Page 1

Elbländer Magazin für Tourismus, Kultur und Freizeit

Der

Aktueller Veranstaltungskalender im Innenteil

01

2010

Salzlandkreis stellt sich vor Seite 5

Hochzeitsvorbereitungen Seite 12

Großes Jahreshoroskop Seite 26


Wer Jesus hat, hat das Leben Falls Sie Fragen haben oder kostenlos eine Bibel, einen Bibelteil oder Literatur Ăźber den Glauben an den Herrn Jesus Christus beziehen mĂśchten, wenden Sie sich bitte an: Bernd Schlawer, Robert-Koch-Str. 4, 29348 Eschede, Tel. 05142 / 2469 www.werjesushathatdasleben.de

2 www.der-elblaender.de


Und in dieser Ausgabe Informationsstellen................................................................................6 Bereitschaftsärzte................................................................................... 8 Kulinarischer Wettbewerb in der Altmark....................................... 8 6. Winterschwimmen im Arendsee...................................................9

Inhalt

Der Salzlandkreis stellt sich vor........................................................... 5

Museen und Sehenswürdigkeiten................................................... 10 Ein besonderer Strauß..........................................................................12 Aus der Sicht eines Hochzeitsfotografen........................................14 Was trägt der Mann zur Hochzeit?...................................................15 Veranstaltungen 1. - 17. Januar 2010.................................................18 Impressum 5. Jahrgang, Heft 01/2010

Leichtfüßige Tänzer / Tänzerinnen gefragt.................................. 22

Postanschrift: Der Elbländer Lenzener Straße 75a 19322 Wittenberge

Neueröffnung ....................................................................................... 23

Herausgeber: Schilderdienst STK GmbH Create & Print, Lenzener Straße 75 a 19322 Wittenberge vertreten durch die GF Bernd Tönjes, Gerd Tönjes, Horst Stary und Prokurist Gerd Kämena HRB 288 Amtsgericht Neuruppin

Veranstaltungen 18. - 31. Januar 2010..............................................24 Rechtsecke............................................................................................... 25 Das große Elbländer - Jahreshoroskop............................................26

Layout/Satz: Frank Wenzel Tel.: 03877/953955 • Fax: 03877/953956 Mail: redaktion@der-elblaender.de Anzeigen: Anke Wetzel Tel.: 03877/953955 • Fax: 03877/953956 Mail: redaktion@der-elblaender.de Buchhaltung: Konstanze Heider Tel.: 03877/953955 • Fax: 03877/953956 Mail: k.heider@der-elblaender.de Redaktions- und Anzeigenschluss jeweils am 15. des Vormonats. Es gilt die Anzeigenpreisliste 12/2007.

ist

Der Elbländer erscheint monatlich in einer Auflage von 15 000 Stück in den Landkreisen Prignitz, Stendal, LüchowDannenberg, Ludwigslust und im Altmarkkreis Salzwedel und wird kostenlos verteilt. Der Titel „Der Elbländer“ sowie die namentlich gezeichneten Beiträge und vom Herausgeber gestalteten Anzeigen sind urheberrechtlich geschützt. Der Veranstaltungskalender und die medizinischen Dienste wurden mit Stand des 15. des Vormonats übermittelt bzw. aus öffentlich zugänglichen Quellen zusammengetragen. Druck: Fotos Az: Titel:

Druckerei Albert Koch e.K. 16928 Pritzwalk Reepergang 1 www.pixelquelle.de Wintermorgen, M. Schlutter

3 www.der-elblaender.de


einen Hinweis wert

Gaststätte „Grüne Gurke” Partyservice – Feiern aller Art Gastraum f. 30 Pers. · Versammlungsraum f. 20 Pers. · Saal f. 100 Pers. Vereins- u. Familienfeiern · Partyservice · Frühstück- u. Mittagstisch ab 3,- € Grüner Steig 21 · 19300 Grabow · Tel. (038756) 37835 Besuchen Mo. – Do. 07:30 – 15:00 Uhr · Fr. 07:30 – 15:00 Uhr u. Sie uns: 17:00 – 22:00 Uhr · Sa. – So. 11:00 – 22:00 Uhr Inh. Susanne Suchy

4 www.der-elblaender.de


Der Salzlandkreis stellt sich vor

maligen Gradierwerkes, welches sich auf einer Länge von 1837 Metern erstreckte. Im Jahr 1756 gab Friedrich II. seine Zustimmung für den Bau des Gradierwerkes bei Elmen. Heute finden die Touristen und Besucher das Gradierwerk in einer Gesamtlänge von 320 m vor. Fährt man weiter Stromaufwärts der Elbe, entweder per Rad, Auto oder Boot gelangt man nach Barby. Der Ort ist heute bekannt durch seine jährlichen Veranstaltungen an der Elbe, die Reha-Klinik, das Schloss und nicht zu vergessen der Elbe-Saale-Mündung. Barby ist eine Pilgertour für alle Freunde der Flora und Fauna wert. Von Barby aus gelangt man durch Übersetzen mit der Fähre zum

Naherholungsgebiet Plötzky. Eins der schönsten und beliebtesten Naherholungsgebiete in unserer Region. Der Salzlandkreis bietet noch andere zahlrei-

che Sehenswürdigkeiten. So verfügt der kleine Ort Welsleben über ein weltweit einzigartiges Bauwerk. Nach einem Brand der Kirche, bei dem nur der Turm erhalten blieb, wurde diese wieder verkehrt aufgebaut, so zeigt das heutige Kirchenschiff nicht nach Osten sondern nach Westen. Der Ort Wespen verfügt über eine Kirche die, die einzige schindelgedeckte Schrotholzkirche in Deutschland ist. Sie wurde 1687 erbaut. Calbe, genannt auch Bollencalbe, w u r d e nicht nur durch den Anbau von Zwiebeln bekannt. Calbe verfügt über einen Roland und liegt direkt an der Saale. Auch der Wasserf r e u n d kommt in dieser Region nicht zu kurz. Der Schönebecker Hafen lädt zum Verweilen und erkunden der Gegend ein. Für Angelfreunde bietet die Elbe auf der anderen Seite von Schönebeck zahlreiche Angelmöglichkeiten an. Weitere Informationen erhält man, unter anderem, in Biere, Förderstedt, Calbe, Gr. Rosenburg und Barby.

herzlich willkommen

W

er den Salzlandkreis nicht kennt, dem wird sicher der Landkreis Schönebeck ein Begriff sein. Die zu Zeiten der DDR industriell geprägte Gegend bestimmten Betriebe wie das Traktorenwerk, Dieselmotorenwerk und das Sprengstoffwerk. Prowiko und die Elastra bestimmten das Leben der Menschen in dieser Region. Wem dieses immer noch nichts sagt, der wird sicher von der Heilkraft der Sole schon einmal gehört haben, oder war als Kind zur Kur im Kindersanatorium Bad Salzelmen. Mit dem Mauerfall verschwand die Industrie aus dieser Region. Nach der Landesreform aus dem Jahr 2007 wurde Bernburg zur Kreisstadt des neuen Landkreises und viele Dörfer wurden eingemeidet. Nach wie vor nutzt man die Sole für medizinische Anwendungen. So entstand das Solequellbad in Salzelmen auf dem Gebiet des ehe-

5

www.der-elblaender.de


Hier sind Sie richtig

Informationsstellen Elbtalaue-Wendland Touristik Touristinformation Hitzacker im Rathaus Am Markt 7, 29456 Hitzacker/Elbe Tel. 0 58 62 - 9 69 70, Fax 0 58 62 - 96 97 24 hitzacker@elbtalaue-wendland.de Mo - Fr 9 - 15 Uhr Dannenberg Gästeinformation der Samtgemeinde Elbtalaue, Altes Rathaus, Am Markt 5, 29451 Dannenberg/Elbe, Tel. 0 58 61 - 80 8545, Fax 0 58 61 - 98 66 85 Mo - Fr 9 - 18 Uhr, Sa 9 - 13 Uhr Lübeln Elbtalaue-Wendland Touristik GmbH, Rundling Lübeln 2, 29482 Küsten, Tel. 0 58 41 -96 29-0, Fax 0 58 41 -96 29-29 info@elbtalaue-wendland.de, Mo - So 9 - 16 Uhr Gartow Touristinformation Gartow, Nienwalder Weg 1, 29471 Gartow, Tel. 0 58 46 - 3 33, Fax 0 58 46 - 22 88 gartow@elbtalaue-wendland.de Mo - Fr 9 - 12.30 Uhr Mi 13.30 - 17 Uhr Sa 10 - 12 Uhr Lüchow 29439 Lüchow, Burgstr. 2. Tel. 05841-9611821 info@region-wendland.de Mo - Fr 9 - 18 Uhr Dömitz Tourist-Information, Rathausplatz 1, 19303 Dömitz, Tel. 03 87 58 - 2 21 12, Fax 03 87 58 - 3 58 15 tourismus@doemitz.de Mo 10.30 - 12.00 Uhr u. 12.30 - 17.30 Uhr Di - Fr 9.30 - 12.00 Uhr u. 12.30 - 17.30 Uhr Sa 12.30 - 16.00 Uhr Lenzen Stadtinformation Lenzen Berliner Str. 7, 19309 Lenzen,

6

Tel. 03 87 92 -7302 lenzen-info@t-online.de, täglich 10 - 16 Uhr Wittenberge Touristinformation Wittenberge, Paul-Lincke-Platz, 19322 Wittenberge, Tel. 0  38  77-929181 Fax 0 38 77-928182 touristinfo@kfh-wbge.de, Mo - Fr 9 - 17 Uhr Perleberg Stadtinformation Perleberg Puschkinstraße 14, 19348 Perleberg, Tel. 0 38 76 -61 22 59, Fax 0 38 76 - 61 29 65 infobuero@stadt-perleberg.de Mo - Fr 10 - 17 Uhr, Sa 10 - 12 Uhr Bad Wilsnack Touristinformation Am Markt 5, 19336 Bad Wilsnack Tel./Fax: 03 87 91-26 20 stadtinfo@bad-wilsnack.de Mo - Do 10 - 17 Uhr, Fr 10 - 15 Uhr, Havelberg Touristinformation Havelberg, Uferstraße 1, 39539 Havelberg Tel. 03 93 87-7 90 91 Fax: 03 93 87-7 90 92 touristinformation-havelberg @t-online.de Mo - Fr 9 - 17 Uhr , Sa 13 - 17 Uhr Seehausen Stadtinformation Seehausen Schulstraße 6, 39615 Seehausen Tel. 03 93 86-5 47 83 Fax 03 93 86 - 5 47 83 info@stadt-seehausen.de Mo, Di, Fr 9 - 16 Uhr Mi 10 - 16 Uhr, Do 9 - 18 Uhr Arendsee Touristinformation Arendsee Töbelmann Straße 1, 39619 Arendsee Tel. 03 93 84-27164 Fax 03 93 84-27480 info@luftkurort-arendsee.de Mo - Sa 9 - 12.30 und 13 - 16 Uhr

Geborgenheit und Freude durch vielseitige Tagesangebote

Sicherheit durch quallifizierte Pflege rund um die Uhr

Pflege aller Pflegestufen inkl. Schwerstpflege und Demenz

Sich dem Anspruch stellen mehr zu leisten als Andere

Osterburg Stadtreisebüro „Tourist-In“ Osterburg Großer Markt 15, 39606 Osterburg Tel. 0 39 37-89 50 12 Fax 0 39 37-89 50 13 stadtinfo@osterburg.de Mo, Di 9.30 - 17.00 Uhr Mi 9.30 - 13 Uhr, Do 9.30 - 18 Uhr Fr 9.30 - 16 Uhr Stendal Stendal Information Kornmarkt 8, 39576 Stendal Tel. 0 39 31-65 11 90 Fax 0 39 31-65 11 95 touristinfo@stendal.de Mo - Fr 9 - 18 Uhr, Sa 10 - 13 Uhr Fremdenverkehrsverein Wahrenberg Ewald-Fredrich-Ring 83 39615 Wahrenberg Tel. 039397-225 Tangermünde Hanse Kontor Tangermünde- & Altmark-Information Kirchstraße 13, 39590 Tangermünde Tel. 03 93 22-2 20 11 Fax 039322-22642 linda-wienecke@web.de Mo - Fr 9.30 - 12 Uhr, 12.30 - 18 Uhr Sa,So 10 - 17.30 Uhr Tangermünder Tourismus Büro Markt 2, 39590 Tangermünde Tel. 03 93 22 - 2 23 93 Fax 03 93 22 - 2 23 94 buero@tourismus-tangermünde.de Mo - Fr 9 - 18 Uh, Sa - So 10 - 18 Uhr Boizenburg/Elbe Stadinformation Boizenburg/Elbe Markt 1, 19258 Boizenburg/Elbe Tel. & Fax 038847 / 55519 stadtinfo@boizenburg.de Salzwedel Tourist-Information Salzwedel Neuperverstr. 29, 29410 Salzwedel Tel. 03901-422438 Fax 03901-31077 info@salzwedel.de

Am Osterberg, Osterberggrund 1, 29456 Hitzacker, Tel.: 05862 / 94 17 0

www.der-elblaender.de


Mo - Fr 10 - 17 Uhr, Sa 10 - 14 Uhr Stadtführung am Samstag für jedermann von Mai-Okt., ohne Anmeldung, Treffpunkt: Tourist-Info

Arneburg Touristinformation Arneburg Tel. 039321-51817 Fax 039321-51818 Mo - So 9 - 18 Uhr Stadtinformation Arneburg Breite Str. 14, 39596 Arneburg Tel. 039321-51810 Fax 039321-51818 globisch@arneburg-goldbeck.de Mo und Do 13 - 16 Uhr Di 13 - 18 Uhr Mi 13 - 15 Uhr Rühstädt NABU-Besucherzentrum Neuhausstr. 9, 19322 Rühstädt Tel. 038791-98024 nabu-besucherzentrum@t-online.de Ausstellung „Weltenbummler Adebar“ wochentags 8 - 14 Uhr, nach Anmeldung

Clenze Touristinformation Clenze Lange Str. 40, 29459 Clenze Tel. 05844-8360 Fax 05844-8361 Ludwigslust Ludwigslust-Information Schloßstr. 36, 19288 Ludwigslust Tel. 03874-526251 oder 252 Fax 03874-526109 Mo, Do, 9 - 12 und 13 - 16 Uhr Di, 9 - 12 und 13 - 18 Uhr Mi, Fr 9 - 12 Uhr Sandau Touristinformation Sandau Marktstraße 2, 39524 Sandau Tel. 039383-60915 info@sandau.de Neuhaus Haus des Gastes Amt Neuhaus Am Markt 5, 19273 Neuhaus Tel. 038841-20747 Fax 038841-61156 Mo - Sa 10 - 12 und 14 - 18 Uhr Mo - Fr 10 - 12 und 14 - 16 Uhr

Pritzwalk Stadtinformation Pritzwalk Meyenburger Tor 3a, 16928 Pritzwalk Tel. 03395-700703 Fax 03395-700705 stsdtinfo@pritzwalk.de Di - Fr 10 - 12 und 13 - 17 Uhr Sa - So 13 - 16 Uhr Hohenberg-Krusemark Sternreiten in der Altmark e. V. Hauptstraße 46, 39596 Hohenberg-Krusemark Tel. 039394-81339 Fax 039394-81312 sternreiten-altmark@web.de Preten Storkenkate Ausstellung zum Storch und zur Stiftung The Stork Foundation Info-Stelle des Biosphärenreservates 19273 Preten/Amt Neuhaus Tel. 038841-20412 Fax 038841-20424 www.the-stork-foundation.org Mo-Fr 9 - 16 Uhr So, Mo, Fei. 10 - 16 Uhr Oktober bis März auf Anfrage

Hier sind Sie richtig

Werben / Elbe Touristinformation Werben / Elbe Markt 1, 39615 Werben / Elbe Tel. 039393-92755 fremdenverkehrsverein-werben @t-online.de

Grabow Stadtinformation Grabow Am Markt 1, 19300 Grabow Tel. 038756-50342 Fax 038756-50347 info@grabow.de

Neustadt-Glewe Markt 1, 19306 Neustadt-Glewe Tel. 038737-5000 Fax 038737-50012

Kamine mit Zweifachnutzen

W

enn es draußen stürmt und schneit oder auch nur nass und ungemütlich ist, gibt es nichts Schöneres als am Kamin zu sitzen und

bei einer heißen Tasse Tee dem Flammenspiel zu folgen. Offene Feuer verbreiten Gemütlichkeit und Atmosphäre. Gerade in der Über­­gangszeit kann man dadurch auch noch Öl und Gas sparen, was heutzutage eine nicht zu verachtende Alternative zu den steigenden Energiepreisen darstellt. Doch wer hätte gedacht, dass mit einem Kaminofen auch Heißwasser bereitet werden kann und damit dann die Heizung im Haus betrieben wird. Alles über die vielfältigen Möglichkeiten zur optimalen Nutzung von Kaminöfen erfährt man bei der Firma Jagow mit den Filialen im Gewerbezentrum in Lüchow „Loger Winkel“, im „Ofenspeicher Melbeck“ vor den Toren Lüneburgs, in Marschacht oder in Hamburg Bambeck Süd in der WagnerstraßeEcke Hamburger Straße. Günter Jagow, seit mehr als 25 Jahren auf

diesem Gebiet tätig, hat mit rund 100 verschiedenen Modellen eine der größten Ausstellungen an wasserführenden und auch herkömmlichen Kaminöfen in Norddeutschland. „Wir haben jeden Anbieter- mehr geht nicht!“ berichtet der Fachmann nicht ohne Stolz. Für jeden Geschmack und Geldbeutel hat Günter Jagow den richtigen Kamin. Das Besondere an diesen Kaminöfen ist, dass mit dem integriertem Pufferspeicher Brauch­wasser und Warmwasser für die Heizungsunterstützung produziert werden kann. Damit wird der Kaminofen zur vollwertigen Zusatzheizung für jedes Eigenheim. Günter Jagow ist aber nicht nur Händler. Dank seiner Metallbauwerkstatt mit 15 Mitarbeitern kann er den notwendigen erstklassigen Service rund um den Kaminofen gleich mit anbieten.

7

www.der-elblaender.de


Hier sind Sie richtig

Bereitschaftsärzte Perleberg-Pröttlin-Dallmin- Karstädt- Berge (Ärzte und Kinderärzte) ab 13 bis 7 Uhr Ärzte: 01805-5 82 22 33 20 Kinderärzte: 01805-582223225 Wittenberge-Lenzen-Bad Wilsnack-Glöwen ab 13 bis 7 Uhr Ärzte: 01805-5 82 22 33 30 Kinderärzte: 01805-582223225

Pritzwalk-Putlitz-Meyenburg ab 13 bis 7 Uhr Tel. 01805-5 82 22 33 70 Lüchow-Dannenberg (Ärzte, Kinder- und Augenärzte) rund um die Uhr Tel. 01 80-2 22 63 73 Havelberg (Altmark) Auskünfte über Notdienste (Ärzte und Kinderärzte) Tel. 03931-25850

Fähren über die Elbe Sandau Mo bis Sa 5:30 bis 21:30 Uhr So, Fei. 7 bis 21.30 Uhr Arneburg Mo bis Fr 7:00 bis 18:00 Uhr Sa, So und Fei. 10:00 bis 19:00 Uhr (max. Einzellast: 15 t) (aktuelle Änderungen unter www. arneburg-goldbeck.de) Werben/Räbel Mo bis Fr: 6:00 bis 20:00 Uhr Sa,So, Fei. 7:00 bis 20:00 Uhr Tel.: 0173 2486795

(aktuelle Änderungen unter www. arneburg-goldbeck.de) Lütkenwisch/ Schnackenburg Mo bis Fr 5:45 bis 19:30 Uhr Sa, So, Fei. 8:00 bis 19:30 Uhr Tel. 03877 564362 Lenzen Mo bis Fr 6:00 bis 19:30 Uhr Sa, So, Fei 8:00 bis 19:30 Uhr Tel. 038792 7665

PKW & LKW Arendseer Straße 24 29410 Salzwedel www.sixt.de

0 39 01 - 30 50 80 Hitzacker (Elbe) Fähre Elbe (Änderungen vorbehalten! ) tgl. 9:00 bis 18:00 Uhr, Tel. 0160-5960668 Bleckede ganzjährig Mo bis Sa 5:00 bis 23:00 Uhr So und Fei. 9:00 bis 21:00 Uhr Darchau Mo bis Sa 5:30 bis 21:00 Uhr So und Fei. 9:00 bis 21:00 Uhr

Kulinarischer Wettbewerb in der Altmark

D

ie beste Hochzeitssuppe der Altmark gibt es im Hotel Restaurant Siebeneichen in Salzwedel und im Landgasthaus Schulz in Altensalzwedel. Das jedenfalls ist das Ergebnis eines öffentlich ausgeschriebenen Wettbewerbs der Salzwedeler Werbegemeinschaft anlässlich des Hopfenfestes im April des vergangenen Jahres. 10 Juroren prüften dabei die am Rathausturm in Salzwedel vorgestellten Suppen. Jost Fischer, Vorsitzender der Werbegemeinschaft Salzwedel über­ gab kürzlich den beiden Gewinnern die zwei Jahre gültige Plakette. Am Wettbewerb beteili-

8 www.der-elblaender.de

gten sich auch unter anderem das Café „Zur alten Scheune“ Salzwedel mit ihrer Köchin Linda Kleinschmidt und Frau Lyga aus Salzwedel, sie belegten Platz 2 und 3. Im Hotel-Restaurant Siebeneichen freute sich Inhaberin Annette Wnuck von Lipinski gemeinsam mit ihrer Köchin Silke Skalei über den Erfolg. Frau Skalei ist seit 20 Jahren im Beruf tätig und kennt sich als Osterburgerin natürlich bestens mit der heimischen Spezialität aus. Der Eierstich in der Suppe ist bei ihr der besondere Trick. Zur Zubereitung verwendet sie ausschließlich Eier von „glücklichen“ Hühnern, nämlich vom ei-

genen Hof. Eine weitere Runde im kulinarischen Wettbewerb der Werbegemeinschaft ist bereits in Vorbereitung.


6. Winterschwimmen im Arendsee mer trauten sich in das 4 Grad kalte Wasser. Zuschauer gab es dafür mehr, nämlich 650 Schaulustige. Den weitesten Weg nahmen Rostocker Besucher auf sich, um dem munteren und gesunden Ritual zuzusehen und teilweise mitzumachen. Auch Eisbader aus Tangermünde, Brandenburg, Osterburg, Gardelegen, Cumlosen nahmen an dem winterlichen Sport teil. Parkplätze gibt es an der Straße zum Waldheim oder in der Nähe der Kurklinik „Mutter und Kind“ Richtung Schrampe. Für Es-

sen und Getränke sorgt die Gaststätte Wanderrast. Die Veranstalter bitten um Voranmeldung für die Eisbader unter der Telefonnummer 0162/7561169 (Ralf Meyer). Nach dem Baden will man gemeinsam bei Kaffee und Kuchen im „Ferienland“ Am Lindenpark 12, gemütlich den Nachmittag beenden. Auch hierfür wird um Voranmeldung gebeten. Übernachtungsmöglichkeiten können nach Absprache organisiert werden. Aktive Teilnehmer und Zuschauer sind herzlich eingeladen.

aktuelles

Z

um traditionellen Winterschwimmen treffen sich die Arendseer Winterbader. Die Mitglieder des Vereins „Saunis vom Arendsee“ laden am Sonntag, 10. Januar 2010 um 14 Uhr zum 6. Winterschwimmen ein. Treffpunkt ist wie jedes Jahr an der Wanderrast zwischen Schramper Eck und Waldheim am Nordwest­ ufer des Sees. Im vergangenen Jahr hatte das Winterschwimmen einen großen Zuspruch. Immerhin 64 wagemutige und abgehärtete Schwimmerinnen und Schwim-

Boogie Woogie and Blues at its best

W

er Boogie Woogie und Blues mag kann sich freuen. Im Nachtcafé in Trebel tritt am Samstag 09.01.2010, 21.00 Uhr die Band Boogielicious auf. Zur Band gehören folgende Musiker: Eeco Rijken Rapp kommt aus Holland. Sein Klavierspiel lässt an die Pianoheroen Fats Waller und Art Tatum denken. Schon jetzt spielt er mit Axel Zwingenberger auf den Festivals und hat vor kurzem einen Plattenvertrag bei

einem renommierten deutschen Label bekommen. David Herzel ist seit vielen Jahren ein Könner in Sachen traditioneller Musik, spielte weltweit und gewann vor kurzem sogar den Kreativ-Preis Deutschlands. Er war auf Tour mit Formationen wie Junior Watson, Anne Haigis, Steve Bigman Clayton, Klaus Doldinger, und vielen mehr. Die zwei vereint ihre Liebe zum klassischen Jazz: Abert Ammons, Pete Johnson, Armstrong, Waller. Elling-

ton und Art Blakey sind ihre Favoriten. An der Bluesharp ist Dr. Bertram Becher dabei. Sein Repertoire beinhaltet neben dem urtümlichen Blues und Boogie Woogie auch Elemente aus der Irish Folk Musik die immer wieder druchswingen.

9 www.der-elblaender.de


Ein Besuch lohnt sich

Museen und Sehenswürdigkeiten Tangermünde Salzkirche Zollensteig, 39590 Tangermünde Tel. 03 93 22-4 54 94 brueckner@tangermuende.de Di - So 10 - 17 Uhr Stadtgeschichtliches Museum Am Markt, 39590 Tangermünde Tel. 03 93 22-4 21 53 brueckner@tangermuende.de Di - So 10 - 17 Uhr Zeitzeug am Eulenturm Lange Str. 34, 39590 Tangermünde Tel. 03 93 92-8 19 02 und 0173-2 41 15 25 Mo - So 10 - 12 und 14.30 - 19.30 Uhr Burgmuseum Schloßfreiheit Schloßfreiheit 5, 39590 Tangermünde Tel. 03 93 22-92844 brueckner@tangermuende.de Di - So 10 - 17 Uhr Schönhausen (b. Tangermünde) Bismarck-Museum Schönhausen Bismarckstraße 2, 39524 Schönhausen (Elbe), Tel. 03 93 23-38 87 4 www.bismarck-museum-schoenhausen.de

täglich von 10 - 18 Uhr

Havelberg Prignitz Museum Am Dom, 39539 Havelberg Tel. 039387 - 214 22 www.prignitz-museum.de Di - So 10 - 12 Uhr und 13 - 18 Uhr Bad Wilsnack Wunderblutkirche Große Straße 55, 19336 Bad Wilsnack Tel. 038791-27 21 u. 038791-6200 www.wunderblutkirche.de Rühstädt Bauernmuseum Dorfstr. 16, 19322 Rühstädt Tel. 038791-2091 Di - So 11 - 17 Uhr Mo geschlossen Werben Heimatstube Im Elbtor, 39615 Werben Tel. 03 99 93 -92755 Öffnungszeiten nach Vereinbarung Beuster (b. Seehausen) Blaulicht-Museum Sammlung historischer Feuerwehr-, Polizei- und Rettungsdienstfahrzeuge Am Burggraben 1, 39615 Beuster Tel. 03 93 97-9 74 44 Mo - Fr 10 - 16 Uhr Sa und So 10 - 12 und 14 - 16 Uhr bitte mit Voranmeldung

10

Wittenberge Stadtmuseum Alte Burg Putlitzstraße 2, 19322 Wittenberge

www.der-elblaender.de

Tel.03877-40 52 66 E-Mail:stadtmuseum@kfh-wbge.de Di - So 11 - 17 Uhr, Uhrenturm auf dem Gelände des Veritasparkes, 19322 Wittenberge Di - So 11-17 Uhr (vom 9.5.-04.10.) Perleberg Museum Mönchort 7-11, 19348 Perleberg Tel. 03876-612964 Di - Fr 10 - 16 Uhr, 2. u. 4.So 10 - 16 Uhr und nach Vereinbarung Museumsgalerie im Wallgebäude Mo - Do 10 - 16 Uhr, Fr 10 - 15 Uhr Oldtimer Museum Wilsnacker Straße 12, 19348 Perleberg Tel. 0 38 76 -61 30 01 o. 0162-7356251 www.oldtimerfreunde-perleberg.de Di und Do 13 - 16 Uhr Mi und Fr 9 - 12 Uhr, So 14 - 17 Uhr Lanz Friedrich-Ludwig-Jahn-Gedenkstätte Am Ring 21, 19309 Lanz Tel. 0387 80-72 10 oder 73 85 0162-885 59 71 oder 0175-668 90 63 Mo - Fr 9.30 - 16 Uhr Sa und So auf Voranmeldung Lenzen Besucherzentrum/Burgmuseum Tel. 03 87 92-12 21, Burgmuseum 03 87 92-5 07 81 00 www.burg-lenzen.de und www. burgmuseum-lenzen.de täglich 10 - 18 Uhr Seehausen Turmuhrenmuseum Seehausen Mühlenstraße 48, 39615 Seehausen Tel. 03 93 86 -5 10 06 Sa 10 - 12 Uhr und 14 - 16 Uhr So 14 - 16 Uhr Osterburg Kreismuseum Straße des Friedens 21 39606 Osterburg (Altmark) Tel. 03 93 7-83 73 0 www.museum-osterburg.de Di - Fr 9 - 16 Uhr So 14 - 17 Uhr und nach Vereinbarung Stendal Altmärkisches Museum Schadewachten 48, 39576 Stendal Tel. 03 93 1-65 17 00 Di 13 - 17 Uhr, Mi - Fr 10 - 17 Uhr Sa 13 - 18 Uhr So und Feiertage: 11 - 18 Uhr Winckelmann Museum Winckelmann Straße 36/37, 39576 Stendal Tel. 039 31 -21 52 26 www.winckelmann-gesellschaft.de

Di - So 10 - 17 Uhr Landes-Feuerwehr-Museum Am Ostbahnhof, 39576 Stendal Tel. 0 39 31 - 21 25 75 Di, Do, Sa 9 - 11 Uhr und 13 - 17 Uhr, Führungen nach Vereinbarung Arendsee Heimatmuseum Am See, 39619 Arendsee Sa und So 11- 16 Uhr Schnackenburg Grenzlandmuseum Am Markt 3, 29493 Schnackenburg Tel. 05840-294 www.museum-schnackenburg.de Göhrde Waldmuseum König-Georg-Allee 5, 29473 Göhrde Tel. 0 58 55-675 www.waldmuseum-goehrde.de Di - So 10 - 17 Uhr Clenze „Das blaue Haus“ Clenze Kapellenstr. 7, 29459 Clenze Tel. 0 5844-554 www.museum-clenze.de Mi - Sa 16 - 18 Uhr Vietze Heimatmuseum Hauptstr. 7, OT Vietze, 29478 Höhbeck Tel. 0 58 46-14 39 Sa, So und Fei. Führungen um 16 Uhr (kann nur mit Führung besichtigt werden) Lübeln Rundlingsmuseum (Freiluftmuseum) Lübeln 2, 29482 Küsten OT Lübeln Tel. 05841-96 29-0 www.rundlingsmuseum.de täglich 10 - 18 Uhr Lüchow Amtsturm-Museum 29439 Lüchow Tel. 05841-1260 Di - Sa 13 - 18 Uhr So und Fei 10 - 12 und 13 - 18 Uhr Atelier im Garten Satemin, Satemin Nr.1 Tel. 05841-971989, www.helion.satemin.de Sa, So, Fei. 11 bis 18 Uhr Galerie 1A Ranzau 1A, 29439 Lüchow OT Ranzau Tel. 05841-5308 Wustrow Museum Wustrow Lange Str. 9, Wustrow (Wendland) Tel. 05843-244 oder 429 www.museum-wustrow.de Di - Do 14 - 17 Uhr Fr 11 - 17 Uhr, So 14 - 17 Uhr


Dömitz Museum Festung Dömitz Auf der Festung, 19303 Dömitz Tel. 03 87 58 - 2 24 01 www.festung-doemitz.de Di bis So 10 bis 16.30 Uhr Dannenberg Waldemarturm 29451 Dannenberg Tel. 05861-808117 oder 808545 www.waldemarturm.de Mi bis Sa 14 bis 17 Uhr So und Fei. 10 bis 12 und 14 bis 17 Uhr Historisches Feuerwehrmuseum 29451 Dannenberg, OT Neu Tramm Tel. 05861-2242 www.historisches-feuerwehrmuseum.de

Sa, So und Fei. 10 bis 16 Uhr

Boizenburg Erstes Deutsches Fliesenmuseum Reichenstr. 4, 19258 Boizenburg Tel. 038847-53881 www.jugendstilfliesen-museum.de Di bis Fr 10 bis 12 und 14 bis 16 Uhr Sa und So 14 bis 16 Uhr Heimatmuseum der Stadt Kirchplatz 13, 19258 Boizenburg Tel. 038847-52074 Elbbergmuseum Am Elbberg, 19258 Boizenburg Tel. 038847-55519 stadtinfo@boizenburg.de Ludwigslust Schloss Schlossfreiheit, 19288 Ludwigslust Tel. 03874-5719-0, täglich 10 bis 18 Uhr

Hauptstr. 7, 16928 Lindenberg Tel. 033982-60114, www.pollo.de Salzwedel J.-F.-Danneil-Museum An der Marienkirche 3, 29410 Salzwedel Tel. 03901-423380 Di bis Fr 13 bis 16.30 Uhr Sa/So/Fei 13 bis 17 Uhr Neuhausen Burg- und Schlossanlage Neuhofer Str. 20, 19348 Neuhausen Tel. 038785-90162 www.schloss-neuhausen@de Terminabstimmung erforderlich Neu Kaliß Regionalmuseum Karl-Marx-Str. 22, 19294 Kaliß Tel. 038758-26270 Mi/So 10 bis 12 Uhr Lübtheen Museum „Altes Küsterhaus“ Schulstr. 2, 19249 Lübtheen Tel. 038855-77523 Di bis Do 9 bis 12 und 14 bis 17 Uhr So 14 bis 17 Uhr und nach Vereinb. Grabow Heimatmuseum Marktstr. 19, 19300 Grabow Tel. 038756-70054 Di bis Fr 9 bis 11 Uhr Mi, So und Fei. 14 bis 16 Uhr Führungen nach Voranmeldung Ziemendorf Treppenhaus der Menschenrechte in renovierter Grenztruppenkaserne Dorfstr. 49g, 39619 Ziemendorf Tel. 039384-97295 www.pferde-freizeitparadies.de Führungen nach Absprache, Besichtigung von 8 bis 20 Uhr Wanzer Bockwindmühle am Elberadweg Tel. 039395-81280 Führungen nach Absprache, Besichtigung Sa und So von 11 bis 17 Uhr

Pritzwalk Stadt- und Brauereimuseum Meyenburger Tor 3a, 16928 Pritzwalk Tel. 03395-302802 www.museum-pritzwalk.de Di bis Fr 10 bis 12 Uhr u. 13 bis 17 Uhr Sa und So 13 bis 16 Uhr

Meyenburg Modemuseum Schloss 1, 16945 Meyenburg Tel. 033968-508961 März bis Oktober Di bis So 10 bis 18 Uhr

Wolfshagen Schlossmuseum Putlitzer Str. 16, 19348 Wolfshagen Tel. 038789-61063 www.schlossmuseum-wolfshagen.de Mi bis So u. Fei. 11 bis 16 Uhr

Streckenthin Museumsdruckerei Natur- und Landschaftsschutz-Denkmalpflege Förderverein Streckenthin e.V. Streckenthiner Dorfstr. 17, 16928 Pritzwalk OT Streckenthin Tel. 033989-40600

Lindenberg Prignitzer Kleinbahnmuseum

Arneburg Heimatmuseum

Breite Str., 39596 Arneburg Tel.: 03 93 21/5 18 17 Frau Hack täglich 10.00 bis 18.00 Uhr Burgberg mit Mauerresten Alter Stadtkern Klein-ste Galerie im „Goldenen Anker“ Rüterberg Dorfrepublik Rüterberg Am Brink 3, , 19303 Rüterberg Tel. 038758-20333 nach tel. Vereinbarung Alt Jabel Dat lütt Museum Friedensstr. 15, 19303 Alt Jabel Tel. 039759-20234 o. 20452 Mai bis 3. Oktober So/Fei 14 bis 17 Uhr in der Woche nach tel. Vereinbarung Neustadt (Dosse) Technisches Denkmal Gaswerk Havelberger Str. 25, 16845 Neustadt Tel. 033970-51187 Di bis Fr 10.00 bis 16.00 Uhr Sa und So 13.00 bis 16.00 Uhr Kutschenmuseum Neustadt(Dosse) Havelberger Str., 16845 Neustadt Tel. 033970-13883 Mo bis Fr 9.00 bis 17.00 Uhr Sa und So 10.00 bis 17.00 Uhr Museum-DDR Erinnerungen Kampehl 35, 16845 Neustadt Tel. 0175-3808054 tgl. 10.00 bis 18.00 Uhr Ritter Kalebuz Kampehl, 16845 Neustadt Tel. 033970-13265

Ein Besuch lohnt sich

Hitzacker Altes Zollhaus Zollstraße 2, 29456 Hitzacker Tel. 0 58 62 - 88 38 www.museum-hitzacker.de Di bis So, von 10 bis 17 Uhr Führungen auf Nachfrage Archäologisches Zentrum Hitzacker Elbuferstr. 2-4, 29456 Hitzacker Tel.05862-6794 www.archaeo-centrum.de Di bis Fr 10 bis 16 Uhr Sa, So und Fei. 10 bis 18 Uhr

Buch Elbelandmuseum Kirchstr.1, 39517 Buch Tel. 039362-81673 o. 90009 Mo und So von 10 bis 17 Uhr Demerthin Renaissanceschloss Schulstr. 10,16866 Gumtow OT Demerthin Tel. 033977-80344 o. 87915 www.schloss-demerthin.de Neustadt-Glewe Burg/Museum Burg, 19306 Neustadt-Glewe Tel. 038757-2384 Bleckede ElbSchloss Bleckede Schloßstr. 10, 21354 Bleckede Tel. 05852-951416 Fax 05852951499 www.elbschloss-bleckede.de April - Oktober Die - So 10 - 18 Uhr März - November Die - So 10 - 17 Uhr

11 www.der-elblaender.de


Hochzeitliches

Ein besonderer Strauß

B

lumen sind Zeichen des Lebens und waren deshalb in früherer Zeit ein Mittel der Geisterabwehr. Blumen sind zugleich Symbol der Liebe und der guten Wünsche. Die besonderen Hochzeitspflanzen waren früher Rosmarin und Myrten. Der Brautstrauß kann auch etwas von den persönlichen Wünschen und der Blumenvorliebe er Braut und des Paares ausdrücken. Ein Arrangement der Blüten, Blätter und Früchte schmückte schon in frühen Zeiten die Jungfrauen, um die Gottheiten der Fruchtbarkeit und Liebe gnädig zu stimmen. Ihre Symbolhaftigkeit findet in Kulturen und Religionen ihre unterschiedlichsten Bedeutungen. Doch alle haben nur eines gemeinsam: Sie sollen die Schönheit der Braut an ihrem Fest unterstreichen. Aus der Vielzahl der Blumen möchten wir Ihnen nun ein paar vor-

stellen, die auch noch heute in vielen Sträußen zu finden sind. Für die Bedeutung der Sträuße sollte man auch nicht die jeweilige Jahreszeit außer acht lassen. So findet man in den Sträußen im Winter die immerwährend grünen und beständigen Pflanzen. Im Frühjahr die Blumen der Liebesgöttinen und Kräuter für die Liebeslust. Im Sommer erscheinen die Feld- und Gartenblumen mit der vollen Schönheit und Vielfalt dieser Jahreszeit und im Herbst findet man oft auch die Früchte des Feldes und der Pflanzen. Damit schließt sich der Kreis der Symbole, um immer wieder von neuem die Schönheit der Liebe auf seine unterschiedlichste Art und Weise darzustellen. Die Rose, sie ist die Königin der Blumen und die Blüte, die am

häufigsten mit der Liebe in Verbindung gebracht wird. Bereits die Griechen haben sie zum Symbol der Liebe erklärt. In der griechischen Sagendichtung wird Aphrodite, Göttin der Liebe, aus dem Schaum des Meeres geboren mit einem weißen Rosenstrauch. Rot wurden die Rosen erst durch ein dramatisches Ereignis. Man erzählt, daß Aphrodite dereinst ihren angetrauten Mann Ares mit Adonis betrog. Aus Rache tötete dieser den Nebenbuhler. Auf dem Weg zu ihrem sterbenden Geliebten trat sie in die Dornen der Rosen. Ihr Blut färbte die weißen Rosen rot. So erhielten die beiden Farben der Rose ihre Bedeutung: die weiße Rose steht für die Reinheit der Liebe, während Rot die Farbe für die Begierde und Leidenschaft wurde. Andere verwandte Blüten werden mit der Rose gleichgestellt, so ist es bei den Ägyptern die Lotusblüte, in China die Pfingstrose oder in Japan die

Schöner feiern im Gasthaus Herter Veranstaltungen und Partyservice

Dorfstr. 2 · 29475 Gorleben / Meetschow Tel. 05882 233 · Fax 9876030 · gasthausherter@meetschow.de

SCHU

HHAUS

Aßmann 12

Schuhhaus Aßmann Große Str. 1 19300 Grabow

www.der-elblaender.de


der in einem Strauß noch im Leben. Das Veilchen wurde gerne in der deutschen Romantik in bäuerliche Brautsträuße eingeflochten. Das „Vergißmeinnicht“ gilt, wie der Name schon sagt, als Gedenkblümchen und soll den Bräutigam für immer in Gedanken an seine Frau binden. Da es eine sehr empfindliche und zarte Blume ist, die viel Aufmerksamkeit und Zuneigung braucht, steht es als Sinnbild für gegenseitigen Respekt und Aufmerksamkeit füreinander in der Ehe. Der Rosmarin wurde wiederum von der katholischen Kirche zur Auswahl der bedeutungsvollen P f lanzen wie Rose, Lilie, Myrthe, Weizenähre und Efeu hinzugefügt. Dieses Heilkraut galt allerdings auch schon in der Antike als heilig und Symbol für die Liebe, aber auch des Todes, da es als Symbol für Erinnerung und Reinigung steht.

Hochzeitliches

Chr y s an theme. In all diesen Kulturen gelten diese Blüten als Sinnbild für Liebe, aber auch harmonisches Bewußtsein, Blume der Jugend oder Blume des Reichtums und des Glücks. Die Myrthe wird wieder Aphrodite, aber auch Demeter, der Mutter der Erde und Göttin der Fruchtbarkeit, zugeordnet. Die Braut der Antike trug meist einen Kranz als Kopfschmuck, der aus Myrthenzweigen geflochten war. Die Myrthe vereint in sich die Vollkommenheit. Mit ihren immergrünen Blättern, weißen und roten Blütenranken und süßen Früchten. Diese Kombination steht für Reinheit und Liebe, Leidenschaf t und Beständigkeit, Schönheit und Dauer; und wer möchte bestreiten, daß das die besten Voraussetzungen für eine

glückliche Ehe sind. Die Lilie ist Sinnbild im christlichen Glauben für die Jungfräulichkeit. Als Erklärung hierfür wird gerne die Bergpredigt zitiert, in der die Lilie beschrieben wird wie folgt: „Sie arbeitet nicht und spinnt auch nicht, sondern wurde nur dazu auserwählt, um des Himmels Willen jungfräulich zu bleiben.“ Die Jungfrau Maria wird oft als Lilie unter Dornen bezeichnet. Die Katholische Kirche benutzt sie als Synonym für die unbefleckte Empfängnis und strahlende Reinheit. Auch beim Efeu steht sein immergrüner Zustand im Vordergrund seiner symbolhaften Eigenschaften für die Treue. Er wurde in der Antike meist dem Brautpaar nach der Trauung überreicht. Oft wird der Efeu jedoch noch mit weiteren Blüten und Früchten geschmückt, da die alleinige Treuebekundung meist nicht ausreicht, we-

Arno

Uhrmachermeister & Juwelier Umfangreiche Uhrenreparaturen • Große Trauringkollektion Bahnstraße 11 • 19322 Wittenberge • Tel./Fax: 03877 / 40 31 45

13 www.der-elblaender.de


Hochzeitliches

Aus der Sicht eines Hochzeitsfotografen

E

s ist Ende Mai. Ein schöner Tag um die Mittagszeit. Beim Durchschreiten des Festungstores in Dömitz wird das freundliche Tageslicht noch einmal ausgesperrt. Der Festungshof präsentiert sich im Kontrast des alten bewährten Backsteinrots und dem jährlich wiederkehrendem saftigen Grün der Kastanien. Heute ist Hochzeit. Ob das Brautpaar wohl ähnliche Gedanken beim Durchfahren des Festungsganges hat? Es sind noch 30 Minuten bis zum Beginn der Trauung. Also noch etwas Zeit für eine kleine Erkundungsrunde auf dem altertümlichen Areal. Wo sind die schönsten Plätze, um das Brautpaar nach der Trauung und vor der großen Familienfeier zu fotografieren? Ist es die Wildblumenwiese hinterm Festungsturm oder lieber die zahlreichen Apfelbäume über den Kasematten, die gerade ihre zart grünen Blätter der Sonne entgegen recken. Vielleicht mögen die Brautleute lieber den Blick über die Elbwiesen zur Autobrücke. Beim Gang über die Eichenbohlen entlang der Festungsmauer erblicke ich die ersten festlich gekleideten Gäste auf dem Parkplatz des ehemaligen Fähranlegers. Zeit für mich zur Fritz Reuter Halle zu gehen und die letzten Feinheiten zur Trauung mit der netten Standesbeamtin des Amtes Dömitz zu besprechen. Die Kerzen sind schon angezündet. Der Blumen-

sich bestimmt noch lange an die aufregend schöne Zeit auf der Dömitzer Festung erinnern wird. Für alle, die ein besonderes Datum lieben: am 10.10.10 finden nicht nur in Dömitz Trauungen statt. Nähere Informationen dazu über das Standesamt Dömitz; Tel.: 038758 31624.

schmuck auf dem „Amtstisch” ist liebevoll arrangiert und die Musik CD mit den verträumten Liebesmelodien der Braut liegt schon bereit. Etwas unsicher betritt ein junger Mann in Anzug die Festhalle und bringt die Trauringe. Für mich ist die Zeit des Träumens vorbei. Die Reuterhalle füllt sich mit Gästen und ich halte Ausschau nach dem Brautpaar.Da kommen sie, voller Anspannung.Jetzt schnell noch ein „historisches” Foto von dem verlobten Pärchen. In einer halben Stunde sind sie ein Ehepaar, dass

Das besondere Hochzeitsbild gibt es bei Eventfotografie Dan Keibel, Waldstraße 8, 19294 Liepe, Tel. 0177 6532060.

www.hochzeitstraumauto.de

Tel.: 05848 / 311 - kostenlosen Farbprospekt anfordern!

Kochstraße 11 29451 Dannenberg Tel. 05861 6988

14

Wir sind für Sie da: Di., Mi., Fr. 9 – 18 Uhr Do. 11 – 20 Uhr Sa. 9 – 14 Uhr www.TC-DerFriseur.de TC-DerFriseur@t-online.de

www.der-elblaender.de

fresh-style

Salon

Juliane Schondorff

Damen, Herren, Kinder Typgerechte Haarschnitte Sanfte Haarveredelung Schonende Umformung Festliche Frisuren Dekorative Kosmetik Nagelmodellage

Hauptstraße 20 • 29471 Gartow • Telefon 05846. 97 95 53 Mo-Fr 8.30-18 Uhr • Sa 8-12 Uhr und nach Vereinbarung


Was trägt der Mann zur Hochzeit? weißes Kragenhemd mit silbergrauer Krawatte oder ein Hemd mit Kläppchenkragen und dezent grauem Plastron. Die Krönung ist der graue Zylinder. Ein Plastron ist breiter als eine Krawatte, kann mit einer Perlennadel verziert werden und wird ausschließlich zum Hemd mit elegantem Kläppchenkragen getragen. Der schwarze, einreihige Smoking ist die richtige Wahl für gesellschaftliche Ereignisse nach 15 Uhr. Auch zweireihige und modische Varianten in neuer Farbigkeit sind korrekt zum festlichen Anlass. Weste oder Kummerbund werden farblich abgestimmt, das Hemd ist klassisch weiß oder crèmefarben. Der Smoking, auf Einladungen mit „Black Tie“ vermerkt, besteht aus einem Jackett mit Seiden-

revers, passender Hose, Weste oder Kummerbund, einem Hemd und einer Schleife. Ein Klassiker für alle gesellschaftlichen TagesAnlässe ist das Dinner-Jacket. Die sommerliche „Outdoor-Version“ des Smokings kombiniert man mit Smokinghemd und Smokinghose. Nach eigenem Geschmack: weiße oder farbige Schleife, passend zu Pochette und Kummerbund. Zu festlichen Anlässen wird beim Smoking und Dinner-Jacket die Weste gegen den Kummerbund getauscht - eine attraktive Schärpe, die in Farbe und Dessin auf die Schleife abgestimmt wird. Das Longsakko ist modern, jung und etwas länger als das „normale“ Sakko. Es passt nicht nur bei Hochzeiten, sondern ist als Dreioder Vierknopf-Sakko mit modischen Kragenvarianten zu vielen Gelegenheiten tragbar.

Hochzeitliches

D

er König der festlichen Herrenbekleidun ist der Frack: zeitlos, männlich, wertvoll - die offizielle Bekleidung für festliche Anlässe. Dazu: schwarzer Zylinder, weiße, tief ausgeschnittene Piqué-Weste, weißes Frackhemd mit verdeckter Knopfleiste und Umschlagmanschetten. Ein Muss: weiße Schleife und schwarze Lackschuhe. Die Aufforderung zum Frack wird auf der Einladung mit „White Tie“ vermerkt. Grundsätzlich gilt: Der Frack wird nach 15 Uhr oder besser noch nach Einbruch der Dunkelheit getragen. Für Hochzeiten (auch als traditioneller Bräutigams- Anzug) und hochoffizielle Empfänge: Der Cut (auch Morning Coat) ist der Frack des Tages - für Anlässe morgens oder bis 15 Uhr. Zum Cut trägt man die gestreifte Stresemannhose, eine graue Weste und ein

Frisur gut, alles gut

S

eit fast 15 Jahren führt Frau Kantor schon ihren Frisiersalon in Breese, einem kleinen und schönen Dorf nahe Wittenberge. Neben Ihr finden noch eine Mitarbeiterin und ein Azubi in dem ansprechenden Salon Arbeit. Vom frechen Kurzhaarschnitt bis hin zur Hochsteckfrisur einer Braut ist alles möglich. Hochwertige Styling- und Pflegeprodukte der Firma Londa werden dabei verarbeitet. Auf besonderen Wunsch kommt Frau Kantor auch zu den Kunden nach Hause. Je nach Frisur, muss der Besuch natürlich angemeldet werden. Eine Brautfrisur sollte man 2-3 Wochen vorher anmelden, da die Frisur vorher auch noch geprobt bzw. gesteckt werden muss. Aber auch um das Make-up und die Maniküre braucht die Braut sich nicht selbst zu kümmern. Gern wird Frau Kantor ihr dabei behilflich sein und eine Kosmetikbehandlung durchführen. Anmeldungen werden gern unter der Telefonnummer 03877 71362 entgegengenommen! T. Michael

15

www.der-elblaender.de


W

er heiratet, weiß oft nicht, wie er die Planung beginnen soll. Wer seinen Job verliert, will schnell erfahren, ob Anspruch auf Arbeitslosengeld besteht, wie eine gute Bewerbung geschrieben wird und was beim Abschluss des neuen Arbeitsvertrages beachten werden muss. Ein Unternehmer wiederum muss wissen, wie er Konflikte unter den Mitarbeitern professionell lösen, Messeauftritte planen oder den Arbeitsschutz organisieren kann. Für all diese und viele andere Herausforderungen bietet die Webseite www.checkliste.de seit zehn Jahren kostenlos Ratschläge, Tipps und Checklisten an. Das Prinzip der Webseite funktioniert einfach: Unternehmen, Behörden, Vereine und Privatpersonen können Links zu Webseiten einreichen, auf denen sich Ratschläge befinden. „Nachdem die Inhalte überprüft wurden, stellen wir sie auf unserer Homepage online. So entsteht seit zehn Jahren ein immer breiter gefächertes Angebot nutzerorientierter Informationen aus allen Lebensbereichen“, sagt Dr. Harald Henzler, Geschäftsführer des WRS Verlags. Was Dietmar Bauckhage im Sommer 1999 als private Hobby-Initiative mit einigen Checklisten aus dem Bereich Existenzgründung startete und 2007 von der Haufe Mediengruppe übernommen wurde, hat über die Jahre stark an Umfang zugelegt. Rund 1.000 Checklisten in 55 Rubriken stehen den Nutzern heute zur Verfügung. Und täglich kommen neue Links hinzu, die auf der Startseite gesondert platziert und Interessenten monatlich per Newsletter

6. Hochzeitsmesse

A

16

m 31. Januar 2010 heißt es im Kultur- und Tagungszemtrum Verdo in Hitzacker wieder: Herzlich Willkommen zur Hochzeitsmesse. Viele Aussteller werden sich zwischen 11:00 und 17:00 Uhr mit Ihren Angeboten und Dienstleistungen rund um den schönsten Tag im Leben präsentieren. Von Trauringen und der romatischen Hochzeitskutsche bis Hin zur Garderobe und der Hochzeitstorte wird über alle Facetten einer gelungenen Hochzeit informiert. Ein Höhepunkt der diesjährigen Messe ist sicherlich eine Modenschau mit traditionellen und selbstentworfenen Kleidern. Ein Muss also für alle, die heiraten wollen oder schon geheiratet haben und demnächst ein Jubiläum feiern. Infos unter www. verdo-elbe.de

www.der-elblaender.de

zugeschickt werden. Zu den gefragtesten Rubriken gehören „Existenzgründung“ und „Projektplanung“, gefolgt von „Hochzeit“, „Umzug“ und „Immobilienkauf“. „Ganz gleich ob Fragen zu Unternehmensgründung oder -planung, zu Personalentwicklung und Controlling aufkommen - Geschäftsleute können sich über unsere Website umfangreich informieren und so viel Zeit und Geld sparen“, erklärt Dr. Harald Henzler. Denn: Wer eine Aufgabe anhand einer Checkliste strukturiert und Schritt für Schritt abarbeitet, kommt schneller zur Lösung. Das gilt auch für Privatpersonen, die sich auf www.checkliste.de über eine Babyerstausstattung, den Bau eines Hauses, der Ver- oder Anmietung einer Immobilie, der Auswahl eines Altenheimes oder der rechtssicheren Gestaltung von Testamenten informieren können. pressebox

Kultur- und Tagungszentrum

Au c

hochzeitliches

Checklisten helfen bei der Planung

chzeit E Ho passende R H r die Mus rI ik fü n wi h be ha


Neue Ausstellung in Dömitz

historisches

G

egenwärtig findet eine Sonderausstellung in der alten Hauptwache der Festung Dömitz mit dem Titel: „Dömitz 1989“ - Die Grenzöffnung an der Elbe vor 20 Jahren statt. Die Ausstellung umfasst ca. 80 Fotografien und diverse Zeitungsartikel, die das historische Ereignis der Grenzöffnung in Dömitz vor 20 Jahren dokumentieren. Diese fotografischen „Notizen“ sind spontan im Herbst 1989 und im Frühjahr 1990 in Dömitz und der näheren Umgebung, unmittelbar an den damaligen Grenzanlagen entstanden. Zwanzig Jahre nach der Grenzöffnung zeigen die Bilder bedeutende Momente und Situationen zur jüngsten Geschichte der Stadt Dömitz. Dazu gehört auch das historische Ereignis der Eröffnung der Fährverbindung Dömitz – Kaltenhof am 07. Dezember 1989 vor 20 Jahren. Das Fahrgastschiff „Elbestar“ nahm seinen Dienst als Personenfähre auf. Viele Dömitzer nutzen an diesem Tag erstmalig oder nach Jahrzehnten die

Möglichkeit für eine Fahrt über die Elbe. Das Foto wurden aufgenommen von Dieter Schalow und Jürgen Scharnweber. Fotos des Bundesgrenzschutzes von 1987, 1988 und 1989 ergänzen die Ausstellung. Bereits am ersten Tag der Ausstellung besuchten diese ca. 130 Schüler des Gymnasiums des Gymnasialen Schulzentrums

„Fritz Reuter“ Dömitz in Verbindung eines Projekttages zur jüngsten Geschichte der Stadt Dömitz, um sich über die Situation vor zwanzig Jahren vor Ort zu informieren. Die Sonderausstellung ist bis zum 28. Februar 2010 in der alten Hauptwache der Festung zu sehen. Öffnungszeiten: Dienstag bis Sonntag/ Feiertag 12.00 Uhr – 16.00 Uhr

Kaum zu glauben

D

ie Freskogalerie an der Fassade des Schlosses begrüßt die Besucher auf dem Dorf­ anger. In zwölf Räumen werden Objekte und Installationen mit Licht und Klang in Bewegung versetzt. �������������������������� Wie Wolken mit der Empfindung der Freizeit ziehen all diese Ideen und Objekte durch die Geräumigkeit des Lügenmuseums. Bewusstseinserweiternde Haushaltsgeräte, Willy Brandts Geburtsstube, Fontanes Wanderschau oder im Titanicraum: einmal auf dem Sonnendeck der Titanic liegen und nicht an den Untergang denken. Im Sinne Populär, ohne auf einen Anspruch zu verzichten, tiefgründig und voller Humor treten die Ausstellungsstücke in den Dialog mit dem Betrachter. Unter alten Kastanienbäu- men können die Besucher entspan-

nen. Der See hinter dem Haus lädt zu einem Spaziergang ein. Selbst der Anfahrtsweg ist ein Abenteuer. Der Besuch des Lügenmuseum ist für Senioren eine Reise durch das Labyrinth der Erinnerungen, für Kinder ein Besuch der Villa Kunterbunt von Pippi Langstrumpf. Niemand weiß welche zufälligen Begegnungen im Betrachter eine Flut von Bildern weckt. Vor zwanzig Jahren, als die Künstler vom Prenzlauer Berg noch völlig unbekannt waren, trafen sie sich in den Berliner Hinterhöfen und suchten

Formen für Straßenkultur im Angesicht der Zensur. Heute erinnert der Name Lügenmuseum über die Grenzen hinaus an etwas Ungewöhnliches, ein wenig Verrücktes. Auf der Biennale Venedig, auf Festivals in den Niederlanden, in Bali und Bangkok waren sie bestaunte Paradiesvögel, im Lügenmuseum sind sie jetzt Programm unzähliger Kulturtouristen. Zu besuchen ist das Lügenmuseum Gantikow, Am Anger 1 in 16866 Kyritz, täglich von 11:00 bis 17:00 Uhr. (www.luegenmuseum.de)

17 www.der-elblaender.de


Wann, was, wo?

Veranstaltungen 1. - 17. Januar 2010 Freitag, 1.1.2010

Sonntag, 10.1.2010

Bad Wilsnack, Elbtalklinik

Bad Salzelmen

10:00

Samstag, 2.1.2010

Arendsee, „Winterrast“

14:00 6. Winterschwimmen im Arendsee

Pevestorf, Fährstelle

14:00

Heiß und kalt den Strom hinab Kanutour, Info 05846 980366

Seehausen, Wischelandhalle

16:00

Magdeburg, Puppentheater

15:00

Die Geschichte des schneeweissen Hasen Purzel (ab 3 Jahre)

Mittwoch, 13.1.2010

Gartow See, Nordufer

15:00 Finnische Natursauna

14:30 Kaffeekonzert im Foyer

Braunkohlewanderung Info 03928 69410

Neujahrskonzert Landespolizeiorchester Sachsen/Anhalt

Streetz, Schießstand

14:00

Bunter Nachmittag mit Spiele, Klönen und Kaffeetrinken

Sonntag, 3.1.2010

Ludwigslust, Stadthalle

19:30

„Un baben wahnen de Engel“ Lustspiel, Fritz-Reuter-Bühne Schw.

Bad Wilsnack, Elbtalklinik

10:00

Dia-Ton-Vortrag Wunder des Waldes

Freitag, 15.1.2010

Magdeburg, Puppentheater

15:00

Die Geschichte des schneeweissen Hasen Purzel (ab 3 Jahre)

Eickendorf, Sporthalle

Börderassetaubenschau (bis 17.1.2010)

Mittwoch, 6.1.2010

Lüchow, Amtshaus

19:00 Musizierstunde

Sandau, Sporthalle

Magdeburg, Puppentheater

20:00

13:00 Pfannkuchenlauf

Freitag, 8.1.2010

Reinecke Fuchs - Eine Vergangenheitsforschung (ab 12 Jahre)

Samstag, 16.1.2010

Pevestorf, Lindenkrug

15:00

Kindertanz im Rahmen der Pevestorfer Fastnacht

Wittenberge, KFH

15:00

Volksmusik zum neuen Jahr Info: 03877 929281

Bad Wilsnack, Elbtalklinik

19:00

Vernissage der Ausstellung mit Bildern von Germund Miesch

Salzwedel, Alte Lateinschule

15:00

Klavierkonzert zum 200. Geburtstag von R. Schumann mit KMD M. Böhlert

Bad Wilsnack, Kristalltherme

19:00 Finnisches Saunafest

Lüchow, Amtshaus

17:00 Cellovorspiel

Wittenberge, KFH

20:00

Jazz im Keller „Boogielicious“

Magdeburg, Puppentheater

19:00

Moby Dick - Der weiße Wal (ab 10 Jahre)

Pevestorf, Lindenkrug

20:00

Schlagerparty im Rahmen der Pevestorfer Fastnacht

Pritzwalk, Kulturhaus

19:00

The Big Chris Barber Band Dixielandjazz

Samstag, 9.1.2010

Sonntag, 17.1.2010

Biere (Bördeland), Kinosaal

Rassegeflügelausstellung (bis 10.1.2010)

Besitz, Bäcker

13:00

Öffentl. Tanz im Rahmen der Pevestorfer Fastnacht

Pritzwalk, Kulturhaus

14:00 Tanztee

Wittenberge, KFH

17:00

Pevestorf, Lindenkrug

20:00

Salzwedel, Club Hanseat

21:00 Offene Bühne - Local Heros Specail

18 www.der-elblaender.de

Rastvogelbeobachtung „Nordische Wintergäste...“

Diavortrag „Provence“ mit Thomas W. Mücke


einen Hinweis wert

Reitstall „Albrecht“

Eichenallee 21b · 19288 Ludwigslust Techentin Tel.: 0 38 74 / 4 24 40 · Mobil: 0172 / 3 89 97 99 www.lewitz-schecken.net

Wir vermieten Pensionsboxen für Großpferde und Ponys.

Reithalle geöffnet!

19 www.der-elblaender.de


Lauenburg

gut zu finden

Boizenburg

Amt Neuhaus Bleckede

Dahlenburg

Uelzen

2

20 www.der-elblaender.de


gut zu finden

2

2

14

21 www.der-elblaender.de Barby


einladende gastlichkeit

Leichtfüßige Tänzer / Tänzerinnen gefragt

E

inige tanzbegeisterte Ladies und Gentlemen aus dem Raum Dömitz möchten Scottish Country Dance lernen, mit dem Ziel im September für eine Aufführung fit zu sein. Das Tanztraining findet ab Freitag 07. Jan. 09 vierzehntägig, jeweils freitags von 17.30 bis 19.00 Uhr in 19309 Breetz, Kastanienallee 12 statt. Scottish Country Dance wurde basierend auf traditionellen Tanzformen 1926 von zwei schottischen Sportlehrerinnen geschaffen und hat sich weltweit verbreitet: Mehrere Paare bilden

20 Jahre Dahses Erbhof

A

uf Dahses Erbhof in Glövzin, einem typischen Prignitzer Bauernhof, der sich seit Generationen im Besitz der Familie befindet, gibt es in diesem Jahr ein Jubiläum. 20 Jahre begrüßen nun schon die Gebrüder Dahse ihre Gäste aus Nah und Fern. Viel ist in den vergangenen Jahre geschaffen worden. Nach umfangreichen Renovierungsarbeiten begann man schon 1990 mit dem Bau der Hotelzimmer. 1995 wurden Wirtschaftsgebäude umgebaut. Aus dem ehemaligen Kuhstall ist 1994 ein Grillhaus mit rustikaler Atmosphäre entstanden. Wer sich vor dem Essen noch etwas Bewegung verschaffen will, hat beim Kegeln dazu Gelegenheit. Die Vier-BahnBundeskegelbahn entstand 1997.

Hotel • Restaurant • Biergarten Bundeskegelbahn • Fahrradverleih

Hotel Restaurant Saal An der B5, Nr. 40-42 22

ein Team. Abwechslungsreiche Choreographien bieten Tänzern und Zuschauern immer wieder neue Reize. Die Musik ist mit der Irischen Musik artverwandt. Einfach kommen und sich begeistern lassen. Zweckmäßig ist eine bequeme Kleidung und Gymnastikschuhe u.ä., notfalls tun es auch dicke Wollsocken. Weitere Einzelheiten erfahren Sie unter der Telefonnummer 038792-50832 oder Mobil 015204877363.

Wir laden Sie ein am Sonntag, 17. Januar 2010 ab 18.00 Uhr zum Plattdeutschen Abend mit Benjamin Nolze (bekannt vom Ohnsorgtheater und der Fritz-Reuter Bühne Schwerin). Er unterhält Sie mit Liedern und Gedichten up Platt. Es wird Knieperkohl mit gepökelten Gänsekeulen sowie Bratapfel mit Vanille Soße serviert.

mail@dahses-erbhof.de www.dahses-erbhof.de

19357 Glövzin/Premslin Tel. 038797-7408200 • Fax 038797-53733

www.der-elblaender.de

Das Kaminzimmer bietet Platz für 40 Personen. Es ist ein herrliches Gefühl, beim lodernden Feuer in geselliger Runde zu sitzen. Die angrenzende Scheune bietet Ihnen Platz bis 120 Personen. Der ideale Ort, um Feiern jeglicher Art zu veranstalten. Den Charakter eines Bauernhofes haben ist in den Grundzügen erhalten. Kinder finden sicherlich Gefallen an Kleintieren wie z.B. Zwergziegen, Kaninchen und Katzen. Beide Häuser, der Erbhof und das Landhotel, verfügen insgesamt über 50 Betten und sind nur 200 Meter von einander entfernt. Das gibt Ihnen die Möglichkeit, das ganze gastronomische Angebot zu nutzen.

Um Anmeldung wird gebeten, Preis 20,- EUR

Ihren Besuch! Wir freuen uns auf


Mobil ohne Steckdose turen fanden und finden ihren Ort an den prominenten Ausstellungsorten rund um den Globus, u.a. auf der Biennale in Venedig, auf der documenta, im New Yorker Museum of Modern Art, in der Sammlung Guggenheim New York, in der Tate Gallery London. Haese baut bewegliche Objekte von zarter Körperlichkeit. Er verlötetet Drahtgeflecht und feinmechanische Utensilien zu

kleinen und größeren federleichten Gebilden aus Messing und Phosphorbronze. Wenn sie einmal stillstehen, ist ihr Gleichgewicht so labil, daß ein Hauch sie erneut zittern, schweben, vibrieren lässt. In die Ausstellung führt Dr. Peter Kastner ein, Freund Haeses, Bildhauer und Kurator der Skulpturensammlung Viersen und des Krefelder Kunstvereins.

anzeigen

V

or einem Jahr , zum Neujahrsempfang des Kunstvereins Region Dahlenburg kreisten solarstromgetriebene echte, tote, in Harz getauchte- Grillen in den Terrarien des wendländischen Künstlerduos „kultursus- trat“. Diesmal geht es ganz ohne Strom. Am 10. Januar ab 11:30 Uhr setzt jedes Lüftchen die kinetischen Objekte des Düsseldorfers Günther Haesein in Bewegung. Haese lehrte als Professor an der Kunstakademie in Düsseldorf. Dort lernte er auch selbst bei Ewald Mataré. Seine feingliedrigen Skulp-

Neueröffnung

A Servic e am Bau

Bauausführung Baubetreuung Projektberatung

CRITON GmbH Badstr. 5-7 19336 Bad Wilsnack

Vor dem Steintor 22 39539 Havelberg

Telefon: Telefax: Funk: E-Mail:

03 87 91 / 3 20 40 03 87 91 / 3 21 36 0151 / 18 02 46 00 criton@kmg.ag

Tel. 034387 59216 Funk 0172 1755933

m 01.10.2010 erfüllte sich Steffen Raugsch seinen langersehnten Wunsch, die Selbstständigkeit. Er eröffnete in Wittenberge, direkt am Stern, ein Fahrradgeschäft. Da der Laden direkt am Elberadweg liegt, ist die Lage ausgesprochen günstig. Man kann sein Rad kurzfristig vorbeibringen, ohne vorher einen Termin machen zu müssen. Herr Raugsch bietet auch ein Abholund Bringeservice an, wenn der Kunde sein Rad zur Wartung und Pflege geben möchte. Von Einrädern bis hin zum Rennrad wird hier alles angeboten, aber auch diverse Kleinteile und Zubehör kann man hier erwerben. Wenn das Wetter wieder besser ist, kann man sich hier nach vorheriger Absprache auch Fahrräder ausleihen. Bei Fragen und Wünschen steht Herr Raugsch unter der Telefonnummer 03877 9574826 gern zur Verfügung!

23 www.der-elblaender.de


Wann, was, wo?

Veranstaltungen 18. - 31. Januar 2010 Montag, 18.1.2010

Bad Wilsnack, Elbtalklinik

Magdeburg, Puppentheater

9:00

Moby Dick - Der weiße Wal (ab 10 Jahre)

Dienstag, 26.1.2010

Bad Wilsnack, Elbtalklinik

19:00

Satire-Abend mit E. Schomaker & J. Schmidt

Magdeburg, Puppentheater

9:00

Dienstag, 19.1.2010

Ludwigslust, Stadthalle

19:00 Diavortrag „Wolga“

Magdeburg, Puppentheater

9:00

Moby Dick - Der weiße Wal (ab 10 Jahre)

Bad Wilsnack, Elbtalklinik

19:00 Countrytime mit Peer Reppert

Bad Wilsnack, Elbtalklinik

19:00

Klassisches Klavierkonzert mit Helga Teßmann, Was ist Glück?“

Mittwoch, 27.1.2010

Zeit für mich, praktische Tipps von Kosmetikmeisterin Monika Krause

Der kleine Angsthase (ab 3 Jahre)

Mittwoch, 20.1.2010

Magdeburg, Puppentheater

9:00

Der kleine Angsthase (ab 3 Jahre)

Magdeburg, Puppentheater

9:00

Magdeburg, Puppentheater

19:00

fremd.vertraut Eine kulinarische Reise

Bad Wilsnack, Kristalltherme

10:00 Wellnesstag

Ludwigslust, Stadthalle

19:30

Populäre DDR-Irrtümer Lesung mit Peter Ensikat

Magdeburg, Puppentheater

9:00

Wittenberge, KFH

20:00

Flames of the Dance internationale Tanzshow

Lüchow, Jeetzel-Schule

19:00 First Rock

Moby Dick - Der weiße Wal (ab 10 Jahre)

Donnerstag, 28.1.2010 Der kleine Angsthase (ab 3 Jahre)

Donnerstag, 21.1.2010

Freitag, 29.1.2010

Magdeburg, Puppentheater

Pritzwalk, Kulturhaus

16:00 Musikantenparade

Boizenburg, „Mit den Rangerns unterwegs: 13:00 Verw. Biosphären. Winterwald- Vierwald“

Bad Wilsnack, Elbtalklinik

19:00

Traumdeuterei und Lesung mit Eckhard Erxleben

Freitag, 22.1.2010

Magdeburg, Puppentheater

20:00

Hintergarten - Ein biografischer Selbstversuch“ anschl. Gespräch

Lüchow, 17:00 Öffentliche Orchesterprobe Jeetzel-Grundschule

Boizenburg, Kino

20:30

Blues-Konzert „Kally Darm & Friends“ Info: 038847 37846

Lüchow, Amtshaus

19:00 Musizierstunde

Samstag, 30.1.2010

Hitzacker, Verdo

20:00

9:00

Moby Dick - Der weiße Wal (ab 10 Jahre)

Die große Nacht der Filmmusik Info: 05862 7965

Damnatz, Café Steinhagen

10:00

Wintergäste an der Elbe - Eine vogelkundliche Exkursion

Samstag, 23.1.2010

Darchau, Haus des Gastes

11:00

Eiswette: Geiht oder steiht de Elv? Info: 038841 61155

Damnatz, 10:00 Frauenfrühstück Gasth. Steinhagen

Ludwigslust, Stadthalle

16:00 Volkstümliche Musikantenparade

Tangermünde, Schloss

19:00

Karnevalzauber „Rund um den Erdball“ in der alten Kanzlei

Bad Wilsnack, Kristalltherme

19:00 Romantisches Vollmondschwimmen

Neuhaus, Hotel Hannover

19:00

Königsball vom Schützenverein Neuhaus/Carrenzien

Falkenhagen, Hotel

19:30

TUL-Tour mit Tatjana Meißner

Lenzen, Rathaus

19:30

Eine kleine Lyrikakademie Axel Wilser liest Conrad Ferdinand Meyer

Wittenberge, KFH

19:30

„Völkerball“ mit dem Kulturbund Thema Argentinien

Magdeburg, Puppentheater

20:00

Die Wille-Känina-Show Thema: Selbstverteidigung

Magdeburg, Puppentheater

20:00

Hintergarten - Ein biografischer Selbstversuch“

Sonntag, 24.1.2010

Samstag, 31.1.2010

Wittenberge, KFH

15:00

Magdeburg, Puppentheater

Magdeburg, Puppentheater

15:00 Der kleine Angsthase (ab 3 Jahre)

Neujahrskonzert mit dem Landespolizeiorchester Brandenburg

Montag, 25.1.2010 24

19:00

Magdeburg, Puppentheater

www.der-elblaender.de

9:00

Der kleine Angsthase (ab 3 Jahre)

11:00

setzei. Das fröhliche Geschichtenfrühstück


Bußgelder rechtswidrig? mation auf rechtswidrige Weise erworben. Insoweit wird von einem Beweiserhebungsverbot gesprochen. Ob dies im konkreten Fall zu einem Beweisverwertungsverbot führt, hat das jeweilige Gericht zu prüfen. Am Rande sei bemerkt, dass der Ausgangsfall in Mecklenburg-Vorpommern zwischenzeitlich eingestellt worden ist. Das Bundesverfassungsgericht hat sich nur mit dem Verkehrskontrollsystem VKS beschäftigt. Zu den anderen zahlreichen vorhandenen Systeme zur Messung von Geschwindigkeits- und Abstandsverstößen hat das Bundesverfassungsgericht sich nicht geäußert. Grundsätzlich hat auch das Bundesverfassungsgericht nur für die Fälle in Mecklenburg-Vorpommern und der nichtvorhandenen Rechtsgrundlage entschieden. Es ist nicht auszuschließen, dass in anderen Bundesländern für derartige Videoüberwachungen eine gesetzliche Grundlage existiert. Nach dem Beschluss des Bundesverfassungsgerichts ist in Juristenkreisen eine heftige Diskussion über die möglichen Rechtsgrundlagen ausgebrochen. Das Oberlandesgericht Bamberg vertritt in einem Beschluss vom 15.10.2010 die Auffassung, dass es für eine Videoüberwachung bezüglich einer Abstandsunterschreitung eine gesetzliche Grundlage gäbe. Die Rechtsbeschwerde wurde zulasten des Betroffenen diesbezüglich verworfen. Allerdings ist auch hier darauf hinzuweisen, dass in den genannten Vorschriften auch von einer verdachtsabhängigen Videomessung ausgegangen wurde und nicht, wie im Fall des Bundesverfassungsgerichts von einer verdachtsunabhängigen Messung. Die rechtliche Situation ist daher noch weitgehend ungeklärt. Sollte also ein Betroffener einen Anhörungsbogen bzw. einen Bußgeldbescheid erhalten und aus diesem ergibt sich nicht genau, mit welchem Messverfahren hier die Ordnungswidrigkeit festgestellt worden ist, ist es sinnvoll rechtlichen Rat einzuholen, um dies überprüfen zu lassen. Rechtsanwältin Christine Freude, Fachanwältin für Verkehrsrecht, Anwaltskanzlei Quensell & Kollegen.

Rechtsecke

A

m 11.08.2010 kam es zu einem Beschluss des Bundesverfassungsgerichts im Zusammenhang mit Videoaufzeichnungen mit dem Verkehrskontrollsystem vom Typ VKS (Az. 2 BvR 941/08). Dem Beschluss war eine Angelegenheit vorweggegangen, in dem ein Betroffener vor dem Amtsgericht Güstrow wegen einer Geschwindigkeitsüberschreitung zu einer Geldbuße verurteilt worden war. Das zugrundeliegende Videoüberwachungssystem war dabei das Verkehrskontrollsystem vom Typ VKS. Diese Videoüberwachung war von einer Autobahnbrücke durchgeführt worden. Im Rahmen der Maßnahmen wurden alle durchfahrenden Fahrzeuge verdeckt gefilmt. Auf dem Film war der jeweilige Fahrer erkennbar und auch identifizierbar. Eine vorherige Auswahl dahingehend, ob der jeweilige Fahrer eines Verkehrsverstoßes überhaupt verdächtig war, also ob ein Anfangsverdacht vorlag, fand nicht statt. Die Maßnahme wurde von der Verkehrsbehörde auf den Erlass des Wirtschaftsministeriums Mecklenburg-Vorpommern vom 01.07.1999 gestützt. Nachdem der Betroffene gegen das Urteil Rechtsbeschwerde eingelegt hatte und auch vor dem Oberlandesgericht Rostock keinen Erfolg gehabt hat, zog er vor das Bundesverfassungsgericht. Das Bundesverfassungsgericht hob sowohl die amtsgerichtliche Entscheidung als auch den Verwerfungsbeschluss des Oberlandesgerichts auf und wies das Verfahren an das Amtsgericht Güstrow zurück. Zur Begründung führte das Bundesverfassungsgericht aus, dass eine verdachtsunabhängige Videoüberwachung von Verkehrsvorgängen in den Schutzbereich des Grundrechts auf informationelle Selbstbestimmung eingreife, weil jeder Bürger selbst entscheiden können soll, wann und innerhalb welcher Grenzen persönliche Lebenssachverhalte offenbart werden und weil dazu auch Angaben darüber gehören, wann jemand mit seinem PKW an einer bestimmten Stelle gefahren ist. Dieser Eingriff sei nur aufgrund eines Gesetzes und nicht allein aufgrund einer Verwaltungsanweisung erlaubt. Wenn eine Behörde also einen Verstoß mit dem Verkehrskontrollsystem VKS festgestellt hat, dann hat sie diese Infor-

25 www.der-elblaender.de


vorausschauendes

Das große Elbländer - Jahreshoroskop Widder, 21.03 - 20.04. Widder können sich auf ein abwechslungsreiches und erfülltes Jahr freuen, denn 2010 steht der Glücksplanet Jupiter auf ihrer Seite. Vor allem in der ersten Jahreshälfte scheint dem Widder fast alles zu gelingen, was er anpackt. Selbst Situationen und Vorhaben, die nicht wie geplant verlaufen, wenden sich letztlich doch zum Guten, und bringen nicht selten eine weitere Bereicherung. Es ist genau die richtige Zeit, unbekannte Wege zu gehen und nach neuen Herausforderungen zu suchen. Doch ruhen Sie sich nicht zu sehr auf Ihrem Erfolg aus: in der zweiten Jahreshälfte macht sich der Saturn-Einfluss bemerkbar. Jetzt müssen Sie beweisen, dass Sie mit dem nötigen Ernst bei der Sache sind. Dabei ist Ausdauer und Geduld gefragt. Stier, 21.04. - 20.05. Grundsätzlich wird das Jahr 2010 für die meisten Stiere ein durchweg positives Jahr ohne große Probleme. Langweilig wird dieses Jahr deshalb aber nicht. Im Gegenteil. Viele neue Freundschaften können geknüpft und alte, vernachlässigte Bekanntschaften aufgefrischt werden. Bedingt durch den Einfluss von Jupiter werden in Ihr Privatleben viele neue Impulse gebracht. Viel Liebe und Zuneigung wird Ihnen entgegengebracht; Singles haben beste Chancen, Partnerschaften blühen auf. im besten Fall können Sie sogar mit Nachwuchs rechnen. Zwilling 21.05. - 21.06.

26

Spannung pur bringt das Jahr 2010 für Zwilling-Geborene. Fast nichts bleibt wie es war, denn alle Zeichen stehen auf eine gründliche Neuorienteierung in Ihrem Leben. Packen Sie die Chancen beim Schopf und ändern Sie endlich all das, was Sie schon lange nervt. Besonders das erste Halbjahr ist dafür geeignet, unnötigen Ballast über Bord zu werfen. Jedes überflüssige Detail, dass Sie hinter sich lassen, lässt Ihre Kraft und Ihre Lebens-

www.der-elblaender.de

freude anwachsen. Mit viel Ehrgeiz packen Sie die Dinge an, und spätestens in der zweiten Jahreshälfte können Sie die Lorbeeren ernten. Ihr Verstand ist 2010 so klar, wie nie. Sie lernen blitzschnell und auch komplizierte Sachverhalte sind für Sie ein Kinderspiel. Nutzen Sie Ihre Top-Form zur Weiterbildung. Vielleicht wollten Sie immer schon einmal eine fremde Sprache lernen oder endlich den Segelschein machen? Jetzt ist der richtige Zeitpunkt dafür! Krebs 22.06. - 22.07. Krebse zeigen sich 2010 ausgesprochen kontaktfreudig. Es fällt Ihnen leicht, neue Menschen kennen zu lernen, und alte Freundschaften intensiver zu gestalten.Ihr Fingerspitzengefühl für Ihre Mitmenschen wird belohnt: Pläne können Sie problemfrei umsetzte, und mit guten Argumenten überzeugen Sie alle Kritiker. Sprühender Charme gepaart mit Beharrlichkeit führen Sie zum Ziel. Passen Sie aber auf, dass Sie es nicht übertreiben, denn jeder Bogen ist irgendwann überspannt. Schauen Sie besser genau hin, welches Vorhaben den Einsatz lohnt. Ein Kompromiss bringt Sie oftmals weiter als Sturheit und Unnachgiebigkeit. Viele außergewöhnliche Chancen warten in diesem Jahr auf KrebsGeboren, Sie müssen sie nur erkennen. Seien Sie also auch aufmerksam, wenn der erste Blick nicht Ihr Interesse weckt. Sie werden sich wundern, was hier auf Sie wartet. Löwe 23.07 - 23.08. Ein Jahr voller Schwung, Lebensfreude und Tatkraft wartet auf den Löwen. Von Januar bis Mai unterstützt Mars Sie bei Ihren Vorhaben. Wenn danach der Elan etwas nachlässt, ist das kein Grund zum Verzagen. Sie haben immer noch genug Kraft für zwei. Und ein wenig Ruhe kann schließlich nicht schaden. So haben Sie mehr Zeit, das bisher erreichte in vollen Zügen zu genießen. Spätestens im Hochsommer haben Sie die nötige Gelassenheit gefunden.Verbringen Sie die Zeit mit Ihren Lieben, machen Sie eine Reise oder le-

sen Sie ein gutes Buch – Ihre Kreativität findet überall jede Menge Inspiration. Ihrer Umwelt begegnen Löwen 2010 ausgesprochen freundlich und aufgeschlossen. Die gute Laune steckt einfach an, und so können Sie sich auf viele neue Bekanntschaften freuen. Löwen sind gerne gesehene Gäste, die mit Ihrem Esprit jeder Party den nötigen Pep verleihen. Rund um zufrieden mit Ihrem Leben, strahlen Löwen das ganze Jahr Zuversicht und Freude aus – und das führt wie selbstverständlich dazu, dass fast alles, was Sie sich vornehmen, auch gelingt. Jungfrau 24.08. - 23.09. Veränderungen und aufregende Monate prägen das Jahr 2010. Was auf beständige Jungfrauen im ersten Moment erschreckend wirken kann, bietet bei genauerem Hinsehen viele Chancen. Nicht alle Neuerungen sind schlecht – und ganz besonders das erste Halbjahr hält mache eine Verbesserung für Sie bereit. Seien sie mutig und verlassen Sie altbekannte Wege, dann weht schon bald ein frischer Wind in Ihrem Leben. Besonders im Juni und Juli können Sie sich auf tolle Momente freuen. Etwas Durchhaltevermögen müssen Sie aber aufbringen, denn die besten Chancen sind häufig erst auf den zweiten Blick erkennbar. Halten Sie sich nicht mit unnötigen Details auf, und schauen Sie ruhig einmal über den Tellerrand. Pluto verleiht Ihnen jede Menge Überzeugungskraft und einen starken Willen. Vertrauen Sie einfach Ihren Stärken. So kommen Sie letztlich viel schneller an Ihr Ziel. Waage 24.09. -23.10. Waagen steht ein anstrengendes Jahr bevor, denn 2010 stellt sie der Saturn auf manch eine Kraft-Probe. Übersteigerter Ehrgeiz und zu hoch gehängte Erwartungen können Ihnen zum Verhängnis werden. Vor allem in der ersten Jahreshälfte werden Sie es schnell zu spüren bekommen, wenn Sie sich und Ihre Fähigkeiten überschätzen. Greifen Sie nicht nach


Skorpion 24.10. - 22.11. Aufregend, turbulent und voller Überraschungen – so kann man das Jahr zusammenfassen, dass Skorpione erwartet. Der Glücksplanet Jupiter schenkt Ihnen in diesem Jahr viele Chancen, die Sie beim Schopf packen sollten. Besonders achtsam sollten Sie bis Juni und ab September sein, damit Sie die gebotenen Möglichkeiten nicht verpassen. Große Sprünge können Sie trotzdem nicht wagen. Bleiben Sie bescheiden, auch wenn Uranus ebenfalls den Weg frei macht, für weitgreifende Veränderungen. Versteckte Stolperfallen bringen Sie sonst schnell wieder auf den Boden der Tatsachen zurück. Wirkliche Fortschritte können Sie erst im Herbst erwarten. Saturn und Pluto stellen Ihre Entscheidungen auf eine solide Basis. Wenn Sie nun sorgsam planen, können Sie auf lange Sicht die Früchte Ihrer Arbeit ernten. In privater Hinsicht warten einige interessante Menschen darauf, Sie näher kennen zu lernen. Lassen Sie das ruhig zu und verkriechen Sie sich nicht in Ihrem Schneckenhaus. Sie werden spannende Erfahrungen machen. Auch alte Bekannte freuen sich, wenn Sie mal wieder etwas von Ihnen hören. Schütze 23.11. - 21.12. 2010 können Schützen beweisen, dass sie genügend Mut zur Veränderung haben. Es bieten sich Ihnen zahlreiche

neue Chancen – sie müssen nur danach greifen! Natürlich ist es bequemer, alles beim Alten zu belassen, und eigentlich geht es Ihnen ja auch nicht schlecht damit. Doch manchmal wirkt eine Veränderung des Bewährten wie ein wahrer Jungbrunnen. Ganz neue Perspektiven werden Ihr Privatleben ebenso bereichern, wie auch Ihren Beruf. Haben Sie etwas Geduld: der Wandel setzt nicht sofort ein. Aber setzen Sie die Saat schon früh im Jahr, dann können Sie im Herbst bereits die ersten Früchte Ihrer Bemühungen ernten und aus dem Vollen schöpfen. Genug Schwung haben Sie jedenfalls. Besonders in der zweiten Jahreshälfte, denn da versorgt Mars Sie mit jeder Menge Energie. Nichts desto trotz entdecken Sie in diesem Jahr Ihre Geniesserseite. Lassen Sie sich ruhig einmal verwöhnen. Das bietet den perfekten Ausgleich für die all den Trubel, der auf Sie wartet. Steinbock 22.12. - 20.01. Das Jahr 2010 hält für Steinbock-Geborene die ein oder andere Prüfung bereit. Es wird nicht immer leicht für Sie, doch letztendlich werden Sie davon nur profitieren können. Sie kennen Ihre Grenzen genau: Arbeiten an Ihren Stärken, doch lassen Sie auch Schwächen zu. Seien Sie offen zu Ihren Mitmenschen und ziehen Sie sich nicht in Ihr Schneckenhaus zurück. Gerade in der Begegnung mit anderen liegen Ihre grossen Chancen. Ausdauer lohnt sich für Sie, denn im Laufe des Jahres entwickeln sich die Dinge für Sie durchaus positiv. Doch verlieren Sie darüber nicht den Kopf. Wichtige Entscheidungen verlangen natürlich nach gründlichen Überlegungen. Ausdauer ist der größte Erfolgsgarant für Steinböcke. Überstürzen Sie also nichts und planen Sie lieber langfristig. So haben Sie auch viel länger etwas von Ihrem Erfolg. Im Sommer können Sie sich auf eine Zeit voller Lebensfreude und Unternehmenslust freuen. Es ist, als ob die Sonne nur für Sie scheint – und daran lassen Sie auch Ihre Lieben teilhaben. Besonders langjährige Freundschaften werden in dieser Zeit noch intensiver.

Wassermann 10.02.

21.01.

-

Mit Saturn im Rücken können Wassermänner 2010 einiges wagen. Auch vor anspruchsvollen Projekten und aufwendigen Vorhaben müssen Sie nicht zurückschrecken, solange Sie nichts überstürzen. Das gilt besonders für den Jahresanfang, denn da treibt Sie Ihr Tatendrang zu Höchstleistungen. Das führt zwar zu schnellen Ergebnissen, kann Sie aber auch zu falschen Entscheidungen verleiten. Gehen Sie mit Bedacht vor, und prüfen Sie jeden Schritt gründlich, dann ist ein Gelingen Ihrer Pläne garantiert. Seien Sie geduldig und lassen Sie sich nicht aus der Ruhe bringen. Der Sommer ist für Wassermänner die richtige Zeit zum Genießen. Lehnen Sie sich ruhig einmal zurück, und machen Sie hin und wieder eine Pause. Das gibt Kraft und neuen Schwung. Im Herbst haben Sie endlich die nötige Konzentration gefunden. Ihre Disziplin überzeugt auch andere, und so können Sie bald die verdienten Lorbeeren ernten.

vorausschauendes

den Sternen und geben Sie sich Zeit, um Ihre Pläne in die Tat umzusetzen. Mit der richtigen Portion Ausgewogenheit und Ruhe kommen Sie auch an Ihr Ziel – nur eben ein wenig langsamer, als geplant. Geduld ist nicht die Stärke der Waagen, doch die wird insbesondere in der zweiten Jahreshälfte auf die Probe gestellt. Ihr Durchhaltevermögen lohnt sich, denn manch eine Entscheidung bedarf einer intensiveren Prüfung. Schalten Sie einen Gang zurück! Auf diese Weise vermeiden Sie Flüchtigkeitsfehler, die weitreichende Folgen haben können. Freuen Sie sich auf das Jahresende und halten Sie die Augen offen: eine interessante Begegnung bringt neuen Schwung in Ihr Leben.

Fische / Pisces 20.02. 20.03. Im Jahr 2010 warten jede Menge positive Entwicklungen auf Fische-Geborene. Dank des positiven Jupiter-Einflusses dürfen Sie ruhig nach den Sternen greifen – Sie haben gute Chancen, dass Ihre Wünsche in Erfüllung gehen. Liebe Menschen werden Ihnen dabei helfen. Sagen Sie also nicht nein, wenn Ihnen jemand seine Unterstützung anbietet. Sie können durch wichtige Beziehungen durchaus profitieren. Ihr Erfolg lässt Sie mit richtig guter Laune durch das Jahr gehen. Im Frühling sprühen Sie vor Lebensfreude und Elan. Nutzen Sie den Schwung, um Liegengebliebenes aufzuarbeiten. Der Sommer gibt Ihnen noch einmal Schwung. Nichts kann Sie stoppen und alles regelt sich fast wie von selbst. Das Jahr steht ganz im Zeichen des Erfolges, der Freude und toller, neuer Bekanntschaften. Wenn Sie darauf achten, Ihre Ressourcen richtig einzuteilen, dann kann Ihren Höhenflug nichts mehr stoppen. Sie sind ein echtes Glückskind!

27

www.der-elblaender.de


anzeigen

Deutsche Bank in Perleberg neu gestaltet

B

essere Möglichkeiten für die Beratung und ein attraktives Filialdesign bietet die Deutsche Bank ihren Kunden seit einiger Zeit im Investment & FinanzCenter Perleberg in der Bäckerstraße 10. Vorausgegangen ist eine umfassende Modernisierung der Räumlichkeiten. Die Deutsche Bank ist an diesem Standort seit 1993 ansässig. Neben Leiter Dietmar Johne - seit 1995 in Perleberg - stehen den rund 10.000 Kunden insgesamt fünf Mitarbeiterinnen zur Seite. Darüber hinaus beraten selbständige Finanzberater der Deutschen Bank auf Wunsch auch außerhalb der üblichen Geschäftszeiten sowie beim Kunden zu Hause oder im Büro. Für Kundengespräche standen bisher nur vier Räume zur Verfügung, die über zwei Etagen verteilt waren. Da im Erdgeschoss für Gespräche oft nicht ausreichend Platz war, führte der Weg zur Beratung in diesem Fall über eine Treppe im Nebeneingang. Auch deshalb wurde nach Abstimmung zwischen Vermieter und Bank im Frühjahr das Erdgeschoss um circa 100 Quadratmeter erweitert. Von Baubeginn bis Fertigstellung des Anbaus vergingen nur einige

Monate. Im August 2010 war die Modernisierung abgeschlossen. Dabei entstanden sechs neue Beraterplätze und zwei neue Beraterkabinen. Leiter Dietmar Johne: „Platznot haben wir jetzt zum Glück nicht mehr. Und falls doch einmal alle Mitarbeiter im Gespräch sind, lädt die neue Lounge zum Verweilen ein.“ In der Lounge können Besucher bei Getränken und Keksen die Tageszeitung lesen, oder einen Blick auf das tägliche Geschehen im Fernsehen werfen. Auch die Kleinen wurden nicht vergessen. Während Mutti oder Vati in einer Beratung sind, können die Kinder es sich in der Spielecke ge-

Neu im Sortiment: Starke Dessous für starke Frauen Gabriele Gabriel · Lange Straße 61 · 29439 Lüchow Telefon: 05841-96 14 95 · Fax 96 27 66 gabrielgab@web.de

Autopark Perleberg Inh. Jürgen Krüger

Handel mit Gebrauchten und EU-Neuwagen Schwarzer Weg 16 • 19348 Perleberg (auf dem Gelände der Deko-Welt)

28 www.der-elblaender.de

Tel. 03876 793909 • Mobil 0173 6217956 autopark.perleberg@gmx.de

mütlich machen. Das moderne Filialdesign schafft eine angenehme Atmosphäre für das Kundengeschäft und lässt die Filiale offen und freundlicher erscheinen. „Wir möchten unseren Kunden für ihre Geduld und ihr Verständnis danken. Sie haben die Einschränkungen und den Baulärm wirklich geduldig ertragen. Ich meine, das Ergebnis der Bauarbeiten kann sich sehen lassen“, fasst Dietmar Johne zusammen. Mit seinem Team lädt er alle Leser und Leserinnen sehr herzlich zu einem Besuch in das modernisierte Investment & FinanzCenter ein.


Schrägstrich (EDV)

Handelsware

4

große Türen, Pforten

3

nicht weniger

8

11

Salatzutat, flüssig. Gewürz

TV Moderatorin (Linda de ...)

Elendsviertel

Wasch-, Reinigungsstelle

winterlicher Niederschlag

Handynachricht Abk.: Blockheizkraftwerk

griech. Göttin d. Ackerbaus

so lange, so weit

US Präsident

2

orientalischer Männername

Kuchengewürz

Futterpflanze Textilerzeugnis

9

1

7

Stück Papiergeld

6

alkohol. Getränk

Küchengerät

rätselhaftes

ital. Provinzhauptstadt Inderjunge im Dschungelbuch

jmd., der poetisch: zielLatein Wohlgerichtet, spricht geruch eifrig

2

3

4

5

10

6

1

7

8

5

9

10

11

Echt witzig!

S M C M O G L I S L A S H K E L demU Winter in Deutschland zu entfliehen R T I beschließt A Ehepaar in M S Leider kann die Frau aus berufR E eine H T Obucht und WocheSSüdsee. Gründen erst einen Tag C später als ihr Mann fliegen. Der P T E R E M E D lichen Ehemann fährt bezieht er sein HotelH S angekommen B UDort B IwieS geplant. I zimmer N Laptop sogleich eine Mail. BlöderE Iper C H Frau S seiner I Sschickt A N und weiseEhat erAsichL beim K L EderEE-Mail-Adresse vertippt und einen I Eingeben Buchstaben vertauscht. So landet die E-Mail bei einer Witwe, die geraG E W E B E R U M de von der Beerdigung ihres Mannes kommt und gerade die Beileidsbekundungen per E-Mail abruft. Als ihr Sohn das Zimmer betritt, sieht er seine Mutter bewußtlos zusammensinken. Sein Blick fällt auf den Bildschirm, wo steht: AN: meine zurückgebliebene Frau VON: Deinem vorgereisten Gatten BETREFF: Bin gut angekommen.

E

Liebste, bin soeben angekommen. Habe mich hier bereits eingelebt und sehe, dass für Deine Ankunft alles schon vorbereitet ist. Wünsche Dir eine gute Reise und erwarte Dich morgen. In Liebe, Dein Mann. PS: Verdammt heiß hier unten!

29 www.der-elblaender.de


angemerkt

n o v r e d n lä lb E r Ih , H allo rg , Bar b y bis Lauenbu Gäst e d n u n e t is r u o T e b ie H allo, l hoffe, Ihr seid alle gut ins neue Jahr gekommen. Schauen wir mal, was es uns bringt. Ich glaube, für dieses Jahr brauchen wir sehr viel Optimismus und Tatkraft. Das wünsche ich uns allen, denn viele Aufgaben sind zu meistern. Was nun mich betrift, ich bin jetzt zwischen Lauenburg und Barby unterwegs. „Der Elbländer“ hat sein Erscheinungsgebiet vergrößert. Ein herzliches Willkommen also allen neuen Lesern. In diesem Jahr wird „Der Elbländer“ 5 Jahre alt. Viel ist in dieser Zeit passiert. Über einiges habe ich berichtet. Das soll auch 2010 so bleiben. Elbauf - elbab bin ich gern für euch unterwegs, immer auf der Suche nach aktuellen, historischen, touristischen und allen anderen Themen. Da sich das Magazin ausschließlich über die Werbung finanziert, freue ich mich über viele neue interessante Anzeigen aus der Elbregion. In diesem Sinne ein tolles 2010!

30 www.der-elblaender.de aboutpixel.de / Ein Frohes Neues Jahr © Ronald Leine


Wir

werben f端r Sie!

Mindestens 4 Wochen lang

in Schleswig-Holstein, Brandenburg, MecklenburgVorpommern, Niedersachsen, Sachsen-Anhalt und weltweit im Internet

www.der-elblaender.de

31

www.der-elblaender.de


nder!

en im Elblä s e L im e b e d Viel Freu

MEDIENDESIGN · PRINTMEDIEN · WERBEGRAFIK · MARKETING

www.

druckerei-koch.de

Telefon

0 33 95 / 30 500

Zulassung • Abmeldung • techn. Änderungen Alles für gewerbliche und private Kunden!

KFZ-ZULASSUNGEN WEITERHIN IN OSTERBURG Seit Schließung der Zulassungsstelle Osterburg können gewerbliche und private Kunden ihre Zulassungen in Osterburg abgeben. Zu erreichen sind wir weiterhin in der alten Kfz-Zulassungsstelle Stendaler Chaussee 24, in Osterburg!

Annahme der Vorgänge: Mo., Di., Do. von 9.00 – 10.00 Uhr und Fr. von 8.00 – 9.00 Uhr, Ausgabe der Unterlagen von den zugelassenen Fahrzeugen: von 15.00 – 16.00 Uhr (außer mittwochs) darüber hinaus telefonisch 01522 / 47 74 123! ZZB Wittstock

ZZB Neuruppin

ZZB Kyritz

Tel. 03931/715699 Tel. 03394/401565 Mobil 0172/5202183 Mobil 0172/4461677

Tel. 03391/655871 Mobil 0176/25104102

Tel. 03877/953942 Mobil 0172/4386862

ZZB Stendal

Uengliner Str. 39576 Stendal

Kettenstr. 44 Heinrich-Rau-Str. 26 Mobil 0172/4004490 16909 Wittstock 16816 Neuruppin ZZB Wittenberge

Der Elbländer  

Der Elbländer - Ihr Magazin für die Elbregion von Lauenburg bis Magdeburg

Advertisement