Issuu on Google+

Elbe Wochenblatt WOCHENZEITUNG

FÜR DEN

Nr. 20a | 17. Mai 2014 | Träger-Auflage: 94.582 |

FREIKARTEN ABGREIFEN! Tickets für Kay Ray und Comedian Ingmar Stadelmann zu gewinnen | Seite 4

HAMBURGER SÜDEN

am Wochenende

: 040-76 60 00-0 | Redaktion: 040-85 32 29 33 | www.elbe-wochenblatt.de | post@wochenblatt-redaktion.de

HEIMFELD RICHTIG FEIERN! Am Sonntag, 25. Mai, steigt die 21. Auflage des Stadtteilfestes. Was sich ändert, was man sehen muss | Seite 5

WÄHLEN GEHEN! Alles, was Sie vor der Wahl zur Bezirksversammlung wissen müssen | Seite 2

So gefährlich leben die Seeadler bei Airbus Seit 1973 Ihr Opel-Partner im Raum Süderelbe. Lessingstr. 73 · 21629 Neu Wulmstorf Telefon 040 / 700 78 90 Telefax 040 / 700 78 990 www.autohaus-schaible.de

Flohmarkt im Feuervogel

Dieses Foto wurde vor zehn Tagen aufgenommen: Seeadler vor dem Airbustower. HORST BAUMANN, HARBURG

F

ür die seltenen Seeadler wartet fette Beute direkt neben dem Asphalt, wo viele Kaninchen im Gras hoppeln. Das Gelände des Flugzeugbauers Airbus ist in diesem Frühjahr das weiträumige Jagdrevier für zwei Seeadler-Paare, die nur zwei und fünf Kilometer von der Start- und Landebahn brüten und die Jungtiere mit Futter versorgen. In Finkenwerder fragt man sich: Droht nun der Zusammenstoß der Flugzeuge mit den Greifvögeln, die unter Naturschutz stehen?

Bei Airbus sei „die Gefahr seit langem bekannt“, so Sprecher Heiko Stolzke. Das Unternehmen hat eigens einen so genannten Vogelschlagbeauftragten, der dafür sorgt, dass sich Vögel und Flugzeuge nicht zu nahe kommen. Dabei wird mit Schreckschussmunition gearbeitet. „Durch den lauten Knall werden die Vögel verschreckt. Außerdem fährt vor dem Start ein Fahrzeug die Landebahn ab“, so Stolzke. Mit rund 25 Starts und Landungen am Tag seien „die Flugbewegungen überschaubar“.

Foto: Torsten Demuth/www.natur-in-hamburg.de

Naturschützer Torsten Demuth hält die Vertreibung der Vögel für legitim. „Seeadler stellen eine Gefahr für startende und landende Flugzeuge dar – keine Frage. Umgekehrt ist es jedoch ebenso.“ Demuth sorgt sich aber um die Lebensräume der Tiere, denen insbesondere an der Alten Süderelbe die Menschen zu dicht auf die Pelle rücken. „Dort stören Paddler, Angler, Modellflieger aber auch Fotografen mit ihren illegalen Aktivitäten in dem eigentlich nicht zugänglichen Bereichen der Naturschutzgebiete Finkenwerder Süderelbe und Westerweiden.“

Seeadler Seit einigen Jahren sind in Finkenwerder regelmäßig Seeadler zu beobachten. Die Bestände in Deutschland nahmen in den letzten Jahren deutlich zu, nachdem sie durch die Nutzung von Insektengiften in der Landwirtschaft Anfang der 1970erJakre nahezu ausgestorben waren. Derzeit gibt es drei Brutpaare auf Neßsand, wobei eines einige Meter hinter der Stadtgrenze nistet.

Diese Fußballsenioren sind super SG Moorburg/Altenwerder wieder Hamburger Meister der Ü60 H. BAUMANN, HAMBURG SÜD

S

ie haben ihren Meistertitel aus dem Vorjahr verteidigt: Die Supersenioren (über 60 Jah-

re) der Spielgemeinschaft Moorburg/Altenwerder ist wieder Hamburger Fußballmeister. Im Heimspiel gegen die SG Union 03/HLT siegte das Team

auf dem Platz an der Moorburger Schule verdient mit 3:1, was zum vorzeitigen Meistertitel reichte. Garant für den Sieg war Dieter Nilsson, der alle drei ToWieder Meister: Die Spielgemeinschaft Moorburg/Altenwerder freut sich nach dem Sieg gegen Union 03/HLT. Foto: pr

re schoss. Die reiferen Fußballherren des Moorburger TSV und des FTSV Altenwerder haben während der gesamten Saison lediglich einmal verloren. Dabei schossen sie durchschnittlich fünf Tore pro Spiel. Am heutigen Sonnabend, 17. Mai, um 15 Uhr spielt das das Team in Moorburg gegen eine Mannschaft aus Emden, die amWochenende Hamburg besucht. Innensenator Michael Neumann hat für dieses Spiel einen Wanderpokal gestiftet. Die Spielgemeinschaft Moorburg/Altenwerder fährt dann zwei Wochen später zum Gegenbesuch nach Ostfriesland, um die Meisterschaft zu feiern und das Emder Matjesfest zu besuchen.

Rubriken-Übersicht

Kleinanzeigen ab Seite 8 HARBURG Am Bürgerzentrum Stellenmarkt ab Seite 9 Feuervogel, Maretstraße 50, Familienanzeigen ab Seite 11 wird am morgigen Sonntag, 18. Mai, von 12 bis 16 Uhr ein wetterunabhängiger Flohmarkt veranstaltet. Die Standgebühr beträgt fünf Euro. Anmeldung und nähere Infos unter 38 67 68 09 oder per E-Mail an info@feuervogel-harburg.de SD

Friedhofstraße wird gesperrt HARBURG Die Friedhofstraße in Eißendorf wird ab Sonntag, 12., bis Mittwoch, 21. Mai, zwischen Beerentalweg und Große Straße komplett gesperrt. An diesen Tagen werden dort Reparaturen am Schmutzwasserhauptkanal und an den Schachtabdeckungen durchgeführt. Eine Umleitung ist ausgeschildert. SD

Hospizverein öffnet Trauercafé HARBURG Der Hospizverein Hamburger Süden öffnet am Sonntag, 18. Mai, wieder das Trauercafé in der Lutherkirche, Kirchenhang 21. In der Zeit von 14 bis 16 Uhr können Trauernde mit anderen Betroffenen ihre Gedanken und Gefühle austauschen. SD www.sparkasse-harburg-buxtehude.de

Gemeinsam was aufbauen:

Meine Baufinanzierung passt zu mir. • Mit persönlicher Beratung, • von 8 bis 20 Uhr, • ganz in meiner Nähe

2,22 %

z. B. p. a.* Sollzinssatz gebundener

• und Top-Konditionen bekomme ich auch! gebundener Sollzinssatz für 10 Jahre, effektiver Jahreszins 2,24% p.a., Nettodarlehensbetrag 100.000 €**, 6 Monate keine Bereithaltungszinsen. **Tilgung innerhalb der Darlehenslaufzeit von 10 Jahren, monatliche Rate 929,97 €, grundbuchliche Absicherung bis 50% vom Verkehrswert. Stand: 12.05.2014, Konditionen freibleibend, Angaben zugleich Beispiel nach §6a Abs. 3 PAngV.

Individuelle, faire Beratung von Mensch zu Mensch – das verstehen wir unter gutem Service. Flexible Sondertilgungsmöglichkeiten, lange Zinssicherheit und Absicherung der Lebens- und Sachrisiken sind für uns selbstverständlich. Vereinbaren Sie gleich einen Termin in Ihrem ImmobilienCenter: Telefon 040 76691-9974. Wir beraten Sie gern.


2 | WAHLSEITE

SONNABEND, 17. MAI 2014 www.elbe-wochenblatt.de

Wohin mit den Kreuzen? Am Sonntag, 25. Mai, finden in Hamburg Bezirkswahlen und die Europawahl statt OLAF ZIMMERMANN, HAMBURG

D

er Wahltermin rückt näher. In einer Woche, am 25. Mai, werden in Hamburg die sieben Bezirksversammlungen gewählt. Erstmals nicht zusammen mit der Bürgerschaft, dafür aber zeitgleich mit der Europawahl. Bei der Bezirkswahl treten in den 54 Hamburger Wahlkreisen 1.808 Kandidaten an. Kann das Jugendzentrum um

die Ecke besser ausgestattet werden? Soll auf der Grünfläche gegenüber ein achtgeschossiges Wohnhaus entstehen? Bekommt unser Sportverein endlich den ersehnten Kunstrasenplatz? Damit beschaftigen sich die Bezirkspolitiker. Bei solchen Themen haben sie auch Einfluss. Hier können die Bezirksversammlungen ein gewichtiges Wörtchen mitreden. Deshalb: Gehen Sie wählen, machen Sie ihre Kreuze. Denn nur wer wählt, kann mitgestalten.

Wer darf wählen? Wahlberechtigt für die Bezirkswahl ist, wer die deutsche Staatsbürgerschaft besitzt oder Staatsangehöriger eines der übrigen Mitgliedsstaaten der EU ist, mindestens 16 Jahre alt ist und seit mindestens 3 Monaten in Hamburg wohnt. An der Europawahl können alle Deutschen und auch alle Staatsangehörigen der übrigen Mitgliedstaaten der Europäischen Union (Unionsbürger) teilnehmen, die in der Bundesrepublik Deutschland eine Wohnung innehaben, das 18. Lebensjahr vollendet haben und seit mindestens drei Monaten in der Bundesrepublik Deutschland wohnen. EU-Bürger, die das erste Mal in Hamburg an einer Wahl teilnehmen, müssen einen Antrag stellen. Wie viele Stimmzettel bekommt man? Einen weißen Stimmzettel für die Europawahl, für die Bezirkswahl einen roten und einen gelben Stimmzettel. Wofür ist der rote BezirkswahlStimmzettel? Mit diesem Stimmzettel werden die Wahlkreiskandidaten gewählt. Hier können Sie nur Kandidaten wählen, keine Parteien. Wofür dient der gelbe BezirkswahlStimmzettel? An Hand der Stimmen auf den gelben Stimmzetteln wird festgelegt, welche Partei wie viele Sitze in der Bezirksversammlung bekommen und in welcher Reihenfolge die Kandidaten einer Partei in die Bezirksversammlung einziehen. Sind alle Wahllokale auch für Rollstuhlfahrer gut zu erreichen? Nicht alle Wahllokale sind barrierefrei. Ob ein Wahllokal barrierefrei ist, kann im Internet auf www.hamburg.de/bezirkswahlen festgestellt werden. Tipp: Sie können sich auch beim Telefonischen Hamburg Service unter den Telefonnummern 115 oder 42 82 80 informieren, wo in ihrem Wahlkreis das nächstgelegene barrierefreie Wahllokal ist. Wann liegt das Ergebnis der Bezirkswahl vor? Nach der Wahl ist auf jeden Fall Geduld gefragt. Denn das genaue Ergebnis der Bezirkswahl wird erst nach zwei Tagen feststehen. Denn zuerst wird die Europawahl ausgezählt. Gibt es bei der Bezirkswahl eine Sperrklausel? Ja, bei der Bezirkswahl gilt eine Drei-Prozent-Hürde. Parteien müssen mindestens drei Prozent der Stimmen erhalten, um Sitze in einer Bezirksversammlung zu erhalten. Dies wurde mit den Stimmen von SPD, CDU und Grünen in der Hamburgischen Verfassung festgeschrieben. Was passiert, wenn ein Kandidat noch vor der Wahl aus der Partei, die ihn aufgestellt hat, austritt oder ausgeschlossen wird? Das ist für die Wahl unerheblich. Der Kandidat hat die Möglichkeit, das Mandat nicht anzunehmen. Die Ausgabe falscher Stimmzettel hatte 2011 dazu geführt, dass für zwei Harburger Wahllokale per Gerichtsentscheid eine Nachwahl angeordnet wurde. Wie kann eine Wiederholung dieses Super-Wahl-Fehlers verhindert werden? Die Harburger Verwaltung hat hierfür noch keine sichere Lösung gefunden. Auf jeden Fall sollen die Wahlkreisnummern auf allen Unterlagen und Stimmzetteln sehr deutlich hervorgehoben werden.

Foto: cv

Hintergründiges zur Bezirkswahl Bei der Bezirkswahl 2011, die zusammen mit der Bürgerschaftswahl abgehalten wurde, sank die Wahlbeteiligung erstmals unter 60 Prozent. Nur 57,3 Prozent aller Wahlberechtigten gingen an die Wahlurne. Die CDU hat bei der Bezirkswahl 2011 ohne Ausnahme besser abgeschnitten als bei der Bürgerschaftswahl. Die SPD büßte dagegen zum Teil deutlich – um bis zu 5,4 Prozentpunkte im Bezirk Altona – ein. Kleinere Parteien waren bei den Bezirksversammlungswahlen meist erfolgreicher als bei der Wahl zur Bürgerschaft. Die CDU erzielte bei der Bezirksversammlungswahl mit 28,4 Prozent ihr bestes Ergebnis im Bezirk Bergedorf und ihr schlechtestes im Bezirk Hamburg-Mitte mit 17,6 Prozent. Die SPD erreichte den hochsten Wert im Bezirk Harburg (48,0 Prozent), den niedrigsten im Bezirk Altona (40,2 Prozent). Die verhaltnismäßig größten Unterschiede zwischen den Bezirken gibt es fur die Grünen. Die Spanne reicht von 9,5 Prozent im Bezirk Bergedorf bis 18,1 Prozent im Bezirk Eimsbüttel. Die Linke erreichte 2011 in Mitte 10,0 Prozent, die FDP zog in alle Bezirksversammlungen ein. 2011 gab es in keinem Bezirk eine schwarz-grüne Mehrheit, dafür hätte es überall für Rot-Grün und auch für Rot-Rot gereicht. In Harburg erreichte die SPD die absolute Mehrheit nach Sitzen.


SONNABEND, 17. MAI 2014 www.elbe-wochenblatt.de

AUS HAMBURGS SÜDEN | 3

Heimfeld feiert sich mit einer Party

Aktion: Grabsteine schrubben HARBURG Der Verein Alter Friedhof veranstaltet am Sonnabend, 24. Mai, eine Grabstein-Reinigungsaktion. Die Teilnehmer treffen sich um 10.30 Uhr am Eingang zum Alten Friedhof an der Bremer Straße/Knoopstraße. Wenn alle Steine wieder blitzblank sind, werSD den die fleißigen Helfer mit einem Imbiss belohnt.

Autofahren trotz Behinderung

Am Sonnabend, 24. Mai, steigt zum 21. Mal das Heimfelder Stadtteilfest

HARBURG Die Fahrschule Holst bietet am Dienstag, 20. Mai, von 9 bis 12 Uhr in den Räumen der Behinderten Arbeitsgemeinschaft, Marktkauf-Center, Seeveplatz 1 (1. OG), eine Beratung zum Thema „Autofahren trotz chronischer Krankheit oder Behinderung“. SD

Info: Hartz IV und Miete HARBURG Die Stadtteildiakonie Süderelbe und die Sozialberatung Harburg bieten am Mittwoch, 21. Mai, um 10 Uhr im Haus der Kirche, Harburger Ring 20, eine Infoveranstaltung zum Thema „Hartz IV und Miete“ an. Die Teilnahme ist kostenlos. Anmeldung unter 519 00 09 65. SD

Shell Station D. Neuhoff

Autoservice GmbH

FRÜHLINGS-AKTION-AUTOWÄSCHE

Perfect-Shine/Glanzpflege + Unterbodenwäsche Bremer Str. 112 + 297 · 21073 Harburg · Tel. (0 40) 77 66 06

+ moderne Computerdiagnose + Inspektion + TÜV/AU + Bremsen-Service + Unfallreparatur + Klima Service + Reifen-Fachstation + Ölwechsel sofort Bremer Str. 112, 21073 Hamburg www.autoservice-neuhoff.de Das gehört auch zum Stadtteilfest: In den beiden vergangenen Jahren war schwer was los beim Schachturnier für Heimfelder Kinder. H. BAUMANN, HEIMFELD

W

enn Heimfeld feiert, ist der ganze Stadtteil auf den Beinen. In diesem Jahr steigt das Heimfelder Stadtteilfest unter dem Motto „Nicht mehr lange“ bereits im Wonnemonat, genauer am Sonnabend, 24. Mai. „Die Besucher erwartet ein buntes Fest mit den beliebten Angeboten, wie etwa Kistenstapeln, Mooncarbahn, Kinderschminken, Wasserspielbahn, Baby-Beach-Club, aber auch tollen, neuen Spiel- und Beschäftigungsideen, wie ein riesiger Spieleparcours, ein Hip-HopTanzboden, tolle Bastelaktionen und sehr viel mehr“, sagt Britta Blinkmann vom Treffpunkthaus.

Das Bühnenprogramm bestreiten Gruppen aus dem Stadtteil sowie Bands aus Heimfeld und Harburg. Auf der Hauptbühne vor dem Treffpunkthaus werden unter anderem die Big Band der TU, die Cheerleader und die Flying Kids auftreten. Außerdem spielen dort Schüler der Musikschule Heimfeld, der Staatlichen Schule Sozialpädagogik und Hein Diekmann. Der Chor Supersonic präsentiert seine neuen Stücke, ebenso Jason Thompson und Peter Kelm. Am Abend sorgen dann die Bands Reaggaedemmi und Chevy Devils für Stimmung. Eine weitere Bühne wird vor dem Umsonstladen aufgebaut.

Die Besucher stärken sich unter anderem am internationalen Büfett des Cafés im Treffpunkthaus. Die Stände der Stadtteilfestvorbereitungsgruppe finanzieren das Fest mit und brauchen noch dringend Kuchenund Tortenspenden sowie Beiträge für das internationale Büfett. Diese können am 24. Mai ab 8.30 Uhr oder am Freitag, 23. Mai, in der Zeit von 8.30 bis 14 Uhr abgegeben werden. Wer an dem Festtag beim Auf- und Abbau unterstützen möchte, melde sich bitte im Treffpunkthaus unter 767 60 61, E-Mail: treff punkthaus@gmx.de Übrigens: Private Flohmarktanbieter müssen sich in diesem Jahr persönlich anmelden: Das geht dienstags und donnerstags

Einmaliger Blick ins Helms-Museum

Foto: pr

von 18 bis 20 Uhr im Treffpunkthaus, Friedrich-NaumannStraße 9-11, bei Birgit und Johanna. Die Gebühr von acht Euro pro vier Meter Standfläche bitte mitbringen. Übrigens: Der Flohmarkt findet nur in der Woellmerstraße statt.

Schachturnier Am 24. Mai steigt von 14 bis 18 Uhr das Schachturnier für Heimfelder Kinder in der Friedrich-Naumann-Straße 28 bis 34. Anmeldung ab Dienstag, 20. Mai, bei Organisator Jürgen Woscidlo per E-Mail jwoscidlo@msn.com oder 0178/274 63 71.

Literatur und Musik NEUWIEDENTHAL In der Reihe „Literatur und Musik“ können die Besucher am Sonntag, 18. Mai, im Striepensaal, Striepenweg 40, wieder zuhören, erkennen und diskutieren. Ab 16 Uhr stellt ein Teilnehmer seinen Buchfavoriten und seine Lieblingsmusik vor, die von den anderen Gästen erraten und besprochen werden. Dazu gibt es Tee und Gebäck. Die Moderation übernimmt wieder Dierk Koch. Der Eintritt ist frei, eine Spende erwünscht. SD

Gesund im Alter

HARBURG. Am morgigen Sonntag, 18. Mai, heißt es „Sammeln verbindet”. So lautet das Motto des Internationalen Museumstages in diesem Jahr. Auch das Helms-Museum macht mit, Besucher haben von 10 bis 17 Uhr freien Eintritt zu den Ausstellungen. Von 12 bis 15 Uhr gibt es eine kostenlose Führung durch die archäologische Ausstellung am Harburger Rathausplatz 5. Anschließend am selben Ort um 15 Uhr: „Der besondere Fund”, eine ebenfalls kostenlose Führung durch die Ausstellung. Von 12 bis 16 Uhr heißt es schließlich „Auf dem Weg zu einer digitalen Erfassung der archäologischen Sammlung”, das Projekt „Digitale Inventarisierung” gewährt einen Blick hinter die Kulissen. Dem Inventarisierungsteam des Archäologischen Museums kann bei seiner täglichen Arbeit über die Schulter geschaut werden. Das Team zeigt, wie die Sammlungsdatenbank funktioniert, und bietet die Möglichkeit zur „Live-Datenerfassung” archäologischer Originalfunde für jedermann. MG/Foto: pr

FISCHBEK Am Dienstag, 20. Mai, lädt die SPD-Abgeordnete Katharina Gajewski interessierte Menschen zu einem Vortrag mit anschließender Diskussion über das Thema „Gesundheitsprävention und Selbstfürsorge für ältere Menschen“. Los geht die Veranstaltung um 15 Uhr im Café der Seniorenresidenz Fischbek, An de Geest 22. Gäste sind willkommen. Der Eintritt ist frei. Um Anmeldungen unter 570 06 30 wird gebeten. SL

Tel. 0 40/ 76 75 89 79

Nasse Wände? Feuchte Keller? 60.000 erfolgreiche Sanierungen in der ISOTEC-Gruppe. Wir gehen systematisch vor - von der Analyse bis zur Sanierung. Für ein gesundes Wohnklima und die Wertsteigerung Ihrer Immobilie. Rufen Sie uns an. Wir helfen gerne weiter!

ISOTEC Hamburg GmbH

Tel. 040-41339033 oder www.isotec.de ... macht Ihr Haus trocken!


4 | TIPPS • TERMINE • VERANSTALTUNGEN

Kay Ray: Schrille Frisur trifft zotige Witze

Sonnabend, 17.5. Wochenmarkt Am Sand, Harburg 8 bis 13.30 Uhr Kita-Flohmarkt Kita Rabennest Harburg Hölscherweg 11 9 bis 12 Uhr Auswanderermuseum Ballinstadt Veddel

Veddeler Bogen 2 10 bis 18 Uhr

Hafen Museum Hamburg Schuppen 50 Kopfbau Australiastraße Kleiner Grasbrook 10 bis 18 Uhr Minigolf Platz Neu Wulmstorf Am Bach 7 10 bis 18 Uhr

Dialog in Deutsch Bücherhalle Harburg Eddelbüttelstraße 47a 11 bis 12 Uhr Der.Die.Sein.Markt Unilever Haus HafenCity Strandkai 1 11 bis 18 Uhr Schollenfest Kutterhafen Finkenwerder Köhlfleet Hauptdeich Kanalstack 12 bis 18 Uhr

Rundgang Alter Friedhof Harburg Bremer Straße Start: Eingang links 14 Uhr

Kinder machen Kunst Kreativnachmittag

Altes Deichhaus Wilhelmsburg Vogelhüttendeich 55 14 bis 16.30 Uhr

Nabu-Rundgang Was singt denn da?

Start: Bushaltestelle Midsommerland Harburg 17 Uhr

„Kay Ray Show – möglicherweise ab 18“ in Schmidts Tivoli – Verlosung! HORST BAUMANN, HAMBURG

E

r ist ruhiger geworden. Sagt man. Stolzer Vater einer süßen Tochter. Ruckzuck springteufelt er davon, schubst Rauschgoldengel zur Seite, schnappt blitzschnell die Fäden, aus denen er sein furioses Show-Feuerwerk strickt. „Was ein Einarmiger im Secondhandladen zu suchen hat, hab ich nie verstanden.“ Das Elbe Wochenblatt am Wochenende verlost drei mal zwei Karten für die Hamburg-Premiere von „Kay Ray Show – möglicherw. ab 18“ am Montag, 2. Juni, um 20 Uhr in Schmidts Tivoli. Political correctness? Nicht mit ihm! Kay Ray, exzentrischextrovertierter Edel-Punk aus Osnabrück, bricht laut lachend Tabus, scheut weder Kitsch noch Klischee, schlachtet „heilige Kühe“, reißt Witze über Tunten, Tanten, Lesben, Moslems, Juden und den Papst, interpretiert eigenwillig große Diven wie Marlene, Zarah, Milva. Er wird unterstützt von seiner fulminanten Band. Schön-schaurig. Schrille Frisuren, knallig-quietschbunte oder schwarz-weiße Klamot-

„Kay Ray Show – möglicherw. ab 18“, Montag, 2. Juni, um 20 Uhr in Schmidts Tivoli, Spielbudenplatz 2728, Tickets (18,50 bis 27,30 Euro) unter 31 77 88 99.

Sonntagskinder „Spielen wie die alten Römer“ Helms-Museum Harburg Museumsplatz 2 14 bis 16.30 Uhr Museum für Kinder Hafenmuseum Hamburg Sonntagskinder: Schiffbauer Schuppen 50A, Australiastraße Kleiner Grasbrook 14 bis 18 Uhr Offene Filzwerkstatt Treffpunkt Elbinsel

Fährstraße 51a, Wilhelmsburg 15 bis 17 Uhr

Familienrundgang „Napoleons Silberschatz“ Archäologisches Museum Museumsplatz 2 Harburg, 15 Uhr Wohl nicht für Jugendliche geeignet: Kay Ray gastiert mit Band und neuer Show in Schmidts Tivoli. Foto: pr

Freikarten zu gewinnen: Ingmar Stadelmann im Schmidt Theater HORST BAUMANN, HAMBURG

D

Partybarkasse Frau Claudia Landungsbrücke 10 Außenkante, 19.30 Uhr Kino „Die Schadenfreundinnen“ Das Kino Neu Wulmstorf Hauptstraße 32, 20 Uhr Theater Der gute Mensch von Sezuan Theater Lüneburg An den Reeperbahnen 3 20 Uhr Konzert Gerrit Hoss & Band Marias Ballroom Harburg Lassallestraße 11 21 Uhr HipHop-Battle Beatboxmeisterschaften Stellwerk Harburg Fernbahnhof Harburg Über den Gleisen 3/4 21 Uhr Konzert Martin D. Winter

Old Dubliner Harburg Neue Straße/Lämmertwiete 22 Uhr Stand-up-Comedian: Ingmar Stadelmann. Foto: pr

Seniorentag „Abenteuer Alter“ Freilichtmuseum Kiekeberg Am Kiekeberg 1 Rosengerten-Ehestorf 10 bis 18 Uhr

Großes Sonntagsfrühstück treffpunkthölertwiete Hölertwiete 5, Harburg 11 bis 14 Uhr

Der Comedian, dem alle entgegen kommen

Stellwerk Harburg Fernbahnhof Harburg Über den Gleisen 3/4 17.30 Uhr

Sonntag, 18.5.

NABU-Rundgang Haussperlinge und Hofeichen Start: S-Bahnhof Neugraben Ausgang: Bushaltestelle 10 Uhr

ten, auch gern mal keine! Nur kein Konformismus. Keine Schwarz-Weiß-Malerei. Improvisieren. Intelligent, charmant, nonchalant, kess, selbstironisch, trashig, intuitiv parliert der Pfiffikus, laviert traumwandlerisch zwischen Sauerei und Sensibilität und hat ungeschützten Publikumsverkehr. Ein schillernder Froschkönig, zum Knutschen, zum „An-dieWand-Klatschen“, hinter dem ein empfindsamer Prinz steckt. Gewinnen, so gehts: Einfach eine Postkarte an die Wochenblatt-Redaktion senden, Harburger Rathausstraße 40, 21073 Hamburg, oder eine E-Mail an: post@wochenblatt-redaktion.de. Stichwort „Gewinne: Kay Ray“ (bei E-Mails bitte in die Betreffzeile). Einsendeschluss ist Freitag, 23. Mai. Bitte eine Telefonnummer angeben, die Gewinner werden benachrichtigt. Der Rechtsweg ist ausgeschlossen.

Poetisches Kunst-Konzert Margaux und die Banditen

Farbige Wasserlichtspiele Pomp and Circumstance Planten un Blomen St. Petersburger Straße 22 Uhr

SONNABEND, 17. MAI 2014 www.elbe-wochenblatt.de

er Mann kommt an beim Publikum: Am Ende des Hamburger Comedy Pokals im vergangenen Jahr hatte sich Ingmar Stadelmann den zweiten Platz erobert. Jetzt kommt der sympathische „Bäd Äss“ der Comedy mit seiner Solo-Show ins Schmidt Theater. Das Elbe Wochenblatt am Wochenende verlost drei mal zwei Karten für „Was ist denn los mit den Menschen?“ am Sonntag, 25. Mai, um 14.30 Uhr. Als junger Wilder wurde er durch seine legendäre „Toastshow“ bei Radio Energy bekannt. Jetzt ist Ingmar Stadelmann im ernsteren Fach angekommen: gewohnt böse, aber mit dem nötigen Augenzwinkern. Ein Mann, ein Mikro. Das ist nicht viel, aber für Ingmar Stadelmann reicht es, um von „derbe“ nach „sophisticated“ in nur anderthalb Stunden zu reisen. „Was ist denn los mit den Menschen?“ ist beste Stand-upComedy in amerikanischer Tradition. Nur halt auf Deutsch. Immer wieder taucht diese Frage wie ein Mahnmal im Kopf auf: Wenn er Menschen in Berliner U-Bahnen sieht und das Gefühl hat: Diese Stadt hat gar keine Psychiatrie! Wenn er sich von seiner Freundin nach drei Jahren Beziehung Fragen gefallen lassen muss, wie: „Onanierst du noch?“ Oder als Einziger nackt in der Sauna sitzt, umgeben von hübschen Frauen eingehüllt in weißen Handtüchern.

Ingmar Stadelmann ist wie der Geisterfahrer auf der A9, der sich ständig fragt, warum ihm alle entgegen kommen. Also kommen auch Sie ihm entgegen und besuchen sein Programm! Sie werden viel lernen. Zum Beispiel, warum das Meer so salzig schmeckt ... Die Frage „Was ist denn los mit den Menschen?“ ist universell. Das Schönste daran: Es gibt keine wirkliche Antwort. Aber die Suche danach ist eine großartige Show! Gewinnen, so gehts: Einfach eine Postkarte an die Wochenblatt-Redaktion senden, Harburger Rathausstraße 40, 21073 Hamburg, oder eine E-Mail an: post@wochenblatt-redak tion.de. Stichwort „Gewinne: Ingmar Stadelmann“ (Bei EMails bitte in die Betreffzeile). Einsendeschluss ist Dienstag, 20. Mai. Bitte eine Telefonnummer angeben, die Gewinner werden benachrichtigt und stehen auf der Gästeliste. Der Rechtsweg ist ausgeschlossen.

Ingmar Stadelmann: „„Was ist denn los mit den Menschen?“, Sonntag, 25. Mai, um 14.30 Uhr im Schmidt Theater, Spielbudenplatz 24-25, Tickets (15,20 bis 18,50 Euro) unter 31 77 88 99.

Kino „Rio 2 - Dschungelfieber“ Das Kino Neu Wulmstorf Hauptstraße 32 15 Uhr Seniorencafé Haus der Kirche Harburg Harburger Ring 20 15 Uhr

Literatur und Musik Striepensaal Neuwiedenthal Striepenweg 40 16 Uhr

Baumblüten-Konzert Kammerchor Consonare St. Gertrudkirche Altenwerder Altenwerder Kirchweg 1 17 Uhr

Konzert Herzartisten

Museum Elbinsel Wilhelmsburg Kirchdorfer Straße 163 17.30 Uhr

Kino „Die Schadenfreundinnen“ Das Kino Neu Wulmstorf Hauptstraße 32 17.30 Uhr Szenische Kantate „Carmina Burana“ Theater Lüneburg An den Reeperbahnen 3 19 Uhr Irish Folk Session Honigfabrik Wilhelmsburg Industriestraße 125 19 Uhr

Kino „Die Schadenfreundinnen“ Das Kino Neu Wulmstorf Hauptstraße 32 20 Uhr Konzert City Nights Stellwerk Harburg Fernbahnhof Harburg Über den Gleisen 3/4 19 Uhr Farbige Wasserlichtspiele Pomp and Circumstance Planten un Blomen St. Petersburger Straße 22 Uhr


SONNABEND, 17. MAI 2014 www.elbe-wochenblatt.de

AUS HAMBURGS SÜDEN | 5

„Wer arm ist, stirbt früher!“ Krebskranke Anna C. bekommt erst in vier Monaten einen Untersuchungstermin

KARIN ISTEL, SINSTORF

HARBURG Die Brücke Harburg, der Treffpunkt für seelische Gesundheit, bietet ab Montag, 19. Mai, im Haus der Kirche, Hölertwiete 5, ein neues Gruppenangebot zur Stressbewältigung. Motto: „Vom achtsamen Umgang mit sich selbst“. Die Teilnahme ist kostenlos. Anmeldung und nähere Infos unter 519 00 09 58. SD

Welcher Komponist ist das?

A

nna C. (Name der Redaktion bekannt) ist an Brustkrebs erkrankt. Vor fünf Jahren wurde sie operiert. Die Brust konnte erhalten werden, doch Anna C. muss regelmäßig zur Kontrolle. Ist der Krebs wirklich weg? Bei einer Kontrolluntersuchung empfiehlt ihr die behandelnde Ärztin, zur Mammografie zu gehen. In Anna C. steigt die Angst hoch. Sie möchte schnell einen Termin, damit die Brust untersucht werden kann. Doch im Großraum Harburg ist dies fast aussichtslos: Den nächsten Termin bekommt sie erst in vier Monaten. „Ich habe den Krebs in mir. Vier Monate auf einen Untersuchungstermin zu warten, das dauert mir zu lange!“ Voller Angst telefoniert Anna C. die Ärzte im Bezirk und Landkreis Harburg nach einem früheren

Gruppenangebot zur Stressbewältigung

NEUWIEDENTHAL In der Reihe „Literatur und Musik“ können die Besucher am Sonntag, 18. Mai, im Striepensaal, Striepenweg 40, wieder zuhören, raten und diskutieren. Ab 16 Uhr stellt ein Teilnehmer seinen Buchfavoriten und seine Lieblingsmusik vor, die von den anderen Gästen erraten und besprochen werden. Dazu gibt es Tee und Gebäck. Die Moderation übernimmt wieder Dierk Koch. Der Eintritt ist frei, Spenden erwünscht. SD

Ausflug in den Freizeitpark NEUGRABEN Die Freizeitgruppe Süderelbe unternimmt am Mittwoch, 9. Juli, einen Ausflug zum Freizeitpark Karl’s Erlebniswelt in der Nähe von Rostock. Im Preis von 39,50 Euro pro Person ist die Busfahrt, Mittagessen (Schnitzel) und am Nachmittag frisch gebackener Blechkuchen mit Kaffee inbegriffen. Anmeldung bis 702 52 77. SD Dienstag, 20. Mai, bei Jürgen Lohse unter

Konzert: Viola-Stars von Morgen Kam der Krebs zurück? Ist eine Brustoperation notwendig? Anna C. wollte schnell einen Termin zur Mammografie, um das Risiko zu kennen. Doch sie bekam erst in vier Monaten einen Untersuchungstermin. Foto: martin büdenbender/pixelio Mammografie-Termin ab. Vergeblich. „Da hängst du den ganzen Tag am Telefon und weißt am Abend nicht, dass du Fusseln am Mund hast. Entweder hatten die Ärzte nicht die notwendigen Geräte oder sie nahmen nur Privatpatienten. Wer arm ist, der stirbt eben früher. Es gibt zu wenig Ärzte und zu viele Frauen mit Brustkrebs“, zieht Anna C. ihr bitteres Fazit. Ein Albtraum für jede Frau: Brustkrebs. Auch nach einer erfolgreichen Operation bleibt die Angst, dass der Krebs wieder kommt. Schnelle Nachsorgetermine helfen, Gewissheit über den Gesundheitsstatus zu bekommen. Foto: pr

Benjamin Thomas von der Kassenärztlichen Vereinigung Hamburg kann die Aufregung nicht verstehen: „Eine Nachsorgeuntersuchung ist ohne weitere Indikation kein dringender Notfall. Bei akuten Notfällen sind Termine sofort beziehungsweise innerhalb weniger Tage immer gewährleistet.“ Anna C. ruft in ihrer Not im Hamburger MammografieZentrum an. „Dort wurde mir gesagt, ich sei mit meinen 78 Jahren zu alt. Die nehmen nur Frauen zwischen 50 und 70 Jahren.“ Benjamin Thomas verteidigt die Ablehnung: „Das Mammografiezentrum ist nicht mit ei-

ner Praxis vergleichbar. Hier werden Frauen zwischen 50 und 69 Jahren untersucht, bei denen es im Vorfeld keine akute Krebsdiagnose gab. Bei entsprechender Diagnose Brustkrebs werden betroffene Frauen nicht dort weiterbehandelt oder untersucht, sondern in anderen Praxen oder Kliniken.“ Anna C. gibt den Kampf um einen früheren Untersuchungstermin nicht auf, ruft bei ihrer Krankenkasse an. „Nach zwei Tagen bekam ich einen Rückruf. Mein Untersuchungstermin sei in 14 Tagen. Geht doch!“ Anna C. nahm den Termin wahr und ist erleichtert – der Krebs kam nicht wieder.

HARBURG Professor Anna Kreeta Gribajcevic von der Hochschule für Musik und Theater Hamburg stellt in der Konzertreihe „Stars von Morgen“ am Mittwoch, 21. Mai, im Festsaal des Harburger Rathauses, Harburger Rathausplatz 1, ihre Viola-Klasse vor. Das Konzert beginnt um 19.30 Uhr. Der Eintritt beträgt zwölf Euro, Studenten zahlen sieben Euro. SD

Flohmarkt in der Kita Ernst-Bergeest-Weg HARBURG Am Sonnabend, 24. Mai, findet in der Kita Ernst-Bergeest-Weg 46 von 10 bis 14 Uhr ein Flohmarkt statt. Die Standgebühr beträgt fünf Euro und einen Kuchen. Anmeldungen bei Daniela Schultz per E–Mail unter daniela.schultz1@gmx.net. SL

MIT REISEBEGLEITUNG

Lagunenstadt Venedig 21. bis 24. September

Kampf gegen Brustkrebs

Neues Gerät im Mariahilf erhöht Chancen auf Früherkenung EVA MEYER, HARBURG

Ä

rzte werden nicht müde zu warnen, dass Brustkrebs zwar eine der häufigsten Erkrankungen bei Frauen ist, dass aber eine frühzeitige Erkennung auch ausgezeichnete Heilungschancen birgt. Eine Möglichkeit, Brustkrebs zu erkennen, bietet ab sofort die Mariahilf-Klinik in Harburg. Brandneu ist hier ein hochmodernes VollfeldmammografieGerät, welches eine sanfte und schnelle Untersuchung der Brust ermöglicht. „Neben einer schnellen Terminvergabe, garantiert das Mammografie-Gerät und die spezialisierte Ausbil-

dung der Röntgen-Mitarbeiterinnen eine schmerzarme Untersuchung der Brust“, erklärt Dr. Gerhard Gänge, Chefarzt der Abteilung für Diagnostische Radiologie. Wer auf Nummer sicher gehen will, kann im MariahilfKrankenhaus einen Termin für eine so genannte Mammadiagnostik vereinbaren. Die Untersuchung umfasst eine Mammografie, also eine Röntgenuntersuchung der Brust, ein Brustultraschall sowie eine gründliche Untersuchung und ein ausführliches ärztliches Gespräch. Die Kosten in Höhe von 90 Euro müssen von den Patientinnen selbst bezahlt wer-

den. Falls sich Auffälligkeiten bei der Untersuchung herausstellen sollten, können im ange-

schlossenene Brustzentrum des Mariahilfs sofort alles weiteren Schritte in die Wege geleitet werden.

Aufschlag superior Zimmer: € 29,Zuständig für Diagnose und Therapie bei Brustkrebs: Priv.-Doz. Dr. Markus Hermsteiner, Jeannette Bär (MTRA), Dr. Gerhard Gänge (v.l.). Foto: pr

 Kostenlose Beratung/Schätzung  Ankauf / Verkauf  Münzen, Barren, Schmuck und Uhren  Sammlungen / Nachlässe  40 Jahre Erfahrung

Tel.: 040-25 799 400 Fax: 040-25 799 100

esuchen Sie mit uns eine der schönsten Städte der Welt! An Bord der Air Berlin erreichen Sie Venedig im Direktflug und wohnen zentral im 3***-Hotel Palazzo Cendon, einem ehemaligen Palast aus dem 15. Jahrhundert. Während Ihres Aufenthaltes zeigen wir Ihnen die Lagunenstadt im Rahmen eines geführten Rundganges. Dabei sehen Sie die berühmten Sehenswürdigkeiten wie den Markusplatz und die Rialtobrücke, aber auch versteckte Gassen und Plätze. Ihre Reisebegleitung unternimmt mit Ihnen Spaziergänge durch das „Gheto“ und die weniger besuchten Stadtteile und zeigt Ihnen Schauplätze der Brunetti-Filme.

pro Person im Doppelzimmer:

Gold & Silber

Störtebeker-Haus Süderstraße 288 20537 Hamburg

B

Ihr p  Bankenunabhängig  Noch verfügbar  Sicherheit auf höchstem Niveau  Einfach mieten, fragen Sie unsere kompetenten Berater !

Wir beraten Sie gern: Mo-Do 10-17 Uhr, Fr 10-14 Uhr

Euro 725,-

ReisebeRatung 040 609 115 13

COUPON 10% Rabatt auf die erste SchließfachJahresmiete bei HAMEKO* Gültig vom 19.05.2014 – 19.06.2014

Schnell einlösen !

nur noch wenige r! Schließfächer verfügba *Dieser Gutschein gilt nur im angegebenen Zeitraum. Er ist nicht mit anderen Rabattaktionen kombinierbar. Eine Barauszahlung ist nicht möglich.


6 | AUS HAMBURGS SÜDEN

SONNABEND, 17. MAI 2014 www.elbe-wochenblatt.de

Schlossinsel: Beach-Volleyballer schlagen wieder auf!

Neue Broschüre: Kitaplatz-Suche HARBURG In der Mütterberatung und im Gesundheitsamt Harburg, Wilhelmstraße 33, können Eltern ab sofort die neue Broschüre „Frühstart mit Erfolg“ erhalten. Das Info-Heft stellt in deutscher, türkischer, polnischer, russischer, englischer und französischer Sprache dar, welche Vorteile ein Kita-Besuch hat und wie KitaGutscheine beantragt werden können. Der Flyer sowie ein Video, das im Internet unter www.hamburg.de/kita-clip zu sehen ist, informieren außerdem über die neue Beitragsfreiheit der fünfstündigen Krippenbetreuung, die ab 1. August gilt. SD

Wieviel Zucker steckt im Croissant? NEUWIEDENTHAL Am Mittwoch, 21. Mai, lädt die DRK-Kita Dr. Ernst-Hinze-Haus, Stubbenhof 2, um 8.30 Uhr zu einer Informationsveranstaltung zum Thema Gesundheit ein. Eine Fachkraft gibt interessierten Eltern gleichzeitig Tipps für ein gesundes und leckeres Frühstück. SL

Straßensanierung NEUGRABEN/HAUSBRUCH Die Tiefbauabteilung des Bezirksamtes Harburg führt im Mai in folgenden Straßen Sanierungsarbeiten durch: Die Fahrbahnoberfläche der Kehre In de Krüm in Neugraben wird am Montag, 19. Mai, instand gesetzt. Die Bauarbeiten an der Altwiedenthaler Straße in Hausbruch von Dienstag, 20., bis Freitag, 23. Mai, werden mit Hilfe einer Einbahnstraßenregelung koordiniert. SD

Händel-Oratorium in der Kirche

Bald wird wieder Sand am Binnenhafen aufgeschüttet: Auf der Harburger Schlossinsel werden von Freitag, 30. Mai bis Sonntag, 1. Juni, erneut Deutschlands beste Beach-Volleyballer aufschlagen. Der „Smart Super Cup“ ist mit 40.000 Euro dotiert und Teil der Beach-Volleyball-Tour, die zwischen St. Peter Ording und Nürnberg gastiert. Das Gesamt-Preisgeld für die acht Turniere beträgt insgesamt 250.000 Euro. Übrigens: Der Eintritt ist frei. Foto: Frank Nocke

HARBURG Georg Friedrich Händels „Messias“ wird am Sonntag, 18. Mai, um 18 Uhr in der Sinstorfer Kirche, Sinstorfer Kirchweg 21, in englischer Sprache zu hören sein. Unter der Leitung von Professor Wilfried Jochens, einem Experten für Alte Musik, intonieren Ulrike Meyer (Sopran), Anne Friedmann (Alt), Stefan Lerche (Tenor) und Clemens Stermann (Bass) das bekannte Chorwerk. Der Eintritt ist frei, um eine Spende wird gebeten. SD

Guck mal, wer hier wohnt

Beach-Volleyball bei der FSV Harburg-Rönneburg HARBURG Beim Beach-Volleyball auf der Tribüne zu sitzen macht Spaß, aber den Sport selber auszuprobieren lohnt sich ebenfalls. Die Freie Sportvereinigung Rönneburg bietet jeden Freitag ab 16.30 Uhr auf der Beachanlage, Wasmerstraße 10, Foot-Volley und Beach-Volleyball für Mädchen und Jungen im Alter von neun bis zwölf Jahren an. Dieses Angebot ist kostenlos. Die jungen Sportler benötigen lediglich Sportkleidung und etwas zu trinken. Gespielt wird barfuß im Sand, daher sind Turnschuhe überflüssig. SD

Menschen aus dem SeeveViertel: Centermanagerin Valbone Latifi ALMUT MÖHLE, HARBURG

frahmundwandelt.de

W

Täglich vor Ort mit dem Bürgerreport

enn Valbone Latifi aus ihrem Bürofenster nach unten schaut, fließt dort der SeeveKanal. Nicht immer freut sie das, was sie neben den Erlen im ruhigen Gewässer sieht. „Einmal habe ich dort sogar einen Einkaufswagen entdeckt“, sagt die Marktkauf-Centermanagerin. So wohl sie sich im SeeveViertel fühlt, „weil es so lebendig und multikulturell ist“, so sehr stört sie der Müll, der sich dort angesammelt hat. „Das muss doch nicht sein“, findet die 38-Jährige. Seit November 2012 leitet Latifi neben dem Marktkauf-Center in Bergedorf auch das in Harburg mit seinen 300 Mitarbeitern in 30 Geschäften. „Man kann nie einen Tag genau planen, immer passiert etwas Neues – und das gefällt mir.“ Valbone Latifi wurde in der heute geteilten Stadt Mitrovica im Nordkosovo geboren. Als 16Jährige zog sie 1995 mit ihren Eltern, den beiden Brüdern und ihrer Schwester während des Balkankrieges aus dem Kosovo nach Kiel. Anfangs sprach sie kaum ein Wort Deutsch. Doch sie lernte die Sprache so schnell, dass die ehrgeizige junge Frau das Abitur schaffte und in Kiel ein Studium begann. Sie machte ihren Abschluss in Englischer Philologie, Psychologie und Öffentlichem Recht. Ihr Studium hatte sie selber finanziert, indem sie in einem Kieler Einkaufszentrum jobbte. Anschließend wurde sie dort Assistentin der Center-Leitung. In ihrer Freizeit liest die Kosovo-Albanerin Literatur auf Deutsch, Englisch oder in ihrer Muttersprache. Außerdem kocht sie gerne. „Ich würde am liebsten meine Freunde häufiger zum Essen einladen. Leider

„Ich habe ein tolles Mitarbeiterteam, auf das ich mich verlassen kann“, freut sich Valbone Latifi, seit November 2012 Marktkauf-Centermanagerin in Harburg. Foto: Möhle fehlt mir dafür oftmals die Zeit.“ Valbone Latifi ist mit ihrem Mann in Eidelstedt zu Hause. Als sie über ihr bisheriges, nicht immer einfaches Leben erzählt, fehlt nie der Hinweis, wie „froh und dankbar ich bin, dass ich in Hamburg leben und arbeiten darf“. Im SeeveViertel bringt es

Valbone Latifi großen Spaß, Aktionen und Events im Marktkauf-Center zu organisieren. Viele erinnern sich: Im vergangenen Jahr holte sie die Ausstellung „Giganten aus Stahl“ nach Harburg, für die Künstler eindrucksvolle Skulpturen aus Altmetall und Schrott fertigten.

SeeveViertel Kennen Sie das SeeveViertel? So heißt seit 1984 der Bereich zwischen Buxtehuder Straße, Moorstraße und Harburger Ring. In der Öffentlichkeit hat sich diese Bezeichnung nicht durchgesetzt. Rieckhof-Geschäftsführer Jörn Hansen möchte mithelfen, dass aus dem SeeveViertel ein lebendiges Quartier wird. „Das Viertel ist längst nicht so schlecht, wie es gemacht wird“, urteilt Hansen und schwärmt von den vielen kleinen Läden und den netten Menschen. Auch ein „Fünf-Kneipen-Festival“ ist in Vorbereitung. Mit handgemachter Musik und freiem Eintritt. Termin: Sonnabend, 14. Juni. Mit dabei sind das Central, MyToro, BlaBla, die Stumpfe Ecke und die Rieckhof-Kneipe. OZ


SONNABEND, 17. MAI 2014 www.elbe-wochenblatt.de

SPORT AUS HAMBURGS SÜDEN | 7

Fischbek siegt in Relegation

Mazingu-Dinzey verlässt Kosova

Fischbeker Handballerinnen machen Aufstieg in die Hamburg-Liga perfekt!

Fußball-Landesliga: Die Wilhelmsburger retten sich am vorletzten Spieltag W. DÜSE, HAMBURG SÜD

I

Rückraum-Ass Jessica Krause will auch in der neuen Saison wieder viele Tore für ihre Fischbeker Mannschaft erzielen. RAINER PONIK, HAMBURG SÜD

D

ie Landesliga-Handballerinnen des TV Fischbek hatten sich vor Saisonbeginn ein klares Ziel gesetzt: den Aufstieg in die Hamburg-Liga! Nach einer ganzen Serie von Langzeitverletzungen – unter anderem traf es Claudia Auricchio, Nadine Kurt, Johanna Misiak und Kim Voss – musste man der Halstenbeker Turnerschaft aber schließlich vorbeiziehen lassen. Dennoch kämpfte das dezimierte Team mit viel Einsatz und Ehrgeiz um jeden Punkt und sicherte sich schließlich die Vizemeisterschaft, die den Fischbekerinnen noch eine Fifty-Fifty-Chance auf den Aufstieg sicherte. Im Relegationsspiel

spielte der TVF gegen den TuS Aumühle-Wohltorf dem letztjährigen Hamburg-LigaAbsteiger. Nach nervösem Start geriet das Team von Trainer Thorsten Siemens schnell mit fünf Toren in Rückstand, bekam aber bis zur Halbzeitpause noch die Kurve, um in Führung zu gehen. Nach dem Seitenwechsel konnte der Vorsprung bis zum 36:31-Endstand ausgebaut werden. „Wir haben ganz sicher davon profitiert, dass wir unseren Gegner gut einschätzen und uns auf seine Spielweise gut vorbereiten konnten“, freute sich Thorsten Siemens darüber, dass die 2. Fischbeker Damenmannschaft in der vergangenen Spielzeit Staffelkonkurrent

Kulturhauptstadt 2014:

der Aumühlerinnen war. In der neuen Umgebung zählt für den TVF im Spieljahr 2014/15 natürlich erstmal nur den Klassenerhalt. „Und den traue ich meiner Mannschaft auf jeden Fall zu!“, glaubt Thorsten Siemens. Fast alle Spielerinnen haben ihr Bleiben zugesagt, einzig Torhüterin Kristina Peters möchte ein wenig kürzer treten und fortan

Foto: Ponik

in der 2. Mannschaft spielen. Zwei bis drei Spielerinnen aus dem eigenen Nachwuchs sollen für frisches Blut im Kader sorgen und folgen damit der Fischbeker Philosophie, in erster Linie auf die eigenen Talente zu bauen. Einziger Neuzugang von außen ist Anja Langner, die nach nur einem Jahr in Hollenstedt nach Neuwiedenthal zurückkehrt.

Spendenlauf am Lichtenauer Weg HARBURG Am Dienstag, 20. Mai, veranstaltet die Stadtteilschule Ehestorfer Weg von 8.30 bis 13 Uhr auf dem Sportplatz am Lichtenauer Weg einen Spendenlauf. Die Hälfte der Spenden geht an die Organisation „Ärzte ohne Grenzen - Syrien, die andere Hälfte fließt in die Unterstützung des Schulprojektes „Bewegte Pause“. SL

Noch ein Spiel zeigt er den Landesligaspielern des Klub Kosova, wo es lang geht: Ex-Profi Michél Mazingu-Dinzey. Foto: mg

Wochenblatt Leserreisen

UNESCO - Welterbe

Besuchen Sie RIGA

Entdecken Sie das zauberhafte

Bamberg

10. bis 12. Oktober 2014

17. bis 21. August 2014

Riga - die Hauptstadt Lettlands - ist in diesem Jahr eine der Kulturhauptstädte und nicht nur deshalb lohnt ein Besuch der alten Hansestadt. Nonstopp fliegen Sie von Hamburg nach Riga und erleben zum Auftakt eine ausführliche Stadtführung, die Ihnen auch die herrlich restaurierte Altstadt zeigt. Am zweiten Tag unternehmen Sie einen Ausflug nach Sigulda und haben schließlcih noch einen Tag lang Zeit für eigene Erkundungen. Unterkunft im 4****-Hotel Maritim inkl. Frühstück. Inkl. Reisebegleitung! Flug ab/bis Hamburg, 2 Nächte mit Frühstück, Stadtrundfahrt, Ausflug nach Sigulda, Transfers. Pro Person im Doppelzimmer: Einzelzimmer: + Euro 49,-

I

n unserer Reihe der „Deluxe-Reisen“ möchten wir Ihnen gern eine der schönsten Städte Deutschlands vorstellen: BAMBERG. Sie reisen mit Ihrer Reisebegleitung per Bahn und wohnen im 4****-Hotel Residenzschloss. Das umfangreiche Besichtigungsprogramm beginnt mit einer ausführlichen Besichtigung der zum UNESCO-Welterbe zählenden Altstadt. Ausführlich besuchen Sie den Dom und die neue Residenz, unternehmen einen Tagesausflug in die Fränkische Schweiz und nach Bayreuth und erleben das Schloss Weissenstein und das Zisterzienserkloster Ebrach.

Euro 579,-

pro Person im Doppelzimmer: EZ-Zuschlag: Euro 75,Buchung & Beratung: HTH Hansetravel Leserreisen

Buchung & Beratung: HTH Hansetravel Leserreisen

Montag bis Freitag von 10 bis 17 Uhr

040-609 115 13

n der Fußball Landesliga Hansa sind die Entscheidungen bis auf eine gefallen. Aufsteiger SV Wilhelmsburg muss direkt wieder in die Bezirksliga absteigen. Einzig beim Tabellenzweiten FC Süderelbe dürfen sie noch hoffen. Schafft es der Nord-Vertreter in die 3. Liga und bleibt Victoria als vierter Hamburger Verein in der Regionalliga, dann winken den Neugrabenern zwei Aufstiegsspiele gegen den Hammonia-Zweiten, entweder den VfL 93 oder den USC Paloma. Heilfroh sind sie beim Aufsteiger Kosova: Bereits vor dem letzten Saisonspieltag ist der Klassenerhalt geschafft. Beim missglükkten Trainer-Experiment mit einem „großen Namen“ konnte so immerhin ein Ende mit Schrecken gerade noch abgewendet werden. An der Dratelnstraße hat „Promi-Trainer“ Michél Manzingu-Dinzey nun pünktlich zum Saisonende sein bisheriges Schweigen gegenüber der Amateurfußball-Öffentlichkeit gebrochen: Per sozialem Netzwerk informierte der Ex-St.Pauli-Profi die Welt: „Zum Saisonende trete ich als Trainer des Landesligisten zurück.“ Für den Kader hat Manager Arton Mazrekaj einen Umbruch angekündigt.

Ebenfalls auf Umbruch stehen die Zeichen beim FTSV Altenwerder. Christian Carlsen wechselt zum Nachbarschaftsrivalen FC Süderelbe und die „Altmeister“ Dennis Friedrichsen, Victor Grabinski, Sebastian Jobmann und Kjell Meier ziehen sich aufs Altenteil in die Alte Herrenmannschaft zurück, Jan Lenze muss aus beruflichen Gründen kürzer treten. Erheblich verjüngen werden den Kader viele Nachwuchskicker: Ruhat Bilin, Joshua Krause, Marcel Kress (eigene A-Jugend), Justin Drechsler und Edward Heiling (A-Jugend FC Süderelbe) sowie Cafer Eken und Baris Schulze (A-Jugend Concordia). Ferner kommen Torhüter Pierre Toledo (FTSV II), Ole Lüben (FC Süderelbe II) und Göksü Soguksu (MTV Luhdorf). Beim SV Wilhelmsburg heißt es, nicht nur von der Landesliga Abschied zu nehmen. Auch Interimscoach Bodo Blank hatte bekanntlich angekündigt, nur bis zum Saisonende helfen zu wollen. Sein Nachfolger wird Alexander Reckewell, der gemeinsam mit Assistent Ishan Calisgüven und Torwart-Trainer Marko Celko vom HSC an den Vogelhüttendeich wechselt. Schluss macht auch die Website der Ligamannschaft, die nach sieben Jahren in die ewigen digitalen Jagdgründe eingeht.

Mo - Do: 10 bis 17 Uhr, Fr 10 bis 14 Uhr

040-609 115 13

Euro

585,-

Buchung & Beratung: HTH Hansetravel Leserreisen Mo - Do: 10 bis 17 Uhr, Fr 10 bis 14 Uhr

040-609 115 13


8

KLEINANZEIGEN

ANKAUF Orden und Urkunden

SONNABEND, 17. MAI 2014 www.elbe-wochenblatt.de

BAUEN U. WOHNEN Frühjahrsaktion:

Dacheindeckung

Zahle Sammler-Höchstpreise für Uniformen, Säbel, Dolche, Helme, Pickelhauben und Luftwaffenpokal EK I u. EK II, Militärfotoalben I. u. II. Weltkrieg, alles von der MarineLuftw.-Heer. Biete für Deutsches Kreuz in Gold mit Urkunde bis ¤ 1.500,-. Tel. 040/7635672 priv.

z.B. 100m2 Dachneueindeckung mit hochwertigen Ton-Pfannen inkl. Abriss, Lattung und Wärmedämmung im Wohnbereich ab € Bautax GmbH Meisterbetrieb · Kostenlose Beratung und Angebot vor Ort. Tel.: 040-80 90 81364 ·bautaxgmbh.de

MADI Schrott + Metalle

Ankauf, auch kleine Mengen, tägBEKANNTSCHAFTEN liche Abholung, Wiegung + Bezahlung vor Ort. Tel. 0157/71481154 Lang nicht mehr gemacht - Walkingoder 04181-2173124. www.madiSchwimmen- ans Meer fahren schrott.de Tanzen - Konzert in Stadtpark und Fabrik - Sie 59 sucht nette Leute VERKAUF zur Freizeitgestaltung. K37134 Kirschbaum Schlafzimmer Echt- Suche nette, einfache Freundin, ab 68 J., aus Harburg, für gemeinsaholz, 2 Jahre alt, Schrank 3 m lang, me Spaziergänge, Unternehmunteilweise mit Spiegelfront und Latgen, kleine Reisen etc., K37190 tenrosten, NP: 6200 ¤, VB 2000 ¤, Tel. 040/764 34 91 Junger Mann sucht eine Partnerin. Chiffre-Nummer: K 37186 Hausflohmarkt aus Nachlass 917 Uhr, Kleinmöbel, Geschirr, AnSTELLENMARKT tikes, Kleidung, Teppiche, Geräte, Bücher, Büroeint. 18.05.14 HainSTELLENGESUCHE holzweg 108 Matratze, 90x200cm, neu verpackt Schneiderin aus Polen, 20 J. Praxis, vielseitig su. Arbeit in Hamburg u. (NP ¤ 150,-) + Rahmen u. Bett f. Umgeb., Kontakt nach 16 Uhr ¤ 90,- , 7 Marley-Falttüren, Stck. 0151/43332175 ¤ 10,-, T.: 0176-660 28 447 Briefmarken Lindner BRD 49-82, 3 Fleißige Frau sucht Arbeit im Haushalt. Tel.: 040/419 204 01 Alben ¤ 120,-, Berlin 48-82, 2 Alben ¤ 100,-, priv., 040-7533384 Gefriertruhe Miele ca, 1,5 m br. für ¤ 110,- an Selbstabh.; Tel.: 0174541 72 62 od. 0176-55 44 05 03

TIERMARKT Pferdeweide gesucht zur Pacht. Bitte alles anbieten. Tel.: 0178Putzfrau sucht Arbeit in Privat-HH 51 04 478 o. Büro; Bügeln, Treppe, Staubsaugen, 0152-170 147 07 UNTERRICHT Junge Frau sucht Arbeit als HausKlavier -u. Gesangsunterricht in haltshilfe o. im Büro. Tel. 040/ Harburg, 0176-810 055 46, 040791 404 41 o. 0176/470 187 86 18 12 64 61

STELLENMARKT

IMMOBILIEN

STELLENANGEBOTE

MIETANGEBOTE

IMMOBILIEN ANG. ETW am Rönneburger Park, Barrierefreie 2-Zimmer, Wfl. ca. 58 m², KfW-70 Standard, KP: ¤ 174.200,courtagefrei. Weitere Wohnungstypen sind verfügbar. Info’s unter: www.proehl-immobilien.de Tel: 040/790 90 620 Gartenlaube in Wilhelmsburg-Süd zu verkaufen. T. 0176/32 10 70 49

Verkäufer (m/w) im Direktvertrieb Hausbruch, 2-Zimmerwohnung, für den Außendienst gesucht: 40 m², E-Küche, D-Bad, gute BusFesteinstellung mit guten Verund S-Bahnanbindung, ¤ 480,dienstmöglichkeiten. Verkaufserwarm + Strom + Wasser, EG, 1.500 fahrung zum Vertrieb von Erdgas kW/h, Tel.: 0174-984 50 61 und Strom sind wünschenswert. Zehrer + Petersen GmbH KG. Tel.: 1 möbliertes Zimmer an berufstätige Frau in HH-Heim(040) 76605-0 feld zu vermieten, ¤ 280,- warm, Hausmeister (Handwerklich verTel. 0176-41 58 18 87 siert ) für unsere Sportanlage für GEWERBERÄUME Mo., Mi. & Fr., 5.30 - 9.00 Uhr, auf Harburg, 3 Zimmer, 88 m² Kleines Gebäude ca. 48 m² mit Stell450-¤-Basis gesucht. Club Eichenmit EBK, mit Wannenbad, 1. OG, platz ideal für Büro, Laden oder hof. Herr Wolfgang Przybylski. Bre790,- ¤ kalt, ab sofort, von Privat, Gewerbe, sofort frei, in HH-Wilsmer Str. 320. Harburg Fon: 040/ Tel. 0176-24 13 03 61 torf Nähe Reeseberg, von privat, 760 30 53 Miete: 335 ¤. Tel. 04105-521 82 Maschen, v. priv., 3-Zi.-Whg., 78m², Zweiteinkommen, ausbaufähig, EBK, Ess-Ecke, V’Bad, ü. d. Südfreie Zeiteinteilung & von zu HauGARAGEN/STELLPL. Terr. eig. Garten, Stellpl., k. Haust., se aus, auch für Selbstständige, B. ¤ 660,-+NK/Kt., 0151-11159321 Tiefgarage in Neugraben frei, moKinzel Tel. 040/79 00 59 88 natl. ¤ 40,-; Tel. 0176-24130361 Harburg, 2-Zi.-Whg. ca. 55,25 m², Haushaltshilfe in Wilhelmsburg geMiete ¤ 425,- + NK ¤ 125,- + KauKLEINGÄRTEN sucht , ca. 2 Std./Wo., 98 26 00 79 tion ¤ 1.275,- nur an ruhige Mieter Tel. 0162/175 55 93 Wilhelmsburg-Süd, Kirchdorf, geIMMOBILIEN pflegter Schrebergarten zu verHarburg, möbl. Zi., an Berufstätige kaufen. Strom-/Wasseranschluss v. priv. für ¤ 275,zu vermieten. MIETGESUCHE vorhanden. Bei Interesse melden 0152-585 15 199 unter: 040-754 34 37 Stade v. Privat, 3-Zi.-Whg., EG, Eißendorf, Garten zu verpachten, Familie: V’bad, Kamin, Balk., Keller, ¤ 750,Mutter, Vater, Kind, freundlich und Laube renovierungsbedürftig, warm, 0179/699 59 15 unkompliziert, berufstätig, sucht Pacht ¤ 100,- monatl., kein Abim Raum Süderelbe, ab 70 m², Neugraben, 2-Zi.-DG-Whg., 50 m², stand, keine Gemeinschaftsarbeit, gut und günstig würde uns freuen. Tel.: 040/790 59 96 ¤ 500,- warm + ¤ 80,- NK, keine Tel.: 040-76 11 10 88 Tierhaltung. Tel. 0177-393 64 07 Kleingarten zu verkaufen m. Strom u. Wasser. Laube 350 m² Reiherhoop 1. 0174/714 38 12 IMMOBILIEN GES. Kleines Baugrundstück hinter Ihrem Laube im Kleingartenverein "Fürstenmoor" komplett abzugeben, Haus? Frau, 57 Jahre, Floristin, Tel. 040-702 35 20 sucht kleines Baugrundstück bis 200 m² für ein ca. 50 m² kleines Kleingarten in Sinstorf zu verkaufen, 7632818 oder 0162/1677855 Häuschen in Heimfeld oder Harburger Umgebung, Tel. 0172/ AUTOMARKT 448 22 88 Rentnerin su. 2-Zi.-Whg. in Neuenfelde oder Finkenwerder, bis max. In Finkenwerder gesucht.... AUTOANKAUF ¤ 550,- warm, Tel.: 040-745 68 77 Fam. sucht kl. Haus m. Garten. Reparaturstau kein Problem. Peters AA-Peter kauft sofort MIETANGEBOTE Immob. T. 0172/378 46 60 PKW-LKW-Busse, ¤1,- b. ¤10.000,heil, Unfall, m./oh. TÜV, Defekte alFamilie sucht älteres EFH/DHH im Harburg Zentrum ler Art, Abholung Mo.-Sa. + So. in Raum Harburg (gern Borstelbek). kleine private Lagerfläche zu veru. um HH, 8-22h. 040/79004818 Keine Kosten für den Verkäufer. mieten (ca. 180 m²), abschließbar Peters Immob. T. 0172/378 46 60 und trocken + Raum (ca. 40 m²), REISE UND FREIZEIT nettokalt 650,- ¤, Tel. 0176- 1-Fam.-Hs. od. DiHs. dringend von 24 13 03 61 Privat gesucht, gern älter/renovDEUTSCHLAND bed., bitte alles anbieten! Kühlungsborn, Fewo, 50 m², zu Neuwiedenthal Tel. 04183/776 34 15 vermieten, Nichtraucher, Tel. kleine private Lagerfläche zu ver01766/127 32 33 mieten, trocken + abschließbar, ca. IMMOBILIEN ANG. 10 m², 60,- ¤/ Monat, Tel. 017624 13 03 61 Wohnen am Rönneburger Park

STELLENANGEBOTE Mathe- u. Physiknachh. 5.-10. Kl. v. erfahr. Nachhilfelehrer, Hausbesu- Wir suchen nette Kollegen und Kolche auch mögl., 040/18 20 67 06 leginnen, die uns beim Verkauf am Telefon unterstützen. Wir bieten Exam. Lehrerin gibt prof. Nachhilfe Fixum und Provision. Flexible Arin Mathe, Deutsch, Engl., u.a. ab beitszeiten sind möglich. Lernen ¤ 10,-/Std., T. 79 61 24 31 Sie unser motiviertes Team kennen. Bitte bewerben Sie sich ausGESCHÄFTL. EMPF. schließlich telefonisch bei Herrn CR Volker Koschinka. Tel.: 04181EA E T N 9694-0. Wir freuen uns auf Sie. ON AN F NP Putzfrau zur Unterstützung unseres Harburg Eißendorf O T 1,5 Zimmer, ca. 45 m² + EBK + Teams ges. Wir reinigen abends Wannenbad, Nettokaltmiete 490,zw. 22:00 und 02:00 Uhr unsere ¤, ab sofort, von Privat, Tel. 0176Sportanlage in Maschen und be24 13 03 61 nötigen dringend tatkräftige Unterstützung auf 450-¤-Basis. Wir HH-Sinstorf, neu renoviert 100 m2 Dachneueindeckung können Sie tageweise einsetzen in 3-Zimmerwohnung mit Terrasse, mit hochwertiger Ton-Pfanne inkl. der Woche oder am Wochenende. EG, 90 m², inkl. neuer EBK, neues Club CCM. Tel. (04105) 83035 Abriss, Lattung und 160 mm WärDuschbad, KM ¤ 790,-, ab sofort, Courtagefreie Eigentumswohnungen medämmung im Wohnbereich Brandschutzaufsicht (m/w) gevon Privat, Tel.: 0176-24 13 03 61 sucht: keine Altersbeschränkung, Meckelfeld, 2-Zi.-Whg., ca 55m², Tag der offenen Baustelle ab € keine Vorkenntnisse erforderlich, neu renoviert, Balkon ca. 470,- ¤ + Samstag, 17.05.2014 langfristiger Arbeitsplatz, SchichtNorddt. Dachbau Kramer GmbH 150,- ¤ NK + 1500,- ¤ Kt. Mkl. 15.00 – 17.00 Uhr dienst 12 Std., Arbeitsort Hafen Thiemann Immobilien Tel. : 0176/ Tel. 040-809081120 Hamburg, Nettolohn ca. ¤ 1400,-/ Rönneburger Str. 55 • 21079 Hamburg 550 87 651 Kostenlose Beratung u. Angebot vor Ort monatlich (StKl.1) Bewerbung unter Tel.: 0151/64 03 54 97 oder Meckelfeld, helle 2-Zi.-Whg., 62 040 / 790 90 620 m², EBK, Bad m. F., Fahrstuhl, neu info@sdpersonalvermittlung.de www.proehl-immobilien.de VERSCHIEDENES renov., Laminat, zentr., verkehrsFreundliche Mitarbeiterin für Frühgünst., ¤ 450,+ NK, + Kaut., ab Gepfl. End-RH von priv. ohne K.! stücks - Service und Verkauf, Hochsteckfrisuren sof. frei, v. privat, 01639-713086 Gute Lage HH-Süd. Eigenh., Whf. deutschsprachig, Montag - Freider 60’er, 70’er Jahre für besondere 100 m², 3,5 Zi. + Ausbau-Reserve, tag ab 04:00 in Vollzeit für Be- Meckelfeld, von privat, schöne 2,5Anlässe bietet Friseurin, von Privat. Vollk., vermietet, Energie P. i. AufZi.-Whg., 50 m², EBK, Laminat, triebskantine in HH-Wilhelmsburg Tel. 040/75 06 22 44 trag, steuerfreier Zusatz-Gew. ¤ 425,- NK + Kt., nur an berufsgesucht. Bitte melden unter : ¤ 80.000,- möglich. Tel.: 0157/ A-capella-Quintett Pop, Jazz sucht tätige Frau, ab sofort, Tel. 040/ 04551 / 891 63 57 von 9.00795 281 59 einen Bass. Tel.: 0176/725 820 29 768 93 73 auf AB 11.00 Uhr od. 0151/196 265 86

KFZ

Vom Leben inspiriert. Der neue Hyundai ix35.

DER NEUE NEUE HYUNDAI HYUNDAI ix35 ix35 DER ab 20.970,20.970,- EUR EUR ab Jetzt bei bei uns uns testen! testen! Jetzt LED-Tagfahrlicht LED-Tagfahrlicht Klimaanlage mit mit kühlbarem kühlbarem Handschuhfach Handschuhfach Klimaanlage integriertes Audiosystem Audiosystem mit mit MP3-Funktion, MP3-Funktion, integriertes USB/AUX/iPod-Anschluss USB/AUX/iPod-Anschluss 16-Zoll-Leichtmetallfelgen 16-Zoll-Leichtmetallfelgen u. v. v. m. m. u.

TEST 2010 TEST 2010

Kraftstoffverbrauch kombiniert: kombiniert: 8,5 8,5 -- 5,2 5,2 Kraftstoffverbrauch l/100 km; km; CO CO22-Emission -Emission kombiniert: kombiniert: l/100 197 -- 135 135 g/km; g/km; Effizienzklasse: Effizienzklasse: EE -- B. B. 197 Fahrzeugabbildung enthält z. T. aufpreispflichtige Sonderausstattungen. Fahrzeugabbildung enthält z. T. aufpreispflichtige Sonderausstattungen. *5 Jahre Fahrzeug- und Lack-Garantie ohne Kilometerbegrenzung sowie 5 Jahre *5 Jahre Fahrzeug-mitund Lack-Garantie ohne Kilometerbegrenzung 5 Jahre Mobilitäts-Garantie kostenlosem Pannenund Abschleppdienst (gemäßsowie den jeweiligen Mobilitäts-Garantie mit kostenlosem Pannen- undin Abschleppdienst (gemäßgemäß den jeweiligen Bedingungen); 5 kostenlose Sicherheits-Checks den ersten 5 Jahren Hyundai Bedingungen); 5 kostenloseFür Sicherheits-Checks in den ersten 5gelten Jahren modellabhängige gemäß Hyundai Sicherheits-Check-Heft. Taxen und Mietfahrzeuge Sicherheits-Check-Heft. Für Taxen und Mietfahrzeuge gelten modellabhängige Sonderregelungen. Sonderregelungen.

AUTOHAUS SCHMIDT GMBH

WINSENER STRASSE 185 21077 HAMBURG-HARBURG Tel. (O40)709734-0 · FAX (040)70973425

die mit ! Anzeigen, Chiffrenummern

(z. B. K83947) anstelle einer Telefonnummer versehen sind, beantworten Sie bitte schriftlich an: Postfach 90 03 55 21043 Hamburg + Chiffrenummer

Neues Dach

3.999,-

Private

KLEINANZEIGEN Bitte ankreuzen:

Bezirk SÜD am Mittwoch

(Harburg, Süderelbe und Wilhelmsburg) Anzeigenschluss montags 10 Uhr

Bezirk SÜD am Samstag

Anzeigenschluss donnerstags 12 Uhr

im

(Elbvororte, Altona, Eidelstedt/Lurup) Anzeigenschluss montags 10 Uhr

Gesamtkombination

ohne Süd am Samstag

)

0 41 05 / 65 10 99

Shell Markenpartner

Anzeigen hoch 2.0 Elbe-Wochenblatt.de

Elbe Wochenblatt

gegründet 1963

Und so geht's: Pro Kästchen ein Buchstabe oder eine Zahl.

1

Woche:

Anzeigenpreise

Bezirksausgabe

bis 3 Zeilen

2

Bezirksausgaben

3

GesamtBezirks- kombination ausgaben

bis 3 Zeilen bis 3 Zeilen bis 3 Zeilen 5,–

7,50

20,– 22,20

44,40 40,–

10,–

66,60 60,–

7,–

10,–

13,–

88,80 80,–

5 Zeilen

9,–

12,50

16,–

111,00 100,–

6 Zeilen

11,–

15,–

19,–

133,20 120,–

4 Zeilen

Vorname: Nachname: Straße: PLZ/Ort: Telefon:

Bankdaten

Kundendaten

Anzeigentext

Rubrik:

/Gesamtkombination: 7,50

Heizöl · Diesel · Schmierstoffe

Hinter jedem Wort- oder Satzzeichen muss ein Kästchen freibleiben! Telefonisch: Telefon 0 40/34 72 82 03 Schriftlich: Fax 0 40/76 60 00 26 Persönlich: elbe WOCHENBLATT Verlagsgesellschaft mbH & Co.KG Harburger Rathausstraße 40, 21073 Hamburg Öffnungszeiten: Montag-Freitag 8.30 9.00 bis 17 17.00 UhrUhr

Bezirk WEST am Mittwoch

Anzeigenschluss freitags 12 16 Uhr

Chiffre-Anzeige (Chiffre-Gebühren: 5,–

HEIZÖL

Bank: BLZ: Kto: Datum/Unterschrift:

7 Lokalausgaben in Hamburg Süd + West und Eimsbüttel

Ausgabe

Elbe Wochenblatt zum Wochenende 94.099 Trägerauflage Harburg, Rönneburg, Wilstorf, Langenbek, Sinstorf, Marmstorf, Eißendorf, Heimfeld, Neuland, Hausbruch, Neugraben, Fischbek, Cranz, Neuenfelde, Francop, Moorburg, Altenwerder, Finkenwerder, Moorwerder, Kirchdorf, Teil Wilhelmsburg elbe-Wochenblatt Verlagsges. mbH & Co.KG 21073 HH, Harburger Rathausstr. 40 Postfach 90 03 55, 21043 Hamburg Tel. 040-766 00 00, Fax 76 60 00 24 www.elbe-wochenblatt.de E-Mail: info@elbe-wochenblatt-verlag.de Anzeigenleiter: Jürgen Müller Geschäftsführer: Michael Heinz Druck Süd-Ausgabe: Kieler Zeitung GmbH & Co. Offsetdruck KG Vertrieb: WBV Direktzustell-GmbH Axel-Springer-Platz 1 20350 Hamburg Telefon 040-347 26 711 Telefax 5 40 89 81 Redaktion: „Direkt“ Redaktionsservice GmbH 21073 Hamburg, Harburger Rathausstraße 40 Tel. 85 32 29 33, Fax 85 32 29 39 V.i.S.d.P. Olaf Zimmermann Artikel, Berichte, Beilagen usw., die namentlich oder durch Initialien gekennzeichnet sind, entsprechen nicht unbedingt der Meinung von Redaktion und Verlag. Für unverlangt eingesandte Artikel und Bilder entstehen weder Honorarverpflichtung noch Haftung. Alle Beiträge, Abbildungen und Anzeigen-Layouts sind urheberrechtlich geschützt. Mit Ausnahme der gesetzlich zugelassenen Fälle ist eine Verwertung ohne Einwilligung des Verlages strafbar. Die Rechte für die Nutzung von Artikeln für elektronische Pressespiegel erhalten Sie über die Presse-Monitor Deutschland GmbH, Telefon (030) 28 49 30 oder www.presse-monitor.de

Mitglied der Hamburger Wochenblatt-Kombination Es gilt die Preisliste Nr. 49, gültig ab 01.01.2014


STELLENMARKT

Wir sind ein Lebensmittelunternehmen für innovative Früchte- und Fitness-Snacks und suchen für unsere Kantine eine/n

Hobbykoch (m/w)

auf 450,- -Basis (Arbeitszeiten Mo. bis Do. 8.00 - 12.30 Uhr) Ihre Bewerbung senden Sie an: bewerbung@farmers-snack.de oder Farmer's Snack GmbH z. Hd. Frau Englisch, Beckedorfer Bogen 27 21218 Seevetal Wir freuen uns auf Sie! Wir suchen m/w:

Kaufmännische Mitarbeiter für unsere Kunden in Hamburg

Ihre Aufgaben: • Administrative Tätigkeiten • Erstellen von Versandpapieren • Zollabwicklung • Lieferscheine / Rechnungen bearbeiten • Abwicklung Import / Export Wir bieten Ihnen: • Übertarifliche Bezahung von Anfang an • Option auf Übernahme • Hervorragende Betreuung • Wohnortnaher Arbeitsplatz

Wir freuen uns auf Sie! persona service Moorstraße 6 21073 Hamburg Tel. 040/766 26 00 anja.zielke@persona.de

Zur Verstärkung unseres Teams suchen wir ab sofort eine motivierte, freundliche Servicekraft (m/w) auf 450-e-Basis für GolfplatzGastronomie im Raum Hittfeld mit Spaß am Umgang mit Menschen. Wir freuen uns auf Ihren Anruf unter Mobil 01 63 / 480 59 58 ab Mo. 19.05. – 10.00 Uhr

Telefonstimmen gesucht!

Wir suchen Sie als netten Kollegen (m/w) zur Unterstützung für unser bestehendes, erfolgreiches Team. Das sollten Sie mitbringen: ■ Angenehme Telefonstimme ■ Gutes Deutsch in Wort und Schrift ■ Den Willen zum Erfolg Wir bieten Ihnen: ■ Festanstellung in Teilzeit oder Vollzeit ■ Alternativ eine Tätigkeit auf 450,00 Euro-Basis ■ Leistungsgerechtes Gehalt (Fixum und Provision) ■ Angenehmes Betriebsklima ■ Nette Kollegen Für den ersten Kontakt rufen Sie bitte Herrn Koschinka unter der Telefonnummer 0 41 81– 96 94 0 in der Zeit von Mo. – Fr., 10:00 bis 19:00 Uhr an.

Nordheide Telemarketing KG Maurerstr. 14, 21244 Buchholz

BAUUNTERNEHMEN

Für unsere familiäre Zahnarztpraxis mit Praxislabor in Hamburg Eißendorf suchen wir zum 01.08.2014 oder später eine(n) Zahntechniker(in) haupts. für den Bereich Kunststoff und Modellguss in Voll- oder Teilzeit. Sie sind offen und engagiert, haben eine abgeschlossene Ausbildung und wünschen sich eine abwechslungsreiche Tätigkeit in einem jungen und dynamischen Team? Dann bewerben Sie sich bei uns! Vollständige Unterlagen bitte an Zahnärzte Mißfeld, Hainholzweg 67, 21077 Hamburg oder an kontakt@zahnarzt-missfeld.de

Autohaus Witt

SPITZENDRUCKQUALITÄT AUS BUCHHOLZ!

Unser Kunde in Hamburg sucht

Industrieelektroniker (m/w) mit Kenntnissen in der Schaltschrankverdrahtung Wir bieten Ihnen: • Branchenzuschläge • Verdienstmöglichkeiten von 11,22 € – 15,92 € • Langfristiger Einsatz • Option auf Übernahme • Hervorragende Betreuung

Wir freuen uns auf Sie! persona service Moorstraße 6 21073 Hamburg Tel. 040/766 26 00 hamburg-harburg@persona.de

Wir suchen per sofort (m/w):

5 2 3 2

Löter/Bestücker Kraftfahrer FS Kl. CE (Alt 2) Gerätemonteure Elektriker -(helfer)

Tel. 040 / 303 74 310

info@ehrentraut-personalservice.de

Neue Anschrift:

Wir suchen zur Verstärkung unseres Teams

Frankenstr. 3 · 20097 Hamburg

Abschleppwagenfahrer

Diabetologische Schwerpunktpraxis Harburg

im Angestelltenverhältnis. Voraussetzung: • Führerscheinklasse 2 / C • Technische Kenntnisse im Bereich Kraftfahrzeuge Weitere Informationen und telefonische Bewerbung bei Herrn Patrick Barkow unter

0 4165 / 213 30

Wir suchen:

Anlernkräfte (m/w) für einfache Tätigkeiten bei Kunden in Wilhelmsburg, Steinwerder und Harburg Zuverlässige Arbeitsweise, fleißig, kräftig und Schichtbereit. Wir bieten Ihnen: • Verdienstmöglichkeiten 8,50 € – 12,75 € • Langfristiger Einsatz • Hervorragende Betreuung

Wir freuen uns auf Sie! persona service Moorstraße 6 21073 Hamburg Tel. 040/766 26 00 hamburg-harburg@persona.de

Baggerfahrer im Kanal- u. Rohrleitungsbau für Baustellen in Hamburg gesucht. Baumaschinenschlosser mit FS Kl. 2 für Betriebshof in Neu Wulmstorf gesucht. Tel. 040- 700 195 -0 www.homann-bau.de

medizinische/n Fachangestellte/n

in Teilzeit. Wir freuen uns auf Ihre schriftliche Bewerbung per Mail an: Bernd-M. Scholz · Dr. Björn Paschen z. Hd. Frau Lüttmann Am Wall 1 · 21073 Hamburg Info@diabetologie-harburg.de Telefonische

Kundenbetreuung bei freier Zeiteinteilung auf 450-e-Basis zu vergeben. Festanstellung möglich!

Firma MABO · Tel. 0 41 82 / 2 12 55

Fotograf(in) oder ähnliche Profession,

Wir expandieren weiter - Ihre Chance 2014

Deutschlands größter Hersteller für Bauelemente im Direktvertrieb (Markisen - Rollladen - Dachfenster - Haustüren) sucht für die Vertriebsbereiche Harburg/Buxtehude/Buchholz und Umgebung

Mitarbeiter im Außendienst m/w Vorabinfo: Tel. 0 41 71/66 80 50 oder 01 75/9 43 54 48 personal-aussendienst@t-online.de . www.heimhaus.de

Kaufhausdetektive und Doormen gesucht! In Voll- u. Teilzeit in HH. Ideal auch für Studenten. Vielseitige Tätigkeit. Bewerbungen unter info@magnum-security.de www.magnum-security.de

Zur Unterstützung in unserem Lager suchen wir zum nächstmöglichen Termin einen

Lagerhelfer

m/w auf 450- -Basis. Bei Interesse nehmen Sie bitte Kontakt mit Herrn Eckard Eden (Niederlassungsleiter) auf

Motorenfabrik Hatz GmbH & Co. KG (Wilhelmsburg) Tel.: 040 / 75 60 57-0

für Kontraktlogistik

• Fachkraft f. Lagerlogistik m/w für Kontraktlogistik • Hilfskräfte m/w Automobilproduktion Gi Group Deutschland GmbH Frau Sandra Kempken · Tel. 040/18148820 Für unsere Kunststoff-Abteilung suchen wir baldmöglichst eine/n

Wir freuen uns auf Sie! persona service Moorstraße 6 21073 Hamburg Tel. 040/766 26 00 hamburg-harburg@persona.de

Buchbinder(in) Ihr Profil: · mehrjährige Berufserfahrung im Bereich Weiterverarbeitung · sorgfältige Arbeitsweise und ein hervorragendes Qualitätsverständnis Bei Interesse wenden Sie sich bitte per Post oder E-Mail an Dominik Lerche, dominik.lerche@beisner-druck.de

BEISNER DRUCK GMBH & Co. KG Müllerstraße 6 | 21244 Buchholz/Nordheide Telefon 04181-9093-0 | www.beisner-druck.de

Mitarbeiter/in für die Rezeption

(Vollzeit) Die Arbeitszeit ist flexibel im Wechseldienst (Früh- und Spätdienst)

Kommissionierer/in

für Outdoor-Textilien VZ/2-Schicht-System für unbefristete Einstellung im Süden Hamburgs gesucht.

Fitnesstrainer/in

(Vollzeit)

Für die Betreuung unserer Mitglieder auf der Trainingsfläche und für die Leitung von Gruppenkursen

BJC Tel. 040 / 5 14 00 71 70

Kursleiter/in

Anzeigen hoch 2.0

vormittags oder abends

z.B. für BBP, Fatburner, Step, Reha-Kurse, DeepWork

Unner de Bult 39 21022 Seevetal-Maschen Fon: 041 05/83 035 E-Mail: isa.kaehler@club-ccm.de

Harburger Yacht Center sucht ab sofort

Ihre Chance!

auf 400-€-Basis technisch versiert, Bootsführerschein sowie Führerschein erforderlich. HYC GmbH CoConsult Lotsestieg 6, 21079 Hamburg Tel. 0176- 315 187 02

• Hervorragende Betreuung

Wir suchen ab sofort eine(n)

Du bist fröhlich, engagiert, motiviert, dienstleistungsorientiert, sportlich und aufgeschlossen, dann bewerbe Dich als:

„Allroundkraft“

• Option auf Übernahme

Ihr Profil: · abgeschlossene Berufsausbildung als Offsetdrucker · sehr gutes Farbauge, sehr hohes Qualitätsbewusstsein Bei Interesse wenden Sie sich bitte per Post oder E-Mail an Hauke Beisner, hauke.beisner@beisner-druck.de

Unser junges Team sucht Verstärkung

Zahntechniker/in

Gerne arbeiten wir auch Jungtechniker/in ein. Centric – Dentaltechniken GmbH Telefon 040 760 86 70

Elbe-Wochenblatt.de

• Langfristiger Einsatz

Drucker(in) Offsetdrucker(in)

Automobilproduktion

• Schubmaststaplerfahrer m/w

Unser Kunde in Hamburg sucht für die Instandhaltung

Wir suchen ab sofort eine(n)

Weitere Informationen finden Sie unter www.beisner-druck.de

Im gedruckten Elbe Wochenblatt und Online

Industriemechaniker (m/w)

Wir sind eine der modernsten, innovativsten und erfolgreichsten Druckereien Norddeutschlands. Ein hoch motiviertes Team, bestehend aus 70 Mitarbeitern, produziert Druckerzeugnisse auf höchstem Niveau. Das Wachstum unseres Unternehmens bringt zusätzliche Aufgaben.

• Staplerfahrer m/w mit Führerschein

auch Amateure mit guten Kenntnissen betr. fotografieren von Hochzeiten im Standesamt Hamburg-Harburg freitags und samstags an Vormittagen. Bei Bewerbung bitte unbedingt Telefon-Nr. mitteilen. Einarbeitung in Hamburg-Harburg auf Honorar oder 400- -Basis. Fotostudio A. Olligschläger, Köln Tel.: (0221) 35 20 37 montags bis freitags ab 9.00 bis 16.00 Uhr E-Mail: A.Olligschlaeger@t-Online.de Weitere Infos: www.a-olligschlaeger.de

• Verdienstmöglichkeiten von 11,22 € – 15,92 €

Wer sucht Spaß und Erfolg im Beruf?

Sie sind älter als 18 Jahre, suchen einen Mini-Job und haben Lust, für das Hamburger Abendblatt frühmorgens in Cranz, Francop, Moorburg oder Neuenfelde (Auto erforderlich) eine Tour zu übernehmen? Dann melden Sie sich gleich bei der Hamburger AbendblattAgentur von Herrn Taher unter Tel. 040 / 767 560 70

Wir suchen zum nächstmöglichen Termin eine/n engagierte/n und flexible/n

Wir bieten Ihnen: • Branchenzuschläge

hlen! ü f e s u a h u Z

Frühaufsteher aufgepasst!

Wir sind eines der führenden Unternehmen in der Naturkostbranche. Zur Verstärkung unseres Fuhrparkteams suchen wir weitere

Kraftfahrer (w/m) FS Klasse 2 / CE mit Fahrerkarte

Sargträger auf 400- -Basis, gern Rentner u. Aussiedler, gesucht. Tel. 040/761 11 502

Call Agents

Superprodukt, Festanstellung/€ 2.115,- + mehr

Tel.: 040/66 87 82 90 Harburg City

Unsere Kunden im Raum Hamburg bedienen wir mit Solo-Fahrzeugen á 15 t / 18 t. Voraussetzungen sind eine mehrjährige Berufserfahrung, die Bereitschaft zur Nachtarbeit sowie eine zuverlässige Arbeitsweise. Sollten wir Ihr Interesse geweckt haben, setzen Sie sich bitte mit uns in Verbindung. Dennree GmbH 20539 Hamburg, Ausschläger Allee 192 Tel. 040 780436-19, Herr Tolzien

1001 Nacht auf der „MeiN Schiff 2“

E

13. bis 23. Februar 2015

ine Reise voller Höhepunkte erwartet Sie bei dieser tollen Kombinations-Reise! Sie fliegen nonstopp mit Emirates von Hamburg nach Dubai, wo Sie erwartet werden und in Ihr 4****-Hotel Four Points Sheraton gebracht werden. Eine halbtägige Stadtrundfahrt gibt Ihnen einen umfangreichen Überblick über die „Mega-City“ Dubai. Dann bleibt Ihnen Zeit für eigene Erkundungen bevor Sie an Bord der „Mein Schiff 2“ gehen und Ihre Kabine beziehen. Den Beinamen „Wohlfühlschiff“ tragen die Schiffe zu Recht - es fehlt an Nichts. Die geräumigen Kabinen bieten viel Komfort, in den zahlreichen Bars kann man einen leckeren Cocktail genießen, auf den weitläufigen Decks lässt es sich hervorragend entspannen und in den Restaurants lassen Sie sich die kulinarischen Köstlichkeiten schmecken. Die tolle Reiseroute führt Sie in die Welt von 1001 Nacht: Sie besuchen Khor Fakkan, das faszinierende Muscat - Hauptstadt des Oman und das beeindruckende Abu Dhabi. Ab 20 Reiseteilnehmern ist eine Begleitung ab/bis Hamburg eingeschlossen!

Pro Personin der Zeibett-Innenkabine: ab

Euro

1.985,-*

* Inkl. 100,- Euro Frühbucherrabatt bei Buchung bis 31.05.2014. Jetzt buchen und bis 31.05. Frühbucherrabatt sichern!

Buchung & Beratung: HTH Hansetravel Leserreiseservice Mo - Do: 10 bis 17 Uhr, Fr 10 bis 14 Uhr

040-609 115 13

Traumkreuzfahrt & Vorprogramm in Dubai


10 | AUS HAMBURGS SÜDEN ▼ THALIA-BUCHTIPP

Mord in Eißendorf Harburg-Krimi: „Schuldlos tot“

ie Münchener Kommissarin Petra Taler erbt von ihrer Großmutter ein marodes Bauernhaus und lässt sich nach Harburg versetzen. Doch kaum hier angekommen, gerät sie in einen brisanten Fall: Die Tierarztgattin Regine Carlsen aus Eißendorf wurde ermordet aufgefunden und der Täter hat eine merkwürdige Nachricht hinterlassen: „Ohne Schuld.“

„Schuldlos tot“ ist ein spannender Kriminalroman an bekannten Schauplätzen. Für alle Leser, die gerne Bücher aus ihrer Heimat lesen. Und für alle „Spannungsleser“, die gerne zu regionalen Krimis greifen.

Aus für Pferde-Gnadenhof? Nach Kündigung ist die Zukunft der Tiere ungewiss

CHR. V. SAVIGNY, HAMBURG

D

D

Neben Erbstreitigkeiten mit der Familie und dem Stress durch die Handwerker, muss Taler nun Licht ins Dunkel dieser Tat bringen und sucht die sprichwörtliche Nadel im Heuhaufend.

SONNABEND, 17. MAI 2014 www.elbe-wochenblatt.de

Angela L. Forster: Schuldlos tot. Ein Hamburg-HarburgKrimi ISBN: 783862822645 13,90 Euro

JOHANNA RADKE (THALIA-BUCHHANDLUNG PHOENIX-CENTER)

Schneiderpuppe nach Maß HARBURG Im Haus der Kirche, Hölertwiete 5, wird am Sonnabend, 24. Mai, von 10.30 Uhr bis 18 Uhr ein Workshop angeboten, bei dem die Teilnehmer sich eine Schneiderpuppe nach ihren eigenen Maßen anfertigen können. Kursgebühr: 35 Euro. Anmeldung unter 519 00 09 61 oder im Internet unter www.fbs-harburg.de SD

Infostand der Polizei am Stübenplatz WILHELMSBURG Am Mittwoch, 21. Mai, organisieren die Wilhelmsburger Stadtteilpolizisten von 10 bis 13 Uhr auf dem Wochenmarkt am Stübenplatz einen Informationsstand zum Thema Einbruch. Neben zahlreichem Informationsmaterial zeigen die Polizeibeamten auch Fenster- und Türsicherungen. SL

roht das Aus für Silke Reimer und ihre „PferdeSeniorenresidenz"? Erst vor wenigen Wochen hatte das Wochenblatt am Wochenende über die 52-Jährige berichtet, die am nördlichen Rand des Klövensteens einen Gnadenhof für derzeit drei ältere Pferde betreibt. Nun der Schock: Die Eigentümerin der Weide – so der aktuelle Stand – möchte ihr Grundstück verkaufen. Reimer hält die Kündigung schon in den Händen. Umziehen kann und will sie aber nicht: „Ich bin mit den Nerven am Ende!“, sagt sie. Mit Donna (17), Alexe (29) und Sahnetörtchen (32) leben momentan drei betagte Vierbeiner auf der 6.000-Quadratmeter-Koppel im Pinneberger Ortsteil Waldenau. Ihre Zöglinge umhegt und versorgt Silke Reimer komplett ehrenamtlich und mit Hilfe von Spenden. Auch das Weideland wird ihr kostenlos überlassen. Erst vor vier Jahren musste der Gnadenhof zuletzt das Quartier wechseln. Eine neuen Möglichkeit für einen Umzug ist weit und breit nicht in Sicht. Zudem sind die Pferde aufgrund von Herz- und Knochenproblemen längst nicht mehr transportabel. „Dann bleibt mir nur noch der Abdecker“, befürchtet Reimer. Nach eigener Aussage hat Reimer gegenüber der Eigen-

Vor mittlerweile zehn Jahren gründete Silke Reimer (52) ihre „Pferde-Seniorenresidenz“. Für ihre hochbetagten Zöglinge geht sie durch dick und dünn. Foto: cvs tümerin mehrfach Interesse an einem Kauf des Grundstücks geäußert. „Es gab eine mündliche Vereinbarung“, sagt sie. Allerdings fehlte ihr bislang das Geld dazu. Nun hatten sich – nach der Veröffentlichung des letzten Wochenblatt-Artikels – mehrere Geldgeber gemeldet, die dem Gnadenhof aus der Patsche hel-

Eine Familien-Anzeige im elbe Wochenblatt ist eine preiswerte Möglichkeit, um die Konfirmation/Jugendweihe bekanntzugeben, zu gratulieren oder sich bei allen Gratulanten zu bedanken. Hier finden Sie einige Text- und Preisbeispiele. Weitere Gestaltungsmöglichkeiten auf Anfrage.

Konfirmation & Jugendweihe Danke

Am. 5. Mai 2013 wird

Hanna Muster konfirmiert! Zu diesem Anlass gratulieren wir herzlich und wünschen Dir für Deinen weiteren Lebensweg viel Glück!

sage ich ganz herzlich für die vielen Glückwünsche, Geschenke und Aufmerksamkeiten zu meiner Konfirmation, auch im Namen meiner Eltern. Hamburg, im Mai 2013

Hanna und Hannes Muster mit Hanni Am 3. Mai 2013 wird

Hanna Muster

konfirmiert. Zu diesem Anlass gratuliere ich herzlich und wünsche Dir für Deinen weiteren Lebensweg viel Glück! Deine Oma Hamburg, Musterstraße

ndweihe Zur Juge i 2013 a am 8. M wir h sc wün en schen äu unserem M

uster M a n n a H alles Gute. alles,

Mama, P ap und Han a nes Wer gratu

lieren m von 11 bis öchte ist 13 Uhr herzlich w illkommen .

Für die vielen Glückwünsche und Geschenke zu meiner Konfirmation möchte ich mich, auch im Namen meiner Eltern, recht herzlich bedanken. Hamburg, im Mai 2013

Für die vielen Glückwünsche und Geschenke zu meiner Konfirmation danke ich, auch im Namen meiner Eltern, recht herzlich.

Hannes Muster

Hannes Muster

alles Gute, viel Freude im weiteren Leben und eine friedliche Zukunft.

Hanna und Hannes Muster

Hanna Muster

Für die vielen Glückwünsche und Geschenke anlässlich meiner Konfirmation sage ich, auch im Namen meiner Eltern, herzlichen Dank.

Hannes Muster Musterland, Musterstraße

Musterland, Musterstraße

Zur Konfirmation am 5. Mai 2013 wünschen wir unserem Sohn

Hanna Muster

Muster Muster

= Größe 1 (92 x 25 mm) = 44,63 e = Größe 2 (92 x 30 mm) = 53,55 e

Muster

= Größe 3 (92 x 40 mm) = 71,40 e

Muster

= Größe 4 (45 x 50 mm) = 44,63 e

Farbzuschlag pauschal

25,00 e

Sie können die Anzeige persönlich aufgeben in der Harburger Rathausstraße 40, 21073 Hamburg oder telefonisch unter: 766 000-46 oder -37 · per E-Mail: info@elbe-wochenblatt-verlag.de

fen wollen. Rund 8.000 bis 10.000 Euro müsste man anlegen, schätzt Reimer, die nicht ganz begreifen kann, warum das Areal auf einmal so dringend verkauft werden muss. „Für etwas anderes als zur Pferdebeweidung ist das Grundstück nicht geeignet“ sagt sie. Die Eigentümerin möchte

nicht namentlich in der Zeitung erwähnt werden. „Frau Reimer hat sich seit Ende letzten Jahres nicht mehr bei mir gemeldet“, sagt sie. „Ich konnte nicht mehr länger warten.“ Sollte der angestrebte Verkauf wider Erwarten nicht zustandekommen, werde sie wieder mit der Pferdehof-Betreiberin Kontakt aufnehmen.

Frauen und Männer Der Harburger Flaneur über große und kleine Unterschiede

D

er Flaneur fragt seinen Chefredakteur: „Wie wär’s mit einer kleinen Serie? Die Kolumne ist schön. Sie findet ihre Leser. Aber sie ist kurz. Ich bin in voller Fahrt und muss aufhören. Bei einer kleinen Serie dagegen ...“ Sein Chefredakteur zeigt wie immer Verständnis: „Und worüber wollen Sie in Ihrer kleinen Serie schreiben?“ Die Augen des Flaneurs leuchten: „Der Sommer kommt. Die Menschen verlieben sich hoffentlich. Wie wär’s mit „Frauen und Männer“?“ „Machen Sie mal.“ Die neuen Orthodoxen der Frauenbewegung sind der Ansicht, wenn ich sie richtig verstehe, dass Frauen und Männer grundsätzlich gleich sind. Etwaige Unterschiede seien kulturell bedingt. Wir wollen dem im Voraus zustimmen. Jeder Mensch ist ein Ich. Dieses Ich ist weder weiblich noch männlich. Aber jedes Ich lebt in einer weiblichen oder in einer männlichen Seele; jedes Ich lebt in einem weiblichen oder männlichen Körper. Letzte Woche wollten wir unsere Leser anregen, eine wunderbare Plastik von Henry Moore anzuschauen, die im Freien nahe dem Dammtorbahnhof steht: eine große liegende weibliche Figur. Mit dem Frauenkörper sowie mit dem Männerkörper hat sich Moore sein ganzes langes Leben beschäftigt. Er sagte ein-

mal: „Der Unterschied zwischen dem männlichen und dem weiblichen Körper ist real, nicht ästhetisch. Eine Frau hat eine andere Aufgabe. Sie ist weicher, nicht so knochig. Es ist nicht, dass Männer und Frauen verschieden aufwachsen. Sie werden verschieden geboren.“ Wiederum stimmen wir zu. Somit ist unsere Frage: worin besteht dieser Unterschied? Salopp sagen wir, dass Frauen und Männer verschieden ticken. Und jeder von uns, der einmal in der Beziehungskiste gesteckt hat, würde vielleicht so weit gehen zu sagen, diese Verschiedenheit sei so groß, dass Frauen und Männer sich bei aller Liebe, bei allem Verständnis nicht verstehen können. Jetzt wird’s spannend. Der Flaneur maßt sich an, zu dieser Frage, über die die Menschen sich jahrtausendelang den Kopf zerbrochen haben, etwas Neues zu sagen! Lesen Sie nächsten Sonnabend weiter.

Kolumne Regelmäßig schreibt der Harburger Flaneur im Elbe Wochenblatt am Wochenende. Unserem Spaziergänger fällt einiges auf: In dieser Woche berichtet er über die Geschlechter und deren Verhältnis zueinander.


SONNABEND, 17. MAI 2014 www.elbe-wochenblatt.de

FAMILIENANZEIGEN | 11 Selbsthilfegruppe pflegende Angehörige

▼ WOCHENBLATT-KINOTIPP

Zwei Alleinerziehende auf Chaos-Tour „Urlaubsreif“: Die nächste gelungene Komödie mit Drew Barrymore und Adam Sandler

J

im (Adam Sandler) und Lauren (Drew Barrymore) haben zwei Gemeinsamkeiten: Beide sind Single und haben Kinder. Als sie sich auf ein Blind-Date im Restaurant treffen, verläuft dies jedoch alles andere als romantisch. Buffalo Shrimps mit scharfer Soße und französische Zwiebelsuppe führen zu einem Desaster. Eine weitere Gemeinsamkeit: Beide haben nicht das Verlangen, sich wieder zu sehen. Doch aufgrund einer Verwechslung der Kreditkarten im Restaurant kommt es schon kurz darauf zu einer weiteren Begegnung. Jim stattet Lauren einen Besuch ab, um den Kreditkartenfauxpas rückgängig zu machen. Hier erfährt Jim, dass Laurens Schwester von ihrem Freund verlassen wurde, Jims Boss. Eine geplante Afrikareise des ehemaligen Liebespaares in ein luxuriöses Safari-

Resort ist gepatzt. Jim wittert seine Chance und kauft seinem Chef die Reise ab, auf die er seine drei Töchter mitnimmt. In Afrika angekommen, erkennt Jim, dass er nicht als einziger diese glorreiche Idee hatte. Auch Lauren nahm die Chance wahr und kaufte ihrer Schwester die Reise ab. Begleitet wird sie von ihren zwei Rabaukensöhnen. Ein chaotischer, abenteuerlicher Urlaub beginnt. Und – man hat es fast geahnt – aus der anfänglichen Abneigung der Alleinerziehenden entwickelt sich Zuneigung. Regisseur Frank Coraci feierte bereits mit Filmen wie „Das Schwergewicht“, „Der Zoowärter“ und „In 80 Tagen um die Welt“ Erfolge. Mit seinem neuesten Film „Urlaubsreif“ bringt er wieder einen ebenso unterhaltsamen wie ereignisreichen Film auf die Kinoleinwand. MARIEKE SCHLEGEL

Ich will nicht, dass du gehst, aber es ist besser so. Die Himmelspforte hat sich dir geöffnet.

Marga Bott * 13. Januar 1935

Martina und alle die sie lieb hatten.

7. September 1931

9. Mai 2014

In Liebe

deine Marion Tochter Martina und Familie Sohn Andre Schwester Ingrid und Familie Schwester Erika und Familie und Daniel

geb. Schuldt

* 4. Januar 1924 † 21. April 2014

Unfassbar und viel zu früh verließ uns unser lieber Bruder, Schwager und Onkel

Henning Theyvagt * 26. Oktober 1950

allen, die in unterschiedlichster Art mit ihrer herzlichen Anteilnahme geholfen haben, die Kraft für den schweren Abschied von Mama aufzubringen.

Elsbeth und Jan mit Kindern Andrea und Dieter mit Neele

Traurig nehmen wir Abschied von unserem lieben Vater und Schwiegervater, unserem Bruder, Schwager, Opa und Onkel

Horst Werner Bindzus * 21. August 1927

† 2. Mai 2014

In Liebe und Dankbarkeit Deine Wilma Jeffrey und Marita Fernandez,

Wenn du auch bist von uns geschieden, in unseren Herzen stirbst du nie.

geb. Bindzus

Lilly Erika Bargmann

Dieter und Manuela Bindzus Lucy und Franziska Marco, Nino und Millane sowie alle Angehörigen

† 11. Mai 2014

In Liebe

Sven und Sonja Yvonne und Benny Kevin und Tatjana Die Trauerfeier findet statt am Dienstag, dem 20. Mai 2014, um 12.00 Uhr, in der Kapelle des Neuen Friedhofes Harburg, Bremer Straße.

Traueranschrift: 21224 Rosengarten, Westerhofer Straße 1 Das letzte große Fest beginnt am Freitag, dem 23. Mai 2014 um 13.00 Uhr in der Friedhofskapelle Hittfeld. Die anschließende Feier findet um 16.00 Uhr in der Kirchengemeinde, Eddelbüttelstraße 12, 21073 Harburg statt.

Anni Kuritz geb. Freese

† 6. Mai 2014

Es ist im Sinne von Anni, von eventuell zugedachten Kränzen oder Blumen abzusehen und dafür die „Deutsche Gesellschaft zur Rettung Schiffbrüchiger“ mit einer Spende zu unterstützen auf das Konto 1070 022 029 bei der Bremer Landesbank (BLZ 290 500 00) – Kennwort „Anni Kuritz“ – Die Beisetzung der Urne auf See erfolgt zu einem späteren Zeitpunkt.

Trauerfeier mit anschließender Beisetzung am Mittwoch, dem 21. Mai 2014, um 11.00 Uhr in der Kapelle des Neuen Friedhofes Finkenwerder, Landscheideweg 98.

Wenn ihr bei Nacht den Himmel anschaut, wird es euch sein, als lachten alle Sterne, weil ich auf einem von ihnen wohne, weil ich auf einem von ihnen lache. Wenn ihr euch getröstet habt, werdet ihr froh sein, mich gekannt zu haben.

A. de Saint Exupéry

Heinz Malinka

* 9. November 1921

† 10. Mai 2014

In Liebe und Dankbarkeit nehmen wir Abschied

Deine Renate Dieter und Petra mit Sophia Reiner und Karin Michael und Stefanie Schwawuski

GR ABSTEIN HELDT www.steingünstig.de HH-Neugraben - Finkenwerder - Harsefeld

Familienanzeigen

21077 Hamburg, Kapellenweg 17 In einer Trauerfeier nehmen wir Abschied am Freitag, dem 23. Mai 2014, um 14.00 Uhr in der Kapelle des Friedhofes Harburg, Bremer Straße 236.

Finkenwerder

Die Trauerfeier mit anschließender Beisetzung findet Donnerstag, den 22. Mai 2014 um 12.00 Uhr in der Lutherkirche in Neu Wulmstorf statt. Anstelle von Blumen und Kränzen bitten wir um eine Spende für die Lutherkirche bei der Sparkasse Harburg-Buxtehude, IBAN: DE98 2075 0000 0060 0637 32, BIC: NOLADE21HAM unter dem Kennwort: „Heinz Malinka“.

Nach einem erfüllten Leben entschlief meine liebe Mutti, unsere herzensgute Oma und Uromimi und Tante

In Liebe und Dankbarkeit Martina Freese Anja und Frauke mit Familien Uwe Engel und alle Angehörigen

† 10. Mai 2014

In stiller Trauer

Wenn die Kraft zu Ende geht, ist Erlösung Gnade.

Danke

* 17. Oktober 1917

Wir werden im engsten Familienkreis Abschied nehmen.

Horst Schukies

Margarete Körbelin

* 18. Juni 1944

† 9. Mai 2014

In Liebe

Statt Karten

Barbara Staiger

Neugraben: Haussperlinge & Hofeichen NEUGRABEN Am Sonntag, 18. Mai, lädt der NABU um 10 Uhr zu einer knapp dreistündigen Führung durch das alte und neue Neugraben ein. Das Motto des Spaziergangs lautet: „Haussperlinge & Hofeichen“. Botanikerin Christina Wolkenhauer und Ornithologe Frederik Schawaller wollen das spannende Nebeneinander von neuen Wohnprojekten und alten Dorfstrukturen zeigen. Die Führung ist kostenlos, Spenden sind willkommen. Treffpunkt ist der S-Bahnhof Neugraben am Ausgang Richtung Bushaltestellen. SL

Wenn du auch bist von mir gegangen aus meinem Herzen gehst du nie.

geb. Körbelin

HARBURG Am Montag, 19. Mai, trifft sich um 15 Uhr die Selbsthilfegruppe pflegender Angehöriger in den Räumen der Behinderten Arbeitsgemeinschaft Harburg, Seeveplatz 1 (1. OG des MarktkaufCenters, neben Aldi). Willkommen sind auch alle Menschen, die Fragen zur Pflege von Angehörigen haben. SL

GUT, WENN MAN EINEN

WENN MAN EINEN ERFAHRENEN ERFAHRENEN BESTATTER TTER ZUR SEITE HAT!

ZUR SEITE HAT!

LEHMANN · KNÜPPEL BEERDIGUNGSINSTITUT

im URNENBESTATTUNG „PIETAS“ komplett € 650,zzgl. Friedhofs-/Krem.Geb. & Amtl. Auslagen

Tel. 7 66 00 00

KNOOPSTR. 10 · 21073 HAMBURG TELEFON 77 04 74 WWW.GRAUMANN-BESTATTUNGEN.DE

Telefon 040/77 35 36 Lüneburger Tor 3 21073 Hamburg www.fritz-lehmann.de


12 | AUS HAMBURGS SÜDEN Lesung im Kulturcafé: Jakub HARBURG Der 16-jährige Jakub lebt scheinbar wohlbehütet bei seiner Familie. Doch er ist verstört, aggressiv und in sich gekehrt, ohne zu wissen, woher seine Wut stammt. Eines Tages haut er ab. Im Affekt erschlägt er einen Obdachlosen. Der Autor Matt Riis stellt am Mittwoch, 21. Mai, um 20 Uhr im Kulturcafé Komm du, Buxtehuder Straße 13, seinen neuen Roman „Jakub“ vor. Der Eintritt ist frei. SD

SONNABEND, 17. MAI 2014 www.elbe-wochenblatt.de

Ausflugstipp der Woche

Filzen lernen in der Werkstatt WILHELMSBURG Am Sonntag, 18. Mai, bietet Petra Frühling von 14.30 bis 18 Uhr eine offene Filzwerkstatt im Treffpunkt Elbinsel, Fährstraße 51 a, an. Das gleiche Angebot gibt es auch noch einmal am Montag, 19. Mai, von 17 bis 20.30 Uhr. Dann kann jeder Filzen lernen oder an Ideen weiterarbeiten. Der Eintritt ist frei, für Material fallen Kosten von zwei bis sechs Euro an. Eine Anmeldung ist nicht nötig. SL

Amrum: friesische Freiheit mit schöner Flora und Fauna

Der Amrumer Leuchtturm kann auch besichtigt werden. HORST BAUMANN, AMRUM

A

Tagesausflug „Amrum“ Leistungen: Bahnanreise, Fährüberfahrt, Inselbus oder Leihfahrrad, Mittagessen für 59 Euro (Familien 129 Euro) täglich bis 26. Oktober oder Wattwanderung Föhr–Amrum inklusive Bahn, Fähre, Bustransfers für 55 Euro (Familien 119 Euro), Informationen und Buchungen unter www.regiomaris.de oder 50 69 07 00.

mrum ist Deutschlands zehntgrößte Insel und gehört mit Sylt und Föhr zu den nordfriesischen Inseln. Bei Dünen- und Strandspaziergängen lassen sich Flora und Fauna auf der Insel intensiv erkunden. Frische Nordseeluft und die außergewöhnliche Natur ermöglichen, den Alltag zu vergessen und zu entspannen. Vogelinteressierte haben die Möglichkeit am Wriakhörn die einzigartige Vogelwelt zu bestaunen und kennenzulernen. Das Museum Maritur im ehemaligen Schwimmbad in Norddorf veranschaulicht seinen Besuchern mit Ausstellungen das Leben im und am Wattenmeer. Geschichte wird sowohl im Amrumer Leuchtturm als auch in der Amrumer Windmühle vermittelt. Ein Wahrzeichen ist die Kliffküste, die den Inselkern bildet. Hier scheinen verschiedene eiszeitliche Sandschichten und skandinavische Gerölle durch. Weitere Überbleibsel aus früheren Zeiten lassen sich zwischen Nebel und Norddorf finden. Dort befinden sich bis zu drei Meter hohe Rundhügel, so genannte Hügelgräber, vorwiegend mit bronzezeitlichen Bestattungen. Kulturinteressierte können sich im Öömrang Hus über die Amrumer Sitten und Bräuche informieren. Mit dem

Rätsel-Lösung aus Woche 19

Foto: regiomaris

Inselbus lassen sich alle Dörfer und Sehenswürdigkeiten Amrums gut erreichen. Die Wattwanderroute zwischen Föhr und Amrum zählt zu den beliebtesten Routen dieser Art im Nationalpark Schleswig-Holsteinisches Wattenmeer. Tagesgäste, die diesen einmaligen Ausflug unternehmen möchten, fahren am Vormittag mit der Fähre von Dagebüll nach Föhr. Dort beginnt am späten Vormittag die ereignisreiche Wattwanderung in Begleitung eines erfahrenen Wattführers. Nach Verlassen der Insel Föhr geht es auf festem Meeresboden weiter Richtung Amrum. Kurz vor der Nachbarinsel ist ein hüfttiefer Priel zu durchwaten. Auf Amrum angekommen, besteht die Möglichkeit die Düneninsel auf eigene Faust zu erkunden und anschließend entlang der traumhaften Dünen- und Heidelandschaft zum Fähranleger zurück zu fahren. Die nächsten Wattwanderungen finden beispielsweise am 6. Juni, 5. Juli, 6. Juli, 19. Juli und 20. Juli statt. Veranstalter regiomaris bietet Tagesausflüge nach Amrum als Komplettpaket an. Das Angebot umfasst eine Tagesrückfahrkarte im Schleswig-Holstein-Tarif nach Dagebüll, die Fährüberfahrten mit der Wyker Dampfschiffs-Reederei, die Tageskarte für den Inselbus auf Amrum sowie ein Mittagessen im Restaurant „Strandvogt“. Alternativ ist dieser Ausflug auch mit einer Wattwanderung buchbar. Das Elbe Wochenblatt am Wochenende verlost eine Familienkarte (zwei Erwachsene plus drei Kinder bis 14 Jahre) für einen Tagesausflug nach Amrum. Wie kann man gewinnen? Einfach folgende Frage beantworten: Was kann man auf der Wattwanderung zwischen den beiden Inseln bestaunen? Ein Tipp: Die Lösung erfährt man online oder telefonisch bei regiomaris. Senden Sie die Lösung per Postkarte an die WochenblattRedaktion, Harburger Rathausstraße 40, 21073 Hamburg oder per E-Mail an post@wo chenblatt-redaktion.de. In die Betreffzeile „Gewinne: regiomaris“. Einsendeschluss ist der 23. Mai. Bitte die Telefonnummer angeben, der Gewinner wird benachrichtigt. Der Rechtsweg ist ausgeschlossen.


Wochenende KW20-2014