Issuu on Google+

Maxhütter Sternstunden

Veranstaltungen und Events

ITU Teublitz „Schenk dir was!“

Werbegemeinschaft Maxhüttestartet Gewinnspiel ... S. 9-11

Konzerte, Führungen & Theater in der Region ... S. 14-15

Interessengemeinschaft Teublitzer Unternehmer ... S. 16

das perfekte Weihnachtsgeschenk!

Versch. FotoChristbaumkugeln · · · · ·

städtedreieck

regenstauf | schwandorf

Individuelle Fotodrucke & mehr ...

Kunststoffkugeln Kugel- oder Herzform 2 Bilder möglich mit rotem Band Preis o. Bild 90 €

4.

Foto-Schneekugel · · · · ·

das blatt ihrer region

Kunststoffkugeln 2 Bilder möglich mit Schnee oder Glitzer NEU: mit LED Licht Preis o. Bild 10 €

5.

Info/Anzeigenannahme: 09471-301234, Fax: -301235, media@lokalnet.de, www.lokalnet.de

11. Dez. 2013, Nr. 22, 33. Jg.

Foto-Tasse · spülmaschinen geeignet · Keramik · weiß

lokalnet - das online ihrer region

Landschaftsgärtner

Csonka

Baumpflege Wurzelstockfräsen

Mobil: 01515 - 6385434 Telefon: 09471 - 604600 Besuchen Sie uns im Web: www.problem-baumfaellungen.de

Maxhütter Weihnachtsmarkt wird am 3. Adventswochenende eröffnet MAXHÜTTE-HAIDHOF (sr). Das diesjährige Weihnachtsmarktplakat zeigt die vielen Buden und das bunte Treiben vor dem hell erleuchteten Rathaus. Dazu lächelt das Christkind des letzten Jahres vom Plakat, eine Ziege schaut aus der lebendigen Krippe und kleine Engel laden zum Nachdenken ein.

Bereits zum 22. Mal jährt sich der Weihnachtsmarkt in Maxhütte-Haidhof. Auch dieses Jahr wird es am kommenden Wochenende wieder eine Menge zu hören, zu sehen und sicherlich auch zu staunen geben. Eine lebendige Krippe mit Tieren und das ChristkindPostamt im Rathaus werden

besonders den Kindern gefallen. Jahr für Jahr lassen sich große wie kleine Besucher des Maxhütter Weihnachtsmarktes von seiner festlichen Atmosphäre aus Lichterglanz und Tannenduft, verführerischen Leckerbissen und stimmungsvollen Bühnenprogramm verzaubern. Mehr ab S. 10 ...

11.50 €

Fotogeschenke incl. 1 Bild - Preis für individuelle Gestaltung auf Anfrage Herstellung 2-3 Werktage

kshop i.d. NAC-Passage Regensburger Str. 60 93133 Burglengenfeld Telefon 09471-80519 www.kshop-online.de Geöffnet: Mo-Fr:. 9-13, 14-18 Uhr Samstag geschlossen


2 lokal

e ß ü r G e n ö h c S von dahInegriidmL!iez

Geschenke In diesem Jahr ist mir das Geschenke-Besorgen leicht gefallen! Ich hatte Lust, einem/ einer jeden meiner Lieben eine Kleinigkeit auszusuchen, wobei natürlich die Kinder am besten wegkamen. Ihnen, liebe Leserinnen und Leser, kann ich ja verraten, was bei uns unter den Weihnachtsbaum kommt: Für meinen kleinen Sohn nach Wunschzettel ein Lego-Haus, etliche Bücher und eine Puppen-Küchenmaschine, denn er liebt kochen und alles, was in der Küche geschieht. Für meine Tochter habe ich (Mädchen-)Lego, viele Bücher und einen kuscheligen Pullover besorgt. Die Orchidee, die sie sich für ihr Blumenfenster wünscht, werde ich erst in letzter Minute kaufen. Mein Mann wird, wenn er seine Geschenke auspackt (eine Jacke und einen Wollpullover) wie immer die Augen verdrehen, denn er „will ja nichts geschenkt bekommen“ – sich dann aber doch freuen. Naja, und da ich dieses Jahr in eine etwas größere Familie eingeheiratet habe, entschloss ich mich entgegen der allgemeinen Übereinkunft („wir schenken uns nichts“), dass alle etwas bekommen sollen. Etliche Freunde und liebe Bekannte sollen auch bedacht werden, doch da ist mein Portemonnaie schon lange leer. Ich musste daran denken, dass alle immer gerne zu mir kommen und meine selbstgebackenen Kuchen oder Plätzchen probieren und so kam ich auf die eigentlich nicht neue Idee, Selbstgemachtes zu verschenken. Mein Keller ist voll mit Johannisbeer- und Apfelgelee aus Gartenfrüchten, ich hatte Brombeeren und Holunder gesammelt, Likör angesetzt, Knoblauch eingelegt. Da waren sie doch, meine Geschenke für meine zahlreichen Schwäger, Neffen und Freunde! Alles musste

nur noch in hübsche Flaschen abgefüllt und ansprechend verpackt werden. Ein Haufen Arbeit, bei der mich jedoch immer wieder eine seltsame, heimliche Freude erfüllte. Überhaupt denke ich beim Geschenke-Aussuchen und Verpacken immer sehr intensiv an den Beschenkten und mir wird bewusst, was er oder sie mir bedeutet und wie gern ich sie alle habe. Eine solche Tätigkeit geht leicht von der Hand, ganz anders als Treppe putzen oder Rechnungen schreiben: Ein wirkliches Geschenk erwartet keine Gegengabe und man hat das Gefühl, innerlich ganz reich zu sein und unendlich viel zu geben zu haben ...! Vielleicht ist es der innerste Wunsch des Schenkenden, dass der Beschenkte eine ähnliche Freude und Liebe erfüllen soll. Dabei habe ich immer mal wieder das Gefühl, dass die Erwachsenen unbewusst ein Geschenk ablehnen, so als seien sie es nicht wert („das wäre doch nicht nötig gewesen“, „MIR brauchst du doch nichts zu schenken!“). Das GeschenkeAnnehmen spiegelt die innere Befindlichkeit des Beschenkten zu sich selbst ... Da ist eine gewisse Scham, die einen selbst daran hindert, sich mal wirklich wieder zu freuen wie ein Kind. Wo kommt dies her? Warum denken wir oft so schlecht von uns selbst? Allzu oft zeigen wir den anderen nur die Fassade von uns, und so wird im Schlimmsten Fall nach und nach alles Fassade und Oberfläche, ohne dass wir es merken: Beziehungen, Hobbies, Besitztümer, PflichtGeschenke. Solche Gedanken spornen mich weiter an, meine Lieben vor eine Aufgabe zu stellen, mit der Kinder keinerlei Probleme haben. Probieren Sie es auch mal und verschenken Sie kleine Liebenswürdigkeiten an Leute, die es nicht erwarten!

11. Dezember 2013

Liebe Leserinnen und Leser,

Wochenende mit Glüh­ verbessern und großzugig wein­duft und vielen kulina- zu wirken oder Beziehun­ rischen Leckereien ... gen zu festigen? Um be­schenkt zu werden oder in der Runde der Weih­ Weiter gehts in dieser um Macht und Einfluss zu nachtsmärkte im Städte­ LOKAL-Ausgabe natürlich gewinnen? Völlig selbstlos drei­eck eröffnet am mit den Weihnachtsaktio­ schenken? kom­men­den Samstag nen der Fachgeschäfte Lesen Sie auf dieser Seite der Weihnachtsmarkt in von Teublitz, Maxhütte in der Kolumne „Grüße Max­hütte-Haidhof zum und Burglen­gen­feld, bei von daheim!“ mehr darüzweiundwanzigsten Mal denen es jede Menge ber, was Geschenke auch seine Pfor­ten. Ein­kaufs­­gutscheine und bedeuten können ... Ein besonders vielseitiges tolle Hauptpreise zu Programm mit verschiede- gewinnen gibt ... So wünsche ich Ihnen in nen Tänzen und Gedichder besinnlichen Zeit auch ten sowie musikalische Und was schenken wir mit dieser LOKAL-AusgaLeckerbissen verschieallen zu Weihnachten? be gute Unterhaltung, viel denster Richtungen gibt Weihnachten ist das Fest Spaß und viel Glück bei es an diesen beiden der Liebe. Zu Weih­ all den Gewinnspielen und Tagen auf der Bühne nachten gehört, dass ein gutes Händchen für am Rathausvorplatz zu Menschen sich Geschen- Geschenke - die Sie auch hören und zu sehen. Das ke machen - eben als finden in unseren FachgeProgramm lässt keine Ausdruck dieser Liebe. schäften vor Ort ... Wünsche offen. Ist das so? Schenken wir Mit einer Buden­stim­mung, aus Liebe? Schenken die von Beginn an durch wir, um positive Gefühle das große Enga­gement wie Liebe, Zunei­gung, vieler Max­hütter Vereine Wohl­wollen und SoliMax Krempl geprägt ist, erwartet Sie darität auszudrücken? mit der wieder ein romantisches Um eigene Gefühle zu LOKAL-Redaktion

Zum Bericht auf www.lokalnet.de unter nachrichten vom 4.11.13: „Keine Alternative zu Bernhard Krebs“, erreichte uns folgender Text:

„Feldmeier - die bessere Alternative“ Störenfriede gibt es überall! Mehr kann einem politisch interessierten Leser zu den Äußerungen des BWG-Vorsitzenden wie war doch gleich sein Name? - nicht einfallen. Wenn man unter dem gleichen Dachverband politisch agieren möchte, sollte man doch auch kommunalpolitisch an einem Strang ziehen, sich mindestens jedoch der nominierten Bürgermeisterkandidatin aus den eigenen Reihen nicht in den Weg stellen. Der

Angriff gegen Ulrike Feldmeier kann insoweit also nur der fehlenden politischen Ernsthaftigkeit dieses Mannes zugeordnet werden. Nur allein aufgrund des jungen Alters seinen politischen Gegnern Alternativlosigkeit zu unterstellen, entbehrt jeder sachlichen Grundlage. Langjährige politische Erfahrungen bringen sowohl Feldmeier als auch Gesche mit. Was sie aber darüber hinaus befähigt: Persönlichkeit, langjährige berufliche Tätigkeit im öffentlichen Dienst und die tiefe Verwurzelung mit Burglengenfeld. Insoweit könnte die politische Fehleinschätzung ihres Vorsitzenden der BWG nach der Kommunalwahl bitter aufstoßen, wenn vergeudete politischen Ressourcen im zukünftigen Stadtratsgremium keinen Platz mehr finden. Geredet wird ja bekanntlich viel über Bernhard Krebs und es stellt sich häufig die Frage, vor welchem tatsächlichen Hintergrund ein Geschäftsmann seinen Verlag in München aufgab – oder aufgeben musste? Dort

wo die zahlungskräftigen Kunden sich doch buchstäblich die Klinke in die Hand geben. Sieht er das Bürgermeisteramt gar als zweiten (sichereren) Karriereschritt, weil es vielleicht mit der Karriere als „Ghostwriter“ nicht so erfolgreich läuft? Insoweit wird wohl auch Bernhard Krebs vom „Kargschen System“ „vorgeschoben“. Schließlich brauchen Heinz Karg und die SPD einen parteipolitischen „Ghostman“, damit alles weiterhin „so schee“ verdeckt bleiben kann und von einer transparenten Kommunalpolitik nach demokratischen Regeln und Grundsätzen die Opposition wie auch die Bürgerschaft nur träumen können. Aber die Chancen für einen politischen Neuanfang in Burglengenfeld mit einer Bürgermeisterin Ulrike Feldmeier und einem Frauentrio an der kommunalen Spitze im Städtedreieck – für Politik mit Herz und Verstand stehen besser als gedacht! Daniela Damm, Burglengenfeld


11. Dezember 2013

lokal 3

T! T U P A K O L L O R 307380 ) 09471 /

Schmidmühlener Str. 17 93133 Burglengenfeld

Rolladenbauermeister

n

Seit 30 Jahre

Korbinian Hoffmann und Verena Schäffer (Mitte) übergeben Christian Rustler und dem Geschäftsführer der Firma Alku, Herbert Fritsch (v.l.), eine Design-Uhr als Dank für die Unterstützung der Schülerfirma.

Uhren aus Motherboards Geschäftsidee der Schülerfirma des Johann-Michael-FischerGymnasiums kommt gut an BURGLENGENFELD (sr). Uhren und weitere praktische Produkte aus ausrangierten Motherboards herstellen und verkaufen, das ist die Geschäftsidee der Schülerfirma MyTrashure. Über die eigens dafür eingerichteten Website www. mytrashure.de und an zahlreichen Verkaufsstellen finden die Modelle mit Namen „ClockBoard“ oder „VinylClock“ guten Absatz. Für ihre künstlerisch anspruchsvollen Design-Produkte

erhalten die Jungunternehmer ihr Produktionsmaterial, teilweise ausrangierte Motherboards, von der Firma Alku. Nun öffnete die Maxhütter Firma nach dem zwischenzeitlichen Ausverkauf der Uhren ihre Tore erneut und versorgte die Schülerfirma mit weiteren „Rohstoffen“. Von der Innovation und Qualität der Arbeit konnte sich der Geschäftsführer Herbert Fritsch persönlich überzeugen: Er erhielt als Dank für die großzügige

Unterstützung eine Uhr überreicht. Als weiteres Entgegenkommen ermöglicht die Firma Alku den Schülern, Flyer in der Geschäftsstelle auszulegen, um somit den Bekanntheitsgrad des Projekts MyTrashure zu erhöhen. Die Jungunternehmer bedankten sich noch einmal recht herzlich bei den Vertretern der Firma Alku, die sie ihrem Ziel ein Stück näher gebracht hat und hoffen weiterhin auf großzügige Unterstützung.

r Ihr zuverlässige ieck! re ed dt tä S Partner im

Flughafenfahrten - Kurierdienste Besorgungsfahrten - Besuchsfahrten Krankenfahrten alle Kassen Weitere Infos: www.schmidls-fahrdienst.de

LOKAL online lesen! Alle Ausgaben finden Sie im Internet auf www.issuu.com/elokal Haben Sie Fragen? Wir sind für Sie da! Tel. +49 (0) 9471 - 30 1234

Schul-Alltag - (k)ein Kinderspiel FISCHBACH (sr). Lerntipps zu Konzentration, Bewegung, Entspannung und Wahrnehmung vermittelten Sandra Scharf und Michaela Hell von der Praxis für Ergotherapie und Logopädie „Wirbelwind“ in der Fischbacher Grundschule. Dabei erfuhren die Eltern, dass die Konzentrationsspanne eines Kindes im Alter von 5-7 Jahren rund 15 Minuten beträgt. Danach müsse eine Entspannungsphase

einsetzen. Die Konzentrationsfähigkeit werde, so die Referentin, positiv beeinflusst durch Bewegung, ausreichend Schlaf und freies Spiel. Förderlich zu Hause als auch in der Schule seien zudem Entspannungstechniken wie progressive Muskelrelaxation, autogenes Training oder Fantasiereisen. Auch wichtige Tipps in der Kommunikation mit Kindern wie „Ich-Botschaften“, angemessenes Sprachtempo, zuhören und Dia-

loge führen kamen zur Sprache. Vermittelt wurden im Anschluss konkrete Lerntipps für den Alltag nach Rogers. Dazu gehörten Punkte wie das Wecken von Emotionen, das Einschätzen der eigenen Lernleistung oder der Aufbau selbstverantwortlichen Lernens. Als Mutmacher-Förderung empfahl die Referentin einen Kletterkurs, der von „Wirbelwind“ in den Ferien angeboten werde. Ein gutes Vorbild der Eltern und Lehrer sowie viel Lob seien bei allen Bemühungen unentbehrlich.


4 lokal

s’Glosserl von Bönedückt Hannückl

Dann waren es nur noch zwei ... ... oder doch nur noch eineinhalb ehemalige Kreiskrankenhäuser!

Kreiskrankenhaus in Nabburg. Das für Bürger und Bedienstete unglückliche Ergebnis dazu ist allbekannt. Es fehlte zwar nicht an landrätlichen Protesten, aber mehr oder weniger war ein Haus aus dem Spiel. Dann wurden die Karten neu gemischt und das Spiel um das ehemalige Kreiskrankenhaus Oberviechtach hatte begonnen. Angekündigt wurde die Verlegung des kompletten OP-Teams nach Lindenlohe, das nur noch an bestimmten Tagen nach Oberviechtach zurückkehren soll. Auch das Labor und der Hol- und Bringdienst sollen aufgelöst werden und der Schreibdienst soll eingestellt werden. Ja, und die Belegschaft (Vollzeitmitarbeiter) werden natürlich dementsprechend um sage und schreibe 50 % reduziert. Mei, wenn schon denn schon ! Eine echte Poker-Runde ist halt mal kein Wunschkonzert. Und der Bürgermeister von Oberviechtach, sowie der Notärzte-Obmann waren darüber besorgt bis stocksauer. Ja, und unser „Poker-Landrat“, was macht er mal wieder? Er protestiert natürlich und mit Ultimatum. Ja, er fragt in aller Umsicht an, wie der Poker-Partner Asklepios die angekündigten Umstrukturierungsmaßnahmen mit der Versorgung der Bürger unter einen Hut bringen will? Ja, da darf man gespannt sein, wie das Asklepios, natürlich in ihrem Sinn, lösen wird. Die Karten liegen bereits auf dem Tisch und wenn sie mich fragen, dann hat wieder mal einer die A...karte gezogen und das ist wohl nach Lage der Dinge nicht Asklepios. Aber, wir haben ja noch ein Kreiskrankenhaus in Burglengenfeld. Das Spiel um dieses Haus ist wohl noch nicht eröffnet, aber je nach Wirtschaftslage ist auch dieses Spiel sehr wohl möglich. Und dann werden auch hier die Karten neu gemischt und ausgegeben, bloß dass dann der „Protestierer-Landrat“ wohl nicht mehr am Kartentisch sitzen wird. Und sein Nachfolger, oder Nachfolgerin können unter diesen Voraussetzungen nur sehr schlecht auch mal einen Stich machen, wenn es dann heißt „Quo vadis“ ehemaliges Kreiskrankenhaus Burglengenfeld.

Der Krankenhaus-Poker im Landkreis Schwandorf geht weiter und immer weiter. Die Firma Asklepios mischt die Karten immer wieder neu und bestimmt wohl auch die Spielregeln. Warum auch nicht ! Und der Landkreis Schwandorf, nebst obersten Landkreismanager kann dabei nur zu sehen, oder auch wieder mal, mehr oder weniger laut lamentieren, wenn ihnen von der selbst gewählten „Verwertungsfirma“ in Krankenhaussachen die „A... karte“ serviert wird. Ja, man sagt ja auch im Volksmund mit Recht: Es sind wohl nicht die klügsten „Schweine“, die sich ihren Metzger selber wählen. Und dass auch genügend Einsätze in dem Pokerspiel um die Krankenhäuser vorhanden sind, da hat ja der Landkreis Schwandorf, vertreten durch den Landrat noch 30 Millionen Draufgeld für den Verkauf der Kreiskrankenhäuser mit eingebracht. Was solls, es sind ja doch nur Steuergelder, oder? Und wie begann es? Nun der Beschluß zum Verkauf wurde gefasst und der Landrat eilte spornstreichs zum Notar und das Spiel war eröffnet. Eine Bürgerinitiative, die gegen den Deal war, wurde durch die Schnelligkeit des Landrats clever aus dem Spiel gedrängt und schon konnte das Spiel weiter gehen. Waren die Karten schlecht gemischt, oder hat man nur unglücklich abgehoben? Wer weiß das schon ganz genau ? Der erste Einsatz Es grüßt euch sackrisch euer und Opfer war das ehemalige Bönedückt Hannückl

Eine Spende für das Volkskundemuseum von der AsF BURGLENGENFELD (sr). „Die nächste Ausstellung, die wir veranstalten bzw. unterstützen, kommt bestimmt. Auch deshalb freuen wir uns sehr über die Un-

terstützung der AsF-Gruppe des Burglengenfelder SPD Ortsvereins“, unterstrich Gabriele Blechschmid bei einer Spendenübergabe, zu der 1. Vorsitzende Betty Mulzer mit weiteren Frauen der Arbeitsgemeinschaft sozialdemokratischen Frauen und dem SPDVorsitzenden Bernhard Krebs ins Oberpfälzer Volkskundemuseum gekommen waren. Die Vorsitzende des Fördervereins und Museumsleiterin Dr. Mar-

CSU Burglengenfeld begrüßt Formulierung aus dem Koalitionsvertrag BURGLENGENFELD (sr). Am 4.12.2013 tagte die Ortsvorstandschaft der CSU beim Bürgermeisterkandidaten Thomas Gesche. Eines der zahlreichen Themen war der Koalitionsvertrag und wie er sich in Burglengenfeld und speziell auf die PSB GmbH auswirken wird. Fraktionsvorsitzender Josef Gruber schilderte, dass die „Personalservice Burglengenfeld GmbH“, kurz PSB, ein Tochterunternehmen der Stadt Burglengenfeld sei, deren Zweck die „Überlassung von Arbeitnehmern“ sei. Die Stadt Burglengenfeld und die örtliche SPD hätten somit de facto eine städtische Zeitarbeitsfirma geschaffen, schlussfolgerte der JU Vorsitzende Christoph Schwarz. Das eine Stadt eine Tochterfirma mit dem Zweck der Zeitarbeit bzw. Arbeitnehmerüberlassung habe, sei allein schon interessant, so Schwarz weiter, dass dies aber in einer Stadt geschieht, in welcher die SPD bisher die Mehrheit hatte, sei schon außergewöhnlich. Laut Schwarz würden die Burglengenfelder Sozialdemokraten hier Ihren sozialen Deckmantel ablegen und Ihr wahres Gesicht zeigen. Auch Bürgermeisterkandidat Thomas Gesche brachte sein Entsetzen über solche Zustände zum Ausdruck! Es passe schlichtweg nicht zusammen, dass die Sozi-

aldemokraten auf Bundesebene in den Koalitionsverhandlungen fordern, dass es flächendeckende Mindestlöhne gibt, dass sich Arbeit lohnen müsse und die Zeitarbeit eingeschränkt werden soll und dass die Sozialdemokraten vor Ort genau das Gegenteil praktizieren und Menschen in Leiharbeit beschäftigen. Der stellvertretende Ortsvorsitzende Michael Nagy begrüßt es, dass das Bundesarbeitsgericht der strategischen Leiharbeit bereits im Juli diesen Jahres ein Ende gesetzt hat. Denn durch die aktuellen Urteile aus diesem Jahr soll strategischer Leiharbeit, mit welcher reguläre Arbeitsplätze durch schlechter bezahlte und jederzeit kündbare Jobs ersetzt werden soll, eingeschränkt werden. Und auch stehe z. B. ausdrücklich im Koalitionsvertrag unter Punkt 2.2 „Die Koalitionspartner sind sich darüber einig, dass Leiharbeiter künftig spätestens nach 9 Monaten hinsichtlich des Arbeitsentgelts mit den Stammarbeitnehmern gleichgestellt werden“ und weiter „Wir präzisieren im AÜG die Maßgabe, dass die Überlassung von Arbeitnehmern an einen Entleiher vorübergehend erfolgt, indem wir eine Überlassungshöchstdauer von 18 Monaten gesetzlich festlegen“. Nachdem man von PSB-

11. Dezember 2013

git Berwing-Wittl freuten sich auch über das Lob, das ihnen für die hervorragende Arbeit im Dienste von Tradition und Kultur gemacht wurde. Berwing-Wittl selbst hatte im Rahmenprogramm des AsFWeinfests im September bei einer „Friedhofführung der besonderen Art“ viel Applaus von begeisterten Teilnehmern geerntet. „Und auch weil die Führung so toll war, geht der Erlös unseres Weinfestes ans Museum“, so Betty Mulzer. Angestellten oftmals hören könne, dass diese dauerhaft bei der PSB angestellt sind und dann zum Beispiel am Bauhof eingesetzt werden, seien dies gute und notwendige Schritte, so Nagy weiter. Auch Bürgermeisterkandidat Thomas Gesche begrüßte den entsprechenden Passus aus dem Koalitionsvertrag und die entsprechenden Urteile des Bundesarbeitsgerichtes. Es ist traurig genug, dass es solcher Urteile und Koalitionsvertragsformulierung überhaupt bedarf, aber diese seien ein guter Schritt, um dem Burglengenfelder Ausbeutermodell PSB ein Ende zu setzen. Auf jeden Fall werde es eine schnelle Reduzierung und schnellstmögliche Beendigung dieser Ungerechtigkeit mit einem Bürgermeister Gesche geben, so der Kandidat. Die Kolleginnen und Kollegen, die im Bauhof, in den Betreuungseinrichtungen und anderen Orts gute Arbeit leisteten müssen endlich in reguläre Beschäftigungsverhältnisse bei der Stadt und bei den Stadtwerken überführt werden, so der Kandidat. Es könnte nicht angehen, dass Familienväter, die das gleiche leisten wie Ihre Kollegen bei den Stadtwerken, jeden Euro einmal mehr umdrehen müssten, wenn Sie überlegen, was Sie zum Beispiel Ihren Kindern zu Weihnachten schenken. Eine Stadt und der öffentliche Sektor haben immer auch Vorbildwirkung und dieser werden wir mit mir als Bürgermeister auch endlich wieder gerecht werden, so Gesche abschließend.


11. Dezember 2013

lokal 5

Anzeige

Denkzettel

*

Kein Winnermärchen

Kaufmännische Leiterin Renate Federholzner und Geschäftsführer Rüdiger-Gerd Sappa gratulierten Betriebsleiter Reiner Beck zu 25 Jahren im Öffentlichen Dienst. Foto: Bulmare GmbH

Wohlfühlbad Bulmare Burglengenfeld:

25-jähriges Dienstjubiläum Betriebsleiter Reiner Beck BURGLENGENFELD (sr). Das alte Freibad und das alte Hallenbad der Stadt hat Reiner Beck noch selbst mit seiner Arbeitskraft unterstützt; nun ist er Betriebsleiter im Wohlfühlbad Bulmare. Zahllose Ideen und Verbesserungen hat er dort seit der Eröffnung im Jahr 2005 umgesetzt. Nun feierte Reiner Beck sein 25-jähriges Dienstjubiläum im öffentlichen Dienst. „Man kann ohne Umschweife sagen, dass Sie für das Bulmare leben“, würdigte BulmareGeschäftsführer Rüdiger-Gerd Sappa das Engagement seines Betriebsleiters. „Sie kennen alle technischen Raffinessen, halten den Betrieb am Laufen und sind ein Mann der direkten Worte. Ihre Kollegen schätzen Sie für Ihre klare und offene Art.“ Sappa betonte, Beck sei ein absoluter Profi und bringe durch seinen Einsatz und sein technisches Know-how noch unentdeckte Potentiale des Wohlfühlbades ans Licht. Beispielsweise sei die Einführung der energiesparenden LED-Leuchten auf ihn zurückzuführen. Kaufmännische Leiterin Renate Federholzner schloss sich diesen lobenden Worten an: „Es gibt keinen besseren Chef als dich – wir sind ein tolles Team“. Reiner Beck, gebürtiger Burglengenfelder, ist verheiratet, hat zwei Kinder und wohnt in Maxhütte-Haidhof. Nach einer Ausbildung zum Rohrinstallateur und einigen Jahren Berufserfahrung als Heizungsmonteur trat er im Jahr 1988 als Umschü-

ler seinen Dienst bei der Stadt Burglengenfeld an. Dort ging er zuerst als Fachangestellter für Bäderbetriebe in die Lehre und absolvierte später in diesem Fach auch die Meisterprüfung. Außerdem bildete Beck sich erfolgreich auf vielen Lehrgängen – davon zum Beispiel als Saunameister – weiter. 2004, als das Bulmare gebaut wurde, arbeitete er anderthalb Jahre im Kurfürstenbad in Amberg. Seit Eröffnung des Bulmare im Jahr 2005 ist er nun dort durchgehend beschäftigt.

Es war an Pfingsten 2012 (vgl. DZ 133), da startete mit Bernhard Krebs als „Adler vom Ententeich“ ein neuer SPD-Überflieger am Bewerberhimmel. Gefördert von seinem Ziehvater Heinz Karg, der ihn extra aus München geholt hatte. Hoffte er doch mit dieser Rochade die Strippen weiter ziehen zu können - als Stadtrat und bei geeigneter Mehrheit auch wieder als weiterer Bürgermeister – ehrenamtlich, mit kleiner Aufwandsentschädigung - versteht sich. Jetzt im Advent 2013 gibt es andere Erwartungen ans SPD-Christkind. Die Wünsche der Altvorderen erfüllen sich nicht. Tretter, Lorenz und Vohburger müssen - so geht das Gerücht - Abschied nehmen. Sie werden vom gut gefüllten Krippenplatz verdrängt. Der „Adler“ schlägt offenbar seine Beute im SPD-Ententeich. Er will - so ist aus gewöhnlich gut unterrichteten SPD-Hinterbänkler-Kreisen zu vernehmen - sogar Karg den zustehenden Listenplatz verweigern. Das ist geradezu tollkühn. Denn die Vorläufer im Hoffnungslauf um den angestammten Bürgermeistersessel wie Kolb oder Rothauscher mussten derartige Wünsche bekanntlich mit ihrem vorzeitigen politischen Ableben bezahlen. Umgekehrt ist es für den künftigen Ex-Bürgermeister

CSU Burglengenfeld informiert: ähnlichen Namen zurückzuführen, vermutet der stellvertretende Ortsvorsitzende Michael Nagy. Der aktuelle CSU Bürgermeisterkandidat heißt Thomas Gesche und der letztmalige Kandidat, hieß Robert BURGLENGENFELD (sr). Seit Gehse. Thomas Gesche fügt an, einigen Wochen ist der CSU Bür- dass er bereits 2008 irrtümlicher germeisterkandidat Thomas Ge- Weise oftmals für den Bürgermeissche im Rahmen der Reihe „Mit terkandidaten gehalten wurde und dem Bürgermeisterkandidaten nun sei es umgekehrt.

Gesche ist nicht Gehse

un-terwegs“ jeden Samstag in allen Burglengenfelder Stadt- und Ortsteilen unterwegs. Da erst auf einer der letzten Touren, über welche die CSU noch separat, ausführlich, berichten möchte, ein Missverständnis deutlich wurde, welches in letzter Zeit häufiger aufgefallen ist, möchte die CSU mit diesem weit verbreiteten Irrtum aufräumen. Viele Bürger, welche die vielen Schlagzeilen der letzten Wochen nur überflogen haben glauben, dass die CSU Burglengenfeld mit demselben Bürgermeisterkandidaten wie im Jahr 2008 ins Rennen geht, was aber nicht richtig ist! Dieses oftmals auftretende Missverständnis wäre dabei scheinbar auf die beiden sehr

Gesche schildert weiter, dass Robert Gehse zwar ein Freund sei und auch ein Vereinskollege des gemeinsamen Wohltätigkeitsvereines „Fanhilfe“, dennoch sollten die Mitbürger wissen, wer für sie zur Wahl steht. Gesche meint, dass Ihn die meisten Mitbürger ohnehin von seiner Arbeitsstelle bei der Stadt Burglengenfeld, oder aus einem der zahlreichen Vereine, bei welchen er Mitglied ist, kennen würden, er ist aber auch zuversichtlich, dass alle Lengfelder die ihn noch nicht kennen würden, bald auf einer der zahlreichen Veranstaltungen die Gelegenheit bekommen werden, ihn persönlich kennenzulernen. Dann dürfte bald auch jedem Ein-

als Big Player im „Filzhandel“ ( S WA P S - F i n a n z g e s c h ä f t e , Personalentscheidungen etc.) höchst gefährlich, die Macht vollständig entrissen zu bekommen. Der Schock der überörtlichen Rechnungsprüfung sitzt tief. Diese parteiinterne Entscheidung der SPD-Youngster, Karg aus der Führung zu entfernen, wäre als Signal für einen Reinigungsprozess nach Jahren des Stillhaltens und der Unterwerfung zu verstehen. Klar ist: die Nagelprobe kommt erst nach der Wahl, wenn es darum geht die 24 Jahre Karg-Herrschaft haftungs- und möglicherweise auch strafrechtlich aufzuarbeiten. Die Rechtsaufsicht sollte sich bis dahin ebenfalls aus der Angstsstarre gelöst haben. Für den Altbürgermeister gibt es dann wohl kein Wintermärchen. Hoffentlich führt die fette Weihnachtsgans nicht zur Magenverstimmung bei den Genossen. Über dem Zukunftsprogramm des neuen Chefadlers wabert nach diesem vorweihnachtlichen Schlachtfest allerdings noch der Nebel. Die bisher gezeigte Kreativität beschränkt sich auf Verteilen von Ausstechformen mit Stadtlogos, Feste mit Freipunsch und Hochglanzbroschüren. Mit diesen Highlights politischer Arbeit bleibt der neue SPDSpitzenmann jedenfalls ganz in der Tradition seines Vorgängers: Feiern, Geldausgeben und Posieren. Die Bevölkerung sollte deshalb einen strengen Blick auf die frisch geschlüpften SPDKüken werfen. Könnte ja sein, dass sich diese selbsternannten zelnen klar sein, dass Thomas Gesche für die CSU Burglengenfeld antritt, der unter anderem sein fachlichen Wissen aus seiner über 12 jährigen Beschäftigung bei der Stadt Burglengenfeld einbringen

Hans Glatzl Adler erneut als Pleitegeier entpuppen. In der nächsten Wahlperiode kommen die unbezahlten Rechnungen aus der Ära Karg auf den Tisch. Ob der ausgewiesene PR-Mann Krebs ein großer Rechner wird, muss sich erst zeigen. Bekanntlich schadet bei der angestrebten Karriere zuviel Nachdenken nur. Bernhard Rothauscher - Mathematiklehrer - ist diese Eigenschaft innerparteilich zum Stolperstein geworden. Der Mann wußte möglicherweise zuviel. Egal! Enten zählen im Gegensatz zur Adlerpopulation zu den traditionell einheimischen Tieren in der Naabstadt und da gehört Schnattern ja zum politischen Tagesgeschäft. Vielleicht läßt sich die Raubvogel-Invasion doch noch verhindern. Da will doch sicher auch die CSU noch ein Wörtchen mitschnattern. „Ente gut alles gut!“ Das hofft als bekennender Donaldist Hans Glatzl und die BFB-Fraktion will und endlich wieder eine offene, ehrliche und transparente Politik, mit allen für alle machen wolle, mit der er Burglengenfeld voran bringen will, so schilderte es Michael Nagy abschließend.


6 lokal

11. Dezember 2013 von Fritz Dellings Wunsch. Unter der Regie von Diplom-Ingenieur (FH) Josef-Hollweck begannen die Vorbereitungen. Das ewige Licht steht nun auf drei filigranen Stahlstelen; zwei dunkle, runde Granitplatten als Einfassung des gläsernen Schirms für die Kerze hat Steinmetz Arnold Bachl kostenlos zur Verfügung gestellt und bearbeitet. Das Fundament für die Konstruktion hat der Bauhof fachmännisch gelegt.

Die Stiefel vor der Tür von Gudula Hoffmann-Kuhnt Hier ist nicht vom Nikolaustag die Rede. Es war schon kurz vor dem dritten Advent, es hatte mehrfach geschneit und alles war mit einer dicken Schneedecke überzogen, so wie man es sich zu Weihnachten wünscht. Und dann war Regen angesagt, über Nacht. Als die Familie an diesem Samstag Morgen erwachte, waren die Straßen von einer glänzenden Eisschicht überzogen und Büsche und Bäume trugen gläserne Hüllen, die zum Glück ungefährlich waren. Aber das Glatteis! Man konnte sich kaum bis zum Auto wagen. Da nützte alles nicht, man musste Salz streuen, auch wenn man das aus Umweltschutz Gründen gerne vermeiden wollte. Glücklicherweise war der Hausherr von den Einkäufen gegen Mittag heil wieder heimgekehrt. Da es zum Essen nur Reste aufzuwärmen galt, nutzte die Hausfrau die Gelegenheit, um zu fotografieren, etwa die hübschen, vereisten Zieräpfelchen. Als sie aus der Haustüre trat, stand gegenüber in der einmündenden Straße ein Streufahrzeug, orange und großmächtig. Über das Salzstreuen hatte sie sich schon mal mit einem Fahrer unterhalten und zu ihrer Befriedigung erfahren, dass man die Salzmenge nach Bedarf regulieren kann. Ob ein junger oder ein älterer Fahrer in dem Fahrzeug saß, konnte sie nicht erkennen. Telefonierte er? Sie trat näher an das Fahrzeug heran, da stellte der Mann den Motor ab und öffnete die Seitentür. Er beugte sich ein Stückchen hinaus und sprach die alte Frau an: “Sie wollen wohl mit mir mitfahren?“, spöttelte er vergnügt. „Nein“, war die Erwiderung. „Ich wollte Sie zum Cappuccino einladen!“ Großes Erstaunen. „Dauert das lange?“ fragte der Arbeiter von der Straße zö-

gernd. „Das geht rucki zucki“ lachte die Frau und der Fahrer legte seinen Straßenplan beiseite. Schnell wurde die Cappuccino Maschine angestellt und die Hausfrau bat ihren Mann:“ Wir bekommen Besuch, geh ihm doch entgegen, vielleicht traut er sich sonst nicht rein!“ Aber da hatte er seine Schaftstiefel schon vor die Türe gestellt und den Hausflur betreten. Er hatte den Namen der Bewohner des Einfamilienhauses schon draußen gelesen, begrüßte sie und stelle sich dann selbst freundlich vor. „So eine Einladung kommt selten vor,“ meinte der Gast und berichtete, dass das Unternehmen seinem Sohn gehöre, der von der Stadt den Auftrag zum Streuen in bestimmten Gebieten erhalten hätte. Er sei im Ruhestand und wolle seinem Sohn in dieser kritischen Zeit helfen. Da er aus dem kleinen Dorf Höchensee sei, müsse er in unserer Stadt doch ab und zu den Straßenplan zu Rate ziehen. „Ja,“ berichtete der Mann bei der Tasse Cappuccino. „Meistens gibt es von den Leuten nur Kritik: Schneehäufchen in der Einfahrt, oder warum wir denn nicht früher kommen...“ „Wie lange sind Sie denn heute schon unterwegs?“ erkundigte sich die Hausfrau. „Seit vier Uhr in der Früh, da tut so ein unerwarteter Cappuccino am Mittag schon gut.“ „Es ist ja auch Advent,“ meinte die Frau und strahlte. „Jetzt muss ich aber wieder weiter, ich muss noch ins Baumviertel.“ Flink zog er seine Stiefel vor der Türe wieder an und verabschiedete sich. „Ich werde dann mal winken, wenn ich wieder vorbei fahre,“ sagte der Streuwagenfahrer dankend. „Schön war´s, so was könnte öfter passieren.“ Ja, warum eigentlich nicht auch woanders Stiefel vor der Tür?

Auf Anregung von Fritz Delling (4.v.re) leuchtet nun das ewige Licht im Urnenwandhof. Für die Initiative bedankten sich (v.li.) Bürgermeister Heinz Karg, Pfarrer Thomas Mayer, Stadtwerke-Vorstand Friedrich Gluth, Helene Meier (SWB) und die Friedhofswärter Norbert Schwab und Thomas Hofbauer. Foto: Stadtwerke Burglengenfeld

Ewiges Licht leuchtet im Urnenwandhof BURGLENGENFELD (sr). „Ewige Ruhe schenke ihm/ihr, o Herr! Und das ewige Licht leuchte ihm/ihr!“ So heißt es in der Bestattungsliturgie der katholischen Kirche. Das ewige Licht leuchtet nun auch im Urnenwandhof auf dem Friedhof. In der Urnenwand hat auch Fritz Dellings verstorbene Ehefrau Margit ihre letzte Ruhestätte gefunden. Das Aufstellen von Kerzen ist im Urnenwandhof nicht möglich. Doch Delling wollte auf das Licht, das an die Anwesenheit Gottes erinnert, nicht verzichten. Er such-

te daher das Gespräch mit den Friedhofswärtern Norbert Schwab und Thomas Hofbauer. Und so landete Dellings Wunsch auf dem Schreibtisch von Stadtwerke-Vorstand Friedrich Gluth. Der zeigte sich „dankbar für diesen Hinweis“, der bestens passt zu unserem steten Bemühen, den Friedhof in einem dem Gedenken der Toten würdigen Rahmen zu gestalten“. Daher ging an Helene Meier, Sachbearbeiterin für das Friedhofswesen bei den Stadtwerken, der Auftrag zur Umsetzung

Mehr Zeit zum Lernen mehr Zeit zum Leben! Zustimmung in der Bevölkerung zum Volksbegehren zur Wahlfreiheit G8/G9 wächst REGION (sr). Über 20.000 Unterschriften für den Zulassungsantrag zum Volksbegehren haben die Freien Wähler schon gesammelt. Das Interesse in der Bevölkerung ist genauso vielseitig wie die Meinungen und Argumente zum Thema. Die Bilanz nach zehn Jahren G8 ist nicht überzeugend. Durch den übergroßen Zeit- und Lerndruck, der auf den Schülern lastet, die noch immer nur sehr verhaltene Verschlankung der Lehrpläne und die vielen unvorhersehbaren Lasten, die Lehrer- und Elternschaft unvorbereitet trafen, nicht zuletzt durch die umfangreichen Nachbesserungen reformermüdet, bleibt das Modell G8 für viele ein defizitäres Gymnasium. Benachbarte Bundesländer (Baden-Württemberg, Hessen) gehen voran und bieten das G9 parallel zum G8 wieder an. Die Nachfrage ist überwältigend. Schüler haben wieder mehr Zeit zum Lernen und mehr Zeit zum Leben. Die Zeit kann für nachhaltiges Lernen genutzt werden. Schüler haben Zeit für Wahlunterricht, für künstlerische, musische und sportliche

Aktivitäten. Die Schülerinnen und Schüler finden auch wieder Zeit für das wichtige soziale Engagement in Jugendgruppen, in der Feuerwehr und in den unzähligen Vereinen, die auf Ihren Nachwuchs angewiesen sind. Nach Auffassung der Freien Wähler liegt die Zukunft in der Wahlmöglichkeit. Dabei soll es neben der lernintensiven Möglichkeit, in insgesamt zwölf Jahren die Hochschulreife zu erreichen, mit einen „neuen G9“ - dass auf die in den letzten zehn Jahren entwickelten Erfahrungen aufbaut – einen zweiten Weg zum Abitur mit mehr Zeit zum Lernen geben. Ein Kernanliegen ist es, dass jedes Gymnasium in Bayern sich frei entscheiden kann, ob es G8 oder G9 anbietet. Größere Gymnasien könnten demnach zukünftig parallele G8 und G9 Zweige anbieten. Kleinere Gymnasien im ländlichen Raum müssten sich tendenziell für ein Modell entscheiden. Schulversuche vor der Einführung des G8 haben gezeigt, dass ein paralleles Angebot von G9 und G8 sehr wohl möglich ist. Schließlich gibt es bisher auch schon viele Wege

„Die Stadtwerke haben eine ansprechende Lösung gefunden“, sagte Stadtpfarrer Thomas Mayer. Auch er dankte Fritz Delling für seine Initiative. Das ewige Licht schenke Trauernden Hoffnung und füge sich gut ein in das Ensemble des Urnenwandhofs. Bürgermeister Heinz Karg sagte, der Friedhof sei ein Beispiel dafür, dass Stadt und Stadtwerke stets offen seien für sinnvolle Anregungen der Bürgerinnen und Bürger. So gehe der Urnenwandhof selbst auf die Nachfrage aus der Bevölkerung zurück; die Neugestaltung der Aussegnungshalle resultierte auf einer Anregung von Renate Pirzer; der Bronzeengel nahe der Friedhofsverwaltung stammt von Olga Eichinger; auch der GießService sei aufgrund von Anfragen aus der Bevölkerung eingerichtet worden. zur Hochschulreife - auch neben dem Gymnasium. Warum also nicht auch wieder ein neunjähriges Gymnasium, das das Schulleben in der Oberstufe wieder bunter und vielfältiger gestalten lässt. Die „Entschleunigung“ des Lernens und zukünftige Verteilung auf neun Schuljahre könne auch gerade bei Schülern im ländlichen Raum mit langen Anfahrtswegen die Attraktivität des Gymnasiums wieder stärken. Es gibt sowohl für das G8 als auch für das G9 vielfältige Argumente. Warum also sollte es nicht zukünftig in der Verantwortung der Eltern liegen, den aus ihrer Sicht für ihre Kinder richtigen Weg zur Hochschulreife zu wählen? Mit dem erfolgreichen Volksbegehren zur Abschaffung der Studiengebühren haben die Freien Wähler bereits bewiesen, dass sie sich mit einer am gesunden Menschenverstand orientierten Sachpolitik für die Interessen der Bürger erfolgreich einsetzen. Weitere Hintergrundinformationen haben die Freien Wähler im Internet unter www.volksbegehren-g9.de zusammengestellt. Burglengenfelder Bürger, die den Zulassungsantrag der Freien Wähler für das Volksbegehren mit ihrer Unterschrift unterstützen möchten, können sich über die AK Familie und Soziales – Sprecherin des BFB, Daniela Damm, Tel. 09471-3199697 in die Unterschriftslisten eintragen.


11. Dezember 2013

lokal 7

Ihr Augenoptiker in Burglengenfeld, Hauptstr. 8

Unser Advents-Angebot:

Teilnehmer des Kids-Cups mit Betreuern Cornelia und Christian Braun; Foto: Melanie Müller

Burglengenfelder Karatekas krönen das Jahr mit Top-Leistungen Tolle Erfolge von Bambinis, Kinder und Dan-Trägern BURGLENGENFELD (sr). Auf ein überaus erfolgreiches Jahr kann das traditionsreiche Karate-Dojo im TV1875 Burglengenfeld e.V. zurückblicken. Auch die jüngsten sportlichen Ereignisse können sich sehen lassen: So errang das bewährte Damen Kata-Team um Cornelia Braun, Christina Schwabenbauer und Tanja Windorfer bei der Deutschen Meisterschaft der Länder den dritten Platz und sicherte sich so die Qualifikation für die Europameisterschaft der Länder im Juni nächsten Jahres im türkischen Izmir. Die Kleinsten im Dojo versuchten es den Großen gleich zu tun - auf anderer Ebene natürlich. Beim Kids-Cup im mittelfränkischen Hersbruck, der vom Bayerischen

Karate Bund (BKB) ausgerichtet wurde, mussten sie sich einer zwar zahlenmäßig schwächer besetzten Gegnerschaft stellen als in den letzten Jahren, das technische Niveau war allerdings höher. Die konkurrierenden Vereine aus ganz Bayern hatten nur ihre Besten starten lassen, so dass die Platzierungen der Burglengenfelder Karate-Kids als umso herausragender gewertet werden dürfen. Schon die Neulinge im Wettkampfbetrieb konnten an der Spitze mitmischen; die Erfahreneren bestätigten ihre Leistungen aus vergangenen Veranstaltungen. Einen weiteren großen Schritt in ihrer Laufbahn als meisterhafte Karatekas setzten Christina Schwa-

benbauer und Tanja Windorfer, die in Forchheim beim Bundestrainer des Deutschen Karate Verbands (DKV), Efthimios Karamitsos (7. Dan), und Oliver Schnabel (6. Dan) die aufwändige, konditionsraubende und schweißtreibende Prüfung zum 3. Dan erfolgreich bestanden und damit den Anforderungen der hochgraduierten Meister nach „sportlicher Eleganz, ausdauernder Kraft und kampfbereitem Einsatz“ (augenzwinkernder O-Ton Schwabenbauer) voll gerecht wurden. Es bleibt zu hoffen, dass diese Leistung Ansporn für die Kyu-(Schülergrad-)Prüfungen Mitte Dezember im Dojo sein werden. Platzierungen beim Kids-Cup: 2. Platz: Christina Braun, Kata Einzel Bambinis (4-6 Jahre) 2. Platz: Tabes Rauch, Kata Einzel Ministars Unterstufe (6-8 Jahre)

Ärztehaus - Hauptstr. 8 93133 Burglengenfeld Tel: 09471-5877 Fax: 09471-8857 Optikroehr@aol.com 3. Platz: Anna Braun und Kathrin Lichtenegger, Kata Einzel Ministars Oberstufe (6-8 Jahre) 3. Platz: Simon Sachsenhauser, Kata Einzel Youngsters Unterstufe (10-12 Jahre)

R Ö HR Optik Uhren

3. Platz: Christina Braun, Tabea Rauch, Chiara Rieger, Kata Team Bambinis/Ministars 5. Platz: Maria Heider, Kata Einzel Karatekids Unterstufe (8-10 Jahre).

Ein Rednerpult wie der Landkreis: modern und stabil Ehrung für 60 Jahre Treue zur SPD TEUBLITZ (sr). Bei der gemeinsamen Weihnachtsfeier der SPDOrtsvereine im Stadtgebiet Teublitz konnte eine ganz besondere Ehrung vorgenommen werden. Seit 1953, dem Jahr der Stadterhebung, gehört Michael Zuber der SPD in Teublitz an. „Der Michl ist länger in der SPD als wir auf der Welt sind.“ Mit diesen Worten überreichte die SPD-Landrats-

kandidatin Marianne Schieder dem Jubilar die Ehrenurkunde und die Anstecknadel. Mit Marianne Schieder gratulierten die SPD-Kreisvorsitzende Evi Thanheiser, die Ortsvorsitzende Romy Hermann-Reisinger und SPDBürgermeisterkandidat Fred Gawinowski. Die Feier, bei der auch der Nikolaus zahlreiche Kinder beschenkte, wurde musikalisch umrahmt von der Teublitzer Flötengruppe unter der Leitung von Barbara Michalski und Norbert Hintermeier sowie von den „3 Andern“, die auf die Weihnachtszeit einstimmten.

SCHWANDORF (sr). „Dieser Auftrag des Landkreises war für uns eine Ehre und eine Herausforderung.“ Mit diesen Worten übergab Schreinermeister Michael Bräu im Sitzungssaal des Landratsamtes Schwandorf das neue Rednerpult an Landrat Volker Liedtke. In dem Innungsbetrieb aus Schwandorf-Neukirchen haben der Inhaber und seine Mitarbeiter das Pult gezeichnet, entworfen und in sorgfältiger Handarbeit mit vielen durchdachten Details verwirklicht. Denn hinter der schlichten, leicht geschwungenen Front aus heimischer Eiche verbergen sich Ablagen und Kabelführungen für Licht, Mikrofon oder EDV-Geräte. Blickfang ist

Schreinermeister Michael Bräu und Landrat Volker Liedtke am neuen Rednerpult im Sitzungssaal des Landratsamtes. Foto: Landratsamt Schwandorf das handgeschnitzte Wappen des Landkreises, das von dem Holzschnitzermeister Maximilian Lamprecht gefertigt wurde. Seine Premiere erlebt das neue Rednerpult bei der Kreistagssitzung am 16. Dezember. „Das alte

Pult haben wir seit der Gründung des Landkreises“, so Volker Liedtke in seinen Dankesworten. „Ich bin mir sicher, dass das neue Rednerpult genauso lange hält und viele schöne Feierstunden und hitzige Debatten erleben wird“.


8 lokal

11. Dezember 2013

Die Teilnehmer des Wissenstest 2013 in der Stadthalle Maxhütte-Haidhof

Jugendfeuerwehrler erlernen „Verhalten bei Notfällen“ MAXHÜTTE-HAIDHOF (sr). Der Wissenstest für die Jugendfeuerwehren in Bayern stand heuer unter dem Thema „Verhalten bei Notfällen“. In zahlreichen Übungen bereiteten sich die Floriansjünger aus 15 Feuerwehren im KBM Bereich Schwandorf Land 2/4, dem Städtedreieck darauf vor. Zur abschließenden gemeinsamen Prüfung versammelten sich schließlich 125 Jugendli-

che in der Stadthalle MaxhütteHaidhof. Nachdem sie im theoretischen Teil Ihr Können unter Beweis stellten ging es gruppenweise zum Praktischen. Hierbei mussten die Nachwuchsfeuerwehrler unter anderem die stabile Seitenlage und die Schocklage zum Besten geben. Außerdem forderten die Prüfer, deren Rolle die Jugendwarte übernommen haben, einen detaillierten Not-

ruf, der anhand eines Schadenbildes abgesetzt werden musste. Auch Erstmaßnahmen bei einem Unfall oder die Maßnahmen bei der Brandentdeckung gehörten zum Prüfungsumfang. Zur gemeinsamen Stärkung versammelten sich alle am Nudelbuffet. Anschließend fand die Abzeichenübergabe durch die beiden Jugendwartsprecher Julian Philipp und Bernhard Emmert statt. Hierzu konnten Kreisbrandmeister Markus Dechant, stellvertretender Kreisjugendwart Peter Beer, Kreisjugendsprecher (stellvertretender Landes-

und Bezirksjugendsprecher) Johannes Schindler sowie die beiden Bürgermeisterinnen Dr. Susanne Plank (Stadt Maxhütte-Haidhof) und Maria Steger (Stadt Teublitz) begrüßt werden. In Ihren kurzen Grußworten galt ein besonderer Dank den Jugendwarten und Ausbildern den Feuerwehren. Durch Sie ist ein derart hoher Ausbildungsstand bei den Jugendlichen möglich. Auch diesen galt ein Dank sich heutzutage ehrenamtlich zu engagieren. Teilgenommen haben die Feuerwehren Burglengenfeld, Büchheim, Dietldorf, Katzdorf,

LOKAL online lesen! Alle Ausgaben finden Sie im Internet auf www.issuu.com/elokal Die nächste LOKAL-Ausgabe erscheint am

18. Dez. 2013 Redaktions-/Anzeigenschluss: Donnerstag, 12. Dez. 2013

Haben Sie Fragen? Wir sind für Sie da! Tel. +49 (0) 9471 - 30 1234

Griechische Spezialitäten Restaurant - Partyservice

Willkommen bei Fam. Papanikolaou im ehemaligen Sauforst

Jetzt neu bei uns: Cocktails Denken Sie an Weihnachten und Silvester ... Reservieren Sie jetzt für Ihre Feier! Regensburger Str. 44 | 93142 Maxhütte-Haidhof | Tel.: 09471 -2214 Parkplätze direkt vor dem Haus - alle Speisen auch zum Mitnehmen! www.my-dionysos-restaurant.de Unsere Öffungszeiten: Di. - Sa.: 17 - 24 Uhr Sonn- u. Feiertage: 11 - 14 Uhr, 17 - 24 Uhr, Montag Ruhetag!

Organisatorin und Seniorenbeirätin Irmgard Gietl (Mitte) mit Elfriede Markgraf (links) und Gertraud Heller (rechts) kurz vor der Eröffnung

Handarbeitsausstellung „Senioren erarbeiten Schönes“ in der FC-Sportgaststätte MAXHÜTTE-HAIDHOF (sr). Kreativität so weit das Auge reicht: Strickwaren, Besticktes oder Gehäkeltes, Arbeiten aus Holz und verschiedenen Stoffen, Gegenstände aus Filz, selbst gestaltete Blumensträuße aus Garn oder aus Wachs

Modelliertes. In der FC Sportgaststätte in Maxhütte-Haidhof stellten Senioren bei der Ausstellung „Senioren erarbeiten Schönes“ aus. Und die acht Ausstellerinnen bewiesen, dass Freude am Gestalten und handwerkliches

Lanzenried, Leonberg, Maxhütte-Winkerling, Meßnerskreith, Münchshofen, Pilsheim, Pirkensee, Ponholz, Premberg, SeeMossendorf und Teublitz. Besonderen Respekt haben sich Lisa Biersack (Feuerwehr Pirkensee) und Kevin Olszewski (Feuerwehr Teublitz) verschafft. Sie haben die letzte Stufe, 7 abgelegt. Seit Ihrem Eintritt in die Jugendfeuerwehr, mit 12 Jahren, haben sie jedes Jahr am Wissenstest teilgenommen und die Abnahmen bestanden! Jetzt werden Sie in die aktive Mannschaft Ihrer Feuerwehr übertreten. Geschick keine Altersbeschränkung kennt. Die Veranstaltung wurde vom Seniorenbeirat der Stadt Maxhütte-Haidhof, federführend von Seniorenbeirätin Irmgard Gietl organisiert. Bereits bei der Eröffnung war die Gaststätte bis auf den letzten Platz besetzt. „Das Interesse war überwältigend“, so Organisatorin Irmgard Gietl. Ob gefilzt, gestrickt oder genäht – die Vielfalt der Arbeiten war groß. „Die Ausstellung zeigt aufs Neue, dass der Mensch in jedem Alter Schönes schaffen kann. Die Arbeiten sind abwechslungsreich und anspruchsvoll“, sagte Anita Alt vor Ort, zuständige Sachbearbeiterin für Seniorenarbeit bei der Stadt Maxhütte-Haidhof. „Die Vielfalt der Formen und Materialien sei dabei für mich sehr inspirierend“. Die acht Ausstellerinnen waren: Elfriede Markgraf, Gertraud Heller, Marga Gawinowski, Hilde Landrock, Ulli Mutzbauer, Juditzh Sutka, Maria Fuchs und Organisatorin Irmgard Gietl, welche bereits eine Wiederholung in der FC-Sportgaststätte im nächsten Jahr zusagten. Man darf gespannt sein.


11. Dezember 2013

lokal 9

Sie haben Fragen zu:

Computer, Gaming-PC´s, Handy´s,Telefonen, Telefonanlagen, Netzwerken oder zu Ihren Festnetz- und Mobilfunktarifen der Deutschen Telekom?

S

31

Letzte Runde mit dem Maxhütter Sternstunden-Gewinnspiel! MAXHÜTTE-HAIDHOF (sr). Das alljährlich zur Tradition gewordene Weih­nachts­ge­ winnspiel der Maxhütter Wer­bege­mein­ schaft geht in die lezte un­ ter dem romantischen Motto “Max­­ hütterStern­­s tun­d en”, wo­ bei viele Einkaufsgutscheine zu gewinnen sind. In dieser LOKAL-Ausgabe am finden Sie die letzten gelbe Sternchen mit Buch­­staben in den Stern­stun­denSeiten der Wer­ bege­ mein­­schaft MaxhütteHaid­hof. Werden diese richtig im Gewinn-Coupon platziert, er­ geben sie einen Lösungs­satz. Den ausgefüllten Coupon können Sie bis spätestens 14.12.13 in einem der mit-

ein­ wirkenden Geschäfte abge­ Da kann der Weihnachts­ hütte wieder zu ben. Ein­kaufs­gutscheine kauf in Max­ im Ge­­samt­wert von stolzen einem Gratis-Spaß werden die LOKAL-Re­daktion drückt schon mal allen, die mitmachen, wieder kräftig die Dau­ men! Das Gewinnspiel läuft vom 27. November bis zum 14. De­zember 2013. Die Zie­ hung der Gewinner ist am Sonntag, den 15.12.2013 im Rahmen­pro­gramm des Maxhütter Weih­ nachts­mar­k­tes, der in diesem Jahr übrigens am 14. und 15. De­ 1000.- Euro sind zu ge­ zem­ber stattfindet. Informationen winnen! Da­ runter sind allein Ausführliche drei Haupt­­preise im Wert von rund um den Weihnachts150.-, 100.- und 50.- Euro. markt gibt es auf den folgenWeitere 70 Ge­ winner be­ den Seiten. Wir wünschen kommen Gut­scheine im Wert jetzt schon viel Spaß und einen schönen Aufenthalt. von je 10.- Euro.

Ihr fairer - kompetenter leistungsstarker Partner Wir freuen uns auf SIE und helfen IHNEN gern auch bei kniffligen Angelegenheiten im gesamten IT-Bereich. IT-BASE-SYSTEMS - Inh. Matthias Kern Rathausstr. 2, 93142 Maxhütte-Haidhof Tel.: 09471/9502850

W

I

1

26

Manfred Kellner - - - - - - - Kreativität ist unsere Stärke - - - - - - -

Grubenweg 4 Ÿ 93142 Maxhütte-Winkerling Tel. 0 94 71 - 3 16 47 Ÿ Mobil: 01 51 - 18 41 54 79

Malerbetrieb Kellner Maxhütter Fischladen Metzgerei Sturm Metzgerei Tippmann Mittelbayerische Zeitung Nota Bene, Weinfachhandel Optik Schnobrich PHÖNIX-Haus Evergreen Sachsenhauser, R+V Versicherung Spenglerei Späth Stadt Maxhütte-Haidhof Strzoda Bedachungen GmbH Traumtage, Brigitte Ferstl Treml, Heizung & Sanitär Volksbank-Raiffeisenbank

Autohaus Helfer Autohaus Niebler Autohaus Trettenbach B+L Bauunternehmen GmbH Dechant Monika, Friseur-Salon Eichhammer Peter, Versicherung Elektro Feicht GmbH Geigl Möbel Hirsch Ludwig, Getränke Hochmuth, Garten-/Landschaftsbau Hölz Angela, Wollhandel IT-Base-Systems Kern Junker Malerbetrieb KG Kosler Helmut, Bäckerei Lokalnet Verlag GmbH

Das Sagenbuch der südlichen Oberpfalz Weiße Frau und Schwarzer Hund Der perfekte Geschenk-Tipp zu Weihnachten. Schaurig schöne Sagenerzählungen aus der Region mit Illustrationen v. Fritz Graf Für 19,80 Euro im kshop (NAC-Passage) und Buchhandel erhältlich ...

W E I

N

I

H N A C H T

D E R

J

U

B

I

S L

E Ä

I

N

U M S

K A U F S

T A D T

Name, Vorname Straße PLZ, Ort Telefon Geben Sie diesen Gewinn-Coupon bis spätestens 14.12.13 in einem der mitwirkenden Geschäfte ab.


10 lokal

11. Dezember 2013

K

14

S

32

E

2

Maxhütter Weihnachtsmarkt wird am 3. Adventswochenende eröffnet METZGEREI feine Fleisch- und Wurstwaren

PARTY-SERVICE günstig, individuell, hochwertig! Firmenfeiern, Geburtstage uvm.

Hochwertige und individuelle Buffets zu angemessenen Preisen! Für Ihre Firmenfeiern, Geburtstage, Hochzeiten, Vereinsfeste, Weihnachtsfeiern uvm.

Mit uns wird Ihr Fest ein Erfolg!

D

20

Franz-Schubert-Str. 1  93142 Maxhütte-Haidhof Tel. 09471 - 601196  Telefax - 601197

Suchen Sie das besondere Weihnachtsgeschenk?

GETRÄNKE

HIRSCH

Eichenweg 4 93142 Maxhütte-Verau Tel.: 0 94 71 / 30 12 53 Fax: 0 94 71 / 30 12 54

Für Weihnachten und andere Anlässe Edle Weine aus verschiedenen Anbaugebieten Köstliche Obstbrände Verschiedene Malt-Whiskys, Irish-Whiskys, Rum, Cognac und vieles mehr! Bei uns erhältlich: Der Fränkische Hochmoorgeist Individuelle Geschenk-Packungen und -Körbe sowie Spirituosen-Geschenk-Sets

MAXHÜTTE-HAIDHOF (sr). Das diesjährige Weihnachtsmarktplakat zeigt die vielen Buden und das bunte Treiben vor dem hell erleuchteten Rathaus. Dazu lächelt das Christkind des letzten Jahres vom Plakat, eine Ziege schaut aus der lebendigen Krippe und kleine Engel laden zum Nachdenken ein. Bereits zum 22. Mal jährt sich der Weihnachtsmarkt in Maxhütte-Haidhof. Auch dieses Jahr wird es wieder eine Menge zu hören, zu sehen und sicherlich auch zu staunen geben. Eine lebendige Krippe mit Tieren und das Christkind-Postamt im Rathaus werden besonders den Kindern gefallen. Das Maxhütter Christkind Victoria kommt mit seinen Engeln am Samstag kurz nach 16.00 Uhr mit einem Pferd nach Maxhütte-Haidhof und bringt für die Kinder kleine Geschenke mit. Treffpunkt für alle, die mit dem Christkind in den Weihnachtsmarkt einziehen wollen: 16.00 Uhr am REWE Parkplatz in

Maxhütte-Haidhof /schräg gegenüber dem Rathaus. Das Christkind erhält musikalische Unterstützung von der Jugendblaskapelle der FFW Leonberg. Gemeinsam zieht man dann zum Rathausvorplatz. Die Bevölkerung ist herzlich dazu aufgerufen, sich am Zug zu beteiligen. Jahr für Jahr lassen sich große wie kleine Besucher des Maxhütter Weihnachtsmarktes von seiner festlichen Atmosphäre aus Lichterglanz und Tannenduft, verführerischen Leckerbissen und stimmungsvollen Bühnenpro-

gramm verzaubern. Am Samstag um kurz nach 16 Uhr wird das Christkind (Victoria Kerres aus dem Ortsteil Deglhof) zusammen mit 1. Bürgermeisterin Dr. Susanne Plank den Markt eröffnen. Begleitet wird das Christkind auch in diesem Jahr von Engelchen. Das Christkind bringt nicht nur kleine Geschenke in Form von Leckereien und Gutscheinen für die Kindereisenbahn, sondern öffnet auch in diesem Jahr ihre Poststube im Rathaus. Hier können die kleinen Besucher dem Christkind ei-

Alle Mann zu Tisch ...

Neue Tischsysteme in verschiedenen

Grössen und Hölzern Mit Küchen-Spezialhaus

GmbH

Bahnhofstraße 27 93142 Maxhütte-Haidhof Telefon: 09471-21031 www.moebel-geigl.de


11. Dezember 2013

N

nen Brief schreiben, der sicherlich auch beantwortet wird (Vordrucke liegen bereit). Dass der Maxhütter Weihnachtsmarkt für sein besonderes adventliches Flair bekannt ist, weiß man längst. Dafür ist nicht nur das phantasievoll zusammengestellte Rahmenprogramm verantwortlich, auch die über 55 Verkaufsstände mit ihren besonderen Angeboten locken Besucher aus nah und fern. Auch dieses Jahr wird die Aula der Mittelschule wieder als Marktfläche zur Verfügung stehen wird. „Ich freue mich, dass sich wieder viele Vereine, Organisationen sowie Gesangsund Musikgruppen aus dem gesamten Stadtgebiet an der Programmgestaltung beteiligen und dafür möchte ich mich ganz herzlich bedanken“, sagte 1. Bürgermeisterin Dr. Susanne Plank im Vorfeld. Auch die Oberpfälzer Schlossteufel, Eddy Gabler & friends und die Rooster Crows mit Werner Schneider, Chef der „Sunny Bottom Boys“, Heiner Winkeler und Hans Deml werden mit Auftritten dabei sein. Ein besonders vielseitiges Programm mit verschiedenen Tänzen und Gedichten sowie musikalische Leckerbissen verschiedenster Richtungen gibt es an diesen beiden Ta-

lokal 11

gen auf der Bühne am Rathausvorplatz zu hören und zu sehen. Das Programm lässt keine Wünsche offen. Das Angebot reicht von Basteleien, Textilien, Handwerkskunst, Spielwaren, Schmuck, Krippenzubehör, Spielwaren für den Weihnachtstisch, Mineralien bis hin zu Glaskunst und vielen anderen mehr. Zum Aufwärmen zwischendurch, lädt die Aula der Mittelschule ein. Die Werbegemeinschaft Maxhütte- Haidhof verlost am Sonntag Einkaufsgutscheine im Wert von 1000 Euro mit drei Hauptgewinnen 150, 100 und 50 €. Im MehrGenerationenHaus Findet am Sonntag ab 15.00 Uhr ein offener „Mittelaltertanz“ statt! Ebenfalls sind Schüler des Wahlkurses „Soziales Engagement“ des Johann-MichaelFischer-Gymnasiums Burglengenfeld vertreten, mit dem Ziel, mit ihrer Weihnachtsaktion „Advent in der Tüte“ Geld zu sammeln, welches zum Teil an die Philippinen und zum Teil nach Ecuador gespendet wird. Auch Amnesty International wird für ihre sozialen Zwecke Unterschriften sammeln. Außerdem ermöglichen Parkplätze direkt im Ortszentrum

Leselupen 19

einen gemütlichen Besuch des Weihnachtsmarktes bei Lichterglanz und Adventsmusik. Der Weihnachtsmarkt in Maxhütte-Haidhof ist am dritten Adventswochenende von 16.00 bis 22.00 Uhr und am Sonntag von 14.00 bis 21.00 Uhr geöffnet. Am Sonntag findet begleitend der bekannte „Charivari-Fußball-Jubiläumscup“ in der Stadthalle in Maxhütte-Haidhof statt. Schlendern Sie über den Weihnachtsmarkt und lassen Sie es sich gut gehen, indem Sie eine kleine Pause vom vorweihnachtlichen Trubel machen. Treffen Sie sich mit der Familie, mit Freunden, Bekannten und Kollegen, Samstag oder Sonntag oder an beiden Tagen. Genießen Sie die Weihnachtsstimmung rund um das Rathaus in Maxhütte-Haidhof! Weihnachtszauber … staunen und wieder Kind sein!

l

l

Junker Malerbetrieb KG Carl-Zeiss-Str. 12b - 93142 Maxhütte-Haidhof Telefon: 09471-3179071 Mobil: 0178-1914576 E-Mail: junker.rico@t-online.de

z. B. Einschlaglupe classic - in den Linsendurchmessern 30 mm, 50 mm und 60 mm erhältlich - Duplex-Beschichtung - in 6 verschiedenen Farben erhältlich z.B. Einschlaglupe designo - Wenn Kleingedrucktes schnell und unauffällig vergrößert werden muss, ist die Schiebelupe immer dabei. - Linsengröße 30 mm Ø - Vergrößerung 20,0 dpt / 5,0x

N

z.B. visoflex - Einsatz als Taschenlupe, als Standlupe mit Schrägeinblick z. B. für Maniküre oder als Standlupe mit geradem Einblick für Hobbyanwendungen (z. B. Philatelie) - Linsengröße 60 mm Ø - Vergrößerung 10,0 dpt / 2,5x

Bahnhofstraße 5 - Maxhütte-Haidhof - Tel. 09471-607230

Ihr Spezialitäten-Weinhandel

H

8

Das Haus der guten Weine

Nota Bene Hans-Watzlik-Str. 7, Maxhütte-Roßbergeröd Tel. 09471-4691,Fax: 09471-20803 Info@weinfach.de, www.weinfach.de Mo-Fr Sa

Fünf Jahre lang hat Erna Lorenz mündlich überlieferte Rezepte ihrer Mutter nachgekocht, verfeinert und schriftlich festgehalten. In diesem Kochbuch sind jedoch nicht nur Rezepte, sondern auch viel Wissenswertes über das Egerland enthalten. Für 19,80 Euro im kshop (NAC-Passage) erhältlich ...

13

C

www.weinfach.de

Altbewährte, schmackhafte Leibgerichte und Brauchtum aus dem Egerland

Fassadenanstriche Vollwärmeschutz Innenraumgestaltung Verputzarbeiten Trockenbau

Die praktischen Lupen für Unterwegs, ideal für jede Hand- und Hosentasche. Mit PXM®-Leichtlinse, bikonvex

10.00 - 12.00 u. 14.00 - 18.00 Uhr 09.00 - 12.00 Uhr

JETZT HELFEN WIR IHNEN SPAREN! Bremsbelagwechsel

(inkl. Material und Lohn)*

vorne

VW Polo (40/44 kW-54/60 PS, BJ 01/09) VW Golf IV. (55 kW/75 PS) OPEL Corsa-D (40 kW/60 PS ab BJ 2006)

71,40 71,40 68,50

*gültig bis 31.01.14

Bahnhofstraße 10 · 93142 Maxhütte-Haidhof Tel: 09471-2286 · www.autohaus-helfer.de

7


Individuelle Fotodrucke & mehr ... das perfekte Weihnachtsgeschenk! Foto-Tasse

Foto-Mousepad

· 70 Teile · Druckfläche: 19 x 28 cm

· spülmaschinen geeignet · Keramik · weiß

· Angenehme Auflagefläche · Druckfläche: 19 x 23 cm

nur

15.00 €

nur

11.50 €

Foto-Herzpuzzle

Solange der Vorrat reicht!

· 63 Teile · Druckfläche: 20 x 25 cm

Foto-Christbaumkugel

nur

15.00 €

· · · · ·

Kunststoffkugeln Kugel- oder Herzform 2 Bilder möglich mit rotem Band Preis ohne Bild

nur

4.90 €

Foto-Herzkissen

Foto-Schneekugel

· · · ·

· · · · ·

Polyester 44 x 38 cm weiß Füllung zzgl. 3,- €

nur

15. € 00

Kunststoffkugeln 2 Bilder möglich mit Schnee oder Glitzer NEU: mit LED Licht Preis ohne Bild

nur

5.

10

nur

15.00 €

Foto-Flaschenschürze Fotogeschenke incl. 1 Bild - Preis für individuelle Gestaltung auf Anfrage - Herstellung 2-3 Werktage

Foto-Puzzle

· · · ·

weiß mit blauem Saum 100 % Baumwolle 28 cm lang

nur

10.00 €

Foto-Schultertasche

Foto-Geldbeutel

· Schultertasche · mit Innentasche · verstellb. Gurt

· · · ·

nur

19.50 €

Das Sagenbuch der südlichen Oberpfalz

· Kunststoffhülle f. iPhone 4/4S · verschiedene Farben

Mit diesem Buch schuf der Autor ein Werk mit erstklassigem Feld­forschungsmaterial und ein Sagen­­buch, das in authentischer Mund­art aufgezeichnet und zusätzlich ins Hochdeutsche übertragen wur­de für 19.80 €

Wie glitzernde Sterne und Glücksmomente der eigenen Erinnerung hat Gudula Hoffmann-Kuhnt Bilder und Geschichten aufgefädelt ... für 19.80 €

· incl. bunter Geschenkverpackung . versch. Farben . versch. Tiere . Frosch auch in XXL für 34.95 € nur

19.95 €

Copycenter Foto-Tassen Kissen Flyer Plakat Drucksachen Hermes-Paketshop Herz-Puzzle Fax-Service Textildrucke Abschluss-Shirts Gutscheine Abitur Hochzeit Schilder Flockdruck Bücher Laminierung Einladungen Spiralbindungen Visitenkarten Scanns Farbkopien Beschriftungen Folien Transferdruck Stempel Kleinanzeigen Web Siebdruck

· stabile Tragetasche · 100 % Polyester · Druckfläche: 39 x 35 cm

nur

· spülmaschinen geeignet · Das Bild erscheint nach dem Einfüllen eines Heißgetränkes

12.50 €

13.50 €

Foto-Tragetasche

Weitere Bücher finden Sie unter http://www.kshop-online.de/buecher

· · · ·

nur

nur

WinterWeihnacht

Zauberhafte Keramik-Spardosen

15.00 €

11.50 €

Foto-iPhone Cover

Foto-MagicMug

nur

nur

Bücher aus der Region:

Foto-Kissen Polyester 40 x 40 cm weiß Füllung zzgl. 3,- €

Herz-Geldbörse hohwertiges Nylon mit Reißverschluss Rückseite rot

12.10 €

Foto-Anhänger · 2 Blättchen bedruckbar · Druckfläche: 1,8 x 2,8 cm

nur

13.00 €

kshop i.d. NAC-Passage Regensburger Str. 60 · 93133 Burglengenfeld Telefon 09471-80519 · Fax 09471-301235 info@kshop-online.de · auch auf facebook.de Geöffnet: Mo - Fr von 9 - 13, 14 - 18 Uhr Samstag geschlossen


14 lokal

11.12. MI

Frisches Lamm Bei uns erhalten Sie beste Qualität vom Jura Distl Lamm aus der Region Unser Geschenk-Tipp: Ein reich gefüllter Spezialitäten-Korb oder ein Geschenk-Gutschein

Irmgard und Christian Mayer

Schirndorf 13 - 93183 Kallmünz -Telefon 09471-1564

Hofladen: Öffnungszeiten: Freitag: 8-18 Uhr Samstag: 8-13 Uhr

Mittwoch: Katharinenmarkt, Rgb. Stadtamhof von 8-13 Uhr Donnerstag: Bauernmarkt, Rgb. am Landratsamt 13.30-17.30 Uhr Regenstauf, A. d. Regenbrücke, 9-12 Uhr Samstag: Neupfarrplatz Rgb. von 9.00 - 16.00 Uhr

■ burglengenfeld „Kostenlose Auszeit für Mamas“ mit Vortrag: „Was kann ich meinem Kind gutes tun!“ von Andrea Schmalzl u.v.m. Anmeldung: 0179-1322561

■ teublitz Fatima-Rosenkranz der Pfarrei Herz-Jesu Teublitz, 18 Uhr, Wallfahrtskirche Saltendorf

■ maxhütte-haidhof Adventfeier, 14 Uhr, Stadthalle, Seniorenbeirat. Anmeldung erforderlich! Seniorentanz, VdK Ortsverband, Schützenhaus, 14:30 Uhr

14.12. SA

■ teublitz Kreativ-Werkstatt des Kath. Frauenbundes Teublitz, 19 Uhr, Pfarrheim St. Hildegard

■ maxhütte-haidhof Maxhütter Weihnachtsmarkt vorm Rathaus ab 16 Uhr Weihnachtsfeier, Dt. Schäferhundeverein, Vereinsheim Pfaltermühl

12.12. DO ■ teublitz Bürgerversammlung der Stadt Teublitz für Katzdorf, 19 Uhr, Gasthof Bauer Katzdorf Rorate des Kath. Frauenbundes Teublitz, 19:00 Uhr, Pfarrkirche Teublitz ■ regenstauf Mineralienstammtisch „Regenstaufer Stein-Zeit“, 19-22 Uhr, Diesenbacher Str. 7 bei Huber

13.12. FR Wirtschaftsforum e.V.

Wifo

Auch im Internet finden Sie alle Geschäfte unter www.wifo-burglengenfeld.de Apart - Mode auf der Haut Aroma - Cafe, Bar, Trattoria Bäckerei Albrecht Bäckerei Moser Bavarian Guards BFT Bauelemente BIO Markt Bistro Sowieso Bulmare Wohlfühlbad Burg-Apotheke CBR Companies B’feld Cheikho’s Lounge Commerzbank AG Der Buch- u. Spielladen Discothek Sound GmbH ECO Fachmarktzentrum Edeka aktiv markt Grasser ego Mode EP: Schmeissner Fahrrad Meingast

FeinKostGeist Finanzdienstleistungen Leikam Fischer Fussfit Foto Optik Wach Friseur Salon Ried frisierLOUNGE Fuchs Haushaltsund Lederwaren Gärtnerei Fischer Gasthaus “Birkenseer” Gasthaus “Zum Jozef” Gasthaus “Zum Kare” Gasthof “Drei Kronen” Generali Versicherung Haus des Kindes - Rickl HeidelbergCement AG Heilpädagog. Zentrum Högl Reisebüro im NAC Hörgeräte Reichel Hotel-Cafe “Drei Kronen���

Jeans Shop Karl Karl Mode KFZ-Service Liebl kshop NAC-Passage Lautenschlager Geschenke Löwen-Apotheke Malerbetrieb Gubernath Maschek Automobile Metzgerei Meindl Metzgerei Schneider Metzgerei Tippmann Michaela’s Beautystudio Mittelbayerische Zeitung Modeparadies NBG EDV Verlag Olympia Gym Optik-Uhren Röhr Optik Schildhauer Rechtsanwalt Schreiner redberry Lounge

Reisebüro Pupeter Restaurant “Delphi” Sanitätshaus Nimbs Schmuck Rappl Schuh im Hof Schuhmoden Döllinger Sonnen-Apotheke Sparkasse Spielwaren Nußstein Stadt Burglengenfeld Stadthalle Burglengenfeld Starmexx Multiplexkino Taxi 1234 Therapiezentrum Braun TK Center toom Baumarkt VR Bank Wein à la Karg Werbestudio Köferl WIP - genuss für alle sinne X-GAMES

... jeden Donnerstag!

■ maxhütte-haidhof Adventsmeditation, Kolpingfamilie, Pfarrkirche Leonberg, 19 Uhr

■ burglengenfeld Wintergrillen der SPD in vorweihnachtlicher Atmosphäre, Europaplatz, 17 Uhr

■ burglengenfeld Ausflug nach Johanngeorgenstadt, Rathaus, 8 Uhr

11. Dezember 2013 ■ teublitz Senioren-Weihnachtsfeier des Pfarrgemeinderates Katzdorf, Pfarrheim Katzdorf Vorweihnachtsfeier des Seniorenkreises Katzdorf , 14 Uhr, Pfarrheim Katzdorf 42. Adventskonzert der Teublitzer Chöre der Pfarrei Herz-Jesu Teublitz, 16 Uhr, Pfarrkirche

19.12. DO ■ burglengenfeld Jahresabschluss-Stammtisch der CSU Burglengenfeld, Gasthof 3 Kronen, 19 Uhr

20.12. FR

■ teublitz Weihnachtsfeier des Schützenvereins Almenrausch Katzdorf , Vereinsheim Katzdorf Weihnachtsfeier des Sportclub Katzdorf, Sportheim

■ burglengenfeld Mitternachtssauna „WinterWunder-Nacht“, Bulmare, 22-2 Uhr. Jeden letzten Freitag im Monat.Karten rechtzeitig besorgen!

■ kallmünz Weihnachtsfeier der Oldtimerfreunde ab 17:00 Uhr im Vereinsstadel mit Dietldorfer Blaskapelle

■ maxhütte-haidhof Weihnachtsfeuer, FFW Pirkensee im Feuerwehrgerätehaus

15.12. SO ■ maxhütte-haidhof Maxhütter Weihnachtsmarkt vorm Rathaus ab 16 Uhr Charivari-Hallenfußball-Cup/ Jubiläumscup, 10. Aufl., FC Maxhütte-Haid., Stadthalle, 13 Uhr

■ schmidmühlen Jahresabschluss mit Ehrungen der Sportschützen e.V. Schmidmühlen, 19 Uhr, Schützenheim „Alter Bahnhof“

21.12. SA ■ burglengenfeld Weihnachtskonzert von „De 3 Andern“, Fillialkirche Pottenstet-

Honig für sozial Schwächere

In diesen führenden Burglengenfelder Geschäften können Sie den Gutschein einlösen:

in Burglengenfeld am Marktplatz, 8 - 12 Uhr

Blumen & Pflanzen, Frische Eier, Bauernbrot & Backwaren, Geräuchertes, Wurst und Fleischwaren, Käse, Kartoffeln, Obst und Gemüse, Griechische Feinkost, Frischer Fisch, Grillhähnchen u. Schweinshaxen, Rosswürste, uvm.

B U R G L E N G E N F E L D (sr). Weihnachtsgeste mit Tradition: Der Imkerverein Burglengenfeld/ Maxhütte-Haidhof hat im RatEine haus 36 Honig-Gläser an BürAktion Wifo germeister Heinz Karg als SpenDie führenden Geschäfte des Wirtschaftsforums e.V. empfehlen sich! von: de überreicht. Karg versprach, die Stadt werde den Honig in der Vorweihnachtszeit wie gewohnt an sozial schwächere Bürger weitergeben. Diese werden über die städtische Almosenstiftung ausgewählt. Die Honigspende zeige, dass der Imkerverein sich seiner sozialen Verantwortung Einträge im Veranstaltungs-Kalender bewusst sei. Vor- und Nachberichte aus dem Vereinsgeschehen Vorsitzender Michael Schöberl Veranstaltungen auf www.lokalnet.de eintragen, und Gerätewart Willi Feuerer welche zugleich in der nächsten LOKAL-Ausgabe erscheinen berichteten im von einem durchNächster Erscheinungstermin: wachsenen Vereinsjah für die Imker und einem schwierigen Jahr für die Bienenvölker. Wie die Honigernte ausfalle, könne sich erst Redaktionsschluss: 12.12. 2013 im kommenden Frühjahr zeigen. „Derzeit sitzt der Honig in den Wir sind für Sie da! Tel. +49 (0) 9471 - 30 1234 | media@lokalnet.de Waben fest“, erklärt Schöberl.

EinkaufsGutschein

Wirtschaftsforum e.V.

Kostenloser Service für alle Vereine ... ü ü ü

18. Dez. 2013

36 Gläser Honig übergaben Gerätewart Willi Feuerer (links) und Vorsitzender Michael Schöberl an Bürgermeister Heinz Karg. Witterungsbedingt durch das kalte Frühjahr sei das Angebot für die Bienen kärglich ausgefallen. Dies ziehe sich dann durch die gesamte Jahresproduktion der Bienen. „Der derzeitige Honig in den Waben ist fest wie Beton“, sagt Schöberl. Im Frühling seien die Bienen dann in der Lage, diesen mittels eines chemischen Prozesses wieder zu flüssigen Honig aufzulösen. Solange

müssten die Imker auf ihre Ernte warten. „Trotzdem ist der Karlsberg ist für unseren Honig eine Goldgrube“, so Schöberl. Durch zahlreiche Aktionen im vergangenen Vereinsjahr - wie öffentliches Honigschleudern oder die Beteiligung am Kinderferienprogramm will der Verein außerdem beim Nachwuchs für die Bienenzucht begeistern.


11. Dezember 2013 ten, 18 Uhr, Einlass ab 17 Uhr. Zusammen mit der ‚Lengfelder Stubnmusi‘ und den ‚ZauberElfen‘. Eintritt frei! Im Anschluss eine kleine ‚Stehweil‘. Festkonzert der Musikkapelle St. Vitus, Stadthalle, 19 Uhr ■ teublitz Weihnachtsmarkt der Vereinsgemeinschaft „800 Jahre Münchshofen“, Schloss Münchshofen ■ schmidmühlen Weihnachtsfeier des Heimat- u. Volkstrachtenverein Schmidmühlen, 19 Uhr, Trachtenheim

22.12. SO ■ burglengenfeld Vorweihnachtlicher Nachmittag des Burglengenfelder Theaterstodls, VAZ Burglengenfeld, 14.30 Uhr. Musik, Weihnachtslieder, Geschichten und ein Kinder-Weihnachtstheater „Der himmlische Besuch“. Eintritt frei. ■ teublitz Weihnachtsmarkt der Vereinsgemeinschaft „800 Jahre Münchshofen“, Schloss Münchshofen Weihnachtsfeier des Burschenvereins Morgenrot Münchshofen und des EV Münchshofen, Gasthaus Hintermeier Münchshofen Weihnachtsfeier des VdK Ortsverband Teublitz, 14 Uhr, Dorfstadel Premberg

■ schmidmühlen Waldweihnacht des Skiclub Schmidmühlen, 16:30 Uhr, Hammerkapelle

24.12. DI ■ Kallmünz Weihnachtsschießen der Böller-schützen,16 Uhr, Am Schmidwöhr

26.12. DO ■ teublitz Weihnachtsaktion „Weihnachten mit den Tieren“,Verein z. Förd. d. Naherholungsgeb. „Höllohe“ Teublitz, 14 Uhr, Wildpark Höllohe Orgelvesper zum Weihnachtsfest der Pfarrei Herz-Jesu Teublitz, 17 Uhr, Schlosskirche Münchshofen ■ schmidmühlen Weihnachtskonzert mit der Blaskapelle St. Ägidius, 17 Uhr, Pfarrkirche

27.12. FR ■ schmidmühlen Sitzweil „zwischen den Jahren“ der Sportschützen e.V. Schmidmühlen, 19 Uhr, Schützenheim „Alter Bahnhof“

Frauenbundes Teublitz, 14 Uhr, Pfarrheim St. Hildegard

4.1. SA ■ teublitz Christbaumversteigerung der Freiwilligen Feuerwehr Katzdorf, Vereinsheim Katzdorf

5.1. SO ■ teublitz 130. Telemann-Konzert der Pfarrei Herz-Jesu Teublitz, 16 Uhr, Marienkirche Saltendorf

11.1. SA ■ teublitz Königsproklamation des Schützenvereins Almenrausch Katzdorf, Vereinsheim Katzdorf

Weihnachtskonzert von „De 3 Andern“

BURGLENGENFELD/POTTENSTETTEN (sr). „In an kloan Heisl in da guatn Stum ...“, so beginnt die Oberpfälzer Weihnachtsgeschichte von Alois Gillitzer. Wie in jedem Jahr laden „De 3 Andern“ zu ihrem Weihnachtskonzert am Samstag, ■ teublitz den 21. Dezember 2013 ab 18 Generalversammlung des BurUhr (Einlass 17.00 Uhr), in Potschenvereins Edelweiß Katzdorf, tenstetten in der Filialkirche ein. Sportheim Katzdorf Zusammen mit der „Lengfelder Stubenmusi“ und den „Zauber-

12.1. SO

13.1. MO

■ teublitz Fatima-Rosenkranz d. Pfarrei Herz-Jesu Teublitz, 18 Uhr, Wallfahrtskirche Saltendorf

Ausstellungseröffnung:

Jens Wolf

BURGLENGENFELD (sr). Am Freitag, den 13. Dezember eröffnet um 19:00 Uhr die Kunstausstellung ‚Jens Wolf‘ mit einer Ver■ teublitz ■ teublitz Singkreis des Kath. Frauenbun- nissage in der Buchhandlung am Rathaus. Jens Wolf lebt und ardes Teublitz, 18 Uhr, Pfarrheim Geburtstagsfeier des Kath. beitet in Volkenroda in Thüringen. Seine Aquarelle und Zeichnungen ganz eingestellt. Dies passt dem übrigen Hofgesinde nicht, bis auf Kilian, der Großknecht und Freund des Bauern. Kilian möchte gerne, dass Markus heiraten soll. Dabei hat er Christl im Auge. Mit finigierten Spuren an deren Kammerfenster zieht er das Interesse von Markus auf die Christl. Markus wird eifersüchtig und will die Christl davonjagen. Doch er hat nicht mit der Schlauheit von Kilian gerechnet, der einen Heiratsantrag in das Arbeitsbuch von Christl Pfundtner’s Bauerntheater präsentiert: schreibt. Schließlich können sich Markus und Christl nach Irrungen doch noch in die Arme schließen und beider Glück steht nicht mehr SCHWANDORF (sr). Das Fern­ Mit diesem Programm kommt im Wege. seh­ beliebte Volkstheater des durch die großartige Regie von SWR “Pfundtner’s Bauern­theater”, Peter Pfundtner bestes bayerigas­tiert am Mittwoch, den 25. De- sches Volkstheater auf die Bühne. zember 2013 um 20 Uhr in der Kartenvorverkauf: Am 1. WeihBURGLENGENFELD (sr). Am Oberpfalzhalle in Schwandorf. nachtsfeiertag, 25.12., von 10 Das durch Funk, Fernsehen und - 12.30 Uhr im Restaurant der Wer gewinnen will, schreibt bis Freitag, 13. Dezember, veranstalCDs bekannte Volksmusiktrio Oberpfalzhalle. Natürlich können spätestens 14. Dezember einfach: ten von 16:00 bis 19:30 Uhr die ten auch an der Abend­ “Ja, ich will zu Pfundtner!” per Burglengenfelder Sozialdemokrawird, die mit Violonsoli und belieb- die Kar­­ Post, Fax oder E-mail an den Lo- ten ein Weihnachtliches Winterten Melodien, den musikalischen kasse erworben werden. kalnet Verlag, Regensburger Str. grillen auf dem Europaplatz. Rahmen übernehmen. Die Auffüh­ rung der Neu­ inszenierung “Alles ... Bauer Markus stellt die herun- 60, 93133 Burglengenfeld, Fax- Auf den Rost kommen Bratwürste in Ordnung”, ein Bayerisches tergekommene Christl als Magd nummer: 09471-301235, E-Mail: und Vegetarisches, zum Trinken gibt es Glühwein und KinderLustspiel in drei Ak­ten, ist Garant bei sich am Hof ein. Langsam media@lokalnet.de. für eine hohe Beanspruch­ung der entwickelt sich Christl zu einer Die Gewinner werden telefonisch punsch etc. Im vergangenen Jahr hatte man erstmals zu dieser vorordentlichen Hilfe und wird für benachrichtigt. Viel Glück! Lachmuskeln.

3.1. FR

lokal 15

15.1. MI

Elfen“ der VHS im Städtedreieck möchten sie die Besucher mit dieser Weihnachtsgeschichte auf das bevorstehende Fest einstimmen. Der Eintritt zu diesem Konzert ist frei, es wird jedoch um Spenden für die Aktion Sternstunden des Bayerischen Rundfunks gebeten. Im Anschluss an die Veranstaltung lädt die Kirchenverwaltung im Innenhof zu einer kleinen „Stehweil“ ein. zeigen eine eigene Farb- und Formensprache. Thema sind Tiere aus allen Teilen der Erde, deren spezifische Eigenheit er mit einer humorvollen Leichtigkeit in Szene setzt. Der Künstler selbst wird an diesem Abend nicht anwesend sein. Durch den Abend führt Sebastian Thomann mit Texten, die Wolfs Bilder begleiten. Der Eintritt ist frei.

,,Alles in Ordnung“

LOKAL verlost 5x2 Karten

Weihnachtliches Wintergrillen mit der SPD weihnachtlichen Open-Air-Veranstaltung geladen – das einhellige Credo der vielen Besucher: An einem Adventsabend besitzt der Platz, beleuchtet von Christbäumen und Kerzen, in unmittelbarer Nähe zum geschäftigen Marktplatz eine einzigartig idyllische Atmosphäre, die tatsächlich für eine heiter-besinnliche Adventsstimmung sorgte.


16 lokal

11. Dezember 2013

Wir freuen uns auf Ihren Besuch! Der Gabentisch ist reich gedeckt mit attraktiven Gutscheinen zahlreicher ITU Fachgeschäfte und als Hauptpreis wird in diesem Jahr ein ITU-GutscheinPäckchen verlost, mit dem man in allen ITU Fachgeschäften nach Lust und Laune einkaufen kann.

Schenk s! dir wa

von 30. November - 20. Dezember 2013

Nehmen Sie an unserer diesjährigen ITU Advents-Verlosung teil und gewinnen Sie unseren Hauptpreis im Wert von

500,- €

Zudem verlosen wir Gutscheine der teilnehmenden Firmen im Gesamtwert von

Regensburger Str. 64 93158 Teublitz Tel. (09471) 606263 Fax (09471) 606264 brillen@optik-langen.de www.optik-langen.de

Weihnachts-Aktion der ITU Teublitz:

Mitmachen und gewinnen!

An den Advents-Samstagen bis 16 Uhr geöffnet!

Testen Sie unser Premium-Paket

e d o m r ... e Winte m a D e i d r fü 52

Regensburger Str. 64 93158 Teublitz Tel./Fax 09471-9495

www.modehaus-merl.de

1500,- €

TEUBLITZ (sr). Eine schöne Bescherung! Die ITU Teublitz spielt Christkind und erfüllt ihren Kunden noch vor Weihnachten echte Herzenswünsche. Auch in diesem Jahr wollen die Fachgeschäfte der ITU Teublitz mit dem WeihnachtsGewinnspiel „Schenk dir was!“ die Gesichter ihrer Kunden zum Strahlen bringen. Die Aktion ist bereits gestartet und läuft noch bis zum 20. Dezember 2013.

Über 25 Jahre

36 Größe

nd aus ... bestehe ro 25 x 20 Eu en uts fsg chein ITU-Einkau

Und so einfach kann man gewinnen: In jedem der teilnehmenden Fachgeschäfte erhalten Sie eine Teilnahmekarte. Dieses kann gleich oder bis spät. 20. Dezember in einem der teilnehmenden Geschäfte abgegeben werden. Am 21. Dezember werden die glücklichen Gewinner gezogen und ab dem 22. Dezember findet man diese auf der Webseite unter www.itu-teubliz.de Die Gewinne können anschließend ab Montag, den 23. Dezember 2013 bei Optik Langen in Teublitz abgeholt werden. Wir wünschen viel Spaß beim Weihnachtseinkauf und natürlich auch viel Glück!

Die Idee für den Gabentisch:

1 GeschenkGutschein

Sie werden staunen! 1

3

Super Plus

Super

Komfort

Schnellwäsche

Schaum-Vorwäsche

Schaum-Vorwäsche

Schaum-Vorwäsche

Schaum-Vorwäsche

Schaum-Vorwäsche

Rad- und

Rad- und

Rad- und

Seitenhochdruck

Seitenhochdruck

Seitenhochdruck

+ Felgenintensivreinigung

Jetzt

NEU im:

NEU!

4

5

2

Premium

Rad- und

Rad- und

Seitenhochdruck

Seitenhochdruck

2x Waschen

2x Waschen

2x Trocknen

2x Waschen

2x Waschen

Unterbodenwäsche

2x Trocknen

6,40 €

Wachs-Konservierung

2x Trocknen

7,90 €

2x Trocknen

2x Trocknen

9,90 €

Unterbodenwäsche

Unterbodenwäsche

14,90 €

12,90 €

NEU!

Polieren

Gewerbepark 11 93158 Teublitz Telefon 09471-9927- 0

Fax 09471-99272-7 www.nissan-vetterl.de A.Vetterl@nissan-vetterl.de


11. Dezember 2013

Burglenge nfelder Taler-Gew innspiel ...

jetzt Frosch XXL! auch in

Die Taler rollen weiter!

im Programmheft der Stadt zum Burglengenfelder Weihnachts­ zauber zu finden sind. In den Für zehn Euro Einkaufswert gibt Geschäften stehen Gewinnbo­ es einen Taler. Insgesamt zwölf xen bereit, Abgabeschluss ist am 24. Dezember 2013. Die Stadt Burglengenfeld, das Wirtschaftsforum und die LOKAL-Redaktion wünschen schon jetzt allen Teilnehmerin­ nen und Teilnehmern viel Glück.

BURGLENGENFELD (sr). Burglengenfeld ist seit dem Ver­ kaufsoffenen Sonntag im TalerSammel-fieber. Mit dem be­ kannten Taler-Gewinnspiel gibt es heuer wieder sensationelle Preise zu gewinnen. Der Hauptpreis: Ein 6-Tages Wellnessurlaub in Bodenmais, im Wert von 1.500 Euro. Zudem werden Gutscheine im Gesamt­ wert von 2.000 Euro verlost. Alle Mitgliedsgeschäfte des Wifo, die mit dem Burglengenfelder Taler an der Geschäftstür ge­ kennzeichnet sind, belohnen Taler sind auf der Teilnahmekar­ ihre Kunden für den Einkauf. te einzukleben, die wie gewohnt

Die Geschenk-Idee zu Weihnachten: Wenn man sich nicht entschei­ den kann, was man zu Weih­ nachten schenkt, macht es der Wifo Einkaufsgutschein leichter. Weitere Infos findet man unter www.wifo-burglengenfeld.de

Öfter mal was Neues schenken! Mit den süßen Keramik-Spardosen liegt man im Trend!

Zauberhafte Keramik-Spardosen nur 19,95 Euro incl. Geschenk-Verpackung!

Anzeige

Genusswelten erleben im FeinKostGeist BURGLENGENFELD (sr). Las­sen Sie sich verführen von erlesenen Edelbränden, die bis zu 5 Jahre in Eichenfässern gelagert wurden oder den alten Single Malt Whisky Sorten die in verschiedenen Alter­ stufen erhältlich sind. Auch Lieb­ haber eines guten Grap­ pa wer­ den beim Fein­ Kost­ Geist schnell fündig. Feine Frucht und Sahne Liköre

wie z.B. Eifeler Winterplümli Likör mit einem Hauch Zimt oder der cremige Vanillekipferl Sahnelikör laden zum probieren ein. Absolut neu in diesem Jahr sind der feine Pis­tazien und Spekulatius Likör. Wenn Sie die größte Tee Auswahl im Städtedreieck haben möchten, sind Sie hier richtig. Unzählige Teesorten erwarten Sie und lassen keine Wünsche offen. Beson­ders

in der kalten Jahreszeit gibt es wieder zusätzlich zum Sorti­ ment wunderbare Wintermischun­gen mit verlockendem Weih­ nachts­ geschmack, z.b. Glühkirsche, Ka­ ribischer Wintertraum, Bratapfel und viele mehr. Auf die Jah­res­zeit abgestimmt er­wartet einen natür­ lich auch Tee Geschirr und wun­ derschöne De­ko­rationsartikel in allen Variatio­nen für ein schönes Ambiente und eine feine Tisch­ kultur. Natürliche, Kaltgepresste Öle aus der ersten Pressung (nur hier sind alle gesunden Inhaltsstoffe ent­ halten) sowie Balsam Essige, Ge­ würze, Pestos, Cutneys, Antipasti und Pasta lassen keinen Gourmet kalt. Abschließend ist man in der Welt der feinen Weine angekommen. Hier wählt man unter Deutschen sowie Internationalen Weinen, un­ terschiedlichen Jahrgängen und Geschmacksrichtungen. Wun­­­­ der­ bare Sekt und Champag­ ner Sorten machen schon die richtige Vorfreude auf herrliche Festtage. Beim FeinKostGeist bleiben bei Qualität und Genuss also keine Wünsche offen.

Genusswelten für Weihnachten & Silvester Regionale Edelbrände Single Malt Whiskys Grappa & Calvados Fruchtig sahnige Winter Liköre

Feinkost Spezialitäten Balsam Essige & Öle Festliche Geschenkkörbe für den guten Geschmack

Internationale Weine Sekt & Champagner

10% auf fertige Geschenke & Glückspilze vom 27. - 31.12.13

FeinKostGeist Weine · Destillerie · Feinkost · Essige & Öle vom Fass Tee · Confiserie · Porzellan · Ambiente & mehr Regensburger Str · Burglengenfeld (Nähe Parkhaus) · 09471-808204

lokal 17

16.12. - 23.12 . durchg ehend geöffn et von 9 - 18 Uh r

kshop i.d. NAC-Passage Regensburger Str. 60 93133 Burglengenfeld Tel. 09471/ 80519 www.kshop-online.de Mo - Fr v. 9 - 13, 14 - 18 Uhr Samstag geschlossen

individuell & professionell

shop


18 lokal

Burglenge nfelder Taler-Gew innspiel ...

Ich sag „Ja“ zu Rosi Freimann aus Hohen­ fels hat 10,1 kg mit dem myline-Kurs im Olympia Gym Burglengenfeld abgenommen und das Gewicht reduziert sich weiterhin. LOKAL: Was waren die Gründe, einen myline-Kurs zu beginnen? Rosi Freimann: Ganz ehrlich gesagt war ich mit meiner Hosengröße (die ich jetzt nicht preisgeben will) nicht mehr zufrieden. Mein Ziel war es, endlich mal einige Kilos abzu­ nehmen und dies dauerhaft. LOKAL: Was gefällt Ihnen an dem Kurs und was macht besonders Spaß? Rosi Freimann: Der Grup­ penzwang war natürlich das A und O. Wenn man wöchentlich zusammen gewogen wird, will natürlich immer die eine Gruppe über die andere hin­ aus. So entsteht ein richtiger Wettbewerb der auch noch Spaß macht.

11. Dezember 2013

Rosi Freimann bereits 15 kg und ich bin nun endlich zufrieden. Hat toll ge­ klappt. Zudem hat sich meine Beweglichkeit verbessert, meine Gelenke schmerzen nicht mehr so, da ich Athrose habe, und das Beste ist, ich musste vorher 3 Blutdrucktab­ letten nehmen, und jetzt reicht lt. meinem Arzt bereits eine halbe.

LOKAL: Würden sie den Kurs weiterempfehlen? Rosi Freimann: Selbst­ verständlich! Alles, was ich bisher in 2 Jahren gemacht habe, und das waren schon einige Abnehmkurse, haben LOKAL: Welchen Erfolg hatten im Endeffekt wieder auf mein altes Gewicht zurückgeführt. Sie bei dem Kurs? Bei diesem hier bleibt das Rosi Freimann: Ich habe abgenommene Gewicht oder bei diesem 8-Wochen-Kurs man nimmt anschließend so­ 10,1 kg abgenommen und gar noch weiter ab. Der Erfolg mein Essverhalten so weiter ist einfach nur super! geführt. Mittlerweile sind es

Leichter geht‘s nicht! Jetzt gesund abnehmen!

Den Burglengenfelder Bildkalender 2014 stellten vor (v.li.): Bulmare-Geschäftsführer Rüdiger-Gerd Sappa, Pfarrer Thomas Mayer, Bürgermeister Heinz Karg und Stadtwerke-Vorstand Friedrich Gluth. Foto: Stadt Burglengenfeld

Ulrike Pelikan-Roßmann, Ina Buchinger, Michael Hitzek, Albin Schreiner und Hajo Dietz (Nürn­ bergLuftbild). Der Kalender ist zum Preis von drei Euro unter anderem erhält­ lich im Pfarrbüro St. Vitus, in der Stadtbibliothek, im Bürgerbüro im Rathaus, bei Spiel + Freizeit Nußstein, bei Geschenke Lauten­ schlager, im Wohlfühlbad Bulma­ re, im Haus des Kindes E. Rickl, in der Buchandlung am Rathaus so­ wie im kshop in der NAC-Passage Burglengenfeld.

Der Bildkalender Burglengenfeld 2014 ist da! BURGLENGENFELD (sr). In vie­ len Wohnzimmern ist der Platz für ihn bereits fest reserviert, jetzt ist er da: Der Burglengenfelder Bild­ kalender für 2014 ist ab sofort im Handel erwerblich. Der Verkaufs­ erlös geht wieder an die Pfarrei St. Vitus zur Unterstützung des geplanten Neubaus einer Orgel. Der Bildkalender ist ein Gemein­ schaftsprojekt der Stadt, der Stadtwerke, der Stadtbau GmbH und der Bulmare GmbH. Und seit Jahren fließt das Geld aus dem Verkauf in das Orgelprojekt von St. Vitus. Pfarrer Thomas May­ er ist daher stets der erste, der den neuen Kalender zu Gesicht bekommt. Bei der Vorstellung im Rathaus äußerte Mayer seinen „Dank für die gelungene Initia­ tive“. Er sei froh, dass „eine Tra­ dition“ aufrechterhalten werde. „Die Kommune würdigt damit die musikalisch-kulturelle Arbeit der Pfarrei“, sagte Pfarrer Mayer. Eine Stadt wie Burglengenfeld brauche

eine „gute Orgel“ in der Stadtpfarr­ kirche. „Volle Zustimmung“ dazu signalisierte Bürgermeister Heinz Karg. Der Zukunftspreis des Land­ kreises Schwandorf in der Kate­ gorie Kultur für Kirchenmusiker Hubert Zaindl oder die jüngsten TV-Gottesdienste zeigten, dass die kulturelle Bedeutung der Pfar­ rei St. Vitus auch überregional er­ kannt werde. Karg bezog das Lob „ausdrücklich auch auf das über Jahrzehnte erfolgreiche Wirken“ der Musikkapelle St. Vitus. Stadtwerke-Vorstand Friedrich Gluth und Bulmare-Geschäftsfüh­ rer Rüdiger-Gerd Sappa sagten, die für den Kalender ausgewähl­ ten Motive zeigten „die ganze Vielfalt Burglengenfelds“: Pano­ ramabilder und Detailaufnahmen, Kernstadt und Umland, Bilder aus der Vogelperspektive und vieles mehr. Die Fotografien für den Bildka­ lender 2014 stammen von Stefan Effenhauser, Daniel Sonnleitner,

Jetzt an Weihnachten denken ...

Verführerisches für Sie & Ihn

An den Advents-Samstagen gerne auch bis 17 Uhr!

Olympia Gym - Gutenbergstr. 6 - 93133 Burglengenfeld Telefon 09471-8668 - www.olympia-gym.de

Mode auf der Haut

Regensburger Str. 38 | 93133 Burglengenfeld | Telefon 09471-8767 | www.apart-dessous.de


11. Dezember 2013

lokal 19

... Taler sa mmeln bis 24. Dezem ber 2013 Anzeige

Luftgetrocknetes und Feinkost

von biologischen Spezialitäten unter dem Namen ,,Primavera“ auch Wurstspezialitäten ohne Der BioMarkt und seine Italienischen Salamis Zusatz von Konservierungs- und BURGLENGENFELD (sr). Großes schen Region Lombardei wurde, Farbstoffen nach traditionellen Augenmerk legt Lothar Weber im 1951 gegründet. Seit 1996 produ­ Rezepten. Die Schweine werden Moment auf seine Salamis. Bis ziert der italienische Marktführer ausschließlich mit vegetarischer Bio-Kost ernährt auf wenige Aus­ und wachsen in nahmen, dazu artgerechten Frei­ gehört die selbst­ laufställen auf. gemachte Rinder­ Die stetig wach­ salami vom Roten sende Nachfrage Höhenvieh, die es zeigt: Wurstspe­ demnächst nicht zialitäten von Pe­ nur pur sondern drazzoli schme­ auch mit Räu­ cken prima und cherspeck und kommen gut an. Buntem Pfeffer Natürlich führt der gibt, sind alle Sa­ BioMarkt auch an­ lamis aus Italien. dere Wurstwaren. Ein Weg der sich Vieles sogar ohne lohnt, da ansons­ Nitritpökelsalz, ten der regionale dann ist die Wurst Gedanke zählt. nicht ganz so far­ Bei den Salamis big, aber wesent­ vertraut Lothar lich gesünder. Weber voll auf Diese und viele die Salumificio weitere FeinkostPedrazzoli. Das Spezialitäten Familienunter­ finden Sie im nehmen aus San BioMarkt Burglen­ Giovanni del Dos­ genfeld. Überzeu­ so bei Mantua, in gen Sie sich selbst. der norditalieni­ Anzeige

„Poinsettia-Day“ in Ihrer Gärtnerei Fischer:

Kein Weihnachten ohne Weihnachtsstern BURGLENGENFELD (sr). Ohne Sterne fehlt dir was: Nach Christ­ baum und Licht ist der (Weih­ nachts-)Stern das wichtigste Weihnachtssymbol. 17 traditionel­ le Weihnachtssymbole vom Weih­ nachtsbaum, über die Krippe, den Adventskalender, die Kerze und den Mistelzweig bis hin zum (Weihnachts-)Stern wurden in ei­ ner Umfrage nach ihrer Bedeut­ sam­keit für die Weihnachtszeit be­ wertet. Mit eindeutigem Ergeb­nis: Der Christ­baum ist für die Euro­ päer das mit Abstand wich­ tigste Weih­nachts­symbol. Auf Platz 3 folgen fast gleichauf Sterne und Weihnachtssterne. Für über 60 Prozent der befragten Europäer sind die (Weihnachts)Sterne zu Weih­ nach­ ten unver­ zichtbar. Sterne sind eines der ersten Weihnachts­symbole ü­ber­ haupt, war es doch ein Stern, der den Weisen in der Heiligen Nacht den Weg zum neugeborenen Je­ sus wies. Weihnachtssterne sind heute in den meisten Ländern wahre

Kultpflan­zen der Weihnachtszeit. Nachdem in den 1950er Jahren erstmals die Züch­tung von Sorten gelungen war, die sich als Zim­ merpflanzen eigneten, wurde der Winterblüher schnell zu einem festen Bestandteil der weihnacht­ lichen Symbolik und Dekoration. Der Grund für die große Be­ liebtheit der Pflanze liegt auf der Hand: Mit ihren sternenförmigen Hochblät­ tern passt sie ideal zur bestehenden Weihnachts­sym­bo­ lik. Zudem sind die klassischen Farben des Weih­nachts­sterns, Rot und Grün, zu­gleich auch die christlichen Sym­ bolfarben von Advent und Weih­ nachten. Dabei steht Grün für Hoffnung auf Leben im Winter und für Treue, während Rot das Blut symbolisiert, das Christus vergossen hat, um die Welt zu erlösen. Von jeher haben diese Farben in der weihnach­ tlichen De­ koration eine große Bedeutung. Und auch wenn es heute Weihnachts­sterne in vielen verschiedenen Far­ ben und For­

SCHMUCK

Wünsche

Alle Adventssamstage von 8.30 - 17.00 Uhr geöffnet!

UHREN - SCHMUCK

Luise Rappl Am Marktplatz 1 - Tel.: 09471-8650 93133 Burglengenfeld

men gibt, so bleibt der rot-grüne Klassiker doch mit Ab­ stand am beliebtesten. Ob festlich aufdekoriert oder pur, der Weihnachtsstern ist nicht nur eines der wichtigsten Symbole für die Weihnachtszeit. Er eignet sich auch ideal für eine stim­ mungs­ volle De­koration und ist ein immer gern gesehenes Geschenk. Wunderschöne Weihnachts­ster­ ne, gewachsen in Burglengenfeld, aus eigener Produktion gibt es in der Gärtnerei Fischer. Glitzernd ge­schmückt oder in purer Pracht. Viele leuchtende Farbtöne warten auf Sie. Schauen Sie einfach in der Weihnachtsgärtnerei Fischer in Burglengenfeld vorbei!

Weihnachtsstern-Tag am 12. Dezember 2013!

Unsere Öffnungszeiten zu Weihnachten: 22.12.2013 von 10 bis 12 Uhr 23.12.2013 von 8 bis 18 Uhr 24.12.2013 von 8 bis 12 Uhr

Goethestraße 7, 93133 Burglengenfeld, Tel. 09471-1387 www.gaertnerei-fischer.de


20 lokal

)@

branchen-spezi

Direkt am Parkhaus

apotheken Löwen Apotheke* Burglengenfeld

Regensburger Straße 7 - 93133 Burglengenfeld Tel: 09471-6234 - Fax: 09471- 5716 www.die-sonnen-apotheke.de

11. Dezember 2013

Rufen Sie die Meister Ihres Faches!

elektrotechnik

fenster & türen BFT Bayerl* www.bft-bauelemente.de

09471-5789

automobile

fitness Olympia Gym* www.olympia-gym.de

fußböden

Wir machen uns stark für Ihre Gesundheit! Christian Bauer e.K. Regensburger Str. 35 93133 Burglengenfeld Tel.: 09471 - 5789 Fax: 09471 - 80158

gartenbau

Landschaftsgärtner fahrräder

Malerbetrieb & Dienstleistungsservice

Kießlinger GmbH

Wegen unserem 50 jährigen Jubiläum bieten wir bis Ende des Jahres auf alle Leistungen 5 % Rabatt Bergmannstraße 115 b - 93142 Maxhütte-Haidhof Telefon 09471-306960 - Fax: 09471-607161 info@dekomaler-kiesslinger.de www.dekomaler-kiesslinger.de

... alles aus einer Hand

09471-306960

Autohaus Helfer* www.autohaus-helfer.de

autoservice

Meingast Fahrräder* Burglengenfeld

09471-1390

fahrschule

Csonka

Baumpflege Wurzelstockfräsen Mobil: 01515 - 6385434 Telefon: 09471 - 604600

Autoservice Biersack* Burglengenfeld 09471-807021

www.problem-baumfaellungen.de

büroservice BSC Büro-Service-Center 09471 - 606145

gaststätten

computer

Gasthof DREI KRONEN* Burglengenfeld 09471-80581 Restaurant ZUM JOZEF* Burglengenfeld 09471-1421 Griechisches Restaurant Dionysos (im ehem. Sauforst) Maxhütte-Haidhof 09471-2214

computer & co - klaus möller ihr edv partner im städtedreieck anruf genügt: hilfe kommt tel. 09471-30062 fax 200898 hagenauer str. 18 93142 ponholz e-mail: webmaster@co-co.de

Das Sagenbuch der südlichen Oberpfalz Weiße Frau und Schwarzer Hund Mulmig kann es einem beim Lesen dieses Buches schon werden - bei der Begegnung mit To­tenvögeln, Druden, Irr­lichtern und Hoimännern. Detailliert schildert der Autor auf jeder Seite oberpfälzer All­tags­ ge­ schehen, in das unvermittelt Un­heimliches einbricht, das den Leser nicht mehr loslässt. Der Autor Wolfgang Schöberl er war zehn Jahre Heimat­pfle­­ ger im Landkreis Schwan­ dorf - hat eine Fülle neuer Sagen in authentischer Mundart aufgezeichnet und zusätzlich ins Hoch­deutsche übersetzt. Alle Sagen wurden in der südlichen Oberpfalz aufgezeichnet. Sie ist mit den Burgen Stocken­ fels, Wolfsegg und Kallmünz

eine der markantesten Sagen­ landschaften. Ergänzt durch die wichtigsten Sagen aus der Literatur ist ein Buch entstanden, das der Be­ deu­ tung der südlichen Ober­pfalz als vielfältige Sagenland­schaft erst­mals ge­ recht wird. Dabei hat er sich nicht mit der Wiedergabe von Sagen­ frag­ men­­ ten oder mit Hinweisen auf längst verblaßte Ereig­ nisse (“dort soll einmal ...”) be­ gngü­ gt, sondern nur Sagen aufgenommen, denen ein ab­ ge­schlos­senens Geschehen zu­ grunde liegt. So wird das Span­ nungsvolle und Hintergrün­ dige dieser Erzählgattung besonders deutlich.

Das Sagenbuch erschien bereits unverändert in der 4. Auflage. Verlag und Autor begrüßen es besonders, dass die bisherigen Auflagen auch bei jungen Leuten großen Anklang gefunden haben. “Das Sagenbuch der südlichen Oberpfalz” mit Illustrationen v. Fritz Graf ist für 19,80 Euro im kshop (NAC-Passage) und Buchhandel erhältlich ...


11. Dezember 2013

)@ gebrauchtmöbel

branchen-spezi musikschule

schmuck

von gut gebrauchten Wohn- und Ess­zimmermöbeln

hausmeisterdienst Garten & Haus Dienstleistungen Teublitz 09471-98930

Unterricht in Orgel, Keyboard, Klavier, Akkordeon, Gitarre, E-Gitarre. E-Bass, Melodica, Schlagzeug und Gesang, Steirische Harmonika Unser zusätzlicher Service: ● fachliche Beratung bei Erwerb eines Intruments.

Pfiffikus LernCenter Burglengenfeld Regenstauf

Altgold / Altsilber

Ankauf zu Bestpreisen! Juwelier Ihres Vertrauens MAX SCHREINER Bahnhofstraße 24 92421 Schwandorf, Tel. 09431-2325

Uhren Schmuck Röhr* Burglengenfeld 09471- 5877

steuern

09471-7363 09402-7571 Max Delmes GmbH Teublitz 09471-99250 www.etl.de/delmes-teublitz nähmaschinen

Nähmaschinenreparatur Zubehör & Ersatzteile

taxi/mietwagen

Lothar Strobel, Parkstraße 54 93158 Teublitz

Troppmann Immobilien* Schwandorf 09431-8048

malerbetriebe Malerbetrieb Kiesslinger* www.dekomaler-kiesslinger.de

Rund um´s Haus ● Maler- u. Lackierarbeiten ● Innen- u. Außen-Komplettsanierung ● Vollwärmeschutz

Mobil 0174 / 180 15 84 Günstiges Sommerangebot für Außenfassaden

mode

0175-7632922 Nähmaschinen Reparatur u. Verkauf alle Marken Alfred Heimerl Hochdorfer Str. 6 93182 Duggendorf-Wischenhofen

( 09473 - 1260 paketshop Hermes Paket-Shop K-SHOP in der NAC-Passage Burglengenfeld 09471-80519

reisebüro

Apart - Mode auf der Haut* Burglengenfeld 09471- 8767 www.sl-reisen.com

rohstoffe

Her mit dem Schrott!

wärmedämmung

Günstig & effektiv werben im „branchen-spezi"

ü

ab

1. Zeile 5 Euro je weitere 1 Euro mind. 6 Schaltungen

5,-

€/Ausg.

zzgl. MwSt.

Wir informieren Sie gerne: 09471-301234

proTier e.V. informiert:

Auch wir sind betroffen, und die Schäden sind unübersehbar ...

BURGLENGENFELD Regensburger Straße 11 Tel. 09471-8539 oder 8639

nachhilfe

immobilien

Rufen Sie die Meister Ihres Faches!

Zyklon Cleopatra auf Sardinien

LAGERVERKAUF

Gebrauchtmöbel Schmitt Burglengenfeld, Tel. 09471-8516 Jeden Samstag 9-12 Uhr geöffnet! Verkauf im Baywa-Gelände neben Zementwerk Besichtigung jeder Zeit nach Anruf!

lokal 21

09471 30 45 - 0 Thyssen Dück Rohstoffhandel GmbH & Co. KG Niederlassung Maxh��tte-Haidhof Ziegelholz 20, 93158 Teublitz www.her-mit-dem-Schrott.com

schilder

Wir hatten Glück im Unglück: Keiner unserer Schützlinge ist durch den schweren Zyklon, der so schlimm gewütet hat, zu Schaden gekommen. Die Hunde im Canile in Sassari und auch unsere Tiere in den Pflegestellen im Nordwesten hatten zwar unter extrem heftigem Regen zu leiden, aber es gab dort keine Sturmschäden oder Überschwemmungen. Im Canile in Arzachena, das ja an einem leichten Hang liegt, wurde in einigen Gehegen auch viel Erde weggespült, aber die Hunde sind wohlauf. Bei einer Kollegin, die für uns kürzlich auf ihrem Grundstück ein paar Welpengehege gebaut hat, ist ein neues Gehege, das für Katzen bestimmt, aber noch nicht ganz fertig war, wieder umgeweht worden. Auch in unserer Auffangstation sind „nur“ Sachschäden zu beklagen. Jedoch stellen uns diese natürlich vor ein großes Problem: Wir haben keine Reserven, um kurzfristig alle notwendigen Reparaturarbeiten durchführen zu lassen. Doch das bedeutet, dass unsere Auffangstation nicht mehr sicher ist und nicht genutzt werden kann (die Welpen, die Sie auf einem der Bilder sehen, sind mit mir nach Deutschland gereist, das Gehege ist jetzt leer). Viele Äste wurden von den umliegenden Bäumen geschlagen und haben große Löcher in das Netz gerissen, mit dem wir eines der Gehege für die Notfallaufnahme von Katzen auch oben gesichert hatten. Durch die starken Regenfälle wurde in allen Gehegen so viel Erde weggespült, dass die Fundamente der

Zaunelemente völlig freiliegen, ebenso die Betonplatten, auf denen die Hütten stehen, und bei einem der Bäume, der in ein Gehege integriert ist, wurde ein Großteil der Wurzeln freigespült. Eigentlich hätten in Kürze ein paar der Hütten ersetzt werden sollen, die von den Hunden im Laufe der Zeit zernagt worden waren, aber nun haben die Reparaturarbeiten Vorrang. Denn wenn die Auffangstation nicht mehr genutzt werden kann, haben wir keine Chance, Hunde aus dem Canile dorthin umzusiedeln, wie z. B. die Mutterhündin, die derzeit mit ihren 10 Welpen (es waren 11, eines ist schon verstorben) im Canile in einer der Quarantäneboxen sitzt ... Nach ersten Schätzungen brauchen wir mindestens 1.000 Euro, um die Schäden zu beseitigen, damit unsere Auffangstation wieder sicher wird. Wenn Sie uns und den Tieren helfen möchten, spenden Sie bitte unter dem Stichwort „Aufbauhilfe“ Ganz einfach spenden Sie auch per PayPal: In Ihrem PayPalAccount „Geld senden“ auswählen und für die Transaktion die Mailadresse karin.faulstroh@ protier-ev.de verwenden. Oder überweisen Sie auf unser Bankkonto: proTier e.V. VR Bank eG Dormagen BLZ 305 605 48 Konto 211 36 86 017 Für alle hoffentlich noch eingehenden Spenden sagen wir im Voraus danke.


22 lokal

Ihre Werbung in den besten Händen.

ü ü ü ü

gezielt werben in allen zugänglichen Haushaltungen effektiv werben vor Ort und Umgebung effizient werben durch PR-Service Nächster Erscheinungstermin:

18. Dezember 2013 Mit Weihnachtsgrüßen aus der Region ... Anzeigenschluss: Donnerstag, 12. Dez. 2013

lokal - das blatt ihrer region Wir sind persönlich für Sie da ...

Druck: Medienhaus Der neue Tag.

Tel. +49 (0) 9471 - 30 1234 Fax +49 (0) 9471 - 30 1235

Das LOKAL erscheint in den Haus­ hal­tun­gen Burglengenfeld, MaxhütteHaid­hof, Teublitz, Schmidmühlen, Kallmünz, Holzheim, Pielenhofen, Dug­ gen­dorf, Wolfsegg, Regenstauf, Zeit­ larn, Laub, Regendorf, Diesenbach, Wen­zen­bach, Bernhardswald, Stein­ berg, Schwan­dorf (TG), (35065 Ex.); An­zei­gen-Preis: (Gültige Anzei-gen­ preis­liste Jan. 2013). Die mit Namen gekennzeichneten Ar­ tikel geben nicht unbedingt die Mei­ nung des Herausgebers und der Re­ dak­ tion wieder. Für Urheberrechte Drit­ter und den Inhalt der Anzeige haftet jeweils der Auftraggeber allein.

per Email an media@lokalnet.de oder bei der Annahmestelle im kshop i.d. NAC-Passage, Regensburger Straße 60, 93133 Burglengenfeld, Mo. - Fr. von 9.00 -17.00 Uhr IMPRESSUM: Lokalnet Verlag GmbH Haugshöhe 10a 93142 Maxhütte-Haidhof Deutschland

Individuelle Foto-Geschenke. Foto-Tasse

Foto-Puzzle

· spülmaschinen geeignet · Keramik · weiß

· 70 Teile · Druckfläche: 19 x 28 cm

11.50

nur

15.00

Foto-Kissen

Foto-Mousepad

· Baumwolle o. Polyester · 40 x 40cm

· angenehme Auflagefläche · 19 x 23cm

· weiß

nur

15.00

nur

miete / pacht A

N

G

E

B

O

T

E

HAUS & GRUND SAD e.V.

15.

00

kshop i.d. NAC-Passage · Regensburger Str. 60 · 93133 Burglengenfeld Tel. 09471/ 80519 · info@kshop-online.de · www.kshop-online.de

Geschäftsstellen: SCHWANDORF Tel. 09431-2644 BURGLENGENFELD Tel. 09471-6065879 Regensburger Str. 11

E

S

U

C

H

E

Suche Einfamilienhaus mit Einlie­ gerwohnung im Städtedreieck. Telefon 09471-6009737 ab 18 Uhr

bekleidung

A

N

G

E

B

O

T

E

PC-Service 09471- 808050

E

S

U

C

H

E

Ansichtskarten teils über 100 JahTel. 09431 - 8738 re alt zu tauschen/ ver­kaufen aus Dietldorf, Kallmünz, Haidhof, Nitte2-ZKB, 50 qm, Maxhütte/Ziegelnau, Schwandorf, Roding, Cham, holz m. Nachtspeicher, Garage nach Bodenmais, Zwiesel, Grafenwöhr VB + Kaution ab 1.1.14 zu vermieu. Ingolstadt (Tr. Übungsplatz) u.A. ten. 240 Euro + NK, Telefon 09471Hanns Zierer, Tel.: 09471-5667 31169 ab 18 Uhr Suche Langspielplatten (LPs), nur Schöner Laden / Praxis im ZentRock, Pop, Blues (keine Sampler o. rum Burglengenfelds, ca. 78 qm Greatest Hits, Tel. 09431-51886 mit Teeküche und Sanitärräumen, oder august.borsig@yahoo.de* zwei große Schaufenster ab 1.4.14 Briefmarken vor Verkauf schätzen zu vermieten. Vornutzung Friseursalon. Telefon 09471-8901 o. 0152- lassen. Kein Ankauf. Hanns Zierer, Tel.: 09471-5667* 28626005

2-ZKB in Teublitz ab sofort zu vermieten, 320.- + NK + Kaution, Tel. 09409-2165 www.troppmann-immobilien.de Suche für vorgemerkte Kunden Häuser, Eigentumswohnungen und Grundstücke Teublitz OT Katzdorf, Vierfamilienhaus, Bj. 97/98, ca. 260 m² Wfl.; voll vermietet; 575 m² Gr. 245.000 Schwandorf OT Fronberg, Zweifamilienhaus, Bj. ca. 1959, Wfl. ca. 146 m², je 3 Zi., WoKü., Bad/WC, Balkon, Öl-ZH, ZÖV, Garage, ca. 1.030 m² Gr., frei zum Bezug 145.000 Klardorf, EFH, stark ren.bed., ca. 1.700 m² Gr., 98.000 Rieden, OT Vilshofen Einfamilienhaus, Bj. 76, renoviert 2010, Restarbeiten; 8 Zi., 2 Kü., 2 Bäder, Galerie, ca. 214 m² Wfl. ; Zuerwerb PV-Anlage mgl., Doppelgarage, ca. 1.060 m² Gr. (Erbbaurecht) 175.000 Hohenburg Wohn- und Geschäftshaus am Marktplatz 82.500 Mendorferbuch, Einfamilienhaus mit ELW, Bj. ca. 2009, PV- Anlage, Nebengebäude 295.000

Klosterstr. 3, Schwandorf Tel. 09431-8048, Fax 80 04

IMMOBILIEN

Sammler kauft alte Münzen, Gold­münzen und Sammlungen zu sehr guten Preisen. Tel. 09471-808950* Suche alte Ansichtskarten von Leonberg, Tel.: 09471-30008* Kaufe alte Briefmarken, Briefe, ganze Nachlässe. 09473-8465*

stellenmarkt A

N

G

E

B

O

T

E

Ältere Frau sucht zuverlässige Haushaltshilfe, 3-4 Stunden vormittags auf Minijob-Basis. Telefon 0171-9663118 Suchen freundliche und flexible Servicekraft, Griech. Restaurant Dionysos, Telefon 09471-2214

Suchen Küchenhilfe m/w 450 € / Teilzeit Sowieso essen & trinken BUL / Tel. 09471-600262

möbel A

N

G

E

B

O

T

N

G

E

B

O

T

E

Kleidung für Flohmarkt günstig abzugeben. Tel.: 09471-98583

flohmarkt G

A

Damen Skistiefel, Gr. 36 und Herren Skistiefel, Gr. 43 zu verkaufen. Telefon 09471-954660

PC-Hilfe? Anruf Genügt! Tel. 09471-30062*

Geeignet für Kosmetik- oder Nagelstudio, Versicherungsbüro

Bauplatz in Burglengenfeld nähe Gymnasium voll erschlossen, baureif, bewaldet ca. 650qm verkäuflich, kein Makler, Tel. 09471-5667

Rattanbett mit Lattenrost (200x 140) umständehalber für 50€ zu verk., Tel. 0150-3522827

pc / edv

Schwandorf Laden zu vermieten:

TROPPMANN

HELFEN SIE UNS, QUALVOLLE TIERTRANSPORTE ZU STOPPEN.

G

11. Dezember 2013

Gut erhaltenes Schlafzimmer, birke hell, günstig abzugeben. Preis VB, Tel. 09471-90780

immobilien

VERMIETERBERATUNG

günstig werben zu TOP-Konditionen

nur

K L E I N A N Z E I G E N - M A R K T

E

Neuw. Schreibtisch, 1,60x0,80m, höhenverstb., silbermetallic für 99 Euro, Tel. 09471-98675 ab 18 Uhr Büromöbel günstig abzugeben, Tel. 0173-5683698

Herrenanzug, Gr. 46, Nadelstreifen, neuw., 130 Euro, z.B. für Ab­schlussBall. Tel. 09471-9495* Skihose, schwarz, Gr. 38 für 30 €, Skianorak, rot/weiß/schwarz, Gr. 38 für 30 €, Atomic Skibindung, 1,60 m für 50 €. Tel 0171-8833881

sammeln & seltenes A

N

G

E

B

O

T

E

DDR-Sammlung - Orden u. Abzeichen, Fahnenband u. Abzeichen um 1900 vom Kriegerverein Burglengenfeld; Röhren-Radio, ca. 1950, Telefunken, Tel. 09471-6439

verschiedenes A

N

G

E

B

O

T

E

Fiam Sondersignal­an­la­ge, Elektro 112 DB; Magnet-Doppel­blitz­ kennleuchte, blau, Hänsch; Frontblitzer, blau, Fa. Heller, Preis VB, einzeln oder zusammen zu kaufen, Tel. 0160-8162867 Verkaufe gebrauchte Fensterläden der ehem. Maxhütter Werkshäuser. Tel 01578-8482834 Dekokugeln, mundgeblasen, verschiedenen Größen, Preis VB, Tel. 09471-21805 Garmin oregon 600. Mit topo Deutschland VR pro Fahrradhalterung, komplett neu. Jedoch ohne Original Verpackung mit Garantie. VB € 399,00, Tel. 0170 3155830

Kleinanzeigen

Annahme:

kshop i.d. NAC-Passage 93133 Burglengenfeld Telefon: 09471-301234 Telefax: 09471-301235 media@lokalnet.de

Mein Weg in den Tod ist die Hölle

Tierschutzverein Städtedreieck e.V. Rollbahn 6 - Maxhütte-Haidhof - Tel. 09471-3522

Preisanfrage und Belegung unter: 03881-755801 oder 0160-4939910


tie, Tempomat, Xenonscheinwerfer, Bordcomputer, ESP, MP3, RußpartiBMW 330 I, EZ 09.03.06, 139991 Nissan Qashqai 1.6 acenta mit An- kelfilter, Nichtraucherfahrzeug, Multifunktionslenkrad, Tagfahrlicht, Kurkm, 190 kW (258 PS), 2996 ccm, hängerkupplung, 15.020 km, Benvenlicht, HU/AU neu, Elektrische Benzin, Silber, HU: 03.15, adaptives zin, Schaltgetriebe, EZ 12/2011, Motive aller Art Kurvenlicht, Audio-NavigationssysKlima, Klimaautomatik, Elektr. Fens- Seitenspiegel, Isofix, Lichtsensor, aus dem Städtedreieck Regensensor, CD uvm. für 20.925 tem Professiona, Audiosystem BMW terheber, Radio/CD, ABS, Airbag, Albert Vetterl Euro, Auto Fuchs 09402-780280 Professional, Radio, autom. FahrBeifahrer Airbag, Seitenairbags, Tel.: 09471-99270 lichtschaltung, Automatikgetriebe Zentralverriegelung, WegfahrsperSUBARU (6-Stufen), Innenausstattung: Edel- re, Alufelgen, Bordcomputer, ElekBlech-Rennwagen, von Märklin holz, Innenspiegel mit Abblendautr. Einparkhilfe, Nebelscheinwerfer, Subaru Legacy 2,0R Automatik sowie Blech-Zeppelin von Märklin, tomatik, Klimaautomatik erweiterter Servolenkung, Anhängerkupplung, und LPG-Gasanlage, 96.990 km, ca. 60cm, neuwertig, ca. 1980, zu Umfang, Licht- und Regensensor, Elektrisches Stabilitätsprogramm 121 kW (165 PS), 1.994 ccm Hubverk., sowie 80 Zinn und Bleisolda- Multifunktion für Lenkrad, Park-Dis- (ESP), Tempomat uvm. für 16.500 raum, Motorart Benzin, Automatik, ten teils bemalt, Tel.09471-6439* tance-Control, Scheibenwischer mit Euro, Auto Vetterl, 09471-99270 EZ 31.03.06, HU neu, 4-Türer, Blau, Regensensor uvm. für 14.068 Euro, unfallfrei, Euro 4, FeinstaubplaketAlter Setzkasten, 68x60cm, Preis Nissan Micra 1.2 Visia, 5türig, Auto Hammer, Tel. 09471-5712 VB, Tel. 09471-21805 40.540 km, Benzin, Schaltgetriebe, te 4 (Grün), ABS, Airbag, AutomaEZ: 04/2010, Klima, Elektr. Fenster- tik, Beheizbare Außenspiegel, BeiHolzrohlinge zum fertig Schnitzen MITSUBISHI heber, Radio/CD, ABS, Airbag, Bei- fahrerairbag, Elektr. Außenspiegel, (div. Heiligenfiguren) günstig abzuElektr. FH, geteilt umlegbare RückMitsubishi Colt 5-T 1,3 Polar, EZ fahrer Airbag, Seitenairbags, Zengeben, Tel. 09471-8263 bank, Klimaautomatik, Leichtme21.01.10, 74336 km, 70 kW (95 PS), tralverriegelung, Wegfahrsperre, 1332 ccm, Benzin, Schwarz, HU: Servolenkung für 6.900 Euro, Auto- tallfelgen, Metallic, Nichtraucher, fahrräder Seitenairbags, Servo, Wegfahrsper02.15, 3. Bremsleuchte, 6 Lautspre- haus Vetterl, 09471-99270 re, Winterreifen, ZV uvm für 9.550 cher, Ablagebox/Stauraum im KofA N G E B O T E Euro, Auto Hammer, 09471-5712 fer-/Laderaum, Ablagetasche an SKODA Kinderfahrrad, blau, 24iger, zu Beifahrersitzlehne, Airbag Beifahverk. 50€, Tel. 0173-7123087 SKODA FABIA 1.2 COOL EDITION, SUZUKI rerseite abschaltbar, Airbag Fah1198 ccm, 40 kW/54 PS, Benzin, EZ rer-/Beifahrerseite, ABS, Radio mit Suzuki Grand V. 1.9 DD Sport-Uti10/2006, km 64500, HU 10/2013, automobile CD- und MP3-Player, Außenspielity-V, EZ 11.03.10, 40865 km, 95 5-tg., ABS/ASR, Klimaanlage, ZenA N G E B O T E gel Wagenfarbe, Außenspiegel el. tralverriegelung, Außentemperatur- kW (129 PS), 1870 ccm, Diesel, verstell- und heizbar, Bordcompuanzeige, Bremsassistent, Bordcom- Blau, Navi, Leichtmetall-KomplettAudi ter, Bremsassistent, Dachantenne, puer, Radio/CD, Color, M+S-Reifen räder, Trittbretter, 3. Bremsleuchte, Audi A1 1.4 TFSI 119g S tronic Am- Dachspoiler uvm. für 7.850 Euro, u.v.m. Lack: Blau-Metallic, Verkauf Airbag Fahrer-/Beifahrerseite und bition NAVI XENON BT, EZ 12/2012, Auto Hammer, Tel. 09471-5712 Seitenairbag vorne, ABS, Allradanim Kundenauftrag für 4.790 Euro, 25.518 km, Benzin (E10-geeignet), trieb permanent, Audio-NavigationsMitsubishi Colt 1,3 MPI InviAuto­­haus Helfer, Tel. 09471-2286 90 kW (122 PS), Automatik, ABS, system Clarion, Außenspiegel Wate mit Klimaanlage, 74.558 km, Skoda Superb 2.0 TDI DPF EleESP, Nichtraucher-Fahrzeug, check- 70 kW (95 PS), 1.332 ccm Hubgenfarbe, Außentemperaturanzeige, gance DSG, 66.500 km, EZ: heftgepflegt, Berganfahrassistent, Blinkleuchte i. Außenspiegel integraum, Motorart Benzin, Schaltgetrie09/2010, 125 kW (170 PS), AmeStart-Stop System, Tagfahrlicht; riert, Bordcomputer, Dachantenne, be, EZ 28.04.08, HU neu, 5-Türer, thyst-Purple Mettalic, Diesel, KraftISO-FIX, Innenspiegel abblendbar, Dachreling, uvm. für 18.990 Euro, Schwarz, Euro 4, Feinstaubplakette stoffverbrauchkombiniert 6,2 l/100 Servolenkung, Kopfairbag-System Auto Hammer, Tel. 09471-5712 4 (Grün), ABS, Airbag, Beheizbare km***, C02 Emissionen kombimit Seitenairbags vorn, Tempomat, Außenspiegel, Elektr. Fensterheber, OPEL Einparkhilfe hinten, Klimaautomatik, ESP, ISOFIX-Kindersitzbefestigung, niert 162 g/km***, ABS, Fahrerairbag, Beifahrerairbag, KlimaanlaXenon Plus, beheizbare VordersitKlimaanlage, Kofferraumabdeckung, Opel Vectra C Direkt Lim., 2198 ge, Lederausstattung, Radio, Servo, ze, el. Fensterheber, Lendenwirbel- Leichtmetallfelgen, Radio/CD, Serccm, 114 kW/155 PS, Benzin, EZ stütze vorn, höhenverstellbare Vor- volenkung, Wegfahrsperre, Zentral- Elektr. FH, Alufelgen, el. Sitze, ZV, 11/2005, km 112500, HU 09/2014, Alarmanlage, Nebelscheinwerfer, dersitze uvm. für 17.270 EUR, Auto verriegelung uvm. für 6.850 Euro, 4/5-tg., ABS, Klimaautomatik, Radio/ Navi, Wegfahrsperre, Dachreling, Leitz, Tel 09474-94110 Auto Hammer, Tel. 09471-5712 CD, Audio-Navigationssystem CD Klimaautomatik, Traktionskontrolle, 70 Farbdisplay, ele. Fensterheber Seitenairbag, Sitzheizung, Garanvo, el. vstb.Außenspiegel, Zentral-

BMW

Kaufe alte

NISSAN

Ansichtskarten

□ ANGEBOTE □ GESUCHE □ Antiquitäten □ Automobile □ Bekanntschaft □ Bekleidung □ Bürogeräte □ Computer □ Flohmarkt □ Haushalt □ Immobilien □ Kfz-Zubehör □ Kost´ nix □ Miete/Pacht □ Möbel □ PC / EDV □ Rund um’s Kind □ Stellenmarkt □ Tiermarkt □ TV-HiFi-Video □ Verschiedenes □ Zweiräder □ _____________

verriegelung mit Fernbedienung, elektronische Wegfahrsperre, Colorverglasung, Frontscheibe-Solar Reflect, Xenon-Licht, Nebelscheinwerfer, Sitzheizung, Leichtmetallfelgen, Metallic-Lackierung, M+S Reifen u.v.m. ,Verkauf im Kundenauftrag- 5.990,-, Auto­­haus Helfer, Tel. 09471-2286

VW Volkswagen Multivan T5 2.5 DPF Comfortline, 151.000 km, EZ: 06/2005, 128 kW (174 PS), Standheizung, Navi, 7-Sitze, reflexsilber metallic, Diesel, Kraftstoffverbrauchkombiniert 8,6 l/100 km***, C02 Emissionen kombiniert 232 g/km***, ABS, Fahrerairbag, Beifahrerairbag, Klimaanlage, Radio, Servolenkung, Elektr. Fensterheber, Alufelgen, ZV, Alarmanlage, Navi, Wegfahrsperre, Klimaautomatik, Traktionskontrolle, Seitenairbag, Sitzheizung, Garantie, Tempomat, Bordcomputer, ESP, Standheizung, Rußpartikelfilter, Multifunktionslenkrad, HU/AU neu, el. Seitenspiegel, Freisprecheinrichtung, Isofix uvm. für 17.750 Euro, Auto Fuchs 09402-780280

kfz-zubehör A

N

G

E

B

O

T

E

Neuwertige Reifen, komplett mit 4-Loch-Felgen, 185/65 R14 zu verkaufen. Telefon 09471-6776 M+S Kompletträder gebraucht, 195/65 R16C 100/98T Michelin Agilis Alpine (8 mm Profil), Stahlfelge: 6Jx16, 5-Loch, passend RenaultTrafic, Nissan- und Opel-Transporter, Satz: 380,- Tel. 09471-2286 M+S Kompletträder gebraucht, 185/65 R15T Semperit Speed Grip (2xneu, 2x7mm Profil), Stahlfelge6Jx15 mit Radkappen, passend für Renault Scenic II, Megane II, Satz: 250,- Tel. 09471-2286

erfolgreich, kostengünstig und einfach inserieren mit privaten kleinanzeigen.

das blatt ihrer region

3,4,5,6,7,8,9,10,Name:

___________________________

Straße:

___________________________

PLZ/Ort: ___________________________ Telefon:

___________________________

Kto.-Nr.: ___________________________ BLZ:

___________________________

Bank:

___________________________

Anzeigenannahme: kshop i.d. NAC-Passage Mo-Fr 9-13, 14-18.30 Uhr, Sa. 9-13 Uhr Tel. 09471 - 301234, Fax - 301235 Anzeigenschluss immer Mittwoch vor aktueller Ausgabe! LOKAL-Ausg./Dat. _________________

Fließtext mit Foto (incl 4c): 1. Zeile 10.- €, j.w. 1.- € ICH ZAHLE

□ in bar/Betrag liegt bei □ durch Bankeinzug □ Chiffre-Gebühr + 9.- Euro

Senden Sie den gut leserlich ausgefüllten Coupon an: Stichwort ,,Kleinanzeige”, kshop i.d. NAC-Passage, Regens­burger Str. 60, 93133 Burglengenfeld

In welcher Rubrik soll ihre Anzeige erscheinen?

lokal 23

K L E I N A N Z E I G E N - M A R K T

11. Dezember 2013


v.l.n.r. Frauenunionsvorsitzende Irmgard Sollich, Bürgermeisterkandidat Gerhard Lautenschlager und Kreisrat Josef Weinmann

CSU Ortsverbände haben abgestimmt:

Gerhard Lautenschlager zum neuen Bürgermeister in Zeitlarn nominiert

AUTO FUCHS Ihr Mehrmarkenvertriebspartner Schwandorfer Str. 2 - 93128 Regenstauf Telefon: 0 94 02 - 78 02 80 Internet: www.auto-fuchs.com

WEIN SEKT SPIRITUOSEN Weinfachhandel

Günter Schmidt 93128 Regenstauf-Loch, Flurweg 2 Telefon: 09402/8426, Fax: -7149 www.schmidtwein.de

ZEITLARN (sr). Mit über 99 Prozent der Stimmen wurde Gerhard Lautenschlager von den CSU-Ortsverbänden Zeitlarn/ Laub und Regendorf zum gemeinsamen Bürgermeisterkandidaten nominiert.

Der Regendorfer CSU-Ortsvorsitzende Josef Weinmann hatte den anwesenden Mitgliedern Gerhard Lautenschlager als den richtigen Mann an der Spitze vorgeschlagen. „Er ist ein Mann der zupacken kann und steht

für Schwung und neue Ideen bei der Gestaltung unserer Gemeinde.“ Er hat die letzten sechs Jahre als Gemeinderat mit sachlich fundierten Beiträgen seine Kompetenz unter Beweis gestellt und ist zudem noch in vielen Bereichen in der Gemeinde ehrenamtlich engagiert. Beruflich ist er seit 25 Jahren als selbständiger Physiotherapeut tätig. Ebenso große Zustimmung erhielten die Kandidaten/innen auf der Gemeinderatsliste mit Gerhard Lautenschlager, Josef Weinmann, Irmgard Sollich, Dr. Matthias Pregler, Florian Bucher, Stephan Stang, Martin Ühlin, Elisabeth Gerl, Dieter Bengler, Erik Schlegel, Hans Weinfurtner, Angelika Aisch, Marion Hornung, Marion Zirkelbach, Stefan Fleckenstein, Thomas Höbel, Walter Wendling, Dominik Kastaun, Erika Höbel und Vroni Schaschek. Auf der CSU- Kreistagsliste nehmen Kreisrat Josef Weinmann Platz 21 und Florian Bucher Platz 59 ein. Anzeige

Der Regenstaufer Einkaufsgutschein:

Eine tolle Geschenkidee zu Weihnachten! REGENSTAUF (sr). Wer Freude schenken will, für den ist der Regenstaufer Einkaufs-Gutschein genau richtig: Bietet er den Beschenkten doch die Möglichkeit, unter der Regenstaufer Einkaufsvielfalt frei zu wählen und den Gutschein in einem teilnehmenden Geschäft seiner Wahl einzulösen, und vielleicht geht so ein lang

gehegter persönlicher Wunsch in Erfüllung! Zwei Ausgabestellen gibt es für den Einkaufsgutschein: Die Raiffeisenbank und Optik Liebl, beide am Marktplatz. Der Wert des Einkaufsgutscheins ist wählbar, und wo er überall eingelöst werden kann, steht auf der Rückseite. Die teilnehmenden Geschäfte sind

n e f u a k n i e h c a f n i E . . . f u a t s in Regen

zusätzlich mit Aufkleber und Plakat deutlich gekennzeichnet. Der Gutschein fördert in der Marktgemeinde das regionale Einkaufen mit seinen kurzen Wegen. Aber auch in den angrenzenden Regionen erfreut er sich bereits großer Beliebtheit! Ob zu Geburtstag, Jubiläum oder den jahreszeitlichen Festen – der Gutschein ist immer eine tolle Geschenkidee. Zum kommenden Weihnachtsfest lädt er ein, den Liebsten eine ganz besondere Freude zu machen, als Dankeschön für die viele Arbeit in der Familie rund ums Jahr - und der Liebe, die sie schenkten!

Einzulösen bei fast 50 Fachgeschäften und Dienstleistern

Ausgabestellen: Raiffeisenbank, Marktplatz 8 Optik Liebl, Marktplatz 1

Lebensraum mit Perspektive

www.werbering-regenstauf.de


LOKAL - 11.12.2013