Issuu on Google+

MIT FREIZEITPROSPE SOMMER 2014

KT

BEZIRK AKTUELL 06 Dezember 2013 - Januar 2014

BERICHT VOM GRUNDKURS JAHRESÜBERSICHT 2014 BASTELN IN DER JUGENDARBEIT NEUES AUS DEN ORTEN Ev. Jugendwerk / CVJM Bezirk Marbach


INHALTSVERZEICHNIS Impressum . . . . . . . . . . . . . . . . Andacht. . . . . . . . . . . . . . . . . . . Rückblick Grundkurs. . . . . . . . . Bericht-Glaubenskurs. . . . . . . . Infos aus dem BAK. . . . . . . . . . Praxisteil I. . . . . . . . . . . . . . . . . Jahresübersicht 2014. . . . . . . . Praxisteil II . . . . . . . . . . . . . . . . Jungschar-Arbeit . . . . . . . . . . . Arbeit mit Jugendlichen. . . . . . Förderverein · Posaunenchor. . Infos aus dem Bezirk . . . . . . . . Termine. . . . . . . . . . . . . . . . . . .

. . . . . . . . . . . . .

. . . . . . .

. 2 . 3 . 4 . 5 . 6 . 7 . 8 10 11 12 13 14 16

KONTAKT Ev. Jugendwerk/CVJM Bezirk Marbach Im Gigis 1 71711 Murr TEL: 07144 208421 FAX: 07144 281597 MAIL: info@ejw-marbach.de WEB: www.ejw-marbach.de www.facebook.com/ ejw.bezirk.marbach

IMPRESSUM Herausgeber: Ev. Jugendwerk / CVJM Bezirk Marbach Auflage:1000 Fotos: ejw Marbach / privat ViSdP: Jan Bechle Grundlayout: Heidi Frank, visualwerk.de

2


ANDACHT Wenn ihr diesen Rundbrief in Händen haltet, dann sind die Kirchenwahlen bereits gelaufen. Dann steht fest, wer es in den Kirchengemeinderat und in die Landessynode hinein geschafft hat. Wer wählen geht, hat Erwartungen. In einer Wahl bündeln sich die vielen Erwartungen, Hoffnungen und Wünsche der Kirchenmitglieder. Sie erwarten von den frisch gewählten Männern und Frauen neue und ansprechende Ideen für die Zukunft unserer Gemeinden und Landeskirche. Insofern ist es kein Zufall, dass die Kirchenwahlen am 1. Advent stattgefunden haben: Der Advent ist die Zeit der Erwartung. Wo sollte eine Wahl, an die sich viele Erwartungen festmachen, besser aufgehoben sein als im Advent? Der Advent ist die Zeit im Kirchenjahr, die unsere Wünsche, Hoffnungen und Sehnsüchte zu Wort kommen lässt. Der Advent erinnert uns daran, dass noch was fehlt. Dass noch was aussteht. Die Erwartung, von der die Adventszeit erzählt, ist allerdings größer als die Erwartungen, mit der wir in die Kirchenwahlen hineingegangen sind. Die Erwartung des Advents ist mehr als die Erwartung, dass die eine oder andere Reform stattfinden möge. Es ist die Erwartung, dass alles neu wird. Grundlegend neu. Der Advent erwartet nicht weniger als einen neuen Himmel und eine neue Erde. Gott selbst wird kommen und bleiben. So erzählt es der Seher Johannes:

„Gott wird bei den Menschen wohnen und sie werden sein Volk sein und er selbst, Gott mit ihnen, wird ihr Gott sein; und Gott wird abwischen alle Tränen von ihren Augen, und der Tod wird nicht mehr sein, noch Leid noch Geschrei noch Schmerz wird mehr sein. Und der auf dem Thron saß, sprach: Siehe, ich mache alles neu“ (Offenbarung, 21,3-5). Noch ist es nicht soweit. Noch haben wir keinen neuen Himmel und keine neue Erde, sondern nur einen neuen Kirchengemeinderat und eine neue Landessynode. Und darum: Lasst uns mit ihnen Kirche am Ort und in Württemberg gestalten. Lasst uns den Gewählten den Rücken stärken, sie unterstützen, für sie beten. Und lasst sie von unseren Erwartungen, Hoffnungen und Wünschen wissen, damit sie wissen, warum wir sie gewählt haben. Aber lasst uns bei allem Denken, Reden und Arbeiten nicht die ganz große Erwartung aus dem Blick verlieren, dass Gott selbst kommen und alles neu machen wird. Ich wünsche mir, dass diese große Erwartung in uns wach bleibt. Damit wir unterscheiden können, was uns hilft, den kommenden Gott zu empfangen, und was uns daran hindert, auf ihn zu warten. Also: Lebt erwartungsvoll! Nicht nur im Advent. Euer Hans Joachim Stein

Hajo Stein

Bezirksjugendpfarrer erwartet von Gott mehr als nur frischen Wind für die Kirche.

3


RÜCKBLICK GRUNDKURS 25 Nachwuchs-Mitarbeiter ließen sich im Herbst beim diesjährigen Grundkurs schulen. Nach dem kombinierten Schnupperkurs- und Grundkurs-Wochenende in Erdmannhausen traf sich die Gruppe drei Wochen später zur Grundkurs-Freizeit in Mettelberg. Was brauchen Kinder und Jugendliche beim Reinfinden in die Gruppe? Wie entwickeln sich Kinder-, Jugend- und Freizeitgruppen? Welchen Leitungsstil praktiziere ich? Wie kann ich Kindern liebevoll Grenzen setzen? Wie erzähle ich leidenschaftlich und abwechslungsreich von Jesus und Gott? Wie können wir Kindern das Evangelium lebensnah und relevant vermitteln, so dass sie es verstehen? Das Schöne auch am diesjährigen

Andreas Niepagen

4

Grundkurs war, dass die Jugendlichen viel aus ihrer eigenen Gruppenerfahrung (als Teilnehmer und ggf. Mitarbeiter) zu den Themen beitragen konnten. So kam es schnell zu guten Gesprächen über die eigene Gruppenarbeit, über schwierige Kinder und … den Glauben. Denn auch 2013 war uns die Verbindung von Fachwissen, fachlichem Können und geistlichem Leben wichtig. Darum gehört der Umgang mit und das Lesen in der Bibel unbedingt zum Grundkurs dazu. Höhepunkte waren auch in diesem Jahr wieder die Unterstützung durch Haupt- und Ehrenamtliche aus dem Bezirk, sei es bei thematischen Einheiten oder dem tollen Nachtgeländespiel.

Bezirksjugendreferent ist ein bisschen stolz auf 10 Jahre Grundkurs-Mentoring.


BERICHT EMMAUS GLAUBENSKURS Seit September und noch bis Weihnachten treffen sich 7 Teenies, die den Emmaus-Glaubenskurs mitmachen. Die meisten der Jungs und Mädels waren im Sommer 2013 auf einer EJM Freizeit mit dabei. Jan Bechle und ich waren sehr gespannt beim ersten Mal, wie viele Teenies aus den Orten kommen. Schnell ist die Gruppe zusammengewachsen. Durch ihre hohe Kommunikationsbereitschaft macht es Spaß die grundlegenden Glaubensthemen mit ihnen zu besprechen und zu vertiefen. Spannend für uns als Mitarbeiter ist, dass alle die kommen, schon mit Jesus unterwegs sind. So geht es in diesem Kurs nicht zuerst darum, um zum Glauben einzuladen und Lust darauf zu machen, sondern eigentlich noch tiefer in die Themen einzusteigen und dazu auch regelmäßig die Bibel in die Hand zu nehmen, damit die Besucher auch was davon haben. Aber hier mal einen kurzen Einblick in einen Abend: Wir starten wie immer mit einem leckeren Abendessen, damit alle so langsam ankommen können und man miteinander ins Gespräch kommt. So erfährt man sofort wie es den anderen geht und was sie erleben. Nach einer halben Stunde beginnen wir mit gemeinsamen Singen. Die Teilnehmer wünschen sich ihre Freizeitschlager, oder aktuellen Lieder. Heut spielt Jens Gitarre, einer der Jungs der dabei

ist. Jetzt geht es los mit einer kurzen Aktion, einem kleinen Spiel, um ins Thema einzusteigen. Da es heute um den Heiligen Geist geht, gibt es ein Merkspiel mit Bildern, die irgendwie mit dem heiligen Geist zu tun haben. Und schon ist man mitten im Thema. Wie kann man denn den heiligen Geist greifbar beschreiben, so das man auch was damit anfangen kann? Wie war das als der heilige Geist auf die ersten Christen kam und was hat sich dadurch verändert? Wie können wir in unserem Schul – und Arbeitsalltag den heiligen Geist erleben und mit ihm Erfahrungen sammeln. Es wird diskutiert, Meinung ausgetauscht, dazu Bibeltexte angeschaut und so sind wir mitten im Thema. Spannender und praktischer Teil waren die Früchte des heiligen Geistes, die wir uns einzeln vorgenommen und angeschaut haben, um das auch im eigenen Leben praktisch umsetzen zu können. Am Ende darf jeder noch die Frucht des heiligen Geistes, die er am meisten nötig hat, in eine aufgemalte Frucht schreiben und wir beten dafür. Ein Abend geht zu Ende.... Jan und mir macht es sehr Spaß mit diesen interessierten jungen Leuten unterwegs zu sein und zu sehen, wie Jesus in ihnen arbeitet, was er ihnen wichtig macht. Ein Baustein um das Glaubensleben zu vertiefen.

Katja Bachmann

Bezirksjugendreferentin die sich selbst von den Glaubenskursthemen be“geistern“ lässt und es genießt diese Gruppe 3 Monate lang zu begleiten.

5


INFOS AUS DEM BAK

FÖRDERVEREIN

Volle Kraft voraus! Wer kennt sie nicht, die alten Dampfloks. Ab und an sieht man sie noch auf unseren Schienen. Mit vollem Tender und viel Rauch ziehen sie weit sichtbar durch die Lande. So ähnlich fühlen wir uns im BAK – es wird hart gearbeitet und der Kessel dampft. Der Zug rollt. Wir sind mitten in unserem Arbeitsjahr, die Themen werden angepackt. Letzten BAK haben wir weiter an unserm „Vision Mission“ Statement gearbeitet. Ein Schwerpunkt daraus ist „Glauben vertiefen“. Viele Jugendliche, aber auch Erwachsene haben ein echtes Bedürfnis nach tiefem Glauben. Wir sehen uns in der Verantwortung dafür Angebote und nachhaltige Konzepte anzubieten. Ein Schritt in diese Richtung ist unser Emmaus Kurs, den wir anbieten. Gemeinsam Glauben lernen und vertiefen. Die Vorbereitungen für unser 40 jähriges EJM Jubiläum laufen auf Hochtouren. Arbeitsgruppen sind gebildet, Events werden geplant und organisiert, ich kann nur sagen, es wird super! Zu unserem Dezember BAK laden wir schon fast traditionell Vertreter des Fördervereins und der Posaunenarbeit ein. Wir nutzen die Begegnung zum Austausch und zum gemütlichen Beisammen sein. Wir schauen Dankbar auf ein gutes Jahr im Jugendwerk zurück und sind gespannt auf 2014.

Wolfgang Fischer

6

1. Vors. des Bezirksjugendwerks könnte seine Märklin Eisenbahn zu Weihnachten mal wieder aufbauen.

Termine in 2014 25.03.14 Hauptversammlung 11.07.14 Open-Air-Kino 25. - 27.07.14 Aufbau-Wochenende für die Zeltlager 22. - 23.08.14 Abbau Mühle 27. - 29.08.14 Abbau Metzis I 28. - 29.08.14 Abbau Metzis II 14.12.14 Adventskonzert / zeitlos WeihnachtsSpecial Anschaffungen 2014 Neben ein paar SG20 soll in 2014 vor allem das Küchen- und Zwischenzelt in Metzis 2 ersetzt werden. Wir werden hierfür ein Zelt ähnlich wie das Tageszelt in Metzis 1 anschaffen. Das Tageszelt an sich bleibt wie bisher.


PRAXISTEIL: BASTELN • TEIL 1 Vorüberlegungen Unsere Gruppenarbeit hat den Anspruch ganzheitlich zu sein. So symbolisiert das CVJM-Dreieck Körper, Geist und Seele. Und daher gehören zur klassischen Gruppenarbeit Elemente wie Singen, Andacht, Beten und Spielen ganz selbstverständlich dazu. Aber auch das Basteln. Denn es spricht wiederum solche geistigen und motorischen Fähigkeiten an, die bei Spielen vielleicht nicht so gefordert sind. Außerdem wollen wir ein abwechslungsreiches Programm bieten, bei dem für jede und jeden was dabei ist. Wichtige Vorüberlegungen beim gemeinsamen Basteln sind das Alter und damit auch die Fähigkeiten der Teilnehmer. Zudem ist wichtig, wie viele Mitarbeiter man hat und wie viel Zeit zur Verfügung steht. Damit eine Bastelstunde reibungslos abläuft solltet ihr alle Materialien und Werkzeuge vorher bereitgelegt haben und evtl. schon alle Einzelteile per Schablone aufgezeichnet und grob vorausgeschnitten haben, damit dann in der Gruppenstunde alles rundläuft.

de jetzt in der kalten Jahreszeit passend. Material: • leere (ausgewaschene) TetraPaks • Plaka-Farbe • Pinsel • Cutter / Teppichbodenmesser • Schnur • Rundstäbe • Heißkleber Einfach mit dem Cutter zwei Öffnungen einschneiden, darunter die Sitzstange durchstecken. Diese mit dem Heißkleber fixieren. Am oberen Ende die Schnur zum Aufhängen einfädeln. Anschließend bemalen. Fertig ist das individuelle Vogelhäuschen.

Ganz wichtig ist vor allem, dass ihr VORHER selbst ausprobiert, was ihr basteln wollt. Nur wenn ihr am eigenen Leib erfahrt, wie knifflig vielleicht das eine oder andere ist, könnt ihr diese Klippen mit euren Teilnehmern gut umschiffen. Vogelhäuschen aus Tetra-Paks Günstig in der Herstellung, in einer Gruppenstunde zu schaffen und gera-

TetraPak Vogelhäuschen

7


Jahreskalen

Jahreskalender 2014 Stand: 04.12.2013 Schulferien und gesetzliche Feiertage in Baden-Württemberg

Veranstaltungen und

05 Mi 06 Do 07 Fr 08 Sa

08 Mi

04 Di 05 Mi 06 Do 07 Fr

10 Fr 11 Sa

11 Di

11 Di

12 So

12 Mi

12 Mi

13 Mo

Bez.Mento- KW 03 13 Do ren-Treffen

13 Do

KW 11

Delegiertenversammlung

15 Sa

15 Sa

16 Do

zeitlos 18+ 16 So Jugo Steinheim

16 So

17 Fr

17 Mo BAK

18 Sa

18 Di Rechn.Prüfung

18 Di

19 Mi Rechn.Prüfung

Bez.Mento19 Mi ren-Treffen

23 So

24 Fr

24 Mo

25 Sa

28 Di

04 Fr 05 Sa 06 So

zeitlos Godi 18+

Landessem. KiBiWo

KW 05

27 Do 28 Fr

KW 19

05 Mo

07 Sa

08 Di

08 Do

08 So

09 Mi

09 Fr

09 Mo

10 Do

10 Sa

Josua-Musical, 10 Di Abstatt fresh Jugo 11 So 11 Mi Großbottwar Red.schluss KW 20 12 Mo 12 Do Rundbrief 13 Fr

14 Mi

14 Sa

15 Di

15 Do

15 So

16 Mi

16 Fr

16 Mo

17 Do

17 Sa

17 Di

18 Fr

18 So

14 Mo

19 Do Christustag, Fronleichnam Stuttgart

20 Di

20 Fr

21 Mi

21 Sa

22 Di

22 Do Bezirksprobe Landespos.tag

22 So

23 Mi

23 Fr

23 Mo

24 Sa

24 Di

KW 17

Ostermontag

25 So Jugo Steinheim KW 22

26 Mo

28 Fr

Bez.Mento- KW 18 28 Mo 28 Mi ren-Treffen

28 Sa

29 Di

29 Do

29 So

30 Mi

30 Fr

30 Do

30 So

31 Fr

31 Mo

EXIT Jugo Marbach KW 14

Freizeiten für Kinder 7-9 Jahre Zeltlager für Jungen, 9 – 13 Jahre #1408 Zeltlager Metzis II 11.08. – 17.08.14 #1410 Zeltlager Metzis I 16.08. – 27.08.14 #1409 Zeltlager Metzis I 30.07. – 05.08.14 #1411 Zeltlager Metzis I 05.08. – 16.08.14 #1412 Zeltlager Metzis II 31.07. – 11.08.14 #1413 Zeltlager Mühle 31.07. – 11.08.14

Christi Himmelfahrt

31 Sa

KW 26

Küchenunterweisung

26 Do BAK, Menschenskinder JUGO 27 Fr Kirchberg

27 So

27 Di

Kick&Rock, Beilstein

25 Mi

27 Do

29 Mi

KW 25

18 Mi KW 21

19 Mo

20 So

KW 24

Pfingstmontag

13 Di BAK KW 16

BLM

05 Do Küchenunterweisung

07 Mi

JUGO Affalterbach

KW 23

04 Mi

06 Fr

21 Mo

Ideenbörse Frei29 Sa zeiten BeFo

8

04 So Bez.Pos.Tag in Höpfigh.

06 Di KW 15

19 Sa

21 Fr

23 So

03 Di

JUGO Kirchberg Powerday, Jugo Abstatt

Karfreitag

20 Do Lagerleitertreffen

22 Sa

03 Sa

03 Do

KW 09 KW 13 Chorleiter Po.Ch. 24 Mo 24 Do Abendb.schule Hauptvers. 25 Di 25 Di 25 Fr Förderverein Seminartag 26 Mi 26 Mi 26 Sa Recht + Men.ki.

26 So 27 Mo

KW 12

Zeitlos-Kl.

23 Do

fresh Jugo Großbottwar

KW 08 Abendb.17 Mo Red.schluss schule CBiW Rundbrief

Fachtag Erl. päd. EJW Land

22 Sa

CVJM Landstr.

15 Mi

22 Mi

02 Mo

13 So

14 Fr

Red.schluss KW 04 20 Do Rundbrief Woche Orange 21 Di 21 Fr Andi (20. - 24.)

02 Fr

Tag der Arbeit

12 Sa

14 Fr Bezirkssynode

20 Mo

02 Mi

11 Fr

14 Di BAK

19 So

01 So

07 Mo

Impulstag JE des 08 Sa EJW Land

fresh Jugo 09 So 09 So Großbottwar KW 07 Abendb.10 Mo 10 Mo schule CBiW

09 Do

KW 10

Juni

01 Do

BAK-Kl.

04 Di

Seminar f. Jungbläserleiter

Abendbibel-KW 06 03 Mo schule CBiW

Mai

01 Di

Bike like Mike

07 Di

03 Mo

Faschingsferien

Heilige Drei Könige

02 So

April

Jungbläser-WE

KW 02

06 Mo

02 So

Gem.abende Höpf.

JuMiKo

01 Sa

KonfiCastle

05 So

Race-Days Steinh.

04 Sa

Skifzt. Matt/Elm 18+

03 Fr

Skifzt. Familien

Neujahr

02 Do

März

01 Sa

Skifzt. Lenk/Adeloboden 13-17 J.

Februar KW 01

Konvent d.JuRef.

Januar 01 Mi

Pfingst-JuTr. Aidl.

© www.schulferien.org

30 Mo

Zeltlager für Mädchen, 9 – 13 Jahre #1415 Zeltlager Metzis II 17.08. – 28.08.14 #1416 Zeltlager Mühle 11.08. – 22.08.14 Reitfreizeit für Mädchen, 10 – 15 Jahre #1417 Reiterhof Lahntal 19.08. – 29.08.14

EXIT Jugo Marb. fresh Jugo Großb. KW 27

Freizeiten für Jugendli # 1421 Ardeche, Frankr # 1422 SOLA Fzt. für Jugendl. + Jung # 1420 Norwegen


nder 2014

Ev. Jugendwerk / CVJM Bezirk Marbach Im Gigs 1 71711 Murr www.schulferien.org/kalender_drucken/ 07144 / 208421

September 01 Mo

02 Mi

02 Sa

02 Di

05 Sa 06 So

Vater-Tochter-WE I

04 Fr

KW 32

04 Mo

Buben-JS05 Di Fußballturnier

KW 36

Oktober

01 Sa

02 Do

02 So

04 Do

04 Sa

04 Di

04 Do

05 Fr

05 So

05 Mi

05 Fr

06 Do

06 Sa

07 Fr

07 So

07 Do

07 So

07 Di

08 Di

08 Fr

08 Mo

09 Mi

09 Sa

09 Di

10 So

KW 37

08 Mi

KW 41

08 Sa

09 Do

Festabend 40 Jahre ejm

KW 46

10 Fr

11 Do

11 Sa

12 Di

12 Fr

EXIT Jugo Marb. 12 So fresh Jugo Großb.

13 Mi

13 Sa

13 Mo

14 Mo Bussleeinweisung Fzt.-MA

14 Do

14 So

14 Di

14 Fr Bezirkssynode

15 Di

15 Fr

15 Mo

15 Mi

15 Sa

16 Mi BAK

16 Sa

16 Di

16 Do BAK

16 So Jugo Steinheim

11 Mo

17 So

19 Mi

20 Mi

20 Sa

21 Do

21 So

21 Di

21 Fr

22 Mi

22 Sa

23 Di

23 Do

23 So

24 Mi

24 Fr JUGO Affalterbach

24 Mo

25 Sa

25 Di

25 Do

26 So

26 Mi

26 Fr

27 Do

27 Sa

28 Mo

28 Fr

28 So

29 Sa

29 Mo

30 So

30 Di

Aufbau-WE Zeltl.

KW 35

25 Mo 26 Di 27 Mi

KW 31

28 Do

29 Di

29 Fr

30 Mi

30 Sa

31 Do

31 So

che, 14 – 17 Jahre reich 18.08. – 29.08.14 17.08. – 30.08.14 ge Erw., 16-20 Jahre 02.08. – 14.08.14

KW 39

22 Mo BAK

Lagerleitertreffen JUGO 26 Fr Kirchberg 25 Do

27 Sa 28 So Dankeabend für die Freizeiten KW 40

29 Mo 30 Di Bez.mentoren-Treffen

Freizeiten für Junge Erwachsene, Erwachsene, Alleinerziehende und Familien #1427 Summertime Kroatien 08.06. - 19.06.14 #1428 Vater-Sohn-WE I 04.07. – 06.07.14 #1429 Vater-Sohn-WE II 18.07. – 20.07.14

KW 44

27 Mo 28 Di 29 Mi 30 Do 31 Fr

Churchnight

Auf- und Abbau Metzis u. Kochend. Mühle Aufbau der Zeltlager 25.07. – 27.07.14 Abbau Metzis I 27.08. – 29.08.14 Abbau Metzis II 28.08. – 29.08.14 Kochendörfer Mühle 22.08. – 23.08.14

Rundbrief

KW 51

16 Di

KW 43 20 Mo Ortsverant20 Do wortl.-Treffen

24 So

Jugo Steinheim

KW 47 Red.schluss

Advents-Godi / zeitlos 18+

15 Mo

19 Fr

23 Sa

27 So

Musiktag im ejw Besigheim

14 So

18 Di

23 Mi

26 Sa

13 Sa

zeitlos 18+ 19 So Jugo Steinheim

22 Fr

25 Fr

12 Fr

Bez.mentoren-Treffen

18 Sa

22 Di

24 Do

12 Mi

Großbottwarer Abende

21 Mo

11 Do

18 Do

19 Di

KW 30

11 Di

17 Mo

18 Mo

KW 50

10 Mi

17 Fr

Abb. Mühle

20 So

10 Mo

13 Do

EXIT Jugo Marbach

08 Mo

17 Mi KW 34

Abbau Metzis 1+2

19 Sa

Vater-Tochter-WE II

17 Do

KW 38

KW 42

Grundkurs

KW 29

18 Fr

KW 33

03 Mi

09 Di BAK

09 So

10 Mi

OpenAir-Kino 11 Fr (FV) Mädchen12 Sa Jungschartag Aussendungs13 So zeitlos 18+

KW 49

02 Di Teamklausur KW 45

03 Mo

Tag der Deutschen Einheit

06 Mo

10 Do

Allerheiligen

03 Fr

06 Sa

07 Mo

Dezember 01 Mo

03 Mi

06 Mi KW 28

November

01 Mi

Abendbibelsch. Höpf.

03 So

03 Do

Red.schluss Rundbrief

Studient.d.JuRef.

August 01 Fr

Grundk.-WE

Juli 01 Di

GK

d Termine des ejm

17 Mi

PrayDay

18 Do

BAK

19 Fr 20 Sa 21 So

Jugo Steinheim fresh YouGo Gr. KW 52

22 Mo 23 Di KW 48

24 Mi

Christmette Jugo Beilstein

1. Weihnachtstag

Waldweihnacht

2. Weihnachtstag Affalterb.

KW 01

31 Mi

Termine unseres 40jährigen Jubiläums Bezirksposaunentag 04.05.2014 Fahrrad-Rallye 30.05. – 01.06.14 Festabend 08.11.2014

9


PRAXISTEIL: BASTELN • TEIL 2 Comic-Tafel Als Türschild oder „Gästebuch“ für das Jugendzimmer perfekt geeignet. Natürlich kann man den Rand beliebig dekorieren. Aber gerade wenn man „jungstaugliche“ Comics wie Spiderman, Superman oder „Die Simpsons“ nimmt, kann man damit auch die Jungs in der Gruppe begeistern.

Serviettentechnik-Kleber

Comic-Bilder ausschneiden und mit Serviettenkleber aufkleben, in der Mitte mit Tafelfarbe bemalen. Fertig. Weihnachts-Deko Eine Bastelidee jetzt für die Weihnachtszeit sind Sterne, Tannenbäume usw. aus Fädelperlen und Draht. Einfach die bunten Fädelperlen (z.B. aus dem bekannten schwedischen Möbelhaus) auf einen Draht fädeln, in Form biegen. Fertig. Material: • Draht • Fädelperlen • Seitenschneider

Spiderman-Comic-Tafel

Weihnachts-Deko aus Fädelperlen

Material: • Spanplatte, 4mm Pappel, 30x40cm (schneidet der Baumarkt i.d.R. kostenfrei zu) • Tafelfarbe (z.B. bei Opitec) • Pinsel • Comics

Viele weiter Bastelideen findet ihr natürlich im Internet. Einfach nach den Begriffen für euer Thema googeln. Oder natürlich auf der DER Seite für Jugendarbeit:  http://www.praxis-jugendarbeit. de/basteln.html

Jan Bechle

10

Bezirksjugendreferent bastelt eigentlich gar nicht gern, merkt aber immer wieder, wie sich die Kreativität und Begeisterung währenddessen einstellen und wie viel Spaß es dann doch macht.


JUNGSCHAR-ARBEIT Landesseminar Kinderbibelwoche: Theodor und die Himmelskraft am 25.01.2014 Die aktuelle Arbeitshilfe KibiWo wird vorgestellt:„Theodor und die Himmelskraft“, in der es um Abraham und Sarah geht. In spannenden Workshops wird das Thema vertieft und man kann neue Ideen für seine KiBiWo zuhause mitnehmen. Wann: 25.01.2014, 8:00-16:00 Uhr Wo: Bernhäuser Forst Kosten: 40,-- EUR, TN ab 15 Jahre  http://www.ejw-bildung.de/detailansicht.html?eduid=4575 Weitere Termine aus dem EJW Land • 01.-06.01.2014 Life´n´rhythm-Seminar  http://www.ejw-bildung.de/ detailansicht.html?eduid=4836 • 21.2. - 22.2.2013 Fachtagung zu Erlebnispädagogik  http://www.ejw-bildung.de/ detailansicht.html?eduid=4723 • 8.3.2013 Impulstag Junge Erwachsene  http://www.ejw-bildung.de/ detailansicht.html?eduid=4720 • 29.3.2014 Ideenbörse Freizeiten  http://www.ejw-bildung.de/ detailansicht.html?eduid=4827

Der Mädchenjungschartag 2014 findet am 12. Juli 2014 statt! Mit dabei sind jede Menge Mädels aus dem ganzen Bezirk, Musik, Aktion, Überraschungen und leckes Essen. – ALSO: Seid dabei mit euren Gruppen!! Buben-Jungschartag 2014 Am Sa., 5. Juli 2014, ist Buben-Jungschartag. Ganz im Zeichen der Fußball-WM in Brasilien, werden wir an diesem (Achtung!) Samstag ein Jungschar-Fußballturnier veranstalten. Nachdem es in den letzten Jahren wenig Möglichkeiten gab, sich mit den Nachbar-Jungscharen im Fußball zu messen, bietet die WM 2014 den willkommenen Anlass, es den Messis und Balotellis gleichzutun. Doch vor allem soll bei diesem Turnier der Spielspaß im Vordergrund stehen, nicht bloß der Sieg.

Mädchen-Jungschartag 2014

Austragungsplatz wird – wie schon vor vier Jahren – das Gütle (=CVJM-Stückle) in Großbottwar sein. Wie viele Spieler in einer Mannschaft sind, wer die Platzwahl hat, wer die besten Anfeuerungsrufe hat und wer am Ende gegen wen spielt, das alles wird sich nächstes Jahr zeigen. Für Euch in den Gruppen ist der Termin wichtig: Darum jetzt gleich aufschreiben.

Liebe Mitarbeiter der Mädchenjungscharen: Es gibt einen Termin, den ihr euch für eure Mädels vormerken könnt.

Wir freuen uns schon jetzt auf einen heißen Turniertag im Schatten der großen Fußball-Profis.

11


ARBEIT MIT JUGENDLICHEN Schulbeweger Licht auf dem Berg, Salz der Erde. Oft genug fragen wir uns in Gemeinden und CVJMs, wie wir die Menschen erreichen, die den Weg in unsere Kirchen und Jugendkreise nicht mehr finden. Dazu sind viele Konzepte entwickelt worden, die wir gerne unterstützen. Aber es geht auch anders: Glauben leben, dort wo wir leben. Ein Beispiel für solche „einfachen“ Formen ist der Schülerbibelkreis (SBK) „Schulbeweger“ am FSG in Marbach. 2x wöchentlich in der großen Pause treffen sich SchülerInnen, die auch an der Schule als Christen wirken wollen. I.d.R. am ersten Montag im Monatkommt jemand vom ejm dazu. Der Ablauf ist einfach: eine persönliche Rederunde, zwei Lieder, eine knackige Andacht, ggf. noch ein Lied. Das gibt Energie für die zweite Hälfte des Tages. Was mich begeistert: Nach der Anzahl der Personen, die uns durch Freizeiten und Gruppenarbeit bekannt sind, hat der SBK in Marbach locker ein Potential von 80 Leuten. Das wäre der größte Jugendkreis im Bezirk … Ich finde es jedesmal großartig, diese Gruppe von jungen Christen in ihrem Umfeld zu treffen. Für sie ist die Unterstützung von außen eine große Ermutigung. Und es öffnet den Horizont, wenn sie in der Masse der 2500 Schüler wissen: „Der/die gehört auch dazu!“ Wer, wenn nicht wir? Wann, wenn nicht jetzt?!  Facebook Andreas Niepagen

12

Jugo Termine 08.12.2013 Exit Marbach 18 Uhr Martin-Luther-Haus 22.12.2013 Fresh Yougo Großbottwar 18.30 Gemeindehaus 22.12.2013 Jugo Steinheim 18 Uhr Martinskirche 24.12.2013 Jugo Beilstein um 23 Uhr in der Kirche 09.02.2014 Jugo Fresh Großbottwar 18.30 Gemeindehaus 16.02.2014 Jugo Steinheim Zeitlos Termine Mit dem Jahr 2013 hat der Zeitlos sein fünfjähriges Jubiläum und seinen 25. Zeitlos geschafft. Aber auch 2014 geht es weiter mit unserem Gottesdienst für Mitarbeiter. Der erste Zeitlos 2014 ist am 16. Februar 2014, bewährt um 19.30 Uhr Das Thema wird sein: Weiter Glauben Mit dabei ist die Zeitlosband, das leckere Bistro, Gebetsecken und hoffentlich auch du! KonfiCastle Auch 2014 findet wieder das KonfiCastle statt. Dieses Mal sind wir im Freizeitheim Mönchshof mit Vollverpflegung, einem Sportplatz gleich hinter den Wohnungseinheiten und viel Platz für Spaß, Aktion und Tiefgang im Glauben. Das ganze startet vom 6.-9. Februar 2014.Dieses Jahr werden vier Orte mit dabei sein: Marbach, Rielingshausen, Abstatt und Auenstein!! Mit dabei ist die KonfiCastle Band, ein motiviertes Team und viele Konfirmanden und Mitarbeiter aus den Orten.

Bezirksjugendreferent Andreas Niepagen hat gerade ein neues inspirierendes Schul-Bewegendes Video entdeckt:  http://www.youtube.com/watch?v=SMceUUWT_Iw.


POSAUNENARBEIT Rückblick Jungbläsertag in Großbottwar am 16.11.2013 Pünktlich um 9:30 Uhr begann der diesjährige Jungbläsertag im CVJM-Haus in Großbottwar. Neben den vielen bekannten Gesichter vom Jungbläserwochenende im März waren auch neue Gesichter unter den 20 Jungbläserinnen und Jungbläsern. Nach einem spielerischen Start ging es zunächst mit allen, dann in Kleingruppen an die Instrumente. Gestärkt von einem leckeren Mittagessen gab es zunächst ein Dorfspiel weiter, bevor wieder musiziert wurde. Nach einer Kuchenpause kam dann die Gesamtprobe. Dort übten wir die Stücke für das Abschlusskonzert ein. Die Eltern und Geschwister der Jungbläser bekamen ein abwechslungsreiches Programm geboten. Termin Jungbläser-Wochenende '14 Bitte notiert Euch schon jetzt unseren nächsten Jungbläser-Termin: Vom 14. - 16.03.2014 geht es nach Mettelberg. Alle Jungbläser sind herzlich dazu eingeladen. Mit dabei - wie immer - die Jungbläser-Mitarbeiter aus dem Bezirk. Bezirkschor Einmal im Monat Dienstags treffen sich unter der Leitung von Heinrich Kizler alle interessierten Bläserinnen und Bläser zum gemeinsamen Musizieren im Gemeindehaus in Pleidelsheim. Es sind ALLE eingeladen, das soll kein Auswahlchor sein, sondern für jeden und jede offen sein. Nächster Termin ist der 10.12.2013 um 20:00 Uhr.

INFOS AUS DEM BEZIRK Jubiläumsjahr 2014 Große Ereignisse werfen ihren Schatten voraus! Das Jugendwerk wird 40 Jahre alt und natürlich wollen wir diesen Geburtstag mit drei großen Aktionen gebührend feiern!! Bezirksposaunentag Den Auftakt in unser Jubiläumsjahr macht der Bezirksposaunentag am 04.05.2014 in Höpfigheim. Gemeinsam mit dem örtlichen Chor, der sein 90jähriges Bestehen feiert, wollen wir dankbar sein für 40 Jahre Bezirksposaunenarbeit im Jugendwerk. Denn die Posaunen waren, sind und werden auch immer ein wichtiger Bestandteil des Bezirksjugendwerks bleiben. Jugendaktion Bike like Mike! 99 Aufgaben in 24 Std. So ist der Titel unserer Rallye kreuz und quer durch den Bezirk vom 30.05. - 01.06.2014. Nimmst du die Herausforderung an? Bist du am Start mit deinem Jugendkreis? Löse die 99 Aufgaben, die im ganzen Bezirk verteilt sind innerhalb von 24 Stunden. Doch Achtung: Du darfst nur mit dem Fahrrad unterwegs sein. Das wird die ultimative Herausforderung. Geh an deine Grenzen, teste was drin ist und gewinne den Hauptpreis: Ein Wochenende für dich und deine ganze Gruppe in Berlin! Anmelde- und Infoheft kommt Anfang des Jahres auch in deine Gruppe!!!

13


INFOS AUS DEM BEZIRK Festabend Vormerken könnt ihr euch auch den 8. November 2014. Dort wird ein Festabend für Alt und Jung stattfinden. Es gibt einen Dank-Gottesdienst, leckeres Essen und natürlich ein Festprogramm, bei dem alle auf ihre Kosten kommen. Dort dürft ihr euch freuen auf Berichte, Fotos und lustige Begebenheiten aus 40 Jahren Jugendwerk. Es wird auf jeden Fall unterhaltsam und es wird nur richtig gut mit euch. Natürlich gibt es genügend Zeit mit früheren Jugendreferenten und Freizeitmitarbeitern sich über die Zeiten „damals“ auszutauschen. Dazu brauchen wir übrigens noch eure Hilfe. Wer noch tolle Fotos oder Filme aus den Anfangsjahren hat, darf sich gerne an mich wenden. Digitalisierte Bilder und Filme sind für uns am geschicktesten. Dann gerne eine Nachricht an das Jugendwerk  katja.bachmann@ejw-marbach.de oder Tel 07144 208421. Ski- und Snowboard-Freizeit für Junge Erwachsene Winterzauber in Matt / Elm für alle ab 18 Jahre. Finde dein Glück ... ... bei großartigen Abfahrten umrahmt von den 3.000ern der Glarner Alpen ... mit lustigen Runden in unserer Unterkunft im Matt ... bei den thematischen Runden um die Jahreslosung 2014. ... mit einem tollen und motivierten Mitarbeiterteam 14

Alle Infos nochmal kompakt: Datum: 01. - 06.01.2014 Ort: Matt / Elm, Schweiz Preis: 265,-- EUR Leitung: Jan Bechle & Team incl.: Fahrt, Unterkunft, Ski- und Boardbetreuung, Verpflegung, Versicherung ONLINE-Anmeldung unter:  http://www.ejw-marbach.de/ 6-0-Freizeiten.html Ski- und Snowboard-Freizeit für 13-17jährige Jugendliche Xtra schneesicher ist auch dieses Jahr unsere Jugendfreizeit. Xtra 185 km (!) boarder- und skifahrergeeignete Pisten, gute Anlagen für Anfänger bis hin zu den Cracks, die keine Wünsche offen lassen. Xtra sind unsere berühmt-bewährten Betreuer. Xtra sind die Abende auf unserer Ferienhütte in Lenk. Alle Infos nochmal kompakt: Datum: 02. - 07.03.2014 Ort: Lenk / Adelboden, Schweiz Preis: 315,-- EUR Leitung: Andreas Niepagen & Team incl.: Fahrt, Unterkunft, Ski- und Boardbetreuung, Verpflegung, Versicherung ONLINE-Anmeldung unter:  http://www.ejw-marbach.de/ 6-0-Freizeiten.html Verwöhnabend für Paare u. Ehepaare mit Sefora Nelson Wann: 15. Februar 2014, 19 Uhr Wo: Tiefenbachhalle Auenstein


INFOS AUS DEM BEZIRK Kosten:

60,00€/pro Paar für Essen, Getränke, Programm: Vortrag und Musik M. Herter-Scheck 07062 / 67 40 96  Diakonat.Marbach-Nord@t-online.de

oder: Gerda Vogel 07062 / 6 40 11  gerda.vogel@cvjm-abstatt-auenstein.de

Höpfigheimer Gemeindeabende: Thema „In Zukunft Jesus“. 05.02.14 mit Theo Eißler: Unsere Gemeinde hat Zukunft mit Jesus. 06.02.14 mit Dr. Rolf Sons Himmelwärts“ mein Leben hat Zukunft mit Jesus 07.02.14 mit Dekan Ralf Albrecht: Gottes Reich wächst in Zukunft durch Jesus Die Abende beginnen jeweils um 20 Uhr im Gemeindehaus. Musik und ein Ständerling runden die Vorträge ab.

Konzert in Murr Richard Roblee’s Very Little Big Band kommt nach Murr! Am 5. Januar 2014 um 17:00 Uhr in der Peterskirche Murr Veranstalter: Ev. Kirchengemeinde Murr und Posaunenchor Murr Dorfweihnacht in Erdmannhausen

Dorfweihnacht

Mitten ins Herz Adventskonzert Samstag 14. Dez. 2013 18:30 Uhr

Michaelskirche in Winzerhausen Vorverkauf:

Good News (Großbottwar) Pfarramt (Winzerhausen)

9,--€ / ermäßigt 7,--€ Abendkasse: 12,--€ / ermäßigt 10,--€

15


Ev. Jugendwerk / CVJM Bezirk Marbach 1 · Im Gigis 1 · 71711 Murr

TERMINE · DEZEMBER 2013- JANUAR - FEBRUAR · 2014

Dezember 2013

So. 08.12. EXIT JUGO • Martin-Luther-Haus, Marbach .............................................................................................................. Di. 10.12. EMMAUS GLAUBENSKURS • Gemeindehaus Oase, Murr .............................................................................................................. Di. 10.12. BEZIRKSPOS.CHOR • Ev. Gemeindehaus Pleidelsheim .............................................................................................................. Sa. 14.12. ADVENTSKONZERT • Michaelskirche Winzerhausen .............................................................................................................. So. 15.12. ADVENTSKONZERT MESSIAH-SINGERS • Kirche Großbottwar .............................................................................................................. Di. 17.12. EMMAUS GLAUBENSKURS • Gemeindehaus Oase, Murr .............................................................................................................. So. 22.12. FRESH YOUGO • Ev. Gemeindehaus Großbottwar .............................................................................................................. So. 22.12. DORFWEIHNACHT • Ev. Gemeindehaus Erdmannhausen .............................................................................................................. 21.12. - 06.01. BÜRO NICHT BESETZT • .............................................................................................................. Di. 24.12. CHRISTMETTE JUGO • St.-Anna-Kirche Beilstein .............................................................................................................. Do. 26.12. WALDWEIHNACHT • Affalterbach ...............................................................................................................

Januar

01.-06.01. SKI-FREIZEIT FÜR JUNGE ERW. • Matt / Elm, Schweiz .............................................................................................................. 02. - 06.01. FAMILIEN-SKI-FREIZEIT • Hirschegg, Kleinwalsertal .............................................................................................................. 03. - 05.01. RACE-DAYS • Gemeindehaus Arche, Steinheim .............................................................................................................. So. 05.01. BRASS-KONZERT • Peterskirche, Murr ..............................................................................................................

Februar

Mo. 13.01. BEZIRKSMENTORENTREFFEN • Alte Schule, Murr .............................................................................................................. Sa. 25.01. LANDESSEMINAR KIBIWO • Bernhäuser Forst .............................................................................................................. Mo. 03.02. ABENDBIBELSCHULE CBIW • Großbottwar und Marbach .............................................................................................................. 05. - 07.02. GEMEINDEABENDE • Gemeindehaus, Höpfigheim .............................................................................................................. 06. - 09.02. KONFICASTLE • Freizeitheim Mönchshof ............................................................................................................... So. 09.02. FRESH YOUGO • Ev. Gemeindehaus, Großbottwar ............................................................................................................... Weitere Informationen und Aktuelles zu den Terminen unter www.ejw-marbach.de


Rundbrief 6 2013