Page 1

regenstauf | schwandorf städtedreieck

das blatt ihrer region Info/Anzeigenannahme: 09471-301234, Fax: -301235, media@lokalnet.de, www.lokalnet.de

23. Okt. 2013, Nr. 18, 33. Jg.

Wenn Ihnen Griechenland zu weit ist ... Verkaufsoffener Sonntag

Veranstaltungen und Events

Verkaufsoffener Sonntag

in Burglengenfeld und Start des Taler-Gewinnspiels ... S. 8-10

Konzerte, Führungen & Theater in der Region ... S. 12-13

und märchenhafte Angebote der WR-Fachgeschäfte ... S. 16-17

Sonntags-Shopping in Burglengenfeld & Regenstauf

23 Jahre in Regenstauf

Schwandorfer Str. 1 - Regenstauf Tel. 09402-6668 www.elgreco-regenstauf.de Öffnungszeiten: Mo.-Sa.: 17.30 - 1.00 Uhr So.- u. Feiert.: 11 - 14 Uhr, 17.30 - 1 Uhr

BÜRO-SERVICE-CENTER Dienstleistungen rund ums Büro

,,Mieten“ Sie uns doch einfach!

BURGLENGENFELD / REGENSTAUF (sr). Am Sonntag, den 24. November heißt es wieder „Sonntags-Shopping von 13 - 17 Uhr“. Dieses Mal in Burglengenfeld zum Kathrein-Markt und in Regenstauf zum AndreäMarkt. Zahlreiche Geschäf-

te öffnen an diesem Tag ihre Türen und laden zu vorweihnachtlichen Einkäufen ein. Zudem startet das Wifo Burglengenfeld ihre alljährliche Weihnachts-Aktion mit dem Taler-Gewinnspiel. Zu gewinnen gibt es wieder zahlreiche Gutscheine und

einen Wellnessurlaub. Eine tolle Idee, sich mal wieder mit der gesamten Familie bei einem gemütlichen Einkaufsbummel zu vergnügen. Weitere Infos finden Sie auf den Seiten 8-10 und 16-17.

als Urlaubs-, Krankheits- und Mutterschutzvertretung oder bei Arbeitsengpässen Der mobile Buchhaltungs-Serivce Dr.-Fr.-Flick-Straße 20 - 93158 Teublitz Briefadresse: Postfach 1241 - 93158 Teublitz Telefon 09471 - 606145 - Fax - 606146 bsc-hussey@t-online.de - www.bsc-hussey.eu Termine nur nach Vereinbarung!

Bundesverband selbständiger Buchhalter und Bilanzbuchhalter

Schenken Sie etwas Besonderes ...

Zauberhafte Keramik-Spardosen! lokalnet - das online ihrer region

Landschaftsgärtner

Csonka

Baumpflege Wurzelstockfräsen

Mobil: 01515 - 6385434 Telefon: 09471 - 604600 Besuchen Sie uns im Web: www.problem-baumfaellungen.de

Bunte Frösche · Keramik · in versch. Farben erhältlich! · solange der Vorrat reicht

nur

19.95 €

tt gs-Raba a t s t r u b 3 18% G2e4. November 201 am

kshop i.d. NAC-Passage 93133 Burglengenfeld Tel. 09471/ 80519 info@kshop-online.de www.kshop-online.de

Weitere Leistungen: ● Copycenter ● Drucksachen von A-Z ● Hermes-Paketshop ● Einladungskarten

● Foto-Geschenke ● Textildrucke ● Bindungen ● Laminierungen

individuell & professionell

shop


2 lokal

Unser Petrus von Gudula Hoffmann-Kuhnt Er heißt eigentlich gar nicht Petrus sondern Manfred. Jetzt muss ich leider schreiben, er hieß Manfred. Denn in diesen herbstlichen Tagen musste er vor die Himmelspforte des heiligen Petrus treten, wie die Legenden berichten, wenn jemand von diesem Leben Abschied nimmt. Viele Jahre waren wir Nachbarn. Ich sehe noch seinen Vater Franz Rickl mit der dicken Zigarre in seinem kleinen Büro des Geschäftshaues sitzen, erinnere mich an die Heirat von Manfred und Martha und der Geburt ihrer beiden Kinder. Sehr hilfreich waren uns die Nachbarn aus der Burglengenfelder Klostergasse immer und immer wieder. Anfangs fiel die Ölheizung aus – man konnte lange noch Ölöfen und Küchenherde in Rickls Schaufenster bestaunen – Hilfe kam bald. Später gab es Rohrbrüche im „neuen“ Pfarrhaus - Manfred Rickl kam zu jeder Tages- und Abendzeit. Oft hatten wir Sonderwünsche: Kerzenhalter für die Bänke der Christuskirche, Bleche für Bücherständer oder Vogelhäuschen. Mit allem konnten wir bei Manfred Rickl anklopfen und bekamen Hilfe. Auch den Schlüsseldienst nahmen wir mehrfach in Anspruch. Als später das „Haus des Kindes“ gegenüber errichtet wurde, kamen neue Möglichkeiten. Martha Rickl hörte von der Not in unserer Partnergemeinde in der DDR und von unseren kinderreichen Freunden dort. Immer wieder bekamen wir großzügige Spenden, die wir weiter verschickten. Manchmal kamen auch Besucher von „drüben“, die sich persönlich bedanken konnten. Selbst für unsere neue Orgel setzten die musikbegeisterten Rickls sich ein, obwohl sie doch in die Vitusgemeinde gehörten. Und wie der Manfred zum Petrus wurde? Das war Jahre später. Wir waren in die Augustenstra-

ße in Wölland gezogen, aber unser Leben verlief immer noch reichlich turbulent. Die Familie hatte sich um fünf Enkel vergrößert und wir waren ein beliebtes Absteige Quartier für Berliner und Hallenser, die nach Süden in die Ferien strebten. So war es auch einmal im August. Sieben Leute waren gerade abgereist, drei sollten auf dem Rückweg kommen. Wir hatten in Regensburg zu tun, allerdings die Bahncard für unsere eigene Reise vergessen. Wir kommen zu unserem Haus, um sie zu holen – und haben keinen Schlüssel! Heute weiß ich nicht mehr, bei welchen Nachbarn wir damals telefonierten. Inzwischen hatte Manfred jun. bereits das Sanitär- und Heizungs Geschäft übernommen. Ihm schilderte ich die Schwierigkeit, dass wir unser eigenes Haus – bei Reisevorbereitungen und neuen Besuchern – nicht betreten konnten. „Da müsst Ihr auf den Senior warten, der ist da ja Spezialist.“ Also beschäftigten wir uns im Garten, bis es endlich abends fünf Uhr wurde. Dann kam Manfred Rickl, unser früherer Nachbar. Wie es geschah, darf ich jetzt so öffentlich nicht beschreiben (Nachahmungsgefahr!). Aber es dauerte kaum Minuten und wir konnten unser Haus strahlend undankbar betreten. Und was kostet solch eine Rettung? Wir hatten von anderen Summen von 30, 40 € und mehr gehört. Wir waren für alles bereit., dankbar, dass uns die Türe geöffnet wurde. Manfred aber freute sich schon über zwei Gläser Honig aus eigener Imkerei und ein Buch mit meinen Burglengenfelder Geschichten. So haben ihn sicher viele Leute kennen und schätzen gelernt und denken an ihn, wenn es nun in der Vituskirche um eine neue Orgel geht. Ja, das war Manfred, wie er leibte und lebte. Und von dem Sommertag an hieß er heimlich „unser Petrus“.

Liebe Leserinnen und Leser, Weihnachten rückt näher und mit ihm die schöne Advents­zeit mit den Märk­ ten im Städte­dreieck sowie auch in Regen­stauf, Kall­ münz, Schmid­mühlen und Schwandorf! Schon am kommenden Wochen­ende laden gleich­ zeitig zum verkaufsoffenen Sonntag der St. Kath­­­­reinMarkt in Burglengenfeld und der St. Andreä-Markt in Regenstauf zu einem entspannten vorweihnach­ tlichen Einkaufs­bummel durch die Geschäfte ein. In Burglengenfeld startet das Wirtschaftsforum mit seinem traditionellen TalerGe­winn­spiel und in Regen­

Zur Berichterstattung über die drei „Preihsl-Trassen“ in der LOKAL-Ausgabe am 23. Oktober 2013 erreichte uns folgender Text:

Mehr oder weniger sinnvoll? Im Endergebnis ist eines si­ cher. Es wurde (wieder ein­ mal) richtig viel Geld ausge­ geben für mehr oder weniger sinnvolle Planungen und Gut­ achten im Zusammenhang mit einer Umgehungs- bzw. Mit­ tendurchstraße im Städtedrei­ eck. Inwieweit dabei die Er­ haltung des seit Generationen beliebten Naherholungsgebie­ tes „Teublitzer Weihergebiet“ eine Rolle spielen dürfte, wird an der aktuellen Entwicklung im historischen Schloßpark von Teublitz deutlich. Geblie­ ben ist nicht einmal mehr der Name. Im aktuellen Mittei­ lungsblatt der Stadt Teublitz (November 2013) wird der

stauf der Werbering mit „märchenhaften Angeboten“ an diesem Sonntag ... Wie immer finden Sie in dieser Ausgabe genaue Infos zum Was-wann-wo sowie Vorbe­richte auf sämt­ liche Events, auf die wir uns freuen können. Denn wer nicht weiß was los ist, kann nicht genießen, was ihm gefällt, besonders jetzt in der vorweihnachtlichen Zeit. Deshalb sind Sie mit den Ausgehtipps im LOKAL und zusätzlich auch im Internet auf lokalnet.de immer gut beraten ... Natürlich finden Sie in dieser LOKAL-Ausgabe neben den Tipps und Infos zum Einkaufen wieder die Gewinn-Verlosung mit ANGEBOTE VOR ORT auf www.lokalnet.de ...

rechtskräftige Bebauungsplan „Im Schloßgarten“ erläutert. Nicht zuletzt wird mit dem Bau eines Seniorenheimes die Zerstörung des historischen Schloßparkes von Teublitz weiter zementiert. Warum sollten dieselben Leute, die in verantwortlicher Position für die stückweise Abholzung und Bebauung des ehemaligen historischen Schlossparkes von Teublitz verantwortlich zeichnen, mit dem Teublitzer Weihergebiet grundsätzlich anders verfahren? Dafür sehe ich keine Anhaltspunkte.“ Hans Csonka, Teublitz

20. November 2013

Und aufgepasst: Bis zum Weihnachtsfest e­r­scheint von nun an Ihr LOKAL tra­ ditionsgemäß wöchentlich vor den langen Advents­ sam­stagen und informiert rundum über Weihnachts­ schnäppchen und Ge­ schen­k­ideen! Freuen Sie sich auf die Vor­weihnachts­zeit mit ihrem Lich­ter­glanz und der Vor­freu­de auf’s Fest! Gute Unterhaltung mit LOKAL und viel Spaß und Glück bei den Gewinn­ spielen sowie gute Einkäufe in den Fachgeschäften vor Ort wünscht Ihnen ...

Max Krempl mit der LOKAL-Redaktion

das online ihrer region regionale nachrichten veranstaltungen & events angebote vor ort kleinanzeigen-markt

lokalnet www.lokalnet.de

Mit uns sehen Sie besser. Brillen. Uhren. Schmuck. Regensburger Str. 64 93158 Teublitz Tel.: (09471) 606263 Fax: (09471) 606264 brillen@optik-langen.de www.optik-langen.de


20. November 2013

lokal 3

T! T U P A K O L L O R 307380 ) 09471 /

Schmidmühlener Str. 17 93133 Burglengenfeld

Rolladenbauermeister

Die Sieger der Jahreswertung ehrte Men’s Captain Xaver Hecht (Zweiter von links) beim SaisonAbschlussabend. Von links Udo Kass (Netto A), Paul Cormann (Brutto), Theo Heller (Netto B) und Karl-Ludwig Breidenbach (Netto C). Friedhelm Schäfer (Netto D) fehlte wegen Urlaubs. Bild: Uschald

Golfer aus dem Städtedreieck sehr erfolgreich BURGLENGENFELD/SCHMIDMÜHLEN (usc). Ein wichtiger Bestandteil des Schmidmühlener Golflebens ist Herren-Golf. Bei 13 Turnieren spielten in dieser Saison 498 Spieler um Punkte und Preise. Beim Abschlussturnier galt es nicht nur die Tagessieger zu ehren, sondern vor allem die treuen Spieler, deren besten Ergebnisse pro Loch beim Eclectic das Jahr über addiert und daraus die Jahressieger in vier Netto-Klassen und der Brutto-Gewinner gekürt werden. Das größte Handicap für die golfbegeisterten Herren waren heuer die Wetterkapriolen, die von Anfang an den Turnierplan ordentlich durcheinanderwirbelten und zu Absagen bzw Verschiebungen führten. Wind und Regen zum Trotz schwangen beim Men’s Golf durchschnittlich 38 Herren

Driver und Schläger. Zusätzlich zu den im 14tägigen Rhythmus stattfindenden Turnieren, darunter heuer vier vorgabewirksame, lud Men’s Captain Xaver Hecht aus Burglengenfeld zu drei Spielen auf auswärtigen Plätzen ein, die im Rahmen des traditionellen Herrenausflugs gespielt wurden. Heuer waren die Männer auf Anlagen im Steinwald, im Wunsiedler Land und in Franzensbad am Abschlag. Für die Tagessieger stellte Sponsor Hubert Leikam Preise bereit. Ein gesellschaftlicher Höhepunkt mit sportlichem Anspruch war zuletzt mit 60 Meldungen das mit der Damengruppe ins Leben gerufene Kirwa-Golfturnier. Aufgrund der großen Resonanz kündigte Men’s Captain Xaver Hecht für 2014 eine Neuauflage an. Die besten Ergebnisse auf den einzelnen Löchern wurden das

ganze Turniergeschehen hindurch beim sogenannten Jahreseclectic registriert und für das Gesamtergebnis gewertet. Brutto-Sieger wurde, fast wie erwartet, der Top-Spieler des Clubs, Paul Cormann aus Laaber, mit 42 Punkten, gefolgt von Harald Holfeld aus Regenstauf mit 41 und Reinhold Scharl aus Kümmersbruck mit 40 Punkten. Nettoklasse A (Handicap bis 14,2): 1. Udo Kass, Fensterbach 55; 2. Stefan Herold, Lappersdorf 52; 3. Markus Schmitt, MaxhütteHaidhof 45. Nettoklasse B (14,3 bis 18,4): 1. Theo Heller, Burglengenfeld 54; 2. Harald Schindler, Schwandorf 53; 3. Eduard Braun, Schmidmühlen 50. Nettoklasse C (18,5 bis 24,5): 1. Karl-Ludwig Breitenbach, Amberg 53; 2. Johann Deml, Burglengenfeld 49; 3. Wilhelm Spitzner, Teublitz 48. Nettoklasse D (24,6 und höher): 1. Friedhelm Schäfer, Lappersdorf 59; Franz Süß, Burglengenfeld 58; 3. Hans Feldmeier, Schwandorf 57.

fen“, erklärte das Mädchen während der ersten Kostümprobe in dieser Woche im Rathaus. Jetzt heißt es Texte lernen, denn zur Eröffnung des Adventsmarkts wird das Christkind einige Worte an das Publikum richten. Das allerdings dürfte für Sarah kein Problem sein, denn seit der vierten Klasse der Grundschule spielt sie im Schülertheater mit und hat daher keine Angst vor großen Auftritten. Auch Bürgermeister Heinz Karg war von der charmanten Schülerin sofort überrah Müller ihren ersten großen zeugt: „Sarah Müller verkörpert all das, was ein BurglengenfelAuftritt haben. Die 15-jährige Schülerin ist das der Christkind mitbringen muss. neue Christkind der Stadt Burg- Ich bin mir sicher, sie wird auf BURGLENGENFELD (sr). Zum lengenfeld. „Seit zwei Jahren dem Adventsmarkt die kleinen Auftakt des Adventsmarkts am wünsche ich mir schon, einmal und großen Besucher begeisFreitag, 29. November, wird Sa- das Christkind spielen zu dür- tern.“

Neues Christkind für Burglengenfeld

n

Seit 30 Jahre

r Ihr zuverlässige ieck! re dted Partner im Stä

Flughafenfahrten - Kurierdienste Besorgungsfahrten - Besuchsfahrten Krankenfahrten alle Kassen Weitere Infos: www.schmidls-fahrdienst.de


4 lokal

s’Glosserl von Bönedückt Hannückl

„Der werfe den ersten Stein ...“

Heimat große Ehre ein. Und damit haben sie sie sich auch einen besonderen Dank der Allgemeinheit verdient, aber auf keinen Fall eine für viele unverständliche Kritik an etwas, was vielen Christen in Burglengenfeld und darüber hinaus Freude gemacht hat. Ja, da fragt man sich doch, warum tut er das, der Heribert Krotter? Er soll doch, wie man aus gewöhnlich gut unterrichteten Kreisen in Erfahrung bringen konnte, selber doch auch einmal ein aktives Mitglied beim Kirchenchor von St. Vitus gewesen sein. Außerdem stelle er, der Heribert Krotter doch auch sonst sein eigenes Licht, seine eigene Kunst, vollkommen zu Recht, auch nicht gerade unter dem Scheffel, wenn es gilt sich darzustellen. „Mei“ , sagt mei Annaböll, „wenn zwei das Gleiche tun, wenn auch etwas anders, dann ist das für denselben einen, halt doch etwas ganz Anderes!“ Und, recht hat sie! Ja, und wenn einem etwas, aus welchen Gründen auch immer, etwas nicht gefällt, dann braucht man wohl auch nicht gleich den Herrn Jesus Christ zu bemühen und wohl auch nicht den Papst Franziskus. Das ist dann wohl mehr eine Geschmacksfrage, über die sich bekanntlich trefflich streiten lässt. Aber dann sollte man aber dabei auch wirklich Ross und Reiter benennen, also alle nur möglichen eigenen Befindlichkeiten. Dann braucht man auch nicht die Kranken, Armen und Verlassenen aufzuführen, denen man durchaus auch mit eigenen Kräften etwas Gerechtigkeit zu teil werden lassen kann. Weil, wie man weiß, werfe nur der den ersten Stein, der selbst vorher ... den Balken in seinen eigenem Auge entfernt hat (Freie und möglicherweise hier auch passende Zusammenstellung von Worten aus der Hl. Schrift).

Also Leit, für einen christkatholischen Menschen in Lengfeld war eine Veröffentlichung eines gewissen Heribert Krotter zur Übertragung der Sonntagsmesse aus der Pfarrkirche St. Vitus im Bayerischen Fernsehen doch etwas seltsam zu lesen und gar auch noch zu verstehen. Und selbst meinige Annaböll, was meinige Ehefrau ist, hat gemeint: „Mei, warum hat denn der gar keine Freud und keinen Stolz, dass unser Gottesdienst, von unserer Pfarrei, im Bayerischen Fernsehen gezeigt wurde? Und anscheinend hat ihm auch unsere Kirchenmusik auch nicht so gefallen. Ja, und was zitiert den der auch noch den Papst Franziskus? Ist ebba der Heribert Krotter vielleicht gar noch päpstlicher als der Papst selber ?“ Ja, so hat sie gemeinet meinige Annaböll, und hat den Kopf verständnislos geschüttelt und geschüttelt. Also, ich hab mir selber das Ganze auch angeschaut und ich kann nur sagen, ich war stolz darauf, wie viele andere Lengfelder auch, wie sich unser Stadtpfarrer Thomas Mayer und auch unser Kirchenchor unter der musikalischen Leitung von Hubert Zaindl sich mit großem Erfolg präsentiert haben. Sowohl der Stadtpfarrer wie auch der Chorleiter und Es grüßt euch sein Chor, wie auch die sackrisch euer Messebesucher legten für unsere engere und weitere Bönedückt Hannückl

Prof. Dr. Andreas Rathgeber (2.v.li.) präsentierte sein Gutachten zu den Swapverträgen von Stadt und Stadtwerken im Gespräch mit (v.li.) Stadtwerke-Vorstand Friedrich Gluth, Bürgermeister Heinz Karg und 2. Bürgermeister Theo Lorenz. Foto: Stadt Burglengenfeld

Zinssicherung wirtschaftlich erfolgreich BURGLENGENFELD (sr). Die von Stadt und Stadtwerken abgeschlossenen Swapverträge waren erfolgreich und wurden für eine effektive Zinssicherung eingesetzt. „Ein spekulativer Grund für den Abschluss ist dagegen nicht erkennbar.“ Zu diesem klaren Ergebnis kommt Prof. Dr. Andreas Rathgeber von der Universität Augsburg in einem Gutachten. Rathgeber war vom Stadtrat sowie vom Verwaltungsrat der Stadtwerke beauftragt worden, einen Prüfbericht über das Zinsmanagement der Stadt und der Stadtwerke anzufertigen. Bei der Verabschiedung des Haushalts 2013 im Mai hatte sich Bürgermeister Heinz Karg zum wiederholten Male gegen Vorwürfe von CSU-Fraktionssprecher Josef Gruber gewehrt. Gruber hatte behauptet, die Zinsswap-Geschäfte der Stadt hätten spekulativen Charakter und seien ein Risiko für die Stadt. Karg hatte daraufhin den Vorschlag gemacht, von einer Universität ein unabhängiges Gutachten einzuholen. Dem Vorschlag war der Stadtrat gegen die Stimme von Ursula Glatzl (BFB) gefolgt. Da die Stadtwerke (SWB) ebenfalls die Zinssicherung über Zinsswaps nutzen, schloss sich der Verwaltungsrat der SWB diesem Vorgehen an. Prof. Dr. Andreas Rathgeber ist Professor für Wirtschaftsinformatik, insbesondere Finanz- und Informationsmanagement, an der Universität Augsburg. Seine Aufgabe war es, sämtliche Zahlungsflüsse aus den Zinstauschverträgen der Stadt sowie der Stadtwerke zu analysieren, dokumentieren und saldieren, um den wirtschaftlichen Erfolg oder Misserfolg der abgeschlossenen und

abgelaufenen Verträge festzuhalten. Die Prüfung dieser Zahlungen beinhaltete dabei sämtliche Mittelzu- und abflüsse seit dem 16. Juli 2007 sowie eine Bewertung der eingesetzten Zinsderivate zum Jahresultimo 2009 bis 2012 und zum Stichtag 31. Mai 2013. Ferner sollten die bereits erfolgten Zahlungen aus noch laufenden Verträgen analysiert, dokumentiert und saldiert werden. Bei den laufenden Verträgen war ferner eine tagesaktuelle Bewertung vorzunehmen, um daraus den wirtschaftlichen Erfolg oder Misserfolg abzuleiten. Bei den laufenden Verträgen wurde ferner eine Abschätzung des Verlustrisikos vorgenommen. Hierzu wurden Professor Rathgeber zufolge Szenarioanalysen gerechnet, die analog zu den von der BaFin (Bundesanstalt für Finanzdienstleistungsaufsicht) georderten adhoc-Szenarien eine Zinserhöhung und eine Zinsverminderung in der Zukunft beinhalten. Zudem wurde noch ein Szenario bei unveränderten Zinsen berechnet. Die Universität glich – jeweils separat für Stadt und Stadtwerke – die Originale der Zinstauschverträge, die daraus erfolgten Zahlungsnachweise sowie die Auflösungsverträge für die Zinstauschverträge für die Jahre 2009 bis 2013 mit den dazugehörigen Kontobewegungen ab. Für die Bewertung der Zinstauschverträge zu den jeweiligen Bewertungs- und Auflösungszeitpunkten wurden die Verträge mit der jeweils aktuell gültigen Zinsstruktur bewertet. Dabei kam laut der wissenschaftlichen Analyse von Professor Rathgeber „die bankübliche Bewertung über Anleihepreise zum Einsatz“. Dahinter stecken komplexe Berechnungs-

20. November 2013 methoden; das Gutachten mit den Berechnungen umfasst insgesamt 23 DIN-A4-Seiten. In der Zusammenfassung heißt es wörtlich, die Gesamtbetrachtung „erlaubt den Schluss, dass diese Swapverträge mit dem Ziel der Zinssicherung abgeschlossen wurden. Ein spekulativer Grund für den Abschluss ist dagegen nicht erkennbar. Abschließend kann resümiert werden, dass die abgeschlossenen Swapverträge insgesamt wirtschaftlich erfolgreich waren und für eine effektive Zinssicherung eingesetzt wurden“. Bei der Vorstellung des Gutachtens sagte Professor Rathgeber, Stadt und Stadtwerke hätten zur Zinssicherung „genau das Passende“ gewählt. Die gewählten Instrumente – in der Fachsprache „Plain Vanilla Swaps“ genannt – zählten zu den einfachsten Swaps, seien also keinesfalls exotisch. Dies ist laut Rathgeber für eine Kommune „die richtige Strategie“. „Ich hoffe inständig, dass das Ergebnis des unabhängigen Gutachtens ein Beitrag dazu ist, die Diskussion über die Finanzen der Stadt und der Stadtwerke zu versachlichen. Wir spekulieren nicht, wir betreiben mithilfe von Fachleuten aktives Zinsmanagement zum Wohle der Stadt“, sagte Bürgermeister Heinz Karg. „Swap ist nicht gleich Swap“, betonte Stadtwerke-Vorstand Friedrich Gluth mit Blick auf Schlagzeilen aus anderen Kommunen. Zu Recht schließe die Bayerische Gemeindeordnung Spekulationen wie Zinswetten grundsätzlich aus. „Das ist richtig so. Und das machen wir auch nicht“, so Gluth. Karg ergänzte, Dr. Uwe Brandl (CSU), der Präsident des Bayerischen Gemeindetages, habe jüngst im Interview mit der „Wirtschaftszeitung“ aus dem Hause MZ gesagt, ihm seien keine Fälle bekannt, in denen bayerische Gemeinden den Grundsatz der Gemeindeordnung verletzt hätten. Ähnlich äußerte sich laut „Wirtschaftszeitung“ auch der Bayerische Städtetag. „In der Angelegenheit haben die örtliche CSU und das BFB bislang mit Vermutungen, Deutungen argumentiert, niemals aber mit den Fakten gearbeitet. Ich hoffe, dass die klaren und eindeutigen Aussagen im Gutachten von Prof. Rathgeber endlich dazu führen, dass die ungerechtfertigten Unterstellungen vom Tisch sind“, so der Bürgermeister. Weitere Informationen zu Professor Rathgeber bietet die Universität Augsburg auf ihrer Internetseite unter http://www.presse.uni-augsburg.de/unipressedienst/2011/janmaerz/2011_022


20. November 2013

Frischer Wind fürs Burglengenfelder Rathaus mit Ulrike Feldmeier BURGLENGENFELD (sr). Den Startschuss für den kommunalen Wahlkampf gab das Bürgerforum Burglengenfeld am Samstagabend, den 2. November 2013 im voll besetzten Veranstaltungsraum im Gasthaus „Zum Jozef“: Mit der Nominierung seiner Bürgermeisterkandidatin Ulrike Feldmeier möchte das BFB „mit mehr Demokratie und Diskussionsbereitschaft“ an den beiden männlichen Kandidaten von SPD und CSU vorbeiziehen und das Rathaus erobern! Gemeinsam mit Hans Glatzl - Vorsitzender des BFB - und einem neuen, engagierten Wahlkampfteam plant Ulrike Feldmeier einen politischen Neuanfang mit konkreten Zielen aus den Themenschwerpunkten Umwelt, Verkehr/ Infrastruktur, Familie, Soziales und Wirtschaft. Mit einem „Wir sind Burglengenfeld“ begrüßte Ulrike Feldmeier die Anwesenden Mitglieder und Gäste. In ihrer Antrittsrede unterstreicht die 45-Jährige mit einem gewinnenden Lächeln, dass das BFB einfach besser für Burglengenfeld sei und „der Heimat gut tut“: „Das Bürgerforum Burglengenfeld ist eine Wählergemeinschaft, die die Interessen aller Bürger in einem transparenten Stadtrat jenseits parteipolitischer Ideologien vertreten will. Das Amt als Bürgermeisterin sehe ich nicht darin, eigene politische Visionen durchzusetzen sondern ich möchte vielmehr als kooperative Schnittstelle zwischen Bürgern und der Stadtverwaltung agieren. Ich sehe die Stadträte als Vertreter der Einwohner Burglengenfelds mit dem Ohr ganz nah an den Bürgern!“ Die Anträge, die auch in Gesprächen mit den Bürgern zu Stande kommen sollen, werden im Stadtrat dann beraten. Die anschließenden Beschlüsse wolle sie gemeinsam mit der Stadtverwaltung möglichst kostengünstig umsetzen. „Ich spreche bewusst von umsetzen und nicht durchsetzen, denn es geht um die Sache und nicht um politische Vorherrschaft.“ In der Frage der Kosten vertritt das BFB den „goldenen Schnitt“. Feldmeier wolle sich weder Denkmäler errichten noch das Thema Schulden so zentral werden lassen, dass für notwendige Investitionen wie Infrastruktur und Bildung kein Geld übrig bleibt. Kostengünstig heißt für die BFBBürgermeisterkandidatin daher so viel sparen wie nötig und so viel investieren wie möglich.

lokal 5

Beim Thema Infrastruktur denkt Ulrike Feldmeier über die Stadtgrenzen hinaus und setzt auf eine gute Zusammenarbeit mit den Bürgermeisterinnen von Maxhütte-Haidhof und Teublitz – „denen sicherlich genauso bewusst ist, dass das Städtedreieck mit seinen mehr als 30 000 Einwohnern einen Schwerpunkt im Landkreis Schwandorf bildet“. Diesbezüglich wären für Ulrike Feldmeier eine engere Zusammenarbeit in den Verwaltungen mit dem Ziel eines Bürokratieabbaus sowie eine Zentralisierung der vielen neuen Einwohner in der Mitte denkbar. Die neuen Baugebiete erfordern eine nachhaltige Erschließung und eine durchdachte Infrastruktur. Eine unnötige Zersiedelung solle verhindert werden. Ebenso wichtig sei die Ansiedlung weiterer Industrie- und Gewerbebetriebe, damit die Bürger attraktive Arbeitsangebote vor Ort finden und aus Burglengenfeld keine Pendler- und Schlafstadt werde, „und damit Frauen auch eine Arbeit bekommen, bei der sie mehr als 400€ verdienen können; über Gewerbesteuern zusätzlich Geld in die städtische Kasse fließt sowie Kinderbetreuungsstätten ausgebaut und bedarfsgerecht geführt werden können.“ Die BFB-Kandidatin möchte sich ebenso für eine angemessene tarifliche Bezahlung der städtischen Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter einsetzten. Dass die gebürtige Lengfelderin „Politik kann“ und Erfahrungen in der Arbeit in Netzwerken und politischen Strukturen mitbringt, bewies sie in mehreren regionalen Gremien, auch als mehrjährige Vorsitzende der CSU-Frauenunion. Sie steht nun an der Spitze der neuen und jungen Kandidatenliste des BFB. Sie wurde auf der Nominierungsversammlung mit nur einer Stimmenthaltung gewählt.

Anzeige

Denkzettel

*

Null Erinnerung? „An der Nullinie: Ein Mann kämpft um die Erinnerung“ Unter dieser Überschrift titelt die MZ vergangene Woche in einer dramatischen Bildreportage mit Heinz Karg als Hauptdarsteller. Der hinscheidende Altbürgermeister sitzt schwarzgewandet auf einem Krankenbett. Im Hintergrund wird von Betreuern(?) ein Plakat hochgehalten „Die Hölle wartet nicht!“ Ist der verdiente Ehrenbürger Burglengenfelds noch vor der Zeit seiner Abdankung in die Hände der berüchtigten Burglengenfelder Freiheits-Bewegung (BFB) geraten? Nein! Alles selbst gemacht! Karg hat - in seinem Drang nach permanenter Medienpräsenz - die satirische Sprengkraft seines Gastauftritts bei der Theatertruppe „Kunstblut“ offenbar nicht erkannt. Da sitzt der vermutlich größte Schuldenmacher Burglengenfelds seit den Tagen des Pfalzgrafen Ottheinrich - der wurde bekanntlich wegen Verschwendungssucht von den Landständen 1544 entmündigt - tatsächlich auf der

Krankenstation im Rathaussaal(!) und lacht in die Photokamera. Dieses gewerbsmäßige Lachen kann angesichts von rund 60 Millionen Euro aufgehäufter Schulden nur damit entschuldigt werden, dass der Mann tatsächlich - so wie die Überschrift ausweist, sein Gedächtnis verloren hat. Nicht anders ist zu erklären, dass Karg offenbar von dem Ehrgeiz getrieben wird, auch nach seinem erzwungenen Ruhestand als Bürgermeister weiter in der SPD-Stadtratsfraktion die Zügel der Macht in Händen zu halten. Dantl, Lorenz und Tretter stehen zur Unterstützung bereit, damit in Burglengenfeld alles „schee“ unter der wärmenden Filzdecke bleibt. Die krampfhaft volkstümlichen Auftritte als Losverkäufer, mit unmündigen Kindern bei SPDFesten, oder als Fresskorbbewehrter Weihnachtsmann mit wehrlosen Senioren dienen der Vorspiegelung eines öffentlich zelebrierten Gutmenschentums - alles auf Kosten des Stadtsäckels finanziert. Bei soviel Spalten füllender Präsenz des alten Bürgermeisters muß sich selbst der gesalbte Nachfolger an die Wand gedrückt fühlen. Die „Nulllinie“ peinlicher PR hat

Ein Kandidatenduell in Burglengenfeld? BURGLENGENFELD (lz). Einen objektiven Vergleich der drei Bürgermeisterkandidaten und ihrer Parteiprogramme – das möchte der CSU-Spitzenkandidat Thomas Gesche den Bürgerinnen und Bürgern bieten. Deshalb schlägt er ein Kandidatenduell im Rathaus vor: Ulrike Feldmeier (BFB), Bernhard Krebs (SPD) sowie er selbst sollen sich zehn Tage vor der Wahl mit der neuen Livestreamtechnik einer Podiumsdiskussion zur Verfügung stellen. Dies schlägt Gesche in einem Brief an den 1. Bürgermeister vor, so heißt es in einer Pressemitteilung an die LOKAL-Redaktion vom 12. November 2013. „Eines meiner wichtigsten Anliegen ist die Einführung eines neuen politischen Stils“, so unterstreicht der 28-jährige Gesche,

der „für eine offene, ehrliche und transparente Politik steht, die von gegenseitigem Respekt geprägt ist. Die Bürgerinnen und Bürger sollen die Möglichkeit haben, sich an der Kommunalpolitik zu beteiligen und alle Informationen erhalten.“ Durch eine direkte Konfrontation der drei Kandidaten könne für alle Interessierten ein objektives Bild entstehen, und dies auch vor dem heimischen Computer. Ein Novum für die Stadt wäre ein solches politisches Event, das nach Gesche auch in einen objektiven Rahmen gestellt sein soll, samt Sitzplatz-Auslosung für die drei Kandidaten und RedezeitBeschränkung auf zehn Minuten! Auch die Reihenfolge der zehnminütigen Vorstellung der jeweils eigenen Ideen und des Programms

Hans Glatzl Heinz Karg damit längst überschritten. Von lästiger Erinnerung, gar Gewissensbissen, ist dieser Mann mit Sicherheit nicht geplagt. Ob allerdings die Hölle wartet, dieses Urteil sollte höheren Mächten überlassen bleiben. Das Landrastamt als Dienstaufsichtsbehörde scheidet als jüngstes Gericht für einen Mann dieses Formats aber wegen erwiesener Untätigkeit offensichtlich aus, befürchtet

Hans Glatzl

und die BFB-Fraktion PS: Auszug aus einem Heidelberger Studentenlied: Schäumend tosten hier die Becher, und Herrn Otto Heinrich galt´s der berühmter noch als Zecher, denn als Graf der schönen Pfalz

solle ausgelost werden. An die Vorstellungsrunde solle sich eine Befragung durch drei Pressevertreter der örtlichen Zeitungen „Lokal“, „Mittelbayerischer Zeitung“ und dem „Neuen Tag“ anschließen, in welcher jedem Kandidaten/in von jedem Pressevertreter drei vorher nicht bekannte Fragen gestellt werden. Der CSU Bürgermeisterkandidat hofft auf eine Zusage seitens der Stadt Burglengenfeld und ist guter Dinge, dass sich die beiden Mitbewerber einer derartigen Podiumsdiskussion bzw. Vorstellung stellen werden. „Ich möchte den Bürgerinnen und Bürgern eine noch nie dagewesene Transparenz bieten! Der Ausgang der Kommunalwahl in Burglengenfeld soll nicht durch aussageschwache Wahlplakate oder Wahlkampfgeschenke entschieden werden, sondern durch eine sich an den Inhalten orientierende Politik für das Wohl der Bürgerinnen und Bürger“, so Gesche.


6 lokal

Thomas Gesche ist CSU-Spitzenkandidat bei der Kommunalwahl

das aktuelle interview ...

„Ich kann und werde dieser Verantwortung gerecht werden.“ Thomas Gesche, der frisch gekürte Bürgermeisterkandidat der CSU-Burglengenfeld im Gespräch mit der LOKAL-Redaktion parente Politik für alle Generationen! LOKAL: Herr Gesche, stellen Sie sich doch mal in aller Kürze unseren Entscheidend ist auch nicht das Alter, sondern Charakter, Fachwissen Lesern vor! und Erfahrung. Über diese Dinge Mein Name ist Thomas Gesche, entscheidet letztendlich der Wähler, ich bin 28 Jahre alt und arbeite seit doch ist klar, dass ich mit 12 Jahren 2001 bei der Stadtverwaltung Burgin verschiedensten Bereichen der lengenfeld. Im Nebenberuf bin ich Stadtverwaltung einen gewaltigen Geschäftsführer der Fa. Cheikho und Erfahrungsschatz habe, den ich gebin darüber hinaus in zahlreichen nauso einbringen werde, wie mein Vereinen aktiv. Unter anderem bin Wissen und meine Kreativität aus ich der Mitbegründer der Fanhilfe, meinem Geschäftsführertätigkeit. einem Hilfsverein für kranke Kindern Ich werde also mein Fachwissen in der Oberpfalz. Über zehn Jahre einbringen, kenne die nötigen Bebin ich nun schon in der Kommunalhördenwege und weiß auch, wo den politik aktiv und engagiere mich hier Mitbürgern der Schuh drückt und wo leidenschaftlich und mit voller Kraft es dringend zu handeln gilt! Ich kann bei der JU und CSU Burglengenfeld. und ich werde dieser großen VerantZum einen finde ich soziales und wortung gerecht werden. politisches Engagement, als Säulen unserer Gesellschaft, enorm wichtig LOKAL: Hinter Ihrem Gegenkandiund zum anderen möchte ich vor Ort daten stehen bewährte „politische Dinge zum Wohle meiner Mitmen- Haudegen“ mit Schlagkraft, die ihm schen, meiner Heimatstadt verbes- in der heißen Wahlkampfphase den sern. Rücken stärken werden. Wie sieht LOKAL: Sie sind für Michael Chwatal als Bürgermeisterkandidat in die Presche gesprungen. Fühlen Sie sich als „politischer Notnagel“? Gesche: Ich bin für niemand eingesprungen, da bei der CSU auch noch niemand nominiert war. Es ist nun mal so, dass sich Dinge ändern können. Dachte die SPD zum Beispiel lange Zeit, dass man mit Bernhard Rothauscher einen starken Kandidaten aufbauen würde, so hatten wir Michael Chwatal in vorderster Reihe. Wenn aber ein Mensch erkrankt, gibt es sehr viel wichtigere Dinge als die Kommunalpolitik. Deswegen betone ich nochmal, dass wir größten Respekt vor der mutigen aber einzig richtigen Entscheidungen Michael Chwatals haben! Auch wenn es einige wenige nicht gerne hören, ich bin kein B-Kandidat, ich bin Spitzenkandidat der CSU, der mit 100 Prozent zum Bürgermeisterkandidaten nominiert wurde. Ich trete an um die Wahl zu gewinnen und dann vieles für Burglengenfeld und meine Mitmenschen zu verbessern. Für mich steht dabei fest, dass ich beste Voraussetzungen für diese ehrenvolle und große Aufgabe mitbringen werde. LOKAL: Gegenüber dem langjährigen Bürgermeister Heinz Karg sind Sie ein „Jungspund“. Kann ein 28-jähriger Kandidat dem Bürgermeister-Amt in Burglengenfeld überhaupt gerecht werden? Gesche: Die Bürger monieren immer, dass es in der Politik nur ältere Vertreter gibt. Hier ist endlich ein deutliches Gegenangebot für unsere Mitbürger. Ein Angebot für frischen Wind in der Kommunalpolitik, ein Angebot für offene, ehrliche und trans-

es bei Ihnen aus? Gesche: Politik sollte sich immer an den Bedürfnissen der Bürger orientieren und niemals eine „OneMan-Show“ sein! Meine Nominierungsversammlung hat aber schon deutlich gemacht, dass die Unionsfamilie geschlossen, zusammen steht, geschlossen zum Bürgermeisterkandidaten Gesche steht. Mich unterstützen langjährig erfahrene Stadtratsmitglieder wie Georg Plecher und Josef Gruber, genauso wie die Jugend aus Reihen der JU auf allen Ebenen, ebenso wie die Frauenunion Burglengenfeld, genau wie die Senioren Union des Landkreise Schwandorf. Aber auch die ganz große Landes- und Bundespolitik, ich darf an unseren MdL Alexander Flierl und unseren MdB Karl Holmeier erinnern oder unseren Landratskandidaten Thomas Ebeling, hat bereits signalisiert, dass sie hinter dem Bürgermeisterkandidaten stehen. Das wichtigste sind aber die Wählerinnen und Wähler und diese haben bei der Landtags- und Bundestagswahl auch schon ganz deutlich gezeigt, dass sie „schwarze“ Politik im Städtedreieck wollen. LOKAL: Die Burglengenfelder SPD wirbt im Kommunal-Wahlkampf mit dem Slogan „Weil Lengfeld so schee is“. Haben Sie auch schon so einen coolen Spruch? Gesche: Ich halte nichts, von derart inhaltslosen Floskeln. Was ich aber bieten kann ist: „Kompetenz aus dem Rathaus, in das Rathaus“ und „Frischer Wind für Burglengenfeld“. Vor allem können wir aber wirkliche Inhalte bieten, die unsere Stadt voran bringen werden!

20. November 2013

LOKAL: Lassen Sie uns doch mal teilhaben an Ihren Vorstellungen, was die Zukunft Burglengenfelds betrifft! Gesche: Wir müssen sehr viel mehr Arbeitsplätze in Burglengenfeld schaffen. Diese generieren gesunden Zuwachs und vor allem Einnahmen durch die Gewerbesteuer. Wir brauchen eine barrierefreie Stadt und Raum für altersgerechtes Wohnen mitten in der Stadt. Ebenso wollen wir junge Familien stärken, insbesondere durch die Erweiterung eines flexiblen Betreuungsangebotes für Kinder. Für uns ist auch klar, dass es eine Schließung des Bulmares nicht geben wird, sehr wohl aber endlich eine seriöse Finanzpolitik die unsere imensen Schulden endlich tilgt und nicht vergrößert! Auch muss die PSB abgeschafft werden und brauchen wir ein stärkeres Miteinander im Städtedreieck, wobei das aber nur die wichtigsten Punkte sind! LOKAL: Nun, allzu viel Geld werden Sie wohl nicht mehr ausgeben können, wenn Sie Bürgermeister werden sollten. Burglengenfeld kann anno 2013 ein Ganzjahresbad, zwei neue Schulhäuser, eine Stadthalle und vieles andere mehr vorweisen. Da werden Sie sich ganz schön anstrengen müssen, wenn´s mit dem Bürgermeisteramt klappen sollte! Welche Projekte lägen Ihnen denn am Herzen?

BURGLENGENFELD (lz). Am 10. November 2013 hat die CSU Burglengenfeld in ihrer Nominierungssitzung den 28-jährigen Thomas Gesche zum Bürgermeisterkandidaten für die Wahl 2014 einstimmig gewählt. Dabei waren u. a. MdB Karl Holmeier, MdL Alexander Flierl, Kreisrat und Bezirkstagsmitglied Dr. Thomas Brandl, Landratskandidat Thomas Ebeling Alle Anwesenden waren sich darüber einig, dass die Wahl Gesches eine „mutige, aber richtige Entscheidung“ sei, und dass der Kandidat alle Voraussetzungen mitbringe, über die ein Anwärter auf den Bürgermeisterstuhl verfügen müsse. Am 23. Oktober 2013, drei Wochen nach dem Rückzug von Michael Chwatal, hatte die CSU beschlossen, den jungen und sehr engagierten Rathausangestellten zu nominieren. Mit Gesche hat die CSU nun wohl einen kompetenten und zugkräftigen Bürgermeisterkandidaten. „Volksnah und bodenständig sowie mit den Gegebenheiten in Burglengenfeld vertraut“, so stellte sich die CSU laut dem Ortsgeschäftsführer Georg Plecher ihren neuen Kandidaten vor. Entschei-

dungsfreudigkeit, kommunalen Sachverstand und Verhandlungsgeschick solle er mitbringen, den Behördenweg kennen und „ein offenes Ohr für die Bürger und das Herz am rechten Fleck“ haben. Laut Fraktionsvorsitzenden Josef Gruber ist Thomas Gesche für die CSU Burglengenfeld ein wirklicher Glücksfall. „Er verfügt, trotz seiner Jugend, bereits jetzt in hohem Maße über Fähigkeiten und Eigenschaften, die einen guten Bürgermeister ausmachen“, so erklärt der CSUFraktionsvorsitzende in einer Presseerklärung der CSU. Vielen Burglengenfelder Bürgern sei er durch seine langjährige Tätigkeit im Bürgerbüro als sehr sachkundiger, zuvorkommender und äußerst korrekter städtischer Mitarbeiter bekannt. Sein soziales Engagement, für die Schwächeren in unserer Gesellschaft, sei für einen 28-jährigen außergewöhnlich. Dass er 2006 in den Personalrat gewählt wurde und seit 2011 auch als stellvertretender Personalratsvorsitzender tätig ist, beweise seine Beliebtheit im Rathaus und dass ihm seine Kolleginnen und Kollegen vertrauen und seinen Mut und seine Zivilcourage schät-

Unterstützung aus der Almosen-Stiftung Burglengenfeld

gestellt werden. Aktuelle Einkommensnachweise oder Rentenbescheide sowie ein Nachweis über die Höhe der monatlichen Mietkosten sind bei der Antragstellung unbedingt mit vorzulegen. Das sieht die Stiftungs-Satzung so vor. Die Anträge sollten bis spätestens 25. November 2013 bei der Stadt gestellt werden. Über die Bewilligung der Zuwendung entscheidet der städtische Haupt- und Finanzausschuss noch vor den Weihnachtsfeiertagen.

BURGLENGENFELD (sr). An alte, arme oder in Not geratene Einwohner der Stadt Burglengenfeld wird auch heuer Unterstützung aus der Almosen-Stiftung Gesche: Die Frage beantwortet sich gewährt. Anträge können im Ratgrößtenteils durch die vorherige, un- haus bei der Stadtkämmerei, Zi. terstreicht aber auch noch einmal, Nr. 23, bei Markus Schomburg dass wir endlich eine seriöse Finanzpolitik in allen städtischen Bereichen „Alle Eltern, die ein Kind im Alter benötigen um auch geschaffene von drei Jahren haben, können an Werte erhalten zu können! der Aktion „Lesestart“ teilnehmen“, erklärt die Leiterin der StadtbiblioLOKAL: Was würde ein Bürgermeisthek, Beate Fenz. Das heißt, wer ter Thomas Gesche in Burglengenmit seinem Klein- beziehungsweifeld besser machen? BURGLENGENFELD (sr). Die se Kindergartenkind die StadtbiGesche: Mein Programm ist sehr Stadtbibliothek Burglengenfeld ist bliothek besucht, bekommt dort umfangreich. Ich verweise hier gerne Partner der bundesweiten früh- ein altersgerechtes Buch für das auf meine Nominierungsrede, die je- kindlichen Leseförderinitiative „LeKind geschenkt. „Für die Eltern der auf „Youtube“ finden kann, wenn sestart – Drei Meilensteine für das gibt es außerdem wertvolle Tipps er „CSU Burglengenfeld“ eingibt. Auf Lesen“. Seit Anfang November zum Thema Vorlesen und Erzähjeden Fall wird es endlich wieder ein können Familien und ihre dreijählen“, so Fenz. Außerdem weist anständiges Miteinander geben, rigen Kinder dort ihr persönliches sie darauf hin, dass man keinen eine Politik die von gegenseitigem Lesestart-Set erhalten. Die vom Nutzungsausweis der StadtbiblioRespekt, von Offenheit, Ehrlichkeit Bundesministerium für Bildung thek haben muss, um das Buchund Transparenz geprägt ist und und Forschung und der Stiftung geschenk zu erhalten. die endlich wieder die Bedürfnis- Lesen im November 2011 gestarse der Bürger in den Vordergrund tete Lesestart-Initiative will Eltern Informationen zum bundesweiten stellt und nicht parteipolitische Ei- zum Vorlesen und mehr Kinder Lesestart-Programm finden Sie telkeiten. auch auf www.lesestart.de. zum Lesen bringen.

Buchgeschenk für Dreijährige in der Stadtbibliothek


20. November 2013 zen. Vielen jungen Leuten sei Thomas Gesche auch durch seine nebenberufliche Tätigkeit als Geschäftsführer der Fa. Cheikho in Burglengenfeld bekannt. Auch im privaten Bereich zeigt sich Thomas Gesche vielseitig interessiert. Er ist begeisterter Schachspieler und Mitglied in der Schachabteilung, die er im Jahr 2005 mitbegründet hat. Ebenso ist er seit vielen Jahre in der Jungen Union und in der CSU Burglengenfeld sehr engagiert. „Was nur wenige wissen“ verrät Thomas Gesche im lokalGespräch. „Ich ein begeisterter Badmintonspieler. Diesen spannenden Sport habe ich beim TV Burglengenfeld kennen und lieben gelernt!“ Eine „Herzensangelegenheit“ ist ihm außerdem sein Verein Fanhilfe.de e.V., den er zusammen mit seinem Kollegen Dieter Keil und fünf Freunden im Jahr 2005 ins Leben gerufen hat. „Fanhilfe ist ein Verein, der durch die Versteigerung von privaten Gegenständen prominenter Sportler wie Philipp Lahm oder Franz Beckenbauer Spendengelder für körperlich behinderte oder kranke Kinder aus der Region sammelt und Oberpfälzer Kinderheime unterstützt“, erzählt Gesche. Das alles klingt unverbraucht und optimistisch. Die CSU ist sich jedenfalls einig, mit Gesche „nach 24 Jahren Schuldenpolitik im Rathaus“ endlich einen Wechsel herbeiführen zu können. Gesche hat einen 10-Punkte-Plan sowie ein 100-Tage-Programm aufgestellt, die er im Wahlkampf noch näher erläutern wird. Danach soll auch den neuen politischen Stil in Burglengenfeld gegenseitiger Respekt und Offenheit, Transparenz und Ehrlichkeit auszeichnen. „Ich möchte mehr Mitspracherechte für die Bürger und Stadträte, einfach ein Mehr an Demokratie.“ In allen Teilen der Stadt solle es angemessene Telekommunikation geben und die Ortsvereine gestärkt werden. Allgemein fasst Gesche eine Aufwertung des Umlands in Auge ebenso wie die Förderung der dörflichen Gemeinschaften. Weitere wichtige Punkte sind für Gesche die Ansiedlung von Gewerbebetrieben aus Zukunftsbranchen und somit die Schaffung von neuen Arbeitsplätzen, die Schaffung von altengerechten Wohnmöglichkeiten, eine familienfreundliche Politik, eine möglichst günstige und sehr flexible vorkindliche und kindliche Betreuung und der Erhalt von vorhandener Infrastruktur. Gesche betont nochmals deutlich „eine Schließung des Bulmare wird es mit der CSU Burglengenfeld nicht geben“!

lokal 7 Anzeige

Ein Gasthof mit neuem Hotelservice:

Ristorante-Pizzeria Olive mit kleinem Stadthotel Gefühl geben, herzlich willkommen zu sein und verwöhnen sie mittags und abends mit mediteranen Küche in unserem Ristorante-Pizzeria Olive, erklärt Slimen Ben Dhafer. Von Pizza-, Al Forno- und Pasta-Speziali­tä­ten über Fleischund Fisch­ gerichte bis hin zu frischen Salaten in vielen Vari­ anten stellt Chefkoch Slimen Ben Dhafer auch eine diverse Aus­wahl an pi­kann­ten Beilagen auf der Speise­ karte vor.

BURGLENGENFELD (mk). Seit nahezu drei Jahren bietet Slimen Ben Dhafer, Inhaber und Chefkoch des „Ristorante Olive“, seinen Gästen im Gastronomie-Dreieck an der Naabbrücke genussvolle italienische Küche und hat sich im Städtedreieck und weit darüber hinaus einen guten Ruf mit seinen Pizza & Pasta-Spezialitäten gemacht.

Dazu wer­ den die traditionellen Bier­­ spezialitäten von der Fami­li­en­brauerei Jacob und hervorragende Wei­ ne angeboten. Der besondere Ser­vice: Alle Speisen sind auch zum Mit­neh­men angeboten. Parkmöglichkeiten findet der Besucher im Innenhof hinter dem Restaurant und sind in der näheren Umgebung ausreichend vorhanden. Das Team der „Olive“ übernimmt auch gern die Organisation und Bewirtung Ihrer Festivitäten jeglicher Art, besonders in der kommenden Zeit für Advents- und Weihnachtsfeiern und bietet dann zum Beispiel auch bayerische Küche an, nach vorheriger Anfrage auch am Dienstag, dem regulären Ruhetag.

Jetzt, nach abgeschlossenen Umbau- und Renovierungsarbeiten in den oberen Räumen, präsentiert das „Ristorante Olive“ wieder „Das kleine Stadthotel“. Die neu ausgestatteten Zimmer bieten modernen Komfort, verfügen über Dusche/WC, gebührenfreies Internet und Flat-Screen-TV. In familiärer Atmosphäre wollen wir unseren Gästen das

l l l l l

Pizza & Pasta Al Forno Fleischgerichte Fischgerichte vom Grill Salate & Vorspeisen

Alle Speisen auch zum Mitnehmen! Öffnungszeiten: Täglich von 11 - 14 Uhr und 17 - 22.30 Uhr Dienstag Ruhetag!

l e t o h t d a t S m e in e ... m it kl Hauptstraße 16 - 93133 Burglengenfeld - Tel.: 09471-3065155 - www.pizzeria-olive.de


8 lokal

Verkaufso ff Marktson ener 24. Novem ntag ber 2013

Ich sag „Ja“ zu Sabine Schießl aus Teublitz hat 14,8 kg mit dem mylineKurs im Olympia Gym Burglengenfeld abgenommen und das Gewicht reduziert sich weiterhin, LOKAL fragte nach:

Wifo startet Talergewinnspiel zum Kathrein-Markt

LOKAL: Warum sind Sie in den Myline-Kurs gegangen? Sabine Schießl: Jeder hat von den Myline-Kursen geschwärmt. Deshalb habe ich mich dazu entschlossen auch mitzumachen. LOKAL: Was hat Ihnen der Kurs gebracht? Sabine Schießl: Ich habe in dem 8-Wochen-Kurs 14,8 kg abgenommen. Nun fühle ich mich wesentlich wohler und auch meine Ausdauer und Beweglichkeit hat sich enorm verbessert. LOKAL: Was ist besonders an dem Kurs? Sabine Schießl: Der Gruppenzwang spornt extrem an. Es wird einem sehr gut erklärt, wie die Ernährung sein muss und vor allem bekommt man sehr leckere Rezepte, die sehr einfach nachzumachen sind.

20. November 2013

Sabine Schießl

LOKAL: Würden Sie den Myline-Abnehmkurs weiterempfehlen? Sabine Schießl: Selbstverständlich! Ich kann den Kurs jedem empfehlen. Wer längerfristig abnehmen will ist hier richtig. Ich habe nach dem Kurs weitere 5 kg abgenommen und werde dies auch noch weiter tun. (P.S.: In dem 8-Wochen-Kurs sind 6-8 kg GARANTIERT!) LOKAL: Vielen Dank für das offene Gespräch und weiterhin viel Erfolg beim abnehmen.

Leichter geht‘s nicht! Jetzt gesund abnehmen!

Olympia Gym - Gutenbergstr. 6 - 93133 Burglengenfeld Telefon 09471-8668 - www.olympia-gym.de

BURGLENGENFELD (sr). Zum Kathrein-Markt mit Verkaufsoffenem Sonntag, am 24. November 2013 gibt es wieder einige Highlights in der schönen Einkaufsstadt Burglengenfeld. Auf dem unteren Marktplatz öffnen bereits vorab einige Verkaufsbuden und bieten warme Speisen und Getränke an. Neben zahlreichen Fieranten kann man entspannt durch die Stadt schlendern und vorzeitig für das anstehende Weihnachtsfest shoppen. Kinder

können in diesem Jahr bei einer tollen Weihnachtsbäckerei, die zusammen mit der Bäckerei Schmid aus Burglengenfeld organisiert wurde, schon vorab leckere Plätzchen backen. Zugleich ist dieser Tag der Auftakt des beliebten und bekannten Taler-Gewinnspiels. Zu gewinnen gibt‘s heuer einen 6-Tages Wellnessurlaub in Bodenmais, im Wert von 1.500 Euro. Zudem werden Gutscheine im Gesamtwert von 2.000 Euro verlost. Alle

Bestes Rindfleisch im BioMarkt Burglengenfeld:

Rouladen können auch extra bestellt und reserviert werden. Probieren Sie es! Übrigens kann man unter www. biomarkt.de oder auf Facebook einiges über aktuelle Aktionen und Angebote des BioMarkt in Burglengenfeld nachlesen.

Mitgliedsgeschäfte des Wifo, die mit dem Burglengenfelder Taler an der Geschäftstür gekennzeichnet sind, belohnen ihre Kunden für den Einkauf. Für zehn Euro Einkaufswert gibt es einen Taler. Insgesamt zwölf Taler sind auf der Teilnahmekarte einzukleben, die wie gewohnt im Programmheft der Stadt zum Burglengenfelder Weihnachtszauber zu finden sind. In den Geschäften stehen Gewinnboxen bereit, Abgabeschluss ist am 24. Dezember 2013. Die Stadt Burglengenfeld und das Wirtschaftsforum wünschen schon jetzt allen Teilnehmerinnen und Teilnehmern viel Glück. Weitere Infos: www.wifo-burglengenfeld.de Anzeige

Ein weiteres Schmankerl aus der Region BURGLENGENFELD (sr). Das Sortiment des BioMarkts hat sich um eine weitere regionale Spezialität erweitert, darüber freut sich Lothar Weber besonders: Rindfleisch bester Qualität von den Hängen um Rohrbach bei Kallmünz. Weidehaltung und der artgerechte Umgang mit den Tieren schaffen eine ganz besondere Fleischqualität und lassen die oft grundlegende Mißwirtschaft mit unseren Lebensmitteln vergessen. Das Rote Hohenvieh ist eine vom Aussterben bedrohte Rasse. Die Fam. Graml aus Rohrbach hat sich ihrer angenommen und hält das Vieh in Mutterkuhhaltung. Erst nach 2 Jahren auf der Weide werden die Tiere geschlachtet und nach 2-3 Wochen Zeit zum Reifen gibt es dieses hervorragende Fleisch nur im BioMarkt Burglengenfeld! Das Fleisch wird in ca. 0,5 und 1 Kg Verpackungen angeboten. In geringen Mengen verfügbare Stücke wie Filet, Lende oder


20. November 2013

lokal 9

Sonntags -Shopping von 13 - 17 U hr

Ihr Augenoptiker in Burglengenfeld, Hauptstr. 8

Anzeige

n* Einsstotäffgläsrker°e, Aunsgebsucrhteille Fassungen inkl. Kunst € KOMPLETTPREIS: 59.sbrnilunled Farnbe*n RandMolo delle, Forme Mehrere läsern° Verglast mit Kunststoffg cht 189.- € Einstärkengläser // Gleitsi

AKTIONSPREIS:

Am „Green Day“ Gärtnerei erkundet Die Klasse 9c der Realschule interessiert sich für „Grüne Berufe“ BURGLENGENFELD (sr). „Berufliche Orientierung“, so heißt das Leitthema in der Jahrgangsstufe 9 der Realschule. Der Aufforderung des Bundesministeriums für Umwelt und Naturschutz, am „Green Day“ grüne Jobs zu „checken“, kamen die Schülerinnen und Schüler der Klasse 9c, begleitet von ihrem Lehrkräften Frau Renate Radies und Herrn Franz Dallmeier deshalb gerne nach. Der Gärtnereibetrieb der Familie Fischer, nur 10 Fußminuten von der Schule entfernt, stand einer Erkundung sehr aufgeschlossen gegenüber. Nach kurzen Anmerkungen zur Familientradition und zum Standort des Betriebes folgte ein Rundgang durch die Gewächshäuser. Am Beispiel des Weihnachtssterns zeigte der Dipl. Ing. (FH) Gartenbau, Herr Bernd Fischer, dass das Heranziehen der Pflanzen nur mit großem technischem Aufwand und mit entsprechender Fachkompetenz gelingen kann. Sehr anschaulich wurde die Führung für die Schülerinnen und Schüler, als Herr Fischer die Presstopfmaschine für Gemüsesamen startete. Auf großes Interesse stieß auch die „Pflanzenpension“, ein Gewächshaus, in welchem tropische und subtropische Pflanzen während der Frostperiode ein warmes zuhause finden. Gegen Ende der Führung referierte Herr Fischer über Ausbildungs-, Arbeits- und Weiterbildungsmöglichkeiten im Berufsfeld Garten-

bau. Dabei wurde er kompetent unterstützt vom Ausbildungsleiter am Gartenbauzentrum Bayern Mitte (gehört zum Amt für Landwirtschaft), Herrn Georg Weindl, der eigens aus Fürth angereist war, um den jungen Leuten Wege mit und ohne Studium aufzuzeigen. Zur Überraschung aller Beteiligten gab es am Ende der Erkundung

vom Ehepaar Fischer für Schüler und Lehrer je ein Exemplar einer äußerst dekorativen Zimmerpflanze mit dem Namen „ Solanum pseudocapsicum“/Jerusalemkirsche als Präsent. Abschließend bedankten sich die begleitenden Lehrkräfte im Namen der Klasse beim Ehepaar Fischer für die interessante Führung in ihrem Gartenbaubetrieb. Sicherlich konnten – das zeigte die Nachbesprechung im heimischen Klassenzimmer – den künftigen Abschlussschülern berufliche Wege aufgezeigt werden, die bisher weniger im Fokus der Überlegungen standen, deshalb aber nicht minder interessant erscheinen.

119.- €

tglällvesrgüetunr* itsich Gleart g° - Kunststoff mit Vo Stand € AKTIONSPREIS: 119.° Kunststoff inkl. Super ET Hart Clean Coat Alle Gläser Index 1,5; Index 1,6 + 15€ p. Glas *Glasstärke +4,0/-6,0 cyl +2,0 GLADD 2,5

Ärztehaus - Hauptstr. 8 93133 Burglengenfeld Tel: 09471-5877 Fax: 09471-8857 Optikroehr@aol.com

R Ö HR Optik Uhren


10 lokal

Sonnta

g s -S h o

20. November 2013

p p in g

. Okt. am 24 7 Uhr –1 von 13

es, Hier gibt‘s all e! was ich brauch

Naabtalcenter Burglengenfeld

18 Jahre NAC Burglengenfeld Sonntags-Shopping am Geburtstagswochenende

Gemeinsam und nicht einsam! Gruppenreise vom 06. - 10.08.2014 Erleben Sie die perfekte Symbiose aus Komfort, Kulinarik und Kultur auf unserer Flusskreuzfahrt.

STADT, LAND, FLUSS mit TUI Melodia Passau | Wien | Bratislava | Melk | Passau Doppelkabine mit Vollpension und franz. Balkon pro Person

753 € *

Ihre Flussgenuss-Reise enthält exclusiv für Sie: Transfer zwischen Burglengenfeld und Schiffsanleger Passau Reiserücktrittskiostenversicherung ohne Selbstbehalt Reisebegleitung durch das Reisebüro Högl *Anmeldung bis spätestens 10.12.2013

Ihren Traumurlaub finden Sie bei uns im: TUI TRAVELStar Högl Reisebüro GmbH Regensburger Str. 60 . 93133 Burglengenfeld Telefon 09471 307967 . Fax 09471 307969 info@hoegl-reisen.de . www.hoegl-reisen.de www.facebook.com/tuitravelstar

BURGLENGENFELD (sr). Das Naabtalcenter feiert Geburtstag! Zum 18. Mal jährt sich nun die Errichtung einer der erfolgreichsten Fachmarktzentren der Region, die allen Besuchern am kommenden Wochenende und dem Verkaufsoffenen Sonntag viele Angebote, Schnäppchen und Sonderaktionen bietet. Unter dem Motto „Wellness- und Gesundheitstag“ präsentiert das TUI TRAVELstar Reisebüro Högl ein außergewöhnliches Bewegungs- und Gesundheitsgerät „smovey“. Speziell für diesen Tag werden auch schöne Wellnessund Gesundheitsreisen vorgestellt. Im kshop gibt es einige Geburtstags-Angebote und tolle Foto-Geschenk-Ideen zum anstehenden Weihnachtsfest, und im Naabtal-Grill kann man sich mit schmackhaften Bratwürsten oder einem Knacker-Glühwein-Special stärken. Seit seiner Eröffnung 1995 ist das NAC Shopping-An­lauf­punkt im Städte­ dreieck und weit darüber hinaus! Durch das NAC wurde

in der Region das Waren- und Dienst­leis­tungs­an­ge­bot enorm er­ wei­tert. Es wird bis heute von der Bevölkerung geschätzt und bietet einen beliebten Treff­ punkt zum aus­giebigen Ein­kau­fen in den viel­ zähligen Fach­­ge­schäften. 18 Jahre sind in der heutigen Zeit ein langer Zeitraum, den je­ doch die vielen Fachge­ schäfte und

Naabtalcenter Burglengenfeld

es, Hier gibt‘s all he! was ich brauc

Verkaufsoffener Marktsonntag

• unschlagbarer Branchenmix • praktisches und angenehmes Einkaufen • 680 kostenlose Parkplätze • attraktive Angebote und Aktionen

gs Sonnta

-Shopp

ing

Nov. . 4 2 m a 7 Uhr von 13

–1

Schauen Sie doch vorbei, die zahlreichen Fachgeschäfte freuen sich auf Ihren Besuch! Naabtalcenter Burglengenfeld, Regensburger Straße 58 – 64

Märkte des Fach­markt­zentrums in Burg­len­genfeld erfolg­reich ge­ meis­tert haben. Praktisches und angenehmes Einkaufen inklusive jederzeit “FreeParking” gehören natürlich dazu, durch die alle NAC-Besucher auch weiterhin mit viel Spaß und Freude bei einem Besuch im NAC rechnen können!

Zauberhafte Keramik-Spardosen tt

ags-Raba 18% Geburtstve mber 2013 gültig am 24. No

kshop i.d. NAC-Passage Regensburger Str. 60 · 93133 Burglengenfeld Tel. 09471/ 80519 · www.kshop-online.de


20. November 2013

lokal 11

Anfängertanzkurs der Tanzsportgemeinschaft Coca Rola e.V.

Fit für den Fasching? MAXHÜTTE-HAIDHOF (sr). Die Tanzsportgemeinschaft Coca Rola bietet einen Tanzkurs für Anfänger und „lange-nicht-mehrTänzer“ an vier Samstagen. In lockerer und entspannter Atmosphäre lernt man die wichtigsten Gesellschafts-Tänze und tut ganz nebenbei viel für die eigene Fitness. Mit den klassischen Tänzen, wie langsamer Walzer, Rumba, Cha-Cha-Cha und Disko-Fox wird man Schritt für Schritt vertraut gemacht. Kursbeginn ist Samstag,

Kostenloser Service für alle Vereine.

MAXHÜTTE-HAIDHOF (sr). Der Seniorenbeirat der Stadt Maxhütte-Haidhof organisierte für seine Mitglieder eine Werksführung bei der Firma Läpple in Teublitz, die auf dem ehemaligen Gelände des Eisenwerks Maximilianshütte beheimatet ist. „Das Interesse war

mehr als groß. Wir hätten locker drei Führungen voll bekommen“, so Anita Alt, Referentin für Presse und Öffentlichkeitsarbeit (BVS), bei der Begrüßung vor Ort am Werksgelände in Teublitz. An die alte Maxhütte erinnert heute nicht mehr viel bei der Firma

Silke Ohlig (links vorne) mit ihren Kursteilnehmerinnen

Senioren bemalten Schalen und Teller MAXHÜTTE-HAIDHOF (sr). Ein besonderes Angebot machte kürzlich das Seniorenprogramm der Stadt Maxhütte-Haidhof: Porzellanmalen. Und mit der ortsansässigen Malerin und Lithografin Silke Ohlig hatte man die beste Lehrerin gewählt. Silke Ohlig hat das Porzellanmalen von der Pike auf gelernt. Hintergründe des Porzellanmalens wurden anhand von Zeichnungen und Bildern erklärt. „Wie

mische ich Farben richtig und gehe mit dem Pinsel um?“, alles Fragen, welche während der Malerei auftauchen. Die Freude am Erlebten, auch ein gewisser Stolz auf die Ergebnisse und die Fröhlichkeit beim Miteinander zwischen den angehenden Künstlerinnen waren mit Händen zu greifen. Gerne können Sie Kontakt mit Silke Ohlig aufnehmen unter silke. ohlig@t-online.de.

ü ü ü ü

Einträge im Veranstaltungs-Kalender Vor- und Nachberichte aus dem Vereinsgeschehen ausführliche Darstellung in einem Vereins-Profil Veranstaltungen auf www.lokalnet.de eintragen,

welche zugleich in der nächsten LOKAL-Ausgabe erscheinen

Nächste Erscheinungstermine:

27. Nov. 2013 4.12. | 11.12. | 18.12.13 Wir sind für Sie da! Tel. +49 (0) 9471 - 30 1234 | media@lokalnet.de

Griechische Spezialitäten Restaurant - Partyservice

Willkommen bei Fam. Papanikolaou im ehemaligen Sauforst

Wir feiern Geburtstag! Feiern Sie mit! Mit diesem COUPON erhalten Sie 10% auf Ihre gesamte Rechnung

Jetzt neu bei uns: Cocktails Denken Sie an Weihnachten und Silvester ... Reservieren Sie jetzt für Ihre Feier! Regensburger Str. 44 | 93142 Maxhütte-Haidhof | Tel.: 09471 -2214 Parkplätze direkt vor dem Haus - alle Speisen auch zum Mitnehmen! www.my-dionysos-restaurant.de Unsere Öffungszeiten: Di. - Sa.: 17 - 24 Uhr Sonn- u. Feiertage: 11 - 14 Uhr, 17 - 24 Uhr, Montag Ruhetag!

gültig bis 30.11.13 im Restaurant

Senioren besuchen Firma Läpple

Läpple. Heute werden dort auf modernen Anlagen Karosserieteile für fast alle namenhaften OEMs (= Fahrzeughersteller) gefertigt. Die Produktpalette geht hier vom einfachen Pressteil bis hin zu vollständigen Karosseriekomponenten in allen Größen und Schwierigkeitsgraden. Das Unternehmen ist im Städtedreieck Teublitz, Burglengenfeld und Maxhütte-Haidhof einer der wichtigsten Arbeitgeber. Rund 700 Beschäftigte sorgen für den reibungslosen Ablauf, um qualitativ hochwertige Produkte herzustellen. Herr Jan Hartmann (Leiter Läpple Produktionssystem) und Herr Alfred Gawinowski (Projektleiter bei Läpple) führten die interessierten Senioren fachkundig durch den Werksbetrieb und erläuterten detailliert den Werdegang vom Coil (aufgerollten Blech) bis hin zum fertigen Karosserieteil. Für die Senioren war es eine interessante Erfahrung, einmal hinter die Türen der Firma Läpple zu schauen, da die Mehrzahl der 20 Teilnehmer die Firma Läpple nur aus der Zeitung, aus Erzählungen von Bekannten oder vom täglichen daran Vorbeifahren kannte. Umso interessanter war es für sie einmal zu sehen, was genau sich in ihrer unmittelbaren Nähe abspielt. Im Anschluss an die Führung ließ man das Erlebte nochmals bei Kaffee und Kuchen im werkseigenen Kantinenbetrieb Revue passieren und diskutierte die gewonnen Eindrücke. Aufgrund des großen Interesses erklärte sich die Firma Läpple sehr gerne bereit, auch im nächsten Jahr wieder ihre Pforten für eine vom Seniorenbeirat der Stadt Maxhütte-Haidhof organisierte Führung zu öffnen.

Das Bild zeigt Jan Hartmann (links) mit Alfred Gawinowski (rechts) mit den Senioren vor einer Informationstafel.

Stadt Maxhütte-Haidhof informiert:

der 30. November um 15.00 Uhr. In der Kursgebühr von 35 Euro pro Person für 4 x 1,5 Stunden ist die Übungsmöglichkeit am Sonntagabend enthalten. Kursort: Maxhütte-Haidhof (Schulstraße) Gymnastikraum der Mittelschule (alte Turnhalle). Anmeldungen unter Telefon 09471-3215863 oder per Mail an vorsitz@tsg-cocarola. de. Einzelanmeldungen sind nach Rücksprache möglich. Bitte Beachten: begrenzte Teilnehmerzahl.


12 lokal

20. November 2013

20.11. MI Immer Montags ab 16.00 Uhr:

Frische Blut- und Leberwürste Probieren Sie auch unsere Salami-Spezialitäten Irmgard und Christian Mayer

Schirndorf 13 - 93183 Kallmünz -Telefon 09471-1564

Gospelkonzert in der St. Vitus

Chorleiter Hubert Zaindl hat sich für „LEAN ON ME“ neben dem Gospelchor St. Vitus hochkarätige Musiker und Solisten mit ins Boot geholt. Als Solistin ist u.a. die international bekannte Sängerin Sabine Scherer („Deadlock“) zu hören. Begleitet wird der Chor von der Band der Pfarrei St. Vitus, mit Stefan Erras am E-Bass, Michael Buckley am Schlagzeug und Wolfgang Weniger, Patrick Böhm und Felix Stellmach an den Percussions. Eintrittskarten (Platzkarten) gibt es im „Haus des Kindes“. ErMaxhütte-Haidhof wachsene 8,- €, Kinder 6,- €. Adventskranzbinden/Anfer-

21.11. DO

BURGLENGENFELD (sr). Am Sonntag, den 24. November 2013, um 18 Uhr präsentiert der Gospelchor St. Vitus sein neues Konzertprogramm „LEAN ON ME“. Das Konzert findet in der Pfarrkirche St. Vitus Burglengenfeld statt. Mit einfühlsamen und mitreißenden Worship-Songs, Gospels & Spirituals und zeitgenössischen Liedern stellt der Chor eine Auswahl seines Repertoires vor.

Auch im Internet finden Sie alle Geschäfte unter www.wifo-burglengenfeld.de Apart - Mode auf der Haut Aroma - Cafe, Bar, Trattoria Bäckerei Albrecht Bäckerei Moser Bavarian Guards BFT Bauelemente BIO Markt Bistro Sowieso Bulmare Wohlfühlbad Burg-Apotheke CBR Companies B’feld Cheikho’s Lounge Commerzbank AG Der Buch- u. Spielladen Discothek Sound GmbH ECO Fachmarktzentrum Edeka aktiv markt Grasser ego Mode EP: Schmeissner Fahrrad Meingast

FeinKostGeist Finanzdienstleistungen Leikam Fischer Fussfit Foto Optik Wach Friseur Salon Ried frisierLOUNGE Fuchs Haushaltsund Lederwaren Gärtnerei Fischer Gasthaus “Birkenseer” Gasthaus “Zum Jozef” Gasthaus “Zum Kare” Gasthof “Drei Kronen” Generali Versicherung Haus des Kindes - Rickl HeidelbergCement AG Heilpädagog. Zentrum Högl Reisebüro im NAC Hörgeräte Reichel Hotel-Cafe “Drei Kronen”

Jeans Shop Karl Karl Mode KFZ-Service Liebl kshop NAC-Passage Lautenschlager Geschenke Löwen-Apotheke Malerbetrieb Gubernath Maschek Automobile Metzgerei Meindl Metzgerei Schneider Metzgerei Tippmann Michaela’s Beautystudio Mittelbayerische Zeitung Modeparadies NBG EDV Verlag Olympia Gym Optik-Uhren Röhr Optik Schildhauer Rechtsanwalt Schreiner redberry Lounge

Reisebüro Pupeter Restaurant “Delphi” Sanitätshaus Nimbs Schmuck Rappl Schuh im Hof Schuhmoden Döllinger Sonnen-Apotheke Sparkasse Spielwaren Nußstein Stadt Burglengenfeld Stadthalle Burglengenfeld Starmexx Multiplexkino Taxi 1234 Therapiezentrum Braun TK Center toom Baumarkt VR Bank Wein à la Karg Werbestudio Köferl WIP - genuss für alle sinne X-GAMES

... jeden Donnerstag!

tigen von Gestecken, Kath. Frauenbund St. Barbara, Pfarrheim St. Barbara, 9.00 Uhr, (bis 21.11.13) Ausbuttern, 15.00 Uhr im Mehrgenerationenhaus, Seniorenprogramm der Stadt Maxhütte-Haidhof Bezirksvorstandsrunde, Kolpingfamilie MaxhütteHaidhof, Pfarrheim St. Barbara Maxhütte-Haidhof, 19.00 Uhr Ausschuss-Sitzung, Kolpingfamilie Maxhütte-Haidhof, Pfarrheim St. Barbara Maxhütte-Haidhof, 19.00 Uhr Wirtschaftsforum e.V.

„LEAN ON ME“

Wifo

Hofladen: Öffnungszeiten: Freitag: 8-18 Uhr Samstag: 8-13 Uhr

Mittwoch: Katharinenmarkt, Rgb. Stadtamhof von 8-13 Uhr Donnerstag: Bauernmarkt, Rgb. am Landratsamt 13.30-17.30 Uhr Regenstauf, A. d. Regenbrücke, 9-12 Uhr Samstag: Neupfarrplatz Rgb. von 9.00 - 16.00 Uhr

Histor. Rathaussaal, 14:30 Uhr Es musizieren Schülerinnen und Schüler im Alter von sechs ■ Maxhütte-Haidhof bis 20 Jahren auf Violine, CelBetreuung am Buß- und lo, Flöte, Klavier, Gitarre und Bettag, 07:30 Uhr bis 18:00 Uhr im Mehrgenerationenhaus, Keyboard. Gespielt werden unter anderem Werke aus Jugendprogramm der Stadt Barock, Klassik, Romantik und Maxhütte-Haidhof Moderne. Der Eintritt ist frei, Seniorenberatung, 09:00 Uhr bis 11:00 Uhr im Rathaus, interessierte Zuhörerinnen und Ansprechpartner VHS im Städ- Zuhörer sind willkommen. tedreieck, Petra Meier, Telefon ■ Maxhütte-Haidhof 09471/ 30065, Email: info@ Triathlon, Schützengesellvhs-staedtedreieck.de schaft „Jägerblut“, Gocklwirt Verau ■ teublitz Jahreshauptversammlung, Gemütliches BeisammenFFW Ponholz, Feuerwehrgeräsein mit anschließenden Fachvortrag des Seniorenkrei- tehaus Ponholz Konzert Kammerorchester ses Katzdorf bei Kaffee und Pfundtner, MehrgeneratioKuchen um 4.30 Uhr, Pfarrnenhaus heim Katzdorf Verkauf von AdventskränSingkreis des Kath. Frauenzen, Kath. Frauenbund St. bundes Teublitz, 18:00 Uhr, Barbara, im Vorraum der Pfarrheim St. Hildegard Kirche, je vor und nach den Gottesdiensten (bis 24.11.) Adventsmarkt im Montessori Sonnenhaus, 16:00 Uhr bis ■ burglengenfeld 19:00 Uhr, mitselbstgebastelter Stammtisch der CSU, Landg- Adventsdekoration, Glühwein, asthof Weiß Dietldorf, 19 Uhr Bratwürstl uvm. Das KinLiteraturcafé im Bürgerderhaus steht offen und das treff, 14:30 bis 17 Uhr. In Personal beantwortet Fragen. angenehmer Atmosphäre bei Kinder dürfen basteln, PlätzKaffee und Kuchen begibt sich chen verzieren uvm. Sebastian Thomann auf einen Streifzug durch die Literatur. Neue Geschichten und Bücher warten darauf, entdeckt zu Gesundheitsvortrag mit werden.

■ teublitz

Genuss für Körper, Geist und Seele des Kath. Frauenbundes Teublitz mit Lesung der Heimatdichterin Maria Dickert, musikalisch umrahmt durch Dennis Ruß an der Zither. Für das leibliche Wohl gibts Kürbissuppe, Flammkuchen, Erlesene Weine - fair gehandelt - aus unserem Eine-WeltLaden. 19:00 Uhr, Pfarrheim St. Hildegard

24.11. So ■ burglengenfeld

St. Kathreinmarkt und verkaufsoffener Sonntag von 13-17 Uhr

■ Maxhütte-Haidhof

Adventsbasar, Kath. Frauenbund St. Barbara, Pfarrheim St. Barbara, 14 Uhr

■ regenstauf

St. Andreä-Markt und verkaufsoffener Sonntag von 13-17 Uhr

25.11. MO ■ Maxhütte-Haidhof

Gymnastik im Evergreen Wohn- und Pflegeheim, 10:00 Uhr bis 11:00 Uhr, Senioren-

Prof. Dr. Klaus Steger:

„Aus der Apotheke von Mutter Natur“ BURGLENGENFELD (sr). Am 22. November 2013, um 19.00 Uhr referiert Prof. Dr. Klaus Steger im Gasthof zum Burgblick über die polyphenolreichste essbare Pflanze Europas mit interessante Anwendungsmöglichkeiten bei Viren, Bakterien und Pilzen, Harnwegsentzündungen, Borreliose, Pfeiffersches Drüsenfieber, Herpes, Gürtelrose und vielem mehr. Außerdem wird die „Königin der Heilpflanzen“ vorgestellt, die zur Entsäuerung, Entgiftung, Entfet-

tung und Entschlackung angewendet werden kann. Interessant bei Allergien, Asthma und Hautproblemen. Auf Colostrum wird der Referent ebenfalls näher eingehen und die Vorteile aufzeigen, die eine Chemotherapie verträglicher machen können. Auch bei der Regulierung des Immunsystems (Autoimmunerkrankungen) kann Colostrum Anwendung finden. Anmeldung unter Schmidt/Steger Tel. 017664216603

22.11. FR ■ burglengenfeld

Vortrag: ‚Aus der Apotheke von Mutter Natur‘ ist das Thema eines Vortrag von Prof. Dr. Klaus Steger. Gasthof zum Burgblick, 19 Uhr

In diesen führenden Burglengenfelder Geschäften können Sie den Gutschein einlösen:

in Burglengenfeld am Marktplatz, 8 - 12 Uhr

Blumen & Pflanzen, Frische Eier, Bauernbrot & Backwaren, Geräuchertes, Wurst und Fleischwaren, Käse, Kartoffeln, Obst und Gemüse, Griechische Feinkost, Frischer Fisch, Grillhähnchen u. Schweinshaxen, Rosswürste, uvm.

Eine Aktion von:

■ Maxhütte-Haidhof

Ausstellung Winterträume, ab 13 Uhr im Mehrgenerationenhaus mit Modenschau ab 18 Uhr

Einkaufs23.11. Sa Gutschein ■

Wifo

burglengenfeld Herbstkonzert des Kommunalen Musikunterrichts,

Die führenden Geschäfte des Wirtschaftsforums e.V. empfehlen sich!

Wirtschaftsforum e.V.

Öffnungszeiten: Di. - Sa.: 18 - 24 Uhr So. u. Feiertage: 11 - 14 Uhr, 18 - 24 Uhr Warme Küche bis 23 Uhr Montag Ruhetag!

:

henk-Idee

Die Gesc

emmerEin Schl in! Gutsche


20. November 2013

programm der Stadt Maxhütte- 19.00 Uhr, Eintritt 3 Euro, Haidhof Stadthalle Foyer Handarbeiten und Singen im Evergreen, 14.30 Uhr, Seniorenprogramm der Stadt Maxhütte-Haidhof ■ burglengenfeld Stammtisch der SPD, Restaurant WIP, 19 Uhr

28.11. FR

26.11. DI ■ Maxhütte-Haidhof

Lesung mit Lisa Stögbauer „Gedichte mit Geschichte“, 14.30 Uhr, Mehrgenerationenhaus, Seniorenprogramm der Stadt Maxhütte-Haidhof Stadtratsitzung, 18.00 Uhr, Rathaus Maxhütte-Haidhof

26.11. MI ■ Maxhütte-Haidhof

Handarbeiten, 14.00 Uhr, FC Sportgaststätte, Seniorenprogramm der Stadt MaxhütteHaidhof Führung durch die Mineralien- und Fossiliensammlung,

■ Maxhütte-Haidhof

Mitgliederversammlung des Förderverein der Maximilian Grundschule Maxhütte-Haidhof e.V., 19:00 Uhr bis 21:00 Uhr, Mehrzweckraum der Grundschule

30.11. SA ■ Maxhütte-Haidhof

Fahrt des Bezirksverbandes zu einem Weihnachtsmarkt, Kolpingfamilie Maxhütte-H.

■ teublitz

Weihnachtsfeier der Kolpingsfamilie Münchshofen/ Premberg, Gasth. Hintermeier

Vernissage, Budenzauber und Kunsthandwerk von Freitag bis Sonntag

Burg - Advent - Impressionen auf der Kaiser- und Herzogsburg in Lengenfeld BURGLENGENFELD (sr). Das Sozialwerk Heuser bietet auf der Burg Lengenfeld auch in diesem Jahr wieder einen ganz besonderen Adventsmarkt, in dem das ganze Areal der größten Oberpfälzer Burg mit einbezogen ist. Attraktionen über Attraktionen von Freitag bis Sonntag. Der Reigen der vorweihnachtlichen Veranstaltung beginnt am Freitag, den 22. November um 17.00 Uhr mit einer Vernissage der Kunstakademie der Burg bei der die Akademieleiterin und Milieu- und Farbtherapeutin Irene Heuser zusammen mit ihren Assistentinnen und Studenten die Jahresarbeiten vorstellt und den Markt eröffnen wird. Samstag und Sonntag werden kunstgewerbliche Erzeugnisse aus den Keramikwerkstätten, der Floristik, Gärtnerei, aus den Holzstudios sowie Schreinerei und aus der Malerei präsentiert. Besonders zu erwähnen sind hierbei auch die Erzeugnisse des Burggärtleins nach den heilkundigen Ratschlägen der Hildegard von Bingen, bei der die Heilkunde des Mittelalters

mit einbezogen ist. Auf die Besucher wartet ein echtes vorweihnachtliches Programm bei ihrem Spaziergang auf dem Burggelände zwischen dem Sinzenhofer Turm, dem Pulverturm und dem wunderschön dekorierten historischen Zehrgaden. Beim Brunnenhof kann das Hundertwasser-Haus mit Gegenständen aus unseren Holzstudios besichtigt werden. Der Turnierplatz verwandelt sich in eine kleine Budenstadt, der süße Duft von Glühwein und Schlehenfeuer, Lichterketten, Kerzen und Fackeln, vorweihnachtliche Musik und das Ambiente der historischen Burgmauer im Schutze des Pulverturms zieht die Besucher in ihren Bann. Um 14 Uhr wartet an beiden Tagen der Kastellan der Burg zu Lengenfeld beim Pulverturm auf Gäste zum Lanzenstechen. Für geschichtlich Interessierte beginnt ein Rundgang um 15 Uhr, mit anschließenden geschichtlichen Erzählungen um 16 Uhr im historischen Zehrgaden der Burg. Ein echtes Erlebnis für alle, die

lokal 13

Frauenbund-Basar des Kath. Frauenbundes Teublitz bis 1.12.13 vor und nach den Gottesdiensten. Verkauf von Plätzchen, Handarbeiten, Gestecken usw. für die Orgelrenovierung und sozialen Zwecken. Kirchen Teublitz und Saltendorf Weihnachtsfeier des Obstund Gartenbauvereins Teublitz, 14:00 Uhr, Sportheim Teublitz Weitere Veranstaltungen findet man unter www.lokalnet.de! Ihr Veranstaltung fehlt? Gerne können Sie diese kostenlos in unser Formular eintragen!

Handarbeitsausstellung im FC-Sportheim MAXHÜTTE-HAIDHOF (sr). Der Seniorenstrickkreis des Seniorenbeirates der Stadt Maxhütte-Haidhof veranstaltet unter der Leitung von Irmgard Gietl am Mittwoch, 27. November 2013 von 14.00 bis 17.00 Uhr eine Handarbeitsausstellung in der FC-Sportgaststätte in Maxhütte-Haidhof. Ausgestellt werden Handarbeitsstücke aller Art. „Alles, was mit eigenen Händen genäht, gehäkelt oder gestrickt werden kann, werden wir den Besuchern präsentieren“, so Irmgard Gietl bei der Vorstellung. Der Eintritt ist frei. sich auf historischem Boden einmal zurückträumen wollen in längst vergangene Zeiten. Im Märchenhaus wird am Samstag um 17 Uhr eine Geschichtenerzählerin für unsere kleinen Gäste „Märchen“ vorlesen. Ob im Bayerischen Saal bei Kaffee, hausgebackenen Torten und Kuchen, im Kunstcafé „Rosa Welle“ bei aromatischen Tees und Schokoladengetränken oder im Freigelände bei Glühwein, Kinderpunsch, Lebkuchen, Plätzchen und echter Thüringer-Bratwurst, selbst der Burgbackofen liefert an diesen Tagen ständig frische Ritter-Flammkuchen, alles ist vorbereitet, um sie in eine adventliche Stimmung zu versetzen. Nicht versäumen sollte man dabei einen Abstecher in den Wehrgang der Burg zur Ausstellung von handgefertigten historischen Möbeln sowie Möbeln aus dem eigenen Design mit dem dazu passenden Geschirr aus den Keramikwerkstätten der Burg. Weitere kunstgewerbliche Überraschungen findet man in den zahlreichen Buden rund um den Bergfried. Die Gärtnerei sowie die Floristik der Burg präsentieren ihnen Adventskränze und Weihnachtssterne, mit besonders liebevollen Accessoires dekoriert. Am Samstag und Sonntag jeweils

Gerhard Schneeberger (2.v.re.) und seine Schauspieler zeigen in der Altstadt von Burglengenfeld ein Mysterienspiel in sieben Szenen zu den Rauhnächten. Foto: Stadt Burglengenfeld

Rauhnächte in der Oberpfalz:

Mysterienspiel in sieben Szenen in Burglengenfeld BURGLENGENFELD (sr). Unterwegs mit der „Bluadigen Luzier“, dem „Thammer mi’m Hammer“ oder den „wilden Niklo“: Unter dem Motto „Rauhnächte in der Oberpfalz“ zeigen Stadtführer Gerhard Schneeberger und seine Schauspieler ein Mysterienspiel in sieben Szenen vor der historischen Kulisse der Altstadt von Burglengenfeld. Termine sind an den Sonntagen 1. Dezember, 15. Dezember, 22. Dezember und 29. Dezember. Treffpunkt ist jeweils um 18 Uhr vor

dem Hauptportal der Vituskirche in Burglengenfeld. Die Erlebnisführung kostet fünf Euro pro Person, Kinder bis 14 Jahre zahlen nur drei Euro. Die Teilnehmerzahl ist begrenzt. Anmeldung ist möglich im Rathaus Burglengenfeld bei Gerhard Schneeberger, Tel. (09471) 701 8 20, Mobil 0170/7852550, oder per E-Mail an ordnungsamt@burglengenfeld.de. Weitere Infos findet man auch im Internet unter www. burglengenfeld.de im Veranstaltungs-Portal.

um 15.00 Uhr findet eine Kunstauktion im Kunstcafé „Rosa Welle“ statt. Hier kann man Kunstwerke der Studenten ersteigern bzw. ein Gebot abgeben. Die Burg Lengenfeld ist am Sams-

tag von 13.00 bis 19.00 Uhr und Sonntag von 13.00 Uhr bis 17.00 Uhr geöffnet. Der Eintritt ist frei. Die Familie Heuser, die Künstler und Burgbewohner freuen sich auf Ihr Kommen.


14 lokal

Ausstellung Winterträume im Mehrgenerationenhaus Maxhütte-Haidhof MAXHÜTTE-HAIDHOF (sr). Auch zum Dritten Mal lädt wieder eine bunte Mischung aus Künstlern und Kleinunternehmern am 22. November ab 13.00 Uhr ins Mehrgenerationenhaus Maxhütte-Haidhof ein. Ein abwechslungsreiches und buntes Programm ist an an diesem Nachmittag geboten.

Schon vor der offiziellen Eröffnung durch die 1. Bürgermeisterin Dr. Susanne Plank um 14.00 Uhr beginnt das Programm um 13.00 Uhr mit einer kostenlosen Klangschalen- Meditation durch Ingeborg Senft. In der weiteren Ausstellung besteht die Möglichkeit, sich von Paula Rothäuger, Wellness bei Paula, in die Welt

Neues Winterdienstauto und gefüllte Salzlager

ihrer Fußreflexmassage entführen zu lassen. Sonja Mayer, Eva Hierl und Birgit Kaufmann nutzen die Gelegenheit und stellen ihre ideenreichen Näh- und Häkelarbeiten vor. Gabriele Popp präsentiert alles Rund ums Thema Wolle und Sigrid Kröninger lädt ein zum weihnachtlichen Fotoshoo-

ting. Der Edelsteinschmuck von Andrea Schmalz, die Glaskunst von Andrea Karl-Namislo und die Laubsägearbeiten von Wolfgang Berger verzaubern mit Farben- und Ideenreichtum. Der passende Passpartoutrahmen kann dann an einem kostenlosen Basteltisch nach den eigenen Vorstellungen gestaltet und so

20. November 2013 zu einem unvergesslich schönen Weihnachtsgeschenk werden. Um 18 Uhr erwartet die Besucher eine Modenschau von Mode Merl aus Teublitz. Lassen Sie sich von den neuen Herbst/ Winter Kollektionen verführen. Musikalisch umrahmt wird der Nachmittag von der Musikschule Grenzer. Für das leibliche Wohl gibt es Kaffee, hausgemachte Kuchen und weihnachtliches aus dem Thermomix präsentiert durch Sabine Birkl-Wolf. Alle Spenden hieraus kommen dem ThomasWiser Haus Regenstauf zu Gute.

Über 25 Jahre

E M U Ä R T WINTER

-Haidhof e tt ü h x a M s u a tionenh im Mehrgenera b 13 Uhr a . 1 .1 2 2 n e d am Freitag,

18 Uhr

Modenschau TEUBLITZ (sr). „Der Winter kann kommen in Teublitz“, so Bürgermeisterin Maria Steger. Im Bauhof konnte das neue Räum- und Streufahrzeug im Wert von 131 600 Euro übergeben werden. Dies wurde angeschafft, weil im kommenden Winter auch im Ortsteil Katzdorf der Winterdienst vom Bauhof übernommen wird. Auch das nötige Streumaterial,

mehr als 200 Tonnen Streusalz, sind momentan in der Streuguthalle am Bauhofgelände gelagert. Der stellvertretende Bauhofleiter Peter Strahl und Stadtbaumeisterin für den Tiefbau Sabine Eichinger blicken dank des eingespielten Bauhofpersonals und der guten Ausrüstung zuversichtlich auf die nächsten Monate. Foto: Stadt Teublitz

10 Models zeigen:

Aktuelle warme Wintermode für kalte Tage Regensburger Str. 64, 93158 Teublitz Tel./Fax 09471-9495 www.modehaus-merl.de


20. November 2013 Effizienzsteigerung, argumentiert Firmensprecherin Lea Treese. Das neue Werk wird neben dem bestehenden Innenraumgeschäft zusätzlich den neuen Bereich Außenverkleidung umfassen. Dies wird voraussichtlich zu einer Erhöhung der Mitarbeiterzahl führen, so Lea Treese von Magna. Laut Firmenleitung ist es für alle Mitarbeiter des ehemaligen Produktionsstandortes in Wackersdorf möglich, nach Regenstauf zu wechseln.

Großkonzern Magna investiert in Regenstauf Gewerbegebiet “Regenstauf Süd” sehr begrüßt.

Bürgermeister auf Informationsfahrt:

Markt Regenstauf hat viele Projekte erfolgreich umgesetzt RREGENSTAUF (sr). In den letzten Jahren hat der Markt Regenstauf verstärkt auf den Ausbau der weichen Standortfaktoren gesetzt: Ausbau von Schulen und Kindergärten, Schaffung neuer Wohngebiete, Ausweisung eines neuen Gewerbegebietes mit Ansiedlung neuer Firmen, Staßensanierungen etc. Damit alle Mitarbeiter des Rathauses über diese Neuerungen nicht nur informiert sind, sondern die Projekte auch vor Ort “live” erleben, machten die Mitarbeiter zusammen mit Bürgermeister Böhringer eine Infofahrt innerhalb des großen Gemeindegebiets. Insbesondere war es aufgrund der vielen Ortsteile für die Mitarbeiter sehr spannend, die gesamte Palette der Baumaßnahmen, Ausweisungen und Projekte zu besichtigen. Von den Vorteilen des Rathausumbaus können sich die Mitarbeiter täglich selbst überzeu-

gen: Es gibt nun mehr Büroräume und einen neuen Sozialraum für die Mitarbeiter. Für die Bürger mit Handicap ist vor allem der Einbau des Aufzugs als wesentliche Erleichterung zu nennen. „Ich möchte mich an dieser Stelle auch bei meinen Amtsleitern und Mitarbeitern bedanken, ohne die diese vielen Projekte in so kurzer Zeit nicht zu schaffen gewesen wären“, erklärt Bürgermeister Böhringer. Folgende Maßnahmen wurden bereits erfolgreich umgesetzt: 1) Gewerbe: • Neues Gewerbegebiet Dr. Pfannenstiel-Straße mit Ansiedlung der Firma MAGNA, Dechant Reisen, Rettungswache, Hotel der Ost-West-Gruppe und regionaler Firmen wie Malerbetrieb und Schreinerei • REWE-Neubau auf dem ehemaligen Baywa-Gelände

Weihnachten

• Eröffnung des Hagebaummarktes zusammen mit einer neuen Avia-Tankstelle und der Errichtung des MC-Donalds - alles in Autobahnnähe. • Umnutzung des ehemaligen Geländes des Raiffeisenlagerhauses an der Diesenbacher Straße für Wohnbauzwecke “Die Firma Gienger investiert gerade gegenüber ihrem alten Firmensitz in einen kompletten Neubau mit Lagerhalle, Bürokomplex und Ausstellungsfläche für Küchen und Bäder auf einer Fläche von ca. 65.000 m²”, informiert Bürgermeister Böhringer. Auch die Spedition Kießling hat ihren Logistikbereich bereits 2012/2013 erweitert, so Böhringer weiter. 2) Baugebiete: • Baugebiet Diesenbach/Marktlehenfeld: Schaffung von 112 Bauparzellen im Zuge der Innenentwicklung • Neubaugebiet Hohenwarther Straße in Steinsberg: Schaffung 38 neuer Bauparzellen – wovon ein großer Teil an Einheimische vergeben wurde • Baugebiet: Peter-RosseggerStraße: Änderung des Bebau-

denken!

en

ufsoffen

Am Verka 24.11. Sonntag, r 3 - 17 Uh 1 n vo sind wir ! a d für Sie

Viele Neuheiten

eingetroffen! Wir

freuen uns

auf Ihren

Besuch!

Passage am Straßäcker 5 93128 Regenstauf Tel.: 09402-782982 www.schmuck-gspahn.de

Ansiedelung von Magna schafft bis zu 250 Arbeitsplätze in Regenstauf Auf einer Grundstücksfläche von 80.000 m² entsteht sowohl ein Fertigungsbereich für Tür-, Stoßfänger- und Seitenverkleidungen als auch ein Verwaltungsgebäude für ca. 250 Mitarbeiter. Die Fläche des Produktionswerkes beläuft sich auf 22.000 m². Durch die Nähe zum BMW-Werk in Regensburg ist Regenstauf optimal als „Just-in-time/Just-in-sequence“Produktionsstätte geeignet und bietet somit die Möglichkeit zur

schon an

www.massagen2011.de Hannelore Jäger - Tel. 09402/5042552 Entspannung pur ...

10 Euro

Wellness-Gutschein

gültig bis 31.12.13

Markt Regenstauf wird als Gewerbestandort immer attraktiver

Optimale Infrastruktur im neuen Gewerbegebiet Regenstauf Süd “Mit der Ansiedlung von Magna in Regenstauf haben wir ein weltweit tätiges Unternehmen der Automobilindustrie nach Regenstauf geholt und so unseren Standort in Sachen Industrie und Gewerbe nochmals gestärkt,” freut sich Bürgermeister Siegfried Böhringer. Der Markt Regenstauf habe sich frühzeitig um die Verfügbarkeit geeigneter Grundstücke gekümmert. Auch bei der Erschließung des gesamten Gewerbegebietes mit insgesamt 14 ha hat die Gemeinde vorausschauend gehandelt und mit einer zusätzlichen Anbindung an die B15 für optimale Verkehrswege gesorgt. Besonders erfreut zeigt sich Bürgermeister Siegfried Böhringer über die Tatsache, dass es durch die Ansiedelung von Magna gelungen ist, ein produzierendes Gewerbe nach Regenstauf zu holen. Somit wird ein Beitrag zu einem ausgewogenen BranchenMix geleistet.

Jetzt

(v.l.n.r.) Bauamtsleiter Reinhold Viehbacher, Architekt Frank Bürgel, Kakan Kozak von Magna, Bürgermeister Siegfried Böhringer und Hans-Otto Sander, zuständig für Magna Neubau, zeigen sich erfreut über die Ansiedelung in Regenstauf

REGENSTAUF (sr). Jetzt ist es hoch offiziell: Magna – viertgrößter Automobilzulieferer der Welt verlagert sein Werk von Wackersdorf nach Regenstauf und baut für ca. 16. Millionen € eine neue Produktionsstätte. Zur Erklärung: Magna Exteriors & Interiors (MEI) ist eine Geschäftseinheit von Magna International Inc.., welches ein globales Automobilzulieferunternehmen mit zahlreichen Standorten in Amerika, Europa, Afrika und Asien ist. In der letzten Sitzung des Bau- Umwelt- und Verkehrsausschusses wurde der Bauantrag einstimmig genehmigt. Fraktionsübergreifend wird die Ansiedelung des Automobilzuliefers im neuen

lokal 15

(gültig für Hawaiianische Massage „Lomi Lomi Nui“) Anzeige einfach ausschneiden und mitbringen!

ungsplanes zum Bau von ca. 15 Häusern im Ortskern • Nachverdichtung Grasiger Weg für den Bau von Einfamilienhäusern 3) Öffentliche Gebäude: • Sanierung der Mittelschule inklusive Turnhalle und Pausenhof • Neubau einer Mensa für das Schulzentrum im Ortskern • Neubau der Kinderkrippe Diesenbach • Errichtung zahlreicher neuer Spielplätze z.B. bei der Grundschule oder am Grasigen Weg • Neubau des Feuerwehrhauses in Heilinghausen 4) Infrastrukturmaßnahmen: Bezüglich Infrastukturmaßnahmen wurde auch in oder zwischen den Ortsteilen fleißig saniert – so z.B. die Gemeindeverbindungsstraße Grub – inkl. Wasser, Kanal und Beleuchtung. Auch das Gehund Radwegenetz wird stetig ausgebaut, so z.B. in Steinsberg oder am Grasigen Weg. Nicht zu vergessen ist hierbei auch die von den Bürgern langersehnte Bahnunterführung Diesenbach. Als “Sonderprojekte” kann man die Umsetzung des Schloßbergkonzepts (Infocenter, Ritterspielplatz

etc.), die einfache Dorferneuerung Hirschling, sowie die Sanierung des Dorfweihers in Karlstein verstehen. Diese Projekte kommen sowohl den Bürgern, als auch den Touristen zugute, welche immer häufiger in der “Urlaubsregion Regental” verweilen. Folgende Projekte sind aktuell im Ortskern des Marktes in ihrer Umsetzungsphase: • Bau der Schloßbergresidenz – Pflegeheim & Betreutes Wohnen Hier entsteht ein Senioren-Pflegeheim mit 60 Betten und 36 Wohnungen inkl. einer Arztpraxis. • Ausbau des Multifunktionsparkplatzes im Bereich des alten Feuerwehrhauses am Masurenweg im Rahmen des Stadtentwicklungskonzepts “Aktives Zentrum” (ISEK) Neben Parkplätzen für Autos und Fahrräder werden auch öffentliche Toiletten gebaut und drei Energiesäulen mit Anschlussmöglichkeiten für Strom, Wasser und Abwasser installiert. Somit ist dieser Platz nicht nur als Parkplatz, sondern auch für Veranstaltungen, wie z.B. Wochenmarkt, Bürgerfest etc. nutzbar.


16 lokal

20. November 2013

te aus Fachgeschäf ntieren e s ä r p f u a t s Regen sich ...

Winter-Check

Besuchen Sie auch unsere Fahrzeugausstellung am Verkaufsoffenen Sonntag, den 24. November 2013

AUTO FUCHS Ihr Mehrmarkenvertriebspartner Schwandorfer Str. 2 - 93128 Regenstauf Telefon: 0 94 02 - 78 02 80 Internet: www.auto-fuchs.com

St. Andreämarkt in Regenstauf ... REGENSTAUF (sr). Am Sonntag, den 24.11.2013 findet in Regenstauf der traditionelle St. Andreämarkt statt. Das Zentrum von Regenstauf wird für den Autoverkehr gesperrt sein und die Hauptstraße verwandelt sich zu einer Flaniermeile. Auf dieser werden eine Vielzahl von Fieranten ihre Waren feilbieten. So wird z.B. die „TOLLE KNOLLE“

mit Kartoffelspezialitäten vor Ort sein, oder an verschiedenen Ständen jahreszeitliche Getränke wie Apfelpunsch, Glühwein und vieles mehr angeboten werden. Auch renommierte Stände wie Donutpoint, mit seinen überregional bekannten Minidonuts, und „Kürzinger“ mit Klosterspezialitäten, werden am Markt vertreten sein. Natürlich werden

vor allem auch die Ortsansässigen Wirte für das leibliche Wohl der Marktbesucher sorgen. Auf die kleinen Marktbesucher wartet ein Karussell und eine Eisenbahn. Auch nutzen immer mehr Vereine den Marktsonntag, um sich darzustellen. So wird am St. Andreämarkt z. B. die Wasserwacht seine Leistungsfähigkeit zeigen und neben einem Grill auch einen Smoker mitbringen und so feinste Grillspezialitäten zaubern. Die Hobbykünstler organisieren zudem eine Ausstellung, die man nicht verpassen sollte. Anzeige

Mode am Markt Regenstauf:

und Strickkleider der neuen Marke KOOI in vielen Dessins und Farben. Überzeugen Sie sich selbst und schauen Sie vorbei am VerkaufsREGENSTAUF (sr). Bei Mode am rabatt auf alle Olsen-Strickwaren, offenen Sonntag, den 24. NovemMarkt dreht sich jetzt alles um die sowie 10 % Einführungsrabatt ber von 13 - 17 Uhr. Das Team von Strickmäntel, Strickjacken Mode am Markt freut sich auf Sie! kalte Jahreszeit. Von vielen mo- auf dischen Accessoires wie Schals, flotten Mützen und Handschuhen, zu den warmen Outdoorjacken und Mänteln in trendigen Farben reicht die große Auswahl: Damenjacken und Mäntel in Wollqualitäten, Stepp- oder Daunenmodelle, Funktionsjacken für DaJeden Sonntag SCHAUSONNTAG von 13 - 17 Uhr men und Herren von Wellensteyn (ohne Verkauf und Beratung) bis S.Oliver in vielen Farben und Formen. Dazu bekommt jeder Kunde ein paar warme HandschuTelefon: 09402/505-0 he (solange der Vorrat reicht). Für Ihre Weihnachtsgeschenke Reguläre Öffnungszeiten der Ausstellung: hat Mode am Markt schon jetzt Montag - Freitag von 9 - 18 Uhr; Samstag von 9 - 14 Uhr attraktive Angebote: 20 % Sonder-

Hosen, Hosen, Hosen!

Gutenbergstr. 19 - Regenstauf


20. November 2013

te aus Fachgeschäf ntieren e s ä r p f u a t s Regen sich ... Im Kulturhaus hat der Kukumu eine Gemäldeausstellung organisiert, die selbstverständlich am Marktsonntag besichtigt werden kann, und auch das Rot Kreuz Museum hat geöffnet. Märchenhaft shoppen Während das Marktgeschehen bereits vormittags startet, haben die Regenstaufer Geschäfte von 13.00 bis 17.00 Uhr geöffnet. Der St. Andreämarkt steht

bekanntlich unter dem Motto märchenhaftes Regenstauf mit märchenhaftem Einkaufen. So haben 10 Regenstaufer Betriebe in ihren Schaufenstern bzw. Läden verschiedene Märchen dekoriert und bieten so den Besuchern mit Kindern einen zusätzlichen Augenschmaus. Teilnehmende Firmen: Sternapotheke, Skribo Silberhorn, Rewe, Orthopädietechnik Simon, Raiffeisenbank, Optik

Winterstart bei Schäffer Schuh & Sport Regenstauf REGENSTAUF (lgs). Der erste Schnee ist angekündigt und viele können es gar nicht erwarten, bis es heißt: „Ab auf die Piste“. Neben einer großen Auswahl von Ski, Snowboards, Tourenski, Freerideski mit Sicherheitsausrüstung wie Lawinenrucksäcke, Piepser führt Schäffer Schuh & Sport natürlich auch die neuesten Trends auf dem Sektor der Wintermode. Ein besonderes Angebot ist hier Schäffer-Rent mit Top-Ausrüstungen zu fairen Preisen. Ganz besonders großen Wert legt Schäffer auf die Sicherheit rund um den weißen Sport. Bis Mittwoch 20.11.2013 läuft die Skiservice-Startaktion zum Vorzugspreis. Service Basis für Erwachsene und Kinder umfasst die Reinigung des Belags, das Planschleifen, das Schleifen der Kanten sowie heißwachsen und polieren. Ebenfalls werden die Bindungen geprüft und nach IAS

neu eingestellt. Mit einer über 40-jährigen Erfahrung und immer wieder neu geschulten Servicekräften kombiniert mit stetig überprüften und aktuellen Servicemaschinen bekommen Wintersportler individuelle Top-Ergebnisse. Ein besonderes Angebot hat Schäffer Schuh&Sport für die jüngsten Skifahrer. Damit die Ski mit den Kindern mit wachsen können, gibt es das Kinderski-Tauschsystem. Bis zu 4x liefert das Kinder-SkiTauschsystem die perfekte Ausrüstung und stellt sicher, dass das Kind immer die für sein Alter richtige Ausrüstung hat. Dei den Skisteifel empfiehlt Schäffer Schuh&Sport die perfekte Außenschale. Die Custom Shell Technologie passt sich dem Fuß an. Für gute sportliche Leistung und vor allem Spaß beim Skifahren ist die richtige Passform entscheidend. Das spezielle Custom Shell Material Kaprolene lässt

Anzeige

Optik Reh Regenstauf:

„Wir finden auch für Sie die optimale Kontaktlinse“

REGENSTAUF (sr). Gut sehen, natürlich aussehen und sich rundum wohlfühlen ... Immer häufiger sind Kontaktlinsen für Brillenträger die Alternative oder Ergänzung zur Brille. Viele Gründe sprechen für Kontaktlinsen. Um die Vorteile dieser unsichtbaren Sehhilfen gefahrlos nutzen zu können, ist eine individuelle und sorgfältige Anpassung notwendig. Ziel ist es, Ihnen die optimalen Kontaktlinsen anzupassen und das Wissen rund um Pflege, Anwendung und Umgang zu vermitteln. Ihr Kontaktlinsenanpasser und Anzeige Augenoptikmeister Herbert Reh sich nach Erhitzung sehr leicht blickt auf 20 Jahre Anpasserfahverformen und erhält nach Ab- rung zurück und berät Sie komkühlung dauerhaft seine Form. In petent . Um ein beschwerdefreies nur 20 Minuten ist die Individuelle Außenschale hergestellt. Diese wird einfach erwärmt, der Kunde steigt hinein, die Schale passt sich im Mittelfußbereich genau an die Fußform an und behält diese Passform dauerhaft. Schmerzende oder kalte Füße, Blasen oder Druckstellen gehören der Vergangenheit an. Zum Service gehören außerdem die exakte Skistiefelinnenanpassung mit dem CustomfitSystem und das Ausschäumen der Skistiefel. Zudem bietet Schäffer Schuh & Sport den angehenden Snowboardern Kurse mit gestellter Ausrüstung an. Die Vermeidung von Verletzungen und das Rüstzeug zur Meisterung aller Pisten kann hier erlernt werden. Danach fällt es dann leicht die geeignete Ausrüstung zu wählen. Für die Freunde des Skilanglaufs oder Skiwanderns bietet Schäffer Schuh&Sport ebenfalls die richtige Auswahl und Kompetenz für Einsteiger und ambitionierte Sportler.

Liebl, Auto Fuchs, Mode am Markt, Schäffer Schuh Sport, Sternenwellness Amann und Trendhouse Weiss. Natürlich gibt es zudem in verschiedenen Geschäften tolle Aktionen zum Verkaufsoffenen Sonntag. In Snoopy‘s Hundeparadies, das am 13. Dezember seine Pforten öffnet, hat man am Verkaufsoffenen Sonntag die Möglichkeit schon vorab die Möglichkeit ins Sortiment zu schnuppern.

lokal 17

Sehen zu gewährleisten, gehört eine regelmäßige Nachkontrolle zu den Serviceleistungen von Optik Reh. Gerne können Sie auch Kontaktlinsen kostenlos probetragen. Sie möchten ganz flexibel mal Brille, mal Kontaktlinsen tragen? Dann probieren Sie die Vorteile von DAILIES Ein-TagesKontaktlinsen. Sie möchten hohen Tragekomfort auch bei sehr langen Tragenzeiten? Dann Genießen Sie die Vorteile von AIR OPTIX Monats-Kontaktlinsen. Gut zu wissen: Am verkaufsoffenen Marktsonntag, den 24. November 2013 ist das Team von Optik Reh von 13 bis 17 Uhr für Sie da!

Gerhart-Hauptmann-Str. 6 | 93128 Regenstauf Telefon 09402-4283 | optik-reh@t-online.de www.optik-reh.de Unsere Öffnungszeiten: Montag - Freitag 8:30 - 12:30 und 14:00 - 18:00 Uhr Samstag 8:30 - 12:00 Uhr


18 lokal

20. November 2013

Kreisvorstand der GRÜNEN für Landratskandidatur von Rudi Sommer

SCHWANDORF (sr). Die GRÜNEN wollen mit einem Landratskandidaten und einer Spitzenquartet in den Kreitagswahlkampf ziehen. Bei der letzten VorstandsSitzung der GRÜNEN im Landkreis Schwandorf einigten sich die Mitglieder darauf bei der Aufstellungsversammlung Rudi Sommer aus Bruck als Landratskandidat und Elisabeth Bauer aus Nitte-

nau, Marion-Juniec-Möller aus Schwadorf, Reihold Schmalzbauer aus Burglengenfeld sowie Rudi Sommer als Spitzenquartet vorzuschlagen. Damit und weiteren 56 Kandidatinnen und Kandidaten wollen die GRÜNEN die Zahl ihrer Sitze im Kreistag deutlich steigern. Mit Rudi Sommer wollen die GRÜNEN einen überzeugenden Ökologen mit finanzpolitischer Kompetenz an die Landkreisspitze bringen. Seine jahrezehnte lange kommunalpolitische Erfahrung sowie sein unermüdlicher Kampf für eine bessere Zukunft im Landkreis können sich die Bürgerinnen und Bürger zu Nutze machen. Eine fortschrittliche Energiepolitik mit der der Landkreis auch touristisch interessanter werden kann und der Abbau von Schulden sind zwei Schwerpunkte die sich Rudi Sommer als Landratskandidat für den Landkreis als Ziele setzten will .

Burglengenfelder Karate-Kids stark bei Bayer. Meisterschaft BURGLENGENFELD/VOHBURG (sr).Bei den Bayerischen Kinderund Schülermeisterschaften in Vohburg bei Ingolstadt mischten die Burglengenfelder wieder einmal ganz vorne mit. Das Feld der 391 Starter aus über 50 im Bayerischen Karatebund (BKB) organisierten Vereinen war äußerst stark besetzt, so dass es bereits eine große Leistung war, pro Disziplin überhaupt in Finalnähe zu kommen. So kämpfte sich Korbinian Lichtenegger bei den Schülern mit tollen Katas bis zum Poolsieg vor, verlor aber leider den Kampf um den Einzug ins Finale und dann knapp mit 1:2 den Kampf um Bronze. Auch seine Schwester Johanna kam einige Runden weit, musste aber letztlich ohne Platzierung von der Matte gehen. Auch

sie musste sich äußerst ernst zu nehmender Konkurrenz stellen. Die „Kleinen“ tags darauf ließen es richtig krachen: Die achtjährige Anna Braun zeigte eine starke Kata nach der anderen und wurde so verdient Bayerische Meisterin. Das Kata-Team, bestehend aus Anna Braun, Emilia Röckl und Kathrin Lichtenegger, konnte sich ebenfalls erfolgreich den Gegnern stellen und erkämpften sich die Bronze-Medaille. Und auch das zweite Kata-Team mit den sechs- bzw. siebenjährigen Mädchen Chiara Rieger, Christina Braun und Tabea Rauch kämpfte drei starke Runden durch, verlor allerdings den Kampf um Bronze unglücklich mit 1:2. Für ihren allerersten Auftritt bei so einer großen Meisterschaft ist das aber als sehr großer Erfolg zu werten.

Grundschule Fischbach unterstützt Kinder in Lesotho FISCHBACH (sr). Mit afrikanischen Klängen begrüßten die Fischbacher Grundschüler Irina André-Lang aus Südafrika in ihrer Schule. „Jambo Africa“ sangen und trommelten die Dritt- und Viertklässler, während die die 1./2. Klasse das Tanzlied „Siyahamba“ (Gott ist mit uns) anstimmte. Auch andere Besucher waren in die Turnhalle gekommen, um dem Vortrag der engagierten Ärztin aus Südafrika zu lauschen, die Kindern in Lesotho, mitten im afrikanischen Staatsgebiet hilft, ihr Leben zu meistern. Den Kontakt hergestellt hatte Religionspädagogin Gertrud Kaiser. Irina André-Lang las aber in der Grundschule nicht aus ihrem Buch „Kap meiner Hoffnung“ vor, sondern veranschaulichte den Kindern in vielen Bildern den Alltag der Kinder in Lesotho und ging dabei besonders auf ihr Leben in der Schule ein. In Lesotho, so die Kinderärztin, leben fast nur schwarze Menschen die Englisch und Se Sotho sprächen. Die Lebenserwartung in dem Land liege aufgrund der hohen Sterblichkeit in Folge von Aids und Tuberkulose bei 36 Jahren. 80% der Fläche liege über 1800 m, sodass es dort im Winter empfindlich kalt werde, bis zu minus 15 Grad, während tagsüber heiße Temperaturen um die 30 Grad herrschten. Die Menschen in Lesotho seien sehr arm. Die Familien lebten vor allem von dem, was sie im eigenen Garten anbauten. Weit von der Schule entfernt wohnende Kinder kämen mit einem Ochsenkarren in die Schule, das sei ihr Schulbus. Mädchen lernten von klein an, Lasten wie Wasserkrüge auf dem Kopf zu tragen. Die Grundschule gehe von der 1.- 7. Klasse und sei für die Kinder kostenlos. Die anschließende „High School“, die mit dem Abitur abschließe, koste allerdings Geld, das sich viele Familien nicht leisten könnten. In der Schule, so die Ärztin,

habe es gebe es bis zu den ersten Hilfsaktionen 3 mal täglich gekochten Mais und Kohlsuppe gegeben, was der Gesundheit der Kinder nicht förderlich gewesen sei. Unterricht finde im Winter bei Minusgraden statt, einen Ofen gebe es nicht. Im August 2010 habe sie den Verein „Yes, we care“ gegründet. Bereits seit 2008 bringe man jedes Jahr mehrere Tonnen Hilfsgüter zu zwei Schulen in Pitseng/Lesotho (Schulkleidung, Schuhe, Decken, Schulmaterialien, Medikamente und Sanitätsartikel).

Mit der High-School in Pitseng arbeitet der Verein an stetigen Verbesserungen für die Kinder. Bisher konnten, so André-Lang, Renovierungen der Schlafsäle, der Küche, der Waschräume und Toiletten finanziert werden. Hunderte von Schulbüchern seien angeschafft worden sowie Milchkühe, Schweine und Hühner zur Verbesserung der Ernährung. André-Lang erläuterte den Fischbacher Grundschülern auch die Bedeutung der Hüte in Lesotho, welche die Kinder anprobieren durften. Künftig wird auch die Grundschule Fischbach die Arbeit von Irina André-Lang und damit die Kinder in Lesotho unterstützen. Weitere Infos unter www.yeswecare-ev.de

Bürgermeister Siegfried Böhringer und Leiter der Bautechnik Christian Kotschate begutachten den neu asphaltierten Geh- und Radweg zwischen Eitlbrunn und Forstberg.

Attraktiv für Bürger und Touristen:

Weiterer Lückenschluss des Naab-Regen-Radweges Geh- und Radwegverbindung Eitlbrunn / Forstberg fertig gestellt REGENSTAUF (sr). Ein langgehegter Wunsch der Bevölkerung sowohl aus Eitlbrunn als auch Steinsberg ging in Erfüllung: Ein wesentlicher Abschnitt zwischen den Ortsteilen Eitlbrunn und Steinsberg wird ab dem Feuerwehrhaus Eitlbrunn bis zur Abzweigung nach Forstberg diese Woche fertig gestellt. Nachdem für diesen Teilabschnitt der Grunderwerb erfolgreich abgeschlossen

wurde, konnte in diesem Bereich ein 2,50 m breiter Geh- und Radweg auf einer Länge von ca. 500 m neu errichtet werden. Die Kosten der gesamten Maßnahme belaufen sich auf ca. 100.000 €. „Die Durchführung der Maßnahme ist sowohl für die Anwohner als auch für Naherholungssuchende erfreulich, da das Teilstück zum Naab-Regen-Radweg gehört“, erklärt Bürgermeister Böhringer.


20. November 2013

)@ apotheken Löwen Apotheke* Burglengenfeld

lokal 19

09471-5789

automobile

branchen-spezi computer

fahrschule

Rufen Sie die Meister Ihres Faches!

Direkt am Parkhaus

computer & co - klaus möller ihr edv partner im städtedreieck anruf genügt: hilfe kommt tel. 09471-30062 fax 200898 hagenauer str. 18 93142 ponholz e-mail: webmaster@co-co.de

Regensburger Straße 7 - 93133 Burglengenfeld Tel: 09471-6234 - Fax: 09471- 5716 www.die-sonnen-apotheke.de

elektrotechnik

Wir machen uns stark für Ihre Gesundheit! fenster & türen

Christian Bauer e.K. Regensburger Str. 35 93133 Burglengenfeld Tel.: 09471 - 5789 Fax: 09471 - 80158

www.bft-bauelemente.de

fitness Olympia Gym* www.olympia-gym.de

fußböden Autohaus Helfer* www.autohaus-helfer.de

Kießlinger

autoservice Autoservice Biersack* Burglengenfeld 09471-807021

büroservice

GmbH

fahrräder

BSC Büro-Service-Center Meingast Fahrräder* 09471 - 606145 Burglengenfeld

09471-1390

auto & mobiles ...

In der nassen und kalten Jahreszeit heißt es, sehen und gesehen werden. mdd/Foto: GTÜ

GTÜ-Winterratgeber:

Heiße Tipps für kalte Tage Autofahren ist im Winter selten ein Vergnügen. Bei Kälte und Dunkelheit heißt es morgens erst einmal Scheiben freikratzen. Mit klammen Fingern startet man dann den Anlasser und die Batterie macht Mucken. Versagt dann auch noch die Scheibenwaschanlage, weil das Wasser gefroren ist, liegen die Nerven blank. Das muss nicht sein, sagen die Experten der GTÜ Gesellschaft für Technische Überwachung. Mit einem Winter-Check in Eigeninitiative lässt sich Stress und Ärger

Malerbetrieb & Dienstleistungsservice

vermeiden. Die Frostschutzkontrolle im Scheibenwaschwasser steht ganz oben auf der Checkliste. Die Waschanlage des Fahrzeugs kann bei Minusgraden nur funktionieren, wenn ausreichend Frostschutzzusatz im Vorratsbehälter ist. Deshalb beim Mischungsverhältnis an die restliche Reinigungsflüssigkeit vom Sommer im Behälter denken. Im Zweifelsfall den Waschwasserbehälter entleeren. Ein weiteres Problem im Winter sind häufig beschlagene Schei-

ben. Die Fahrzeugfenster deshalb regelmäßig von innen und außen reinigen. Bei der Gelegenheit auch gleich die Wischerblätter prüfen. Ist das Gummi porös oder beschädigt, die Wischer austauschen, bevor sie die Sicht durch Schlierenbildung behindern. Auch sollte man daran denken, die Scheinwerfer regelmäßig zu säubern, denn auf die Fahrzeugbeleuchtung muss besonders in der dunklen Jahreszeit Verlass sein. Um selbst optimal zu sehen und gesehen zu werden, kommt es nicht nur auf intakte Lampen, sondern auch auf die korrekte Einstellung der Scheinwerfer an. Während der Türschlossenteiser nur außerhalb des Fahrzeugs hilfreich ist, empfiehlt es sich, andere „kleine Helfer“ den ganzen Winter über sicher verstaut im Kofferraum und damit jederzeit griffbereit zu haben. Dazu gehört ein Eiskratzer, ein Handbesen, Handschuhe, ein Starthilfekabel sowie Schneeketten oder eine andere Anfahrhilfe und darüber hinaus ein Klappspaten und eine warme Decke. Beim Eiskratzer auf einen stabilen Griff sowie eine Sägezahnkante für hartnäckiges Eis und eine Gummikante für angetaute Eisreste. Ist die Eisschicht besonders dick, hilft Scheibenenteiserspray, um Kratzer auf dem Fensterglas zu vermeiden. (mdd)

Wegen unserem 50 jährigen Jubiläum bieten wir bis Ende des Jahres auf alle Leistungen 5 % Rabatt Bergmannstraße 115 b - 93142 Maxhütte-Haidhof Telefon 09471-306960 - Fax: 09471-607161 info@dekomaler-kiesslinger.de www.dekomaler-kiesslinger.de

... alles aus einer Hand

09471-306960


20 lokal

branchen-spezi s e h c i l n ö s r e p n i e D )@

k n e h c s e g o t Fo

Egal zu welchem Anlass: Geschenke mit Fotos kommen immer gut an, denn sie sind persönlich und individuell. Machen Sie aus Ihrem Foto eine ausgefallene und originelle Geschenkidee. Foto-Tasse

Foto-Puzzle

· spülmaschinen geeignet · Keramik · weiß

· 70 Teile · Druckfläche:

nur

11.

50

nur

15.

00

Foto-Kissen

Foto-Mousepad

· Baumwolle o. Polyester · 40 x 40cm

· angenehme Auflagefläche · 19 x 23cm

· weiß

nur

15.

00

nur

15.

00

fte a h r e b u a z r e d o . . .

n e s o d r a p S k i Keram NEU:

immobilien

Landschaftsgärtner

Troppmann Immobilien* Schwandorf 09431-8048

Ausführung sämtl. Malerarbeiten

Mobil: 01515 - 6385434 Telefon: 09471 - 604600

93128 Regenstauf 09402-70653 www.maler-service-lippert.de

www.problem-baumfaellungen.de

gaststätten Gasthof DREI KRONEN* Burglengenfeld 09471-80581

gebrauchtmöbel

nur 19,95 Euro incl. Geschenk-Verpackung!

von gut gebrauchten Wohn- und Ess­zimmermöbeln Gebrauchtmöbel Schmitt Burglengenfeld, Tel. 09471-8516 Jeden Samstag 9-12 Uhr geöffnet! Verkauf im Baywa-Gelände neben Zementwerk Besichtigung jeder Zeit nach Anruf!

musikschule

malerbetriebe

Baumpflege Wurzelstockfräsen

LAGERVERKAUF

19 x 28 cm

Rufen Sie die Meister Ihres Faches!

gartenbau

Csonka

20. November 2013

Malerbetrieb Kiesslinger* www.dekomaler-kiesslinger.de

Rund um´s Haus ● Maler- u. Lackierarbeiten ● Innen- u. Außen-Komplettsanierung ● Vollwärmeschutz

Mobil 0174 / 180 15 84 Günstiges Sommerangebot für Außenfassaden

metzgereien Fleischwaren Mayer* Schirndorf 09471-1564 Metzgerei Tippmann Maxhütte-Haidhof 09471-2324 Metzgerei Meindl Burglengenfeld 09471-80472 www.meindl-metzgerei.de

mineralöle

hausmeisterdienst

Zaubzer Mineralöle* Burglengenfeld 09471-70490

Garten & Haus Dienstleistungen Teublitz 09471-98930

mode Apart - Mode auf der Haut* Burglengenfeld 09471- 8767

BURGLENGENFELD Regensburger Straße 11 Tel. 09471-8539 oder 8639

Unterricht in Orgel, Keyboard, Klavier, Akkordeon, Gitarre, E-Gitarre. E-Bass, Melodica, Schlagzeug und Gesang, Steirische Harmonika Unser zusätzlicher Service: ● fachliche Beratung bei Erwerb eines Intruments.

nachhilfe Pfiffikus LernCenter Burglengenfeld Regenstauf

nähmaschinen Nähmaschinenreparatur Zubehör & Ersatzteile Lothar Strobel, Parkstraße 54 93158 Teublitz

0175-7632922 Nähmaschinen Reparatur u. Verkauf alle Marken Alfred Heimerl Hochdorfer Str. 6 93182 Duggendorf-Wischenhofen

( 09473 - 1260 paketshop K-SHOP in der NAC-Passage Burglengenfeld 09471-80519

reisebüro www.sl-reisen.com

kshop i.d. NAC-Passage Regensburger Str. 60 · 93133 Burglengenfeld Tel. 09471/ 80519 · www.kshop-online.de Montag - Freitag: 9.00 - 13.00, 14.00 - 18.00 Uhr Samstag geschlossen

09471-7363 09402-7571


20. November 2013

branchen-spezi

)@ rohstoffe Her mit dem Schrott!

proTier e.V. bittet um Hilfe:

Uhren Schmuck Röhr* Burglengenfeld 09471- 5877

So viele arme Seelen brauchen Hilfe

steuern

09471 30 45 - 0

Wir können sie nicht im Stich lassen. Aber ohne Ihre Spende können wir es nicht schaffen.

Max Delmes GmbH Teublitz 09471-99250 www.etl.de/delmes-teublitz

taxi/mietwagen

Thyssen Dück Rohstoffhandel GmbH & Co. KG Niederlassung Maxhütte-Haidhof Ziegelholz 20, 93158 Teublitz www.her-mit-dem-Schrott.com

schilder wärmedämmung

Günstig & effektiv werben im „branchen-spezi" schmuck

ü

ab

1. Zeile 5 Euro je weitere 1 Euro mind. 6 Schaltungen

5,-

€/Ausg.

zzgl. MwSt.

Wir informieren Sie gerne: 09471-301234

auto & mobiles ...

In der nassen und kalten Jahreszeit heißt es, sehen und gesehen werden. mdd/Foto: GTÜ

GTÜ-Winterratgeber:

Heiße Tipps für kalte Tage Autofahren ist im Winter selten ein Vergnügen. Bei Kälte und Dunkelheit heißt es morgens erst einmal Scheiben freikratzen. Mit klammen Fingern startet man dann den Anlasser und die Batterie macht Mucken. Versagt dann auch noch die Scheibenwaschanlage, weil das Wasser gefroren ist, liegen die Nerven blank. Das muss nicht sein, sagen die Experten der GTÜ Gesellschaft für Technische Überwachung. Mit einem Winter-Check in Eigeninitiative lässt sich Stress und Ärger

Rufen Sie die Meister Ihres Faches!

Altgold / Altsilber

Ankauf zu Bestpreisen! Juwelier Ihres Vertrauens MAX SCHREINER Bahnhofstraße 24 92421 Schwandorf, Tel. 09431-2325

vermeiden. Die Frostschutzkontrolle im Scheibenwaschwasser steht ganz oben auf der Checkliste. Die Waschanlage des Fahrzeugs kann bei Minusgraden nur funktionieren, wenn ausreichend Frostschutzzusatz im Vorratsbehälter ist. Deshalb beim Mischungsverhältnis an die restliche Reinigungsflüssigkeit vom Sommer im Behälter denken. Im Zweifelsfall den Waschwasserbehälter entleeren. Ein weiteres Problem im Winter sind häufig beschlagene Schei-

ben. Die Fahrzeugfenster deshalb regelmäßig von innen und außen reinigen. Bei der Gelegenheit auch gleich die Wischerblätter prüfen. Ist das Gummi porös oder beschädigt, die Wischer austauschen, bevor sie die Sicht durch Schlierenbildung behindern. Auch sollte man daran denken, die Scheinwerfer regelmäßig zu säubern, denn auf die Fahrzeugbeleuchtung muss besonders in der dunklen Jahreszeit Verlass sein. Um selbst optimal zu sehen und gesehen zu werden, kommt es nicht nur auf intakte Lampen, sondern auch auf die korrekte Einstellung der Scheinwerfer an. Während der Türschlossenteiser nur außerhalb des Fahrzeugs hilfreich ist, empfiehlt es sich, andere „kleine Helfer“ den ganzen Winter über sicher verstaut im Kofferraum und damit jederzeit griffbereit zu haben. Dazu gehört ein Eiskratzer, ein Handbesen, Handschuhe, ein Starthilfekabel sowie Schneeketten oder eine andere Anfahrhilfe und darüber hinaus ein Klappspaten und eine warme Decke. Beim Eiskratzer auf einen stabilen Griff sowie eine Sägezahnkante für hartnäckiges Eis und eine Gummikante für angetaute Eisreste. Ist die Eisschicht besonders dick, hilft Scheibenenteiserspray, um Kratzer auf dem Fensterglas zu vermeiden. (mdd)

lokal 21

Ja, wir haben liebe Menschen, die uns immer wieder etwas spenden, manche schon seit Vereinsgründung ganz regelmäßig und verlässlich, manche gelegentlich, mit kleinen und auch mit größeren Beträgen. Für all diese Zuwendungen sind wir unendlich dankbar, ohne sie hätten wir nicht schon so viel erreichen können. Es nicht unsere Art, in BILDZeitungs-Manier täglich mit Schreckensmeldungen zu schocken, bluttriefende Bilder zu zeigen, auf die Tränendrüsen zu drücken und so zu versuchen, die Spendenbereitschaft zu erhöhen. Das empfinden wir als unseriös. Aber vielleicht ist es ein Fehler, dass wir von den meisten schlimmen Schicksalen, denen wir begegnen, gar nicht reden, sondern eher diskret und ohne großen Wirbel einfach helfen. Denn jetzt sind wir an einem Punkt angelangt, wo es ohne Ihre Hilfe einfach nicht weitergeht. So viele kranke Hunde und Katzen, die tierärztlich versorgt werden. So viele mit Handicap, die wir haben operieren lassen und denen wir z. B. durch Orthesen ermöglichen, wieder laufen zu können. So viele, die von uns langfristig versorgt werden müssen. Und inzwischen auch einige, die für ihr ganzes Leben auf Dauerpflegestellen bleiben werden, weil niemand sie haben will. All diese Notfälle haben Unsummen verschlungen. Und so war es uns trotz aller Erfolge, die wir in den gerade mal viereinhalb

Jahren unseres Bestehens verzeichnen können, nicht möglich, Reserven anzulegen. Daher müssen wir jetzt darüber reden. Damit Sie wissen, dass wir Sie brauchen. Und damit Sie wissen, wem wir mit Ihrer Spende helfen. Ohne Ihre Hilfe müssen wir aufgeben. Auf unserer Startseite unter www.protier-ev.de sehen Sie einige unserer aktuellen Notfälle bzw. Dauerpflegefälle, für die wir dringend Ihre finanzielle Hilfe benötigen. Während Sem, Nelly, Linda, Mal und Cleo bereits in liebevoller Pflege sind, sitzt Luki (siehe Foto) noch in einer engen, dunklen Box im Canile in Arzachena. Und, um es ganz offen zu sagen: Wenn wir ihn nicht bald nach Deutschland holen können, wird für ihn jede Hilfe zu spät kommen. Für ihn benötigen wir einen Flugpaten, eine Pflegestelle und natürlich Spender, die seine mit Sicherheit kostspielige Therapie finanzieren. Bitte, lassen Sie Luki nicht im Stich. Bitte, helfen Sie uns. Mit einer Spende oder Patenschaft. Damit wir niemals „nein“ sagen müssen, wenn eine Katze oder ein Hund unsere Hilfe braucht. Bankverbindung proTier e.V. VR Bank eG Dormagen BLZ 305 605 48 Konto 211 36 86 017 Zahlung per PayPal: karin.faulstroh@protier-ev.de Bitte nennen Sie dabei jeweils den Namen des Notfellchens, dem Ihre Spende zugutekommen soll. Tausend Dank im Voraus für Ihre Zuwendung.


22 lokal

Ihre Werbung in den besten Händen.

ü ü ü ü

gezielt werben in allen zugänglichen Haushaltungen effektiv werben vor Ort und Umgebung günstig werben zu TOP-Konditionen effizient werben durch PR-Service Nächster Erscheinungstermin:

27. November 2013 Weitere Advents-Ausgaben: 4.12. | 11.12. | 18.12. Anzeigenschluss jeweils Mittwoch vor Erscheinung

lokal - das blatt ihrer region Wir sind persönlich für Sie da ...

Druck: Medienhaus Der neue Tag.

Tel. +49 (0) 9471 - 30 1234 Fax +49 (0) 9471 - 30 1235

Das LOKAL erscheint in den Haus­ hal­tun­gen Burglengenfeld, MaxhütteHaid­hof, Teublitz, Schmidmühlen, Kallmünz, Holzheim, Pielenhofen, Dug­ gen­dorf, Wolfsegg, Regenstauf, Zeit­ larn, Laub, Regendorf, Diesenbach, Wen­zen­bach, Bernhardswald, Stein­ berg, Schwan­dorf (TG), (35065 Ex.); An­zei­gen-Preis: (Gültige Anzei-gen­ preis­liste Jan. 2013). Die mit Namen gekennzeichneten Ar­ tikel geben nicht unbedingt die Mei­ nung des Herausgebers und der Re­ dak­ tion wieder. Für Urheberrechte Drit­ter und den Inhalt der Anzeige haftet jeweils der Auftraggeber allein.

per Email an media@lokalnet.de oder bei der Annahmestelle im kshop i.d. NAC-Passage, Regensburger Straße 60, 93133 Burglengenfeld, Mo. - Fr. von 9.00 -17.00 Uhr IMPRESSUM: Lokalnet Verlag GmbH Haugshöhe 10a 93142 Maxhütte-Haidhof Deutschland

Individuelle Foto-Geschenke.

miete / pacht A

N

Foto-Tasse

Foto-Puzzle

· spülmaschinen geeignet · Keramik · weiß

· 70 Teile · Druckfläche: 19 x 28 cm

11.50

nur

15.00

Foto-Kissen

Foto-Mousepad

· Baumwolle o. Polyester · 40 x 40cm

· angenehme Auflagefläche · 19 x 23cm

· weiß

nur

15.00

nur

15.00

kshop i.d. NAC-Passage · Regensburger Str. 60 · 93133 Burglengenfeld Tel. 09471/ 80519 · info@kshop-online.de · www.kshop-online.de

HELFEN SIE UNS, QUALVOLLE TIERTRANSPORTE ZU STOPPEN.

G

E

B

O

T

möbel E

HAUS & GRUND SAD e.V. VERMIETERBERATUNG

Geschäftsstellen: SCHWANDORF Tel. 09431-2644 BURGLENGENFELD Tel. 09471-6065879 Regensburger Str. 11

Schwandorf Laden zu vermieten: Geeignet für Kosmetik- oder Nagelstudio, Versicherungsbüro

Tel. 09431 - 8738

Bauplatz in Burglengenfeld nähe Gymnasium voll erschlossen, baureif, bewaldet ca. 650qm verkäuflich, kein Makler, Tel. 09471-5667 Garage in BUL, zentrumsnah ab 1.12.13 zu vermieten. Telefon 09471-7484 2-ZKB in Teublitz ab sofort zu vermieten, 320.- + NK + Kaution, Tel. 09409-2165 1 Zimmer, Küche, Bad teilmöbliert, ab sofort nähe Teublitz zu vermieten! Tel. 09471/98538 3.-Zi.-Whng., Burglengenfeld, Kü., Bad. 0174-4530775 G

E

S

U

C

H

E

immobilien N

G

E

B

O

T

E

DG-Wohnung, 32,45 qm Burglengenfeld, 1 Zi., Kü., Bad, Stellplatz, sofort frei, 45.000,00 € Raiffeisenbank Regenstauf eG Telefon 09402/934510 www.troppmann-immobilien.de Suche für vorgemerkte Kunden Häuser, Eigentumswohnungen und Grundstücke Teublitz OT Katzdorf, Vierfamilienhaus, Bj. 97/98, ca. 260 m² Wfl.; voll vermietet; 575 m² Gr. 245.000 Schwandorf OT Fronberg, Zweifamilienhaus, Bj. ca. 1959, Wfl. ca. 146 m², je 3 Zi., WoKü., Bad/WC, Balkon, Öl-ZH, ZÖV, Garage, ca. 1.030 m² Gr., frei zum Bezug 145.000 Klardorf, EFH, stark ren.bed., ca. 1.700 m² Gr., 98.000 Rieden, OT Vilshofen Einfamilienhaus, Bj. 76, renoviert 2010, Restarbeiten; 8 Zi., 2 Kü., 2 Bäder, Galerie, ca. 214 m² Wfl. ; Zuerwerb PV-Anlage mgl., Doppelgarage, ca. 1.060 m² Gr. (Erbbaurecht) 175.000 Hohenburg Wohn- und Geschäftshaus am Marktplatz 82.500 Mendorferbuch, Einfamilienhaus mit ELW, Bj. ca. 2009, PV- Anlage, Nebengebäude 295.000

Klosterstr. 3, Schwandorf Tel. 09431-8048, Fax 80 04

TROPPMANN

IMMOBILIEN

G

E

S

U

C

H

E

Suche Einfamilienhaus mit Einlie­ gerwohnung im Städtedreieck. Telefon 09471-6009737 ab 18 Uhr

pc / edv Mein Weg in den Tod ist die Hölle

Tierschutzverein Städtedreieck e.V. Rollbahn 6 - Maxhütte-Haidhof - Tel. 09471-3522

A

N

G

E

B

O

T

E

Neuw. Schreibtisch, 1,60x0,80m, höhenverstb., silbermetallic für 99 Euro zu verk. Tel. 09471-98675 ab 18 Uhr Büromöbel günstig abzugeben, Tel. 0173-5683698 Gut erhaltenes Schlafzimmer, birke hell, günstig abzugeben. Preis VB, Tel. 09471-90780 Rattanbett mit Lattenrost (200x 140) umständehalber für 50€ zu verk., Tel. 0150-3522827

bekleidung A

N

G

E

B

O

T

E

Kleidung für Flohmarkt günstig abzugeben. Tel.: 09471-98583

22. November 2013

Garmin oregon 600. Mit topo Deutschland VR pro Fahrradhalterung, komplett neu. Jedoch ohne Original Verpackung mit Garantie. VB € 399,00, Tel. 0170 3155830

Kaufe alte

Ansichtskarten Motive aller Art aus dem Städtedreieck Albert Vetterl Tel.: 09471-99270

Blech-Rennwagen, von Märklin sowie Blech-Zeppelin von Märklin, ca. 60cm, neuwertig, ca. 1980, zu verk., sowie 80 Zinn und Bleisoldaten teils bemalt, Tel.09471-6439* Alter Setzkasten, 68x60cm, Preis VB, Tel. 09471-21805

Herrenanzug, Gr. 46, Nadelstreifen, Holzrohlinge zum fertig Schnitzen neuw., 130 Euro, z.B. für Ab­schluss- (div. Heiligenfiguren) günstig abzuBall. Tel. 09471-9495* geben, Tel. 09471-8263 Skihose, schwarz, Gr. 38 für 30 €, G E S U C H E Skianorak, rot/weiß/schwarz, Gr. 38 für 30 €, Atomic Skibindung, 1,60 m Winterdienst ab 1.12.2013 gesucht für Augustenstraße 38 in Burglenfür 50 €. Tel 0171-8833881 genfeld. Tel. 08063-5181, AB

stellenmarkt

A

N

G

E

B

O

T

E

Suchen freundliche und flexible Küchenhilfe für Wochenende, Griech. Restaurant Dionysos, Telefon 09471-2214

katze, hund & co A

N

G

E

B

O

T

E

Suche 3-Zi.-Wohnung in BurglenSuchen freundliche und flexibgenfeld. Telefon 09471-605675 oder le Servicekraft, Griech. Restaurant 09471-1673 Dionysos, Telefon 09471-2214 A

nur

K L E I N A N Z E I G E N - M A R K T

A

N

G

E

B

O

T

PC-Hilfe? Anruf Genügt! Tel. 09471-30062* PC-Service 09471- 808050

E

Suchen Koch/Köchin Vollzeit / Teilzeit Suchen Küchenhilfe m/w 450 € / Teilzeit Sowieso essen & trinken BUL / Tel. 09471-600262

Süßer Hundejunge sucht neues Zuhause, knappe 6 Monate, kinderlieb, aktuell 44 cm SH, geimpft, gechippt, Tel. 0179-7742733

sammeln & seltenes A

N

G

E

B

O

T

E

DDR-Sammlung - Orden u. Abzeichen, Fahnenband u. Abzeichen um 1900 vom Kriegerverein Burglengenfeld; Röhren-Radio, ca. 1950, Telefunken, Tel. 09471-6439

verschiedenes A

N

G

E

B

O

T

E

Fiam Sondersignal­an­la­ge, Elektro 112 DB; Magnet-Doppel­blitz­ kennleuchte, blau, Hänsch; Frontblitzer, blau, Fa. Heller, Preis VB, einzeln oder zusammen zu kaufen, Tel. 0160-8162867

Nette Hundedame sucht Zuhause, 4 1/2 Jahre, kinderlieb, ca. 35 cm SH, geimpft, gechippt. Tel. 015127052818

Verkaufe gebrauchte Fensterläden der ehem. Maxhütter Werkshäuser. Tel 01578-8482834 Feldpostbriefe, 50 Stück 2. WK mit Inhalt 45 €, alter Militärmantel Oberst 35 €, Verleihungsurkunde m Abz. usw. 40 €, Bundeswehrstahlhelm um 1960, kompl. 20 €, UraltStaubsauger, metall um 1948/50 funktioniert 25 €, 6 kl. Rehgeweihe 10 €, Präp Dachs, stehend 100 €, Telefon 09471-21291 Nutz-/Ziersträucher und Blumen billigst abzugeben, Tel. 09402-4237 Trampolin, Durchmesser 96 cm, Regale aus Metall, günstig abzugeben. Telefon 09471-600104 Dekokugeln, mundgeblasen, verschiedenen Größen, Preis VB, Tel. 09471-21805

Junger Kater sucht Dosenöffner, geb. Juni 2013, geimpft, gechippt. Tel. 01525-3556419

haustier vermisst Sie vermissen Ihr Tier? Wir veröffentlich es kostenlos!

fahrräder A

N

G

E

B

O

T

E

Kinderfahrrad, blau, 24iger, zu verk. 50€, Tel. 0173-7123087


22. November 2013

automobile A

N

G

E

B

O

T

E

BMW BMW 330 I, EZ 09.03.06, 139991 km, 190 kW (258 PS), 2996 ccm, Benzin, Silber, HU: 03.15, adaptives Kurvenlicht, Audio-Navigationssystem Professiona, Audiosystem BMW Professional, Radio, autom. Fahrlichtschaltung, Automatikgetriebe (6-Stufen), Innenausstattung: Edelholz, Innenspiegel mit Abblendautomatik, Klimaautomatik erweiterter Umfang, Licht- und Regensensor, Multifunktion für Lenkrad, Park-Distance-Control, Scheibenwischer mit Regensensor uvm. für 14.068 Euro, Auto Hammer, Tel. 09471-5712

gel Wagenfarbe, Außenspiegel el. verstell- und heizbar, Bordcomputer, Bremsassistent, Dachantenne, Dachspoiler uvm. für 7.850 Euro, Auto Hammer, Tel. 09471-5712

NISSAN Nissan Qashqai 1.6 acenta mit Anhängerkupplung, 15.020 km, Benzin, Schaltgetriebe, EZ 12/2011, Klima, Klimaautomatik, Elektr. Fensterheber, Radio/CD, ABS, Airbag, Beifahrer Airbag, Seitenairbags, Zentralverriegelung, Wegfahrsperre, Alufelgen, Bordcomputer, Elektr. Einparkhilfe, Nebelscheinwerfer, Servo, Anhängerkupplung, ESP, Tempomat uvm. für 16.500 Euro, Auto Vetterl, 09471-99270

Nissan Micra 1.2 Visia, 5türig, 40.540 km, Benzin, Schaltgetriebe, MITSUBISHI EZ: 04/2010, Klima, Elektr. Fensterheber, Radio/CD, ABS, Airbag, BeiMitsubishi Colt 5-T 1,3 Polar, EZ 21.01.10, 74336 km, 70 kW (95 PS), fahrer Airbag, Seitenairbags, Zentralverriegelung, Wegfahrsperre, 1332 ccm, Benzin, Schwarz, HU: 02.15, 3. Bremsleuchte, 6 Lautspre- Servolenkung für 6.900 Euro, Autohaus Vetterl, 09471-99270 cher, Ablagebox/Stauraum im Koffer-/Laderaum, Ablagetasche an SKODA Beifahrersitzlehne, Airbag Beifahrerseite abschaltbar, Airbag FahSKODA FABIA 1.2 COOL EDITION, rer-/Beifahrerseite, ABS, Radio mit 1198 ccm, 40 kW/54 PS, Benzin, EZ CD- und MP3-Player, Außenspie10/2006, km 64500, HU 10/2013,

lokal 23

K L E I N A N Z E I G E N - M A R K T 5-tg., ABS/ASR, Klimaanlage, Zentralverriegelung, Außentemperaturanzeige, Bremsassistent, Bordcompuer, Radio/CD, Color, M+S-Reifen u.v.m. Lack: Blau-Metallic, Verkauf im Kundenauftrag für 4.790 Euro, Auto­­haus Helfer, Tel. 09471-2286

te 4 (Grün), ABS, Airbag, Automatik, Beheizbare Außenspiegel, Beifahrerairbag, Elektr. Außenspiegel, Elektr. FH, uvm für 9.550 Euro, Auto Hammer, Tel. 09471-5712

SKODA OCTAVIA LIM. ELEGANCE, 1896 ccm, 77 kW/105 PS, Diesel, EZ 10/2004, km 124500, HU 10/2013, 5-tg., ABS/ESP/ASR/ EDS, Klimaautomatik, Zentralverriegelung, ele. Fensterheber, el.vstb. Außenspiegel, Radio/CD, LM-Felgen, Sitze vorne und Lenkrad höhenverstellbar, Fahrer-/Beifahrer-/ Kopf-/Seitenairbags, Licht-/Regensensor, Colorverglasung, Einparkhilfe hinten, Reifendruck-Kontrollsystem, autom. Abblendbarer Innenspiegel,u.v.m. Lack: Beige-Metallic, Verkauf im Kundenauftrag für 6.990 Euro, Autohaus Helfer, Tel. 09471-2286

Suzuki Grand V. 1.9 DD Sport-Utility-V, EZ 11.03.10, 40865 km, 95 kW (129 PS), 1870 ccm, Diesel, Blau, Navi, Leichtmetall-Kompletträder, Trittbretter, 3. Bremsleuchte, Airbag Fahrer-/Beifahrerseite und Seitenairbag vorne, ABS, Allradantrieb permanent, Audio-Navigationssystem Clarion, Außenspiegel Wagenfarbe, uvm. für 18.990 Euro, Auto Hammer, Tel. 09471-5712

SUZUKI

fen u.v.m. Lack: Schwearz-Metallic -Verkauf im Kundenauftrag- 5.990,-, Auto­­haus Helfer, Tel. 09471-2286

kfz-zubehör A

OPEL

Opel Vectra Direkt Lim., 2198 ccm, 114 kW/155 PS, Benzin, EZ 11/2005, km 112500, HU 09/2014, 4/5-tg., ABS, Klimaautomatik, Radio/ CD, Audio-Navigationssystem CD SUBARU 70 Farbdisplay, ele. Fensterheber vo, el. vstb.Außenspiegel, ZentralSubaru Legacy 2,0R Automatik verriegelung mit Fernbedienung, und LPG-Gasanlage, 96.990 km, elektronische Wegfahrsperre, Co121 kW (165 PS), 1.994 ccm Hublorverglasung, Frontscheibe-Solar raum, Motorart Benzin, Automatik, EZ 31.03.06, HU neu, 4-Türer, Blau, Reflect, Xenon-Licht, Nebelscheinwerfer, Sitzheizung, Leichtmetallfelunfallfrei, Euro 4, Feinstaubplaketgen, Metallic-Lackierung, M+S Rei-

N

G

E

B

O

T

E

Neuwertige Reifen, komplett mit 4-Loch-Felgen, 185/65 R14 zu verkaufen. Telefon 09471-6776 M+S Kompletträder gebraucht, 195/65 R16C 100/98T Michelin Agilis Alpine (8 mm Profil), Stahlfelge: 6Jx16, 5-Loch, passend RenaultTrafic, Nissan- und Opel-Transporter, Satz: 380,- Tel. 09471-2286 M+S Kompletträder gebraucht, 185/65 R15T Semperit Speed Grip (2xneu, 2x7mm Profil), Stahlfelge6Jx15 mit Radkappen, passend für Renault Scenic II, Megane II, Satz: 250,- Tel. 09471-2286 Winterreiffen Fulda Kristall, 185/60 R15 auf 4-Loch-Felgen, z.B. Opel, Top Profil, VB 200 Euro, Telefon 0171-2222517 Jet-Back, 4 Fuchs-Felgen f. Porsche, Telefon 09471-600104 Stoßstange, Fiat Punto, Tel. 09471954660 ab 14 Uhr

Ihr VW, Audi und Skoda Servicepartner Am Herrenhölzl 1, 92287 Schmidmühlen, T. 09474/9411-0 www.auto-leitz.de Bei Ihrem VW, Audi und Skoda Spezialisten in Schmidmühlen finden Sie: Bei Ihrem VW, Audi und Skoda Spezialisten in Schmidmühlen finden Sie: � Service und Reparatur � Unfallinstandsetzung ● Teile Neuwagen ● undLackiererei Zubehör � und Zubehör � Teile eigene ● Service und Reparatur ● Unfallinstandsetzung Für alle Fragen zum Neuwagenkauf haben wir einen Ansprechpartner und immer ein offenes Ohr für Sie. Wir beraten Sie fachmännisch in allen Aspekten und auch nach ● Gebrauchtund ● eigene Lackiererei einem Kauf professionell. Wir bieten außerdem eine tolle Auswahl an Jahreswagen vonJahreswagen VW, Audi und Skoda. Hier befinden sich immer mindestens 100 Modelle auf Lager. Volkswagen:

Frisch für Sie eingetroffen: � Neuwagen 140 und � JahresGebrauchtund Jahreswagen Geschäftswagen auf Lager! Polo Golf Golf Plus Touran Passat / Variant Sharan

ab 9.990 Euro ab 13.970 Euro ab 15.970 Euro ab 17.170 Euro ab 17.970 Euro ab 26.970 Euro

Skoda: Fabia Roomster Octavia/Combi Superb/Combi

ab 9.470 Euro ab 12.970 Euro ab 14.470 Euro ab 22.970 Euro

Audi: A1 A3 / A3 Sportback A4 / A4 Avant A6 / A6 Avant A7 Q7

ab 17.270 Euro ab 17.870 Euro ab 25.970 Euro ab 34.970 Euro ab 49.470 Euro ab 51.970 Euro

Für alle Fragen zum Neuwagenkauf haben wir einen Ansprechpartner und immer ein offenes Ohr für Sie. Wir beraten Sie fachmännisch in allen Aspekten und auch nach einem Kauf professionell. Wir bieten außerdem eine tolle Auswahl an Jahreswagen von VW, Audi und Skoda. Hier befinden sich immer mindestens 100 Modelle auf Lager.

Ausserdem bieten wir Ihnen:

● Finanzierungen ● Fahrzeugversicherungen ● Finanz-Leasing-Angebote ● Full-Service-Angebote Unser Werkstattmeister Michael Seidl ist Ihr kompetenter Ansprechpartner rund ums Auto. Bei unserer hauseigenen Lackiererei repariert und lackiert unser Fachpersonal Ihr Fahrzeug mit modernsten Geräten und neuester Technik. Wir stehen Ihnen Montag bis Freitag v. 7.30 – 18.00 Uhr zur Verfügung.

Das kompetente Team vom Autohaus Leitz mit Geschäfts­ führer Thomas Bern­ard (1.v.l.) und Werkstattmeister Mi­chael Seidl (5.v.l.)

Jahreswagen-Offensive

100 Jahreswagen der Marken VW, Audi und Skoda auf Lager!

Auto LeitzIhr zuverlässiger Partner


LOKAL - 20.11.2013  
Read more
Read more
Similar to
Popular now
Just for you