ge s n u t g e li n e z r e H am Schleim verflüssigen, betont Dr. Fleischer von der SchlossApotheke in Königs Wusterhausen. Selbst wenn eine Heilung auf diesem Weg nicht zu erreichen ist, gibt es jedoch viele Möglichkeiten, dem Schnupfen mit seinen sehr unangenehmen, negativen Begleiterscheinungen Einhalt zu gebieten. Dr. Arndt Fleischer Schloss – Apotheke & Reformhaus Scheeder Str. 1c 15711 Königs Wusterhausen

Scheeder Str. 1c • 15711 KW www.apotheke-kw.de E-mail: info@apotheke-kw.de

Kostenloses Bestell-Telefon f r e e c a l l 0800/7269160


Dahme-Spree SeniorenmaGaZin

5/2011

Immobilien-Kaufmann

Diane Wernicke Inhaberin

Ihr kompetenter Partner in Berlin und Brandenburg! Vollservice und persönliche Betreuung unserer Kunden beim Kauf oder Verkauf von Immobilien ist unsere Profession. Wir organisieren u. a.: - -

24 h

Wertermittlung Erstellung der Vermarktungsstrategie Erarbeitung der Verkaufsunterlagen Prüfung der Bonität des Käufers Besichtigungen und Verkaufsgespräche Vorbereitung der notariellen Kaufverträge Notartermin bis hin zur Übergabe des Objektes alle hierzu nötigen Behördengänge

 

Sie wollen Ihre Immobilie verkaufen? Bei uns sind Sie richtig!

häusliche Intensivpflege Pflege in Wohngemeinschaften

03 36 78 - 40 000

Unsere Arbeit basiert auf Vertrauen, Seriösität, Professionalität und Diskretion. Mit Erfahrung, Sachverstand und Individualität lösen wir auch komplizierte Konstellationen. Unsere Leistungen sind für den Verkäufer in der Regel kostenfrei, für den Käufer fällt die ortsübliche Maklerprovision an. Rufen Sie uns an und vereinbaren Sie einen persönlichen Termin.

Immobilien-Service Wernicke Eichwalder Aue 10 • 12527 Berlin Tel.: 030 - 675 88 98 • Home: www.is-wernicke.de

t am See ! Täglich Kurzurlaub direk en, Eis Steaks, Fisch, Salate, Kuch

Kontaktaufnahme:

ÖFFNUNGSZEITEN Mo Ruhetag; Di bis So täglich ab 11.30 Uhr Wernsdorfer Str. 75, Niederlehme-Ziegenhals Tel. 033762/ 9 0 70 2 www.nicos-hafen.de

Gemeindepflege Storkow Ambulante soziale Dienste Rudolf Knorrek Rudolf-Breitscheid-Straße 12 15859 Storkow (Mark) Funk: 0172 4101312 Telefon: 033678 40000 Telefax: 033678 41588 www.gemeindepflege-storkow.de info@gemeindepflege-storkow.de 

Bestattungshaus

Bauz ihr helfer in schweren Stunden i. Bauz u. D. Kroke Gbr Cottbuser Straße 6 15907 Lübben/Spreew.

E

Telefon Tag u. nacht: 0 35 46/87 88 Fax 0 35 46/87 00

ine geziemende Bestattung ist der älteste Trost für den ältesten Kummer der Menschen.

10

Nora Lohs

Ich berate Sie gern.

in ihrer leckersten Vielfalt !

Haben Sie Fragen zu ihren Veröffentlichungen im Seniorenmagazin Dahme/Spree? Rufen Sie mich an: Wolf Glaeser Tel./Fax: 033767 / 80616 Funk: 0162 / 9614195 wolf-glaeser@t-online.de


5/2011

Dahme-Spree SeniorenmaGaZin Anzeige

Eine Apotheke für die Zernsdorfer In Zernsdorf, zwischen Karl-Marx-Straße, See- und Werftstraße, direkt gegenüber dem Autobahnzubringer entsteht auf dem Gelände des alten Industriegebietes ein neues Wohngebiet. 300 Wohneinheiten in den verschiedensten Formen sind im Entstehen. Das Zentrum dieser Wohnan-

thekerin, die sich schon ab August in unserem Kollektiv einbringt, und natürlich meine langjährigen Mitarbeiter, auf die in dieser Zeit besondere Anforderungen warten. Aber die Zernsdorfer und Kablower wünschten sich schon seit langem eine Apotheke in ihrem Umfeld, da können wir nur

lage am Ufer des Krüpelsees ist der alte Wasserturm, das Wahrzeichen von Zernsdorf. Um den Turm herum entsteht am Ufergrünzug eine zentrale Parkanlage. Der neue Flughafen Berlin-Brandenburg braucht Wohnraum für seine Arbeitskräfte und erweist sich damit einmal mehr, unabhängig vom Streit über Flugrouten oder Nachtflugverbot, als Wachstumsmotor für unsere Region. Natürlich wird in diesem Gebiet auch ein neues Nahversorgungszentrum entstehen. Bei der Planung wurde nicht nur an die Neu-Zernsdorfer gedacht, sondern auch die Wünsche nach besseren Einkaufsmöglichkeiten für die Alt-Zernsdorfer und für die Einwohner von Kablow und Kablow-Ziegelei erfüllt. Nicht nur Aldi und Lidl gehören zu den schon feststehenden Mietern, auch eine Drogerie und eine Zweigstelle der Linden-Apotheke aus Niederlehme werden hier ihr Domizil finden. Zur Zeit ist es noch Baustelle, aber am 15.11. soll die Eröffnung des gesamten Zentrums sein. Für die Logistikbereiche von Unternehmen wie Aldi oder Lidl bestimmt kein Problem, aber die Einrichtung einer neuen Apotheke umfasst außer Verkaufs- und Einkaufsflächen einen Beratungsraum, Labor und Rezeptur, Computeranlagen und Bereitschaftsdienstraum. All dies termingerecht zu schaffen wird für Frau Klassen und ihren Mitarbeitern nicht einfach sein. Anke Klassen, Leiterin der Linden-Apotheke Niederlehme: Fragen Sie mich bitte nicht nach dem Wie, ich weiß nur, dass wir es schaffen werden. Und mit wir meine ich die neue Leiterin der Zweigstelle der Linden-Apotheke, OT Zernsdorf, Frau Antoinette Kroop, eine erfahrene Apo-

hoffen, dass sie unser Angebot jetzt auch annehmen. Seniorenzeitung: Werden sich zwei Apotheken auf relativ engem Raum tragen? Anke Klassen: Wir schaffen ja keine Konkurrenzsituation, wir wollen die Versorgung der Bevölkerung verbessern. Die Grundversorgung ist in beiden Apotheken gewährleistet. Und zusätzlich kommen verschiedene Produktlinien, die unterschiedlich gewichtet sind. So können Sie zum Beispiel in Niederlehme Tierarzneien nach Schweizer Präparaten beziehen, während Zernsdorf Bayer-Produkte anbietet. Medizintechnik wird schwerpunktmäßig in Zernsdorf angeboten werden, weil die Verkaufsfläche in der Apotheke einfach größer ist. Seniorenzeitung: Sind Ihre neuen Mitarbeiter schon mit ihren Aufgaben vertraut? Anke Klassen: Durch unsere Zernsdorfer Apotheke schaffen wir 5 neue Arbeitsplätze. Unsere neuen Mitarbeiter arbeiten sich in Niederlehme bereits ein. Und darauf sind wir besonders stolz: In vielen ländlichen Bereichen schließen Arztpraxen und Apotheken, aber wir expandieren. Unsere Kunden werden weder in Niederlehme noch in Zernsdorf Serviceleistungen, die wir bisher angeboten haben, vermissen. Seien es Blutzucker- oder Blutdruckmessungen, Knochendichteprüfung oder Ernährungsberatung, Zusammenarbeit mit Heilpraktikern und Kosmetikberatung – im Mittelpunkt steht immer das Interesse unserer Kunden. Seniorenzeitung: Wir danken Ihnen für dieses Gespräch, kommen gern zur Eröffnung am 15.11. und werden auch über die Erfahrungen der neuen Leiterin der Zweigstelle Zernsdorf Antoinette Kroop berichten. K.H.

11


Dahme-Spree SeniorenMAGAZIN

5/2011

Sicherheitstraining

Autofahren ist Mobilität Soll es für Autofahrer eine Altersbegrenzung geben? Diese Frage – Ende 2006 in einer Befragung von der DEKRA gestellt – beantworten rund 85 % der Befragten mit Nein. Aber – und diese Ansicht vertreten immerhin fast 43 % – es sollte von einem gewissen Alter an einen regelmäßigen SicherheitsCheck vor einer amtlich anerkannten Gutachterstelle geben. Wenn dabei erkennbar würde, dass ein älterer Autofahrer den Anforderungen des Straßenverkehrs nicht mehr voll gewachsen ist, dann sollte ein freiwilliger Fahreignungstest folgen – sagt ein Drittel aller befragten Autofahrer, genau 36 %. Wolfgang Fastenmeier, Verkehrspsychologe bei der DEKRA empfiehlt: „Im Alter sollten Autofahrer aus eigenem Interesse regelmäßig ihr Fahrverhalten überprüfen lassen. Es besteht oft eine große Diskrepanz zwischen dem, was man von sich selbst glaubt und dem, was realistisch ist“. So

würden natürlich für Autofahrer Nachtfahrten, Reisen bei schlechten Witterungsbedingungen mit Regen und Schnee, Stoßzeiten im Berufsverkehr objektiv anstrengender, wenn das Sehvermögen nachlässt oder die Reaktionsgeschwindigkeit. Weil das Auto gerade für Senioren ein immer wichtiger werdender Bestandteil der täglichen Mobilität wird, raten neben Fastenmeier auch andere Experten, sich selbst zu kontrollieren oder besser noch, tatsächlich kontrollieren zu lassen. Insbesondere bei Vorfahrtsmissachtungen, bei Abbiegefehlern und bei Fehlverhalten gegenüber nichtmotorisierten Verkehrsteilnehmern wären ältere Autofahrer überproportional häufig beteiligt. In der Broschüre „Autofahren für Aktive – Tipps für die Generation 50plus“, die im Verlag Heinrich Vogel erschienen ist und 12 € kostet, haben Fachleute der Verkehrswacht und des TÜV Probleme aufgegriffen, beschrieben und Tipps zum richtigen Umgang und Verhalten zusammengetragen. Sicherheitstipps für Senioren gibt auch die Arbeitsgruppe Altersgerechte Mobilität im Münchner Institut Mensch-Verkehr-Umwelt auf ihrer Webseite www.mensch-verkehr-umwelt.de. Und ebenso die Website des Deutschen Verkehrssicherheitsrates www.dvr.de.

Erinnern Sie sich? Wir hatten diesen Beitrag schon einmal vor vier Jahren in unserem Magazin abgedruckt. Es gab damals einige Proteste, aber auch Zustimmung. Insbesondere meinten sehr viele Leserinnen und Leser sich der Expertenmeinung anschließen zu können, weil eindeutig von Freiwilligkeit die Rede war. Wir haben uns jetzt zum beginnenden Herbst mit den wieder schlechter werdenden Sichtverhältnissen auf den Straßen beim Institut MenschVerkehr-Umwelt informiert und die Auskunft erhalten, dass es in der Folge ihrer Ratschläge bisher keine Konsequenzen gab. In Brandenburg ist kein einziger registrierter Fall bekannt, dass motorisierte Verkehrsteilnehmer über 55 Jahren sich einer Überprüfung ihrer Fahr/ TF fähigkeiten gestellt hätten.

Wussten Sie schon…

…dass in Berlin und auch im Land Brandenburg das Volkseinkommen um 2,1 % bzw. 2,3 % gesunken ist? Von Dr. Kurt Kutzschbauch Im Rezessionsjahr 2009 war das Volkseinkommen in Berlin und Brandenburg um 2,1 Prozent und in Brandenburg um 2,3 Prozent geringer als im Jahr 2008. Zum Volkseinkommen zählen neben dem Arbeitseinkommen der Arbeitnehmer die Unternehmensund Vermögenseinkommen. Das Volkseinkommen im Jahr 2009 betrug in Berlin 58 365 Mill. Euro und in Brandenburg 43 239 Mill. Euro. Das entsprach einem Anteil von 3,3 bzw. 2,4 Prozent am Volkseinkommen in Deutschland, das mit 1791,8 Mrd. Euro um 4,2 Prozent unter dem des Vorjahres lag. Verglichen mit den anderen

12

Bundesländern waren die Rückgänge des Volkseinkommens in Berlin und Brandenburg am geringsten. Verursacht wurden sie durch rückläufige Unternehmens- und Vermögenseinkommen, die in Berlin um 12,7 und in Brandenburg um 14,9 Prozent geringer waren als 2008. Die Summe der Arbeitnehmerentgelte ist dagegen im Jahr 2009 erneut angestiegen, in Berlin um 2,4 und in Brandenburg um 2,1 Prozent. Die Zahl der Arbeitnehmer mit Wohnsitz in Berlin ist um 1,3 Prozent und in Brandenburg um 0,5 Prozent weiter gewachsen und je Arbeitnehmer stieg das Arbeitnehmerentgelt im gleichen Jahr um 1,0 Prozent für die Berliner und 1,6 Prozent für die Brandenburger. Im mittelfristigen Vergleich unterschritten die Unternehmens- und Vermögenseinkommen in Berlin im Jahr 2009 infolge des fortgesetzten Rückganges seit 2008 sogar das Niveau von 2005. Gegenüber 2005 erhöhte sich die Summe der empfangenen

Arbeitnehmerentgelte in Berlin um 10,3 Prozent, während die Unternehmens- und Vermögenseinkommen um 1,0 Prozent zurückgingen. In Brandenburg waren die Arbeitseinkommen der Arbeitnehmer um 12,1 Prozent, die Unternehmens- und Vermögenseinkommen um 8,5 Prozent höher als 2005. Bei der Einschätzung dieser Daten ist zu beachten, dass die Kaufkraft gesunken ist. Über die Entwicklung der Renten und deren Kaufkraft ist nichts ausgesagt. / Quelle: Pressemitteilung Nr. 127 des Amtes für Statistik Berlin-Brandenburg vom 3.Mai 2011


Wandern und Pilze suchen im Dahme-Seengebiet Dahme-Seen-Gebiet Das Dahme-Seenland rund um Königs Wusterhausen ist südöstlich vor den Toren Berlin gelegen. Im Dreieck BerlinSchmöckwitz (Zeuthener und Krossinsee), Spreewald und Scharmützelsee liegt das Dahme-Seengebiet mit seinen mehr als 70 Seen und 80 Kilometern Wasserstraßen. Es ist mit seinen weitverzweigten Seen und Wasserläufen eines der Hauptausflugsziele der Berliner und Brandenburger. Endlich einmal abschalten! Unberührte Natur, idyllische Dörfer und Städte, Abenteuer für Jung und Alt. Vergessen Sie den Alltag und tauchen Sie ein in die faszinierende Vielfalt der Region mit hügeliger Landschaft, schönen Dörfern, kleinen Ackerbürgerstädtchen, Draisinenfahrten, unzähligen Fuß-, Rad- und Wasserwegen. Die ganze Vielfalt der Dahmeländer Gastlichkeit empfängt Sie mit bestem Service, landestypischen Produkten und der © TMB-Fotoarchiv/Schwarz Gastfreundlichkeit der Region. Sie sind herzlich willkommen! wie den Europa-Radweg R1 und die Fläming-Skate miteinander. Die größten Seen: Teupitzer See und Wolziger See Der überwiegend ausgebaute und rund 120 km lange Der Teupitzer See liegt eingebettet in Wälder. Das südliche Dahme-Radweg führt auf Fahrradstraßen, Radwegen, asund westliche Ufer des Sees ist ein Naturschutzgebiet. Der phaltierten Straßen und befestigten Waldwegen entlang. etwa 4 ½ Kilometer lange und etwa 2 Kilometer breite See eignet sich hervorragend zum Baden und Angeln sowie für Nordic Walking Park Dahme-Seen Wassersportarten wie Segeln und Surfen. Auch Motorboote sind hier erlaubt.

Frauen beim Nordic Walking © medi Bayreuth

© Helicolor - Luftbild Ost GmbH Trotz des regen Verkehrs von Motor- und Segelbooten ist der Wolziger See sehr klar und durch seine flachen Strände vor allem zum Baden beliebt. Ebenso kann man gut surfen. Dahme-Radweg Auf rund 120 km gilt es das Berliner Umland mit seinen Ausflugsorten Königs Wusterhausen, Prieros und Dahme/ Mark zu entdecken. Der Radweg folgt an vielen Punkten dem Flusslauf der Dahme, angefangen von der Quelle nahe dem Ort Dahme/Mark bis hin zur Mündung in die Spree in der Altstadt Köpenick. Der erst im Jahre 2007 offiziell eröffnete Radweg verknüpft dabei mehrere überregional bedeutende Radwanderwege

Durch Wälder und um Seen herum kann man auf 30 Routen den Nordic Walking Park Dahme-Seen walkend oder wandernd erschließen. Der Nordic Walking Park Dahme-Seen erstreckt sich zwischen Königs Wusterhausen und Märkisch Buchholz im Dahme-Seen-Gebiet. Verschiedene Schwierigkeitsgrade und Entfernungen 30 Routen über 390 Kilometer umfasst das Wegenetz für verschiedene Schwierigkeitsgrade. Diese sind durch unterschiedlich farbige Schilder markiert. Auch die Längen der Rundwege variieren zwischen 2 und 22 Kilometern. Vorbei geht es auf naturbelassenen, breiten Wegen durch reizvolle Orte und faszinierende Landschaften. Die Zentren und Ausgangspunkte Zentren und damit gute Ausgangspunkte sind Königs Wusterhausen, Motzen, Köthen, Märkisch Buchholz, Heidesee, Groß Köris und Beestensee.


1

Wandern und Pilze suchen im Dahme-Seengebiet

8

9 Imbissangebot Mo-Fr 6.30-15.00 Uhr Frühstück Mo-Fr 6.30-9.30 Uhr  Warmer Mittagstisch Mo-Fr 12.00-14.00 Uhr

7

8 Sa 5.11. 1800-2300 Schlachteessen vom Buffet 12 /Person Di 6.12. 1800-2200 Nikolausbuffet 12 /Person So 4.12. u. 18.12. 1000-1400 Adventsbrunch 15 /Person Tischreservierung erbeten

Salatbestellungen und Partyservice

Inhaber: M. Sauer 15754 Friedersdorf, Hauptstraße 6 - 8 Tel./Fax: 033767 - 89082

1 9

re Lecke erichte g Fisch

2 2

Öffnungszeiten So-Do 11-23 Uhr Fr/Sa 11-24 Uhr

Land - HOTEL & Café

7

6

Köriser Str. 3 15741 Bestensee

Tel.: 033 763 / 730 355 Blossiner Seeweg 2 • 15754 Heidesee OT Blossin Tel.: 03 37 67 / 804 56 Öffnungszeiten: Mi - So von 11-19 Uhr An Feiertagen auch Mo u. Di geöffnet

4

Lindenstraße 19 Amt Heidesee • 15754 Friedersdorf Tel.: 03 37 67-803 18 • Fax: 03 37 67-803 19 Bäckerei • Konditorei • Café • Bistro

5

Tel.: 03 37 67-308 98 täglich von 6 bis 16 Uhr geöffnet

TOP ANGEBOT (im & außer Haus) ALLE PIZZEN & NUDELN außer Steinofenpizza

nur 3,90  3 3

Wirtshaus „Zur Mittelmühle“

Mittelmühler Weg 3 • 15755 Neuendorf Tel. 033766-20275 u. -20278 • Fax -20276 www.wirtshaus-mittelmühle.de Mo Ruhetag Di-Do 12-19 Uhr • Fr/So 11.30-21 Uhr durchgehend warme Küche Familienfeiern bis 60 Personen Ausser-Haus-Lieferung

4

Café Erika Chausseestraße 7 • 15746 Klein Köris Telefon 033766 / 63 72 Mittwoch bis Sonntag ab 11:00 Uhr

3.12. Gänsekeulenessen 26.12. Weihnachtsessen mit Vorbestellung 31.12. Silvesterparty mit Vorbestellung 01.01. Neujahrsfrühschoppen 2012 ab 10:00 Uhr Wir richten aus: Familienfeiern und kleine Feste bis zu 60 Personen

5

Fleischerei Kayser Wurst- und Schinkenspezialitäten

6 Prieroser Dorfaue 2 15754 Heidesee OT Prieros Tel.: (033768) 50 224 Fax: (033768) 50 979

Mi-Fr 8-18 Uhr • Sa 8-12 Uhr • Mo/Di Ruhetag

• • • •

Imbiss eigene Produktion ohne Konservierung donnerstags alles frisch aus dem Rauch Partyservice täglich - hausgemacht - frische Braten, Suppen, kalte Platten u.a. • gebackenes Spanferkel • Präsentkörbe und Geschenkideen • Bisonspezialitäten zu Weihnachten


Dahme-Spree SeniorenMAGAZIN

5/2011

Wenn ich schon umziehe, dann will ich nach

JOHANNISTHAL INS GRÜNE

wo für mich rundum alles stimmt.

Ein Anruf genügt!

Miethotline: 030 - 639 99 422 m.hofmann@wgjo.de

16

Wohnungsgenossenschaft Johannisthal eG


5/2011

Anzeige

Dahme-Spree SeniorenmaGaZin

Tansanit - Edelstein der Gedanken

Bei dem blauen Zoisit, mit dem Eigennamen Tansanit, handelt es sich um einen recht neu entdeckten Edelstein, der bislang nur in den Miralani Hills in Tansania, Afrika gefunden wurde. Dem Fundort zur Folge erhielt der blaue Zoisit den Eigennamen Tansanit. Seiner bestechend blauen Farbe, mit leichten lila Anteilen, verdankt der Tansanit die schnelle Eroberung des Edelsteinmarktes. Mit seiner Härte von 6 bis 6,5 auf der 10-stelligen Skala ist der Tansanit sehr gut als Schmuckstein zu verarbeiten. Um 1970 war er bei den Hollywood-Schauspielern der beliebteste Edelstein. Der Tansanit ist wegen seiner Seltenheit nicht immer verfügbar. Schmuckstücke werden auf einem recht hohen Preisniveau angeboten. Der Tansanit wird meistens in blau-grau-gelben Stücken gefunden, die einen sehr starken Pleochroismus haben. Das bedeutet, dass die Tansanit-Kristalle von 3 Seiten jeweils eine andere Farbe zeigen: Saphir-blau, Purpur und Gelbbraun. Der Tansanit

wird in sehr kleinen EdelsteinMinen in dünnen Adern und so genannten Nestern im Graphit gefunden und abgebaut. Kristalle vom Tansanit sind sehr selten. Im Verhältnis öfter werden Kristallfragmente und Stücke mit kristalliner Struktur gefunden. Der Tansanit dient dazu, die Gedanken zu ordnen und Abläufe in eine logische Reihenfolge zu bringen. Er aktiviert das Kurzzeitgedächtnis und lindert Vergesslichkeit. Tansanit ist ein aktiver Edelstein gegen Senilität, Alzheimer und vorzeitiges Verkalken der Gehirnzellen. Er fördert im fortgeschrittenen Alter die geistige Beweglichkeit. Der Tansanit ist gut anzuwenden gegen Kopfschmerzen und Migräne. Tansanit erhöht die Konzentration und harmonisiert beide Gehirnhälften. Er steht für Klarheit und Weisheit und hilft, Lebensziele zu erkennen und auf die Erfüllung hinzuarbeiten. Auf das Stirn-Chakra gelegt kann die Tansanit-Energie hilfreich sein bei Augenleiden wie Grauer Star und Netzhautablösung. Auch kleine Stücke Tansanit entwickeln dicht am

Körper getragen sehr schnell eine starke Wirkung. Es dient dazu, das Selbstvertrauen zu stärken und den Glauben an sich selbst zu vertiefen. Wir empfehlen, den Tansanit für kurze Zeit auf das StirnChakra, das so genannte dritte Auge, zur energetischen Wirkung zu legen. Der Tansanit ist geeignet Wasser zu energetisieren. Dieses Tansanit energetisiertes Wasser kann getrunken werden. Reinigung und Pflege: Tansanit mit denen man esoterisch arbeitet, müssen mindestens in 4-wöchigem Abstand gereinigt werden. Wir empfehlen, TansanitSchmuck und Tansanit-Edelsteine für ca. 2 Stunden in getrommelten Hämatit zu legen. Statt Hämatit kann auch eine Natur-KristallSalz-Reinigung erfolgen. Danach den Tansanit für ca. 2 Stunden in getrommelten Bergkrystall zum Aufladen legen. Kraft der Edelsteine Berlin e.V. Klaus Lenz, Tel.: 72 015 893 Wegerichstr. 7 12357 Berlin

Liebe Leser! Wir verlosen 3 x 1 Packung des neuen Produktes als „Hilfe der Natur gegen das Vergessen“. Wie heißt das Produkt?

Ihre Zuschrift richten Sie bitte an: ELRO-Verlagsgesellschaft mbH Aussenstelle: Schlossstraße 2 / Hofseite 15711 Königs Wusterhausen Der Rechtsweg ist ausgeschlossen.

17


Dahme-Spree SeniorenMAGAZIN

5/2011

Anzeige

Empfehlung unseres Reporters

Zu alt, um wieder jung zu werden? Oder: gezielt an Körper und Gesundheit arbeiten Unser Reporter Michael Kuss fuhr nach Wildau, um sich das Sportund Fitnesszentrum „Wildorado“ anzuschauen. Er erwartete den üblichen „Fitness-Betrieb“, aber er wurde mehr als angenehm überrascht:

über die Gerätehalle bis zur Sauna. Beim Rundgang durch das großzügig angelegte Gelände sehe ich stolze Mütter mit ihren strampelnden Babys im Anfängerschwimmkurs, sehe Senioren beim gezielten Aqua-Training, angeleitet von einer Fachkraft, der man die Freude an ihrer Arbeit ansieht. Ich sehe alle Altersklassen in der Sauna oder an den Ge-

genug. Wer da einmal die Preise für den einmaligen Besuch eines Hallenbades vergleicht, merkt bald, wie preiswert diese Angebote sind. Und wer gleich fürs ganze Jahr bezahlt, bekommt 10 Prozent Rabatt.

Senioren beim Aqua-Kurs im „Wildorado“. Eine Bezuschussung der Krankenkassen ist möglich.

Klaus-Dieter Kurrat Die erste Überraschung war Klaus-Dieter Kurrat: Der ehemalige DDR-Spitzensportler und heutige Wildorado-Geschäftsführer kennt den Sport und die Zusammenhänge zwischen Muskulatur und körperlicher Bewegung. Er weiß: „Unser Körper wird schlapp und krank, wenn wir ihn nicht gelenkschonend kräftigen. Auf dieser Erkenntnis sind unsere unterschiedlichen Angebote aufgebaut!“ Dann spricht er über das Zusammenspiel von Muskel und Knochen, über Gewebe, Fettverbrennung, über Schmerzen und Übergewicht. Und auch ich komme zu der klugen Erkenntnis: Ich muss mehr für meine Gesundheit und meine Fitness tun!

räten, auf Liegestühlen im sonnigen Außen-und Ruhebereich. Abgerundet wird das alles von einem Cafe-Restaurant, wo vom Erfrischungsgetränk bis zum warmen Essen alles angeboten wird. Man kann ruhig behaupten: es herrscht eine RundumAmbiente des Wohlfühlens. Die „alte“ Schwimmhalle aus DDR-Zeiten… …ist vielen Senioren sicher noch von früher bekannt. Sie diente 40 Jahre lang dem Schul- und Freizeitsport. Aber vor vier Jahren wurde angebaut und modernisiert. Helle Räume, klares Wasser, dezente Farben, moderne Geräte und vor allem: überall zufriedene und entspannte Gesichter. Dazu Klaus-Dieter Kurrat: „Fitness muss auch Spaß machen!“

Angepasste Preisgestaltung Man kann sich die Preise selbst zusammenstellen. Es gibt Jahreskarten, Zehnerkarten und frei kombinierbare Preisbausteine. Schon für 3,95 Euro wöchentlich wird die Basismitgliedschaft anAber wie und wo? geboten, wobei man für 7,90 Euro eine Flatrate für Die Möglichkeiten im „Wildorado“ dauernden Saunabesuch oder für alle Kurse hinzu variieren: Vom Aqua-Fitness-Kurs buchen kann. Und Kursangebote gibt es mehr als

18

Öffnungszeiten Montags bis Freitags geht es frühmorgens schon um 6.oo Uhr los (Sa-So ab 8 Uhr), und abends geht der Spaß oft bis 21 oder 22 Uhr. Kurse nur in der Woche, Sa und So ist freier Badebetrieb. Infos und Kontakt Natürlich können Sie für alle Fragen anrufen (03375 - 468 990 oder 03375- 468 99 11). Eine der freundlichen Hostessen am Empfang wird Sie ausführlich beraten. Aber ich empfehle direkt einen persönlichen Besuch. Dann haben sie nicht nur alle praktischen Informationen, sondern bekommen gleich einen optischen Eindruck von der außergewöhnlichen Gesamtanlage. Wildauer Sportbetriebsgesellschaft, Jahnstraße 30, 15745 Wildau. Mit einer farbenfrohen Webseite im Internet: www.wildorado.de


5/2011

Dahme-Spree SeniorenmaGaZin

Autohaus Branig Unser Leistungsangebot: • Fahrzeugreparaturen für alle Typen • Teile u. Zubehör, spezialisiert auf OPEL • Karosserieinstandsetzung u. Tuning • Lackierservice für alle Marken • Klimaanlageninstandsetzung Autohaus Branig GmbH Sven Branig Geschäftsführer Berliner Straße 17 15907 Lübben Telefon 03546/7174 Telefax 03546/8084 Mobil 0162/9385949 s.branig@t-online.de

Opel Service Da stimmt einfach alles • Kfz-Versicherungsdienst • HU-AU • Autovermietung / Unfallersatzwagen

• Reifendienst

Wir sind für Sie da:

Montag – Freitag: 7 – 18 Uhr Samstag: 9 – 12 Uhr

24 h Abschleppdienst

Tel.: 01 62 / 9 38 59 49

Herzlich willkommen im Internet:

www.elro-seniorenzeitungen.de

Autoland GmbH Zeesen Karl-Liebknecht-Str. 79-80 15711 Königs Wusterhausen OT Zeesen Tel.03375-900600 www.auto-urban.de

Urban Automobile UG (haftungsbeschränkt) & Co. KG Karl-Liebknecht-Str. 79-80 15711 Königs Wusterhausen OT Zeesen Tel.03375-954933

Wir sind Ihre Renault, Dacia und Peugeot-Profis in Königs Wusterhausen und Umgebung!

Mit uns fahren Sie richtig!

Was wir Ihnen bieten können?        

Ein großes Angebot an Neuwagen der Marken Renault, Dacia und Peugeot Ein ausgesuchtes Angebot an werkstattgepflegten Gebrauchtwagen Finanzierung von Neu- und Gebrauchtfahrzeugen Werkstatt mit modernster Technik und geschultem Personal Qualitätsgerechte Arbeitsausführung an allen Fabrikaten Instandsetzung von Karosserie- und Unfallwagen aller Art Zubehör und Reifenservice Hol- und Bringedienst

Wir nehmen uns Zeit für Sie und stehen Ihnen mit Rat und Tat zur Seite! Besuchen Sie uns einfach am 26.11.2011 auf unserem Weihnachtsmarkt! Ab 10.00 Uhr können Sie sich von unserem Team verwöhnen lassen!! 19


Dahme-Spree SeniorenMAGAZIN

Anzeige

5/2011

Ein brisantes Thema Der Fall – Pflegefall

oder: Kinder haften für Ihre Eltern oder: Nur 10 % der Senioren können die Heimkosten der Pflegestufe III selbst über Rente und Pension bezahlen (Zeitschrift Capital Ausgabe 11/05) oder: Die Wahrscheinlichkeit, dass Sie die Vollkasko Ihres Autos benötigen beträgt 2,7% Die Wahrscheinlichkeit ein Pflegefall zu werden, beträgt 25% Falls bei Ihnen und Ihren Kindern im Fall der Fälle (Pflegefall) Was nun nehmen!? nichts zu holen ist, können Sie sich schon beruhigter zurück leh- Für einen Senior(in) klärt das Geld die Wahl ! Sind Sie mit 60 nen, das Sozialamt muss für die Differenz aufkommen. oder 70 noch fit und haben keine großen Krankheiten, ist nur noch der „Supergau“ bezahlbar. Pflegestufe III, Pflegetagegeld von 30 - 50 €! Eine sehr persönliche fachliche Beratung ist hier Sollten Sie und Ihre Kinder Ersparnisse, immer notwendig. Immobilien oder andere Vermögen haben Noch ein Hinweis aus der Praxis: wird es mehr als brenzlig. Manchmal gibt es arme Elter und reiche Kinder, oder umgekehrt. Diejenigen, die die „Kohle“ haben, haften im Fall der Fälle. WarNehmen wir den extremen Fall, der nicht nur ein Einzelfall ist. um sollen nicht die „Geldbesitzer“ für die Pflegeversicherung des Senior X. muss nach einem Unfall, einem Schlaganfall oder ei- anderen Familienmitgliedes mit aufkommen. Besser heute mtl. 20 nem extrem schlechten Krankheitsverlauf stationär gepflegt wer- bis 50 € investiert, als zukünftig mit monatlich hunderten € aus den (Pflegestufe 3)! eigenem Vermögen zu haften. Senior X hat folgendes Kostenrisiko. Die Tageskosten in einem Die durchschnittliche Verweildauer in einem Pflegeheim beträgt Pflegeheim in unserer Nähe (siehe auch www.aok-pflegeheimna- über 50 Monate, wir reden hier also über ein Kostenrisiko von ca. vigator.de) sind ca. 100 € am Tag incl. Investitionskosten. (Kön- 100.000 € und auch nicht selten viel viel mehr… nen auch viel höher sein). Die Pflegepflichtversicherung zahlt in der Regel 50 € am Tag. Bleiben für Senior X am Tag 50 € übrig, Sie erreichen mich jeden Dienstag das bedeutet im Monat rund 1500 €! Nun beginnt das „Spiel“, 1500 € – eigene Rente, bleiben übrig? von 9 bis 12 und 14 bis 19 Uhr persönlich Jetzt geht es an die Ersparnisse, auch ein schuldenfreies Haus und bekommen alle Fragen beantwortet, muss beliehen werden. Gibt es hier nichts mehr zu holen, geht es welche sich Ihnen nach diesem Artikel stellen. an die Kinder. Für die Differenz müssen diese aufkommen, wenn sie wirtschaftlich dazu in der Lage sind. Vergessen Sie alle Tricks Nutzen Sie diesen kostenlosen Service. mit Geld, schenken, vorzeitig vererben oder ähnliches. Sehr viele Jahre werden solche Transaktionen zurück verfolgt und das Geld Noch einen Hinweis! Zu der Problematik Pflege gehören auch wieder zurück geholt. solche Themen wie Vorsorgeverfügung, Patientenverfügung und Betreuungsverfügung. Falls Sie sich damit noch nicht beschäftigt Für diesen Fall der Fälle sind Sie also nur haben, oder etwas genaueres wissen wollen, schicken Sie mir einen Brief mit einem Briefumschlag, der mit 55 Cent frankiert ist. sorglos, ganz arm oder ganz reich! Sie erhalten dann von mir kostenlos ein wichtiges InformationsSollten Sie nicht zu beiden Kategorien gehören, gibt es nur eine material zu diesem Thema. Variante, um nicht zehntausende € Ersparnisse zu verlieren. Hans-Jürgen Süßmilch Hauptgeschäftsstellenleiter der D.A.S.

Versichern!

Nun gibt es hunderte Anbieter mit hunderten Tarifen, was sollte man beachten? Wer will sich versichern? Ein ganz junger Mensch oder ein schon älterer. Je jünger, je preiswerter, je älter je teurer. Gesundheitsfragen! Sollten Sie schon diverse Krankheiten besitzen, besteht die Gefahr eines hohen Beitragszuschlages oder der Ablehnung. Noch ein Hinweis zu Ihren Kindern! Wird dort eines der Kinder ein Pflegefall z.B. durch Unfall oder Krankheit, gilt die finanzielle Mithaftung natürlich auch umgekehrt!!! Welche Tarife gibt es nun!? Sie können verschiedene feste Summen monatlicher Zuzahlung für alle Pflegestufen versichern, Sie können Differenzzahlungen nach Vorleistung der gesetzlichen Pflegeversicherung versichern, oder ein festes Tagegeld für alle oder auch nur einzelne Pflegestufen!

20

D.A.S. Hauptgeschäftstelle Hans-Jürgen Süßmilch Cottbuser Str. 48 15711 Königs Wusterhausen Tel. 03375/295807 • Fax. 03375/295808 persönlich erreichbar dienstags von 9-12 und 14-19 Uhr


5/2011

Dahme-Spree SeniorenMAGAZIN

Museumsnacht im Heimatmuseum von KW Das passende Wetter am Sonnabend dem 10.09.2011 trug zum Gelingen der traditionellen Museumsnacht bei. Mit der Eröffnung der Sonderausstellung „Germanische Siedlung in Klein Köris“ war um 15.00 Uhr der Start gegeben. Es folgten bis in die späten Abendstunden kurzweili- Unsere Gäste zur Museumsnacht. ge, abwechslungsreiche Beiträge, die bei den vielen Besuchern Interesse und Freude weckten. Viel Aufmerksamkeit und Applaus ernteten die Kleinsten unter Leitung von Frau Schumann für ihre musikalischen Darbietungen.

Die Freunde vom Verein Freilichtmuseum Germanische Siedlung Klein Köris e.V. unter der Leitung von Sven Gustafs (3.v.r.) eröffnen im Heimatmuseum Königs Wusterhausen ihre Sonderausstellung Germanische Siedlung in Klein Köris.

Wie immer fand der im Holzbackofen von den 3 fleißigen Bäckerinnen Renate Kreller, Margret Wolff und Erika Jopp gebackene Zwiebelkuchen reißend Absatz. Auf der Festwiese demonstrierten die „Germanischen Gäste“ aus Köris im Lehmbackofen das Brotbacken nach germanischem Rezept. Um 20.30 Uhr erlebten wieder unsere kleine Gäste die mit Spannung erwartete Taschenlampenführung mit aufregender Einlage im „dunklen“ Heimatmuseum statt. Germanen backen für die Gäste wie vor Allen, die mit gro- 2000 Jahren. ßem Einsatz an der Gestaltung dieses Tages mitgewirkt haben, gebührt Dank von allen Gästen dieser bestens gelungenen Museumsnacht. Doretta Ketelhut, Vereinsmitglied

21


Dahme-Spree SeniorenmaGaZin

5/2011

Anbindung des Flughafen Berlin Brandenburg Willy Brandt an das öffentliche Verkehrsnetz steht fest Vorstellung der Schienen- und Busanbindung von und zum BER / Schallschutz für den Außenwohnbereich: jetzt Anträge einreichen / Schallschutzmaßnahmen für besondere Einrichtungen schreiten voran Neues vom BER Ein weiterer wichtiger Schritt für die Inbetriebnahme des Flughafen Berlin Brandenburg Willy Brandt ist getan: Knapp neun Monate vor Eröffnung des BER stehen die Verbindungen mit Bus und Bahn fest. Vier Mal pro Stunde fährt der Airport-Express ab Berlin Hauptbahnhof zum neuen Flughafen, zusätzlich verkehrt die S-Bahn im 10-Minuten-Takt, von der U-Bahn-Station Rudow besteht eine Busverbindung im 5-Minuten-Takt. Die Regionalbahn verbindet Potsdam, Dessau, Senftenberg und Königs Wusterhausen ein Mal pro Stunde direkt mit dem Flughafen Berlin Brandenburg, ein ausgebautes Busliniennetz ergänzt die Verbindungen innerhalb des Brandenburger Umlandes. Weiterhin bietet der Flughafen Berlin Brandenburg auch Anschluss an das Fernverkehrsnetz: Es bestehen direkte Verbindungen unter anderem nach Hamburg, Hannover, Amsterdam, Breslau und Krakau. Schallschutzprogramm auf einem guten Weg Bereits im September 2006 haben die Berliner Flughäfen mit der Umsetzung des Schallschutzprogramms für die Anwohner des neuen Flughafen Berlin Brandenburg begonnen. Mehr als 16.000 Flughafennachbarn haben bis heute einen Antrag auf Schallschutz gestellt – 10.000 Kostenerstattungsvereinbarungen haben die Berliner Flughäfen an die Eigentümer versendet: 10.000 Flughafennachbar können also umgehend eine Baufirma mit dem Einbau der individuellen Schallschutzmaßnahmen beauftragen. Das Schallschutzprogramm umfasst neben dem Schallschutz für Pri-

22

vathaushalte und Besondere Einrichtungen wie Schulen oder Kitas auch die Entschädigungsleistung für den Außenwohnbereich (z.B. Balkone, Terrassen). Insgesamt haben 10.000 Anwohner Anspruch auf eine Entschädigung – bislang liegen erst 3.500 Anträge vor. „Wir motivieren die BER-Anwohner, einen Antrag zu stellen. Alle anspruchsberechtigten Flughafennachbarn werden unbürokratisch und schnell ihre Entschädigung von den Berliner Flughäfen erhalten“, so Ralf Kunkel, Pressesprecher der Berliner Flughäfen. „Natürlich gilt beim Anspruch auf Entschädigung für den Außenwohnbereich ebenso wie bei baulichen Schallschutzmaßnahmen: Anträge können bis fünf Jahre nach Eröffnung des BER – also bis Juni 2017 – eingereicht werden.“ Auch die Schallschutzmaßnahmen für Besondere Einrichtungen schreiten weiter voran. Insgesamt sind etwa 50 Einrichtungen wie Schulen und Kitas schallschutzberechtigt, zuletzt haben die Berliner Flughäfen den Schallschutz für die Oberschule „Villa Elisabeth“ in Eichwalde realisiert. Die Baumaßnahmen am Schulgebäude wurden zehn Monate vor Inbetriebnahme des neuen Flughafen Berlin Brandenburg Willy Brandt am 3. Juni 2012 abgeschlossen. Vor Ort erläuterten Vertreter der Berliner Flughäfen die vorgenommenen Baumaßnahmen im Wert von 216.000 Euro – unter anderem den Austausch von Fenstern und Einbau von Lüftungsanlagen. Die Villa Elisabeth ist die zwölfte besondere Einrichtung, deren Schallschutz baulich fertiggestellt und die an den Träger übergeben wurde. Weitere sechs Einrichtungen sollen noch in diesem Jahr folgen. Wolf Glaeser


5/2011

Dahme-Spree SeniorenMAGAZIN

Anzeige unseres Geschäftspartners „Autohaus Branig“:

Auto und Sicherheit Von Steinschlägen, Reifen und anderen Überraschungen Herr Branig, wie sieht es dieses Jahr mit Winterreifen aus? Wird es Engpässe geben? Momentan gibt es keine Engpässe. Unser Lager ist gut gefüllt und Sonderwünsche können wir schnell

Alter Meister mit neuen Reifen. Das Autohaus Branig in Lübben ist für den Winter gerüstet. Fotos: Setz-Kuss

bestellen. Aber wir wissen nicht, welche WetterÜberraschungen auf uns zukommen. Autofahrer sollten vorausschauend handeln. Es geht schließlich um Qualität und Sicherheit. Apropos „Sicherheit“: Kommen wir zum Thema „Winter-Check“. Sie bieten einen KFZ-WinterCheck für unter 30 Euro ohne Materialkosten an. Was wird dabei konkret überprüft? Zu einem Winter-Check gehört die Funktionsüberprüfung der Außenbeleuchtung, der Stand des Motoröls, Funktion der Scheibenwisch- und Scheinwerfer-Reinigunsanlage, Reifendruck und Profile werden gemessen, alle Schläuche werden überprüft (z.B. Heizung, Kühler), die Dichtheit der Wasserpumpe, Keilriemen, Frostschutz, Sichtprüfung der Windschutzscheibe (z.B. Steinschlag), sowie die Überprüfung der Starterbatterie. Was schlagen Sie zum Thema „Steinschlag“ vor? Das erledigen wir fachmännisch. Die Kosten werden bei Vorlage einer Teilkaskoversicherung komplett von Ihrer Versicherung übernommen. Die Schadensabrechnung wickeln wir mit Ihrer Versicherung ab. Um bei Steinschlag gewappnet zu sein, holen Sie sich vorsorglich bei uns ein

Seniorenmagazine – Abo – Bestellschein Liebe Leserinnen und Leser, auf vielfachen Wunsch werden unsere Seniorenmagazine auch 2011 im Abonnement erhältlich sein. Dabei erheben wir nur eine geringe Gebühr von 15,- E pro Jahr (6 Ausgaben), welche unsere Unkosten abdecken soll. Hiermit abonniere ich das Seniorenmagazin q Köpenicker q Teltow/Fläming q Dahme/Spree q Oder/Spree Das Abonnement verlängert sich jeweils um ein weiteres Jahr, wenn es nicht bis spätestens 6 Wochen vor Jahresende schriftlich gekündigt wird. Bitte die Felder in Druckbuchstaben ausfüllen! ................................................................................................. Name, Vorname

.............................................................................................. Straße, Hausnummer

................................................................................................. PLZ, Wohnort

.............................................................................................. Land

................................................................................................. Telefon, Fax

.............................................................................................. Datum, 1. Unterschrift

Einzugsermächtigung Hiermit ermächtige ich die ELRO Verlagsgesellschaft mbH, Außenstelle Schloßstraße 2 / Hofseite in 15711 Königs Wusterhausen bis auf Widerruf den Unkostenbeitrag in Höhe von 15,- E von meinem Konto abzubuchen. Der AboPreis wird nach dem Versand des Seniorenmagazins eingezogen. ................................................................................................. Konto-Nr.

.............................................................................................. BLZ

................................................................................................. Bank

.............................................................................................. Datum, 2. Unterschrift

Widerrufsgarantie Diese Bestellung kann ich innerhalb von 10 Tagen ab dem Zugang beim Verlag schriftlich widerrufen. Zur Wahrung der Frist genügt die rechtzeitige Absendung des Widerrufs an die ELRO Verlagsgesellschaft mbH, Außenstelle Schloßstraße 2 / Hofseite in 15711 Königs Wusterhausen.

Ausfüllen und Einschicken an die ELRO Verlagsgesellschaft mbH, Außenstelle Schloßstraße 2 / Hofseite in 15711 Königs Wusterhausen.

Ohne Computer läuft in einem modernen Meisterbetrieb heutzutage überhaupt nichts mehr.

kostenloses „Scheibenpflaster“ zur Soforthilfe ab. Sie kleben es auf die Schadstelle und kommen dann zur Werkstatt. Diese „Erste Hilfe“ beugt Verunreinigungen vor und schafft die Voraussetzung für eine günstige Glasreparatur. Das Gespräch führte unser Redaktionsmitarbeiter Michael Setz-Kuss mit Sven Branig, Inhaber des Autohauses Branig in Lübben, Berliner Straße 17, Tel 03546-7174).

KLEINANZEIGEN günstig auf Anfrage: Tel. 03375 / 21 43 19 Stellenmarkt Wir suchen zuverlässige Mitarbeiter im Außendienst für unser „Seniorenmagazin Dahme-Spree“. Wir bieten Nebenverdienst und regelmäßige Zahlung. Kontakt: Telefon (033 75) 21 43 19 W

Zur Verstärkung unseres Teams suchen wir

Koch, Beikoch, Kellner/in, Tresenkraft auch Teilzeit o. Aushilfe

Tel.: 03376290702 oder info@nicos-hafen.de Urlaub Erleben Sie das tausendjährige Meißen, die Porzellan-, Dom- u. Weinstadt unweit von Dresden. Appartements und Zweibettzimmer in unmittelbarer Nähe von Dom und Altstadtzentrum. Preise: 16,- bis 20,- EUR p.P. und Nacht. www.meissen-pension.de, Tel. 03521401152 (vormittags), Funk: 0172-3675310 (ganztägig)

23


Dahme-Spree SeniorenmaGaZin

5/2011

Mit Hornbach gewinnen! Netzhoppers-Heimspiele: Hornbach Bohnsdorf Tippspiel mit tollen Preisen Seit Jahren schon ist die Landkost Arena in Bestensee bei den Heimspielen der Netzhoppers auf Grund der hitzigen Stimmung und der lautstarken Anfeuerungen der eigenen Spieler als „Brandenburger Hölle“ bekannt. Das soll auch in dieser Saison so sein. Hornbach Bohnsdorf, seit dem vergangenen Jahr Sponsor der Netzhoppers, möchte in dieser Saison mit einer besonders attraktiven Aktion dazu beitragen, dass die Halle bei allen Heimspielen möglichst ausverkauft ist. Vor jedem Spiel haben die Zuschauer die Möglichkeit, ihr Fachwissen unter Beweis zu stellen, und den Spielausgang zu tippen. Unter allen richtigen Tipps wird dann ein Sieger ermittelt. Hier baggern die Profis: Sascha Neumann und Wolfgang Schulze vom Profiteam Hornbach Bohnsdorf Und der gewinnt einen attraktiven Preis, wie zum Beispiel eine In der Saison 2011/2012 lohnt sich also der sphäre erleben und dann beim Marken-Bohrmaschine, einen Heimspiel-Besuch bei den Netzhoppers gleich Hornbach Bohnsdorf Tipp-Spiel doppelt: Erst ein spannendes Spiel in toller Atmo- gewinnen! VE Kärcher, eine Stichsäge usw.

24


5/2011

Dahme-Spree SeniorenMAGAZIN

Veranstaltungen Bestensee 29.10. / 20.00 Uhr Großer Bestenseer Herbstball Landkost-Arena 6.11.2011 Stabsmusikkorps Heimat und Kulturverein Bestensee e.V. Start an der Landkost-Arena, Goethestr. 17 19.11. / 16.00 Uhr Operettenshow Primavera Heimat und Kulturverein Bestensee e.V. Landkost-Arena Goethestr. 17

Deutsch Wusterhausen (Gemeindeteil der Stadt Königs Wusterhausen) 3.12. / 17:00 Uhr Weihnachtkonzert Weihnachtliche Chormusik von Michael Praetorius, Wolfgang Carl Briegel, Johann Sebastian Bach, Liebold u.a. Kammerchor der evangelischen Kirchengemeinde Königs Wusterhausen Leitung: Christiane Scheetz Dorfkirche, Am Denkmalplatz Eintritt: 7,00 € (ermäßigt: 6,00 €)

Friedersdorf (OT der Gemeinde Heidesee) 17.11. / 15:00 Uhr Basteln für die Weihnachtsfeier Volkssolidarität Friedersdorf Gemeindehaus Alte Scheune, Hauptstraße 42 25.11. / 16:00 Uhr Tag des Ehrenamts Ortsbeirat Friedersdorf Gemeindehaus Alte Scheune, Hauptstraße 42 3.12. / 14 - 18:00 Uhr 5. Friedersdorfer Weihnachtsmarkt Auf dem Kirchengelände, Hauptstraße

Fürstlich Drehna (OT der Stadt Luckau) 6.11. / 16:00 Uhr Kabarett “Leipziger Funzel” Deutschland peinlich Vaterland Erleben Sie eine turbulente Parade politischer Peinlichkeiten, bei der garantiert kein Auge trocken bleibt – auch wenn uns das Wasser erst bis zum Hals steht. Eintritt 22,00 € Gasthof Zum Hirsch, Crinitzer Str. 2, Fürstlich Drehna

Görlsdorf (OT der Stadt Luckau) 30.10. / 15 - 18:00 Uhr Geister in Wanninchen Naturkundliche Lichterreise im Naturparkzentrum. Spiele und romantisches Lagerfeuer. Preis: 2,00 € pro Person Wanninchen 1, OT Görlsdorf

Gabriel Rheinberger u.a.. Orgel: Christian Heck (Altenberg) Kreuzkirche, Schlossplatz 5 Eintritt: 7,00 € (ermäßigt: 6,00 €)

Langengrassau (OT der Gemeinde Heideblick)

26.11.2011 14:00 Uhr Hoftypischer Weihnachtsmarkt Weihnachtliches Flair in und um den MuseGräbendorf umshof, Plätzchen und Waffelbäckerei, Oma`s (OT der Gemeinde Heidesee) Blechkuchen, Adventssingen und Turmbläser, 5.11. / 15.00 Uhr Weihnachtstheater in der Scheune, Basteleien Hubertustag auf dem „Pirschweg“ Besuch des Weihnachtsmannes 16.00 Uhr Anlässlich des Hubertustages gehen die Jäger Höllberghof , Heideweg 3, Langengrassau Arthur Schüler und Hartmut Jänner mit ihren Gästen „auf die Pirsch“. Vielfältige Aktionen rund um Jagd und Hege finden statt. Lübben Anschließend gibt es am Lagerfeuer Tee, bis 11.1.2012 Glühwein und Würstchen. Malerie und Grafik von Roswitha Grüttner Vertikale-Galerie 12.11. / 15.00 Uhr Beethovenweg 14 Futterhäuschen bauen Forstwirt Burkhard Brunnstein betreut Sie 27.10. / 19:00 Uhr beim Bau von Vogelfutter-Häuschen. Am Lagerfeuer gibt es Tee, Glühwein und Literatur im Wappensaal Lesung mit Franziska Steinhauer. In Ihren Würstchen. Kriminalromanen entführt uns die Autorin auf die dunkle Seite des Lebens. 26.11. / 15.00 Uhr Wappensaal Schloss Lübben Adventsgestecke basteln Waldschulbetreuerin Beate Radestock bastelt mit Ihnen Adventsgestecke aus frischem 5. und 6. November / 10-18 Uhr Douglasien-Grün und verschiedenen Wald- Handarbeit wird groß geschrieben Handkunst in Lübben früchten. Am Lagerfeuer gibt es Tee, Glühwein und Nach der erfolgreichen ersten HandkunstWürstchen. messe im November 2010, der Gäste und Aussteller einen gelungenen Mix aus Mitmach-Angeboten und Einkaufsgelegenheiten Großziethen bescheinigten, wird es am ersten Novem(OT der Gemeinde Schönefeld) berwochenende in Lübben eine Neuauflage 18.11. / 19:00 Uhr geben. Musikalische Wanderung durch Schönefelder Kirchen Die Liebe kommt, die Liebe geht Mit dem a capella quartell die terzenbrecher Kirche Großziethen, Alt Großziethen

Gussow (OT der Gemeinde Heidesee) 25.11. Tannenbaumschmücken Traditionsverein Gussow e.V.

Es ist natürlich sehr praktisch, wenn man eine Handarbeitstechnik ansehen, erlernen und sofort das nötige Zubehör erwerben Königs Wusterhausen kann, um sie zu Hause zu üben und weiter 28.10. / 19:30 Uhr zu entwickeln. Dazu findet man auf der Orgelkonzert Handkunstmesse so viel Auswahl wie in der Es erklingen Werke von Johann Sebastian ganzen Region nicht – an einem geheizten Bach, Felix Mendelssohn Bartholdy, Joseph Ort mit vielen anderen Menschen, die sich

25


Dahme-Spree SeniorenMAGAZIN

5/2011

austauschen und anderen Tricks und Kniffe Nonnengasse 3 (Autoanfahrt über Nordprofür ein noch besseres Handarbeitsergebnis menade), Luckau zeigen. 4.11. / 19:30 Uhr Bis Weihnachten ist noch genügend Zeit, Der Baumfalke in der nordwestlichen Nieum erste neue Erkenntnisse in die Abend- derlausitz stunden mitzunehmen, um selbst gefertigte Vortrag von Sylvio Herold (NABU Lübben) Überraschungen für die Lieben unter den Niederlausitz-Museum, Nonnengasse 1, Weihnachtsbaum zu legen. Individuell ist in! Luckau Warum nicht eine gehäkelte Handytasche für 6.11. / 16:00 Uhr den Enkel? Kultur-Promenade Novemberständchen Kulturkirche Luckau, Nonnengasse 1 27.11. / 14:30 Uhr Adventsfeier mit Heimatkalender-Präsentation Luckauer Heimatverein e.V. Niederlausitz-Museum, Nonnengasse 1, Luckau 3.+4.12. Noch ist übrigens auch Platz für weitere Aus- Luckauer Weihnachtsmarkt steller. Wer an einem Stand interessiert ist, meldet sich bitte bei der Agentur Querdenker Prieros in Lübben. www.quer-denker.net / karen@ (OT der Gemeinde Heidesee) quer-denker.net.

Die Ausstellung zeigt einen Ausschnitt über die Judenverfolgung im dritten Reich. Insbesondere geht sie auf die Jüdin Marie Jalowicz, verh. Simon (1922 - 1998) ein, die sich der NS-Herrschaft widersetzt hatte. Als 20-jährige Zwangsarbeiterin entschloss sie sich im Spätsommer 1941 unterzutauchen. Eines Ihrer zahlreichen Verstecke war in Zeuthen, wo sie und ihre Helfer viel Mut bewiesen haben. Organisiert wurde die Ausstellung von Schülern einer Projektgruppe des Gymnasiums „Villa Elisabeth“ zusammen mit Hermann Simon, dem Sohn von Marie Jalowicz und Direktor des Centrums Judaicum der Stiftung Neue Synagoge. Die Ausstellung ist Dienstag und Donnerstag von 10 bis 19 Uhr, Freitag von 13 bis 18 Uhr und am Samstag von 10 bis 13 Uhr geöffnet. Der Eintritt ist frei. Besichtigungstermine außerhalb der Öffnungszeiten können telefonisch unter 033762-93351 vereinbart werden. Bibliothek Zeuthen, Dorfstraße 22

26.11. / 15:00 Uhr Mehrzweckhalle „Blaues Wunder“ Lübben Adventskonzert mit Weihnachtsbasar (Spreewald) / Wettiner Str. 1 Schule Prieros, Am Palagenberg 7 12.11. / 19:30 Uhr Lübbener Winterkonzert Lady Lu Wappensaal Schloss Lübben

Schönefeld

28.10. / 19:00 Uhr 6. Kabarett in der Kirche 26.11. Kabarett meets Klassik, geistreiche Satire Literatur im Wappensaal - Weihnachten trifft auf faszinierende Musikalität. Ein in Familie herausragender Musiker vermischt seine 16.00 Uhr / Die Weihnachtsganz Auguste Fähigkeiten mit Humor. Mit Michael Sens 19.00 Uhr / Weihnachten in Alt-Berlin erreicht das Deutsche Kabarett eine neue Wappensaal Schloss Lübben Qualitätsstufe. Das aktuelle Programm Opus1 ist eine Dreifachkombination aus Virtuosität, 26.11. ab 12:00 Uhr und 27.11. fundiertem Fachwissen und schlagfertigen Lübbener Adventsmarkt Pointen. Eintritt: 15,00 Euro Weihnachtliches Markttreiben, stimmungs- Dorfkirche Schönefeld, Kirchstr. 2 volle Bühnenprogramme, traditionelles Handwerk, Deko- und Geschenkideen 3.12. / 19:30 Uhr Lübbener Winterkonzert Wappensaal Schloss Lübben

Selchow

(OT der Gemeinde Schönefeld)

4.11. / 19:00 Uhr Musikalische Wanderung durch Schönefelder Kirchen Tanz - vom Mittelalter bis zum MorgenLuckau grauen... 26.10. / 19:00 Uhr Mit dem Akkordeon-Saxophon-Duo Common Kram - Krempel - Kunst Contrasts Vortrag mit Begutachtung, Siegfried Kohl- Kirche Selchow, alte Selchower Straße schmidt/Cottbus Luckauer Heimatverein e.V. Kulturkirche, Nonnengasse 1Luckau Zeuthen 1.11. bis 31.12. Sommer, Sonne, Weihnachtsmänner Karl Schrader (1915 - 1981) Jubiläumsausstellung zum 30. Todestag

26

Noch bis 29.10. Wanderausstellung Marie Jalowicz – Eine Jüdin im Untergrund und ihre Zeit in Zeuthen

5. November 2011 32. Lauf um den Krummen See Sportplatz im OT Schenkendorf/ Mittenwalde 10. Dezember 2011 WKW X-Mas-Open Basketballschulturnier Sporthalle Friedrich-Schiller-Gymnasium in KW Weitere Infos unter www.sportinkw.de

Auflösung aus Nr. 4/2011


Anzeige

Vom Fernsehladen zum IT-Systemhaus Wie fanden Sie eigentlich den Sommer 2011? Ich hatte Glück, habe ihn Ende Mai, Anfang Juni während meines Ostseeurlaubs gefunden. Aber für alle, die ihren Urlaub, schon wegen der Schulferien der Kinder, im Juli und August nehmen mussten, fiel er buchstäblich ins Wasser. Und das, obwohl uns alte Bauernregeln, z.B. das herrliche Wetter am Siebenschläfer, tollste Aussichten erwarten ließen. Stattdessen schafften wir manchmal an zwei, drei Tagen die Regenmenge eines Normalmonats.

Ein besonders wichtiger Punkt ist das Erstellen von Expertisen für die Versicherung. Hier unterstützt der Fachmann Ihren Anspruch auf Schadensersatz gegenüber der Versicherung. Denn, machen wir uns nichts vor, überall gibt es schwarze Schafe, die einen kleinen Versicherungsbetrug für ein Kavaliersdelikt halten. Und egal in welchem Fachgeschäft Sie Ihr Endgerät gekauft haben, KARP hilft Ihnen in jedem Fall. Denn die KARP GmbH hat sich von einem Einzelunternehmen durch Umstrukturierung zu einem modernen und erfolgreichen IT-Systemhaus entwickelt, um dem rasanten technischen Fortschritt und den individuellen Anforderungen ihrer Kunden gerecht zu werden. KARPs Leistungsbereich umfasst Projektierung, Verkauf, Installation und Wartung in den Bereichen Bürotechnik, Sicherheitstechnik, Shop, Service und Installation. Auch wer sich über Einbruchmeldeanlagen, Brandmeldeanlagen, Videotechnik, Mobilfunk und Zubehör sowie Patientennotrufanlagen für Einzelpersonen, Krankenhäuser und Pflegeheime informieren möchte, ist bei den kompetenten KARP-Mitarbeitern an der richtigen Stelle.

Ein besonderer Höhepunkt wurde am Sonntag des zweiten Septemberwochenendes erreicht. Nicht mal ältere Jahrgänge konnten sich an so ein Unwetter erinnern. Sturm, Regen, Hagel, Blitz und Donner ohne Pause. Resultat – vollgelaufene Keller, Blitzeinschläge in Sattelitenanlagen, Kurzschlüsse an Waschmaschine, Trockner und Heizung. Solchen Extremsituationen stehen oftmals besonders wir Senioren hilflos gegenüber. Schnelle Hilfe in diesem Dilemma verspricht die KARP GmbH.

Bei KARP sind Sie gut aufgehoben, wenn es um Service und Reparatur Ihrer IT-Technik geht. Was nicht direkt vor Ort repariert werden kann, wird eingeladen und durch speziell geschulte Mitarbeiter in eigener Werkstatt repariert. Und während der Reparaturzeit stellt KARP Ihnen ein Leihgerät zur Verfügung. So werden für Sie keine längeren Ausfallzeiten entstehen.

Im Fernsehbereich möchten wir besonders unsere Senioren noch einmal darauf hinweisen: Ab 30. April 2012 endet der analoge Fernsehempfang. Ihre Satellitenanlagen müssen auf digitalen Empfang umgestellt werden. Auch hier ist KARP Partner in allen Fragen rund um die Netzebene, sorgt für Planung, Errichtung, Wartung, Umrüstung und Störungsdienst Ihrer Satellitenanlage oder Gemeinschaftsantenne. Denn wenn es mit dem Fernsehempfang nicht klappt, wird der freundlichste Bundesbürger missmutig. Jeder verbringt nämlich täglich über 3 Stunden vor dem TVGerät, und über 90% der Bevölkerung zählen Fernsehen zu den beliebtesten Freizeitbeschäftigungen. Deshalb lassen Sie es nicht so weit kommen, begeben Sie sich in die Hände des Fachmanns und nutzen Sie das umfangreiche Leistungsspektrum des KARP IT-Systemhaus. Sollte das Bargeld mal nicht reichen, auch das ist keine Hürde. Bonität vorausgesetzt. Lassen Sie sich doch von KARP über Möglichkeiten wie Leasing, Mietkauf oder Miete informieren. K.H. Also, wir sehen uns, demnächst bei KARP!

KARP GmbH

Berliner Straße 27 5711 Königs Wusterhausen Tel. 03375 / 2581-0 Fax 03375 / 2581-50 E-Mail: info@karp.net Internet: www.karp.net ●


Seniorenzeitung Dahme und Spree 05/2011  

Für die Städte und Gemeinden des Landkreises Dahme-Spreewald

Advertisement