Page 7

zum Titelthema

Das heißt, ich hatte Angst, wenn ich zu viel will, wenn ich zu schnell mache, zu schnell arbeite. Ja, dann war ich nicht bei mir. Dieses Schnellmachen sollte eigentlich der Angst entgegenwirken, hat aber gar nicht geholfen. Es hat eher dazu geführt, dass sich meine Gedanken und mein Tun überschlugen, dass ich nicht zur Ruhe kam. Später habe ich versucht, mich meiner Angst zu stellen. Sie darf jetzt erst einmal da sein. Und ich werde langsam neugierig, was sie mir erzählen will. Und sie erzählt eine ganze Menge! Ich schreibe es meist auf, alles was sich da an Gedanken zeigt. Ich lasse mir von meiner Angst erzählen, was sie zu sagen hat. Danach setze ich mich hin und schaue mir alles an. Manches von dem, was die Angst erzählt, deutet auf aktuelle Bedürfnisse von mir hin, die ich übersehen habe. Dann erkenne ich diese Bedürfnisse und kann sie mir erfüllen. Danke Angst, durch dich kann ich für mich sorgen, wo ich es sonst übersehen hätte. Manches erzählt die Angst, wo ich erkenne: „So ein Quatsch, das stimmt ja gar nicht.“ Und meine diffuse Angst verschwindet, wenn sie die Wahrheit erkennt. Ich brauche gar nichts weiter tun, als das zu erkennen. Und manchmal deutet meine Angst auf eine alte Situation aus der Kindheit, wo diese Angst entstanden ist. Das sind dann Situationen, die die

kleine Gudrun überwältigt haben, die sie mit ihrem Kinderverstand nicht verstehen konnte. Stattdessen entstand dann Angst vor solchen Situationen. Diese alte Situation anzuschauen und zu erlösen, erlöst auch die Angst davor. Das wichtigste Hilfsmittel ist für mich die „Gewaltfreie Kommunikation“, mit der auch diese alten Situationen beleuchtet und die alten Gefühle von mir und den anderen beteiligten Personen gefühlt werden und so verwandelt werden können. Dann entsteht in mir auch im Jetzt Frieden anstatt Druck, Unsicherheit und Angst. Danke Angst, dass du als Wecker arbeitest, der mich darauf hinweist, wenn etwas für mich nicht stimmt oder wenn etwas erlöst werden will, damit ich es nicht länger mit mir herumtrage oder etwas unbewusst mein Leben einengt. Gudrun Höntsch

Trainerin für Gewaltfreie Kommunikation www.perspektivschmiede.de

Seminar „Lebenselixier“ auf Teneriffa 29.1. - 3.2. 2018

Wir laden Dich ein, Deine körperlichen und seelischen Lebensthemen zu erkennen und daran zu wachsen, um mit Mut, Leichtigkeit und Liebe den weiteren Weg Deines Seelenplans zu beschreiten.

kennung und Vergebung loslassen. Deine Herzensenergie kann wieder frei in Fluss kommen. Finde in Deinen Lebensthemen Deine Ressourcen. Nutze sie wie ein „Elixier“ als Kraftquellen und weise Ratgeber, um den weiteren Weg deines Seelenplans zu gestalten. Dem eigenen Herzen mit der Kraft der eigenen Ressourcen zu folgen, macht frei für Freude, Liebe, Leichtigkeit und Lebenskraft.

Im Seminar lernst Du, wieder in Deine eigene Mitte zu kommen und Deinen Energiekörper durch verschiedene Reinigungsund Entspannungstechniken zu klären und zu stärken. Diese Techniken kannst Du nutzen, um Deine Selbstheilungskräfte zu aktivieren. Du kannst an die Urkraft Deiner Ahnen anknüpfen und sie für Dich nutzbar machen, um Dein inneres Licht zum Leuchten zu bringen. Herausforderungen mit Deinen Ahnen kannst Du in Liebe betrachten und durch Aner-

Der besondere Ort direkt am Meer schafft zusätzlich Raum für Deine „individuelle Gesundung“. Ein Video zum Seminarort findest Du unter www.facebook.com/ heilpraxis.patzig Lichtvolle Grüße, Heilpraxis Mandy Patzig & Klangpraxis Seelenzeit Dr. Kristin Alberti

www.heilpraxis-patzig.de info@heilpraxis-patzig.de Wir freuen uns auf Dich! einfach JA 08-09/2017

05

August/September 2017 "Für Angst offen sein"  
Read more
Read more
Similar to
Popular now
Just for you