Page 114

Die Chronik von Selchow 1242–2012

Administratoren, Direktoren auf den Gut Selchow nach dem Verkauf an Berlin 1925 Administrator Adolph Neuhauß Rechnungsführer Wilhelm zum Bock 1927 Verwalter war Vincent Loska 1933 Verwalter Frewert 1945 Administrator Wilhelm Lüth 1947 Administrator Kupsch danach Verwalter Hauswald 28.02.1949 Betriebsleiter Mohnwitz 01.07.1950/31.12.1951 Betriebsleiter Preußer 1951 Oberbuchhalter Koll. SWelk 18.8.1951 Betriebsleiter Pieper 01.01.1952/31.03.1952 Betriebsleiter Brenzel 11.04.1952/31.10.1952 Betriebsleiter Noack 01.12.1952/20.06.1953 Betriebsleiter Körner 15.10.1953 Betriebsleiter Eilbert Prusat 1953 Oberbuchhalter Max Zeidler seit 1.8.50 im Betrieb Karl Schröder Betriebsleiter seit Nov.1953 bis 1954 ab 1954 Betriebsleiter Gacki 1961 Zusammenschluss mit dem VEG Waßmannsdorf und Großziethen zum VEG Kombinat Waßmannsdorf 1.1.1954 /63 Direktor Erwin Gacki Abteilungsleiter in Selchow Armin Schmidt 1963/ 67 Direktor Josef Kotzian 1967/73 Direktor Martin Becker 1974/31.12.1990 Direktor Wilfried Kind Abteilungsbetreuer in Selchow Otto Domke Angaben zum Gutshaus Das Gutshaus der von Bardeleben ist nicht erhalten geblieben. Das heutige Gutshaus soll aus dem 19. Jahrhundert stammen und von der Familien Schneider im italienischen Villenstil erbaut worden sein. Den Bauakten nach geht das heutige Aussehen auf das Jahr 1922 zurück. Nach 1991 wurde das Haus leergeräumt und verwahrloste. Das Gutshaus hat eine Nutzfläche von 1.430 m². Es hat 2 oberirdische Geschosse und ein Souterrain mit Drempel. Das Gebäude hat eine rechteckige Grundfläche, ein Ziegelmauerwerk und ist unterkellert. Der hohe Dachboden ist ungenutzt. Das Dach besteht aus einer Sparren-Pfetten-Kronkonstruktion. Das Dach ist ein Pult- bzw. Satteldach. Die Wirtschaftsgebäude wie der Pferdestall wurden bis 1991 für die landwirtschaftliche Produktion genutzt. Dann erfolgte der Abriss, so dass von den alten Anlagen nichts übrig geblieben ist. Das Gutshaus war, wie an anderer Stelle schon erwähnt, Lehrlingswohnheim, Gästehaus und Treffpunkt für Betriebsfeiern. Besonders beliebt waren die Feiern der Rentner des Betriebes. Organisiert wurden die Feiern ab 1969 von der Wirtschaftsleiterin Bärbel Domke, gekocht und gebacken wurde durch das Küchenpersonal. Das waren Frau Hulke und Frau Selent. Den Gutspark nutzte die Sektion Pferdesport und bei Betriebsfesten die gesamte Belegschaft. Der Park hat einen sehr alten Baumbestand und einen leider verunreinigten Teich. 2011 wurden finanzielle Mittel mit dem Bau der ILA für die Wiederherstellung des Parks nach altem Vorbild zur Verfügung gestellt.

- 114 -

Profile for ELRO Verlag GmbH

chronik_selchow_2012-Inhalt-LQ  

chronik_selchow_2012-Inhalt-LQ  

Advertisement