Page 1

Elbländer

Infos für die Jugend mit großem Veranstaltungskalender Der Elbländer nun auch bei

dfdfgfhgjjhj Gewinnspiel

Weihnachtsmärkte an der Elbe

DER ELBLÄNDER

6. Jahrgang

12 | 2011

Der

MAGAZIN FÜR TOURISMUS, KULTUR UND FREIZEIT

KOSTENFREI ZUM MITNEHMEN 1


Ausflugstipp

Wendlands Rundlingsdörfer

Impressum 6. Jahrgang, Heft 12/2011 Postanschrift: Der Elbländer Havelberger Straße 80 16928 Pritzwalk Herausgeber:

media@vice GmbH Reepergang 1 16928 Pritzwalk Fon 03395.30500

Redaktion: Frank Wenzel Fon: 03877.401868 • Fax: 03395.305056 eMail: redaktion@der-elblaender.de Anzeigen: Peter Krauß Fon: 03395.305055 • Fax: 03395.305056 eMail: anzeigen@der-elblaender.de Redaktions- und Anzeigenschluss ist jeweils am 21. des Vormonats.

DER ELBLÄNDER

bei Facebook

Es gilt die Anzeigenpreisliste 06/2010.

Findlinge sind weltweit ein typisches geologisches und geomorphologisches Erkennungsmerkmal für Landschaften, die unmittelbar von Gletschern geformt worden sind bzw. werden. Ungeheure Eismassen mit eingelagerten Gesteinstrümmern schoben sich vor 250.000 Jahren in der Eiszeit aus dem skandinavischen Raum bis in das Wendland. Gletschern ist es ohne weiteres möglich, Material von der minimalen Korngröße bis hin zu Brocken von über tausend Tonnen Masse weit zu bewegen. Als das Eis allmählich abschmolz blieben beeindruckende Findlinge zurück. Eine ganze Reihe dieser riesigen Steine findet man im Findlingspark in Clenze. Er liegt an der Straße zwischen Clenze und Zarenthien kurz vor Reddereitz auf der linken Seite. Die unterschiedlich alten und großen Gesteine sind den Epochen zuge-

ordnet und Ihre Art und Herkunft bestimmt. In einem Infohaus und entlang eines 270 m langen von Findlingen und Wacholder gesäumten, spiralförmigen Rundweges erwarten die Besucher interessante Informationen über rund 4,5 Milliarden Jahre Erd- und Kulturgeschichte. Interessant sind auch ein Waldlehrpfad und Naturerlebnisbereich mit Spielplatz für Kinder und Jugendliche. Auch ein Backhaus und einen Grill kann man bei vorheriger Anmeldung bei der Gemeinde Clenze unter Telefon 05844.227 nutzen. Sie können auch dem Wanderweg Richtung Reddereitz zu Fuß folgen und im Heidehof eine Rast einlegen. Jetzt können Sie gut gestärkt den Rückweg zum Findlingspark antreten. Auch in der kalten Jahreszeit lohnt sich ein Besuch in der „Clenzer Schweiz“.

Der Elbländer erscheint monatlich in einer Auflage von 15.500 Exemplaren in den Landkreisen Prignitz, Stendal, Lüchow-Dannenberg, Ludwigslust und im Altmarkkreis Salzwedel – er wird kostenfrei verteilt. Der Titel „Der Elbländer“ sowie die namentlich gezeichneten Beiträge und vom Herausgeber gestaltete An­zeigen sind urheberrechtlich geschützt. Der Veranstaltungskalender und die medizinischen Dienste wurden mit Stand 20. des Vormonats übermittelt bzw. aus öffentlich zugänglichen Quellen ohne Gewähr zusammengetragen. Bildquellen: fotolia.com, pixelio.de Titelbild: Kindergruppe auf dem Pritzwalker Weihnachtsmarkt Foto: Archiv

Mitternachtssauna Fr. 16. Dez. 2011 und Fr. 20. Jan. 2012 von 20.00 Uhr bis 0.30 Uhr ∙ Preis 7,- €

Öffnungszeiten Feiertage: Heiligabend geschlossen 1. Weihnachtstag geschlossen 2. Weihnachtstag 14 – 20 Uhr Silvester geschlossen, Neujahr 14 – 20 Uhr

Jeden Donnerstag und Freitag ist Warmbadetag! Am Helk 1 • 29471 Gartow Tel. 05846/444 • Fax 05846/979091 www.wendlandtherme.de


nichts scheint mehr sicher zu sein. Die Politiker und Staaten, und damit wir alle zusammen, werden von den Fehlern der letzten Jahre und den Börsen getrieben. Unsere deutschen Staats-Schulden und die unserer Euro-Nachbarn werden wir wohl zumindest mit einer sehr hohen Inflation bezahlen müssen, die Energiewende mit noch viel höheren Zuschlägen auf die Strompreise. Und das wäre dann sicher noch eine harmlose Variante. Wünschen wir uns fürs neue Jahr 2012 begründete Zuversicht für die Lösung der vielen großen Fragen dieser Tage. Für den Elbländer war 2011 ein sehr erfolgreiches Jahr. Mit neuem Design, neuen Themen, erweitertem Veranstaltungskalender links und rechts der Elbe, neuen Autoren und vielen neuen Lesern haben wir guten Zuspruch erfahren. Auch im neuen Jahr werden wir den Elbländer auf diesem Wege weiter verbessern. Bei den vielen hunderten Terminen im Veranstaltungskalender müssen wir leider die Schrift klein halten, damit alle Daten unterkommen. Diese habe ich auch im Dezember wieder zusammengetragen. Der bunte Bogen reicht dabei von einer fast unerschöpflichen Auswahl an Weihnachtsmärkten bis zu Tipps für einen gemütlichen Lesenachmittag bei einem leckeren Tee oder Kaffee. Genug Stoff also, damit der Winter nicht zu lang und grau wird. Bleibt also nur noch, allen Anzeigenkunden und natürlich den Lesern für Ihre Unterstützung und Treue zu danken. Ich wünsche den Elbländern wunderschöne Weihnachtstage und einen guten Start in ein erfolgreiches und gesundes neues Jahr. Wir sehen uns mit der nächsten Ausgabe des Elbländers Mitte Januar wieder.

Herzlichst, Euer Kalle Plietsch

Kennen Sie Breetz ?. . . . . . . . . . . . . 4 Neue Veranstaltungen. . . . . . . . . 5 Süße Versuchungen. . . . . . . . . . . . 6

Inhalt

Ausflugstipp. . . . . . . . . . . . . . . . . . . 2

Dütt un Datt up Platt . . . . . . . . . . 7 Romanikregion. . . . . . . . . . . . . . . . 8 Ihre Infostellen . . . . . . . . . . . . . . . . 10 Der Prinz aus Hitzacker . . . . . . . . 12 Der Wandel als Chance. . . . . . . . . 14 Weihnachtliche Stimmung. . . . . 15 Museen . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . 16 Advent, Advent. . . . . . . . . . . . . . . . 19 Muss für Biedermeierfans . . . . 20 Traum für Ballettliebhaber. . . . . 21 Offene Höfe laden ein . . . . . . . . . 22 Das traditionelle Rezept . . . . . . . 23 Jugendseite . . . . . . . . . . . . . . . . . . . 24 Veranstaltungskalender . . . . . . . 28 Perlebergs Historie. . . . . . . . . . . . . 41 Adventsmarkt Hitzacker . . . . . . . 42 Wollen Sie sich trauen ?. . . . . . . . 43 15 Jahre Gastlichkeit . . . . . . . . . . 44

Gewinnspiel

selten hatten wir so ein bewegendes Jahr wie 2011, das nun mit vielen Fragezeichen zu Ende geht. Jeder hat seine eigene Sicht hierzu, aber die immer neuen Krisen machen schon fast schwindelig. Das inspirierte wohl auch Tim Bendzko zu seinem Ohrwurm „Nur noch kurz die Welt retten …“ Eurokrise, Schuldenkrise, Atomkatastrophe in Japan, neue Energiekrise – scheinbar alles was wir kennen, wird in Frage gestellt,

Und in dieser Ausgabe …

Die zwölf heiligen Nächte. . . . . 46 10. Garzer Weihnachtsmarkt . . . 47 Wellness. . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . 48 Rechtsecke. . . . . . . . . . . . . . . . . . . . 49 Rätselecke. . . . . . . . . . . . . . . . . . . . 50 Haushaltstipps . . . . . . . . . . . . . . . . 51

DER ELBLÄNDER

Liebe Elbländer, liebe Touristen und Gäste,

Am Wegesrand . . . . . . . . . . . . . . . . 51

Der Elbländer

bei facebook … immer die neuesten Veranstaltungen direkt zu Dir.

3


Kennen Sie Breetz ?

DER ELBLÄNDER

bei Facebook

Kunst und Kultur

zu Hause bei Horst Oppenhäuser

4

Die Bilder von Horst Oppenhäuser sind gemalte Stimmungen.

Text und Foto: Frank Wenzel

Breetz. Das idyllische Straßendorf in der westlichen Prignitz entwickelt sich. Nach dem es 1998 nur noch 12 Einwohner zählte, sind es heute schon wieder 24. Das liegt nicht zuletzt an Menschen, die sich mit neuen Konzepten und Ideen für den Ort engagieren. Dafür wurde unter anderem der Verein „Apropos Breetz e. V.“ gegründet. Sein Vorsitzender ist der Maler und Grafik-Designer Horst Oppenhäuser. Eigentlich ist er mit seiner ruhigen sympathischen Ausstrahlung der Urtyp eines kunstschaffenden Menschen. Er bestätigt meine Auffassung, dass Leute, die in ihrer kreativen Arbeit wirklich gut sind, es nicht nötig haben, viel Aufsehen zu machen. Der 1953 in Untereschbach im Bergischen Land geborene Horst Oppenhäuser bekam das gestalterische Talent schon von seinem Vater in die Wiege gelegt. Die Ausbildung zum grafischen Zeichner in den Jahren 1969 -1972 lag daher nahe. 1972 studierte Oppenhäuser an der Folkwangschule in Essen Grafik-Design. Dem Studium schloss sich von 1977 bis 1981 die Tätigkeit als Grafik-Designer in verschiedenen Agenturen und Unternehmen an. Seit 1981 ist Horst Oppenhäuser als selbstständiger Grafik-Designer und Maler tätig. Ausstellungen in Wiehl, Gummersbach, Llucmayor (Mallorca) und vor kurzem in Havelberg waren die Folge. Zu Mal-

lorca hat Horst Oppenhäuser eine besondere Verbindung. Er und seine Frau waren einige Jahre auf der Balearen-Insel zu Hause. Das spiegelt sich bis heute in vielen seiner Bildmotive wieder. Das es aber nicht nur im Süden schöne Ecken gibt, beweist der Neuprignitzer mit seinen aktuellen Bildern. Oppenhäusers Werke bilden nicht nur einfach Landschaften ab, sie geben Stimmungen wieder. Der Betrachter verliert sich im Spiel der Farben und taucht in den erlebten Moment des künstlerischen Enstehungsprozesses ein. Mit jedem Bild wird dem Betrachter die überwältigende Schönheit der Natur und die endlose Weite der Prignitzer Landschaft nahe gebracht. Das ist es im übrigen auch, was Horst Oppenhäuser und seine Frau fasziniert. Fast hinter jeder Ecke verbirgt sich ein neues Motiv mit überraschenden Ein- und Ausblicken. Die alte Schmiede in Breetz hängt voller Bilder. Darunter viele Aquarelle und einige Öl- und Acrylbilder des Künstlers. Der liebe-

voll restaurierte und geschmackvoll eingerichtete Bau strahlt eine große Ruhe aus. Wohlfühlen gehört also zum Programm. Neben der Malerei, beschäftigt sich Horst Oppenhäuser auch mit Grafik-Design. Auch dabei ihm sein gestalterisches Talent zu Gute. Lassen Sie sich doch einmal von der einzigartigen Atmosphäre in der kleinen Galerie OppArt in Breetz einfangen. Vielleicht bekommen Sie ja selbst Lust, sich mit dem Thema Aquarellmalerei zu beschäftigen. Horst Oppenhäuser veranstaltet regelmäßig Kurse. Sie führen umfassend in das Thema der Nass-in nass-Malerei ein. Trauen Sie sich einfach. Es ist noch kein Meister vom Himmel gefallen. Ein Tipp für die Vorweihnachtszeit gibt es noch. Nicht verpassen sollten Sie auf jeden Fall den 2. Breetzer Weihnachtsmarkt am 4. 12. von 11.00 bis 18.00 Uhr. Bei Glühwein und Kinderpunsch wird in und um die historischen Häuser für jeden Geschmack etwas geboten.

Samstag, den 14. Januar 2012 20.00 Uhr · im Verdo Hitzacker

2. SUPERFEST DER JAZZSTARS Karten im Verdo, sowie per Post n! Telefon: 040 7281700 sicher arten Restk


Neue Veranstaltungen

Das Kultur- und Festspielhaus wünscht allen seinen Gästen eine frohe und besinnliche Weihnachtszeit und einen gesunden Rutsch in das neue Jahr. Wir freuen uns auch 2012 auf Ihren Besuch!

Gewinnspiel

Wittenberge. Die Winterzeit steht vor der Tür und neben Weihnachtsduft, Schnee und Kerzenschein warten auch jede Menge bunte Veranstaltungen auf die Besucher des Kultur- und Festspielhauses. Der Veranstaltungskalender ist noch einmal gefüllt mit vorweihnachtlichen Konzerten und Märchen. Am 29. Dezember klingt das Jahr dann mit dem traditionellen „Konzert zum Jahreswechsel“ aus. Zu diesem Anlass intoniert das Preußische Kammerorchester heitere österreich-ungarische Musikperlen. Unter dem Titel „Donaumelodien“ werden Werke von Kálmán, Strauss, Mozart, Haydn, Liszt, Brahms und Zeller erklingen. Auch 2012 geben sich bekannte Künstler die Klinke in die Hand: Björn Casapietra, Herbert Köfer, Lilo Wanders, die zwölf Tenöre, Michael Hirte, Markus Maria Profitlich, Kathy Kelly, Patrick Lindner, Lena Valaitis und viele andere gestalten das Programm im ersten Halbjahr. Der Spielplan-Flyer enthält alle Veranstaltungen im Überblick: wer noch das passende Weihnachtsgeschenk sucht oder sich einfach einmal selbst beschenken möchte, wird hier sicher fündig. Und wer sich nicht für eines der vielen Highlights entscheiden kann, für den ist ein Gutschein immer die passende Lösung. Den Spielplan, Gutscheine und Karten für alle Veranstaltungen gibt es in der Touristinformation Wittenberge, Tel. 03877.929181/-82, auch auf Rechnung.

DER ELBLÄNDER

Wittenberge. Alle historisch Interessierten sollten sich in der Vorweihnachtszeit einen besonderen Termin vormerken: Am 11. Dezember besteht die Gelegenheit, den Wittenberger Nachtwächter auf seinem abendlichen Streifzug durch die Altstadt zu begleiten. Dabei trifft man auf den Stadtbaurat Bruns, die Ackerbürgerin Mathilde und so manch skurrile Gestalt. Karl Singer entführt die Besucher in die städtische industrielle Vergangenheit und die sonderliche Hafendirne Amanda sorgt für eine außergewöhnliche Atmosphäre. Historische Kostüme, spannende Geschichten und kuriose Begebenheiten versprechen einen außergewöhnlichen Abend bei Gebäck und Glühwein. Treffpunkt für die etwa 2,5-stündige Tour ist um 16.00 Uhr an der Kogge (Schaukelschiff) in der Elbstraße. Um Voranmeldung in der Touristinformation Wittenberge, Tel. 03877.929181/-82, wird gebeten. Am 14. Januar um 17.00 Uhr besteht noch einmal die Gelegenheit, an der abendlichen Erlebnisführung teilzunehmen. Als besondere Weihnachtsgeschenkidee bietet die Touristinformation für diesen Termin auch Gutscheine an. Wer diese oder eine andere der vielfältigen thematischen Führungen einmal mit einer Gruppe zu einem anderen Zeitpunkt buchen möchte, kann sich in der Touristinformation sein ganz persönliches Angebot zusammenstellen lassen.

anzeige

des Kultur- und Tourismusbetriebes

5


Süße Versuchungen

DER ELBLÄNDER

bei Facebook

Vorfreude, schönste Freude…

Hochwertige Schokoladen in Osterburg

6

Gerade die Vorweihnachtszeit lockt mit allerlei verführerischen Genüssen. Schokolade, egal ab als Pralinés, einfache Tafel oder als aufwendiger Hohlkörper in Form eines Weihnachtsmannes, ist sicher eine besondere Köstlichkeit. Oft genügen die Produkte aus dem Sup er mark t nicht den Ansprüchen von Genießern. Sie sind meist zu viel süß und von minderer Qualität. Wer den zarten Schmelz einer guten Schokolade auf der Zunge spüren möchte, sollte sich an Konfiserie wenden. Dort widmet man sich mit Liebe und Hingabe edlen Versuchung. Die Geschichte der Schokolade reicht weit zurück. Ihr Name stammt von Xocóatl, einem Getränk der alten Azteken ab, das aus einer Mischung von Wasser, Kakao, Vanille und Cayennepfeffer bestand. Wichtigster Bestandteil ist der Kakao. Erst 1528 wurde der Kakao von den spanischen Eroberern nach Europa gebracht. 1544 wurde Schokolade erstmals als Getränk am spanischen Hof getrunken. Die Schokolade schmeckte den Europäern ungesüßt jedoch nicht. Populär wurde sie erst nach der Zugabe von Honig und Rohrzucker. Erst im 18./19. Jahrhundert wurden größere Mengen von Kakaobohnen in Bremen gehandelt. Da sie sehr teuer waren, konnten sich Schokolade zunächst nur reiche Adlige leisten. Zwei Faktoren machten den Kakao zum Massenprodukt: Erstens die Pressung des Kakaos und die anschließende Vermahlung zu Kakaopulver, zweitens der Einsatz von günstigerem Kakao aus Amazonien. Die Verwendung von Kakao und der Schokolade sowohl als Lebensmittel als auch als Medizin ist für Lateinamerika und Europa belegt. Schokolade wurde als generell

kräftigend, leicht verdaulich und als Aphrodisiakum empfohlen. Noch bis ins 19. Jahrhundert wurde Schokolade in Apotheken als „Kräftigungsmittel“ verkauft. Als älteste bestehende Schokoladenfabrik Deutschlands wird die Halloren Schokoladenfabrik in Halle (Saale) angesehen. Heute stammt der größte Teil der weltweiten Kakaoproduktion aus dem westlichen Afrika. Hier vor allem aus der Elfenbeinküste. Die industrielle Herstellung von Schokolade ist technisch anspruchsvoll, so dass die Angabe eines Rezeptes zur Herstellung von qualitativ hochwertiger Schokolade im kleinen Maßstab schwierig

ist. Soll aus der Kakaomasse Schokolade werden, wird sie, abhängig vom gewünschten Produkt, mit Zucker, gegebenenfalls auch Kakaobutter und Milchprodukten vermischt. Diese Schokoladenmasse wird nun in Walzwerken zu ­einer hochpastösen Masse fein vermahlen. Hauptziel dieser Maßnahme ist die Eliminierung der durch große Partikel hervorgerufenen Körnigkeit der Schokoladenmasse im Mund. In den soge­ nannten Conchen wird die Schokoladenmasse nun erwärmt und gerieben. Dies geschah ursprünglich in flachen, wannenförmigen Behältern mit hin- und herpendelnden Walzen. Hervorragende Schokoladen findet man in unserer Region unter anderem beim Café Behrends in der Osterburger Innenstadt.

Salzwedeler Baumkuchen

Verkauf und Versand garantiert frisch und pünktlich zum Fest

Wir sind seit 1947 für Sie da.

Südbockhorn 49 + Neutorstraße 34 29410 Salzwedel · Telefon 0 39 01 - 42 34 90

Konditorei & Café

Behrend#

beste Konditorwaren erlesene Schokoladen festliche Hochzeitstorten 39606 Osterburg · Breite Straße 53 Tel.: 03937 22140 · Fax: 03937 221418 Mail: konditorei.behrends@t-online.de


Dütt un Datt up Platt

Nichwiehnachtliche Wiehnachtsgedanken

wi snacken platt

denk ik – jümmers Wiehnachtsmusik un inkööpen. Wo is Wiehnacht ? Froch ik mi un mok mi up de Wech to mien Kaark. Doa ward dat sicher still wesen un ik kann de een Steern find´n. Kuum bin ik um de Eck, schmettert mi „Tochter Zion, freue dich“ ut 100 Trumpeten entgeg´n. „ Es ist ein Ros entsprungen…“, „Am Weihnachstsbaum die Licher brennen…“. Nich blos dat. „Caffeeteria mit köstlichen Torten“ steiht up ein grot Schild, „Feinstes Kunsthanderk der Region, Büchertisch, adventliche Gestecke, Bilderausstellung, Punsch, Bratwurst und Bläsermusik an Fuerkorf. Öwerschrift „Mache dich auf und werde Licht“ Scho´d, denk ik. Löwer mol een Licht utmoken. Nix as Kommerz stimmuliert mit jümmers de sülwigen Leeder nu ok schon hier ! Ik denk an Advent. Doch plötzlich geiht mi een Licht up – is noch gor keen Advent. Hüüt is Dach vor Dodensönndach. Advent is erst in een Woch. Hat mi doch süams de Kaark für een Moment „achtert Licht“ führt. Friedemann Neddens CREATE_PDF2863866175585966516_2202056055_1.1.EPS;(91.60 x 45.00 mm

Die grüne Kiste

jeden Donnerstag im Reitstadion Salzwedel Gerstedter Weg 6 Bauernmarktleiterin: Doreen Lyga-Schuchardt

Telefon: 0162/2478155

Mietshaus in Bleckede zu verkaufen www.borchardt-immobilien.de Telefon 040 675 844 79

„Die grüne K

Ihr Gemüsea

Unser Bio-Lieferservice bring Gemüse und andere Lebensm Region und aus biologisch k Anbau direkt zu Ihnen na Wittenberge, Perleberg, H Nähere Informationen unter:

Gewinnspiel

…“ in een Endlosschleup und rundet de verkrampfte Wiehnachtsstimmung perfekt aff. No föftein Versen ward ut de Luudsprechers Tüwwelsaloot un Bockworst to´n Sonderpries anbod´n. Nu awer ruut hier sech ik mi un marschier unner Dusend Lichters in anner Load´n. Hier ward dat festlich. Een KlamottenEdelload´n, awer statt profan´n „Oh du fröhliche“ hört Kunde König nu de Wiehnachtsoratorium von Händel – verkürzt up die bekannigen Deeile, domit jeder Touhörer wat werrakennt un sik för klassisch gebildet hol´n kann. Ik grabble twischen Schlips´n, Hemd´n un Unnerbüchs´n un kööp mir eersmol süams wat to Wienacht´n. Plötzlich een anner Leeid ut de Deckenbeschallung: „Morgen Kinder wird´s was geben…“. Is goud – sech ik, kom ik moig´n werra... Ik betool mit musikalischer Begleitung: „ Süßer die Glocken/Kassen nie klingen…“ Kuum sitt ik in mien Auto, spöölt de Rodio: „Alle Jahre wieder…“ Ik denk sofort an mien Stüererklärung. So geiht nich wieder

Ihr Gemüseabo www.gehrhof.de · Tel. 03937/252117 Unser Bio-Lieferservice bringt Laden · Breite Str. 9 · 39606 Oste Gehrhof’s frisches Obst, Gemüse und andere gruenekiste@gehrhof.de · Fax 03937/252 Lebensmittel aus der Region und aus biologisch kontrolliertem Anbau direkt zu Ihnen nach Hause. Wittenberge, Perleberg, Havelberg Nähere Informationen unter: www.gehrhof.de Tel. 03937/252117 · Fax 252118 Gehrhof’s Laden · Breite Str. 9 39606 Osterburg E-Mail: gruenekiste@gehrhof.de

Wer Jesus hat, hat das Leben Falls Sie Fragen haben oder kostenlos eine Bibel, einen Bibelteil oder Literatur über den Glauben an den Herrn Jesus Christus beziehen möchten, wenden Sie sich bitte an: Bernd Schlawer, Robert-Koch-Str. 4, 29348 Eschede, Tel. 05142 / 2469 www.werjesushathatdasleben.de

DER ELBLÄNDER

Hüüt is Sannobend, verkoupopen bit deeip in de Nacht und ik beschlut mien dütjährige Wiehnachtsinkooperee nich in de Grootstadt to moken, sonnern in uns lütt Kreisstadt. Will´n doch mol seihn, off de heimische Kooplü´h nich ok wat to beein hem un ik mi so de Hektik de Großstadt spoorn kann. Un so geeiht los, ik denk an dat Wiehnachtsevangelium, an de Geschicht von Bethlehem, von de Kripp un von de Steern. Aver – komm ik rin in de Stadt Lichters öwer Lichers, as wenn noch nie öwer Energiespoorn snackt worn ist. Ut de Steern von Bethlehem – 2000 Joahr  Symbol für die Christen to Wiehnacht – sind Millionen Steerns woorn to´n Konsumanreiz, Stimulanz för de Wiehnachtsinkoop. In düss Athmosphär begruet mi ok der erst Geschäft. Steril, unecht, Dannentwiech ut Kunststoff, mit Lametta behung´n, hier un door, öwerall die glieke Angebot von Modeschmick, owohl ik eegentlich in Klamottenload´n bin. De Deckenluudsprecher rieselt „Oh du fröhliche

7


Romanikregion

bei Facebook

Baugeschichtliches

Sachsen-Anhalt

In der Feldsteinkirche in Klein Schwechten, ist diese Darstellung der Leidensgeschichte des hl. Laurentius zu sehen

Foto: Dietlinde Bodenstein Text: H.- P. Bodenstein www.ndrom.de

Fresken in Klein Schwechten Es soll heute von zwei Märtyrern aus dem 3. Jahrhundert die Rede sein, deren Verehrungen bis in die Altmark hinein gereicht hat. Der eine ist der hl. Laurentius. Der Legende nach war Laurentius als Archidiakon von Rom in Vertretung des Papstes für die Verwaltung des örtlichen Kirchenvermögens und dessen Verwendung für soziale Zwecke zuständig. Nachdem der römische Kaiser Valerian Papst Sixtus hatte enthaupten lassen, wurde Laurentius aufgefordert, alles Eigentum der Kirche herauszugeben. Daraufhin verteilte Laurentius das Vermögen an die Mitglieder der Gemeinde, versammelte alle Armen und Kranken und präsentierte sie als den wahren Reichtum der Kirche dem Kaiser. Dieser ließ Laurentius daraufhin auf einem ei-

sernen Gitterrost verbrennen. Dies (Schweiz). Im 13. Jahrhundert gegeschah am 10. August 258 in Rom. langten Reliquien (SchädelknoIn Deutschland wurde die Verbrei- chen) des hl. Mauritius in den Dom tung des Laurentius-Kultes durch zu Magdeburg, dessen einer Patron den Sieg Otto I. (des Großen) gegen seither Mauritius ist. Die Verehdie Ungarn in der Schlacht auf dem rung von Mauritius bestätigte Lechfeld bei Augsburg am 10. Au- Papst Johannes XII Kaiser Otto I. im gust 955, dem Laurentiustag, aus- Jahre 962. Der Legende zufolge war gelöst. Der andere Märtyrer ist der hl. Team des Hofladens Das Team des Das Hofladens wünscht allen eine Mauritius. Er war der Anführer eiallen eine Vorweihnachtszeit. ner Legion des römischen Heeres,besinnlichewünscht besinnliche Vorweihnachtszeit. die in Theben aufgestellt wurde 
 und sich vorwiegend aus Christen Gerne nehmen wir Ihre Geflügelzusammensetzte. Mit seinerGerne
nehmen
wir
Ihre
Geflügelbestellung
für
die
 Legibestellung für die Festtage entgegen. Festtage
entgegen.
 on wurde er um das Jahr 290 hin-

8

Wir sind Ihr

DER ELBLÄNDER

zuverlässiger Partner

GRoSSe AuSWAhl

rund um Reifen und Rad!

gerichtet, weil die Legion sich weigerte, zur Erlangung von Kriegsglück den heidnischen Göttern zu opfern. Bischof Theodorus 
 von Octodurum fand die MauritiUnsere Öffnungszeiten zu den us-Reliquien in Agaunum, dem Unsere
Öffnungszeiten
zu
den
Feiertagen:
 Feiertagen: heutigen St. Moritz im Wallis 19.‐23.12.2011
 
 19.‐23. 
 12.2011 11
–
17
Uhr
 von 11-17 Uhr von 9-11 Uhr 24.12.2011
 
 
 24.12. 
 2011 

9
–
11
Uhr
 von 11-17 Uhr 27.‐30.12.2011
 
 27.‐30. 
 12.2011 11
–
17
Uhr
 WINTER31.12. 2011 von 9-11 Uhr 31.12.2011
 
 
 
 

9
–
11
Uhr
 REIFENAus betriebsbedingten Gründen VoR-
 bleibt unser Hofladen ab dem 
 bEsTElluNg 01.01. 2012 geschlossen. ab sofort ! Aus
betriebsbedingten
Gründen
bleibt
unser
 In der Woche vom 27.‐31.12.2011 Inh. Niko Gerstenkorn 24-h-PannenHofladen
ab
dem
01.01.2012
geschlossen.
 erfolgt unser Schlussverkauf. service ! Wir bitten um
Ihr Verständnis und Ein besuch In
der
Woche
vom
27.‐31.12.2011
erfolgt
unser
 wünschen unserer lohnt sich ! an Reifen und Felgen Schlussverkauf.
 Kundschaft weiterhin alles Gute. gerstedter in allen Preisklassen. 
 WegWir
bitten
um
Ihr
Verständnis
und
wünschen
unserer
 9a Hofladen der Landschaftspflegegesellschaft mbH Lenzen salzwedel Div. Reifen u. a. für LKW, Erd- u. Baumaschinen, Kundschaft
weiterhin
alles
Gute.
 Am Bahndamm 11 · 19309 Lenzen landwirtsch. Maschinen, Schubkarren u.v.m. Telefon Hofladen
der
Landschaftspflegegesellschaft
mbH
Lenzen
 Tel.:Am
Bahndamm
11
 038792/9240 oder 92435 03901/33375

ab sofort! ➧ WINTERREIFEN-Vorbestellung ➧ 24-h-Pannenservice

Ein Besuch lohnt sich!

19309
Lenzen
 Tel.:
038792/9240
od.
92435


E UTS

C

HL

ES

BD

VERBA ND

IE

B A N D U ND

Manfred Baumgart · 19322 Bälow Fon 038791- 6763 · Mobil 0173 - 8549488 www.heimhaus.de Beratung · Produktion · Montage · Service Alles aus einer Hand – zum Nutzen des Kunden

und Beinkleider. Beide Hände haben den Schaft einer Lanze ergriffen, die, nach vorne leicht gesenkt, auf Laurentius zeigt. Es liegt nahe, in dem Manne mit der Lanze Mauritius zu sehen. Einerseits spricht die Magdeburger Verehrungstradition dafür. Andererseits gibt es hierfür einen gewichtigen Grund, der in der Klein Schwechtener Kirche selbst verborgen liegt. Die Achse der Kirche zeigt auf einen Punkt am Horizont, in dem die Sonne in den Jahrzehnten um 1200 am 22. September, dem Gedenktag des hl. Mauritius, aufgegangen ist. Der Eigenherr bzw. Bauherr der Kirche mag in den beiden Märtyrern die für sich geeigneten Fürsprecher vor dem »Allerhöchsten« gesehen haben, Laurentius als Patron gegen Feuersbrunst und die Qualen des Fegefeuers und Mauri-

Wir für Ihr Vertrauen und die gute Zusammenarbeit und wünschen Unsere Leistungen für Sie: Ihnen und Ihren Familien Alle Dienstleistungen Glas- und Gebäudereinigung für neues privat und gewerblich ! frohe Weihnachten und ein gesundes Jahr.

Hausmeisterdienste Schwarzer Weg 26 Alle Dienstleistungen Unsere Leistungen für Sie: Grünflächenpflege 19348 Perleberg für privat und gewerblich! Bauschluß- und Industriereinigung Telefon: 03876-300 970, Fax:Schwarzer 03876-300 971 Glas- und Gebäudereinigung Weg 26 19348 Perleberg Weitere Leistungen aufHausmeisterdienste Anfrage. www.prigdienst.de Grünflächenpflege Bauschluß- und Industriereinigung

Weitere Leistungen Unsere Leistungen für Sie:auf Anfrage

Telefon: 03876-300 970 Fax: 03876-300 971

www.prigdienst.de Alle Dienstleistungen für privat und gewerblich!

Schwarzer Weg 26 19348 Perleberg

nen Zugang hinter einen massiven Vorbau. Und der Turm besaß über dem Erdgeschoß mindestens eine Öffnung, durch die der Eigenherr bei Gefahr vom Wohnhaus aus bequem »türmen« konnte. Er befand sich dann oberhalb des steinernen Tonnengewölbes, das ihn vor möglichen Zugriffen aus dem Turmerdgeschoß abschirmte. Der Turm der Klein Schwechtener Kirche trägt, was für Dorfkirchen ungewöhnlich ist, zwei gotische Hauben aus dem 15. Jahrhundert. Hierüber hat sich die Auffassung festgesetzt, es handele sich um eine Nachahmung der Stendaler Marienkirche. Hingegen sieht der Verfasser in der Doppelspitze ein äußeres und weithin sichtbares Symbol für die Verehrung der beiden Heiligen Laurentius und Mauritius an diesem Orte.

Fisch zum Fest, lebend frisch oder geräuchert. Öffnungszeiten: Di.-Fr.: 8 -18 Uhr, Sa.: 8 -17 Uhr täglich Mittagspause 12.30 -14 Uhr Gorleben · Hauptstraße 50 Telefon 05882 227 Koethke-fisch@freenet.de

Baugeschichtliches

Zwei Hauben sind für eine Dorfkirche ungewöhnlich. Sie sollen die Verehrung von zwei Heiligen symbolisieren.

Wir danken allen unseren Kunden und Geschäftspartnern für Ihr Vertrauen und die gute Zusammenarbeit wünschen Ihnen und Ihrenund Familien dankenund allen unseren Kunden Geschäftspartnern frohe Weihnachten und ein gesundes neues Jahr.

Glas- und Gebäudereinigung Hausmeisterdienste

tius als Patron der Soldaten, Waffen- und Messerschmiede. Offensichtlich besaß der weltliche Herr der Kirche erhöhte Sicherheitsbedürfnisse. Im Erdgeschoß der Feldsteinkirche gab es nur ei-

Gewinnspiel

Der direkte Weg zu mehr Wohnqualität KTVERT  Markisen RE R DI GUT  Rollladen BERATEN  Kunststofffenster ZU HAUSE GEKAUFT  Haustüren  Dachfensterrollladen  Wohndachfenster  Terrassenüberdachungen  Wintergartenbeschattung  Vordächer Qualitätsprodukte direkt ab Werk  Garagentore

Laurentius. Unter dem rechten, dem südlichen Bogen, steht ein Mann in Schrittstellung. Er trägt eine Kopfbedeckung mit aufgestellten Ecken. Der Bart lässt Locken vermuten. Die Figur trägt Hemd

DER ELBLÄNDER

Mauritius im Besitz der heiligen Lanze. Mit dieser soll der römische Hauptmann Longinus den Tod Jesu überprüft haben, wobei diese mit dessen Blut benetzt wurde. Der Gedenktag des hl. Mauritius ist der 22. September. Soviel zu den Vorgeschichten. Im Inneren der Apsis der romanischen Feldsteinkirche in Klein Schwechten sind unter dem Osterfenster Reste einer mittelalterlichen Wandmalerei zu sehen, die zwei Bögen einer Arkade darstellen. Unter dem linken, dem nördlichen Bogen steht ein Gestell, auf dem ein nackter Mensch liegt, die Augen wohl geschlossen. Der Kopf, den ein breiter Nimbus umgibt, ist leicht angehoben. Die Beine weisen auf den südlichen Arkadenbogen nebenan und sind in den Knien etwas angewinkelt. Die ausgestreckten Arme lagern am Körper. Geschlechtsmerkmale sind nicht angedeutet. Von oben her nähern sich zwei Hände, als wollten sie den Leib aufheben. Offensichtlich handelt es sich in dieser Szene um die Darstellung des Martyriums des hl.

9


Ihre Infostellen

bei Facebook

Infostellen

in der Elbregion

L Ärztebereitschaft Ärzte-Notdienst-Bereich Ludwigslust ........................................... 0180.5868222524 Perleberg, Berge, Karstädt, Dallmin............................................... 0180.5582223320 Pritzwalk, Putlitz, Meyenburg - ab 19:00........................................ 0180.5582223370 Wittenberge, Lenzen, Bad Wilsnack, Glöwen - ab 19:00............... 0180.5582223330 Rettungsleitstelle Altmark . ........................................................... 03931.25850 Ärzte-Notdienst-Zentrale Wendland.............................................. 01802.226373 L Kinderärztebereitschaft für die Bereiche Mecklenburg-Vorpommern............................................................. 0180.5868222601 Wittenberge, Lenzen, Bad Wilsnack, Glöwen, Perleberg, 19:00... 0180.5582223225 Stendal und Umland....................................................................... 03931.660 Ärzte-Notdienst-Zentrale Wendland.............................................. 01802.226373 L Augenarzt Bereitschaftstelefon....................................................................... 0180.5582223515 Notfallambulanz Ludwigslust......................................................... 03874.4330 Notfallambulanz des Kreiskrankenhauses Prignitz, Perleberg....... 03876.303-0 Notfallambulanz Stendal................................................................ 03931.660 Notfallambulanz Dannenberg......................................................... 05861.830 L Polizei und Feuerwehr Feuerwehr und Rettungsdienst....................................................... 112 Polizei.............................................................................................. 110 Behördenruf.................................................................................... 115 Regionalleitstelle Nordwest, Potsdam........................................... 0331.37010 L Gehörlose und Schwerhörige Notfallnummer (Fax und SMS)....................................................... 0800.133133 L Sozialdienste Betreuungspflichtiger Krankentransport......................................... 0331.19222 Bundesverband Frauenberatungsstellen und Frauennotrufe......... 030.322 99 500 Kinderschutz-Hotline....................................................................... 0800.1414007 Weißer Ring Opfer-Notruf.............................................................. 0180.3343434 Telefonseelsorge............................................................................. 0800.1110222 Kinder- und Jugendtelefon............................................................. 0800.1110333 L Giftnotrufnummer Mecklenburg-Vorpommern, Sachsen-Anhalt................................. 0361.19240 Brandenburg.................................................................................... 030.19240 Niedersachsen................................................................................ 0551.19240 L Pannendienste ACE Auto Club Europa e.V.............................................................. 0180.2343536 ADAC Allgemeiner Deutscher Automobilclub e.V.......................... 0180.2222222 AvD Automobilclub von Deutschland............................................. 0800.9909909 Zentralruf der Autoversicherer....................................................... 01802.5026 L Sperrung von Kredit- oder EC-Karten Notruf für alle Bankkonto-Karten .................................................. 116116 Sperrung aller Kreditkarten............................................................ 069.740987

DER ELBLÄNDER

10

2

L Hitzacker Elbtalaue-Wendland Touristik Kur- und Touristinformation Hitzacker Am Markt 7, 29456 Hitzacker/Elbe Tel. 05862.96970 hitzacker@elbtalaue-wendland.de Mo-Fr 9.00-15.00 Uhr, L Dannenberg Gästeinfo. Samtgemeinde Elbtalaue Altes Rathaus, Am Markt 5 29451 Dannenberg/Elbe Tel. 05861.808545 Mo-Fr 9-18 Uhr, Sa 9-13 Uhr L Gartow Touristinformation Gartow Nienwalder Weg 1, 29471 Gartow Tel. 05846.333, gartow@elbtalaue-wendland.de, Mo-Fr 9-12.30 Uhr, Sa 10-12 Uhr L Lüchow Tourist-Info, 29439 Lüchow, Amtshof 1 Tel. 05841.126450 info@region-wendland.de Mo-Fr 9.00-18.00 Uhr L Dömitz Tourist-Information, Rathausplatz 1, 19303 Dömitz Tel. 038758 22112, tourismus@ doemitz.de, Mo 10.30-12 u. 12.30-17.30 Uhr, Di-Fr 9.30-12 u. 12.30-17.30 Uhr Sa 12.30-16 Uhr L Lenzen Stadtinformation Lenzen Berliner Str. 7, 19309 Lenzen Tel. 038792.7302, lenzen-info@ t-online.de, täglich 10-16 Uhr L Wittenberge Touristinformation Wittenberge Paul-Lincke-Platz 1, 19322 Wittenberge Tel. 03877.929181/82, touristinfo@kfh-wbge.de, Mo-Fr 9-17 Uhr, Sa 10-12, 14-17 Uhr  Perleberg Stadtinformation Perleberg Puschkinstr. 14, 19348 Perleberg Tel. 03876.612259

3


L Havelberg Touristinformation Havelberg Uferstraße 1, 39539 Havelberg Tel. 039387.79091 touristinformation-havelberg @t-online.de Mo-Fr 9-17 Uhr, Sa 13-17 Uhr L Seehausen Stadtinformation Seehausen Schulstraße 6, 39615 Seehausen Tel. 039386.54783 info@stadt-seehausen.de Mo/Di u. Fr 9-16 Uhr Mi 10-16 Uhr, Do 9–18 Uhr L Arendsee Touristinformation Arendsee Töbelmann Straße 1, 39619 Arendsee Tel. 039384.27164 info@luftkurort-arendsee.de Mo-Sa 9-12.30 und 13.00–16.00 Uhr L Wahrenberg Fremdenverkehrsverein Wahrenberg E.-Fredrich-Ring 83, 39615 Wahrenberg Tel. 039397.225 L Osterburg Gebäude der Bibliothek Großer Markt 10, 39606 Osterburg Tel. 03937.895012, stadtinfo@osterburg.de Mo u. Di 10-17.00 Uhr, Mi geschlossen, Do 10-18 Uhr Fr 10-16.00, jeden 1. Sa 10-12 Uhr  Stendal Stendal Information Kornmarkt 8, 39576 Stendal Tel. 03931.651190 touristinfo@stendal.de Mo-Fr 10-18 Uhr, Sa 10-14 Uhr

L Salzwedel Tourist-Information Salzwedel Neuperverstr. 29, 29410 Salzwedel Tel. 03901.422438, info@salzwedel.de Mo-Fr 10-17, Mi 10-15, Sa 10-14 Uhr Stadtführung am Samstag für Jedermann von Mai-Oktober L Werben/Elbe Touristinformation Marktplatz 1, 39615 Werben/Elbe Tel. 039393.92755, touristinfo-werben@t-online.de L Rühstädt NABU-Besucherzentrum Neuhausstr. 9, 19322 Rühstädt Tel. 038791.98024 nabu-besucherzentrum@t-online.de „Weltenbummler Adebar“ wochentags 9-16 Uhr, nach Anmeldung L Grabow Stadtinformation Grabow Am Markt 1, 19300 Grabow Tel. 038756.50342 info@grabow.de L Clenze Touristinformation Clenze Lange Str. 40, 29459 Clenze Tel. 05844.8360 L Ludwigslust Ludwigslust-Information Schloßstr. 38, 19288 Ludwigslust Tel. 03874.526251, Mo/Do 10-12 Uhr, 13-16 Uhr, Di 10-12 Uhr, 13-18 Uhr, Mi/Fr 10-12 Uhr, info@stadtludwigslust.de

L Arneburg Touristinformation Tel. 039321.51817, Mo-So 9-18 Uhr Stadtinformation Breite Str. 14, 39596 Arneburg Tel. 039321.51810, globisch@arneburg-goldbeck.de, Mo und Do 13-16 Uhr, Di 13-18 Uhr, Mi 13-15 Uhr L Sandau Touristinformation Sandau Marktstraße 2, 39524 Sandau Tel. 039383.60915 info@sandau.de L Neuhaus Haus des Gastes Amt Neuhaus Am Markt 5, 19273 Neuhaus Tel. 038841.20747 Mo-Sa 10-12 und 14-18 Uhr ab Oktober Mo-Fr 10-12 und 14-16 Uhr Heimatmuseum im Pforthaus Rosengartenweg 4 jeden 1. Sonntag im Monat 15-17 Uhr Museum für Zwangsaussiedlungen Elbstraße 29, 19273 Popelau Ostern bis September 10-20 Uhr, Oktober bis Ostern Sa/So 10-17 Uhr Expo-Scheune mit Grenzhistorie Elbstraße 11, 19273 Konau Museum landwirtsch. Geräte Elbstraße 3, 19273 Konau März-Okt. 10-20 Uhr Mobil 0163.4727777

Infostellen

L Bad Wilsnack Touristinformation Am Markt 5, 19336 Bad Wilsnack Tel./Fax: 038791.2620 stadtinfo@bad-wilsnack.de Mo-Do 10-17 Uhr, Fr 10-15 Uhr

 Tangermünde Tangermünder Tourismus Büro Markt 2, 39590 Tangermünde Tel. 039322.22393 buero@tourismus-tangermünde.de Mo-Fr 9-18 Uhr, Sa/So 10-18 Uhr Hanse Kontor, Tangermünde- und Altmark-Information, Kirchstraße 13, 39590 Tangermünde Tel. 039322.22011, Mo-Fr 9.30-12 Uhr / 12.30-18 Uhr Sa, So 10-17.30 Uhr

L Preten Storkenkate, Ausstellung Info-Stelle des Biosphärenreservates 19273 Preten/Amt Neuhaus Tel. 038841.20412 www.the-stork-foundation.org Mo-Fr 9.00-16.00 Uhr So, Mo, Fei. 10.00-16.00 Uhr Oktober bis März auf Anfrage Hinweis: Die Museen zur Ergänzung zu den hier genannten Infostellen finden Sie auf den Seiten 16 und 17.

Gewinnspiel

infobuero@stadt-perleberg.de Mo-Fr 10-17 Uhr, Sa 10-12 Uhr

Bleckede ganzjährig Mo bis Sa 5.00 bis 23.00 Uhr Hitzacker Fähre Elbe, Änderungen vorbeh. tgl. 9.00 bis 18.00 Uhr, So/Fei. 9.00 bis 21.00 Uhr Tel. 0160.5960668 Lenzen Mo bis Fr 6.00 bis 19.30 Uhr Sa, So, Fei. 8.00 bis 19.30 Uhr Tel. 038792.7665

Lütkenwisch/ Schnackenburg Mo bis Fr 5.45 bis 19.30 Uhr Sa, So, Fei. 8.00 bis 19.30 Uhr Tel. 03877.564362 Werben/Räbel Mo bis Fr 5.45 bis 19.30 Uhr Sa, So, Fei. 8.00 bis 19.30 Uhr Tel. 0173.2486795 aktuelle Änderungen unter www. arneburg-goldbeck.de

Sandau Mo bis Sa 5.30 bis 21.30 Uhr So, Fei. 7.00 bis 21.30 Uhr Arneburg Mo bis Fr 7.00 bis 18.00 Uhr Sa, So und Fei. 10.00 bis 19.00 Uhr max. Einzellast: 15 t aktuell www.arneburg-goldbeck.de Neu Darchau Mo bis Sa 5.30 bis 21.00 Uhr So/Fei. 9.00 bis 21.00 Uhr

DER ELBLÄNDER

Fähren über die Elbe (siehe Karte)

11


Der Prinz aus Hitzacker

bei Facebook

Interessante Persönlichkeit

Claus von Amsberg

Eine Gedenktafel weist in Hitzacker auf den bedeutenden Sohn der Stadt hin.

Foto: Archiv Text: Redaktion

Hitzacker. Immer wieder kommen aus unserer Region interessante Persönlichkeiten. Eine der beeindruckendsten ist sicherlich Claus von Amsberg gewesen. Viele Jahre hat er als Prinz und später als Prinzgemahl an der Seite der niederländischen Königin Beatrix, oft nur im Hintergrund, gewirkt. Claus von Amsberg wurde 1926 auf dem norddeutschen Landgut Dötzingen bei Hitzacker geboren. Er entstammte dem mecklenburgischen Adelsgeschlecht Amsberg. Sein Vater Klaus Felix Friedrich Leopold von Amsberg war seit 1917 Gutsverwalter auf dem Landgut, nachdem er ein missglücktes Abenteuer als Farmer in Afrika hinter sich hatte. Er heiratete Gosta Freiin von dem Bussche-Haddenhausen (1902–1996), die jüngste Tochter des Gutsbesitzers von Döt-

DER ELBLÄNDER

Ferienwohnungen

12

Entspannung und Ruhe in der Altmark

zingen. 1928 wanderte Klaus Felix von Amsberg mit seiner Familie nach Tansania aus, wo er Manager auf einer deutsch-englischen Kaffee- und Sisalplantage wurde. Claus von Amsberg verbrachte zehn Jahre seiner Kindheit in Tansania und hatte diese Jahre als besonders glücklich in Erinnerung. 1933 schickte seine Mutter ihn und seine jüngeren Schwestern zu ihrer Familie nach Bad Doberan, wo er das Friderico-FrancisceumGymnasium besuchte. 1936 ging er zurück nach Afrika und kam in ein deutsches Internat in Tanganjika. 1938 kehrte seine Mutter mit ihm zurück nach Deutschland. Claus besuchte von 1938 bis 1942 die Baltenschule Misdroy an der Ostsee. 1942 wird er als 16-Jähriger zum

Reichsarbeitsdienst auf dem Flughafen in der damaligen ostpreußischen Hauptstadt Königsberg verpflichtet. Nach einer Zwischenstation in Dänemark kam er als deutscher Soldat zur 90. Panzergrenadierdivision nach Italien. Anfang Mai 1945 geriet er noch vor seinem ersten Einsatz in amerikanische Kriegsgefangenschaft, wurde interniert und fungierte als Dolmetscher und Fahrer. Weihnachten 1945 kam er nach Deutschland zurück und zog nach Hitzacker. Seine Eltern, die in Afrika festgehalten wurden, sah er erst 1947 wieder. Unterdessen holte Claus sein Abitur nach. Weil er nicht Maschinenbau studieren konnte, schrieb er sich für ein JuraStudium in Hamburg ein, wo er

Einzigartiger Blick auf Elbe, Jeetzel und Hafen Café

Dierks restaurant

Villa Kassuhn Gut Büssen Kassuhn Nr. 2 Büssen 1 39619 Arendsee 29410 Salzwedel

Hartstock Management GbR Kerstin & Bernd Hartstock Telefon 039034/338 · Fax 039034/42385 E-Mail: info@urlaub-in-kassuhn.de www.urlaub-in-kassuhn.de

Kranplatz 2 · 29456 Hitzacker (Elbe) · Am Weinberg 2 Tel. (0 58 62) 9 87 80 · www.hotel-hafen-hitzacker-elbe.de


Prinz Claus genießt in den Niederlanden, und nicht nur dort, noch heute hohes Ansehen.

seine vielen Vorträge, die er über das Thema Entwicklungszusammenarbeit hielt, konnte er viele seiner Ideen vermitteln. In seinen letzten Lebensjahren durchlebte Prinz Claus verschiedene Phasen von Krankheiten, die sich abwechselten mit Phasen der Regeneration und Aktivität. In den

und wegzuwerfen. Er starb am 6. Oktober 2002 als eines der populärsten Mitglieder des niederländischen Königshauses. Prinz Claus wurde am 15. Oktober 2002 in der königlichen Grabstätte zu Delft beigesetzt. Er hinterlässt das Bild eines stilvollen und besonders integren Mannes.

OiKOS Naturkost-Laden

R E S TA U R A N T · S T E A K H O U S E

Adventsbrunch am 4.12. ab 10.00 Uhr p. P. 15,40 Euro incl. Filterkaffee und Tee satt am 25. und 26. Dezember bieten wir Ihnen ein festliches 1- 4 Gang Menü Silvester ab 17.00 Uhr zum Ausklang des alten Jahres geöffnet Reservierung dringend erbeten ! Wir wünschen eine frohe und gesegnete Weihnachtszeit und ein gesundes neues Jahr. Öffnungszeiten: Mo. Ruhetag · Di.-Fr. 16 bis 23 Uhr · Sa./So. 10 bis mind. 22 Uhr

Restaurant & Steakhouse Tripkauer Mühle Tripkau Nr. 12 · 29451 Dannenberg · Tel. (0 58 61) 97 97 00 www.tripkauer-muehle.de · info@tripkauer-muehle.de

Dannenberg · Marschtorstr. 55 Tel.: (0 58 61) 80 67 67 Wir wünschen allen Kunden eine besinnliche Weihnachtszeit und ein gutes Jahr 2012. Ihr Oikos-Team

Mo. bis Fr. 9.00 –18.00 Uhr Sa. 9.00 –14.00 Uhr

interessante Persönlichkeit

Augen der niederländischen Bevölkerung war Prinz Claus lange ein freundlicher, wenn auch trauriger und verletzbarer Schatten neben Königin Beatrix. In seinen letzten Lebensjahren gelang es ihm, dieses Bild etwas zurechtzurücken. Mit seiner warmherzigen Anteilnahme am Wohlergehen der Entwicklungsländer, seiner offenen Sprache, Rechtsstreitigkeiten über nicht zutreffende Berichterstattung der Boulevardpresse, seinen spielerischen und humorvollen Aktionen, wie dem Protest gegen die Zwangsjacke des Hofes, schlossen ihn viele Niederländer in ihr Herz. Er unterbrach einmal eine Lesung, um seine Krawatte abzunehmen

Gewinnspiel

Die niederländische Staatsbürgerschaft war notwendig, weil nach damaligem Recht die Kinder aus der Ehe keine Niederländer gewesen wären. Am 10. März 1966 heirateten Claus und Beatrix in Amsterdam und Claus erhielt den Titel eines Prinzen der Niederlande und Junkers von Amsberg. Als Prinzgemahl bekam er zusätzliche zeremonielle Aufgaben übertragen und schien stark darunter zu leiden, dass er keinen substanziellen Tätigkeiten nachgehen konnte. Prinz Claus engagierte sich zeitlebens für Afrika. 1970 wurde er zum Vorsitzenden des nationalen Komitees für Entwicklungsstrategie ernannt. Durch sein diplomatisches Auftreten und auch durch

DER ELBLÄNDER

mehrmals als Werkstudent arbeitete. 1952 schloss er sein Studium ab. Nach einer Ausbildungszeit in den USA und einer kurzen Station in einer Rechtsanwaltskanzlei, in der er sich mit den Rechtsansprüchen deutscher Juden beschäftigte, schlug er eine neue Richtung ein: die Diplomatie. Am 1. April 1957 trat er als Beamter in den deutschen auswärtigen Dienst ein. 1958 folgte seine Prüfung als Attaché. Die erste ausländische diplomatische Einsatzstelle Claus von Amsbergs war die Position des dritten Botschaftssekretärs in der Dominikanischen Republik. 1961 wurde er zweiter Botschaftssekretär und stellvertretender Botschafter an der Elfenbeinküste. Am Silvesterabend 1962 lernte er die damalige niederländische Kronprinzessin Beatrix bei einer Party von Freunden in Bad Driburg kennen. 1963 kehrte Claus nach Deutschland zurück, um beim Auswärtigen Amt in Bonn, im Bereich der Wirtschaftsbeziehungen zu den afrikanischen Staaten südlich der Sahara, zu arbeiten. Verschiedene Treffen 1964 und 1965 führten zu einer Festigung der Beziehung zwischen Claus und Beatrix. Die Tatsache, dass Claus ein Deutscher und zudem Mitglied der Hitlerjugend gewesen war und in der Wehrmacht gedient hatte, sorgte in Teilen der niederländischen Bevölkerung zwanzig Jahre nach der deutschen Besatzung für große Entrüstung. Am 10. Dezember 1965 erhielt Claus einen niederländischen Pass und am 16. Februar 1966 wurde sein Familienname offiziell in „van Amsberg“ geändert.

13


Der Wandel als Chance

DER ELBLÄNDER

bei Facebook

regionale Entdeckung

Lüchow im Wendland

14

Auch wenn die Bauarbeiten in Lüchows Innenstadt gegenwärtig ruhen, kann man sich im Rathaus umfassend informieren.

Fotos: Torsten Bätge Text: Frank Wenzel

Lüchow. Was für andere Städte oft katastrophal ist, meistert das wendländische Lüchow offensiv und mit viel Kreativität. Im Rahmen der City-Offensive Niedersachsen wurde die Stadt trotz oder gerade wegen der umfangreichen Baumaßnahmen in der Drawehner und der Langen Straße zur Siegerstadt gekürt. Unter dem Motto „Lüchow baut um!“ feierten die Bürger im Juli den Beginn der Baumaßnahmen mit einem großen Fest. Die Ziele des Innenstadtumbaus liegen auf der Hand: mehr Platz, mehr Grün, mehr Lebensfreude. Auch wenn jetzt, witterungsbedingt, die Baumaschinen still stehen, kann man sich umfassend über den Stand der Dinge informieren. Das Baustellenbüro ist zwar gegenwärtig nicht besetzt, aber die Mitarbeiter sind im Rat-

haus, unter der Telefonnummer: 05841.126610 zu erreichen. Seit dem 1. November hat die Stadt eine neue Führungsspitze. Man kann sich sicher sein, dass der neue Bürgermeister Manfred Liebhaber und seine Stellvertreter Dr. Günther Nemetschek und Uwe Dietrich alles für die Steigerung der Attraktivität Lüchows unternehmen werden. Nutzen Sie doch einmal die Adventszeit für einen Besuch in Lüchow. Unter dem Motto „Lüchower Lichterglanz“ lädt die Stadt zum Adventsmarkt an der St. Johannis-Kirche ein. Bereits zum dritten Mal werden Besucher mit einem abwechslungsreichen Programm in und vor der Kirche und auf dem illuminierten Platz auf die Adventszeit eingestimmt. Den Auftakt machen am Samstag, den 03. Dezember um 14.30 Uhr in der St. Johannis-Kirche, ein Bläserkon-

Raiffeisen Tankstelle Postlinerstraße 18a • 19357 Karstädt Tel. 038797 / 512 00 • Fax 548 81 SUPER • DIESEL • AUTOGAS LPG SB-WASCHBOXEN • BÜRSTENWASCHANLAGE TANKSTELLENSHOP UND LOTTO Öffnungszeiten: Montag - Freitag 6.00 bis 20.00 Uhr Samstag 7.00 bis 20.00 Uhr Sonntag 8.00 bis 20.00 Uhr

Wir wünschen Ihnen frohe Weihnachten und einen guten Rutsch in das neue Jahr 2012.

zert unter der Leitung von Renate Gollub und das schon traditionelle Konzert des Sinfonieorchesters der Musikschule Lüchow-Dannenberg unter der Leitung von Gerd Baumgarten. Am Sonntag startet nach dem Familiengottesdienst um 10.30 Uhr die von Interessengemeinschaft Handel und Gewerbe unterstützte Nikolausaktion. Ab 11.00 Uhr geht es dann mit Kunsthandwerk und Selbstgebasteltem in den Holzhütten vor der Kirche vorweihnachtlich zu. Erstmals beteiligen sich auch Geschäfte aus Lüchow am Adventsmarkt. Ein Lesezelt lädt im Garten des Pfarramtes Groß und Klein zum Zuhören ein. Wer sich Aufwärmen und Mitsingen möchte, kann das beim Advents- und Weihnachtslieder-Singen mit der Kantorei und dem Kinderchor St.Johannis um 17.00 Uhr tun. Darüber hinaus findet am Stand des Rotary-Clubs um 18.30 Uhr die Verlosung zur AdventskalenderAktion statt. Auch für kulinarische Genüsse ist gesorgt.


Weihnachtliche Stimmung wie z.B. die Märchenerzählerinnen im Pferdestall oder die weihnachtlichen Weisen der Posaunenchöre aus Gartow und Trebel. Wer gern abschalten möchte, einmal ganz für sich sein will, findet in der Gartower St. Georgs-Kirche einen Raum der Stille. Spannend bleibt bis zum Schluss die Ankunft vom Nikolaus um 16.30 Uhr. Für welches Transportmittel wird er sich in diesem Jahr entscheiden? Fahrrad, Kutsche, Schlitten, Trecker, Bauwagen, Skier? Und wenn dann der Stress aller Vorbereitungen abgefallen ist, wartet am Sonntagmorgen auf die UWG-Aktiven erneut Arbeit: Abbau der UWG-eigenen Stände, Rückbau der Lichterketten und last not least Saubermachen auf dem Schlosshof – stellt die Familie von Bernstorff das Gelände doch selbstlos wie eh und je zur Verfügung. Ehrensache, dass auch noch der letzte Papierschnipsel, die letzte Glasscherbe im Müllsack verschwinden und es so aussieht, als ob der Weihnachtsmarkt gar nicht stattgefunden hätte. Der Reinerlös aus den Standgebühren sowie dem Verkauf von Glühwein, Kinderpunsch und Wendland-Bier an den Ständen der UWG („UNSER WUNDERBARER GLÜHWEIN“) kommt traditionell einem gemeinnützigen Zweck zugute. H. M. Ulrich

Maschinenreparaturen-Zubehör

Handarbeiten Wolle Heimtextilien Kurzwaren Plauener Spitze

Termine nach Vereinbahrung

E-Mail Franziska_Abel@hotmail.de

Sybille Zinke Reichestraße 3 29410 Salzwedel Tel./Fax 03901-306067 E-Mail: handarbeitundmehr@web.de Mo.-Fr. 9.00 -18.00 , Sa. 9.30 -12.00 Uhr

Gewinnspiel

Strohballen und Holz, wer Äpfel und Haselnussstecken für das bei allen Kindern beliebte Lagerfeuer, wer kümmert sich um Tannengrün, Standvergabe, ToilettenHäuschen, Lampen-Girlanden, Beleuchtung, Elektroanschlüsse? Wer packt 5oo (!) Päckchen für die Kinder oder kümmert sich um die Engel hinter den Fenstern des Schlosses? Und nicht zu vergessen: Aufladen, Transport, Aufbau der beliebten Glühwein- und Kinderpunschstände. Über allem steht dann auch das Motto: Ehrenamtlicher Einsatz ist Trumpf! Das gilt auch für die Kaffeestube der Landfrauen sowie für die Mitarbeitenden am reichhaltigen Küchenbüfett im Evangelischen Forum an der St. Georgskirche. Neben dem Einkauf individueller Weihnachtsgeschenke für Jung und Alt, neben den Leckereien für Zunge und Gaumen, gibt es selbstverständlich auch wieder Bratwürstchen vom Wild aus den Gartower Forsten sowie erstmalig einen Stand der Wendland-Bräu. Bratwürstchen und Bier passen eben doch besser zusammen als Glühwein und Bratwürstchen. Vieles ist zusätzlich zu erleben –

DER ELBLÄNDER

Gartow. Am Sonnabend, dem 10. Dezember ist es wieder soweit: Der traditionelle Weihnachtsmarkt beginnt um 14.00 Uhr auf dem Schlosshof in Gartow. Von den zahlreichen Ausstellern sind die meisten zum wiederholten Mal dabei. Und wer die Nase vorn hatte, sich rechtzeitig bei Marktmeister Malte Herbst bewarb, konnte sicher sein, auch einen guten Platz zu erhalten. Hatte der Regen im letzten Jahr auch Fragen nach dem Geländezustand aufgeworfen, ist in diesem Jahr von all den Erd- und Betonarbeiten infolge des Hochwasserschutzes nichts mehr zu sehen. Die Schutzmauern stehen, der Untergrund ist trocken, das Gelände einwandfrei in Ordnung. Das ganz Besondere an diesem – weit über Gartows Grenzen hinaus bekannten und beliebten Weihnachtsmarkt – ist seine Individualität, der nicht-kommerzielle Hintergrund sowie Trägerschaft und Organisation durch die Unabhängige Wählergemeinschaft (UWG) Gartow. Bei ihren Mitgliedern laufen die Vorbereitungen bereits Wochen vorher an: Wer liefert

Advent, advent …

auf dem Schlosshof in Gartow

15


Museen Elbland-Museen

und Sehenswürdigkeiten L Tangermünde Salzkirche Zollensteig, 39590 Tangermünde Tel. 039322.45494, Di-So 10-17 Uhr Stadtgeschichtliches Museum Am Markt, 39590 Tangermünde Tel. 039322.42153, Di-So 10-17 Uhr Zeitzeug am Eulenturm Lange Straße 34, 39590 Tangermünde Tel. 039392.81902 und 0173.2411525 Mo-So 10-12 und 14.30-19.30 Uhr Burgmuseum Schloßfreiheit Schloßfreiheit 5, 39590 Tangermünde Tel. 039322.92844, Di-So 10-17 Uhr L Schönhausen (b. Tangermünde) Bismarck-Museum Schönhausen Bismarckstraße 2, 39524 Schönhausen Tel. 039323.38874, tägl. von 10-18 Uhr

L Lanz Friedrich-Ludwig-Jahn-Gedenkstätte Am Ring 21, 19309 Lanz Tel. 0387 80.72 10 oder 73 85 0162.885 59 71 oder 0175.668 90 63 Mo-Fr 9.30-16 Uhr, Sa/So auf Voranm.

 Havelberg Prignitz Museum Am Dom, 39539 Havelberg Tel. 039387.21422, Di-So 10-12 Uhr und 13-18 Uhr

 Lenzen Besucherzentrum/Burgmuseum Tel. 038792.1221, Burgmuseum 038792.5078100 täglich 10-18 Uhr

L Bad Wilsnack Wunderblutkirche Große Straße 55, 19336 Bad Wilsnack Tel. 038791.27 21 und 038791.6200

DER ELBLÄNDER

bei Facebook

L Rühstädt Bauernmuseum Dorfstraße 16, 19322 Rühstädt Tel. 038791.2091 Di-So 10-18 Uhr, Mo geschlossen

16

L Perleberg Stadt- und Regionalmuseum Mönchort 7-11, 19348 Perleberg Tel. 03876.612964, Di-Fr 10-16 Uhr, 2. und 4. So 10-16 Uhr u. nach Vereinb. Museumsgalerie im Wallgebäude Mo-Do 10-16 Uhr, Fr 10-15 Uhr Oldtimer Museum Wilsnacker Straße 12, 19348 Perleberg Tel. 0 38 76 .61 30 01 o. 0162.7356251 Di/Do 13-16, Mi/Fr 9-12, So 14-17 Uhr DDR-Geschichtsmuseum, Feldstr. 98a Do-Fr 10-13 Uhr, Sa/So, Fei. 13-16 Uhr

L Werben Heimatstube Im Elbtor, 39615 Werben Tel. 039393.92755, nach Vereinbarung L Beuster (b. Seehausen) Blaulicht-Museum Sammlung historischer Feuerwehr-, Polizei- und Rettungsdienstfahrzeuge Am Burggraben 1, 39615 Beuster Tel. 039397.97444, Mo-Fr 10-16 Uhr, Sa, So, Feiertage nach Vereinbarung  Wittenberge Stadtmuseum Alte Burg Putlitzstraße 2, 19322 Wittenberge Tel. 03877.405266 stadtmuseum@kfh-wbge.de Di-So 11-17 Uhr, Uhrenturm auf dem Gelände des Veritas-Parkes, 19322 Wittenberge Di-So 11-17 Uhr (vom 9.5.- 4.10.) Eisenbahnstellwerk „Wm“ Schaudepot für Eisenbahntechnik in Vorbereitung, Nähe Bahnhof Bahnstraße 1, 19322 Wittenberge Tel. 0173.6039120 Sa 10-16 Uhr, oder nach gesonderter Absprache

L Seehausen Turmuhrenmuseum Seehausen Mühlenstraße 48, 39615 Seehausen Tel. 039386.51006 Sa 10-12 Uhr u. 14-16 Uhr, So 14-16 Uhr L Osterburg Kreismuseum Straße des Friedens 21 39606 Osterburg (Altmark) Tel. 03937.83730, Di-Fr 9-16 Uhr, So 14-17 Uhr u. nach Vereinbarung L Stendal Altmärkisches Museum Schadewachten 48, 39576 Stendal Tel. 03931.651700 Di 13-17 Uhr, Mi-Fr 10-17 Uhr Sa 13-18 Uhr, So/Fei 11-18 Uhr Winckelmann-Museum Winckelmannstraße 36/37, 39576 Stendal Tel. 03931.215226, Di-So 10-17 Uhr Landes-Feuerwehr-Museum Am Ostbahnhof, 39576 Stendal Tel. 03931.212575, Di/Do, Sa 9-11 Uhr und 13-17 Uhr, Führungen nach Vereinbarung L Arendsee Heimatmuseum Am See, 39619 Arendsee Sa/So 11-16 Uhr L Vietze Heimatmuseum Hauptstr. 7, OT Vietze, 29478 Höhbeck Tel. 0 5846.14 39 Sa/So und Fei. Führungen um 16 Uhr (Besichtigung nur mit Führung)

L Schnackenburg Grenzlandmuseum Am Markt 3, 29493 Schnackenburg Tel. 05840.294 L Göhrde Waldmuseum König-Georg-Allee 5, 29473 Göhrde Tel. 05855.675, Di-So 10-17 Uhr L Clenze „Das blaue Haus“ Clenze Kapellenstr. 7, 29459 Clenze Tel. 05844.554, Mi-Sa 16-18 Uhr L Lübeln Rundlingsmuseum (Freiluftmuseum) Lübeln 2, 29482 Küsten OT Lübeln Tel. 05841.96290, täglich 10–18 Uhr  Lüchow Amtsturm-Museum 29439 Lüchow Tel. 05841.1260, Di-Sa 13-18 Uhr So und Fei 10-12 und 13-18 Uhr Atelier im Garten Satemin, Satemin Nr. 1 Tel. 05841.971989, Sa/So und Fei. 11-18 Uhr Galerie 1A Ranzau 1a, 29439 Lüchow OT Ranzau Sommerausstellung bis 25.10. Tel. 05841.5308 L Wustrow Museum Wustrow Lange Str. 9, Wustrow (Wendland) Tel. 05843.244 oder 429 Di-Do 14-17, Fr 11-17, So 14-17 Uhr L Hitzacker Altes Zollhaus Zollstraße 2, 29456 Hitzacker Tel. 05862.8838, Di-So 10-17 Uhr Führungen auf Nachfrage Archäologisches Zentrum Hitzacker Elbuferstr. 2-4, 29456 Hitzacker Tel. 05862. 6794, Di-Fr 10-16 Uhr, Sa/So und Fei. 10-18 Uhr L Dömitz Museum Festung Dömitz Auf der Festung, 19303 Dömitz Tel. 03 87 58.2 24 01, Di-So 10-16.30 Uhr L Unbesandten ÜberLeben im Sperrgebiet, Grenzerfahrungspunkt am Grünen Band Bauernhaus Pauli Am Elbdeich 4, 19309 Unbesandten Tel. 038758.20194, tgl. 11 -17 Uhr Führung nach Absprache


L Wolfshagen Schlossmuseum Putlitzer Str. 16, 19348 Wolfshagen Tel. 038789.61063, Mi-So u. Fei. 11-16 L Lindenberg Prignitzer Kleinbahnmuseum Hauptstr. 7, 16928 Lindenberg Tel. 033982.60114 L Salzwedel J.-F.-Danneil-Museum An der Marienkirche 3 29410 Salzwedel Tel. 03901.423380, Di-Fr 13-16.30 Uhr Sa/So und Fei. 13-17 Uhr L Neuhausen Burg- und Schlossanlage Neuhofer Str. 20, 19348 Neuhausen Tel. 038785.90162 Terminabstimmung erforderlich L Neu Kaliß Regionalmuseum Karl-Marx-Str. 22, 19294 Kaliß Tel. 0172.2036226, Mi 14-16 Uhr, So 10-12 Uhr L Lübtheen Museum „Altes Küsterhaus“ Schulstr. 2, 19249 Lübtheen Tel. 038855.77523 Di-Do 9-12 und 14-17 Uhr So 14-17 Uhr und nach Vereinbarung L Grabow Heimatmuseum Marktstr. 19, 19300 Grabow Tel. 038756.70054 Di-Fr 9-11 Uhr, Mi/So und Fei. 14-16 Uhr Führungen nach Voranmeldung L Ziemendorf Treppenhaus der Menschenrechte in renovierter Grenztruppenkaserne Dorfstraße 49g, 39619 Ziemendorf Tel. 039384.97295, Führungen nach Absprache, Besichtigung von 8-20 Uhr L Wanzer Bockwindmühle am Elberadweg Tel. 039395.81280 Führungen nach Absprache Besichtigung Sa/So von 11-17 Uhr

L Rüterberg Dorfrepublik Rüterberg Am Brink 3, 19303 Rüterberg Tel. 038758.20333 nach tel. Vereinbarung L Alt Jabel Dat lütt Museum Friedensstr. 15, 19303 Alt Jabel Tel. 039759.20234 oder 20452 Mai bis 3. Oktober So/Fei. 14-17 Uhr

3

L Buch Elbelandmuseum Kirchstraße. 1, 39517 Buch Tel. 039362.81673 o. 90009 Mo/So von 10-17 Uhr L Demerthin Renaissance-Schloss Schulstr. 10,16866 Gumtow OT Demerthin Tel. 033977.80344 o. 87915

Elbland-Museen

1 Pritzwalk Stadt- und Brauereimuseum Meyenburger Tor 3a, 16928 Pritzwalk Tel. 03395.302802, Di-Fr 10-12 Uhr und 13-17 Uhr, Sa/So 13-16 Uhr

2

L Bleckede Elb-Schloss Bleckede Schloßstr. 10, 21354 Bleckede Tel. 05852.951416 April-Oktober Di-So 10-18 Uhr März-November Di-So 10-17 Uhr L Meyenburg Modemuseum Schloss 1, 16945 Meyenburg Tel. 033968.508961 März bis Oktober, Di-So 10-18 Uhr

4

L Streckenthin Museumsdruckerei Natur- und Landschaftsschutz-Denkmalpflege Förderverein Streckenthin e.V., Streckenthiner Dorfstr. 17, 16928 Pritzwalk OT Streckenthin Tel. 033989.40600

Gewinnspiel

L Ludwigslust Schloss Schlossfreiheit, 19288 Ludwigslust Tel. 03874.5719.0, täglich 10-18 Uhr

L Arneburg Heimatmuseum Breite Str., 39596 Arneburg Tel.: 039321.51817, Frau Hack täglich 10.00-18.00 Uhr

Ihre Kontaktdaten fehlen uns noch. Wenn sie Interesse haben, melden Sie sich bei uns.

1

5

DER ELBLÄNDER

L Dannenberg Waldemarturm 29451 Dannenberg Tel. 05861.808117 oder 808545 Mi-Sa 14-17, So/Fei. 10-12 u. 14-17 Uhr Historisches Feuerwehrmuseum 29451 Dannenberg, OT Neu Tramm Tel. 05861.2242, Sa/So u. Fei. 10-16 Uhr

17


kurz berichtet bei Facebook DER ELBLÄNDER 18

Adventsgeschichten

Winterliches

Advent in Marleben

Salzwedel. Gerade die Kinder können die Zeit bis zum Heiligen Abend kaum abwarten. Nun kann man diesem Umstand mit allerlei Süßigkeiten in herkömmlichen Adventskalendern gerecht werden, oder man denkt sich etwas Besonderes aus. Das haben die Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter der Stadt- und Kreisbibliothek Salzwedel getan. Jeweils um 16.30 Uhr dürfen interessierte Kinder ein Türchen im Geschichten-Adventskalender öffnen. Dahinter verbergen sich die schönsten Märchen und Geschichten rund um den Winter, die Adventszeit und natürlich Weihnachten. Dabei geht es um Mooswichte und den allerersten Weihnachtsbaum oder um Lüttjemann und Lüttjerinchen und viele andere Figuren der Weihnachtszeit. Nur ein kleiner Teil der umfangreichen weihnachtlichen Geschichten kann vorgestellt werden. Vielleicht wird der eine oder andere Steppke seine Lieblingsgeschichte finden. Dass es dabei von anheimelnd bis aufregend zu geht, versteht sich von selbst. An allen Öffnungstagen, vom 1. bis zum 23. Dezember 2011, trifft man sich in gemütlicher Runde unter dem Dach der Bibliothek, um sich in eine andere Welt entführen zu lassen. Die Veranstaltungen sind für Kinder ab 5 Jahre gedacht und finden, außer Mittwoch, täglich um 16.30 Uhr in der Kreisbibliothek in Salzwedel statt. Der Eintritt ist jeweils frei.

Clenze. Die Natur scheint das Vergangene gründlich zu beenden. Derzeit erinnert gerade nichts mehr an Blütenpracht und Vogelstimmenvielklang. Das Leben in der Natur hat sich verlangsamt. Vielleicht ist es auch für uns selbst eine Chance, um uns zu verlangsamen. Vielleicht möchten Sie, bewusst und mit Zeit, das zu Ende gehende Jahr „Revue passieren lassen”, die eigene Entwicklung – in Ehrlichkeit vor sich selbst. Die längste Nacht, der kürzeste Tag rücken näher und damit auch die Themen Dunkelheit, innere Ängste, innere „Dämonen”: Anteile von uns, die wir am liebsten in den Keller verbannen würden und den Schlüssel wegwerfen wollten. „Innere Dämonen” stehen für mich für das Thema „Nicht-zu-sich-selber-stehen”. Wir bewerten „gut” und „böse”. „Gut” hätten wir gerne – „böse” lehnen wir ab. Das Ende vom Lied ist ein Wettrennen, ein Kampf gegen das „Böse”. Wir lehnen das, was wir an uns selbst nicht schätzen, nicht haben wollen, ab. Und das führt zu einer Erfahrung, die viel Kraft kostet. Ein Klient sagte es neulich so: „Ich fühle mich nicht angenommen.” Der Gegenpol dazu wäre das „Zusich-Stehen” und in dem Moment, wo ich ohne Wenn und Aber zu mir stehe, passiert etwas Erstaunliches: Ich fühle mich angenommen. Wenn ich mich selbst annehme, genauso wie ich bin, dann kann ich wahrnehmen, wie sehr ich von der Umgebung angenommen und geliebt bin. Hier liegt der Schlüssel zu Wärme und Licht, zu Freude und Leichtigkeit: die dunkelste Stelle – die längste Nacht – durchschreiten wir in uns selbst, indem wir vom „ich nehme mich nicht an” zu einem liebevollen „ich nehme mich genauso an, wie ich bin” durchdringen. Gerne begleite ich Sie auf diesem Weg. (LebensSchritte 05844.976907) Susann Sonntag

Marleben. Am 11.12.2011 und 18.12. 2011 von 12.00 – 20.00 Uhr öffnet der Mandelhof seine „Grot Dör“ für einen gemütlichen Adventsmarkt. Es duftet nach Zimt und Gewürzen, süßem Gebäck und aromatischem Glühwein. In dem kleinen Hofladen gibt es Kunsthandwerk wie gedrechselte Kleinigkeiten und selbst gemachte Seifen. Die Künstlerin Kerstin Jordan präsentiert ihre ausgefallenen KettensägeSkulpturen. Draußen locken der winterliche Feuerzauber und die Bratwurst vom Grill. In der CaféDiele lodert der große Kamin zu hausgemachten Torten, selbst gebackenen Plätzchen, Kakao und Kaffeespezialitäten. So soll die Weihnachtszeit sein! Am 11.12.2011 dreht sich in der Café-Diele alles um die Mandel. Es gibt knuspriges Mandelgebäck, gewürzte Mandeln und natürlich Mandeltorten in verschiedenen Variationen. Jeder Besucher ist herzlich eingeladen, die leckeren Mandeltorten kostenlos zu probieren und eine Bewertung für „Die Beste“ abzugeben! Zum Mandeltortenwettbewerb sind alle eingeladen ihre Mandeltorte (mit Rezept) zu präsentieren. Die beste Mandeltorte wird mit einem Preis gekrönt und der/die Gewinner/in erhält ein romantisches 4-Gänge-Menü für 2 Personen auf dem Mandelhof inkl. aller Getränke. Anmeldungen bitte bis zum 07.12.2011 per eMail: mail@mandelhof-wendland.de oder einfach per Telefon: 05848.2260100.


Advent, Advent

Jetzt kommt sie wieder, die Zeit der wohligen Behaglichkeit in den weihnachtlich geschmückten Stuben. Dazu gehören ohne Zweifel Kerzen mit ihrem festlichen Licht. Aber Vorsicht, in Kombination mit Tannengrün und allerlei Dekoration kann schnell eine brenzliche Situation entstehen. Darum sollten Sie einige Hinweise beachten: Lassen Sie Kerzen nie unbeaufsichtigt brennen. Vermeiden Sie Zugluft. Sie führt zum Rußen und zu ungleichmäßigen Abbrand. Die flackernde Flamme kann schnell auf angrenzendes Tannengrün oder Dekoration übergreifen. Platzieren Sie die Kerzen in ausreichendem Abstand zu brennbaren Materialien. Sonst hilft im Notfall nur noch die Feuerwehr. Die hat wirklich andere Sorgen. Der demographische Wandel und die damit verbundene Änderung der Altersstruktur, macht den Feuerwehren schon heute zu schaffen. Noch im Jahre 2003 waren in der Prignitz ca. 4.433 Menschen in den freiwilligen Feuerwehren tätig. Heute sind es noch 3. 775. Von heute ca. 46.000 Angehörigen der Freiwilligen Feuerwehren im Land Brandenburg, erwartet man bis 2020 einen Rückgang auf 35.000. Bis 2030 wird ein Rückgang der aktiven Feuerwehrleute um 10 % prognostiziert. Das heißt, für gleichbleibende oder gar wachsende Aufgaben im Brand- und Katastrophenschutz stehen immer weniger

Menschen zur Verfügung. Wie der Kreisbrandmeister und Vorsitzender des Kreisfeuerwehrverbandes Prignitz e. V. Holger Rohde betont, ist die Mitgliedergewinnung nachhaltiges Ziel der freiwilligen Feuerwehren. Dabei stellt das Heranführen von Kindern und Jugendlichen im Rahmen der Arbeit in der Jugendfeuerwehr nur eine Möglichkeit dar. Ebenso wichtig sind die Männer und Frauen, die nach ihren ersten Erfahrungen in der Jugendfeuerwehr nach der Ausbildung in die Heimat zurück kehren. Sie sollten den Weg zurück in den aktiven Dienst der Freiwilligen Feuerwehr finden. Wer sich also der Feuerwehr besonders verbunden fühlt und sich mit persönlich einbringen möchte melde sich dringend bei der Feuerwehr. Hilfe und Unterstützung sind herzlich willkommen. Umfassende Fortbildungsprogramme und die Kraft einer eingeschworenen Gemeinschaft sind neben dem eigenen Engagement Garant für eine erfolgreiche Arbeit im vorbeugenden Brandschutz und bei der Brandbekämpfung. Bis auf wenige Ausnahmen ist die Arbeit der Feuerwehr ehrenamtlich. Sie erfolgt unter hohem persönlichen Einsatz neben dem Beruf. Leider fehlt es dabei oft an der nötigen gesellschaftlichen und politischen Anerkennung. Fragen des Versicherungsschutzes sind dabei ebenso zu klären, wie Freistellun-

gen vom Arbeitgeber. Dennoch lassen sich die Männer und Frauen nicht entmutigen. Die beste Feuerwehr ist bekanntlich die, in deren Bereich es nie brennt. Sie ist schon im vorbeugenden Brandschutz Spitze. Darum beginnt man mit Information und Aufklärung schon in Kindergarten und Vorschule. Dafür wurde kindgerechtes Material erarbeitet. Feuerwehrkameraden, wie Ralf Arnold, der mit dem Brandschutzmobil in seiner Freizeit unterwegs ist, sorgen für entsprechendes Interesse bei den Jüngsten. Damit wird nicht nur das Interesse der Kinder geweckt, sondern ihre natürliche Neugier in die richtigen Bahnen gelenkt. Feuer stellt mit seiner knisternden und wärmenden Erscheinung immer einen besonderen Reiz dar. Wenn Kinder wissen, welche Gefahren im Feuer stecken und wie vernichtend Brände sein können, wird sie das vom „herumkokeln“ abhalten. Eine Bitte hat Holger Rohde: Der Jahreswechsel naht mit Böllerei und Frohsinn. Beachten Sie dabei unbedingt die Gebrauchsanweisung des Silvesterfeuerwerks. Lesen Sie schon im Vorfeld die entsprechenden Hinweise der unterschiedlichen Hersteller. Halten Sie genügend Abstand zu Personen und brennbaren Materialien und vor allem, Hände weg von unbekannten Böllern ohne BAM-Prüfnummer!

Gewinnspiel

Foto: Michael Bührke@pixelio.de Text: Frank Wenzel

DER ELBLÄNDER

Der alte Spruch: „Die Feuerwehr hilft, vorbeugen musst du.“ ist ­immer noch aktuell. Doch auch die Kameraden brauchen Hilfe.

bevor es Brennt

bevor der Adventskranz brennt

19


Muss für Biedermeierfans

DER ELBLÄNDER

bei Facebook

Alle Jahre wieder…

der historische Christmarkt in Werben

20

Ganz dem Historischen verbunden, ist der Biedermeier-Christmarkt in Werben immer ein besonderes Erlebnis

Foto: Curt Pomp Text: AWA

Werben. Was anfangs für Verwunderung sorgte, ist inzwischen selbstverständlich: Am 3. Adventswochenende hält die Biedermeierzeit Einzug in Werben. Und dies nunmehr zum 8. Mal. Im Schutze der mächtigen Johanniskirche sind rund 40 mit derbem Stoff bespannte Buden dicht an dicht aufgebaut. Überall geht es ruhig und beschaulich zu. Nach Einbruch der Dunkelheit erstrahlt das Geschehen im Kerzenschein, denn elektrisches Licht und Strom kannten die Menschen im Biedermeier noch nicht. Was uns in unserer heutigen schnelllebigen Zeit vielfach fehlt, gab es damals im Überfluss: unverbaute Landschaften, wohlerhaltene Städte und Dörfer, Stille und Beschaulichkeit. Nicht nur zu Weihnachten besann man sich auf die Familie und die Gemeinschaft.

Typisch in dieser Zeit waren Hausmusik, Liedertafeln, Lesungen, Spiele, Scharaden, Tanzvergnügen und nicht zuletzt das Papiertheater. Die Besucher des BiedermeierChristmarktes können dieses seltene Vergnügen erstmals erleben. Das FigurenTheater Liselotte aus Berlin zeigt „Kalif Storch“ nach einem Märchen von Wilhelm Hauff. Die Aufführungen finden im Privathaus Eifrig Marktplatz / Ecke Seehäuser Straße statt. Die Aufführungszeiten werden vorab bekanntgeben (www.werben-elbe. de) und auf dem Markt ausgerufen. Typisch für das Biedermeier sind auch die vierspännige historische Postkutsche, der exklusiv in Werben erscheinende BiedermeierMarktbote und der heilige Nikolaus mit seinem Knecht Ruprecht, dem die Kinder mit etwas Glück begeg-

Hausmeisterservice Axel Miehle Ackerstraße 9c 39619 Arendsee Tel.: 0174/2547165 E-Mail: axel.miehle@web.de

 Grundstücks- und Landschaftspflege  Straßendienst  Entrümpelungs- und Aufräumarbeiten  Möbelmontage

nen können. Zu den vielfältigen musikalische Darbietungen zählt das traditionelle Adventskonzert mit Chören der Region am Samstag, den 10. Dezember, um 17.30 Uhr in der St. Johanniskirche. Der Sonntag beginnt mit einem Gottesdienst (9.30 Uhr). Um 14.00 Uhr kommt das Kinder-Weihnachtsmusical „Wir ziehen von Haus zu Haus“, ein Gemeinschaftsprojekt des Kirchspiels Werben mit der Kirchengemeinde Bad Wilsnack, zur Aufführung. Das Chorkonzert der Kantorei Osterburg am 17 Uhr bildet den musikalischen Abschluss. Die Marktzeiten sind am 10. Dezember, 12.00–19.00 Uhr und am 11. Dezember, 11.00–17.30 Uhr.

Das eigene Ziel und neue Wege finden.

Susann Sontag (05844) 976907 lebensschritte.com


Traum für Ballettliebhaber

Rumänisches Staatsballet Oleg Danovski

fantasio

GISELLE Klassisches Ballett in zwei Akten Choreografie: Elisabeth Lux Musik: Adolphe Adam

Leidenschaft, Liebe, Tragik, Vergebung…

Eines der schönsten und romantischsten Handlungsballette der Tanzgeschichte

Donnerstag, 29. Dezember 2011, 20 Uhr VERDO KULTUR- UND TAGUNGSZENTRUM Hitzacker AZ-Giselle-90x100-2011-0006

Vorverkauf

Reservieren Sie sich rechtzeitig Ihre Eintrittskarten !

VERDO Kultur- und Tagungszentrum, Dr. Helmut Meyer Weg 1, 29456 Hitzacker, 05862/7965 Tabakwaren Stahlbock, Lange Straße 1, 29451 Dannenberg, 05861/7151 Buch und Musik, Lange Straße 38, 29451 Dannenberg, 05861/979913 Elbe-Jeetzel-Zeitung, Wallstraße 23, 29439 Lüchow, 05841/1270 Buchhandlung Pfaff, Lange Straße 20, 29439 Lüchow, 05841/5758

Eine Tournee der Konzertdirektion Landgraf GmbH & Co. KG • Lärchenweg 1 • 79822 Titisee-Neustadt • Tel. 07651/207-0 • www.landgraf.de

ihnen tanzen, bis ihn der Tod ereilt. Das Rumänische Staatsballett FANTASIO zählt zu den weltweit dynamischsten klassischen Balletensembles. „Giselle“ wurde choreographiert von Elisabeth Lux. Das zutiefst romantische und anrührende Werk wird von dem Ensemble in kongenialer Weise umgesetzt. Die gleichzeitige Forderung nach tänzerischer Virtuosität, technischer Leichtigkeit sowie darstellerischer Expressivität und Wandelbarkeit verleiht der Titelpartie die Bedeutung eines Meilensteins im Repertoire einer jeden Ballerina. Handlung: In einem kleinen Dorf am Rhein liebt Wildhüter Hilarion das bildhübsche Bauernmädchen Giselle. Die hat aber nur Augen für einen Unbekannten, der sie fast täglich besucht. Es ist niemand anders als Herzog Albrecht. Um nicht erkannt zu werden, versteckt er vor dem Treffen mit Giselle seine verräterische Kleidung und den Degen mit seinem Wappen. Als der eifersüchtige Hilarion ihr erzählt, wer ihr Anbeter ist, und sie erfahren muss, dass er schon längst verlobt ist, stirbt sie – verzweifelt über den Betrug – an gebrochenem Herzen. Der zweite Teil folgt einer geheimnisvollen volkstümlichen Sage: Giselle wird in das Reich des Wilis und ihrer Königin Myrtha aufgenommen. Um Mitternacht tanzen die Wilis auf Waldlichtungen. Der Mensch, der ihnen dann in die Hände fällt, muss mit ihnen tanzen, bis ihn der Tod ereilt. Doch als Myrtha Albrecht zwingen will, mit ihr zu tanzen, wird er durch Giselles Liebe gerettet. Es ist der rastlosen, an höchsten internationalen Ballettmaßstäben orientierten Arbeit des Nestors der osteuropäischen Choreographen und FANTASIO-Gründers Oleg Danovski (1917 bis 1969) zu verdanken, dass die Choreographien dieses Ensembles immer die reine Freude für Ballettliebhaber sind.

Gewinnspiel

risieren. Seine „Giselle“ ist besonders bemerkenswert, so rühmte Leon Escudier in der Uraufführungskritik „durch seine Eleganz, durch die Frische und Vielseitigkeit seiner Melodien, durch seine kühnen und neuartigen harmonischen Kombinationen und durch einen Schwung, der einen am Anfang ergreift und bis zum Ende nicht mehr loslässt. “ „Giselle“ führt den Zuschauer in eine Welt, die überhaupt nur durch den Tanz angemessen dargestellt werden kann: das Reich der schwebenden Luftgeister. Der Inhalt geht zurück auf Heinrich Heine, der von der Sage der Wilis berichtet. Die Wilis sind Bräute, die vor der Hochzeit gestorben sind. Sie können deshalb nicht ruhig im Grab liegen. Um Mitternacht tanzen sie auf den Waldlichtungen. Der Mensch, der ihnen dann in die Hände fällt, muss mit

DER ELBLÄNDER

Hitzacker. Der Zauber von „Giselle“ ist ungebrochen. Als eines der populärsten und romantischsten Ballette der Tanzgeschichte gehört es seit seiner Uraufführung 1841 zum Standardrepertoire jeder bedeutenden Ballettcompagnie. Giselle ist wie geschaffen für die bravourösen Tänzer des Rumänischen Staatsballetts FANTASIO, das sich ohne Probleme dieser Aufgabe stellen kann. Solisten und Corps de ballet zeigen eine einzigartige Leistung, eingebettet in eine großartige und phantasievolle Ausstattung. Zu sehen ist FANTASIOs „Giselle“ am 29.12.2011 um 20.00 Uhr im VERDO in Hitzacker. Musikalisch äußerst reizvoll setzte der als Ballettkomponist weit über Frankreichs Grenzen hinaus bekannt gewordene Adolphe Adam Leitmotive ein, um die Hauptfiguren farbig zu charakte-

Kunst und Kultur

„Giselle“ und der Zauber der Bewegung

21


Offene Höfe laden ein

Weihnachtsmarkt der besonderen Art

bei Facebook

advent, advent…

Der Weihnachtsmarkt rund um das historische Rathaus in Tangermünde zieht jedes Jahr Gäste aus Nah und Fern in die Stadt.

Text und Foto: Tangermünder Tourismusbüro

Tangermünde. Alljährlich am 2. Advent zieht es viele Besucher in die Altstadt von Tangermünde. In besonderer Vorweihnachtsstimmung präsentiert sich dann die alte Kaiser – und Hansestadt. Vom Neustädter Tor bis zum Neumannschen Hof am Eulenturm kann man Staunen, Kaufen, Schlemmen und Genießen. Neben dem Weihnachtsmarkt rund ums Rathaus haben 14 kleine und größere, teils private und teils gewerbliche Höfe geöffnet. Einer davon ist der Neumannsche Hof am Hotel „Alte Brauerei“. Dieser könnte schon fast allein als Weihnachtsmarkt zur Geltung kommen. Hier kommt zum Beispiel der Weihnachtsmann pünktlich um 16.00 Uhr und zum Marktplatz fährt die Kutsche mit diesem Gesellen bereits 14.30 Uhr vor. Dazu wird auf beiden großen Plätzen ein

DER ELBLÄNDER

SchuhhauS Ladwig

22

Inhaber Uwe Ladwig

wir führen: damenschuhe, herrenschuhe, hausschuhe einschl. Über- und untergrößen & Zubehör Kirchstraße 15 39590 Tangermünde Telefon 03 93 22 / 7 24 91 Fax 03 93 22 / 7 24 94

unterhaltsames Bühnenprogramm geboten. In den zahlreichen kleineren Hinter- und Innenhöfen entlang der Kirch- und der Langenstr. findet man dafür verschiedene Spezialitäten. Diese machen dann das gewisse Besondere des Tangermünder Adventsmarktes aus. Ob mit Weihnachtströdel oder Kesselgulasch, ausgewählte Dekoration für Haus, Hof und Garten, Fisch von einem schottischen Fischhändler, Märchenweisen an der Feuerschale, frischen Salzwedler Baumkuchen oder bei

Stelen, Steinen und Skulpturen – überall können sich die Besucher mit Heißgetränken der verschiedensten Art, Musik und Vielem mehr auf die Weihnachtszeit einstimmen. Sogar eine Weihnachtspost-Abgabestelle gibt es. Und wer seinen Wunschzettel noch nicht fertig hat, kann diesen direkt vor Ort im Hof des Weihnachtspostamt in der Langen Fischerst. zu Papier bringen. Geöffnet ist der Adventsmarkt am 03. Dezember von 12.00–21.00 Uhr und am 04.Dezember von 12.00–18.00 Uhr.


Das traditionelle Rezept

Das Fleisch in kleine Würfel (ca. 2 x 2 cm) schneiden und in eine Schüssel geben. Dazu kommen die kleingeschnittenen Zutaten, wie die Zwiebel, der Apfel, die Gewürzgurke und, je nach Geschmack, Joghurt, Tomatenmark, Salz, Zucker und Paprika. Das Ganze wird gut miteinander gemischt und anschließend in einer entsprechenden Pfanne 10 Minuten in Butterschmalz oder Pflanzenöl unter ständigem Rühren angebraten. Parallel werden die grünen Bohnen in Butter geschwenkt und mit Salz und Pfeffer abgeschmeckt. Dabei das Fleisch in der Pfanne nicht vergessen. Angerichtet wird das „Arabische Reiterfleisch“ kugelförmig in der Mitte eines großen Tellers oder einer Platte. Die grünen Bohnen werden in einem Kranz darum angerichtet. Dazu schmecken Salzkartoffeln ebenso wie Brötchen oder Toastbrot. Viel Spaß beim Nachkochen und guten Appetit.

b a r ä rz M uch h b e r bi s c i l t ä g k to b O n vo

42 Betten in 20 DZ & 02 EZ alle Zimmer: Du/WC, Tel, TV, Fön, teilw. Minibar & W-LAN hauseigenes Erlebnismuseum zahlreiche Pauschalangebote kostenfreier Parkplatz & Fahrradraum Gepäcktransfer Trockenraum Garten mit Elbblick

GROSSER ENTENUND GÄNSESCHMAUS! Dt. Barbarie-Ente (3500 g) : 75,- € 4 Pers. Altm. Öko-Flugente (3500 g) : 85,- € Neu! Altm. Weidegans (5500 g): 98,- € 6 P. Vor Ihren Augen – direkt am Tisch – tranchiert! Inkl. Begrüßungssekt & Hochzeitssuppe sowie Rot-, Rosen- & Grünkohl, Salzkartoffeln & Klöße Beilagenzuschläge & Extra-Portionen auf Anfrage. Bestellung unter Tel. 03 93 22 - 44 145

Gewinnspiel

Zutaten: 500 g Rinderfilet oder Roastbeef (nach Alternativrezept mit Rinderhack) 1 mittlere Zwiebel 1 große Gewürzgurke 1 geschälter Apfel 4 EL Tomatenmark 4 EL Meerrettich (bei frischem Meerrettich entspr. weniger) 1 Becher Joghurt Margarine oder Butter 1 Prise Zucker 1 TL Paprika, edelsüß Salz frisch gemahlener Pfeffer 1 Dose oder 500 g frische Bohnen

DER ELBLÄNDER

Fast jede Familie hat ihr Traditionsrezept für den Heiligen Abend. Dabei reicht die Liste der Köstlichkeiten von Wiener Würstchen mit Kartoffelsalat bis zu Kasseler mit Ananas-Sauerkraut. Einige unserer Leser kennen vielleicht noch den Fernsehkoch Clemens Wilmenrod. Er gilt als Erfinder der Fernsehküche und war ab 1953 mit seiner Sendung „Clemens Wilmenrod bittet zu Tisch“ zu Gast in den noch nicht so weit verbreiteten Flimmerkisten. Eines seiner Rezepte gehört, leicht veredelt, schon seit Jahrzehnten zur festen Tradition bei Oma Koch, der ­Seniorchefin der Druckerei Albert Koch in Pritzwalk: Das „Arabische Reiterfleisch“ – vielleicht probieren Sie es in diesem Jahr selbst einmal aus.

Guten Appetit

Was essen Sie Heilig Abend ?

Familie Schulz Hotel & Restaurant 39590 Tangermünde am Eulenturm P.S. 25. & 26.12.11: Bereits ausgebucht! +++ www.hotel-alte-brauerei.de

23


Svenja Leopold:

Blues- und Folktalent aus der Elbtalaue Svenja Leopold fand in dem ­ehemaligen Hamburger Musik­ verleger Martin Larsen einen ­kompetenten Mentor.

24

FolkSängerin mit politischem Anspruch in ihrem Elternhaus immer wieder gehört. Auch Songs von Bob Dylan, den Beatles und Rolling Stones hatten sie durch ihre Kindheit begleitet. „Ich habe mitgesungen und dazu ge-

tanzt.“. Ihre Favoritin sei die Jazzund Soulsängerin Norah Jones. „Meine Musik ist nicht Mainstream, aber sie ist ehrlich“, erklärt Svenja. Im Juni hat sie das Gymnasium in Dömitz mit dem Abitur abgeschlossen und zurzeit bewirbt sie sich an den Hochschulen für Musik. „Ich möchte Popularmusik studieren“, ist ihr Wunsch. Während Svenja Leopold in „Martins Musikcafé“ gefeiert wird, hat sich der Elbländer bei Svenjas Fans umgehört: „Vor zwei Jahren“, erinnert sich Musikcafé-Eigner Martin Larsen, „hat sich Svenja für einen Auftritt auf der Dömitzer Kulturbühne gemeldet“. Der ehe malige Hamburger Mu s ik v e r l e g e r war schon leicht genervt, „aber als Svenja loslegte, hat es mir die Schuhe ausgezogen“. Er hat sie für das Vorprogramm des „Karat“-Konzerts auf der Festung engagiert und sie seitdem als Mentor begleitet. „Ich sehe das Potential in dem Mädchen“, urteilt Martin Larsen über ihre Stimme und ihre Performance. Ihr größter Fan ist ihre Mutter Angelika Leopold: „Svenja hat die musikalische Früherziehung genossen und als Kind Klavierunterricht bekommen“, er-

zählt Angelika Leopold. Als Teenager, so die Mama, wollte Svenja unbedingt Gitarre lernen und ihre Stimme ausbilden. Mit 15 habe sie eigene Lieder getextet und komponiert. „Wir waren überrascht. Die Familie will ihr Talent fördern“, versichert sie und hofft, dass Svenja einen Studien- platz erhalten wird. Bet t ina und Ulrich Mützel sagen: „Wir sind erstaunt über die Leidenschaft in ihrer Stimme“, erzählen Bettina und Ulrich Mützel als Freunde der Familie Leopold. Das Ehepaar hat Svenja vor drei Jahren für den ersten Auftritt im Karwitzer Schäferhunde-Verein engagiert. „Sie hat damals schon eigene Songs vorgetragen und großen Applaus geerntet.“ Dieser Applaus wurde ihr auch vor kurzem in Hamburg zuteil, so wie bei einem Singer -Songwriter-Slam den zweiten Preis gewonnen hat. Die CD „Svenja“ mit 13 selbst komponierten und getexteten Songtiteln kostet 15 Euro und ist in „­Martins Musikcafé“ und im Dannenberger „Café Ambiente“ zu erhalten. Die Songs können unter www.svenjamusik.com angehört und die CD per eMail bestellt werden.

bei Facebook

Dömitz. „Sie hat eine Stimme mit einer sagenhaften Klangbreite“, schrieb ein Fan ins digitale Gästebuch. Ein anderer verglich sie gar mit der Folk- und Blues-Sängerin Joan Baez. Ende Oktober stellte die 18-jährige Svenja Leopold ihren erste CD-Titel „Svenja“ in „Martins Musikcafé“ in Dömitz vor. Ein Talent aus der Elbtalaue ist entdeckt worden. Mit modulierender Stimme singt sie im Folk- und Blues-Stil zur Gitarre von Liebe, Freiheit und leisem Heimweh. Freunde, Verwandte und Fans applaudierten und gratulierten der Sängerin, Komponistin und Songtexterin aus dem Elbedorf Tießau. „Joan Baez ist für mich ein Vorbild“, bekennt Svenja. Sie habe die amer ikanische

DER ELBLÄNDER

Die Jugendseiten

Text u. Foto: Maria Horn


Vorfreude kommt auf

Nobody Knows und Cobblestones Stendal. Weihnachtskonzerte gibt es momentan viele. Dieses ist etwas ganz besonderes. Sie sind schon fast ein wenig Tradition geworden – die Weihnachtskonzerte der Stendaler Folkband „Nobody Knows“. Wie in jedem Jahr, so gibt es auch in diesem eine kleine Überraschung. Mit von der Partie sind die „Cobblestones“ aus Berlin mit einem eigens dafür eingeübten Weihnachtsprogramm. Diese sind in

unseren Breiten sicher keine Unbekannten mehr, standen sie doch bisher jedes Jahr bei „Folk in die Nacht“ auf der Bühne. Mitten im Advent und ein wenig als vorzeitiger Jahresausklang finden die Konzerte vom 17. -20. Dezember jeweils um 19.00 Uhr im Musikforum Katharinenkirche statt. Der Eintritt kostet neun beziehungsweise sieben Euro für Schüler und Studenten. Karten können im Musikforum Katharinenkirche

sowie im Altmärkischen Museum erworben werden. Gleichzeitig hat an diesen Abenden die neue LiveDVD mit Live-CD Verkaufspremiere. Telefonische Kartenbestellungen unter 03931.651700 oder 651701 sind möglich – hier wird jedoch darauf hingewiesen, dass Karten, die innerhalb einer Woche nicht abgeholt wurden, wieder zum Verkauf freigegeben werden. Vorfreude ist also angesagt. Einer guten Tradition folgend, wird es auch in diesem Jahr Weihnachtskonzerte mit „Nobody Knows“ geben. Wegen der starken Nachfrage, wurden zwei zusätzliche Termine eingefügt.

Local Heroes: Hier spielt die Zukunft! Die junge Band Black Tooth Scares aus Sachsen-Anhalt wurde beim Bundesfinale als Finalist ausgezeichnet. Kreischende Ladies und eine Dame, die vor lauter Freude sogar die Hüllen fallen ließ. Skandierende Sprechchöre, die lauthals ihre local heroes herbei riefen und Transparente, die eindeutig anzeigten, Rob (Gesang), Henbag (Gitarre, Gesang) Paik (Bass) und Benny Black (Drums) gehören ganz klar zu den Lieblingen dieser Gegend: Die „Gastgeber-Band“ des Abends Black Tooth Scares aus BitterfeldWolfen tat gut daran, die eineinhalbjährige Pause, die sie noch bis vor kurzem eingelegt hatte, zu beenden. Eigentlich seit 2007 gemeinsam aktiv, haben sie erst diesen August wieder zueinander

gefunden. „Wir mit Euch – Ihr mit uns!“: Ihr Motto, das während des Landesfinales in Magdeburg entstanden ist, war auch in Salzwedel mehr als nur Programm. Kürzlich fand im Kulturhaus Salzwedel das 20. Bundesfinale statt. Rund 1.600 Teilnehmer, knapp 140 Veranstaltungen mit gut 111.000 Besuchern: Allein die Bilanz der zurückliegenden zwölf Monate kann sich sehen lassen. Zum 20. Mal hat Europas größter nicht-kommerzieller NewcomerWettbewerb local heroes e. V. in diesem Jahr Deutschlands musikalischen Nachwuchs unter die Lupe genommen. Im Kulturhaus traten nun die 14 Landessieger mit Feuereifer an, um Jury und Publikum gleichermaßen für sich zu begeistern.

Schließlich spielte sich in der achtstündigen Liveshow, die als Livestream mit Echtzeit-Kommentaren auf local-heroes.de sowie auf den sieben offenen Kanälen Sachsen-Anhalts zu sehen war, die musikalische Zukunft Deutschlands direkt vor ihren Augen ab. Den Titel „Beste Newcomer-Band 2011“ konnte am Ende The Muzzy Mystery für sich verbuchen. Sie gingen als Gesamtsieger aus dem Wettbewerb hervor. Stolz können allerdings auch Denmantau sein. Die Formation schaffte es, die Fachleute vollends für sich zu begeistern. Sie erhielten den „Jurypreis“. Das Publikum stimmte für The Muzzy Mystery durch. Gewonnen, das wurde Dieter Herker nicht müde zu betonen, haben sie jedoch alle.

Die Jugendseiten

Foto: Privat Text: Sandra Heckel

25


1

das Elbland

 1 Advents- und Weihnachtsmärkte

1

2 Marionettentheater

2

191

3 Kabarett: Mathias Riechling im Kulturhaus Salzwedel 4 Weihnachten mit Maxi Arland im Kulturhaus Wittenberge

191

216

5 Weihnachtskonzerte mit Nobody Knows in Stendal

191

el etz Je

12

6 Winterfest an der Elbe in Lenzen/Gartow

248

7 Musik zwischen den Jahren in Gartow

1 

493

8 Weihnachtstanz in Pritzwalk 9 Konzert zum Jahreswechsel in Höhbeck

248 71

 Große Weihnachtsparty

1

in Vielank

1

1  

71

 Orgelkonzerte 190

26

Mühle

Schloss

Aussichtspunkt

Hünengrab

Sakralbau

Burg

248

Je

et

ze

71

Das Veranstaltungsschloss für Hochzeiten und Feiern aller Art! 01.12. 19 Uhr Oldtimerstammtisch 11.12. 15 Uhr Tanztee für Jung und Alt, Eintritt frei Das Schlossrestaurant hat im Dezember samstags und sonntags ab 11.30, sowie am 25.12. und 26.12. von 11–15 Uhr geöffnet. Im Januar und Februar bleibt das Schlossrestaurant geschlossen (Winterpause). Für Feiern und Veranstaltungen öffnen wir gerne nach Absprache. Wir wünschen allen unseren Gästen ein besinnliches Weihnachtsfest ! Schlossstraße 15 | 39606 Calberwisch Tel. 039 37 292 94 75 | Fax -76 info@schloss-calberwisch.info www.schloss-calberwisch.info

248

Jeetze

DER ELBLÄNDER

bei Facebook

Elberadweg

244 71

248

244

… tierisch gute ideen für ihre werbung gibt es bei uns

fon 03395/30500 · mail@media-at-vice.de 188


198

5

1 24

191

das elbland

24

103

5

189

1

18 103

189

5

107

195

195

96

1

6 189

5

16 7

103

107

Ala

493

nd

195

189

14

5

103

107

5

1 1 nd

Ala

1

189

Arendsee

1

190

1

Biese

1

se

Gewinnspiel

1

1

Bie

189

Gülper See

107

DER ELBLÄNDER

1

102

1 189

Hohennauener See

102

1 5  107

Wolzensee

188 188

188

188 71 189

71

188

1 

27 102


DER ELBLÄNDER

bei Facebook

was, wann, wo?

L Musik L Kunst/Kultur L Veranst. L Feste L Sport L Natur

28

Dauer-Veranstaltungen Hainholzmühle 35, 21.11.16928 Pritzwalk 01.12. Rathaus, bis 19348 Perleberg 02.12. Verdo Hitzacker, bis 29456 Hitzacker 12.12. Innenstadt, 03,12,29410 Salzwedel 18.12. Freilichtmuseum bis 29413 Fl. Diesdorf 21.12. „Alte Burg“, bis 19322 Wittenberge 22.12. Bibliothek, 01.12.29410 Salzwedel 23.12. J.-Fr.-Dan.-Museum bis 29410 Salzwedel 30.12. Salzkirche, 01.12.39590 Tangermünde 31.12. Künstlerhof, bis 16945 Kuwalk 31.12. Galerie, bis 19322 Cumlosen 31.12. Festung, bis 31.12. 19303 Dömitz Union-Theater, bis 31.12. 19348 Perleberg „Alte Burg“, bis 31.12. 19322 Wittenberge Festung, bis Januar 19303 Dömitz Prignitz-Museum bis 08.01. 39539 Havelberg Stadtmuseum, bis 10.01. 19322 Wittenberge Rathaus, bis 11.01. 39539 Havelberg Kreishaus, bis 13.01. 29439 Lüchow Kreismuseum, 01.12.15.01. 39606 Osterburg Kreishaus, bis 17.01. 29439 Lüchow Praxis Mrozek/Spieß, bis 29451 Dannenberg 25.01. Schlossmuseum, bis 19348 Wolfshagen 31.01. Festung, bis 31.01. 19303 Dömitz Verdo-Foyer, 13.12.29456 Hitzacker 14.02. Festung, bis 20.02. 19303 Dömitz Stadtmuseum, bis 19322 Wittenberge 29.02. Brauereimuseum bis 16928 Pritzwalk 31.03.

Adventbasteln für Kindereinrichtungen von 08:00–14:00 Makro-Fotografien-Ausstellung von Thomas Zenker „Zauber des Augenblicks“, Ausstellung von Beatrice Höhner, am 01.11. eröffnet Weihnachts- und Baumkuchenmarkt Adventszauber – abendliche Laternenführung durch das Museum Weihnachten im Stadtmuseum, Backen und Basteln, Di-So von 11:00-17:00 Geschichten-Adventskalender für Kinder, um 16:30 Lichtinstallationen Malerei von Ursula Potratz Atelier-Ausstellung „Im Fokus – Der Mensch“ Malerei, Grafik, Illustration v. G. Schallenberg Ausstellung Fotografien von Martin Korpel „Die und Das“ – Malerei, Grafik, Plastik Bewegte Bilder – Bewegte Städte Ausstellung Malerei und Grafik von Jürgen Hannebauer eigene Ausstellung des Museums in der Turmgalerie Sonderausstellung: „Ein Domherr stirbt, die Reformation lebt“ Ausstellung „Weihnachtskrippen aus Frankreich“, ab 22.11. Verwandlungen – Ausstellung mit Bildern von Helga Krieger Erlebnis Grünes Band – Wanderausstellung „Schoolmix“-Ausstellung – Arbeiten aus dem Kunstunterricht „Bi uns to hus“ – Ausstellung des Fotokreises Lüchow-Dannenberg Elternkurs - mehr Freude, weniger Stress mit den Kindern, Info: Tel. 05861.2450 Ausstellung „Kinder, Spielzeug, FotografienKinderfotos zwischen 1880 und 1930“ „Hereinspaziert“, Karikaturen von Jochen Böttcher Impression der Fantasie – Bilderund Kunstausstellung Herbert Bartholomäus – ein Ludwigsluster Maler, Grafiker, Buchillustrator, ab 10.11. Otto Hausmann – Ausstellung, ab 21.11. Ausstellung: Streiflichter aus 39 Adlershofer Fernsehjahren, ab 20.11.

Altes Zollhaus, 29456 Hitzacker Psych. Tagesstätte, 29439 Lüchow Altes Zollhaus, 29456 Hitzacker 19273 Neuhaus Gästeinfo, 29451 Dannenberg Altes Zollhaus, 29456 Hitzacker Forsthof, 19288 Glaisin Busbahnhof, 29439 Lüchow Naturum, 29473 Göhrde Schloss 19288 Ludwigslust 29475 Gorleben

09:30 09:30 09:30 10:00 11:00 11:00 12:0014:00 14:00 14:00 14:00

jeden 1. Donnerstag im Monat – plattdeutsches Frühstück „Offenes Frühstück“ jeden Donnerstag, Erfahrungsaustausch und Klönen Schriftschreiben - Current und Sütterlin jeden Dienstag Sektfrühstück für Frauen im Amtsgrill, jeden 1. Samstag im Monat, Anm.: 038841.20485 öffentliche Stadtführung ohne Anmeldung, jeden Donnerstag Hitzacker – Sonntags um 11, Spaziergänge lebendig begleitet Kulinarische Höhepunkte – jeden 1. Sonntag im Monat „Schlemmerbüfett“ jeden ersten Samstag im Monat Stadtführung jeder 3. Sonntag im Monat: „Alte Wälder neu entdecken“, Führung Montag bis Freitag, öffentliche Führungen Samstag, Sonn- u. Feiert. 11, 14 u. 15 Uhr

14:00 jeden Sonntag: Gorlebener Gebet

Rest. „Birkenhof“, Paarturnier im Bridgeclub „Play 14:30 29451 Dannenberg Bridge Wendland“, jeden Dienstag AZH, Alltag in der Bronzezeit- Samstags 15:00 29456 Hitzacker Info: Tel. 05862.6794 Milchbank, Führungen in Satemin jeden letzten Samstag 17:00 29439 Satemin im Monat, Anmeld.: Tel. 05841.709230 Backwerk. Schroedel jeden 2. Donnerstag im Monat: Kreatives 18:00 29439 Rehbeck textiles Gestalten, Tel. 05841.4407 Kur- u. Touristinfo, 18:00 tägliche und öffentliche Stadtführung 29456 Hitzacker Biling. GS „Altmark“ jeden Dienstag: 18:45 39576 Stendal Gospeltreff der Musikfabrik Frank Wedel Ratskeller, jeden 1. u. 3. Mittwoch im 19:00 29462 Wustrow Monat: Stammtisch der IgiT Museum, jeden 1. Mittwoch im Monat: 19:00 29456 Hitzacker Stadtgeschichten am Kamin Haus des Gastes, 19:00 jeden Montag: Gästebegrüßungsabend 39619 Arendsee „Grappenkop“, jeden 3. Montag im Monat: 19:00 29456 Hitzacker Plattschnackertreffen Corona-Club, freitags und samstags Clubabend mit 22:00 39576 Stendal verschiedenen Musikrichtungen Alte Feuerwache, 22:00 Jeden Freitag Party 39576 Stendal Löwenherz, 22:00 Jeden Freitag und Samstag Happy Hour 29410 Salzwedel Donnerstag, 01. Dezember 2011 Stadt, Großmarkt 29451 Dannenberg Paul-Lincke-Platz, 19322 Wittenberge Kirchplatz, 39539 Havelberg Weiden-Camp e.V., 19322 Wittenberge

bis 04.12. bis 04.12. 08:0014:00

Märchen-Weihnachtsmarkt von 11:00-20:00 Weihnachtsmarkt Adventbasteln für Kindereinrichtungen im Weiden-Camp e.V.


16:00

Weihnachtsgeschichten erzählt von Undine Stiwich

17:00 Weihnachtskonzert 17:00 „Schneeweißchen und Rosenrot“ 19:00

Veranstaltung zum 130. Todestag von Jenny Marx

29485 Bockleben

Nikolaslauf

Altenpflegeheim, 39629 Bismark Scheune, 39606 Storbeck Alter Markt, 39596 Arneburg Saal, 19357 Pröttlin Landhaus Garz, 19339 Garz

Konzert des Gemischten Chores Berkau/Bismark Scheunenflohmarkt Arneburger Weihnachtsmarkt Kinderweihnachtsfeier im Pröttliner Saal 1. Prignitzer Kinderweihnacht

16945 Preddöhl

Weihnachtsfeier für alle Kinder (bis 13 Jahre) aus Kümmernitztal

Wendlandtherme, 29471 Gartow

Warmbadetag

38486 Klötze

09:00 Jahresabschlusswanderung

Kulturzentrum Plan 1, 09:30Seminar: Innenreise 21354 Alt Garge 18:00 Marktplatz, 10:00 Weihnachtsmarkt 29619 Arendsee 16928 Mesendorf RuheForst Elbtalaue, 29471 Gartow Salzkirche, 39615 Seehausen

10:00 Pollo Fahrtage- Mit dem Nicolaus 11:00

Gruppenführung, Info.+Anmeld.: Tel. 05846.979082

11:00 5. Bratapfelmarkt

19:00 Jugendfilm ab 14 - Projekt „Filmstreife(n)“

19339 Garz

11:00 Garzer Weihnachtsmarkt

19:00 Konzert „Harmonic Brass“

19303 Dömitz

11:00

19:30 JAZZ & Wein mit „Mara and the Merman“ Kabarett-Abend in der 20:00 Wellnessfarm „Haus am See“ Baumann & Clausen „Im 20:00 Himmel ist die Hölle los“ Theater: Frauen Solo! - „Langusten“ 20:00 und „Allein zu Haus“ 22:00 Schools united: Housebatze - Abi Party 23:00 7 Jahre Foxi Dance Club

Krumker Park, 39606 Krumke Backwerkstatt, 39439 Rehbeck Mehrzweckhalle, 39629 Bismark 19303 Dömitz Schloss, 19336 Grube Hafen, 19303 Dömitz

Weihnachtsmarkt um die Johanniskirche, Info: Tel. 038758.22112

11:00 8. Romantischer Nikolausmarkt 11:0014:00 11:0014:30 11:0018:00 11:0018:00

Back- und Gerätevorführung, Anmeld.: 05841.4407 Hallenturnier für E-Junioren Weihnachtsmarkt

Adventsmarkt mit vielen weihnachtlichen Überraschungen Ins Jagdrevier der Seeadler und Eintopf 12:30 an Bord, Anmeld.: 05865.1055

Gewinnspiel

Amtsturm, 29439 Lüchow Kirche, 21785 Neuhaus Marionettentheater, 29451 Dannenberg Urania e.V., 29410 Salzwedel Freizeitzentrum, 19348 Perleberg St. Jacobi Kirche, 19348 Perleberg Kavaliershaus, 39606 Krumke Haus am See, 29619 Arendsee Kulturhaus, 16928 Pritzwalk Theaterstall, 21354 Brackede Speicher Reload, 29410 Salzwedel Foxi Dance Club, 39576 Stendal

Samstag, 03. Dezember 2011 *** St. Johnannis Kirche, bis Lüchower Weihnachtsmarkt rund um 29439 Lüchow 04.12. die St. Johannis-Kirche, ab 13:00 Altstadt, bis Salzwedel am 2. Advent 29410 Salzwedel 04.12. Innenstadt, bis Tangermünder Weihnachtsmarkt und 39590 Tangermünde 04.12. offene Höfe im Advent, ab 12:00 Junkerhof, bis Weihnachtsmarkt ab 14:00 19339 Garz 04.12. Eventhalle Hafen, Vorweihnachtliches Chorkonzert, 19303 Dömitz Info: Tel. 038758.364290 Edeka Hildebrandt, Weihnachtsmarkt 29490 Neu Darchau

DER ELBLÄNDER

Wendlandtherme, 10:00 Warmbadetag mit Aquagymnastik 29471 Gartow Braunschweig. Hof, Weihnachtsfeier „Alles nur 14:30 29389 Bad Bodenteich Grütze“, Info: Tel. 05824.1758 Urania e.V., 14:30 20 Jahre Salzwedeler Urania 29410 Salzwedel Bücherei, 15:30 Märchenstunde für Kinder 29439 Lüchow MGH, 16:00„Frauenklänge – aus dem Alltag der Musik“ 29451 Dannenberg 18:00 Marionettentheater, 16:30 „Hinze und der Zauberer“ 29451 Dannenberg Stadthalle, 18:00Young-Style-Party 19288 Ludwigslust 22:00 Sanitätscenter, Partner- und Elternunterhalt - Durchsetzung 18:00 39638 Gardelegen u. Abwehr von Unterhaltsansprüchen Filmpalast, 20:15 Ladys Night 29410 Salzwedel Freitag, 02. Dezember 2011 Reitstadion, bis Weihnachtshallenreitturnier 29410 Salzwedel 04.12. Saal, Rentnerweihnachtsfeier im Pröttliner Saal 19357 Pröttlin Wendlandtherme, Warmbadetag 29471 Gartow PG „Storchennest“, 09:00Tannenbaumverkauf 19288 Ludwigslust 14:00 Stadtverwalt., Seniorenweihnachtsfeier im 14:00 39606 Osterburg Saal der Stadtverwaltung Kulturhaus, Seemannsweihnacht mi dem 15:00 19322 Wittenberge Shantychor „De Buhnenkieker“ Touristinformation, 15:00Weihnachtsbasteln für Kinder 29471 Gartow 17:00

was, wann wo?

L Musik L Kunst/Kultur L Veranst. L Feste L Sport L Natur

29


DER ELBLÄNDER

bei Facebook

was, wann, wo?

L Musik L Kunst/Kultur L Veranst. L Feste L Sport L Natur

30

MEC Seehausen, 13:00- Tag der offenen Tür der Seehäuser 17:00 Modellbahnfreunde 39524 Seehausen Fam. Wiese, 13:00- Advent im Ackerbürgerhaus mit 19309 Lenzen 17:00 Musik, Lebkuchen und Gebäck Freie Schule, 13:00- Stimmungsvoller Adventsmarkt mit 29456 Hitzacker 18:00 Aktionen, 14/15/16:00 Puppenspiel Altstadt, 13:00- Weihnachtsmarkt – Familienfest 19309 Lenzen 20:00 und Adventsmusik in der Kirche Naturum Göhrde, Wie Wald funktioniert - Peter 13:30 29473 Göhrde Brauer führt durch die Göhrde Klosterkirche, Gefiederte Wintergäste auf dem 14:00 29619 Arendsee Arendsee - Naturbeobachtung Feuerw.gerätehaus, Weihnachtsmarkt des Förderverein 15:00 39606 Erxleben der FFw Erxleben Freizeitzentrum, 15:00 Kinderfilm - Projekt „Filmstreife(n)“ 19348 Perleberg Verdo, 15:00Theater: „Schneewittchen“ 29456 Hitzacker 17:00 Kulturhaus, 15:00 Seemannsweihnacht 19322 Wittenberge Reithalle RSG, Weihnachtsprogramm der 15:00 16928 Pritzwalk Reitsportgemeinschaft Pritzwalk e.V. Wendlandschule, 15:00- Kleine Freunden zum Feste: Kunst, 29451 Dannenberg 18:00 Handwerk, Kulinarisches, Kaffee u. Kuchen Maison d. l. Marion., 15:00- Workshop: Anleitung zum Spiel mit 29456 Tießau 18:00 Marionetten, Teil 1, Info: Tel. 05862.985119 Zur Alten Mälzerei, Adventskonzert des Prignitzchors, 15:30 16928 Pritzwalk Info+Anmeld.: 03395.700705 Mehrzweckhalle, Mädchenfußball: Altmark16:00 39629 Bismark Börde-Hallenpokal Katharinenkirche, 16:00- 1. Weihnachtskonzert des Altmark 39576 Stendal 18:00 Ensemble Stendal, Anmeld: 03931.651701 Was der Wald mir sagt - mit Peter Elbtalaue, 16:30 21354 Bleckede Brauer als Gästeführer Innenstadt, Eröffnung des Weihnachtsmarktes durch 17:00 29410 Salzwedel Oberbürgermeisterin Sabine Danicke Frohe Zukunft e.V., Träume, Tod und Filzpantoffeln - literarisch17:00 19273 Konau musikalische Revue um Karl May Kirche, 17:00 Adventskonzert 19303 Alt Jabel Junkerhof, 17:00 Weihnachtsmarkt 19339 Garz Schloss, „Jiddische Lieder & Klezmermusik“ 18:00 und „Malerei & Grafik“ 16945 Meyenburg Schützenhalle, Der Schützenverein Porep/Nettelbeck e.V. 18:00 16949 Porep lädt zum Skat- und Romméabend ein Plattenburg, 18:00 „klangSYNTHese vol. II“ in der Burgkapelle 19339 Plattenburg Hofcafé Himmelhoch, Ajunai im Hofcafé - lebendige, 19:00 21368 Harmstorf intensiv zu fühlende Musik Irish Pub City, Whisky-Seminar - Wissenswertes über 19:30 39576 Stendal Whisky, mit Verkostung, Tel. 03931.213061 Brauhaus, Tanzstudio Hagenow lädt ein zur Nikolaus20:00 19303 Vielank Party und Tanz, Anmeld.: 0172.9063665 Martins-Café, 20:00 Live-Music 19303 Dömitz Veranstaltungen immer up to date ? FACEBOOK !

Hotel zum Kanzler, 20:00 Weihnachtsprogramm der Kleinkunstbühne 39606 Osterburg Theaterstall, Theater: Frauen Solo! - „Langusten“ 20:00 21354 Brackede und „Allein zu Haus“ Kulturhaus, 21:00 Kulti-Party 29410 Salzwedel Club Hanseat, Counterfeit in Concert, Support: 21:00 29410 Salzwedel Another Hero Lost, Einlass ab 20:00 P6, 22:00 house rockera 39576 Stendal Flash-Disco, Dezibel - minimal techno 22:00 39606 Osterburg goa psytrance event Treibhaus, 23:00 „This is Berlin“ 19339 Glöwen Event Arena/Foxi, 23:00 Mega Drome live on Stage Sidney King 39576 Stendal Sonntag, 04. Dezember 2011 *** Burgmuseum, bis Weihnachtsmarkt von 14:00-17:00 geöffnet 29389 Bad Bodenteich 05.12. Brauhaus, Tanzstudio Hagenow lädt ein 19303 Vielank zum Familiennachmittag Alpakahof, Alpaka-Weihnacht bei Familie 39629 Arensberg Mittag in Arensberg 39624 Packebusch Kirche, 16928 Bölzke Wendlandtherme, 29471 Gartow Polzer Brücke, 19303 Polz 16928 Mesendorf Marktplatz, 29619 Arendsee Dorfplatz, 29479 Jameln Salzkirche, 39615 Seehausen Gutshof Zichtau, 39638 Zichtau Schützenhaus, 29468 Bergen (D.) St. Johannes Kirche, 29439 Lüchow

Weihnachtsmarkt Adventsfeier, Info: 03395.309965 Warmbadetag 10:00

Wanderung zum 2. Breetzer Weihnachtsmarkt von Polz nach Breetz

10:00 Pollo Fahrtage- Mit dem Nicolaus 10:00 Weihnachtsmarkt 10:00 Nikolauswanderung 11:00 5. Bratapfelmarkt 11:00

Adventsmarkt im Rinderstall mit Programm und Musik

11:00 Flohmarkt 11:00

Lüchower Lichterglanz - Einstimmung auf die Adventszeit

19339 Garz

11:00 Garzer Weihnachtsmarkt

19309 Breetz

11:00- 2. Breetzer Weihnachtsmarkt mit 18:00 Musikprogramm, und Feuerkörben

Festwiese, 39606 Krumke Johanniskirche, 29451 Dannenberg Elbtalaue, 21354 Bleckede Kreisbibliothek, 38486 Klötze

11:00 8. Romantischer Nikolausmarkt 11:15Offenes Chorsingen im Advent 12:15 12:00 Vogelkundlicher Sonntagsspaziergang 13:00 Klötzer Weihnachtsmarkt

Weiland Orthopädie Orthopädie-Schuhtechnik Sanitätsfachhandel

Klaus Weiland Perleberger Straße 139 19322 Wittenberge Tel. 0 38 77 / 56 69 21 Fax 0 38 77 / 56 69 13

Weiland Orthopädie wünscht ein frohes Weihnachtsfest und einen guten Rutsch ins neue Jahr!


Pferdeschwemme, 19348 Perleberg Urania e.V., 29410 Salzwedel Filmpalast, 29410 Salzwedel

17:00

Einzug des heiligen Nikolaus mit Laternenumzug zur katholischen Kirche

Schloss, Winterzeit - Lesezeit (80. Lesekreis), 19:00 16945 Meyenburg Info: Tel. 033968.80403 Filmpalast, 20:15 Filmkunst: „Eine Insel namens Udo“ 29410 Salzwedel Dienstag, 06. Dezember 2011 Kita „Eichhörnchen“, Traditioneller Nikolaustag in der 16945 Meyenburg Integrationskindertagesstätte Zebef e.V., Schattentheater „Eine 09:30 19288 Ludwigslust Weihnachtsgeschichte“ Hochschule, 16:15- Ringvorlesung „Von Generation 39576 Stendal 17:45 zu Generation“ Wendlandtherme, 18:30 Aqua Fitness „Young Generation“ 29471 Gartow Natureum, „Neophyten - Neubürger in 19:30 19288 Ludwigslust der Pflanzenwelt“ Rathaus, 19:30 Europäisches Vogelschutzgebiet Lewitz“ 19288 Ludwigslust Naturheilpraxis, 20:00- Qi Gong im Wellnessdorf Sagasfeld, 29473 Metzingen 21:30 Anmeld.: Tel. 05862.985885 Mittwoch, 07. Dezember 2011 16945 Schmolde

Seniorenweihnachtsfeier

19339 Söllenthin

Seniorenweihnachtsfeier

Kulturhaus, 09:00 Märchenaufführung: Rumpelstilzchen 19322 Wittenberge Kulturhaus, 11:00 Märchenaufführung: Rumpelstilzchen 19322 Wittenberge Dorfgemeinsch.haus, „Pommerscher Advent 2011“ der 14:00 39606 Erxleben Ortsgruppe Osterburg und Umgebung Haus am See, 14:00 Romménachmittag 19309 Lenzen Jeetzeblick, Musical „Himmel an Erde“ im 16:00 29410 Salzwedel Seniorenzentrum Jeetzeblick Neues Bewusstsein, 17:00Vortrag: Matrix Reality 18:00 39576 Stendal St. Johnannis Kirche, 18:00 Orgelmusik im Advent 29439 Lüchow Küchenstudio, Kochschule: Weihnachtsschmaus zu 19:00 Haus, Info: Tel. 038750 20203 19294 Malliß Volkshochschule, Treff in der Bibliothek: Weihnachtliches 19:00 mit dem gemischten Chor Osterburg 39606 Osterburg Ev. Gemeindehaus, Sensibilität - Fluch oder Segen 19:00 29456 Hitzacker Informations- u. Gesprächsabend St. Joesef Kirche, Weihnachten nicht nur bis zum eigenen 19:00 39606 Osterburg Tellerrand - das Fest in anderen Ländern Donnerstag, 08. Dezember 2011 Altstadt, bis Weihnachtsmarkt 29576 Stendal 11.12. St. Marien Kirche, 10:00 Patronatsfest 19348 Perleberg Kulturhaus, 11:00 Märchenaufführung: Rumpelstilzchen 19322 Wittenberge

17:00 Vortrag: Die politischen Parteien in der BRD

29471 Gartow

14:30 Weihnachtsfeier der Kirchengemeinde

17:30 Filmkunst: „Eine Insel namens Udo“

Marionettentheater, 29451 Dannenberg

16:30 „Hinze und der Zauberer“

Gewinnspiel

Waldstadion, Heimspiel Fußball-Bezirksliga: 14:00 29389 Bad Bodenteich TuS Bodenteich - TuS Neetze Innenstadt, 14:00 Verkaufsoffener Sonntag 19322 Wittenberge Kirche, 14:00 Adventssingen des Frauenchores Erxleben 39606 Erxleben Pauluskirche, 14:00 Weihnachtsmarkt an der Pauluskirche 29468 Bergen(D.) ASA e.V., 14:00- Altes Handwerk neu erleben 18:00 historisches Handwerk im Advent 29410 Salzwedel Wonneberger, 14:30 Weihnachtsfeier Volkssolidarität 19357 Karstädt Zurmühlen, 14:30 Vorweihnachtliche Feier 21354 Bleckede Eventhalle Hafen, Advent-Brunch mit Shantychor 15:00 19303 Dömitz zur Weihnachtszeit Kulturverein, Familientheater: „Ein Weihnachtsmärchen“ 15:00 29479 Platenlaase nach William Shakespeare Weihnachtsmärchen - Aufführung „Die Klubhaus d. Vereine, 15:00 16945 Meyenburg 4 Jahreszeiten“ der Förderkreis KiTa Adventskonzert des Prignitzchors, Pritzwalker Hof, 15:00 16928 Pritzwalk Info+Anmeld.: 03395.700705 TdA, 16:00 Björn Casapietra „Christmas Love Songs“ 39576 Stendal Bergtunnel, 16:00 Weihnachtsprogramm mit Kruut und Räuber 19258 Boizenburg Weihnachtskonzert mit dem 29484 Langendorf 16:00 Langendorfer Mandolinenorchester Katharinenkirche, 16:00- 2. Weihnachtskonzert des Altmark 39576 Stendal 18:00 Ensemble Stendal, Anmeld: 03931.651701 A. Sargtischlerei, „Weite Heimat Elbe“ - Lesung und 17:00 29456 Hitzacker Buchvorstellung von und mit Karin Toben Marienkirche, 28. Advents- und Weihnachtsmusik 17:00 29410 Salzwedel Posaunenchor Salzwedel und Gäste Sporthalle, 16. Nikolausturnier im Handball in der 17:00 39606 Osterburg Sporthalle der Sekundarschule St. Laurentius, J. S. Bach - Weihnachtsoratorium 17:00 39539 Havelberg (Kantaten 1-3) St. Johannis Kirche, 17:00 Advents- und Weihnachtsliedersingen 29439 Lüchow Kulturhaus, Corinne Hoffmann - Lesung: 19:00 19322 Wittenberge „Afrika, meine Passion“ Kulturverein, Familientheater: „Ein Weihnachtsmärchen“ 20:00 29479 Platenlaase nach William Shakespeare Montag, 05. Dezember 2011 Tacki & Noisly in „Weihnachten Kita Zwergenland, 09:30 39539 Havelberg fällt nicht aus“ Kulturhaus, 16:00 Alles Gute zur Weihnachtszeit 29410 Salzwedel Ev. Forum, 16:00 Adventsfeier des Kulturvereins Gartow 29471 Gartow

was, wann, wo?

L Musik L Kunst/Kultur L Veranst. L Feste L Sport L Natur

Kristall Kur- & Gradier-Therme Bad Wilsnack DER ELBLÄNDER

WeihnachtsAktion

13:10

Vom 25.11. bis 26.12.11

erhalten Sie beim Kauf von 10 Eintrittskarten bei allen Tarifen zusätzlich 3 Karten geschenkt. Öffnungszeiten außer 24.12. So – Do 9 –22, Fr + Sa 9 –23 Uhr · Montag ab 19.30 Uhr textilfreies Baden! Am Kähling 1 · 19336 Bad Wilsnack · Tel. (03 87 91) 80 88-0 · www.kristalltherme-bad-wilsnack.de Der_Elblaender_134x53_ET_1.12.indd 1

09.11.2011 14:37:21 Uhr

31


DER ELBLÄNDER

bei Facebook

was, wann, wo?

L Musik L Kunst/Kultur L Veranst. L Feste L Sport L Natur

32

Stadtmuseum, Medizinische und andere 17:00 Absonderlichkeiten, Lesung mit Dr. Rogge 19322 Wittenberge Backwerkstatt, 11:00Näh-Workshop 21:00 29439 Rehbeck Wendlandtherme, 18:30 Warmbadetag und Aqua Gymnastik 29471 Gartow Initiative 2000 e.V., Wem gehört was bei der 19:00 29410 Salzwedel Trennung oder Scheidung? Salzkirche, 19:30 Björn Casapietra „Christmas Love Songs“ 39590 Tangermünde TdA, 19:30 Kabarett: 30 Jahre Hengstmannbrüder 39576 Stendal Freitag, 09. Dezember 2011 Vermarktungszentr., Nikolausschau des Rinderzuchtverbandes 39629 Bismark Sachsen- Anhalt e.G. in Bismark Wendlandtherme, Warmbadetag 29471 Gartow Elbtalgrundschule, 09:30 Schulausscheid Vorlesewettbewerb 19336 Bad Wilsnack Heilpädagog. Einr., Seniorenweihnachtsfeier in der 14:30 39606 Königsmark Heilpädagogischen Einrichtung Bücherei, 16:00- Traditionelle Dezemberlesung bei 29471 Gartow 17:30 Kerzenlicht, Tee und Gebäck Marionettentheater, 16:30 „Hinze und der Zauberer“ 29451 Dannenberg Jugendzentrum, 17:00Disco im Jugendzentrum 29462 Wustrow 21:00 Burg, 19:00- Historischer Spaziergang auf Burg Bodenteich 29389 Bad Bodenteich 21:00 - sehr lebendige Führung mit Überraschungen Salzkirche, 19:30 Björn Casapietra „Christmas Love Songs“ 39590 Tangermünde Kavaliershaus, 19:30 Gänseessen in 3 Gängen 39606 Krumke Kulturhaus, 20:00 Täuschungsmanöver - Die Travestieshow 29410 Salzwedel Theaterstall, 20:00 Theater: Abrahams Zelt 21354 Brackede Karlas Bücher-Bhf, 21:00 Vinyl-Abend 29465 Schnega Samstag, 10. Dezember 2011 *** Kirchplatz, bis 8. Biedermeier-Christmarkt, am 10.12. 39615 Werben 11.12. ab 12:00, am 11.12. ab 11:00 Markt, bis traditioneller Weihnachtsmarkt 19258 Boizenburg 11.12. L´Italiano, bis Weihnachtsmarkt auf dem 19348 Perleberg 11.12. Innenhof des Wallgebäudes Angelsportverein, Weihnachtspreisskat und Knobeln 29490 Neu Darchau Rentnerweihnachtsfeier für alle Rentner Zum Dorfkrug, 16945 Preddöhl der Gemeinde Kümmernitztal Mehrzweckhalle, 3. Badmintonaktionstag - Motto: 39629 Bismark „Deutschland bewegt sich!“ Oberförsterei, Weihnachtsbaumfest, Info: 10:00 19309 Gadow Tel. 038780.7320 Naturheilpraxis, Der Frauen-Wohlfühltag im 10:00 29473 Metzingen Wellnessdorf Sagasfeld Veranstaltungen immer up to date ? FACEBOOK !

HoLzeinscHLag geFaHrenFäLLungen au FForstungen PFLegearbeiten zaunbau LandscHaFtsbau arbeiten mit HebebüHne

Lanzer Forst- und Landschafts bau S ve n Sch ulz Wald we g 2 · 19309 L anz Fa x: 038780-70684 Funk : 0172-3254684

Aktuell im Internet: www.der-elblaender.de Forsthof Kaliß, 10:00- Weihnachtsbaumverkauf, heimische 19294 Kaliß 15:00 Wildprodukte, Schwein am Spieß u.v.m. Plattenburg, 11:00 Weihnachtsmarkt auf der Plattenburg 19339 Plattenburg Touristinformation, 12:00Adventsmarkt in Hitzacker 29456 Hitzacker 19:00 Elbtalaue, NABU-Wanderung durch das 13:00 21354 Bleckede Biosphärenreservat Wendlandtherme, 13:00- Warmbadetag und Spiel- und 17:00 29471 Gartow Badespaß (Nikolausüberraschung) Freilichtmuseum, 13:00Historischer Weihnachtsmarkt 29413 Diesdorf 20:00 Schlosshof, 14:00 Weihnachtsmarkt auf dem Schlosshof 29471 Gartow St. Marien Kirche, Orgelmusik zum Advent, 16:00 14:00 39576 Stendal nächste Vorstellung Innenstadt, Auftritt des ökumenischen Jugendchors 14:30 29410 Salzwedel Salzwedel auf dem Weihnachtsmarkt Marionettentheater, 15:00 „Hänsel und Gretel“ 29451 Dannenberg Rathaus, Weihnachtssingen mit dem Postgesangverein 15:00 19288 Ludwigslust Ludwigslust Marktplatz, 15:00 Weihnachtsbaumkugelfest 19300 Grabow Kulturhaus, Weihnachtssingen mit dem Arion-Chor 15:00 19322 Wittenberge Wittenberge und Gäste Weihnachtsfeier des SoVD Ortsverband 19309 Unbesandten 15:00 Dömitz Kulturverein, Familientheater: „Ein Weihnachtsmärchen“ 15:00 29479 Platenlaase nach William Shakespeare Maison d. l. Marion., 15:00- Workshop: Anleitung zum Spiel mit 29456 Tießau 18:00 Marionetten, Teil 2, Info: Tel. 05862.985119 Innenstadt, Auftritt des ökumenischen Jugendchors 15:30 29410 Salzwedel Salzwedel auf dem Weihnachtsmarkt Gemeindezentrum, Adventsmusik für Jung und Alt mit 16:00 39576 Stendal Chor-, Solo- und Instrumentalmusik Altes Zollhaus, Vorlesung aus „Mika und Co: Mit 16:30 29456 Hitzacker Mika kannst du was erleben“ St. Jacobi-Kirche, 17:00 Bläsermusik Prignitz 19348 Perleberg Oktogon, 17:00 Konzert mit dem Chor St. Marien 29456 Hitzacker Bauernstube, 18:00 Kinderweihnachtsfeier in Rengerslage 39606 Rengerslage Haus am See, 18:00 Preisskat 19309 Lenzen WÖM, 18:00- Konzert des Sinfonieorchesters der 29439 Grabow 20:00 Musikschule zum 3. Advent Pferdesportzentrum, 18:00 Pferde-Weihnachtsprogramm 39606 Krumke Kristalltherme, 19336 Bad Wilsnack Hotel Erbprinz, 19288 Ludwigslust Schloss, 19336 Grube

19:00Romantisches Vollmondschwimmen 23:00 Witzig-spritzig mit dem 19:30 Liedtheater „Live“ und Tanz Adventskonzert - musikalische 19:30 Einstimmung zur Adventszeit

Zu einem Weihnachtsbaummarkt lädt der Lanzer Forst und Landschaftsbau am 10. Dezember ab 10.00 Uhr in das Prignitzdorf Lanz ein. Damit beim Finden des Wunschbaumes kein Stress aufkommt, ist mit den Jagdhornbläserinnen für etwas Entspannung gesorgt. Um das leibliche Wohl kümmern sich ein Glühweinstand und diverse Stände mit Wildbratwurst, Räucherfisch, Kaffee und Kuchen. Vielleicht schaut ja auch noch der Weihnachtsmann vorbei.


Weihnachtsfeier

Freizeitakademie, 19309 Breetz Schützengilde, 16945 Meyenburg Wischelandhalle, 39615 Seehausen

09:00

39606 Krumke

10:00 Weihnachtswanderung nach Krumke

Dorfgemein.haus, 19357 Nebelin Ev. Gemeindezentr., 39619 Arendsee Dorfgemensch.haus, 19357 Nebelin Verdo-Foyer, 29456 Hitzacker Plattenburg, 19339 Plattenburg Freilichtmuseum, 29413 Diesdorf St. Johannis Kirche, 29451 Dannenberg Mandelhof, 29494 Trebel St. Michaelis Kirche, 29465 Schnega Marktplatz, 29465 Schnega St. Marien Kirche, 39576 Stendal Schloss, 16945 Meyenburg

Weihnachtliche Kaffeetafel mit Musik Weihnachtsschießen der Gilde, Info: Tel. 033968.80266

09:00 Internationale Rassehundeschau

10:00 Frühschoppen 10:00

Zur Adventsmusik laden Kirchenchöre aus Arendsee und Rebenstorf ein

10:00 Frühschoppen 11:00 Flohmarkt 11:00 Weihnachtsmarkt auf der Plattenburg 11:0020:00 11:1512:15 12:0020:00

Historischer Weihnachtsmarkt offenes Chorsingen im Advent Adventsmarkt und Mandeltortenwettbewerb

13:30 Gottesdienst zum Weihnachtsmarkt 14:00 Weihnachtsmarkt 14:00

Orgelmusik zum Advent, 16:00 nächste Vorstellung

14:00 17. Weihnachtskonzert

Rolandhalle, 15:00 Weihnachtskonzert mit Kaffee und Kuchen 19348 Perleberg Kulturverein, Familientheater: „Ein Weihnachtsmärchen“ 15:00 29479 Platenlaase nach William Shakespeare Café des Markthofes, Kerzenschein, Lichterglanz, Gemütlichkeit 15:00 29439 Satemin zum Advent, mit Kaffeetafel St. Georg Kirche, 16:00 Chor-Gottesdienst 29471 Gartow Elbstraße, Erlebnisführung - lebendige Stadtgeschichte 16:00 19322 Wittenberge bei Nacht mit Gebäck und Glühwein St. Katharinen Kirche, 16:00 Weihnachtliche Orgelmusik im Kerzenschein 29410 Salzwedel Kirche, 16:00 Adventsmusik 39576 Röxe St. Katharinen Kirche, 16:00 Weihnachtliche Orgelmusik im Kerzenschein 39576 Stendal St. Nikolaus Kirche, 16:00 Weihnachtslieder im Kerzenschein 39615 Beuster St. Stephanskirche, 16:30 Adventsmusik im Kerzenschein 39517 Tangermünde St. Nicolai Kirche, 17:00 Ökumenisches Adventskonzert 16928 Pritzwalk Villa Wendland, Zum 200. Todestag von Heinrich von 17:00 29462 Güstritz Kleist - Lesung „Der Findling“ Ev. Kirche Stapel, 17:00 Konzert mit dem Chor St. Marien 29456 Hitzacker Rathaus, Weihnachtliches Konzert - mit 19:00 39539 Havelberg Harfenistin Dagmar Flemming Wendlandtherme, 20:00Mitternachtssauna 29471 Gartow 00:30 Kulturverein, Familientheater: „Ein Weihnachtsmärchen“ 20:00 29479 Platenlaase nach William Shakespeare Montag, 12. Dezember 2011 Kulturhaus, 08:30 Theater: „König Drosselbart“ 29410 Salzwedel Kulturhaus, 11:00 Theater: „König Drosselbart“ 29410 Salzwedel Filmpalast, 17:30 Filmkunst: „Dreiviertelmond“ 29410 Salzwedel Filmpalast, 20:15 Filmkunst: „Dreiviertelmond“ 29410 Salzwedel Dienstag, 13. Dezember 2011 Kulturhaus, 08:30 Theater: „König Drosselbart“ 29410 Salzwedel

Unser Konzept ist eine diskrete und kompetente Dienstleistung, die den Lebenden nützt und die Toten ehrt.

• • • •

Erd-, Feuer und S eebestattungen Über führungen im I n- und Ausla nd Er ledigung der For malitäten Vorsorgeregelungen zu Lebzeiten

Arendseer Straße 4 29410 Salzwedel www. salzwedel-bestattungen.de

Tag und N acht dienstb ereit S alz wedel: 0 39 01 / 42 44 24 Brunau: 03 90 30 / 9 54 11 B eetzendor f : 03 90 00 / 9 01 17

Gewinnspiel

16945 Jännersdorf

Aktuell im Internet: www.der-elblaender.de Kulturhaus, 14:00 Tanztee 16928 Pritzwalk Ev. Kirche, 14:30 Konzert - Adventliche Bläsermusik 19309 Seedorf Breetzer Herrenhaus, 14:30Weihnachtliche Kaffeetafel 19309 Breetz 17:00 Kulturhaus, Vorweihnachtliches Konzert 14:30 19322 Wittenberge des Kulturbundes Forsthaus Barsberge, 15:00 Kaffeekonzert 39615 Seehausen Kulturhaus, 15:00 Theater: „König Drosselbart“ 29410 Salzwedel

DER ELBLÄNDER

Kulturhaus, „Der Nussknacker“ - Ballett 20:00 29410 Salzwedel nach I. Tschaikowski Karlas Bücher-Bhf, 20:00 Live: „Colours of Rock“ 29465 Schnega Kulturverein, Familientheater: „Ein Weihnachtsmärchen“ 20:00 29479 Platenlaase nach William Shakespeare Club Hanseat, Offene Bühne Spezial - Rock, 21:00 Hardcore, Metal - Einlass ab 20:00 29410 Salzwedel Schützenhaus, 21:00 „Lucifer“ on Tour, Info: Tel. 05846.662 29471 Gartow Fabrik, 22:30Fabrik revival meets Sun Project 11:00 19288 Wöbbelin Miami Live, 23:00 Frequenz Weiche 39576 Stendal Aggregat, 23:00 4Y Aggregat 19348 Perleberg Sonntag, 11. Dezember 2011 *** Innenstadt, Verkaufoffener Sonntag 29410 Salzwedel Dorfkirche, Adventskonzert des Gemischten 39624 Berkau Chores Berkau/Bismark Weihnachtsfeier des SoVD SoVD Ortsverband, 19309 Unbesandten Ortsverband Dömitz

was, wann wo?

L Musik L Kunst/Kultur L Veranst. L Feste L Sport L Natur

33


DER ELBLÄNDER

bei Facebook

was, wann wo?

L Musik L Kunst/Kultur L Veranst. L Feste L Sport L Natur

Hochschule, 16:15- Ringvorlesung „Von Generation 39576 Stendal 17:45 zu Generation“ Marionettentheater, 16:30 „Schneeweißchen und Rosenrot“ 29451 Dannenberg Wendlandtherme, 18:30 Aqua Fitness „Young Generation“ 29471 Gartow Naturheilpraxis, 20:00- Qi Gong im Wellnessdorf Sagasfeld, 29473 Metzingen 21:30 Anmeld.: Tel. 05862.985885 Mittwoch, 14. Dezember 2011 Innenstadt, bis Weihnachtsmarkt, jeweils von 14:00-19:00 16928 Pritzwalk 18.12. Großer Markt, bis Weihnachtsmarkt, ab 10:00 mit 19348 Perleberg 18.12. Musikprogramm und zahlreichen Händlern 19357 Groß Warnow

Rentnerweihnachtsfeier

Kulturhaus, 08:30 Theater: „König Drosselbart“ 29410 Salzwedel Kristalltherme, Schokolade und Wellness - heiße 10:00 19336 Bad Wilsnack Aufgüsse, Leckereien, Massagen Saal Domstift, 14:00 Seniorenadvent im Kapitelsaal 39576 Stendal Vereinshalle, 14:00 Weihnachtsreiten des RFV Lucie 29439 Rehbeck Haus des Gastes, 14:00 Weihnachtsfeier 29619 Arendsee Kulturhaus, 14:00Seniorenweihnachtsfeier 39517 Tangerhütte 18:00 Filmpalast, Kino-Kaffee-Nachmittag: „Dreiviertelmond“, 15:00 29410 Salzwedel Anmeld.: 03901.700077 Birkenhof, Musical „Himmel an Erde“ im 16:00 29410 Salzwedel Seniorenheim Birkenhof Pulverkeller Festung, Plattdeutscher Abend 17:00 „Wihnachts- un Wintertiet“ 19303 Dömitz Neues Bewusstsein, 17:00Vortrag : Matrix Reality 18:00 39576 Stendal Katharinenkirche, 17:00- 1. Weihnachtskonzert des 19:00 Magdeburger Polizeiorchester 39576 Stendal St. Johannis Kirche, 18:00 Orgelmusik zum Advent 29439 Lüchow Brauhaus, Mecklenburgisches Staatstheater 19:30 19303 Vielank Schwerin - “Hell ward dat in uns Stuben“ Stadthalle, 19:30 Weihnachtsgala 19288 Ludwigslust Donnerstag, 15. Dezember 2011 Raiffeisenbank, Dankeschön-Veranstaltung der 39629 Bismark Raiffeisenbank Kalbe-Bismark eG Wendlandtherme, 10:00 Warmbadetag und Aquagymnastik 29471 Gartow Forsthof Kaliß, 13:00- Mit den Rangern unterwegs: 19294 Kaliß 16:00 Rastvogelbeobachtung rund um Kaliß Katharinenkirche, 17:00- 2. Weihnachtskonzert des 19:00 Magdeburger Polizeiorchester 39576 Stendal art-Ort, 19:00 Stimmig in die Weihnachtszeit 29410 Salzwedel Stiftskirche, 19288 Ludwigslust

19:00 Taize-Gebet

Kulturhaus, 20:00 Mathias Richling: „Der Richling Code“ 29410 Salzwedel Pfarrhaus, 20:00 Frauengruppe 29741 Gartow Freitag, 16. Dezember 2011 Maison d. l. Marion., bis Workshop: Puppenbau und spiel wie in 29456 Tießau 18.12. Afrika, Fr ab 14:00, Sa+So ab 10:00 Allende-Halle, Hallen Kinder-, Sport- und Spielfest 16:00 19322 Wittenberge mit Aussiedlerkindern Marionettentheater, 16:00 „Hänsel und Gretel“ 29451 Dannenberg Mehrzweckhalle, 18:00- Weihnachtsturnier 2011 - Treffen der 39629 Bismark 22:00 Sportler/innen aller Sektionen Ajunai im Café Albis - lebendige, Café Albis, 19:00 29456 Hitzacker intensiv zu fühlende Musik Landhaus, 19:00 Preisskat und Romméturnier 19339 Garz Theater: Frauen Solo! - „Langusten“ Theaterstall, 20:00 21354 Brackede und „Allein zu Haus“ Freie Schule, 20:00 Weihnachtskonzert - Schüler musizieren 29456 Hitzacker Wendlandtherme, 20:00- Advents-Mitternachtssauna mit 29471 Gartow 00:30 Früchteimbiss und Getränke Foxi Dance Club, 23:00 Abi Party Jahrgang 2013 39576 Stendal Samstag, 17. Dezember 2011 *** Mehrzweckhalle, Hallenkreismeisterschafts-Vorrunde Herren 39629 Bismark Wendlandtherme, Warmbadetag 29471 Gartow OSZ-Turnhalle, 08:00 14. Heinz-Günther Gedächtnisturnier 19322 Wittenberge DRK-Haus, 21354 Bleckede Innenstadt, 21785 Neuhaus Hafen, 19303 Dömitz Tourismusverein Region Wendland Menner´s Landhaus, 39606 Wolterslage Kirche, 19357 Nebelin Kathol. Kirche, 19303 Dömitz Allende-Halle, 19322 Wittenberge Kirche Breselenz, 29479 Jameln 16928 Groß Woltersdorf Eichenkrug, 19322 Groß Breese Kirche, 21785 Neuhaus

Hamburger Str. 36 19309 Lenzen(Elbe) Telefon: 038792/7652 E-Mail: lederwaren_krause@freenet.de Öffnungszeiten: Mo – Fr. von 9.00 bis 12.30 und von 14.00 bis 18.00 Uhr Sa. von 9.00 bis 12.00 Uhr

Schuhe • Lederwaren • Schuhmacherei Eine Auswahl unseres Sortimentes finden Sie jetzt auch unter:

34

www.unserSchuhladen.de

09:0016:00 12:0019:00 12:3014:30

Erste Hilfe Kurs Weihnachtsmarkt Ins Jagdrevier der Seeadler und Eintopf, Anmeld.: Tel. 05865 1055

13:00 Wanderung, Info: Tel. 05845.246 14:00 Traditionelle Stallweihnacht 14:30 Krippenspiel in der Nebeliner Kirche 15:00

Polizeichor Schwerin e.V. in der katholischen Kirche

18:00 Mondschein-Handball 19:00

Weihnachtskonzert mit dem Langendorfer Mandolinenorchester

19:00 Weihnachtsfeier des Wahrberge Vereins 19:00 Geflügelessen, danach Tanz 19:00 Klassik Konzert

Noblesse

Inh. Heinz von Kiedrowski

❦ HÜTE ❦ ❦ TASCHEN ❦ ❦ MODE ❦ ❦ ACCESSOIRES ❦ UND MEHR

Friedrich-Franz-Straße 11 19303 Dömitz Montag – Samstag 10 –18 Uhr (April – Oktober) Sonntag 13 –18 Uhr


Weihnachtsfest im Märchenpark

Schützenhaus, 09:00Flohmarkt 29389 Bad Bodenteich 16:00 Marktplatz, 10:00 Adventsmarkt 29619 Arendsee St. Johannis Kirche, 11:15Offenes Chorsingen im Advent 29451 Dannenberg 12:15 16949 Porep

12:00 Weihnachtsschießen

16928 Groß 14:00 Skat und Rommé beim Wahrberge Verein Woltersdorf ASV Forelle, 15:00 Skat und Knobeln 29490 Neu Darchau Katharinenkirche, 16.00 Weihnachtliche Orgelmusik im Kerzenschein 29410 Salzwedel St. Nikolaus Dom, 17:00 Weihnachtsmusik im Kerzenschein 39576 Stendal Kulturzentrum Plan 1, 17:00 Voice-n-girls 21354 Alt Garge Salzkirche, 17:00 Jeanine Vahldiek Band 39590 Tangermünde Ev. Kirche, 17:00Konzert am 4. Advent 39517 Tangerhütte 18:00 Großer Markt, Rathausblasen mit dem 17:30 19348 Perleberg evangelischen Posaunenchor St. Christinen Kirche, Weihnachtskonzert mit dem 18:00 29484 Langendorf Langendorfer Mandolinenorchester Schlosssaal, 18:00 Gesprächskonzert Alma & Gustav Mahler 21354 Bleckede Kirche, Adventssingen des gemischten 18:00 19357 Karstädt Chors Karstädt e.V. Katharinenkirche, 19:002. Weihnachtskonzert „Nobody Knows“ 39576 Stendal 21:30 Aktuell im Internet: www.der-elblaender.de

St. Marien Kirche, 39576 Stendal St. Katharinen Kirche, 19309 Lenzen

16:15 Weihnachtssingen auf dem Marktplatz 16:30 Christvesper

Hotel – Restaurant – Kaffeegarten Wir wünschen unseren Gästen ein schönes Weihnachtsfest und ein gesundes neues Jahr.

Am Elbdeich 6

29472 Damnatz • Tel.: 0 58 65 / 55 4

Gewinnspiel

Märchenpark

Erbprinz, 19:30 Der Filmklassiker „Die Feuerzangenbowle“ 19288 Ludwigslust Montag, 19. Dezember 2011 Gymnasium, bis Weihnachtsmarkt mit Weihnachtssingen 16928 Pritzwalk 20.12. Grappenkopp, 19:00- Plattschnackertreffen mit Zungenragout 29479 Jameln 22:00 und Schlachteplattenessen Dienstag, 20. Dezember 2011 Stadthalle, Weihnachtsgala-Schüler 16:00 19288 Ludwigslust der GS „Fritz Reuter“ Hochschule, 16:15- Ringvorlesung „Von Generation 39576 Stendal 17:45 zu Generation“ Fr.-Lu.-Jahn-Gymn., 18:00 Weihnachtskonzert 29410 Salzwedel Wendlandtherme, 18:30 Aqua Fitness „Young Generation“ 29471 Gartow Kulturhaus, 19:30 Weihnachten mit Max Arland 19322 Wittenberge Naturheilpraxis, 20:00- Qi Gong im Wellnessdorf Sagasfeld, 29473 Metzingen 21:30 Anmeld.: Tel. 05862.985885 Mittwoch, 21. Dezember 2011 Haus am See, 14:00 Romménachmittag 19309 Lenzen Donnertag, 22. Dezember 2011 Freie Schule, „Christgeburtsspiel“ - Weihnachtsspiel 29456 Hitzacker aus altem Volksgut Wendlandtherme, 18:30 Warmbadetag und Aquagymnastik 29471 Gartow Haus am See, 19:00 Preisskat 19309 Lenzen Freitag, 23. Dezember 2011 Wendlandtherme, Warmbadetag 29471 Gartow Verdo, 15:00 Theater: „Ritter Rost feiert Weihnachten“ 29456 Hitzacker Event Arena, 22:00 DJ-Contest 2011 19372 Spornitz Foxi Dance Club, 23:00 EXIT US 39576 Stendal Samstag, 24. Dezember 2011 *** Marktplatz, 14:00- 6. Großes Weihnachtssingen auf 39576 Stendal 17:00 dem Stendaler Marktplatz Klosterkirche, 15:00 Christvesper für Familien 29619 Arendsee Katharinenkirche, Kinderchristvesper mit dem 15.00 Musical „Himmel an Erde“ 29410 Salzwedel Kirche, 15:00 Christvesper mit Krippenspiel 29478 Restorf St. Nicolai Kirche, 16:00 Christvesper mit Krippenspiel 29493 Schnackenb. Kapelle, 16:00 Christvesper mit Krippenspiel 29475 Meetschow

DER ELBLÄNDER

Scholz, 19:00 Skat- u. Würfelabend/Sportverein 19288 Kummer Theatervorstellung „Die Bremer Sporthalle, 19:00 19339 Kletzke Stadtmusikanten“ Katharinenkirche, 19:001. Weihnachtskonzert von Nobody Knows 39576 Stendal 21:30 Kulturverein, Danube´s Banks - energetischer 20:00 Gypsy Swing 29479 Platenlaase Kulturhaus, Baumann und Clausen: „Im 20:00 Himmel ist der Teufel los“ 19322 Wittenberge Theaterstall, 20:00 Theater: „Love Letters“ 21354 Brackede Moorscheune, 20:00 Debiles Weihnachtskonzert - Rockkonzert 19357 Boberow Club Hanseat, Berlin Boom Orchestra - Reggae, 21:00 29410 Salzwedel Dancehall und Ska - Einlass ab 20:00 Neuer Henningshof, 23:00 Der Ton macht die Musik 19348 Perleberg Miami Live, 23:00 11 Jahre Miami Live Birthday Bash 39576 Stendal Sonntag, 18. Dezember 2011 ***

was, wann, wo?

L Musik L Kunst/Kultur L Veranst. L Feste L Sport L Natur

35


DER ELBLÄNDER

bei Facebook

was, wann wo?

L Musik L Kunst/Kultur L Veranst. L Feste L Sport L Natur

36

Kirche, 17:00 Christvesper mit Krippenspiel 29493 Kapern Kapelle, 17:30 Christvesper 29478 Vietze St. Georg Kirche, Christvesper mit dem Gartower 17:30 Weihnachtsspiel 29471 Gartow Kapelle, 17:30 Christvesper 29478 Vietze Veranstaltungen immer up to date ? FACEBOOK ! Klosterkirche, 18:00 Christvesper 29619 Arendsee Kirche, 18:30 Christvesper 29493 Holtorf Katholische Kapelle, 21:00 Christmette 39619 Arendsee St. Nikolaus Dom, Musik- Wort- Bild zur Christnacht 22:00 Weihnachtliche Orgelmusik und Meditation 39576 Stendal St. Katharinen Kirche, Christvesper und Mitternachtsmette 23:00 zur Heilgen Nacht 19309 Lenzen St. Georg Kirche, 23:00 Christnachts-Gottesdienst 29471 Gartow Miami Live, 23:00 X-Mas Taifoon 39576 Stendal Sonntag, 25. Dezember 2011 Kristalltherme, bis Das Gastro-Team verwöhnt mit 19336 Bad Wilsnack 26.12. weihnachtlichen Köstlichkeiten Menner´s Landhaus, und von 11:00-15:00 Feierlicher Entenschmaus 39606 Wolterslage 26.12. Plattenburg, Weihnachtsbrunch auf der Plattenburg 19339 Plattenburg Dorfgemeinsch.haus, 10:00 Frühschoppen 19357 Nebelin Ev. Gemeindezentr., Weihnachtsgottesdienst mit Abendmahl 10:30 29619 Arendsee im Evangelischem Gemeindezentrum Haus am See, 11:30Weihnachtsbrunch 19309 Lenzen 14:00 Markthof, 11:00- Weihnachtliche Menüs, festliche 15:00 Musik u.v.m., Anmeld: 05841.70923 29439 Satemin Kulturhaus, 12:00 Live-Musik im Foyer mit der Gruppe Orion 19322 Wittenberge Dorfgemeinsch.haus, 18:00 Frühschoppen 19357 Nebelin Moorscheune, 20:00 Weihnachtskonzert - Beckmaakon Live 19357 Boberow Kulturhaus, 20:00 Weihnachtstanz 16928 Pritzwalk Brauhaus, Große Weihnachtsparty im Brauhaussaal 20:30 mit Dj Thomas, Gogo Girls und Tanz 19303 Vielank Club Hanseat, Weihnachtskonzert mit „Crushing 21:00 29410 Salzwedel Caspars“, Einlass ab 20:00 Foxi Dance Club, 23:00 Christmas Dance unter uns 39576 Stendal Montag, 26. Dezember 2011 Ronnys Bierstube, Skatturnier 39596 Arneburg Plattenburg, Weihnachtsbrunch auf der Plattenburg 19339 Plattenburg

Katholische Kapelle, 08:30 Gottesdienst zum 2. Weihnachtsfeiertag 29619 Arendsee Kirche, 10:00 Regionaler Gottesdienst 39615 Neulingen Wendlandtherme, 14:00geöffnet 20:00 29471 Gartow Dom-Paradiesaal, 16:00 Musik und Texte zum Weihnachtsfest 39539 Havelberg Schwarzer Adler, Weihnachtskonzert „3 19:30 Haselnüsse für Lysander“ 39576 Stendal Crazy World, 21:00 Mudaro, Neume und t.b.c. 29410 Salzwedel Dienstag, 27. Dezember 2011 39624 Späningen

Glühweintrinken unterm Weihnachtsbaum

Fähranleger, 16:00- Winterfest - Familienfest mit 19309 Lenzen 20:00 großem Sonnenwendfeuer Wendlandtherme, 18:30 Aqua Fitness „Young Generation“ 29471 Gartow „Lindenkrug“, 19:00 Live-Rockmusik mit „Meiselgeier“ 29478 Pevestorf St. Lorenzkirche, Weihnachtskonzert des 19:00 29410 Salzwedel Ökumenischen Jugendchores Konzert des Mandolinenorchester Kirche, 19:30 29484 Langendorf Langendorfs Kirche, Weihnachtskonzert mit dem 19:30 29494 Trebel Langendorfer Mandolinenorchester Hotel Hannover, 20:00 Reiterball 21785 Neuhaus Naturheilpraxis, 20:00- Qi Gong im Wellnessdorf Sagasfeld, 29473 Metzingen 21:30 Anmeld.: Tel. 05862.985885 Mittwoch, 28. Dezember 2011 Infozentrum, Winterwanderung des Natur- und 39606 Hohenwulsch Heimatvereines Bismark/Kläden Hafen, 13:00Deichwanderung zwischen den Tagen 19258 Boizenburg 15:30 Sporthalle, 13. Gänsebratenturnier im Handball f. 17:00 39606 Osterburg Vereinsmitglieder, Volkssportmannschaften Neues Bewusstsein, 17:00Vortrag: Matrix Reality 39576 Stendal 18:00 St. Georg Kirche, 18:00 Musik zwischen den Jahren 29471 Gartow Verdo, 20:00„Zauber der Travestie“ 29456 Hitzacker 22:00 Donnerstag, 29. November 2011 Wendlandtherme, 10:00 Warmbadetag und Aquagymnastik 29471 Gartow Haus am See, 19:00 Preisskat 19309 Lenzen Kaffeegarten, 19:30 Konzert zum Jahreswechsel 29478 Höhbeck Kulturhaus, 19322 Wittenberge Verdo, 29456 Hitzacker Verwalt.gebäude, 39606 Osterburg

20:00

Konzert zum Jahreswechsel - „Donaumelodien“

20:00 Theater: „Giselle“ 20:00

Ehemaligentreffen des MarkgrafAlbrecht-Gymnasiums

Der Reitstall im Ferienschloss Gadow bietet an: • Pensionsboxen ab 180 Euro monatlich • Reithallennutzung (20 x 60 m) • Beritt und Ausbildung junger Pferde • ideales Reitgelände ab Hof • moderne Boxen • Ausläufe und Weiden vorhanden

Rufen Sie uns an: 0174.3437687 Sara Mundt 0173.9575441 Thomas Siemoneit

Lindenallee 1 · 19309 Lanz/OT Gadow · www.schloss-gadow.de


Silvesterlauf

Hafen, Große Silvesterparty im Hafen, 19303 Dömitz Info: Tel. 038758 364290 Burgberg, Silvesterlauf des Leichtathletikvereins 39596 Arneburg Plattenburg, Silvesterparty 19339 Plattenburg Landhaus, Silvesterparty 19339 Garz Markthof, Silvesterwanderung - Sagen und 10:00 Mythen, Glühwein und Punsch 29439 Satemin Am Wasserwerk, 15:00 Silvesterlauf 19322 Lindenberg 29389 Bad 16:00 Fackelwanderung Bodenteich Stadtkirche, 16:00 Silvesterkonzert 19288 Ludwigslust Ev. Gemeindezentr., Ökumenischer Gottesdienst im 17:00 29619 Arendsee Evangelischem Gemeindezentrum St. Georg Kirche, 17:00 Jahresschluss-Gottesdienst 29471 Gartow Cubar, Silvester mit lateinamerikanischem 18:00 19348 Perleberg Ambiente, Anmeld.: 03876 / 792 – 0 Neuer Henningshof, 18:00 Die große Silvestergala 19348 Perleberg Kinder-Silvesterparty mit Übernachtung, Neuer Henningshof, 18:00 19348 Perleberg Lagerfeuer, Buffet, Blei gießen u.v.m. Brauhaus, Große Vielanker Brauhaus - Silvesterparty 18:30 19303 Vielank mit 3 Tanzflächen und besonderen Gästen Sporthalle, 19:30 Silvesterball 19288 Ludwigslust Markthof, 20:00 Silvester im Markthof 29439 Satemin Haus am See, 20:00 Silvesterparty 19309 Lenzen Kulturhaus, 20:00 Silvestertanz 16928 Pritzwalk Aktuell im Internet: www.der-elblaender.de

Häusliche Krankenpflege Seydel GmbH Otto-Nuschke-Str. 23 b 39615 Seehausen

1777 5 / 86 haft

c 039Ru3fbereits : n fo en Tele24 Stund

Abbuchung über alle Krankenkassen

Zippel

Gewinnspiel

29439 Lüchow

Kulturhaus, 20:00 Silvesterball, Anmeld.: 03877.405337 19322 Wittenberge St. Stephanskirche, 22:0030 Minuten Orgelmusik zum Jahreswechsel 39590 Tangermünde 22:30 Katharinenkirche, 23:00 Orgelkonzert zum Jahreswechsel 29410 Salzwedel Miami Live, 23:00 Silvester all inklusive 39576 Stendal Sonntag, 01. Januar 2012 **** Erbprinz, Jazz-Frühstück mit den Forum 10:30 Stompers (Hamburg) 19288 Ludwigslust Aktuell im Internet: www.der-elblaender.de Wendlandtherme, 14:00geöffnet 20:00 29471 Gartow Dienstag, 03. Januar 2012 Wendlandtherme, 18:30 Aqua Fitness „Young Generation“ 29471 Gartow Verdo, Mehr Musical geht nicht - Set 20:00 29456 Hitzacker Musical Company Mittwoch, 04. Januar 2012 Neues Bewusstsein, 17:00Vortrag: Matrix Reality 18:00 39576 Stendal Donnerstag, 05. Januar 2012 Wendlandtherme, 18:30 Warmbadetag und Aqua Gymnastik 29471 Gartow Freitag, 06. Januar 2012 Mehrzweckhalle, 3. Bismarker Fanmasters 39629 Bismark Wendlandtherme, Warmbadetag 29471 Gartow Schlosssaal, Neujahrskonzert 2012 „Von der 20:00 21354 Bleckede Puszta an die Moldau“ Samstag, 07. Januar 2012 *** Wendlandtherme, Warmbadetag 29471 Gartow Kulturhaus, Pittiplatsch auf Reisen - mit 16:00 19322 Wittenberge den original TV-Figuren Sonntag, 08. Januar 2012 *** Vereinshalle, 15. Prignitz - Rassetaubenschau, 09:00 16945 Meyenburg Info: Tel. 033968.80439 Schützenhaus, 09:00Flohmarkt 29389 Bad Bodenteich 16:00 Waldstadion, 13:00- 11. Kartenturnier des TUS 19:00 Schwarz-Weiß Bismark 39629 Bismark 16945 Halenbeck13:30 Neujahrswanderung Rohlsdorf Kulturscheune, 15:00 Plattdütsch tau´n Hoegen un Besinnen 19288 Glaisin Brauhaus, Staatstheater Schwerin „Petterson 15:00 19303 Vielank und Findus“, Einlass ab 14:30 Verdo, Die große Johann Strauß Gala, 16:00 29456 Hitzacker Info: Tel. 05862.7965 Dienstag, 10. Januar 2012 Hochschule, 16:15- Ringvorlesung „Von Generation 17:45 zu Generation“ 39576 Stendal Wendlandtherme, 18:30 Aqua Fitness „Young Generation“ 29471 Gartow

Hartmut

Ersatzteile Reparaturen Fachhandel Service Pumpentechnik Service für Hauswasserversorgungsanlagen Reparatur von Kolben- u. Kreiselpumpen Reparatur von landwirtschaftlichen Pumpen und Rührwerken Brunnenbau

DER ELBLÄNDER

Brauereimuseum, 20:00 Konzert zum Jahreswechsel 16928 Pritzwalk Freitag, 30. Dezember 2011 Wendlandtherme, 09:00Wellness- und Fitnesstag 29471 Gartow 20:00 Wendlandtherme, 09:00 Warmbadetag und Wellness- & Fitnesstag 29471 Gartow Waldemarturm, „Der Wunschpunsch“ - Marionettentheater 17:00 29451 Dannenberg im Theater am Waldemarturm Kristalltherme, 19:00Saunafest „Wünsch dir was!“ 19336 Bad Wilsnack 23:00 Verdo, Michael Hirte & Gäste - my 19:30 way Tournee 2011 29456 Hitzacker Künstlerhof, Märchenreise durch den LK Lüchow19:30 Dannenberg, „Abschied und Neubeginn“ 29462 Wustrow Foxi Dance Club, 23:00 The last Dance 2011 39576 Stendal Samstag, 31. Dezember 2011 ***

was, wann, wo?

L Musik L Kunst/Kultur L Veranst. L Feste L Sport L Natur

19348 Perleberg Schwarzer Weg 34

 0 38 76 / 78 68 91

Mobil 0173 4488286 · Fax 612106

37


DER ELBLÄNDER

bei Facebook

was, wann, wo?

L Musik L Kunst/Kultur L Veranst. L Feste L Sport L Natur

Stadthalle, 19:30 „My way-Tournee 2012“ Michael Hirte 19288 Ludwigslust Mittwoch, 11. Januar 2012 Neues Bewusstsein, 17:00Vortrag: Matrix Reality 18:00 39576 Stendal Die große Neujahrs-Gala Kulturhaus, 20:00 29410 Salzwedel 2012 - Musiktheater Kulturhaus, Buchlesung: „Was wir nicht 20:00 16928 Pritzwalk haben brauchen wir nicht“ Donnerstag, 12. Januar 2012 Wendlandtherme, 10:00 Warmbadetag und Aquagymnastik 29471 Gartow Stadthalle, Theater „Lünkenlarm“ mit der 19:30 19288 Ludwigslust Fritz-Reuter-Bühne Schwerin Freitag, 13. Januar 2012 Wendlandtherme, Warmbadetag 29471 Gartow Katharinenkirche, 16:00 Neujahrsempfang des Oberbürgermeisters 39576 Stendal Vereinsheim, Skat und Romméturnier, Info: 19:00 19348 Perleberg Tel. 03876.300205 Schwarzer Adler 19:00MUSICAL DINNER „Musical Moments“ 23:30 39576 Stendal Alte Zollhaus, 19:30 Götz Aly - Jüdisches Leben in Hitzacker 29456 Hitzacker Samstag, 14. Januar 2012 *** Mehrzweckhalle, bis 4. Teufelskessel-Cup - Nachwuchs15.01. Highlight der Sektion Fußball 39629 Bismark Wendlandtherme, Warmbadetag 29471 Gartow Vila-Schule, Info-Veranstaltung über 13:00 29410 Salzwedel Homöopathie-Ausbildung Brauhaus, 14:00 Die lustigen Vielanker Plattsnackers 19303 Vielank Schlosspark, Weihnachtsbäume werden 15:00 16945 Meyenburg kontrolliert verbrannt Skulpturengruppe, Erlebnisführung - Stadtgeschichte bei 17:00 19322 Wittenberge Nacht mit Gebäck und Glühwein Bleckeder Haus, Ball des Schiffer- und 18:00 21354 Bleckede Fischervereins Bleckede Verdo, 2. Superfest der Jazz Stars mit A. 20:00 29456 Hitzacker Zwingenberger, G. Böttger u.a. Kulturhaus, 20:00 Theater: „Offene Zweierbeziehung“ 19322 Wittenberge Club Hanseat, 21:00 Offene Bühne, Einlass ab 20:00 29410 Salzwedel Sonntag, 15. Januar 2012 *** Verdo-Foyer, 11:00 Flohmarkt 29456 Hitzacker Brauhaus, 14:00 Die lustigen Vielanker Plattsnackers 19303 Vielank Kulturhaus, Neujahrskonzert mit dem 15:00 19322 Wittenberge Landespolizeiorchester Brandenburg Rathaus, Eröffnung: Ausstellung mit 15:00 39539 Havelberg Bildern von Sylvia Langheim Forsthaus Barsberge, 15:00 Kaffeekonzert 39615 Seehausen

Wasseraufbereitung Osterburg. Jede Region hat eigene Quellen, unterschiedliche Bodenschichten, variierende Grundwasserstände – und damit verschiedene Wasserqualitäten. „Entscheidend sind neben Härte, pH-Wert und Salzgehalt (Leitwert) die gelösten Inhaltstoffe z.B. ­Nitrate oder Schwermetalle“, erläutert Hartmut Kulessa, Wassertechniker aus Osterburg/Altmark. Mit Aufbereitungssystemen wird Brunnenwasser uneingeschränkt nutzbar, Trinkwasser enthärtet und entsalzt. Vor allem Nitrate stehen im Fokus, wenn es um die Belastung von Böden und Gewässern geht. Sie sind gesundheitsgefährdend und können sich sogar im eigenen Beet im Gemüse anreichern, wenn die Belastung des Gießwassers zu hoch ist. Einfache Abhilfe schaffen Denitrierungsanlagen: Im Ionenaustausch-Verfahren filtern sie alle Nitrate aus dem Wasser heraus. Oft führen Brunnen auch sehr eisenhaltiges Wasser. Das führt zu rostigen Verfärbungen, sobald es mit Luft in Kontakt kommt: Die Nutzung ist eingeschränkt. Um das in Ionenform gelöste Eisen herauszufiltern, muss es oxidiert und so die Partikel vergrößert werden. Für Brunnenwasser gibt es aber auch spezielle Wasserfilter-Systeme, die Härte, Eisen und Mangan gleichzeitig entfernen. „Diese „CC“-Anlagen verfügen über eine Filtermaterial-Mischung, die schon gelöste Stoffe filtert“ erläutert Kulessa. Ob es um die Verbesserung des Trinkwassers im Haushalt geht – z.B. mit Filtersystemen in der Spüle, die nahezu alle Schadstoffe entfernen und reines Tafelwasser liefern – oder komplexe technische bzw. landwirtschaftliche Anlagen mit einem bestimmten Wasser versorgt werden müssen: Eine Analyse zeigt die kritischen Parameter. Danach werden die Systeme für Haushalt, Gewerbe und Industrie individuell geplant und zusammengestellt. Kulessa: „Erst wenn alle entscheidenden Inhaltsstoffe berücksichtigt werden, arbeitet ein System zuverlässig.“

Kulessa Wassertechnik Naumannstraße 28 39606 Osterburg/Altmark Tel. 03937.81527 Fax 03937.895848 info@kulessa-wassertechnik.de

38

Nass und Gut

www.kulessa-wassertechnik.de

Systeme zur Wasseraufbereitung Planung

Beratung

Montage

Wartung


Satemin. Kerzenschein, Lichterglanz, Gemütlichkeit, besinnliche Momente… Das möchte das Café des Markthofes in Satemin am 11. Dezember ab 15.00 Uhr seinen Gästen präsentieren. Mit allerlei selbstgebackenen Kuchen und Torten aus der wendl. Küche, Glühwein, duftendem Kaffee und vor allem weihnachtlichen Liedern „Up Platt und Hoch“. Feuerkorb und Bläsermusik im Rundling Satemin. Kostenbeitrag incl. Kaffee und Kuchen 6,50 Euro Weihnachtszeit – Zeit für Freunde und Familie, Zeit für Besinnung und Innehalten, Zeit für uns selbst. Besonderes erlesene, weihnachtliche Menüs hält der Markthof am 1. Weihnachtstag bereit. Das historische Ambiente der Markthofdiele und festliche Musik runden Ihren Aufenthalt im Rundling Satemin dezent ab. (11.00 – 15.00 Uhr) Bitte schauen Sie in die Weihnachtskarte auf der Website www.markthofsatemin.de. Reservierung erforderlich unter 05841.709230 Zu Sagen und Mythen der alten Wenden lädt der Förderverein Wendland-Rundweg e.V. am Silvestertag. auf rund 5 km geht ab 10.00 Uhr per pedes in das Jammerholz von Satemin. Geschichten aus alter Zeit führen in eine andere Welt. Schaurig-schön und spannend erzählt vom alten Wenden Friedemann Neddens „Up Hoch und Platt“. Glühwein und Punsch runden den etwa 3-stündige Wanderung ab. (Kostenbeitrag 4,- Euro) Nach der Ruhepause auf dem heimischen Sofa, lädt der Markthof zur Abendgesellschaft. Erleben Sie ab 20.00 Uhr den Jahreswechsel in der heimeligen Kulisse des Rundlings. Dezente Musik, kulinarische Köstlichkeiten am Silvesterbuffet. Mitternachtssekt. Feuerkorb in der Dorfrunde. 38,- Euro/ Pers. incl. Buffets, Aperitifs, Mitternachtssekt, -imbiss. Reservierung: 05841.709230

Perleberg. Pünktlich zur Eröffnung des Perleberger Weihnachtsmarktes am 14. Dezember um 10.00 Uhr hoffen die Veranstalter auf etwas Schnee. Dann strahlen auch die Kinderaugen erwartungsvoll. Organisiert durch die Stadt, erwartet die Besucher ein heimeliges Budendorf mit weihnachtlicher Stimmung. Neben kulinarischen Köstlichkeiten und Geschenkideen wird täglich ein stimmungsvolles Unterhaltungsprogramm geboten. Ein besonderes Highlight präsentiert Motorrad Jansen gleich am ersten Tag des Weihnachtsmarktes von 16.00 bis 20.00 Uhr. Zum großen Staunen aller Biker und Motorradfreunde wird der große SUZUKI-Truck in Perleberg Station machen. Vollgepackt mit zahlreichen Überraschungen für Groß und Klein bietet er die beste Gelegenheit zur Information. Im SUZUKI-Club-Shop kann man sich zu dem mit moderner und funktionaler Kleidung und entsprechenden Accessoires eindecken. Das dabei auch an das leibliche Wohl gedacht wird, versteht sich von selbst. Ein Coffee-Shop gehört ebenso dazu, wie leckerer Glühwein, warme und kalte Getränke sowie Kuchen und Gebäck. Ein weiterer Programmpunkt auf dem Weihnachtsmarkt wird die Band „The Peppers“ sein. Sie präsentiert einen Mix aus Popsongs und Weihnachtsliedern. Verschiedene Tanz- oder Varietévorführungen runden das Programm ab.

Hitzacker. Am Samstag den 14.1.2011 findet für die Freunde der Jazzmusik im VERDO Hitzacker ein Event der Extraklasse statt. Ab 20.00 Uhr erwarten Sie gestandene Musiker zum 2. Superfest der Jazz-Stars. Mit dabei sind: Axel Zwingenberger ist einer der besten Jazz- und Boogie WoogiePianisten in Europa. Er bereichert den Boogie Woogie mit eigenen Kompositionen und auch der Herausgabe von Musikalien. Peter Petrel ist mit seiner markanten Reibeisenstimme zum zweiten Mal in Hitzacker dabei. Er wurde zunächst als Skiffle- und als Jazz-Sänger bekannt. Im Jahr 1974 gründete er mit Musikern wie Gottfried Böttger die Rentnerband. Mit ihr hatte er den Hit „Hamburger Deern“, der Petrel abermals eine Goldene Schallplatte bescherte. Ferner erhielt das Lied den Preis Goldene Europa. Gottfried Böttger erhielt ab 1955 eine klassische Klavierausbildung, 1957 hatte er sein erstes öffentliches Konzert. 1969 gründete er nach dem Abitur am WilhelmGymnasium Hamburg mit Uli Salm und Ulf Krüger die Jazz-PopGruppe Leinemann, 1971 veröffentlichte er die Solo-Schallplatte Gottfried goes happy, 1973 erfolgten die Gründung der Rentnerband und des Panikorchesters mit Udo Lindenberg. Abi Wallenstein bezeichnet man als „Vater der Hamburger BluesSzene“ und „lebende Legende des Blues“. Bekannt ist er für seinen ureigenen Picking Style, die einzigartigen Open Tuning Gitarrenstimmung seiner Gitarre und seine authentische Blues-Stimme. Wallenstein feierte im Jahr 2006 vierzigjähriges Bühnenjubiläum. Moderiert wird der Abend durch Andreas Ellermann. Er ist Vielen sicher bekannt von diversen Sendungen auf TV Hamburg 1 und Bibel-TV.

kurz berichtet

Weihnachtsgeschenk!

Gewinnspiel

Show Truck kommt

DER ELBLÄNDER

Jahresschluss

39


kurz berichtet bei Facebook DER ELBLÄNDER 40

Intensivseminar, Winter-Familienfreizeit, Grundausbildung in GfK

Die Deutschen Herrscher in einem Buch vorgestellt

Vom 16.-18. Dezember bieten Heike Laschinski und Lieselotte Kirstein-Mätzold wieder ein Intensivseminar für Fortgeschrittene in Gewaltfreier Kommunikation (GfK) an. Es wird bei Rosi Schoppe, Ziegelei 10, 29499 Mützingen stattfinden. Voraussetzung hierfür ist eine vorausgegangene Teilnahme an einem Einführungs- oder/und einem Vertiefungsseminar oder auch einer GfK-Grundausbildung. Geplant sind 2 Schwerpunktthemen: 1. Angst, Schuld, Scham, 2. Die Welt um mich herum ist in Aufruhr mit vielfältigen Formen der Zerstörung und Gewalt. Wir beobachten eine massive Zerstörung der Natur. Rohstoffe gehen zu Ende und viele Pflanzen und Tiere sind unwiederbringlich ausgestorben. Die immer mehr anwachsende Mobilität, die Schnelllebigkeit, die Reizüberflutung bereiten uns Schwierigkeiten. Wir wollen uns fragen, was das alles in uns auslöst und wie es uns dennoch gelingen kann, dieser Welt hoffnungs- und liebevoll zu begegnen. (250 Euro) Vom 28. 12.11 – 03.01.12 findet eine 6 tägige GfK- Winter-Familienfreizeit für alle Generationen auf dem Regenbogenhof in Mützen/Clenze statt. Motto wird sein: „Was ich will, das kann ich“. Wir wollen uns von dem „Selbermachvirus“ anstecken lassen und so ganz nebenbei auch die Gewaltfreie Kommunikation lernen, sei es von uns Trainerinnen oder auch den schon Vertrauteren mit der GfK. Die Kosten sind differenziert gehalten, je nach Familiengröße und Alter der Kinder und Jugendlichen. Ab dem 13. Januar 2012 beginnt wieder eine GfKGrundausbildung. Veranstaltungsort: bei Rosi Schoppe, s.o. Intensiv-Seminar. Weitere Termine der Grundausbildung unter www.gewalt-frei-einfuehlsam.de Anmeldung unter: kirsten-maetzold@gmx.de, Tel.: 0511.527284

Ein aufwändig gestaltetes Sachbuch des Stuttgarter Theiss-Verlages von Jürgen Kaiser „Der Kampf um die Krone – Königsdynastien im Mittelalter“ stellt die Herrscherdynastien im Heiligen Römischen Reich deutscher Nation vor. Die Ottonen formten aus dem östlichen Karolingerreich das deutsche Reich. Die Salier heirateten in das machtvolle Herrscherhaus ein und sicherten sich so den politischen Aufstieg. Sie stellten den ersten deutschen Papst und den Nachfolger König Heinrichs II. Schließlich tauchten die Staufer in der Geschichte auf, im Unterschied zu anderen Dynastien ohne lange Ahnenreihe. Doch auch sie wussten ihre Macht durch eine kluge Heiratspolitik zu steigern. Die Luxemburger folgten ihrem Beispiel und gelangten so an die Königreiche Böhmen und Ungarn. Die Habsburger verdankten die Krone einer Hochzeit. Der Autor begleitet die Herrscher auf ihrem Weg zur Macht und verfolgt ihre politischen, aber auch persönlichen Schicksale. Anhand prägnanter Texte und großformatiger Stammtafeln erläutert er ihr politisches Streben, ihre familiären Verflechtungen und die Machtbeteiligung der Frauen. Themenkästen informieren über die Kaiserinnen des Mittelalters, die königlichen Finanzen, den Mythos Karls des Großen, den Speyrer Dom sowie die Königspfalzen. Unter dem Luxemburger Karl IV, der das „goldene Prag“ schuf, wurde Tangermünde von 1373 bis 1378 zur Nebenresidenz des Kaisers, in dessen Regierungszeit das Reichsgesetz, die „Goldene Bulle“ von 1356, fällt. Unter ihm stieg die Stadt zur Hauptstadt der mittleren Provinzen auf. Aus der alten Burg wurde eine „Königspfalz“ Kaiserpfalz. 1373 erwarb der böhmische König und deutsche Kaiser Karl IV. die Mark Brandenburg. Mit großem Gefolge zog er am 7. September 1373 in die Burg von Tangermünde ein. Karl IV. ließ Schloss, Kirche und Stadtmauer ausbauen. Er schrieb hier Reichsgeschichte: Im Rahmen eines großen Hoftages am 29. Juni 1374 vollzog er die Erbeinigung der Mark mit dem Königreich Böhmen.  Karl IV., der auch als „Kaufmann unter den Kaisern“ bezeichnet wird, mehrte seinen Reichtum durch Geschäftstüchtigkeit. Über die Hansestadt Tangermünde erhoffte er sich gewinnbringende Beziehungen zur Hanse. Darauf verweist sein Denkmal im Burggarten – in einer Hand hält er eine Geldtasche, in der anderen ein Buch, das auf das „Landbuch“ als wichtige Quelle über Besitzverhältnisse verweist. Jürgen Kaiser: Der Kampf um die Krone – Königsdynastien im Mittelalter, Konrad Theiss Verlag, Stuttgart (ISBN 978 3 80622391 0), 184 Seiten mit 140 farbigen Abbildungen/5 Stammtafeln. 39,95 Euro Dr. W. Hennies

Seminare in Gewaltfreier Kommunikation (GfK) Intensivseminar für Fortgeschrittene 16. 12., 18.00 – 18.12.,18.00 bei Rosi Schoppe, Ziegelei 10, 29499 Mützingen (250 €), zusätzl. U (für Auswärtige) +V GfK-Winter-Familien-Freizeit Regenbogenhof in Mützen/Clenze vom 28.12.11, 12.00-03.01.12, 13.00 Grundausbildung 2012 in GfK nach M. Rosenberg in 6 Modulen á jeweils 3 Tage in 29499 Mützingen, Ziegelei 10, bei Rosi Schoppe. Beginn: Fr,13.01., 16.00– So, 15. 01.12, 17.00


Perlebergs Historie

Perleberg. Sie suchen noch ein Weihnachtsgeschenk? Gerade zur rechten Zeit erschien aus der Reihe „Archivbilder” des Sutton Verlags Erfurt ein Buch über Perleberg – Kreisstadt der Prignitz und alter preußischer Garnisonsstandort. Im Vorfeld des 775. Stadtjubiläums, das Perleberger und Gäste im Jahre 2014 feiern, trug Archivarin Sylvia Pieper ca. 400 alte Ansichten zusammen – aus dem Fundus der Stadt und dem Besitz privater Sammler von historischen Ansichtskarten. 227 Fotos aus den Jahren 1888 bis 1940 findet der Leser in dem Buch wieder, ebenso einen Stadtplan von 1894. Die Fotos lassen längst Vergangenes wieder lebendig werden, führen zu Straßen, Plätzen, Schulen, Gaststätten und Hotels, Fabriken und Kasernen. Im Perleberger

Adressbuch von 1925 sind 90 Vereinseintragungen vermerkt, von A wie Arbeiter-Verein „Einigkeit” bis Z, einem Ziegenzuchtverein. Weitere historische Aufnahmen berichten über den Ersatz der hölzernen Mühlentorbrücke am „Deutschen Kaiser” durch eine Betonbrücke im Jahre 1905/06, eine Eisengießerei in der Feldstraße (1875) neben dem Wasserwerk oder die Gewerbeschau 1927 in der Stadthalle Lindenstr. 20. Für die Bildunterschriften recherchierte Sylvia Pieper in Bauakten sowie historischen Zeitungen und griff auch auf Erinnerungen alter Perleberger zurück. Herausgegeben wurde der Band vom Sutton Verlag in einer Auflage von 1.000 Exemplaren, Preis 18,95 Euro. Zu haben ist das Buch in jeder anderen Buchhandlung

unter der ISBN-Nummer 978-386680-720-4. Aus der Reihe Archivbilder erschienen bereits mehrere Bände über die Prignitz, Boizenburg und Tangermünde, die jedoch alle vergriffen sind. Zu haben sind noch zwei Ausgaben über Stendal: Die Zeit 1900 bis 1960, 14,90 Euro, ISBN 978-3-89702-0917 und 1945 bis 1989, 17,90 Euro, ISBN 978-3-89702-525-7 sowie „Wittenberge Stadt am Elbufer” mit 200 Fotos aus den Jahren 1870-1970, 17,90 Euro, ISBN 978-3-89702-615-5. „Wir sind immer auf der Suche nach Autoren, die Bilder haben und immer offen für neue Projekte. Salzwedel wäre zum Beispiel ein dankbares Thema“, meint Andreas Ströbel, Marketing- und Vertriebsleiter des Sutton Verlags. Kontakt: (0361) 221 68-0; info@suttonverlag.de; www.suttonverlag.de.

Tee, Kräuter, Gewürze und alles was dazugehört

Breite Straße 30 · 39576 Stendal Telefon 0 39 31 / 71 13 66 Mo. bis Fr. von 9.30-18.00 Uhr Sa. von 9.30-13.00 Uhr

Gewinnspiel

Text und Foto: Redaktion

DER ELBLÄNDER

Sylvia Pieper, Archivarin der Stadt Perleberg, trug mit Unterstützung privater Ansichtskartensammler 400 alte Aufnahmen zusammen – 227 davon sind mit textlichen Erläuterungen in diesem Bildband veröffentlicht.

Zeit der Trauer

die Prignitzer Kreisstadt von 1888 bis 1940

41


Adventsmarkt Hitzacker. Alles andere als verlassen sind Straßen und Gassen, wenn am 10. Dezember Punkt 12.00 Uhr der Adventsmarkt in Hitzacker mit Trompetenklang eröffnet wird. Hand gemachte Musik, Kunsthandwerk, der Duft von Glühwein und Stockbrot laden zu einem romantischen Nachmittag auf der historischen Fachwerkinsel ein. An den mit Naturmaterialien geschmückten Ständen finden sich schöne Anregungen für Geschenke und für die Sinne. Väterchen Frost zum Trotz ist im evangelischen Kindergarten eine Teestube eingerichtet. Es duftet weihnachtlich, es werden Märchen erzählt. Im Alten Zollhaus ist der in Hitzacker gebürtige Kinderbuchautor Jürgen Stahlbock zu Gast. Er liest aus seinem eben erschienenen Werk „Mit Mika kannst du was erleben“. Und in der Dämmerung verbreiten hunderte Kerzen wunderstilles Licht als Einstimmung auf die Festtage. Birgit Rühlke

Verkaufsoffener Sonntag in Perleberg

ZOO & ANGELWELT

PERLEBERG · SCHWARZER WEG 16 · FON 03876/6187722

Große Weihnachtsfeier Sonntag 18. Dezember Hier bedient Sie der Weihnachtsmann/frau noch selbst. Würfeln Sie sich Ihren ganz persönlichen Weihnachtsrabatt … Wir wünschen allen Freunden, Kunden, Geschäftspartnern ein frohes Weihnachtsfest.

DER ELBLÄNDER

bei Facebook

Advent, Advent …

mit Trompetenklang und Weihnachtsflair

verkaufsoffe

ner Sonntag

42

am 18.12.201

13.00 – 18.00

Uhr

1


Wollen Sie sich trauen ?

Foto: JMG-pixelio.de Text: Frank Wenzel

möchte man sich von seiner schönsten Seite zeigen. Wie soll das Hochzeitskleid aussehen, welche Garderobe kommt in Frage, wann ist der Friseurtermin und wie ist es mit der Gastronomie bei der anschließenden Feier? – viele Fragen sind zu klären. Wer sich damit überfordert fühlt, sollte die Hilfe eines Hochzeitsplaners in Anspruch nehmen. Er kümmert sich in enger Absprache mit allen Beteiligten um jeden einzelnen Teil im Ablaufplan. Auch wenn die Hochzeit nicht ganz so riesig ausfällt und Sie die Vorbereitungen selbst in die Hand nehmen, ist das oberste Gebot: rechtzeitig beginnen. Am Besten ist, wenn sie sich eine Checkliste

Verschaffen Sie sich einen Überblick über unsere gesamte Kollektion 2012

erarbeiten, die Sie Punkt für Punkt abarbeiten. So stellen sie sicher, dass Ihnen in der zunehmenden Hektik an alles gedacht wird Informationen zum Erstellen einer solchen Liste finden Sie im Internet. Zahlreiche Onlineseiten befassen sich mit dem Thema und bieten Rat und Unterstützung. Wichtig ist und bleibt die gründliche Information im Vorfeld. Nutzen Sie also die Gelegenheiten zum Besuch von Hochzeitsmessen. Schnappen Sie sich Ihre Liebste oder Ihren Liebsten und lassen Sie sich umfassend beraten. Am 7. Januar 2012 finden die nächsten Hochzeitsmessen in Arendsee und 14. Januar 2012 in Stendal statt.

Altmärker Art Floral mobile Floristik Inh. Silke Dittmann Mein Service Ich komme zu Ihnen  Hochzeiten Setzen Sie sich mit  Feiern aller Art mir in Verbindung  Home-Dekoration

am Samstag, 07. Januar 2012 von 10.00 -17.00 Uhr

Medienhaus

Mobil: 0160-94 16 04 09 Fax: 039 080-3 89 48 E-Mail: sdittmann@pew-it.de www.altmaerker-art-floral.de bei facebook: Altmärker Art Floral auch Themen- und Motto-Party‘s

Grafikdesign … media@vice GmbH aus Pritzwalk Fon 0 33 95 / 30 50 55

DER ELBLÄNDER

Wer im nächsten Jahr heiraten möchte, sollte schon jetzt mit der Planung beginnen. Traditionell finden im Dezember und Januar die ersten Hochzeitsmessen für die neue Saison statt. Sie bieten einen umfassenden Überblick über alles, was mit dem schönsten Tag im Leben zusammenhängt. Die verschiedensten Produzenten und Dienstleister informieren über ihre Angebote. Die Organisation einer Hochzeit ist sicherlich eine der anspruchsvollsten Aufgaben. So etwas lässt sich nicht schnell einmal nebenbei erledigen. Eine gründliche Planung garantiert einen reibungslosen Ablauf von der Trauung bis zum großen Fest. Schließlich

Gewinnspiel

Damit die Hochzeit zum schönsten Tag im Leben eines jungen Paares wird, ist eine gründliche Planung unerlässlich.

Frisch getraut

Hochzeitsmessen laden ein

43


15 Jahre Gastlichkeit Anzeige

das Hotel Prignitz in Wittenberge Wittenberge. Viele Wittenberger erinnern sich sicherlich noch an den Kiosk, der sich auf dem Gelände des heutigen „Hotel Prignitz“ befand. Die Chance der Veränderung nutzend und der Tatsache geschuldet, dass es in Wittenberge kein Hotel gab, haben Manfred Prietzel und seine Frau Christa 1996 ihr Leben komplett umgestaltet. Sie rissen den alten Kiosk ab und bauten ein modernes Hotel, mitten im Zentrum der Stadt. Mit der Eröffnung des Hauses am 4.1.1997 wurden Sie Hoteliers. Die 8 Einzel- und 23 Doppelzimmer sind modern und zeitgemäß ausgestattet. Zu jedem Zimmer gehören Dusche/WC, Flachbildfernseher und Internetanschluss. Da zu einem guten Hotel bekanntlich nicht nur eine angenehme At-

mosphäre und bester Service gehören, ist auch für das leibliche Wohl gesorgt. Die hauseigene Gastronomie bietet vom Frühstück bis zum Abendessen alles, um den Gast zu verwöhnen. Das Restaurant „Bismarck-Eck“ bietet gutbürgerlicher Gerichte mit regionalem Einschlag an. Zusätzlich zu den Plätzen im Restaurant gibt es für größere Feierlichkeiten und Tagungen einen großen Saal, der bei Bedarf geteilt werden kann. Konferenzräume mit moderner Präsentationstechnik runden das Gesamtangebot ab. Seiner Lage mitten im Zentrum von Wittenberge verdankt das Hotel seine gute Erreichbarkeit. Nicht einmal 10 Minuten Fußweg sind es bis in die Bahnstraße, die Hauptbummelstraße der Stadt. Ähnlich sieht es mit der Entfernung zum

Bahnhof aus. Wer mit dem Auto anreisen möchte findet rund um das Haus genügend Parkplätze. Ziel ist es, den Gast rundum zufrieden zustellen und ihm den Aufenthalt so angenehm, wie möglich zu gestalten. Darum wurde das Haus auch umfassend renoviert. Die Gasträume und die Hotelzimmer erstrahlen in neuem Licht. Mit der Neugestaltung des Ambientes bedankt sich Familie Prietzel bei ihren Gästen. Diese kommen mittlerweile aus ganz Deutschland, und sie kommen immer wieder. Ein Zeichen dafür, dass Sie sich wohlfühlen und die Atmosphäre des Hauses schätzen. Ihnen allen wünschen Prietzels schöne Weihnachtstage und einen guten Start in ein erfolgreiches und gesundes neues Jahr.

Hotel Prignitz von 1997–2012

HOTEL

DER ELBLÄNDER

bei Facebook

15   Jahre Gastlichkeit

44

 für unsere Gäste

Wir bieten Ihnen Mehrzweckräume bis 80 Personen für Konferenzen, für Familienfeiern, für Jahrgangstreffen u.v.m. Bismarckplatz 2

19322 Wittenberge Fon: 03877-92870 Fax: 03877-928777 Funk: 0172/2634812

mit hervorragender deutschen Küche info@hotel-prignitz.de www.hotel-prignitz.de


Weihnachtsgrüße

Informieren Sie sich über neue Möglichkeiten, Weihnachtsgrüße in alle Welt zu schicken. www.web24.tv

anzeige

auf der Videowall in Wittenberge

um auf sich aufmerksam zu machen und Danke zu sagen. Ihre Werbespot wird für jeden sichtbar sein, auf der

Videowall und auch im Internet. Alle Informationen hierzu finden Sie unter www.bossdesign.de oder rufen Sie uns unter der kostenfreien Rufnummer 0800. 1166220 an. Wir beraten Sie gern! Wir sind auch Ihr kompetenter Ansprechpartner in Sachen Webdesign und unterstützen Sie gern bei der Realisierung Ihrer neuen Website oder geben Ihnen Ratschläge, wie Sie Ihre bestehende Website optimieren können, um erfolgreich im Internetgeschäft zu werden oder auch zu bleiben. BOSSDESIGN media group Wahrenberger Str. 76, 19322 Wittenberge Tel.: 0800.1166220

DER ELBLÄNDER

Wittenberge. Die Zeit der Besinnlichkeit und Danksagung rückt immer näher. Weihnachtsgrüße an Geschäftspartner, Bekannte und Familien werden versandt. Per Post, per EMail oder telefonisch. Eine neue Grußidee bietet die 20 m2 große Videowall am Westprignitzer Einkaufszentrum in Wittenberge – beeindruckend, ausdrucksstark und unvergesslich. Senden Sie doch einfach Ihre Grüße als digitales Plakat oder als individuelle Animation an Ihre Kunden, Freunde und Familien und nutzen Sie die neue und preiswerte Art der digitalen Medien,

Gewinnspiel

Text und Foto: BOSSDESIGN media

45


Die zwölf heiligen Nächte

DER ELBLÄNDER

bei Facebook

regionales Brauchtum

Alle Räder standen still

46

Elbe-Havel-Land. Als Drei-Königs-Tag ist der 6. Januar bekannt. Dass an diesem Tag zugleich ein ganz besonderer Zeitabschnitt zu Ende geht, dürfte weniger bekannt sein: Die Zeit zwischen Weihnachten und dem 6. Januar wurden einst als Rauch- oder Raunächte, als „zwölf heilige Nächte“ oder auch kurz „die Zwölften“ bezeichnet. Die erste Bezeichnung geht wohl auf das mittelhochdeutsche „ruch“ zurück, was soviel wie „haarig“ bedeutet – schließlich nahm das Nutzvieh dabei einen bedeutenden Stellenwert ein. Andere wiederum verweisen auf das Ausräuchern der Ställe zu jener Zeit. Ihren Ursprung haben die Raunächte im altgermanisch-heidnischen Jul-Fest, wobei die Wintersonnenwende am 21. Dezember gefeiert wurde. Christliches Gedankengut gesellte sich im Laufe der Zeit hinzu. Das in Norddeutschland verbreitete germanische Julfest war zumeist dem Gott Wodan und seiner Gemahlin Freya gewidmet. Die wilde nächtliche Jagd des Wodan durchs winterliche Land war in den Dörfern gefürchtet. Die Landmänner malten, um Wodan gnädig zu stimmen, unsichtbare Kreuze an ihre Stall- und Scheunentüren. So mancher füllte eine Reservekrippe im Pferdestall mit Hafer und Strohschütte für Wodans Ross. Dieses „Julstroh“ sollte später in Stall und Bett gegen Krankheiten bei Mensch und Tier helfen oder versprach, um die Bäume gebunden, eine reiche Obsternte. Natürlich mussten in dieser Zeit auch die Hufeisen erneuert werden. Im Elb-Havel-Land wurde aus der Freya die sagenhafte Frau Harke in den Kamernschen Bergen, die in den zwölf Nächten umging, die Guten belohnte und die Faulen bestrafte. Hausfrauen und Mädchen, die ihren Pflichten nachkamen, erhielten einen Blumenkranz. Vor al-

Die Hedemicke in Kamern, eine längst abgestorbene und konservierte Kiefer. Der Sage nach hatte Frau Harke ihren Spinnstock hier in die Erde gerammt, woraus dieser Baum wurde.

Text u. Foto: Ingo Freihorst

lem mussten die Wocken auf den Spinnrädern abgearbeitet sein. Übeltäterinnen wurden der Sage nach von Frau Harke erschreckt und deren Garn verdorben. Alle Flachsdienstpflichtigen auf den Gutshöfen sammelten sich mit der hereinbrechenden Dämmerung am 21. Dezember in den Gutsspinnstuben. Die Frauen und Mädel ließen die Spindel schnurren, die Gutsherrin und ihre Töchter verpflegten die Spinnerinnen. Die gesamte Nacht hindurch wurde gearbeitet und erst mit der beginnenden Morgendämmerung die Arbeit eingestellt. Die Gutsherrin nahm dann an allen Rädern die Riemen ab, welche die Fleißigsten erst nach dem Dreikönigstag zurückbekamen.  Um sich wach zu halten, machten beim Spinnen allerlei Geschichten die Runde, Neuigkeiten aus dem Dorf, Kalendergeschichten und natürlich auch Schnurren und Schauergeschichten. Der 21. Dezember, „Thomastag“ genannt, war der kürzeste Tag und die längste Nacht des Jahres. Dem alten Aberglauben zufolge konnten sich die bösen Geister in dieser Nacht besonders intensiv austoben. Deshalb sammelten die Spinnerinnen nach getaner Arbeit eine Flachsfaser vom Boden auf und flochten es sich ins Haar. Sobald die Spinnräder stillstanden, wurde kein Mucks mehr geredet. Die Frauen verstreuten den Kehricht

aus dem Fenster in alle Winde und verließen die Spinnstube leise auf Zehenspitzen. Ebenso lautlos erfolgte der Heimweg – mit dem leeren Spinnrad in der Hand, das prächtige Wockenband lang hinter sich herflattern lassend. Geredet werden durfte erst wieder, wenn das Band um die heimische Türklinke gewunden war. Erst jetzt war die Frau sicher, dass das neue Jahr kein Unheil brachte. In den Raunächten waren weitere besondere Regeln einzuhalten, wollte man es sich mit den „höheren Mächten“ nicht verderben. In der gesamten Zeit durfte sich kein Rad drehen. Das galt nicht nur für Spinnräder, sondern auch für Wagen und Karren. Ganz Fanatische hielten sogar ihre Uhrenzeiger an oder stibitzten ihren Männern die Treibriemen der Dreschmaschinen. Überhaupt sollte auch die Arbeit ruhen: Wer in dieser Zeit Wäsche wusch oder aufhing, in dessen Familie musste im heranbrechenden Jahr jemand sterben. Das Laken an der Leine war in diesem Fall Symbol für das Leichentuch. Regeln galt es in den zwölf Nächten auch beim Essen einzuhalten: Feldfrüchte vom alten Jahr waren tabu, ansonsten drohten Menschen und Tieren Krankheiten. Karpfen mit Rogen und Mohnpielen, einer Art Pudding. Die Anzahl der Körner symbolisierte die Anzahl der Geldstücke im neuen Jahr.


10. Garzer Weihnachtsmarkt

für Kunden in der Altmark:

AltmarkStrom

25,00 ct. je kWh, Grundpreis 72 Euro/Jahr

AltmarkGas

5,95 ct. je kWh, Grundpreis 150 Euro/Jahr + Bonus 29,75 Euro bei gleichzeitigem Bezug

Stadtwerke – Altmärkische Gas-, Wasser- und Elektrizitätswerke GmbH Stendal Rathenower Straße 1 39576 Stendal Telefon 0 39 31 / 68 88 86 www.stadtwerke-stendal.de

nellen Handwerk und zahlreichen weihnachtlichen Ständen viel Platz zur Entfaltung -handwerkliches Können wird für jeden Besucher hautnah erlebbar. Insbesondere die kleinen Stände finden hier Gelegenheit, Ihre qualitativ hochwertigen Waren anzupreisen. Der Garzer Weihnachtsmarkt lebt von seiner Improvisationskunst und der Unterstützung der Anwohner von Garz und Hoppenrade. So ist es gelungen, in den zurückliegenden 10 Jahren seine Natürlichkeit zu erhalten. Unter dem Motto „wer weiter denkt, kauft näher ein“ haben sich zahlreiche einheimische Händler angekündigt, um ihre regionalen Produkte anzubieten. In der Hofschenke und im Innenhof werden weihnachtstypische Gaumenfreuden wie Apfelpunsch und Quarkkrapfen angeboten. Traditionell kann man die Kletzker Bratwurst vom Holzkohlegrill und den selbstgebackenen Kuchen der fleißigen Hobbybäcker genießen. Unsere kleinsten Besucher schätzen die anheimelnde Stimmung mit Wichtel und Weihnachtsmann. Kulturell umrahmt wird der Garzer Weihnachtsmarkt in diesem Jahr von Ingsen & Cindy van Knudsen mit ihrer Weihnachtsshow (Samstag 14.00 „Wichtel- und Weihnachtsmann“ und um 16.00 Uhr „Märchenstunde“) und dem Lindenberger Marion-Etten-Theater (Sonntag 14.30 Uhr „Das Mäuserotkäppchen“). Tacki & Noisly bringen am Samstagabend mit ihrer atemberaubenden Feuershow nicht nur die Kinderaugen zum leuchten. Die Violinistin Ivy Maria begleitet mit ihrer Geige traditionell das Markttreiben an beiden Tagen und sorgt so das ein oder andere Mal für ein Gänsehautgefühl. Unter ihrer Leitung zeigt eine Garzer Kindermusikgruppe am Samstag und Sonntag ihre ersten Übungser­ folge. Der Weihnachtsmarkt ist von 11.00 Uhr bis 19.00 Uhr – am Sonntag bis 17.00 Uhr geöffnet.

Gewinnspiel

spurbahn durchführt, ist dieses Wochenende inzwischen als Höhepunkt im Terminkalender vieler Besucher vermerkt. Aber auch ein wenig Wehmut ist dabei, denn noch immer ist es nicht gelungen, für den Junkerhof eine nachhaltige Nutzung zu finden und somit den Erhalt des Gebäudeensembles zu sichern. Der Junkerhof, erstmals erwähnt im 14. Jahrhundert, bietet durch seinen barocken Innenhof eine einzigartige Atmosphäre für den Weihnachtsmarkt. Mittelpunkt des Hofes ist der Christbaum – der Kornspeicher bietet dem traditio-

DER ELBLÄNDER

Garz. Am 03. und 04. Dezember öffnet der beliebte Weihnachtsmarkt bereits zum 10. Mal auf dem Junkerhof in Garz (Gemeinde Plattenburg) seine Pforten. Der Garzer Weihnachtsmarkt hat in den zurückliegenden 10 Jahren großen Zuspruch – nicht nur von den Anwohnern selbst, auch überregional gefunden – dies sollte Motivation genug sein, diese Tradition weiterleben zu lassen. Auch wegen der guten Zusammenarbeit mit dem benachbarten Lindenberger Kleinbahnverein, der traditionell am Wochenende des 2. Advent seine Nikolausfahrten mit der Schmal-

Advent, Advent…

ein Jubiläum und ein wenig Wehmut

47


Wellness Anzeigen

abschalten, entspannen, wohlfühlen Wittenberge. Dauerstress führt oft dazu, dass man sich „ausgepowert“ fühlt, die Energiereserven leer sind. Für Menschen, die unter starker Anspannung stehen, ist es wichtig, sich die Flucht aus dem Alltag zu gönnen. Wer Wellness betreibt, der sucht Abwechslung

vom Alltag. Es geht nicht nur um besseres Aussehen, sondern um viel mehr: sich wohl fühlen, mit sich selbst zufrieden sein. Wellness bedeutet nicht sich im Sport abzukämpfen. Dabei gibt es kein Schema X. In der Prignitzer Badewelt finden Sie

die unterschiedlichsten Möglichkeiten, sich zu entspannen, sich wohl fühlen, sich von ihren Alltagsproblemen lösen, und das gelingt am besten durch passive Erholung, wie Sauna, Massage aber auch durch körperliche Aktivität, wie Wassergymnastik.

Gorleben

DER ELBLÄNDER

bei Facebook

Mehr als 25 Jahre Erfahrung in der Zwischenlagerung

48

Machen Sie sich selbst ein Bild und besuchen Sie uns! In unserem Informationshaus veranschaulichen wir Ihnen unsere Arbeit. Mit einer Besichtigung unserer Zwischenlager vervollständigen Sie Ihre Eindrücke. Vereinbaren Sie einen Termin mit uns:

( 05882/10-146 oder / gorleben@gns.de GNS Gesellschaft für Nuklear-Service mbH


Pflichten des Architekten

gen schaffen, damit sichergestellt ist, dass keine Mängel am Bauwerk vorhanden sind. Nach Auffassung des Gerichts war der Kläger dann so zu stellen, als ob der Mangel dem Unternehmer bei Ablieferung des Werks bekannt gewesen wäre. Der Unternehmer hat sich gegenüber dem Kläger auf die Verjährung berufen. Dem Kläger kam zu Gute, dass er einen Vertrag aus der Zeit vor dem 01.01.2002 hatte, also vor der Geltung des BGB nach dem Schuldrechtsmodernisierungsgesetz und damit konnte er für sich die damals noch geltende 30-jährige Verjährungsfrist in Anspruch nehmen. Interessant an dem Fall ist darüberhinaus, dass dem Kläger auch ein sogenannter „merkantiler Minderwert“ zugesprochen wurde, und zwar immerhin in Höhe von 30.000 Euro. Das Gericht ging davon aus, dass das Haus trotz einer vollständigen Sanierung nicht zu dem üblichen Verkehrswert verkauf werden kann. Dies wurde damit begründet, dass ein potenzieller Käufer dem Verdacht haben wird, dass trotz der Sanierung ­verborgene Schäden zurückgeblieben sind. Mitgeteilt von W. Quensell Wirtschaftsmediator, Rechtsanwalt, Fachanwalt für Bau- und Architektenrecht, sowie Verwaltungsrecht.

Gewinnspiel

bekannten Grundwasserständen ausrichten, auch wenn diese seit Jahren nicht mehr erreicht worden sind. Dass Haus des Klägers wurde in der Nähe der Elbe errichtet, weshalb sich für den Architekten nach Auffassung des Gerichts die Grundwasserproblematik gerade zu aufgedrängt hat. Trotzdem hat er kein Bodengutachten erstellen lassen. Er hat sich mit dem Einwand verteidigt, der Auftraggeber habe einen entsprechenden Ratschlag zurückgewiesen. Mit dieser Verteidigung konnte er aber nicht gehört werden, da er diese Behauptung nicht beweisen konnte. Da er die Beweislast hatte, kam er nicht aus der Haftung heraus. Unabhängig davon konnte er allerdings gar nicht Beweis dafür antreten, dass er den Bauherren über die Folgen der Nichteinholung des Bodengutachtens belehrt hat. Dies wäre allerdings Voraussetzung dafür gewesen, dass er nicht in die Haftung genommen werden kann. Neben dem Architekten haftete allerdings auch der Unternehmer, da er seiner vertraglichen Überwachungs- und Prüfpflicht nicht ordnungsgemäß nachgekommen ist. Er ist gehalten, den Herstellungsprozess angemessen zu überwachen und das Werk vor der Abnahme zu prüfen. Hierfür muss er die organisatorischen Voraussetzun-

DER ELBLÄNDER

Der Kläger hatte sich von der Beklagten ein Fertighaus erstellen lassen. Im Nachhinein stellten sich Feuchtigkeitsschäden im Keller ein. Wegen dieser Feuchtigkeitsschäden nahm der Kläger die ­Beklagte auf Mängelbeseitigungskostenvorschuss sow ie Nutzungsentschädigung, geschäftlichen Minderwertes und außergerichtliche Anwaltskosten in Anspruch. Vor dem Oberlandesgericht in Naumburg hatte er mit seiner Klage Erfolg. Der Auftragnehmer hatte einen Architekten mit der Genehmigungsplanung beauftragt. Im Rahmen dieser Genehmigungsplanung war er mit der statischen Berechnung des Kellers befasst. Das Oberlandesgericht kommt zu dem Ergebnis, dass auch der, nur mit der Genehmigungsplanung beauftragte Architekt haftet, wenn er in Bereichen mit hohem Grundwasserstand keinerlei Planung im Hinblick auf drückendes Wasser vornimmt, denn die Grundwasserstandserhebung ist eine zentrale Planungsaufgabe. Dabei hat sich eine Planung nicht nach dem aktuellen Grundwasserstand auszurichten, sondern der Architekt muss sich regelmäßig Klarheit über die Grundwasserverhältnisse im Allgemeinen verschaffen und die Planung seines Bauvorhabens nach den höchsten

Rechtsecke

zur Überprüfung der Grundwasserstände

49


   

 ‹  

†   

­    ‹ 

 Â?€ 



 

    ­ˆ

  

Rätsel & mehr

   

   

† Â?‡     

  



Neu an dieser Stelle präsentieren wir Ihnen jeden Monat eine aktuelle Karikatur von Thomas Voigt aus Pritzwalk. Im Dezember geht es natĂźrlich um Weihnachten. Haben sie schon alle Weihnachtsgeschenke zusammen? Wenn nicht wird es hĂśchste Zeit. Hoffentlich setzt Ihnen ein zu geringes Budget nicht allzu schnell Grenzen. Dann heiĂ&#x;t es Ausschau nach kreativen LĂśsungen zu halten. Die mĂźssen ja nicht unbedingt schlechter sein, als irgendwelcher hochtechnischer Hightech-Kram.

“   Â?Â?Â’Â?   

 

  ƒ   „ 

Â? ˆ  Â?  

   

Cartoon des Monats

Â? ”   

  € 

    €  

 

Â?  Â?Â? Â?

€  ÂŒ 

 Â   

Â? ˆ 

•  Â’ 

 … ‰  

    

 Œ�   Œ�  �� �

­ 

DER ELBLĂ„NDER

bei Facebook

   €

50

  ‚  

 Â?

‡  ‰    Â? 

    Â?‚†Š  

� �� 

ÂŽ‘ Â? Â’  ‚ ÂŒ Â?  Â?  Š  ‰  ‡ ‰ ‡ Š ‡   † ÂŒ  Â? “ ‡ † ‚ ƒ  ˜ – Š — Š ‡  ƒ † †

 Â  Â?Â… Â?Â?

  Â’ Š ‡ † Â? † Š — ‡ ‰ Â?  ‡   ‚ ‡  Â? ‡ ƒ   ‡ ­ Â?  Â?  “ ‡ ƒ ‡ † ƒ ÂŒ   ‡ ƒ ‰ ‡ ‡ ‚ Â’ ‰ Š    ‹‡ ‰  ‡ Â’ ‰ Â? ‡ ƒ ‡ † Â’ ŠŠ  Â? ÂŒ ƒ  ‰ ƒ ™ ÂŒ — ‡  Â? ‚  ƒ ‡  ‰ ƒ ‡ Â? ÂŒ ‡ —   Â? Â

 

Herzlichen GlĂźckwunsch

Das letzte LĂśsungswort lautete: Adventskranz. Unsere GlĂźcksfee hat aus den richtigen Einsendungen D. Jahn aus Pritzwalk ermittelt. Er oder sie kann sich Ăźber einen Besuch des Gastspiels der Fritz-Reuter-BĂźhne Schwerin am 12.01. 2012 in der Stadthalle Ludwigslust freuen. Zu erleben ist das StĂźck „LĂźnkenalarm“. Kalle Plietsch gratuliert herzlich. Das neue Schwedenrätsel hat kein LĂśsungswort. Freuen Sie sich auf das neue Jahr mit tollen Rätseln und Ăźberraschenden Gewinnen.


In der Weihnachtszeit wird mehr geschlemmt und getafelt, als im übrigen Jahr. Das hinterlässt oft, zum Leidwesen der Hausfrau, Spuren auf Kleidung und Tischtuch. Das es für die Entfernung derartiger Hinterlassenschaften nicht immer gleich teurer Spezialmittel bedarf, wusste schon Oma.  Apfelsinenflecken mit Glycerin einweichen und anschließend mit handwarmem Wasser gut aus­ spülen.  Flecken von Bratensoße so schnell wie möglich mit flüssigem Feinwaschmittel beträufeln, anschließend mit warmem Wasser auswaschen.  Eigelbflecken verschwinden oft schon bei einer Behandlung mit warmem Seifenwasser. Bei hartnäckigeren Flecken sollte man es mit etwas Alkohol versuchen.  Heidelbeerflecken beseitigt man, durch Abreiben mit der Innenseite einer Zitronenschale oder durch Aufträufeln von Zitronensaft. Anschließend mit lauwarmem Wasser nachspülen.  Kaffeeflecken entfernt man, indem man Salz auf ein feuchtes Tuch gibt und mit diesem die Flecken wegtupft.  Rote-Bete-Flecken muss man sofort in kaltem Wasser auswaschen und einweichen. Danach sollte Borax auf den Fleck gegeben und mit heißem Wasser nachgespült werden.  Schokoladenflecken sollten Sie zunächst mit lauwarmem Seifenwasser ausreiben, danach mit klarem Wasser ausspülen, mit Zitronensaft beträufeln und danach erneut gründlich ausspülen.  Spinatflecken kann man mit einer rohen Kartoffelhälfte einreiben. Dann gut nachspülen.  Tomatenflecken sollte man schnellstens mit einer lauwarmen Seifenlauge oder einer Salmiaklösung auswaschen und danach gut eingeweicht in die normale Wäsche geben.  Ölflecken beseitigen Sie mit einer Mischung aus Zitronensaft mit Alkohol (Isopropylalkohol oder Spiritus). Reiben Sie den Fleck damit ab. Anschließend mit Waschmittelschaum abtupfen.  Filzstiftflecke behandeln Sie erfolgreich mit Alkohol oder Aceton (Nagellackentferner). Nicht bei Kunstfasern anwenden.  Kerzenwachs in mehreren Bügelgängen zwischen Löschpapier ausbügeln. Immer neues Löschpapier verwenden. Bei Bedarf die restlichen Wachsflecken mit Spiritus nachbehandeln.

Die Mistel bildet eine eigene Pflanzengattung aus der Familie der Sandelholzgewächse. Sie ist ein Schmarotzer, der auf Nadelhölzern und Laubbäumen lebt. Deswegen ist es auch nicht leicht, die Mistel ausfindig zu machen. Am besten findet man die Pflanze, wenn im Herbst die Blätter gefallen sind. Dann erkennt man sie als rundliches Nest auf den Bäumen. Ihre bis zu etwa 20 cm langen Zweige verzweigen meist gegabelt weiter. Bei einigen Arten, die ihre Nährstoffe vorwiegend von ihren Wirten beziehen, sind die grünen, zur Photosynthese fähigen Teile sehr klein. Die männlichen oder weiblichen Blüten sind unscheinbar, 1 bis 3 mm im Durchmesser und grünlich gelb. Nach der Bestäubung durch Insekten und anschließend erfolgter Befruchtung entstehen weiße oder gelbe Beerenfrüchte, die sich bei Reife manchmal rot färben. In ihnen sind meist mehrere Samen. Vögel breiten diese Samen aus. Die Mistel wurde früher von den Druiden für allerlei Zauber und Medizin verwendet. Die ältesten Aufzeichnungen reichen bis in das fünfte Jahrhundert vor Christus. Die Druiden verehrten die Mistel als die heiligste aller Pflanzen. Sie wurde nur während eines Gottesdienstes und auch nur mit einer goldenen Sichel geschnitten. Zudem durfte sie dabei nicht zu Boden fallen. Früher hängte man Mistel an die Hauswände, weil man glaubte, dass sie vor Feuer schützen würde. Zudem dachte man, dass die Mistel Glück bringt, aber nur denjenigen, die sie geschenkt bekamen. Kaufen galt nicht! Erinnert sei auch noch an den aus dem Englischen stammenden Weihnachtsbrauch des Kusses unter einem aufgehängten Mistelzweig. Wer mit einem hübschen Mädchen oder einem netten Jungen unter einem Mistelzweig steht, muss dem Brauch frönen, und sich küssen. In einigen Gegenden wird der Mistelzweig 12 Nächte nach Weihnachten verbrannt, damit sich der Heiratswunsch der geküssten Jungen und Mädchen auch erfüllt. Der Einsatz der Mistel in der Medizin ist sehr vielfältig und reicht von Arthritis über Bluthochdruck bis zur Behandlung von Stoffwechselerkrankungen. Auch als ergänzende Behandlung in der Krebstherapie haben Mistelpräparate große Bedeutung.

Medienhaus

Grafikdesign … media@vice GmbH aus Pritzwalk Fon 0 33 95 / 30 50 55

Gewinnspiel

Die Mistel

DER ELBLÄNDER

Was Oma wusste

Tipps & Tricks

Haushaltstipps Am Wegesrand


G

R

NA

UR

TO

dfdfgfhgjjhj

VIELANKER Brauhaus GmbH & Co. KG · Lindenplatz 1 · 19303 Vielank · www.vielanker.de Dömitzer Hafen Gastronomie GmbH & Co. KG · Hafenplatz 3 · 19303 Dömitz · www.doemitzer.de

M ECKLE

NB

DER ELBLÄNDER

bei Facebook

motiv: fotolia.com

CH

Wir Wünschen eine schöne Weihnachtszeit, einen guten rutsch und freuen uns schon jetzt, sie auch 2012 als unsere gäste verWöhnen zu dürfen.

52

Das M edienhaus Koch möchte Sie auch 2012 mit guten Ideen, hochwer tigem O ffsetdruck und moder nen Ver pack ungslösungen über raschen! B i s d a h i n wünschen wir I hnen besinnliche Weihnachtstage.

Reepergang 1 · 16928 Pritzwalk · Fon 03395 / 30 500 · eMail mail@druckerei-koch.de

Der Elbländer Dezember 2011  

Magazin für Tourismus, Kultur und Freizeit

Advertisement