Page 1

Musik entlang der alten Handelsrouten

Euro 6,50

Das Wienerlied, für Hamburger erklärt

4<BUBALT=a gfa >:l;W

GANZ WIEN

OSTERFESTIVAL SEIDENSTRAẞE

1 | 2020

REFLEKTOR

Manfred Eicher und sein Label ECM


1

HERZLICH WILLKOMMEN!

L

iebe Leserin, lieber Leser,

wer sich orientieren möchte, der muss von alters her, so legt das Wort selbst es nahe, nach Osten schauen. Dort­hin, wo die Sonne aufgeht und wo das Licht herkommt: ex oriente lux. Auch diese Ausgabe des »Elbphilharmonie Magazins« wendet den Blick nach Osten, wie nah oder fern der von Hamburg aus gesehen auch sein mag. Die kürzeste Reise nehmen die Mitwirkenden des Festivals »Ganz Wien« auf sich, aus einer Stadt, in der zwar im Großen und Ganzen die gleiche Sprache gespro­ chen wird, die aber ansonsten auf mannigfaltige Weise ganz anders tickt als Hamburg. Was der gegenseitigen Sympathie der Hamburger und Wiener bekanntlich keinen Abbruch tut. Zur Vorbereitung auf das Festival des zeit­­­ge­ nössischen Wienerlieds und zwecks besseren Verständnis­ ses der Mentalität der Bewohner meiner Heimatstadt empfehle ich Ihnen den Text des Historikers Philipp Blom, eines gebürtigen Hamburgers, der seit elf Jahren in Wien lebt. Von viel weiter aus dem Osten stammt die diesjähri­ ge Residenzkomponistin des NDR: Unsuk Chin, geboren und aufgewachsen in Südkorea, die sich in Hamburg mithilfe ihres Lehrers György Ligeti (seinerseits einer der großen Lichtbringer der musikalischen Moderne aus dem Osten) zu einer faszinierend eigenständigen Stimme

zeitgenössischen Komponierens entwickelt hat. Ein Por­ trait von ihr findet sich ebenso in diesem Heft wie eines der drei Brüder Joubran aus Palästina, die auf ihren Ouds eine sehr orientalisch anmutende und zugleich wunder­ bar weltläufige Musik fabrizieren. Die Osterfestivals in der Elbphilharmonie befassen sich seit dem Eröffnungsjahr 2017 stets mit geografisch konnotierten Themen: Auf »Transatlantik«, »Kaukasus« und »Venedig« folgt im Jahr 2020 »Seidenstraße«. Die Musik aus den Regionen entlang der uralten Handelsroute zwischen China und Venedig war und ist ungemein viel­ fältig; dort treffen arabische, persische, türkische und chinesische Musiktraditionen aufeinander, zum Teil auf Instrumenten, von denen man hierzulande kaum je ge­ hört hat. Und das stete Ringen zwischen Tradition und Moderne findet mannigfach Ausdruck. Ich wünsche Ihnen eine spannende Lektüre und hoffe, dass dieses Heft etwas Orientierungshilfe durch das Programm der kommenden Monate in der Elbphilhar­­­­­mo­ nie bietet. Und falls Ihre Neugier auf den Osten geweckt ist, Sie aber die Stadt nicht verlassen wollen: Wie wär’s mit einem Ausflug nach Rothenburgsort, Hamburgs aller­ nächstem Osten? Ihr Christoph Lieben-Seutter Generalintendant Elbphilharmonie und Laeiszhalle


18

30

MUSIKLEXIKON

FOTO S T R E C K E

STICHWORT: »OSTEN«

MOIN!

Es gibt nichts, wozu die Musik nichts zu sagen hätte.

FOTOS OLIVER VIAÑA

VON CLEMENS MATUSCHEK

38

54 M I TA R B E I T E R

DAS STREAM-TEAM

Die Elbphilharmonie wird regelmäßig zum digitalen Konzerthaus. VON SIMON CHLOSTA

58 20 TRIO JOUBRAN

DREIKLANG IN HOLZ

Drei Brüder aus Palästina fügen der arabischen Musik ein neues Kapitel hinzu.

E VA R E I T E R

KREATIVE ABSCHWEIFUNGEN

Die Wienerin verbindet Interpretation, Improvisation und Komposition. VON WALTER WEIDRINGER

E N G AG E M E N T

ICH BIN EIN FAN

Protokoll einer Leidenschaft VON CLAUDIA SCHILLER

60

VON MARCUS A. WOELFLE

GANZ WIEN

24

Es ist nicht einfach, Wien zu verstehen, wenn man aus Hamburg kommt. Das Wienerlied hilft dabei.

MEHR HABEN ODER MEHR SEIN?

48

VON PHILIPP BLOM

BEETHOVEN

66

A-BEE-C

KENNERBLICK

Beethoven von A bis Z

BILDERRÄTSEL

VON CLEMENS MATUSCHEK UNSUK CHIN

68

PLASTISCHE TRÄUME

Witz und Wahrheit, Spielerei und Sinnlichkeit in der Musik der koreanischen Komponistin

SÉBASTIEN DAUCÉ

DUNKLES GOLD

VON LAURA ETSPÜLER

Der Meisterinterpret des französischen Barock und die englische Melancholie.

50

VON CARSTEN HINRICHS

28 G LO S S E

F R A N ÇO I S -X AV I E R ROT H

BIN ICH BINNEN- ODER RANDTYP?

»DEN GANZEN HORIZONT VOR AUGEN«

Hamburgs ewige Frage: Ost- oder Nordsee? VON TILL RAETHER

Der vielseitige Dirigent im Gespräch VON BJØRN WOLL

82

88

FÖRDERER UND SPONSOREN

IMPRESSUM


4 SEIDENSTRAẞE

HANDEL, FRIEDEN UND MORAL

Die Kultur am uralten Wegenetz zwischen China und Europa birgt eine Utopie für unsere Zeit. VON STEFAN WEIDNER

14 NEUE SEIDENSTRAẞE

WIN-WIN FÜR WEN?

Hamburg wirbt um den Anschluss an Chinas Belt-and-Road-Initiative. VON TILL BRIEGLEB

42 MANFRED EICHER

DAS WEIẞE ZWISCHEN DEN TÖNEN

Der ECM-Chef gestaltet einen Reflektor in der Elbphilharmonie. VON VOLKER HAGEDORN

72 R E P O RTAG E

BEI DEN SCHMUDDELKINDERN

Rothenburgsort in Hamburgs Osten wird ignoriert wie kaum ein anderer Stadtteil. Das hat er nicht verdient. VON STEPHAN BARTELS


Imp r e ssum

Die nächste Ausgabe des Elbphilharmonie Magazins erscheint am 3. April 2020.

Herausgeber HamburgMusik gGmbH Geschäftsführer: Christoph Lieben-Seutter (Generalintendant), Jochen Margedant Platz der Deutschen Einheit 4, 20457 Hamburg magazin@elbphilharmonie.de www.elbphilharmonie.de Chefredakteur Carsten Fastner Redaktion Katharina Allmüller, Melanie Kämpermann, Clemens Matuschek, Tom R. Schulz; Anja Himmelreich (Assistenz); Gilda Fernández-Wiencken (Bild) Gestaltung / Bildredaktion Groothuis. Gesellschaft der Ideen und Passionen mbH, Hamburg | www.groothuis.de Borselstr. 16 b, 22765 Hamburg, Tel: 040  794 196 0, ahoi@groothuis.de Artdirektion / CvD: Rainer Groothuis Projektleitung: Selma Kuhlmann, Heike Schmidt, Alexander von Oheimb Gestaltung: Janina Lentföhr, Lars Hammer, Sandra Gerstenfeldt, Susan Schulz Bildredaktion: Angela Wahl Produktion: Steffen Meier Beiträge in dieser Ausgabe von Stephan Bartels, Clara Berlinski, Philipp Blom, Jakob Börner, Till Briegleb, Simon Chlosta, Laura Etspüler, giraffentoast design gmbh, Gisela Goppel, André Gottschalk, Volker Hagedorn, Lars Hammer, Carsten Hinrichs, Peter Hundert, Gesche Jäger, Clemens Matuschek, Till Raether, Claudia Schiller, Oliver Viaña, Stefan Weidner, Walter Weidringer, Marcus A. Woelfle, Bjørn Woll, Anna Ziegler

Lithografie Alexander Langenhagen, edelweiß publish, Hamburg

Leserservice  / Abonnement Elbphilharmonie Magazin Leserservice PressUp GmbH Postfach 70 13 11, 22013 Hamburg leserservice@elbphilharmonie.de Tel: 040 386 666 343, Fax: 040 386 666 299

Boulos; S. 22: Ahmad Maizer; S. 23: Christian Moutarde; S. 24: Peter Hundert; S. 26: Mit freundlicher Genehmigung von Boosey & Hawkes, London; S. 27: Peter Hundert; S. 28: Clara Berlinski; S. 30–37: Oliver Viaña; S. 38: MoritzSchell; S. 40 oben: Daniel Dittus, unten: petra basche / hupe-kollektiv; S. 41: nafezrerhuf.com/ Wien Modern; S. 42: Cheryl Koralik / ECM Records; S. 45 oben links: Sam Harfouche / ECM Records, oben rechts: Roberto Masotti / ECM Records, zweite Zeile links: Sam Harfouche / ECM Records, zweite Zeile Mitte: ECM Records, zweite Zeile rechts: Marco Borggreve / ECM Records, dritte Zeile links: Wonge Bergmann / ECM Records, dritte Zeile rechts: Caroline Forbes / ECM Records, unten links: Roberto Masotti, unten rechts: Petra Goldmann; S. 46 links: Bart Babinski / ECM Records, rechts: Gérard de Haro / ECM Records; S. 49: André Gottschalk; S. 50–53: Gesche Jäger; S. 54–57: Gesche Jäger; S. 58: Anna Ziegler; S. 60–64: Gisela Goppel / 2 agenten; S. 66: iStock.com/ oanav; S. 67: Gilda Fernandez; S. 68: Diego Salamanca 2017; S. 70 Philippe Delval; S. 72–78: Jakob Börner; S. 82–87: iStock.com/kickimages; S. 88: Charlotte Schreiber

Das Elbphilharmonie Magazin erscheint dreimal jährlich.

Auflösung Kennerblick S. 66/67 rechts: Elbphilharmonie

­ ild- und Rechtenachweise B Cover: Oliver Viaña; S. 1: Michael Zapf; S. 2 linke Spalte: Peter Hundert, mittlere Spalte oben: MoritzSchell, mittlere Spalte unten: Gesche Jäger; S. 3 oben: Michael Shi / Getty Images, Mitte: Jakob Börner, unten: Bart Babinski; S. 4/5: Smartshots International / Getty Images; S. 7 oben: Luis Dafos / Getty Images, unten: Germán Vogel / Getty Images, S. 8 oben: Manuel Cohen / akg-images, unten: Benjawan Sittidech / Getty Images; S. 11 oben: akg-images / Jürgen Sorges, unten: Wu Swee Ong / Getty Images; S. 12–13: giraffentoast design gmbh; S. 18/19: Lars Hammer; S. 20: Myriam

Redaktionsschluss 27. November 2019

Druck Hartung Druck + Medien GmbH, Hamburg Dieses Magazin wurde klimaneutral auf Papier aus nachhaltiger Forstwirtschaft produziert. Korrektorat Reinhard Helling Anzeigenleitung Antje Sievert, Anzeigen Marketingberatung Sponsoring Tel: 040 450 698 03, antje.sievert@kultur-anzeigen.com Petra Weihe, Weihe Media Management GmbH, Tel: 040 236 879 111, petra.weihe@weihe-media.de Vertrieb PressUp GmbH, Hamburg

Änderungen vorbehalten. Nachdruck, auch auszugsweise, nicht gestattet. Printed in Germany. Alle Rechte vorbehalten. Träger der HamburgMusik gGmbH:

Profile for Elbphilharmonie Hamburg

Elbphilharmonie Magazin | Ausgabe 1|2020  

Reportagen, Künstlerporträts und exklusive Blicke hinter die Kulissen der Elbphilharmonie – das Elbphilharmonie Magazin erzählt in drei Ausg...

Elbphilharmonie Magazin | Ausgabe 1|2020  

Reportagen, Künstlerporträts und exklusive Blicke hinter die Kulissen der Elbphilharmonie – das Elbphilharmonie Magazin erzählt in drei Ausg...