Page 1

Elbländer 04  | 2018

12. Jahrgang 

Der

DAS MAGAZIN IM VIERL ÄNDERECK

Die Natur ruft

RAUF AUFS RAD! Frühjahrszauber Ludwigslust BiosphäreElbemarkt in Dömitz Mit Veranstaltungskalender

Gisela May-Abend in Stendal

KOSTENFREI ZUM MITNEHMEN


Ausflugstipp aus der region

Sternfahrt nach Wittenberge

Impressum

12. Jahrgang, Heft 04/2018 Postanschrift: Der Elbländer Reepergang 1b · 16928 Pritzwalk Redaktion: Thomas Voigt Fon: 03395.305044 · Fax: 305030 eMail: redaktion@der-elblaender.de Anzeigensatz: Peter Krauß Fon: 03395.305055 · Fax: 305056 eMail: anzeigen@der-elblaender.de Anzeigenverkaufsleiterin: Christine Guske Mobil: 0173.3719756 eMail: guske@der-elblaender.de

Sternfahrt nach Wittenberge läutet Radsaison 2018 ein! Tourismusverband Prignitz e.V. in der Organisation zum 17. Anradeln Jetzt, wo die ersten Sonnenstrahlen uns schon mit Energie versorgen und die Wärme nach draußen lockt, wird es Zeit das Fahrrad zu entstauben, denn der Beginn der Radsaison im Radlerparadies Prignitz steht unmittelbar bevor. Traditionell findet die Saison ihren Auftakt mit dem alljährlichen Anradeln, das ein gutes Aufwärmprogramm für die bevorstehenden Radtouren und Höhepunkte der Saison bildet. Im Jahr des BRANDENBURG-Tages führt die Sternfahrt am 28. April 2018 auf den Paul-Lincke Platz nach Wittenberge. Neben der Stadt an der Elbe beteiligen sich ebenfalls das Amt Bad Wilsnack-Weisen, die Rolandstadt Perleberg, die Stadt Pritzwalk mit der Gemeinde Groß Pankow und die Stadt Wittstock/ Dosse mit der Gemeinde Heiligengrabe sowie das Dosse-Seen-Land mit der Stadt Kyritz, der Gemeinde Wusterhausen/Dosse und Neustadt (Dosse). Mit dabei haben die Städte und Gemeinden viele bekannte Gesichter. Neben dem Roland aus Perleberg werden unter anderem auch der Knieperfuchs aus Pritzwalk, der Zimmermann aus Bad Wilsnack und der Bischof aus Wittstock/Dosse die Gäste in Wittenberge willkommen heißen. Vor Ort erwartet die Radler ab 13 Uhr ein buntes Bühnenprogramm mit Live-Musik der BrassBand des Marie-Curie-Gymnasiums Wittenberge, eine lecke-

re Versorgung, ein Familienfest und Informationsstände der teilnehmenden Städte und Gemeinden sowie der Reiseregion Prignitz. Auch die Geschäfte in der Innenstadt haben bis zum Ende der Veranstaltung um 15 Uhr geöffnet und laden zu einem Bummel durch die Stadt ein. „Schon jetzt freue ich mich auf das Anradeln und die vielen Mitstreiter. Das gemeinsame Erlebnis auf der Tour ist Jahr um Jahr unvergesslich. Deshalb rufe ich die Prignitzer auf, mitzuradeln: Sie werden den Spaß spüren, den jeder Radler auf die Tour mitbringt und die Begeisterung wird Sie förmlich mitreißen.“, so Mike Laskewitz, Geschäftsführer des Tourismusverbandes Prignitz e.V. Ein weiterer Anreiz ist neben der einmaligen Stimmung auch die Möglichkeit auf tolle Gewinne der Sponsoren AOK, Sparkasse und Medienhaus Nord. Nicht nur der älteste und der jüngste Radler, sondern alle Mitradelnde haben die Chance auf einen Preis. Neben den Hauptpreisen der Sparkasse – einem Fahrrad, einem Fahrradcheck und Fahrradzubehör - gibt es viele Preise, die durch die teilnehmenden Städte und Gemeinden zur Verfügung gestellt werden, u. a. eine Tageskarte für die Therme mit Sauna, ein Familienticket für die Sommerrodelbahn in Groß Pankow oder eine Freikarte für den Pollo, der dieses Jahr 25-jähriges Jubiläum feiert. Darüber hinaus erhält die Gruppe mit den ins Verhältnis gesetzten meisten Radlern und zurückgelegten Kilometern den Wander­

Anzeigenverkauf Altmark: Torsten Waide Mobil: 0171.2675945 eMail: waide@der-elblaender.de Redaktions- und Anzeigenschluss ist jeweils am 20. des Vormonats. Es gilt die Anzeigenpreisliste 06/2010. Der Elbländer erscheint monatlich in einer Auflage von 17.500 Exemplaren in den Landkreisen Prignitz, LüchowDannenberg, Ludwigslust und in den Altmarkkreisen Salzwedel und Stendal – er wird kostenfrei verteilt. Der Veranstaltungskalender und die medizinischen Dienste wurden mit Stand 20. des Vormonats über­ mittelt bzw. aus öffentlich zugänglichen Quellen ohne Gewähr zusammengetragen. Herausgeber: media@vice GmbH Reepergang 1 · 16928 Pritzwalk Fon: 03395.30500 Geschäftsführer: Dipl.-Ing. Andreas Koch · HRB 6180 Neuruppin · USt.-ID-Nr. DE 138758617 Der Titel „Der Elbländer“ sowie die namentlich gezeichneten Beiträge und vom Herausgeber gestaltete An­zeigen sind urheberrechtlich geschützt. Bildquellen: fotolia.com, pixelio.de Titel: Groß: © Tourismusverband Prignitz e.V. Klein: BUND Natur (Ute Machel)

pokal. Die Pritzwalker Vorjahressieger sind motiviert, den Wanderpokal auch dieses Jahr für ihre Stadt zu verteidigen. Weitere Informationen finden sich unter: www.dieprignitz.de


nun ist das Osterfest auch schon bald wieder Schnee von gestern. Ob wir inmitten einer Schönwetterphase sein werden, ist beim Schreiben dieser Zeilen natürlich noch nicht abzusehen. Bauernregeln warnen allgemein vor Regen über die Ostertage. Dieser bringe keinen „Erntesegen“. Bauernregeln sind schon ein kulturelles Gut, sicher. Ihre Anwendung ist aber mit Vorsicht zu genießen. Doch dass Regen an den

Feiertagen keinen unmittelbaren Segen bringt, leuchtet ein. Darum blicken wir auf den ganzen April mit seinen schönen Veranstaltungen. Zunächst sind wir wieder auf dem Rad und auf dem Wasser unterwegs: Mein Lieblingswort mit drei „F“, die Elbeschifffahrt, ist wieder aktuell! Die Radsaison beginnt mit einer Sternfahrt nach Wittenberge am 28. April. Reederei Heckert lädt ein zu den ersten Elbetouren. Die Gärten der Region öffnen ihre Pforten. Ludwigslust macht das erstmals unter dem Motto „Frühlingszauber“. Veranstaltungen zu den „Offenen Gärten“ in der Prignitz gibt es im April, Mai und Juni. Wer sich inspiriert fühlt bei soviel Grün und Blütenpracht, kann dann mithilfe von M&A Grünwelt oder dem Pflanzencenter Blumenthal in Putlitz selbst den Garten gestalten. Tolle Akzente werden gesetzt mit Naturstein Goltz. Nicht nur die Cafés stellen ihre Stühle und Tische nach draußen. Ganze Veranstaltungen haben wir nun unter freiem Himmel: Frühlingsflair gibt‘s auch in Pritzwalk, beim Kiekemarkt in Trebel, und dem Frühlingserwachen im Optikpark Rathenow. Erwähnenswert ist auch wieder der BiosphäreElbeMarkt auf der Festung Dömitz – mit regionalen Produkten und lehrreichen Veranstaltungen zum Thema Natur und Elberegion.

Und in dieser Ausgabe … Frühlingszauber Ludwigslust . . . 4 Frühlingserwachen in Boberow . . 7 Die Yacon - Inkawurzel. . . . . . . . . . 8 Zelttanz Hohengrieben . . . . . . . . 10 6. BiosphäreElbemarkt  . . . . . . . . 13 Aufräumen und Flauschmarkt . . 15 Kiekemarkt in Trebel . . . . . . . . . . . 16 Romanikregion (Folge 88)  . . . . . 18 Ihre Infostellen . . . . . . . . . . . . . . . . 22 Museen . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . 24 Die Schmuck-Experten  . . . . . . . . 38 Stoffmomente  . . . . . . . . . . . . . . . . 38 Die Beetbrüder kommen! . . . . . . 39 Jiddische Kultur in Perleberg . . . 41 Bauprojekt Schloss Grube . . . . . 42 Musikalischer Frühling . . . . . . . . 43 Schönhagener Mühle . . . . . . . . . 44

Ich wünsche Euch ein schönes Osterfest, immer festen Boden unter der Felge und natürlich die Handbreit Elbe unter dem Kiel!

Pflanzencenter Blumenthal . . . . 45

Lust auf Gastronomie?  . . . . . . . . 47

Euer Kalle Plietsch

inhalt

Liebe Elbländer, Touristen und Gäste,

Oldtimer-Treff Streese . . . . . . . . 46

Ideen für den Pool . . . . . . . . . . . . 49

Dem Frühling entgegenlaufen . . 52 Gisela May Abend  . . . . . . . . . . . . . 54 Elbetouren im April 2018  . . . . . . 56 Gewimmel am Himmel . . . . . . . . 57 Die Ringelblume  . . . . . . . . . . . . . . 59

Die Veranstaltungshinweise gibt es unter der-elbländer.de

DER ELBLÄNDER

Basenfasten . . . . . . . . . . . . . . . . . . 50

3


Frühlingszauber Ludwigslust

DER ELBLÄNDER

kultur

Ein ganz besonderes Gartenerlebnis

4

Zum ersten Mal öffnet das Schloss Ludwigslust seine Pforten für den Frühlingszauber. Wir laden Sie herzlich ein, den Auftakt dieses exklusiven Gartenevents vom 13. bis 15. April 2018 mitzuerleben. Schloss Ludwigslust wird von gärtnerischen Anlagen des 18. Jahrhunderts umgeben. Der Park ist der größte dieser Art in Mecklenburg-Vorpommern, Bauten wie die Mausoleen, die Steinerne Brücke, Skulpturen, das Wasserbecken mit Wassersprüngen und die Kaskade auf dem Schlossplatz wurden restauriert und rekonstruiert. Der Schlosspark bietet einen wundervollen Ausblick über weite Wiesen, spiegelnde Wasserflächen und eine Vielzahl von alten und seltenen Bäumen und Ziersträuchern. Im Rahmen des Frühlingszaubers erwarten Sie erlesene Produkte

rund um Heim und Garten. Lassen Sie sich inspirieren von traumhaften Pflanzen und Blumenarrangements, kunstvollen Accessoires und künstlerischen Arbeiten bis hin zu besonderen, selbsterzeugten Köstlichkeiten.

Frühlingszauber Premiere 13.-15. April 2018

Der beliebte Fernsehgärtner John Langley hält täglich Talk mit Gästen und Ausstellern und verrät Tipps und Tricks in der Pflege von Garten-, Balkon- und Zimmerpflanzen. Der Pflanzendoktor René Wadas, der im NDR Fernsehen bereits vielen verzweifelten Pflanzenbesitzern helfen konnte, lädt die Besucher ein, Ihre kranken Pflanzen zu einer Sprechstunde mitzubringen. Schauen Sie Kunsthandwerkern über die Schulter, erfahren Sie viel Wissenswertes aus Fachvorträgen und lassen Sie sich von den Work-

shops der Künstler inspirieren. Musik der „Golden Sugarbirds“ untermalt die Atmosphäre. Als besonderes Highlight erhalten die Besucher kostenlosen Eintritt in das Museum mit seinem einzigartigen Ensemble aus Schloss, Park und Stadtanlage. Veranstaltungsort Schloss Ludwigslust, Schlossfreiheit 1 19288 Ludwigslust

Öffnungszeiten Freitag 12.00 – 18.00, Samstag und Sonntag 10.00 – 18.00 Uhr

Eintrittspreis 8,- EUR für Besucher ab 16 Jahre, 6,- EUR für Schüler & Menschen mit Behinderungen. Hunde bitte an der Leine führen. Internet: www.fruehlingszauber-schlossludwigslust.de


Rasant in den Frühling

Das Musical JEKYLL&HYDE geht im Mai in die zweite Runde. Vom 21.05.-28.05. ist das Kultmusical in dieser Spielzeit nochmals im Großen Haus des Mecklenburgischen Staatstheaters zu erleben. Marc Clear in der Titelrolle, Femke Soetenga als Lucy und Marie-Therese Anselm als Lisa haben das Publikum zu Begeisterungsstürmen hingerissen, mit großem Jubel und stehenden Ovationen

feste

mit dem Mecklenburgischen Staatstheater

Open Air mit Schlossblick, das ist der Sommer in Schwerin – die Nachfrage nach den Veranstaltungen der SCHLOSSFESTSPIELE SCHWERIN 2018 steigt stetig. Für DRACULA wurde bereits eine weitere Veranstaltung geöffnet. TOSCA ist der Opern-Hit schlechthin, mit viel Gefühl, Ohrwürmern und mitreißenden Chören, ein Muss für Fans des Open-Air-Spektakels. Schwerin: Tel. 0385.5300-123 kasse@mecklenburgisches-staatstheater.de www.mecklenburgisches-staatstheater.de

MECKLENBURGISCHES STAATSTHEATER Alter Garten 2 19055 Schwerin Rasant geht der Frühling in den Sommer über am Mecklenburgischen Staatstheater! Lachen, Gänsehaut und tolle Melodien sind garantiert. SEIN ODER NICHTSEIN (TO BE OR NOT BE) Lubitschs wunderbarer Komödienklassiker Sein oder Nichtsein parodiert ab 13.4. die Nationalsozialisten auf der Höhe ihrer Macht mit großem Witz und Charme.

KRISTALL-THERME Bad Wilsnack

Oster-S pa Nur 10 Tic r-Spezial: ke 14 x ge ts kaufen &

nießen!

14

7

für FÜR

10

5

In der Zeit vom 23.03. bis 08.04.18 erhalten Sie beim Kauf von zehn Eintrittskarten zusätzlich vier Eintrittskarten geschenkt. Kristall Kur- & Gradier-Therme GmbH Bad Wilsnack Am Kähling 1 • 19336 Bad Wilsnack Telefon (03 87 91) 80 88-0 • Fax (03 87 91) 80 88 -33 info@kristalltherme-bad-wilsnack.de

www.kristalltherme-bad-wilsnack.de

Die Karten sind drei Jahre gültig. Die 14 für 10 Aktion bestellen Sie für alle Tarife (außer den bereits ermäßigten) bequem per Telefon, Fax oder direkt an unserer Kasse und rund um die Uhr in unserem Online-Shop unter www.kristalltherme-bad-wilsnack.de

DER ELBLÄNDER

Ab 4. Mai gibt es die Lustige Oper NEUES VOM TAGE von Paul Hindemith, eine verrückte Komödie, die Elemente der 1920er-Jahre-Revue, des Kabaretts und des klassischen Operngenres verknüpft.

5


Exkursionen in die Natur

Ausgezeichnete Qualität: DLG-Medaillen für Vielanker Brauhaus. Preisträger der Internationalen DLG-Qualitätsprüfung für Craft-Bier – Handwerklich gebraute Bierspezialitäten überzeugen durch hohe Qualität (DLG). Das Vielanker Brauhaus ist jetzt vom Testzentrum Lebensmittel der DLG (Deutsche Landwirtschafts-Gesellschaft) mit drei Silber- und einer Bronze-Medaille für die hervorragende Qualität seiner Produkte ausgezeichnet worden. Im Rahmen der Internationalen Qualitätsprüfung für Craft-Bier untersuchen die Experten der DLG jährlich die Qualität handwerklich gebrauter Bierspezialitäten. Im Mittelpunkt der Qualitätsprüfungen stehen besonders die individuelle Charakteristik der Craft-Biere sowie umfangreiche Analysen im Labor und in der Sensorik. „DLG-prämierte Craft-Biere stehen nachweislich für höchste Braukunst und überzeugen durch ihren Genusswert. Durch den kreativen Einsatz und die Verarbeitung von Rohstoffen, wie Malz, Hopfen oder Hefe, lassen sich Bierspezialitäten kreieren, die sich durch individuelle Geschmacksprofile und eine abwechslungsreiche Stilistik auszeichnen. “, unterstreicht Thomas Burkhardt, Bereichsleiter im DLG-Testzentrum Lebensmittel.

Sa 07.04.2018, 10.00 Uhr Gaststätte Bürgerholz in 29410 Hoyersburg bei Salzwedel Frühblüher im Bürgerholz Bei einem Spaziergang im Bürgerholz mit der Biologin Ine Pentz vom BUND botanische Frühjahrsboten am Grünen Band entdecken. Festes Schuhwerk und wetterfeste Kleidung werden empfohlen. 2,5 Std. / ca. 3–4 km

DER ELBLÄNDER



6

Ute Kluge

Sa 14.04.2018, 14.00 Uhr Feuerlöschteich in 29410 Seebenau bei Salzwedel / Plattenweg von Seebenau Richtung Luckau Spechtwanderung im Seebenauer Holz Kleine unterhaltsame Wanderung am Grünen Band zum Leben der Spechte mit dem BUND-Ornithologen Olaf Olejnik. 2,0 Std. / ca. 3 km

Fr 27.04.2018, 19.00 Uhr Am Sportplatz in 29410 Brietz Rendezvous mit Kiebitz und Co. Informative Wanderung mit vielen Einblicken in das Naturparadies Brietzer Teiche– geführt vom Projektleiter Grünes Band, Dieter Leupold (BUND). So 29.04.2018, 10.00 Uhr L1 nördl. Ziemendorf Abzweig Wirlspitze (Picknick mitbringen!) Wandern geht immer Rucksack packen Unterhaltsame Wanderung am Grünen Band nördlich Arendsee mit Jürgen Starck (BUND) zu spannenden lokalen Sehenswürdigkeiten & Naturattraktionen. 4,0 Std. / ca. 9 km

Faszinierend & lebenswichtig: Das Salz

Lüneburg. Neu im Deutschen Salzmuseum: Regelmäßiges SchauSalzsieden. Ab sofort findet in der Siedehütte am Deutschen Salzmuseum regelmäßiges Schau-Salzsieden statt. Im April erklärt Mimke Koch immer montags (auch Ostermontag), mittwochs und sonnabends von 11 bis 16 Uhr wie das Sieden funktioniert. Direkt nebenan im Museumsshop kann man das frisch gesiedete Lüneburger Salz dann kaufen. In der Ausstellung des Deutschen Salzmuseums im Industriedenkmal Saline Lüneburg sind Besucherinnen und Besucher eingeladen, das weiße Mineral aktiv zu erkunden. Hier fühlen, riechen, schmecken und sehen sie das Salz, seine Geschichte und Bedeutung. Öffnungszeiten: täglich 10 bis 17 Uhr www.salzmuseum.de

täglich geöffnet, warme Küche 12.00 –20.00 Uhr

sonstiges

Regionale Bierspezialität

Hotel – Restaurant – Kaffeegarten

Aalgerichte Schweinefleisch aus Neulandhaltung Familie Kresin Am Elbdeich 6 29472 Damnatz Telefon 0 58 65 / 55 4

E-Mail: kresin-damnatz@t-online.de · www.hotelsteinhagen.de


Frühlingserwachen in Boberow alking 8. Moorlauf-W mit Blasmusik Frühschoppen erraschungen Hüpfburg + Üb rwanderungen geführte Moo n + Angrillen Kremserfahrte

ichvortrag en + Österre Kaffee + Kuch n u.v.m. + Kirche offe Heimatstube

EINLADUNG ZUM FRÜHLINGSERWACHEN 29. APRIL AB 10.00 UHR Mellener Weg 3 | 19357 Boberow 038781.429599 | www.moorscheune.de

BOBEROW OPEN AIR

mit Musik der Ärzte/Hosen und Depeche Mode Auch wenn es noch ein bißchen hin ist, bis zum Sommer-Highlight auf der Festivalwiese an der MoorScheune am 8. + 9. Juni 2018, empfehlen wir jetzt schon die Tickets zu kaufen. Die ersten 200 Karten sind schon weg und man spart auch noch Geld, welches den Abend dann lieber in Getränke oder Essen investiert werden kann. In diesem Jahr dürfen sich alle Freunde der deutschen Kultbands „die Ärzte“ und „Die Toten Hosen“ freuen. Mit den „Die Toten Ärzte“ wurde das Beste an Ärzte/Hosen-Tributeband einge-

8. Juni 2018

Moorscheune Boberow

Die +support toten Ärzte

Boberow: Mit einem bunten Rahmenprogramm lädt die MoorScheune in Boberow am 29.04. ab 10 Uhr alle Freunde und Interessierte recht herzlich ein. Dieser letzte Sonntag im April wird schon seit einigen Jahren vom Team der Feier- und Event-Scheune dafür genutzt, um einen tollen Start in den Frühling zu haben. Die Angebote, die über den ganzen Tag verteilt sind, sprechen die ganze Familie an. Ob nun sportlich um 10 Uhr mit dem Moorlauf bzw. Walking, für die kleinen Besucher mit Hüpfburg und kleinen Überraschungen, musikalisch zum Frühschoppen mit Blasmusik ab 11 Uhr oder kulinarisch über den ganzen Tag verteilt. Zur Mittagszeit wird angegrillt. Am Nachmittag erwarten wir mit Marty Lenthe einen spannenden Österreichvortrag. Die Naturwacht und die Mitarbeiter der Biosphäre bieten geführte Wanderungen ins Rambower Moor an und auch Kremserfahrten können gerne wieder angefragt werden. Das Gelände ist, inklusive begehbarer Dreschkasten, Terrassenbereich und Sonnenwiese für alle Gäste frei zugänglich. Die Heimatstube und die Kirche öffnen ab 14.00 Uhr und freuen sich auch auf Ihren Besuch. Also, auf nach Boberow! Weitere Infos Tel.: 038781.429599

kauft, was es auf dem Markt zu buchen gibt. Freut euch auf eine fette Show am 8. Juni ab 20 Uhr. Wer im letzten Jahr beim Depeche Mode-Abend mit „Forced to Mode“ dabei war, wird bestätigen, wie grandios dieser Abend war. Deshalb kommen sie noch einmal zurück. Freut euch auf Deutschlands beste Depeche Mode-Tribute-Band mit ihrer leidenschaftlichen Show und den größten Hits der Band, vor allem der Kultalben der 80er und 90er Jahre! Los geht’s am Samstag, den 9. Juni ab 20 Uhr. An beiden Abenden spielt im Vorfeld eine lokale Supportband. Infos und Karten unter: Tel.: 038781.429599

OPEN AIR

mit Aftershowparty Auf dem Gelände Moorscheune Boberow

Mellener Weg 3 19357 Boberow Einlass: 18.00 Uhr Beginn: 20.00 Uhr Parken: Parkplätze auf dem Sportplatz

9. Juni 2018

Moorscheune Boberow

DER ELBLÄNDER

PROGRAMM

veranstaltungen

Die Moorscheune startet mit buntem Programm

7


Die etwas andere tolle Knolle wissenswertes

Die Yacon – Inkawurzel (Smallanthus sonchifolius)

Die Yacon Pflanze ist ein aus den Anden stammender Korbblütler, dessen Pflanzenaufbau einer Dahlie ähnelt. Die buschige Pflanze bildet große Blätter, ab Spätsommer gelb-orangene Blüten und kann bis zu 2 m groß werden. Am nicht frostfesten Wurzelstock bilden sich die großen länglichen Speicherknollen, die essbaren YaconKnollen. Die Yacon-Knollen schmecken frisch-süßlich und ähnlich einer Birne oder Melone. Die Konsistenz ist vergleichbar mit Äpfeln. Auch reagiert die frisch geschälte YaconKnolle wie ein Apfel und wird durch die Oxidation braun, wenn man sie nicht gleich in Wasser mit Zitronensaft gibt. Yacon-Knollen enthalten Eisen, Magnesium, Kali-

DER ELBLÄNDER

8

Veredelung und Vermarktung Wir liefern vielseitige Bioland-Kartoffelsorten und saisonales Gemüse. Auf Wunsch auch geschält und zur Weiterverarbeitung vorbereitet. Bülitz 14 · 29487 Luckau Telefon 05844-976265 www.hofbuesch.de

Nachhaltigkeit und Regionalität

um, Kalzium, Natrium, Phosphor und die Vitamine B1, B2 und C sowie Kohlenhydrate und Antioxidantien. Aber warum soll ich die jetzt essen? Die in den Yacon-Knollen gespeicherten Kohlenhydrate bestehen überwiegend aus Inulin, ähnlich wie bei Topinambur. Inulin ist ein unverdaulicher Zucker, der zu den sog. Fruktanen zählt, einer Gruppe von Mehrfachzucker, die vom menschlichen Körper im Dünndarm nicht mit Verdauungsenzymen verarbeitet werden können. Die Ballaststoffe gehen in den Dickdarm über und bewirken kaum einen Anstieg des Blutzuckerspiegels. Deshalb scheint die präbiotische Yacon-Knolle für Diabetiker geeig-

net zu sein, weil sie die Zufuhr von Kohlenhydraten bei niedriger Blutglukose-Konzentration ermöglicht. Außerdem sollen die unverdaulichen Kohlenhydrate der YaconKnolle den Stoffwechsel anregen, das Hungergefühl reduzieren und als sog. Präbiotika den Aufbau einer gesunden Darmflora fördern. Zudem sind sie sehr kalorienarm, denn ein Gramm Inulin stellt grade mal eine Kalorie bereit. Yacon-Knollen können zum Backen, Braten, Dünsten, Grillen und Kochen oder in roher Form für Salate oder Mix-Getränke verarbeitet werden. Gesund und lecker! 

Ihr Hof Büsch Team

Schöner, günstiger, ruhiger wohnen Wohnung zu vermieten in Lüchow, Hitzacker (Elbe), Dannenberg/Elbe, Wustrow, Schnackenburg/Elbe, Lüneburg u. a. zentrale + ruhige Lage, Balkon + Fahrstuhl, hell + sonnig, Einbauküche + Garage möglich. Von Privat Bitte Gratisprospekt anfordern: Telefon (05862) 9 75 50 www.peter-schneeberg.de

Mitternachtssauna

Fr. 20. April 2018

Aquagymnastik Do. 05. April 2018 Do. 12. April 2018 Do. 19. April 2018 Do. 26. April 2018

ab 20.00 Uhr ab 18.30 Uhr ab 10.00 Uhr ab 18.30 Uhr ab 10.00 Uhr

Am Helk 1 • 29471 Gartow Tel.: 05846/444 • Fax: 05846/979091 www.wendlandtherme.de


Tag der offenen Tür

Tag der offenen Tür 28. april von 08 –17 uhr 29. april von 10 –17 uhr das gesamte Beet- und Balkonpflanzensortiment mit vielen neuheiten in Top-Qualität. natürlich auch wieder Kaffee, Kuchen, Burger etc. M&A · Grünwelt GmbH Berthold-Roggan-Ring 12 29439 Lüchow Telefon: 0 58 41 / 16 06 E-Mail: info@ma-gruenwelt.de

Frische Vitamine und biologische Ballaststoffe. Ihr OIKOS-Team

DER ELBLÄNDER

Ihr Team M&A Grünwelt

„frisch und gesund“



Zeetze. Samstag, 21. April 2018, 20.00 Uhr: Kaum ist der Winter vorbei und die erfolgreiche Frankreichtournee vom vorigen Sommer verdaut, geht es weiter u. a. mit französischen Chansons. Der international renommierte Harfenist Thomas Breckheimer im Duo mit der Flötistin und Schauspielerin Elke Martens laden ein zu einem inspirierenden Abend: am Kamin der ehemaligen Gaststube der Zeetzer Mühle. Eintritt ein Sack trockenes Brennholz oder 15 Euro erm. 12 Euro. Information und Kartenreserv. thomas@hamburgerharfen.de Tel. 0584.47956 www.celtic-harp.info.

www.bio-oikos.de

Lüchow. Für Pflanzen- und Gartenliebhaber: Erleben Sie am 28. und 29.4. zwei schöne Tage in der Gärtnerei und spüren Sie den Frühling. Endlich steht die Sonne etwas höher und wärmt uns und die Blumen mit Ihren Strahlen. Nun heißt es loslegen mit der Bepflanzung vom Balkon, Terrasse und Garten. Was und wie, das können wir Ihnen gerne zeigen am Tag der offenen Tür. Wir präsentieren Ihnen eine Fülle von Ideen für das neue Gartenjahr und In-

formationen rund um die Bepflanzung. Blicken Sie hinter die Kulissen und entdecken sie gärtnerische Neuheiten, wie zum Beispiel unsere Geranien aus der Eigenproduktion, die etwas ganz besonderes sind. Durch unsere langjährige Erfahrung erhalten Sie bei uns beste Geraniensorten. Die Vorteile der Eigenproduktion sind üppig blühende Pflanzen mit großer Blüte, weiter Verzweigung, mit festem Gewebe und einem gut ausgeprägten Wurzelwerk im extra großem Topf. Dadurch haben sie eine gute Wetterfestigkeit und Außenneigung. Neben unserem umfangreichen Geranienangebot finden sie auch Balkon-, Terrassen- und Sommerblumenpflanzen aber auch Tomaten- , Gemüse - und Kräuterpflanzen in vielen Sorten. Also lassen Sie sich Inspirieren und gewinnen Sie Einblicke und besuchen Sie uns, wir beraten Sie gerne. Wir haben an solch einem Tag natürlich an Ihr leibliches Wohl gedacht. So ist zum Beispiel die Bäckerei Plette aus Wustrow mit Leckereien sowie Kaffee und Kuchen dabei. Für alle die es herzhaft mögen, steht das Burger-Mobil von Karen und Michael Bauer aus Lüchow bereit. Also, lassen Sie sich überraschen und freuen sich auf zwei schöne Tage!

Harfen mal frisch & swingig

vermischtes

Frühling bei M&A

9


50. Zelttanz Hohengrieben saisonales

Auch zum Jubiläum wieder mit Oldtimer-Treff

DER ELBLÄNDER

Hohengrieben. 50. Zelttanz und 15. Oldtimertreffen vom 27. bis 29. April 2018! – Kaum zu glauben – aber wahr – Hohengrieben feiert in diesem Jahr seine 50. Veranstaltung. Wir dürfen Gäste begrüßen, die bereits beim ersten Mal dabei waren und unserem kleinen Ort die Treue halten. Genauso faszinierend ist es, dass immer wieder neue Gäste zu uns finden, begeistert sind und so zum Gelingen dieses außergewöhnlichen Wochenendes beitragen. Los geht es in diesem Jahr am Freitag, den 27.04.2018, um 20.00 Uhr mit einem Vortrag. Im Anschluss findet das inzwischen traditionelle musikalische Pellkartoffelessen statt. Danach sorgt „Scheres Crew“ für die musikalische Gestaltung und Unterhaltung des Abends. Am Samstag, den 28.04.2018, um 21.00 Uhr geht es mit „Scheres Crew“ weiter. An diesem Abend treffen sich „Jung und Alt“ auf der Tanzfläche unter den Ei-

10

chen. Am Sonntag, den 29.04.2018 kommen in Hohengrieben ab 10.00 Uhr alle Generationen auf Ihre Kosten. Gestartet wird mit dem Frühschoppen mit Oldtimertreffen und Teilemarkt für alle Technikliebhaber. So gibt es vom Stationärmotor über Ersatzteile bis hin zu verschiedensten Fahrzeugen für jeden etwas zu bestaunen. Die „Lustigen Straßenmusikanten“ sorgen zum Frühschoppen und Kindertanz für die musikalische Unterhaltung. Dabei darf kräftig mitgesungen und getanzt werden – natürlich unter den historischen Eichen. Für die ganz Kleinen gibt es wieder eine Hüpfburg und Kinderschminken. Für das leibliche Wohl ist wie immer gesorgt und auch das bekannte Hohengriebener Kuchenbuffet wird es selbstverständlich geben. Feiern Sie mit uns dieses Jubiläum – gern alle drei Tage. Denn jeder Tag hat sein ganz spezielles Flair! 

Ihre Hohengriebener

Hohengriebener Pfingstfest am 19. Mai Altmark Festspiele präsentieren Disney-Konzert für die ganze Familie mit der Stadtharmonie Erfurt

Am 19. Mai 2018 um 15.00 Uhr laden Hohengrieben und die Altmark Festspiele zu einem DisneyKonzert für die ganze Familie. Weltweit berühren und begeistern die Filme von Walt Disney die Menschen, aber was wären die Geschichten von Tarzan, Simba, Arielle, Elsa, Anna und all den anderen liebenswerten Disneycharakteren ohne die unvergesslichen Filmmelodien.

Seit vergangenem Jahr bieten die Altmark Festspiele jeweils einem engagierten Jugendensemble die Möglichkeit innerhalb der Festspiele zu gastieren. Am Rande des Konzertes erwarten die Besucher ebenfalls viele Überraschungen wie Dekoideen für den Garten, das beliebte Hohengriebener Kuchenbuffet, Erfrischungen, Infostände für die Gartenpflege etc. Tickets: 15 EUR/10 EUR (Unter 18 Ticket), Kinder unter 14 Jahren haben freien Eintritt! Karten- und Infotelefon: 03907.7763877


Mittelalterliches Treffen

Dahrenstedter Dorfstraße 16 39576 Stendal OT Dahrenstedt Ersatzteile für AWO • EMW • BK • RT www.oldtimer-don.de Telefon: 03931 - 49 28 80 E-Mail: info@oldtimer-don.de

treu. Unter dem ottonischen König Heinrich I. wurden die Slawen nach 928/29 zwar dem Ostfränkischen Reich unterworfen, doch konnten letztere im großen Lutizenaufstand von 983 ihre Unabhängigkeit wiedergewinnen. So wurde der Elbraum für weitere anderthalb Jahrhunderte, bis ins 12. Jahrhundert, wiederum zur Grenze zwischen Deutschem Reich und eigenständigen slawischen Stammesgebieten, zwischen christlichen und heidnischen Gruppen. Über diese bewegten Zeiten, die von kriegerischen Konflikten, aber auch von friedlichem Austausch im Handel und fruchtbaren kulturellen Kontakten geprägt waren, informieren einerseits histo-

Eisdiele Diesdorf seit 1925

Café • Confiserie • Torten

Christel Schulz Bauernstr. 15 · 29413 Diesdorf Telefon (03902)203 Mo. Ruhetag · Di.-So. 10-20 Uhr

eisdiele_diesdorf_schulz@t-online.de

rische Quellen, unter denen die Chroniken des Corveyer Mönchs Widukind und des Merseburger Bischofs Thietmar besonders hervorzuheben sind. Andererseits künden archäologische Denkmale, vor allem die heute meist einsam in Wald und Wiesen gelegenen Burgwälle, von jener Zeitspanne: Mächtige Befestigungen wie jene auf dem Höhbeck oder bei Lenzen bilden bis heute eindrucksvolle historische Zeugen einer Epoche, in der an der Elbe Geschichte gemacht wurde, die bis heute nachwirkt. In den letzten Jahren haben zahlreiche Ausgrabungen diese archäologischen Quellen erschlossen und zum Sprechen gebracht; die spannenden Forschungsergebnisse, immer bessere Datierungsmethoden für die Bodenfunde sowie deren Verknüpfung mit den historischen Überlieferungen ermöglichen eine detaillierte und lebensvolle Rekonstruktion der damaligen Entwicklungen und Ereignisse. Dazu gibt der reich bebilderte Vortrag einen Überblick.“ Der Eintritt ist kostenfrei. Der Vortrag wird von der Volksbank Altmark Wendland großzügig unterstützt. Foto: Blick in die slawische Siedlung Passentin

DER ELBLÄNDER

Lüchow. Das mittelalterliche Aufeinandertreffen von Sachsen, Slawen und Franken an der unteren Mittelelbe ist das Thema eines Vortrages, zu dem der Wendische Freundes- und Arbeitskreis e.V. am Donnerstag, 19. April, 19.30 Uhr, im Lüchower Amtshaus, TheodorKörner-Straße 4, den angesehenen Mittelalterarchäologe PD Dr. Felix Biermann, Greifswald, erwartet. Biermann spricht zum Thema „Zwischen Sachsen, Slawen und Franken – die untere Mittelelbe als Grenz- und Kontaktzone im frühen Mittelalter“. „Über lange Phasen des Mittelalters bildete die Elbregion zwischen Hannoverschem Wendland, Altmark, Prignitz und Mecklenburg eine Grenz- und Kontaktzone in mehrfacher Hinsicht: Hier grenzten seit dem 7. Jahrhundert elbslawische und sächsische Siedlungsgebiete aneinander, wobei die slawische Besiedlung in Wendland und Altmark den Fluss deutlich nach Westen überschritt. Der Frankenherrscher Karl der Große dehnte in den Sachsenkriegen (772-804) seine Herrschaft bis zur Elbe aus, womit der Flusslauf zugleich zu einer religiösen Scheidelinie wurde: Die fränkischen Territorien westlich des Flusses wurden nach und nach christianisiert, die Slawen blieben jedoch ihren traditionellen heidnischen Göttern

wissenswertes

Als an der Elbe Geschichte gemacht wurde

11


Der Elefantenhof in Platschow sonstiges

Start in die 13. Saison

DER ELBLÄNDER

Seit dem 24. März ist wieder Saisonstart! Auch zu Ostern ist der Besuch bei den Dickhäutern immer einen Ausflug wert. Ob mit der Familie Spaß mit den Enkeln oder auch einfach mal so die Anwesenheit dieser interessanten, besonderen Tiere (und anderer) genießen. Es ist wirklich erstaunlich, wie liebevoll und gefühlvoll Dickhäuter sein können. Das ist nicht zuletzt der guten Pflege und Betreuung durch ein ebenso tolles Team zuzuschreiben . Die Frankellos lieben Ihre Tiere und jedes der Tiere dankt es Ihnen mit absoluter Treue. Auch bei den Vorstellungen merkt man dass die Tiere Ihre Menschenpartner lieben. Nirgendwo kommt man den Tieren so nahe wie hier. Ein unver6. – 24.0 r 24.03 18.00 Uh – 0 .0 11 er Mo. + Fr. . auß . – 25.08 er Mo. 26.06 0 Uhr auß . 4.11 – 18.0 0 .3 10 26.08. – 0 .00 Uhr 18 Fr. – 0 11.0 er Mo. + auß

30. März - 02. April

Der Osterhase zu Besuch auf dem Elefantenhof ab 11.00 Uhr Großer Osterquiz

01. Mai

Spaß am Maibaum ab 11.00 Uhr

10. Mai

12

gessliches Erlebnis für jung und alt. Die Kinder können sich von den Elefanten durch die Manege tragen lassen und haben dabei riesigen Spaß. Erleben Sie mit unseren afrikanischen und asiatischen Elefanten, den „grauen Riesen“die sie auch mal anfassen, füttern und sogar auf ihnen reiten können, eine schönen und erlebnisreichen Tag. Aber auf dem rund 40.000 Quadratmeter großen Areal leben noch viele andere Tiere. Da sind es unter anderem die Seelöwen, die polnischen Vollblut-Araber, Kamele und die asiatischen Laufenten. Mehrmals täglich finden Vorführungen mit den Elefanten und Seelöwen statt, die im Eintrittspreis enthalten sind.

Verschenken Sie einen Gutschein für eine Stunde mit den Elefanten inklusive Ausritt auf einem unserer Dickhäuter. Gönnen Sie sich einen Tag auf dem Elefantenhof in Platschow. Schauen Sie auch bei der verantwortungsvollen Pflege der Elefanten über die Schultern des erfahrenen Teams. Neben verschiedenen Spielgeräten für Kinder, ist natürlich auch für das leibliche Wohl gesorgt. Bei uns finden Sie ebenso rollstuhlgerechte Toiletten und einen Baby- Wickelraum. Unser nahe gelegener Parkplatz ist kostenfrei und wir bieten Ihnen Übernachtung in unseren wunderschönen Ferienwohnung im Gästehaus. Neu in diesem Jahr: Wir bieten erstmal eine Wintersaison an. Durch den Bau der neuen Winterhalle für unsere Elefanten, muss leider in diesem Jahr die beliebte Dschungelnacht ausfallen. Stattdessen bieten wir als besondere Überraschung eben unsere erste Wintersaison an. An den Wochenenden im Dezember 01+02.12./08.09.12. und 15.+16-12. wird es jeweils ein Adventsprogramm geben. Danach findet dann auch ein Weihnachtsprogramm statt. Mehr dazu in einer der nächsten Ausgaben.

Himmelfahrt

ab 11.00 Uhr, Männer Eintritt frei

Frank + Kröplin GbR Frank + Kröplin GbR

Am Dorfplatz 2 · 19372 Platschow Am Dorfplatz 2 · 19372 Platschow Telefon 038785 90059 · Fax 90067 Mobil 0151 19426817 Mobil 0151 19426817 Weitere Informationen finden Sie unter: Weitere Informationen finden Sie unter:


6. BiosphäreElbemarkt

Dömitz. Die größte Festungsanlage in Mecklenburg ist am Sonntag, 29. April wieder beeindruckende Kulisse des länderübergreifenden „BiosphäreElbeMarktes“. Von 11.00 bis 17.00 Uhr laden die Stadt Dömitz und das Biosphärenreservatsamt Schaalsee-Elbe bereits zum sechsten Mal auf die Festung Dömitz ein. Der Zugang über die historische Zugbrücke auf den Festungshof mit über 50 Marktständen und Handwerkern, Bühnenprogramm auf der großen Freilichtbühne, Führungen und Mitmachangeboten für Groß und Klein ist mit einem familienfreundlichen „Brückenzoll“ von 2,00 Euro pro Person belegt – Kinder bis 14 Jahre haben freien Durchlass. Die Bandbreite des kulinarischen Angebotes kann sich sehen lassen: Es reicht von Ziegenkäse- und

Förderkreis Festung Dömitz e.V.

Stadt Dömitz

Wurstspezialitäten aus der Archeregion, über Fischund Imkereiprodukte bis hin zu verschiedenen Köstlichkeiten aus Pralinen, Bio-Obst und Pilzen sowie ofenfrischen Backwaren. Auch bei den vielfältigen regionalen Produkten erhält der Marktbesucher „Qualität aus der Region“. Dafür stehen mittlerweile über 120 Partner des länderübergreifenden UNESCO-Biosphärenreservates Flusslandschaft Elbe, von denen einige vor Ort sind: So findet man auf dem Festungshof Taschen aus Wollfilz, Zeichnungen, Handdrucke, Holz- und Schmiedearbeiten aus Mecklenburg-Vorpommern, Keramik, Seifen, altes Leinen, Handarbeiten und über 50 Sorten Senf aus Niedersachsen, Glaskunst, Schmuckdesign, Öl und Balsam aus Brandenburg sowie Süßwaren und Kaffeespezialitäten aus Sachsen-Anhalt. Die überdachte Freilichtbühne bietet beim 6. BiosphäreElbeMarkt einen geeigneten Rahmen für die Auftritte der Dömitzer DRK-Kita „Regenbogenland“, der Funny Funkys und die Kindergarde des Dömitzer Carneval Clubs DCC, der Alba Blues Band, der Tanzschule Müller sowie der Musikschule Fröhlich. Ab 14.00 Uhr darf man gespannt sein auf die Eröffnung der Sonderausstellung von Wolf-Rüdiger Marunde im Infozentrum des Biosphärenreservates. Unter dem Motto „Witze Malen ist nicht komisch“ gibt einer der erfolgreichsten Cartoonisten Deutschlands Einblicke in seine Arbeit und zeigt die Bilder der neuen Ausstellung „Mensch & Biosphäre – Marunde auf der Festung Dömitz“. Und gut zu wissen: Um 12.00 und 15.00 Uhr findet wieder das kurze, historische Schauspiel mit dem sehenswerten „Zugbrückenkommando“ statt. Weitere Informationen und den genauen Programmablauf unter: Biosphärenreservatsamt (Tel. 03551.3020) oder unter www.elbetal-mv.de.

markttreiben

Festung Dömitz läutet den Frühling ein

6. BiosphäreElbeMarkt

im UNESCO-Biosphärenreservat Flusslandschaft Elbe [ Brückenzoll 2,- € | Kinder bis 14 Jahre frei ]

Programm von 1100 bis 1700 Uhr 8 8 8 8

Regionalmarkt & Kulinarisches Festungsbühne mit Musik & Tanz Kinderaktionen & Handwerkskunst Führungen & Eröffnung Cartoon-Ausstellung

DER ELBLÄNDER

FESTUNG DÖMITZ | So., 29. April 2018

von Wolf-Rüdiger Marunde mit Buchsignierung im Infozentrum Tel. 038851 3020 | www.elbetal-mv.de | www.doemitz.de

13


Buntes Wochenende in Lüchow

DER ELBLÄNDER

saisonales

Frühjahrsmarkt und Frühlingserwachen 6.-8. April

Lüchow. Eine Woche nach Ostern ist es wieder soweit: „Frühjahrsmarkt“ und „Frühlingserwachen“ in der Kreisstadt Lüchow. Der erste verkaufsoffene Sonntag der IHG Lüchow kombiniert mit dem Frühjahrsmarkt der Stadt Lüchow (Wendland). Am Freitag, den 06. April startet der Frühjahrsmarkt um 13 Uhr auf dem Marktplatz, in der Burgstraße und der Langen Straße. Allerlei Abwechslung erwartet die Besucher beim Bummeln. Burger, Spezialitäten aus Asien und viele andere Köstlichkeiten werden angeboten. Verkaufsstände, Auto-Scooter und Kinderkarussell locken in die Innenstadt. Der Wochenmarkt auf der Langen Straße zwischen Kirchstraße und Marktplatz findet am Sonnabend bis 13 Uhr statt. Der Frühjahrsmarkt in der Stadtmitte lädt den ganzen Tag zum Flanieren und Feiern ein. Selbstverständlich lohnt sich auch eine Shoppingtour durch die

zahlreichen und vielfältigen Geschäfte oder ein kurzer Stopp in den Cafés und Bistros. Oder vielleicht zum Amtsturm oder Rolling Stones Fan-Museum? Am Sonntag feiert die Interessengemeinschaft (IHG) Lüchow von 12 bis 17 Uhr das „Frühlingserwachen“. Die Einkaufsmeile „Lange Straße“ verwandelt sich zwischen Busbahnhof und Schützenstraße zur bunten Fußgängerzone. Die vielfältigen Fachgeschäfte der Stadt locken mit besonderen Aktionen zum Thema Frühling. Lassen Sie sich überraschen! Unter dem Motto „Lüchow VEREIN(T)“ präsentieren sich gleichzeitig verschiedene Vereine und Initiativen auf der Langen Straße mit Aktions- und Informationsständen.

Die Oldtimerfreunde Wendland freuen sich mit ihren historischen Fahrzeugen an der Alten JeetzelBücke auf Ihren Besuch. Das Regionalmarketing Wendland informiert an der Jeetzel-Buchhandlung über die vielfältigen Möglichkei-

Nordischer Lifestyle

Hitzacker (Elbe) ∞ ± Bitter täglich von 9.00 bis 18.00 Uhr Änderungen vorbehalten Fährzeiten auch außerhalb der angegebenen Zeiten nach Absprache möglich. Fahrräder können transportiert werden.

14

ten im Wendland. Vor dem „Wendlandmarkt“ wartet ein Segelflugzeug des Luftsportvereins Lüchow-Dannenberg auf Passagiere. Wasserspiele und mehr sind bei der Jugendfeuerwehr Lüchow geplant. Auch das Deutsche Rote Kreuz, der Partnerschaftsverein LüchowCeret, Krebs-Kinder in Not e.V., der Lüchower Philatelisten-Club, das Waldbad Wittfeitzen, der Wendische Freundes- und Arbeitskreis, der VdK und der Fahrradclub ADFC warten mit vielen weiteren Aktionen und Überraschungen auf zahlreiche Besucher. Die Autohäuser Lüchows präsentieren sich mit ihren neuesten Modellen und fachkundiger Beratung auf der Frühlingsmeile zwischen Amtshof und Schützenstraße. Im Kino „Alte Brennerei“ wird ab 14 Uhr von der Sparkasse Uelzen Lüchow-Dannenberg das Knaxkino „Jim Knopf und Lukas der Lokomotivführer“ mit Kinderbetreuung angeboten. Die vergünstigten Eintrittskarten gibt es in der Sparkasse Lüchow. Um 14 Uhr und 15 Uhr zeigt das Jonglierduo Frederika & Fabian besondere Kunststücke an der Neuen und Alten Jeetzel. Für das leibliche Wohl ist mit zahlreichen Speise- und Getränkeständen bestens gesorgt. Mittendrin der Frühjahrsmarkt mit seinem vielfältigen Angebot.

Telefon (01 60) 5 96 06 68

Dänisches Interieur Bornholm Kamelle + Lakritz Schwedische Plaids +Schmuck Feinste Leder-Handtaschen Englische Seifen & Düfte Premium Bio-Tees


Termine in Hitzacker Hitzacker (Elbe) räumt auf : Am Sonnabend, dem 7. April 2018, ist es nun endlich so weit. In Hitzacker (Elbe) heißt es „Auf zum Müllsammeln". Eigentlich wollte die Stadt Hitzacker (Elbe) rechtzeitig zum Osterfest vorbereitet sein und herumliegende Dosen, Tüten und sonstigen Unrat von fleißigen Helfern zusammengesammelt haben – doch es kam anders. Der geplante Termin am 17. März wurde kurzerhand am Freitagnachmittag gecancelt. Ein eisiger Wind blies durch die Stadt. Keiner Bürgerin und keinem Bürger war es zuzumuten, bei diesen Temperaturen mit dem Müllbeutel durch Hitzacker (Elbe) zu wandern. Die Organisatoren machen nun einen Neuanfang. Am Sonnabend, dem 7. April 2018 soll bei hoffentlich schönem Frühlingswetter um 10.00 Uhr der Start zum Müllsammeln am Archäologischen Zentrum sein. Von dort geht es dann los. Rund um die Kuranlagen, im Bereich Marwedel und in Richtung Wussegel wird in Gruppen aufgeteilt der Müll aufgesammelt und auf einen Hänger verladen. Wenn die Arbeit getan ist, trifft man sich um 12.00 Uhr im Museum "Altes Zollhaus", um die leckere Suppe von Manfred Schauder zu genießen. Die Küche zu Hause bleibt also kalt; noch ein bisschen zusammen sitzen; ein bisschen plaudern; die Veranstaltungen

des Jahres durchgehen und sich schon darauf freuen – das ist das Ziel des Tages. Bürgermeister Holger Mertins freut sich über jede helfende Hand. Los geht´s am 7. April. Am 15. April ist es so weit. In Hitzacker (Elbe) findet der „Flauschmarkt“ statt. Erprobt wurde dieser beim letzten Gallusmarkt. Mit großem Erfolg konnte er seinerzeit abgeschlossen werden. Ein Floh- und Tauschmarkt verbirgt sich hinter dem „Flauschmarkt“. Es kann in erster Linie getauscht werden, aber natürlich auch gekauft werden. Der Markt ist von 12.00 bis 18.00 Uhr geöffnet. Wer selbst einen Stand aufstellen möchte, melde sich bitte beim Marketing der Samtgemeinde Elbtalaue unter u.fallapp@elbtalaue.de, Telefon 05861.808-540. Standkosten werden auf Spendenbasis erhoben. Es ist Frühling und deshalb steht der Markt unter dem Thema „Setzlinge, Pflanzen, Blumen, Stauden u.v.m.“ Wie im vergangenen Jahr wird die Elbstraße gesperrt sein. Mit dabei sind die örtlichen Gastronomen und Geschäfte, so dass der Sonntag mit vielen Angeboten verspricht, in Hitzacker (Elbe) ein besonderer Sonntag zu werden. Es lohnt sich an diesem Sonntag auf jeden Fall der Weg zu der Inselstadt.

regionales

Aufräumen und Flauschmarkt

Blick auf Elbe, Hafen und historische Altstadt Großer Saal für bis zu 150 Personen Sehr große Komfort-Doppelzimmer mit Balkon Blick auf Elbe, Hafen und historische Altstadt Gern unterbreiten wir Ihnen Großer Saal für bis zu 150 Personen ein individuelles Angebot für Ihre Feier

Sehr große Komfort-Doppelzimmer mit Balkon Kranplatz 2, Hitzacker (Elbe), Am Weinberg 2 Inh. Peter Schneeberg Gern unterbreiten wir Ihnen ein individuelles Angebot Tel. 05862 – 98 78 Fax:Feier 05862- 98 78 18 für0,Ihre www.hotel-hafen-hitzacker-elbe.de Kranplatz 2, Hitzacker (Elbe), Am Weinberg 2 Inh. Peter Schneeberg Tel. 05862 – 98 78 0, Fax: 05862- 98 78 18 www.hotel-hafen-hitzacker-elbe.de

Freitag, 27. April von 8.30 –18.00 Uhr Samstag, 28. April von 8.30 –17.00 Uhr

Exklusiv: Große Pflanzaktion

Sie suchen aus, wir pflanzen ein! Erde und Pflanzarbeit gratis! (Maximal 5 Gefäße / Kunde) Tel. 0 58 43-3 05 Lange Straße 32 29462 Wustrow (Wendland) www.gaertnerei-klaucke.de

DER ELBLÄNDER

Start in die Sommerblumensaison!

15


Ein großer Jahrmarkt für alle

DER ELBLÄNDER

marktreiben

Der Kiekemarkt in Trebel Großer Jahrmarkt für Alle – Trebeler Kiekemarkt am 1. Mai: Eine der größten Jahrmärkte des Landkreises steht wieder vor der Tür: Am 1. Mai lockt wieder der Kiekemarkt nach Trebel. Mit mehreren Tausend Besuchern und über 60 Ausstellern hat sich die Veranstaltung im Landkreis etabliert. Bereits seit 1548 werden in Trebel an der Nemitzer Heide Jahrmärkte abgehalten. Nach einer längeren Pause wurde im Jahr 2008 die Tradition durch den Trebeler Markt- und Gewerbeverein wieder belebt und jährlich fortgesetzt. Am Vorabend des Kiekemarktes findet auf dem Siewert-Hof in der Klein Trebeler Straße 14 die Trebeler Hofnacht statt. Es spielt die Trebeler Blasmusik bei Wein, Bier, Bratwurst und Schmalzbroten. Mittlerweile traditionsgemäß eröffnet um 10 Uhr ein Festgottesdienst in der Trebeler Feldsteinkirche den Markt. Die Trebeler Kirche kann während des gesamten Marktages besichtigt werden. Der Kiekemarkt wird um 11 Uhr auf dem Marktplatz durch Bürgermeister Torsten Breese und Heidekönigin Elena Schmidt eröffnet. Heidekönigin Elena, Heideprinzessin Sarah und die Heidemädchen werben auf dem Kiekemarkt für das Nemitzer Heideblütenfest am 26. August, was an den Schafstäl-

len des Heideschäfers Meinecke stattfindet. Um 12.30 Uhr wird durch Prädikant Werner Jeberien eine Friedhofsführung auf dem Trebeler Friedhof angeboten. Auf dem Marktplatz befindet sich die Gewerbeschau mit Ausstellern aus der Region, einem Garten- und Pflanzenmarkt und einer kleinen Dorfkirmes. Wie in jedem Jahr stehen Pflanzen und alles für Garten und Sommer im Mittelpunkt des Geschehens. An der Bushaltestelle am Marktplatz bietet die evangelische Kirchengemeinde Trebel und der Waldkindergarten Gartow Kaffee und Kuchen an. Der beliebte Jahrmarkt umfasst nicht nur den Marktplatz, sondern das gesamte Dorfzentrum mit Marktplatz, Kuhtrift, Bäckerstraße und Hauptstraße. Auf einem Rundkurs können die

Markthof Satemin Landhotel • Café Tel. 05841 – 709230 www.markthof-satemin.de

Uelzener Str. 77 29451 Dannenberg/Prisser

NEULANDHOF M. Fleischer 16

Trebel

Telefon 05861. 2519 Fleischer-Dannenberg@t-online.de

ck Mit Bli

sdorf

ndling

ins Ru

Markthof satemin

zahlreichen Besucher die verschiedenen Teile des Kiekemarktes zu Fuß, aber auch mit der „ELSE“ erleben. „ELSE“ ist nicht eine ältere Dame, sondern steht für Elektrische Solar-Eisenbahn. Die Solarbahn ist die einzige Straßenbahn im Landkreis LüchowDannenberg. Bei den Jahrmärkten in Trebel verbindet sie auf der „Kuhtrift“ die beiden Teile Marktplatz und Bäckerstraße und ist bei Jung und Alt stets beliebt. Am Wegners Damm hinter dem Kinder-Flohmarkt beginnt die Fahrstrecke der Solarbahn und endet in Groß- Trebel am Bäckersteig. In der Bäckerstraße schließt sich der Kunsthandwerkermarkt und

BIO & Regionales für eine bessere Welt Regionales Kunsthandwerk Textilien für Klein & Groß Naturkosmetik Vegan-Vegetarisches Bio-Cafe mit Bio-Tagesteller

Preisträger „Beste Bio-Läden 2018“ für Sortimentsvielfalt Lüchow-Zentrum Lange Straße 7 (Nähe ZOB) Telefon 0 58 41- 97 97 89 Montag-Freitag 7 –19 Uhr, Sonnabend –14 Uhr Aktuelle Angebaute auf

www.wendlandmarkt.de


Kiekemarkt Trebel



10 Uhr: Eröffnungsgottesdienst in der Trebeler Kirche 11 Uhr: Feierliche Eröffnung auf dem Marktplatz mit Heidekönigin und Bürgermeister 12.30 Uhr: Friedhofsführung durch Prädikant Werner Jeberien 16 Uhr: Gewinnspiel-Ziehung der Gewinner auf der Bäckerstraße. Nur anwesende Quizteilnehmer können gewinnen.

Auf nach Trebel!

DER MARKT- UND GEWERBEVEREIN TREBEL FREUT SICH AUF IHREN BESUCH BEIM

TREBELER KIEKEMARKT! - HUBSCHRAUBER - FOLKLORE - MITMACHZIRKUS Ihr

FESTPROGRAMM des Kiekemarktes ( 11-18 Uhr)

DER ELBLÄNDER

1. Mai ab 11.00 Uhr

die Gastronomiemeile mit vielen Direktvermarktern aus der Region an. Nützliches für Haus und Hof und über fünfzig Senfsorten warten auf ihre Gäste. Der Großparkplatz befindet sich neu zentral in der Ortsmitte an der Hauptstraße / Ecke Lohnken in der Nähe der Kirche. Dort werden dieses Jahr auch Hubschrauber-Rundflüge angeboten. Ein Rundflug über die Gartower Forst oder zur Elbe ist immer etwas Besonderes. Neben dem Festgelände im Dorfzentrum laden verschiedene Außenstandorte im gesamten Dorf Trebel zum Verweilen ein: - Firma Dobberphul, Zäune & Holz im Garten, Ausstellung. Hauptstraße 25, Ortseingang aus Richtung Lüchow. - Zauber-Kreativgarten: Professionelles Kinderschminken, Hüpfburg, Seifenblasen und vieles mehr im Garten Gründer- Fabel zwischen Bushaltestelle und ­Kirche.

Als besondere Attraktion wird wieder eine „Kieke-Rallye“ als Gewinnspiel durchgeführt. Teilnahmekarten gibt es an den RallyeStationen des Marktes: Firma Dobberphul, auf dem Marktplatz bei der Gulaschkanone des Schützenvereines Trebel, am Getränkestand auf der Bäckerstraße und im Zauber-Kreativgarten. Auf der „Kieke-Rallye“ müssen die Teilnehmer verschiedene Stationen des Kiekemarktes aufsuchen und die ausgefüllten Karten bei den Getränkeständen auf dem Marktplatz und in der Bäckerstraße abgeben. Tolle Preise winken den glücklichen Gewinnern der Rallye. Um 16 Uhr werden die Gewinner durch Heidekönigin und Heidemädchen auf dem Marktplatz ermittelt. Außerdem kann auf dem Kiekemarkt die Trebeler Marktchronik für nur ein Euro erworben werden. Der Markt- und Gewerbeverein der Gemeinde Trebel als Organisator des Kiekemarktes hat diesmal besonders viele Attraktionen für Kinder eingebaut. Mit dem Kunsthandwerkerständen, den Hubschrauberrundflügen und den bunten Gärten und Wiesen ist aber für alle Generationen und Interessenten etwas dabei, betont der Marktverein.

markttreiben

Buntes Markttreiben

17


Romanikregion (Folge 88)

DER ELBLÄNDER

baugeschichtliches

Werkmeister – die Schöpfer romanischer Kirchen

18

Auf der mittelalterlichen Kirchenbaustelle hatten vier Personen das Sagen, der Bauleiter, der Werkmeister, der Bauverwalter und der Architektus. Letzterer war nach unserem heutigen Verständnis Polier. Der Bauverwalter hatte Personal, Material und Finanzen zu verwalten. Der Bauherr konnte dem weltlichen oder dem geistlichen Lager angehören. Aufgabe des Werkmeisters war es, für das Gotteshaus die materielle Hülle zu entwerfen. Hierbei hatte er Rücksicht auf objektive Gegebenheiten zu nehmen, wie auf die Dimensionen des Raumes, auf die Erdanziehungskraft, auf das zu verbauende Material, das handwerkliche Vermögen der Werkleute und auf das Budget des Bauherrn. Darüber hinaus mußte sein Entwurf liturgischen, ästhetischen und symbolischen Ansprüchen, die in langer christlicher Tradition standen, genügen. Der

Kirchenraum sollte den Gläubigen die Anwesenheit Gottes vergegenwärtigen. Zudem mußte die Kirche zum Lobe Gottes prachtvoll sein und die ewige Harmonie der Zahlen im Kosmos repräsentieren. Die Hülle des Gotteshauses hatte zugleich die Aufgabe, das göttliche Geheimnis vor jeder profanen Berührung zu schützen und vor jeder profanen Ansteckung zu bewahren. Die Lösung aller Aufgaben, die praktische Bauausführung eingeschlossen, ist ohne den Rückgriff auf Zahlen, die als Anzahlen, Ordnungszahlen, Maßzahlen sowie als Verhältniszahlen zur Anwendung gelangten, nicht möglich. Dieses hat seinen Grund in der Universalität der Zahlen. Pythagoras hält diese Erfahrung in dem Satz fest: „Die Zahl ist das Wesen aller Dinge.“ (um 530 v. u. Z.) Im Buch der Weisheit mit den späten Texten des Alten Testaments ist in 11, 21 zu lesen: „Aber du hast alles nach

Zahl, Maß und Gewicht geordnet.“ Augustinus von Hippo, der einflußreiche Kirchenvater, schreibt 900 Jahre nach Pythagoras: „Alle Wesen haben Gestalt, weil sie Zahlen haben; nimm ihnen diese, und sie werden nichts sein.“ Und die frühmittelalterliche deutsche Autorin Roswitha von Gandersheim äußert in der 2. Hälfte des 10. Jahrhunderts: „Je deutlicher der Mensch erkennt, wie wunderbar des Herrn Gesetze in Zahl, Gewicht und Maß das All regieren, je größere Liebe wird er zu Gott verspüren.“ Nicht anders erlebten die romanischen Werkmeister und ihre Zeitgenossen im eigenen zutiefst religiös geprägten Leben die Universalität der Zahlen auf eine Weise, daß sie diese selbst für göttlich hielten. Die für den jeweiligen Kirchenentwurf relevanten Zahlen, Zahlenverhältnisse und Längeneinheiten entnahmen die Werkmeister dem aktuellen Wissen ihrer Zeit, das in den »septem artes liberales« – den Sieben Freien Künsten – geordnet und aufgehoben war. Dazu gehörten auch die Zahlensymbolik und die ästhetischen Kategorien, die im Laufe der Kulturgeschichte mit bestimmten inneren Eigenschaften von Zahlen und Zahlenverhältnissen verknüpft worden waren. Die Zahlensymbolik ist ein charakteristischer Zug des Mittelalters. Wenn das Gotteshaus auf der Erde schließlich seinen Platz bekam, mußte es auch eine bestimmte Ausrichtung erhalten, die so gewählt war, daß die Gebäudeachse am Morgen der Ausschnü-

Wer Jesus hat, hat das Leben Falls Sie Fragen haben oder kostenlos eine Bibel, einen Bibelteil oder Literatur über den Glauben an den Herrn Jesus Christus beziehen möchten, wenden Sie sich bitte an: Bernd Schlawer, Robert-Koch-Str. 4, 29348 Eschede, Tel. 05142 / 2469 www.werjesushathatdasleben.de


rung des Grundrisses auf die aufgehende Sonne wies. In Frage kamen hierfür nur der Sonntag oder ein kirchliches Fest. Auf diese Weise war das irdische Gotteshaus mit dem Himmel verbunden, vermittels Christi, der den Gläubigen in Gestalt der aufgehenden Sonne erschien. Berichte über diesen unerläßlichen Vorgang gibt es so gut wie keine. Erwin Reidinger zitiert eine mittelalterliche Textstelle: „Im Jahre 939 [...] stellten verständige Kunstfertige des Maurerhandwerks, [...] den Mittagspunkt fest, schlugen um diesen einen

ebenmäßigen Kreis und legten den Punkt des tatsächlichen Sonnenaufgangs fest. Von jenem aus vermaßen sie das Sanktuarium, das im Halbkreis gerundet war.“ In einer anderen Quelle heißt es: „[...] nach also beendeter Dankandacht, warfen sie die Meßschnur aus und schlugen Pflöcke in die Erde und begannen zu messen, zuerst die Kirche, dann die Wohngebäude der Brüder.“ Von der Entwurfsarbeit der ‚romanischen‘ Werkmeister gibt es keinerlei Aufzeichnungen. Die Werkmeister erledigten diese Aufgabe im Kopf und wiesen die Werkleute auf der Baustelle mündlich in ihre Tätigkeit ein. Deshalb stehen uns heute für die Architekturanalyse romanischer Kirchen nur noch ihre Bauwerke zur Verfügung. Selbstredend kennen wir auch von keinem den Namen, wenngleich sich anhand bestimmter Merkmale der rekonstruierten Kirchenentwürfe in der Altmark Wirkungsgebiete und Schaffensperioden abzuzeichnen beginnen.

baugeschichtliches

Romanikregion

Verfasser: Hans-Peter Bodenstein Bild 1 und Bild 2: Federzeichnung einer Kirchenbaustelle von 1250.

In unserem Informationshaus veranschaulichen wir Ihnen unsere Arbeit. Machen Sie sich selbst ein Bild und besuchen Sie uns! Wir freuen uns auf Sie. Öffnungszeiten: Dienstag bis Freitag 14 bis 17 Uhr Führung nur mit Anmeldung: Telefon 05882/10-146 oder per E-Mail: info@bgz.de Lüchower Straße 4, 29475 Gorleben

DER ELBLÄNDER

Zwischenlagerung in Gorleben

19


Caveman und Peter Pan kultur

Frühlingshighlights im Kultur- und Festspielhaus

DER ELBLÄNDER

Die Veranstaltungssaison im Wittenberger Kultur- und Festspielhaus ist in vollem Gange. In den nächsten Wochen stehen einige besondere Highlights auf dem Programm. Am 20. April um 20 Uhr sind alle, die eine Beziehung führen, führten oder führen wollen, zu einem Theater-Comedy-Abend der Extraklasse eingeladen. CAVEMAN wirft einen ganz eigenen Blick auf die Beziehung zwischen Mann und Frau. Der Amerikaner Rob Becker schrieb mit CAVEMAN das erfolgreichste Solo-Stück in der Geschichte des Broadways. In Deutschland startete es im Jahr 2000 in der Regie von Esther Schweins und der Übersetzung von Kristian Bader. CAVEMAN ist Vergnügen pur: Ein Jeder erkennt sich wieder, garantiert. Paare se-

20

hen sich an und sagen „Genau wie Du“. Im „magischen Unterwäschekreis“ begegnet Tom, der sympathische Held im Beziehungsdickicht, seinem Urahn aus der Steinzeit, der ihn an Jahrtausende alter Weisheit teilhaben lässt: Männer sind Jäger und Frauen sind Sammlerinnen! Was der Durchschnitts-Mann schon immer vermutet hat, weiß Tom nun aus erster Hand und fragt sich: „Warum betrachten wir Frauen und Männer nicht einfach als völlig unterschiedliche Kulturen? Mit verschiedenen Sprachen, verschiedenen Verhaltensweisen und verschiedener Herkunft?“ Von dieser Erkenntnis beflügelt, analysiert Tom das befremdliche Universum der Sammlerinnen: Diese geheimnisvolle Welt von besten Freundinnen, Einkaufen und Sex. Mit immensem Mitteilungsbedürfnis, trockenem Humor und ironischen Blick beobachtet Tom auch die Lebensweise des Jägers. Er enthüllt, welche Erfüllung „Rumsitzen, ohne zu reden“ bedeuten kann, und dass eine Unterhaltung unter Jägern mit den Worten „Lass uns in den Keller gehen, Sachen bohren“ beginnt und gleichzeitig endet. Am 6. Mai um 15 Uhr kommt ein zauberhaftes Theaterstück für die ganze Familie zur Aufführung. Die

Uckermärkischen Bühnen Schwedt präsentieren „Peter Pan“ nach der Erzählung „Peter und Wendy“ von James M. Barrie. Alle Kinder werden einmal erwachsen, nur Peter Pan nicht. Zusammen mit den „verlorenen Jungs“ lebt er in Nimmerland – einer Insel, auf der niemand erwachsen werden muss und Wünsche in Erfüllung zu gehen scheinen, wenn man nur daran glaubt. Doch manchmal zieht es Peter Pan auch zurück in unsere Welt. Auf einem Ausflug durch London trifft Peter auf Wendy. Sie ist ein ganz normales Mädchen, das lesen, träumen und spielen will, wie alle Kinder das gerne tun. Wer denkt da schon an das „Erwachsenwerden“? Deshalb zögert Wendy nicht lange und folgt Peter Pan und der winzigen Fee Tinkerbell nach Nimmerland. Dort warten große Abenteuer auf sie ... Peter Pan ist DIE Geschichte über das Erwachsenwerden, Kindbleiben und Träumeleben. Kinder wie Erwachsene fiebern seit Generationen mit, wenn Peter und Wendy mithilfe der „verlorenen Jungs“ und der Fee Tinkerbell gegen Käpt‘n Hook antreten. Karten für die genannten und zahlreiche weitere Veranstaltungen gibt es im Vorverkauf in der Touristinformation Wittenberge, Tel. 03877.929181/-82.


Wissenswertes Wittenberge

Archäologische Landschaften und Storchentour

Der Begriff „Landschaft“ spielt in der Archäologie eine vielfältige Rolle. War es zu Beginn natürlich entstandene Landschaft, geprägt von der klimatischen Entwicklung des Planeten, so wurde diese im Lauf der Jahrtausende zur immer stärker durch den Menschen gestalteten Kulturlandschaft. Die Ausstellung zeigt verschiedene Beispiele: Ob seit der Jungsteinzeit mit immer stärkeren Eingriffen in den natürlichen Pflanzen- und Tierbestand, dem Abbau von Rohstoffen, der Rodung, der Anlage von künstlichen Wasserläufen oder dem Bau von Städten und Dörfern – immer wird Landschaft gestaltet. Und zuletzt zeigen „wissenschaftliche Landschaften“ die Verbreitung des Menschen mit seinen Siedlungsformen und helfen so wieder, landschaftliche Aspekte

Informationen unter: www.wittenberge.de Stadtmuseum „Alte Burg“ Putlitzstraße 2, Tel. 03877.405266

Tagesfahrt mit dem Oldie-Bus in die Prignitz Ein aus den 60er-Jahren stammende Oldie Bus chauffiert Sie in ­Begleitung des Wittenberger Stadtmaskottchen Fährmann Hildebrand, alias Burkhard Genth am Mittwoch, den 16. Mai ganz gemütlich zu ausgewählten touristisch attraktiven Orten. Die „Storchentour“ führt direkt zur „Taverna obscura“, dem Burgkeller der Plattenburg, hier wird das Mittagsmenü eingenommen. Im Anschluss gilt es die historischen Räumlichkeiten kennenzulernen. Gut gestärkt fährt der Oldie-Bus nach Bad Wilsnack und

Viel Platz

für die junge Familie Herr Nabakowski, Tel. (0 38 77) 92 23 10 und Frau Linke, Tel. 92 23 25, helfen gerne bei der Wohnungssuche.

kultur legt einen Stopp an der Bad Wilsnacker Wunderblutkirche ein, die zu einer der größten Pilgerstätten zählte. Schließlich erreicht „Fridolin“ das Europäische Storchendorf Rühstädt. Das Besondere Flair des Dorfes wird bei einer Führung deutlich. Die Tour endet bei selbstgebackenen Kuchen und Kaffee in der Gaststätte „Zum Storchenkrug“. Die Fahrt beginnt um 10.00 Uhr am Paul-Lincke-Platz vor dem Kultur- und Festspielhaus Wittenberge und endet dort auch wieder gegen ca. 17.00 Uhr. Veranstalter: Kultur-, Sport- und Tourismusbetrieb Wittenberge Informationen und Anmeldung Tel. 03877.929181/-82, touristinfo@kfh-wbge.de Bilder: l.o.: Raddusch (Ch. Krauskopf) r.o.: Storchennest (Daniel Gandyra)

DER ELBLÄNDER

„Archäologische Landschaften – Veränderung und Nutzung von Landschaft im Spiegel der Archäologie“

der Menschheitsgeschichte zu verstehen. • Leihgabe des Brandenburgischen Landesamtes für Denkmalpflege und Archäologischen Landesmuseums • wird ergänzt durch Leihgaben des Prignitzmuseums Havelberg zum Königsgrab Seddin. • 2 Filme zu den Forschungsergebnissen in Wittstock und Seddin verdeutlichen die archäologischen Arbeiten und Erkenntnisse.

www.wg-elbstrom.de Dr.-Wilhelm-Külz-Straße 2a · 19322 Wittenberge

21


Ihre Infostellen

L Lenzen Stadtinformation Lenzen Berliner Straße 7, 19309 Lenzen Tel. 038792.7302, lenzen-info@t-online.de, Mo-Do 10-16 Uhr, Fr 10-14.30 Uhr

DER ELBLÄNDER

infostellen

in der Elbregion

22

L Biosphaerium Elbtalaue (Bleckede) 21354 Bleckede, Schlossstraße 10, Tel. 05852.951414, Mi-So 10-18 Uhr

Kloster Arendsee

L Neuhaus Haus des Gastes Amt Neuhaus Am Markt 5, 19273 Neuhaus Tel. 038841.20747 Di-So 11-16 Uhr

 Ärztebereitschaft deutschlandweite Zentralnummer der Ärztebereitschaft . Ärzte-Notdienst-Bereich Ludwigslust  . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . Perleberg, Berge, Karstädt, Dallmin  . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . Pritzwalk, Putlitz, Meyenburg - ab 19:00  . . . . . . . . . . . . . . . . . . . Wittenberge, Lenzen, Bad Wilsnack, Glöwen - ab 19:00  . . . . . . Rettungsleitstelle Altmark  . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . Notaufnahme AGAPLESION Diakoniekrankenhaus Seehausen . . Ärzte-Notdienst-Zentrale Wendland  . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . Notfallambulanz Kreiskrankenhaus Prignitz  . . . . . . . . . . . . . . . .  Kinderärztebereitschaft für die Bereiche Mecklenburg-Vorpommern  . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . Wittenberge, Lenzen, Bad Wilsnack, Glöwen, Perleberg 19:00  . Stendal und Umland  . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . Ärzte-Notdienst-Zentrale Wendland  . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . .  Augenarzt Bereitschaftstelefon  . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . Notfallambulanz Ludwigslust  . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . Notfallambulanz des Kreiskrankenhauses Prignitz, Perleberg  . . Notfallambulanz Stendal  . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . .  Polizei und Feuerwehr Feuerwehr und Rettungsdienst  . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . Polizei  . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . Behördenruf  . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . Regionalleitstelle Nordwest, Potsdam  . . . . . . . . . . . . . . . . . . . .  Gehörlose und Schwerhörige Notfallnummer (Fax und SMS)  . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . .  Sozialdienste Betreuungspflichtiger Krankentransport  . . . . . . . . . . . . . . . . . . . Bundesverband Frauenberatungsstellen und Frauennotrufe  . . . Kinderschutz-Hotline  . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . Weißer Ring Opfer-Notruf  . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . Telefonseelsorge  . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . Kinder- und Jugendtelefon  . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . .  Giftnotrufnummer Mecklenburg-Vorpommern, Sachsen-Anhalt  . . . . . . . . . . . . . . . Brandenburg  . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . Niedersachsen  . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . .  Pannendienste ACE Auto Club Europa e.V.  . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . ADAC Allgemeiner Deutscher Automobilclub e.V.  . . . . . . . . . . . AvD Automobilclub von Deutschland  . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . Zentralruf der Autoversicherer  . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . .  Sperrung von Kredit- oder EC-Karten Notruf für alle Bankkonto-Karten  . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . Sperrung aller Kreditkarten  . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . .

116117 0180 5868222524 0180 5582223320 0180 5582223370 0180 5582223330 03931 25850 039386 6-211/-212 01802 226373 03876 30-3434 0180 5868222601 0180 5582223225 03931 660 01802 226373 0180 5582223515 03874 4330 03876 303-0 03931 660 112 110 115 0331 37010 0800 133133 0331 19222 030 32299 500 0800 1414007 0180 3343434 0800 1110222 0800 1110333 0361 19240 030 19240 0551 19240 0180 2343536 0180 2222222 0800 9909909 01802 5026 116116 069 740987

L Preten Storkenkate, Ausstellung Info-Stelle des Biosphärenreservates 19273 Preten/Amt Neuhaus Tel. 038841.20412 www.the-stork-foundation.org Mo-Fr 10-16 Uhr, Sa/So/Fei 10-14 Uhr L Hitzacker Kur- und Touristinformation Hitzacker Am Markt 7, 29456 Hitzacker/Elbe Tel. 05862.96970, touristinfo@hitzacker.de Mo-Sa 9-16.00 Uhr L Gartow Tourist-Information im Rathaus Gartow Springstraße 14, 29471 Gartow Tel. 05846.333 touristinfo@gartow.de Mo-Fr 8.00-12.30 und 14.00-17.00 Uhr Samstag 10.00-12.00 Uhr L Dannenberg Gästeinfo. Samtgemeinde Elbtalaue Altes Rathaus, Am Markt 5 29451 Dannenberg/Elbe Tel. 05861.808545, i.dan@web.de Mo-Fr 9-18 Uhr, Sa 9-13 Uhr L Lüchow Tourist-Info, 29439 Lüchow, Amtshof 1 Tel. 05841.126450, info@region-wendland.de, Mo-Fr 10-15 Uhr L Grabow Stadtinformation Grabow Am Markt 1, 19300 Grabow Tel. 038756.50342 info@grabow.de L Ludwigslust Ludwigslust-Information Schloßstraße 36, 19288 Ludwigslust Tel. 03874.526251, info@stadtludwigslust.de Mo+Do 10-13 Uhr und 14-16 Uhr Di 10-13 Uhr und 14-18 Uhr Mi+Fr 10-13 Uhr L Dömitz Tourist-Information, Rathausplatz 1, 19303 Dömitz Tel. 038758.22112, tourismus@doemitz.de, Mo 10.30-17.30 Uhr, Di-Fr 9.30-17.30 Uhr Sa 13-16.30 Uhr


L Perleberg Stadtinformation Perleberg Großer Markt 12, 19348 Perleberg Tel. 03876.781522 infobuero@stadt-perleberg.de Mo,Mi,Fr 10-15 Uhr Di,Do 9-17 Uhr Sa 10-12 Uhr L Pritzwalk Tourismusinformation Pritzwalk und Umgebung e.V. Meyenburger Tor 3a 16928 Pritzwalk Tel. 03395.400656, stadtinfo@pritzwalk.de Di-Fr 10-17 Uhr, So 14-17 Uhr L Bad Wilsnack Stadtinformation Bahnhof 1, 19336 Bad Wilsnack Tel./Fax: 038791.2620 stadtinfo@bad-wilsnack.de Mo-Fr 10-18 Uhr, Sa 10-14 Uhr L Plattenburg Touristinformation Gem. Plattenburg Dorfstraße 52 a, 19339 Plattenburg OT Kletzke Tel. 038796.59913, Fax 59933 info@gemeinde-plattenburg.de Di 9-12 u. 13-18 Uhr Do 9-12 u. 13-16 Uhr L Werben/Elbe Touristinformation Marktplatz 1, 39615 Werben/Elbe Tel. 039393.92755, touristinfo-werben@t-online.de Mo-Fr 9-12 Uhr oder nach Anmeldung

L Seehausen Stadtinformation Seehausen Arendseer Str. 6, 39615 Seehausen Tel. 039386.54783 info@stadt-seehausen.de Mo, Di, Mi 9-16 Uhr, Do 9-17 Uhr, Fr 9-12 Uhr L Salzwedel Tourist-Information Salzwedel Neuperverstr. 29, 29410 Salzwedel Tel. 03901.422438, info@salzwedel.de Mo, Di, Do, Fr 10-17 Uhr, Mi 10-15 Uhr Sa 10-14 Uhr L Osterburg Gebäude der Bibliothek Großer Markt 10, 39606 Osterburg Tel. 03937.895309, stadtinfo@osterburg.de Mo u. Di 10-17 Uhr Do 10-18 Uhr, Fr 10-16 am 2. Sa im Monat von 10-12 Uhr L Havelberg Touristinformation Havelberg Uferstraße 1, 39539 Havelberg Tel. 039387.19433, touristinformationhavelberg@t-online.de Okt.-März: Mo-Fr 9-17 Uhr L Sandau Touristinformation Sandau Marktstraße 2, 39524 Sandau Tel. 039383.60915 info@sandau.de

L Stendal Touristinformation, Markt 1, 39576 Stendal Tel. 03931.651190, touristinfo@stendal.de Mo-Fr 9-18 Uhr, Sa 10-14 Uhr (März-Okt.) L Rathenow Infoladen des Tourismusvereins Westhavelland e. V. Freier Hof 5 (Kirchberg), 14712 Rathenow Tel./Fax: 03385.514991 tv-westhavelland@rathenow.de Mo-Fr 10-18 Uhr, Sa+So+Fei 12-16 Uhr L Tangermünde Tangermünder Tourismus Büro Markt 2, 39590 Tangermünde Tel. 039322.22393 buero@tourismus-tangermuende.de Mo-Fr 10-17 Uhr, Sa 10-16 Uhr, So 13-16 Uhr

infostellen

L Wittenberge Touristinformation Wittenberge Paul-Lincke-Platz 1 19322 Wittenberge Tel. 03877.929181/82, touristinfo@kfh-wbge.de, Öffn.-Zeiten 1.5.-30.09.2017: Mo-Fr 9-17 Uhr, Sa 10-12 Uhr

L Kalbe (Milde) Tourist-Information Schulstraße 11, 39624 Kalbe (Milde) Tel. 039080.97122 touristinfo@stadt-kalbe-milde.de Mo, Mi, Do 9-12 u. 12.30-15.30 Uhr Di 9-12 u. 12.30-18 Uhr, Fr 9-12.30 Uhr L Gardelegen Tourist-Information Rathausplatz 10, 39638 Gardelegen Tel.: 03907.19433, Fax: 7564 gardelegeninfo@freenet, Mo, Mi, Do 10-16 Uhr, Di 10-17 Uhr, Fr 10-13 Uhr Mai-Sept.: Sa 10.00-12.00 Uhr

L Rühstädt NABU-Besucherzentrum Neuhausstraße 9, 19322 Rühstädt Tel. 038791.98024 nabu-besucherzentrum@t-online.de Di-So 9.30-18 Uhr u. nach Voranmeldung

L Tourist-Information der Samtgemeinde Dahlenburg Am Markt 17, 21368 Dahlenburg Tel. 05851.860 Tourist-Info@dahlenburg.de www.dahlenburg.de, www.erlebnis-elbe.de Mo-Fr 8-12 Uhr + Do 14-18 Uhr

L Arneburg Touristinformation Tel. 039321.51817, Mo-So 9-18 Uhr Stadt Arneburg, Breite Str. 15, Tel. 039321 51810, tourismus@arneburg-goldbeck.de

L Arendsee Touristinformation Arendsee Töbelmann Straße 1, 39619 Arendsee Tel. 039384.27164 info@luftkurort-arendsee.de Mo-Fr 9-12.30 u. 13-16 Uhr

Bleckede ganzjährig, Mo bis Sa 5.00 bis 23.00 Uhr, So Fei 9 bis 21 Uhr Hitzacker (01.04.-15.10.) Fähre Elbe, Änderungen vorbeh. tägl. 9.00 bis 18.00 Uhr Tel. 0160 5960668 Lenzen Mo bis Fr 6.00 Uhr bis 19.30 Uhr Sa, So, Fei. 8.00 Uhr bis 19.30 Uhr Tel. 038792 98814

Lütkenwisch/ Schnackenburg Mo bis Fr 6.00 bis 19.30 Uhr Sa, So, Fei. 8.00 bis 19.30 Uhr Tel. 038792 98814 Werben/Räbel Mo bis Fr 6.00 bis 19.30 Uhr Sa 7.00 bis 19.30 Uhr So, Fei. 8.00 bis 19.30 Uhr Tel. 0173 2486795 aktuelle Änderungen unter www.arneburg-goldbeck.de

Sandau Mo bis Sa 5.30 bis 21.30 Uhr So, Fei. 7.00 bis 21.30 Uhr Arneburg Mo bis Fr 7.00 bis 18.00 Uhr Sa, So und Fei. 10.00 bis 19.00 Uhr max. Einzellast: 15 t aktuell www.arneburg-goldbeck.de Neu Darchau Mo bis Sa 5.00 bis 21.00 Uhr So/Fei. 9.00 bis 21.00 Uhr

DER ELBLÄNDER

Fähren über die Elbe (siehe Karte Mittelseite), je nach Wasserstand Änderungen möglich.

23


Museen Elbland-Museen

und Sehenswürdigkeiten L Bleckede Biosphaerium Elbtalaue, Schlossstr. 10, 21354 Bleckede, Tel. 05852.951414 Mi-So 10-18 Uhr

L Wustrow Museum Wustrow, Lange Straße 9 Tel. 05843.429 Mi-So + Fei 14-17 Uhr oder auf Anfrage

L Neuhaus Heimatmuseum im Pforthaus Rosengartenweg 4 1. Sonntag im Monat 15-17 Uhr Museum für Zwangsaussiedlungen Elbstraße 29, 19273 Popelau Sa/So 10-17 Uhr Museum landwirtsch. Geräte Elbstraße 3, 19273 Konau, Mobil 0163.4727777, 10-20 Uhr Gedenkstätte Zwangsaussiedlung 19273 Vockfey/Elbe (Am Elbe-Radweg) ständig geöffnet

L Lübeln Rundlingsmuseum (Freiluftmuseum) Lübeln 2, 29482 Küsten OT Lübeln Tel. 05841 962930, Di-So + FT 10-17 Uhr www.rundlingsmuseum.de

L Heimatmuseum Dahlenburg Lüneburger Landstr., 21368 Dahlenburg Tel. 05851.9797332 (AB) oder 05851.860 nach Vereinbarung für Gruppen www.dahlenburg.de L Göhrde Naturum Do+Fr 14-18, Sa,So,Fei 11-18 Uhr König-Georg-Allee 5, 29473 Göhrde Tel. 05855.675 L Lübtheen Museum „Altes Küsterhaus“ Schulstr. 2, 19249 Lübtheen, Tel. 038855.77523 Di+Do 9-12 und 14-17 Uhr So 14-17 Uhr und nach Vereinbarung

DER ELBLÄNDER

L Hitzacker Altes Zollhaus Zollstraße 2, 29456 Hitzacker Tel. 05862.8838, Di-So 10-17 Uhr Archäologisches Zentrum Hitzacker Elbuferstr. 2-4, Tel. 05862.6794, Mo-So 10-17 Uhr

24

L Dannenberg Waldemarturm, 29451 Dannenberg Tel. 05861.808117 oder 808545 Di-So 10-12 Uhr u. 14-17 Uhr Historisches Feuerwehrmuseum 29451 Dannenberg, OT Neu Tramm Tel. 05861.2242 Mi-Fr 14-17 Uhr, Sa/So/Fei 10-17 Uhr L Demerthin Renaissance-Schloss Schulstr. 10, 16866 Gumtow OT Demerthin, Tel. 033977.80344 o. 87915 L Lüchow Amtsturm-Museum, 29439 Lüchow Fr+Sa 13-18 Uhr, So+Mo 10-15 Uhr Stones Fan Museum Lüchow Dr. Lindemann-Str. 14, 29439 Lüchow Tel. 05841.5902, Di-So 12-20 Uhr

L Rüterberg Dorfrepublik Rüterberg, Am Brink 3, 19303 Rüterberg, Tel. 038758.20333 nach tel. Vereinbarung L Alt Jabel Dat lütt Museum, Friedensstr. 15, 19303 Alt Jabel, Tel. 039759.20234 oder 20452 So + Fei 15-17 Uhr L Dömitz Museum Festung Dömitz Auf der Festung, 19303 Dömitz Tel. 03 87.58 2 24 01, Mo geschlossen Di-Fr. 10-17 Uhr, Sa+So 10-18 Uhr www.festung-doemitz.de L Kaliß Regionalmuseum, Karl-Marx-Str. 22, 19294 Kaliß, Tel. 0172.2036226, Mi 14-16 Uhr, Sa 10-12 Uhr L Unbesandten Grenzerfahrungspunkt am Grünen Band Bauernhaus Pauli, Am Elbdeich 4, 19309 Unbesandten, Tel. 038758.20194, tgl. 11-17 Uhr, Führung nach Absprache L Ludwigslust Schloss, Schlossfreiheit, 19288 Ludwigslust, Tel. 03874.57190, Di-So, Fei 10-17 Uhr, ab 15.04. 10-18 Uhr L Grabow Heimatmuseum, Marktstr. 19, 19300 Grabow, Tel. 038756.70054, Di+Fr 9-11 Uhr, Mi+So und Fei 14-16 Uhr, und nach Voranmeldung L Vietze Heimatmuseum, Hauptstr. 7, OT Vietze, 29478 Höhbeck Tel. 05846.14 39, Führungen Sa, So, Fei ab 16 Uhr oder nach Vereinbarung L Salzwedel J.-F.-Danneil-Museum An der Marienkirche 3, 29410 Salzwedel Tel. 03901.423380, Di-Fr 13-16.30 Uhr Sa, So und Fei. 13-17 Uhr L Arneburg Heimatmuseum, Breite Str. 16, Tel.: 039321.51817, täglich 10-18 Uhr

L Wanzer Bockwindmühle am Elberadweg Tel. 039395.81280, Führungen nach Vereinbarung Besichtigung Mo-Fr bis 14 Uhr L Lenzen Besucherzentrum/Burgmuseum Tel. 038792.1221, 038792.5078100 Burgstraße 3; Mo-So 10-18 Uhr L Lanz Friedrich-Ludwig-Jahn-Gedenkstätte Am Ring 21, 19309 Lanz Tel. 038780.72 10 oder 73 85 0162.8855971 oder 0175.6689063 Mo-Fr 9.30-16 Uhr, Sa/So auf Anmeldung L Schnackenburg Grenzland-Museum, Am Markt 4, 29493 Schnackenburg, Tel. 05840.210 April: Mo geschlossen, Di-So 10-16 Uhr L Ziemendorf Treppenhaus der Menschenrechte in renovierter Grenztruppenkaserne Dorfstraße 49g, 39619 Ziemendorf Tel. 039384.97295 Führungen nach Absprache, Besichtigung von 8-20 Uhr L Arendsee Heimatmuseum Arendsee, Am See 3, 39619 Arendsee, Di-Fr 10-17 Uhr, Sa/So 11-17 Uhr L Neuhausen Burg- und Schlossanlage Neuhofer Str. 20, 19348 Neuhausen Tel. 038785.90162, Terminabstimmung L Wittenberge Stadtmuseum Alte Burg Putlitzstraße 2, 19322 Wittenberge Tel. 03877.405266; Mo,Fr,Sa geschlossen Di 14-16 Uhr, Mi 10-12+14-16 Uhr Do 10-12+14-18 Uhr, So 11-17 Uhr u. n. V. stadtmuseum@kfh-wbge.de SINGER-Werke Uhrenturm: Di-So 10-16 Uhr Hist. Lokschuppen Am Bahnhof 6, 19322 Wittenberge Sa 10-17 Uhr (letzter Einl. 16.00 Uhr) o. n. Vereinb. L Beuster (b. Seehausen) Blaulicht-Museum Sammlung historischer Dienstfahrzeuge Am Burggraben 1, 39615 Beuster Tel. 039397.97444, Öffnungszeiten: Nov-Apr: Mo-Fr. 10.00 - 16.00 Uhr zw. Weihn. & Neujahr geschlossen L Seehausen Turmuhrenmuseum Seehausen Mühlenstraße 48, 39615 Seehausen Tel. 039386.51006 Sa 10-12 Uhr u. 14-16 Uhr, So 14-16 Uhr


L Rühstädt Bauernmuseum, Dorfstraße 16, 19322 Rühstädt, Tel. 038791.2091 Di-So 11-17 Uhr oder nach Vereinbarung L Wolfshagen Schlossmuseum Putlitzer Str. 16, 19348 Wolfshagen Tel. 038789.61063, Mi-So 11-17 Uhr L Pritzwalk Stadt- und Brauereimuseum Meyenburger Tor 3a, 16928 Pritzwalk Tel. 03395.302802, Di-Fr 10-17 Uhr jeden Sonntag 14-17 Uhr L Lindenberg Prignitzer Kleinbahnmuseum, Hauptstr. 7, 16928 Lindenberg, Tel. 033982.60114, täglich 10-16 Uhr L Clenze „Das blaue Haus“ Clenze Kapellenstr. 7, 29459 Clenze Tel. 05844.554, Öffnung für Gruppen nach Vereinbarung L Meyenburg Modemuseum Schloss 1, 16945 Meyenburg, Tel. 033968.508961, Di-So 11–17 Uhr Schlossmuseum Meyenburg Schloss 1, 16945 Meyenburg, Tel. 033968.50845, Di-So 10-16 Uhr L Streckenthin (b. Pritzwalk) Museumsdruckerei, NLD Förderverein Streckenthin e.V., Streckenthiner Dorfstr. 17, 16928 Pritzwalk OT Streckenthin Tel. 033989.40600 L Schönhausen (b. Tangermünde) Bismarck-Museum Schönhausen Bismarckstraße 2, 39524 Schönhausen Tel. 039323.38874, Di-So 10-18 Uhr L Kalbe Milde Burg- u. Heimatmuseum Altes Wachhaus Tel. 039080.97122, März-Okt: Mi, Fr, Sa 16-17 Uhr Nov-Feb: Mi, Fr, Sa 15.30-16.30 Uhr

L Werben Heimatstube, Im Elbtor, 39615 Werben Tel. 039393.92755, nach Vereinbarung L Havelberg Prignitz Museum, Am Dom, 39539 Havelberg, Tel. 039387.21422, Di-So 10-12 Uhr und 13-18 Uhr L Jerichow Kloster Jerichow Am Kloster 1, 39319 Jerichow info@stiftung-kloster-jerichow.de Mo-So 9-18 Uhr L Buch Elbezentrum & Elbelandmuseum Buch, Kirchstraße 1, 39517 Buch, Tel. 039362.81673 o. 90009 rezeption@elbetourist.de L Schildfeld Das kleine DDR-Museum An der Schildmühle 8, 19260 Schildfeld Tel. 038843.21540

L Tangermünde Salzkirche Zollensteig 1, 39590 Tangermünde Tel. 039322.45494, Di-So 13-17 Uhr Stadtgeschichtliches Museum Am Markt, 39590 Tangermünde Tel. 039322.42153, Di-So 13-17 Uhr Zeitzeug am Eulenturm Lange Straße 34, 39590 Tangermünde Tel. 039392.81902 und 0173.2411525 Mo-So 10-12 und 14.30-19.30 Uhr Burgmuseum, Schlossfreiheit 5, 39590 Tangermünde Tel. 039322.92844, Nov-Mär geschl.; bis März 2018 keine Stadtrundgänge L Rathenow Optik-Industrie-Museum-Rathenow: Märkischer Platz 3, 14712 Rathenow Tel. 03385.5190-30 oder -33 info@optik-ausstellung-rathenow.de Di bis So 11-17 Uhr oder nach Absprache L Blüthen Prignitzer Dorfmuseum, Lindenstr. 22, Museum „Alte Landpfarrstelle“, (dto) Tel.: 038797.90845

Elbland-Museen

L Bad Wilsnack Wunderblutkirche Große Straße 55, 19336 Bad Wilsnack Tel. 038791.2721 und 038791.6200

L Stendal Altmärkisches Museum Schadewachten 48, 39576 Stendal Di-Fr 10-12 Uhr u. 13-16 Uhr, So 13-18 Uhr Winckelmann-Museum Winckelmannstr. 36/37, 39576 Stendal, Tel. 03931.215226, Di-So 10-18 Uhr Landes-Feuerwehr-Museum Arneburger Str. 146a, Tel. 03931.212575, Dez.-März geschlossen Führungen nach Vereinbarung

L Gardelegen Historische Löwenapotheke, „Hopfen und Bier“ und Wechselnde Ausstellungen im Rathausplatz 10 39638 Hansestadt Gardelegen Tel. 03907.6519 Fax 7564 museum@gardelegen.de Mo,Mi,Do 10-16, Di 10-17 Fr. 10-13 Uhr Mai – Sept. Sa 10-12 Uhr

 Perleberg • Nec‘s Club · www.necs-club.net...........................03876 300955 Eichhölzer Weg 1-3 · Minimal-House-Techno, Black, Charts Eintritt: 5-10 €  Perleberg • AGGREGAT · www.prignitzkombinat.de Industriestraße · Minimal, House, Techno, Bunker, Goa  Wittenberge • Sous Sol · www.soussol.de .............................0172 6479412 Bahnstraße 122 · Charts, RnB, Rock, HipHop, live Bands Eintritt: 5-8 €  Schilde • Kulturscheune · www.kulturscheune-schilde.de.......038793 40725 Dorfstraße 12 · Charts, House, Black, Schlager Eintritt: 5-10 €  Spornitz • Eventarena · www.eventarena.info ........................0152 08692173 Bahnstraße 10 · Charts, Electro, Black, Bunker, Minimal Eintritt: 4-9 €  Stendal • Miami-Live Club · www.miami-live.de.....................0172 6479412 Hoher Weg 7 · Club-Music, House, Minimal Eintritt: 5-10 €  Osterburg • Flash Disco · www.flash-disco.com ....................0172 3211023 Düsedauer Str 22-20 · Goa, Minimal, Techno, Goa, Psytrance  Gardelegen • Alte Feuerwache · www.altefeuerwache.de....03907 710180 Aschberg 18 · alles, hauptsächlich Charts/Club Eintritt: 3-7 €  Stendal • Altstadt Bierstube.....................................................03931 410414 Mittelstr. 6 · Jeden Freitag Tanz  Stendal • Joker · www.joker-stendal.de.....................................03931 418497 Kornmarkt 5-7 · Charts, Dance, Club-Music  Dannenberg • P6 Disco · www.p6-nights.de ...........................05861 979980 Zur Pyramide 6 · Black, Trance, Rock, Party-Klassiker  Beetzendorf • Pasaa · www.pasaa.de . ....................................039000 51330 Beverhol 6a · Black, House, Electro, live Band, Pop, Trash  Salzwedel • Speicher Reload · www.speicher-saw.de...........03901 302622 Brietzer Weg 6 · Black, Club, House  Salzwedel • Club Löwenherz · www.im-herzen-des-löwen.de...03901 3089398 Burgstraße 71 · Black, House, Electro, Pop

DER ELBLÄNDER

L Osterburg Kreismuseum Breite Straße 46, 39606 Osterburg, Tel. 03937.83730, Di-Fr 9-16 Uhr, So 14-17 Uhr und nach Vereinbarung L Perleberg Stadt- und Regionalmuseum Mönchort 7-11, 19348 Perleberg Tel. 03876.781422 bzw. 781421 Di-Fr 10-16 Uhr, So 11-16 Uhr Oldtimer Museum Wilsnacker Straße, 19348 Perleberg Tel. 0 3876.613001 o. 0162.7356251 So 14-17 Uhr DDR-Geschichtsmuseum, Feldstr. 98a Do-Fr 10-13 Uhr, Sa+So+Fei. 13-16 Uhr

25


kurz berichtet

Kurz Kulturring Dannenberg: Konzerte im April

Samstag, 7. April 2018, 18.00 Uhr Hofstelle Flammer, Tolstefanz AusSichten – Musik der Gegenwart Werke von Gerald Humel, Nikolaus Brass, Klaus Hübler und anderen Flötenduo Wächter/Weinzierl, München; Musikalisch begegneten sich Elisabeth Weinzierl und Edmund Wächter Anfang der siebziger Jahre mit experimenteller und improvisierter Musik. Zeitgenössische Musik - von den Klassikern der Moderne bis zur Gegenwart - wurde seither wesentlich für die gemeinsame Arbeit im MÜNCHNER FLÖTENDUO und in erweiterter Besetzung.

Samstag, 14. April 20.00 Uhr Ohmsches Haus in Dannenberg EinSichten: Coriolis-Trio

knapp

mut Oehring, Bent Sörensen, Benjamin Schweitzer, Gérard Grisey, Michael Quell, Tobias Schick

Samstag, 28. April 20.00 Uhr Ohmsches Haus in Dannenberg Zehn Saiten Konzert für Cello und Gitarre mit Leonid Gorokhov und Jan Erler Musik für Cello und Gitarre: nicht so häufig wie für andere Kombinationen haben Komponisten Werke für diese beiden Instrumente geschrieben; und doch finden sich in der Literatur wunderschöne Beispiele. Das Duo öffnet die Pforte zu einer faszinierenden Klangwelt: zwei Virtuosen spielen mit Elan und einer Intensität, die von imponierender Perfektion sowie überraschender instrumentaler Rollenverteilung geprägt ist.

Zeitgenössische Fotografien

DER ELBLÄNDER

(Bild oben)

26

Werke von Wolfgang Amadeus Mozart und Ernst Toch Sonntag, 15. April 18.00 Uhr Hofstelle Flammer, Tolstefanz AusSichten – Musik der Gegenwart Coriolis-Trio Werke von Philipp Manouri, Pascal Dusapin, Georges Aperghis und Nikolaus Brass Sonntag, 22. April 18.00 Uhr Hofstelle Flammer, Tolstefanz AusSichten – Musik der Gegenwart Duo Susanne Stock, Akkordeon und Georg Wettin, Klarinette; Werke von Art-Oliver Simon, Hel-

Der Westwendische Kunstverein zeigt Fotografien von Jakob Ganslmeier. Mit dieser Ausstellung zeitgenössischer Fotografie setzt der WWK die mit Franziska Wicke (2015), Lukas Hoffmann (2016) und Kamil So-

bolewski (2017) begonnene Reihe von Fotoausstellungen fort, die vor allem die junge Fotografie im sozialen und gesellschaftlichen Kontext und in der Auseinandersetzung mit dem Medium an sich, vorstellen möchte. Jakob Ganslmeier erhielt 2015 den European Photo Exhibition Award, der die Sichtweisen herausragender europäischer Nachwuchsfotografen auf gesellschaftlich relevante Themen auszeichnet. Ausstellung noch bis zum 13. Mai!

Club Hanseat Samstag, 14. April | 21 Uhr | Einlass 20 Uhr | Eintritt: 5,OFFENE BÜHNE – präsentiert von Aktion Musik Im April ist Pop angesagt! LIOBA / TO SOMA / MALOUN aus Hamburg verführen uns mit einer Mischung aus Indie, Pop und Deep Soul. Lasst euch mitreißen von der gefühlvollen Frauenpower am Mikrofon. Samstag, 28. April | 19 Uhr | Einlass 18 Uhr | Eintritt: 2,KICKERTUNIER FINALE Das große Finale um die Stadtmeisterschaft im Tischfußball, traditionell im Hansa, ausgerichtet von Kickerfreunde Salzwedel e.V. Meldet euer Team an! Club HANSEAT Salzwedel Altperverstraße 23 29410 Salzwedel Fon 03901.26159 Fax 477873 E-Mail: office@club-hanseat.de www.club-hanseat.de


Kurz

mein Name ist Helga T. zur Geschichte eines Hauses und seiner Bewohner

Gestaltung Visual | Foto: Britta Lehmann

lung und Dokumentation entstehen. Geplant sind auch GESUCHT: INFOS + GESCHICHTEN + FOTOS ... ZUM HAUS LANGE STR. 10 künstlerische Aktionen, die der fiktiven Bewohnerin, Helga T. Gestalt geben sollen. In diesem Zusammenhang gibt es am 11. April 2018 eine Eröffnungsveranstaltung zum Thema Martin Gach – Fotografien Kunst und Kulturpolitik der DDR in Betrieben und Gesellschaft: Was Die Stadt Lüchow lädt Sie und Ihre war der “Bitterfelder Weg“, in TheFreunde herzlich zur Ausstellungs- orie und Praxis … gab es ihn auch eröffnung ein. in Havelberg? Mit einem Licht­ Freitag, 20. April 2018 um 19.30 Uhr bildervortrag ist der Künstler Heinz S. (Berlin) dieser Frage auf der Spur … “ Galerie Stadtinsel“, Lange Straße 36, Havelberg am 11.4.2018 um 18 Uhr, Eintritt frei Kulturprojekt Stadtinsel Havelberg e.V. | Lange Straße 10 | 39539 Havelberg

Das Projekt wird durch das Land Sachsen-Anhalt gefördert

Kontakt: Britta Lehmann Tel. 01733958902 | Anke Leonhardt Tel. 01795157792

Bild links unten: W. Womacka … Am Strand Bild Mitte unten: W. Neubert … Schachspieler

Mein Name ist Helga T Die Künstler des Vereins „Kulturprojekte Stadtinsel Havelberg e.V.“ erforschen die Geschichte eines Hauses und dessen Bewohner, und untersuchen ein Stück Kulturgeschichte der Zeit. In dem Haus Langestraße 10 in Havelberg befindet sich heute die Buchstation, sowie der Künstlerhof, der Künstlern Platz zum Arbeiten bietet. Mithilfe von Zeitzeugenberichten des Hauses, Fotos und Archivmaterial soll eine lebendige Ausstel-

Thomas Mann: Unordnung und frühes Leid (gekürzt) – Lesung und Vortrag über das Leben Thomas Manns von Anne WalkenhorstBraun Sonntag, 15. April 2018, um 17 Uhr Ort: Dorfgemeinschaftshaus, Pommoisseler Straße 17, 21369 Nahrendorf/OT Pommoissel Dauer: ca. 2 Stunden (plus Pause) Kostenbeitrag: 10 EUR p. P. Unordnung und frühes Leid zählte Thomas Mann zu seinen besten Erzählungen. Die Welt der Großen gerät durch die Wirren der politischen Gegebenheiten der Weimarer Republik in Unordnung, und in der Welt der Kleinen erzeugen emotionale Verwirrungen in einer zarten Kinderseele frühes Leid. Die betörende Schönheit der Sprache Thomas Manns und seine hohe Kunst der Komposition des Geschehens entfalten sich in dieser Geschichte in Gänze. In ihr finden sich tiefsinnige professorale Reflexionen, empathisches Mitleiden sowie scharfe, durchaus humoristische Charakterstudien. Herzlich laden wir Sie und Ihre Freunde zu diesem Spätnachmittag ein. Wegen der bereitzustellenden Sitzplätze: U.A.w.g. telefonisch unter 05855.9791969 oder per E-Mail unter hpbraun@atelierhpbraun.de – bitte bis zum 13. April 2018. Über Ihren Besuch würden wir uns sehr freuen. Nach der Veranstaltung besteht noch die Möglichkeit zum Gedankenaustausch.

kurz berichtet

Literatur am Sonntag

DER ELBLÄNDER

Tag- und Nachtfalter im Wendland

knapp

27


SOS-Talente-Festival

2018

Die Jugendseiten

am 8. Juni: Jetzt bewerben!

28

Wittenberge. Am 08. Juni steigt im Kultur-und Festspielhaus die diesjährige Auflage des beliebten SOS-Talente-Festivals. Noch ist also genug Zeit für die Proben, das Üben oder sich Texte einzuprägen bzw. eine Tanz-Choreographie zu erstellen. „Doch die Planungen laufen aktuell schon auf Hochtouren und nur die Teilnehmer machen dieses Event zu dem, was es ist“, so Mitorganisator Sven Wendelmuth vom SOS-Kinderforf. Deshalb sucht SOS in Kooperation mit dem Kultur-und Festspielhaus schon jetzt talentierte Kinder-, Jugendliche und junge Erwachsene bis 25 Jahren. Wer also talentiert ist, sei es im Bereich Musik, Tanz, Theater, Gesang, Comedy oder Artistik, sollte sich diesen Termin jetzt schon vormerken und vor allem: sich rechtzeitig anmelden. Es können sich Solisten, Bands, Chöre oder Gruppen bewerben. Die Anmeldefrist endet am 22. April.

„Wir sind wieder sehr gespannt auf die Anmeldungen von jungen Leuten aus der Region und darüber hinaus, die auf einer tollen Bühne, vor einem großen Publikum ihr Können zeigen wollen“, so Sven Wendelmuth. Neben Pokalen, Sachpreisen und Gutscheinen winkt dem Jury-Preisträger übrigens ein Auftritt auf dem Brandenburgtag in Wittenberge Ende August. Und das auf der Prignitz-Bühne am Kulturhaus. Den Anmeldebogen und weitere Informationen erhält man beispielsweise auf der Facebook-Seite www.facebook.com/sostalentefestival (eine Nachricht senden) oder per E-Mail an sven.wendelmuth@sos-kinderdorf.de FOTO: Die Gewinner des Vorjahres, der Chor der Elbtalgrundschule aus Bad Wilsnack. Foto: Marcus J. Peiffer


Kerstin Titho und Burkhard Fellner, Ranger in den UNESCO-Biosphärenreservaten Schaalsee und Flusslandschaft Elbe M-V freuen sich auf viele naturbegeisterte Kinder zum Umwelttag 2018 (D. Foitlänger)

In der Woche vom 28. Mai bis 1. Juni kann man in den beiden UNESCO-Biosphärenreservaten Schaalsee und Flusslandschaft Elbe M-V beispielsweise von Horst zu Horst wandern und dabei Wissenswertes über Störche erfahren, sich selbst zum AQUA-AGENTEN ausbilden lassen oder mit „Ede‘s Ökomobil“ seine Sinne für Unentdecktes am Wegesrand schärfen. Außerdem lässt sich die Elbe zu Wasser und an Land entdecken: Sowohl die Entstehungsgeschichte der Landschaft als auch ihre wertvolle Naturausstattung, die die Flusslandschaft so einzigartig macht, werden den Schülerinnen und Schülern von einem Ranger nahe gebracht. Die Anmeldung zu einer der vielfältigen Veranstaltungen, die bis auf die individuelle An- und Abreise übrigens kostenlos angeboten werden, ist noch bis zum 30. April unter www.umwelttag.de möglich.

Kartenvorverkauf: 06. 04. Grabower Lichterfest (am RiMfoMobil)) 29.04. Frühlingserwachen in + an der MoorScheune Boberow 11.05. Herrentagsparty an der MoorScheune Boberow 12.05. Krankenschwestern RockT-Festival (am RiMfoMobil) 08.+ 09.06. BOBEROW OPEN AIR oder in der Vorverkaufsstellen: (Siehe www.moorscheune.de)

Die Jugendseiten

Jetzt anmelden zum Umwelttag 2018!

Die Elbe erleben – zu Wasser und an Land: Am 30. Mai auf einer Schiffstour ab Dömitz im Rahmen des Umwelttages. Seit 2015 bieten auch die Nationalen Naturlandschaften in Mecklenburg-Vorpommern Klassenwanderungen und -ausflüge in die insgesamt 13 Nationalparks, Biosphärenreservate und Naturparks an. Rund 3.000 Kinder und Jugendliche sind dieser Einladung bereits gefolgt und begleiteten dabei erfahrene Ranger auf Entdeckungstouren in die heimische Natur, wo es viel zu erfahren und selbst zu erkunden gibt.

DER ELBLÄNDER

Natur macht Spaß!

29


Groß Krams

Redefin

Groß Krams

Ramm Loosen

das Elbland

1 Elbetouren 2 Frühlingszauber Pritzwalk 191

3 Schönhagener Mühle 4 Schloss Grube

1

5 Zelttanz Hohengrieben

17

6 Naturstein Goltz

191

216

Polz

Löcknitz

Quickborn

7 BiosphäreElbemarkt

Prisser

191

8 Elbdeich-Marathon

l

tze

e Je

Stoetze

195

Klein Heide Groß Heide

Elberadweg  Mühle  Schloss

Aussichtspunkt

Hünengrab  Sakralbau 

248

POI Burg

493 493

Rundlingsdörfer Wendland

Thurau

Rundlingsdörfer Prignitz

Köhlen Steine Schreyahn Luckau

71

Lom

248

Lichtenberg

et

Bergen an der Dumme

NEU

Puttball Schweskau Lemgow

Rebenstorf Je

Dorita´s Bistro & Partyservice

ze l

Dangenstorf

Lübbow

Klein Chüden

Brietz

Kaulitz Mechau

Jeebel

Ritze

Riebau

Binde

190

Chüden Groß Gerstedt

Ritzleben Kricheldorf Sienau

Schernika Klein Vissum Gartz Kassuhn S K

Pretzier

Buchwitz Königstedt

Brewitz

Dambeck 248

Rademin Mahlsdorf Benkendorf

Partyservice bis 50 Personen

71

Fleetmark

Liesten Depekolk

Büssen Lüge

ze et Je

Saalfeld

Sallenthin Jeggeleben

Mehmke

Jeetz Badel

Thüritz

5Hohengrieben

Güssefeld

Wüllmersen

Beetzendorf

Apenburg Cheinitz

Restaurant

Zethlingen

Brüchau

248

Kalbe/Milde

Kakerbeck

Neuendorf Lockstedt

Jeetze

tnaruatseR

Zierau

Winterfeld

39624 Kalbe/M. • Wernstedter Str. 22 an der Raiffeisen-Tankstelle 039080/728292 • 0151/43271522 tnaruatseR

DER ELBLÄNDER

Sc

Hohenkrug

zu erschwinglichen Preisen

30

Großwitzeetze

Volzendorf

Hoyersburg

Cheine Chüttlitz

Frühstück & Hausmannskost

244

Klötze

Inh: Sabine Ahlemann Zießau Nr. 5 (ehem. Bei Banni) 39619 Arendsee Tel. 039384 18 96 62 Mo.-So. 11-21.00 Uhr Dienstag Ruhetag

Schletau Schmarsau

Trabhun

Seebenau 71

 Montag - Freitag 7.00 -14.00 Uhr 

Restaurant

Marleben Klautze

Liepe

71

Brome

Schenkenhorst

248

244

Berge

188

…gutbürgerliche Küche Kaffee, Kuchen und Eis 244

188 … tierisch gute ideen für ihre werbung gibt es bei uns     fon 03395/30500 · mail@media-at-vice.de


14 198

Schwerin 36 km

Schwerin 49 km

Plau am See 17 km

5

Marnitz

Stepenitz

Drenkow

24

191

Grabow

Mönchs

19

Balow 24 5

103

14

4 Postlin

3

Karstädt

189 5

19

2 24

189 103 189

107

Quitzow

195

das elbland

Berge

Groß Warnow

Eldena

24

Lanz

5 103

107

n Ala

493

d

189 5

4 Bömenzien Drösede

103

107

6

Scharpenhufe

mitz

5

d

n Ala

Harpe

Jeggel Vielbaum Lindenberg

chrampe

Arendsee

Leppin

Tannenkrug

190

189

Höwisch Kläden

Neulingen

Priemern

Kraatz

Gehrhof Thielbeer

Kerkuhn

Bretsch

Rathsleben

Behrend

Dewitz

Heiligenfelde

SanneKerkuhn

ze

Gagel

Zühlen

Lückstädt Krevese

Kleinau Boock

Rossau

Kerkau

Schliecksdorf Zedau

Lohne Gladigau

Biese

Storbeck

Orpensdorf Schmersau Brunau

102

Polkem Kossebau

Plathe

107

Biese

au

Losse

Flessau

189

Hagenau Gülper See

Ballenstedt

Kleßener See

107

Kahrstedt

102

Möllenbeck Schornstedt

Schmoor

e

Hohenwulsch

Witzker See

Grassau Hohennauener See

Bismark 189

102 188

107 Wolzensee

188 188

188

8 188

188

Kloster Neuendorf

102

189

Brandenburg (Havel) 15 km 71

31

Pritzerber See

107 102


was, wann, wo?

L Musik  L Jugend  L Kultur  L Bildung  L Feste  L Sport  L Natur

Dauer-Veranstaltungen Museumsfabrik, bis Ausstellung: „Klimawechsel“ 1698 Pritzwalk 1.4. von Johannes Heisig Museum, bis Ausstellung: „Gesichert fürs Digitalzeitalter: 19348 Perleberg 2.4. Zerbrechliche Perleberger FotoHandwerksKunst“ Museum, bis Ausstellung: „Woher? Wohin? Geschichten vom 21337 Lüneburg 8.4. Weggehen und Ankommen im Raum Lüneburg“ Kreishaus, bis Ausstellung: „Der Wolf. Ein 29439 Lüchow 18.4. Wildtier kehrt zurück“ VERDO, bis Ausstellung: „Eine Reise in die 29456 Hitzacker 18.4. Welt der Formen und Farben“ Kreishaus, bis Ausstellung: „Küsten sind wir“ 29439 Lüchow 19.4. - Fotos von Jörg A. Fischer Rathaus, bis Ausstellung: „Blumen sind 19348 Perleberg 20.4. das Lächeln der Erde“ Zeughaus, Festung, bis Ausstellung: „Mensch und Biosphäre 19303 Dömitz 22.4. - gestern, heute, morgen“ Museum, bis Ausstellung: „Das geheime Spiel 29451 Dannenberg 24.4. der Dinge“, Martin Bäuml Kunsthaus, bis Ausstellung: „Graficus Ludens 29410 Salzwedel 29.4. - spielender Grafiker“ Bibliothek, bis Ausstellung: Friedensplakat-Malwettbewerb 29410 Salzwedel 30.4. – Kinder malen für „die Zukunft des Friedens“ Festung, bis Ausstellung: „Im Grunde - Die Erde liegt 19303 Dömitz 2.5. uns zu Füßen, denn wir stehen drauf!“ KUNSTkammer, bis Ausstellung: „Loveley Planet“ 29471 Gartow 13.5. – Jakob Ganslmeier Kreishaus, bis Ausstellung: „Der Wolf. Ein 29439 Lüchow 18.5. Wildtier kehrt zurück“ Museum, bis Ausstellung: „Roter Winkel. Politische Häftlinge 21337 Lüneburg 27.5. im Konzentrationslager Bergen-Belsen“ Danneil-Museum, bis Ausstellung: „Weinberg – 29410 Salzwedel 27.5. Wildschwein – Lutherbild“ Kulturtenne, bis Ausstellung: „Starke Frauen“ 29472 Damnatz 3.6. 19348 Perleberg

ab 14.4. ab 15.4. ab 20.4. ab 22.4.

DER ELBLÄNDER

Museum, 21337 Lüneburg Rathaus, 29439 Lüchow Kunstfleck, 21368 Dahlenburg Museum „Alte Burg“, 19322 Wittenberge Kultur- und Festspielhaus, 19322 Wittenberge Haus des Gastes, 19273 Neuhaus Naturum, 29473 Göhrde Nemitzer Heide, 29494 Trebel Wendlandtherme, 29471 Gartow Institut für Körperheilkunst, 8:00 29410 Salzwedel

32

Projekt Jugendhof Fotoausstellung: „Schönheit und Vielfalt der Insekten“ Fotoausstellung: „Tag- und Nachtfalter im Wendland“, Martin Gach Ausstellung „Louise Rösler - Malerin“ Ausstellung: „Archäologische Landschaften“ Ausstellung: „stadt / werke – eine Sicht von (dr)außen“ Ausstellung zum Fotowettbewerb 2017 „So schön ist unser Amt Neuhaus“ Wasseransichten im Naturum mit Dr. Bäuerle; Tel. 05855 9792423 jeden Mittwoch: Plan- und Kutschwagenfahrt durch die Nemitzer Heide jeden Donnerstag um 10:00 bzw. 18:30 Uhr: Aquagymnastik jeden Dienstag: Atem-Meditation

19322 Wittenberge

8:00 jeden Mittwoch und Freitag: Frischemarkt

29471 Gartow

8:00

jeden Freitag: Der kleine Gartower Wochenmarkt

Lotte Lehmann Akademie 9:00 jeden Donnerstag: Frauenfrühstück 19348 Perleberg Capio Elbe-Jeetzel-Klinik, jeden Donnerstag: Stillcafé (Mutter- u. 9:30 29451 Dannenberg Kind-Treff) mit Stillberatung Gänsebrunnen, jeden 2. Dienstag im Monat: 9:30 19348 Perleberg Aktivgruppe Demenz Reitsportanlage Vietze, 10:00 täglich: Pony Reiten (Führen) 29478 Höhbeck Schwedenschanze, jeden Mittwoch: Nordic-Walking für 10:00 29478 Höhbeck Jedermann/-frau und jedes Alter Institut für Körperheilkunst, 10:00 jeden Donnerstag: „Yoga für Frauen“ 29410 Salzwedel Altstadt jeden 1. Sonntag im Monat: Stadtführung 10:00 39624 Kalbe (Milde) durch Kalbe (Milde)- die Stadt der 100 Brücken Hotel Union Salzwedel, jeden 1. Sonntag im Monat: Frühstücks10:00 29410 Salzwedel & Mittagsbuffet bis 14 Uhr Alle Termine ohne Gewähr

Eselkoppel, 29494 Trebel Marktplatz, 39590 Tangermünde MehrGenerationenHaus, 29451 Dannenberg Spielzeugmuseum, 14728 Kleßen-Görne Gart. Seeterrassen, 29471 Gartow Mehrgenerationenhaus., 19348 Perleberg MehrGenerationenHaus, 29451 Dannenberg MehrGenerationenHaus, 29451 Dannenberg MehrGenerationenHaus, 29451 Dannenberg Kunsthaus, 19288 Salzwedel Café Friedenseck, 39624 Kalbe (Milde) VITALHOTEL Ambiente 19336 Bad Wilsnack Seeterrassen, 29471 Gartow Sporthalle, 21394 Kirchgellersen Haus des Gastes, 19273 Neuhaus Restaurant Schmokenberg, 39539 Havelberg 19273 Amt Neuhaus

11:00

täglich: Eselbegegnungen – geführte Wanderung durch die Nemitzer Heide

11:00 täglich: Stadtführung in Tangermünde jeden Dienstag: Kreatives Malen Zeichnen - Basteln für die Seele jeden zweiten Samstag im Monat: 11:00 Eisenbahnspieltag im Spielzeugmuseum 11:00

12:00 täglich: Schlemmer-Kutschfahrten 12:30 jeden Montag: Malgruppe „Kaleidoskop“ 13:30 jeden Montag: Kniffelrunde 13:30 jeden Dienstag: Spielenachmittag für Senioren jeden Donnerstag Spielenachmittag für Erwachsene jeden Dienstag bis Sonntag: Ausstellung 14:00 „Broken Brushes - Als die Pinsel zerbrachen “

13:30

14:00 jeden Freitag: Schaubacken 14:00 jeden Sonntag: Kaffeekränzchen 14:00 jeden Sonntag: Kaffeekutschfahrt 14:00 jeden Donnerstag: Gymnastik für Senioren jeden 1. Mittwoch im Monat: Spiele- und Skatnachmittag des Seniorenvereins Neuhaus jedes 1. Wochenende im Monat: 14:00 Kuchen- & Tortenzeit jeden zweiten Mittwoch im 14:00 Monat: Plattdeutsche Runde 14:00

Lotte Lehmann Akademie 14:30 jeden Mittwoch: MINTis Die jungen Forscher 19348 Perleberg Gemeindehaus, jeden Mittwoch: Kaffeestube – Klönen, 14:30 29493 Schnackenburg Spielen, Handarbeiten jeden Donnerstag: Jugend-Foto-Kurs 19348 Perleberg 15:00 - unterwegs in der Stadt Perleberg Kunstplatte, jeden Freitag: Kunstkoffer – Malen 15:00 39576 Stendal und Basteln für Kinder Nemitz, jeden Samstag: Führung „Zu 15:00 29494 Trebel Gast beim Heideschäfer“ MehrGenerationenHaus, 15:00 jeden Freitag: Gymnastik für Senioren 29451 Dannenberg Nemitzer Heide, jeden Samstag: Zu Gast beim 15:00 29494 Trebel Heideschäfer Werner Spielzeugmuseum, jeden ersten Mittwoch im Monat: 15:00 14728 Kleßen-Görne Seniorentag im Spielzeugmuseum Gasthaus Grote, jeden ersten Freitag im Monat: 15:00 21406 Barnstedt Seniorennachmittag; Seniorenkreis Barnstedt e.V. Rathaus, jeden zweiten Donnerstag im Monat: 15:00 19303 Dömitz Doemser Plattsnackers un Frünn e.V. DAS Paradies jeden 3. Mittwoch im Monat: Treffen 15:00 19348 Perleberg der „Leseratten“ in Perleberg DRK-Haus, jeden dritten Donnerstag im 15:00 21354 Bleckede Monat: Spiele-Nachmittag EKidZ, Jeden letzten Freitag im Monat: 15:00 16928 Pritzwalk „Waffel-Quatsch-Nachmittag“ Nemitzer Heide, jeden Mittwoch: Geführte Ausritte 15:30 29494 Trebel in die Nemitzer Heide MehrGenerationenHaus, jeden zweiten Dienstag: „Natur 15:30 29451 Dannenberg erleben“ für Kinder Museum Altes Wachhaus, 16:00 Führung zu der Wasserburg Kalbe (Milde) 39624 Kalbe (Milde) Mehrgenerationenhaus, jeden Dienstag: Nähwerkstatt & 16:00 19348 Perleberg Stoffbörse des MGH´s „Perle-Treff“ Altstadt jeden 3. Donnerstag im Monat: Stadtführung 16:00 39624 Kalbe (Milde) durch Kalbe (Milde)- die Stadt der 100 Brücken Groß Langerwisch, 17:00 Jeden Mittwoch: Bauch, Beine, Po mit Ilona 16928 Groß Pankow Landcafe Tiergarten, jeden letzten Donnerstag im Monat: Plattdüütscher 17:00 21407 Deutsch Evern Avend; Plattsnackers Düütsch Äwern MehrGenerationenHaus, 19:00 Trauerwerkstatt für Männer 29451 Dannenberg 19336 Bad Wilsnack

19:00 jeden Freitag: Tanzabend im Fairway 19


Osterfahrtage – Prignitzer Kleinbahnmuseum Lindenberg Eierausstellung im Natureum Ludwigslust Öffentliche Stadtführungen zu Ostern

19322 Wittenberge

Ostermarkt in Wittenberge

29451 Dannenberg

Ostermarkt in Dannenberg

Tiergarten, 39576 Stendal

Osterfest im Tiergarten

14715 Milower Land

Ostereiertrudeln auf dem Milower Berg (Drei Eichen)

Klein Warnow, 19357 Karstädt 14715 StechowFerchesar Gasthof Stumpf, 21409 Embsen St.-Johannis-Kirche, 5:00 29439 Lüchow Zum Alten Hafen, 10:00 14712 Rathenow Martinuskirche, 10:00 21407 Deutsch Evern Freilichtmuseum, 10:00 29413 Diesdorf Museum, 10:00 21337 Lüneburg Paul-Lincke-Platz, 10:00 19322 Wittenberge Landgasthaus Bauer, 11:00 19309 Lanz Rundlingsmuseum, 11:00 29482 Küsten artHotel Kiebitzberg, 12:00 39539 Havelberg Schloss Grube, 12:00 19336 Bad Wilsnack Rundling Satemin, 12:00 29439 Lüchow Groß Woltersdorf, 13:00 16928 Groß Pankow Schloss, 13:30 19288 Ludwigslust Gemeindehaus, 14:00 16945 Halenbeck Museum, 14:30 21337 Lüneburg Vogelberg, 14:30 14728 Rhinow Schloss, 15:00 19288 Ludwigslust Theater der Altmark, 15:00 39576 Stendal Elbdeich, 15:30 39615 Werben Parkplatz Nienwalder Weg 15:30 29471 Gartow Vogelschutzwarte, 17:00 14715 Nennhausen Vettin, 18:00 16928 Groß Pankow Kunsthof Dahrenstedt, 19:00 39576 Stendal Kulturverein Platenlaase, 20:15 29479 Jameln Club Hanseat, 21:00 29410 Salzwedel Reineckes Scheune 21:00 39624 Kalbe (Milde) Montag, 2. April 2018 Zum Alten Hafen, 14712 Rathenow Schloss, 19288 Ludwigslust

Eiertrudeln am Eier-Berg in Klein Warnow Osterfeuer in Stechow Leckere Ostermenüs Osternacht-Gottesdienst, mit Pastorin Anna Küster und Team Genießerbrunch am Ostersonntag Ostergottesdienst mit Taufen Ostern im Freilichtmuseum Osterralley Osterwanderung entlang der grünen Route – mit Osterüberraschung Osterbrunch – Familienfest Buntes Osterprogramm Leckere Osterkarte zum Fest Großes Osterbuffet Offenes Oster-Atelier – Aquarelle und Pastelle des Malers Helion Eiertrudeln im Waldlehrpark Öffentliche Familienführungen - „Das Leben der herzoglichen Familie“ Osterwanderung in Halenbeck Gedanken und Bilder zur Auferstehung – Themenführung Eiertrudeln in Rhinow „Vom Eise befreit sind Strom und Bäche...“ – Ein Osterspaziergang Puppenspiel: „Ein Schaf für‘s Leben“

DSK-Sporthalle, 9:00 Winterlaufserie Dahlenburger SK 21368 Dahlenburg St.-Johannis-Kirche, 10:00 Musikalischer Familiengottesdienst 29451 Dannenberg Schützenplatz, 10:00 Osterausritt 29471 Gartow Freilichtmuseum, 10:00 Ostermontag im Freilichtmuseum 29413 Diesdorf Grundschule, 10:00 Osterspaß in Balow 19300 Balow Museum, 10:00 Osterralley 21337 Lüneburg Elefantenhof Platschow, 11:00 Der Osterhase kommt 19372 Ziegendorf artHotel Kiebitzberg, 11:00 Ostermontags-Brunch 39539 Havelberg Gasthof Stumpf, 11:30 Oster-Brunch-Buffet 21409 Embsen Schloss Grube, 12:00 Kleines Osterbuffet 19336 Bad Wilsnack Rundling Satemin, Offenes Oster-Atelier – Aquarelle 12:00 29439 Lüchow und Pastelle des Malers Helion Theater der Altmark, 15:00 Puppenspiel: „Ein Schaf für‘s Leben“ 39576 Stendal Schloss, „Vom Eise befreit sind Strom und 15:00 19288 Ludwigslust Bäche...“ – Ein Osterspaziergang Vogelschutzwarte, 17:00 Hochzeitstanz der Großtrappen 14715 Nennhausen Dienstag, 3. April 2018 Freizeitzentrum „EFFI“, bis Osterferienprogramm im Freizeitzentrum „Effi“ 19348 Perleberg 6.4. Archäologisches Zentrum, Ferienkurs: Schmuck herstellen 13:00 29456 Hitzacker wie in der Bronzezeit MGH „Perle-Treff“, offene Gesprächsrunde – 16:00 19348 Perleberg ElternSchule Prignitz Museum, Vortrag: „Von der Wissenschaft 18:30 21337 Lüneburg in die Wirtschaft“ Café Schwedenschnauze, 19:30 Transmissionsmeditation – Gruppenmeditation 29478 Höhbeck Kulturverein Platenlaase, 19:30 Kino: „Im inneren Kreis“ 29479 Jameln Mittwoch, 4. April 2018 GSM-group, Vortrag: „Regeln – Grenzen 10:00 19322 Wittenberge Konsequenzen“ – ElternSchule Prignitz Schloss, „Tiere im Schloss“ –Öffentliche 13:30 19288 Ludwigslust Familienführung, Kinderführung Mehrgenerationenhaus., Vital- und Fitnesscoaching des 17:00 19348 Perleberg MGH´s „Perle-Treff“ Kulturhaus, „Mozart auf der Reise nach 19:00 39517 Tangerhütte Paris“ – Lesung mit Musik Ev. Grundschule, 19:00 Glaubenskurs im April 29410 Salzwedel Donnerstag, 5. April 2018 Ute Wegner, 16:00 Raum und Zeit für Trauer 29439 Lüchow Vogelschutzwarte, 17:00 Hochzeitstanz der Großtrappen 14715 Nennhausen Museum, 17:30 21337 Lüneburg postlab, 18:00 29439 Lüchow Freilichtmuseum, 18:00 29413 Diesdorf Museum „Alte Burg“, 19:00 19322 Wittenberge Kunsthof Dahrenstedt, 19:00 39576 Stendal Theater der Altmark, 19:30 39576 Stendal Kulturverein Platenlaase, 20:15 29479 Jameln Freitag, 6. April 2018 Musikschule, 29439 Lüchow

…lassen Sie sich überraschen! Objekt des Monats Wendland Einmaleins - ein Abend für Neu- und Altwendländer „Honig von eigenen Bienen – Imker werden!“ – Lehrgang für Einsteiger

Genießerbrunch am Ostermontag

19300 Grabow

Lichtfest in Grabow

Öffentliche Schlossführungen zu Ostern - Kunst und Wohnkultur Ende 18. Jh. I Anfang 19. Jh.

Marktplatz, 29439 Lüchow

13:00 Frühjahrsmarkt in Lüchow

Ostereiertrudeln auf dem Werbener Elbdeich Fahrt zum Staatstheater Schwerin – Guiseppe Verdis „Othello“ Hochzeitstanz der Großtrappen Osterfeuer am Dorfgemeinschaftshaus Lesung: „Was willst Du mit dem Dolche, Sprich!“ Kino: „Maudie“ Konzert: BLOSSOM 6 + Support Ostertanz in Brunau

Vortrag: „Menschen und Landschaft Balladenabend: „Was wolltest du mit dem Dolche, sprich!“ Theater: „Von einem, der auszog…“ Kino: „Three billboards outside Ebbing, Missouri“

DER ELBLÄNDER

Sonntag, 1. April 2018 Lindenberg, bis 16928 Groß Pankow 2.4. bis Natureum, 2.4. 19288 Ludwigslust Altstadt, 39576 Stendal

was, wann, wo?

L Musik  L Jugend  L Kultur  L Bildung  L Feste  L Sport  L Natur

Musizierwochenende der Musikschule Lüchow-Dannenberg – Cellisten

33


was, wann, wo?

L Musik  L Jugend  L Kultur  L Bildung  L Feste  L Sport  L Natur

Elbholzallee, 15:00 29471 Gartow Vogelschutzwarte, 17:00 14715 Nennhausen MoorScheune, 18:00 19357 Boberow Kulturtenne, 19:00 29472 Damnatz Kunsthaus, 19:30 29410 Salzwedel Theater der Altmark, 19:30 39576 Stendal Kulturverein Platenlaase, 19:30 29479 Jameln Kulturverein Platenlaase, 19:30 29479 Jameln Gemeindehaus, 19:30 19336 Bad Wilsnack Theater Bleckede, 20:00 21354 Bleckede Kulturverein Platenlaase, 20:00 29479 Jameln Raum 2, 22:00 29451 Dannenberg Samstag, 7. April 2018 Musikschule, 29439 Lüchow 29439 Lüchow

DER ELBLÄNDER

Sanddorn-Apfelscheune, 19288 Ludwigslust Marktplatz, 29471 Gartow Reitplatz Ullrich, 14728 Rhinow Sportplatz Letzlingen, 39638 Gardelegen Landhaus Bürgerholz, 29410 Salzwedel Künstlerstadt Kalbe e. V., 39624 Kalbe (Milde) Kreativhof Kunrau, 38486 Klötze Innenstadt, 19322 Wittenberge Archäologisches Zentrum, 29456 Hitzacker ESV-Sportanlage, 19322 Wittenberge Museum, 21337 Lüneburg Theater der Altmark, 39576 Stendal Kultur- und Festspielhaus, 19322 Wittenberge Theater der Altmark, 39576 Stendal Theater der Altmark, 39576 Stendal Hofstelle Flammer, 29482 Küsten

34

29451 Dannenberg

Führung durchs Ruheforst Hochzeitstanz der Großtrappen MoorScheune on Tour – Lichterfest in Grabow Konzert und Vortrag: „TORII: Wanderer zwischen den Welten“ Hinrich Alpers - Meisterkonzert Schumann, Beethoven, Ravel »Einige Dinge, die ich über meine Frau weiß«, Wladimir Kaminer Infoveranstaltung: „Kein Schlußstrich - Aktuelles zum NSU“ Doppelkopfturnier Spieleabend im Gemeindehaus Bad Wilsnack Theater: „Die Odyssee“ Kino: „Three billboards outside Ebbing, Missouri“ Konzert: MOLE & SHITSHIFTER Musizierwochenende der Musikschule Lüchow-Dannenberg – Cellisten Frühjahrserwachen in Lüchow mit Weidenmarkt und Shopping

9:00 18. Hoffest der Sanddorn-Apfelscheune 9:00 Führung „Was singt denn da?“ 9:00 Reitertag in Rhinow

9:35 28. Kaisersteinlauf Letzlingen 10:00 Wanderung: Frühblüher im Bürgerholz 10:15 Workshop: „Potentiale wecken“ 11:00 Staudenbörse – „Garten bunt, Biene gesund“ 11:00

Frühlingserwachen in Wittenberge & 150 Jahre „Freiwillige Feuerwehr Wittenberge“

11:30 Enthüllung des Bronze-Zwergs „Bronzelus“

Sonntag, 8. April 2018 Musikschule, 29439 Lüchow Michael Ilg, 11:00 14715 Havelaue Rundlingsmuseum, 11:00 29482 Küsten 29439 Lüchow

21379 Echem 13:00 18. Radtourenfahren 14:00

Handwerk in der Jungsteinzeit – Bohren und Mahlen selbst erproben

14:00 Kinderfest im Theater der Altmark 14:00 Musikalischer Frühling in der Elbtalaue

17:00 Theater: „Ein Känguru wie du“ 18:00 Theater: „Verbrennungen“ 18:00

Konzert: „AusSichten - Musik der Gegenwart in Tolstefanz“

18:00 Konzert – Kulturring Dannenberg

Kulturzentrum, Clubkonzert: KARUSSELL- die 19:30 14712 Rathenow Band der Generationen Villa am See, 19:30 Schubert Liederabend 14727 Premnitz Rumpelscheune, 20:00 Konzert: Kat Baloun & Nina Davis 19348 Berge Kulturverein Platenlaase, 20:00 Theater: „Frisch gerissen“ 29479 Jameln Theater Bleckede, 20:00 Theater: „Die Odyssee“ 21354 Bleckede Kulturverein Platenlaase, Party – T(RANCE)NT – „Schrödingers 22:00 29479 Jameln Katze“ präsentiert Elektro Club Hanseat, 22:30 Die letzte Electronic Attack 29410 Salzwedel Alle Termine ohne Gewähr

Wildpflanzen-Radtour

Mitmachprogramm: Tipis und Zäune aus Weiden bauen Frühjahrserwachen in Lüchow – 12:00 Frühschoppen und viele Aktionen

Kulturhaus, 14:00 16928 Pritzwalk Museum, 14:30 21337 Lüneburg Rathaus, 15:00 19303 Dömitz Theater der Altmark, 15:00 39576 Stendal Musikschule, 15:30 29439 Lüchow Marionettentheater, 16:00 29451 Dannenberg Vogelschutzwarte, 17:00 14715 Nennhausen Schulzentrum, 17:00 21379 Scharnebeck Kultur- u. Festspielhaus, 19:00 19322 Wittenberge Hotel Ratsstuben 19:00 39624 Kalbe (Milde) Clenzer Culturladen, 20:00 29459 Clenze Kulturverein Platenlaase, 20:15 29479 Jameln Montag, 9. April 2018 Gemeindehaus, 14:00 19336 Bad Wilsnack Theater der Altmark, 39576 Stendal ISUV, 39116 Magdeburg Kita „Villa Märchenland“, 19348 Perleberg Ratskeller, 29439 Lüchow Kulturverein Platenlaase, 29479 Jameln

Musizierwochenende der Musikschule Lüchow-Dannenberg – Cellisten

Tanztee Vortrag: „Gesunde Salze – Mineralstoffe in Ernährung und medizinischer Anwendung“ Kindertheater “Ich will eine Katze!” Märchencafé: „Das Wirtshaus ‚Zum Weidenbusch‘“ Abschlusskonzert des Celloorchesters nach Probewochenende Marionettentheater: „Wind in den Weiden“ Hochzeitstanz der Großtrappen Show: „Viva la Diva“ Konzert: Klassik bei Kerzenschein Kabarett: „Wäre es nicht schön?“ – die HengstmannBrüder Konzert: Harfenfest Kino: „Three billboards outside Ebbing, Missouri“ Handarbeitskurs

18:00 Theater: „Verbrennungen“ Vortrag: Zusammenleben ohne Trauschein oder besser heiraten? Vortrag: „Hauen, Beißen, Lügen“ 19:00 – ElternSchule Prignitz

18:30

19:00 Philatelie - Wissen zum Briefmarkensammeln 19:30

Kino: „Three billboards outside Ebbing, Missouri“ – OmU

20:00 Yoga Kurs beim FC Echem

Dienstag, 10. April 2018 Busbahnhof Neuhaus, 13:00 Fahrt von Neuhaus nach Bad Bevensen 19273 Amt Neuhaus Museum, Vortrag: „Medien und Flucht 18:30 21337 Lüneburg in Bildungskontexten“ 19288 Ludwigslust

18:30 Vortrag: „Lyrik und Musik“

Kulturverein Platenlaase, 19:00 Kino: „Innsaei – Die Kraft der Intuition“ 29479 Jameln Theatercafé , Die »offene Bühne« der 20:00 39576 Stendal Musikerfabrik Frank Wedel Mittwoch, 11. April 2018 Kulturhaus, Seniorenkino – „Wenn wir alle 13:30 16928 Pritzwalk zusammenziehen?“ (Komödie) Kulturzentrum, Konzert: „Pippi and the 50‘s Boy“14:00 14712 Rathenow Musik der 50er und 60er Jahre 19300 Balow Zum Alten Hafen, 14712 Rathenow Hort, 16928 Groß Pankow ISUV, 39116 Magdeburg Ev. Grundschule, 29410 Salzwedel

14:00 Frühlingsfest der VS Balow

17:00 Kultur am Alten Hafen Vortrag: „Sexuelle Aufklärung – vom Vorschulalter bis in die Pubertät“ – ElternSchule Prignitz Info-Treff für Trennungs- und Scheidungsbetroffene 18:30 sowie für Getrennterziehende

18:00

19:00 Glaubenskurs im April

Donnerstag, 12 . April 2018 Mehrgenerationenhaus., Sprechstunde des Seniorenbeirats 11:00 19348 Perleberg im MGH „Perle-Treff“ Immer aktuell im Internet! www.der-elbländer.de


Open Space of Healing „Wings of Compassion“ Vortrag: Informationen und Tipps zum Unterhalt bei Trennung und Scheidung Benefizkonzert mit dem Heeresmusikkorps Neubrandenburg Schauspieler unplugged Kino: „Der seidene Faden“

Frühlingszauber im Schloss Ludwigslust offene Gesprächsrunde für Eltern von Krabbelkindern Workshop Vorlesepaten

Alte Mühle, 15:30 Biberburgenfest 14712 Rathenow Vogelschutzwarte, 17:00 Hochzeitstanz der Großtrappen 14715 Nennhausen Freilichtmuseum, Aktiv im Museum – Frühlingskräuter – 17:00 29413 Diesdorf mit Kräuterexpertin Irmgard Pantel Musikschule, „Inka“-Präsentation – Instrumentenkarussell 17:00 29439 Lüchow der 1. Klassen der Musikschule Stadthalle, 18:00 Young Style Party 19288 Ludwigslust Jugendhof, 18:00 Jugendhof – Eröffnung der Veranstaltungsreihe 19348 Perleberg Kulturverein Platenlaase, 19:00 Musikwohnzimmer 29479 Jameln Hotel Alte Post, Kulinarischer Freitag mit 19:00 29451 Dannenberg Wechselnden Programm Clenzer Culturladen, 20:00 Lesung: Lüül: Und ich folge meiner Spur 29459 Clenze Kulturverein Platenlaase, 20:15 Kino: „Der seidene Faden“ 29479 Jameln Sternenblick Parey, 21:30 Erlebnis Dunkelheit 14715 Parey Samstag, 14. April 2018 Flugplatz, Flohmarkt in Stendal 39576 Stendal Zum Alten Hafen, Genießerreise durchs Havelland 14712 Rathenow Fischerei Schröder, Erlebnisfischen auf dem Gülper See 14715 Strodehne Dorfanger Hohennauen, 9:00 Frühjahrputz in Hohennauen 14715 Seeblick An den Speichern, 9:00 Flohmarkt in Wittenberge 19322 Wittenberge Bad Wilsnack, 9:00 Frühlingsfest in Bad Wilsnack 19336 Bad Wilsnack Imbiss am See, 10:00 Naturführung für Einsteiger 29471 Gartow Grundschule Pretzier, 10:00 Briefmarkentauschtag und Bewertung 29410 Salzwedel Bibliothek, 29410 Salzwedel Bibliothek, 39606 Osterburg St.Marien-Kirche, 19273 Amt Neuhaus Sportplatz, 21379 Scharnebeck EinFlussReich, 19258 Boizenburg Feuerlöschteich Seebenau 29410 Salzwedel Freilichtmuseum, 29413 Diesdorf NaturparkZentrum, 14715 Milow VERDO, 29456 Hitzacker artHotel Kiebitzberg, 39539 Havelberg Gemeindehaus, 19336 Bad Wilsnack

10:00 2. Papa-Kind-Tag in der Bibliothek Salzwedel 10:00 Bibliotheksoffener Samstag Rund ums Kind – Frühlingsmarkt für Babyund Kinderkleidung, Spielsachen, Bücher... Boßelwanderung mit dem DRK 11:00 Ortsverein Scharnebeck Rullstorf Die Junior-Ranger erzählen – EinFlussReich 13:00 und Vierwald bei Boizenburg 11:00

14:00 Spechtwanderung im Seebenauer Holz

14:00 Aktiv im Museum – Ein Topf für alle Fälle … Das Haveldorf Milow und sein Milchkönig! – geführter Rundgang Vortrag: „Unsere Stimme - Spiegel der 15:00 Persönlichkeit und therapeutiches Medium“ Peter und der Wolf – Ein 15:30 musikalisches Märchen Kino in der Kirche: „Blind 19:00 Side - Die große Chance“

14:00

Salzkirche, 19:00 Konzert: Robbie Doyle- Irish Folk 39590 Tangermünde Kulturtenne, 19:00 Konzert: „Menschen leben“ – Barth | Roemer 29472 Damnatz Schloss Grube, 19:30 Konzert: „Diary of a Traveller“ 19336 Bad Wilsnack Martins Musiccafe, 20:00 Konzert: Billbrook Bluesband 19303 Dömitz Kultur- u. Festspielhaus, 20:00 Große Oldieparty 19322 Wittenberge Schlosskeller Kunrau, 20:00 Die große Schlagerparty mit Francine D. 38486 Klötze Ohmsches Haus, 20:00 Konzert: EinSichten - Coriolis-Trio 29451 Dannenberg Hella‘s Theaterclub, 20:00 Konzert: „Liebe und besondere Momente“ 29451 Dannenberg Katharinenkirche, „Maaarten“ – Gisela May zwischen 20:00 39576 Stendal Kunst, Kultur und Käsekuchen Kulturverein Platenlaase, 20:15 Kino: „Der seidene Faden“ 29479 Jameln Club Hanseat, 21:00 Offene Bühne 29410 Salzwedel Kulturverein Platenlaase, 21:00 Konzert: Ema Yarzulo 29479 Jameln Sonntag, 15. April 2018 Klötzer Forst - Zartau Tag des Baumes 38486 Klötze Rundlingsmuseum, Antikmarkt für Bücher, Bilder, Noten, Figuren 29482 Küsten Flugplatz, Flohmarkt in Stendal 39576 Stendal Gut Zichtau, Konzert: Schuberts „Forellenquintett“ 39638 Gardelegen – im Rahmen der Altmark Festspiele Dorfkirche Ferchesar, Frühlingskonzert 14715 Stechow-Ferchesar Storchenbegrüßungsspaziergang 39615 Werben mit Michael Tillmann 21368 Dahlenburg6:00 34. Oldtimertreffen Ellringen Kulturzentrum, Frühschoppenkonzert mit dem 10:00 14712 Rathenow Blasorchester Premnitz e.V. Rundlingsmuseum, Mitmachprogramm: Tipis und 11:00 29482 Küsten Zäune aus Weiden bauen Dorfplatz Lübeln, 11:00 Flohmarkt in Lübeln 29482 Küsten Freilichtmuseum, 13:00 Lebendige Geschichte – Bockwindmühle 29413 Diesdorf Frauenchor 1982 Klötze 14:00 Frühlingssingen 38486 Klötze Museum, 14:30 Stadtarchäologie von A bis Z – Themenführung 21337 Lüneburg Glaisin, Plattdütsch tau´n Hoegen un Besinnen – 15:00 19288 Ludwigslust Programm der Kloensnacker Rostocker Soeben Theater der Altmark, Wörterwelten: „Der Bärbeiß 15:00 39576 Stendal Schrecklich gut gelaunt“ Gut Zichtau, 16:00 Altmark Festspiele – Forellenquintett 39638 Gardelegen Museum, 16:00 Vortrag „Schönheit und Vielfalt der Insekten“ 21337 Lüneburg Vogelschutzwarte, 17:00 Hochzeitstanz der Großtrappen 14715 Nennhausen Rundlingsmuseum, 17:00 Konzert des Elm Saxophon Quartetts 29482 Küsten Dom St. Nicolaus, „Spirit of the Dom“ – Konzert des 17:00 39576 Stendal Jugendchores der Domkantorei Stendal Pommoissel, Vortrag: “Thomas Mann: Unordnung 17:00 21369 Nahrendorf und frühes Leid (gekürzt)“ Theater der Altmark, 18:00 Theater: „Antigone“ 39576 Stendal Hofstelle Flammer, Konzert: AusSichten - Musik der 18:00 29482 Küsten Gegenwart in Tolstefanz – Coriolis-Trio Kulturverein Platenlaase, 20:15 Kino: „Der seidene Faden“ 29479 Jameln Montag, 16. April 2018 Bibliothek, 18:30 Lesung: „Prager Frühling“ 29410 Salzwedel

DER ELBLÄNDER

Sachahaus, 18:00 29462 Wustrow Rosen-Gesundheitscenter, 18:00 39638 Gardelegen Stadthalle, 19:00 19288 Ludwigslust Theater der Altmark, 20:00 39576 Stendal Kulturverein Platenlaase, 20:15 29479 Jameln Freitag, 13. April 2018 Schloss, bis 19288 Ludwigslust 15.4. JNBW, 10:00 19348 Perleberg Zebef e.V., 10:00 19288 Ludwigslust

was, wann, wo?

L Musik  L Jugend  L Kultur  L Bildung  L Feste  L Sport  L Natur

Kulturhaus, 29410 Salzwedel

35

19:30 Dan Sperry: The Strange Magic Tour


L Musik  L Jugend  L Kultur  L Bildung  L Feste  L Sport  L Natur

Dienstag, 17. April 2018 KUK, 9:00 Generationen in Bewegung 19300 Balow Alte Kapelle Vietze, Blaue Stunde: „Alles aus Liebe, sonst geht 18:00 29478 Höhbeck die Welt unter“ – Christiane Raeder Kleine Markthalle 18:00 Karaokeabend 39576 Stendal

DER ELBLÄNDER

was, wann, wo?

19288 Ludwigslust

36

18:30 Vortrag: „Lyrik und Musik“

Museum, Vortrag: „Unnachhaltiger Konsum 18:30 21337 Lüneburg trotz nachhaltiger Werte?“ Museum, Vortrag: „Das große Insektensterben 19:30 21337 Lüneburg und seine Ursachen “ Natureum, Vortrag: „Spurenfossilien – Spuren 18:30 19288 Ludwigslust im Sand der Geschichte“ Mittwoch, 18. April 2018 Kulturhaus, bis Kinotage der Stadtwerke Pritzwalk 16928 Pritzwalk 21.4. 19288 Ludwigslust

bis Circus Danny Busch 22.4.

Theater der Altmark, 7:00 „Nur Kinder, Küche, Kirche“ 39576 Stendal Projekt TANDEM, Vortrag: „Humor & Ironie im 10:00 16928 Pritzwalk Erziehungsalltag“ – ElternSchule Prignitz Theater der Altmark, 10:00 Theater: „Leonce und Lena“ 39576 Stendal Langobardenwerkstatt, Lehrerfortbildung MuseumAktiv 15:00 39624 Kalbe (Milde) Langobardenwerkstatt Zethlingen Danneil-Museum, Vortrag: “Die Dicke Bertha in 19:00 29410 Salzwedel der Schlacht von Verdun“ Schloss, Vortrag: „Aus dem Rahmen gefallen?!“ – Herstellung 19:00 19288 Ludwigslust und Restaurierung historischer Bilderrahmen Ev. Grundschule, 19:00 Glaubenskurs im April 29410 Salzwedel Kulturverein Platenlaase, Info-Veranstaltung und Planung von Soli19:30 29479 Jameln Aktionen – Solidaritätskomitee Bure Museum, Vortrag: „Neues zu den beiden 19:30 21337 Lüneburg Elbdurchstichen unterhalb von Bleckede “ Donnerstag, 19. April 2018 Vogelschutzwarte, 17:00 Hochzeitstanz der Großtrappen 14715 Nennhausen Freizeitzentrum „Effi“, Vortrag: „Ethik - das Handeln mit guten 19:00 19348 Perleberg und schlechten Informationen“ Kita „Buchstabenzwerge“, Vortrag: „Regeln-Grenzen-Konsequenzen“ 19:30 19357 Karstädt – ElternSchule Prignitz Villa am See, 19:30 Konrad Adenauer - Vortrag und Diskussion 14727 Premnitz Museum, 19:30 Vortrag: „Unsere Wildbienen“ 21337 Lüneburg Theater der Altmark, 19:30 6. Sinfoniekonzert: „Wiedersehen mit Yuri“ 39576 Stendal Kulturzentrum, 19:30 Show: Zauber der Travestie 14712 Rathenow Kirche St. Mariä, 20:00 Konzert: „O schöne Nacht“ 19273 Amt Neuhaus VERDO, Konzert: The Big Chris Barber 20:00 29456 Hitzacke Band - JAZZ GALA 2018 Kulturverein Platenlaase, 20:15 Kino: „Das schweigende Klassenzimmer“ 29479 Jameln Freitag, 20. April 2018 Kulturhaus, Bowlingturnier der Stadtwerke Pritzwalk 16928 Pritzwalk Marktplatz 25 Jahre Salzwedeler Bücherbus! 9:30 29410 Salzwedel – Jubiläumsprogramm Vogelschutzwarte, 17:00 Hochzeitstanz der Großtrappen 14715 Nennhausen Elbenauschule (Küche), 18:00 Kurs: „Kocherlebnisse mit dem Thermomix“ 29471 Gartow Schloß-Café, „Frühlingsklänge“ – Musikalisch18:00 19288 Ludwigslust kulinarischer Abend mit Musica Mia Musikschule, 19:00 Schülerkonzert 29439 Lüchow VITALHOTEL ambient, 19:00 Neonparty 19336 Bad Wilsnack Hotel Schwarzer Adler, Das Original Krimidinner: Die 19:00 39576 Stendal Jagd vom schwarzen Moor Immer aktuell im Internet! www.der-elbländer.de

Theater der Altmark, 19:30 Theater: „Ein Känguru wie du“ 39576 Stendal Heimatverein Quarnebeck 19:30 Kabarett: Reiner Kröhnert XXL 38486 Klötze Kultur- u. Festspielhaus, Comedy: Caveman – „Du 20:00 19322 Wittenberge sammeln. Ich jagen!“ Wendlandtherme, 20:00 Mitternachtssauna 29471 Gartow Clenzer Culturladen, Reisebericht„Ich lieg dann 20:00 29459 Clenze mal los“ – Tomte Parker Kulturverein Platenlaase, 20:15 Kino: „Das schweigende Klassenzimmer“ 29479 Jameln Samstag, 21. April 2018 Zollchow, Frühjahrsputz in Zollchow 14715 Milower Land Friedhof, Nausdorf, 6:30 Rangertour: „Zum Singflug der Heidelerche“ 19309 Lenzen Gärtnerei Blumenthal, 16949 Putlitz Naturstein Goltz, 39615 Geestgottberg Kavaliershaus Krumke, 39606 Osterburg Marion Werner, 14715 Strodehne NABU-Naturgarten, 29471 Gartow Elbholzallee, 29471 Gartow Musikschule, 29439 Lüchow Innenstadt, 16928 Pritzwalk Kultur- u. Festspielhaus, 19322 Wittenberge Wolfshagen, 19348 Groß Pankow Stadthalle, 19288 Ludwigslust Marionettentheater, 29451 Dannenberg Schloss Nennhausen, 14715 Nennhausen Museum, 21337 Lüneburg Bismarckturm, 14712 Rathenow Kreistagssaal, 19288 Ludwigslust Schloss, 16945 Meyenburg Kulturtenne, 29472 Damnatz Theater der Altmark, 39576 Stendal Clubhaus der Vereine, 16945 Meyenburg Zeetzer Mühle, 29487 Luckau Kulturverein Platenlaase, 29479 Jameln Club Hanseat, 29410 Salzwedel

9:00 Tag der offenen Gärtnerei in Putlitz 9:00 Natusteinausstellung bei Naturstein Goltz 10:00

„Zahl – Glaube – Architektur“ – Besondere Sonnenaufgänge

10:00 Wildpflanzenführung in Strodehne 10:00 NABU-Gartentreff

11:00 Führung durchs Ruheforst (auch 14:00

„Ein Haus voll Musik“ – Tag der offenen Tür in der Musikschule Lüchow-Dannenberg

14:00 Musikalischer Frühling in Pritzwalk 15:00 Shantychortreffen 15:00

Konzertreihe der Stiftung Schlösser und Gärten im Schlossmuseum Wolfshagen

15:30 Chorkonzert

16:00 Marionettentheater: „Hinze und der Zauberer“ 18. Havelländische Musikfestspiele 2018 Klarinettensonaten auf Schloss Nennhausen Konzert: „Märchen und Träume 16:00 – Texte und Lieder“ 16:00

17:00 Vogelstimmenführung mit der Naturwacht 18:00

„Das ungespielte Konzert“ – Klavierabend zum Gedenken an Karlrobert Kreiten

19:00 Duo PianLOLA Tango 19:00

Amore, amore – Lesung italienischer Literatur, Mario di Leo & Reinhold Joppich

19:30 Theater: „Fabian“ 20:00 Sängerball 20:00

Konzert: Thomas Breckheimer (Harfe) und Elke Martens (Flöte)

20:15 Kino: „Das schweigende Klassenzimmer“

21:00 Konzert: KRÄHE

Kulturverein Platenlaase, 22:00 Party – Gabi legt auf 29479 Jameln Sonntag, 22. April 2018 See, Nordufer, Flohmarkt in Gartow 29471 Gartow Zebef e.V., 9:00 Kinderkleiderbörse 19288 Ludwigslust Hafenpromenade, 9:45 Elbdeichmarathon 39590 Tangermünde Gärtnerei Blumenthal, 10:00 Tag der offenen Gärtnerei in Putlitz 16949 Putlitz Freilichtmuseum, archaikon – Handwerkertreffen 10:00 29413 Diesdorf im Freilichtmuseum Diesdorf Alle Termine ohne Gewähr


L Musik  L Jugend  L Kultur  L Bildung  L Feste  L Sport  L Natur

19288 Ludwigslust

18:30 Vortrag: „Lyrik und Musik“

Museum, Vortrag: „Die Leuphana Universität Lüneburg 18:30 21337 Lüneburg als Ort geschichtlicher Besinnung“ Museum, Vortrag: „Naturnahe Gärten – Was 19:30 21337 Lüneburg kann ich selbst für Insekten tun?“ Theater der Altmark, 19:30 Poetry Slam 39576 Stendal Mittwoch, 25. April 2018 Kulturhausplatz Kalbe „Blickpunkt Auge“ – Beratungsmobil 10:00 39624 Kalbe (Milde) für Blinde und Sehbehinderte Kita „Spatzennest“, Vortrag: „Die ‚Kunst‘, konsequent 18:00 16928 Groß Pankow zu sein“ – ElternSchule Prignitz Ev. Grundschule, 19:00 Glaubenskurs im April 29410 Salzwedel Kulturzentrum, 19:30 Kabarett: „Wäre es nicht schön ...?“ 14712 Rathenow Donnerstag, 26. April 2018 Gasthaus Kruse, 14:30 Modenschau – Landfrauenverein Lüneburg 21409 Embsen/Oerzen Parkplatz Nienwalder Weg Fahrt zum Staatstheater Schwerin 17:00 29471 Gartow – „Endstation Sehnsucht“ Kunsthof Dahrenstedt, 19:00 Konzert: Markus Segschneider: Hands at work 39576 Stendal Museum, Vortrag: „Martins bunte Welt 19:30 21337 Lüneburg der Tag- und Nachtfalter“ Theater der Altmark, 19:30 Theater: „Von einem, der auszog…“ 39576 Stendal

Inh. Karola Marquardt

Mai – September Montag bis Sonntag 10 – 17 Uhr

Start in die Sommerblumensaison Maibaumaufstellen in Balow Maibaumaufstellen in Perleberg Maibaumfest in Wittenberge Gärtnerei Klaucke Langer Tag der Prignitzbibliotheken Oldtimertreffen in Streese

Alle Termine ohne Gewähr

Dreyer April Montag geschlossen Dienstag bis Sonntag 10 – 16 Uhr

Frühlingsfest der Schausteller

Hohengrieben, 20:00 Zelttanz in Hohengrieben (bis zum 29. April) 29413 Mehmke Samstag, 28. April 2018 Streese, 6:00 Oldtimertreffen mit Teilemarkt in Streese 16928 Pritzwalk Dorfplatz Postlin, 5. Maibaum aufstellen in Postlin 19357 Karstädt Tangendorf, Maibaumaufstellung in Tangendorf 19348 Groß Pankow M&A Grünwelt, 8:00 Tag der offenen Tür bei M&A Grünwelt Lüchow 29439 Lüchow Die Prignitz radelt an und „Der Prignitzer“ 19322 Wittenberge 8:30 feiert 125-jähriges Jubiläum Gärtnerei Klaucke, 8:30 Start in die Sommerblumensaison 29462 Wustrow Judenhof, 19:00 „Scholem Alejchem – Roman einer Jugend“ 19348 Perleberg artHotel Kiebitzberg, „Im Glanz der Vergeblichkeit - vergnügte 20:00 39539 Havelberg Elegien“ – Sebastian Krämer MoorScheune, 8 Jahre! MoorScheune in 10:00 19357 Boberow Boberow feiert ihr Bestehen Festung, BiosphäreElbeMarkt – im Frühling 11:00 19303 Dömitz (14.00 Uhr Eröffnung Marunde-Ausstellung) Kultur- u. Festspielhaus, 16:00 Zauber der Operette 19322 Wittenberge Montag, 30. April 2018 Miesterhorst Schallmeienumzug mit Maifeuer 39649 Gardelegen Vieritz, Maibaum aufstellen in Vieritz 14715 Milower Land 14715 Nennhausen 17:00 Maibaumaufstellen in Bamme OT Bamme Dalllmin, Maibaum aufstellen 18:00 19357 Karstädt Dorfgemeinschaftshaus Dallmin Sportplatz, Liepe, 19:00 Tanz in den Mai in Liepe 14715 Nennhausen Sportgelände, 19:00 Feuer und Tanz in den Mai in Groß Pankow 19348 Groß Pankow historischer Stadtkern, 20:00 Perleberger Kneipennacht – mit Livemusik 19348 Perleberg

Ölmanufaktur

29493 Schnackenburg Fischerhaus / Am Markt Telefon 05840-294 oder 210

Kino: „Vor uns das Meer“

was, wann, wo?

Kulturverein Platenlaase, 20:15 29479 Jameln Freitag, 27. April 2018 Schützenplatz, 39576 Stendal Gärtnerei Klaucke, 8:30 29462 Wustrow KUK, 9:30 19300 Balow Großer Markt, 9:30 19348 Perleberg Kultur- u. Festspielhaus, 9:30 19322 Wittenberge Bibliothek, 10:00 19322 Wittenberge Streese, 15:00 16928 Pritzwalk

Speiseöle aus eigener Herstellung frisch, naturbelassen, ungefiltert Elbstraße 7 29493 Schnackenburg Telefon 05840 / 98 93 67 Fax 05840 / 98 93 68

Hafencafé „Felicitas“

Kaffeegarten & Gartenrestaurant

Alandstraße 9 29493 Schnackenburg Telefon und Fax 0 58 40 / 12 59

DER ELBLÄNDER

21481 Lauenburg Elbe/ 11:00 6. Kurs-Elbe Tag 21522 Hohnstorf (Elbe) Hotel „Deutsches Haus“, 14:00 Frühlingssingen 39615 Werben Optik-Park, 14:00 Frühlingserwachen 14712 Rathenow Museum, „Wenn jemand eine Reise 14:30 21337 Lüneburg tut…“ –Themenführung Vogelschutzwarte, 17:00 Hochzeitstanz der Großtrappen 14715 Nennhausen Theater der Altmark, 18:00 Theater: „Das Original“ 39576 Stendal Theater der Altmark, 18:00 Theater: „Der singende Waschsalon“ 39576 Stendal Hofstelle Flammer, AusSichten - Musik der Gegenwart in 18:00 29482 Küsten Tolstefanz – Susanne Stock und Georg Wettin VERDO, Cornamusa „World of Pipe 18:00 29456 Hitzacker Rock and Irish Dance“ Kulturverein Platenlaase, 22:15 Kino: „Das schweigende Klassenzimmer“ 29479 Jameln Montag, 23. April 2018 Ratskeller, 19:00 Briefmarkentausch / Bewertung 29439 Lüchow Ohmsches Haus, Vortrag: „Legendäre Liebespaare in 19:30 29451 Dannenberg der griechischen Mythologie“ Dienstag, 24. April 2018 Schloss, 14:30 Seniorennachmittag auf Schloss Ludwigslust 19288 Ludwigslust Bibliothek, 18:00 Welttag des Buches 16928 Pritzwalk

Karfreitag bis Mitte Oktober täglich ab 11.00 Uhr geöffnet Speisekarte mit deftigen Fleischund Fischgerichten, Bier vom Faß, Kaffee, selbstgebackenem Kuchen und Eis.

37


DER ELBLÄNDER

aus der geschäftswelt

Juwelier Preuß Stoffmomente

38

Die Schmuck-Experten

Neu: Stoffparty‘s!

Wittenberge. Seit November 2017 befindet sich in Wittenberge in der Bahnstraße die Filiale “Orchidee Juwelier Preuß“. Ein tolles helles und freundliches Geschäft in dem Sie sich eine Welt geschaffen haben, in der sich der Kunde wohlfühlt. Helle und freundliche Farben laden ein, der Kunde kann sich hier hinsetzen und innehalten, in Zeitschriften oder Prospekten blättern. Wir sind Experten, für Trauringe in großer Auswahl, Uhren, Schmuck für alle Altersklassen und in verschiedenen Preislagen sowie all die schönen Dinge des Lebens im Herzen der Stadt Wittenberge. Die angenehme Atmosphäre und guter Service vom Team um Uhrmachermeister Michael Preuß, mit über 20-jähriger Erfahrung zu denen auch Reparaturen, individuelle Anfertigungen zählen, aber auch Batteriewechsel oder Uhrenverglasung sind Teil seiner Dienstleistungen, sowie seine Leidenschaft für die Restaurierung von alten Uhren mit Service und Beratung. Der Kauf sowie die Anfertigung und Umarbeitung von Schmuck ist Vertrauenssache, deswegen nehmen wir uns gerne Zeit um Sie ausführlich zu beraten. Schauen Sie vorbei und besuchen Sie uns in unserer neuen Filiale oder auch in Perleberg. Wir freuen uns Ihre Wünsche und IDEEN erfüllen zu dürfen.

Wittenberge. Jetzt NEU bei Stoffmomente: Stoffparty‘s! Du hast nähbegeisterte Freunde und suchst die Party der besonderen Art? Dann hole dir jetzt deinen Stoffladen nach Hause und schaue dir in heimischer Atmosphäre eine Auswahl an Stoffen und Nähzubehör an. • 10% Rabatt für den Gastgeber • keine Mindestteilnehmeranzahl • Nähmaschinen zum Probenähen • und noch viel mehr... Auch werden wir ab und zu eine Stoffparty bei uns im Geschäft veranstalten. Weitere Informationen bekommst du in unserem Geschäft oder auf unserer Internetseite. Außerdem haben wir unser Sortiment an Kurzwaren aufgestockt. Neu sind zum Beispiel Schulterpolster, BH-Zubehör und die Prym Love Kollektion. Auch erwarten wir bald neue Musselinstoffe. Wir freuen uns auf Ihren Besuch. Ihr Stoffmomente Team

Stoffmomente Wittenberge Wilhelmstraße 6 19322 Wittenberge Tel.: 03877.9571326 eMail: info@stoffmomente-wittenberge.de

Camping-Bedarf Uhren, Schmuck, Trauringe in großer Auswahl, individuelle Anfertigungen sowie Reparaturen

19348 Perleberg Großer Markt 2 Tel. 03876 • 789 056 info@juwelier-preuss.de

19322 Wittenberge Bahnstraße 32 Tel. 03877 • 567 3006 info@juwelier-preuss.de

Alles für Reisemobile, Caravans & Camping + Propangas + Freizeit- u. Berufsbekleidung

Thomas Poburski

Lenzener Str. 75 F • 19322 Wittenberge Telefon: 0 38 77 / 56 33 37 Mobil: 015227574760

www.poburskicamping.de Mo. bis Fr. 8.00 – 16.00 Uhr Samstag 9.00 – 12.00 Uhr


Die Beetbrüder kommen!

Ideen mitnehmen und sich inspirieren lassen von den Gestaltungsmöglichkeiten, die der Naturstein bietet. Wir Menschen und unser Lebensraum sind einzigartig, warum dies nicht mal mit einzigartigen Naturstein gestalten, ob für den Garten oder den Innenbereich. Ihre Wünsche finden mit uns auch in Schiefer oder anderen Steinarten Ihre Umsetzung. Langjährig gepflegter und erweiterter Erfahrungsschatz steht Ihnen zur Verfügung, wenn Sie vorhaben, Ihre Ideen in Naturstein bauen zu wollen. Gern durchdenken wir mit Ihnen gemeinsam Ihre Ideen bis zum umsetzbaren Vorhaben bei Ihnen vor Ort oder bei uns in Geestgottberg. Optimale Bauausführungen für Sie ist unser

• Den ganzen Tag zu Gast: Die Beetbrüder! • Lichterspektakel mit über 150 Spots und großer Feuershow • hunderte Findlinge, Monolithe und Gartenmöbel aus aller Welt – einfach alles rund um den Garten • vielfältige Wasserspiele • Riesiges Rahmenprogramm: • Live dabei! Ralf Dammasch, Claus Scholz und Baggerkönig Henrik aus der bekanntesten Garten-Soap Deutschlands • Teichbauer > Blumenhändler • Für Kinder: Projektcircus Hein + eine Hüpfburg www.stone-life.de

DER ELBLÄNDER

Geestgottberg. Die Beetbrüder kommen! Das bekannte und beliebte Kreativteam der Sendung „AB INS BEET!“ (VOX) tobt sich so richtig aus. Da bietet unser Natursteingarten natürlich eine wunderschöne, riesengroße „Bastelecke“! Wir sind ebenso gespannt wie Sie, was für Anregungen die Beetbrüder uns und Ihnen auf den Weg geben! Ein riesengroßer Ausstellungsgarten mit zahlreichen Beispielen in lebendigen, authentischen Naturstein zeigt Gestaltungsmöglichkeiten für Wege, Plätze, Mauern und mehr. Hier können Sie sich die verschiedensten Natursteine ansehen und sich eine genaue Vorstellung von den Produkten machen. Sicher werden Sie einige

Ziel. Sitzmöbel, Springbrunnen, Skulpturen sind nur einige der Möglichkeiten. Neu in unserem Sortiment finden Sie Allwetter Lounge-Möbel wie Sitzgrupen, Strandkörbe und mehr. Lounge-Möbel können ganzjährig im Garten stehen, das Gestell sowohl der Bezug sind wetterfest und wasserdicht. In unserer Ausstellungs-Galerie sehen Sie einige Beispiele unserer Produkte. Wir würden uns freuen, Ihnen weitere Anregungen bei einem persönlichen Gespräch geben zu können. Besuchen Sie uns am 21.04.2018 ab 9.00 Uhr! Dort gibt es sozusagen Beratung der unterhaltsamen Art, unter freiem Himmel und mit Frühlingsluft! Wir freuen uns auf Sie!

veranstaltungen

Ausstellung am 21. April 2018 bei Naturstein Goltz

39


AuenReich wird eröffnet natur

Großes Familienfest auf Burg Lenzen

©FreeProd/fotolia.com

DER ELBLÄNDER

Lenzen. Mit einem vielfältigen Pro- anlegen und testen, wie diese bei gramm für Jung und Alt eröffnet Hochwasser aussehen würde. Mit am 6. Mai das neue Auen-Erlebnis- Sand und Lehm gestalten sie Flussgelände im Burgpark. Zauber- lauf samt Deich, anschließend künstler, Wasserspieltisch, Figu- heißt es mit einer Pumpe „Wasser rentheater, Forscher-Rallye, marsch!“ und es zeigt sich, ob ein Baumhängebrücke – das neue Au- Hochwasser die Deiche bedroht enReich im Park der Burg Lenzen oder der Fluss aus­reichend Raum wird am 6. Mai eingeweiht und hat, sich auszubreiten. Ein weitelädt ein zu einer spannenden Ent- res Highlight ist die Baumhängedeckungsreise und einem bunten brücke im ‚WaldReich‘. Hier lassen Familienfest. sich mit fest installierten AuenDas Gelände des BUND-Besu- fernrohren scheue Arten erkuncherzentrums liegt eingebettet den, die in einem Auenwald leben. zwischen alten Baum­r iesen und Und für alle, die es gemütlich anFlussläufen im weitläufigen Park gehen lassen wollen, stehen im der Burg. Der Lebensraum Fluss- ‚GenussReich‘ zwei Auenliegen beaue lockt Besucherinnen und Be- reit. Hier gilt: Augen zu und Ohren sucher etwa an einen Wasserspiel- auf, um die vielfältigen Geräu­sche ANZ_Auen_Layout 1 22.03.18 tisch des ‚WasserReiches‘. Dort15:54 derSeite Aue 1ganz bewusst wahrzukönnen sie eine Flusslandschaft nehmen.

So lernen Interessierte an insgesamt sechs interak­t iven Outdoor-­Stationen nach und nach die faszi­nierenden Facetten einer Flusslandschaft kennen – vom Boden über Wasser bis hin zu den Auwäldern. Die Flusslandschaft Elbe werden sie künftig ­sicher mit anderen Augen sehen! Drumherum bieten „The Sideshow Charlatans“ eine ZauberShow für die ganze Familie, das Figurentheater ‚Blauer Mond‘ bringt den ‚Auenelf‘ auf die Bühne, geführte Kanutouren locken auf die Löcknitz und Antonia Zardo schminkt allen Kindern, die mögen, kunterbunte Gesichter. Auf der Forscher-Rallye sind tolle Preis zu gewinnen und für das leibliche Wohl sorgen Kaffee und Kuchen. Das AuenReich erweitert mit sechs attraktiven neuen Erlebnisstationen zu den Themen Bio­ diversität und naturnahe Auen das Angebot des BUND-Besucherzentrums auf Burg Lenzen. Es ist im Projekt „Lebendige Auen für die Elbe“ entwickelt und realisiert worden, gefördert im Rahmen des Bundesprogrammes Biologische Vielfalt durch das Bundesamt für Naturschutz mit Mitteln des Bundesministeriums für Umwelt, Naturschutz und nukleare Sicherheit. Bild: Kinder am Fluss (fotolia)

Eröffnung AuenReich · Familienfest · Burg Lenzen · 06. Mai 2018 13.00 13.15 13.30

14.00

Schijamba trommelt (Lebenshilfe Prignitz e.V.) Geführte Kanutour The Sideshow Charlatans: Eine Zauber-Show für die ganze Familie Feierliche Eröffnung AuenReich im BurgPark

14.45 15.15 16.00 16.45 17.00

AuenReich Rallye Der AuenElf – Figurentheater für Kinder und Erwachsene Geführte Kanutour Preisverleihung AuenReich-Rallye Geführte Kanutour

Im Rahmen des:

40

Gefördert von:


Jiddische Kultur in Perleberg

sche übertragen hat. Wer Jürgen Rennert je beim Vortragen seiner jiddischen Nachdichtungen erlebt hat, weiß, welch ein Genuss es ist, seiner an den Widersprüchen geschulten jüdischen „Denke“ zu folgen und über die „Chuzpe“ zu staunen, mit der er diese in den Raum stellt. Im Perleberger Judenhof werden seine Auftritte von Arbeiten des Bildhauers Wieland Schmiedel umgeben. Schmiedels steinerne Denkzeichen stehen entlang von Todesmarsch-Wegen ebenso, wie in der Skulpturensammlung Dresden, dem Schweriner Museum und der Nationalgalerie Berlin. Sein Werk bewegt sich im Spannungsfeld von Erinnern und Vergessen: Was macht es mit Menschen, wenn sie in sich selbst und den Verhältnissen gefangen bleiben, die sie umgeben? „Der Schritt“ nennt er die zentrale Figur seiner Ausstellung. Sie geht voran, auch wenn man ihr ansieht, wie schwer es ihr fällt.

Scholem Alejchem „Schir-ha-Schirim“ – Roman einer Jugend

Am Samstag dem 28. April, 19.00 Uhr, folgt im Judenhof eine literarisch-musikalische Inszenierung mit jiddischen Volksliedern. Ausgeführt von Jürgen Rennert (Roman einer Jugend), Birgit Bockler (Gesang) und Hans-Hendrik Wielgosz (Klavier). Freitag, 25. Mai, 19.00 Uhr: Unter dem Titel „Der Spielverderber“ präsentiert Jürgen Rennert Texte der jiddischen Dichter Israil Bercovici und Mark Rasumny. Freitag, 15. Juni, 19.00 Uhr: Zum Abschluss treffen sich der Kunsthistoriker Norbert Eisold, Wieland Schmiedel, Jürgen Rennert und Rainer Meißle vom Projekt Judenhof zu einem Gespräch zum Thema: „Erinnerungsorte für die nachwachsende Generation“ Die Ausstellung ist jeweils Samstag und Sonntag von 11.00 – 15.00 Uhr geöffnet.

Projekt Judenhof in Perleberg Jiddisches | Skulpturales | Musik Jürgen Rennert / Wieland Schmiedel 14. April – 15. Juni Sa. + So. 11 - 15 Uhr Parchimer Straße 6a 19348 Perleberg

DER ELBLÄNDER

Perleberg. Wer kennt es nicht, das Musical „Anatevka“, den „Fiedler auf dem Dach“ mit Tewje dem Milchmann, das in einem ostjüdischen Stetl spielt. Es beruht auf einer Geschichte des jiddischen Autors Scholem Alejchem. Er ist einer jener Schriftsteller, deren Texte der Lyriker und Essayist Jürgen Rennert vom Jiddischen ins Deut-

Die Eröffnung am 13. April um 18.00 Uhr wird musikalisch von der Solo-Cellistin Christina Meißner („klangwerkstatt weimar“) begleitet. Sie setzt Akzente zwischen Rennerts Ausführungen und rundet den Abend mit einem kleinen aber feinen Konzert ab, in dem klassische Kompositionen auf zeitgenössische Melodien treffen.

kultur

Frühjahrsprogramm 2018 im Judenhof

41


Etwas Großes entsteht gastronomie & kultur

Bauprojekt Schloss Grube

In den letzten Jahren hat sich Schloss Grube in Bad Wilsnack/Ortsteil Grube zu einem festen Bestandteil der Prignitzer Gastronomie entwickelt. Die behagliche Atmosphäre des Schlosses kombiniert mit den guten Angeboten der Küche, haben Schloss Grube zu einem gefragten Domizil für Festivitäten aller Art gemacht. Um auch den Anfragen nach größeren Veranstaltungen gerecht zu werden, hat der Eigentümer von Schloss Grube den Entschluss gefasst, einen Vierseithof gleich neben dem Grundstück zu kaufen und diesen gemäß der Nachfrage der Gäste herzurichten. Noch ist nicht erkennbar, was genau entstehen wird. Hierzu haben wir die Projektsteuerin Frau Kutsche gefragt. Liebe Frau Kutsche, bisher kennen wir Sie als Projektsteuerin des Schlosses Grube. Was können Sie uns zum Vierseitenhof sagen?

Der Hof gehört mittlerweile zu Schloss Grube, die Eigentümer haben ihn 2009 erworben. Der in zweiter Reihe liegende Hof ist ein Vierseitenhof mit einem Wohnhaus, einer großen Scheune sowie Schweineund Pferdestall. Bis auf die Scheune waren alle Gebäude in einem sehr schlechten Zustand, die Ställe bereits weitestgehend eingestürzt. Im Spätsommer 2016 haben wir mit den Bauarbeiten an der Scheune begonnen.

DER ELBLÄNDER

Worauf können wir uns freuen?

42

Schloss Grube erfreut sich einer wachsenden Beliebtheit. Speziell an den Wochenenden ist es regelmäßig ausgebucht. Auch sind die Räumlichkeiten für große Hochzeiten oder Feiern manchmal zu klein. Daher wird das Konzept mit dem Hof funktional erweitert. Auf dem Hof wird eine Feierscheune entstehen. Die große Scheune wurde dafür bereits entkernt und instandgesetzt und neue Elemente wie eine Aufwärmküche und ein Toilettentrakt eingebaut. Eine Bar folgt ebenfalls. Bis zu 200 Personen finden dann für Hochzeiten, Konzerte oder Themenabende den passenden Rahmen. Im ehemaligen Wohnhaus und Teilen der Stallungen werden weitere 7 Doppel-Gästezimmer entstehen. Zwei der Gästezimmer werden dabei behindertengerecht ausgeführt. Wie schläft man denn in einem ehemaligen Stall?

So direkt werden Sie das fast gar nicht erleben können. Das Wohnhaus und der Schweinestall waren nach jahrelangem Leerstand in einem halb zerfallenen Zustand. Von der vorhandenen Substanz wurden nur die äußeren Wände erhalten. Der innere Bereich wurde komplett entkernt und mittlerweile befinden sich neue Gebäude in alten Gemäuern. Es wird also wieder eine spannende Kombination von Alt und Neu. Wir setzen aber verstärkt Augenmerk darauf, dass das Erscheinungsbild des Hofes in seiner Ursprünglichkeit erhalten wird. Wann wird denn die Anlage eröffnet?

Die Eröffnung ist für Sommer geplant. Ende Juni/ Anfang Juli wird es ein Eröffnungs-Hoffest geben. Auf den Tag genau möchte ich mich derzeit noch nicht festlegen. Bauen im Bestand hält immer wieder Überraschungen bereit, wir geben aber rechtzeitig Bescheid. Das Team des Schlosses arbeitet auch bereits mit Hochdruck an interessanten Veranstaltungen, die sicher noch in diesem Jahr auf dem Gelände stattfinden und das Angebot der Region spannend erweitern werden. Vielen Dank für das Gespräch.

Hofladen Quitzow

Karstädt 5

• Speisekartoffeln aus eigenem Anbau ! • „ Quitzower Rapsöl ” kaltgepresst

Buchholzer Chaussee 16

eigene Rapssaat in unserer Schauölmühle frisch gepresst + abgefüllt

Hofladen Schauölmühle

Quitzow

5

19348 Quitzow Tel. 03876 302753 o. 614162

Überzeugen Sie sich selbst !

geöffnet: Mo. bis Fr. von 7:00 bis 12:00 Uhr und 12:30 bis 16:00 Uhr Do. auch bis 16:30 Uhr

189

Perleberg

189

Wittenberge


Pritzwalk. Wenn die ersten Sonnenstrahlen endlich von Dauer sind, wenn der Frühling endlich seine Versprechen einhält und uns nicht einfach nur mit einem lauen Lüftchen „anfüttert“, wenn der Winter ein Einsehen hat und sich endlich zurückzieht und wir nicht länger morgens mit grauweissen Schlieren und Matsch überrascht werden, dann ist es endlich Zeit für den musikalischen Frühling in Pritzwalk (genauer: 21. April) In der Innenstadt wird es dann schon mal bunt. Um nur ein paar der wirklich schönen Highlights zu nennen: Die riesigen Blumen und Kolibris von OAKLEF Stelzenkunst sind mit Tanz und Lebensfreude in der Marktstraße unterwegs. Eine fröhlich bunte Angelegenheit. Die Miller-Family - begeistern mit einem vielseitigen und bunten Programm bekannter wie eigener Songs. Die Frühlingsfee Josa Fira ist in ihrem Gewand ein absoluter Hingucker, ein zusätzlicher Unterhaltungsfaktor für die Kinder. Animationsfiguren – „Puschel“ und „Kiki“ laden zum Fotoshooting ein. Musikalischer Frühling am Samstag, dem 21. April 2018 von 14.00 bis 18.00 Uhr – Besuchen Sie die Pritzwalker Innenstadt und stimmen Sie sich musikalisch auf den Frühling ein!

vermischtes

Musikalischer Frühling Pritzwalk

Frühlingsknaller!

ZERO FEEL von „sloggi“ – Unterwäsche, die nicht kratzt, ultraleicht und super bequem ist, ohne Einschneiden, dafür mit perfekter Passform. Sie ist absolut unsichtbar, hinterlässt keine Druckstellen, ist nahtlos und ganz flach gearbeitet, dank Dot-Bonding-Technologie. Sitzt einfach perfekt! Vergiss einfach alles, was du jemals über BH‘s wusstest! Die ultrabequeme Wäsche ist außerdem hautfreundlich, pflegeleicht, strapazierfähig. Höchster Tragekomfort für die bewegte Frau von heute, die sich nichts beweisen muss. Bei uns finden Sie zwei Passformen als BH und Top mit schlichtem Schnitt und femininer Silhouette, mit schmalen Trägern in den Basic-Farben schwarz und haut sowie in den Trendfarben laguna, pink und grapefruit. Also auf in den Frühling mit trendigen Farben – auch bei Unter­ wäsche.

Der Wäscheladen

Wäsche zum Wohlfühlen

Frühlingsknaller diverse Artikel

-50 %

Marktstraße 37 16928 Pritzwalk Telefon 03395.4018961

Bianka Schulz

DER ELBLÄNDER

So klingt der Lenz

43


Ländliche Gastlichkeit gastronomie

Willkommen in der Schönhagener Mühle

Freitag, 11.05.2018, ab 17.00 Uhr, eine Kräuterwanderung mit anschließendem vegetarischen Mitkoch-Event geführt und angeleitet von Frau Cordula Schoenegge vom Prignitzer Kräuterhof. Sonntag, 13.05.2018, ab 11.00 Uhr, ein Muttertags - Brunch.

Richtung Putlitz

Schönhagen

L111

Schönhagener Mühle

PRITZWALK

Freitag, 15. Juni, 18.00 Uhr: Weinprobe (Thüringer Weingut Bad Sulza) Freitag, 22. Juni, 18.00 Uhr Mitkoch-Event „Junge Pasta“

Freitag, 13. Juli, 19.00 Uhr Sommer-Fest in der Mühle mit Live-Musik und Feuerwerk Freitag, 20. Juli, 19.00 Uhr Kulinarisches Kin0 „Frankie und Johnny“, 19 Uhr

Sonntag, 20.05.2018, ab 11.00 Uhr, unser Pfingst-Brunch.

Freitag 27. Juli, 18.00 Uhr Wein-Probe, Präd.-Weingut Pawis Freyburg

Freitag, 25.05.2018, ab 19.00 Uhr, ein „Kulinarisches Kino“. Es wird der Film „Brust oder Keule“ mit Louis de Funès gezeigt. Dazu servieren wir ein 3 Gänge Menü, lassen Sie sich überraschen.

Gern können Sie unsere Veranstaltungen buchen unter www.schoenhagener-muehle.de, telefonisch unter 03395.401421 oder Sie besuchen uns zu unseren Öffnungszeiten. Wir freuen uns auf Sie.

Saison-Eröffnung des Hofladens mit Bistro am 1. Mai 2018

Dömnitz

44

9.00 Uhr bis 13.00 Uhr an. Sie sind jederzeit herzlich eingeladen, auch zu unseren Veranstaltungen. In der nächsten Zeit sind das:

ALLE TERMINE 2018 >>

Langschläferfrühstück Sa + So, 9.00 - 13.00 Uhr, ohne Voranmeldung Brötchenservice Sa + So + Feiertag, ab 9.00 Uhr, Frische Backwaren aus hauseigenem Backofen Rentner-Cafe 1. Freitag im Monat, Kaffee und Kuchen ab 14.00 Uhr

Fotos: fotolia, Liedtke, Sellmann

DER ELBLÄNDER

Genießen Sie Natur pur in einer naturbelassenen Landschaft in der Prignitz. Das ist feine ländliche Lebensart mit erfrischender Ruhe, der plätschernden Dömnitz an der Terrasse, ein Genuss für alle Sinne. Das alles in unserem kleinen aber feinen Ort Schönhagen. Wir haben ein Bistro und einen Hofladen mit regionalen und BIO Produkten zu bieten, Ferienwohnungen, Gästezimmer, Veranstaltungen, Arrangements und Sie können Ihre Familienfeste und Feiern bei uns buchen. Gerne verwöhnen wir Sie mit kulinarischen Leckerbissen und ausgesuchten frisch zubereiteten Speisen. An Wochenend- und Feiertagen bieten wir unser gemütliches Langschläfer-Frühstück von

Schönhagener Mühle 10 · 16928 Pritzwalk OT Schönhagen · 03395 40 14 21 · www.schoenhagener-muehle.de


Grüne Empfehlungen für 2018

Ein Überblick über unsere Aktionen 2018:

ratgeber

Tipps vom Pflanzencenter Blumenthal

 Tag der offenen Gärtnerei (Putlitz, Wittenberge, Pritzwalk) Beginn der Sommer­- bepflanzung 21. April (9-16 Uhr) 22. April 2018 (10-15 Uhr)  Muttertag 13. Mai 2018  Rosenwoche 11. – 16. Juni 2018

Pflanzencenter Blumenthal

Bepflanzung von Gärten Rollrasen liefern und verlegen Zaunbau · Grabpflege Gehölze für Garten und Friedhof Stauden • Heckenpflanzen Obstgehölze • Beerensträucher Graberde • Rindenmulch • Pinienrinde

Tag der Offenen Gärtnerei am 23. und 24. April

 Hortensienzeit ab 02. Juli 2018  Start in den Herbst 17. – 22. September 2018  Adventsausstellung in allen Filialen 17. & 18. November 2018  Start des Weihnachts- baumverkaufs ab 28. November 2018 Sie finden uns dreimal: • Karl-Marx-Str. 20 in Putlitz, • Perleberger Str. in Pritzwalk • Düsterweg 45 in Wittenberge www.prignitzgaertner.de Bild ganz oben: „Lily Rose“ (fotolia)

DER ELBLÄNDER

Putlitz. Hof, Balkon und Garten ru- gut gefüllten Blüten und guter fen und wollen wieder begrünt Selbstreinigung. Bei Überwintewerden! Viele Anregungen und rung sollte ein Rückschnitt im Ideen für einen grünen Start, so- Frühjahr auf ca. 20 cm erfolgen. Liwie natürlich besten Service und llyRose lässt sich gut mit anderen Beratung gibt es im Pflanzencen- Beet- und Balkonpflanzen kombiter Blumenthal. Sie finden uns nieren. dreimal in der Prignitz. Mit tollen Aktionstagen und -wochen begleiten wir Sie gerne ideenreich durchs Gartenjahr! LillyRose™ ‘WONDER5’ (AYA NO5) charmant, pflegeleicht & robust. Die Terrassen-Rose „LillyRose“ ist eine dicht verzweigt wachsende Kleinstrauchrose, die sich vor allem für die Pflanzung auf Ihrem Pflanzencenter Karl-Marx-Straße 20 16949 Putlitz, Tel. 03 39 81 / 8 02 64 Balkon und Terrasse eignet oder im wunderbaren Gartenbeet. Filiale Perleberger Str. (gegenüber Friedhof) Überaus gesund und robust blüht 16928 Pritzwalk, Tel. 0 33 95 / 30 02 09 die Sorte ab Juni bis in den späten Filiale Düsterweg 45 Herbst hinein mit pinkfarbenen, 19322 Wittenberge, Tel. 0 38 77 / 40 51 35

45


Noch längst kein altes Eisen

DER ELBLÄNDER

sonstiges

Oldtimer-Treff bei Autohaus Streese

46

Pritzwalk. Traditionell seit 25 Jahren findet immer am letzten Wochenende im April das Oldtimertreffen auf dem Gelände des Autohaus Streese, im Pritzwalker Gewerbegebiet, mit dem beliebten Teilemarkt statt, der für viele Schrauber, ob Jung und Alt, von Nah und Fern, unverzichtbar ist. Jeder Autofan ist glücklich, wenn er das gesuchte Teil dann endlich gefunden hat und noch über robuste und handgemachte Technik fachsimpeln kann. Dafür reisen die Autofans aus Hamburg, Berlin Leipzig und weiter her an. Zur Ausstellung auf dem Autohausgelände im Gewerbegebiet werden viele Oldtimer und Stände erwartet. Viele reisen schon am Freitag an, dafür sind genügend Hotel und Campingplätze vorhanden. Das Programm sieht wie folgt aus: Beginn am 27. April um 6.00 Uhr mit dem großen Teilemarkt, 8.00 Uhr die Präsentation der Oldtimer und einer Fahrzeugausstellung bis Baujahr 1981. Weiter geht es dann um 10.00 Uhr zur Ausfahrt in die Prignitz. Das Ziel am Ende dieser Ausfahrt in diesem Jahr ist die neue Museumsfabrik in Pritzwalk Zurück am Autohaus: hier findet um 14.30 Uhr die Preisverleihung der Schmuckstücke statt. Wir freuen uns wie immer auf zahlreiche Besucher!


Wir suchen Dich! Buchholz. Unser Haus bietet neben dem Hotel und unserer hauseigenen Brauerei ein Restaurant und Bowlingbahn. Unser Restaurant „Schnitzelschmiede“bietet außer unseren selbstgemachten Schnitzelvarianten auch Fisch und Vegetarische Gerichte an. Im Biergarten mit Teichanlage und Grillplatz kann man sowohl zu Mittag essen als auch den Abend entspannend ausklingen lassen. Wir haben auch einen Festsaal für Feiern.

Pritzwalk. Automobile Ausstellung in der Museumsfabrik Pritzwalk, 13. Mai 2018 bis 15. Juli 2018.

Familienmitglied und Statussymbol. Ein Stück persönliche Freiheit und Arbeitsmittel. Nur wenige Kulturgegenstände haben das vergangene Jahrhundert so sehr geprägt wie das Automobil. Die Museumsfabrik Pritzwalk widmet sich in der kommenden Ausstellung dem Thema. Es wird die zweite Ausstellung während der Eröffnungsphase des neuen Museums sein. In der Ausstellungshalle in der Tuchfabrik wird eine Auswahl von Autos und Fotografien des 20. Jahrhunderts präsentiert. Besonders spannend ist dabei die Gegenüberstellung von Ost und West. Sie zeigt viele Ähnlichkeiten, aber auch viele einzigartige technische und gestalterische Ansätze. Eröffnung ist zum Internationalen Museumstag am Sonntag, den 13. Mai 2018 um 15 Uhr. Die Ausstellung ist bis 15. Juli in Pritzwalk zu sehen. Auskünfte gibt es im Museum unter 03395.7608 1120.

WIR SUCHEN DICH, JA, GENAU DICH! Wir das Team des Landhotel Prignitzer Hof in Pritzwalk suchen tatkräftige Unterstützung. Wer hat Lust mit Menschen zu arbeiten, ist zuverlässig und hat Bock auf Gastronomie? Wir sind ein cooles Team und würden uns über einen neuen Kollegen/in freuen. Bei uns ist immer etwas los, wir bieten die Möglichkeit

Fotos: Museum Pritzwalk; Wartburg 311 und Karmann-Ghia.

Landhotel & Brauhaus „Prignitzer Hof“ Hauptstraße Buchholz 4 16928 Pritzwalk/OT Buchholz Inh. Rico Knorr Tel. (03395) 30 40 90 | Fax 31 18 42 E-Mail: hotel-prignitzer-hof@t-online.de

vermischtes

Lust auf Gastronomie?

von Weiterbildungen und eventuell später auch die Restaurantleitung zu übernehmen. Schickimicki brauchen wir nicht, wichtig wäre Spaß und Freude am Beruf. Informieren kannst Du Dich auf unserer Webseite www.prignitzerhof.de oder du kommst einfach mal vorbei und überzeugst Dich selbst wir freuen uns. Mit freundlichen Grüßen das Team vom Prignitzer Hof

DER ELBLÄNDER

Oldtimer Ausstellung

47


Augenblicke Pritzwalk

DER ELBLÄNDER

gesundheit

Gutes Hören muss nicht teuer sein

48

Pritzwalk/Wittenberge. Auf der Suche nach den für Sie passenden Hörsystemen sollten Sie in erster Linie beachten, das jeder Hörverlust ganz individuell versorgt werden muss. Dies erfordert einen professionellen Hörtest, mit dem Ihre ganz persönlichen Hörbedürfnisse im Detail ermittelt werden. Auf dieser soliden Grundlage finden wir, von Augenblicke hören&sehen Meisterbetrieb, die geeigneten Hörsysteme für Sie. Spitzenlösungen haben natürlich ihren Preis. Doch gutes Hören muss nicht teuer sein. Wir halten für jeden Geldbeutel die passende Lösung bereit. Wir beraten Sie, welches Hörsystem optimal zu Ihnen und Ihrem Hörverlust passt und Sie haben die Chance, diese Systeme für einige Wochen in Ihrer gewohnten Umgebung Probe zu tragen. „Nulltarif*-Modelle bieten wir zum Beispiel von Siemens, Bernafon und Widex an, so haben Sie die Chance unter den führenden Herstellern zu vergleichen“, sagt Bert Zeiger. „Unsere Bandbreite an passenden Hörsystemen ist fast unbegrenzt“, fügt Annett Schulz hinzu. „Seit kurzem bieten wir auch Hörschmuck an“, richtig gelesen! „Da wird das Hörsystem in einem Ohrclip versteckt, niemand kann somit sehen das Sie ein Hörsystem tragen; positiver Nebeneffekt, sieht toll aus!“ Auch eine Hörsystemversorgung in Ihrer Brille wäre möglich, somit tragen Sie nur eine Sache auf Ihren Ohren. Auch die Hörsysteme, die Sie komplett in Ih-

rem Gehörgang tragen, sind mittlerweile in jeder Leistungsstärke und für fast jedes Ohr verfügbar. Der Weg zu den richtigen Hörsystemen ist einfacher als gedacht. Sie haben den Entschluss gefasst, zu einem kostenlosen Hörtest vorbei zu kommen? Sehr gut, Sie sind auf dem richtigen Weg. Wir von Augenblicke hören&sehen Meisterbetrieb GbR Inh. A. Schulz & B. Zeiger würden uns sehr freuen Sie, in einem unserer Läden oder aber bei einem kostenlosen Haus-, Heimbesuch kennenlernen zu dürfen und mit Ihnen zusammen Ihr Gehör zu über­ prüfen. Augenblicke hören&sehen Meisterbetrieb GbR Inh. A. Schulz & B. Zeiger Bahnstraße 39, 19322 Wittenberge Telefon: 03877.403638 Bergstraße 44a, 16928 Pritzwalk Telefon: 03395.4019101

Kostenlose Haus- und Heimbesuche!


Pritzwalk. Alle Hobbyschwimmer freuen sich auf die Poolsaison! Mit der richtigen Technik und Pflege gibt es auch allen Grund zur Freude auf eine lange, ungetrübte Zeit zum Planschen. Seit 2005 betreibt Laif Rhinow engagiert und kundenorientiert seine Pool- und Saunatechnik. Er berät und begleitet seine zukünftigen Pool-Besitzer bei ihren Bauvorhaben und Pflegen der Anlagen. Ausführliche Gesprächen und inspirierenden Ideen bilden die Grundlage für den Service. Vom Aushub der Baugrube bis zum Einfüllen des Wassers wird die Planung in die Tat umgesetzt.

Unsere Aktionen 2018: Mit der ZODIAC-Wärmepumpe baden Sie von April bis in den Herbst hinein bei optimalen Wassertemperaturen, verlängern die Badesaison und handeln noch absolut umweltbewusst. Denn 80% der Energieleistung unserer Wärmepumpen stammt aus der Luft. Lediglich 20% der Energie muss ergänzt werden aus dem Stromnetz. Weitere Aktionen folgen, sprechen Sie uns an! Besuchen Sie uns auf unserer Webseite auf www.pool-saunarhinow.de oder in unserem Geschäft in Pritzwalk Schützenstraße 28. Wir beraten Sie gern!

Sanierungsaktion ab dem 01.04. 2018 Könnte auch Ihr Pool einen Neustart vertragen…

VORHER

… für ein maximales Badevergnügen ?

NACHHER

AUS ALT MACH NEU … JETZT SANIERUNGSBONUS BIS 500,- EURO SICHERN www.pool-sauna-rhinow.de

Schützenstraße 28, 16928 Pritzwalk, Telefon 03395 300431, Fax 300828 Öffnungszeiten zur Zeit nach telefonicher Vereinbarung!

Was die Elbphilharmonie für Hamburg, wird die Museumsfa­ brik für Pritzwalk. Ganz sicher! Dafür wollen die Gewerbetreibenden ihren Beitrag leisten. Die IG-Innenstadt Pritzwalk hat mit ihrer Idee wieder im Wettbewerb City Offensive den ersten Preis in der Kategorie Kampagne nach Pritzwalk geholt. Was heißt das aber konkret? Am 11.02.2018 hat in Pritzwalk das alte Stadt- und Brauereimuseum nach mehrjährigem Umbau seine Pforten nunmehr als „MUSEUMSFABRIK“ eröffnet. Mit neuem Konzept werden auf 1.600 m2 nicht nur Textil- und Druckmaschinen aus den historischen Sammlungen zur wechselvollen Geschichte des Ortes bewahrt, gezeigt und erläutert, sondern ergänzt durch wechselnde Ausstellungen regionaler und überregionaler Künstler, Lesungen, kleine Konzerte, Workshops und Unterricht. Wie in einer Fabrik, wo verschiedenste Einzelteile zu einem neuen Ganzen zusammengefügt werden, verbindet Pritzwalk in dieser Größenordnung einzigartig in der Region die Historie mit der Moderne. Das Konzept strahlt aus auf den gesamten Ort und weit darüber hinaus. 2018 werden alle Events der Stadt dieses Thema aufgreifen, denn 2018 ist Pritzwalk Museum. Ortsansässigen Vereine und Unternehmen leisten ihren Beitrag und gestalten die Geschichte über ihr Anliegen bzw. Sortiment in und vor ihren Räumen bzw. in Leerstandobjekten der Innenstadt mit. Wir werden zeitlich abgestimmt über das gesamte Jahr 2018 hinweg Schaufenster mit alten historischen Utensilien gestaltet und Infotafeln für Geschäfte bzw. Gebäude gestalten. Der Startschuss erfolgt am 21. April 2018, denn da feiert Pritzwalk den ­»Musikalischen Frühling«. Wir freuen uns auf Sie! Christa Pfeifer Pressesprecherin IG-Innenstadt Pritzwalk eV

vermischtes

Pool & Sauna Rhinow

Pritzwalk ist Museum!

DER ELBLÄNDER

Ideen für den Pool

49


Basenfasten

Unsere Highlights im April

DER ELBLÄNDER

wellness

im VITALHOTEL

50

Bad Wilsnack. Das VITALHOTEL ambiente Bad Wilsnack hat sein Angebot um Basenfasten nach der Original Wacker-Methode erweitert. Im Zentrum steht hierbei das Entlasten des Körpers durch eine basische Ernährung verbunden mit Entspannungs- und Bewegungsangeboten. Die Basenkur unterstützt Menschen, die das Bedürfnis haben, sich gesünder zu ernähren und die eine Auszeit benötigen. Das neue Angebot kombiniert wohlfühlen, entspannen und genießen. Für Teilnehmerinnen und Teilnehmer am Basenfasten hat das ambiente Restaurant eine basische Vollpension zusammengestellt, die von frischem Obst, Keimlingen und Salaten bis hin zu Gemüsegerichten reicht. Auf säurebildende Lebensmittel wie Fleisch, Wurstwaren, Milchprodukte, Brot, Nudeln, Reis, Süßigkeiten, Limonaden und Alkohol wird bei der Kur verzichtet. Das unterstützt den Aufbau von Vitalität und Leistungsfähigkeit ebenso wie die Gewichtsreduktion. Je nach Länge der Kur sind im Angebot drei bis fünf basische Bäder, drei bis fünf Leberwickel, ein bis zwei Seidenhandschuhmassagen, drei bis sechs Eintrittskarten für die Kristall Kur- und Gradiertherme sowie die tägliche Nutzung der Leihfahrräder oder der Nordic Walking Stöcke enthalten. Marlen Lemke führt weiter aus: „Wir haben hier in Bad Wilsnack das große Glück, dass die KMG Elbtalklinik ihr eigenes Moor abbaut und im Kurmittelhaus zu therapeutischen Zwecken einsetzt. In Kooperation bieten wir als optimale Begleitung zum Basenfasten Mooranwendungen an, die unter anderem eine entzündungshemmende und schmerzlindernde Wirkung haben. Wellness-und Beautybehandlungen in unserem hoteleigenen Wohlfühlparadies runden das Angebot ab. Unser VITALHOTEL ambiente, das KMG Kurmittelhaus, unser Wohlfühlparadies und das Thermalbad befinden sich wenige Gehminuten voneinander entfernt im Kurpark. Die Prignitz bietet darüber hinaus mit ihrem dichten Netz an Radwegen durch unberührte Natur und idyllische Dörfer exzellente Möglichkeiten, Erholung und Bewegung miteinander zu kombinieren. Wir helfen unseren Gästen mit dem Basenfasten in der richtigen Umgebung, Körper, Geist und Seele zu entschlacken und neue Kraft zu tanken.“ Um Gäste des Basenfastens nachhaltig in einer Ernährungsumstellung zu unterstützen, bietet das VITALHOTEL ambiente Kochkurse an, die eine abwechslungsreiche und schmackhafte basische Ernährungsweise vermitteln. Weitere Infos: Telefon 038791.760 oder www.vitalhotel-ambiente.de und www.basenfasten.de

www.vitalhotel-ambiente.de

Spargel „Bis Johanni nicht vergessen, sieben Wochen Spargel essen!“ Wir greifen diese alte Bauernregel auf und bieten ab Ende April (je nach Wetterlage) bis zum Johannistag am 24. Juni das Königsgemüse in vielen Variationen an. Wellnessangebote im April Südseezauber* Kommen Sie in den Genuss eines Mango-Ganzkörperpeelings und einer Fußmassage. Das Peeling regt die Durchblutung an und glättet die Hautoberfläche. Die nährende Sheabutter versorgt die Haut mit Vitaminen und Mineralien. Eine anschließende Fußmassage sorgt für eine tiefe Entspannung. 45 Min. € 37,Fußreflexzonenmassage* Bei dieser Behandlung wird Druck auf ganz gezielte Bereiche des Fußes ausgeübt. Dabei wird die Lebensenergie aktiviert, Selbstheilungsprozesse angeregt sowie die Abwehrkräfte gestärkt. 30 Min. € 22,-. Fairway 19 - Unser Pub im Kurpark Di - Do & Sa ab 17.00 Uhr, Fr ab 19.00 Uhr

20. April, ab 19.00 Uhr: Neon Party Neon, Fluo, Blacklight, Schwarzlicht - viele Namen - leuchten soll es! Schwingt euch in euer farbenprächtigstes Outfit und lasst zur Musik der 90-er die Puppen tanzen. Jeden Mittwoch & Samstag, 20.00 - 23.00 Uhr: Happy Hour Jeder Cocktail € 4,Jeden Freitag, ab 19.00 Uhr: Unser DJ heizt Euch mit aktuellen Hits und Euren Lieblingstiteln so richtig ein. Eintritt bei allen Veranstaltungen frei. * Ihre Reservierungen: Ringhotel VITALHOTEL ambiente Dr.-Wilhelm-Külz-Straße 5a 19336 Bad Wilsnack Telefon 038791 - 760 info@vitalhotel-ambiente.de ambiente Wellness Hotel group GmbH & Co. KG | Badstraße 5-7 | 19336 Bad Wilsnack Tel.: 038791 - 760 | Fax: 038791 - 76400 | Geschäftsführer: Stefan Eschmann, Jennifer Kirchner-Bauer www.vitalhotel-ambiente.de | AG Neuruppin HRA 1622 NP | UST-ID: DE245848271


Kultur im ArtHotel

Peter und der Wolf – Ein musikalisches Märchen für die ganze Familie im ArtHotel Kiebitzberg Am Samstag, den 14. April 2018 um 15.30 Uhr, lädt das ArtHotel Kiebitzberg in Havelberg zu einem besonderen Familien-Konzerterlebnis ein. Mit „Peter und der Wolf“ vom russischen Komponisten Sergej Prokofjew entführen die Mitglieder des Brandenburgischen Konzertorchesters Eberswalde unter der Leitung von Holger Schella Jung und Alt in eine fabelhafte Tierwelt. In diesem musikalischen Märchen lernen die Zuhörer neben dem Jungen Peter, seinen Großvater, Ente, Vogel, Katze, Jäger und natürlich dem gefährlichen Wolf auch die wichtigsten Instrumente

Karten und weitere Informationen unter: ArtHotel Kiebitzberg Telefon: 039387.595151 Mail: arthotel@kiebitzberg.de Erw.: 22,00 EUR VVK / 27,00 EUR Tageskasse Kinder bis 13 Jahre: 10,00 EUR VVK / 15,00 EUR Tageskasse SEBASTIAN KRÄMER Im Glanz der Vergeblichkeit – Vergnügte Elegien - CHANSON -

Samstag, 28.04.2018, 20.00 Uhr Man weiß nicht, wer mehr zu bedauern ist, der Jammerlappen oder die, die er naß macht – während sich zeitgenössischer Deutschpop in der Exaltierung von Emotionen gefällt, verlegt Sebastian Krämer sich aufs Gegenteil: beispielhafte Contenance als Umzäunung beispielloser Abgründe. Vergnügte Elegien (ein Genre, das zu diesem Zweck eigens erfunden werden mußte) führen den Beweis: Schlimmes kann durchaus bekömmlich sein – je nachdem, wie man es anrichtet. Menü zubuchbar 25,00 Euro p.P. VVK 19,00 Euro p.P.

The Aberlour´s FLOK ROCK & CELTIC BEATS Donnerstag, 10.05.2018 Himmelfahrt / Herrentag Letztes Jahr lockten die Aberlour‘s über 200 Besucher in den Park des Hotels. Frisch gezapftes und lecker Gegrilltes gibt es in der Zeit von 10 – 18 Uhr. Der Eintritt ist frei – um eine Spende für die Band wird gebeten.

DER ELBLÄNDER

eines Sinfonieorchesters kennen. Was gibt es schöneres als eine einfache Geschichte, mit der man Menschen begeistern kann? Eine Geschichte mit großen und kleinen Helden, überraschenden Wendungen und einem ganz eigenen, unverwechselbaren Klang. Wird Peter es schaffen den Wolf einzufangen? – Überzeugt euch selbst!

veranstaltungen

Bunter und vielfältiger April

51


Dem Frühling entgegenlaufen sport

Elbdeichmarathon Tangermünde am 22. April 2018

DER ELBLÄNDER

Um 9.45 fällt der Startschuss zum 11. Elbdeichmarathon von Tangermünde! Die 1.000-jährige Kaiserund Hansestadt Tangermünde und der Tangermünder Elbdeichmarathon e.V. laden wieder alle Laufbegeisterten und Freunde recht herzlich ein. Wir bieten Strecken für alle Alters- und Leistungsklassen an, dabei variieren die Längen von 600 m bis zu 42 Kilometer und führen entlang der Elbe und durch die Ortschaften Buch und Bölsdorf. Start und Ziel ist jeweils die Hafenpromenade in Tangermünde. Auf der Strecke befinden sich alle 3-5 km Verpflegungspunkte, an denen Sie mit guter Laune empfangen werden. Zum einen läuft man hier frei von Autoabgasen durch die schöne Elblandschaft; zum anderen sorgen die Stimmungsnester in

52

den zu querenden Ortschaften Bölsdorf und Buch und Schelldorf für Gänsehaut pur. Das sportliche Großereignis ist durch die einzigartige naturbelassene Strecke und die besondere Atmosphäre zu einem Geheimtipp in der Laufszene geworden. 5 verschiedene Läufe werden angeboten. Vom klassischen Marathon, über den Halbmarathon bis zum Kinderlauf für die Jüngsten unter den Laufbegeisterten ist alles dabei. In Tangermünde verbindet man aber auch Sport mit Kultur. Die Auftaktveranstaltung zum Marathonlaufwochenende ist bereits am Freitag (20.04.2018) um 20:00 Uhr. Die beliebte Band „Tänzchentee“ spielt nicht nur zum Tee sondern zum Tanze auf. Noch sind einige der begehrten Karten auch im Vorverkauf zu bekommen. Und wer mehr über die Geschichte der

1.000-jährigen Stadt und ihre Sehenswürdigkeiten erfahren möchte, der hat die Gelegenheit, bei zwei Sonderstadtführungen am Samstag (21.04.2018) mehr zu erfahren. Tangermünde ist gerüstet, die Läufer gut trainiert, die Helfer eingeteilt und Laufwetter ist bestellt. Freuen wir uns wieder auf das erste Tangermünder Großereignis in diesem Jahr. PS: Zaungäste sind herzlich willkommen und fürs leibliche Wohl ist auch für die Nichtläufer gesorgt.

Elbe-Baudienst Peter Humpert e. K. Bauwerks(nach)gründung Diamantenanwendungen: Kernbohren bis 1200 mm mit Umsicht und Verstand – Rein-Raum-Qualität Heinestraße 23, 39524 Schönhausen Telefon 039323/75664, Funk 0171/6282124 peterhumpert@me.com, www.elbe-baudienst.de

Preussenstraße 56 39576 Stendal 03931-7079911 Mo|Mi|Fr 9-18 Uhr Di|Do|Sa nach Vereinbarung

Damen | Herren | Kinder und Kosmetik


Blumen, Musik & Kunst freizeit

Frühlingserwachen im Optikpark

Kunstaktionen im öffentlichen Raum, mit Kunst im Stadtraum und Wandmalereien, u.a. in Kinderkliniken. Auch zur BUGA 2015 der Havelregion hat er seine Spuren hinterlassen mit acht künstlerisch gestalteten Wegezeichen, den „Lichtfängern“, die an den BUGA-

Parks im Landkreis aufgestellt wurden. Die Stele mit dem prägnanten Glas-Pfeil wurde dem Optikpark vom Referat Kultur, Sport und Tourismus des Landkreises Havelland als Dauerleihgabe zur Verfügung gestellt. Der Künstler wird bei der Enthüllung der Stele anwesend sein.

DER ELBLÄNDER

Rathenow. Frühlings-Erwachen im Optikpark am Sonntag, 22.04., 14 Uhr Musik – Aktion – Kunst: Der Optikpark präsentiert ein buntes Frühlings-Potpourri. Dazu gehören die Rathenower Gruppe Dacapodaster, Jens-Peter „Petrie“ Reibsch mit irischen Uilleann Pipes, das Grüne Klassenzimmer mit Bastelaktionen, der Barde Paulus von Rotenaw, Walking Act Kamelle sowie Jongleurin und Kinderanimateurin Caroline Zimmermann. Empfangen werden die Besucherinnen und Besucher von vielen Tausend verschiedenfarbigen Tulpen, Hornveilchen sowie Stiefmütterchen. Und natürlich ist die erste Floßfahrt der Saison möglich. Beginnen wird der Nachmittag mit den Schalmeienfanfaren der Rathenower Optis, die musikalisch vom Schleusenplatz zum Park ziehen und hier ab 14 Uhr ein Konzert geben werden. Besonderes Augenmerk wir die Einweihung der Stele des Glaskünstlers Helge Warme ab 15 Uhr an der Weißen Bühne erfahren. Der Künstler, geboren 1962 in Wittenberge, lebt und arbeitet im Havelländischen Brieselang. An der Kunsthochschule Berlin erwarb Helge Warme sein Diplom für Malerei und Glasgestaltung. Seit 1989 ist er freiberuflich tätig mit

53


Gisela May Abend kultur

Soloprogramm in der Stendaler Katharinenkirche

DER ELBLÄNDER

Der Schauspieler und Entertainer Marten Krebs bringt im April ein Soloprogramm auf die Bühne. Premiere hat es in Stendal. Gisela May hatte den Altmärker Marten Krebs vor rund elf Jahren regelrecht in die Schauspielerei geschubst, wie er sagt. Der Kontakt zwischen beiden ist nie abgerissen. Im Dezember 2016 starb May. Nun möchte Marten Krebs mit einem Soloprogramm an die Schauspielerin, Chanson-Legende und Brecht-Interpretin erinnern und die Geschichte einer Freundschaft erzählen. Premiere hat das Programm unter dem Titel „Bühne, Kunst und Käsekuchen“ am Sonnabend, 14. April, um 20 Uhr in der Stendaler Katharinenkirche. Das Herz spricht In 13 Akten erzählt Krebs, der aus

54

Sanne stammt, dort unter anderem den „Adventsmarkt der 100.000 Lichter“ veranstaltet und als Schauspieler und Entertainer arbeitet, von seiner Freundschaft zu May. Für den 36-Jährigen ein ganz besonderes Programm. „Es geht um meine Zieh-Mama, es geht um Respekt“, sagt er und gibt gerne zu: „Ich lasse das Herz sprechen.“ Die Feile des Sanners Kein Wunder, schließlich sei Gisela May mehr als eine Kollegin für ihn gewesen. Als Krebs 2006 die Benefizveranstaltung „Lichtblick“ in Sanne organisierte, lud er die bekannte Künstlerin ein. Und sie sagte zu. May gewann nicht nur die Herzen ihres Sanner Publikums, sondern ermutigte den jungen Krebs, sich in und an die

Schauspielerei zu wagen. „Dabei hat sie mich unter ihre Fittiche genommen, mich begleitet, war meine Feile bei der künstlerischen Arbeit“, erzählt er. Das Programm, das in drei Wochen Premiere hat, erzählt von einer Freundschaft. Auf der Bühne rezitiert Krebs, erzählt Anekdoten, singt. Musikalisch unterstützt wird er von Konzertpianistin Sibylle Briner. Die Schweizerin, die in Berlin lebt, ist schon mehrfach in der Altmark aufgetreten, so an der Seite von Tenor Björn Casapietra. Stendal soll für „Bühne, Kunst und Käsekuchen“ nur der Auftakt sein. „Wir haben das Programm so konzipiert, dass wir es auf Kleinbühnen aufführen können“, sagt Dirk Lippmann. Er ist Inhaber der Firma „Countdown Group“, die das Programm produziert. Marten Krebs fiebert der Premiere entgegen und meint schmunzelnd: „Ich hoffe, Gisela May sitzt in der Katharinenkirche auf der Empore und hört zu. Schade, dass sie nicht selbst mitwirken kann – es wäre ein herrliches Ping-PongSpiel zwischen uns geworden.“ Karten sind im Vorverkauf (25 Euro) in der Katharinenkirche und in der Stendal-Information erhältlich sowie am 14. April (28 Euro) an der Abendkasse. Stendal Info: 03931.651 190 Katharine: 03931.651 701

NEU Qualitätsmanagement Büroorganisation Projektagentur Alltagsbegleitung Eventmanagement usw. Bäckerbusch 2 39615 Seehausen Telefon 0163 / 4 01 17 98 agm17214.jimdo.com


Fürs Gemüt und für die Ohren tin Schulz? Und jetzt wo alle verzweifelt versuchen einen Ohrwurm der Beachboys aus dem Kopf zu bekommen, kann man sich schon mal eine der wenigen Restkarten für dieses Programm sichern. Kabarett – wäre es nicht schön? Sonntag, 6. Mai 2018, 15 Uhr, Blauer Saal Klassik populär (Kammerkonzert- Reihe) Klassische Konzerte mit Gesangs- und Instrumentalsolisten der Komischen Oper Berlin und der Staatsoper Berlin Künstlerische Gesamtleitung und Moderation HansJoachim Scheitzbach (Solocellist) Motto: Robert Schumann: Frauenliebe und –leben (Liederzyklus) , Stücke im Volkston für Violoncello und Klavier Anne Bretschneider- Sopran H.- J. Scheitzbach - Violoncello Hendrik Heilmann - Klavier

kultur

Kabarett & Klassik im Blauen Saal Rathenow

Mittwoch, 25. April 2018 19.30 Uhr, Blauer Saal, Kulturzentrum Rathenow WÄRE ES NICHT SCHÖN…? Kabarettprogramm der HengstmannBrüder Sebastian und Tobias Hengstmann

Qualität und Service haben eine Adresse

Lange Straße 7 39598 Eichstedt Telefon: 03 93 88/2 84 38 E-Mail: schmersau@t-online.de WEB: www.kuechen-stendal.de

• Sänitär- und Heizungsinstallationen • Elektroinstallationen • Lüftungsanlagen • Einbauküchen • Hausgeräte

Hotel Union Hotel S a l z w Union edel Salzwedel natlich jeweils 1x mo wdinner Brunch + Sho

Tel.: 03901- 42 20 97

DER ELBLÄNDER

Es gibt so viel Schönes auf dieser Welt und so viel, das einfach nur schön sein will. Doch wissen wir nicht alle, dass die erzwungenen Dinge meistens nicht schön werden? Ja? Schön. Und so sagen sich die HengstmannBrüder: „Wäre es nicht schön, wenn viele schöne Zuschauer ins 14. Programm der HengstmannBrüder kommen würden? Und wäre es nicht noch schöner, wenn die HengstmannBrüder schön wären?“ Wie gewohnt am Bartisch, vor Gitarre und Kontrabass stehend, werden die KabarettBrüder überlegen, was „Wäre es nicht schön...?“ auf Englisch bedeutet und was Angela Merkel auf Deutsch bedeutet – Mar-

55


Reederei Heckert veranstaltungen

Elbetouren im April 2018 Schiffstouren ab Dömitz Hafenmeile:

Schiffstouren ab Hitzacker Kranplatz:

Ostersonntag, 1.04. Osterfrühstück auf der ELBE 9:30 bis 12:30 ab/an Dömitz Hafenmeile Beginnen Sie den Feiertag mit einem leckeren Start in den Ostersonntag und genießen Sie das reichhaltige Frühstücksbuffet bei uns an Bord inmitten des UNESCO Biosphärenreservats Flusslandschaft Elbe. Erw. 29,50 EUR Kinder (4-14 Jahre) 16,50 EUR Information und Anmeldung unter: 05865 1055

Für den Anleger in Tießau ist eine Anmeldung erforderlich!

Ostersonntag, 1.04. 5 13:30 bis 15:00 Ostersonntag, 1.04. 8 15:30 bis 16:30 Ostermontag, 2.04. 6 14:00 bis 16:00

Samstag, 7.04. Linienfahrt: Dömitz –> Hitzacker 15:30 ab Dömitz Hafenmeile -> 17:00 an Hitzacker Erw. 14,50 EUR, Fahrradtransport möglich, Anmeldung erbeten Samstag, 7.04. 5 13:30 bis 15:00 Samstag, 14.04. 6 14:00 bis 16:00 Samstag, 21.04. 6 14:00 bis 16:00 Sonntag, 22.04. 7 14:00 bis 16:00

Donnerstag, 26.04. Linienfahrt: Dömitz –> Hitzacker -> Dömitz 12:00 ab Dömitz -> 13:30 an Hitzacker 2,0 Stunden Landgang 15:30 ab Hitzacker -> 17:30 an Dömitz Erw. 21,00 EUR Fahrradtransport & Teilstrecke möglich. Anmeldung erbeten

Freitag, 27.04. Linienfahrt: Dömitz -> Hitzacker 12:00 ab Dömitz Hafenmeile -> 13:30 an Hitzacker/Kranplatz Erw. 14,50 EUR, Fahrradtransport möglich, Anmeldung erbeten

DER ELBLÄNDER

Erklärung: 5 Dömitz - Dorfrepublik Rüterberg, Erw. 10,50 EUR 6 3 Länder Rundfahrt mit Dorfrepublik Rüterberg, Erw. 13,50 EUR 7 Rundfahrt: Dömitz - Gorleben – Dömitz, Erw. 13,50 EUR 8 Rundfahrt Dömitz – Baarz- Dömitz, Erw. 8,00 EUR

56

Samstag, 7.04. Linienfahrt: Hitzacker -> Dömitz –> Hitzacker 10:00 ab Hitzacker/Kranplatz -> 12:00 an Dömitz 3,5 Std. Landgang 15:30 ab Dömitz Hafenmeile -> 17:00 an Hitzacker Erw. 21,00 EUR Fahrradtransport & Teilstrecke möglich. Anmeldung erbeten Sonntag, 8.04.3 14:00 bis 16:00 an Hitzacker Sonntag, 15.04. 2 14:00 bis 15:30 Sonntag, 15.04. Linienfahrt: Hitzacker -> Dömitz 16:00 ab Hitzacker/Kranplatz -> 18:00 an Dömitz Hafenmeile Erw. 15,50 EUR, Fahrradtransport möglich, Anmeldung erbeten Donnerstag, 26.04. 1 14:00 bis 15:00 Donnerstag, 26.04. Linienfahrt: Hitzacker -> Dömitz 15:30 ab Hitzacker/Kranplatz -> 17:30 an Dömitz Hafenmeile Erw. 15,50 EUR, Fahrradtransport möglich Anmeldung erbeten Samstag, 28.04. 2 14:00 bis 15:30 an Hitzacker Sonntag, 29.04. 2 14:00 bis 15:30 an Hitzacker Sonntag, 29.04. Linienfahrt: Hitzacker -> Dömitz 16:00 ab Hitzacker/Kranplatz -> 18:00 an Dömitz Hafenmeile Erw. 15,50 EUR, Fahrradtransport möglich, Anmeldung erbeten Erklärung: 1 Rundfahrt: Hitzacker - Tießau – Hitzacker, Erw. 8,00 EUR 2 Rundfahrt: Hitzacker - Tießau- Drethem, Erw. 10,50 EUR 3 Rundfahrt: Hitzacker - Tießau- Schutschur, Erw. 13,50 EUR

Familien- & Betriebsausflüge MS Elise & MS Hecht Rundfahrten & Trauungen an Bord Heimat- und naturkundliche Schiffsexkursionen und vieles mehr…

Reederei A. Heckert Elbuferstraße 54 29484 Langendorf


Gewimmel am Himmel

So in etwa sieht ein 10 Sek. lang belichteter Iridiumflare aus.

Iridiumflares gehören zu den spektakuläreren Erscheinungen. Sie können zu einer gegebenen Zeit (auf die Sekunde genau!) an einem bestimmten Ort sehr stark das Sonnenlicht reflektieren und dabei viel heller als die Venus werden. Die Venus ist der helle Planet am Abend/Morgen, aktuell im Westen zu sehen. Es gibt eine ganze Flotte von Iridiumsatelliten. Sie dienen der Kommunikation und ihre Paneele verursachen das Aufblitzen. Geosynchrone (bzw. -stationäre) Satelliten sind nicht so leicht auszumachen. Sie bewegen sich mit der Erddrehung und vor dem Sternhintergrund mit (ca. 36.000 km entfernt). Die Ausrichtung des

Erdschattens lässt es zu bestimmten Zeiten im Jahr zu, dass sie sich am Himmelsäquator rasch verdunkeln. Das ist aber eher nur mit Teleskopen zu beobachten, wenn man weiß, wo man suchen muss. Mittlerweile beginnen auch kulturelle und werbeorientierte Objekte den Weltraum zu erobern. Den Anfang machte neulich die private Weltraumfirma Rocketlab aus Neuseeland. Als Gag wurde eine Art Discokugel mit der ersten Rakete in den Orbit geschossen. Ab März sollte dann dieser „Humanity Star“ die Leute für einige Monate für Sternhimmel und Raumfahrt inspirieren. Die Prognosen für das Objekt liegen bei ca. 6 Magnituden. Dies ist die Grenzgröße für das menschliche Auge. Es ist also keine sehr spektakuläre Erscheinung, mehr eine Herausforderung für Freaks. Den Vogel, oder besser, den Roadster, hat SpaceX abgeschossen. Ein Coup in jeder Hinsicht, zweifelsohne. Das Elektroauto schwebt jetzt Richtung Marsumlaufbahn und kann mit extrem starker Optik noch ausgemacht werden. Weltraumschrott wird derweil allerdings zum Problem. (Aktuell verglüht übrigens wohl über Ostern das chinesische Modul Tiangong 1) Gedanken machen sollten wir uns jetzt schon, damit die Erde keine undurchdringliche Müllsphäre bekommt.  Thomas Voigt

Landesverband Hauskrankenpflege Sachsen-Anhalt e. V.

Wir übernehmen Pflegemaßnahmen an allen Wochen-, Sonn- und Feiertagen ! Abrechnung über alle Krankenkassen sowie Pflegekassen ! 39615 Seehausen · Otto-Nuschke-Str. 23 b · Tel.: 039386 / 51777

SALON

Häusliche Krankenpflege Seydel GmbH

DER ELBLÄNDER

wie alle Satelliten: Die bevorzugte Richtung ist von West nach Ost, wenn es nicht gerade polare Umlaufbahnen sind (Nord-Süd-Richtungen). Der Energieaufwand ist nämlich deutlich geringer, wenn die Trägerrakete mit der Erddrehung startet und ihren Schwung mitnimmt.

NEU bEI UNS bEAcH wAvES

Es kreucht und fleucht, sagt man. Aber nicht nur auf naturbelassenen Wiesen im Frühjahr (die leider immer seltener werden). Am Himmel nimmt mit dem astronomischen Frühlingsanfang wieder die Sichtbarkeit der Satelliten zu. Satelliten reflektieren Sonnenlicht, leuchten also nicht selbst. Der Erdschatten sinkt ab Frühling tiefer, mehr Satelliten werden länger sichtbar. Das freut nicht jeden Astronomen, denn ein heller Strich von einem künstlichen Erdbegleiter stört nicht selten auf einer lange belichteten Deep-Sky-Aufnahme. Das älteste Stück Weltraumschrott heißt VANGUARD1 und befindet sich seit 1958 im All, gestartet im Jahr nach dem legendären Sputnik. 60 Jahre später ist es Normalität geworden, das Studenten Nanosatelliten ins All schießen lassen. Für Hobbyfunker gibt es seit den frühen 60ern Gelegenheit, Amateurfunksatelliten anzupeilen. Jeder kann heute mehr oder weniger auf Tuchfühlung mit dem Weltraum gehen. Das hat seinen Reiz, aber auch Nachteile (Weltraumschrott). Der größte menschgemachte „Satellit“ ist derzeit die Internationale Raumstation (ISS). Diese kann man etwa alle paar Wochen recht hell und auffällig über den Himmel von West nach Ost ziehen sehen. Überhaupt gilt für so gut

wissenswertes

Der Satellitenzoo über uns

IHR FRISEUR 29410 salzwedel an der lorenzkirche 20 fon 03901.423716

57


grobes Gewebe Klosteraus vorsteherin NoppenWollgarn

arab. Stamm, Volksstamm

med. Bez. f. opiumhaltige Arzneimittel

Starre

5

rätselecke

grobes Gewebe Klosteraus vorsteherin NoppenWollgarn

arab. Stamm, Volksstamm

anomal

3

hebräischer Ausruf der BuchAdriainsel Geringstabe schätzung

FeldherrAbk. f. e. Abk.: (Joseph)Himmels+ Radon 1858 richtung amerik. Bagage Regisseur (George)

13

österr. Feldherr (Joseph) + 1858

Rachen

14

Abk.: Abfall, Aluminium

Abk.: Abk.: KilowattAluminium stunde

Abk.: Sinus

4

7

4

9

Absicht

altgriech. Erdgöttin

2

1

3

2

3

1

8 7 5 1 3 9 4 2 6

5 9 7 6 4 8 2 1 3

6 4 3 2 1 5 7 8 9

1 2 8 9 7 3 6 5 4

7 6 9 3 2 1 8 4 5

3 5 4 8 6 7 1 9 2

2 8 1 5 9 4 3 6 7

4 4

5

Abk.: Arbeiterwoh- ein Mainnungszelmännbaugechen nossenschaft

5 6

Abk.: Arbeiterwohnungsbauge10nossenschaft

Abk.: sine nomine

Abk.: Europäische Währungsunion

Abk.: Eigenname

1

Lösungswort: Lösungswort:

Abk.: Eigenname

8

8 Honigzelle Abk.: elektrische BienenLokomotive wachs

12

ehrenhalber

elektromotor.

Abk.: Euro-Kraft City-Zug niederländ. Departe-

im Absicht

9

12

10

engl. für trocken, herb / Sekt,Wein

Abk.: internationale Investitionsbank

12

13

interengl. für Abk.: ein Main-nationale trocken, Invesherb / zelmänntitionsSekt,Wein chen bank

Abk.: freie Universität Abk.: freie Universität

Abk.: Europäische Währungsunion

Abk.: Ytterbium Abk.: 1 Ytterbium

1

6 7

Departementhauptst. (St. ...)

Luftmentfahrtgesell- hauptst.

Abk.: sine nomine

Abk.: ehrenhalber Abk.:

15

6 Hasenweibchen

Abk.: altgriech. Kilowattstunde Erdgöttin

Abk.: Sinus

niederländ. Luft11 fahrtgesellschaft Abk.:

schaft (St. ...) Honigzelle 15 Abk.: im elektrische BienenAbk.: EuroLokomotive wachs City-Zug

Hasenweibchen

Abfallprodukt

7

chem. Z. für Zink

4 1 2 7 5 6 9 3 8

6

kaukas. Sprache

chem. Z. für Zink

9 3 6 4 8 2 5 7 1

Abk.: Reichsmark

Bagage

2

neuseeländische it. AdriaInsel insel-

mark

hebräischer Buchstabe

kaukas. Sprache

Abfall, Abfallprodukt

11 Abk.: elektromotor. Kraft

Abk.: geologische ReichsStufe

2 anomal

it. Adriainselgruppe

gruppe

DER ELBLÄNDER

geologische Stufe

14

österr.

med. Bez. f. opiumhaltige Arzneimittel

Starre

3

Abk.: elektrostatische Einheit

Ausruf der Adriainsel Geringschätzung

amerik. Regisseur (George)

13

Rachen 5

Abk.: elektroneuseeländische statische Insel Einheit

58

Abk. f. e. Himmels-

Abk.: Radon

richtung Arensus Kreuzworträtsel Editor

7 8

8 9

9 10

11

10 12

11 13

14

15

Gewinner steht fest Die Lösung der März-Ausgabe ist FASTENMONAT. Gewonnen hat Eveline Kießling aus Stendal! Herzlichen Glückwunsch! Sie haben zwei Freikarten für den Optikpark für die Saison 2018 gewonnen. Die Gewinner werden noch über ihren Gewinn benachrichtigt. Wir freuen uns auf Ihre Einsendungen bis zum 20. April 2018. Viel Spaß beim Rätseln! Der Elbländer, Reepergang 1b, 16928 Pritzwalk oder an redaktion@der-elblaender.de.

1 - Mittel

3 6 8 6 5 1 9 1 3 9 6 7 5 9 2 7 3 5 6 4 5 2 1 8 2 6 8

Cartoon des Monats

14

15


Tolle Kniffe im Alltag

■  Mit Gewürzen gegen Amei-

sen! Wer eine Ameisenstraße unterbrechen möchte, kann den Insekten ganz natürlich zu Leibe rücken. Stark riechende Gewürze Lorbeer, Kerbel oder Zimt, am besten frisch zerrieben, platziert man an strategisch wichtigen Punkten. ■  Kalte Füße? Die lassen sich gut mit Wechselbädern behandeln. Nehmen Sie vier Wochen lang jeden Abend folgendes Wechselbad für die Füße: Zuerst 5 Minuten bei 40 Grad, dann kalt übergießen. Oder 1 Minute heißes Wasser und 5 Sekunden kaltes Wasser. Sechsmal wechseln und immer mit kaltem Wasser aufhören. ■  Geht der Faden mal wieder nicht ins Nadelöhr, weil leider nur eine kleine Nähnadel zur Hand ist? Mit einem Stück Angelsehne lässt sich Abhilfe schaffen: Sehne geht ungleich leichter durch das Öhr, denn sie ist steif und nicht faserig. Das Ende der Sehne wird einmal durch und dann wieder zurückgefädelt. Mit dieser entstandenen Schlaufe kann man nun den Faden mit einem kleinen vorsichtigen Rock durch die Nadel ziehen! ■  Kugelschreiber- oder Klebstoffflecken kann man schnell beseitigen, wenn man sie mit etwas Zahnpasta einreibt. Danach wie gewohnt waschen. Obstflecken lassen sich mit kaltem Kartoffelwasser entfernen. Einfach auf den Fleck tupfen, kurz einwirken lassen und anschließend auswaschen. ■  Rußflecken dick mit Salz bestreichen, kurz einwirken lassen und gut ausbürsten. Keinesfalls feucht abwischen! ■  Frische Rotweinflecken auf dem Teppich sofort mit Salz bestreuen. Es nimmt die Farbe auf und lässt sich später problemlos aufsaugen. ■  Spaghettisoße – besser als beim Italiener: Tomatensoße hat jeder. Etwas besonderes bietet man seiner Familie, wenn man Käsestücke in etwas Milch oder Sahne auflöst. Man bekommt dann eine sehr leckere, würzige Soße und kann Käsereste, gut verbrauchen. ■  Wenn das Brötchen beim Anrösten im Ofen oder auf dem Toaster an einer Stelle etwas dunkel geworden ist, läßt sich das am besten mit einer nicht zu groben Küchenreibe (statt mit dem Messer) entfernen ■  Rost auf Stahlbesteck ist ärgerlich, aber das Besteck wird ganz schnell wieder blank, wenn man das Besteck mit Scheuerpulver bestreut und mit einem Korken abreibt.

Medienhaus

Im Garten

Die Ringelblume Mit dem Frühling kommt auch wieder die Pflanzenwelt zum Vorschein. Hof und Garten sowie Balkon und Fensterbank werden endlich wieder grüner! Mit dabei sind vielerorts auch nützliche Helfer in der Küche. Der eigene, kleine Kräutergarten ist für viele nicht mehr wegzudenken. Blumen, die einfach nur blühen, sind immerhin für die Bienenwelt eine willkommene Bereicherung. Denn Blumenwiesen und Feldränder gibt es immer weniger, weil alles, was naturbelassen ist, scheinbar keinen Profit verspricht. Das ist einer der Gründe für den Rückgang der Insekten. Nun gibt es auch Pflanzen, die hübsch anzusehen sind und obendrein noch sehr von Nutzen sind. Die Ringelblume ist so ein Gewächs. Mit ihren auffälligen orangenen oder auch gelben, relativ großen Blüten ist es zum einen eine Zierpflanze; sie kann aber weitaus mehr: Wegen ihrer zahlreichen Inhaltsstoffe gehört sie zur Prominenz in der Heilkräuterwelt. Jeder kennt Ringelblumensalbe. Aber die innerlichen Anwendungen sind ebenso wichtig. Entzündungshemmend, antibakteriell – das sind wohl die wichtigsten Wirkungen der Ringelblume. Wundheilung und Verdauungsbeschwerden sind also geradezu Standardanwendungen. Weiterhin wird ihr traditionell, und traditionell heißt hier seit dem Mittelalter, positive Wirkung auf „Frauenleiden“ zugesprochen. Zur inneren Anwendung wird ein Tee mit getrockneten Blüten, ggf. eine Mischung mit anderen Blüten, aufgegossen. Mai und Juni sind die besten Monate zur Aussaat der geringelten Samen (Daher übrigens der Name). Etwa zwei Wochen sollte man sich schon gedulden, bevor man einen Keimling sieht. Doch dafür ist es eine unkompliziert zu ziehende Allzweckpflanze, bei der man nur die Extreme meiden sollte: Extreme Hitze, extreme Nässe, etc. Auch in der Küche macht die Ringelblume eine hübsche Figur: Die Blüten sind nicht nur ein kleiner Snack für zwischendurch, sondern verzieren jeden Salat und belegtes Brot.  Thomas Voigt

Faltschachteln . . . PACKO GmbH & Co.KG aus Pritzwalk Fon 0 33 95 / 30 50 55

wissenswertes

Tipps & Tricks


REEPERGANG 1 D-16928 PRITZWALK TELEFON 03395.30500 WWW.DRUCKEREI-KOCH.DE WWW.MEDIA-AT-VICE.DE WWW.PACKO-NET.DE

Eine neue Komposition für Ihre Werbung ?

Wir begleiten Sie !

April 2018  

Das Magazin im Vierländereck

April 2018  

Das Magazin im Vierländereck

Advertisement