Issuu on Google+

Elbe Wochenblatt WOCHENZEITUNG

FÜR DEN

Nr. 44a | 3. November 2012 | geprüfte Träger-Auflage: 93.984 (III.11) |

HAMBURGER SÜDEN

am Wochenende

: 040-76 60 00-0 | Redaktion: 040-85 32 29 33 | www.elbe-wochenblatt.de | post@wochenblatt-redaktion.de

% 0 2 Rabatt

Gültig vom 03.11. – 07.11.2012

Teuer könnt Ihr Euch abschminken!

auf ALLES!

am 04.11.2012 ren Rabattaktionen. Gültig Nicht kombinierbar mit ande na, -Harburg und -Wandsbek. in Hamburg-Alto

SONNTAG OFFEN! am 04.11.2012 von 13.00–18.00 Uhr

+++ Jetzt im TV +++ Jetzt im TV +++ Jetzt im TV +++ Jetzt im TV +++ Jetzt im TV +++ Jetzt im TV +++ +++ Jetzt im TV +++ Jetzt im TV +++

Komfortschaumtopper

Bonellfederkernmatratze

999.-

Boxspringbett

Liegefläche ca. 180 x 200 cm, mit Bonellfederkernmatratzen und Komfortschaumtopper 5005733/00

Rücken echt

Ohne Deko

3.99

Boxspringbett

499.-

Bambus-Rollo

verschiedene Größen, z.B. ca. 60 x 160 cm

ab

2.99

ca. 60 x 160 cm

4988909/00

Beistelltisch

inkl. Kissen

in Kernnussbaum-Nachbildung oder weiß, B/H/T: ca. 59,5 x 43 x 38,5 cm

5005497/00, 5005498/00

99 19. inkl. Bettfunktion, Liegefläche ca. 296 x 134 cm und Bettkasten

Funktionsecke

Korpus: Kunstleder, Bezug: Webstoff, Stellfläche ca. 239 x 340 x 186 cm 5006338/00

Wahlweise auch seitenverkehrt durch Selbstmontage

je

899.99 99

499.. 499

14.99

Webteppich

mit Konturenschnitt Konturenschnitt

Click-Laminatboden

Dekor Nussbaum und Eiche 41185/10, 4996103/01

7 Jahre Garantie

Stärke 6 mm

m2

je

4.99 99 99

99 . 9 2 1 99

69.

ca. 160 x 230 cm

2.

4985493/00, 4985496/00,01, 4985499/00

ca. 80 x 150 cm ca. 120 x 170 cm

4985488/00, 4985494/00-01, 4985497/00 4985491/00, 4985495/00-01, 4985498/00

je je

39.99 19.99 69.99 39.99

+++ Preise zum Umhauen! +++ Preise zum Umhauen! +++ Preise zum Umhauen! +++ Preise zum Umhauen! +++ Preise zum Umhauen! +++ 22769 Hamburg-Altona · Waidmannstr. 10 Tel. 0 40 / 8 51 84 - 0 21079 Hamburg-Harburg · Großmoorbogen 17 Tel. 0 40 / 7 71 17 - 0 22047 Hamburg-Wandsbek · Friedrich-Ebert-Damm 161–169

www.poco-domaene.de Tel. 0 40 / 69 69 73 - 0

Alle Preise sind Abholpreise - Alle Artikel ohne Deko - Solange der Vorrat reicht

POCO-Domäne Holding GmbH, Industriestraße 39 in 59192 Bergkamen


20 %

Gültig vom 03.11. – 07.11.2012

Teuer könnt Ihr Euch abschminken!

R a b a tSt! auf ALLE

am 04.11.2012 ren Rabattaktionen. Gültig Nicht kombinierbar mit ande na, -Harburg und -Wandsbek. in Hamburg-Alto

SONNTAG OFFEN! am 04.11.2012 von 13.00–18.00 Uhr

Hit der Woche!

Sensationell - alles drin! E X T R A H O C H

INKL. Kaminhaube

INKL. Apothekerschrank

E X T R A H O C H

Am Lager vorrätig INKL.

INKL. Edelstahleinbauspüle

INKL.

INKL.

Kühl-/Gefrierkombination

INKL. Kaminhaube

INKL.

INKL.

INKL.

INKL.

hochgebauten Backofen

autarkem Nischenrückwand Glaskeramikkochfeld

Einbaukühlschrank

Edelstahleinbauspüle

Glaskeramikkochfeld

INKL.

INKL.

Auszugschränke

Apothekerschrank

INKL. Einbauherd

Küchenblock

ca. 310 cm breit, Front: Hochglanz Jasmin, Korpus: Nuss-Nachbildung Tabacco, E-Geräte-Set: Edelstahloptik

Komplettpreis

1999.-

2999.-

5006049/00-01

Wohnwand

**

Preisgleich auch in weiß/schwarz glänzend erhältlich.

Baltimore-Walnuss-Nachbildung/Eiche-schokofarbig, B/H/T: ca. 240 x 185 x 42 cm 4994456/00

4988462/00

4799.-

Doppelblock

Komplettpreis

3599.-

ca. 280 und 150 cm breit, Front: Ultraweiß Hochglanz, Korpus: Barrique Eiche-Nachbildung, E-Geräte-Set: Edelstahloptik 5006754/00

Garderobe

**

Stuhl

KernnussbaumNachbildung/weiß, B/H/T: ca. 145 x 190 x 30 cm

Kunstleder schwarz oder weiß, Gestell alufarbig 4992212/00, 4992213/00

4990302/00

passende Beleuchtung 4988463/00

29.99

99 179.

Wohnwand ohne Beleuchtung

99 119.

99.99

139.99 Microfaser-Bettwäsche

Weihnachtskranz

LED beleuchtet, Ø ca. 30 cm

1x Kissenbezug ca. 80 x 80 cm, 1x Bezug ca. 135 x 200 cm

4992208/01

4994166/00

Komplettpreis

Funktionsecke

Korpus: Kunstleder, Bezug: flauschig weiche Microfaser in Wabenoptik

99 19.

Stuhl

14.99

je

Rücken echt

inkl. Bettfunktion, Liegefläche ca. 131 x 211 cm und Bettkasten

inkl. Kissen

5002727/00

99 12. 99

8.

ca. 244 x 174 cm

je Set

99

499. 99

5.89

399. Teppichboden

schöne Auslegware, unempfindlich und strapazierfähig, Textilrücken, Breiten ca. 4 und 5 m

3.99 99

2.

4951823/11, 4951824/11

Teppichboden

schöne Schlingenauslegware, unempfindlich und strapazierfähig, Textilrücken, Breite ca. 4 m

3.

99

4994366/00-01

22769 Hamburg-Altona · Waidmannstr. 10 Tel. 0 40 / 8 51 84 - 0 21079 Hamburg-Harburg · Großmoorbogen 17 Tel. 0 40 / 7 71 17 - 0 22047 Hamburg-Wandsbek · Friedrich-Ebert-Damm 161–169

Serie schwarz/rot-metallic Kaffeeautomat

ca. 1000 Watt, ca. 1,4 Liter, 10 Tassen, Schwenkfilter, Tropfstop 4957101/00

Toastautomat

ca. 800 Watt, automatische Abschaltung, integrierter Brötchenröstaufsatz, DefrosterStufe, Krümelschublade, Kabelaufwicklung 4957101/02

Wasserkocher

ca. 1300 Watt, ca. 1,2 Liter, energiesparend, verdecktes Heizelement 4957101/01

99 25.

je

23.99 www.poco-domaene.de

Tel. 0 40 / 69 69 73 - 0

Alle Preise sind Abholpreise - Alle Artikel ohne Deko - Solange der Vorrat reicht. 1 Gilt nur für die im Inserat abgebildeten Küchen vom 03.11. bis 07.11.2012. **Lieferung und Montage gegen Aufpreis. Alle Küchen ohne Deko, Nischenrückwand und Wandabschlussprofil.

POCO-Domäne Holding GmbH, Industriestraße 39 in 59192 Bergkamen


Elbe Wochenblatt FÜR DEN

HAMBURGER SÜDEN

Nr. 44a | 3. November 2012 | geprüfte Träger-Auflage: 93.984 (III.11) |

DER EX-FLIPPER SINGT

Freikarten für das Konzert von Olaf Malolepski im CCH zu gewinnen | Seite 4

: 040-76 60 00-0 | Redaktion: 040-85 32 29 33 | www.elbe-wochenblatt.de

TG HEIMFELD IN DER BUNDESLIGA Harburgs Hockeycracks vor dem Beginn der Hallensaison: Damen mit Problemen, Herren souverän | Seite 5

Die erste Session steigt in Harburg Spektakuläres Konzert in der Hamburger Klangkirche

HORST BAUMANN, HARBURG

E

s ist eine Premiere: Am heutigen Sonnabend, 3. November, ist 1st Class Session zum ersten Mal in Hamburg zu Gast. Und auch die Musiker – Sängerin Love Newkirk, Gitarrist Peer Frenzke, Bassistin Susanne Vogel, Sängerin Jenniffer Kae, Sänger und Keyboarder Bo Heart und Drummer Samuel Franklin – spielen zum ersten Mal miteinander. Das Konzert in der Hamburger Klangkirche, Neue Straße 44, beginnt um 20 Uhr. Das Markenzeichen von 1st Class Session: die Künstler spielen immer nur für kurze Zeit in dieser Besetzung, finden sich aber danach mit anderen neu zusammen. Die Stücke, die sie spielen, meist populäre Songs, mögen gleich sein, der Sound ist es aber nicht. Hier wird gemischt, was das Zeug hält – Soul, Rock, Funk und Fusion, nichts, was nicht zusammen passte. Die Musiker jammen nach Herzenslaune spontan, kreativ und virtuos und suchen den direkten Austausch

am Wochenende

mit dem Publikum. Deshalb ist die Musik der 1st Class Session so lebendig, immer anders und unverwechselbar, und das macht den ungebrochenen Reiz der Konzerte aus. 2007 gründete Gitarrist Peer Frenzke die 1st Class Session als eine Veranstaltung, die hauptsächlich in Lüneburger, Uelzener und Gifhorner Clubs stattfindet und jeden Monat andere internationale wie nationale Künstler zusammen bringt. Daneben hat sich 1st Class Session auch der Nachwuchsförderung verschrieben und unterstützt Kinder und Jugendliche aus finanziell schwachen Familien in der musikalischen Ausbildung und stattet öffentliche und Musikschulen mit Instrumenten aus. Die Karten an der Abendkasse kosten 26 Euro, das Sozialticket neun Euro.

SCHLAMM ZU STROM Das passiert im Klärwerk Köhlbrandhöft. Die Reportage | Seite 2

GOLD + SILBERankauf

FAIRE PREISE bei JUWELIER KOSCHE für Ihren nicht mehr benötigten Schmuck, auch defekt und ungereinigt!

ZAHNGOLD

in jedem Zustand!

Moorstr. 9, am Harburger Bahnhof, GEGENÜBER dem Phoenix Center Tel. 040 / 32 31 03 55 · Mo. - Fr. 10 – 18 Uhr

25 Jahre

Für das entgegengebrachte Vertrauen in den letzten 25 Jahren bedanken wir uns ganz herzlich bei all unseren privaten und geschäftlichen Kunden.

Telefon 040/79 14 14 59 · Fax 69 14 14 60

Schultreffen im Feuervogel

Rubriken-Übersicht

Stellenmarkt ab Seite 7 HARBURG Zum ersten Mal seit Kleinanzeigen ab Seite 8 dem Umzug der Schule MaretFamilienanzeigen ab Seite 9 straße in das Bürgerzentrum Feuervogel, Maretstraße 50, findet am Montag, 5. November, am neuen Standort ein Ehemaligentreffen statt. Eingeladen sind ehemalige Schüler der Schulen Bunatwiete und Maretstraße sowie der ehemaligen Freien KinderSD schule. Beginn: 17 Uhr.

Spontan, kreativ, virtuos: die 1st Class Session beginnt heute um 20 Uhr in der Hamburger Klangkirche. Foto: pr

Ermäßigung

auf alle Artikel *

vom 3.–5. Nov. 2012 bei Vorlage dieses Coupons auf unser gesamtes Sortiment *(außer auf bereits reduzierte Ware)

proBaby Hamburg

Die nächste Bagalutenwiehnacht

!

WOCHENZEITUNG

Harburg Arcaden, Obergeschoss 21073 Hamburg, Tel. 040/35 71 79 47

Verlosung: Torfrock am 27. Dezember im Rieckhof HORST BAUMANN, HARBURG

D

ie beinharte BagalutenWiehnacht mit Torfrock gehört zum Fest wie Geschenke. Am 27. Dezember gehen alle in den Rieckhof, die nach den ruhigen Festtagen zu Hits wie „Rollo der Wikinger“ endlich „mal wieder so richtig abrocken wollen“. Das Elbe Wochenblatt am Wochenende verlost drei mal zwei Karten für die Bagalutenwiehnacht mit Torfrock im Rieckhof. Seit 30 Jahren belagern die „Bagaluten“ um Klaus Büchner und Raymond Voss die Bühnen mit „beinharten“ Hits wie „Volle Granate, Renate“, „Presslufthammer B-B-BBernhard“, oder „Beinhart wie ein Rocker“, dem Titelsong und Nr.1-Hit aus dem ersten

Torfrock Bagalutenwiehnacht 2012, Donnerstag, 27. Dezember, 20 Uhr, Rieckhof, Rieckhoffstraße 12, Tickets 25 Euro (plus Gebühren) im Vorverkauf, 28 Euro an der Abendkasse. www.ticketmaster.de

Immer noch beinhart: Torfrock feiern die Bagalutenwiehnacht auch 2012 wieder im Rieckhof. Foto: pr „Werner“-Film mit dem genialen „Dengel, dengel, dengel“. Torfrock-Konzerte sind ein Erlebnis, von den Weihnachtskonzerten in der Alsterdorfer Sporthalle spricht man noch heute. Doch im Rieckhof ist es

etwas besonderes, schließlich sind drei der vier „Bagaluten“ eng mit Harburg verbunden. Sänger Klaus Büchner hat lange hier gewohnt, Schlagzeuger Stefan Lehmann und Bassist Volker Schmidt tun es immer

noch. Bassist Schmidt schrieb es noch in der Nacht nach dem ersten Konzert im Rieckhof im Dezember 2011 auf seiner Internet seite: „Und ich dachte immer, so toll die Gigs in anderen Locations auch sind, dass das, was in der Alsterdorfer Sporthalle passiert, energetisch unerreichbar bleibt. Bis wir heute in Harburg gespielt haben. Was für eine geile Stimmung. Ich bin so geflasht. Unbedingt wieder!“ Als Vorgruppe spielen Wohnraumhelden Rock’n Roll für Beine, Bauch und Birne. Gewinnen, so gehts: Einfach eine Postkarte an die Wochenblatt-Redaktion senden, Harburger Rathausstraße 40, 21073 Hamburg, oder eine E-Mail an: post@wochenblatt-redaktion.de. Stichwort „Gewinne: Torfrock“ (Bei E-Mails bitte in die Betreffzeile). Einsendeschluss ist Freitag, 9. November. Bitte eine Telefonnummer angeben, die Gewinner werden benachrichtigt. Der Rechtsweg ist ausgeschlossen.

05.11. + 06.11.2012

Inh. Fr. Dr. Dagmar Callsen Fachapothekerin für Arzneimittelinformationen Holzstraße 14 · 21682 Stade Tel.: 04141 - 788 91 35 · Fax 788 91 36

Fr. Dr. Dagmar Callsen Fachapothekerin für Arzneimittelinformationen Hannoversche Str. 86 · 21079 Hamburg Tel.: 040 - 300 88-696 · Fax 300 88 695

*ausgenommen Zuzahlungen, verschreibungspflichtige Arzneimittel, Angebote. Botendienste für 30 % Artikel sind leider nicht möglich. Keine Doppelrabattierung. Nur am 05.11. und 06.11.2012.

www.sparkasse-harburg-buxtehude.de

Schnell und zinsgünstig in die eigenen vier Wände

2,10 % 2,34

gebundener Sollzinssatz für 10für Jahre, effektiver Jahreszins 2,12 % gebundener Sollzinssatz 10 Jahre, effektiver Jahresp.a., 100.000 Euro*, 6 Monate keine zins Nettodarlehensbetrag 2,37 % p. a., Nettodarlehensbetrag 100.000 Euro*, Bereithaltungszinsen. 6 Monate keine Bereithaltungszinsen.

*Tilgung innerhalb der Darlehenslaufzeit von 10 Jahren, monatliche Rate *924,57 TilgungEuro, innerhalb der Darlehenslaufzeit 10vom Jahren, monatliche grundbuchliche Absicherung bisvon 50 % Verkehrswert. Rate 935,39 Euro, grundbuchliche Absicherung bis 50 % vom Stand: 01.11.2012, Konditionen freibleibend, Angaben zugleich Beispiel nach § 6a Abs. 3 PangV. Verkehrswert.

Sprechen Sie uns an und vereinbaren Sie einen Termin in Ihrem Stand: 29.05.2012, Konditionen freibleibend, Angaben zugleich Beispiel S-ImmobilienCenter nach § 6a Abs. 3 PAngV. Buchholz 04181 209-410 Buxtehude 04161 599-195 Harburg 040 766 91-410 Winsen 04171 603-410


2 | REPORTAGE

SONNABEND, 3. NOVEMBER 2012 www.elbe-wochenblatt.de

Ein Festessen für Bakterien Das Klärwerk Köhlbrandhöft verarbeitet Faulschlamm zu Strom und Wärme

CH. VON SAVIGNY, STEINWERDER

H

och oben auf den Faultürmen des Klärwerks Köhlbrandhöft weht dem Besucher ein erstaunlich frischer Wind um die Nase. Knapp 21 Prozent Sauerstoffsättigung zeigt das Warngerät von Ingenieur Hendrik Schurig an. Das ist beruhigend. Einmal tief durchatmen bitte! Mindestens genauso wichtig sind die anderen beiden Zahlen: Methan null Prozent, Schwefelwasserstoff ebenfalls null Prozent. Anders sieht's an windstillen Tagen aus. „Dann gehen die Werte ganz schnell nach oben“, sagt Schurig. In solchen Fällen wird das kleine Gerät zur Überle-

benshilfe. Zuviel Schwefelwasserstoff bedeutet Vergiftungsgefahr, bei Methanüberschuss droht gar eine Explosion. Bevor es soweit ist, fängt der Warner laut an zu piepsen.

Im Innern der 25 Meter großen „Faul-Eier“ des Klärwerks fressen sich derweil die Bakterien „Methanobacter“ und „Acetobacter“ durch 80.000 Kubikmeter Schlamm hindurch. Innerhalb eines Jahres produzieren sie rund 35 Millionen Kubikmeter Faulgas. Eine Gasturbine und ein Gasmotor verarbeiten das explosive Luft-Methan Gemisch zu Strom und Wärme. Damit werden die Faultürme auf bakterienfreundliche 35 Grad

angeheizt. Auch die Fahrzeugflotte von Hamburgs Wasserver- und -entsorger „Hamburg Wasser“ fährt neuerdings mit selbst erzeugtem Biogas (siehe unten). Was an Energie übrig ist, wird gewinnbringend in Hamburgs Netze eingespeist. Das Klärwerk Köhlbrandhöft, dessen eiförmige Türme man auch von der anderen Elbseite aus deutlich erkennen kann, gilt als die größte Wasseraufbereitungsanlage Deutschlands. Alles, was durch Hamburgs Toiletten, Waschbecken und Waschmaschinen fließt, landet letztlich in Steinwerder. Dazu kommen sämtliche Abwässer von Industrie und Gewerbe. Sechs tonnenSchraubenpumpen schwere befördern die dreckige Brühe aus den Sielen in 20 Metern Tiefe hinauf an die Oberfläche. Innerhalb von nur einem Tag wird das Wasser mechanisch durchgesiebt, chemisch gereinigt und biologisch wieder so weit aufberei-

Die zehn Faultürme das Klärwerks Köhlbrandhöft fassen jeweils 8.000 Kubikmeter Klärschlamm.

Fotos: cvs

tet, dass es zurück in die Elbe geleitet werden kann. Im ersten Reinigungsschritt durchläuft das Abwasser eine Rechenanlage, die jegliche Art von Müll heraussiebt. Dabei treten die merkwürdigsten Fundstücke zu Tage: eine Garnitur dritter Zähne zum Beispiel, oder ein altes Bügeleisen. „Wir haben auch schon mal ein altes Fahrrad gefunden“, berichtet Schurig. Die interessantesten Teile dienen als Anschauungsmaterial, wenn Schulklassen zu Besuch kommen. Anschließend wird die trübe Brühe durch mehrere Klärbekken geleitet, in denen sich Sand und Schwebstoffe absetzen können. Der entstandene Matsch findet später als Faulschlamm Verwendung. Im letzten Schritt werden Kohlenstoff- und Stickstoffverbindungen abgebaut. Dies geschieht in sogenannten „Belebungsbecken“, die sich größtenteils im zugehörigen Klärwerk Dradenau auf der gegenüberliegenden Seite des Köhlbrands befinden. Ein 2,3 Kilometer langes Siel („Düker“) befördert die nasse Fracht hinüber. Durchschnittlich vier bis fünf Kubikmeter Abwasser pro Sekunde kommen im Klärwerk an, nach starken Regenfällen können es bis zu knapp 20 Kubikmeter werden. In solchen Fällen heißt es H��chsteinsatz für Mensch und Mikrobe. „Dann muss hier alles funktionieren“, sagt Schurig.

Auf den beiden Firmengeländen Köhlbrandhöft und Dradenau sind etwa 270 Mitarbeiter gleichzeitig im Einsatz.

Durchatmen erlaubt: Das Warngerät zeigt keinerlei Schadstoffe an.

Die Männer in der „Schaltwarte“: Klärmeister Immo Ulrich (re.) und Azubi Jannek Schumacher beobachten die Verarbeitungsprozesse am Monitor. Von der Firmenzentrale aus hat man einen wunderbaren Blick auf die Köhlbrandbrücke.

Im Grunde ist es immer der gleiche Prozess: In den verschiedenen Klärbecken können sich Schlamm und Schwebstoffe absetzen und werden anschließend ausfiltriert.

Stinkende Brühe: Aus dieser braunen Suppe wurde bislang lediglich der grobe Schmutz entfernt.

▼ SINGLES

▼ ALBEN

Nach der mechanischen Reinigung ist das Abwasser bereits zu einem Drittel geklärt.

Wasser marsch: Ein Arbeiter säubert ein leeres Klärbecken. Fotos: Hamburg Wasser

▼ KINO CHARTS

1. Bushido: „AMYF“

(–/neu)

1. PSY: „Gangnam Style“

(2/▲)

1. Madagascar 3

2. Lena: „Stardust“

(–/neu)

2. Rihanna: „Diamonds“

(6/▲)

2. Hotel Transsilvanien

3. Robbie Williams: „Candy“

(4/▲)

3. Paranormal Activity 4

(1/▼)

4. Marteria, Yasha & Miss Platnum: „Lila Wolken“

(5/▲)

4. 96 Hours - Taken 2

(3/▼)

3. Seeed: „Seeed“ 4. David Garrett: „Music“

(3/●) (–/neu)

(2/▲) (–/neu)

5. Schiller: „Sonne“

(1/▼)

5. Lena: „Stardust“

(8/▲)

5. Die Vermessung der Welt

(–/neu)

6. XAVAS: „Gespaltene Persönlichkeit“

(4/▼)

6. Asaf Avidan & The Mojos: „One Day ⁄ Reckoning Song“

(7/▲)

6. Mann tut was Mann kann

(5/▼)

7. Adele: „Skyfall“

(1/▼)

7. Agent Ranjid rettet die Welt

(4/▼)

7. Sing um dein Leben: „Sing um dein Leben“

(–/neu)

8. Die Toten Hosen: „Ballast der Republik“

(5/▼)

8. Die Toten Hosen: „Altes Fieber“

(3/▼)

8. Savages

(6/▼)

9. Frei.Wild: „Feinde deiner Feinde“

(4/▼)

9. Klangkarussell: „Sonnentanz“

(9/●)

9. Asterix & Obelix - Im Auftrag Ihrer Majestät

(7/▼)

10. Great Hope Springs

(8/▼)

10. Olaf: „Wenn der Anker fällt“ Quelle: MTV.de

(–/neu)

10. David Guetta feat. Sia: „She Wolf (Falling To Pieces)“

(11/▲)

Stand: 31.10.2012 / Woche 44

Quelle: cinema.de

Stand: 24.10.2012 / Woche 44


SONNABEND, 3. NOVEMBER 2012 www.elbe-wochenblatt.de

AUS HAMBURGS SÜDEN | 3

Deutsche Markenmöbel zu fairen Preisen Wohlsitzen ? Wohlfühlen

Rund um Polstermöbel und Raumausstattung

Polstermöbel der Spitzenklasse Inhaber Michael Will Eigene Polsterei & Raumausstattung seit 1909

Im HelmsMuseum war Jaeger als Museumszeichner angestellt. Hier gibt es auch eine Ecke mit freien Arbeiten des ehemaligen Mitarbeiters.

www.classicwohnen.de

Ein großer Humorist aus Harburg: „Heino Jaeger – look before you kuck“ läuft in den Kinos

Lindenstraße 20–24 (direkt a. d. B3) 21629 Elstorf (Neu Wulmstorf) · Tel. 0 41 68 / 2 50

Infiziert vom „Jaeger-Virus“

Auch wenn wir über Kopf stehen, unsere Preise bleiben stabil.

GROSSE KISTEN KLEINE KOSTEN!

Ein Harburger Künstler: Heino Jaeger im Jahre 1972 mit einem seiner Werke. Foto: realistfilm SVEN TAUCKE, HAMBURG SÜD

E

r ist ein immer noch ein Geheimtipp unter Deutschlands Humor-Experten: Heino Jaeger, der in den Siebzigern den Alltag der Harburger auf die Schippe nahm und 1997 in einem psychiatrischen Hospital in Bad Oldesloe starb. Nun kommt ein Dokumentarfilm über den großen Humoristen in die Kinos: „Heino Jaeger – look before you kuck“ von Gerd Kroske. Dokumentarfilmer Kroske hat viele Zeitzeugen befragt, für ihn ist dieser Film der Abschluss seiner Hamburg-Trilogie, zu der außerdem Dokumentationen über den „Boxprinz“ Norbert Grupe sowie den Zuhälter Wolfgang Köhler gehören. Drei Men-

schen, die man heute wohl als „echte Typen“ bezeichnet, wodrüber sich Jaeger sicherlich lustig gemacht hätte. Jaeger parodierte und mimte Spießer und Gelehrte, Politiker und Intellektuelle. Das unge-

wollt Komische in Sprache und Auftreten hatte es ihm angetan. Menschenbeobachtung betrieb Jaeger unter anderem in der Behördenkantine im Harburger Rathaus. „Als Tatbestand ist diese Kantine unmöglich, aber als Stimmung nicht übel.“ Nach dem Essen ging Jaeger ins Café Vernimb, um die Hausfrauen zu belauschen, die mit ihren Einkäufen vom Markt zurückkehrten. Einige seiner Grafiken sind in einer „Jaeger-Ecke“ im Helms-Museum zu sehen, wo

Gospeltrain hält in Harburg HARBURG Die jungen Sänger des Chors Gospeltrain & Friends, dem Jugendchor der Goethe Schule Harburg, haben schon in allen großen Hallen und Kirchen in Hamburg gesungen. Am Freitag, 23. November, um 19 Uhr macht der singende Zug in Harburg Halt und gibt ein Konzert in der Friedrich-Ebert-Halle, Alter Postweg 30, das unter dem Motto „Unser Weg!“ steht. Darüber hinaus präsentieren Freunde wie Volkan Baydar, das Quartett Voice4Soul und The Life Between Songs aus ihren aktuellen Alben. Karten gibt es im Vorverkauf und an der Abendkasse. SD

Holen Sie sich die bargeldlose Freiheit mit der neuen HVV-Card!

Straßenansicht von 1973: Keine echte Straße, vielmehr eine Collage von Details, um die Wilhelmsburger und Harburger Atmosphäre darzustellen.

der Künstler in den Siebzigern als Zeichner arbeitete.

Kroskes Film wurde von den Kritikern gelobt. Es bestehe die Gefahr, nach dem Kinobesuch vom „Jaeger-Virus“ infiziert zu sein, und selbst das Alltäglichste noch parodieren zu wollen. Die Ungerechtigkeit bleibt allerdings: Während Olli Dittrich oder Helge Schneider mit ganz ähnlich angelegten Rollen und Parodien heute Erfolge feiern können, blieb Jaeger zu Lebzeiten ein Außenseiter. Der konservative NDR wollte „Fragen Sie Dr. Jaeger“ und „Das aktuelle Jaegermagazin“ nicht senden. Sie wurden im Saarländischen Rundfunk ausgestrahlt. Dass Jaegers Humor noch länger ein Geheimtipp bleibt,

könnte ausgerechnet einer seiner größten Fans verhindern. Olli Dittrich arbeitet seit Jahren gemeinam mit Rocko Schamoni und Regisseur Lars Jessen an einem abendfüllenden Spielfilm, in dem Dittrich Heino Jaeger spielen wird.

Heino Jaeger Premiere mit Gästen am Montag, 5. November, um 20 Uhr im Abaton. Weitere Termine: 10. November um 13 Uhr, 11. und 18. November jeweils um 10.45 Uhr, 24.11. um 12.45 Uhr im Abaton-Kino – Allendeplatz 3, Ecke Grindelhof.

ROLLER-Fanpage auf Facebook

– ANZEIGE –

HAMBURG Ab dieser Woche ist es soweit: ROLLER präsentiert seine offizielle Facebook-Fanpage. User des sozialen Netzwerkes sind eingeladen, die Seite zu besuchen, von attraktiven Vorteilen zu profitieren und mit dem Facebook-Team und anderen ROLLER-Freunden zu kommunizieren. Um diesen Anlass gebührend zu feiern, veranstaltet das Facebook-Team ab Montag, 5. November, ein Gewinnspiel unter www.facebook.com/Roller.Clever.Einrichten. Zu gewinnen gibt es ein attraktives Funktionssofa im Wert von rund 400 Euro sowie zehn Roller-Warengutscheine à 50 Euro. SD

Abgabe nur in haushaltsüblichen Mengen. Druckfehler und Irrtum vorbehalten. Gültig vom 05.11. – 10.11.2012

Fotos: st

2 KISTEN! Classic, Medium oder Naturelle 12 x 0.75 Ltr. PET + 6.60 Pfand Kiste einzeln: 3.99 + 3.30 Pfand Ltr.: 0.37/0.44

0.7 Ltr. / 40 % Vol. Ltr.: 14.27

verschiedene Sorten

Hefe-Weißbier oder Original Münchner Hell

24 x 0.33/20 x 0.5 Ltr. + 3.42/3.10 Pfand Ltr.: 1.39/1.10

20 x 0.5 Ltr. + 3.10 Pfand Ltr.: 1.50

Naturelle, Leichtperlig oder Evian

Limonaden, verschiedene Sorten, Koffeinhaltiges Erfrischungsgetränk

6 x 1.5 Ltr. PET + 3.00 Pfand Ltr.: 0.44

12 x 1 Ltr. PET + 3.30 Pfand Ltr.: 0.65

Neugraben-Fischbek, Cuxhavener Straße 386 HH-Harburg, Rönneburger Str. 11-13

Feste Z

Einladung zur Informationsveranstaltung: Sicheres Implantieren durch 3D - Implantatplanung

in be

ähne

st. Fä

sofo rt

llen

– Was sind Implantate, wie werden sie eingesetzt? – Schonende Implantation durch computergestützte Verfahren – Welche Rolle spielen Funktionsdiagnostik und Kiefergelenktherapie sowie die Zahntechnik? – Bei bestimmten Indikationen: sofort feste Zähne

Dr. Dr. Werner Stermann

Referent:

Zahnarzt, Arzt, Oralchirurg Tätigkeitsschwerpunkt Implantologie

Donnerstag, 8. November 2012, 19.00 - 20.00 Uhr Seminarraum Internationales Fortbildungszentrum für Oral Implantologie GbR

Lüneburger Straße 15, 21073 Hamburg

Telefonische Voranmeldung unter: 089 – 58 98 80 90 Eine kostenfreie Veranstaltung der GZFA, Gesellschaft für Zahngesundheit, Funktion und Ästhetik. www.gfza.de • Info 089 – 58 98 80 90

Fahrscheine s o l d l e g r a b t z jet zapfen!

• Einfach bargeldlos Fahrkarten kaufen * • 3 % Rabatt auf alle Einzel- und Tageskarten • Bequeme Abbuchung am Monatsende Bis zum 30.11. bestellen und 10 € Startguthaben sichern! Bestellen Sie sich gleich Ihre HVV-Card in den HVV-Servicestellen oder unter hvv.de

Mit freundlicher Unterstützung von:

* Mit der HVV-Card können alle HVV-Einzel- und -Tageskarten erworben werden. Der Fahrkartenkauf ist nur möglich im Bezirk und Landkreis Harburg einschließlich der Schienenstrecke zum Hauptbahnhof und nach Buxtehude.

Nutzen Sie Ihre HVV-Card überall bei diesem Zeichen!


4 | TIPPS • TERMINE • VERANSTALTUNGEN Sonnabend, 3.11.

Comeback des Ex-Flippers-Sängers

Laternen basteln Freilichtmuseum Kiekeberg Am Kiekeberg 1 Rosengarten-Ehestorf Sa-So jeweils 10 bis 18 Uhr Antik-Tage Gemeindehaus Michel Englische Planke 1 Hauptkirche St. Michaelis 10 bis 18 Uhr Midsommerland Schwimmen und mehr Gotthelfweg 2 Harburg, 10 bis 23 Uhr Dialog in Deutsch Bücherhalle Harburg Eddelbüttelstraße 47a 11 bis 12 Uhr Tauschring Bücherhalle Harburg Eddelbüttelstraße 47a 11 bis 12 Uhr Der.Die.Sein.Markt Unilever Haus HafenCity Strandkai 1 11 bis 18 Uhr

3. NOVEMBER 2012 www.elbe-wochenblatt.de

Verlosung: Olaf Malolepski kommt ins CCH

HORST BAUMANN, HAMBURG

E

r ist der wohl erfahrenste Newcomer des deutschen Schlagers: Olaf Malolepski, der mit den Flippers große Erfolge feierte. Nun geht er auf SoloTournee: „Ich werde die beliebtesten Lieder aus meinem aktuellen und dem noch im nächsten Jahr folgendem Erfolgsalbum spielen, aber natürlich habe ich auch einige der größten FlippersHits im Programm“, verspricht Malolepski. Das Elbe Wochenblatt am Wochenende verlost fünf mal zwei Karten für Olaf Malolepskis Konzert am Donnerstag, 15. November, im CCH, Saal 2. Mit „Tausend rote Rosen“ ist Olaf ein Album gelungen, das den deutschen Schlager in zeitloser

Schönheit und Gefälligkeit präsentiert. Olaf präsentiert auch als Solist Musik so,

wie er sie mag und empfindet – als positives, lebensaufhellendes Elixier zum Träumen und Genießen. Da darf auch geflirtet werden wie im Titelsong. Gewinnen, so

gehts: Einfach eine Postkarte an die Wochenblatt-Redaktion senden, Harburger Rathausstraße 40, 21073 Hamburg, oder eine EMail an: post@wochenblatt-red aktion.de. Stichwort „Gewinne: Olaf Malolepeski“ (Bei E-Mails bitte in die Betreffzeile). Einsendeschluss ist Freitag, 9. November. Bitte eine Telefonnummer angeben, die Gewinner werden benachrichtigt. Der Rechtsweg ist ausgeschlossen. Erfolgreich auf Solopfaden: ExFlippers-Sänger Olaf Malopeski.

Olaf Malolepeski, Donnerstag, 15. November, 19.30 Uhr, CCH, Saal 2, Am Dammtor, Tickets 31,30 bis 61,20 Euro.

Champions League: Das Top-Spiel im Herbst

Design-Markt „Mit Liebe gemacht“ Honigfabrik Wilhelmsburg Industriestraße 125 ab 14 Uhr Museum für Kinder „Mammut-Werkstatt“ Archäologisches Museum Harburger Rathausplatz 5 14 bis 16 Uhr

Handball: HSV gegen SG Flensburg-Handewitt – Kartenverlosung

Sonntag, 4.11. Flohmarkt Arbeitslosenini Wilhelmsburg Stübenplatz ab 8.30 Uhr Flohmarkt Überdachter Parkplatz Metro Harburg Großmoorbogen 1 8 bis 16 Uhr Laternen basteln Freilichtmuseum Kiekeberg Am Kiekeberg 1 Rosengarten-Ehestorf 10 bis 18 Uhr Antik-Tage Gemeindehaus Michel Englische Planke 1 Hauptkirche St. Michaelis 10 bis 18 Uhr Hafenmuseum Kastenschute/Ewerführerei Hansahafen, Schuppen 50a Australiastraße 10 bis 18 Uhr BallinStadt Auswanderermuseum Veddeler Bogen 2 10 bis 18 Uhr Lego Zeitreise Familienausstellung Helms-Museum Harburg Museumsplatz 2 10 bis 17 Uhr Sonntagsfrühstück Treffpunkt Hölertwiete Hölertwiete 5 Harburg, 11 Uhr bis 14 Uhr

Wilhelmsburg-Rundgang „Reiherstieg und Neue Mitte“ Start: S-Bahnhof Veddel Ausgang Wilhelmsburger Platz 15 Uhr

Schlachtfest Windmühle Johanna Schönenfelder Straße 99a Kirchdorf-Wilhelmsburg ab 12 Uhr

Preisskat der Harburger Skatfreunde DRK-Büntetreff Harburg Lühmannstraße 13 15 Uhr

Museums-Führung Archäologisches Museum Harburger Rathausplatz 5 12 Uhr Flohmarkt Aula Schule Kapellenweg Eingang Paul-Gerhard-Straße Harburg, 13 bis 16 Uhr

Laternenfest und -umzug DRK-Kita Villa Kunterbunt Vogteistraße 23, Harburg ab 16 Uhr/ Umzug ab 18 Uhr

Flohmarkt „Rund ums Kind“ Rieckhof Harburg Rieckhoffstraße 12 13.30 bis 16.30 Uhr

Vernissage “Eine kleine Bilderreihe“ KulturWerkstatt Harburg Kanalplatz 6 16 Uhr Konzert Gospelchor Keep on Singing und Pop-Chor Blue accord Paul-Gerhard-Kirche Harburg Kappellenweg 58, 18 Uhr Aktion: Hexen und Feen „Dunkel-Munkel-Nächte“ Wildpark Eekholt Stellbroker Weg, Bimölen 18 bis 21 Uhr Konzert Gospel Power Soul Hamburger Klangkirche Neue Straße 44, Harburg 20 Uhr Konzert Hardwood Marias Ballroom Harburg Lassallestraße 11 21 Uhr Konzert The Roadhogs Old Dubliner Harburg Neue Straße 58/Lämmertwiete 22 Uhr Party/Konzert Exil Stellwerk Harburg Fernbahnhof Harburg Über den Gleisen 3/4 23 Uhr

Boule Schwarzenberg, Harburg ab 14 Uhr

HORST BAUMANN, HAMBURG-SÜD

D

raußen fallen die Temperaturen, doch in der O2World geht es für den HSV Handball in diesem Herbst heiß her. In ‚Hamburgs Heißem Heimspiel Herbst‘ stehen nach der knappen Niederlage gegen den THW Kiel trotz eines starken Spiels für den HSV noch zwei weitere absolute Top-Spiele auf dem Programm. In der Champions League führt der HSV die Tabelle der Gruppe A mit 7:1 an und auch im DHB-Pokal ist Trainer Martin Schwalb mit seinem Team eine Runde weiter und steht nun im Achtelfinale. Beim Heimspiel gegen die Rhein-Neckar Löwen, die am Mittwoch, 7. November, um 20.15 Uhr der nächste Gegner des HSV sind, erwarten die Hanseaten den noch ungeschlagenen Tabellenführer der Handball-Bundesliga in der O2 World im Volkspark. Am Sonntag, 18. November, kommt es zum Nord-Derby mit der SG Flensburg-Handewitt in

der Champions League. Das Elbe Wochenblatt am Wochenende verlost zwei mal zwei

Karten für dieses Top-Spiel, das um 17.30 Uhr beginnt.

Gefürchteter Werfer auf Rechtsaußen: der Däne Hans Lindberg.

Gewinnen, so gehts: Einfach eine Postkarte an die Wochenblatt-Redaktion senden, Harburger Rathausstraße 40, 21073 Hamburg, oder eine E-Mail an: post@wochenblatt-redak tion.de. Stichwort „Gewinne: HSV Handball“. Einsendeschluss ist der 9. November. Bitte eine Telefonnummer angeben, die Gewinner werden benachrichtigt und stehen auf der Gästeliste in der 02 World.

Spitzenspiele im Herbst: die HSV-Handballer wollen in heimischer Halle wieder jubeln und hoffen auf Unterstützung ihrer Fans gegen die RheinNeckar Löwen und die SG Flensburg-Handewitt. Außerdem stehen noch Spiele in der Champions League gegen Reale Ademar Leon (Donnerstag., 29. November, 20 Uhr, Sporthalle Hamburg) und Montpellier AHB (Sonnabend., 23. Februar, 19-Uhr, O2 World Hamburg) auf dem Spielplan.

Fotos: Michael Freitag

Für die Spiele gegen die Löwen und Flensburg sind noch Tickets erhältlich unter der Ticket-Hotline 01805 – 96 90 00 666 (14 Cent pro Min aus dem Festnetz, maximal 42 Cent pro Minute je Anruf aus dem Mobilfunknetz) sowie im Internet unter www.hsvhandball.com und an allen bekannten Vorverkaufsstellen erhältlich. Zudem bietet der HSV Handball für die drei verbleibenden Heimspiele in der Champions League ein Kombi-Ticket an, mit dem man 30 Prozent im Vergleich zu Einzeltickets sparen kann. Das Kombiticket ist nur über die Ticket-Hotline bereits ab 25,- Euro erhältlich und es können bis zu 38 Euro gespart werden. EW

Treffpunkt Lutherkirche Lutherkirche Eißendorf Kirchenhang 21a 14 bis 16 Uhr Museums-Sonntagskinder „Bau mit!“

Archäologisches Museum Harburger Rathausplatz 5

14 bis 16.30 Uhr

Plattdeutsches Theater „Keen nich bedrüggt ....“ Burg Seevetal Hittfeld Am Göhlenbach 12 14 Uhr und 16 Uhr Schlesier-Treffen Gasthaus Waldquelle Höpenstraße 88, Meckelfeld 15 Uhr Panflöten-Konzert Friedenskirche Wilhelmsburg Weimarer Straße 10 16 Uhr Konzert Markus Minarik Trio Stellwerk Harburg Fernbahnhof Harburg Über den Gleisen 3/4 19 Uhr


SONNABEND, 3. NOVEMBER 2012 www.elbe-wochenblatt.de

AUS HAMBURGS SÜDEN | 5

„Charaktertest“ auf dem Hartplatz Fußball: Bezirksligist Harburger TB vor dem Pokalspiel gegen Sasel W. DÜSE, HAMBURG SÜD

C

haraktertest nennt man das wohl: Sonntags morgens um 10 Uhr im November an der Wendenstraße auf einem der Grandplätze unwirtlichsten Hamburgs Fußball spielen zu müssen. „Wir wollen in der Meisterschaft weiterhin eine gute Rolle spielen“, sagt Ingo Brussolo, Coach des Bezirksliga-Spitzenreiters Harburger TB (HTB) vor dem Auswärtsspiel bei Aufsteiger Fatihspor. Anlass dieser Betonung der Hausaufgaben, des „Schwarzbrots“, war die Auslosung des Achtelfinales im Oddset-Pokal, die einem der beiden noch verbliebenen Bezirksligisten den Oberliga-Absteiger TSV Sasel als Gegner bescherte. „Unsere Chancen stehen nicht unbedingt bei 50:50, Sasel ist schon leichter Favorit.“ Gelingt dem HTB am 8. Dezember nach dem 4:1 gegen den ebenfalls in der Landesliga spielenden SC Poppenbüttel ein weiterer Coup? Der Klub Kosova hat es dagegen in der 2. Pokalrunde nicht geschafft, den Landesligisten FC Türkiye auszuschalten. Das hat aber nicht unbedingt zu mehr Souveränität geführt, wie nicht zuletzt das 2:0 der Wilhelmsburger gegen den Tabellendritten

Hohe Sprünge: Strafraumszene vom Harburg-Derby auf der Jahnhöhe, das der HTB mit 5:1 gegen den HSC gewann. Foto: Düse Panteras Negras gezeigt hat, das erst in der Nachspielzeit eingetütet wurde. Auch vom unwirtlichen „Hartplatz“ an der Wendenstraße weiß die Mannschaft von Trainer Thomas Beyer ein Lied zu singen: Beim 1:0 gegen Fatihspor bot der Tabellenzweite eine wenig berauschende Vorstellung. Der „Hartplatz“ des kommenden Gegners Sporting gleich „um die Ecke“ ist zwar etwas besser in Schuss – aber auch die Auswärtsbegegnung beim erst mit einem Pünktchen ausgestatteten Schlusslicht ist – ebenfalls ein Charaktertest.

„Charakter zeigen“ – das ist auch das Stichwort für die Wochen bis zur nahenden Winterpause für den gebeutelten HSC. „Es sollte nicht sein“, hatte Trainer Alexander Reckewell die 1:3-Heimniederlage gegen Dersimspor kommentiert. Das klingt bereits sehr danach, dass sich der HSC-Coach mit dem abgefahrenen Meisterschaftszug abgefunden hat. Mal sehen, wie sich angesichts dieser Zukunftsaussichten die Mannschaft – nicht nur am heutigen Sonnabend, 3. November, um 14 Uhr gegen Grün-Weiss Harburg – präsentiert.

Licht und Schatten

Hockey: Heimfelds Herren hoffen auf den Aufstieg, doch die Damen müssen sich steigern RAINER PONIK, HAMBURG SÜD

M

it unterschiedlichen Zielen starteten die Hockeyteams der TG Heimfeld im Spätsommer in die neue Feldsaison. Während für die Damen nach dem Aufstieg in die 2. Bundesliga nur der Klassenerhalt zählt, wollen die Herren im Kampf um die Meisterschaft in der Regionalliga, der dritthöchsten Spielklasse, eingreifen. Die TGH-Herren starteten mit drei Siegen, verloren aber das Spitzenspiel gegen den TTK Sachsenwald mit 0:3. Das Team von Trainer York Schumacher konnte bislang vor allem in der Abwehrarbeit überzeugen: in fünf Spielen gab es lediglich sechs Gegentreffer. Bevor man sich im April intensiv auf den zweiten Teil der Spielzeit vorbereiten wird, steht erst einmal die Hallensaison auf dem Spielplan. Auch die Damen greifen nun unter dem Dach zum Schläger. Vielleicht gelingt es der Mannschaft von Trainer Alexander Otte ja, auf dem Hallenparkett neues Selbstbewusstsein zu entwickeln. In der Hinrunde

auf dem Feld zeigten die TGHLadies, dass sie mit jedem Gegner mithalten können, holten aber nur drei Punkte. Die Spiele gegen Düsseldorf (1:2), Essen (2:3) und Hannover (1:2) gingen jeweils knapp und zum Teil völlig unnötig verloren. Einzig das Spiel gegen den Tabellenletzten Blau-Weiß Köln konnte die TGH mit 2:0 gewinnen. Mindestens ein Team müsste die Mannschaft in der Rückrunde noch hinter sich lassen. Mehr scheint für den Tabellenvorletzten angesichts des großen Punkterückstands

ohnehin nicht mehr möglich zu sein. „Wir haben vier Zähler Rückstand auf Hannover, können den DHC auf jeden Fall noch abfangen“, hat Alexander Otte die Hoffnung auf den Klassenerhalt noch längst nicht aufgegeben. Wenn der direkte Wiederabstieg noch vermieden werden soll, muss sich die TGH vor allem im Angriffsspiel steigern. In sieben Partien gelangen den Heimfelder Torjägerinnen lediglich sechs Tore. Das ist zu wenig, um sich längerfristig in der Zweiten Liga etablieren zu können.

Alles für das Kind: Großer Flohmarkt im Rieckhof HARBURG Im Veranstaltungszentrum Rieckhof, Rieckhoffstraße 12, wird am Sonntag, 4. November, ein großer Floh-

MARKTKAUF HARBURG Seeveplatz 1 · 21073 Hamburg Telefon (0 40) 76 62 69 90

Wenn es den Heimfelderinnen in der Rückrunde gelingt, das Angriffsspiel variabler zu gestalten, wird auch Torjägerin Lucie Düring noch häufiger das Tor treffen. Foto: rp

markt zum Thema „Rund ums Kind“ veranstaltet. In der Zeit von 13.30 bis 16.30 Uhr können sich kleine und große Be-

sucher auf Schnäppchenjagd begeben. Die Stellplätze sind bereits ausgebucht. SD

Verkaufsoffener Sonntag

am 04. November 2012 von 13 - 18 Uhr!

Unsere Öffnungszeiten Mo -Do 8.00 - 20.00 Uhr

Anggeebo An bote te nur ur gülti ülti ül tig aam m 044..1111.2 .20011122 Preissturz! 445 5 % 5% 35 -3

0, 0

6 ,99

0 ,29 Schweinefilet llang ang 1 kkgg

SchokoDonuts

verschiedene Sorten 70 WL Tragepackung p g 1W WLL = 00.13 .13 .1 13

1 kkgg

Regina Toilettenpapier Kamille 3--la laggig, g 8 x 1150 50 Blatt Blaatttt Packung Pac ackku kung ng 3-lagig, Packung Paack ckung ung un

1,

0 ,99

Boris Jelzin oder er Jelzin Lemon

8 ,88 Preissturz! 49 -23%

6,

4 ,99

König Pilsener

24 x 0,33 Liter Flaschen Kiste / Abholpreis eis zzgl. Pfand zzg zggl. 33.42 .442 Pf Pfan an nd 1 Liter = 1. 1.26 266

Lünebest Fruchtjoghurt

Rinderbraten Rinderbrraten Bu Bugstück ugstück

Preissturz! 96 -49%

4er Packung

37,5 % Vol. 0,7 0,7 Liter Litter te Flasche Flas assche 1 Liter L te Li terr = 7. 77.13 13 13

Dash Vollwaschmittel XXL

aus unserem Backshop

4er 4 r Packung 4e Paccku kung n ng Stück Stüücck = 0, St 00,25 ,25 25

5

,55

1 ,49 Preissturz! -13%

1149 ,

9 ,99

veers r ch chiede iedene SSorten ie orten verschiedene 150 100 150 g Becher, 15 BBeech che her er,r, 10 00 g = 0.19 0 1199 0.

Unsere Große Rabatt Aktion

20 % Raba tt auf alle B laupunk t Fernsehe r! 20 % Raba auf alle Gr tt o z.B. Kühlsc hränke, Wa ßgeräte schma

schinen et c.

20 % Raba auf alle Te tt xtilien! Au Der Raba sgenommen Tch iboa tt w ird an de r

rtik Kasse ab el. gezo

www.marktkauf.de · Für Irrtum und Druckfehler keine Haftung. Abgabe nur in haushaltsüblichen Mengen. Erhältlich nur in den mit diesen Angeboten gekennzeichneten Geschäften.

gen.


Woche 44

Zwei neue Namen Altkanzler Helmut Schmidt (93, u.r.) war sichtlich gerührt, als der Botanische Garten den Namen seiner vor zwei Jahren verstorbenen Gattin erhielt. Die leidenschaftliche Naturschützerin Loki Schmidt war eine große Freundin der Grünanlage in Klein Flottbek gewesen, weshalb der Garten vergangene Woche in Anwesenheit von Bürgermeister Olaf Scholz (SPD) und Bürgerschaftspräsidentin Carola Veit (r.) in „Loki-Schmidt-Garten" umgetauft wurde. Tatort HafenCity: Zum Drehstart einer Folge von Deutschlands beliebtestem Sonntagabendkrimi gab das neue Ermittler-Duo Fahri Yardim (l.) und Til Schweiger ein Interview. Regisseur Christian Alvart (M.) dreht 24 Tage lang an der Elbe. Wie zu vernehmen war, hadert Schweiger mit Bleibt abzuwarten, ob der neue Tatortseinem Rollennamen „Tschauder“. Kommissar noch umgetauft wird...

Drei Ex-Bürgermeister Nanu, wer wird denn da verhaftet? Das ist doch Eddy Kante (u., mit Sonnenbrille), der kernige Bodyguard von Udo Lindenberg! Zum Glück klickten die Handschellen nur zum Spaß! Eddy Kante war nur einer von vielen Promis, die am Donnerstag zur Premiere im Hansa Theater am Steindamm anrückten. Vertreter aus Politik, Kultur und Wirtschaft tummelten sich auf dem roten Teppich zur Eröffnung der fünften Spielzeit. Unter den illustren Gästen waren Ex-Tagesschau-Sprecherin Dagmar Berghoff (o., in Pink), die drei Ex-Bürgermeister Christoph Ahlhaus (nebst Gattin Simone, l.), Ortwin Runde und Henning Voscherau (nebst Gattin Annerose, o. r.), außerdem der Hamburger Schauspieler Peter Lohmeyer und Ex-DDR-Autor Wolf Biermann mit Ehefrau Pamela. Neben den Voscheraus: Kaffeeröster Albert Darboven mit Gattin Edda. Ehrengast des Abends: Paul Kuhn (r.).

Fotos: mars Text: pit


SONNABEND, 3. NOVEMBER 2012 www.elbe-wochenblatt.de

AUS HAMBURGS SÜDEN | 7

▼ THALIA-BUCHTIPP

▼ WOCHENBLATT-KINOTIPP

Die Seeschwestern

Berührende Komödie

Großartige Buchverfilmung „Vielleicht lieber morgen“

Roman über zwei ungleiche Geschwister: „Die Landkarte der Liebe“

D

ster ein und entziffert Stück für Stück deren persönliche „Landkarte der Liebe“ … Lucy Clarke ist ein wunderschöner Roman über die innige Beziehung zweier Schwestern gelungen, die unterschiedlicher nicht sein könnten.

as meerblaue Reisetagebuch von Mia ist alles, was Katie von ihrer Schwester geblieben ist. Angeblich ist Mia in Bali von einer Klippe in den Tod gesprungen, doch das will Katie nicht glauben. Das Verhältnis der beiden ungleichen Schwestern war nicht einfach. Um so schlimmer ist es für Katie, die ihre Schwester innig liebte, dass sie mit der Toten zuletzt heftig im Streit lag. Sie muss etwas tun: Mit Mias Reiserucksack und dem Reisetagebuch folgt sie Mias Spuren. So taucht sie immer tiefer in das Leben ihrer Schwe-

Lucy Clarke: Die Landkarte der Liebe ISBN 9783492300858 9,99 Euro JOHANNA RADKE (THALIA-BUCHHANDLUNG PHOENIX-CENTER)

Noch freie Plätze in der Waldspielgruppe HARBURG Der Harburger Turnerbund bietet mittwochs eine offene Waldspielgruppe für Grundschulkinder an. Die Lütten treffen sich jeweils um 14.30 Uhr auf der Wiese hinter dem Jugendcafé Eißendorf am Lübbersweg und fahren dann gemeinsam mit Bus in die Haake oder in Meyers Park zum spielen, klettern und toben. Pro Termin kostet die Teilnahme zwei Euro Fahrtkosten. Kontakt und weitere Infos unter 76 11 25 30. SD

Zahnmedizinische/r Fachangestellte/r mit Interesse für Empfang und Abrechnung im Zentrum von Hamburg-Harburg gesucht

Dr. Dr. med. Werner Stermann

Zahnarzt · Arzt · Oralchirurg Implantologie Lüneburger Str. 15 · 21073 Hamburg Tel: 040-772170 oder 040-792 70 66 · Fax: 040-772172 Mobil: 0172 – 405 74 45 Für die Eröffnung unseres 2. Geschäftes in Meckelfeld suchen wir für unser neues Team nette/-n

Friseur/in Bitte schriftl. Bewerbung an

Salon Haarmonie

Mattenmoorstr. 4, 21217 Seevetal oder telefonisch Tel. 040/20 22 81 18 o. Tel. 0162/ 231 93 77

3 Lagermitarbeiter (m/w)

mit und ohne Staplerschein für Raum Harburg per sofort gesucht!

D

ie Teenager-Romanze „Vielleicht lieber morgen“ erzählt von Charlie und seinem ersten Jahr an der neuen Highschool. Charlie (15) schreibt seine melancholischen Gefühle und Gedanken in Briefform an einen imaginären Freund. Als er sich mit den lebenslustigen Außenseitern Sam und Patrick

STELLENMARKT

Kommissionierer/in

Wir unterstützen Sie!

Sie verfügen über eine nette

Telefonstimme?

Sie haben Spaß an der Immobilie? Sie möchten mal reinschnuppern, suchen ein Praktikum oder eine selbstständige Tätigkeit als

VZ/2-Schicht-System ab sofort für unbefristete Einstellung gesucht.

anfreundet, verändert sich sein Der Mauerblümchendasein. Film ist eine berührende Geschichte über Freundschaft, Liebe und die Frage, was das alles eigentlich zu bedeuten hat. Charlie schlägt sich nicht nur mit alterstypischen Problemen herum. „Vielleicht lieber morgen“ ist die heiter-schwermüti-

Anzeigen hoch 2.0

BJC Tel. 040/5 14 00 71 70 Wir suchen

examiniertes Pflegepersonal in VZ u. TZ. Häusliche Krankenpflege Timmler Tel. 040/764 00 20 od. info@HKTimmler.de

StEllEnAnGEBot

Weltweit die Nr. 1

Kontakt erbeten über (0 40) 76 97 02 70 oder weber@remax-harburg.de

Wir sind ein seit 40 Jahren bestehendes mittelständisches Friseursalon „A LA MODA“ in Hamburg-Neugraben sucht zum nächstmöglichen Zeitpunkt (Meister) Friseur, Salonleiter und Kosmetiker in Voll- und Teilzeit oder zur Stuhlmiete. Suchen Sie nach flexiblen Arbeitszeitmodellen und einem fairen Gehalt? Dann bewerben unter (0151) 40 52 47 52 oder alamode.friseur@gmail.com

Kraftfahrer ges. für 7,5 To. Lkw in Voll- od. Teilzeit für feste Tour

0176-59 94 35 77 od. 040-25 77 52 03

Verlagshaus mit 70 Mitarbeitern. Jeweils mittwochs und samstags stellen wir in den Landkreisen Harburg und Stade über 204.000 Zeitungen zu. Somit sind wir in diesen Regionen der auflagen- und reichweitenstärkste Werbeträger. In

unserer

hauseigenen

und modernen Druckvorstufe

Dringend gesucht!

produzieren wir neben den

Friseur/in

Wochenblättern auch zahl-

für 1–2 Tage Friseurstudio Pfeiffer Tel.: 040/775703 Wir suchen m/w: für unseren Kunden in Hamburg

Elbe-Wochenblatt.de

Elbe-Wochenblatt.de

Immobilienmakler/-in

Gaststätte „Warum nicht“ sucht freundliche und flexible Aushilfe für 3 – 4 Tage die Woche, ab 18 Uhr. Tel. 01 75/ 38 75 291 (ab 14 Uhr)

Kombinieren Sie Ihr Stellenangebot am Samstag mit unserer Mittwochs-Ausgabe.

In der Zeitung und Online Wir beraten Sie gern

Wir bei RE/MAX in HamburgHarburg freuen uns auf Sie.

Telefon 040/63 77 98 9-4

Stellenmarkt hoch 2.0

ge Verfilmung des gleichnamigen Briefromans, der in Deutschland auch unter dem Titel „Das also ist mein Leben“ bekannt ist. Autor Stephen Chbosky übernahm für den Film gleich selbst die Regie, der 2011 auf dem Internationalen Filmfestival von Toronto der AMF Geheimtipp war.

Kommisionierer

• Ware zusammenstellen • Lieferscheine/Handscanner

Produktionsmitarbeiter • Abfüllen und Verpacken • Bedienung von Maschinen • Unterstützung in der Produktion Wir bieten Ihnen: • DGB/iGZ e. V.-Tarifvertrag • Festeinstellung • Wohnortnaher Arbeitsplatz Wir freuen uns auf Sie! Moorstraße 6 21073 Hamburg Tel.: 040 / 766 26 00 hamburg-harburg@persona.de

reiche Magazine und Fremdaufträge. Jährlich verarbeiten wir weit über 100 Millionen Beilagen.

Zur Verstärkung unseres Anzeigenverkauf-Teams suchen wir Mitarbeiter und Mitarbeiterinnen mit ehrgeizigen Zielen. Zum nächstmöglichen Termin suchen wir Ihr VerkAufsTAlenT in Vollzeit mit dem wir sie gezielt auf eine Position als

Mediaberater ( /

iM

aussendienst

M w)

vorbereiten.

Wir bieten: • Einblicke in die Verkaufsabteilung im Innenund Außendienst • Regelmäßige Produktschulungen • Einsatz in unserem Buchholzer Verlagshaus mit Kundenkontakt Ihr Profil: • Charisma und Überzeugungskraft • eine abgeschlossene Berufsausbildung und idealerweise erste Berufserfahrung im Verkauf • Affinität zu klassischen und digitalen Medien • ein hohes Maß an Flexibilität und Mobilität • Gute EDV-Kenntnisse Ihre Chance: Ein sicherer Arbeitsplatz in einem erfolgreichen Unternehmen, ein vielseitiges und interessantes Aufgabengebiet und ein attraktives Gehalt! Wir freuen uns auf Ihre Bewerbungsunterlagen: Wochenblatt Verlag Schrader GmbH & Co.KG Geschäftsführung Herrn Stephan Schrader Bendestorfer Str. 3-5 21244 Buchholz Per Mail: bewerbung@kreiszeitung.net www.kreiszeitung.net


KLEINANZEIGEN die mit ! Anzeigen, Chiffrenummern

(z. B. K83947) anstelle einer Telefonnummer versehen sind, beantworten Sie bitte schriftlich an: Postfach 90 03 55 21043 Hamburg + Chiffrenummer

VERANSTALTUNGEN

ANKAUF Orden-Urkunden

SONNABEND, 3. NOVEMBER 2012 www.elbe-wochenblatt.de

VERKAUF

STELLENMARKT

Winterreifen z. verk. Sportiva M+S STELLENANGEBOTE W65, 175/65 R14 82T, gebraucht, ¤ 100,- VB; 0176/570 62 748 Helfer (m/w) für Verpackung, Staplerfahrer (m/w), Reifenmonteure Puppenhaus zu verkaufen, 3 Eta(m/w) ges.: Einsatz im Automobilgen, 6 Räume, voll eingerichtet VB bereich, unbefristete Einstellung ¤ 300,- Tel.: 796 47 39 nach BZA - DGB Tarif, WeihnachtsKaminholz, ofenfertig, 3 Jahre abund Urlaubsgeld, Vollzeit, Tel: gelagert, Tel.: 0160-944 34 766 Mo.-Fr. 8.00 - 17.00 Uhr unter ab 18 Uhr 040/79 41 62 41, Frau Hackbarth, Faltrad Dahon, 20" Alu, 5-GangAVANCE Automotive GmbH, Nabe, 2 J., VB ¤ 150,-; T. 98234114 21079 Hamburg, 1. Hafenstr. 13 Weiterbildung zur BetreuungsTIERMARKT kraft nach § 87 b SGB XI (Start: 20.11.2012) und Pflegeassistenz/ Biewer-Yorki, 4 Monate, knuffig Pflegehelfer (Start: 07.01.2013), und frech, Pap. u. Chip, KomplettDauer 3 Monate! Förderung über impfung. Tel.: 0163/510 20 67 Agentur für Arbeit oder Jobcenter Katzenbabys in liebevolle Hände mit Bildungsgutschein. Rufen Sie gegen geringe Schutzgebühr abuns kostenfrei an 08008811889, zugeben, Tel. 040/69 66 89 42 www.date-up.com. EinstellungsReitunterricht für Anfänger und zusage möglich! Fortgeschrittene ab 6 Jahren in Maler (w/m) u. Gas-WasserinstallaHarburg, priv., T. 0177/353 24 05 teure (w/m) ges.: Einsatz in HH, FS von Vorteil, unbefristete EinstelUNTERRICHT lung nach BZA - DGB Tarif, Weihnachts- und Urlaubsgeld, Vollzeit, Exam. Lehrerin gibt Nachhilfe in Tel: Mo.-Fr. 8.00 - 17.00 Uhr unter Mathe, Deutsch, Englisch ab 040/79 41 62 41, Frau Hackbarth, ¤ 10,-/Std., T. 796 124 31 v. P. AVANCE Automotive GmbH, Nachhilfelehrer erteilt Mathema21079 Hamburg, 1. Hafenstr. 13 tiknachhilfe bis einschl. 11. Kl., auch Notdienst, T. 040-18206706 Umschulung zum Staatl. anerkannten Gesundheits- und PflegeassisEnglisch unterrichtet Nachhilfelehtenten (m/w)! Start 19.11.2012 rerin, sehr erfolgr., alle Kl., AbivorFörderung über Agentur für Arbeit ber., v. pr., Marmst., 76102909 oder Jobcenter. Rufen Sie uns kostenfrei an, wir beraten Sie gern. GESCHÄFTL. EMPF. Tel.08008811889. Einstellungszusage möglich! www.date-up.com. Engl. Übersetzungen, Erstellung von deutschen/engl. Texten aus Wer- Gartenbaubetrieb in HH-Neuenbung, Technik u.v.m. - Homeoffice felde sucht zuverl. Mitarbeiter f. e-mail: reimers.uc@t-online.de Winterdienstarbeiten ab sofort. Führerschein erforderlich ! Bitte VERSCHIEDENES Bewerbg. unter: 040/745 94 62 Ehrliches und ausgiebiges Kartenle- Zuverlässige, deutschspr. Putzgen u. Pendeln, v. priv., in Harbg. perle für Do. nachmittags in HeimTel. 30 39 48 63, 0175/89 102 64 feld gesucht, auf Steuerkarte, Tel. 76 11 65 15 HEIRATEN&BEKANNT. Zweiteinkommen, ausbaufähig, freie Zeiteinteilung & von zu HauCarpe diem -heut beginnt der Rest se aus, auch für Selbstständige, B. unseres Lebens - W/ 56 su. nette Kinzel Tel. 040/79 00 59 88 Menschen f. Wochened u. Freitzeituntern. ca. 50-60 J. K33321

Zahle Sammler-Höchstpreise für Uniformen, Säble, Dolche, Helme, Pickelhauben, Luftwaffenpokal, Ritterkreuz EK I und EK II, U-Bootund Hilfskreuzabzeichen, Ärmelbänder, Kurland, Kreta und Afrika, Militär-Fotoalben von der MarineIMMOBILIEN Luftw.-Heer u. Kaiserzeit. Biete für GELDMARKT Deutsches Kreuz in Gold m. UrkunMIETGESUCHE de bis ¤ 1.500,-. Tel. 7635672 priv. PKW-Leasing, Immobilienfinanzierungen, Kaufe alte Ölbilder, altes Porzellan, Lehrerin, alleinstehend, NR, sucht privat Gewerbe mit u. ohne Auskunft, Figuren, Silbersachen und Nippes, moderne, helle, ruhgie 3-Zi.Aufbaudarlehen unkompliziert, ohne Tel. 040-576854 Whg., mit Garten/Balkon, in Rückzahlung, durch Fondsanlage, Heimfeld, Marmstorf oder Eißen80.000–350.000, Tel. 01573-4332871, M Schmuck Dupon f. alte Bestecke, dorf, bis 800,- ¤ warm, Tel.: 040/ Email: maserratis@freenet.de Opas Taschenuhren, Porzellan a. 76 11 65 15 Art, Münzen v. priv. 01633772463 Lehrerin/ Therapeutin sucht 3-4 Modelleisenbahn wie Maerklin, DIE GUTE TAT Zi.-Whg./ Haus zur/m Miete/ Kauf, Fleischmann, Arnold etc. gesucht. per sofort, Raum NeugrabenLoewe Fernseher, 72 cm, Röhre, beTel.: 040/796 81 66 Fischbek. Tel.: 0176/965 27 269 triebsbereit, an Selbstabholer zu verschenken, T. 0176/48172638 Suchen 3-Zi.Whg. m. Balk. o. Terr., VERKAUF WG-geeignet, max. 750,- w., Be2 Kleiderschränke, Kiefer, gelaugt, BEKANNTSCHAFTEN reich Harb.-Neugr. 01707779113 geölt, mit Falttüren, H 2,08, B 1,00, T 0,60, 1 Schrank ¤ 60,-; 2 Wir, 78 und 39, suchen unternehMIETANGEBOTE menslustige, tierliebe, ältere Schränke 100,- ¤, Tel.: 040/ Dame, die Spaß an Ausfahrten hat NEUGRABEN 3 Zi. DG-Whg., ca. 28 57 57 81 und wieder etwas Farbe in ihre Le89 m2, Balkon, EBK, Vollbad, Stellpl., Liegesofa Gesamtliegefläche ben bringen möchte. K33401 NKM € 663,75 zzgl. NK zzgl. 160 x 200, 1 Sessel, grau-beigeKaution & Courtage Erich E. Beyer Blattmuster, für 400 ¤ VB zu ver- Sie, 64 J., mollig sucht jemanden für GmbH – Tel.: 040/35 50 900 – gemeinsame Unternehmungen kaufen. Tel 0174/732 92 10 www.erich-e-beyer.de und mehr, Tel. 0162/562 15 56 Bücher zB. Karl May, Zierer, Hesse, Grzimek, Sherlock Holmes, Bild d. Welche Frau schreibt mir (M, 65 JahRaum zu vermieten re) mal? Würde mich sehr freuen! z.B. Kosmetik, Fußpflege, Nagelstudio Jahrh. vieles mehr u. super günsWeissichnicht12@gmx.de tig, alles neuwert. 01725936428 im Salon Haarmonie in Meckelfeld, ca. 22 m2, Glüsinger Str. 30 Unterbaufähige Siemens WaschSTELLENMARKT Tel. 0162/2319377 maschine E343, NP ¤ 549,-; kaum gebraucht, VB ¤ 220,-; 796 27 26 Harburg, Anzengruberstr., 50 m², 3 STELLENGESUCHE Zi., hell, 3. OG, Du.-Bad, KM ¤ Siemens Herd HLG 54201+Ge420,- zzgl. BK ¤ 125,-, 3 KM Kt., schirrsp.+Kühl-Gefrierkombi, un- Suche Arbeit im Garten und Haus ohne Court., 0176-97 30 56 45 von A-Z, Tel. 0176/57 10 45 26 terbauf. guter Zust. 04064862260

Private

KLEINANZEIGEN Bitte ankreuzen:

Bezirk SÜD am Mittwoch

Bezirk WEST am Mittwoch

Bezirk SÜD am Samstag

Gesamtkombination

(Harburg, Süderelbe und Wilhelmsburg) Anzeigenschluss montags 10 Uhr Anzeigenschluss donnerstags 12 Uhr

im

(Elbvororte, Altona, Eidelstedt/Lurup) Anzeigenschluss montags 10 Uhr

ohne Süd am Samstag

Was geht hier App?

Wohnste bei Sittensen, A1, kleines Suche von Privat einen Wohnwagen, auch mit Mängeln. Telefon: 0171/ Haus mit Wintergarten, Kamin140 84 42 ofen, ca. 100 m², EBK, V’bad, Carport, Garten, ¤ 550,- + NK, frei REISE UND FREIZEIT 01.01.13, Tel. 04169/423 DEUTSCHLAND Neuenfelde, 2-Zi.-Whg., 53 m², EBK, V’Bad, Abstellr., Stellpl., ¤ Leer-Altstadt, 5 Min. zum Hafen, 3 348,- zzgl. NK+Kaution, Tel.: 040/ Schlafzi., 2 Bäder, Whirlpool, teilw. 745 73 93 (AB) Antiquitäten, Kaminofen, Sauna, Garten, ab ¤ 70,-, 04952/17 58, Priv., 2 Zi.-Whg., 52 m², möbl. incl. www.ferien-altstadthaus.de Wäsche + Geschirr, ¤ 830,- warm Harburg ab Dez. 0176/54631962 Wilhelmsburg, 3 Zi., 75 m², großer Garten mit Koiteich, Garage mögl., 740,- ¤ inkl., Tel. 86 25 42 Kl. Haus 770 ¤ kalt, 70380319, Neugraben Waldseite www.jenor.de Garten Carport gr. Terrasse Süds.

IMMOBILIEN ANG. Für die gr. Familie! DHH in Bostelbek, 5 Zi., 2 weiße Bäder, Wohnküche, beheizb. Wintergart., Gar., ca. 600 m² Grdst., ¤ 220.000,-. Peters Immob. T. 0172/378 46 60 Buchholz, Baugrundstück erschlossen, 906 m² für EFH od. DHH, KP ¤ 128.000 EM-Immob. 65055410 Neu-Wulmstorf, Bahnhofstr., 1. OG, 90 m², 24 m² Terrasse, Whg. zu verkaufen, Tel.: 0176/21 53 07 61 Sonnige ETW, 2 Ebenen in Neu Wulmstorf, 138 m², 5 Zi., Blk., EBK, 157 000 ¤. 0176/65611757 v. pri. Villa günstig zu verkaufen, in Senegal, Bj. 2008, 160 m², 700 m zum Strand, Tel. 040/38 67 71 24

MIETGESUCHE GEW. Lager / Büro in Harburg gesucht 100 – 400 m2, beheizbar, Tel. 76 75 04 25 lager@mw-import.de

ABFALLBESEITIGUNG

Heinz Husen Containerdienst

Abfallentsorgung aus Haus, Garten und Gewerbe Baustoffe, z.B. Sand, Kies, Mutterboden, Mulch

Ritscherstr. 10, 21244 Buchholz Tel. 04186 - 88 85 - 0 • Fax. 04186 - 88 85 - 20

www.heinz-husen.de

HEIZÖL Heizöl · Diesel · Schmierstoffe

0 41 05 / 65 10 99

Shell Markenpartner

Gewerbliche Anzeigenannahme 766 000-0

AUTOMARKT AUTOVERKAUF Ford Fiesta, Bj. 11/2000, TÜV 2 J., Klima, SV, Preis 1200 ¤, Tel.: 015163 00 49 16

AUTO SONSTIGES

Diese Firmen informieren Sie in unserer heutigen Gesamt- oder Teilauflage* über ihr Angebot:

Winterreifen Michelin Alpin Stahlfelge 175/65/R 14, 82 T 5 MM DOT 1206, ¤ 100,-, Citroen, 0163/962 23 63 4 Winterreifen auf 4-loch Stahlfelge, 205/55/16, Profil 6,5 - 7 mm, Continental TS810, ¤ 180,-; Tel.: 0170/476 30 97 4 Winterr. MB A Klasse, mit Stahlfelge 185/65 R15, 88T Toyo, 5,5-7 mm, VH 120,- ¤, Tel. 0172/415 13 46 4 Winterreifen a. St.-felge für Golf Plus 195/65 R 15 mit VW Radk., ¤ 150,-, Tel.: 040/760 04 95 Winterreifen MB-B180, Stahlfelg., 195/65 R15T Firestone 15 Zoll 6JX 15H2 E5 44 Radkappen. 7426408

*

Mohren Apotheke

*

Ziegler

*

*

Wir bitten um freundliche Beachtung!

WOHNWAGEN Suche von Privat einen Wohnwagen, auch mit Mängeln. Telefon: 0171/ 140 84 42

gegründet 1963

Telefon 0 40/34 72 82 03 Fax 0 40/76 60 00 26

Persönlich:

elbe WOCHENBLATT Verlagsgesellschaft mbH & Co.KG Harburger Rathausstraße 40, 21073 Hamburg Öffnungszeiten: Montag-Freitag 8.30 9.00 bis 17 17.00 UhrUhr

1

Woche: Anzeigenpreise

Bezirksausgabe

2

Bezirksausgaben

3

GesamtBezirks- kombination ausgaben

bis 3 Zeilen bis 3 Zeilen bis 3 Zeilen 5,–

7,50

20,– 20,50

41,00 40,–

10,–

61,50 60,–

7,–

10,–

13,–

82,00 80,–

5 Zeilen

9,–

12,50

16,–

102,50 100,–

6 Zeilen

11,–

15,–

19,–

123,00 120,–

Vorname: Nachname: Straße: PLZ/Ort: Telefon:

*

Corleis

Telefonisch: Schriftlich:

4 Zeilen

*

Möbel

Und so geht's: Pro Kästchen ein Buchstabe oder eine Zahl.

bis 3 Zeilen

Elbe-Wochenblatt.de

IMMOBILIEN GES. Fam. sucht im Raum Harburg (gern Finkenwerder) Haus mit kl. Garten bis ¤ 200.000,-. Keine Kosten für den Verkäufer. Peters Immob. T. 0172/378 46 60

Elbe Wochenblatt

)

Bankdaten

Kundendaten

Anzeigentext

Rubrik:

/Gesamtkombination: 7,50

AUTOMARKT WOHNWAGEN

Hinter jedem Wort- oder Satzzeichen muss ein Kästchen freibleiben!

Anzeigenschluss freitags 16 Uhr

Chiffre-Anzeige (Chiffre-Gebühren: 5,–

IMMOBILIEN MIETANGEBOTE

Bank: BLZ: Kto: Datum/Unterschrift:

8 Lokalausgaben in Hamburg Süd + West und Eimsbüttel

Ausgabe

Elbe Wochenblatt zum Wochenende 93.984 Trägerauflage Harburg, Rönneburg, Wilstorf, Langenbek, Sinstorf, Marmstorf, Eißendorf, Heimfeld, Neuland, Hausbruch, Neugraben, Fischbek, Cranz, Neuenfelde, Francop, Moorburg, Altenwerder, Finkenwerder, Moorwerder, Kirchdorf, Teil Wilhelmsburg elbe-Wochenblatt Verlagsges. mbH & Co.KG 21073 HH, Harburger Rathausstr. 40 Postfach 90 03 55, 21043 Hamburg Tel. 040-766 00 00, Fax 76 60 00 24 www.elbe-wochenblatt.de E-Mail: info@elbe-wochenblatt-verlag.de Anzeigenleiter: Jürgen Müller Geschäftsführer: Michael Heinz Druck Süd-Ausgabe: Kieler Zeitung GmbH & Co. Offsetdruck KG Vertrieb: WBV Direktzustell-GmbH Axel-Springer-Platz 1 20350 Hamburg Telefon 040-347 26 711 Telefax 5 40 89 81 Redaktion: „Direkt“ Redaktionsservice GmbH 21073 Hamburg, Harburger Rathausstraße 40 Tel. 85 32 29 33, Fax 85 32 29 39 V.i.S.d.P. Olaf Zimmermann Artikel, Berichte, Beilagen usw., die namentlich oder durch Initialien gekennzeichnet sind, entsprechen nicht unbedingt der Meinung von Redaktion und Verlag. Für unverlangt eingesandte Artikel und Bilder entstehen weder Honorarverpflichtung noch Haftung. Alle Beiträge, Abbildungen und Anzeigen-Layouts sind urheberrechtlich geschützt. Mit Ausnahme der gesetzlich zugelassenen Fälle ist eine Verwertung ohne Einwilligung des Verlages strafbar. Die Rechte für die Nutzung von Artikeln für elektronische Pressespiegel erhalten Sie über die Presse-Monitor Deutschland GmbH, Telefon (030) 28 49 30 oder www.presse-monitor.de

Mitglied der Hamburger Wochenblatt-Kombination Es gilt die Preisliste Nr. 47, gültig ab 01.01.2012


SONNABEND, 3. NOVEMBER 2012 www.elbe-wochenblatt.de

FAMILIENANZEIGEN | 9

Ausstellung im hit-Technopark

HARBURG Die DRK-Kita Villa Kunterbunt, Vogteistraße 23, feiert am Sonnabend, 3. November, ein großes, buntes Laternenfest. Die kleinen und großen Besucher können ab 16 Uhr an Spielständen toben und sich amüsieren, bevor sich der Laternenumzug um 18 Uhr in Bewegung setzt. SD

Preisskat im Bünte-Treff

Halina Bober liebt abstrakte Formen. SABINE LANGNER, HARBURG

D

as Hauptgebäude des hitTechnoparks hat schon wieder ein neues Gesicht. Wie auch schon in den vergangenen zwölf Jahren wurden erneut ganz unterschiedlicher Künstler eingeladen, ihre Werke hier auszustellen. Diesmal lautet das Motto der Ausstellungsreihe: „Kunst verbindet… und schafft Beziehungen“. Sechs Künstler zeigen noch bis zum 13. Januar einen Querschnitt ihrer Arbeiten, bevor anschließend jeder von ihnen eine Einzelausstellung bekommt. Dabei reicht die Bandbreite von Holzschnitt-Arbeiten bis hin zu großformatigen Skulpturen. Einer von ihnen, Wolf-Henry Gentsch, fordert von den Betrachtern seiner großformatigen Bilder vor allem Zeit und Aufmerksamkeit. „Ich male bei den meisten Bildern viele Schichten übereinander und lasse die Bil-

Fotos: sl der selber entscheiden, wann sie fertig sind“, sagt er. Und die in Kaliningrad geborene Elena Steinke mischt in ihren Bildern am liebsten viele Materialien und Untergründe. Blattgold, Schlagmetall und Öl bilden auf diese Weise ganz außergewöhnliche Collagen. Weitere ausstellende Künstler sind Christian Beier, Margot Berg, Halina Bober sowie Bildhauer Thomas Werner. Der Junior-Chef des hitTechnoparks, Christoph Birkel, freute sich in einem kleinen Rückblick über rund 80 Künstler in zwölf Jahren und erklärte auf die Frage, warum man so etwas macht: „Wir finden Kunst einfach geil!“ Die Ausstellung mit den Werken aller beteiligten Künstler läuft noch bis zum 13. Januar im hit-Technopark, Tempowerkring 6, von Montag bis Freitag jeweils von 9 bis 16.30 Uhr. Der Eintritt ist frei.

Freuen sich über geballte Kunst im hit-Technopark: Wolfram Birkel, Halina Bober, Elena Steinke, Bezirksamtsleiter Thomas Völsch, Wolf Henry Gentsch, Christian Beier, Thomas Werner, Renate Seliger, Margot Berghaus und Christoph Birkel (v.li.).

HARBURG Im DRK-BünteTreff, Lühmannstraße 13, darf am Sonnabend, 3. November, wieder nach Herzenslust gereizt werden, wenn die Harburger Skatfreunde ab 15 Uhr die Karten für einen zünftigen Preisskat verteilen. Gespielt wird in zwei Serien. Das Startgeld beträgt 10,50 Euro. SD

Rätsel-Lösung aus Woche 43

Für die vielen Glückwünsche, Blumen und Geschenke zu unserer

eisernen Hochzeit

danken wir recht herzlich.

65

Wir haben uns sehr gefreut.

Trudel & Erich Kuhn Bostelbek im November 2012

Alles verweht, doch einer sagt: Sei nicht verzagt am Ende steht ein Anfang.

Gustav Quast † 28. September 2012

Herzlichen Dank für die wohltuende Anteilnahme, die uns auf so vielfältige Weise zum Ausdruck gebracht wurde. Im Namen aller Angehörigen

Lore Quast

Francop, im November 2012

Wir trauern um

Elfriede Schmidt

geb. Nolte * 26. Oktober 1925 † 28. Oktober 2012 Sie ist im 88. Lebensjahr friedlich eingeschlafen. Im Namen aller Angehörigen

Adolf Brodthäuser Die Trauerfeier mit anschließender Beisetzung findet am Donnerstag, dem 8. November 2012 um 14 Uhr in der Kapelle des Neuen Friedhofes Harburg, Bremer Str. 236 statt. Traueranschrift: Albers Bestattungen Knoopstr. 36, 21073 Hamburg

Ich habe mein Herz stillgemacht und Frieden ist in meiner Seele.

Herbert Schuhmacher * 19. Mai 1941

† 22. Oktober 2012

Du bleibst immer in unseren Herzen

Ruth und Jörg Wir nehmen Abschied am Donnerstag, den 8. November 2012, um 12.30 Uhr in der Kapelle des Heidefriedhofes, HamburgNeugraben, Falkenbergsweg 155.

Familienanzeigen Tel. 766 00 00

GRABSTEIN

günstiger Direktverkauf = keine Vermittler GRATIS-PROSPEKT T. 040/701 71 71

großer – SONDERPOSTEN – www.grabsteine.in frei Friedhof

HELDT-ANGEBOTE

albers

„Wir finden die Kunst einfach geil!“

Laternenfest in der Villa Kunterbunt

bestattungen

Familienanzeigen

im elbe Wochenblatt

Tel. 766 00 00

Wir sind für Sie da -taglich 24 Stunden!

Harburg (040) 77 35 62 Meckelfeld (040) 768 99 445 MascHen (04105) 67 58 38 www.albers-bestattungen.de

BESTATTUNGEN SCHULENBURG GMBH Tel. 736 736 32 (Tag + Nacht)

Reinstorfweg 13/Mengestraße, 21107 Hamburg-Wilhelmsburg www.schulenburg-bestattungen.de

Beratung im Trauerfall - Hausbesuch Erd-, Feuer-, See- und Anonymbestattungen Erledigung der Formalitäten Bestattungsvorsorgeberatung Auf Wunsch Zusendung von Preisbeispielen


10 | LETZTE SEITE Trauer-Seminar HARBURG Auf Einladung des Hospizvereins Hamburger Süden führt die Dozentin Anke Sohns von Freitag, 9. bis Sonntag, 11. November, in der Villa Meyer am Helios Mariahilf Krankenhaus ein Trauer-Wochenend-Seminar durch. Die Teilnehmer können sich unter einfühlsamer Anleitung gegenseitig Mut und Kraft geben. Anmeldung und weitere Infos unter 76 75 50 43. SD

SONNABEND, 3. NOVEMBER 2012 www.elbe-wochenblatt.de

▼ DIE AKTUELLE UMFRAGE IM WOCHENBLATT

„In welche Epoche würdet ihr gerne reisen?“

Konzert: „Polizei singt und spielt“ HARBURG Die erweiterte Combo des Polizeiorchesters Hamburg und der Polizeichor Blaue Jungs Hamburg-Harburg laden ein für Sonnabend, 10. November, zum Herbstkonzert „Polizei singt und spielt“, das um 16 Uhr in der Friedrich-Ebert-Halle, Alter Postweg 30, beginnt. Auf dem Programm stehen Evergreens und Lieder von der Waterkant. Karten gibt es zum Preis von 15 Euro im Vorverkauf. SD

2. Woche für Seelische Gesundheit im Süden Hamburgs

SVEN TAUCKE, HARBURG

E

ine Reise mit der Zeitmaschine gehört zu den Träumen der Menschheit: Wie sah es im Mittelalter aus oder im alten

Rom? Solange die Zeitmaschine technisch noch nicht machbar ist, hilft ein Besuch im Kino. Der Hamburger Regisseur Detlev Buck nimmt das Publikum mit seinem Film „Die Vermessung der Welt“ in das frühe 19. Jahr-

hundert mit. Basierend auf dem gleichnamigen Roman von Daniel Kehlmann schildert Buck hier die Lebenswege der beiden Wissenschaftler Alexander von Humboldt und Carl Friedrich Gauß. Wer es realistischer ha-

ben möchte, kann nahezu täglich im Fernsehen GeschichtsDokumentationen ansehen. Das Elbe Wochenblatt hat Harburger gefragt, welche Zeitreise sie gerne unternehmen würden?

5. bis 9. November 2010

„Seelische Gesundheit stärken!“ - unter diesem Motto findet die zweite Woche für seelische Gesundheit statt. Sie erwartet ein vielfältiges Programm:

Programm: www.woche-seelische-gesundheit-hh.de

Stephan Podgurski (18), Azubi aus Wilhelmsburg: „Was die Vergangenheit angeht, fällt mir nichts ein. Ich möchte in die Zukunft reisen. Da ist bestimmt alles ganz modern, so wie man es aus dem Film kennt. Ich bin sehr positiv, was unsere Zukunft angeht.“

Patricia Rodrigues (18), Teilzeitbeschäftigte aus Neu Wulmstorf: „Ich würde mir die Steinzeit angukken! Mal sehen, wie die damals gelebt haben und ob das alles wirklich so schlimm war, wie es immer heißt. Nur ganz kurz … Ich müsste aber natürlich auch so gekleidet sein.“

Regina Steinhardt (17), Schülerin aus Neugraben: „Ich glaube, ins Mittelalter. Weil ich den Alltag gerne mal erleben würde. Ich würde versuchen, die Ständegesellschaft zu ändern, damit es die Bauern nicht so schwer haben und der Adel nicht so verwöhnt wird!“

Spielen, spielen, spielen! Am Sonntag, 18. November: Fest der Spiele im Rieckhof

200 Spiele ausleihen: Das geht beim Fest der Spiele. HORST BAUMANN, HARBURG

E

s darf den ganzen Tag gespielt werden: Am Sonntag, 18. November steigt im Rieckhof von 10 bis 18 Uhr das „18. Hamburger Fest der Spiele“. Dort können Spielefans jeden Alters Neuheiten und Klassiker des Brett- und Kartenspiels kennenlernen und Kontakte zu anderen Spielern, Vereinen und Clubs knüpfen. Verlage und Spieleautoren stellen sich vor, es gibt Stände mit neuen und gebrauchten Spielen und Helfer stehen be-

Foto: pr

reit, um Besuchern die über 200 Titel der Spieleausleihe zu erklären. Ab 11.30 Uhr ein Kingdom-Builder-Turnier.

Für die jungen Besucher gibt es wieder einen Kinderbereich mit Bastelecke, vielen tollen Kinderspielen und einer spannenden Rallye. In diesem Jahr ist außerdem wieder Hokus der Zauberer zu Gast, der ebenfalls spielen will – und zwar mit den Sinnen seiner Zuschauer. Der Eintritt kostet einen Euro für Kinder, drei

Euro für Erwachsene sowie fünf Euro für Familien.

Flohmarkt „Rund ums Kind“ HARBURG Die Paul-Gerhard-Kirchengemeinde und die Schule Kapellenweg veranstalten am Sonntag, 4. November, einen Flohmarkt „Rund ums Kind“. In der Zeit von 13 bis 16 Uhr werden in der Schul-Aula, Eingang Paul-Gerhard-Straße, gut erhaltene Second-Hand-Artikel für den Nachwuchs angeboten. SD

Jenny Kiehn (17), Schülerin aus Neuwiedenthal: „Ins Mittelalter. Weil das eine spannende Zeit ist, und um das ganze alles einmal hautnah zu erleben. Und vor allem, wie es in Hamburg war. Man kennt das ja nur von Bildern. Ich interessiere mich sehr dafür.“

Daniel Louro (17), Schüler aus Harburg: „New York in den Sechzigern! Die geilsten Autos sind damals rausgekommen. Die Mode war klasse, die Musik super. Ich gucke viele Filme, die in dieser Zeit spielen. Sonst ginge es 1990 in die Bronx. Wegen dem Hip Hop.“

Die ganze Wahrheit I

Die Kolumne von Mia Meyer

nzwischen ist es nicht mehr zu leugnen. Die letzten ernsthaften quälenden Trainingseinheiten im Einer liegen mehr als fünf Monate zurück, bevor ich bedingt durch gesundheitliche Probleme meine Leistungssportkarriere vorübergehend an den Nagel hängen musste. Alles fing an im November 2011. Bei einem Langstreckentest über sechs Kilometer in Dortmund startete ich, trotz starkem Husten und Schnupfen, da ich unbedingt noch eine gute Leistung ablegen wollte. Alle gefahrenen Tests können eine Teilnahme an der JuniorenWeltmeisterschaft begünstigen. Mit Erkältung fiel meine gefahrene Zeit natürlich alles andere als gut aus. Noch dazu hatte ich starke Schmerzen im Lungenbereich und eine noch kräftiger werdende Erkältung in den folgenden Wochen. Nach und nach verschwanden die Schmerzen. Nur im Trainingslager machten sie sich bei hoher Intensität wieder leicht bemerkbar. Im Mai kam der große Schock: Drei Tage vor der Regatta Hamburg, auf der eine Rangliste ausgefahren wird, die maßgeblich über die Teilnahme an der WM entscheidet, kamen die Schmerzen zurück. Ich startete dennoch, wollte meinen Traum nicht ohne zu kämpfen aufgeben. Nach meinem Rennen der WM-Qualifikation musste ich von Sanitätern aus dem Boot gerettet werden und wurde in die Notaufnahme geschickt. Ich durfte in den nächsten Wochen nicht ins Boot, nicht in den Kraftraum und nicht einmal locker auf dem Spinningbike fahren. Gesundheit geht vor, nichts ist schlimmer als eine verschleppte Erkältung, die noch in Jahrzehn-

Das Feuer brennt weiter: Mia Meyer. Foto: pr ten ihre Folgen mit sich bringt. Seit diesem Zeitpunkt habe ich nicht wieder mit dem Leistungssport angefangen. Und ein bisschen genieße ich es auch, am Wochenende auszuschlafen und mit Freunden etwas zu unternehmen. Aber das Feuer brennt weiter in mir. Eine Leidenschaft, die mir viele positive Eigenschaften gebracht hat. Vielleicht fange ich sogar irgendwann wieder mit dem Rudern an.

Kolumne Mia Meyer (18) ist Abiturientin des Alexander-von-Humboldt-Gymnasiums in Harburg und ehemalige Leistungssportlerin im Rudern. Im nächsten Jahr wird sie ein Studium beginnen. Was sie in ihrer Sportlerkarriere und in der Zeit vor dem Studienbeginn alles erlebt, steht in ihrer Kolumne im Wochenblatt zum Wochenende.


Wochenende KW44-2012