Issuu on Google+

#65 / Juli / August `11

UNBEZAHLBAR

Stadtmagazin f端r Familien der Metropolregion Hamburg

Spiel & Bewegung

Endlich Ferien

Familientag 27.8.

S. 4

S. 19

Bitte wenden: Auf der anderen Heftseite finden Sie


Seite 3

Liebe BANGERANG-Leser, Hamburg atmet auf, die Lage an der EHEC-Front scheint sich zu entspannen - hoffentlich können wir im Sommer ohne weitere Hiobsmeldungen wieder unbeschwert Obst, Salat und Gemüse genießen. Sehnsüchtig erwartet haben wir sicherlich alle die Sommer-Ferien - mit ihrem süßen Geschmack von Sonne, Freiheit, Unbeschwertheit. Apropos unbeschwert: Falls das Zeugnis Ihres Kindes nicht allzu doll ausgefallen ist – wir haben im Magazin ein paar Tipps, wie Sie gelassen damit umgehen können – schließlich waren auch berühmte Persönlichkeiten nicht immer gut in der Schule. Also – nicht verzagen, meist klappt es ein Jahr später wieder viel besser. Nicht jede Familie kann es sich leisten, im Sommer lange zu verreisen, zum Glück gibt es in und um Hamburg viel Aufregendes und Schönes zu entdecken – wir haben zahlreiche Ferien-Tipps im BANGERANG -Heft zusammengetragen und mit Workshop-Angeboten für Kids und Teens angereichert – da ist für jeden etwas dabei. Als Kurzreiseziel kommen Schleswig-Holstein oder auch Niedersachsen in Betracht – zum Beispiel lockt nur ca. 2 Stunden von Hamburg entfernt Wolfsburg mit vielen Sommer-Attraktionen der Autostadt und dem phäno. Auch Bremerhaven mit dem Klimahaus, dem Zoo am Meer oder Bremen mit dem Universum und der botanika sind spannende Ziele: Überzeugen Sie sich selbst und probieren Sie es aus!

Einen sonnigen Sommer mit aufregenden Entdeckungen wünscht das BANGERANG-Team!

Ohne Kinder wäre die Welt eine Wüste. Jeremias Gotthelf

INHALT Die besten Ferientipps

SOMMER-VERLOSUNG 75,

Sommer-Theater

-

..

Detektivburo

Das

Seite 12

Termine Juli

Tiergeheimnis

Seite 13

Tipps für Minis + Teens

Martin Widmark

eHund r futte

4

Vorhang auf

LasseMaja

Vogel futte r

Seite

Für jeden etwas

Hunde futter

eHund r futte

FRE SSNAP 29,-F

Kino News

Seite 17

Tolle Familienfilme

Schreibt uns, worauf Ihr Euch am meisten freut in den Sommerferien – Ihr könnt natürlich auch malen. Sendet die Postkarte oder den Brief dann an: Bangerang, Postfach 560 170, 22551 Hamburg. Nennt uns dann noch Namen, Anschrift und Wunschpreis. Einsendeschluss ist der 15. August. Unter den schnellsten Einsendern verlosen wir die Theaterkarten.

Kinderseite

Seite 18

Eure Seite

Lernen

Seite 20

Neue Wege gehen

Stöberecke

Unter allen Einsendungen verlosen wir: 5 x 1 Familienkarte (2 Erwachsene + 2 Kinder) für den Wildpark Lüneburger Heide 3 x 3 Karten Lübecker Freilichtbühne: (E-Mail an info@elbluft.de senden) 3 x 1 Hörspiel Detektivbüro LasseMaja: Das Tiergeheimnis von Hörcompany 4 x 1 Verlosungspaket vom Studienkreis: Grundschulwörterbuch von Duden sowie Lernspiele von Ravensburger für die Fächer Mathe, Deutsch + Englisch (Alter 6-9 Jahre). Jedes Set hat einen Wert von 50 €. 1 x 1 Fan-Paket zum Film MR. POPPERS PINGUINE

IMPRESSUM Herausgeber elbluft verlag e.Kfr., Inh. Yvonne Schüttke Postfach: 560 170, 22551 Hamburg Tel.: 040-70 38 47-0, Fax: 70 38 47-20 www.bangerang.de, info@bangerang.de Redaktion- & DTP-Leitung: G. Friebel Tel.: 040-70 38 47 - 28 Y. Schüttke Tel.: 040-70 38 47 - 11 info@bangerang.de termine@bangerang.de Anzeigenverkauf:

3x1 3x1

2x1 2x1 1x1 1x1 3x1

(Kamera, Poster + 2 Kinogutscheine) Buch Numbers –Den Tod vor Augen vom Chickenhouse Verlag Fan-Paket zum Film „Green Lantern“ (Frisbee, iPhone-Hülle, Schlüsselanhänger + Sportsack) Buch „Raus aus dem Haus“ vom Kosmos Verlag PS3- Spiel LEGO: Pirates of the Caribbean LEGO-Set „The Captain’s Cabin“ LEGO-Set “Isla de Muerta” LEGO-Figur Jack Sparrow Figur mit Boot

G. Friebel Tel.: 040-70 38 47 - 28 Y. Schüttke Tel.: 040-70 38 47 - 11 Layout: A. Seifert, W. Petersen, Y. Schüttke Titel: Anzeige Druck: Kröger Druck

Seite 22

Medien

Kanu-Touren in Schleswig-Holstein

Seite 23

Sonderveröffentlichung

Termine August

Seite 27

Da kommt keine Langeweile auf

Soziales Engagement Seite 29 HanseMerkur Kinderschutz-Preis und Spitzenväter Big Bang

Seite 30

Unsere Seiten für Teens

Adressen von A-Z

ab Seite 31

Alles auf einen Blick

sind nach bestem Wissen erstellt und mit größtmöglicher Sorgfalt überprüft. Dennoch sind inhaltliche Fehler nicht vollständig auszuschließen. Daher übernimmt die Firma keinerlei Verantwortung und Haftung für etwa vorhandene inhaltliche Unrichtigkeiten.

Anzeigenannahmeschluss: September-Ausgabe `11 ist der 12.8.11 Redaktionsschluss: September-Ausgabe `11 ist der 12.8.11 Haftungsausschluss: Alle Angaben, die in dieser Zeitschrift publiziert werden,

BANGERANG ist Mitglied der Familienbande, des Medienverbunds der regionalen Familienmagazine in Deutschland mit einer Gesamtauflage von 743.500 Exemplaren. www.familienban.de

www.bangerang.de

3


Ausflugstipps

Sehen, staunen, spielen, phæno! Ein wetterunabhängiges Ziel und spannende Erlebnisse für die ganze Familie - das garantiert das phæno in Wolfsburg: Auf einer über 9.000 Quadratmeter großen Aktionsfläche erforschen Neugierige über 350 Phänomene aus Naturwissenschaft und Technik. Im phæno gibt es für jeden - ob Spezialist oder Laie - etwas zu erleben. Und das Beste: Man selbst ist gefragt, das ganze Geschehen aktiv zu beeinflussen. Im phæno staunen bedeutet zum Beispiel: Den über sechs Meter großen Feuertornado bewundern, eine Kugel nur durch Entspannung in Bewegung setzen, im Hexenhaus die Sinne täuschen lassen, Schwerelosigkeit von Objekten erleben oder wie ein Fakir bequem auf einem Nagelbrett liegen.

Torwart oder Hochseilartist im phæno kann man alles sein

Highlights und Aktuelle Ausstellung „Spiel und Bewegung“ Das phæno bereichert kontinuierlich seine Ausstellung mit vielen Neuheiten wie beispielsweise dem liebenswerten Roboter „Robo“. Die schauspielernde Maschine Robo spricht Texte und Zitate, singt und gestikuliert. Dabei verkörpert Robo (fast) alles; er ist Schauspieler, Sänger und Charmeur. Ein wei-

4 www.bangerang.de

Seifenblasenmann Björn Böttcher vor dem phaeno

teres Beispiel ist der faszinierende Bereich „SpiegelBilder“, der mit 40 interaktiven Spiegel-Phänomenen einen verblüffenden und ästhetischen Zugang in die Welt der Spiegel ermöglicht. Außerdem stellt die neue Ausstellung „Spiel und Bewegung“ bis zum 20. November Geschicklichkeit, Schnelligkeit und Teamfähigkeit auf die Probe! Gemeinsam auf ungewohnte Art Fußball spielen, auf einem Hochseil balancieren, einen Rollstuhl in kürzester Zeit geschickt navigieren und vieles mehr! Insgesamt 21 neue Stationen stehen zur persönlichen Herausforderung bereit! Weitere Abwechslung zum Ferienalltag bieten zu speziellen Terminen die Laser-

Show „Mirror Magic“, das Offene Besucherlabor und das Seifenblasenfestival „BubbleMania“. Bei der Laser-Show erscheinen zu bekannten Soundtracks von „Avatar“ und „Madagaskar“ faszinierende Lichtskulpturen. Rennwagen selber bauen Im Offenen Besucherlabor können drei unterschiedliche Konstruktionen mit dem System UMT gefertigt werden. Drei Modelle stehen zur Auswahl: Windrad, MiniMonstertruck und Rennwagen. Die Werkstatt eignet sich für Kinder ab acht Jahren in Begleitung Erwachsener. Seifenblasenfestival Beim Seifenblasenfestival „BubbleMania“ vom 6. -14. 8. entführen zwei international bekannte Künstler in die faszinierende Welt der Seifenblasen. Der Amerikaner Tom Noddy, der unter anderem durch seine TV-Auftritte bekannt ist, zeigt in seiner „Bubble MagicShow“ verblüffende Erscheinungen mit Seifenblasen. Mit einfachen Mitteln lässt er wunderschöne filigrane Kunstwerke entstehen. Björn Böttcher, der Seifenblasenmann, erschafft mit Hilfe von Angel und Eimer unterschiedlichste schillernde Formen und Riesenseifenblasen und verrät in seiner Show, was Seifenblasen mit Mathematik zu tun haben. Alle Informationen u. Termine: www.phaeno.de Service-Tel.: 0180 -10 60 600

Fotos: phaeno/Matthias Leitzke (3); Autostadt; Axel Seifert (2)

phæno Wolfsburg über 350 Phänomene zum Anfassen und Ausprobieren


Ausflugstipps

Wolfsburg: Kurze Wege, lange Freude Nicht alle Familien können in den Ferien länger verreisen - wer auf der Suche nach interessanten Kurzreise-Zielen ist, sollte Wolfsburg ins Auge fassen. Zwei Autostunden von uns entfernt, hat die Stadt vor allem im Sommer viel zu bieten. Die noch junge Stadt ist reich an Attraktionen der Sonderklasse, die es so gebündelt nirgendwo sonst in Deutschland gibt. Wolfsburgs Pluspunkte: 1. Plus: Empfehlenswert ist die Anreise mit der Bahn (Niedersachsen-Ticket: bis zu fünf Personen reisen ab 26 €, www.db.de), denn Wolfsburg ist die Stadt der kurzen Wege: Das phæno liegt direkt beim Hauptbahnhof, hinter dem phæno ist die Brücke, die zur Autostadt führt. Und direkt gegenüber der Experimentierlandschaft ist ein großes Designer-Outlet-Center mit über 40 Top-Marken, z. T. 70 % günstiger ein Shopping-Paradies! 2. Plus: Wolfsburg hat für jeden Geschmack etwas zu bieten: Experimente, Kunst, automobile Träume, Einkaufen, Badelandschaft, riesiger Freizeitsee. 3. Plus: Zentral gelegene Hotels wie das Tryp oder auch das Global Inn bieten besonders günstige Familien-Pakete an. 4. Plus: Wer sich erfrischen will, kann Norddeutschlands größtes Erlebnisbad im Allerpark ausprobieren, das BadeLand oder nutzt den Allersee zum Schwimmen, Segeln, Surfen oder Kanu fahren oder Wasserski laufen. Übrigens: Insgesamt sind die öffentlichen Parks in Wolfsburg doppelt so groß wie der Central Park in New York! Weitere Infos: www.wolfsburg.de

Wasserski und tolle Strände am Allersee ganz in der Nähe von Autostadt und phaeno

„Cool Summer Island“ vor der denkmalgeschützten Kulisse des Kraftwerks

Sommer in der Autostadt Zurücklehnen, ausspannen, Energie tanken das geht besonders gut in der klaren und frischen Luft des Nordens, an ruhigen Fjorden und weiten Stränden. Das pure, entspannende Lebensgefühl des nordischen Sommers erleben in diesem Jahr die Gäste der Autostadt in Wolfsburg während der Sommerinszenierung vom 2. Juli bis zum 28. August 2011. Mit Europas größter Wassershow nimmt die Autostadt ihre Besucher im Juli mit auf die „Traumrouten des Nordens“: Lasereffekte, Videoprojektionen, turmhohe Wasserfontänen und Flammenspektakel bringen skandinavische Landschaften, Nordlichter, pulsierende Metropolen und energiegeladene Naturschauspiele in den Park. Jede Woche erleben die Besucher eine andere Show alle von der Autostadt selbst produziert und choreographiert.

gen Modelle von Leuchttürmen oder Surfbrettern. Mit den selbstgebauten Blumenpressen bleibt die blühende Sommerpracht auch über die warmen Tage hinaus erhalten. Kinder ab elf Jahren können außerdem eigene Modellsegelboote konstruieren und schrittweise optimieren. Die Erwachsenen entspannen bei kühlen Getränken und Lounge-Musik auf „Cool Summer Island“, der schwimmenden Insel im Hafenbecken. Kulinarische Vielfalt erleben die Gäste im Freien auf den sommerlichen Parkterrassen der Autostadt Restaurants. An Sonntagen wird in der grünen Parkund Lagunenlandschaft gepicknickt: Die fertig gepackten Körbe enthalten alles, was zu einem Essen unter freiem Himmel gehört, egal ob romantisch zu zweit oder mit der ganzen Familie. Entspannte Stunden auf dem Wasser bieten auch in diesem Jahr die beliebten Solar- und Tretboote. Wer gefahren werden möchte, für den ist die Maritime PanoramaTour das Richtige ein Kurzausflug mit dem Fahrgastschiff Havelland. Ausgeschlafene können aktiv in das Wochenende starten: Der Samstagmorgen beginnt mit Yoga für Anfänger Mit einem abwechslungsreichen und Fortgeschrittene auf „Cool Summer Sommerprogramm sorgt der automobile Island“. Themenpark für ereignisreiche Stunden für Mit vergünstigtem Eintritt für die die ganze Familie: Pünktlich zu Beginn der Familie genießen Eltern und ihre Kinder am großen Ferien startet Anfang Juli das Familiensonntag einen entspannten Programm für Kinder und Jugendliche im Alter Wochenabschluss im nordischen Sommer. von fünf bis elf Jahren: Bis zum 17. August werden die Jüngsten zu Designern für Alle Informationen u. Termine: www.autostadt.de, Strandtaschen, maritimen Schmuck oder kostenfreie Service-Nr: 0800-288 678 238 kunstvolle Objekte aus Strandgut und fertiwww.bangerang.de

5


Ferientipps

Bei Winnetou und Robin Hood Ein aufregendes und erfinderisches, aktives und lehrreiches ErlebnisWald-Programm erwartet die Kinder. Vom 4. bis 17. Juli können die kleinen und großen Abenteurer in die Zeit von Winnetou reisen. Rauf auf den Kriegspfad! Vom 18. bis 31. Juli geht es um das Thema Holz. Es können die tollsten Sachen aus dem Naturmaterial gebastelt werden. Vom 1. bis 13. August gründen wir ein Räuberlager. Räuber wie Robin Hood oder Schinderhannes mögen den Wald, weil man sich hier so gut verstecken kann. Wir auch! Die Angebote finden täglich in der Zeit von 13 bis 18 Uhr statt. Ganz ohne Aufpreis! www.forst-sh.de/erlebnis.html

Einmal Archäologe sein Ein abwechslungsreiches Programm bietet auch der Steinzeitpark Dithmarschen an folgenen Tagen jeweils von 15-17 Uhr: Feuersteinschlagen: Di., 5. 7.; Malen mit Naturfarben: Do., 7. 7.; Bogenschießen: Di., 12. 7. ; Feuer machen auf Steinzeitart: Do., 14. 7.; Feuersteinschlagen: Di., 19. 7.; Töpfern wie vor 5000 Jahren: Do., 21. 7.; Malen mit Naturfarben: Di., 26. 7.; Prähistorische Jagdwanderung: Do, 28. 7. Die Albersdorfer „Steinzeitrallye“ findet im Juli an jedem Mittwoch von 15 - 17 Uhr statt (Kinder von 8-13 Jahren). Treffpunkt: „Steinzeitdorf“ im Steinzeitpark Dithmarschen. www.steinzeitpark-albersdorf.de

wilde Tiere li

ve!

Alle Fotos: Veranstalter

Fledermausnacht im noctalis Fledermausfans aufgepasst! Am Sonnabend, den 27. August, findet in Bad Segeberg die Batnight statt. Das FledermausZentrum Noctalis veranstaltet den Tag der Fledermäuse gemeinsam mit dem Nabu. Große und kleine Besucher erwartet ein buntes und spannendes Programm rund um die sympathischen Flattertiere. Wer malt die schönste Fledermaus? Die fertigen Kunstwerke könnt Ihr - in einen Button gepresst - am T-Shirt tragen. Ihr könnt Fledermäuse aus verschiedenen Materialien basteln. Oder wie wäre es, einen Tag Batman, Vampirella oder ein Schmetterling zu sein? Beweist Euer Geschick an der Fledermaus-Spiellinie. Glückspilze können tolle Preise wie Fledermauskästen, Fledermaussocken und Plüsch-Fledermäuse bei verschiedenen Tombolas gewinnen. www.noctalis.de

Wildes Skandinavien-Fest im Park Zum „Skandinavischen Kinderfest“ lädt der Wildpark Lüneburger Heide für Sonnabend und Sonntag, 23. und 24. Juli, jeweils von 10 bis 16 Uhr ein. An beiden Tagen finden im Wildpark auch die IKEA FAMILY Tage statt. Ein Stück nordischer Kultur kommt mit „Renrajd“ Rentierschlitten-Gespanne - in die Heide. Kleine Entdecker können beim Goldwaschen ihr Glück versuchen, beim Stockbrotbacken am knisternden Lagerfeuer aktiv werden oder bei Sigi Müllers Mitmachzirkus Funtastikus ihr Geschick beweisen. IKEA bringt ebenfalls einige spannende Spiele für Kinder mit. Und zu gewinnen gibt es natürlich auch etwas: Bei der skandinavischen Rallye ist Wissen und etwas Glück gefragt, um einen der vielen Preise zu gewinnen. IKEA FAMILIY Mitglieder haben vergünstigten Eintritt. www.wild-park.de

6 www.bangerang.de

Endlich Ferien! Ausschlafen, tun, was man will! Das ist schön, aber immer nur abhängen, wird auf die Dauer echt langweilig. Was man sonst noch machen kann, lest Ihr auf den nächsten Seiten

Die besten

n e i r Fe T!pps von Bangerang

Schuhe aus! in Egestorf Jetzt heißt es wieder: Schuhe und Socken aus und ganz viel spüren! Der Barfußpark Egestorf ist Norddeutschlands grösster Natur-Erlebnispark und liegt in der Lüneburger Heide direkt an der A7. Hier kann man seine Sinne neu spüren und die Reize der Natur in einer schönen Anlage erleben! Sich eine Erholung für die gestressten Füße gönnen und über Steine, Mulch, Rinde, Gras, Wasser, Erde, Kiesel, Sand, Lehm, Holz, Moor und sogar Glas laufen … Täglich von 9 bis 18 Uhr können große und kleine Barfüßler den Park kennenlernen. Eintritt für Erwachsene ab 16 J. 4 € , Kinder ab 4 J. zahlen 3 € . www.barfusspark-egestorf.de


e! für Wettkönig

Ausflugstipps

Um die Wette traben Spannende Trabrennen, prickelnde Events und packende Live-Wetten stehen regelmäßig auf dem Programm der Trabrennbahn Hamburg Bahrenfeld. An mehr als 50 Renntagen im Jahr gibt es ein abwechslungsreiches Programm für die ganze Familie. Neben monatlichen Themenrenntagen, die an Sonn- oder Feiertagen stattfinden, gibt es immer donnerstags die Abendrenntage. Die Sonn- und Feiertage richten sich insbesondere an Familien. Deswegen gibt es an diesen Tagen immer auch ein großes Kinderprogramm mit Hüpfburg, Kinderschminken, Ponyreiten und Minitraberfahren (Foto). Die Eltern können die packenden Rennen mit der Live-Vor-Ort-Wette genießen, während der Nachwuchs eine Menge Spaß im betreuten Kinderparadies hat. Weitere Infos und Termine: www.trabhamburg.de

Abenteuer draußen

Zirkusluft schnuppern

Wohnen wie zur Steinzeit Aus Ästen, Stöcken, Laub, Rinde und Moos entstehen kleine, aber ganz wohnliche Hütten. 4. Juli, 10 - 12 Uhr, ab 7 Jahren. Veranstaltungsort: Wohldorfer Wald, Kupferredder, HH-Ohlstedt, Kosten: 5 €

Bühne frei auf der Cap San Diego in Ladeluke 4! Unter Anleitung der Zirkusschule TRIbühne lernt Ihr Tellerdrehen, auf dem Seil tanzen, Einrad fahren, könnt die Bälle tanzen lassen, eine Slapsticknummer ausprobieren … und zum Schluss heißt es: Vorhang auf! 27.7.-30.7., jeweils 14.30-18 Uhr, Alter: 513 Jahre. 19 €/ Tag, Anmeldung erforderlich: Harms Haddorp, Tel: 040 - 697 937 59; E-Mail: info@tribuehne.net

Wo die Eichhörnchen frühstücken An manchen Plätzen im Wald oder im Knick sind noch die Reste vom letzten Frühstück der Eichhörnchen zu sehen. Ob da auch Wildschweine oder Rehe fressen? Spuren lesen und entdecken, dass die Wildtiere ganz in unserer Nähe leben. 1.August, 10 - 12 Uhr, ab 7 Jahren Veranstaltungsort: Schüberg, Schübargredder, Ammersbek. Kosten: 5 €

Masken und mehr

Eine Anmeldung ist erforderlich: Tel. 040 / 42 90 5994 oder info@landschaftsabenteuer.de www.landschaftsabenteuer.de www.draussenschule.de

Ferienprogramm für Kinder von 8 - 12 Jahren der Evangelischen Familienbildung Groß-Maskenbau und Spiel, Bauen und Gestalten, Singen, Spielen, Tanzen, Kochen, Essen und Entspannen, Präsentation im Park 4. 7. - 7. 7. und 1. 8. - 5. 8., 9.30-16 Uhr, Infos und Anmeldung: Tel 040-46 07 93 19 E-Mail: info@fbs-eppendorf.de www.fbs-eppendorf.de

rabatzz!

indoo

Im Herzen Hamburgs gelegen, mit reichlich Attraktionen ausgestattet: Ein riesiges Spielund Kletterlabyrinth mit Fun-Shooter-Arena, den SkyTrail - ein GeschicklichkeitsHochseilgarten. Mit Riesenwellenrutsche, die auch die Großen cool finden, XLTrampolinen für maximalen Hüpfspaß, mit PowerAqua-Paddlern, Bowling, Doppel-Freifallrutsche, ElektroKarts und riesigen LEGO-Softbausteinen ... Hier vergeht ein Tag wie im Flug. Super sind übrigens auch die Übernachtungsangebote: immer am zweiten Samstag im Monat ab 19 Uhr: Termine: 9. 7. + 13. 8. www.rabatzz.de

Im Norden Hamburg, direkt mit der S-Bahn erreichbar, liegt das Indoo, das unter anderem die größte Indoor-Seilbahn des Nordens zu bieten hat, einen fast sieben Meter hohen Kletterberg, Mini-Golfanlage, Kletterwand, eine 8er-Trampolinanlage, eine 4er-WellenRutsche. Die Attraktion ist das riesige Piraten-Kletterschiff oder der Leuchtturm mit Rutsche! Für die Älteren ist das Sportfeld mit wechselnden Angeboten ideal. Jeden ersten Freitag im Monat können die Kids sich bei der Übernachtungsparty von 19 bis 9 Uhr so richtig auspowern. Termine: 1. 7. + 5. 8. www.indoo.de

et!

n wenn’s reg

www.bangerang.de

7


Ferientipps

Zeitreise nach Vorgestern Eine Sommerferien-Reise zurück in das Leben von Urgroßmutter und Urgroßvater: Im Freilichtmuseum am Kiekeberg im Süden von Hamburg erwartet die Feriengäste ein buntes, kreatives und erlebnisreiches Sommerprogramm. Vom 2. Juli bis zum 5. August finden täglich, außer montags, vielfältige Aktionen für Kinder, Jugendliche und Erwachsene statt. Einfach mitmachen beim Basteln, Kochen oder Bauen, an Verkostungen oder an Vorführungen teilnehmen - sechs Wochen lang sorgt der Kiekeberg mit seinem Sommerspaß für unvergessliche Erlebnisse. Neben verschiedenen handwerklichen Aktivitäten wie Flechten, Spinnen, Schnitzen und Backen kommt auch der Genuss nicht zu kurz: An jedem Tag gibt es typisch bäuerliche Gerichte aus der Region zu kosten. Das Programm mit allen Kursen und ein Anmeldeformular steht kurz vor den Sommerferien als Download unter www.kiekeberg-museum.de zur Verfügung.

G e s ch ich t e

e r le b e n

FerienT!pps

Zoll ist toll Viele Fragen der jüngsten Gäste im Deutschen Zollmuseum werden kindgerecht beantwortet: Welche Aufgaben hat beispielsweise ein Zöllner? Wozu gibt es überhaupt den Zoll? Warum haben Zollautos Blaulicht? Warum darf ich nicht alles aus dem Urlaub mitbringen? Hier werden die Kinder mit dem sensiblen Bereich der Flora und Fauna und dem Artenschutz vertraut gemacht. Gemeinsam wird erkundet, wo überall Schmuggelverstecke in einem Auto sein können. Altersgerechte Rallyebögen liegen zur kostenlosen Nutzung für die Kinder bereit. Auch Kindergeburtstage können im Zollmuseum stattfinden (ab 6 Jahren, max. 12 Kinder). Deutsches Zollmuseum, Tel. 040-42820-3911www.museum.zoll.de

Tatü-Tata in Marxen Am 23. und 30. Juli bietet das Feuerwehrmuseum Marxen ein Kinderprogramm für Kinder von sechs bis 13 Jahren an: In einem bunten Programm erlebt man die alte Feuerwehrtechnik hautnah. Das Feuerwehrmuseum Marxen zeigt historische Löschtechnik vom Ledereimer und Handdruckspritze bis zum Tanklöschwagen. Eintritt beträgt 3 €. Besucher unter 18 Jahren frei. Das Museum ist sonnabends und sonntags und an Feiertagen von jeweils 10 bis 16 Uhr geöffnet.

Hier geht’s direkt zu den Bangerang Ferienseiten!

Wohl kaum ein Ort in Europa präsentiert die Wikingerkultur so modern und vielseitig wie das Wikinger Museum Haithabu vor den Toren Schleswigs. Im historischen Freigelände laden sieben Wikingerhäuser und eine Landebrücke dazu ein, das Wikingerleben mit allen Sinnen zu erfahren. Das Wikinger Museum Haithabu gehört zu den bedeutendsten archäologischen Museen in Deutschland. Am Rande der ehemaligen Handelsmetropole der Wikinger präsentiert die seit 2010 vollkommen neue Ausstellung spektakuläre Funde. Einzigartige Anzeige

8 www.bangerang.de

Foto: Museum Haithabu

Mal einen Wikinger kennenlernen

Bogenschiessen in Haithabu

Originale und moderne Vermittlungsmedien bilden das Grundgerüst für eine spannende Reise in das frühstädtische Leben vor 1000 Jahren. Originalfunde, rekonstruierende Modelle und moderne Medien lassen die

Siedlungsgeschichte Haithabus und den Alltag der Bewohner lebendig werden. In der Schiffshalle kann der Besucher in das frühmittelalterliche Hafenleben eintauchen und den Wikingern auf der Landebrücke begegnen. Hier gibt es das Wrack eines wikingerzeitlichen Kriegsschiffs zu bestaunen. Das legendäre Bootkammergrab gewährt Einblicke in die Bestattung eines mächtigen Kriegsherrn. Die neue Dauerausstellung im Wikinger Museum behandelt weiterhin Themen wie Haushalt, Verteidigung, Bestattung sowie Handel und Handwerk. Öffnungszeiten: täglich 9-17 Uhr, Eintritt: Erwachsene 6 €, ermäßigt 4 €, Familieneintrittskarte 13 € www.schloss-gottorf.de/haithabu


B A de

A

d

n lu el st us

rA

1 2=

R

en

C is 2 ne b se ro S aß“ ( ch Eu E I L ht Sp wa 6 T mac Er al O R nen 2 M V ech 1 N G g „R

E

hr wä

G

g lti

N

Rechnen macht Spaß im Altonaer Museum

O

Im Kinderolymp heißt es ab dem 31. August 2011 wieder einmal „Leinen los!“. In der Ausstellung „Zahlen-Reise. Mathe macht Spaß!“ gehen Kinder zwischen 4 und 10 Jahren auf Entdeckungsreise rund um die Welt. Das Schiff „Altonia“ steuert das alte Rom, das alte Ägypten, Indien und Konstantinopel an. Zu entdecken gibt es das Abenteuer Mathematik! Dazu laden der Seemann Hein und der Schiffsjunge Pitt ein, die bei jeder Reisestation viel Lustiges und Wissenswertes zu erzählen haben. Auf der Tour entdecken die Kinder, was Zahlen mit dem menschlichen Körper zu tun haben oder mit welchen Tricks man sich das Zählen und Rechnen leichter machen kann. Mathe steckt aber auch im Alltag, zum Beispiel, wenn es ums Wiegen, Messen oder Tauschen geht. All das kann an vielen Mitmach-Stationen ausprobiert und in einem Logbuch festgehalten werden. Dort gibt es knifflige Fragen wie „warum muss man Dinge wiegen?“ oder „warum messen wir unsere Körpergröße nicht mehr in Elle und Fuß?“ Auf die spannende und lustige Suche nach der Lösung macht sich am besten die ganze Familie gemeinsam. Sonnabends um 15 Uhr und sonntags um 11.30 Uhr nehmen Museumspädagogen Kinder und Eltern mit auf eine Abenteuerreise durch die Welt der Zahlen. Neunzig Minuten lang, kostenlos und ohne Voranmeldung.

U P O

.9

2)

01

N

.2

Ferienprogramm: Bauen und wohnen in Altona Vier Tage abwechslungsreiches Programm: Auftakt ist das Thema „Altona früher“. Wie lebten die Menschen, was war die Rolle der Kinder? Der zweite Tag widmet sich dem Thema alternative Energien. Eine eigene Solarzelle und ein Solarwasserkocher können selber gebaut werden. Unter der Überschrift „Gemeinschaft“ steht der dritte Tag des Ferienprogramms. Entdecken einer Straße und ihrer Bewohner sowie historische Recherche und Entwickeln von Zukunftsperspektiven. Der Abschlusstag mit dem Motto „Ich in Altona“ beschäftigt sich mit der Frage „Kinderfreundliches Wohnen - was bedeutet das?“ 5. - 8. Juli, jeweils von 9 bis 16 Uhr. Teilnahme kostenlos, für Kinder im Alter von 6 bis 10 Jahren. Anmeldung: 040-428 135 2152, E-Mail: ursula.richenberger@altonaermuseum.de

www.bangerang.de

9


Ferientipps

und noch mehr

FerienT!pps

Verein Aktive Freizeit Radfahr- und Sicherheitstraining Kinder von 5 bis 7 Jahren werden spielerisch herausfordernde Übungen mit und auf dem Fahrrad erleben. Inhalte: Gleichgewichts-, Reaktions- und Handlungstraining, Bremsmanöver. Fahrrad, Helm, wetterfeste Kleidung und Verpflegung bitte mitbringen. Anmeldung: direkt beim VAF. 4. 7. - 7.7., Montag - Mittwoch von 10 - 13 Uhr, € 30 pro Kind (mit Ferienpass € 25), Ort: Schule Arnkielstraße, Arnkielstr.2-4

sportlich!

Sommer-Sport-Camp Mit der VAF-KinderSportSchule (KiSS) Spiel, Sport und Spaß erleben. Ihr geht auf Schatzsuche, spielt Eure Lieblingsspiele und werdet rund um Zirkus und Bewegungsbaustelle viel Neues kennen lernen. 11.7. - 14.7., Montag - Donnerstag von 10 - 15 Uhr, Alter: 5 - 10 Jahre, € 60 pro Kind (mit Ferienpass: € 50) Ort: KiSS-Halle, Stiefmütterchenweg 42-46

Foto: vaf

Triathlon-Schnupperwoche Eine Woche lang können Kinder (8-12 Jahre) ausprobieren, ob ihnen Triathlon Spaß macht. Schwimmen, Laufen, Radfahren werden ausgiebig trainiert, am Ende steht der spannende Minitriathlon. Freischwimmer oder 50 Meter sicher schwimmen können ist Pflicht. Anmeldung erforderlich. 11. 7. - 14.7., Montag - Freitag von 10 - 13 Uhr, € 60 pro Kind (mit Ferienpass: € 50) Ort: VAF Freizeitsportanlage, Bertrand-Russell-Str.4 Die stolzen Tri Kids des VAF, Lina Flügel, Franka Littig und Linus Korte (v.l.).

Wasserspaß für Kinder Das gibt es nur in den Ferien! Wasserspielzeuge verwandeln das Bad in eine Spiellandschaft mit vielen Abenteuern. Eintritt: € 2,50 pro Kind. Mittwochs 12 - 14 Uhr, Termine: 6.7., 13.7., 27.7., 3.8., 10.8.11 Außerdem bietet die Schwimmschule des VAF in den Sommerferien Intensivschwimmkurse für Kinder.

Auf zwei Rädern zu 1000 Möglichkeiten Die Metropolregion Hamburg lädt dazu ein, mit dem Rad die norddeutsche Landschaft zu entdecken. Hier einige Touren-Vorschläge: Die Seen-Tour bei Bad Segeberg (Kreis Segeberg) Die 33 km lange Seen-Tour, für Familien mit fahrraderprobten Kindern gut geeignet, beginnt und endet in Bad Segeberg. Sie führt an zahlreichen reizvollen Seen mit kleinen Badestellen vorbei, die zum Schwimmen und Rasten einladen. Störtörn-Rundroute (Kreis Steinburg) In Itzehoe gestartet, führt die 35 Kilometer lange Route durch das abwechslungsreiche Holsteiner Auenland. Der Blick über die Störauen lädt zum Relaxen ein. Anschließend lässt sich im schönen Fayencen- und Keramikstädtchen Kellinghusen so einiges entdecken. Fahrradtour am Alsterlauf (Hamburg) 19 Kilometer legt der Radfahrer von Poppenbüttel bis zum Jungfernstieg zurück und entdeckt die grüne Seite Hamburgs. Die Tour startet am Stadtrand und führt in die City zum Hamburger Rathausmarkt. Seeadlertour (Kreis Pinneberg) Entlang am Elbufer, vorbei am Willkomm-Höft, an der Carl Zeiss Vogelstation und durch das wunderschöne Naturschutzgebiet Haseldorfer Binnenelbe - diese

10 www.bangerang.de

Die Sportanlage des VAF liegt in der BertrandRussell-Str. 4 gegenüber der Trabrennbahn Bahrenfeld. Auskunft oder das neue Programmheft inklusive Ferienprogramm kostenfrei unter Tel. 890 60 10 oder unter ww.vafev.de

Nur Natur! 33 Kilometer lange Tour bietet viel Natur und Kultur zum Entdecken und Träumen. Hermann-Löns-Radtour (Landkreis Soltau-Fallingbostel) Diese Radtour verläuft auf den Spuren des Heidedichters Hermann Löns rund um Walsrode. Die ca. 31 km lange Entdecker-Tour passiert den Vogelpark Walsrode sowie den Kletterwald Forest4Fun. Spaß und Action für die ganze Familie sind garantiert! Schnitzeljagd per Satellit - Schatzsuche im Fahrradsessel (Kreis Herzogtum Lauenburg) „Geocaching“ heißt das Zauberwort, das eine Fahrradtour zur spannenden Schatzsuche werden lässt. Auf der Suche nach der „verlorenen Koordinate“ lässt sich ein Schatz mittels Global Positioning System (GPS) erradeln . Biber-Burgen-Tour (Kreis Lüchow-Dannenberg): Auf 45 Kilometern entlang der Elbe erlebt man eine beeindruckende Auenwildnis im neu geschaffenen Überschwemmungsraum der Elbe. Im ehemaligen Grenzdorf Lütkenwisch wechselt der Radfahrer per Fähre die Elbseite, im Anschluss führt die Route durch abwechslungsreiche Landschaften und kleine Dörfer mit mehreren Erlebnisstationen. Weitere Infos: 23 familiengerechte Themenrouten im Internet unter http://metropolregion.hamburg.de/familienradtouren oder http://www.facebook.com/metropolregion.hamburg.erleben


we it e r we g ! Bremen ... ... hat für Familien viel zu bieten: Da ist zum einen das grandiose Universum, wo man auf eine Reise zum Mittelpunkt der Erde gehen oder den eigenen Körper erforschen kann. Seit über zehn Jahren macht das Universum Bremen Wissenschaft für Groß und Klein erlebbar. Über vier Millionen Besucher entdeckten hier bereits die knapp 300 Mitmach-Stationen, eine Million davon waren Schüler. Viele Schulklassen nutzen einen Besuch im Science Center, um naturwissenschaftliche Grundlagen aus dem Unterricht zu vertiefen. Mit Spaß, Neugier und Freude! Übrigens: Das Universum bietet jetzt auch ein Partner-Schul-Programm für norddeutsche Schulen an. www.universum-bremen.de

Foto: botanika

Auch die botanika, das Grüne Science Center Bremens ist immer einen Ausflug wert. Im Sommer können Kinder als Jäger der Tropischen Pflanzen den exotischen Geheimnissen auf die Spur kommen. Die botanika widmet sich exotischen Früchten und Gewürzen, die es in jedem Supermarkt zu kaufen gibt. Gezeigt wird, wo Banane, Ananas & Co. herkommen und welche Leckereien mit den vitaminreichen Früchten gezaubert werden können. Im Rahmen der Sonderausstellung „Süß, sauer, scharf - Exotisches auf unseren Tellern“, gibt es auch Projekttage (25.-28.7. + 8.-11. 8). Das Angebot richtet sich an junge Menschen ab zehn Jahren. Die Teilnahme kostet 8 € pro Tag. Wer also Lust auf Abenteuerferien im Dschungel hat, sollte sich schnellstmöglich einen Platz sichern. Infos und Anmeldung: Tel. 0421-42706665, die Sonderausstellung läuft noch bis zum 21. August. www.botanika-bremen.de

Ganz klar - das Klimahaus Bremerhaven muss man gesehen haben. Wer noch nicht dort war, sollte es auch als Kurzreiseziel in die engere Wahl ziehen, da auch die Umgebung und die Lage am Wasser wunderschön sind. Hier kann man durchaus auch zwei oder drei Tage verbringen. Allein für die Reise durch die Klimazonen, die entlang des 8. Längengrades um die Welt führt, sollte man ein paar Stunden einplanen. Die vielen Experimentierstationen im Ausstellungsbereich „Elemente“, die Wetterstation mit FernsehStudio, aber auch die Ausstellungsbereiche „Perspektiven“ und die „Chancen“ bieten viele Denkanstöße durch viele Energiespar-Tipps und spannende Einblicke. www.klimahaus-bremerhaven.de

Foto: klimahaus

Klimahaus Bremerhaven

Ganz in der Nähe gibt es übrigens den Zoo am Meer: Mit „nordischen und wasserbezogenen Tieren“ - also Eisbären, HumboldtPinguinen, Polarfüchsen, Schneeeulen, Seebären und Seelöwen ... www.zoo-am-meer-bremerhaven.de

Im Norden von Schleswig-Holstein … ... liegt der Freizeit-Park Tolk-Schau, der für Familien mit kleinen Kindern ideal ist: mit seinem großen Erlebnispark mit Attraktionen wie Sommerrodelbahn, Bootsrutsche oder Familien-Achterbahn, vor allem aber mit dem Tal der Dinosaurier, das die Herzen der Kinder garantiert erobert. Über 100 Dinos und gigantische Urwelttiere können hier in Lebensgröße bestaunt werden. www.tolk-schau.de www.bangerang.de

11


Sommer-Theater Selten wurden während der Sommermonate auf Hamburger Theaterbühnen so viele KinderStücke zum Besten gegeben wie in diesem Jahr. Komödie Winterhuder Fährhaus Über hundert Jahre alt ist Carlo Collodis Geschichte von Pinocchio und begeistert noch heute Klein und Groß. Hajo (5) und Kilian (5) durften Pinocchio einmal hinter der Bühne besuchen. Raphaela Steiner verkörpert in diesem Sommer das erste Mal die Holzpuppe Pinocchio und hat großes Lampenfieber, denn “Kinder sind das anspruchvollste und ehrlichste Publikum”, meint Raphaela und verwandelt sich in der Gaderobe weiter in Pinnocchio. Uns erwartet ein Musik-Theater von Christian Berg, der gemeinsam mit dem renommierten Liedermacher Konstantin Wecker, die berühmte Geschichte neu aufgelegt und mit neuer, einprägsamer Musik versehen hat. Erwartungsvoll sitzen Hajo und Kilian auf ihren Plätzen, bis der Vorhang sich öffnet und das Abenteuer von Pinocchio beginnt: Gerade war er noch eine hölzerne Puppe und nun soll er ein richtiger Junge werden! Der Holzschnitzer Gepetto hatte ihn einst aus einem Scheit Pinienholz geschnitzt. Als er beschließt, die lebensgroße Puppe auf dem Markt zu verkaufen, erweckt die gute Fee Antonella den Holzjungen kurzerhand zum Leben. Aber ein echter Junge zu sein, ist gar nicht so leicht. Denn dazu muss man in die Schule gehen und Abenteuer bestehen. Und man darf vor allem eines nicht: Lügen! Doch damit hat Pinocchio so seine Schwierigkeiten. Denn wie soll er immer ehrlich sein, wenn er doch immer wieder vom schlauen Fuchs Amadeo und dem vergesslichen Kater Cerubino in die Falle gelockt wird? Um seinen Papa nicht traurig zu machen, erfindet Pinocchio hier und da eine winzige Kleinigkeit – leider sieht man ihm aber das Schwindeln an der Nase an. Es ist ein weiter Weg, bis sich Pinocchios sehnlichster Wunsch, ein richtiger Junge zu werden, erfüllt. Seine Reise führt ihn ins Theater und auf dunkle Felder, und er begegnet echten Freunden und hinterlistigen Gestalten. Und dann verschluckt ihn auch noch ein riesengroßer Wal … Mitgefiebert haben die beiden Jungen, sind mit der Fee über das Meer geflogen und haben sich die Hände im Rhythmus der Musik heiß geklatscht. Ein toller Theaterbesuch, denn auch für die Eltern war der ein oder andere Kalauer eingebaut. ✆ 040-480 680 80 www.komoedie-hamburg.de

12 www.bangerang.de

Foto: Hajo (5) u. Kilian (5) beim Auftakt zu Pinocchio im Winterhuder Fährhaus mit den Schauspielern von Pinoccio

Zwei mal drei macht vier, widde widde witt und drei macht neune. Ich mach mir die Welt, widde widde wie sie mir gefällt … Pippi Langstrumpf

Gleich an drei Spielorten in und um Hamburg treibt die sommersprossige Göre ihr Unwesen und sorgt für lustige Unterhaltung. Theaterschiff Batavia: Seit 22 Jahren sorgt Pippi-Lotta, Viktualia, Rollgardina, Pfefferminz, Efraims´ Tochter, für leuchtende Kinderaugen auf der Batavia in Wedel. Pippi ist zurück aus den Ferien im TakaTuka-Land und zusammen mit ihren Freunden Annika, Thomas und ihrem Affen Herrn Nilson tobt sie über die Freilichtbühne vor der Batavia. Bei Regen wird im Schiff gespielt. Thaterschiff Batavia: 3., 10., 17., 24., 31. Juli; 7., 14., 21., 28. August; 4., 11., 18., 25. Sept.; Beginn 16 Uhr, Karten vorbestellen, 7,50 € / 9 €; Tel. 04103-85836; www.batavia-wedel.de

Engelsaal: Wer erinnert sich nicht gern an Pippi Langstrumpf und ihre Villa Kunterbunt? In Ihrem Soloprogramm schlüpft die bekannte TV-Darstellerin Kerstin Fernström in die Rolle der Kultfigur und spielt und erzählt die lustigsten Szenen aus Astrid Lindgrens Kinderbüchern. Pippi zieht in die Villa Kunterbunt ein, geht in die Schule und in den Zirkus, bekommt feinen Besuch und gibt ein Abschiedsfest. Engelsaal: + 6 J.; Karten: 8 € / 12 € zzgl. Gebühren; 8., 15., 23., 29. Juli; 5., 12., 26. August; 9., 16. Sept. jeweils 15 Uhr Der Engelsaal spielt im Scharbeutzer Strand-Theater, Begegnungsstrand Scharbeutz, an der Strandkirche: 9. + 16.7.: 17 Uhr; 22.7.: 16 Uhr; 30.7., 6.8.: 17 Uhr Karten 6 / 8 € zzgl. Gebühren www.engelsaal.de

Der Gestiefelte Kater

Das Dschungelbuch

Traurig sitzt der jüngste der drei Müllersöhne vor seiner Hütte. Während seine Brüder die Mühle und den Esel von ihrem Vater geerbt haben, muss er sich mit einem alten Kater zufrieden geben. Doch was er nicht weiß: Es ist ein ganz besonderer Kater. Ein Kater, der sprechen und wenn er will, wie ein Mensch auf zwei Beinen gehen kann und darüber hinaus ein gerissener Hochstapler ist. Aber ist er auch schlau genug, um den großen Zauberer Malfacio zu überlisten? Das Freilichttheater spielt im Innenhof des Altonaer Rathauses und verspricht einen märchenhaften, wunderschönen Nachmittag mit der ganzen Familie. Altonaer Rathaus, Sa. und So. vom 2. Juli bis 21. August, um 15 Uhr, 6,50 €, +4 J., www.norddeutsches-tourneetheater.de

Inmitten der wunderschönen Altstadt Lübecks, romantisch gelegen zwischen Wasser und Grünanlagen, mit Blick auf den berühmten Dom, liegt die Freilichtbühne in Lübeck. In diesem Sommer wird es hier tierisch lustig, denn die Bühne verwandelt sich in den indischen Dschungel. Das Findelkind Mogli wächst ohne Kontakt zu Menschen unter Tieren auf. Seine besten Freunde sind der Bär Balu und Bagira, der schwarze Panther. Doch in dem Stück geht es nicht nur um Freundschaft. Mogli verlässt seine Wolfsfamilie und wird vom Kind zum Jugendlichen. Er lernt die Gesetze der Natur kennen und respektieren. Freilichtbühne in Lübeck, 11 / 12 €, ✆ 04194-7564 www.freilichtbuehne-luebeck.de


Juli

01 Freitag

10:30 Buchstart Gedichte für Wichte Bücherhalle Schnelsen 11:00 Trickfilm - selbst gemacht! Task 9 J., 150 € 11:00 Im Wald, da sind die Räuber Landesgartenschau 5-10 J., 4 € 15:00 Die Jäger der Lüfte Wildpark Lüneburger Heide 19:30 Übernachtungsparty Indoo 29 €, Anmeldung unbedingt erforderlich

02 Samstag

10:00 Sommerspaß Freilichtmuseum Kiekeberg 10:00 Landleben in den 30ern: Backen im Lehmbackofen Museumsbauernhof Wennerstorf 10:00 Ein Tag auf der Farm! Arche Warder 20 € Anmeldung: 04329-913420 13:00 Futtertour zu Wolf & Co. Wildpark Schwarze Berge 13:00 Menora, Davidstern + Kippa - jüdischen Symbolen und Zeichen auf der Spur hamburgmuseum +5 J. 15:00 Das Dschungelbuch Freilichtbühne Lübeck 15:00 Farbensturm Wirbelnde Farben Mit der Künstlerin Claudia Behling 3-6 J., 10 € Bucerius Kunst Forum 15:00 Der Gestiefelte Kater Kindertheater Wakelzahn im Altonaer Rathaus +4 J. 16:00 Waldcamp Mittelalter ErlebnisWald Trappenkamp 45 € inkl. Verpfl.; Anmeldung: 04328-170480

03 Sonntag

10:00 Tag der Deutschen Imkerei Wildpark Schwarze Berge Anzeige

... noch mehr Te

rmine unte

Termine Juli

r www.bangeran g.de 13:30 Elefantenschleudern Museum der Arbeit 14:00 Grün, green, vert, verde,... Ist eine Farbe langweilig? Hamburger Kunsthalle 4-12 J. 14:00 Wolle, Wasser und Seife Filzen nach alter Technik Museum für Bergedorf + die Vierlande / Schloss Bergedorf ab +6 J., 2 €, auch 15.30 Uhr 14:00 Brummer, Rassel, Lumpenpuppe womit Kinder früher gespielt haben Altonaer Museum +6 J. ,2 € 14:00 Elbfisch, Seestern, Wal hamburgmuseun +4 J., 2 € Mat. 14:00 Höhlenatelier Helms-Museum 14:00 Kinderschminken, Stopptanz rabatzz! 14:30 Pinocchio Komödie Winterhuder Fährhaus 15:00 Das Dschungelbuch Freilichtbühne Lübeck 15:00 Der Gestiefelte Kater Kindertheater Wakelzahn im Altonaer Rathaus, +4 J. 16:00 Pippi Langstrumpf Theaterschiff Batavia

06 Mittwoch

09:00 Koggen, Kaufleute, Kapitäne hamburgmuseum 6-12 J., 5 € Anmeldung: 42 81 31-0 14:30 Fischotterfütterung Wildpark Lüneburger Heide 15:00 Die Königin der Farben Bücherhalle Osdorfer Born +5 J. 15:00 Schnuppertöpfern “Korallen” JUKS Schenefeld +7 J., 3 € 16:00 Gedichte für Wichte Kinderbibliothek Hamburg +1 J.

07 Donnerstag

10:00 Ferien-Erlebnis-Tage Museumsbauernhof Wennerstorf

15 €, Anmeldung: 04165211349 10:00 Ein Tag auf der Farm! Arche Warder 20 €, Anmeldung: 04329-913420 10:00 Schatzsuche im Obst- und Weingarten Landesgartenschau +5 J., 7 €, Anm.: 53 53 19 51 10:30 Max, der Kugelkäfer Kulturhaus Langenhorn +4 J. 3€ 12:00 Und: Action! 2 Tage Film Characters 10-16 J., 125 € 13:00 Heiße Früchtchen Landesgartenschau 8-12 J., 3 €, Anm.: 525 59 91 14:00 Vorlesen für Kinder Bücherhalle Steilshoop +5 J.

Anzeige

04 Montag

09:00 Experimentierwerkstatt Kulturhaus Langenhorn +7 J., 15 €, Anm.: 533 27 150 09:00 Luft, Wasser, Elektrizität Kulturhaus Langenhorn 7 J., 15 €, anmelden 533 27 150 09:30 Bauen und Gestalten Singen, Spielen, Tanzen Kochen, Essen + Entspannen Ev. Familienbildung Eppendorf 8-12 J., 125 €, anmelden 10:00 Bilderbuchkino Bücherhalle Farmsen +5 J. 10:00 Ein Tag auf der Farm! Arche Warder, 20 € Anmeldung: 04329-913420 10:00 Tiere des Waldes aus Lehm + anderen Naturmaterialien Landesgartenschau 8-13 J., 30 € 3 Tage, Anmeldung: 528 78 838 13:00 Sommerzeit - Indianer ErlebnisWald Trappenkamp 15:00 Schnuppertöpfern “Fische” JUKS Schenefeld +7 J., 3 € 17:00 Einwochenschwimmkurs Schwimmschule Ballon 5-7 J. Eimsbüttel-Lokstedt, anmelden

05 Dienstag

10:30 Speicherstadt Entdeckertour Speicherstadtmuseum 6-12 J. 6-8 €, Anmeldung: 321191 11:00 Führung/Feuer/Bogenschießen Steinzeitpark Dithmarschen 13:00 Futtertour zu Wolf & Co. Wildpark Schwarze Berge 13:00 Mahltag Mühlenmuseum Moisburg 3 €

09:00 Koggen, Kaufleute, Kapitäne hamburgmuseum 6-12 J., 5 € Anmeldung 42 81 31-0 10:00 Ferien-Erlebnis-Tage Museumsbauernhof Wennerstorf 15 € Anmeldung: 04165-211349 10:00 Mit Kräutern gegen kleine Krankheiten Landesgartenschau + 8 J., 7 €, Anmeldung 529 31 87 10:15 Vorlesen für Kinder Bücherhalle Harburg +4 J. 11:00 Im Wald, da sind die Räuber Landesgartenschau 5-10 J., 4 € 11:30 Das Tier mein Freund Wildpark Lüneburger Heide 15:00 Mama Muh will rutschen Bücherhalle Billstedt +5 J.

www.bangerang.de

13


Termine Juli Anzeige

14:00 Hoeb4U on tour Bücherhalle Wandsbek 15:00 Sommer-Rallye Goßlerspark Bücherhalle Elbvororte +4 J. 15:00 Die Jäger der Lüfte Wildpark Lüneburger Heide 16:00 Paddington und das Sommerfest Bücherhalle Altona +4 J. 16:00 Vorlesen für Kinder Kinderbibliothek +4 J.

08 Samstag

09:30 Der Weißstorch - Aus dem Leben eines Glücksbringers Landesgartenschau 6-12 J., 4 € Anmeldung: 0 43 27-99 23-0 10:00 Rosannas großer Bruder Bücherhalle Rahlstedt +4 J. 10:00 Ferien-Erlebnis-Tage Museumsbauernhof Wennerstorf 15 €, Anmeldung: 04165-211349 10:30 Hexe, dringend gesucht Bücherhalle Kirchdorf +4 J. 11:00 Im Wald, da sind die Räuber Landesgartenschau 5-10 J., 4 € 15:00 Das Dschungelbuch Freilichtbühne Lübeck

09 Samstag

10:00 Backen im Lehmbackofen Museumsbauernhof Wennerstorf 11:00 Werkspione Bucerius Kunst Forum Familienführung +6 J. 13:00 Lederbeutel, Geldkatze und Falschgeld hamburgmuseum +5 J. 13:00 Mittelalter erleben: Angeln und Jagen Oldenburger Wallmuseum 15:00 Das Dschungelbuch Freilichtbühne Lübeck 15:00 Flying Balls auf dem Trampolin Indoo 15:00 Der Gestiefelte Kater Kindertheater Wakelzahn im Altonaer Rathaus, +4 J. 15:00 Eine magische Zeitung Museum für Völkerkunde +4 J. 19:00 Die Lange Nacht für Kurze rabatzz! 29,95 € / 5-12 J.

14:00 Kinderschminken 4 € Boulderturnier rabatzz! 14:30 Pinocchio Komödie Winterhuder Fährhaus 15:00 Das Dschungelbuch Freilichtbühne Lübeck 15:00 Kletter-Rallye Indoo 15:00 Der Gestiefelte Kater Kindertheater Wakelzahn im Altonaer Rathaus, +4 J. 16:00 Pippi Langstrumpf Theaterschiff Batavia

11 Montag

11:00 Wir drehen einen Film! Task Kurs, 10 J., 150 € 11:00 Im Wald, da sind die Räuber Landesgartenschau 5-10 J., 4 € 14:00 Ich verstehe nur chinesisch Bücherhalle Osdorfer Born +6 J. 14:30 Fischotterfütterung Wildpark Lüneburger Heide 15:00 Einwochenschwimmkurs Schwimmschule Ballon 5-7 J. Altona-Bahrenfeld, anmelden 15:00 Schnuppertöpfern Leuchttürme JUKS Schenefeld +7 H., 3 € 16:00 Geschichten auf der Wiese Bücherhalle Elbvororte +4 J.

12 Dienstag

10:00 Ein Tag auf der Farm! Arche Warder 20 € Anmeldung: 04329-913420 10:00 Mit Kräutern gegen kleine Krankheiten Landesgartenschau +8 J., 7 €, Anm.: 529 31 87 11:30 Das Tier mein Freund Anzeige

14

www.bangerang.de

15:00 Großeltern und Enkel erforschen das Archäologische Museum Hamburg Helms-Museum 6 € 15:00 Piraten-Rallye Indoo 16:00 Gedichte für Wichte Kinderbibliothek Hamburg

14 Donnerstag

14:00 Hoeb4U on Tour mit der Xbox 360 und Kinect Bücherhalle Eidelstedt +12 J. 15:00 Kinderbauernhof 4 € Museumsbauernhof Wennerstorf

10 Sonntag

10:00 Wilder Westen im Tierpark Arche Warder 10:30 Speicherstadt Entdeckertour Speicherstadtmuseum 6-12 J. 6-8 €, Anmeldung 321191 11:00 Führung/Filzen/Schmuck Steinzeitpark Dithmarschen 13:00 Mahltag Mühlenmuseum Moisburg 3 € 13:00 Lederbeutel, Geldkatze und Falschgeld hamburgmuseum +5 J. 13:30 Stanzen, prägen, Emaillieren Museum der Arbeit 14:00 Grün, green, vert, verde, ... Ist eine Farbe langweilig? Hamburger Kunsthalle 4-12 J. 14:00 Brummer, Rassel, Lumpenpuppe womit Kinder früher gespielt haben Altonaer Museum +6 J., 2 € 14:00 Zahlungsmittel selbstgemacht hamburgmuseum +4 J., 2 € Mat. 14:00 In der Steinschmiede Helms-Museum

13 Mittwoch

15 Freitag

Wildpark Lüneburger Heide 13:00 Heiße Früchtchen Landesgartenschau 8-12 J., 3 €, Anm.: 525 59 91 15:00 Michel aus Lönneberga Bücherhalle Alstertal +4 J.

09:30 Der Weißstorch - Aus dem Leben eines Glücksbringers Landesgartenschau 6-12 J., 4 € Anmeldung: 0 43 27-99 23-0 10:00 Lotties neues Badetuch” Bücherhalle Rahlstedt +4 J. 10:00 Ein Tag auf der Farm! Arche Warder 20 €, Anmeldung: 04329-913420 10:30 Tacky, der Pinguin Bücherhalle Kirchdorf +4 J. 15:00 Das Dschungelbuch Freilichtbühne Lübeck

16 Samstag

10:00 Wilder Westen im Tierpark Arche Warder 10:00 Backen im Lehmbackofen Museumsbauernhof Wennerstorf 13:00 Futtertour zu Wolf & Co.


... noch mehr Te

rmine unte

r www.bangeran g.de Wildpark Schwarze Berge 13:00 Mittelalter erleben: Brei, Brot und Bier Oldenburger Wallmuseum 15:00 Musik im Park Arche Warder 15:00 Das Dschungelbuch Freilichtbühne Lübeck 15:00 Buntes Wasser - Aquarellkurs Mit Künstlerin Claudia Behling Bucerius Kunst Forum 10-14 J., 12 € 15:00 Der Gestiefelte Kater Kindertheater Wakelzahn im Altonaer Rathaus, +4 J. 15:30 Wir machen euch den Hof! Museum für Völkerkunde Jugendkulturfestival

Termine Juli

haben Altonaer Museum +6 J. 2€ 14:00 Rentierjägerzelte im Modell Helms-Museum 14:00 Kinderschminken rabatzz! Väter: freier Eintritt! 15:00 Das Dschungelbuch Freilichtbühne Lübeck Schon mal in der Steinzeit gewesen?

Leben im Steinzeitdorf in Albersdorf mit Vorführ- und Mitmachaktionen Sonntags: 11-17 Uhr

www.steinzeitpark-dithmarschen.de

17 Sonntag

10:30 Speicherstadt Entdeckertour Speicherstadtmuseum 6-12 J., 6-8 €, Anmeldung: 321191 11:00 Führung/Flint/Schwirrholz Steinzeitpark Dithmarschen 13:00 Futtertour zu Wolf & Co. Wildpark Schwarze Berge 13:00 Mahltag Mühlenmuseum Moisburg 3 € 13:00 Weben Museumsbauernhof Wennerstorf 13:00 Taler, Heller und Pfennig hamburgmuseum +5 J. 13:30 Stanzen, prägen, Emaillieren Museum der Arbeit 14:00 Grün, green, vert, verde, ... Ist eine Farbe langweilig? Hamburger Kunsthalle 4-12 J. 14:00 Brummer, Rassel, Lumpenpuppe womit Kinder früher gespielt Anzeige

15:00 Elfmeterschießen Indoo 15:00 Der Gestiefelte Kater Kindertheater Wakelzahn im Altonaer Rathaus, +4 J. 16:00 Pippi Langstrumpf Theaterschiff Batavia

18 Montag

09:00 Leben wie Ritter + Burgfräulein Museum für Bergedorf und die Vierlande / Schloss Bergedorf 6-12 J., 5 € 09:00 Die vier Elemente Bucerius Kunst Forum Ferienprogramm 8-12 J. 09:30 Stadionführung Millerntor JUKS Schenefeld +8 J., 3 € 10:00 Ein Tag auf der Farm! Arche Warder 20 €, Anmeldung 04329-913420

11:00 English Acting Class for Teens Film Characters 15-19 J., 300 €, 9 Tage 12:00 Indianerlager mit Winnetou Landesgartenschau 5-10 J., 4 €, Anmeldung: 04328-170 48-0 13:00 Sommerzeit - Holz ErlebnisWald Trappenkamp 14:00 Ritter und Prinzessinnen Bücherhalle Osdorfer Born +6 J. 14:30 Fischotterfütterung Wildpark Lüneburger Heide 15:00 Einwochenschwimmkurs Schwimmschule Ballon 5-7 J. HH Nord-Hohenfelde, anmelden

19 Dienstag

14:30 Fischotterfütterung Wildpark Lüneburger Heide 15:00 Trampolin-Tennis Indoo 15:30 Gedichte für Wichte Bücherhalle Elbvororte +0 J.

20 Mittwoch

10:00 Kinderküche auf Tour! Landesgartenschau 8-11 J., Anm.: 04 31-80 52 49 11:30 Das Tier mein Freund Wildpark Lüneburger Heide 12:00 Indianerlager mit Winnetou Landesgartenschau 5-1 J., 4 €, Anm.: 0 4328-170 48-0 14:00 Gladiatoren, Kaiser & Co. Bücherhalle Osdorfer Born +6 J. 15:00 Großeltern und Enkel das Archäologische Museum Helms-Museum 6 €


Termine Juli

21 Donnerstag

09:00 Fahrradtour Klövensteen JUKS Schenefeld +8 J., 1€ 10:00 Ein Tag auf der Farm! Arche Warder 20 € Anmeldung: 04329-913420 10:00 Schatzsuche im Obst- und Weingarten Landesgartenschau +5 J., 7 €, Anm.: 53 53 19 51 14:00 Hoeb4U on Tour mit der Xbox 360 und Kinect +12 J. Bücherhalle Mümmelmannsberg 14:00 Vorlesen für Kinder Bücherhalle Steilshoop +5 J. 15:00 Kinderbauernhof 4 € Museumsbauernhof Wennerstorf 15:00 Minigolf-Turnier Indoo 15:00 Die Jäger der Lüfte Wildpark Lüneburger Heide 19:30 Ü18-Toben für GROßE rabatzz! 5,50 €

22 Freitag

09:30 Der Weißstorch Landesgartenschau 6-12 J., 4 € Anmeldung: 04327-99 23-0 10:00 Alles meins! Bücherhalle Rahlstedt +4 J. 10:30 Wie Findus zu Pettersson kam Bücherhalle Kirchdorf +5 J. 12:00 Indianerlager mit Winnetou Landesgartenschau 5-10 J., 4 € Anmeldung: 0 43 28 . 170 48-0 15:00 Piraten Bücherhalle Osdorfer Born +4 J. Anzeige

15:00 Das Dschungelbuch Freilichtbühne Lübeck

23 Samstag

10:00 Slawentage Oldenburger Wallmuseum 11:00 Werkspione Bucerius Kunst Forum Familienführung +6 J. 13:00 Kinderferienprogramm Feuerwehrmuseum Marxen 3 € 13:00 Schiff ahoi hamburgmuseum +5 J. 15:00 Das Dschungelbuch Freilichtbühne Lübeck 15:00 Der Gestiefelte Kater Kindertheater Wakelzahn im Altonaer Rathaus, +4 J. 15:00 Tierische Hände +4 J., 3 € Museum für Völkerkunde

24 Sonntag

10:00 Steinzeit LIVE Arche Warder 10:00 Slawentage Oldenburger Wallmuseum 10:00 Familien Wild- & Waldrallye Wildpark Schwarze Berge 10:00 Skandinavisches Kinderspektakel Wildpark Lüneburger Heide 10:00 Ein Tag auf der Farm! Arche Warder 20 €, Anmeldung 04329-913420 10:30 Speicherstadt Entdeckertour Speicherstadtmuseum 6-12 J. 6-8 €, Anmeldung: 321191

... noch mehr Te

rmine unte

r www.bangeran g.de 13:00 Schiff ahoi hamburgmuseum +5 J. 13:30 Stanzen, prägen, Emaillieren Museum der Arbeit 14:00 Grün, green, vert, ... Ist eine Farbe langweilig? Hamburger Kunsthalle 4-12 J. 14:00 Brummer, Rassel, Lumpenpuppe Altonaer Museum +6 J., 2 € 14:00 Kinderschminken Stopptanz rabatzz! 15:00 Das Dschungelbuch Freilichtbühne Lübeck 15:00 Kinderolympiade Indoo 15:00 Der Gestiefelte Kater Kindertheater Wakelzahn im Altonaer Rathaus +4 J. 16:00 Pippi Langstrumpf Theaterschiff Batavia

25 Montag

10:00 Kinderküche auf Tour! Landesgartenschau 8-11 J., Anm.: 04 31-80 52 49 19:00 Öffentliches Spinnen Mühlenmuseum Moisburg

26 Dienstag

10:00 Gelebte Geschichte 1804 Freilichtmuseum Kiekeberg 10:00 Ein Tag auf der Farm! Arche Warder 20 € Anmeldung 04329-913420 10:30 Gedichte für Wichte Bücherhalle Schnelsen 11:00 Wir drehen einen Film! Task 8-11 J., 130 € 12:00 Indianerlager mit Winnetou Landesgartenschau 5-10 J., 4 €, Anm.: 04328-170 48-0 14:30 Fischotterfütterung Wildpark Lüneburger Heide

27 Mittwoch

15:00 Malwettbewerb Indoo 16:00 Gedichte für Wichte Kinderbibliothek +1 J.

28 Donnerstag

11:30 Das Tier mein Freund Wildpark Lüneburger Heide 12:00 Indianerlager mit Winnetou Landesgartenschau 5-10 J., 4 €, Anm.: 0 43 28-170 48-0 14:00 Vorlesen für Kinder Bücherhalle Steilshoop +5 J. 15:00 Die Jäger der Lüfte Wildpark Lüneburger Heide

29 Freitag

09:30 Der Weißstorch Landesgartenschau 6-12 J., 4 € Anzeige

16 www.bangerang.de

Anmeldung: 04327-99 23-0 10:00 Rosi in der Geisterbahn Bücherhalle Rahlstedt +4 J. 10:00 Ein Tag auf der Farm! Arche Warder 20 € Anmeldung: 04329-913420 15:00 Bastelstunde Armbänder Bücherhalle Osdorfer Born +4 J. 15:00 Das Dschungelbuch Freilichtbühne Lübeck

30 Samstag

10:00 Backen im Lehmbackofen Museumsbauernhof Wennerstorf 11:00 Video Clip Dancing Task +10 J., 110 € 12:00 Indianerlager mit Winnetou Landesgartenschau 5-10 J., 4 € Anmeldung: 04328-170 48-0 13:00 Kinderferienprogramm Feuerwehrmuseum Marxen 3 € 13:00 Kopflos in Hamburg +5 J. Störtebeker hamburgmuseum 15:00 Das Dschungelbuch Freilichtbühne Lübeck 15:00 Torwandschießen Indoo 15:00 Der Gestiefelte Kater Kindertheater Wakelzahn im Altonaer Rathaus, +4 J.

31 Sonntag

10:00 Zweirad-Oldtimertreffen Feuerwehrmuseum Marxen 4 € 10:30 Speicherstadt Entdeckertour Speicherstadtmuseum 6-12 J. 6-8 €, Anmeldung: 321191 11:00 Führung / Töpfern / Getreide Steinzeitpark Dithmarschen 13:00 Mahltag Mühlenmuseum Moisburg 3 € 13:30 Stanzen, prägen, Emaillieren Museum der Arbeit 14:00 Grün, green, vert, ... Ist eine Farbe langweilig? Hamburger Kunsthalle 4-12 J. 14:00 Brummer, Rassel, Lumpenpuppe Altonaer Museum +6 J., 2 € 14:00 Römische Kleidung selbst gemacht Helms-Museum 14:00 Kinderschminken rabatzz! 14:30 Pinocchio Komödie Winterhuder Fährhaus 15:00 Das Dschungelbuch Freilichtbühne Lübeck 15:00 Kletter-Rallye Indoo 15:00 Der Gestiefelte Kater Kindertheater Wakelzahn im Altonaer Rathaus +4 J. 16:00 Pippi Langstrumpf Theaterschiff Batavia


Kino-News präsentiert von:

Cars 2 Lightning McQueen ist das schnellste Rennauto der Welt! Das glaubt er zumindest. Und um das zu beweisen, begibt er sich mit seinem besten Freund, dem etwas in die Jahre gekommenen Abschleppwagen Hook, auf eine abenteuerliche Reise rund um den Globus und bis nach Europa! Denn Lightning McQueen tritt in CARS 2 im allerersten World Grand Prix gegen die Rennelite der ganzen Welt an. Aber der Weg zum Champion ist lang – und voller Schlaglöcher, Umleitungen und verrückter Überraschungen! Hin und her gerissen, seinem Freund Hook bei dessen wichtigstem Rennen zur Seite zu stehen und gleichzeitig seine eigene, actiongeladene Geheimagenten-Mission zu erfüllen, begibt sich Hook auf eine explosive Verfolgungsjagd durch Japan und Europa. Kinostart: 28. Juli

Die Schlümpfe Als der böse Zauberer Gargamel die winzigen blauen Schlümpfe aus ihrem Dorf verjagt, purzeln sie durch ein magisches Tor hinein in unsere Welt – und landen mitten im Central Park von New York. Selbst nur so groß wie drei Äpfel, stecken sie nun im "Big Apple" fest. Gestrandet in der

fremden Großstadt, suchen die Schlümpfe nach einem Weg, um wieder in ihr Dorf zurückzukommen, ehe Gargamel sie ausfindig macht … Kinostart: 4. August

Mr. Poppers Pinguine Arbeit ist alles für Tom Popper. Dafür hat der ehrgeizige New Yorker Geschäftsmann viel geopfert, lebt getrennt von seiner Familie. Doch da tritt er eine ungewöhnliche Erbschaft an. Sein Vater, ein Abenteurer, der Frau und Kind früh verließ, hinterlässt ihm einen Pinguin, aus dem schon bald sechs werden. Die neugierigen Vögel sorgen für ordentlich Chaos und verwandeln Mr. Poppers luxuriöses Apartment in eine verschneite Winterlandschaft ... Kinostart: 23. Juni

Der Zoowärter Die Tiere des Franklin Park Zoos lieben ihren gutherzigen Pfleger Griffin Keyes über alles. Weil der sich in der Gesellschaft einer Löwin wohler fühlt als in der einer Lady, glaubt Griffin, dass es nur einen Weg gibt, damit auch er endlich die Frau fürs Leben findet: Er muss den Zoo verlassen und sich einen Job zulegen, der etwas glamouröser ist. Aus Angst, ihren Lieblings-Zoowärter bald zu verlieren, beschließen die Tiere, ihr altehrwürdiges Schweigegelübde zu brechen und enthüllen ein großes Geheimnis: Sie können sprechen! Um Griffin davon abzuhalten, sie zu verlassen, bringen sie ihm die Kunst der Verführung bei. Auf ihre ganz eigene Art … Kinostart: 7. Juli www.bangerang.de

17


Eure Kinderseite

te, e, Breiaus, t t i M , eite e, R Seite, eS, Seite, Mitt ck ald DuR n s o - Seit D nd au ack u r T n i e k Tric y Maus- R -stellt, e g k t c s i e f -M hat . -schaft i ft ent-hält n e s s i Die W o-c a Co-la G dass C Für BANGERANG-Leser wieder entdeckt

Gummitwist Ein Spiel, dass in jede Hosentasch und in jeden Reise-Rucksack passt und bei dem es auf Geschicklichkeit, Rhythmus und Körperbeherrschung an kommt. Du brauchst ein ca. 3 m langes Gummiband (z.B. Durchzugsgummi für Kleidungsstücke) und mindestens drei Spieler. Regeln: Der Gummi wird um die Füße zweier Teilnehmer gespannt und gedehnt. Diese stehen sich, die Gesichter zugewandt, einander gegenüber. Ein dritter Mitspieler hüpft nun in, auf oder zwischen diesem Gummiband in vorher verabredeten Rhythmen. Begeht er einen Fehler, so ist der Nächste an der Reihe. Gelingt ihm der fehlerfreie Ablauf, so wird der Schwierigkeitsgrad erhöht. Fehler: Ein Gummi berühren, mit den Füßen auf einem falschen Gummi landen, an einem Gummi hängen bleiben oder sich verheddern, einen Sprung auslassen, die vordefinierte Reihenfolge von Sprüngen nicht einhalten oder im falschen Feld landen. Schwierigkeitsgrade: wird erhöht, indem das Gummiband immer höher gespannt wird, so dass große Sprünge erforderlich sind (Knöchel - Wade - Knie - Po und Hüfte). Sprungvarianten: Mitte: die Füße landen in der Mitte zwischen den beiden Bändern Seite: jeweils links und rechts das Gummiseil zwischen den Beinen haben Grätsche: beide Füße landen außerhalb des Gummis Auf: ein oder beide Füße landen auf dem Gummi Raus: man landet bei diesem Schlusssprung auf einer Seite außerhalb des Bandes Rhythmus: Während der Sprünge wird oft ein Vers aufgesagt, der auch als Erinnerungshilfe für die jeweilige Variante dient (s.o.) Quelle: www.wikipedia.de

18 www.bangerang.de

In der vergangenen Ausgabe hatte Euch Bangerang aufgefordert, uns Beiträge für die Kinderseite zu schicken. Hier sind einige davon - vielen Dank dafür! Hallo Bangerang, mich hat die Aktion „Plant-for-the-Planet“ von Felix Finkbeiner, der als 9-Jähriger seine Umweltschutzorganisation gegründet hat, sehr beeindruckt. In dieser Organisation pflanzen die Kinder auf der ganzen Welt Bäume als Zeichen der KlimaGerechtigkeit. Sie verpflichten sich, eine Million Bäume in ihren Ländern zu pflanzen. Und versuchen, alle zusammen, die Welt zu retten. Felix Finkbeiner Nachtrag de reist mittlerweile in viele Länder und nimmt zum r Redaktio n: Auf Wikipe Beispiel in New York an einem Klimagipfel teil. Er dia findet man folgende Er folgsmeldu hält Pressekonferenzen und schließt seine Referate ng zum Thema: „Mittlerwe mit dem Aufruf: ,Wir Kinder sollten in jedem Land ile beteiligen sich bereit der Erde eine Million Bäume pflanzen.‘ "Let's plant s Kinder aus 93 Ländern. Das Ziel is a million trees in every country of the world!" t weltweit 131.000.00 Beitrag von Gerrit R., 9 Jahre 0 Bäume

, Hallo Bangerang

h für Raupen und Timur interessiert sic haben wir Ihm eine da Schmetterline. Und ” r wir jetzt auf “Ollis Kiste gebaut, in de d un n pe Verpup Metamorphose zum en” warten. rd we ng rli tte “Schme ur K. 3 J. n Mutter vo Tim

WITZE:

l das „Wer woh n hat?", d n u e Tanzen erf Benno weiß es: s. ri o in überlegt B e Großfamilie, die er d „Sicher ein ung gelebt hat, in n einer Woh eine Toilette gab!" es nur F. Peter

Frau Maier bekommt ein Kind und muss schnell zur Entbindung ins Krankenhaus. Da sie niemanden hat, der auf ihren sechsjährigen Sohn aufpasst, nimmt sie ihn kurzerhand mit. Als das Baby da ist, gibt der Arzt ihm einen Klaps auf den Po. Da meint der sechsjährige Bruder: "Richtig so, Herr Doktor, was musste er auch da rein krabbeln!"

zu pflanzen, wovon bis jetzt bereits 3. 881.364 Bä ume gepflanzt worden und 5.681.634 Bäume vers prochen sind (Stand: Mä rz 2011)“ Ein wirkli ch großarti ges Projekt, da s zeigt, da ss Kinder Ungl aubliches leisten können !

Liebes Bangerang-Team, bei uns in der Schule haben wir Nistkästen für Fledermäuse gebaut und angebracht. Wir haben ein Fledermausbeet bepflanzt, damit sie was zu fressen haben. Manchmal treffen wir uns abends mit unserer Lehrerin und beobachten die Fledermäuse. Im Kunstunterricht malen wir sie. Euer Christoph T.

Christian T.

Der Lehrer zu Christian: „Weißt du, wer der Faulste in unserer Klasse ist?" – „Nein." "Ich glaube doch. Wer sitzt denn immer nur rum und lässt die anderen arbeiten?" Christian zögert: „Aber, aber, Herr Lehrer, das sind ja Sie." Käte F.


Auf zum Hamburger Familientag! Ende August ist es wieder soweit: Hamburg lädt zum achten Mal seine Familien in den Innenhof des Rathauses ein. Geboten wird wieder der bewährte Mix von Kultur, Information, Spiel und Spaß. Auf der Bühne im Rathausinnenhof sind u.a. ein Mandolinen-Orchester, die Finkwarder Lütt Speeldeel und Rolf Zuckowski mit seiner Tochter Anuschka und Band zu erleben. Auf der Infobörse in der angrenzenden Handelskammer präsentieren sich zahlreiche Organisationen wie Elternschulen, Beratungsstellen und Kitas. Ein Schwerpunkt

liegt in diesem Jahr bei Angeboten aus dem Bereich Natur und Umwelt – kein Wunder, ist Hamburg doch dieses Jahr Umwelthauptstadt.

Außerdem: Baby-Club, Gedichte für Wichte, Rollenrutschbahn, Kistenklettern. Vergnügen garantiert! Termin: Sonnabend, 27. August, 11–18 Uhr Ort: Innenhof des Rathauses und Börsensäle der Handelskammer Der Eintritt ist frei!

Neuheiten bei Namensetiketten Bunte Namensetiketten für Kleidung oder Brotdose haben inzwischen bereits den Weg in viele Haushalte gefunden und den Alltag erleichtert. Inzwischen gibt es bereits dezente, transparente Namensetiketten, mit denen auch Erwachsene das Handy oder den iPod vor Verlust schützen können. Auch diese Etiketten sind wasserbzw. wetterfest und haften auf allen glatten silikonund fettfreien Oberflächen. Neben den praktischen Etiketten hat Logo-2-Go weitere personalisierbare Artikel eingeführt. Die coolen ID-Tags sehen z. B. nicht nur toll aus, sondern tragen auch entscheidend zur Sicherheit bei. Denn auf der Rückseite der dekorativen Halsanhänger lassen sich neben dem Namen auch die Blutgruppe sowie wichtige Allergieinformationen vermerken. Das kann im Ernstfall Leben retten. Auch Kakaobecher und Lesezeichen lassen sich inzwischen individuell mit liebevoller und kindgerechter Gestaltung anfertigen. Da die individuellen Designs von geübten Grafikern erstellt werden, können auch Sonderwünsche erfüllt werden. Auf der komplett überarbeiteten Website können interessierte Eltern ausführliche Informationen zu jedem Produkt abrufen, bequem shoppen und Bestellungen jederzeit online verfolgen. www.logo-2-go.de

GUTSCHEIN 5 Herzkornbrötchen 2,00 € statt 2,65 € Gültig vom 1.7.-31.8.2011, nur solange der Vorrat reicht.

GUTSCHEIN 5 Herzkornbrötchen 2,00 € statt 2,65 € Gültig vom 1.7.-31.8.2011, nur solange der Vorrat reicht.

Anzeige

GUTSCHEIN 2 Baguette original 1,20 € statt 2,40 € Gültig vom 1.7.-31.8.2011, nur solange der Vorrat reicht.

GUTSCHEIN 2 Baguette 1,10 € statt 2,20 € Gültig vom 1.7.-31.8.2011, nur solange der Vorrat reicht.

www.bangerang.de

19


Disney Princess und Cars erfreuen kleine Entdecker Diese Begleiter wünscht sich wohl jedes Kind für den Kindergarten: Drei märchenhafte Schönheiten aus Disney Princess und der freche Rennwagen Lightning McQueen aus Cars sind die Stars auf den neuen NUK Pausensets für Jungen und Mädchen. Mit den neuen Motiven wird die Snackpause jetzt auch zum echten Highlight für alle Disney-Fans.

SCHLECHTES ZEUGNIS? So reagieren Sie richtig!

Der Zeugnisvergabe sehen viele Kinder und Eltern pro Unterrichtsstunde meldet. Kleine Schritte fühmit gemischten Gefühlen entgegen. Wenn es in ren schneller zum Erfolg und motivieren! Mathe dann doch die 4 statt der 3 geworden ist, 3. Positive Einstellung zum Lernen – Motivation macht sich erst einmal Enttäuschung breit – und ist für den Lernerfolg unerlässlich. Besprechen Sie das meist auf beiden Seiten. Eine schlechte Note die Ziele für das nächste Zeugnis Klassenarbeit. ist kein Weltuntergang, stellt aber ein Warnsignal Dann können Sie mit Ihrem Kind vereinbaren, was dar, auf das Eltern angemessen reagieren sollten. es tut, um sich zu verbessern und wie Sie es konkret Wie dies am besten gelingt, zeigen die fünf unterstützen. Anreiz bietet oft ein schriftlicher Die Lunchboxen bieten genügend Platz besten Tipps des Nachhilfeinstituts Studienkreis Verbesserungsvertrag, der auch eine Belohnung bei für alles, was Eltern ihren Kindern für im Überblick: Erfolg festlegt. eine gesunde Ernährung mit in den 1. Verständnis zeigen 4. Organisation ist alles – Das Lernen fällt leichter, Kindergarten geben wollen. Zusammen Wer ist schon in allen Fächern ein guter wenn es zum täglichen Ritual mit einer festen Zeit mit dem Pausenbrot lassen sich auch Schüler? Und welches Kind hat die Absicht, wird. Ein Hausaufgabenplaner kann helfen, der die Obst- und Gemüsestücke transportieren. schlechte Noten zu schreiben? Sie können Ihr Aufgaben erfasst und sortiert. Denn ausgewogene Pausensnacks sind Kind unterstützen, indem Sie sich in Ruhe 5. Lernrhythmus entwickeln – Lassen Sie Ihr Kind aus Sicht von Kinderärzten und nach bestehenden Problemen oder Ängsten mit leichteren Aufgaben beginnen. Erst dann sollten Ernährungsexperten unverzichtbar. Ein erkundigen. die Hausaufgaben der schwierigeren Fächer auf Kindermagen ist klein und drei Mahlzeiten 2. Mit Ihrem Kind nach Lösungen suchen dem Plan stehen. So sinkt die Überwindung, mit den am Tag genügen nicht, um die Nehmen Sie sich Zeit und besprechen Sie Hausaufgaben zu beginnen. Zum Abschluss eignen Konzentrationsfähigkeit und den Spaß an mit Ihrem Kind offen die Schwierigkeiten. sich Wiederholungsaufgaben wie das Abfragen täglich neuen Entdeckungen aufrecht zu Es geht nicht darum, dass sich Ihr Kind bereits gelernter Vokabeln. Dazwischen sind Pausen erhalten. sofort in allen Fächern verbessert. Ein wichtig, um das Gelernte zu verarbeiten – schaffen Zwischenziel kann z.B. sein, dass sich Ihr Sie einen Lernrhythmus. Genauso wichtig wie die richtige Kind im Problemfach mindestens einmal www.studienkreis.de Zusammenstellung des Essens ist für kleine Entdecker eine ausreichende Menge an Flüssigkeit. Etwa 700 bis 800 Milliliter sollten Kinder im Alter von 3-5 Jahren täglich trinken. Von Kindern bereits gelernt und bevorzugt ist die Mechanik der praktischen PushPull-Tülle, die das Trinken von der lästigen Der richtige Schreibtisch: Pflicht zum Kinderspiel macht. Die Tülle ist ergonomisch, variabel, ausbaubar nicht nur besonders leicht zu handhaben, sie verschließt die Flasche auch auslaufsicher. Mit Der Schreibtisch für einen Schulanfänger einem Clip lässt sich der Cup beinahe überall sollte viele Jahre anpassungsfähig sein. befestigen. Die große Öffnung sorgt für eine Für Familien, deren Kinder nach den besonders leichte und hygieniSommerferien ins Schulleben starten, steht sche Reinigung. jetzt die Umgestaltung des Kinderzimmers an. Ein wichtiges neues Möbelstück ist der Sitzhaltung. Als Mindestbreite empfehlen Schreibtisch, denn an diesem werden die die Steinkamps 1,20 Meter. Zudem sollte NUK Pausenset: 12,99 €, Sprösslinge in den kommenden Jahren der Tisch stabil sein und abgerundete im Lebensmitteleinzelhandel, viele Stunden verbringen. „Wir empfehlen Kanten haben. Auch beim Schreibtischin Drogerien und in Babyfachbei der Anschaffung langfristig zu den- stuhl sollte man nicht am falschen Ende geschäften. ken“, sagen Heinrich und Thomas sparen. Eine gute Wahl ist ein ergonomiwww.nuk.com Steinkamp vom Wohnstudio Steinkamp. sches Modell, Sitzfläche und Rückenlehne „Schließlich wachsen die Kinder, und ein sollten verstellbar sein. In einer großen Schreibtisch, der da nicht mithalten Kindermöbel-Ausstellung zeigt das kann, erweist sich schnell als Wohnstudio Steinkamp zurzeit zahlreiche Fehlinvestition.“ Besser also, man wählt Sitzmöbel und Schreibtische, die sich indiein Modell, das höhenverstellbar ist. viduell an die Bedürfnisse des Kindes Gut auch, wenn sich die Arbeitsfläche anpassen lassen. schräg stellen lässt. Tel. 040-29 36 28, Beides untestützt eine dauerhaft gute www.wohnstudio-steinkamp.de

20 www.bangerang.de


Lernen

Englisch-Stunde in der Grundschule an der Gartenstadt. Eine Geschichte soll geschrieben werden. Die Kinder dürfen sich in Gruppen verteilen. Einige setzen sich auf den Teppich in der Mitte des Klassenzimmers. Und bevor es losgeht, wird gestreichelt: Denn auf dem Teppich liegt auch Nellie. Nellie ist eine Lehrerin auf vier Pfoten. Die sechsjährige Hündin gehört offiziell dazu – Nellie ist Schulhund. Sie lässt ein paar Streicheleinheiten über sich ergehen, dann steht sie auf, dreht eine Runde durchs Klassenzimmer, bevor sie sich am Rand unter der Tafel niederlässt. Erst am Ende der Stunde steht sie wieder im Mittelpunkt. Denn zur Belohnung dürfen die Kinder mit ihr einige Tricks machen: Socken ausziehen, Brotboxen öffnen, in der großen Schachtel verstecken. Die Aufgaben sind auf kleine Kärtchen gezeichnet, die die Kinder ziehen dürfen. Die „Hundeklasse“ ist stolz auf ihr Maskottchen, das jeden Tag dabei ist. Für Lehrerin und Besitzerin Almut Lepschy ist sie auch eine Hilfe im Schulalltag. Denn dank Hund sind Disziplin, Motivation und auch Ruhe viel einfacher zu erreichen. Denn es gilt, sich um den Hund zu kümmern und auch Regeln müssen eingehalten werden. In der Liste ist zum Beispiel festgehalten, dass Nellie maximal von drei Kindern auf einmal gestreichelt werden darf oder dass der Boden sauber gehalten wird, weil Nellie sonst alles „wie ein Staubsauger“ auffressen würde – auch unbekömmliche Sachen. Jede Woche werden zwei Schüler zum „Nellie-Team“, die für frisches Wasser im Napf sorgen und gemeinsam mit der Lehrerin auch mit der Hündin Gassi gehen dürfen und die Tricks absolvieren. Lepschy lehnt es ab, dass Kinder allein mit Schulhunden spielen oder spazieren gehen, wie es leider auch praktiziert werde. Die Hunde-Regeln kennen die Kinder auswendig – und halten sich dran. Während des Unterrichts soll Nellie nicht ablenken. Doch wer ganz dringend das Bedürfnis hat, sie zu streicheln, kann Almut Lepschy ein selbst erdachtes Zeichen geben und zu ihr gehen. „Etwa, wenn jemand traurig oder wütend ist – zur Entspannung“, erklärt Lepschy. Auch für sie und ihren Hund gehört Disziplin dazu. Lieb sein allein reicht für einen Schulhund nicht. Den Wesenstest hat Nellie aber auch bestanden, keine Frage. Doch der Border CollieRetriver Mix, der das gelehrige und eifrige Wesen der Collies hat, muss auch gehorchen. So macht Lepschy mit ihr in der Freizeit

Vierbeiners sowie Hygienevorschriften, etwa die Möglichkeit, sich die Hände zu waschen, nachdem Nellie mit einem Hundekeks belohnt wurde. Berührungsängste gibt es keine. „Wenn wir sitzen und schreiben und eine Hand hängt runter, leckt Nellie die immer ab“, erzählt Nina – Berührungsängste haben die Kinder nicht. „Wenn sie schläft, sieht sie so süß aus“, findet Lina, die, wie die anderen Kinder, weiß, dass man den Hund dann auch in Ruhe lassen muss. Lepschy stellt fest, dass die Kinder nicht so oft wie an anderen Grundschulen, den Kontakt zu ihr suchen, sondern zum Hund. Besonders freut sie sich, dass Nellie laufend Post erhält – auch wenn sie die Klasse schon seit zwei Jahren begleitet. „Liebe Nelli, es ist toll, dass du hier bist“ steht etwa auf einem der liebevoll bemalten Zettel. „Es ist schön, dass die Kinder so zum Schreiben kommen“ freut sich Lepschy. Sie und Nellie gehören in der Schule zusammen. „Wo ist Nellie?“, sei die häufigste Frage, wenn sie allein durch die Gebäude läuft. An der Gartenstadt-Schule gehört Nellie eben mittlerweile dazu. Das zeigt auch ihr Schriftzug mit dem Schullogo auf ihrem Geschirr – eine Sonderanfertigung. Und sie hat sogar ein Körbchen im Lehrerzimmer.

Eine Lehrerin auf vier Pfoten Hundesport, Gehorsams-Aufgaben oder DogDancing. „Sie muss schon auf die Bezugsperson fixiert sein und abrufbar sein“, so Lepschy. Zudem müsse sie sofort erkennen, wenn Nellie Stress-Symptome zeigt. Sie hat Nellie auch nicht einfach so mal mit in die Schule gebracht, sondern „lange vorbereitet“. Eltern, Schulkonferenz, Kollegium wurden überzeugt, ein Konzept aufgestellt. Und Nellie an alles Mögliche gewöhnt. Auch, etwa auf Seminaren drei Stunden unbemerkt unterm Tisch zu dösen. Bedenken gab es jedoch wenige, und auch die neu angemeldeten Kinder wählten fast alle als Präferenz die Hundeklasse – am Ende wurde gelost. Tiergestützte Pädagogik ist mittlerweile anerkannt, aber noch lange kein fester Bestandteil eines Studiums. Lepschy bildet sich fort und hat auch den Hamburger SchulhundArbeitskreis ins Leben gerufen. Um einheitliche, prüfbare Voraussetzungen zu schaffen, wird in Sachen Schulhund und hundegestützter Pädagogik an Schulen (Hupäsch) auf eine freiwillige Selbstverpflichtung der Schulen gesetzt, die bestimmte Dinge vorschreibt. Dazu gehören auch Dinge wie Vorschriften zur Aus- und Fortbildung von Hund und Halter, die Vorlage eines Gesundheitsattestes des

(Uta Paulus)

Nellie fühlt sich sichtlich wohl, während die Kinder singen.

Info: Im November findet in Darmstadt eine bundesweite Schulhund-Konferenz statt. Auch Almut Lepschy wird daran teilnehmen. Bundesweit sind 143 Schulen registriert, die die freiwillige Selbstverpflichtung unterzeichnet haben. In Hamburg gibt es neben Nellie weitere Schulhunde an der Bugenhagenschule und an der Schule Fünfhausen-Warwisch. Die offizielle Internet-Plattform: www.schulhundweb.de.

www.bangerang.de

21


Stöberecke

0-4 Nicht nur zum Muttertag wichtig zu wissen – Mama ist die Größte und die Beste! Der kleine Jumbo weiß, dass er sich immer auf seine Mama verlassen kann. Sie fängt ihn auf, wenn er fällt, sie beschützt ihn vor Gefahren. Sie spielt mit ihm, sie sorgt sich um ihn, sie nährt ihn. Sie kuschelt mit ihm. Sie ist einfach immer für ihn da! Kleiner Jumbo, große Mama ist eine einfache, starke Bilder- Geschichte mit großer Wirkung. michael neugebauer edition, 6,95 € Schlichte Zeichnungen - und keine Worte! Der Franzose Muzo zeigt mit Gute Reise, kleine Wolke auf beeindruckende, einfache und poetische Weise die Reise der kleinen Wolke mit Begegnungen und Wandlungen der etwas anderen Art. Ob zum Thema Wetter (Regen, Dürre oder Sonnenschein), Luftverschmutzung, Stadt-Land, Natur, Tiere, Waschen, Kochen, Ferien oder Freundschaft, die einfachen Bilder dieses Buches bringen jedes Kind zum Reden. aracari Verlag, 12,90 € Gar nicht so einfach, ohne mahnenden Zeigefinger wichtige Verhaltensweisen wie Sozialverhalten, Ehrlichkeit, Hygiene, Vertrauen, Ernährung oder Teamgeist zu schulen. Am besten geht das mit Musik – außerdem ist das schön unauffällig! Mit Liedern wie „Ich pass auf Autos auf“, „Danke, Bitte, Guten Tag“, „Das Aufräumlied“ oder “Mein Freund der Zahn“ lernen Kinder genau die Dinge, die man ihnen als Eltern mehrfach täglich mit auf den Weg gibt und sie haben sogar riesigen Spaß dabei! Mit den 30 besten Lernlieder zum Mitsingen werden sie motiviert, sich richtig zu verhalten. Und das richtig schmissig und pfiffig! Lamp Leute, 10,99 € Anzeige

22 www.bangerang.de

4-8

8-12 Leinen los! Die Filme „Fluch der Karibik“ sind mittlerweile absoluter Kult – klar, dass auch das Videospiel LEGO Pirates of the Caribbean natürlich besonders Spaß macht – mit den Handlungssträngen aus den vier Jack SparrowFilmen. Der besondere Witz der LEGO Figuren und die fantastische Welt der bunten Steine verleihen diesem Konsolenspiel seinen ganz eigenen Charme. Klasse auch die Möglichkeit, in die Rollen von über 70 Charakteren schlüpfen zu können. 20 Level gilt es zu erkunden – viel Spielspaß für trübe Ferientage! Der Zweispieler-Modus ermöglicht es, die Geschichte im Team zu erleben. Disney Interactive Studios, 42 €

In den langen Ferien ist endlich Zeit, einen Mini-Teich anzulegen oder eine Wetterstation zu bauen, eine Runde Tannenzapfen-Hockey spielen oder eine Blumenuhr basteln … Raus aus dem Haus verrät Kindern nicht nur viele Geheimnisse der Natur, sondern bietet auch Picknick-Ideen, Spieltipps, Anregungen zum Basteln mit Naturmaterialien. Ob bei einer Expedition ins Gebirge, bei einem Ausflug in die Stadt oder einem Trip in den Wald – mit diesem Buch wird keine Erkundungstour langweilig. Kosmos, 14,95 € Ein eigener Zoo – in den Sommer Ferien ein perfektes Geschenk bei Regenwetter! Mit dem PCSpiel Wildlife Park 3 kann man seinen eigenen Tierpark bauen, wobei der Fantasie keine Grenzen gesetzt sind. Löwen, Tiger, Elefanten und viele andere wilde Tiere warten auf die Besucher. 20 spannende Missionen führen rund um den Globus – Tiere müssen ausgewildert und bedrohte Tierarten gerettet werden. Wildlife Park 3 ist der neueste Teil der beliebten Reihe, die seit ihrem Erscheinen zahlreiche Preise und Auszeichnungen bekommen hat. Koch Media GmbH, 36,99 € Im Tal des Shangaan-Volkes wird der weiße Löwe Lesatsi geboren. Der Überlieferung zufolge sind solche seltenen Tiere heilig. Der Junge Gisani beschließt, ihn mit aller Macht zu beschützen. Das ist auch nötig, denn das Löwenjunge gerät in der Wildnis in allerlei gefährliche Situationen. Doch die größte Gefahr geht immer noch vom Menschen aus … Bei „Der weiße Löwe“ handelt es sich um einen sehr beeindruckenden Tier- und Naturfilm, zu Recht ausgezeichnet mit dem Prädikat wertvoll für die wunderbaren Naturaufnahmen und „als warmherziges Plädoyer für die Erhaltung der Artenvielfalt“. Sunfilm Entertainment

75,-

..

Detektivburo

LasseMaja

Die erfolgreichste Kinderkrimiserie Schwedens hat Martin Widmark mit Detektivbüro LasseMaja geschaffen. Leicht und locker, spannend und überraschend, witzig und charmant. Passend für die Sommerferien gibt es jetzt für lange Autofahrten eine neue CD: Das Tiergeheimnis. Die beiden Freunde Lasse und Maja kümmern sich um die kranken Tiere im Zooladen. Kann es sein, dass etwas in ihr Futter gemischt wurde? Außerdem beklagt sich der Postbote über nächtliches Hundegebell im Laden. Komisch, dabei hat doch Besitzer Waldemar gar keine Hunde! ab 18.7., hörcompany, 9,95 € Das

Vogelfutter

Tiergeheimnis

Martin Widmark

Hundefutter

Hundefutter

Hundefutter

FRESS NAPF 29,-

Hundezahn pasta

Katzenstreu

Hundezahn pasta

Katzen-

Hundezahnpasta

Katzen-

streu

streu

Katzen-

15,-

streu

gelesen von Jens Wawrczeck

In den Ferienkoffer gehört auf alle Fälle das Kinder Künstler Abenteuerbuch gepackt – denn hier können Kinder loskritzeln, reinmalen, rumspinnen, ob nun auf langen Autofahrten, beim Warten in Abflughallen, in Restaurants oder bei langweiligen Verwandtenbesuchen. Ob nun Monster-Quartett, tote Briefkästen, unvollendete Comics, Vogelschissund Ungeziefersammlung – hier können Kinder ihre Fantasien malen – nach wunderbaren Steilvorlagen. Wild und witzig – ein Super-Buch! Beltz Verlag, 9,95 €


Kanus, Kajaks, Kilometer Ausgewählte Wasserwege in Schleswig-Holstein

Haben Sie Lust, Schleswig-Holsteins einmalige Natur per Boot zu entdecken? Die Broschüre des Ministeriums für Landwirtschaft, Umwelt und ländliche Räume "Kanus, Kajaks, Kilometer" zeigt Ihnen anhand von Karten, Bildern und Worten die schönsten Ecken der schleswig-holsteinischen Gewässer.

Karten und Links Wenn Sie Lust haben, noch mehr von Schleswig-Holsteins einmaliger Natur zu entdecken: Hier finden Sie weitere Anschriften, Internetadressen und Hinweise auf im Buchhandel erhältlichen Kanuwanderkarten, die Ihnen bei der Planung Ihrer nächsten Tour oder Ihres Urlaubs in Schleswig-Holstein nützlich sein können. Der Internet-Auftritt des Schleswig-Holsteinischen Ministeriums für Landwirtschaft, Umwelt und ländliche Räume: www.mlur.schleswig-holstein.de. Kanuwandern in Schleswig-Holstein und Hamburg Horst Teigeler, Pollner Verlag ISBN 3-925660-21-6 Touren-Atlas Wasserwandern 1. Schleswig-Holstein – Nordost Niedersachsen 1 : 75 000 und 1 : 25 000 Jübermann – Kartographie u. Verlag ISBN 3-92954-06-14 Wassersport-Wanderatlas. Heft E4 M 1:100 000 / Nebenkarten 1 : 10 000, ISBN-10: 3929540541

Befahrensregelungen für die schleswig-holsteinischen Gewässer finden Sie im Internet unter www.kanu-sh.de. Der Schleswig-Holsteinische Nationalpark Wattenmeer hat im Internet die Adresse www.nationalpark-wattenmeer.de. Auf der Homepage des Landessportverbandes Schleswig-Holstein werden die 15 Freiwilligen Vereinbarungen Natura 2000 und Sport zwischen dem Landessportverband und dem Ministerium für Landwirtschaft, Umwelt und ländliche Räume zum Download angeboten. Sie beinhalten wichtige Informationen zum Thema Wassersport und Naturschutz: www.lsv-sh.de.

Wassersport-Wanderkarte WW1 im Maßstab 1:450 000 Jübermann-Kartographie u. Verlag, ISBN 3-929540-11-8

Die Stiftung Naturschutz, größte Flächeneigentümerin SchleswigHolsteins, informiert über ihre Projekte unter www.stiftung-naturschutz-sh.de.

Ausführliche Revier- und Toureninfos finden Sie außerdem unter www.sh-kanuland.de und www.flussinfo.net.

Die Web-Adresse für alle Umweltinteressierten in Schleswig-Holstein ist das InfoNet Umwelt, die gemeinsame Internet-Plattform von Umweltverwaltung, Verbänden und Vereinen: www.infonetumwelt.de. Hier finden Sie über Sitemap und Suchfunktionen jede Menge Wissenswertes und Nützliches zur Freizeitgestaltung in und mit der Natur.

Weitere Informationen wie das Kanu-Sport-Programm des Deutschen Kanu-Verbandes gibt es unter www.kanu.de.

Fotonachweis: Landesamt für Landwirtschaft, Umwelt und ländliche Räume des Landes SH (oben), Kanucenter Lothar Krebs (oben)


Wo die grünen Auen fließen

Stör – Holsteiner Auenland Mit 250 Kilometern Wasserwegen findet hier jeder eine passende Tour. Ein Wechsel von naturnahen kleinen Autälern bis hin zu breiten Niederungsgewässern macht den besonderen Reiz dieses Reviers aus.

Wasserpflanzen setzen auf ganz unterschiedliche Strategien, um der Strömung möglichst wenig Widerstand zu bieten: Einige Arten schmiegen sich flach an den Untergrund, andere lassen sich – schlank und schmal – wie Federn in der Strömung treiben. Seit Urzeiten ranken sich um Algen und Moose Aberglauben und Geschichten. So hatte das Fieberquellmoos den Ruf, Feuer zu verhindern, wenn es auf Reetdächer gelegt wurde.

Hrsg.: Ministerium für Landwirtschaft, Umwelt und ländliche Räume des Landes Schleswig-Holstein

Ein- und Ausstiegsstellen Osterau A Bimöhlen | Hauptstr. 22 Rast- und Parkplatz mit Steg (KM 19,3) B Bad Bramstedt | Am Badesteig 5 flussaufwärts vom Wehr beim Freibad (KM 25,5) Bramau B Bad Bramstedt | Am Badesteig 5 – in die Osterau flussaufwärts vom Wehr beim Freibad (KM 25,5) einsetzen, Wehr (KM 26) umtragen. Bei KM 26,2 fließt die Osterau mit der Hudau zur Bramau zusammen. C Bad Bramstedt | Bleeck 16 Einsatzstelle an der Hudau mit Steg hinter dem Torhaus des Schlosses in Bad Bramstedt. Stör D Arpsdorf | Schulstraße E Willenscharen | Am Wallberg 14 F Kellinghusen | Hafenstraße – Steganlage im Hafen (KM 32,4) G Münsterdorf | Siehtwende an der Einmündung des Breitenburger Kanals (KM 49,5) H Kasenort Haus-Nr. 5 an der Schleuse (KM 63,5) Wilsterau H Kasenort Haus-Nr. 5 an der Schleuse (KM 63,5) I Wilster | Allee am Bootshaus der Kanugruppe Wilster (KM 16,6) J Vaale | Vaalerfeld am Schöpfwerk am Ende der Befahrung der Wilsterau (KM 0)

Der Unterlauf der Stör ist wegen seiner seltenen feuchten Hochstaudenfluren und der hier lebenden Vogelwelt Teil des europäischen Schutzgebietssystems Natura 2000. In den Reetgürteln und Uferbereichen nisten hier von Mitte März bis Juli unter anderem Schilfbrüter wie Teichrohrsänger, Beutelmeise oder Rohrammer. Sie sind auf besondere Ruhe für ihr Brutgeschäft angewiesen.

Alle Touren eignen sich für wenig geübte Paddler bis hin zum Kanusportler. Mit ein wenig Planung lässt sich die Stör zwischen Kellinghusen und Störmündung in beide Richtung befahren: Die Tide der Elbe wirkt bis hierhin und sorgt zum richtigen Zeitpunkt für Schubkraft. Schauen Sie in den Tidekalender oder fragen Sie bei einem der Kanuanbieter nach Fotonachweis: Kanucenter Lothar Krebs (unten), Friedwart Pütz (Mitte)

Gewässer befahrbar Gewässer zeitweise/bedingt befahrbar Gewässer gesperrt sonstige Gewässer Wehr oder kleine Stufe, mit Vorsicht meist befahrbar Wehr zeitweise bzw. nach Können/Bootsmaterial befahrbar Wehr/Mühle unbefahrbar (Umtragen notwendig) Schleuse Einstiegsstelle Natura 2000/FFH und EU Vogelschutzgebiet Naturschutzgebiet


Durch Wiesen gleiten

Auf der Trave

„Kiwitt” Über den Wiesen balzt im Frühjahr der Kiebitz. An seinem „Kiwitt”, taumelnden Flugbewegungen, markanter Kopfhaube, metallisch glänzendem Gefieder und weißer Unterseite ist er leicht zu erkennen.

Mal gemächlich, mal als Wildbach – so bahnt sich die Trave ihren Weg durch die Weide- und Wiesenlandschaft von Bad Segeberg und Bad Oldesloe bis Hamberge. Ein- und Ausstiegsstellen Rarität Salzwiese An der mittleren Trave gibt es mehrere Salzquellen: Im Brenner Moor, am Altfresenburger Traveufer und in den Wolkenweher Wiesen tritt Salzwasser an die Oberfläche, das aus einem Salzstock bei Bad Oldesloe stammt. Eine wahre Rarität, denn in Schleswig-Holstein gibt es nur drei andere Binnenland-Salzstellen. Hier hat sich eine typische seltene Salzwiesenvegetation entwickelt. Deshalb wurden die Salzquellen als Natura 2000-Gebiete ausgewiesen. Sie erkennen die salzhaltigen Bereiche an den weißen Ausblühungen am Weg und der Vegetation. Was sonst nur an Nordund Ostsee vorkommt, wächst hier mitten im Binnenland: Queller, SalzAster und Milchkraut.

A Klein Rönnau | Plöner Straße B Traventhal | Herrenmühle (KM 18,9) C Nütschau | Travenbrück | Schlossstr. (KM 31,4) D Bad Oldesloe | Am Bürgerpark (KM 35,5) E Bad Oldesloe | Parkplatz des Finanzamtes und der Polizei F Hamberge | Ziegeleiweg (KM 17,2) G Lübeck | Geniner Ufer (KM 25,6)

Der Flussabschnitt von Herrenmühle bis Bad Oldesloe erfordert gute Steuerkenntnisse und Kanubeherrschung. Hier sollten nur kleine Gruppen erfahrener und geübter Kanuten fahren. Nach Bad Oldesloe bietet sich die Wanderstrecke auch für größere Kanugruppen an. Für die Obere Trave gelten strenge Befahrungsregeln. Führt die Obere Trave nur wenig Wasser, setzen Sie bitte weiter unten ein. Bei niedrigem Wasserstand kommen Sandbänke zum Vorschein, die sensible Laich- und Brutgebiete sind. Bitte halten Sie genügend Abstand und legen Sie nicht an. Das „Regelbuch Trave” gibt weitere Hinweise zum Fluss. Es ist erhältlich bei den Kanutouristikern, den Kanuvereinen oder unter www.kanu-sh.de Fotonachweis: Reimer Stecher

Hrsg.: Ministerium für Landwirtschaft, Umwelt und ländliche Räume des Landes Schleswig-Holstein

Die Tour durchquert den Wardersee und ist nur eingeschränkt befahrbar (s. Info). Teile des Sees und die angrenzenden Flächen sind Rastgebiete für Singschwäne, Zwergschwäne und Goldregenpfeifer. Deshalb gehören diese Gebiete zum europäischen Natura 2000-Netz.


Amazonas des Nordens

Die Wakenitz

Als „Amazonas des Nordens” bezeichnen die Lübecker die Wakenitz: naturbelassene Erlenwälder, eine erstaunliche Vogelvielfalt und der Blumenreichtum erinnern ein wenig an die Mangrovensümpfe des Amazonas. Viele seltene Pflanzen- und Tierarten leben in der Wakenitzniederung.

Hrsg.: Ministerium für Landwirtschaft, Umwelt und ländliche Räume des Landes Schleswig-Holstein

Der Schachbrettfalter findet in den Trockenrasenflächen südöstlich des Eichholzer Freibades Kleiner See einen idealen Lebensraum. Hier blühen blaue Sandglöckchen und leuchtend gelbe Sandstrohblumen.

erlebnisreich das Tourismus- und Naturzentrum

(AUPTSTRA”Es-šLLN +49 (0) 4542 85 68 60 erlebnisreich@hlms.de www.hlms.de

„Serrpserrp” Durch die Luft klingt das „serrpserrp” der Schwanzmeise. Anders als andere Meisen brütet der bis zu acht Zentimeter große Vogel nicht in Höhlen, sondern baut sich ein kugelförmiges Nest aus Moos und Flechten. Ihren Namen trägt die Meise aufgrund der auffällig langen dunklen Schwanzfedern.

Am Ratzeburger See … … können böige und heftige Winde überraschen. Auch die Spritzdecke sollte nicht vergessen werden. Ein wenig Schutz bietet das Paddeln in Ufernähe. Beachten Sie am Ostufer jedoch, dass Sie zum Naturschutzgebiet „Ostufer des Ratzeburger Sees” 50 Meter Abstand halten müssen.

Ein- und Ausstiegsstellen

A Lübeck | Falkenstraße 52 (KM 0) B Rothenhusen | Straßenbrücke bei Utecht (KM 14,4)

Zigarren am Spieß? Keine überdimensionalen Zigarren sondern die Blütenstände des Rohrkolbens fallen am Ufer auf: Der Blütenstand besteht aus dem braunen, zylinderförmigen Kolben mit weiblichen Blüten. Unmittelbar darüber liegt der gleich lange, gelblich gefärbte männliche Teil, der nach der Blüte rasch vergeht. Die „volle” Blüte ist von Juni bis Oktober zu bewundern. Fotonachweis: Andreas Schliephake (links), Lothar Krebs (Mitte oben) , Jerome Jacques (wikipedia-GNU-Lizenz, Mitte unten), U. Mehl (rechts)


August

01

Montag

09:30 Groß-Maskenbau und Spiel Bauen und Gestalten Singen, Spielen, Tanzen Kochen, Essen + Entspannen Ev. Familienbildung Eppendorf 8-12 J., 125 € 09:30 Zirkus-Workshop Kulturhaus Langenhorn 6-10 J., 5 €, Anmeldung Tel.: 533 27 150 10:00 Ein Tag auf der Farm! Arche Warder 20 €, Anm.: 04329-913420 13:00 Ferien, Sommerzeit, Räuber ErlebnisWald Trappenkamp 13:00 Schiff Ahoi und Guten Flug Landesgartenschau 4 € Kinder-Holzwerkstatt, 5-10 J., 15:00 Die Jäger der Lüfte Wildpark Lüneburger Heide

02 Dienstag

09:00 Papier und Geduld Museum der Arbeit 6-12 J,. 5 €, Anm.: 4281310 10:00 Ferien-Erlebnis-Woche Museumsbauernhof Wennerstorf 15 €, Anm.: 04165211349 11:00 Wir drehen einen Film! Task +12 J., 130 € 11:30 Das Tier mein Freund Wildpark Lüneburger Heide

03 Mittwoch

09:00 Papier und Geduld Museum der Arbeit 6-12 J., 5 €, Anm.: 4281310 13:00 Schiff Ahoi und Guten Flug Landesgartenschau Holzwerkstatt, 5-10 J., 4 €

04 Donnerstag

09:00 Papier und Geduld Museum der Arbeit 6-12 J., 5 €, Anm.: 4281310 10:00 Ein Tag auf der Farm! Arche Warder 20 €, Anm.: 04329-913420 10:00 Schatzsuche im Obst- und Weingarten Landesgartenschau +5 J., 7 € Anm.: 53 53 19 51 12:00 Clownerie und Pantomime Film Characters +12 J. 175 €, 2 Tage

05 Freitag

09:00 Papier und Geduld Museum der Arbeit 6-12 J., 5 €, Anm.: 4281310 09:30 Der Weißstorch - Aus dem Leben eines Glücksbringers Landesgartenschau 6-12 J., 4 €, Anm.: 04327-99 23-0 13:00 Schiff Ahoi und Guten Flug Landesgartenschau Norderstedt 2011 Holzwerkstatt, 5-10 J., 4 € 14:00 Kinderschminken und Ninja Kick Turnier rabatzz! 15:00 Das Dschungelbuch Freilichtbühne Lübeck

06 Samstag

10:00 Familiennacht 9 € Freilichtmuseum am Kiekeberg 10:00 Landleben in den 30ern: Backen im Lehmbackofen Museumsbauernhof Wennerstorf

10:00 Ein Tag auf der Farm! Arche Warder 20 €, Anm.: 04329-913420 13:00 Futtertour zu Wolf & Co. Wildpark Schwarze Berge 13:00 Arm und Reich in der Stadt - wer wohnte wie in HH? hamburgmuseum +5 J. 14:30 Pinocchio Komödie Winterhuder Fährhaus 15:00 Das Dschungelbuch Freilichtbühne Lübeck 15:00 Der Gestiefelte Kater Kindertheater Wakelzahn im Altonaer Rathaus, +4 J.

07 Sonntag

10:00 Gelebte Geschichte 1804 Freilichtmuseum am Kiekeberg 10:30 Speicherstadt Entdeckertour Speicherstadtmuseum 6-12 J., 6-8 €, Anm.: 321191 11:00 Steinzeitmeile Steinzeitpark Dithmarschen 13:00 Futtertour zu Wolf & Co. Wildpark Schwarze Berge 13:00 Mahltag 3 € Mühlenmuseum Moisburg 13:30 Forschen, zeichnen, werken Jenisch Haus, +6 J., 13:30 Stanzen, prägen, Emaillieren Museum der Arbeit 13:30 Elefantenschleudern Museum der Arbeit 14:00 Pssst. Wird nicht verraten! Hamburger Kunsthalle 4-12 J. 14:00 Mit Feder und Tinte Schule wie zu Großmutters Zeiten Museum für Bergedorf und die Vierlande / Schloss Bergedorf +6 J., 2 € 14:00 Daumenkino, Zaubertrommeln und Guckkästen selbst gemacht Altonaer Museum +6 J., 2 € 14:00 1000 Jahre Hamburg Wimmelbild zum Selbermachen hamburgmuseum +4 J., 2 € Mat. 14:00 Steinzeitpfeile Helms-Museum 14:30 Pinocchio Komödie Winterhuder Fährhaus 115:00 Das Dschungelbuch Freilichtbühne Lübeck 15:00 Piraten-Rallye Indoo 15:00 Der Gestiefelte Kater Kindertheater Wakelzahn im Altonaer Rathaus, +4 J. 15:00 Malen und Zeichnen in der Natur Landesgartenschau 8-15 J., 40 €, 5 Termine, Anmeldung 522 49 09 16:00 Pippi Langstrumpf Theaterschiff Batavia

08 Montag

11:00 Fit für die Schule I Referate halten - aber richtig! Task 12-15 J., 80 € 12:00 Und: Action! Film Characters 10-16 J,. 125 €, 2 Tage 14:00 Indianertag JUKS Schenefeld +7 J., 4 €

09 Dienstag

10:00 Ein Tag auf der Farm! Arche Warder 20 €, Anm.: 04329-913420 10:00 Piraten-Rallye Indoo 10:00 Mit Kräutern gegen kleine

... noch mehr Te

rmine unter

Termine August

www.bangeran g.de

11:00

13:00 13:00 15:00

Krankheiten Landesgartenschau +8 J., 7 €, Anm.: 529 31 87 Fit für die Schule II Lampenfieber positiv nutzen oder “Freies Reden” leicht gemacht! Task +12 J., 80 € Heiße Früchtchen Landesgartenschau 8-12 J., 3 €, Anm.: 525 59 91 Schiff Ahoi und Guten Flug Landesgartenschau Holzwerkstatt, 5-10 J., 4 € Die Jäger der Lüfte Wildpark Lüneburger Heide

14 Sonntag

10:00 Familientag Arche Warder 10:00 Tag des Luchses Wildpark Schwarze Berge 10:00 Familientag Arche Warder 10:30 Speicherstadt Entdeckertour Speicherstadtmuseum 6-+12 J., 6-8 €, Anm.: 321191

10 Mittwoch

11:30 Das Tier mein Freund Wildpark Lüneburger Heide 15:00 Großeltern und Enkel erforschen das Archäologische Museum Hamburg Helms-Museum 6 €

11 Donnerstag

10:00 Tiere des Waldes aus Lehm und anderen Naturmaterialien Landesgartenschau 8-13 J., 30 €, 3 Tage, Anmeldung 528 78 838 10:00 Schatzsuche im Obst- und Weingarten Landesgartenschau +5 J., 7 €, Anm.: 53 53 19 51 15:00 Elfmeterschießen Indoo 19:00 Die Lange Nacht für Kurze rabatzz! 29,95 €, 5-12 J. 15:00 Kindernachmittag 5 € Freilichtmuseum Kiekeberg

12Freitag

10:00 Ein Tag auf der Farm! Arche Warder 20 €, Anmeldung: 04329-913420 14:00 Stopptanz, Boulderturnier und Kinderschminken rabatzz! 14:30 Fischotterfütterung Wildpark Lüneburger Heide 15:00 Das Dschungelbuch Freilichtbühne Lübeck

13 Samstag

10:00 Landleben in den 30ern: Backen im Lehmbackofen Museumsbauernhof Wennerstorf 13:00 Wohnen in der Hammaburg wie sah Hamburg früher aus hamburgmuseum +5 J. 13:00 Mittelalter erleben: Handel und Handwerk Oldenburger Wallmuseum 15:00 Das Dschungelbuch Freilichtbühne Lübeck Open-Air Theater, 11 € 15:00 Seepferdchenkurs (5-7 J.) Schwimmschule Ballon Altona-Bahrenfeld, anmelden 15:00 Naturerlebnisse Naturgewalten - Mit Künstlerin Claudia Behling Bucerius Kunst Forum 10-14 J,. 12 € 15:00 Trampolin-Tennis Indoo 15:00 Der Gestiefelte Kater Kindertheater Wakelzahn im Altonaer Rathaus, +4 J. 16:00 Waldcamp “Survival light” ErlebnisWald Trappenkamp 45 € inkl. Verpfl.; Anmeldung 04328-170480

www.bangerang.de

27


Termine August

11:00 Führung/Bogenschießen/Flint Steinzeitpark Dithmarschen 13:00 Räuberfest ErlebnisWald Trappenkamp 13:00 Mahltag 3 € Mühlenmuseum Moisburg 13:30 Forschen, zeichnen, werken Jenisch Haus, +6 J., 13:30 Stanzen, prägen, Emaillieren Museum der Arbeit 14:00 Pssst. Wird nicht verraten! Hamburger Kunsthalle 4-12 J. 14:00 Fantastische Miniaturburgen hamburgmuseum +4 J., 2 € Mat. 14:00 Bei den Korbflechtern der Steinzeit Helms-Museum 15:00 Das Dschungelbuch Freilichtbühne Lübeck Open-Air Theater, 11 € 15:00 Der Gestiefelte Kater Kindertheater Wakelzahn im Altonaer Rathaus, +4 J. 16:00 Pippi Langstrumpf Theaterschiff Batavia Anzeige

15 Montag

15:00 Trampolin-Tennis Indoo 16:00 Einwochenschwimmkurs Schwimmschule Ballon Altona-Bahrenfeld, anmelden

17

Mittwoch

15:00 Großeltern und Enkel erforschen das Archäologische Museum Hamburg Helms-Museum 6 € 15:00 Elfmeterschießen Indoo 15:00 Die Jäger der Lüfte Wildpark Lüneburger Heide

18 Donnerstag 19 Freitag

19:30 Ü18-Toben für GROßE rabatzz! 5,50 € 15:00 Das Dschungelbuch Freilichtbühne Lübeck 16:00 Großes Sterne-Camp ErlebnisWald Trappenkamp

... noch mehr Te

rmine unte

r www.bangeran g.de 90 € inkl. Verpfl.; Anmeldung: 04328-170480 16:00 Wo stecken die Jungtiere Wildpark Schwarze Berge Anmeldung: 040-819 77 47 0

20 Samstag

10:00 Wochenend-Erlebnis Freilichtmuseum Kiekeberg 10:00 Landleben in den 30ern: Backen im Lehmbackofen Museumsbauernhof Wennerstorf 11:00 Wallfest Oldenburger Wallmuseum 11:00 Werkspione Bucerius Kunst Forum Familienführung, +6 J. 13:00 Futtertour zu Wolf & Co. Wildpark Schwarze Berge 13:00 Alsterhafen, Fachwerkhäuser, Gängeviertel hamburgmuseum +5 J., ohne Anmeldung 13:00 Schnupperworkshop Stagecoach 4-6 J. 14:30 Pinocchio Komödie Winterhuder Fährhaus 15:00 Das Dschungelbuch Freilichtbühne Lübeck 15:00 Der Gestiefelte Kater Kindertheater Wakelzahn im Altonaer Rathaus, +4 J. 15:00 Schnupperworkshop Stagecoach 6-16 J.

21 Sonntag

10:00 Wochenend-Erlebnis Freilichtmuseum Kiekeberg Anzeige

15:00 Das Dschungelbuch Freilichtbühne Lübeck Open-Air Theater 11 € 15:00 Minigolf-Turnier Indoo 15:00 Der Gestiefelte Kater Kindertheater Wakelzahn im Altonaer Rathaus, +4 J. 16:00 Pippi Langstrumpf Theaterschiff Batavia

22 Montag

15:30 Einwochenschwimmkurs Schwimmschule Ballon Altona-Bahrenfeld, anmelden

23 Dienstag

11:30 Das Tier mein Freund Wildpark Lüneburger Heide 15:00 Minigolf-Turnier Indoo

24 Mittwoch

17:00 Seepferdchenkurs Schwimmschule Ballon Altona-Bahrenfeld, anmelden.

25 Donnerstag

17:00 Kameratraining Film Characters 13-16 J., 169 €, 8 Termine

26 Freitag

15:00 Das Dschungelbuch Freilichtbühne Lübeck Open-Air Theater, 11 € 16:00 Kleiner Dodo, was spielst du? Theater für Kinder +3 J., 8 €

27 Samstag

13:00 Stadttore, Reeperbahn, Segelschiffhafen hamburgmuseum +5 J. 14:30 Kleiner Dodo, was spielst du? Theater für Kinder, +3 J., 8 € 15:00 Das Dschungelbuch Freilichtbühne Lübeck 15:00 Farbensturm Wirbelnde Farben 3-6 J., 10 € Bucerius Kunst Forum 15:00 Malwettbewerb Indoo

28 Sonntag

13:30 Forschen, zeichnen, werken Jenisch Haus, +6 J., 11:00 Wallfest Oldenburger Wallmuseum 11:00 Führung/Feuer/Schmuck Steinzeitpark Dithmarschen 13:00 Futtertour zu Wolf & Co. Wildpark Schwarze Berge 13:30 Stanzen, prägen, Emaillieren Museum der Arbeit 14:00 Pssst. Wird nicht verraten! Hamburger Kunsthalle, 4-12 J. 14:00 Daumenkino, Zaubertrommeln Altonaer Museum +6 J., 2 € 14:00 Ein Bild von einer Stadt Stadtansichten selbstgemalt hamburgmuseum +4 J., 2 € Mat. 14:00 Filzmäuse Helms-Museum 14:00 Kinderschminke, Ninja Kick Turnier rabatzz!

28 www.bangerang.de

10:00 Fledermaustag Nabu Buchholz Wildpark Schwarze Berge 11:00 Führung/Malen/Flint Steinzeitpark Dithmarschen 13:00 Mahltag 3 € Mühlenmuseum Moisburg 13:00 Stadttore, Reeperbahn, Segelschiffhafen hamburgmuseum +5 J. 13:30 Stanzen, prägen, Emaillieren Museum der Arbeit 13:30 Forschen, zeichnen, werken Jenisch Haus, +6 J., 14:00 Pssst. Wird nicht verraten! Hamburger Kunsthalle +8 J., Anmeldung 428 131 213 14:00 Daumenkino, Zaubertrommeln und Guckkästen Altonaer Museum +6 J., 2 € 14:00 Mauer, Wall, Turm und Tor Stadttore im Taschenformat hamburgmuseum +4 J., 2 € Mat. 14:00 Höhlenbildertiere Helms-Museum 14:00 Kinderschminken und Boulderturnier rabatzz! 15:00 Das Dschungelbuch Freilichtbühne Lübeck 15:00 Piraten-Rallye Indoo


30 Jahre HanseMerkur Preis für Kinderschutz Am 17. Juni war es wieder so weit. Zum 30. Mal wurde der HanseMerkur Preis für Kinderschutz vergeben. Als Schirmherren waren Hamburgs Erster Bürgermeister Olaf Scholz und Torwartlegende Oliver Kahn dabei, als die Auszeichnungen für das Jahr 2010 an vier Initiativen aus Dresden, Wuppertal, Hamburg, und Oberhausen übergeben wurden. Einer der zwei, mit jeweils 20.000 Euro dotierten, Hauptpreise ging an die Taschengeldwerkstatt im Kinder- und Jugendhaus EMMERS in Dresdner. Hier erhalten Kindern und Jugendlichen aus ressourcenschwachen Familien seit 2004 ein sinnvolles Beschäftigungsangebot. 40 Kids arbeiten in der Holz- und Fahrradwerkstatt sowie im Bereich Catering und erhalten dafür 0,50 € / Stunde. Sie verfügen in ihrem von Armut und ALGII geprägten Alltag nicht über festes Taschengeld. Die Taschengeldwerkstatt zeigt ihnen, dass man ihnen bei der Fertigstellung in der Holzwerkstatt oder bei der Reparaturen von Fahrrädern etwas zutraut und zusätzlich lernen sie verantwortungsvoll mit Geld umzugehen. Der zweite Hauptpreis ging an das größte

Spitzenvater des Jahres 2012 gesucht! Zum sechsten Mal wurde am 10. März 2011 in Berlin der "Mestemacher Preis Spitzenvater des Jahres" verliehen. Im Gegensatz zu den Vorjahren wurden statt zwei gleich vier Väter vom Preisstifter, der Großbäckerei Mestemacher aus Gütersloh, aus Anlass ihres 140-jährigen Firmenjubiläums gewürdigt. Alle vier Väter stehen für die gelungene Umsetzung von gleichberechtigter Partnerschaft in Ehe und Familie. Laut Prof. Dr. Ulrike Detmers, Initiatorin und Gesellschafterin des Preisstifters, „begreifen sie es als eine wichtige Aufgabe, in ihrem Leben, Kinder, Küche und Karriere unter einen Hut zu bringen. Die Zusammenarbeit der Eltern

Schirmherr Oliver Kahn mit zwei Kaspern vom Theater Zeppelin

telefonische Beratungsangebot für junge Menschen, die Nummer gegen Kummer e.V. Einer der Anerkennungspreisträger war der Hamburger Familienhafen e.V., der erste ambulante Kinderhospizdienst. Er begleitet und entlastet Familien, deren Kinder an einer lebensverkürzenden Erkrankung leiden, im häuslichen Umfeld. Die betroffenen Eltern können durch stationäre Einrichtungen nur vier Wochen im Jahr im Rahmen einer Entlastungs- bzw. Kurzzeitpflege Unterstützung erfahren. Bangerang berichtete im Januar ´11. Der zweite Anerkennungspreis wurde an die private Hilfsorganisation FRIEDENSDORF® INTERNATIONAL aus Oberhausen vergeben, die es sich zur Aufgabe gemacht, Kindern aus Kriegs- und Krisengebieten zu helfen.

Spitzenvater-Preisträger 2011 mit ihren Familien und den Initiatoren

in der Familie ist eine gute Voraussetzung dafür, dass es allen Familienmitgliedern gut geht und keiner über Gebühr strapaziert wird.“ Väter in der modernen Vaterrolle „werden zu intensiveren Mit-Gestaltern der Erziehung der Sprösslinge und Mit-Gestaltern der Haushalts- und Familienwelt. Mütter fühlen sich entlastet und die Kinder haben regelmäßig zwei Ansprechpartner“. 2012 sollen wieder zwei Spitzenväter mit jeweils 5.000 € gewürdigt werden. Ab sofort können bis zum 31. Oktober 2011 Vorschläge eingereicht werden! Die Ausschreibungsbedingungen und -unterlagen für 2012 und Informationen über die diesjährigen Preisträger finden Interessierte unter www.mestemacher.de. www.bangerang.de

29


! e i iJ pp Tipps für Teens

Ferien- und Workshop-Tipps … … für Film-Freaks

Workshops bei Film Characters: Ferien-Workshop „Und: Action!“ (10-16 J.) Hier lernt man die Grundlagen des Camera Actings kennen und erfährt, worauf es bei einem Filmcasting ankommt. Nach Kursende gibt es für jeden eine DVD mit den besten Szenen aus dem Workshop (für Anfänger geeignet). Kurstermin: 7.-8. Juli und 8.-9. August / jeweils 12 – 17 Uhr / 125 € English Acting Class for Teens (15-19 J.) In diesem 9-tägigen Workshop stellt Schauspieler-Coach Jim Walker eine Schauspielmethode aus New York vor. Die leicht anzuwendenden Übungen werden trainiert und so nach und nach verinnerlicht. Ihr werdet lernen, auf der Bühne oder vor der Kamera instinktiv auf euren Spielpartner zu reagieren. Und feststellen, wie gut ihr euch auf Englisch ausdrücken könnt. Kurstermin: 18.- 22. und 25.-28. Juli / jeweils 11 – 15 Uhr / 300 €

Ferien-Special: Clownerie und Pantomime (ab 12 J.) Der bekannte Pantomime und Bühnenkünstler Elie Levy zeigt, wie ihr eine ganz eigene Komik entwickeln könnt, die ohne viele Worte auskommt. Zum Schluss Nach den Sommerferien starten wieder neue dieses 3-tägigen Workshops werdet ihr in der Lage sein, kurze einKurse aus dem Filmreife-Programm. Schritt für studierte Szenen in Form von Straßentheater zum Besten zu geben. Schritt führen professionelle Schauspieler Kinder & Kurstermin: 4.-6. August / jeweils 12 – 17 Uhr / 175 € Jugendliche an ihr Ziel „Filmdarsteller“ heran. Kurs: Filmreife I für Teens (13-16 J.), Termin: 25. August - 27. Oktober 2011, jeden Donnerstag 17 – 19 Uhr (8 Termine) / 169 € Weitere Infos: www.filmcharacters.de Andere Anbieter von Schauspiel-Workshops sind: TASK: www.kinderschauspielschule.de Stage Coach: www.stagecoach.de/hamburgwest New Talent: www. newtalentschauspielschule.net

… Film-Tipp Action-Blockbuster: Green Lantern (3D) Im endlosen Universum existiert seit Jahrhunderten eine kleine, aber schlagkräftige Einheit, die für Gerechtigkeit eintritt: das Green Lantern Corps. Jeder Green Lantern wird durch einen Eid auf die Bruderschaft dazu verpflichtet, in der Galaxis Recht und Ordnung aufrecht zu erhalten. Doch als ein neuer Gegner namens Parallax das Gleichgewicht im Universum gefährdet, liegt das Schicksal der gesamten Erde in der Hand ihres jüngsten Rekruten: Es ist der erste Mensch, der in ihre Reihen aufgenommen wurde – Hal Jordan ... Kino-Start: 28. Juli 30 www.bangerang.de


A-Z A D R E S S E N

Illustrationen: Fotolia.com

… für Musical-Freaks

3001 Kino, Schanzenstraße 75 040-437679, www.3001-kino.de

Bühne Frei! 5-tägiger Musical Theater Workshop bei Stagecoach Hamburg West für Teilnehmer von 8 bis 16 Jahren. Stagecoach Workshops bieten konstruktive, kreative und vergnügliche Ferienaktivität, basierend auf den darstellenden Künsten für Kinder und Jugendliche. Der Ferien-Workshop "Bühne Frei!" schenkt eine intensive Erfahrung. Der Unterricht findet täglich von 10 bis 16 Uhr statt. Fertigkeiten in den Bereichen Drama, Tanz, Stimmbildung und Gesang werden entwickelt, fortschreitend von den Proben bis hin zu der musikalischen Präsentation. Die Aktivitäten schließen Improvisationen, Centering, Scriptlesen, Proben, Generalprobe und eine abschließende Aufführung mit ein. Der Kurs kann helfen, Selbstbewusstsein, Selbstwertgefühl, Teamwork und die Kommunikationsfähigkeit zu fördern und wird mit einer großen Präsentation für Familie und Freunde abgeschlossen. Kurstermin: 4. – 8. Juli / Gebühr: 204 € / GeschwisterGebühr: 154 € www.stagecoach.de/hamburgwest

A ABATON-Kino Allende Platz 3, 040-41 32 03 20 Alma Hoppes Lustspielhaus Ludolfstr. 53, 040-55 56 55 56 alpincenter HH-Wittenburg Wittenburg, 0180 5 802121, www.alpincenter.com Alster-Rundfahrten Anleger Jungfernstieg, 040-35 74 24-0 Alsterdampfschifffahrt Maria-Louisen-Str. 354, 040-41 30 37 37 Altonaer Museum, Museumstrasse 23, 040-428 13 50, Di-So 10-18 Uhr, Do 10-22 Uhr, Erw. 6 €, Fam.10 €, altonaer-museum.de Altonaer Theater Museumstr. 17, 040-41 30 62 25

Sie vermissen Ihren

Adresseintrag?

… für Bücher-Freaks

Die englische Autorin Rachel Wards hat nach ihrem höchst erfolgreichem Debüt „Numbers – Den Tod im Blick“, das für den Deutschen Jugendliteraturpreis nominiert ist, eine Fortsetzung geschrieben. „Numbers – Den Tod vor Augen“: Adam sieht nicht nur die Todesdaten seines Gegenübers, er spürt auch, ob jemand glücklich stirbt, einsam oder voller Angst. Und er sieht eine globale Katastrophe auf die Menschen zukommen … Ein packender Pageturner, der garantiert für einen Leserausch sorgt! Chickenhouse, 14,95 €

Abenteuer entstehen im Kopf: Doppel-Lesung von Isabel Abedi und Katja Brandes Das Meer und die innige (Schreib)Freundschaft der beiden Autorinnen Isabel Abedi und Katja Brandis ist das verbindende Element dieser Doppellesung. Neben spannenden Erlebnissen auf einer einsamen Insel und in den Tiefen des Meeres erfahrt man viel über den Schreiballtag: Wie entsteht eine Geschichte, was bedeutet Recherche, wie überwindet man eine Schreibblockade? Termin: Donnerstag, 4. August um 18 Uhr. Bücher: „Isola“ von Isabel Abedi + „Ruf der Tiefe“ von Katja Brandis. Ort: Internationales Maritimes Museum, Koreastraße 1, 20457 Hamburg, Eintritt: 2 € für Kids, 3 € für Erwachsene

… für Pferde-Freaks

Sie bieten Veranstaltungen für Familien?

Dann rufen Sie uns an:

040-70 38 47-0 Aspria, Rehagen 20, 040-520190-0 Arche Warder, Zentrum für alte Haus- u. Nutztierrassen e.V., Langwedeler Weg 11, 24646 Warder, 04329-91340, arche-warder.de Atelier im Hof, Forsmannstr. 10-12, 040-29 88 05 47 o. 0176-231 76 274 artefact Power Park, Bremsbergallee 35, 24960 Glücksburg, 04631-6116-0, artefact.de Archäologisches Museum, Harburger Rathausplatz 5 040 42871-2497, www.helmsmuseum.de Automuseum Prototyp, 040-39 99 69 68 Shanghaiallee 7 / Lohseplatz (HafenCity), www.prototyp-hamburg.de

B Natural Horsemanship Der Pferdetrainer Carsten Goll gibt kostenlose Einblicke in verschiedene Natural Horsemanship Arbeitsweisen. Jeweils im Anschluss an die Vorführungen gibt es die Möglichkeit, an einer Schnupperstunde (15 €) teilzunehmen. Gerne kann das eigene Pferd mitgebracht werden. Unbedingt anmelden. 3.7. / 24.7. / 7.8. / 11.9. / 9.10. / 13.11. jeweils um 14 - 14.30 Uhr. Wer weiter in das Thema Pferdeflüstern einsteigen möchte, kann den Einführungskurs Natural Horsemanship belegen. In entspannter Atmosphäre und mit viel Spaß werden folgende Inhalte erarbeitet: Aufmerksamkeit, Klärung von Respekt und Vertrauen, richtiger Einsatz von Körperenergie, einfache Kontrolle am Boden und auf dem Pferd. Kosten: 75 € (+ 10 € Leihpferd / für eigene Pferde kostenlose Unterbringung / Raufutter) 16.7. / 10.9. / 22.10. / 12.11. jeweils 10-17 Uhr. Unbedingt anmelden: Arche Warder, www.arche-warder.de

… für Kunst-Freaks

Badebucht (Wedel), Am Freibad 12, 04103-91 47-0 Bahrena, Paul-Dessau-Str. 1, bahrena.de babySignal, Movimental, Hoheluftchaussee 124–126, 040-420 25 50 BallinStadt Auswandererwelt Hamburg Veddeler Bogen 2, 040-31 97 91 6-0 Mo-So: 10-18 Uhr, 9,80 €, Kinder (5-12 J.) 6,50 € www.ballinstadt.de Bartels Noten Große Theaterstr. 43, 040-298101-11 Beatlemania Hamburg, Nobistor 10 / Reeperbahn www.beatlemania-hamburg.de Begegnungsstätte Bergstedt e.V. Bergstedter Chaussee 203, 040-6040249 Biosphäre Potsdam, Georg-Hermann-Allee 99 14469 Potsdam, 0331-550 740, biosphaere.net Biosphaerium Elbtalaue Schlossstraße 10, 21354 Bleckede Tel.: 0 58 52-95 14 14 www.biosphaerium.de

Workshops in den Deichtorhallen:

Kreative Dunkelkammer: 4. - 7.7. || Spuren – Suche: 11. - 14.7. || Form- und Farbexperimente: 20. - 21.7. || Foto-Text-Projektwerkstatt: Leadawards: 1. - 4. 8. || Menschenbilder: 8. - 10.8. || Digitale Fischköpfe – Fotokurs für Jugendliche: 4. - 10.8. Weitere Infos und Anmeldung: www.deichtorhallen.de

Biosphäre Potsdam, Georg-Hermann-Allee 99 14469 Potsdam, 0331-550 740, biosphaere.net Birdland Jazz-Club, Gärtnerstr. 122, 040-40 52 77 Blumenschule HH, Am Weiher 19, 040-40 73 63 Bossard - Kunststätte Bossard, Bossardweg 95, 21266 Jesteburg/Lüllau, 04183-51 12

www.bangerang.de

31


ADRESSEN botanika, Deliusweg 40, 28359 Bremen, 0421-36189777, Fam. 20 €, Mi-So 9-18 Uhr. Botanischer Garten Hamburg, Ohnhorststrasse,

William Turner Maler der Elemente Bilder einer Epoche 2.6. - bis 11.9. Bucerius Kunst Forum Rathausmarkt 2, 20095 HH Tel.: 040-36 09 96 0 www.buceriuskunstforum.de Öffnungszeiten: 11-19 Uhr donnerstags bis 21 Uhr Erw. 8 €, montags 5 € HH-Klein Flottbek, 040-42816-47 Botanischer Sondergarten Wandsbek, Walddörferstrasse 273, 22047 Hamburg Brakula, Bramf. Chaussee 265, 040- 642 170-0 Bücherhallen: Bergedorf, Kupferhof 1, 040-721 17 72 Billstedt, Möllner Landstr. 31, 040-732 52 20 Elbvororte, Sülldorfer Kirchenweg 1a, 040-38 64 07 83 Kinderb. Bahrenfeld, Mendelsohnstr., 890 70 548 Bramfeld, Herthastr. 18, 040-641 59 33 Dehnhaide, Vogelweide 20 B, 040-732 52 20 Eidelstedt, Alte Elbgaustr. 8 b, Tel. 040-570 94 20 Eimsbüttel, Doormannsweg 12, 040-40 99 04 Farmsen, Rahlstedter Weg 10, 040-643 20 83 Harburg Harburg Carreé, 040-77 29 23 Horn, Rhiemsweg 65, 040-651 51 33 Jenfeld, Rodigallee 293, 040-654 79 41 Jugendbibliothek HOB4U Friedensallee 9, 040-390 39 99 Kinderbibliothek Kibi Hühnerposten 1, 040-42 606 206 Kirchdorf Wilhelm-Strauß-Weg 2, 040-754 23 58 Neuallermöhe, Fleetplatz 2 - 4, 040-739 94 70 Osdorfer Born, Bornheide 47 a, 040 832 01 71 Schnelsen, Wählingsallee 19, 040-550 92 93 Steilshoop, Schreyerring 26, 040-631 84 64 Volksdorf, Weiße Rose 1, 040-609 122 90 Winterhude-Eppendorf, Winterh. Marktpl. 6, 040-279 26 25 Buddelschiff-Museum (Wedel) Schulauer Fährhaus, März-Okt. 10-18 Uhr Bühne im Bürgertreff, Gefionstr. 3, 4210 2710 BUND-Umweltzentrum Karlshöhe 60d, 040-600 38 60 Bunkermuseum, Wichernsweg 16, 040-25 13 927 Bürgerhaus in Barmbek Lorichsstr. 28a, 040-630 40 00 Bürgerhaus Lokstedt Sottorfallee 9, 040-56 52 12 Bürgerhaus in Meiendorf Saseler Str. 21, 040-678 91 22 Bürgerhaus Niendorf Niendorfer Kirchenweg 17, 040-58 97 66 43 Bürgerhaus Wandsbek Wandsbeker Al. 53, 040-68 75 59 Bürgerhaus Wilhelmsburg Mengestraße 20, 040-752 01 70 Bürgertreff Altona-Nord Gefionstr. 3, 040-42 10 26 81

C Café EVERGREEN, Kifaz allermöhe Otto-Grot-Str. 90, 040-73 59 27-0

32 www.bangerang.de

Café Schöne Aussichten Gorch-Fock-Wall 2, 040-34 01 13

Niendorf, 040 - 428 08 283 Osdorf, 040 - 84 00 23 83 Rothenburgsort / Veddel, 040 - 428 54 64 65 Steilshoop, 040 - 428 980 600 Wilhelmsburg, 040 - 753 46 14

Café Seeterrassen St. Petersburger Str. 22 , 040-35 36 08

Eidelstedter Bürgerhaus Alte Elbgaustr. 12, 040-570 95 99

Cap San Diego Museumsschiff Überseebrücke, 040-36 42 09

Engelsaal, Valentinskamp 40, 040-88307722, www.engelsaal.de

CCH, Marseiller Straße, 040-35 69-0

ErlebnisWald Trappenkamp, 24635 Daldorf 04328-17048-0, erlebniswald-trappenkamp.de

Café Fees, Holstenwall 24, 040-317 47 66 Café Leben! Heimfelder Str. 21, 040-28 78 14 11

CinemaxX Hamburg Dammtor, Dammtordamm 1 Hamburg-Harburg, Moorstr. 1 Hamburg-Wandsbek, Quarree 8-10 Tel. 01805-24636299, www.cinemaxx.de C. Bechstein Centrum, Konzertsaal Europa Passage, 2. OG, Ballindamm 40, 040-32029980 Circus Mignon Osdorfer Landstr. 380, 040-320 82 802 Circusschule Die Rotznasen e.V. Thadenstr. 147 (Altona), 040-43 25 12 55 www.circus-rotznasen.de Culturhaus Sternchance, Schröderstiftstr. 7 040-43 28 18 94, www.sternchance.de

D Das kleine Hoftheater Bei der Martinskirche 2, 040-68 15 72 der kleine KREISEL Ehrenbergstraße 25, 040-38 55 83 Das klingende Museum0 Dammtorwall 46, 040-3575 23 43/-44 Deichtorhallen Hamburg, Deichtorstraße 1-2, 0 40-32 10 30, deichtorhallen.de, Di-So 11-18 Uhr Deutscher Arbeitskreis für Familienhilfe e.V., Mutter-/Vater-/Kind-Kuren HH-West: 040-38 61 46 37 HH-Ost: 040-59 57 77 Deutsches Schauspielhaus, Kirchenallee 39, 040-24871-3

Ernst-Barlach-Haus Baron-Voght-Str. 50a, 040-82 60 85 Ernst Deutsch Theater Schütter-Platz 1, 040-22 70 14 20 Ev. Familienbildung Eppendorf Loogeplatz 14-16, 20249 Hamburg 040-460 793 19, fbs-eppendorf.de Ev. Familienbildung Hamm-Horn Bei der Hammer-Kirche 16, 20535 Hamburg, 040-651 22 21, fbs-hamm.de

F FABRIK, Barnerstraße 36, 040-39 10 70 Familienbildungsstätten: FamiBi Blankenese Bl. Dormienstr. 1a, 040-86 05 48 FamiBi Eppendorf Loogeplatze 14 / 16 B, 040-46 0793-19 FamiBi Harburg Harburg Hölertw. 5, 040-519 000 961 FamiBi Hamm-Horn, Bei der Hammer Kirche 16, 040-651 22 21 FamiBi Niendorf / Lokstedt, Garstedter Weg 9, 040-2262297-70 FamiBi Norderstedt Kirchplatz 1, 040-52 56 51 1 FamiBi Pinneberg Pinneb. Bahnhofstr. 20, 04101-845 01 50 FamiBi Poppenbüttel, Poppenbütteler Weg 97, 040-602 21 10 FamiBi Rahlstedt Dreieckskoppel 13, 040-644 54 74 FamiBi Wedel, Rathauspl. 4, 22880 Wedel, 04103-146 76

Gedok Kunstforum Lange Reihe 75, 040-280 31 24 Glasbläserei Malente, Janusallee 18, 04523-49 55 Goldbekhaus, Moorfuhrtweg 9, 040-27 87 02 10 GWA St. Pauli-Süd Hein-Köllisch-Platz 12, 040-319 3623 Greenpeace, Große Elbstr. 39, 040-830 26 30 Greenpeace Team50plus Büro Lattenkamp 13, Hr. Rust, 040-830 26 30

H H1 Club und Lounge Conventstr. 8-10c, 040-80 60 76 92 HADAG, St. Pauli Fischmarkt 28, 040-311 707 13 Hafenmuseum im Aufbau, Kopfbau Schuppen 50A, Australiastr., 040-73 09 11 84 Hagenbecks Tierpark Lokstedter Grenzstr. 2, 040-54 00 01-0 Hamburg Airport-Modellschau, 040-50 75 26 44 Vorführungen: 10, 12, 14 u. 16 Uhr, 3,40 € / 1,50 € Hamburg Dungeon, Kehrwieder 2, 040-36 00 55 20 Hamburger Engelsaal Valentinskamp 40-42, 040-300 51 444 Hamburger Inline-Skating-Schule Mollerstr. 2, 040-42 838-36 05 Hamburger Kammerspiele Hartungstr. 9-11, 040-413 34 40 Hamburg. Das Stadtmodell Wexstraße 7, 040-428 40 2194 Hamburger Konservatorium Sülldorfer Landstr.196, 040-870 877-30 Hamburger Kunsthalle Glockengiesserwall, 040-428 131 200 hamburger-kunsthalle.de Hamburger Puppentheater, Haus Flachsland, Bramfelder Str. 9, 4 € / 5 €, 040-23 93 45 44 HH Schlittschuh-Club, Lofotenstr. 27, 040-678 59 03 Hamburger Schulmuseum Seilerstraße 42, 040-35 29 46

Feuerschiff City, Sporthafen 040-36 25 53

Hamburger Sport-Bund e.V Schäferkampsal. 1, 040-419 08-0

Dialogicum Energie Park (Geesthacht) Elbuferstr. 49, 040-63 96 62 26

Feuerwehrmuseum Marxen, Hauptstr. 20, 21439 Marxen, 04185-44 50

Hamburger Staatsoper Dammtorstr. 28, 040-35 68 0

Die Stadtteilbühne Eckhoffplatz 16, 040-298 928 25

Feuerwehrmuseum Schleswig-Holstein, Friedrichsgaber Weg 290, Norderst., 040-525 67 42

Hamburger Umweltzentrum Karlshöhe 60 D, 040-600 38 60

Dinner Zirkus Dressurhalle Gazellenkamp 155, 040-547 65 255

Film Characters Workshops & Training Katharinenstraße 30, 040-38 01 17 51

Hamburger Verkehrswacht Grossmann Str. 210, 040-78 51 57

Domkirche St. Marien, Danziger Str. 60, 040-24 30 Downtown Bluesclub, Hindenburgstr. 2, 040-27 50 54

Filmpark Babelsberg, August-Bebel-Str. 26-53 14482 Potsdam, 0331-72 12750, 10-18 Uhr

Hamburger Wasserwerke Billhorner Deich 2, 040-78 88 24 83

DRK Ahrensburg, Schulstr. 10a, 04102-41 000

Fliegende Bauten, Glacischaussee 4, 040-39 90 72 66

hamburgmuseum Holstenwall 24 · 20355 Hamburg Tel.: 040-428 132 23 80, hamburgmuseum.de Di-Sa 10-17, So 10-18 Uhr Eintr.: Erw. 7,50 €; Kinder unter 18 J. Eintritt frei Modelleisenbahn Hamburg e.V. Vorführung: Di-So 11, 12, 14, 15 Uhr, So auch 16 Uhr

Deutsches Zollmuseum Speicherstadt Alter Wandrahm 16 , 040-300876-11

E

Flughafenmodellschau Flughafen, 040-50 75-26 44

Edelfettwerk, Schnackenburgallee 202, 040-30 03 32 70

Focke-Museum (Bremen) Schwachhauser Heerstr. 240, 0421-699 600 0

Eine Welt Netzwerk Hamburg e.V. Große Bergstr. 255, 040-358 93 86, ewnw-hamburg.de

Freilichtbühne Lübeck Wallstraße, Tickethotline: 04194-7569 Anfahrt im Internet: www.buehne-luebeck.de

Eisarena / Planten un Blomen Holstenwall 30, Tel. 040-3193546 Elbe-Tideauenzentrum Bunthaus Moorwerder Hauptdeich 33, 040-75062-831 ella Kulturhaus Langenhorn Käkenflur 30, 040-533 271 50. Elternschulen Am Grindel u. Sternschanze, 040-428 01-33 11 Billstedt, 040-428 54-72 93 Eidelstedt, 040-570 95 66 Elternschule Eimsbüttel, 040-42801-37775 Farmsen-Berne, 040-647 63 88 Horner Geest, 040 - 653 13 82 Hohenhorst-Rahlstedt, 040-672 07 27 Jenfeld, 040 - 428 873 401 Langenhorn, 040 - 527 02 40 Lohbrügge, 040 - 739 84 54 Mümmelmannsberg, 040-428 979 130

Freilichtmuseum am Kiekeberg 21224 Rosengarten-Ehestorf 0 40-79 01 76 - 0, kiekeberg-museum.de Freizeithaus Kirchdorf-Sued Stuebenhofer Weg 11, 040-750 73 53 Fundus Theater, Hasselbrookstraße 25, Kartentelefon: 040-250 72 70, 5 € / 6 €

G Galli Theater Company Hamburg 0173- 410 3833, hamburg@galli.de Garten der Schmetterlinge, Am Schlossteich 8 21521 Friedrichsruh, 04104-60 37 Geburtshaus, Am Felde 2, 040-390 11 28

Harburger Theater (im Helmsmuseum) Museumsplatz 2, 040-428 71 - 3604 Haus der BUNDten Natur Loehrsweg 13, 040-460 34 32 Hamburger Sprechwerk, Klaus-Groth-Str. 23, 20535 Hamburg, 040-24 42 39 30 Hauptkirchen: Hauptkirche St. Jacobi Jakobikirchhof 22, 040-303 73 70 Hauptkirche St. Michaelis Englische Planke 1, 040-37 67 81 00 Hauptkirche St. Nikolai Harvestehuder Weg 118, 040-44 11 34-0 Hauptkirche St. Petri Speersort 10, 040-325 74 00 Hauptkirche St.Katharinen Katharinenkirchhof 1, 040-30 37 47 30 Haus der BUNDten Natur Loehrsweg 13, 040-460 34 32


ADRESSEN Stresemannstr. 85, 20359 HH, 040-67 38 78 48 Haus der Wilden Weiden Naturschutzgebiet Höltigbaum Eichberg 63, Rahlstedt, 040-780711-88 Haus DREI Hospitalstr. 107, 040-38 89 Heine-Haus, Elbchaussee 31, 040-39 19 88 23 Helms Museum Museumsplatz 2, (Nebenst.: Hastedtstr. 30-32) 040-428 71-24 97, Eintritt: 6 €, Ki. <18 J. frei Di.-So. von 10-17 Uhr, helmsmuseum.de Hochbegabtenförderung e.V., Brahmfelder Str. 102 A, 040-69 45 64 81, hbf-ev.de Hoheluftschiff, Kaiser-Friedrich-Ufer 27, Tel. 040-422 30 62, Erw. 8 €/ Kinder 5 € Honigfabrik Wilhelmsburg Industriestr. 125–131, 040-4210 39-0 HSV Museum und Stadionführung Sylvesterallee 7, 040-41 55 15 50 Hummelbahn, 040-792 89 79

I idee.Creativmarkt Hamburg, Europa-Passage, Ballindamm 40, 040-33 39 50 IKE - Institut für Kindesentwicklung gGmbH Mexikoring 33, 040-63 25 05 5 Imperial Theater Hamburgs Krimitheater Reeperbahn 5, 040-31 31 14 Infozentrum Umwelt + Entsorgung Hermannstr. 14, 040-69 70 89

INDOO PARK Größter Indoor-Spielpark im Norden mit Indoor-Seilbahn Ewige Weide 1, 22926 Ahrensburg Tel. 04102–20090, www.indoo.de Öffnungszeiten: tägl. 10-19 Uhr Jede Woche wechselndes Animationsprogramm. Virtuelle Achterbahn! Indoo Eisarena, Holstenwall 30, 040-319 35 46, 10-22 Uhr, K. <13 J. 2,50 €, Erw.: 4 €, Fam.: 9,80 € www.eisarena-hamburg.de

J

Kanal-Fahrten Anleger Jungfernstieg, 040-35 74 24-0 Kapitän Prüsse St. Pauli Landungsbrücken, 040-31 31 30 Kehrwieder Varieté Kehrwieder 6, 01805-44 44 11 Kellertheater Hamburg, Jevenstädter Str. 55 22547 Hamburg, 040-84 56 52 Kenko-Zentrum, Bahrenfelder Str. 201a 22765 Hamburg, 040-30 60 35 82 KiFaZ Burgwedel, Jungliebstr. 10, 040-55 00 91 35 Kinderbibliothek Kibi Hühnerposten 1, 040-42 606 206 Kinderbuchhaus im Altonaer Museum 040-428 135 15 43, kinderbuchhaus@gmx.de Kinder-Hospiz Sternenbrücke Sandmoorweg 62, 22559 HH, 040-81 99 12-0 Kinder-Leseclub Ida Ehre, Ida-Ehre-Gesamtschule Schlankreye 24, 040-67 95 65 06 Kinder- u. Jugendchor St. Michaelis, Krayenkamp 4c kinderchor@st-michaelis.de, Tel. 87 97 04 14 Kinderstube Altona e.V. Bartelsstr. 65, 040-436855 Kindertheater Wakelzahn, Hoftheater Ottensen, Abbestraße 33, Karten: 040-29812139 Kindervereinigung HH e.V. Kinder- + Jugendreisen, Altonaer Str. 60, 040-439 17 86 Kl!ck Kindermuseum Achtern Born 127, 040-41 099 7 77, Fam. 12 €, Mo-Fr 9-18 Uhr, So 11-18 Uhr, Sa nur für Kindergeburtstage.

Laeiszhalle-Musikhalle Hamburg Johannes-Brahms-Platz, Karten: 040-34 69 20 Landesgartenschau Norderstedt 2011 21. April bis 9. Okt., 9-19 Uhr www.landesgartenschau-norderstedt.de L-impuls Folke Uhlig, Ohnsorgweg 11, 040-21 05 23 44 www.L-impuls.de lernen in bewegung®, Ellen Burger Immenhof 17, 040-20 97 08 83 LESEN und SCHREIBEN e.V., Große Bergstr. 261, 040-38 190-0 Lichthof Theater am Alten Gaswerk Mendelssohn-Str. 15, 040-85 50 08 40 Literaturhaus Hamburg Schwanenwik 38, 040-22 70 20 11 LOLA Kulturzentrum e. V., Lohbrügger Landstr. 8, 040-726 974 56

M Magellan-Terrassen, Großer Grasbrock. U3 (Station Baumwall), www.hafencity.com Malschule Poppenbüttel, dt. / fr., 040-60 29 83 1 Maritim Tour, Sa, So 10, 12.30 und 15 Uhr Hamburg HOTLINE 040/ 300 51 800 Maritime Circle Line, ab St. Pauli Landungsbrücken, Brücke 10, zweistündl. 10-18 Uhr, ab BallinStadt 10:30-18:30 Uhr, 5 €, maritime-circle-line.de Meereszentrum Fehmarn Gertrudenthaler Str. 12, 04371-4416

Klingendes Museum Dammtorwall 46, 040-335 75 23-43

Miniatur-Wunderland, Kehrwieder 2 040-300 6 80-0, miniatur-wunderland.de

KÖLIBRI Hein-Köllisch-Platz 12, 040-319 36 23

mittendrin! Edith-Stein-Pl. 5, 040-88 88 06-0 Moisburger Mühlenmuseum, Auf dem Samm 10, 21647 Moisburg, 04165-65 75 monsun Theater, Friedensallee 20 22765 HH, 040 - 390 31 48

Kräuterpark Stolpe, Am Pfeifenkopf, 24601 Stolpe 04326-28 93 90, www.kraeuterpark.de

Natur- & Umweltpark Güstrow 038 43-24 68 0, nup-guestrow.de NaturschutzHaus Boberger Niederung Boberger Furt 50, 040-73 93 12 66 Neue Flora, Stresemannstr. 163, 040-311 86 100 Netzwerk-Elterntraining, Elebeken 4, 040-68 37 82, netzwerk-elterntraining.de New Talent - Agentur und Schauspielschule für Kinder und Jugendliche, 040-73 67 42 43 www.newtalentschauspielschule.net Noctalis – Welt der Fledermäuse Oberbergstraße 27 , 23795 Bad Segeberg 04551-80 82-0, www.noctalis.de Norddeutsches Spielzeugmuseum, Poststr. 12, 29614 Soltau, 05191-97 83 16

O Ohnsorg-Theater Große Bleichen 25, 040-35 08 03 38 Oldenburger Wallmuseum, Prof.-Struve-Weg 1, 23758 Oldenburg in Holstein 04361-623 142, www.oldenburger-wallmuseum.de Operettenhaus Spielbudenplatz 1, 040-3118 60 Ostsee Therme (Scharbeutz) An der Kammer, 04503-35 26 11 OPERNLOFT - Junges Musiktheater HH Fuhlentwiete 7, (Ecke ABC-Str./ Caffamacherreihe) Tickethotline: 018 05-700 733 (0,14 €/Min.)

Markthalle Marx Klosterwall 9-21, 040-33 94 91

Klimahaus Bremerhaven Am Längengrad 8, 0471-90 20 30-0

Komödie Winterhuder Fährhaus Hudtwalckerstr. 13, 040-480 680 80

Hafenstr. 23, 25938 Wyk auf Föhr Natureum Niederelbe 21730 Balje / Neuhaus Info: 04753-842131, Di-So. 10-17 Uhr

Motte Ottensen, Eulenstr. 43, 22765 HH, Tel.: 040 - 39 92 62-40/42

P Panoptikum, Spielbudenplatz 3, 040-31 03 17 Pia Pfiffikus - Experimentlabor 040-696 44 565, pia-pfiffikus.de PhantasieWerkstatt Brockmannsweg 3a, 040-556 74 38 phantasiewerkstatt-hamburg.de phaeno (Wolfsburg) Willy-Brandt-Pl.1, 0180-10 60 600

Mozartsaal, Moorweidenstraße 36, 040-44 37 23

Kulturhaus 73, Schulterblatt 73, 040-18 05 78 09

Phänomenta Science-Center Schleswig-Holstein Norderstraße 157-163 (Nordertor), 0461-14 44 90, Mo-Fr 9-17 Uhr, Sa+So 11-18 Uhr

Museum der Arbeit, Wiesendamm 3, 22305 HH, 040-428 133-0, museum-der-arbeit.de

Kulturhaus Dehnhaide Vogelweide 20 B, Eingang Wohldorfer Strasse, 040-29 95 01-0

Planetarium Hamburg Hindenburgstraße 1 B, 040-4288652-0

Museum für Bergedorf und die Vierlande Bergedorfer Schloss, 040-428 91-25 09

Planten un Blomen, 040-428 54-47 23

KULTURA - Stadtteilkulturzentrum Allermöhe Otto-Grot-Str. 90, 040-73 59 70 25

Kulturhof Dulsberg Alter Teichweg 200, 040-652 80 16 Kulturhaus Eppendorf Martinistr. 40, 040-48 15 48

Museum für Kommunikation Gorch-Fock-Wall 1, 040-357 636 0 Multimar Wattforum, Am Robbenberg, 25832 Tönning, 04861-96 20-0, Fam. 18 € Nov-März 10-17 Uhr, April-Oktober 9-19 Uhr

Puppenmuseum Falkenstein, Grotiusweg 79, 040-81 05 82, elke-droescher.de

Q Quatsch Comedy Club Stresemannstr. 163, Tickets: 01805-25 55 65

Jahrmarkttheater, Hof von Maria Krewet Wettenbostel 3, 29565 Wriedel, Tel.: 05807-979971

Kulturhaus Süderelbe Ehestorfer Heuweg 20, 040-796 72 22

Jazz-Club Bergedorf Weidenbaumsweg 13, 040-724 56 73

Kulturkirche Altona, Max-Brauer-Allee 199, 040-439 33 91

Jenfeld-Haus Charlottenburger Str. 1, 040-65 44 060

Kulturladen Hamm Carl-Petersen-Str. 76, 040-251 38 35

Museum f. Kunst u. Gewerbe Steintorplatz · 20099 Hamburg Tel. 040-428 134-27 32, mkg-hamburg.de Museum f. Kunst u. Gewerbe: Forum K Tel. 040-428 134 - 31 29 Eintr.: Erw. 8,20 €; Familien 12,30 €; Kin. (+6 J.) 2 €, Di-So. 10-18 Uhr, Do 10-21 Uhr

Jenisch Haus Baron-Vogt-Str. 50, 040-428 111 482

Kulturladen St. Georg Alexanderstraße 16, 040-280 54 862

Museumsbauernhof Wennerstorf 04165-211349, Lindenstr. 4, 21279 Wennerstorf

Residenz am Wiesenkamp Wiesenkamp 16, 040-644 16-0

Kulturpalast Billstedt (im Wasserwerk) Öjendorfer Weg 30a, 040-733 77 60

Museum für Völkerkunde Rothenbaumchaussee 64, 040-428 879-0

Rieckhof Harburg Rieckhoffstr. 12, 040-7662020

Kulturpunkt / Barmbek, Wohldorfer Str. 30, 040-299 50 10

Museumsdienst, 040-428 131-0 Mo-Fr. 9-16.30 Uhr, museumsdienst.hamburg.de

Kultwerk West, Grosse Bergstraße 162 (Altona)

Museumsdorf Volksdorf Im alten Dorfe 46-48, 040-603 90 98

JIZ, Dammtorwall 1, Hotline: 040-428 23 48 01 JZ "Blue Star" Ernst-Moritz-Arndt-Str. 32, 21629 Neu Wulmstorf, 040-70 97 20 48 Jolos-Fun-World, Harksheider Weg 226, 25451 Quickborn, 04106 - 26 31, Mo.-Fr.: 14-19 Uhr, Sa.-So., Ferien: 11-19 Uhr JUCA Altona Nord, Kieler Straße 58, 040-85 61 73 JUKS Schenefeld Osterbrooksweg 25, 040-830 70 73

Kunst im Schlachthof Neuer Kamp 30, 040-87 97 62 30 Kunstclub, Heimhuder Str. 57, 040-44 15 20

Junges Schauspielhaus im Deutschen Schauspielhaus, Kirchenallee 39, 040-24 871-460

K Kampnagel, Jarrestr. 20, 040-270 949-0

Kunstverein HH, Klosterwall 23, 040-33 83 44

L Laboris ... macht neugierig

Music-Club Live Fruchtallee 36, 040-401 45 00

N NABU Informationshaus Duvenstedter Brook Duvenstedter-Triftweg 140, 040 - 697 08 90 NationalparkZentrum im Rathaus Wyk / Föhr

R

Rathaus, Rathausmarkt 1, 040-428 31-2470, Führungen: Fr-So 10-13 Uhr, Mo-Do 10-15 Uhr

Sie vermissen Ihre

Adress-Anzeige? Sie bieten Veranstaltungen für Familien oder Erwachsene an?

Dann rufen Sie uns an:

040-70 38 47-0 www.bangerang.de

33


ADRESSEN Rock'n'Dance, Bogenstr. 68, 040-420 78 67

Stellwerk (Jazzclub), Hannover Str. 85

Rollschuh- und Eisbahn Gr. Wallanlagen, Haupteingang Holstenwall, 040-319 35 46

Stintfang, Alfred-Wegener-Weg 5, 040-313488

Roschinsky`s Hamburg Berg 19, 040-319 56 86

T

Väteraufbruch f. Kinder Fischotterst. 12, 040-24 00 67 www.vafk-hh.de Verband f. Turnen u. Freizeit, 040-419 08-202 Villa Dulsberg Alter Teichweg 139, 040-696 27 49

Tanzschule Möller & Wendt Klopstockplatz 9-11, 040-380 66 00

Vogelpark Timmendorf An der Aalbeek, 04503-47 40 Vogelpark Walsrode, Am Rieselbach, 05161-60 44 0, www.vogelpark-walsrode.de

Tanzschule Riemer (Wedel) Hafenstr. 28a, 04103-99 600 Tanzschule Walter Bartel Ulmenau, 040-22 03 300

Tabea (Krankenhaus), Kösterbergstr. 32, 22587 Hamburg, 040-866 92-0

Taranga Hochseilgarten Zum Glockenturm 14-20, 27356 Rotenburg / Waffensen, 04268-93 05-0 TASK Schauspielschule für Kinder / Jugendliche, 040-38 61 54 66 kinderschauspielschule.de

SaselHaus e.V. Saseler Parkweg 3, 040-60171611 Schauspielhaus, Kirchenallee 39, 040-24 87 13 Schloss Ahrensburg, Lübecker Str. 1, 04102-425 10 Schloss Reinbek, Reinbek, 040-727 34 60 Schmidts Tivoli, Spielbudenpl. 27, 040-31 77 88 99 Schutzgemeinschaft Deutscher Wald e.V. Lokstedter Holt 46, 040-530 55 60 Schwimmschule Ballon, 0800-5889824, hamburg@schwimmschule-ballon.de, www.schwimmschule-ballon.de

W

Beratungsstelle für Kinder (Mo.-Mi. 8.30 - 13 Uhr)

040-428813829

W3 - Werkstatt 3, Nernstweg 32, 040-39 80 53 60

Beratungsstelle besondere Begabung / BbB 040–428 013 402

Westibül – Stadtteilbegegnungsstätte, Friedrich-Frank-Bogen 59, 040-739 56 43

Essstörungen)

Wildpark Eekholt, 24623 Großenaspe, 04327-99 23-0

Elterntelefon

Elternkreis Drogenabhängiger

040-439 51 11

Thalia in der Gaußstraße Gaußstr. 190, 040-32 81 44 44

Familienplanungszentrum

040-439 28 22

Gift-Info-Zentrale

Thalia Theater, Alstertor, 040-32 81 44 44 Theater für Kinder Max-Brauer-Allee 76, 040-38 25 38

Hilfe für Kinder 040-77 21 11 Kinder- u.Jugendtelefon 0800-111 0 333 (Mo.-Fr. 15-19 Uhr; Sa 14-19 Uhr)

Theater in der Basilika Borselstraße 14-16, 040-390 46 11 Theater in der Washingtonallee Washingtonallee 42, 040-65 99 11 68 Theater N.N., Hellkamp 68, 040-38 61 66 88

Tierpark Ueckermünde Chausseestr. 76, 039771-54940

zaubermichel, Wandsbeker Ch. 28, www.zaubermichel.de

Tourismuszentrale HH, 040-300 51 300

zeise Kino, Friedensallee 7-9 040-390 87 70, www.zeise.de

Tree Trek Hochseilgarten, Alter Mühlenweg 16, 29549 Bad Bevensen, 05821-977 01-0

Ü Übersee Museum, Bahnhofsplatz 13, 28195 Bremen, 0421-1603899, Fam. 12,50 € Di-Fr 9-18 Uhr, Sa/So 10-18 Uhr.

Windjammer Rickmer Rickmers Fiete-Schmidt-Anleger Brücke 1, 040- 319 59 59 Wissensbörse Hamburg e.V. Waitzstr. 31 B, Tel.: 040-890 72 58,

Z

Öffnungszeiten: Dienstag bis Sonntag: 10-17 Uhr Sonn- u. Feiertage geöffnet

Eintritt: Erw. 3,50 €, Kinder bis 12 J. 1,50 €

34 www.bangerang.de

040-42 84 90

AG Kinder- u. Jugendschutz HH e.V.

040-410 98 00

Kinder- u. Familienhilfezentrum

040-645 03 00

Kompaß

040 -279 22 66

Beratung f. Kinder alkoholabhängiger Eltern MenschensKind (Eltern m. Schrei-Babys ) (Säuglinge u. Kleinkinder) 040-652 00 12 Mutter-/Vater-/Kind-Kuren Deutscher Arbeitskreis f. Familienhilfe e.V. HH-West 040-38 61 46 37 HH-Ost 040-59 57 77

Zentralbibliothek Hühnerposten 1, 040-42 60 60 ZSU, Zentrum für Schulbiologie und Umwelterziehung, Hemmingst. Weg 142, 040-82 31 42-11 Zinnschmelze, Maurienstr. 19, 040-299 20 21 Zoo in der Wingst, Am Olymp 1, 04778-255 Zoologisches Museum Martin-Luther-King-Pl. 3, 040-428 38 38

Müttergenesungskuren

040-800 500 31

Müttertelefon (20-22 Uhr)

0800-333 2 111

Notruf für vergewaltigte

040-25 55 66

Mädchen und Frauen e.V.

040-226 226 27

Opfer v. Häuslicher Gewalt + Stalking

UCI KINOWELT, Othmarschen Park, Baurstraße 2, Karten: 040-88 182 182 UCI KINOWELT, Mundsburg, Hamburger Str. 1-15, Karten: 040-227 0450

PRO FAMILIA

040-30 99 749-10

REBUS

040-428 63 54 09

UCI KINOWELT, Smart City, Friedrich-Ebert-Damm 134, 040-69 442 442

Sexualpädagogik Beratung

umdenken Heinrich-Böll-Stiftung Hamburg e.V., Max-Brauer-Allee 116, 040–389 52 70

rue 66 Jugendhilfe e.V.

040-652 30 55

Schwangerschaftskonflikt

04154-752 75

SuchtPräventionsZentrum

040 - 428 63 24 72

Telefon-Seelsorge

0800-111 0 111

Universum Science Center Bremen, Wiener Str. 2, 28359 Bremen, 0421-33 46-0 Mo.-Fr.: 9-18 Uhr, Sa.+So.: 10-19 Uhr

Am Sandtorkai 32 · 20457 HH 040-36 79 89 · www.spicys.de

Kinder- u. Jugendnotdienst

Theater Lübeck Beckergrube 16, 0451-399 600

Soccer, Kieler Str. 565, 040-5404244

IN 80 TÖPFEN UM DIE WELT 31.5. - 23.10.

05 51-19 24 - 0

HH Tagesmütter und Väter e.V. 040-200 33 77

Theaterschule "Junge Mimen" Rappstr. 1, 040-44 29 72

Steinzeitpark Dithmarschen, Süderstr. 47, 25767 Albersdorf, Tel. 04835-971097 www.steinzeitpark-dithmarschen.de

040-30 62 02 49

Theater Haus im Park Gräpelweg 8, Karten: 040-34 30 44

SNOW DOME (Bispingen) Horstfeldweg 9, 05194-4311 0

Stadtteilarchiv Eppendorf, im Kulturhaus Eppenhaus

0800-111 05 50

u. Lebensberatung

Theater Zeppelin, Kaiser-Friedrich-Ufer 27, 040-422 30 62, Erw. 8 €/ Kinder 5 €

Stadtmuseum Wedel, Küsterstraße 5, 22880 Wedel

040-66 61 33

Ev. Ehe-, Partnerschafts-, Erziehungs-

Seehundstation Friedrichskoog, An der Seeschleuse 4, 04854-1372

St. Pauli Theater Spielbudenpl. 29, 040-47 11 06 66

Die Brücke (Beratung bei Drogensucht und

Westküstenpark St. Peter-Ording Wohldweg 6, 048 63-30 44 (ab März)

Theaterschiff Batavia, Brooksdamm, 22880 Wedel, 04103-85 836

St. Pauli Museum Davidstr. 17, 040-439 20 80

040-22 80 22 0800-456 0 789

Sea Life - Timmendorfer Strand Kurpromenade 5, 04503-35 88 88

Speicherstadtmuseum St. Annenufer 2, 040-32 11 91

Ärztlicher Notdienst HH Babyklappe

Theater an der Marschnerstraße Marschnerstr. 46, 040-29 26 65

S

WICHTIGE RUFNUMMERN

Universo Tango Beim Grünen Jäger 6a, 040-430 61 68 Unterelbe Tourismus e.V. Elbmarschenhaus, Haupstr. 26, Haseldorf, 04129-955 49 16 www.unterelbe-tourismus.de

V VAF, Bertrand-Russell-Str. 4, Tel. 040-890 60 10 Väterzentrum, Rothestr. 36, 040-39 90 85 39

Anzeige

040-35 34 21

Wendepunkt (Suchtbehandlung) 0800-280 28 01 Väter in Trennung Zahnärztlicher Notdienst

01805-82 35 44 01805-05 05 18


KULTURSCHNIPSEL

Sommerlaune THEATER / KABARETT / TANZ

Kampnagel: Internationales Sommerfestival Hamburg Vom 11. bis 28. August ist Hamburg erneut Anlaufpunkt für die internationale Tanz- und Theaterszene mit drei Uraufführungen und mehreren Deutschland-Premieren. Eröffnet wird das Festival mit dem Stück „Kontakthof“. Außerdem gibt es Vorträge zum thematischen Schwerpunkt Gemeingüter. Alle Hamburger sind eingeladen, sich mit diesem Thema auseinander zu setzen – auf dem „Gartendeck“, einem temporären urbanen Garten in der Großen Freiheit auf St. Pauli. Höhepunkte im Musikprogramm sind die Londoner The Streets, der Hamburger Rap-Matador Samy Deluxe und die Newcomerin des Jahres, Anna Calvi. Das Festival-Erfolgsprojekt Orchesterkaraoke zieht erstmalig auf die Open Air Bühne im Stadtpark. www.kampnagel.de

Für Frauen: St. Pauli Theater Bei der Wechseljahre-Revue Heiße Zeiten sind im Sommer und Herbst wieder „Ladys im Hormonrausch“ im St. Pauli Theater zu erleben. Diesen „Klimakteriumskracher“ (Abendblatt) sollten Sie sich nicht entgehen lassen. Denn wo sonst kann man herzhaft unter Frauen über Harndrang und Weinkrampf, Cellulite, Facelifts und Hitzewallungen lachen? Termine: 12.-17. + 19.-24. + 26.-31.7. /21.+ 22. +25.-28.9. ww.st-pauli-theater.de

Spitzen-Kabarett bei Alma Hoppe Das kongeniale Kabarettisten-Duo Jan-Peter Petersen und Nils Loenicker haut sich unter anderem als Patentund Scheidungsanwalt und als internationaler Kaufmann im Stück Chinesen zum Frühstück die Pointen um die Ohren. Elegant, scharfzüngig und direkt. Unbedingt ansehen und Tränen lachen – beim plagiatssicheren Kabarett der Spitzenklasse! Termine: 1./2./5.-9.7. + 27./28. + 31.8. + 1.-17.9. Beginn: 20 Uhr wwww.almahoppe.de

Ev. Familienbildung Eppendorf

MUSIK TIPPS ZUM HAMBURGER KULTURSOMMER: So, 28.08.: UNHEILIG, Trabrennbahn Bahrenfeld, Einlass 16 Uhr • Beginn 17:30 Uhr Die deutsche Musikgruppe um den Sänger und Songschreiber Bernd Heinrich Graf, genannt „Der Graf“ macht mit „Heimreise“ Station in Hamburg, eine der letzten Möglichkeiten, um die Band im Jahr 2011 live zu erleben. Mi, 31.08.: ZAZ, Trabrennbahn Bahrenfeld Einlass 16:30 Uhr • Beginn 18 Uhr Die charmante Newcomerin ZAZ aus Frankreich alias Isabelle Geoffrey sprengt alle Superlative, sie kommuniziert durch ihre Musik und ihre umwerfende Bühnenpräsenz – da sind Sprachkenntnisse eher unwichtig. Tickets: Hotline: 01805-85 36 53 (14 ct./Min. aus dem Festnetz / Mobilfunk max. 42 ct./Min.), www.fkpscorpio.com

KINO Theaterschiff Batavia Das Batavia Freilichtkino ist im Juli und August bei gutem Wetter geöffnet. Beginn ist immer bei Anbruch der Dunkelheit (ca. 22 Uhr), warme Pullover und Decken sind mitzubringen. Gezeigt werden Filme wie Hangover, Guilias Verschwinden, Hochzeitspolka, Irina Palm, Alter und Schönheit, Die Herbstzeitlosen. www.batavia-wedel.de Weitere vielversprechende Sommer-Filme: Larry Crowne / Midnight in Paris / Vier Leben

Mit welchem Alter sollten Kinder trocken werden? Brauchen starke Kinder starke Eltern? Wie baue ich einen Drachen, der auch fliegt? ... Alle Kurse und Veranstaltungen wie z.B. das Sommerfest; Eltern-Kind Gruppe (0-3 J. Zwillinge) oder den Musikgarten: singing in English (3–5,5 J.) finden Sie im Jahresprogramm. Ev. FamiBi Eppendorf, Loogeplatz 14/16 info@fbs-eppendorf.de; Infos: Tel. 040-46 07 93 19 www.fbs-eppendorf.de

14

www.der-zwutsch.de


18:00 Antipasti 23 €, anmelden Ev. Familienbildung Eppendorf 18:30 Hanseatische Nachtvorlesung Sport mit Endoprothesen Asklepios Klinik Nord-Heidberg 19:00 Der andere Blick: Wasser Bucerius Kunst Forum Chefredakteur der Zeitschrift “mare”

09:45 Español Intermedio Spanisch für Fortgeschrittene Ev. Familienbildung Eppendorf 97 €, anmelden 18:30 Erhöhter Bauchumfang: Wer ist gefährdet? Asklepios Klinik St. Georg 20:30 LÄNGS Lesebühne Theaterschiff Batavia 6 €

Donnerstag

Donnerstag

18

19

Freitag

18:00 Pilates, Stufe 2 77 €, anmelden Ev. Familienbildung Eppendorf 20:00 Air Concert Museum der Arbeit Schleswig Holstein Musik Festival 20:30 Country-blues-man Max Wolff Theaterschiff Batavia 10 €

20

Samstag

19:30 Jazz mit Ragtime United Theaterschiff Batavia 10 € 21:00 Salsa-night, DJ: Nacho Zinnschmelze 6 €

21

10:00

11:00 14:00 14:00 15:00 15:00 15:00 19:30

22

Sonntag Oldtimertreffen Flusslandschaft Elbe Winsen Wohlfühltag re-natur Stressbewältigung Land am Meer. Die Küsten von Nord- + Ostsee Altonaer Museum Führung Musensitz Haseldorf Elbmarschenhaus Haseldorf 5 € Wer war Gast im Hause ... ? Altona und die Vermessung der Welt. Führung Altonaer Museum Singen Sie Hamburgisch? Engelsaal Das Menschenbild als Sujet der Angewandten Kunst Museum f. Kunst u. Gewerbe Fisch zu viert Komödie Winterhuder Fährhaus

Montag

14:30 Nähen in einer kleinen Gruppe Ev. Familienbildung Eppendorf Vom Schnitt zum fertigen Kleidungsstück, 57 € 22:00 Giftige Flora im Mondschein Botanischer Sondergarten Wandsbek Gartenwissen

23

Dienstag

09:00 Pilates - Basic Stufe 1, 86 € Ev. Familienbildung Eppendorf 19:30 Enddarmchirurgie und Schließmuskelerhalt Asklepios Klinik Harburg

24

Mittwoch

09:30 Nähen in einer kleinen Gruppe Ev. Familienbildung Eppendorf Für AnfängerInnen und Fortgeschrittene, 87 € 18:00 Nähen in einer kleinen Gruppe Ev. Familienbildung Eppendorf Der Nähclub am Mittwochvormittag in den Sommerferien, 56 € 18:00 Parkinson – Alterserkrankung mit Störung der Beweglichkeit Kath. Marienkrankenhaus Konferenzraum Haus INO Info Abend

25

26

Freitag

10:00 Museumsfest Flusslandschaft Elbe Ort: Neuhaus Pforthaus, Am Rosengarten 1 19:30 Bonsoir Histoire Museum für Bergedorf und die Vierlande / Schloss Bergedorf Lesung, Buffet, 40 € 19:30 Möwenjagd und Tödlicher Abgesang 10 €, Anm.: 321191 Speicherstadtmuseum Lesung, 20:00 Cavewoman Fliegende Bauten 20:00 Macho Man Theater in der Basilika 20:30 NEPTUNES mit Küstenrock Theaterschiff Batavia 10 €

27

Samstag

10:00 850 Jahre Artlenburger Privileg Flusslandschaft Elbe Ort: Artlenburg am Deich, Tel. 04139 - 7159 11:00 Spezialführungen durch den Duft- und Tastgarten Botanischer Garten Exklusiv für Sehbehinderte, Blinde + Begleiter 11:00 Herstellung von Heilpflanzenprodukten für die Hausapotheke re-natur 20 € +Mat. Anm. 04323-9010-0 15:00 Stylectrical Führung Museum f. Kunst u. Gewerbe 16:15 Unsere kosmischen Ursprünge Planetarium Hamburg 20:00 Macho Man Theater in der Basilika

28

Sonntag

11:00 Giftpflanzen re-natur Führung 4,50 € 15:00 Altona und die Vermessung der Welt. Altonaer Museum 15:00 Das Jenisch Haus Jenisch Haus Führung, +2 €

29

Montag

10:00 Englisch I anmelden, Kurs Ev. Familienbildung Eppendorf 20:00 Wolfgang Amadeus Mozart: Die Zauberflöte. Rätselwerk der europäischen Kultur Bucerius Kunst Forum Kommentierung / Lesung

30

Dienstag

14:00 Handsatz und Buchdruck Museum der Arbeit Vorführung 20:00 Das rätselhafte Volk der Antike. Die Kunst und Kultur der Etrusker Bucerius Kunst Forum Kommentierung / Lesung

31

Mittwoch

10:00 Englisch III anmelden, Kurs, 97 € Ev. Familienbildung Eppendorf

AUSFLUGSTIPP

Träumen unter Palmen - bei jedem Wetter Bei 32 Grad baden und etwas Sonne tanken: Erleben Sie einen „Kurzurlaub in der Karibik“! Oder möchten Sie einfach nur entspannen? Lassen Sie sich auf einer „Weltreise des Saunierens“ durch wohlriechende Aufgüsse verzaubern oder im SoleRelaxpool schwerelos treiben! Und wie wäre es mit einer Abwechslung für Körper, Geist und Seele? Genießen Sie das exotische Ambiente während einer Wellness-Anwendung und „spüren Sie Balance und Harmonie“. Die HolstenTherme in Kaltenkirchen – das Erlebnis des Nordens! Echte Palmen im karibischen PalmenGarten, idyllische Lagunen im Innen- und Außenbereich und diverse Wasserfälle machen den Besuch bei 32 Grad Wassertemperatur im ErlebnisBad zu einem "Kurzurlaub in der Karibik". Neben dem abenteuerlichen Wildwasserkanal oder einer 92m langen Riesenwasserrutsche mit Zeitmessung können sich im Innenbereich Familien mit Kindern und Babys an einem hochwertigen karibischen Abenteuerland mit Piratenschiff, gestrandet an Deutschlands einzigem Korallenriffstrand, erfreuen. Ob bei der Schatzsuche im Gold-Wasch-Kanal oder bei der Riesengaudi mit der Spritzpalme, schnell finden sich neue Freunde und der Spaßfaktor stellt sich ein. Viele weitere Attraktionen lassen sich spielend entdecken. Ein strandartiges Planschbecken wurde zudem speziell für Babys entworfen. Von der KinderKaribik können die Kinder direkt in den karibischen Außenbereich wechseln. Für ein anderes Wohlfühlerlebnis sorgen der SoleRelaxpool, wo man schwerelos schweben kann und das Wellness-Studio mit einem umfangreichen Massageangebot. Die orientalische SaunenWelt lädt zudem zu einer „Weltreise des Saunierens“ ein. Zu erleben sind besondere Saunenerlebnisse von 45°-110°C im Innenund Außenbereich sowie ein orientalischer Marktplatz aus Tausendundeiner Nacht. Verschiedene Liegezonen, abgeschirmt durch Treppen und kleine Mauern, sorgen für Ruhe und Entspannung. Wer mit kleinen Kindern in die HolstenTherme kommt, wird sich über den direkten Zugang von der KinderKaribik in den PalmenGarten mit Sandspielbereich freuen. So können die Kleinen je nach Wetter und Laune drinnen oder draußen spielen. Saisonbedingt kann zudem das Warmwasser-Freibad kostenlos genutzt werden. ErlebnisBad und SaunenWelt sind täglich von 10-22 Uhr geöffnet, freitags und samstags bis 22.30 Uhr. Info: HolstenTherme, Hotline 04191-91220, www.holstentherme.de

www.der-zwutsch.de

13


! 02

TERMINE AUGUST

AUGUST

700 Termine unter: www.der-zwutsch.de

Dienstag

19:30 Feste, Funken, Fanfaren Hamburger Symphoniker Innenhof des HH Rathauses Klarinettenkonzert 20:00 Tango Seducción Fliegende Bauten

03

Mittwoch

18:45 Mare Stellaris Entspannung im Sternenmeer Planetarium Hamburg Anzeige

14:00 3. Barmbeker Hofsommerfest Zinnschmelze 15:00 Sommerfest am Reihersee Flusslandschaft Elbe Ort: Reihersee bei Lüdershausen, Info-Tel. 04136 - 90721 22:00 Freilichtkino Theaterschiff Batavia

07

Sonntag

11:00 Floss Schnuppertouren Flusslandschaft Elbe Ort: Darchau auf der Elbe. Treff: 50 m elbaufwärts vom Fähranleger Info 038841-61155, www.elbe-flossfahrten.de 11:00 Salben, Cremes und Öle Naturkosmetik selbst herstellen re-natur 20 € +Mat., Anmeldung: 0432-6289390 12:00 Roni Horn. Photographien Hamburger Kunsthalle Führung 14:00 Land am Meer. Küsten von Nord- und Ostsee Altonaer Museum Führung 14:00 Vom Mammut zu den Burenziegen Elbmarschenhaus Haseldorf Treffpunkt: Holm, Parkplatz Katastrophenweg, 5 € ,Wandrung durch Holmer Sandberge 14:00 Allgemeine Führung re-natur 4,50 € 15:00 Altona und die Vermessung der Welt. Führung Altonaer Museum Führung 15:00 Das Jenisch Haus Jenisch Haus Führung, +2 € 15:00 Japanisches Modedesign Museum f. Kunst u. Gewerbe 20:00 Tango Seducción Fliegende Bauten

08

19:30 Tango in den Tod Speicherstadtmuseum Lesung, 10 €, Anmeldung 321191 20:00 Tango Seducción Fliegende Bauten

13

11:00 14:00 15:00 15:00 20:00

14

10:00 11:00

11:30 14:00 14:00 15:00

Samstag 13. Historische Burgfest Flusslandschaft Elbe Ort: Bleckede im Schloss Homöopathie für Tiere re-natur 5 €, Anm. 04323-9010-0 Altona und die Vermessung der Welt. Führung Altonaer Museum Die Haifischbar 2 Engelsaal Elbe brennt Flusslandschaft Elbe Ort: Drage Feuerwerk auf dem Deich, Tel. 04177 - 668075

Sonntag Untitled breakfast Hamburger Kunsthalle Brunchbuffet, € 30 28. Bleckeder Oldtimer Tag Flusslandschaft Elbe Ort: Bleckede, Schützenplatz Führungen hamburgmuseum Höhepunkte aus der Sammlung Altonaer Museum Führung Brennnesseln re-natur Führung, 4,50 € Altona und die Vermessung der Welt. Führung Altonaer Museum

15:00 Das Jenisch Haus Jenisch Haus Führung, +2 € 15:00 Grafikdesign im Jugendstil Museum f. Kunst u. Gewerbe

15

Montag

17:30 Nähen in einer kleinen Gruppe Ev. Familienbildung Eppendorf Für AnfängerInnen und Fortgeschrittene, 57 € 18:00 Mücken- und Wespenstiche Botanischer Sondergarten Wandsbek Gartenwissen

16

Dienstag

10:30 Kalligraphie 68 €, anmelden Ev. Familienbildung Eppendorf 18:30 Patientenforum Kardiologie Vorhofflimmern Asklepios Klinik Harburg 19:30 Yoga Ev. Familienbildung Eppendorf Für AnfängerInnen und Fortgeschrittene, 135 €

17

Mittwoch

17:45 Ausgleichs- und Funktionsgymnastik für Frauen Ev. Familienbildung Eppendorf 72 €, anmelden, Kurse auch um 19 + 20.15 Uhr 20:30 The Cosmic Wall A Monument to Pink Floyd Planetarium Hamburg

Anzeige

Montag

18:00 Portugal Reise ins Land der Entdecker Wohnpark am Wiesenkamp Diavortrag, 5 € 20:00 Face to Face with Saygun Bucerius Kunst Forum Schleswig-Holstein Musik Festival

09

Dienstag

12:00 Die Macht der Sterne Planetarium Hamburg

10 20:30 Japanische Färbeschablonen Museum f. Kunst u. Gewerbe 21:00 Lagerfeuer Zinnschmelze

04

Donnerstag

19:00 Duo Shinandra Musik + Lyrik Botanischer Garten 19:00 Wo ist das Paradies? Ein Rundgang durch Gärten und Natur Kunsthalle

05

Freitag

19:30 Komm ein bisschen mit nach Italien Engelsaal

06

Samstag

14:00 5. Barmbeker Hofsommerfest Museum der Arbeit Elefanten schleudern, OldtimerTreffen und Floß-Taufe

12

Mittwoch

12:00 Roni Horn. Photographien Hamburger Kunsthalle Führung 20:00 Werner Boote Plastik. Das fünfte Element Bucerius Kunst Forum Vortrag 21:00 Lagerfeuer Zinnschmelze

11

Donnerstag

18:30 Hanseatische Nachtvorlesung Diabetischer Fuß Asklepios Westklinikum HH 19:00 Der andere Blick: Feuer Bucerius Kunst Forum Oberbranddirektor der Feuerwehr

12

Freitag

19:30 Schauspielmenü Heinz Erhardt Museum für Bergedorf + die Vierlande / Schloss Bergedorf Lesung mit Buffet, 40 €

www.der-zwutsch.de


Fotos: Veranstalter; JMP de Nieuwburgh / Fotolia.com

spricht das bekannte Stover Rennen (31. Juli), das man hautnah erleben kann. Seit über 130 Jahren kommen Ross und Reiter an den Stover Strand, um ihr Bestes zu geben. Für den familiären Charakter der Veranstaltung sorgen das Rahmenprogramm für Kinder und die Picknickwiese für Groß und Klein. Aus einer ganz besonderen Perspektive lässt sich die romantische Landschaft der Elbtalaue, zwischen Hitzacker und Bleckede, vom Wasser aus mit motorisierten Flössen erleben. Angeboten werden zweistündige Flossfahrten samt Naturführung von der für das Biosphärenreservat zertifizierte Natur- und Landschaftsführerin Dr. Siegrun Hogelücht zu verschiedenen Themen: Entstehung der Elbtalaue, innerdeutsche Grenze, Biosphärenreservat u.v. mehr. Mit ein bisschen Glück, zieht in luftiger Höhe der

Seeadler seine Runden, während am Ufer leise das Klappern der Störche zu hören ist. Wenn Sie über einen eigenen Bootsführerschein verfügen, besteht die Möglichkeit, auf eigene Faust mit einem kleinen Floß die Elbe zu erkunden. Auch die Ausflugsschiffe bieten erholsame Fahrten an. Hier lohnt es, sich über Tagesfahrten zu informieren, die Schifffahrten oft in Kombination, mit einer Stadtführung, Planwagenfahrt oder dem Besuch eines Museum anbieten. Ein besonderes Highlight für Groß und Klein ist eine Draisinenfahrt mitten durch idyllische Natur. Ganz neu ist eine Event Draisine für 12 Personen. In Alten Garge beginnt die Fahrt durch die idyllische Natur. Nach drei Stunden kommt man nach einem Abstecher Richtung Elbe wieder zurück zum Ausgangspunkt.

ELBTALAUE

INFOS Termine: 31. Juli: Stover Rennen 13.+14. August: 13. Historisches Burgfest 17.+18. Sept.: Historienspektakel, Göhrden Open-Air mit Festspiel und Schlacht Nachstellung 1813 (Lübben) www.goehrdefestspiele.de Prospekte und Infos zur Region: Flusslandschaft Elbtalaue Tel. 05852–951988-0 www.erlebnis-elbe.de

Biosphaerium Elbtalaue Schlossstraße 10, 21354 Bleckede Tel. 0 58 52-95 14 14 www.biosphaerium.de Elbe Floßfahrten: Tel. 038841-611 55 www.elbe-flossfahrten.de Draisine Bleckede Tel. 05854-96 71 87 www.ig-draisine-elbtalaue.de

Anzeige

Biospharium

www.der-zwutsch.de

11


ELBTALAUE

NEU!

Paradies Elbtalaue Weite Wiesen und Marschen, grüne Flussufer und eine faszinierende Vielfalt an seltenen Tieren und Pflanzen prägen das Gesicht der Elbtalaue zwischen Scharnebeck im Westen und Amt Neuhaus im Osten.

DAS VERRÜCKTE HAUS Horstfeldweg 1, Ausfahrt A7 Bispingen, direkt beim Snow-Dome täglich geöffnet: 11-23 Uhr Erw. 5 €, Kinder 4-14 J. 4 € Kinder <4 Jahre Eintritt frei

www.dasverruecktehaus-bispingen.de

Sie vermissen Ihre

Werbung? Dann rufen Sie uns an:

040-70 38 47-0 10

Die Elbtalaue ist mit ihrem Artenreich- Blick aus luftiger Höhe über die tum eine wahre Schatzkiste der Natur. Elbelandschaft genießen – eine BootsHier brüten mehr Störche als in jeder fahrt der besonderen Güte. anderen Gegend Deutschlands – die Die Samtgemeinde Dahlenburg liegt Deutsche Storchenstraße weist Wan- dicht neben der Göhrde, Norddeutschderern, Rad- und Autofahrern den Weg lands größtem zusammenhängenden entlang der Horste. Nicht nur Mischwaldgebiet. Besucher beStörche sind hier zuhause – Hier scheint treten hier historischen Boden: auch Biber, Adler und Kraniche Während der Befreiungskriege es mehr leben in der Elbtalaue, und in in Norddeutschland schlug im Himmel den Sudwiesen bei Preten sind als anderswo Herbst 1813 eine 10.000 Mann Wildpferde und Auerochsen zu starke Allianz bei der „Schlacht zu geben an bestaunen. der Göhrde“ napoleonische Im Biosphaerium Elbtalaue kann seit Truppen erfolgreich in die Flucht – ein Anfang Juni, im neu erbauten Biber- Ereignis von großer Bedeutung für die Pavillon, das Leben von Meister Bockert zukünftige Geschichtsschreibung. hautnah beobachtet werden. Selten Alle zwei Jahre – in diesem Jahr vom kann man Biber lebend beobachten, 16. bis 18. September – führen Nachdaher ist der Blick durch eine stellergruppen aus ganz Europa die Glasscheibe direkt in den Kessel der Göhrdeschlacht am Originalschauplatz Biberburg ein spannender Eindruck. vor, ein Muss für historisch InteressierDie neue Biber- und Aquarienanlage te. Das rechtselbisch gelegene Amt begeistert durch die informative, Neuhaus bezaubert mit seinen zahlreimoderne und ideenreiche Ausstellungs- chen Obstbaumalleen und seinen histogestaltung, die immer wieder zum rischen Dörfern. Besonders das denkmalAusprobieren und Staunen anregt. geschützte Marschhufendorf Konau Computerterminals vor den Aquarien- besticht, zusammen mit dem Nachbarbecken, die interaktiven Spiele wie dorf Popelau, durch seine besondere Kraftangel oder die Aalwanderung, bie- Anordnung der niedersächsischen Zweiten Informationen auf unterhaltsame Ständer-Hallenhäuser. Wie schon seit Art und Weise. Die Fische des arten- Jahrhunderten liegen die reetgedeckten reichsten Stroms Europas lassen sich in Bauernhäuser parallel nebeneinander den acht Großbecken der dazu gehören- aufgereiht am Elbdeich, den den Aquarienlandschaft in Ruhe beob- Wohngiebel zum Deich und den achten. Wirtschaftsteil zur Hofkoppel und zur Zusammen mit der Ausstellung des Feldmark zeigend. Schloss` Bleckede bietet das BiosphaeNoch vor 25 Jahren war diese Region rium Information und Unterhaltung Sperrgebiet der früheren DDR – und die rund um die Elbe und das Leben am gro- deutsch-deutsche Grenze verlief mitten ßen Strom. Am 13. + 14. August findet durch die Elbe. Die Ausstellung in Konau hier das 13. Historische Burgfest statt. „Grenzgänge – Leben an der Elbe in Mit der Barkasse „Uhu“ können Gäste Konau, Popelau und Darchau“ und ein im Schiffshebewerk Scharnebeck einen weiteres Museum informieren über ein Hebevorgang über 38 m Höhenunter- Stück deutsch-deutscher Geschichte. schied miterleben und den einmaligen Sport und Spaß rund ums Reiten ver-

www.der-zwutsch.de


UNTERWEGS

Das verrückte Haus Die Welt mal aus einer anderen Perspektive erleben! Bispingen stellt jetzt alles auf den Kopf! Ein vollständiges Einfamilienhaus ist um 180 Grad gedreht, sämtliche Einrichtungsgegenstände wie z.B. Stühle, Tische, WC, Lampen und Schränke hängen kopfüber von der „Decke“. Der Besucher hat die Möglichkeit, sich dieses fantastische Erlebnis auf über 120m² und zwei Etagen anzuschauen. Ein riesiger Spaß für Groß und Klein. Der zusätzliche Kick: Das Haus ist um über 5 Grad längsund quergeneigt. Eine ganz besondere Herausforderung für den Gleichgewichtssinn! Weitere Highlights sind die Zerrspiegel im Haus sowie eine Überwachungskamera, die das Bild des Besuchers über Kopf auf den Fernseher abbildet. Selbst der Rundweg außen um das Haus ist ein wenig schief! Das verrückte Haus: Horstfeldweg 1, Bispingen. Täglich 11-23 Uhr, auch an Feiertagen! www.dasverruecktehaus-bispingen.de

Mittelalter hautnah erleben! Tauchen Sie ein in die Welt der alten Slawen! Wie haben sie gelebt? Wie ging es zu im frühen Mittelalter? Die Ausstellungen und der Freilichtbereich des Oldenburger Wallmuseums heißen Sie im Jahre 1000 willkommen. Oldenburg hieß damals Starigard und war neben Haithabu das wichtigste Handelszentrum in Schleswig-Holstein. Lassen Sie sich bei einem Rundgang mit einem MP3-Player über Kopfhörer von den alten Slawen erzählen (es gibt eine Version für Kinder und eine für Erwachsene) und testen Sie Ihr Wissen bei einer Runenund Museumsrallye. Probieren Sie aus, wie schwer ein Kettenhemd ist, ertasten Sie Materialien aus dem Mittelalter und schnuppern Sie an mittelalterlichen Gerüchen. Danach können Sie auf dem Spielplatz picknicken. An den Erlebnistagen im Sommer lädt das Museum zum Mitmachen ein. Dann können verschiedene mittelalterliche Handwerkstechniken oder auch Kämpfe und Bogenschiessen ausprobiert werden. An den Slawentagen am 23. & 24. Juli verwandeln 100 Zelte von Handwerkern und Händlern die Museumswiese in einen frühmittelalterlichen Markt mit vielen Aktivitäten. Erleben Sie Schaukämpfe von Slawen und Wikingern. Ritter führen den Kampf zu Pferde vor. Entdecken Sie die Mode des frühen Mittelalters und die Waffen der damaligen Zeit.

HAFENCITY: Das Riesenrad dreht letzte Runden Ob St. Pauli oder Veddel, der Blick rüber zum Michel oder runter aufs Wasser: Das Steiger Riesenrad bietet noch bis zum 17. Juli eine einzigartige Aussicht auf die Schönheiten der Hansestadt Hamburg. In der Pole Position postiert zwischen Cruise Center und UnileverGebäude sind die Türen der 42 Gondeln täglich von 11-21 Uhr geöffnet. www.riesenrad-hafencity.de

Tierpark Neumünster Auf 24ha Waldgebiet beherbergt der Tierpark 650 Tiere in 135 Arten. Vom mächtigen Eisbär bis zur winzigen Maus in der Mäuse-WG gibt es viele interessante Dinge rund um diese Tiere zu erfahren. Erleben Sie die pfeilschnellen Humboldt-Pinguine bei den Fütterungen, die verspielten Berberaffen auf ihrer großen Freianlage und die mächtigen Eisbären direkt an der Panzerglasscheibe! Der Tierpark Neumünster - ein Erlebnis für die ganze Familie! www.tierparkneumuenster.de

KräuterPark Stolpe Nicht weit von Kiel entfernt finden Sie den wunderschönen KräuterPark mit seinem Botanischen Garten, dem Museum der Kräutergeschichte und dem Kräuterladen. Führungen und Workshops informieren rund um Kräuter und das Thema Gesundheit oder Sie wandeln auf eigene Faust durch den Park. Es gibt Themengärten zu entdecken, wie z. B. Giftgarten, Kräuter für die Sinne, die Heilbaumallee oder die begehbare Kräuterspirale. Das Café re-natur lädt zum Genießen ein und bei schönem Wetter ist das in dem idyllischen Innenhof ein besonderer Genuss. Di – So 10–18 Uhr www.kraeuterpark.de

Das Multimar Wattforum zeigt in großen Aquarien die Tiere des Wattenmeeres. Fische, Krebse, Muscheln, Schnecken, Störe, Nagelrochen und Katzenhaie drehen hier ihre Runden. Auch einem rekonstruierten Pottwal kann man in die Augen sehen. Modelle helfen der Fantasie auf die Sprünge, Computer ermöglichen intensives Erforschen, Spiele regen zum Mitmachen an.

Das größte reisende Mittelalter Kultur Festival der Welt gastiert am 3. + 4. September in Öjendorf. Täglich werden über zehn Stunden erlebte und gelebte Geschichte sowie atemberaubende Shows und fantastische Konzerte vieler namhafter Musiker und Künstler in einzigartiger mittelalterlicher Atmosphäre präsentiert. Höhepunkt sind u.a. das Ritterturnier zu Pferde und das grandiose Feuerspektakel am Samstag.

Tiere des Wattenmeeres

Erlebnistage (jeweils ab 13 Uhr): Angeln & Jagen (9.7.), Brei, Brot & Bier (16.7., 30.7), Gewand & Geschmeide (6.8) und Handel & Handwerk (13.8.) www.oldenburger-wallmuseum.de

Europäische Union Gefördert durch den Europäische Fond für regionale Entwicklung

Mittelalterliches Spectaculum

Eintritt: < 5 J. 0 €; 6-15 J. Sa. 8 €, (So. 0 €); Erw. Sa 18 € / So 13 €, Sa 13-24 Uhr, So 11-19:30 Uhr www.spectaculum.de

Unser Tipp: Mo. + Fr. um 14 Uhr kann man einem Taucher beim Füttern im Großaquarium zusehen und ihm per Mikrofon Fragen stellen. www.multimar-wattforum.de www.der-zwutsch.de

9


! 13

JULI

TERMINE JULI

700 Termine unter: www.der-zwutsch.de

16

11:00

Mittwoch

18:00 DanceKiosk 2011 Hamburger Sprechwerk 20:00 Friedrich Nietzsche: Ecce homo Bucerius Kunst Forum Kommentierung / Lesung

15:00 15:00

Anzeige

19:30 21:00 22:00

17

11:00

11:30 14:00 14:00 15:00

15:00 15:00

18

10:00 16:00 20:00

14

Donnerstag

20:00

11:00 Immer am Auslöser! Museum für Bergedorf + die Vierlande / Schloss Bergedorf

15

Freitag

10:00 Dialog in Deutsch Bücherhalle Neugraben 20:30 le voyage abstrait presents Marcel Lichter, Fade, Raphael Marionneau Planetarium

19

Samstag Sommermarkt Landmarkt re-natur für die Familie Bruegel, Rembrandt & Co. Niederländische Zeichnungen 1450-1850 Kunsthalle Führung Portraits in Serie: Fotografien eines Jahrhunderts Museum f. Kunst u. Gewerbe Führung Die kleine Kellerbar Engelsaal Salsa-night, DJ: Nacho Zinnschmelze 6 € Freilichtkino: Hochzeitspolka Theaterschiff Batavia Pullover und Decken mitbringen

Sonntag Sommermarkt. re-natur für die ganze Familie Führungen hamburgmuseum Das Altonaer Museum. Höhepunkte aus der Sammlung Altonaer Museum Führung 188. Barmbeker Spieletag Zinnschmelze Menschen - Bräuche Veränderungen Museum für Bergedorf und die Vierlande / Schloss Bergedorf Historischer Rundgang, Dauerausstellung Indianer Nordamerikas Museum für Völkerkunde Der Wald lebt - noch! ROBIN WOOD Treff: Haltestelle Appelbütteler Weg, Bus 144 ROBIN WOOD-Waldführung

Montag Dialog in Deutsch Bücherhalle Bergedorf Es lasse die Erde aufgehen Gras und Kraut Botanischer Garten Gioachino Rossini. “Widerwärtiges Getriller” und revolutionäre Koloraturen Bucerius Kunst Forum Kommentierung / Lesung Hören, woher wir kommen. Grundzüge der europäischen Oper ZEIT-Stiftung Bucerius Kunst Forum, Ian Karan Auditorium, Rathausmarkt 2, 10 €

20

Mittwoch

09:00 Nachbarschaftsflohmarkt Eidelstedter Bürgerhaus 16:00 Barmbeker RedeRunde Zinnschmelze Haushalt und Garten

21

Donnerstag

20:30 LÄNGS Lesebühne Theaterschiff Batavia 6 €

22

Freitag

10:00 Volks und Schützenfest Flusslandschaft Elbe Ort: Neuhaus www.sgibleckede.de 22:00 Freilichtkino: Irina Palm Theaterschiff Batavia Pullover und Decken mitbringen

23

10:00 15:00

16:00 21:30 22:00

24

Samstag Volks- und Schützenfest Flusslandschaft Elbe Ort: Alt Garde, www.sgibleckede.de Bruegel, Rembrandt & Co. Niederländische Zeichnungen 1450-1850 Führung Hamburger Kunsthalle Wiener Charme und Berliner Schnauze Konzert, 7 € Wohnpark am Wiesenkamp Deep Space Night 2.0 Planetarium Hamburg Freilichtkino: Irina Palm Theaterschiff Batavia Pullover und Decken mitbringen

Sonntag

11:00 Schnuppern auf dem Rad Elbmarschenhaus Haseldorf Treff: S-Bahnhof Wedel 8 € Infos: 04129-9554910 14:00 Das Altonaer Museum. Höhepunkte der Sammlung Altonaer Museum Führung 14:00 Roni Horn. Photographien Hamburger Kunsthalle 15:00 Das Jenisch Haus Jenisch Haus Führung, + 2 € 15:00 Japanische Keramik des 20. Jahrhunderts Führung Museum f. Kunst u. Gewerbe 15:00 Ein Dach für alle Kulturen Museum für Völkerkunde

25

Montag

16:00 Buchbindersprechstunde Museum der Arbeit

Dienstag

18:00 Namibia Diavortrag, 5 € Wohnpark am Wiesenkamp

26

Dienstag

13:00 Mehlbüddel-Essen Elbmarschenhaus Haseldorf Ort: Vereinsheim SV Lieth, Am Butterberg, Klein Nordende Anmeldung: 04121-91897

27

Mittwoch

19:30 Fisch zu viert Komödie Winterhuder Fährhaus 20:00 Tango Seducción Fliegende Bauten 20:00 Johann Wolfgang Goethe: Reineke Fuchs Lesung Bucerius Kunst Forum

28

13:00 13:00 16:00 19:00 20:00

29

Donnerstag Weiterbildungsberatung Bücherhalle Eimsbüttel Allgemeine Pflanzenberatung Happy Oldie Singers Wohnpark am Wiesenkamp Konzert 6 € Kultur bewegt - Barmbek lebt Zinnschmelze Der andere Blick: Erde Bucerius Kunst Forum Dipl.-Ing. Dirk Göhring, U4 Gesamtprojektleiter

Freitag

19:30 Ganz Paris träumt von der Liebe Engelsaal 22:00 Freilichtkino Theaterschiff Batavia

30

Samstag

16:00 Über allem wachend: Gottvater in den Wolken Museum f. Kunst u. Gewerbe 21:00 An Evening of Dance Hamburger Sprechwerk

31

Sonntag

10:00 Färbepflanzen Botanischer Garten 11:00 Flachsfest Flusslandschaft Elbe Ort: Lemgrabe am Feuerwehrgerätehaus, Tel. 05851 - 7011 12:00 ULTIMO Kulturpalast im Wasserwerk Kabarett, 8 €

Anzeige

19:30 Patientenforum Kardiologie Herzerkrankung und Fettstoffwechselstörung Asklepios Klinik Harburg 20:00 DanceKiosk 2011 Hamburger Sprechwerk

Anzeige

8

www.der-zwutsch.de


KULTUR

Zodwa Selele Von der Jeans-Verkäuferin zum himmlischen Musical-Star Anfang der 90er Jahre wurde Whoopi Goldberg mit der Low-Budget-Filmkomödie „Sister Act“ zum Superstar. In diese großen Fußstapfen tritt nun Zodwa Selele, der Star des gleichnamigen Musicals, das seit Dezember 2010 in Hamburg für Furore sorgt und die Geschichte um die Nachtclubsängerin Deloris van Cartier und ihre Flucht in ein Nonnenkloster neu, temporeich und mit viel Liebe zum Detail erzählt. Als die Tür aufgeht, glaubt man die junge Whoopi Goldberg vor sich zu sehen. Brille und Frisur – frappierend, diese Ähnlichkeit. Mit ihren 32 Jahren macht die zierlich-drahtige Zodwa Selele einen sehr abgeklärten Eindruck, was vielleicht ihrem außergewöhnlichen Lebenslauf zu verdanken ist. Ihre südafrikanischen Eltern flohen vor dem Apartheid-Regime nach Deutschland, sie kommt im bayrischen Hof zur Welt. Damals sind sie die einzigen Dunkelhäutigen in der Provinz: „Ich habe alles erlebt, was man sich so vorstellen kann, viel Positives und viel Negatives. Generell aber hatte ich keine schlimme Kindheit und auch heute habe ich immer noch sehr gute Kontakte nach Kirchenlamitz.“ Die Passion für Tanz und Gesang kommt nicht von ungefähr: „Mein Papa hat früher immer gesteppt, meine Mama Ballett getanzt, die ganze Familie singt.“ Doch weil der Vater auf etwas Solides drängt, absolviert Zodwa Selele erst einmal eine Ausbildung zur Wirtschaftskorrespondentin für Englisch, leitet dann die Filiale

eines Jeans-Bekleidungsgeschäfts. Während ihres Urlaubes nimmt sie an einem Musical-Workshop teil. Beim Abschluss-Konzert wird ihr und ihrem Vater klar, dass sie ihren Kindheitstraum von der Bühne verwirklichen muss. „Ich brauchte dann ca. ein Jahr, um mich als 25-Jährige von meinem sicheren Job zu lösen, dazwischen hatte ich noch ein 6Monate-Engagement in „High Society“, das sehr lehrreich und interessant war. Da ich aber die Ausbildung von der Pike auf machen wollte, hatte ich das große Glück, ein Stipendium an der Hamburger Musical-Schule zu bekommen und dort 2006 meinen Abschluss zu machen.“ Noch während ihrer Lehrzeit wird sie für Elton Johns „Aida“ engagiert und spielt danach in Disneys „König der Löwen“ die alternierende Hauptrolle der Nala. 2008 spielt sie dann schon bei den Wörtherseefestspielen die Hauptrolle in „Aida“. Es folgen 2009 „Ray Charles“, dann „Hairspray“ in Köln. Der Höhepunkt kommt 2010, als Whoopi Goldberg, die Co-Produzentin von „Sister Act“ sie höchstpersönlich für die Titelrolle aussucht. Ausgerechnet ihr großes Vorbild Whoopi: „Das war wie ein Ritterschlag für mich!“ Im März hatten die Castings begonnen – mit mehr als 100 Bewerberinnen. „Das Finale fand dann in London statt – mit einer Mitbewerberin und mir. Davor hatte uns Whoopi zu sich in die Garderobe geholt: Sie wusste, unter welchem Druck wir standen. Sie gab uns mit auf den Weg: ,Habt Spaß und genießt es!‘ Anfang Oktober ging es dann in Hamburg richtig los, die Londoner Musical-Vorlage musste mehrfach überarbeitet werden – zwei Tage vor der Deutschlandpremiere (Anfang Dezember

Fotos: Stage Entertainment / Frank Stefan Kimmel / fsk photography

2010) mussten wir noch Textänderungen lernen.“ Und was macht den besonderen Reiz der Hauptrolle der Deloris van Cartier aus? „Schon bei der Show in London dachte ich: Wow, die Deloris ist ja konstant auf der Bühne. Herausfordernd ist besonders, die Begeisterung und Energie dieser Figur von Anfang bis Ende aufrecht zu erhalten, drei Stunden ohne Pause. Das Schöne ist aber auch, ihre Entwicklung zu zeigen, ihre anfängliche Antihaltung gegenüber der Religion – das war für mich als gläubigen Menschen schwierig – ihre Oberflächlichkeit und die Glitzerwelt. Im Kloster aber blüht Deloris regelrecht auf, sie verändert sich, aber auch ihre Nonnenschwestern, denen sie die Freude an der Musik vermittelt.“ Momentan wirbelt Zodwa Selele sechsmal in der Woche über die Bühne des Operettenhauses (insgesamt sind es 8 Vorstellungen) und hat selbst nach 3 Stunden MusicalHöchstleistung noch einen Überschuss an Adrenalin. Das Energiebündel strahlt: „Es macht so unendlich viel Spaß.“ Und ihre Pläne für die Zukunft? „Meine Traumrolle wäre die der Celie aus der „Farbe LiIa“. Ohnehin reizen sie Film und Fernsehen ungemein. Da die Oscar-prämierte Whoopi Goldberg ihr großes schauspielerisches Talent bescheinigt hat, ist da sicherlich noch viel Potential. Das Gespräch führte Gaby Friebel.

Weitere Informationen und Tickets: www.stage-entertainment.de oder TopTicketLine 01805-8668 (0,14 €/Min. dt. Festnetz, Mobil max. € 0,42). Jetzt Sommerpreise sichern! Unter www.der-zwutsch.de finden Sie Anfang Juli auch noch einige interessante HintergrundInformationen zum Musical „Sister Act“.

www.der-zwutsch.de 7


! 01

TERMINE JULI 750 Termine unter: www.der-zwutsch.de

Freitag

10:00 Weinfest Flusslandschaft Elbe Winsen 11:00 Hafenfest Wedel Schulauer Hafen, Wedel, Elbe, Livemusik + Elbefeuerwerk

02

Samstag

09:00 Kulturflohmarkt Zinnschmelze 10:00 Schnitt-Details Abnäher Für Fortgeschrittene 38 € Ev. Familienbildung Eppendorf Anzeige

10:00 Untitled breakfast Hamburger Kunsthalle Brunchbuffet, € 30 11:30 Führungen hamburgmuseum 14:00 Das Altonaer Museum. Höhepunkte der Sammlung Altonaer Museum Führung 15:00 Herz der Maya mit Claudia Chávez de Lederbogen Museum für Völkerkunde 16:00 Im Sommer, da blüht der rote, rote Mohn Eidelstedter Bürgerhaus Konzert zum Sommeranfang 10€ 18:00 Race Horse Company Fliegende Bauten 20:00 Fronteras HH Sprechwerk

04

Montag

15:00 Zukunftslotsen - Orientierung, Lernen und Freizeit in Harburg Bücherhalle Harburg 18:00 Depressionen - Diagnostik und Behandlung Asklepios Klinik Nord-Ochsenzoll

10:00 Kinder Schlossfest Flusslandschaft Elbe Winsen Schloss, Tel. 04171 - 3419 11:00 Rosenfest 777 Jahre Uetersen Elbmarschenhaus Haseldorf Ort: Stadtgebiet Uetersen 15:00 Seefahrt - wie funktioniert das?! Altonaer Museum Fam-Führung 15:00 Portraits in Serie: Fotografien eines Jahrhunderts Museum f. Kunst u. Gewerbe 16:00 Querflöte und Bariton Konzert 5€ Wohnpark am Wiesenkamp 20:00 Fronteras Tanztheater Hamburger Sprechwerk

03

Sonntag

10:00 Zauberpflanzen in Apothekerund Bauerngarten Führung Botanischer Garten

05

10:00 11:00 11:15

14:00

18:00 19:30 20:00 20:00

Dienstag

10:00 Dialog in Deutsch Bücherhalle Wandsbek 14:00 Nähen in einer kleinen Gruppe Ev. Familienbildung Eppendorf Vom Schnitt zum fertigen Kleidungsstück, Kurs, 117 € 14:00 Handsatz und Buchdruck Museum der Arbeit Vorführung 17:00 Nähen in einer kleinen Gruppe Ev. Familienbildung Eppendorf Der Nähclub am Mittwochvormit tag 14-tägig, Kurs, 129 € 19:30 Kundendienst Komödie Winterhuder Fährhaus 20:00 Wer durchs Laub geht Hamburger Sprechwerk

06

Mittwoch

09:30 Nähen in einer kleinen Gruppe Ev. Familienbildung Eppendorf Der Nähclub am Mittwochvormit-

07

tag in den Sommerferien, 56 € Der magische Kompass Eidelstedter Bürgerhaus Straßentheater 8 1/2 Planeten - Die große Tour durchs Sonnensystem Planetarium Hamburg “Sind Sie schon Online?” Internetkurs für Einsteiger Zentralbibliothek / Lern- und Informationszentrum Ausgepackt: Asien Ein Blick auf die verborgenen Schätze der Sammlung Asien Museum für Völkerkunde Führung Nähen in einer kleinen Gruppe Ev. Familienbildung Eppendorf 56 € Weiße Nächte Hamburger Symphoniker Trompetenkonzert Wer durchs Laub geht Hamburger Sprechwerk Schauspiel Im Licht der Lagune. Venedig als Kunst und Lebensform Bucerius Kunst Forum LiteraturCafé, 10 €

Donnerstag

11:00 Gesprächskreis Dialog in Deutsch Bücherhalle Dehnhaide 14:30 Modernisierung des Umweltzentrums Karlshöhe für Natur, Energie und Klimaschutz Umweltzentrum Karlshöhe wetterangepasste Kleidung 18:30 Was braucht der Knorpel am Kniegelenk? Vom Sport bis zur chirurgischen Therapie Asklepios Klinik St. Georg 19:00 Schubert & Brahms Botanischer Garten Musik und Lyrik 19:00 Bella Italia Deutsche Maler in Rom

08

Hamburger Kunsthalle

Freitag

15:00 Lithografie und Steindruck Museum der Arbeit Vorführung 20:00 Die Ballade von der Brücke Hamburger Sprechwerk 22:00 Freilichtkino: Guilias Verschwinden Theaterschiff Batavia Pullover und Decken mitbringen

09

Samstag

10:00 Schützenfest Flusslandschaft Elbe Bleckede www.sgibleckede.de 18:30 Rätsel des Lebens Darwins große Reise (in 3D) Planetarium Hamburg 19:30 Champagner für Gräfin Mariza Engelsaal

10

Sonntag

10:00 Farbe, Geruch und Geschmack – Signale im Pflanzenreich Botanischer Garten Führung 12:00 Frauenklamottenflohmarkt Brakula 14:00 Höhepunkte aus der Sammlung Altonaer Museum Führung 14:00 Roni Horn. Photographien Hamburger Kunsthalle Führung 14:00 Masken der Südsee mit Sybille Bodmann Führung Museum für Völkerkunde 14:00 Hexenkraut und Zauberpflanzen re-natur Vortrag 5 €, Anmeldung: 04326-289390 15:00 Das Jenisch Haus Jenisch Haus Führung, + 2 € 18:00 Race Horse Company Fliegende Bauten

11

Monatg

18:00 Gardasee Wohnpark am Wiesenkamp Diavortrag, 5 € 10:00 Gesprächskreis Dialog in Deutsch Bücherhalle Altona

Anzeige

Strandkorb Modell “Fehmarn Weiss” Exkusiver Ostsee-Strandkorb mit den charakteristisch geschwungenden Seitenelementen, inkl, Schutzhülle

nur 359,00 EUR Rattan Gartenset “DELUX” Ein Tisch, vier Sessel und vier Sitzhocker für bis zu 8 Personen; edle Optik und sehr platzsparend; echte Handarbeit; rostfrei UV- und witterungsbeständig

nur 599,90 EUR In zwei Farben erhältlich

Preisänderungen u. Irrtümer vorbehalten. Alle hier aufgeführten Preise sind inkl. MwSt zzgl. Versandkosten

Tel.: 04102 / 976 822 Fax: 04102 / 666 831 Mail: shop@mr-deko.com

www.mr-deko.com 6

www.der-zwutsch.de


lles bei diesem Maler sei so „ohne Form und voller Leerstellen“, dass es an das „erste Chaos der Welt(entstehung)“ erinnern würde, schrieb der britische Essayist William Hazlitt 1816 hämisch. Es gäbe sogar Leute, die William Turners Bilder „Pictures of nothing“ nennen würden. Ganz offenkundig hatte der gute Mann nicht begriffen, welch profundes Naturverständnis Turners revolutionärer, weit vorgreifender Landschaftsmalerei zu Grunde lag. In der Ausstellung „William Turner. Maler der Elemente“ führt das Bucerius Kunst Forum vom 2. Juni bis 11. September eben dieses Verständnis vor Augen: Knapp hundert Aquarelle und Gemälde, überwiegend Leihgaben aus der Londoner Tate Gallery, dokumentieren in Hamburg, wie eng der künstlerischer Aufbruch des visionären Engländers mit den naturwissenschaftlichen Erkenntnissen jener Zeit verbunden war. Zugleich spiegelt die Schau aber auch die religiöse Sichtweise des Malers, der Gott als Einheit mit Kosmos und Natur begriff.

KULTUR

A

„The new moon“ oder „I’ve lost my boat, yout shan’t have your Hoop“, vor 1840

Maler der Elemente

Wo hören Erde und Feuer auf? Wo fangen Luft und Wasser an? In William Turners „Abend der Sintflut“ (1843) scheinen die vier Elemente brodelnd miteinander zu verschmelzen. Das vor Dynamik vibrierende Gemälde erfasst exemplarisch die Wechselwirkungen der elementaren Kräfte, wie sie die Wissenschaft damals beobachtete. Bereits 1811 hatte Humphrey Davy erklärt, dass „die Formen und Erscheinungen der Wesen und Substanzen der äußeren Welt fast unendlich mannigfaltig“ seien und sich „in einem Zustande ununterbrochener Veränderungen“ befänden. Die exakten Naturwissenschaften, die sich in der ersten Hälfte des 19. Jahrhunderts immer stärker differenzierten, lösten die antike Lehre von den vier Elementen als schöpferische Prinzipien ab; gleichzeitig lud die Romantik die Landschaft mit neuen Bedeutungen auf. Beides trug dazu bei, die Landschaftsmalerei von ihrer überkommenen Rolle als Vedute oder Beiwerk einer Figurenszene zu

William Turners Malerei ist eng mit den naurwissenschaftlichen Erkenntnissen seiner Zeit verbunden und spiegelt auch die religiöse Sichtweise des Malers. Das Bucerius Kunst Forum zeigt knapp 100 Gemälde und Aquarelle des Engländers

Fotos: Bucerius Kunst Forum

befreien und sie als eigenständige Gattung zu etablieren. Überall in Europa interessierten sich Künstler mit einem Mal für die Rohstoffe der Natur und studierten Gesteins,Wasser- und Wolkenformationen. Auch William Turner hielt mit ungeheurem Fleiß Naturphänomene fest, 20 000 Zeichnungen und Gemälde vermachte er nach seinem Tod der Londoner National Gallery. Doch anders als viele Kollegen, bezog er zudem das Feuer in seine Landschaftskonzeption ein. Vor allem aber konzentrierte er sich auf die Beziehung der vier Elemente untereinander. Wie Davy, den er kannte und sicher auch schätzte, verstand William Turner Feuer, Wasser, Erde und Luft als Teil eines energetischen Prinzips, in dem alles mit allem in Verbindung steht und sich permanent in etwas Neues verwandelt. Die in fünf Themenbereiche gegliederte Schau veranschaulicht nun, wie diese Weltsicht zum Verzicht auf Gegenständlichkeit und zur Auflösung der Form führte - zu einer unerhört kühnen Abstraktion, die damals noch gar keinen Namen hatte. Isabelle Hofmann Bis 11. September, Bucerius Kunst Forum,

www.bucerius-kunst-forum.de

„Whalers“ o. J.

www.der-zwutsch.de 5


KULTUR

Friedrich Hundertwasser in Norderstedt Im neuen Musikschulgebäude am Kulturwerk auf dem Landesgartenschau-Gelände ist noch bis zum 9. Oktober eine hochkarätige Sammlung des berühmten österreichischen Künstlers Friedensreich Hundertwasser zu sehen sein. Die Ausstellung zeigt das zu Lebzeiten Hundertwassers erschienene grafische Werk mit 120 Originalen sowie Mixed-Media-Arbeiten und Objekte der Angewandten Kunst. Kunst mit allen Sinnen genießen, ist der Leitspruch der Ausstellung. So werden u.a. musikalische Werke, die zu Hundertwassers Werk oder zu seinen Ehren komponiert wurden, aufgeführt und Erzählungen, Gedichte und autobiografische Texte vom Autor Hundertwasser vorgetragen. Darüber hinFriedrich Hundertwasser, „Irinaland“ aus finden Veranstaltungen für Kinder verschiedener Altersklassen statt. Die Arbeiten Hundertwassers sind Ausdruck einer Philosophie, die auf der Idee eines Lebens im Einklang mit den Gesetzen der Natur basiert. Kennzeichnend für das bildnerische Werk des Künstlers sind die leuchtenden Farben, die instinktiv zusammengebracht werden. Gegenständlichkeit und Abstraktion begegnen sich in seinen Arbeiten. Seit den frühen fünfziger Jahren setzte sich der Künstler auch mit einer menschen- und naturgerechten Architektur auseinander. Das KunstHausWien in seiner Heimatstadt Wien, der HundertwasserBahnhof in Uelzen, das Ronald McDonald Haus in Essen und die Müllverbrennungsanlage Spittelau in Österreich sind nur einige Beispiele seines architektonischen Schaffens.

Feste in Park und Garten Kunst und Kultur auf der Landesgartenschau Norderstedt Vor den Toren Hamburgs findet noch bis zum 9. Oktober die schleswig-holsteinische Landesgartenschau Norderstedt 2011 statt. Zu diesem größten Gartenfestival des Nordens locken drei verschiedene Parks - Feldpark, Seepark und Waldpark - mit unterschiedlichen Pflanzungen, Attraktionen und Atmosphären. Die Landesgartenschau Norderstedt bietet im Sommer auch zahlreiche kulturelle Veranstaltungen. Bühne frei für Jazz-Ensembles aus Norddeutschland heißt es am 2. und 3. Juli, bevor am 16. und 17. Juli zum SommerFest geladen wird. Hier gibt es ein buntes Programm zum Zuschauen, Zuhören und Mitmachen. Am 23. und 24. Juli wird auf der Landesgartenschau das Internationale DrehorgelFest begangen. 20 Drehorgelspieler und eine Großorgel begeistern mit altbekannten und beliebten Melodien und sorgen für nostalgisches Flair. Mit Brain-Power geht es in den letzten offiziellen Sommermonat, wenn sich am

Landesgartenschau Norderstedt

6. August beim Tag der Wissenschaft alles um Forschung und Technik dreht. Interessante Themen werden von Partnern wie der Phänomenta Flensburg spannend aufbereitet. Wie jung eine Gartenschau sein kann, beweist das JugendFest am 12. August. Gemeinsam mit dem Jugendbeirat der Stadt Norderstedt werden ein HipHop-Casting am Arriba-Strandbad, Konzerte von Nachwuchsbands und vieles mehr auf die Beine gestellt, bevor es am 13. und 14. August wieder gediegener zugeht. Dann dürfen sich Besucher beim KlassikFest auf klassische Klänge in See-, Wald- und Feldpark freuen. Mit welcher Lebensfreude die goldenen Jahre begangen werden können, beweist schließlich das SeniorenFest am 25. August. Beim ParkFunkeln am See am 26. und 27. August werden sich märchenhafte Lichtinszenierungen in malerischer Seekulisse zeigen. Für eine besondere Sommer-Atmosphäre sorgen auch die regelmäßigen Beach Club Abende im Arriba-Strandbad auf der Gartenschau: Bei Loungemusik, Cocktail und Barbecue können Besucher den Abend entspannt ausklingen lassen. Und für die kleinen GartenschauGäste kommt bei Animationsprogramm und Kinderbetreuung keine Langeweile auf. Mit einem solchen Veranstaltungsprogramm ist die Landesgartenschau Norderstedt nicht nur für Gartenfans ein Muss in diesem Sommer. www.landesgartenschaunorderstedt.de

„In 80 Töpfen um die Welt“ im Spicy’s Gewürzmuseum Start der kulinarischen Reise ist in der Speicherstadt und führt von Topf zu Topf, von Land zu Land. Das Gewürzmuseum hat Rezepte rund um den Globus zusammengetragen, egal ob Eintopf oder Suppe, Fleisch, Fisch oder Gemüse sowie Süßspeisen aus über 80 Ländern dieser Welt. Wussten Sie, dass die nordafrikanischen Nomaden seit Jahrtausenden ihre mobile Küche in Form eines Lehmgefäßes mit dem Namen „Tajine“ im Gepäck haben? In diesem Tontopf gart man schonend Geflügel, Fisch und oder Gemüse.

4

Die mediterrane Küche wiederum zeichnet sich durch ihre besonders gesundheitsfördernden Zutaten, wie Olivenöl, Gemüse, Salate und frische Kräuter aus. Soll es vielleicht doch lieber knackiges Gemüse, mageres Fleisch, frischer Fisch mit exotischen Kräutern und Gewürzen aus dem Wok sein? Die asiatische Küche ist leicht, vitaminreich, vielfältig und voll im Trend! Probieren Sie doch mal! Noch bis zum 23.10., Am Sandtorkai 32, Hamburg. Tel.: 040-36 79 89, www.spicys.de

www.der-zwutsch.de


Moin

SEITE 3

Inhalt

Liebe Leserinnen, liebe Leser,

der Sommer ist wie geschaffen für vielfältige Unternehmungen. Ob in der Natur, ob in der Stadt. Der zwutsch hat viele vielversprechende Sommer-Tipps zusammengetragen und ausgewählt: Das schöne Gebiet um die Elbtalaue will erkundet, das Riesenrad in der HafenCity bei einem Stadtbummel bestiegen, das Bucerius Kunst Forum mit der Ausstellung des englischen Malers William Turner entdeckt und das Musical „Sister Act“ will gefeiert werden. Weitere Leckerbissen verspricht das Internationale Sommerfestival auf Kampnagel, mit Tanz und Theater auf höchstem Niveau. Alma Hoppes Lustspielhaus präsentiert mit „Chinesen zum Frühstück“ Kabarett der Spitzenklasse und das St. Pauli Theater wird im Sommer mit „Heiße Zeiten“ Frauen zu Lachsalven bewegen – Sie sehen, die Bandbreite ist gewaltig. Lassen Sie sich verführen! Außerdem im Heft: Ausflugs-, Kino- und Theatertipps und natürlich viele Termine, noch mehr davon finden Sie wie immer auf www.der-zwutsch.de

Einen beschwingt-heiteren Sommer wünscht Ihnen die zwutsch-Redaktion!

Sommer-Verlosung:

Anzeigenverkauf: Y. Schüttke Tel.: 040-70 38 47 - 11 G. Friebel Tel.: 040-70 38 47 - 28 Anzeigenannahmeschluss: für die September-Ausgabe 2011 ist der 12.8. 2011 Redaktionsschluss: für die September-Ausgabe 2011 ist der 5.8. 2011 Titel: Anzeige Haftungsausschluss: Alle Angaben, die in dieser Zeitschrift publiziert werden, sind nach bestem Wissen erstellt und mit größtmöglicher Sorgfalt überprüft. Dennoch sind inhaltliche Fehler nicht vollständig auszuschließen. Daher übernimmt die Firma keinerlei Verantwortung und Haftung für etwa vorhandene inhaltliche Unrichtigkeiten.

4 Kultur Von Malern und Festen

T

6 Termine Juli So vieles zum Entdecken

7

Zodwa Selele Interview

Einen unserer attraktiven Preise können Sie gewinnen, wenn Sie uns Ihr Lieblings-Sommer-Rezept aufschreiben. Schicken Sie eine Postkarte an: zwutsch, Postfach 560170, 22551 Hamburg. Namen, Anschrift und Wunschpreis nicht vergessen! Einsendeschluss ist der 15. August. Unter den schnellsten Einsendern verlosen wir die Theaterkarten.

3 x 2 Karten für das Internat. Sommerfest Kampnagel für Mariano Pensotti´s Stück EL PASADO ES UN ANIMAL GROTESCO (Premierenstück) am Donnerstag, den 11. August um 20 Uhr 2 x 2 Karten für das Konzert von Unheilig am 28. August 2 x 2 Karten für das Konzert von ZAZ am 31. August 5 x 2 Karten für das Riesenrad in der HafenCity (Standort: Unilever-Haus) mit einem spektakulären Rundumblick über Hamburg 5 x 1 Familienkarte für Haithabu 2 x 1 Familienkarte für das Multimar Wattforum IMPRESSUM Herausgeber elbluft verlag e.Kfr., Inh. Yvonne Schüttke Postfach 560 170, 22551 Hamburg Tel.: 040-70 38 47 - 0, Fax: 70 38 47 - 20 www.der-zwutsch.de, info@der-zwutsch.de Redaktion & DTP: G. Friebel Tel.: 040-70 38 47 - 28 Y. Schüttke Tel.: 040-70 38 47 - 11 I. Hofmann (Kultur) info@der-zwutsch.de, termine@der-zwutsch.de Layout: A. Seifert, Y. Schüttke, W. Petersen Druck: Kröger Druck

9

Ausflugstipps Zeitreisen

10 Flusslandschaft Elbtalaue Eine Region stellt sich vor

T

12

Termine August Immer wieder Neues

14

Kulturschnipsel Nicht verpassen

A-Z

nach 14

Adressen gemeinsam mit Bangerang bitte einmal umdrehen!

www.der-zwutsch.de

3


2

www.der-zwutsch.de


STADTMAGAZIN FÜR DIE METROPOLREGION

Bitte wenden: Auf der anderen Heftseite finden Sie

HAMBURG

Ihr Familienmagazin für die Metropole Hamburg Stadtmagazin für Familien der Metropolregion Hamburg


Bangerang