Page 16

Elbe Wochenblatt Letzte Seite Sinti- und RomaAbend OSDORFER BORN. Im Bßrgerhaus Bornheide, Bornheide 76, steht am Sonnabend, 24. März, ein Sinti- und Roma-Kultur- und Infoabend auf dem Programm. Von 18 bis 20 Uhr gibt es Musik von den Gypsy Moments und kulinarische Spezialitäten. Der Eintritt ist frei. EW

Alzheimer-Telefon: Helfer gesucht GROSS FLOTTBEK. FĂźr die Mitarbeit am Alzheimer-Telefon sucht die Alzheimer Gesellschaft Hamburg zusammen mit dem LotsenBĂźro ehrenamtliche Mitar-

beiter. Die Beratung wird ab Mai jeweils freitags von 13 bis 16 Uhr in den Räumen des LotsenBßros, Bei der Flottbeker Mßhle 25b, stattfinden. Eine Infoveranstaltung ist am Dienstag, 13. März. Anmeldung und Infos unter ! 97 07 13 27. EW

Gewinner der Woche Bei den Verlosungen im Wochenblatt gibt’s jede Woche attraktive Preise zu gewinnen:

- Anzeige -

vom 5. bis 9. März 2018 Kinder und Jugendliche zwischen 7 und 17 Jahren schlßpfen in der Musicalschule Stage UP! vom 5. bis 9. März 2018 in neue Rollen: In der ersten Woche der Frßhjahrsferien schreibt und spielt ein Ferienensemble gemeinsam mit professionellen Coaches ein eigenes MiniMusical. Zum Abschluss der Ferienwoche hat das Stßck Premiere vor Eltern und Freunden. Täglich zwischen 10.00 und 16.00 Uhr erobern die TeilnehmerInnen den Tanzboden in der Dosenfabrik, Stresemannstrasse 374b, trainieren ihre Stimmbänder im Gesangstudio und ßben im eigenen Schau-

spielraum ihre Spielszenen. Ein abwechslungsreicher Stundenplan und bĂźhnenerfahrene Dozenten TyronWatzinger fĂźr Schauspiel, Nadine Rogge fĂźr Gesang und Hanna Goosens fĂźr Tanz - versprechen spannende Tage. Langeweile gibt es bei diesem Programm nicht. Daheimgebliebene lernen bei Stage UP! die neue Welt des Musicals kennen. Stage UP! Jetzt schnell anmelden: ďż˝ 897 20 888 info@stage-up.de www.stage-up.de

Stage UP! Hier lernen Kinder und Jugendliche Schauspiel, Tanz und Gesang.

HILLBRECHT INH. CHRISTA STEIN

WÄSCHE ¡ BADEMODEN ¡ STRUMPFMODEN

Wir nehmen uns Zeit fĂźr Sie! Problemlos den

passenden BH finden – bequem und in optimaler Passform

Die PlattenChefin Marga Glanz bringt mit Groove City Hip Hop, Soul und Jazz ins Karoviertel KP FLĂœGEL, KAROLINENVIERTEL

!! Antje Kähler, Renate Kunze und RĂźdiger Schmidt sehen sich im St. Pauli Theater „GroĂ&#x;e Freiheit Nr. 7“ an.

Stage UP! Ferienworkshop

MITTWOCH 28. FEBRUAR 2018

GOLDRAUSCH Gold, Silber, Besteck, Zinn, Messing, Kupfer

Eidelstedter Platz 1 Trauringanfertigung Schmuckreparaturen jegl. Art (ehemals Teeladen bei Reinhold und Pabst)

k 80008701

www.goldrausch-hamburg.de

Cup A bis I, von 70-120, auch andere GrĂśĂ&#x;en mĂśglich

Der Mann muss es wissen. „Ihr habt immer noch gute Plattengeschäfte in Hamburg. Es gibt nicht mehr viele Orte, wo man gute Sachen bekommt. Vielleicht noch in Amsterdam“, sagte Elvis Costello dem Elbe Wochenblatt vor knapp einem Jahr. Aber einige dieser in der Szene berĂźhmten Orte sind wegen steigender Gewerbemieten gefährdet: Zuletzt war „Zardoz“ am Schulterblatt von der SchlieĂ&#x;ung bedroht, ehe die Betreibervor zehn Tagen vermeldeten, im Sommer in neue Räume in der MarktstraĂ&#x;e 55 umzuziehen. Ganz in die Nähe von „Groove City“. In loser Folge werden wir einige Betreiber dieser unverwechselbaren Plattengeschäfte vorstellen. Den Anfang macht Marga Glanz von, genau, „Groove City“. Alles „steht und fällt mit den Leuten“ Glanz und ihre Kundschaft, die nicht nur aus Hamburg anreist, weiĂ&#x; es sehr zu schätzen, dass man im Umkreis von hĂśchstens 15 Minuten ebenso viele Plattenläden ablaufen kann, die alles an Musik haben. „Du musst dich also nicht eine Stunde in die Bahn setzen, um das zu finden, was du suchst.“ In der MarktstraĂ&#x;e im Karoviertel fĂźhlt sich die Ladeninhaberin wohl. „Wir haben hier noch eine gute Mischung von Geschäften.“ Viele Läden werden von der Stadtentwicklungsgesellschaft (Steg) vermietet. „Als ich ,Groove City’ 2005 Ăźbernommen und mich bei der Steg beworben hatte, wurde mir gesagt, dass sie mich unbedingt haben wollten“, so Glanz. Neben dem Standort ist fĂźr sie etwas anderes entscheidend:

22459 HH-Niendorf ¡ Tibarg 3a Tel. 58 42 01 ¡ Fax 55 61 65 45

Mann misshandelt Lebensgefährtin

Eidelstedter Platz 12 22523 Hamburg • Tel.: 570 60 61 www.gold-discount-hh.de

ST. PAULI. Ein 33-Jähriger hat am Montagmorgen seine gleichaltrige Lebensgefährtin nach einem Streit im Badezimmer der gemeinsamen Wohnung an der SternstraĂ&#x;e eingesperrt. Dort soll er seine Partnerin gewĂźrgt, geschlagen und getreten haben. Zudem soll der Tatverdächtige die Frau an den Haaren Ăźber den FuĂ&#x;boden in ein anderes Zimmer gezogen und dort geschubst haben. Der 33-Jährigen gelang es schlieĂ&#x;lich, aus der Wohnung zu flĂźchten. Der Schläger sitzt in Untersuchungshaft. DA

Ankauf v. Gold & Silber 1 g Gold fßr 34,– ₏

Eidelstedter Platz 1 (ehemals Teeladen bei Reinhold und Pabst) k 80008701 www.goldrausch-hamburg.de

.RQILUPDQGHQEXII I HW 

6FKQLW] W HO PLW /HLS]LJHU $OOHUOHL %UDWNDUW U *UDYHG /DFKV 0DNUHOH *DUQHOFRFNWDLO 5RDVWEHHI 0HORQH 3DUPDVFKLQNHQ XQG YLHOH PHKU IÂ U  3HUV Âź 

)HVWEXII I HW PLW 6SDUJHOFUHPHVXSSH

U WKDKQPHGDLOORQV *QRFFKL 0|KUHQ 7UX 6WUHPHOODFKV )RUHOOH :ROIVEDUVFK *DP EDV 9LWHOOR 7RQQDWR 0RXVVHYDULDWLRQ XQG YLHOHV PHKU IÂ U  3HUV Âź 

*LIIH\ 3DUW\VHUYLFH 5DKOVWHGWHU %DKQKRIVWU   ++ 7HOHIRQ      ZZ ZZZJLIIH\GH O

O

RESTEHALLE BODENBELĂ„GE

www.tebolo.de

aus den Gewinnen seiner GolderlĂśse nachweisbar

Marga Glanz

„Ein Plattenladen steht und fällt mit den Leuten, die den machen, und mit deren Musikinteressen.“ Bei Groove City merkt der Besucher beim Sichten der Regale, welche Musik die Chefin mag: „Wir haben Fächer, etwa von Curtis Mayfield, da stehen viiiiele Platten drin. Wenn ich ein grĂśĂ&#x;eres Sortiment hätte, gäbe es lediglich zwei Curtis-Makfield-Platten. So bĂźndeln wir natĂźrlich unsere Kräfte und haben nicht nur die neuesten Scheiben eines Interpreten, sondern ein umfangreiches Back-Programm.“ Glanz hat das Geschäft von ihrem Vorgänger Herbert Zorn Ăźbernommen. „Mitte bis Ende der 90er Jahre hatte ich bereits fĂźr Groove City gearbeitet. Als Herbert Vater geworden war und eine Elternvertretung suchte, fragte er mich. So bin ich da wieder reingerutscht.“ Allerdings kam Herbert Zorn nicht wieder zurĂźck‌ Woher kommt ihre Liebe zur Musik? Zuhause bei ihren Eltern im Wendland wurden keine Platten aufgelegt. Aber gemeinsam mit ihrer Schwester hĂśrte sie Radio, etwa die NDR-Sendungen „Der Club“ und „Musik fĂźr junge Leute“. Zum Platten-

Vor dem Plattenregal: Marga Glanz, ist seit 13 Jahren Inhaberin von „Groove City“. FOTO: KP FLĂœGEL

handel kam die gelernte Arzthelferin per Zufall. „Ich war bei jemandem eingezogen, der bei Zardoz Geld investiert hatte. Damals hatte Zardoz gerade einen Laden in der OsterstraĂ&#x;e aufgemacht und sie waren auf der Suche nach jemandem.“ Das Sortiment von „Groove City“ besteht vornehmlich aus Hip Hop, Jazz und Soul. „Dann haben wir noch viele Platten aus dem Bereich, der frĂźher mal Weltmusik genannt wurde und den wir heute ,Outernational’ nennen, also viele afrikanische, tĂźrkische und persische Sachen. Es gibt ausgewählte Platten aus dem Bereich der elektronischen

Musik. Aber keinen Rock, keinen Pop und keinen Punk. NatĂźrlich gibt es Ausnahmen. Auf jeden Fall muss man eine Platte von The Fall oder von The Pop Group haben.“

Kurzbio Marga Glanz wurde 1958 in Hitzacker/Wendland geboren. Sie machte eine Ausbildung zur Arzthelferin, arbeitet aber nie in dem Beruf, sondern im Platten- und Musikgeschäft, unter anderem bei Zardoz und Yo Mama; seit 2005 betreibt sie Groove City.

Aus dem Polizeibericht

GOLD DISCOUNT

GOLDRAUSCH spendet fĂźr das UKE

Du musst dich nicht eine Stunde in die Bahn setzen, um zu finden, was du suchst

Teppichboden, PVC, Laminat-, Parkett- und Designplanken von 2 bis 50 m2 in Top-Qualität!

Hochwertige Schurwoll- und Sisalbeläge, Edel-Velours. GroĂ&#x;e Auswahl an Teppichďż˝iesen, Laminatposten u.v.m.

Täglich fßr Sie von 9.30–19.00 Uhr � Sonnabend von 9.30 – 15.00 Uhr Tel. 040 / 54 00 98 - 0 � Schnackenburgallee 119 � 22525 Hamburg

Spielbankmitarbeiter bei Ăœberfall verletzt ST. PAULI. Zwei Männer haben in der ThadenstraĂ&#x;e den Angestellten einer Spielhalle Ăźberfallen. Eine Zeugin rief um Hilfe, woraufhin die Täter ohne Beute in Richtung Neuer Pferdemarkt flĂźchteten. Der erste Beschuldigte hatte ein Messer und ist circa 1,80 Meter groĂ&#x;. Er ist von muskulĂśser Statur und sprach flieĂ&#x;end Deutsch. Er trug einen schwarzen Parka mit Kapuze, eine schwarze Hose und schwarze Sportschuhe mit weiĂ&#x;er Sohle. Sein Kompli-

ze hatte eine Schusswaffe ist circa 38 Jahre alt und 1,80 Meter groĂ&#x;. Er hat einen hellen Teint, eine dickliche Figur und trug eine rote Jacke mit Kapuze und eine blaue Hose. Die Polizei bittet Zeugen, sich unter ! 428 65 67 89 zu melden. DA

Feuerwehr lĂśscht Fassadenbrand NIENSTEDETEN. Die Feuerwehr hat am Montagnachmittag, 19. Februar, mit 40 Einstatzkräften in der Christian-F.Hansen-StraĂ&#x;e einen Dachund Fassadenbrand gelĂśscht. Der Einsatz dauerte bis in die Abendstunden. In dem dreigeschossigen Haus waren keine Personen. Die Polizei ermittelt die Brandursache. IP/Foto: JOTO

Polizei fahndet nach zwei Bankräubern ST. PAULI. Kurz nach Geschäftsschluss zerstĂśrten am Donnerstag, 22. Februar, zwei Männer um 18.10 Uhr das Fenster der Filiale der Haspa an der WohlwillstraĂ&#x;e und drangen dort ein. Die Maskierten bedrohten die vier Mitarbeiter und stahlen rund 7.600 Euro. Sie flĂźchteten zwischen den Häuserzeilen WohlwillstraĂ&#x;e und BleicherstraĂ&#x;e, wo sie auf Fahrräder umstiegen. Die Täter sind circa 1,80 Meter groĂ&#x;. Der erste trug eine dunkle Daunenjacke, dunkle Hosen, eine dunkle WintermĂźtze und dunkle Handschuhe. Sein Komplize war mit einermdunkelblauen Anorak mit Kapuze, dunkler Hose und hellen Handschuhen bekleidet. Die Polizei bittet um Hinweise unter ! 428 65 67 89. DA

Mordkommission sucht Zeugen ST. PAULI. In einem Lokal am Hamburger Berg kam es bereits am Sonnabend, 3. Februar, gegen 6.45 Uhr zu einem Streit zwischen insgesamt sechs Personen. Auf der StraĂ&#x;e in HĂśhe Hausnummer 2

entwickelte sich der Disput zu einer Schlägerei, bei der auch Flaschen als Schlagwerkzeuge sowie zwei Messer eingesetzt wurden. Laut Zeugenaussagen kĂśnnten sich auch weitere Personen an der Schlägerei beteiligt haben. Ein 27-Jähriger wurde lebensgefährlich an der Lunge verletzt und zog sich eine Schnittverletzung an der HĂźfte zu. AuĂ&#x;erdem erlitt ein 21-Jähriger eine Kopfplatzwunde. Die Mordkommission bittet Zeugen, sich unter ! 428 65 67 89 zu melden. DA

Schwerverletzte nach Verkehrsunfall BAHRENFELD. Ein Lastwagenfahrer hat bei einem WendemanĂśver, am Montag, 19. Februar, gegen 21.30 Uhr einen Opel Astra, der Vorfahrt hatte, Ăźbersehen. Im Kreuzungsbereich StresemannstraĂ&#x;e/SchĂźtzenstraĂ&#x;e kam es zum ZusammenstoĂ&#x;. Die 48-jährige Opelfahrerin wurde in ihrem Auto eingeklemmt und musste durch die Feuerwehr befreit werden. Sie wurde mit einer Beinfraktur ins Krankenhaus gebracht. Beide Fahrzeuge wurden schwer beschädigt. Die Ermittlungen dauern an. IP

Eidelstedt KW09-2018  
Eidelstedt KW09-2018