Page 1

Elbe Wochenblatt WOCHENZEITUNG

FÜR DEN

HAMBURGER SÜDEN

Nr. 32a | 11. August 2012 | geprüfte Träger-Auflage: 93.984 (III.11) |

IRRSINN IM RIECKHOF Verlosung: Freikarten für Emmi und Herrn Willnowsky zu gewinnen | Seite 4

: 040-76 60 00-0 | Redaktion: 040-85 32 29 33 | www.elbe-wochenblatt.de

GELD FÜR NEUWIEDENTHAL Schnelle Hilfe: Zwei Stiftungen fördern den Stadtteil ab sofort mit 75.000 Euro pro Jahr | Seite 3

Schnell mal ein Knöllchen verteilt Kleingärtner-Abzocke am Radeland

S

uf dem Gelände der Helios Mariahilf Klinik an der Stader Straße entsteht ein komplett neues Krankenhaus-Gebäude. Noch im August beginnen die Bauarbeiten für das neue Heizungshaus. Das Schwesternhaus, in dem bisher die Heizanlage untergebracht ist, wird abgerissen. „Die übrigen Gebäude bleiben bis auf ein rotes Backsteinhaus erhalten“, sagt Andreas Reichardt, seit Anfang Juli neuer Geschäftsführer der Klinik. „Dort möchten wir die Verwaltung, Labore und andere Abteilungen ohne Patientenkontakt unterbringen.“ Sämtliche Stationen und Abteilungen, die di-

GOLDANKAUF Sofort Bargeld

für Ihren nicht mehr benötigten

GOLDSCHMUCK (Ketten, Ringe, Broschen usw.)

Auch defekt und ungereinigt! Zahngold in jedem Zustand

ALLES ANBIETEN!

Juweliere Kosche 040-32 31 03 55 Moorstr. 9, am Harburger Bahnhof gegenüber dem Phoenix Center

Harburg: gebaut auf Öl und Gummi

Mo.–Fr. 10–18 Uhr

Rubriken-Übersicht

HARBURG Statt des gewohnten Mittagstisches steht am Donnerstag, 23. August, im Gemeindehaus der Paul-Gerhard-Kirche, Eigenheimweg 52, „Grillen im Garten“ auf dem Programm. Ab 12.30 Uhr kommen im Kirchgarten Würstchen und saftiges Fleisch auf den Grill. Außerdem werden leckere selbstgemachte Salate angeboten. Für den Preis von acht Euro pro Person gibt es auch noch ein Dessert und Mineralwasser. Anmeldung unter 763 32 81. SD

Tai-Chi Chuan HARBURG Der Verein Karate-Camp Harburg bietet ab Dienstag, 14. August, einen neuen Tai-Chi Chuan/Qi Gong-Kurs an. das Training beginnt jeweils um 18.30 Uhr in der Gymnastikhalle der Schule Kapellenweg am Kapellenweg 63. Anmeldung unter 76 60 00 24. SD Stefan Vehrs hat am Radeland sein Auto „verkehrt herum“ geparkt - und bekam prompt einen Strafzettel. Foto: sl In diesen Zeiten werden auf offener Straße Leute aus ihren Autos gezerrt und erstochen, für 20 Cent wird man getötet, Spielhallen und Tankstellen werden überfallen, manche Mütter lassen ihre Kinder verhungern – aber Hauptsache mein Auto steht in einer ruhigen Straße richtig herum – kann das wirklich sein?“ „Wir haben eine Straßenver-

kehrsordnung", sagt Gerhard Sitz vom PK 47, "und darin ist klar fest gelegt: Zum Parken ist der rechte Seitenstreifen, dazu gehören auch entlang der Fahrbahn angelegte Parkstreifen, zu benutzen, wenn er dazu ausreichend befestigt ist, sonst ist an den rechten Fahrbahnrand heran zu fahren. Das gilt in der Regel auch für den, der nur halten will; jedenfalls muss auch er da-

zu auf der rechten Fahrbahnseite rechts bleiben." Weiterhin gibt der Polizeibeamte zu bedenken, dass der Verkehrsteilnehmer ja nicht wissen konnte, ob nicht noch weitere Autos auf dem Parkstreifen abgestellt werden. Als Fahrradfahrer ist das dann schon gefährlich, wenn jemand gegen die Fahrtrichtung aus der Parklücke ausparkt."

Alle Patientenabteilungen werden in einem Gebäude zusammengefasst

A

Wochenblatt-Reportage: Die Deutsche Storchenstraße endet nun in Neuland | Seite 2

Grillen und chillen im Kirchgarten

Die Helios Mariahilf Klinik bekommt einen Neubau JAN PAULO, HARBURG

VON HORST ZU HORST

Stellenmarkt ab Seite 7 HARBURG Die KulturWerkstatt Kleinanzeigen ab Seite 8 Harburg, Kanalplatz 6, veranstal- Familienanzeigen ab Seite 9 tet am Sonntag, 12. August, wieder den beliebten Hafenrundgang „Harburg auf Planzenöl und Gummi gebaut“. Los geht es um 14 Uhr direkt vor der KulturWerkstatt. Der Spaziergang endet mit einem Vortrag bei der Kaffeerösterei Fehling. Rundgang und Kaffee satt kosten pro Person 7,50 Euro. SD

SABINE LANGNER, HARBURG tefan Vehrs(38) fühlt sich von der der Harburger Polizei „abgezockt“. Der Heimfelder hat einen Kleingarten am Radeland. Als es mal schnell gehen sollte, parkte er seinen Wagen auf dem seitlichen Parkstreifen der schnurgeraden Straße neben den Gleisen. Allerdings stellte er das Auto nicht – wie es sich gehört – in Fahrtrichtung ab, sondern verkehrt herum. Diese Unordentlichkeit rief schnurstracks einen Beamten aus dem Neugrabener Polizeirevier 47 auf den Plan, und der heftete dann auch prompt eine 15-Euro teure Verwarnung an die Windschutzscheibe. Begründung: „Sie parkten verbotswidrig auf der linken Fahrbahnseite“, heißt es in dem Bescheid. Stefan Vehrs weiß als langjähriger Führerscheininhaber natürlich, dass er eigentlich sein Auto so nicht hätte parken dürfen. Über das Ticket ärgert er sich trotzdem. „Wen ich auf diese Weise gefährdet haben könnte, bleibt mir völlig unklar“, schimpft er. „Hier ist weit und breit kein Kindergarten, kein Altenheim, keine Schule in Sicht. Von einem Verkehrsfluss kann in dieser ruhigen Straße eigentlich auch keine Rede sein. Auf 300 Meter sieht man nach vorn und nach hinten, ob sich ein anderes Fahrzeug nähert.

am Wochenende

rekt mit der Behandlung, Pflege und Versorgung zu tun haben, ziehen 2015 in das neue viergeschossige Niedrigenergiehaus. Von dem Neubau verspricht sich die Klinikleitung einen besseren Service durch hell und modern ausgestattete Räume, kürzere Wege und weniger Wartezeiten. Besonderes Augenmerk liegt dabei auf einer großzügiger gestalteten Notaufnahme sowie mehr Platz für die Familien in der Geburtsabteilung und der Kinderklinik. 22 Millionen Euro lässt man sich das bei Helios kosten. Die Behörde für Gesundheit und Verbraucherschutz legt noch einmal 20 Millionen drauf. „Angesichts steigender Patientenzahlen und immer komplexerer

Wellcome sucht Helfer HARBURG Das Projekt „Wellcome“ sucht händeringend Menschen, die Lust und Zeit haben, ehrenamtlich ein paar Stunden in der Woche zu investieren, um junge Familien zu unterstützen. Dabei geht es nicht um Hausarbeit, sondern darum, mit Kindern etwas zu unternehmen, damit junge Mütter mal durchatmen können. Mehr Infos bei Johanna Wiegart unter 519 00 09 64, per E-Mail unter harburg@ wellcome-online.de oder im Internet unter www.wellcome-online.de. EW

Englisch-Kurse für Oldies HARBURG Im AWO-Seniorentreff, Heimfelder Straße 41, starten im August zwei neue Englisch-Kurse. Teilnehmer mit Vorkenntnissen treffen sich ab Mittwoch, 15. August, um 9.45 Uhr. Die Anfänger starten am Donnerstag, 16. August, ebenfalls um 9.45 Uhr. Beide Kurse umfassen zehn Termine und kosten jeweils 77 Euro. Anmeldung und Infos unter 391 06 36. SD

Anmeldung zur Erstkommunion HARBURG Katholische Kinder, die nach den Sommerferien die 3. Schulklasse besuchen, können sich demnächst mit ihren Familien in der Pfarrei St. Maria - St. Joseph, Museumsplatz 4, auf ihre Erstkommunion vorbereiten. Anmeldung und nähere Infos unter 79 14 55 81. SD

eFIGHTING CLUB MARMSTORF • DEIN FITNESS WORKOUT

NEUERÖFFNUNG WELTWEIT ERSTER eFIGHTING CLUB 11.-12. AUG. • 10-18 UHR

TESTWOCHE: 13-18. AUG.

fitness workout

BEUTNERRING 9 • TEL. 040 - 701 032 63 • WWW.EFIGHTING.DE

Natürlich von uns…

Hier soll der Klinikneubau entstehen: Pflegedienstleiter Uwe Westues, Martin Rosebrock, bis Juni Geschäftsführer der Helios Mariahilf Klinik, sein Nachfolger Andreas Reichardt und der Ärztliche Direktor, Dr. Joachim Pelz hoffen auf einen verbesserten Service durch ein moderneres Gebäude. Foto: pr medizinischer Abläufe mussten wir die räumliche Situation verändern“, so Reichardt. Auch eine Sanierung der alten Gebäude habe man geprüft. Rei-

chardt: „Aber der Neubau ist einfach die beste Lösung. So können wir während der gesamten Bauzeit den laufenden Betrieb aufrecht erhalten.

... einen Komplettservice von Familie für Familie

... ständig Markenkinderwagen unter € 300,- auf Lager

Bis zu 75% auf Sommertextilien Harburg Arcaden · Obergeschoss 21073 Hamburg · Tel.: 040-35 71 79 47


2 | AUS HAMBURGS SÜDEN

SONNABEND, 11. AUGUST 2012 www.elbe-wochenblatt.de

Von Horst zu Horst

Störche sind treue Tiere: Willi und Anneliese kehren seit vielen Jahren, meistens im Februar, auf ihren Horst in der Elbmarsch zurück.

Die Deutsche Storchenstraße endet jetzt in Neuland

SABINE DEH, HARBURG

I

m Horst wird es langsam eng. Die Weißstörche Willi und Anneliese bewohnen in der Elbmarsch ein Nest am alten Deich. In dieser Saison hat das Paar drei Küken großgezogen. Mit lauten Klappern haben die Vogeleltern zunächst gebalzt und später ihre Jungen vor Angreifern geschützt. Um ihre hungrigen Jungen durchzubringen, mussten sie feuchtes Grünland in der Größe von rund 50 Hektar nach Nahrung abgrasen. Ab sofort ist ihr Heim Bestandteil der Deutschen Storchenstraße, die in Mecklenburg-Vorpommern beginnt und bisher hinter Lüneburg endete. Nun geht die Ferienroute bis nach Harburg: Bis zum Oktober werden zwischen der Elbmarsch und Neuland zehn neue Infotafeln zwischen den verschiedenen Storchennestern aufgestellt. Meister Adebar gilt in Norddeutschland als Glücksbringer. Der Vogel mit dem schwarz-weißen Federkleid erreicht bei einem Gewicht von nur drei bis vier Kilo eine Flügelspannweite von 2,20 Metern. Er ernährt sich von Fröschen, Mäusen, Regenwürmern und Insekten. „Aber eigentlich ist der Storch nicht wählerisch und frisst alles, was ihm vor den Schnabel kommt“, sagt Dietrich Westphal vom NABU. Einer Legende nach soll der Klapperstorch die Babys bringen. Diese Mär ist wahrscheinlich auf das Heilkraut „Storchenschnabel“ zurückzuführen, das Frauen früher half, ihren KinderWunsch zu erfüllen. „Wir Elbmarscher lieben unsere Stör-

che“, sagt Rolf Roth, Bürgermeister der Samtgemeinde im Landkreis Harburg. Ist allerdings nicht ganz ohne Eigennutz: Neben Reetdachhäusern, Schafen und dem Maiglöckchenanbau sollen nun auch die Störche Touristen an die Elbe locken. Im Dörfchen Hunden haben sie auf den Trend schon reagiert und zur Enthüllung der Infotafel im Hofcafé gegenüber dem Nest eine Obsttorte in Storchenform gebacken. Hans Steinert, Storchenvater aus dem Landkreis Harburg, macht sich trotzdem Sorgen um den Storch, der auf der roten Liste gefährdeter Tierarten steht. Stromleitungen, vermehrter Straßen- und Siedlungsbau und die Landwirtschaft machen den Tieren das Leben schwer. „Bauern lassen immer weniger Flächen brachliegen und bauen dort lieber Mais an, der dann für eine lukrative Energiegewinnung genutzt wird“, klagt der Naturfreund. „Das hat zur Folge, dass der Storch Probleme bekommt, genug Nahrung für seine Jungen zu finden“, warnt auch Dietrich Westphal vom NABU. Vor 70 Jahren nisteten in Deutschland noch rund 30.000 Storchenpaare. Bis in die 1980er Jahre ging der Bestand durch intensive Landwirtschaft und den Einsatz von Pestiziden dramatisch zurück. Heute hat sich die Zahl bundesweit auf rund 4.000 Paare stabilisiert. „Damit die positive Bestandsentwicklung anhält, müssen Bemühungen verstärkt werden, die den Lebensraum des Storches schützen“, fordert Hans Steinert. Naturschutzverbände wie WWF

(World Wide Fund For Nature), NABU und BUND engagieren sich seit Jahren für die Bewahrung von Süßwasserfeuchtgebieten. Die Organisationen versuchen, naturzerstörende Eingriffe zu verhindern, geschädigte Biotope wiederherzustellen, weisen Schutzgebiete aus und fördern eine naturverträgliche Land- und Forstwirtschaft. Die Deutsche Storchenstraße ist ein weiterer Bestandteil des Schutzprogramms. Die inzwischen 450 Kilometer lange Route führt Autofahrer, Radfahrer und Wanderer auf beiden Seiten der Elbe durch große Teile Norddeutschlands und wurde 2008 eröffnet. Nesttafeln entlang der Strecke geben Auskunft über den Bruterfolg der letzten Jahre und weisen den Weg zum nächsten Horst. Der Sänger und Moderator Rüdiger Wolff, Schirmherr des NABU-Storchenschutzes in Hamburg, schrieb mit „Segeln im Wind“ eine Hymne auf den Storch. „Ich wünsche mir, dass mein Lied dazu beiträgt, mehr Menschen auf die Not unserer Störche aufmerksam zu machen“, begründet er sein Engagement. Ende August, wenn auf den Feldern die Ernte beginnt und die Sonnenblumen in voller Blüte stehen, machen sich Willi und Anneliese auf ihren langen Weg zurück in den Süden. Die Elbmarscher werden aber auch im kommenden Februar wieder täglich lauschen, ob das Storchenpaar mit lauten Klappern seine Rückkehr ankündigt. Weitere Infos stehen im Internet unter www.deutsche-storchenstrasse.de.

Lebensraum Süßwasserfeuchtgebiet: Dieser Storch hat sich einen Regenwurm geschnappt.

2. The Gaslight Anthem: „Handwritten“

(1/●) (–/neu)

„Guck mal ein Horst“: Ein Teilstück der 450 Kilometer langen Deutsche Storchenroute führt jetzt auch von der Elbmarsch bis Neuland.

Dietrich Westphal vom NABU weihte gemeinsam mit dem niedersächsischen Staatssekretär Friedrich-Otto Rippe, Bürgermeister Rolf Roth, Regionalmanager Ralf Meister und Storchenvater Hans Steinert (v.l.) kürzlich die erste Infotafel in Hunden ein.

Hans Steinert, Storchenvater aus dem Landkreis, vor einem Horst.

▼ SINGLES

▼ ALBEN 1. Cro: „Raop“

Fotos: sd

Ehre wem Ehre gebührt: In Hunden wurde diese Torte serviert.

Eine Hymne auf den Storch: Rüdiger Wolff ist Schirmherr des NABUStorchenschutzes Hamburg und schrieb das Lied „Segeln im Wind“. Foto: pr

Der Nachwuchs ist jetzt flügge

▼ KINO CHARTS

1. Lykke Li: „I Follow Rivers“

(1/●)

1. Ted

(–/neu)

2. One Day/Reckoning Song: Asaf Avidan & The Mojos

(6/▲)

2. The Dark Knight Rises

3. Linkin Park: „Living Things“

(2/▼)

3. Gusttavo Lima: „Balada (Tchê tcherere tchê tchê)“

(3/●)

3. Merida - Legende der Highlands

4. Die Toten Hosen: „Ballast der Republik“

(3/▼)

4. Tacabro: „Tacatà“

(4/●)

4. Ice Age 4 - Voll verschoben

(2/▼)

5. Amy McDonald: „Life In A Beautiful Light“

(4/▼)

5. Loreen: „Euphoria“

(2/▼)

5. Fast verheiratet

(3/▼)

6. Lana Del Rey: „Born to Die“

(7/▲)

6. Carly Rae Jepsen: „Call Me Maybe“

(5/▼)

6. Der Lorax

(4/▼)

7. Unheilig: „Lichter der Stadt“

(5/▼)

7. Lana Del Rey: „Summertime Sadness“

(8/▲)

7. The Amazing Spider-Man

(5/▼)

8. Santiano: „Bis ans Ende der Welt“

(9/▲)

8. Flo Rida: „Whistle“

(7/▼)

8. Snow White and the Huntsman

(6/▼)

9. Adya: „Classic 2“

(6/▼)

9. Cro: „Du“

(10/▲)

9. The Rum Diary

10. Triggerfinger: „I Follow Rivers“

(19/▲)

10. Ziemlich beste Freunde

10. Slipknot: „Antennas To Hell“ Quelle: MTV.de

(–/neu)

Stand: 8.8.2012 / Woche 32

Quelle: cinema.de

(1/▼) (–/neu)

(–/neu) (9/▼) Stand: 8.8.2012 / Woche 32


SONNABEND, 11. AUGUST 2012 www.elbe-wochenblatt.de

AUS HAMBURGS SÜDEN | 3

Bilder, Bilder, Bilder Leserfoto-Aktion läuft wieder Mitmachen & gewinnen: Das Wochenblatt sucht die besten Leserfotos

HORST BAUMANN, HAMBURG

D

ie Resonanz ist herausragend: Das Wochenblatt zum Wochenende hatte Sie gebeten, uns die besten Leserfotos zu schicken, um sie jede Woche zu veröffentlichen. Über 400 Fotos sind bislang bei uns eingegangen: Ob Landschaft oder Porträt, Schnappschuss oder gekonntes Arrangement. Die Aktion geht weiter: Schicken Sie uns Ihre besten Fotos. Entweder per Post als Abzüge im Format 10x15 cm (keine Dias!). Oder per E-Mail als Digitalfoto (Mindestbreite 15 cm, Mindestauflösung 180 dpi). Schreiben Sie uns dazu, wann und wo das Foto entstanden ist. Erzählen Gunda Lauckenmann hat das Leserfoto der Woche eingeschickt. Sie schreibt dazu: „Dieses Foto habe ich heute NachSie uns die besondere mittag aus meinem Fenster gemacht. Ich nenne es einfach ,Sommer in Hamburg am 31.7.12 um 17.15 Uhr’.“ Geschichte Ihres besonderen Fotos. Wichtig: Namen, 21073 Hamburg Veröffentlichte Leserfotos werden nicht zurückgeschickt. Anschrift und eine Rückruf- werden mit einem ÜberraKontakt: nummer auf dem Foto, im schungspreis belohnt. Der Wochenblatt-Redaktion E-Mail: post@ Brief oder in Ihrer E-Mail an- Rechtsweg ist ausgeschlossen. Stichwort „Leserfoto“ wochenblatt-redaktion.de geben. Harburger Rathausstraße 40 (Betreff „Leserfoto“) Hinweis: Zugesandte Fotos

Musikgarten für Babys HARBURG Im Haus der Kirche, Hölertwiete 5, starten im August zwei neue Babymusikgartenkurse. Der erste Kurs beginnt am Dienstag, 14. August, um 15 Uhr. Das zweite Angebot startet am Freitag, 17. August, um 9 Uhr. Anmeldung und Infos unter 519 00 09 61. SD

Neuer Qi Qong-Kurs HARBURG Im Gemeindehaus der Auferstehungskirche Marmstorf, Ernst-Bergeest-Weg 61, beginnt am Dienstag, 14. August, ein neuer Qi Qong-Kurs. Das Angebot umfasst sieben Termine und beginnt jeweils um 9.30 Uhr. Die Kursgebühr beträgt 61 Euro. Anmeldung unter 49 29 82 74. SD

Privater Garten-Flohmarkt HARBURG Der Kleingartenverein Fürstenmoor, Am Radeland, veranstaltet am Sonntag, 26. August, von 9 bis 16 Uhr einen privat organisierten Gartenflohmarkt. Die Standgebühr beträgt drei Euro. Anmeldungen sind möglich jeden Sonntag ab 10.30 Uhr im Vereinshaus oder unter 0176 - 51 52 61 32. SD

Flohmarkt in der Bücherei MECKELFELD In der Zentralbücherei Meckelfeld, Am Schulteich 1, wird ab Donnerstag, 23. August, bis Dienstag, 4. September, ein DVD/CD- und Zeitschriftenflohmarkt veranstaltet. Die Artikel werden izwischen 10 Cent und einem Euro angeboten. SD

Yoga für Frauen über 40 HARBURG Im Mariuca-Yoga-Studio, Großer Schippsee 44, startet im August ein neuer Yogakurs für Frauen ab 40 Jahren. Die Teilnehmerinnen treffen sich jeweils mittwochs um 9.30 Uhr. Anmel0170 - 187 04 83. SD dung und weitere Infos gibt es unter

Geldregen für Neuwiedenthaler Projekte Zwei Stiftungen fördern den Stadtteil mit 75.000 Euro jährlich

S

chulsenator Ties Rabe bringt den Missstand auf den Punkt: „Schulerfolg hängt in hohem Maße von der sozialen Herkunft ab.“ Für Viertel wie Wandsbek Hohenhorst oder Neuwiedenthal ist das ein großes Problem. Genau in diesen Quartieren werden jetzt die Joachim Herz Stiftung und die Alfred Toepfer Stiftung mit dem Bildungsprojekt „heimspiel“ ansetzen. Langfristiges Ziel: mehr Schulabschlüsse und eine höhere Bildungsbeteiligung. Wie das funktionieren soll, erklärt Petra Herz von der Joachim Herz Stiftung: „Wir Stiftungen präsentieren keine fertigen Lösungen, sondern werden als ehrliche Vermittler die Akteure an den Tisch bringen.“ Mit Akteuren meint sie Schulen, Eltern, Jugendhilfe, Behörden und alle Einrichtungen, die die Bildungschancen benachteiligter Schüler erhöhen. So sei die Wahl auf Neuwiedenthal gefallen, weil dort viele Einrichtungen großes Interesse an „heimspiel“ bekundeten, erklärt Andrea Hentz von der Joachim Herz Stiftung. Ihre 2008 gegründete Stiftung, die sich für Chan-

cengleichheit bei der Bildung einsetzt, konnte bereits mit vielen Vertretern in Neuwiedenthal sprechen, wie der Beratungsstelle Süderelbe und den Schulen Lange Striepen und Hausbruch. Auch der Harburger Bezirksamtsleiter zeigt großes Interesse, weshalb er kürzlich gerne das Kooperationsabkommen für Neuwiedenthal unterzeichnet hat. „Das Projekt ist für Neuwiedenthal eine großartige Chance“, so Thomas Völsch. Harburg gehöre leider zu den Bezirken mit den höchsten Quoten an Schulabbrechern. Mit zwölf Prozent Schulabbrechern, einem knappen Drittel Hartz-IV-Haushalten und einem hohen Ausländeranteil kann das Quartier die für zehn Jahre und 75.000 Euro pro Jahr angelegte Förderung gut gebrauchen. Doch

wie könnte die Hilfe konkret aussehen? Dazu Andrea Hentz: „Gut vorstellen können wir uns Projekte, die engagierte Jugendliche dabei unterstützen, sich für Mitschüler mit schwierigen Startbedingungen einzusetzen, etwa durch Hausaufgabenhilfe.“ Gleich nach den Sommerferien wollen die Stiftungsmitarbeiter Büros in den Schulen einrichten. Man gespannt sein, mit welchen Verbesserungen, Kooperationen Schulsenator Ties Rabe (l.) und der Sozialsenaund Projekten be- tor Detlef Scheele bei der Unterzeichnung des nachteiligten Schü- Kooperationsabkommens mit den Stiftungen. Foto: Klingberg lern geholfen wird.

Sinstorf hat einen neuen König Beim Vogelschießen setzte sich Alexander Eggerstedt durch

SABINE DEH, HARBURG

Jeden Sonntag von 12-14 Uhr Lunchbuffet ab e 12,95 und dann von 14.30-18.30 Uhr Tanztee. 18.08. und 22.09. ab 20 Uhr Heidenauer Tanzparty für Paare & Singles. Tanzen - Treffen - Klönen! 05.09. 12-14 Uhr: Einschulungsbuffet für nur e 12,95 - Neue „ABC-Schützen“ und Kinder

D

unter 5 J. essen gratis. Für Kinder von 5-12 J. e 6,95

07.09. 19-21 Uhr: Großes Schnitzelbuffet! Achtung: 2 Personen essen und einer bezahlt nur e 16,95 Anmeldung empfehlenswert!

www.heidenauer-hof.de • Tel. 0 41 82 - 4144

Neuer Sinstorfer König: Alexander Eggerstedt. Foto: pr

er Schützenverein Sinstorf wird in den kommenden zwölf Monaten von Alexander Eggerstedt regiert. Der 44jährige Servicetechniker setzte sich mit dem 501. Schuss gegen seine Mitbewerber durch und

brachte den Vogel um 16.50 Uhr mit einem gezielten Blattschuss zur Strecke. Der frischgebackene König ist erst seit zwei Jahren Mitglied in Sinstorf und wird während seiner Regentschaft von seiner künftigen Gattin und Herzens-Königin Petra Jacob sowie seinen beiden Adjutanten Manfred Teschner und Marcel Meyer begleitet.

DIE 1. ADRESSE GEGEN DEN DURST! Abgabe nur in haushaltsüblichen Mengen. Druckfehler und Irrtum vorbehalten. Gültig vom 13.08. – 18.08.2012

ST. KOZIERAZ, NEUWIEDENTHAL

oder

2 KISTEN! Extaler oder Harzer Grauhof, verschiedene Sorten

Urtyp oder Rotlicht

12 x 0.7 Ltr. Glas + 6.60 Pfand Kiste einzeln: 3.33 + 3.30 Pfand Ltr.: 0.36/0.40

27 x 0.33 Ltr. + 3.66 Pfand Ltr.: 1.01

Spezial oder Alster

Orangensaft

30 x 0.33 Ltr. + 3.90 Pfand Ltr.: 0.81

6 x 1 Ltr. Glas + 2.40 Pfand Ltr.: 1.33

2 KISTEN! Pils

24 x 0.33/20 x 0.5 Ltr. + 3.42/3.10 Pfand Ltr.: 1.39/1.10

verschiedene Sorten

20 x 0.33 Ltr. + 9.00 Pfand Kiste einzeln: 9.99 + 4.50 Pfand Ltr.: 1.43/1.51

Neugraben-Fischbek, Cuxhavener Straße 386 HH-Harburg, Rönneburger Str. 11-13


4 | TIPPS • TERMINE • VERANSTALTUNGEN Sonnabend, 11.8. Wildpark Schwarze Berge Am Wildpark 1 Rosengarten-Ehestorf 8 bis 18 Uhr Reitturnier Neuenfelde Reit- und Fahrverein Turnierplatz Arp-Schnitger-Stieg 8 bis 17 Uhr Wasserskilift Harburg Am Neuländer Baggerteich 3 (Nähe Großmoorbogen) 11 Uhr bis Sonnenuntergang Midsommerland Schwimmen und mehr Gotthelfweg 2 Harburg, 10 bis 23 Uhr Dialog in Deutsch Bücherhalle Harburg Eddelbüttelstraße 47a 11 bis 12 Uhr Tauschring Harburg Bücherhalle Harburg Eddelbüttelstraße 47a 11 bis 12 Uhr „Neugraben goes Music“ Volksfest mit Live-Musik Förderverein Neugraben Neugrabener Markt 11 bis 22 Uhr Der.Die.Sein-Markt Mode, Schmuck, Textildesign Unilever Haus HafenCity Strandkai 1 11 bis 18 Uhr

Achtung: Radler unterwegs! Wieder über 22.000 „Jedermänner“ bei den Cyclassics am Sonntag, 19. August

CH.V. SAVIGNY/ K.ISTEL, HAMBURG enn an einem Sonntagmorgen auf einmal das Surren von knapp 45.000 Laufrädern auf dem Asphalt zu hören ist, dann weiß man, dass die Cyclassics-Fahrer wieder unterwegs sind: Zum 16. Mal fällt am Sonntag, 19. August, der Startschuss für Deutschlands wichtigstes Eintagesrennen, das wie in den vergangenen Jahren von Vattenfall gesponsort wird. Über 160 Profis – unter ihnen Mark Cavendish und Andre Greipel – wollen die 217 Kilometer lange Strecke durch den Süden und Westen der Hansestadt unter die Räder nehmen. Daneben haben sich mehr als 22.000 „Jedermänner“ für die Distanzen von 55, 100 oder 155 Kilometer angemeldet. Wer jetzt noch mitfahren möchte, hat Pech: Die letzten Plätze wurden bereits vor Wochen vergeben. Dafür existieren reichlich Möglichkeiten, den Fahrern an der Straße zuzujubeln. Etwa an der Reeperbahn: Dort werden die ersten Jeder-

Senioren-Beachparty Pflegen & Wohnen Heimfeld An der Rennkoppel 1 ab 15 Uhr Treffen Fotogruppe Klassische analoge s/w-Fotos KulturWerkstatt Harburg Kanalplatz 6, 13 Uhr

Hamburger Dom Heiligengeistfeld U-Bahn St. Pauli 15 Uhr bis 0.30 Uhr Offener Samstagstreff Treffpunkt Hölertwiete Hölertwiete 5, Harburg 15 bis 17 Uhr Open Air Theater „Der Hamburger Jedermann“ Speicherstadt/HafenCity Auf dem Sande 1, 20 Uhr Abendwanderung auf illuminierter „Feenwiese“ Start: Naturschutzinfohaus Schafstall Fischbek Fischbeker Heideweg 43 20 Uhr Konzert John Eid Old Dubliner Harburg Neue Straße 58 22 Uhr Farbige Wasserlichtspiele Tango Planten un Blomen Am Parksee 22 Uhr

Auf der Köhlbrandbrücke: Bereits am Sonntagmorgen, 19. August, um 7.30 Uhr starten die ersten Jedermänner der Cyclassics am Alsterglacis über 55 Kilometer. Foto: upsolut/hochzwei mannfahrer (55 Kilometer) bereits ab 9 Uhr erwartet. Gegen 11.30 Uhr sollen dann laut Zeittabelle die schnellsten 155-Kilometer-Radler durchbrausen. Die Profis schließlich fahren zweimal durch. Die Steigung am Schwarzenberg sorgt dafür, dass Zuschauer die Radler etwas besser beobachten können: Die Radelite fährt dort zwischen 12.45 und

13.05 Uhr durch. Die Jedermänner zwischen 9.20 und 12.25 Uhr. Auf Straßensperrungen müssen sich die Harburger ebenfalls einstellen. Gesperrt sind von 7 bis 12 Uhr die Cuxhavener Straße, der Ehestorfer Heuweg, Emmetal, Appelbütteler Straße, Ehestorfer Straße. Von 8.20 bis 13.15 Uhr geht nichts in der Winsener Straße, Wilstorfer Straße, Harburger

Ring, Seehafenbrücke, Harburger Schloßstraße, Veritaskai und Nartenstraße. Die Buslinien 14, 141, 143, 144, 145, 148, 152, 153, 157, 340, 443, 4148 und 4244 fahren eingeschränkt. Weitere Verkehrsinformationen bei der Polizei un428 65 65 65 (Sonnter abend, 18. September, von 10 bis 18 Uhr, Sonntag, 19. August, von 6.30 bis 17 Uhr).

Am morgigen Sonntag, 12. August, ist „Tag des Luchses“ im Wildpark Schwarze Berge HORST BAUMANN, HARBURG

K

atzenfans aufgepasst: Am morgigen Sonntag, 12. August, dreht sich im Wildpark Schwarze Berge, Am Wildpark 1, 21224 Rosengarten von 8 bis 18 Uhr alles um die größte europäische Katze, den Luchs. Die Besucher erhalten am „Tag des Luchses“ besondere Einblicke in das Jagdverhalten der Tiere und können ihr Wissen bei einem Luchsquiz unter Beweis stellen. Bei den öffentlichen Fütterungen der Luchse

Das LuchsPärchen im Wildpark Schwarze Berge. Foto: pr

wird das Wildpark-Pärchen vorgestellt. Verschiedene Stationen wie das „Luchs betäuben“, das „Luchs jagt RehSpiel“ oder das „Felle fühlen“ bieten die Möglichkeit, spielerisch etwas über die Katzen zu lernen oder sich wie sie zu verhalten. An einer Schminkstation können sich Kinder wie ein Luchs schminken lassen und wer ein Andenken mit nach Hause nehmen möchte, kann sich einen Gipsabdruck von einer Luchspfote machen.

Irrsinn nach der Sommerpause Verlosung: Emmi & Herr Willnowsky am 11. September im Rieckhof

Herr Willnowsky nach dem großen Erfolg von „Alive in Concert“ wieder unterwegs, gut gemmi und Herr Willnowsky launt, garstig und gemein wie sind wie ein Unfall: Es ist eh und je mit ihrem neuen Proschlimm, aber der Augenzeuge gramm „Staying Alive in Conmuss dennoch immer wieder cert“. Das Elbe Wochenblatt verlost drei mal zwei Karten für den Auftritt am Dienstag, 11. September, im Rieckkhof. Der Titel ist Programm, weiß man doch nie, ob Emmi angesichts der Beschimpfungen ihres Gatten, eines russischen Ein-Mann-Terrorkommandos, oder der hohen gesanglichen und darstellerischen Anforderungen von zischlautintensiven Ihr neues Programm heißt „Staying Alive in Concert“: Emmi und Herr Willnowsky stellen es am 11. September im Rieckhof vor. Foto: pr französischen HORST BAUMANN, HARBURG

E

Reitturnier Neuenfelde Reit- und Fahrverein Turnierplatz Arp-Schnitger-Stieg 7.30 bis 17 Uhr

BallinStadt „Fünf Jahre BallinStadt“ Auswanderermuseum Veddeler Bogen 2 10 bis 18 Uhr

Augen machen wie ein Luchs

Dockville Kunstcamp Performances, Lesungen, Kino, Workshops und mehr Reiherstieg Hauptdeich Wilhelmsburg 14 Uhr bis ca. 20 Uhr

Sonntag, 12.8.

Flohmarkt mit Reiterflohmarkt Parkplatz OBI Harburg Großmoordamm 8 bis 17 Uhr

W

Dockville Festival Reiherstieg Hauptdeich/ Alte Schleuse Wilhelmsburg 12 bis 5 Uhr Friedhofs-Rundgang Alter Friedhof Harburg Bremer Straße (linker Eingang) Start: 14 Uhr

SONNABEND, 11. AUGUST 2012 www.elbe-wochenblatt.de

hinsehen. Und weil immer mehr Zuschauer in Deutschland, Österreich und der Schweiz diese besondere Art des Bühnenvoyeurismus entwickelt haben, sind Emmi und

Balladen nicht doch einmal der Herzinfarkt auf offener Bühne ereilen wird. „Staying Alive in Concert“ ist wie das Vorgänger-Programm eine Mischung aus Emmi & Herr Willnowsky-Klassikern, fiesen Gags und bekannten Songs mit neuen Texten. Gewinnen, so gehts: Einfach eine Postkarte an die Wochenblatt-Redaktion senden, Harburger Rathausstraße 40, 21073 Hamburg, oder eine E-Mail an: post@wochenblattredaktion.de. Stichwort „Gewinne: Emmi und Willnowsky“ (Bei E-Mails bitte in die Betreffzeile). Einsendeschluss ist Freitag, 17. August. Bitte eine Telefonnummer angeben, die Gewinner werden benachrichtigt. Der Rechtsweg ist ausgeschlossen.

Emmi & Herr Willnowsky, Dienstag, 11. September, 20 Uhr, Rieckhof, Rieckhoffstraße 12, Tickets 14 Euro (plus Gebühren) im Vorverkauf, 17 Euro an der Abendkasse.

Hafenfrühstück Binnenhafen einzäunen - muss das sein? KulturWerkstatt Harburg Kanalplatz 6 11 Uhr Veddel-Rundgang „Inselleben im ReformWohnungsbau“ Start: S-Bahnhof Veddel Ausgang Wilhelmsburger Platz 11 Uhr Sonntagsfrühstück Treffpunkt Hölertwiete Hölertwiete 5, Harburg 11 Uhr bis 14 Uhr Tag des Luchses Wildpark Schwarze Berge Am Wildpark 1 Rosengarten-Ehestorf 11 bis 16.30 Uhr Wasserskilift Harburg Am Neuländer Baggerteich 3 (Nähe Großmoorbogen) 11 Uhr bis Sonnenuntergang Vortrag „Zucker in seiner Vielfalt“ Agrarium Freilichtmuseum Kiekeberg Am Kiekeberg 1 Rosengarten-Ehestorf 11 Uhr/14 Uhr Museums-Führung „Faszinierende Reise durch die Zeiten“ Archäologisches Museum Harburger Rathausplatz 5 12 Uhr Dockville Festival Reiherstieg Hauptdeich/ Alte Schleuse Wilhelmsburg 12 bis 2 Uhr Sommerfest im Kleingarten KGV Fürstenmoor Harburg Am Radeland, ab 14 Uhr Museums-Sonntagskinder „Knochenwerkstatt“

Archäologisches Museum Harburger Rathausplatz 5

14 bis 16.30 Uhr

Wilhelmsburg-Rundgang Start: Bushaltestelle Hallenbad Wilhelmsburg Dratelnstraße, 14 Uhr Sonntags-Café Sozialer Treffpunkt Kirchdorf-Süd Karl-Arnold-Ring 2 14 bis 17 Uhr Hamburger Dom Heiligengeistfeld U-Bahn St. Pauli 14 Uhr bis 23 Uhr Open Air Theater „Der Hamburger Jedermann“ Speicherstadt/HafenCity Auf dem Sande 1, 19 Uhr Farbige Wasserlichtspiele Tango Planten un Blomen Am Parksee 22 Uhr


SONNABEND, 11. AUGUST 2012 www.elbe-wochenblatt.de

AUS HAMBURGS SÜDEN | 5

Schönes Tal vor der Haustür Wer wandert mit Marmstorf-Kenner Herbert Schulz?

HORST BAUMANN, HARBURG

D

urch das schöne Appelbütteler Tal in den historischen Dorfkern bringt der Marmstorf-Kenner Herbert Schulz die Wanderfreunde Hamburg am Mittwoch, 15. August. Gäste sind willkommen. Auf der etwa dreistündigen Tour werden den Wanderern zusätzlich historische Fotos aus dem alten Marmstorf ge-

zeigt. Hinterher können sich die Teilnehmer im Biergarten erfrischen. Die Teilnahme kostet fünf Euro. Anreise vom Bahnhof Harburg mit Bus 340 zur Bushaltestelle Appelbütteler Weg. Dort treffen sich die Wanderer um 14 Uhr. Weitere Informationen bei Helga Weise unter 790 87 61.

Wunderschöne Landschaft direkt vor der Haustür: das Appelbütteler Tal. Foto: pr

König Dirk regiert Den Fischbeker Royals stehen gleich vier Adjutanten zur Seite SABINE DEH, FISCHBEK

S

age und schreibe 22 Anwärter auf den Königstitel gab es in diesem Jahr in Fischbek. Nach dem Motto „es kann nur einen geben“, bewies Dirk Eggers am Ende die ruhigste Hand und lies die Konkurrenz mit 30 Ringen weit hinter sich. Damit setzt der 48-jährige Schütze, der beruflich im Kfz-Bereich tätig ist, eine alte Familientradition fort. Vor ihm holten sich bereits sein Vater Hermann (2000) und sein Bruder Gerd (2001) den begehrten Titel. Den Fischbeker Royals Dirk und Sabine Eggers stehen mit Jens Matthies, Michael Paul, Peter Schönteich und dem amtierenden Vizekönig Ernst-Wilhelm Prigge gleich vier Adjutanten zur Seite.

In Fischbek übernahm Schütze Dirk Eggers das begehrte Königszepter. Foto: pr

Privater Flohmarkt HARBURG Die Anwohner der Straßen Langenbeker Feld, Gromballring und der angrenzenden Nebenstraßen veranstalten am Sonntag, 19. August, von 10 bis 15 Uhr einen privat organisierten Flohmarkt. SD

Rätsel-Lösung aus Woche 31

Elbe Wochenblatt Leserreisen Elsass - Kultur & Genuss 25. bis 30.September 2012

Diese Firmen informieren Sie in unserer heutigen Gesamt- oder Teilauflage* über ihr Angebot:

*

ABFALLBESEITIGUNG

Heinz Husen Containerdienst Ritscherstr. 10, 21244 Buchholz

*

www.heinz-husen.de

HEIZÖL Heizöl · Diesel · Schmierstoffe Shell Markenpartner

0 41 05 / 65 10 99

Anzeigen hoch

2.0

Elbe-Wochenblatt.de

W

*

Abfallentsorgung aus Haus, Garten und Gewerbe Baustoffe, z.B. Sand, Kies, Mutterboden, Mulch Tel. 04186 - 88 85 - 0 • Fax. 04186 - 88 85 - 20

*

* *

Wir bitten um freundliche Beachtung!

ir entführen Sie in eine der schönsten Regionen Europas - in das malerische Elsass. Dort werden Kultur und Genuss groß geschrieben. Wunderschöne Orte erwarten Sie entlang der elsässischen Weinstraße, großartige Bauwerke, wie die Hochkönigsburg stehen ebenso auf Ihrem Besichtigungsprogramm wie das hochinteressante Straßburg. Genießen Sie das gute Essen, die hervorragenden Weine und die zauberhafte Landschaft. Ihr Standort ist Colmar der wohl schönste Ort. Dort wohnen Sie im Hotel Rapp ***

Pro Person im Doppelzimmer: Einzelzimmer: + Euro 175,-

Euro 769,-

Busreise ab/bis Hamburg, 5 Übernachtungen im 3***-Hotel inkl. Frühstück, diverse Ausflüge und Besichtigungen, deutschsprachige örtliche Reiseleitung, Info-Material. Unser Leserreiseteam berät Sie gern:

Telefon: 609 115 13

montags bis donnerstags 10-17, freitags 10-14 Uhr


r e t s ü l f e g t d a St Sonnabend, 11. August 2012

Uns Uwe geht fremd

am Millerntor schon mal die Welle HSV-Lichtgestalt Uwe Seeler übt ll (2.v.l.) und Florian Kringe. PSDmit den St. Pauli-Stars Fabian Bo unterstützt ihn beim LaOla-TraiBank-Vorstand Dieter Jurgeit (l.) Seeler wohler? „Zu Hause bin ning. Wo fühlt sich Nationalspieler orderstedter unserem Repor ter bei ich zu Hause“, verrät der Wahl-N Texte + Fotos: Marcus Schmidt den Dreharbeiten.

Musik in Marmstorf

High Fidelity

Kaum Fotos, keine Interviews: Mega-Pianist Radu Lupu (l.) konzentriert sich auch beim Gastspiel des SHMF in Marmstorf auf seine Kunst. Während er van Beethovens Konzert für Klavier und Orchester Nr. 3 interpretiert, geht kein Blick ins Publikum der von Ehren-Halle. Die Musik-Feinhörer hüsteln und niesen kaum. Gefeiertes Heimspiel für Dirigent Christoph Eschenbach (ganz unten): Der Lang-Lang-Entdecker und Klavierpartner von Helmut Schmidt führt des SHMFO zur Höchstform.

„Laura“ verlässt „Rob“: In „High Fidelity“ zeigt Sängerin Katharina Vogel dem Musicaldarsteller Siegmar Tonk, wo es langgeht. Überzeugend: Liz (l.). Unter den Premieren-Gästen: Christa Goetsch (unten, l.) und NDR-Legende Heidrun v. Goessel.

Egal, was in Hamburg los ist – das Elbe Wochenblatt ist dabei!


SONNABEND, 11. AUGUST 2012 www.elbe-wochenblatt.de

AUS HAMBURGS SÜDEN | 7

▼ WOCHENBLATT-KINOTIPP

▼ THALIA-BUCHTIPP

Alle unter einem Dach

Seit 50 Jahren auf freiem Fuß

Macht Spaß und nostalgisch: „Familientreffen mit Hindernissen“

F

ür die elfjährige Albertine (Lou Alvarez) ist das Familientreffen in der Bretagne eine permanente Reizüberflutung. Während die Erwachsenen in Sorge aufgrund der abzustürzen drohenden Raumstation Skylab sind, erlebt die junge Pariserin zum ersten mal wie es ist, verliebt zu sein. Der Rest der Verwandschaft verbringt das heiße Sommerwochenende im Jahr 1979 damit, über Gott und die Welt zu diskutieren. Und über Themen, die die Kinder nicht interessieren - oder es noch nicht sollten. Julie Delphys „Familientreffen mit Hindernissen“ erzählt die Ereignisse von Omas 67. Geburtstag aus der Sicht einer Heranwachsenden. Die kindliche Perspektive sorgt dafür, dass so mancher Erwachsene das Gefühl hat, er wäre in seine Kindheit zurückversetzt worden. Mit den viel zu langweiligen Unter-

Reinigungskräfte mit FS, 2–6 Std. täglich dringend gesucht

Telefon 31 99 39 40 5 Mitarbeiter/innen für leichte Lagertätigkeit (Umverpackung und Etikettierung) auf der Veddel und in Altenwerder gesucht. Pro Personalmanagement Hamburg GmbH, Frau Hager, Telefon: 040/533 02 87-12 Wir suchen m/w:

Produktionsmitarbeiter Lagerkräfte für langfristige Einsätze bei attraktiven Firmen mit Schichtbereitschaft Wir bieten: • DGB/iGZ e.V. Tarifvertrag • Hervorragende Betreuung • Faire Bezahlung persona service Moorstr. 6 · 21073 Hamburg Tel.: 040 / 766 26 00 hamburg-harburg@persona.de

Frühaufsteher aufgepasst! Sie sind älter als 18 Jahre, suchen einen Mini-Job und haben Lust für das Hamburger Abendblatt frühmorgens in Harburg eine Tour (Mofa oder Auto erforderlich) zu übernehmen? Dann melden Sie sich gleich bei der Hamburger-Abendblatt-Agentur von

Herrn Taher unter Tel. 040 / 767 560 70

Ein Kinderbuch-Klassiker: „Der Räuber Hotzenplotz“

D

er Räuber Hotzenplotz ist ein ganz schöner Schurke, er hat Großmutters Kaffeemühle gestohlen. Wachtmeister Dimpfelmoser ist erzürnt: Recht und Ordnung müssen wieder her, der Räuber Hotzenplotz muss geschnappt werden. Da haben Ka-

sperl und Seppel eine Idee, wie sie den Räuber Hotzenplotz in eine Falle locken können: mit einer Kiste voll Gold! Aber so einfach lassen Räuber sich nicht fangen. Der Klassiker von Otfried Preußler, jetzt in einer neuen, kolorierten Sonderausgabe. Für alle kleinen und

großen Abenteurer bestens geeignet! Otfried Preußler: Der Räuber Hotzenplotz ISBN 9783522183192 12,95 Euro JOHANNA RADKE (THALIA-BUCHHANDLUNG PHOENIX-CENTER)

Jetzt regiert Klaus haltungen der Alten und spannenden Entdeckungen an jeder Ecke. Wer sich die französische Komödie ansieht, begibt sich auf

einen Streifzug durch die längst vergessene Zeit, als alles kunterbunt war und das andere Geschlecht noch keine Rolle spielte – bis zur ersten Liebe. LUC

Ampel-Reparatur HARBURG Die Ampelanlage auf der Kreuzung Schloßmühlendamm/Sand und Kleiner Schippsee wird am Sonntag, 12. August, wegen einer Baumaßnahme außer Betrieb genommen. In der Zeit von 8 bis 19 Uhr muss daher an dieser Stelle mit einer geringen Verkehrsbeeinträchtigung gerechnet werden. SD

SABINE DEH, NEU UWLMSTORF

M

it 59 von 60 möglichen Ringen setzte sich Klaus Meier beim diesjährigen Königsschießen im Schützenverein Neu Wulmstorf durch. Der 49jährige Bankkaufmann ließ mit diesem nahezu perfekten Auftritt im Schießstand 23 Kontrahenten hinter sich und wurde schließlich zum neuen König

STELLENMARKT

Wir suchen m/w:

Projektassistenz

für unseren Kunden in Hamburg Ihre Aufgabe: • Büroorganisation • Reisemanagement • Kundenbetreuung • Gute Englischkenntnisse Wir bieten Ihnen: • DGB/iGZ e.V. Tarifvertrag • Festeinstellung • Wohnortnaher Arbeitsplatz persona service Moorstr. 6 21073 Hamburg Tel.: 040 / 766 26 00 anja.zielke@persona.de

Raumpfleger/in auf 400-€-Basis gesucht. für Hotelbetrieb

Tel. 040/7 90 67 97

Wir suchen per sofort Maler – Spachteler, WDVS Außen-Fassade und Fliesenleger Tel. 0172/404 90 71 HEB GmbH

3 Lagermitarbeiter/innen

LKW-Fahrer

für 12-Tonner in Festeinsatz für den Nahverkehr und Hafen gesucht. Voraussetzung sind gute Deutschkenntnisse.

Warneke Kraftverkehr Bürozeiten: 9–17 Uhr Tel. 040/768 9738

13 Montagemitarbeiter (m/w) für langfristigen Einsatz in HH-Moorburg gesucht!

mit und ohne Staplerschein für Raum Harburg per sofort gesucht!

Telefon 040/63 77 98 9-4 Wir suchen eine

Reinigungskraft (m/w) für 1 x wöchentliche Treppenhausreinigung in Eißendorf. Tel.: 040/77 13 66

Wir suchen einen

Wir bieten Ihnen: • DGB/iGZ e.V.-Tarifvertrag • Hervorragende Betreuung • Faire Bezahlung persona service Moorstraße 6 21073 Hamburg Tel.: 040 / 766 26 00 www.persona.de

Stellenmarkt hoch

Neu Wulmstorf: Der neue Schützenkönig schaffte 59 von 60 möglichen Ringen

Mitarbeiter für die Kundschaft im Sanitär- und Heizungshandwerk

Karl Schult Sanitärtechnik Hamburg / Bützow GmbH Tel.: 040 / 77 87 01

2.0

Kombinieren Sie Ihr Stellenangebot am Samstag mit unserer Mittwochs-Ausgabe.

Elbe-Wochenblatt.de

Allrounder Minijob auf 400-EURO

für Dienstleistungen mit Führerschein Kl. 3 möglichst Kl. 2 in den Bereichen: - KFZ - Hausmeister - Reparaturen (Bau) - Baumaschinenpflege Bitte telefonische Bewerbung IHS Weber, Alte Harburger Elbbrücke Tel.: 01 76 / 7599 2653 REGALSERVICE IN HAMBURG-HEIMFELD! Wir suchen neue, engagierte und flexible Regalservicekräfte auf 400- -Basis für einen Lebensmittelmarkt in Hamburg-Heimfeld. Arbeitszeiten: flexibel Bei Interesse bitte telefonisch unter Tel. 0641-97 44 24 44 bewerben. Mo. bis Fr. von 9.00-20.00 Uhr, Sa. von 9.00-14.00 Uhr Tradelog Instore-Services GmbH www.tradelog-services.com

Wir bieten Arbeitsplätze für …

Industriemechaniker (m/w) Feinmechaniker (m/w) Schlosser (m/w) • übertarifliche Bezahlung • langfristige Einsätze • Übernahmechancen • unbefristete Arbeitsverhältnisse Mit Freude erwarten wir Ihre Bewerbung oder Ihren direkten Anruf! persona service Moorstr. 6 · 21073 Hamburg Tel.: 040 / 766 26 00 hamburg-harburg@persona.de

Mit guten Nachrichten Geld verdienen!

Zusteller/innen gesucht!

Für die Verteilung von kostenlosen Zeitungen und Prospekten suchen wir für Neu Wulmstorf, Ketzendorf, Finkenwerder und Wilhelmsburg deutschsprachige Mitarbeiter/innen. Geeignet ist diese Tätigkeit für jeden, auch für Hausfrauen, Ruheständler, Studenten und Schüler/innen ab 13 Jahren. Interessenten melden sich bitte bei: Agentur Taher, Frau Zietz 0173 / 946 86 96

von Neu Wulmstorf ausgerufen. Die Neu-Royals Bianca und Klaus Meier wählten Jürgen Prigge und Ralf Seutter zu ihren Adjutanten und freuen sich auf das ereignisreiche Jahr das vor ihnen liegt. Kimme und Korn immer fest im Blick: Der frisch gebackene Neu Wulmstorfer Schützenkönig ließ die Konkurrenz weit hinter sich. Foto: pr

!!! LKW-Fahrer gesucht !!!

Wir sind eine Containerpackstation im Hamburger Freihafen und suchen für unsere Container-Transporte ab sofort einen neuen LKW-Fahrer. Voraussetzungen sind Führerschein Klasse 1/CE, ADRSchein und ein gewisses Maß an Flexibilität. Sollten Sie Interesse haben, schicken Sie Ihre Bewerbung an WSG GmbH (Ole Feddersen), Schilfstraße 11, 20457 Hamburg oder per Mail an ole.feddersen@wsg-hamburg.de. Mit guten Nachrichten Geld verdienen!

Zusteller/innen gesucht!

Für die Verteilung von kostenlosen Zeitungen und Prospekten suchen wir für Heimfeld und Meckelfeld deutschsprachige Mitarbeiter/innen. Geeignet ist diese Tätigkeit für jeden, auch für Hausfrauen, Ruheständler, Studenten und Schüler/innen ab 13 Jahren. Interessenten melden sich bitte bei: Agentur Taher (040) 767 560 70

Friseur/in in Teil-/Vollzeit sowie

Auszubildende(r) ab sofort gesucht. Tel. 040 / 742 92 06 od. 0160 / 90 2715 37

Stellenanzeigen im elbe Wochenblatt erreichen nahezu jeden Haushalt in unserem Verbreitungsgebiet.

elbe Wochenblatt Tel. 766 00 00

Wir vergrößern unser Team und suchen erfahrene, zuverlässige Mitarbeiter, die wir ggf. auch im eigenen Haus ausbilden als

Kranfahrer/in für Mobilkrane Sie haben eine handwerkl./techn. Ausbildung, Fahrerlaubnis Klasse CE und wollen sich beruflich verändern? Wir bieten einen leistungsorientierten Arbeitsplatz in einem erfolgreichen Team. Interessiert ? – Dann bewerben Sie sich unter: bewerbung@knaack-krane.de oder per Post. KNAACK-KRANE z. Hd. Herrn Thomas Streichert Pollhornbogen 17 · 21107 Hamburg-Wilhelmsburg Tel. 040 / 75 60 63 24

... schneller geht’s nicht!


8

KLEINANZEIGEN die mit ! Anzeigen, Chiffrenummern

(z. B. K83947) anstelle einer Telefonnummer versehen sind, beantworten Sie bitte schriftlich an: Postfach 90 03 55 21043 Hamburg + Chiffrenummer

ANKAUF Moin, Moin, kaufe Alles Versilberte/ Silber, z.B. Pokale, Medaillen, Münzen, Besteck, Kerzenständer usw. Bitte alles anbieten. Tel.: 0177/407 20 32 Haben Sie noch alte Ölbilder auf dem Boden oder im Keller? Privat kauft: 040/57 68 54 Münzen-Ankauf. Haben Sie Münzen im Keller-Boden, komme sofort!! Zahlen bar, a. Silber 7533384 Orientteppiche, alte Pelze, Silberbestecke (Münzen) und altes Porzellan gesucht. 0201/85830127

VERKAUF

SONNABEND, 11. AUGUST 2012 www.elbe-wochenblatt.de

UNTERRICHT

Wohnzimmerschrankwand Kiefer gelaucht, geölt, B 2,65/ T 0,52/ H 2,30 m, ¤ 70,-. Gefrierkombi, 3 Schubladen, B 0,50/ T 0,55/ H 1,40 m, für ¤ 140,-. Umzugskartons, ¤ 1,-/Stück, Tel.: 040/ 28 57 57 81 Günstig abzugeben: Kl. Liebherr Kühlschrank, 40 x 60 x 83, Siemens Mangel, 70 x 50 x 85, 18 Stück Einweckgläser, 1 Entsafter mit Zubehör, Tel. 0160/97331282 Kondenstrockner, Marke Indesid, ¤ 60,-, 4 Metallschränke mit Schubladen, in weiß, ¤ 60,-, Tel. 040/76 89 98 33 2 Aquarien komplett mit Unterschrank, preiswert zu verkaufen, Tel. 040/76 75 54 11 STELLENMARKT Handys, Nokia 5230 + Samsung STELLENGESUCHE 5230 + Herrenfahrrad Silber, 04023494160 o. 0176-23951405 Tierliebhaber sucht Arbeit bei den Sehr schönes französisches Bett Pferden oder übernimmt gerne (1,80 x 2 m) zu verkaufen, VHB kleine Gartenarbeiten, Tel. 0157/ ¤ 200,-; Tel. 040/760 89 79 73 06 81 52 od. 040/76 42 93 55 Garagenflohmarkt privat wegen Frau sucht Arbeit im Haushalt, PutWohnungsauflösung Grosse Str. zen, Bügeln und Treppenreini178, am 11.08. u. 12.08. ab 9 Uhr gung, Tel. 0157/73 06 81 52 od. 040/76 42 93 55 GESUNDHEIT Gesellschafterin für ältere und kranke Damen und Herren, regelLaufkurse f.Einsteiger+Fortg.Nordmässig oder Einzeltermine, ic-Walking Kurse 040/68876027 Tel. 0176/99 27 53 40 www.die-lauftherapeutin.de Erfahrene Haushaltshilfe, Polin TIERMARKT sucht Beschäftigung Tel.: 0157815 77 556 oder 0401,4 schwarz-rote Rauh.-Dackel-Wel334 324 900 pen m. Pap., Wurftag: 07.06.12, entwurmt, geimpft, gechipt, zvk. Suche Arbeit als Putzfrau im Haushalt und Büro. Tel: 0179-1557305 Tel. 0160-52 77 083 o. 81 97 76 01 UNTERRICHT Studentin sucht Mini-Job auf ¤ 400,- Basis. Haushaltshilfe sucht Time for Tea! Englisch m. MutterArbeit. Tel.: 0176/56 51 09 63 sprachl. m. hausgemacht. Gebäck in geselliger Atmosphäre. Einzel- Handwerker für Rund-ums-Haus, training, kurzw. Art. T. Mr. Holland mauern, putzen, fliesen, Abbruch. 70 29 53 73, www.teatimetalk.de Tel. 01525/492 54 35 Exam. Lehrerin gibt Nachhilfe in Erf. Harburger Maurer frei: Mauern, Mathe, Deutsch, Englisch ab Putzen, Estrich, Fliesen und Keller ¤ 10,-/Std., T. 79612431 v. P. trockenlegen, T. 0176/92215173

Private

STELLENMARKT

Englisch, Franz., Spanisch, Latein, STELLENGESUCHE Deutsch, bis Abi, unterrichtet erfahr. Lehrerin in Harburg 7688707 Der Rentner macht Deinen Garten wieder fit. ¤ 10,-/Std. 0151/ Klavierunterricht in Heimfeld, 26 07 69 69 auch bei Ihnen zuhause, Tel. 040/ 37 42 92 33 STELLENANGEBOTE Englisch unterrichtet Nachhilfelehrerin, sehr erfolgr., alle Kl., Abivor- Rollstuhlfahrerin in Hamburg/ ber., v. pr., Marmst., 76102909 Neugraben sucht zur Verstärkung Ihres Teams persönliche Assistenz, GESCHÄFTL. EMPF. weibl., 30-45 J. alt, für Pflege, Haushalt, Freizeit auf 400 ¤-Basis Eine saubere Sache - Fensterreinioder 12 Std./W. in Festanstellung, gung ab ¤ 29,90 , TreppenhausAZ: Spätdienst 14-20 Uhr, Vollreinigung ab ¤ 16,90 Monat. ständige Bewerbung bitte an: Tel. 040/27 86 74 30 assistenz@netterchef.de VERSCHIEDENES Staplerfahrer (m/w) u. Lager-Helfer (m/w) ges.: Einsatz in Harburg, Kochclub www.harburgkochen.de unbefristete Einstellung nach BZA Schokoträume erst. + naschen. Ko- DGB Tarif, Weihnachts- u. Urchen, klönen und lachen. laubsgeld, Vollzeit, Tel.: Mo. - Fr.: ulrike@harburgkochen.de 8.00 - 17.00 Uhr unter 040/ Ehrliches und ausgiebiges Kartenle79 41 62 41, Frau Hackbarth, gen u. Pendeln, v. priv., in Harbg. AVANCE Automotive GmbH, Tel. 30 39 48 63, 0175/89 102 64 21079 HH, 1. Hafenstr. 13 Autogenschweißer (m/w) ges.: GELDMARKT Einsatz in HH, unbefristete EinstelBarkredite für ehrliche Rückzahler, lung nach BZA - DGB Tarif, Weihauch Schufafrei bis 10.000 ¤ verm. nachts- und Urlaubsgeld, Vollzeit. N-R-K. Tel. 030/648 321 82 Tel.: Mo. - Fr. v. 8.00 - 17.00Uhr, www.spree-kredit.de (040)794 162 41, Frau Hackbarth, AVANCE Automotive GmbH, BEKANNTSCHAFTEN 21079 Hamburg, 1. Hafenstr. 13 Wir suchen nette Paare zwischen 50 Reinigungskraft für 3x wöchentu. 60 Jahren, die Lust haben 1x im lich zur Rein. v. Büro’s und SozialMonat mit uns zu bowlen u. die räumen auf 400-¤-Basis gesucht. Freude an gemeins. Freizeit-UnterFa. Steffens & Hecht Stahlbau nehmungen haben. Hamb.-Süd/ GmbH. Tel. 040/75 49 64-0 Seevetal. Winter-Rose@gmx.de Wir suchen zur Unterstützung unUnternehmungsl. Freundin ges., seres Immobilien-Teams eine/n bin wbl. 49 J. (hetero), berufst., laMitarbeiter/in, selbst. Arbeitsweiche + klöne gern + mag die schöse, freie Zeiteinteilung evtl. mögnen Dinge. Chiffre: K32905 lich. Tel. 04105/67 56 67 80-Jährige sucht netten Er, zwecks Haushaltshilfe, deutschsprachig, Freizeitgestaltung. Freue mich mit Referenzen für einen 1 Persoschon auf Sie. K 32925 nen Haushalt gesucht, Tel. 0162Kochclub www.harburgkochen.de 742 41 10 Mit Olivenöl braten Ja/Nein? KoFreundliche und zuverlässige Putzchen, klönen und lachen. hilfe für 2x/Wo. à 6 Std. für junge Familie mit Kindern ab sofort in VERLOREN/GEFUND. Ehestorf gesucht. 0172/77 89 779 Habe mein Handy am 4.8.12 an der Aussenmühle verloren, gegen 23 Zweiteinkommen, ausbaufähig, freie Zeiteinteilung & von zu HauUhr. Bitte meldet Euch 32044957, se aus, auch für Selbstständige, B. Noria 5310 Express Musik Kinzel Tel. 040/79 00 59 88

IMMOBILIEN MIETGESUCHE

(Elbvororte, Altona, Eidelstedt/Lurup) Anzeigenschluss montags 10 Uhr

Bezirk SÜD am Samstag

Gesamtkombination ohne Süd am Samstag

C – B – R GmbH & Co. KG

Immobilien in Hollenstedt 0 41 65 - 8 07 15 cbr-gmbh@t-online.de www.cbr-immobilien.de

Klinger Immobilien

Eißendorf - 70 m² Bungalow, 3 Zi., 619 m² Grdst., direkt am Wald, ruhige Lage, verkehrsgünstig, V-Bad, Stellpl., Mietdauer 15.10.12 15.01.15, ¤ 780,- zzgl. NK + KT 2 MM, von privat, 0176/83281165 Harburg, nh. Bahnhof, 66 m², DG, EBK, 2 gr. Zi., sep. Esszi., D’Bad, Keller, KM ¤ 462,- + NK ¤ 95,-, für max. 2 Pers., ab sofort, Tel. 0173/ 243 62 58 Zimmer in Fleestedt mit Bad, WG, ¤ 220,- + NK, ab sofort, ggfs. zusätzlicher gr. Kellerraum (¤ 40,-), 040/ 607 507 07, 0172/410 15 82 Harburg Eißendorf, Erstbezug, 1Zi.-Whg., 45 m², 1. OG, EBK, ¤ 580,- warm, Tel. 0176/24130361 Neugraben Zentrum, 1-Zi.-Whg., 36 m², 1. OG, Balkon, EBK, ¤ 500,warm, Tel. 0176/24 13 03 61

Tel. 0 41 05 / 408 50 41 Handy 01 75 / 203 66 15 GEWERBL. IMMO.

)

DEUTSCHLAND

KLEINGÄRTEN

Handeloh - Höckel, bei Buchholz: Grundstück für EFH / DHH - Bau, 1.830 m², erschlossen, von privat, ¤ 125.000,-; Tel. 0177/534 68 53

GEWERBL. IMMOBILIEN VERKAUF Sylt-Kampen

11 Suiten / Appartements Teileigentum, Wohnfläche der Suiten 428,5m2, Anteil der Gemeinschaftsfläche 128,5m2. Alle Suiten mit Abgeschlossenheitsbescheinigung. Mieteinnahmen: 535.000 e abzgl. Hausgeld und Geschäftsbesorger. Bereinigtes Ergebnis: 330.000 e vor persönlicher Steuer - Kaufpreis 6 Mio. e

Klinger Immobilien

Tel. 0 41 05 / 408 50 41 Handy 01 75 / 203 66 15

Anzeigen hoch 2.0 Ihre Anzeige erscheint in der gedruckten Ausgabe des Elbe Wochenblattes und im e-Paper

Elbe-Wochenblatt.de

Elbe Wochenblatt

gegründet 1963

Und so geht's: Pro Kästchen ein Buchstabe oder eine Zahl.

1

Woche:

Bezirksausgabe

bis 3 Zeilen

2

Bezirksausgaben

3

GesamtBezirks- kombination ausgaben

bis 3 Zeilen bis 3 Zeilen bis 3 Zeilen 5,–

7,50

20,– 20,50

41,00 40,–

10,–

61,50 60,–

7,–

10,–

13,–

82,00 80,–

5 Zeilen

9,–

12,50

16,–

102,50 100,–

6 Zeilen

11,–

15,–

19,–

123,00 120,–

4 Zeilen

Vorname: Nachname: Straße: PLZ/Ort: Telefon:

AUTOMARKT

Aus Altersgründen Friseursalon AUTOVERKAUF günstig zu verkaufen, Wilhelmsburg, Tel.: 040/75 74 91 Seat, Mod. 98, 74 kW, TÜV neu, weiß, 1,6, 160.000 km, Klima, SerGARAGEN/STELLPL. vo, Airb., ZV, eFH, Alu, 4tür., Heckspoiler, ¤ 1.500,-, Tel. 04168/286 Garage, Hausbruch, zu vermieten, ¤ 55,-/monatlich, zzgl. MotorradWOHNWAGEN raum, 35,- ¤, Tel. 0171/182 64 68 Neugraben - Fischbek, Cuxhaven- Suche von Privat einen Wohnwagen erstr. 464, 2 Stellplätze ab sofort zu auch mit Mängeln. Telefon: 0171/ verm., je ¤ 20,-; 0176/84281914 140 84 42 Harburg, Lagerraum, 9 m², 3 Stock, REISE UND FREIZEIT 25 ¤, ab sofort zu vermieten, Tel. 792 86 49

Leer-Altstadt, 5 Min. zum Hafen, 3 Schlafzi., 2 Bäder, Whirlpool, teilw. Kleing. m. Laube Typ "Poori", Antiquitäten, Kaminofen, Sauna, 68 mm Blockbohle, Strom etc. am GRUNDSTÜCKE ANGEBOTE König Georg Deich zu verk., Tel.: Garten, ab ¤ 70,-, 04952/17 58, www.ferien-altstadthaus.de 0171/212 42 13 Junge Familie sucht Baugrundstück von privat, bis 700 m², schnelle gepfl. kl. Garten in Wilh. KGV765 m. Büsum direkt a. d. Nordsee, gemütl. FeWo f. 2 P., Bettw./Handt. incl. ab Strom, Wasser u. Laube VB 1800 ¤ Abwicklung möglich, 0157/ 25,- ¤ , VS-/NS-Pr., 04834/1382 040/7643461 o. 0176/64617871 72 00 58 91

Anzeigenpreise

/Gesamtkombination: 7,50

Bankdaten

Anzeigentext Kundendaten

Kaufpreis ab 150.000 e • Kleine Zinshäuser bis 10 Mio. + e • Fachmarktzentren • Lebensmittelmärkte • Bauprojekte • Ferien Immobilien • Bürohäuser ✓ Bestandsobjekte ✓ Bundesweit ✓ Alle langfristig vermietet (10 Jahre +) ✓ Erweitern Sie Ihr bestehendes Immobilienportfolio mit uns!

Hinter jedem Wort- oder Satzzeichen muss ein Kästchen freibleiben! Telefonisch: Telefon 0 40/34 72 82 03 Schriftlich: Fax 0 40/76 60 00 26 Persönlich: elbe WOCHENBLATT Verlagsgesellschaft mbH & Co.KG Harburger Rathausstraße 40, 21073 Hamburg Öffnungszeiten: Montag-Freitag 8.30 9.00 bis 17 17.00 UhrUhr

Anzeigenschluss freitags 16 Uhr

Rubrik:

Kapitalanlagen

IMMOBILIEN GES.

im

Bezirk WEST am Mittwoch

(Harburg, Süderelbe und Wilhelmsburg) Anzeigenschluss montags 10 Uhr

Chiffre-Anzeige (Chiffre-Gebühren: 5,–

Immobilien

130 m2 individuell noch ausbaubare Räume im Untergeschoss mit Tageslicht im Ärzteund Geschäftshaus als Büro, Fitnessraum, Archiv, in Hollenstedt sofort zu vermieten.

IMMOBILIEN ANG. Neugraben, 2-Zi.-DG-Whg., 64,5 m², ruhige Lage, verkehrsgünstig, Fußbodenheizung, Laminat, EBK HH-Sinstorf/Fleest. mit E-Geräten, Bad, Dusche mit ZFH, schöne Sackgassenlage, EG, Whirlpool, sep. WC, NKM ¤ 495,ca. 134 m²/5 Zi./2 Terr./außen + in+NK, 3 MM Kaution, ab 1. Oktonen Kamin, OG, ca. 80 m²/verm., ber, T. 0171/938 30 13, 040/ UG, ca. 134 m², BJ 72, sehr gepfl. 38 65 27 59 Objekt, VHB: ¤ 418.000,- (LBSPreiskarte), Vollfinanzierung Moderne WG in Moorburg hat mögl., von privat, 0178/5355545 noch ein 22 m² Zimmer frei und sucht Dich w/25 J+, ab 1.8.12. EFH in Finkenwerder m. EinliegerNähe TUHH, Harburg. Gute Anwohnung, Zentrum, kl. Garten, bindung und naturnah. Besichtiideal f. Handwerker ¤ 199.500,-. gung kurzfristig möglich. Tel. Peters & Partner Immobobilien 040/70 10 65 40 Tel. 0172/378 46 60

Bitte ankreuzen:

Anzeigenschluss donnerstags 12 Uhr

GEWERBL. IMMOBILIEN VERKAUF

Doktor der Chemie, (NR) bei welt- Junge Familie sucht im Harburger bekannten TraditionsunternehRaum (gern Borstelbek) EFH/DHH men, sucht Wohnung, (2-3 ZimReparaturstau kein Problem. Keine mer) mit moderner Küche, gerne Kosten für den Verkäufer. Peters & mit Garten, ab September/OktoPartner Immob. 0172/378 46 60 ber, in Rosengarten, Fischbek Mehrfamilienhaus von privat in (Umkreis von 10 km), Tel. 0178Harburg u. Umgebung gesucht, 414 64 56 gern auch sanierungsbedürftig. 2-Zi.-Whg. bis 48 m², mit EBK, DuTel. 0176/779 695 22 sche, Balkon, Terrasse od. Garten, Junge Familie (3 kl. Kinder) mit kl. bis ¤ 450,- warm, 0175/642 06 58 Budget sucht gr. Haus mit gr. Garten, v. privat, T. 040/18 14 50 63 MIETANGEBOTE

KLEINANZEIGEN

Bezirk SÜD am Mittwoch

IMMOBILIEN MIETANGEBOTE

Bank: BLZ: Kto: Datum/Unterschrift:

8 Lokalausgaben in Hamburg Süd + West und Eimsbüttel

Ausgabe

Elbe Wochenblatt zum Wochenende 93.984 Trägerauflage Harburg, Rönneburg, Wilstorf, Langenbek, Sinstorf, Marmstorf, Eißendorf, Heimfeld, Neuland, Hausbruch, Neugraben, Fischbek, Cranz, Neuenfelde, Francop, Moorburg, Altenwerder, Finkenwerder, Moorwerder, Kirchdorf, Teil Wilhelmsburg elbe-Wochenblatt Verlagsges. mbH & Co.KG 21073 HH, Harburger Rathausstr. 40 Postfach 90 03 55, 21043 Hamburg Tel. 040-766 00 00, Fax 76 60 00 24 www.elbe-wochenblatt.de E-Mail: info@elbe-wochenblatt-verlag.de Anzeigenleiter: Jürgen Müller Geschäftsführer: Michael Heinz Druck Süd-Ausgabe: Kieler Zeitung GmbH & Co. Offsetdruck KG Vertrieb: WBV Direktzustell-GmbH Axel-Springer-Platz 1 20350 Hamburg Telefon 040-347 26 711 Telefax 5 40 89 81 Redaktion: „Direkt“ Redaktionsservice GmbH 21073 Hamburg, Harburger Rathausstraße 40 Tel. 85 32 29 33, Fax 85 32 29 39 V.i.S.d.P. Olaf Zimmermann Artikel, Berichte, Beilagen usw., die namentlich oder durch Initialien gekennzeichnet sind, entsprechen nicht unbedingt der Meinung von Redaktion und Verlag. Für unverlangt eingesandte Artikel und Bilder entstehen weder Honorarverpflichtung noch Haftung. Alle Beiträge, Abbildungen und Anzeigen-Layouts sind urheberrechtlich geschützt. Mit Ausnahme der gesetzlich zugelassenen Fälle ist eine Verwertung ohne Einwilligung des Verlages strafbar. Die Rechte für die Nutzung von Artikeln für elektronische Pressespiegel erhalten Sie über die Presse-Monitor Deutschland GmbH, Telefon (030) 28 49 30 oder www.presse-monitor.de

Mitglied der Hamburger Wochenblatt-Kombination Es gilt die Preisliste Nr. 47, gültig ab 01.01.2012


SONNABEND, 11. AUGUST 2012 www.elbe-wochenblatt.de

FAMILIENANZEIGEN | 9

Sven Siebert: „Bin stinkig“

„Auf Augenhöhe“

Bezirksliga: Miese Stimmung bei Grün-Weiss Harburg

Oddset-Pokal: Türkiye besiegt Kosova im Elbinsel-Derby mit 2:1, RAINER PONIK, HAMBURG SÜD

A

uch in der zweiten Runde des Oddset-Pokals sahen die Fußballfans aus dem Hamburger Süden wieder spannende Lokalderbys mit vielen Toren. Während Landesligaaufsteiger TuS Finkenwerder die Pflichtaufgabe beim Kreisklassen-Klub Bostelbek sicher löste und am Alten Postweg mit vollkommen neu formierter Elf nach Toren von Isaac Koratenc (2), Fathi Karkar, Osman Sagir, Florian Carlsdotter und Geburtstagskind Daniel Unglaub einen 6:0-Sieg feierte, musste Ligakonkurrent FC Türkiye alles geben, um beim Wilhelmsburger Rivalen KS Kosova zu einem knappen 2:1-Erfolg zu kommen. Kosova konnte den Führungstreffer von Cihad Karakas zwar schon zehn Minuten später durch Cassian Klammer ausgleichen, doch in der Schlussminute brachte Marco Oliveira Dos Santos die Gäste mit seinem Last-Minute-Tor doch noch in die dritte Runde. „Schade, denn es war über weite Strecken ein Spiel auf Augenhöhe“, trauerte Kosovas Co-Trainer Achim Wohlers dem Aus im Wettbewerb ein bisschen hinterher. Auch der Harburger TB hat die nächste Runde erreicht. Im Auswärtsspiel beim FC Neuenfelde war es Torjäger Dennis Grot, der seine Farben mit ei-

nem Dreierpack zum Sieg schoss. Ferhat Karakas´ Anschlusstreffer kam zu spät, um dem Spiel noch eine Wende zu geben. Im Nachbarschaftsduell beim Kreisklassenklub Viktoria tat sich Bezirksligist GrünWeiß Harburg schwerer als erwartet. Patrick Ketelhut brachte Gäste die zwar schon früh mit 1:0 in Front, doch Marc Stender traf Türkiyes Marco Oliveira Dos Santos schoss seine Mannnur wenig schaft in letzter Minute in die nächste Pokalrunde. Foto: rp später zum 1:1. GrünWeiß ließ sich trotzdem nicht fer von Sven Palatzek, der beirren und zog nach den ebenso wie Stender früher Treffern von Gerrit Weßeloh auch schon für Grün-Weiß geund Mathias Kelm kurz nach spielt hatte, zum 3:3 aus. Gut, dass auch die Siebertder Halbzeit auf 3:1 davon. Die Partie schien entschie- Elf noch etwas zuzusetzen den, doch Viktoria gab nicht hatte. Und so sorgten Saif Ziauf und glich durch zwei Tref- touni und Yasin Tauscher in den Schlussminuten doch noch für ein grün-weißes Happy-End. Niemals geht man so ganz, Außerdem spielten: Rotirgendwas von dir bleibt hier, Weiß Wilhelmsburg – Este es hat seinen Platz immer bei mir. (Trude Herr) 06/70 2:3; Harburger Türksport – Teutonia 05 0:3; SV Rönneburg – Vorwärts Ost 6:3 nach Elfmeterschießen.

Wilhelm Knüppel * 26. März 1926

W. DÜSE, HAMBURG SÜD

D

er Ärger war nachhaltig. Noch Tage nach der 1:4Auftaktpleite bei Panteras Negras zum Saisonstart der Bezirksliga Süd war Sven Siebert hörbar angefressen. „Ich bin immer noch richtig stinkig“, so der Trainer von Grün-Weiss Harburg. „Wir haben den Ansatz in die Saison noch nicht gefunden.“ Dazu seien noch viele Fehler gekommen und „wir haben es nicht verstanden, sie ernst zu nehmen. Erfolgreicher Fußball setzt Zweikampfstärke voraus.“ Am heutigen Sonnabend, 11. August, spielt Grün-Weiss um 16 Uhr im ersten Heimspiel an der Scharfschen Schlucht gegen Sporting Clube. Die noch nicht abgeschlossene Findungsphase ist umso erstaunlicher, weil sich die

Nach einem mit unendlicher Geduld und Tapferkeit ertragenen Leid nehmen wir Abschied von

Ursula Sikora

geb. Redmann * 27. Mai 1949 † 9. August 2012 In Liebe und Dankbarkeit

Ingo Sikora Oliver und Belen mit Bruno, Diego und Sofia Carlota Anne Labudda, geb. Redmann sowie alle Angehörigen und Freunde Travemünde Die Trauerfeier findet am Freitag, dem 17. August 2012, um 13.00 Uhr in der Versöhnungskirche im Pommernzentrum in Travemünde statt. Anstelle freundlich zugedachter Blumen bitten wir im Sinne der Verstorbenen um eine Spende an den Verein zur Förderung des Hospizes Rickers-Kock-Haus Lübeck e.V. an die Kto.-Nr. 342 378 mit der BLZ 210 602 37 bei der EDG Kiel unter dem Stichwort „Ursula Sikora“.

Ein starkes und gutes Herz hat aufgehört zu schlagen.

Hilde Knüppel und Familie

Trauerfeier mit anschließender Urnenbeisetzung am Freitag, dem 17. August 2012, um 13.00 Uhr in der Kapelle des Neuen Friedhofes Finkenwerder, Landscheideweg 98.

albers

† 6. August 2012

In Liebe und Dankbarkeit nehmen wir Abschied.

Finkenwerder

Familienanzeigen Tel. 766 00 00

bestattungen

Wir sind für Sie da -taglich 24 Stunden!

Harburg (040) 77 35 62 Meckelfeld (040) 768 99 445 MascHen (04105) 67 58 38 www.albers-bestattungen.de

BESTATTUNGEN SCHULENBURG GMBH Tel. 736 736 32 (Tag + Nacht)

Reinstorfweg 13/Mengestraße, 21107 Hamburg-Wilhelmsburg www.schulenburg-bestattungen.de

Beratung im Trauerfall - Hausbesuch Erd-, Feuer-, See- und Anonymbestattungen Erledigung der Formalitäten Bestattungsvorsorgeberatung Auf Wunsch Zusendung von Preisbeispielen

Wir möchten uns für die herzliche Anteilnahme beim Abschied von meinem lieben Mann, Vater, Schwiegervater und Opa

Hans Kleinfeld

Margarete Berweger * 13. August 1939

schwerer 2:0-Saisonstart bei Sporting etwas. Zumal „wir während der Vorbereitung zum Schluss etwas neben der Spur waren.“ Auch beim HTB hat sich der Spielerkader kaum verändert. Einem „prominenten“ Abgang – dem mit viel Getöse begleiteten Wechsel von Torjäger Cemil Yakut zum Harburger SC – steht Neuzugang Stefan Sawiehl vom Bezirksliga-Absteiger Mesopotamien gegenüber. Hinzu kommt „Quasi-Neuzugang“ Andreas Aschendorf, der nach einer langwierigen Verletzung den Wiedereinstieg wagt. Der TSV Neuland, Gegner des HTB (Anpfiff am heutigen Sonnabend, 11. August, um 14 Uhr), hat sich mit dem Defensiv-Akteur Ishmael Brown vom Oberligisten FC Bergedorf 85 verstärkt.

Es ist schwer, Dich zu verlieren, es war schön, Dich zu haben. Und immer bleiben Spuren Deines Lebens, Gedanken, Augenblicke und Gefühle, die uns an Dich erinnern und glauben lassen, dass Du bei uns bist.

† 2. August 2012 In Liebe und Dankbarkeit

Mannschaft kaum verändert hat: Kein Abgang und mit Torhüter Moritz Laß (FSV Harburg), dem ghanaischen Defensivspieler Raji Nurudeen und René Schröder aus der AJugend von Eintracht Norderstedt drei Zugänge. Entsprechend vorsichtig formuliert Sven Siebert sein Saisonziel, einen Platz zwischen drei und sechs. Ähnlich formuliert auch der zu dieser Jahreszeit traditionell in Dänemark urlaubende Ingo Brussolo seine Ziele mit dem Harburger TB (HTB): „Ein Platz unter den ersten Fünf.“ Mit dem kleinen, aber feinen Unterschied, dass er die ersten beiden Plätze nicht von vornherein ausklammert. Brussolo weiß um die hohen Erwartungen rund um die Jahnhöhe. Da beruhigt ein holpriger, aber drei Punkte

Thomas Berweger Margot Berweger

† 5. Juli 2012

bedanken. Vielen Dank, für die liebevollen Worte, gesprochen oder geschrieben, die schönen Blumen, die zahlreichen Spenden für das Hospiz Nordheide und allen, die ihn auf seinem letzten Weg begleitet haben.

Uschi Anja, Ralf und Lucas

Die Trauerfeier findet statt am Montag, dem 13. August 2012, um 10.00 Uhr in der Kapelle des Friedhofes Hamburg Sinstorf. Anstelle von Blumen bitten wir um eine Spende für das Hospiz Nordheide, Hamburger Sparkasse, BLZ 200 505 50, Konto-Nr.: 1383 122 114, Stichwort: Margarete Berweger.

Immer wenn wir von Dir erzählen, fallen Sonnenstrahlen in unsere Seelen. Unsere Herzen halten Dich gefangen, so als wärst Du nie gegangen. Was bleibt, sind Liebe und Erinnerung.

Edeltraut Jasinski geb. Janczak * 23. Februar 1917 † 26. Juli 2012

Wir vermissen Dich sehr und nehmen in Liebe und Dankbarkeit Abschied von meiner geliebten Mutter und herzensguten Oma und Uroma Ede, „große“ Schwester, Tante und Freundin.

Rosel Laurisch Anja und Thorsten mit Alexandra und Björn Christian und Vanessa Michael und Melina Jaime „kleine“ Schwester Irmchen mit Uwe, Monika und Kindern und alle, die sie liebten und verehrten Die Trauerfeier mit anschließender Urnenbeisetzung findet am Freitag, den 17. 08. 2012, um 12.30 Uhr auf dem Friedhof Finkenriek statt.

Rosengarten, im August 2012

Wenn wir Dir auch Ruhe gönnen, ist voller Trauer unser Herz. Dich leiden sehen und nicht helfen können, das war für uns der größte Schmerz.

Traurig haben wir Abschied genommen von meinem lieben Mann, unserem guten Vater, Schwiegervater und lieben Opa

Hans-Jürgen Sumfleth * 28. November 1939

† 19. Juli 2012

In Liebe und Dankbarkeit

Deine Gisela Thorsten und Doris mit Marvin Michael und Silke mit Alessa und Timo Marco und Christiane mit Leon und Laura Die Beisetzung hat im Familien- und Freundeskreis stattgefunden.


10 | LETZTE SEITE

SONNABEND, 11. AUGUST 2012 www.elbe-wochenblatt.de

▼ DIE AKTUELLE UMFRAGE IM WOCHENBLATT

„Ist Schwänzen an eurer Schule ein Problem?“ SVEN TAUCKE, HARBURG

S

chulschwänzer aufgepasst: Die Hamburger Schulbehörde hat den hohen Fehlzeiten den Kampf angesagt. War es bislang so, dass jede Schule alleine mit ihren Schwänzern klarkommen musste, soll das Problem nun gemeinsam angegangen werden. Zunächst ist geplant, alle Schulschwänzer, die mehr als 20 Stunden oder drei Tage unentschuldigt fehlen, bei der Schulbehörde zu melden. Im Einzelfall kann so schnell reagiert werden. Von pädagogischen Maßnahmen über Bußgelder und letztlich auch den Gang vor Gericht, gibt es viele Möglichkeiten, die Kids wieder in die Schulen zu bringen. Das Elbe Wochenblatt hat Schülerinnen und Schüler gefragt, ob an ihrer Schule auch alle brav zum Unterricht erscheinen …

Luke Weihrauch (16), 11. Klasse, Gymnasium Süderelbe: „Nein. Wenn bei uns Leute fehlen, bringen sie auch eine Entschuldigung mit. Und wenn Klausuren anstehen, eine ärztliche Bescheinigung. Ein-, zweimal in der 6. oder 7. Klasse hab’ ich auch geschwänzt, danach nicht wieder.“

Geraldine Huchhausen (17), 11. Klasse Handelsschule Harburg: „Ja, im letzten Jahrgang hat zum Teil die Hälfte gefehlt. Deshalb wurde eingeführt, dass auch Zuspätkommen als Fehlstunde eingetragen wird. Nach zwei unentschuldigten Fehltagen wird derjenige auf eine andere Schule geschickt.“

Harburg im Dritten Reich HARBURG Gästeführer Burkhard Kleinke bietet am Sonntag, 19. August, wieder den spannenden Rundgang „Harburg im Dritten Reich“ an. Die Teilnehmer treffen sich um 14 Uhr vor dem Rathaus Harburg, Harburger Rathausplatz 1. Je nach Geldbeutel kostet der Spaziergang zwischen acht und zehn Euro. Eine Anmeldung ist nicht notwendig. SD Patientenforum Kardiologie

Vorhofflimmern am 14.8.2012 um 18:30 Uhr in der Asklepios Klinik Harburg ▪ Eintritt frei! Dr. Thomas Zerm

Unserer Referent Dr. Thomas Zerm (Kardiologe) beleuchtet das gesamte Thema und steht Patienten, Angehörigen und Interessierten für persönliche Fragen zur Verfügung.

■ ■ ■

Asklepios Klinik Harburg ▪ Eißendorfer Pferdeweg 52 21075 Hamburg ▪ Medienzentrum ▪ Haus 6B ▪ 3. OG 14.8.2012 ▪ Beginn 18:30 Uhr Um Anmeldung wird gebeten! ▪ Tel.: (0 40) 18 18-86 34 87

Felix Siggel (14), 9. Klasse, Realschule Heudorf: „Nö, eigentlich nicht. Vielleicht schwänzen manche, weil sie keine Lust haben, eine Arbeit mitzuschreiben. Bei uns schwänzt aber keiner. Von daher wüsste ich jetzt auch nicht, was das dann für Konsequenzen hätte.“

Verlangen nach Kontinuität

Sommerfest im Kleingarten HARBURG Der Kleingartenverein Fürstenmoor, Am Radeland, veranstaltet am Sonntag, 12. August, ab 14 Uhr ein buntes Sommerfest für Blümchenfreunde. Kosten: pro Kind zwei Euro. Anmeldung sind möglich jeden Sonntag ab 10.30 Uhr im Vereinshaus oder unter 0176 - 481 55 165. SD

Kevin Acevedo (14), 9. Klasse, Förderschule Schwarzenberg: „Manche schwänzen, manche nicht. Die Lehrer sind genervt davon. Wer schwänzt, muss zuhause so einen roten Zettel unterschreiben lassen. Nach dem dritten Mal schwänzen gibt es einen Anruf nach Hause und Ärger.“

Die Kolumne von Mia Meyer

W

eich, leicht gebräunt, keine Blasen, keine Hornhaut, keine festen Stellen dort, wo sie nicht hingehören. In acht Wochen ohne Rudertraining kann man so schöne Hände bekommen. Doch damit ist jetzt wieder Schluss. Vorbei ist die Schonzeit und die Sommerpause, in der ich vielen anderen Dingen nachgegangen bin, nur nicht dem Rudern. Einige Sporteinheiten die Woche ließen sich nicht vermeiden, dafür ist die Trainingslust zu stark, aber aushalten lässt es sich doch eine lange Zeit, nicht im Boot zu sitzen. Doch jetzt hat mich die Trainingsroutine zurück in den Alltag geholt. Alltag ist das, was nach dem Abitur fehlt, mir aber hilft, durch seine Kontinuität Struktur in meinen Tag zu bringen. Es gibt Tage, an denen ich weder eine Verabredung noch irgendeinen Termin geplant habe. Wenn das der Fall ist, schiebe ich jede Kleinigkeit lange vor mir her, mit der vermeintlichen Ausrede, noch so viel Zeit zu haben. Meistens komme ich dann zu nichts. Ich liebe und brauche am Abend das Gefühl, etwas ge-

Hannes Jobmann (14), 9. Klasse, Realschule Heudorf: „Nein, aber manche haben schon nur so getan, als ob sie krank wären, weil sie eine Arbeit nicht mitschreiben wollten. Ich habe noch nie geschwänzt, schon weil ich keine Lust hätte, alles Verpasste nachzuarbeiten.“

ADFC: Radtour durch vier Länder HARBURG Der ADFC veranstaltet am Sonntag, 12. August, eine Radtour durch vier Bundesländer. Treffen ist um 10 Uhr am S-Bahnhof Harburg (Neuländer Platz). Geradelt wird gen Osten durch die Winsener Marsch, über die Elbe bei Bleckede und zurück über Aumühle nach Harburg. Die Tour ist ca. 125 Kilometer lang. Die Durchschnittsgeschwindigkeit liegt bei 24 Kilometern pro Stunde. ADFCMitglieder zahlen zwei Euro, Nichtmitglieder acht. SD

Arbeitsräume für Kreative Inspiration durch den Gold-Achter: Mia Meyer hat die Erfolgsfahrt im englischen Eaton vor dem Fernseher verfolgt, nun steigt sie wieder voll ins Training ein. Foto: pr schafft zu haben. Sei es, meine Studienplanungen voranzubringen, mein Trainingsziel zu erreichen oder mit Freunden

einen schönen Tag zu verbringen. Rudern schafft Kontinuität und dafür nehme ich die Blasen an den Händen gerne in Kauf.

Kolumne Mia Meyer (18) ist Abiturientin des Alexander-von-HumboldtGymnasiums in Harburg und Leistungssportlerin im Ruderclub Süderelbe (Internet http://www.rc-suederelbe.de). Im nächsten Jahr wird sie ein Studium beginnen. Was sie in ihrer Sportlerkarriere und in der Zeit vor dem Studienbeginn alles erlebt, steht in ihrer Kolumne im Wochenblatt zum Wochenende.

HARBURG In der ehemaligen Polizeiwache, Nöldekestraße 17, sollen bis Mitte Oktober 2012 auf einer Gesamtfläche von 2.400 Quadratmetern Arbeitsräume für Kreative entstehen. Insgesamt stehen vier Geschosse plus Kellergeschoss zur Verfügung, in denen Räume zwischen acht und 45 Quadratmetern vorhanden sind. Die Konditionen sind verhandelbar. Eine erste Sammelbesichtigung findet statt am Donnerstag, 23. August, in der Zeit von 17 bis 18 Uhr. Anmeldung per Mail an kirsten.baetzing@kreativ gesellschaft.org. SD

Entdecken Sie Dubai und die Emirate

U

10. bis 20. Januar 2013

nsere exklusive Leserreise startet in Hamburg. Sie fliegen mit EMIRATES nonstop nach Dubai, wo Sie die ersten drei Tage im 4****-Hotel Towers Rotana verbringen. Das komfortable Hotel liegt zentral in der Nähe der Dubai Mall - einem der luxuriösesten Shopping-Center der arabischen Metropole. Direkt nebenan können Sie auch das derzeit höchste Gebäude der Welt - den Burj Khalifa - bestaunen. Am 13. Januar gehen Sie an Bord der „Mein Schiff 2“ und stechen in See. Freuen Sie sich auf modernes Design, großzügige und komfortable Kabinen und hervoragendes Getränke-und Speisenangebot. Während der 7-tägigen Sie besuchen das zauberhafte Muscat im Oman, die Hauptstadt der Vereinigten Arabische Emrirate - Abu Dhabi und das Königreich Bahrain.

Pro Person 2-Bett-Innenkabine

ab Euro 1.785,-

Unsere Leistungen für WOCHENBLATT Leser: Flug ab/bis Hamburg mit Emirates, 3 Nächte Hotel Towers Rotana inkl. Frühstück, Transfers, Stadtrundfahrt, Kreuzfahrt in der gebuchten Kabine inkl. Premium-Alles-Inklusive (volle Verpflegung, fast alle Getränke an Bord, Trinkgelder. (Nur noch wenige Kabinen!)

Unser Leserreiseteam erreichen Sie montags - donnerstags von 10 bis 17 & freitags von 10 - 14 Uhr.

Telefon: 040-609 115 13

Dubai & Orient auf „Mein Schiff 2“

Wochenende KW32