Page 51

Fünf Fragen an den Hochzeits-DJ MO: DJ MOs ultima tive Hochzeit skra

cher

I Will Survive - Glo ria Gaynor Ain't Nobody - Ruf us & Chaka Khan Tanz Der Moleküle - Mia. Insomnia - Faithles s Played Alive - Safr i Duo Dance With Somebod y - Mando Diao Valerie - Mark Ron son feat. Amy Wineh ouse Crying At The Disc oteque - Alcazar Alors On Danse - St romae Pata Pata - Miriam Makeba

dem Tanzbeinschwingen nicht abgeneigt sind. In jedem Fall sollte man Songs ausschließen, die auch trotz Betteln nicht auf dem Plattenteller landen werden. Oder möchte wirklich jemand den PUR-Partymegamix hören? Kommentare vom DJ über das Mikrofon sollten gänzlich verboten werden – die sind absolut tabu und sorgen in der Regel für keine Euphorie. Schließlich handelt es sich nicht um die Animation im Bierstadl (auch wenn sich auf manchen Hochzeiten die Stimmung in diese Richtung entwickelt, das Brautkleid Bierflecken trägt und die Krawatten zu Brezeln geknotet sind), sondern um eine feierliche Hochzeit. Eure Hochzeit. Euer großer Tag, der schönste Tag im Leben! Und so soll er auch gefeiert werden. Ob also zu diesem Anlass auch Metallica gespielt wird, sollte daher ganz euch überlassen werden.

Wie bekommt man die Leute am besten auf die Tanzfläche? Indem man sich im Vorfeld ausgiebig auf die Hochzeitsfeier vorbereitet. Also ein persönliches Vorgespräch beim Brautpaar, die musikalische Vorbereitung und der Kontakt zu den Gästen am Hochzeitstag. Anhand von Erfahrungen, Musikwissen und der Resonanz der Gäste auf die musikalische Begleitung zum Essen kann man schon Tendenzen erkennen. Auf die Tanzfläche zieht die Leute die Musik, auf die sie selber Bock haben, und das ist von Gesellschaft zu Gesellschaft unterschiedlich. Klar gibt es Tanzflächenfüller, die fast immer funktionieren, aber das Wissen über den richtigen Einsatz zur richtigen Zeit macht dann eben den Profi-DJ aus. Sollte man deiner Meinung nach bei der Titelauswahl Rücksicht auf alle Wünsche nehmen? Ich finde es wichtig, dass man sich als DJ in diesem Bereich als Dienstleister betrachtet. Ich freue mich über Musikwünsche und lass mir auch eine kleine Liste an persönlichen Favoriten des Brautpaars geben. Schließlich macht man Musik für das Paar und deren Gäste und nicht für sich selber. 99 % der Wünsche, die am Abend kommen, sind auch umsetzbar oder werden sowieso gespielt. Und hier und da passiert es mir, dass sich jemand einen Song wünscht, den ich gerade als nächsten Titel rausgeholt habe. Dann kann man behaupten, den Geschmack der Gäste getroffen zu haben. Letztendlich sollten alle nach der Feier sagen: Wow, es war ein großartiges Fest und der DJ hat einen großen Teil dazu beigetragen.

Muss der Eröffnungstanz ein klassischer Walzer sein, oder löst eine einstudierte Choreografie des Brautpaares mehr Begeisterung aus? Auch das sollte individuell vom Brautpaar entschieden werden. Ich sage dem Paar immer, dass es deren Fest und ein einmaliger Tag ist und dass sie das machen sollen, womit sie sich wohlfühlen. Wichtig finde ich allerdings, dass das Brautpaar in irgendeiner Form die Party und die Tanzfläche eröffnet. Das gehört zum Tag einfach dazu, und im Grunde warten alle darauf, dass endlich der lockere Teil des Abends beginnen kann. Ich unterstütze meine Paare gerne bei der Auswahl des richtigen Titels, sei es ein langsamer Walzer, ein Wiener Walzer oder ein Blues, Schunkler, Discofox oder was auch immer. Bei einem Zusammenschnitt für die eigene Choreografie stehe ich auch gerne mit Rat und Tat zur Seite. Das kommt schon mal vor und kommt auch immer gut bei den Gästen an. Was war das Schönste und das Peinlichste, was du bisher auf einer Hochzeit erlebt hast? Das Schönste ist, wenn alle eine gute Feier gehabt haben und sich bei mir für die tolle Musikauswahl bedanken. Und wenn im Laufe des Abends die Gäste vollkommen auf dem Floor ausrasten, sich ungezwungen fühlen und ich mit dem harten Kern per Du bin. Richtig peinlich war noch nichts, hier und da ziehen sich manchmal die Aktionen der Gäste in die Länge. Gerade dann, wenn es immer später wird und die meisten eigentlich tanzen wollen. Dein ganz persönlicher Tipp für eine gelungene Hochzeitsfeier? Nachmittags schon die Gäste mit kleinen Aktionen beschäftigen. Nicht zu viel planen und was noch besser ist, den Trauzeugen die Koordination dafür überlassen. Einen professionellen Hochzeits-DJ für die Musikauswahl und die Party verpflichten und den Wert dafür realistisch einschätzen.

Alle Infos über DJ MO gibt´s unter: www.hertzklopfen.de 05/2012 www.Eigenwerk-Magazin.de

51

Eigenwerk-Magazin #05  

Eigenwerk-Magazin #05 - Die Wedding Ausgabe

Eigenwerk-Magazin #05  

Eigenwerk-Magazin #05 - Die Wedding Ausgabe

Advertisement